Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule."

Transkript

1 Operationstechnik Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

2

3 Inhalt AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 Implantate 6 Instrumente 10 Axon Vario Cases 14 Operationstechnik 16 Zusätzliche Techniken 22 Polyaxialköpfe remobilisieren 24 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung dieses Instrumentariums durch einen darin erfahrenen Operateur wird dringend empfohlen. Synthes Axon Operationstechnik 1

4 2 Synthes Axon Operationstechnik

5 Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Flexibles Implantatsystem Die Axon Implantate können an individuelle Unterschiede in der Patientenanatomie angepasst werden. Spongiosa- und Kortikalisschrauben Verriegelungsschraube für winkelstabile Verriegelung und Fixierung des Stabes Einfaches Einbringen des Stabes von oben («top-loading») Eine Abwinkelung von 30 in alle Richtungen ermöglicht das Einbringen der Schrauben gemäss der Magerl-Technik Selbstschneidende Schrauben für schnelles Einbringen

6 AO ASIF Prinzipien AO ASIF Prinzipien der Osteosynthese 1958 hat die Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen AO ASIF vier Grundprinzipien 1 erarbeitet, die zu Leitlinien für die Osteo synthese wurden. Diese Prinzipien lauten: Anatomische Reduktion Stabile interne Fixation Erhalt der Blutversorgung Frühzeitige aktive, schmerzfreie Mobilisierung Grundsätzlich sind die Ziele der Frakturbehandlung in den Extremitäten und der Wirbelsäulenversteifung die gleichen. Spezifisch für die Wirbelsäule ist das Ziel, geschädigten neuralen Elementen soviel Funktion wie möglich zurückzugeben. 2 AO ASIF Prinzipien für die Wirbelsäule 3 Anatomische Reduktion Wiederherstellung der normalen Ausrichtung der Wirbelsäule zugunsten verbesserter Biomechanik der Wirbelsäule. Stabile Osteosynthese Stabilisierung des Spinalsegmentes, um die Knochenversteifung zu begünstigen. Erhalt der Blutversorgung Herstellung einer optimalen Umgebung für die Versteifung. Frühzeