K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Willkommen zur Kanzlei Michaelis Vortragsveranstaltung 2015!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Willkommen zur Kanzlei Michaelis Vortragsveranstaltung 2015!"

Transkript

1 Willkommen zur Kanzlei Michaelis Vortragsveranstaltung 2015!

2 Vom Einzelunternehmen in die GmbH ein Vortrag von Henning Ratsch Rechtsanwalt Copyright / Der Urheberschutz bezieht sich auf die gesamte Präsentation, der Schaubilder und des Inhalts des Vortrages und der rechtlichen Ausführungen.

3 Welche Gesellschaftsform eignet sich am besten für mich als Versicherungsmakler? - GmbH oder UG? - GmbH & Co. KG? - Ltd.? (englisches Gesellschaftsrecht, vielfach strenger!)

4 Wieso ausgerechnet eine GmbH? - Haftungsbeschränkung, besser: Haftungsbefreiung des Privatvermögens - Vorbereitung und besondere Gestaltung der Unternehmensnachfolge - Leichtere Unternehmensveräußerung - Erbrechtliche Gestaltbarkeit

5 Welche Vorgehensweise ist optimal für mich? Kann ich nicht einfach eine GmbH gründen und die Assets (Unternehmensgegenstände), also Versicherungsvertrag für Versicherungsvertrag, einzeln übertragen?

6 Welche Vorgehensweise ist optimal für mich? Problemkreise: Gefahr der verschleierten Sachgründung (ggf. sogar Strafbarkeit nach 82 GmbHG!) Einzelrechtsnachfolge unter Verstoß gegen BDSG, Übergang von Verträgen/ Verbindlichkeiten nur mit Zustimmung VN Übergang der Courtagezusage nur mit Zustimmung Steuerlicher Nachteil (Aufdeckung stiller Reserven)

7 Welche Vorgehensweise ist optimal für mich? Es gibt nur eine Lösung: GESAMT RECHTSNACHFOLGE

8 Vorteile der Gesamtrechtsnachfolge Datenschutz Kein Verstoß Landesdatenschutzbeauftragter NRW: Erwirbt ein Unternehmen [ ] ein anderes Unternehmen im Wege der Gesamtrechtsnachfolge, erlangt das erwerbende Unternehmen auch die Kundendaten des anderen Unternehmens. [ ] Mithin bestehen grundsätzlich aus datenschutzrechtlicher Sicht keine Bedenken, wenn der Gesamtrechtsnachfolger eines Versicherungsmaklers die Datenbestände des Vorgängers übernimmt. Weitergabe der Kundendaten möglich

9 Vorteile der Gesamtrechtsnachfolge Sämtliche Verträge und auch Verbindlichkeiten gehen auf die GmbH über, ohne dass Vertragspartner/Gläubiger zustimmen müssen Übergang der Maklerverträge Übergang der Verbindlichkeiten (aber zeitlich begrenzte Nachhaftung des Einzelunternehmers, 133 UmwG)

10 Wie erreiche ich die Gesamtrechtsnachfolge? K a n z l e i M i c h a e l i s Einfache Sachgründung? Einzelrechtsnachfolge Kauf/Einzelübertragung der Assets? Einzelrechtsnachfolge Bargründung mit anschließender Sachkapitalerhöhung? Einzelrechtsnachfolge (je nach Gestaltung)

11 Wie erreiche ich die Gesamtrechtsnachfolge? K a n z l e i M i c h a e l i s Maßnahmen nach dem Umwandlungsgesetz: Ausgliederung zur Aufnahme (Problem: mehraktig und kostenintensiver) Ausgliederung zur Neugründung (Empfehlung)

12 Unser Service für Sie: Wir kümmern uns um das Rechtliche, damit Sie sich um Ihr Tagesgeschäft kümmern können!

13 Unser Service für Sie: Das Komplettpaket aus einer Hand - rechtliche Beratung (Kanzlei Michaelis) - steuerrechtliche Begleitung (Kai Säland) - notarielle Unterstützung (Dr. v. Åkerman)

14 Unser Service für Sie: und das Beste ist: Sie müssen lediglich eine Vollmacht beim Notar unterzeichnen!

15 Eckpunkte der Ausgliederung - Eintragung als Kaufmann - Anfertigung eines maßgeschneiderten Gesellschaftsvertrages nach Ihren Bedürfnissen - Ausgliederungsplan ( Umzugskarton ) - Sachgründungsbericht

16 Eckpunkte der Ausgliederung Erlaubnispflichtiges Gewerbe, sicherstellen, dass Betrieb nahtlos fortgeführt werden kann (Regelung mit der zuständigen IHK) VSH für - eigene Nachhaftung - nahtlosen Versicherungsschutz - Besonderheiten bei rückwirkender Gründung

17 Übersicht über die Kosten K a n z l e i M i c h a e l i s Beispiel, wenn kein überdurchschnittlicher Beratungsaufwand: rechtliche Begleitung: 7.767,35 ab 2.500,- (netto) steuerliche Begleitung: ab 2.500,- (netto) Kosten Notar: ab 1.500,- (netto) Gesamtkosten: =============== ab 6.500,- (netto) Sie möchten daneben auch Ihren Namen als Marke schützen? -> Möglich für weitere 500,- Empfehlenswert, da Schutz des Namens nach Firmenrecht nur in politscher Gemeinde

18 Alternativen zur GmbH? Insbesondere GmbH & Co. KG als typische Unternehmensform des Mittelstandes Unsere Empfehlung: Ausgliederung zur Aufnahme Wir begleiten Sie gern!

19 Überblick Kommanditgesellschaft KG = persönlich haftender Gesellschafter = Kommanditist

20 Überblick Kommanditgesellschaft KG Zugriff auf Privatvermögen

21 Überblick Kommanditgesellschaft KG GmbH als Schutzschirm = GmbH & Co. KG

22 Ergebnis Prägende Vorteile der Ausgliederung: Enthaftung des Privatvermögens Gesetzlicher Übergang Ihrer Maklerverträge und Nutzbarkeit der Kundendaten Ihre GmbH stirbt nicht

23 Ergebnis Prägende Vorteile der Ausgliederung: Automatischer Übergang aller Courtagevereinbarungen Steuerlich günstig gestaltbar Leichte Veräußerbarkeit des Bestandes

24 Abschließender Hinweis Bitte beachten Sie, dass diese Kurzpräsentation keine einzelfallbezogene Beratung ersetzen kann. Unternehmensumstrukturierungen bedürfen immer der individuellen Beratung durch den Rechtsanwalt und den Steuerberater.

25 Kanzlei Michaelis K a n z l e i M i c h a e l i s RA Michaelis LL.M. RA Dr. Freitag RA Funke RAin Loest RA Reichow RA Jöhnke RA Ratsch RA Cyrus Glockengießerwall Hamburg Tel: (040) Fax: (040) Sprechen Sie mich an für: - Gesellschaftsrecht - Vertriebsrecht - Unternehmensumstrukturierungen/ Bestandsverkäufe Ihr Henning Ratsch Rechtsanwalt

Die optimale Rechtsform für den Versicherungsmakler

Die optimale Rechtsform für den Versicherungsmakler Die optimale Rechtsform für den Versicherungsmakler Unter Berücksichtigung der Nachfolge- und Haftungsregelungen Hamburg, Schwintowski Geschäftsführender Direktor des EWeRK 1 Registrierung Ca. 47.000 Versicherungsmakler

Mehr

Datenschutz: Der Tod des Bestandsverkaufes

Datenschutz: Der Tod des Bestandsverkaufes Datenschutz: Der Tod des Bestandsverkaufes ein Vortrag von: Rechtsanwalt Dipl. Mag.- Jur. Björn Thorben M. Jöhnke Versicherungsrecht Gewerblicher Rechtsschutz Copyright / Der Urheberschutz bezieht sich

Mehr

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte APP PRIORI

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte APP PRIORI APP PRIORI Der Maklervertrag ein Vortrag von RA Stephan Michaelis LL.M. Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Copyright / Der Urheberschutz bezieht sich auf

Mehr

KANZLEI KRÜGER Steuerberater Rechtsanwalt DIE QUAL DER WAHL! Rechtsformen bei Unternehmensgründungen

KANZLEI KRÜGER Steuerberater Rechtsanwalt DIE QUAL DER WAHL! Rechtsformen bei Unternehmensgründungen DIE QUAL DER WAHL! Rechtsformen bei 2012 ÜBERBLICK 1. Die wichtigsten Rechtsformen 2. Grundsätze für die Entscheidung 3. Merkmale der einzelnen Rechtsformen 2012 Die wichtigsten RECHTSFORMEN für Existenzgründer

Mehr

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Willkommen zur Kanzlei Michaelis Vortragsveranstaltung 2015!

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Willkommen zur Kanzlei Michaelis Vortragsveranstaltung 2015! Willkommen zur Kanzlei Michaelis Vortragsveranstaltung 2015! ein Vortrag von RA Dr. Jan Freitag Fachanwalt für Arbeitsrecht Copyright / Der Urheberschutz bezieht sich auf die gesamte Präsentation, der

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage dei von Dr. Hcinrich Sudhoff begrundctcn Werkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform?

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht und für gewerblichen Rechtsschutz MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater www.meyer-koering.de Überblick

Mehr

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform?

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht und für gewerblichen Rechtsschutz MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater www.meyer-koering.de 1 Überblick

Mehr

Bestandskauf und Datenschutz?

Bestandskauf und Datenschutz? Bestandskauf und Datenschutz? von Rechtsanwältin Christine Loest Fachanwältin für Familienrecht/Mediatorin Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte Die Bestandsübertragungen aller Versicherungsverträge (oder z.b.

Mehr

Wissen aufbauen, um Karriere zu machen WAHL DER RICHTIGEN RECHTSFORM FÜR IHR UNTERNEHMEN

Wissen aufbauen, um Karriere zu machen WAHL DER RICHTIGEN RECHTSFORM FÜR IHR UNTERNEHMEN Wissen aufbauen, um Karriere zu machen WAHL DER RICHTIGEN RECHTSFORM FÜR IHR UNTERNEHMEN Die richtige Wahl treffen Es gibt viele Unternehmensformen, welche dabei für Sie die richtige ist, hängt von vielen

Mehr

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Der perfekte Maklervertrag

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Der perfekte Maklervertrag Der perfekte Maklervertrag Der perfekte Maklervertrag ein Vortrag von RA Stephan Michaelis LL.M. Fachanwalt für Versicherungsrecht, Versicherungskaufmann für die Haftpflichtkasse Darmstadt Copyright /

Mehr

Unternehmensformen im Überblick

Unternehmensformen im Überblick Unternehmensformen im Überblick Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Januar 2015 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Tel.: 0385 5103 514 Fax: 0385

Mehr

GmbH- bzw. UG-Gründung: Frequently Asked Questions

GmbH- bzw. UG-Gründung: Frequently Asked Questions GmbH- bzw. UG-Gründung: Frequently Asked Questions Im Rahmen der Gründungsberatung bei GmbHs und Unternehmergesellschaften (haftungsbeschränkt) kommen immer wieder bestimmte Fragestellungen auf, die in

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage des von Dr. Heinrich Sudhoff begründetenwerkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Warum steht am Anfang die Rechtsformwahl? Einzelunternehmen (gewerblich oder freiberuflich) ab zwei Personen: BGB Gesellschaft

Mehr

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Warum steht am Anfang die Rechtsformwahl? Einzelunternehmen (gewerblich oder freiberuflich) ab zwei Personen: BGB Gesellschaft

Mehr

G E S E L L S C H A F T S V E R T R A G DER IMPREGLON OBERFLÄCHENTECHNIK GMBH

G E S E L L S C H A F T S V E R T R A G DER IMPREGLON OBERFLÄCHENTECHNIK GMBH G E S E L L S C H A F T S V E R T R A G DER IMPREGLON OBERFLÄCHENTECHNIK GMBH - 2 - INHALTSVERZEICHNIS 1. Firma, Sitz... 3 2. Gegenstand des Unternehmens... 3 3. Stammkapital, Stammeinlagen... 3 4. Dauer,

Mehr

Unternehmensformen für Existenzgründer unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten

Unternehmensformen für Existenzgründer unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten Unternehmensformen für Existenzgründer unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten Reutlingen, 13.03.2015 Oliver Rupp, Steuerberater Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Unternehmensberatung

Mehr

Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen? Recht für Gründungsunternehmen

Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen? Recht für Gründungsunternehmen Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen? Recht für Gründungsunternehmen 1 1. Unternehmensformen Einzelunternehmen Gesellschaft Personengesellschaft Kapitalgesellschaft GbR GmbH Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups

Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups 1 Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande. (J.W.v.Goethe) 2 (Verwirrender) Überblick: Rechtsformen Einzelunternehmen/ e.k. Gesellschaften

Mehr

Bettina Schmidt, Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Frankfurt am Main. Existenzgründung. Die Frage nach der richtigen Gesellschaftsform

Bettina Schmidt, Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Frankfurt am Main. Existenzgründung. Die Frage nach der richtigen Gesellschaftsform Bettina Schmidt, Kanzlei Schmidt & Kollegen Rechtsanwälte, Frankfurt am Main Existenzgründung Die Frage nach der richtigen Gesellschaftsform Die Referentin seit 1996 zugelassene Rechtsanwältin 2003 Gründung

Mehr

Stille Gesellschaft I

Stille Gesellschaft I Stille Gesellschaft I Vertrag zwischen Träger eines Unternehmens und Stillem Leistung einer Einlage Gewinnbeteiligung des Stillen Reine Innengesellschaft WS 2009/2010 Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler

Mehr

Einzelunternehmen, UG oder besser GmbH? Eine Entscheidungshilfe für die richtige Rechtsform.

Einzelunternehmen, UG oder besser GmbH? Eine Entscheidungshilfe für die richtige Rechtsform. Einzelunternehmen, UG oder besser GmbH? Eine Entscheidungshilfe für die richtige Rechtsform. Dipl.-Kfm. Dr. Stephan Knabe Steuerberater, Wirtschaftsprüfer Alexandra Flieger Rechtsanwältin Inhalt 1. Grundüberlegungen

Mehr

ARTIKEL WER DIE WAHL HAT. Das Einzelunternehmen. Existenzgründung und Unternehmensförderung

ARTIKEL WER DIE WAHL HAT. Das Einzelunternehmen. Existenzgründung und Unternehmensförderung ARTIKEL Existenzgründung und Unternehmensförderung WER DIE WAHL HAT Existenzgründer, Unternehmensnachfolger und Unternehmer benötigen eine ihren Unternehmensverhältnissen am besten passende, das heißt,

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Herzlich Willkommen. www.niestegge.de

Herzlich Willkommen. www.niestegge.de Herzlich Willkommen www.niestegge.de Dirk Möhring Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Fachanwalt Steuerrecht (theoretischer Teil) Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Lehrbeauftragter

Mehr

Wie gründe ich eine Gesellschaft?

Wie gründe ich eine Gesellschaft? Herzlich Willkommen 1 Wie gründe ich eine Gesellschaft? Rechtliche Aspekte rund um die Gründung einer Gesellschaft Stefan Rieder, Rechtsanwalt 2 1 > Rechtsanwalt bei Bratschi Wiederkehr & Buob (in St.

Mehr

Rechtsformen der Unternehmen

Rechtsformen der Unternehmen Rechtsformen der Unternehmen Jedes Unternehmen benötigt eine Rechtsform. Jeder angehende Unternehmer sollte sich rechtzeitig Gedanken machen, welche Rechtsform die für sein Unternehmen angemessene ist.

Mehr

Steuerfallen bei Einbringungen in Kapitalgesellschaften

Steuerfallen bei Einbringungen in Kapitalgesellschaften A. Einführung Die Einbringung in eine Kapitalgesellschaft ist nach den Vorschriften der 20 23 UmwStG grundsätzlich steuerneutral möglich. Voraussetzung dafür ist, dass zum einen ein qualifizierter Einbringungsgegenstand

Mehr

Gestaltungsmöglichkeiten durch Gesellschaftsrecht und Rechtsform. Rechtsanwalt Dr. Harald Kronberger

Gestaltungsmöglichkeiten durch Gesellschaftsrecht und Rechtsform. Rechtsanwalt Dr. Harald Kronberger Gestaltungsmöglichkeiten durch Gesellschaftsrecht und Rechtsform Rechtsanwalt Dr. Harald Kronberger 1. Unternehmen jede auf Dauer angelegte Organisation selbständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mag sie

Mehr

Personengesellschaftsrecht II. # 21 GmbH & Co. KG

Personengesellschaftsrecht II. # 21 GmbH & Co. KG Personengesellschaftsrecht II # 21 GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG Rechtsnatur und Struktur keine eigenständige Rechtsform KG, deren Komplementärin eine GmbH ist Unternehmen selbst ist zumeist bei KG angesiedelt

Mehr

Tücken von Rechtsformen: GmbH - Limited - Unternehmergesellschaft

Tücken von Rechtsformen: GmbH - Limited - Unternehmergesellschaft Wer bringt Licht in den Steuer-? Ihr Steuerberater : GmbH - Limited - Unternehmergesellschaft Download der Vorträge ab Montag unter www.stbverband-berlin-bb.de Kriterien der Rechtsform-Wahl (I) Kriterien

Mehr

Gebühren des Handelsregisterverfahrens

Gebühren des Handelsregisterverfahrens Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 78725 Gebühren des verfahrens 1 Anmeldung A. Einzelkaufmann (e.k.) 1. Erstanmeldung (Geschäftswert, GW, 0.000 ) 70,00 62,50 7,50 170,00

Mehr

Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile

Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile Rechtsformen von Unternehmen Vor- und Nachteile!A&C Gesellschaft für Mittelstandsberatung mbh Sandgasse 51 67459 Böhl-Iggelheim Tel.: (0) 63 24-97 99 49 Fax: 64 14 0 E-Mail: info@ac-mittelstand.de Internet:

Mehr

Unternehmen und Betrieb

Unternehmen und Betrieb MÜSGEN & DR. PETERS N O T A R E ELISENGALERIE Friedrich-Wilhelm-Platz 5-6 52062 AACHEN Tel 0241 47 40 4 0 Fax 0241 47 40 4 11 notariat@muesgen-peters.de http://www.muesgen-peters.de Unternehmen und Betrieb

Mehr

Prof. Dr. Hans Ott. Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen. Kompaktwissen für Berater. Wege in die GmbH

Prof. Dr. Hans Ott. Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen. Kompaktwissen für Berater. Wege in die GmbH Prof. Dr. Hans Ott Wege in die GmbH Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen Kompaktwissen für Berater DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle Rechte, insbesondere das Verlagsrecht, allein beim Herausgeber.

Mehr

Steuerliche Aspekte bei einem Unternehmenserwerb /- verkauf

Steuerliche Aspekte bei einem Unternehmenserwerb /- verkauf Steuerliche Aspekte bei einem Unternehmenserwerb /- verkauf Kai Säland, Steuerberater Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.v.) Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung (DStV e.v.) Inhalt:

Mehr

Praxisfälle zum Umwandlungssteuerrecht

Praxisfälle zum Umwandlungssteuerrecht Stand: Oktober 2013 Referent: Dr. Christian Levedag, LL.M. (London) Richter am BFH ASW Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.v. Gasselstiege 33, 48159 Münster

Mehr

UNTERNEHMENSGRÜNDUNGEN

UNTERNEHMENSGRÜNDUNGEN UNTERNEHMENSGRÜNDUNGEN - was Sie (steuer)rechtlich unbedingt beachten sollten! Am Beginn einer Unternehmensgründung steht zumeist eine Idee und die effektive Umsetzung derselben. Es ist daher zuallererst

Mehr

Rechtsformwahl für Gründer

Rechtsformwahl für Gründer Am Anfang steht die Rechtsformwahl -> beschränkte oder unbeschränkte Haftung? Unbeschränkte Haftung: Einzelunternehmen oder ab zwei Personen: GbR (je nach Umfang: ohg) Grundsatz: Haftung mit Betriebs-/Gesellschafts-

Mehr

Die Veränderungen durch die Überarbeitung der EU-Vermittlerrichtlinie und deren Bedeutung für den Versicherungsvertrieb

Die Veränderungen durch die Überarbeitung der EU-Vermittlerrichtlinie und deren Bedeutung für den Versicherungsvertrieb IMD 2 Die Veränderungen durch die Überarbeitung der EU-Vermittlerrichtlinie und deren Bedeutung für den Versicherungsvertrieb ein Vortrag von RA Jens Reichow Fortbildung wird zur Pflicht: Art.8 Abs.1:

Mehr

7: Umwandlungsrecht. I. Grundlagen und Grundsätze II. Formwechsel III. Verschmelzung IV. Spaltung. Raiser/Veil, 6. Teil, S. 591-652.

7: Umwandlungsrecht. I. Grundlagen und Grundsätze II. Formwechsel III. Verschmelzung IV. Spaltung. Raiser/Veil, 6. Teil, S. 591-652. 7: Umwandlungsrecht I. Grundlagen und Grundsätze II. Formwechsel III. Verschmelzung IV. Spaltung Raiser/Veil, 6. Teil, S. 591-652 Folie 174 I. Grundlagen und Grundsätze 1. Grundgedanke 2. Typischer Tatbestand

Mehr

Erb- und steuerrechtliche Fragen der Vermogens- und Unternehmensnachfolge

Erb- und steuerrechtliche Fragen der Vermogens- und Unternehmensnachfolge Prof. Dr. Rolf Sethe/Prof. Dr. Armin Holand/ Notarkammer Sachsen-Anhalt (Hrsg.) Erb- und steuerrechtliche Fragen der Vermogens- und Unternehmensnachfolge Tagungsband Nomos Inhaltsverzeichnis Vorwort 5

Mehr

Existenzgründertag Weinheim 13.11.2012 www.kanzlei-dr-may.de

Existenzgründertag Weinheim 13.11.2012 www.kanzlei-dr-may.de Steuerrecht für Existenzgründungen Wer wir sind eine hochqualifizierte Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit mehr als 20 Mitarbeiter/innen seit über 60 Jahren in Weinheim Weinheims erster

Mehr

Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre

Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre Rechtsformen von Unternehmen 1. Rechtsformen im Überblick! Grundlagen Die Wahl einer geeigneten Rechtsform ist wie dargestellt - eine der ersten und wichtigsten konstitutiven

Mehr

Die GmbH und UG (haftungsbeschränkt) - Gesellschaftsformen mit beschränkter Haftung

Die GmbH und UG (haftungsbeschränkt) - Gesellschaftsformen mit beschränkter Haftung Die GmbH und UG (haftungsbeschränkt) - Gesellschaftsformen mit beschränkter Haftung Vorbemerkung Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (nachfolgend GmbH ) gibt es seit 1892, die Unternehmensgesellschaft

Mehr

Welche Rechtsform ist für Sie die zweckmäßigste?

Welche Rechtsform ist für Sie die zweckmäßigste? Welche Rechtsform ist für Sie die zweckmäßigste? Sie müssen sich auch Gedanken über die Gesellschaftsform Ihres Unternehmens machen. Bei der Wahl der für Ihren Betrieb rechtlich und wirtschaftlich zweckmäßigsten

Mehr

Gründungsinformation Nr. 5. Die wichtigsten Rechtsformen für Freie Berufe im Überblick

Gründungsinformation Nr. 5. Die wichtigsten Rechtsformen für Freie Berufe im Überblick Gründungsinformation Nr. 5 Die wichtigsten Rechtsformen für Freie Berufe im Überblick 11/2012 Rechtsformen im Überblick 2 Die wichtigsten Rechtsformen für Freiberufler im Überblick Unternehmensformen Einzelunternehmen

Mehr

Informationsblatt Nr. 10 Notariat Maulbronn Notar Walter Strobel Klosterhof 22 75433 Maulbronn Tel. 07043 2356 Fax 07043 40042

Informationsblatt Nr. 10 Notariat Maulbronn Notar Walter Strobel Klosterhof 22 75433 Maulbronn Tel. 07043 2356 Fax 07043 40042 Informationsblatt Nr. 10 Notariat Maulbronn Notar Walter Strobel Klosterhof 22 75433 Maulbronn Tel. 07043 2356 Fax 07043 40042 Gesellschaften und Unternehmensrecht Die BGB-Gesellschaft (GdbR) Die BGB-Gesellschaft,

Mehr

Einbringung: Rettet der BFH das Steuerberatermodell?

Einbringung: Rettet der BFH das Steuerberatermodell? 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 Dr. Wolfgang Walter, Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen Unternehmen gründen, erwerben, übertragen Mit einer Idee fängt es an. Oder einem Angebot. Und Sie wollen Unternehmer werden. Jetzt könne Sie die Weichen stellen und Ihr Unternehmen auf das richtige Gleis

Mehr

Die häufigsten Fragen zum Firmen- und Gesellschaftsrecht

Die häufigsten Fragen zum Firmen- und Gesellschaftsrecht Die häufigsten Fragen zum Firmen- und Gesellschaftsrecht Rechtstipps für Gründer und junge Unternehmen Ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Unternehmensgründung ist die richtige Rechtsform. Aber

Mehr

Kalimeyer. Umwandlungsgesetz. Kommentar. Verschmelzung Spaltung und Formwechsel bei. Handelsgesellschaften. bearbeitet von

Kalimeyer. Umwandlungsgesetz. Kommentar. Verschmelzung Spaltung und Formwechsel bei. Handelsgesellschaften. bearbeitet von Kalimeyer Umwandlungsgesetz Kommentar Verschmelzung Spaltung und Formwechsel bei. Handelsgesellschaften bearbeitet von Dr. Dirk Dirksen Rechtsanwalt in Hamburg Dr. Harald Kallmeyer Rechtsanwalt in Düsseldorf

Mehr

WISSENSWERTES ZUR UNTERNEHMENSGRÜNDUNG AUS RECHTLICHER SICHT

WISSENSWERTES ZUR UNTERNEHMENSGRÜNDUNG AUS RECHTLICHER SICHT WISSENSWERTES ZUR UNTERNEHMENSGRÜNDUNG AUS RECHTLICHER SICHT RECHTSANWALT MAG. MICHAEL SCHEED RECHTSFORMEN UNTERNEHMENSGRÜNDUNG Übersicht Beschreibung der in der Praxis gebräuchlichen Rechtsformtypen *

Mehr

Kaufmann mit beschränkter Haftung

Kaufmann mit beschränkter Haftung Bayerisches Staatsministerium der Justiz Kaufmann mit beschränkter Haftung 1. Wirtschaftlicher Hintergrund Bedarf einer Haftungsbeschränkung Einem Unternehmer, der seine Haftung auf sein Betriebsvermögen

Mehr

Grundlagenkurs Notarpraxis

Grundlagenkurs Notarpraxis Grundlagenkurs Notarpraxis Handels- und Gesellschaftsrecht Umwandlungsrecht Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, für Steuerrecht und für Arbeitsrecht Bielefeld

Mehr

Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen. Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel.

Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen. Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel. Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel. 06251/ 70 19 10 Brauche ich überhaupt eine bestimmte Rechtsform? Neugründungen

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin *** Anschrift: handelnd e r s c h i e n : a) im Namen der im Handelsregister des Amtsgerichtes

Mehr

RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN

RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Orleansstraße 6 81669 München 089/41129777 kanzlei@haubner-stb.de RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Existenz 2014, KU KO Rosenheim am

Mehr

Steuer-Seminar. Besteuerung von Gesellschaften

Steuer-Seminar. Besteuerung von Gesellschaften Steuer-Seminar Besteuerung von Gesellschaften 71 praktische Fälle Professor Jürgen Hottmann und Professor Bernfried Fanck 11. Auflage 2009 ERICH FLEISCHER VERLAG ACHIM Inhaltsübersicht: Teil I: Die Besteuerung

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge - eine rechtliche Herausforderung 1 Oliver Stumm Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht I. Möglichkeiten und Zeitpunkt der Unternehmensnachfolge 1. Zeitpunkt Übertragung zu Lebzeiten

Mehr

Vorratsgesellschaften (vorgegründete Gesellschaften): GmbH, AG, KG etc.

Vorratsgesellschaften (vorgegründete Gesellschaften): GmbH, AG, KG etc. SOFORT-Gesellschaften! AG, Schillerstraße 47-49, D-22767 Hamburg Schillerstraße 47-49 Büro D-22767 Hamburg 040-702987-54 Telefon 040-702987-56 Fax 0177-4624349 Mobil info@sofort-gesellschaften.de Email

Mehr

Überblick über die Rechtsformen

Überblick über die Rechtsformen Überblick über die Rechtsformen Einzelunternehmen Offene Gesellschaft (OG) Kommanditgesellschaft GmbH GmbH & Co KG weitere Gesellschaften: zb AG, EWIV, SE, Genossenschaft, stille Gesellschaft, etc. Überblick

Mehr

L e i t f a d e n f ü r d e n E r w e r b e i n e r G m b H & C o. K G

L e i t f a d e n f ü r d e n E r w e r b e i n e r G m b H & C o. K G L e i t f a d e n f ü r d e n E r w e r b e i n e r G m b H & C o. K G Der Erwerb einer GmbH & Co. KG von SCUR24 ist grundsätzlich binnen 24 Stunden möglich. Da der Erwerbsvorgang der notariellen Beurkundung

Mehr

Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt!

Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt! DIE KANZLEI, IHRE LOCATION UND DIE KOORDINATEN Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt! Grunewald Deutschland DIE KANZLEI Unser Credo Unsere Mandantenstruktur Das Übliche ist nicht

Mehr

Der Maklerbestand im Erbfall -Wie kann der Makler die Katastrophe verhindern?-

Der Maklerbestand im Erbfall -Wie kann der Makler die Katastrophe verhindern?- Der Maklerbestand im Erbfall -Wie kann der Makler die Katastrophe verhindern?- von RA Jens Reichow (Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Hamburg) Stehen auch Sie nach Jahren erfolgreicher Vertriebstätigkeit

Mehr

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG

Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Muster: Kauf- und Abtretungsvertrag GmbH & Co. KG Urkundenrolle für _*** Nummer *** Verhandelt Vor Notar/Notarin e r s c h i e n / e n : a) *** aa) handelnd als von den Beschränkungen des 181 BGB befreite(r)

Mehr

handelsrecht VI ::.gesellschaftsrecht.gesbr.ohg, OEG.KG, KEG.GmbH, AG Wolfram Proksch (C) 2003 1

handelsrecht VI ::.gesellschaftsrecht.gesbr.ohg, OEG.KG, KEG.GmbH, AG Wolfram Proksch (C) 2003 1 handelsrecht VI ::.gesellschaftsrecht.gesbr.ohg, OEG.KG, KEG.GmbH, AG Wolfram Proksch (C) 2003 1 ::überblick Wesensmerkmale einer Gesellschaft Gründung, Rechtsgemeinschaft, Zweck, organisiertes Zusammenwirken...

Mehr

VORWORT VERZEICHNIS. Vorwort

VORWORT VERZEICHNIS. Vorwort Vorwort VERZEICHNIS VORWORT Mit der 3. Auflage hat Herr Professor Werner Weber freundlicherweise die Autorenschaft an diesem Werk übernommen. Dies stellte sicherlich eine große Herausforderung dar, da

Mehr

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre / Script 8 ) Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre S c r i p t ( Teil 8 ) [ Dr. Lenk ] 2 11. Rechtsformen... 3 11.1 Privatrechtliche Formen...5 11.1.1 Einzelunternehmen...

Mehr

Das Haftungsrisiko im Gesellschaftsrecht

Das Haftungsrisiko im Gesellschaftsrecht Das Haftungsrisiko im Gesellschaftsrecht Die Gesellschaftsformen im Überblick Personengesellschaften Mischform Kapitalgesellschaften GbR OHG KG GmbH & Co. KG GmbH Limited UG haftungdbeschränkt I. Die Gesellschaft

Mehr

Erben planen bei Minderjährigen

Erben planen bei Minderjährigen Erben planen bei Minderjährigen Was ist zu beachten, wenn Minderjährige als Erben eingesetzt oder durch gesetzliche Erbfolge Erben werden, insbesondere, wenn Grundbesitz oder Unternehmensanteile zur Erbmasse

Mehr

Gesellschafts- und steuerrechtliche Betrachtungen zur Unternehmergesellschaft bzw. Ein-Mann-GmbH/-KG

Gesellschafts- und steuerrechtliche Betrachtungen zur Unternehmergesellschaft bzw. Ein-Mann-GmbH/-KG Gesellschafts- und steuerrechtliche Betrachtungen zur Unternehmergesellschaft bzw. Ein-Mann-GmbH/-KG Inhalt des Vortrages 1. Vorstellung Kanzlei 2. Überblick 3. Unternehmergesellschaft (UG) 4. Ein-Mann/-Frau-GmbH

Mehr

Die Aufnahme des Partners als Anwendungsfall von 24 UmwStG

Die Aufnahme des Partners als Anwendungsfall von 24 UmwStG 4 1 Die Aufnahme des Partners als Anwendungsfall von 24 UmwStG 1.1 Die Partneraufnahme als begünstigter Einbringungsvorgang (1) Der Tatbestand des 24 UmwStG ist erfüllt, wenn ein Betrieb oder Teilbetrieb

Mehr

unternehmensrecht VI ::

unternehmensrecht VI :: unternehmensrecht VI ::.gesellschaftsrecht.gesbr.og.kg, KEG.GmbH, AG Wolfram Proksch (C) 2009 1 ::überblick Wesensmerkmale einer Gesellschaft Gründung, Rechtsgemeinschaft, Zweck, organisiertes Zusammenwirken...

Mehr

Siehe auch die Informationen hier: http://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/aufgabenbeschreibung/5777574439

Siehe auch die Informationen hier: http://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/aufgabenbeschreibung/5777574439 Übersicht Rechtsformen Stand: 26.02.2015 Siehe auch die Informationen hier: http://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/aufgabenbeschreibung/5777574439 Natürliche Personen Eingetragenes Einzelunternehmen

Mehr

Drei Betreiber - ein Kabel:

Drei Betreiber - ein Kabel: 18. Windenergietage am 12. November 2009 Drei Betreiber - ein Kabel: Rechtliche und finanzierungssichere Absicherung der Infrastruktur bei Zubau zu bestehenden Windparks - Vertragsrechtliche und gesellschaftsrechtliche

Mehr

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Webinar 2013/2014 Erfolgsfaktoren bei Gestaltung und Durchführung von Carve-Outs Donnerstag, 28. November 2013 Dr. Holger Fröhlich, Rechtsanwalt Vice President, Robert Bosch GmbH, Stuttgart Gerwin Zott,

Mehr

Nachfolgeplanung für Versicherungsmakler gut vorbereitet auf den eigenen Ruhestand

Nachfolgeplanung für Versicherungsmakler gut vorbereitet auf den eigenen Ruhestand Nachfolgeplanung für Versicherungsmakler gut vorbereitet auf den eigenen Ruhestand Vortrag im Rahmen der KVK der Fonds Finanz Maklerservice GmbH im Mai 2015 Referentin: Ulrike Specht Rechtsanwältin und

Mehr

Rechtsformwahl. Vortrag an der Bergischen Universität Wuppertal, 09. Dezember 2004. Dirk Fischer - Partner Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

Rechtsformwahl. Vortrag an der Bergischen Universität Wuppertal, 09. Dezember 2004. Dirk Fischer - Partner Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Vortrag an der Bergischen Universität Wuppertal, 09. Dezember 2004 Dirk Fischer - Partner Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Leistungsspektrum Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Consulting Corporate Finance

Mehr

Hightech-Starter Lounge

Hightech-Starter Lounge Gesellschaftsformen Spezialthema Holding Hightech-Starter Lounge 1 Leistungsangebot Unternehmensplanung Implementierung Rechnungswesen Steuerliche Strukturierung Steuerplanung Transaktionsberatung Transaktionsbegleitung

Mehr

Die UG (haftungsbeschränkt) als Gesellschaftsform für Filmproduktionen?

Die UG (haftungsbeschränkt) als Gesellschaftsform für Filmproduktionen? Die UG (haftungsbeschränkt) als Gesellschaftsform für Filmproduktionen? Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Ulrich Dieckert WRD-Unternehmergespräch am 22. April 2010 in Berlin zum Filmrecht WRD Berlin Leipziger

Mehr

Woche 7: Gesellschaftsrecht

Woche 7: Gesellschaftsrecht Recht für Wirtschaftswissenschaftler PD Dr. Timo Fest, LL.M. (Pennsylvania) Woche 7: Gesellschaftsrecht Übersicht zur heutigen Veranstaltung I. Einführung II. BGB-Gesellschaft III. Offene Handelsgesellschaft

Mehr

Was passiert, wenn der Makler stirbt?

Was passiert, wenn der Makler stirbt? Was passiert, wenn der Makler stirbt? Von RA Björn Torben M. Jöhnke, Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Hamburg Für viele Versicherungsmakler stellt der Wert ihrer Unternehmen nicht nur eine Vermögensposition

Mehr

Forum Unternehmensrecht Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung eine neue Rechtsform und die Folgen

Forum Unternehmensrecht Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung eine neue Rechtsform und die Folgen Forum Unternehmensrecht Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung eine neue Rechtsform und die Folgen Düsseldorf, den 29. Oktober 2013 Dr. Dieter Leuering FGS-Doc.: 909.209v1 Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Zusammenführung von Ordensprovinzen

Zusammenführung von Ordensprovinzen Berlin. Erfurt. Freiburg. Hamburg. Köln. München. Münster Ordenstag in Köln 14. März 2006 Zusammenführung von Ordensprovinzen Referenten: > Dr. Hartmut Münzel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht,

Mehr

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Aktuelles aus der Rechtsprechung

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Aktuelles aus der Rechtsprechung Aktuelles aus der Rechtsprechung Aktuelle Rechtsprechung zum Versicherungsrecht ein Vortrag von RA Ralf C. Funke Fachanwalt für Versicherungsrecht Copyright / Der Urheberschutz bezieht sich auf die gesamte

Mehr

Die Architekten/Ingenieur GmbH Wirksame Haftungsbeschränkung ohne Steuernachteile

Die Architekten/Ingenieur GmbH Wirksame Haftungsbeschränkung ohne Steuernachteile Die Architekten/Ingenieur GmbH Wirksame Haftungsbeschränkung ohne Steuernachteile 6. AKG-Fachtagung in Leipzig 26.09.2008 Franz Ostermayer Dipl.-Kfm., Wirtschaftsprüfer, Steuerberater SPITZWEG September

Mehr

Rechtsformen der privat-rechtlichen Unternehmen. Betriebswirtschaftslehre

Rechtsformen der privat-rechtlichen Unternehmen. Betriebswirtschaftslehre Die Rechtsform eines Unternehmens ist die, nach außen wirksame und typisierte Struktur und regelt das Außenund Innerverhältnis von Unternehmen Außenverhältnis: Rechtsbeziehungen gegenüber Dritten (Lieferanten,

Mehr

Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge

Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge Dr. Stefan Seyfarth Fachanwalt für Erbrecht / Rechtsanwalt Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.v.) Nina Dearth-Crispino Fachanwältin für Handels-

Mehr

Keine Scheu vor der Societas Europea (SE) Peter Hille Geschäftsleiter FORATIS AG

Keine Scheu vor der Societas Europea (SE) Peter Hille Geschäftsleiter FORATIS AG Keine Scheu vor der Societas Europea (SE) Peter Hille Geschäftsleiter FORATIS AG 1 Vorab wer wir sind 3 Grundlagen der SE SE gesetzliche Grundlagen Auf europäischer Ebene: SEVO (in Kraft seit 8. Oktober

Mehr

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen. Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe. Beratung inklusive. Der Notar.

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen. Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe. Beratung inklusive. Der Notar. Unternehmen gründen, erwerben, übertragen Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe Beratung inklusive. Der Notar. Geschäftsidee in rechter Form Mit einer Idee fängt es an. Oder einem Angebot.

Mehr

Biogasanlagen & Gesellschaftsrecht

Biogasanlagen & Gesellschaftsrecht Biogasanlagen & Gesellschaftsrecht Geiersberger Glas & Partner Rechtsanwälte Rostock Schwerin Thomas Hänsch Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht www.geiersberger.de 1 Typische Rechtsformen I.

Mehr

Rechtsforum 10. Mai 2012 Die richtige Rechtsform für das Unternehmen

Rechtsforum 10. Mai 2012 Die richtige Rechtsform für das Unternehmen Rechtsforum 10. Mai 2012 Die richtige Rechtsform für das Unternehmen Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung WWW.ECOVIS.COM/BERLIN-ERP Referent: StB Thomas Brandt, RA Lutz

Mehr

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen Unternehmen gründen, erwerben, übertragen Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe 3. Auflage Beratung inklusive. Der Notar. Geschäftsidee in rechter Form Mit einer Idee fängt es an. Oder

Mehr

Abteilung A Wiedergabe des aktuellen Registerinhalts Abruf vom 25.03.2015 10:41. Seite 1 von 2

Abteilung A Wiedergabe des aktuellen Registerinhalts Abruf vom 25.03.2015 10:41. Seite 1 von 2 Handelsregister A des Abteilung A Abruf vom 25.03.2015 10:41 HRA 723211 Seite 1 von 2 1. Anzahl der bisherigen Eintragungen: 4 2. a) Firma: FKN Fassaden GmbH & Co. KG b) Sitz, Niederlassung, inländische

Mehr

Die richtige Rechtsform im Handwerk

Die richtige Rechtsform im Handwerk Die richtige Rechtsform im Handwerk Welche Rechtsform für Ihren Betrieb die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab; beispielsweise von der geplanten Größe des Betriebes, von der Anzahl der am Unternehmen

Mehr

Gesellschaftsrecht und Aufenthaltsrecht

Gesellschaftsrecht und Aufenthaltsrecht Die Kunst der friedlichen Auseinandersetzung Искусство мирного урегулирования споров Gesellschaftsrecht und Aufenthaltsrecht - Aufenthaltsrecht ausländischer Geschäftsführer und Gesellschafter - Praktische

Mehr

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen

Unternehmen gründen, erwerben, übertragen DER NOTAR INFORMIERT Unternehmen gründen, erwerben, übertragen Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe notar DNotV GmbH Geschäftsidee in rechter Form Mit einer Idee fängt es an. Oder einem

Mehr

Die häufigsten Fragen zum Gesellschaftsrecht

Die häufigsten Fragen zum Gesellschaftsrecht Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 51945 Die häufigsten Fragen zum Gesellschaftsrecht Inhalt: 1. Welche Rechtsform ist für mein Unternehmen richtig?... 2 2. Kann ich allein

Mehr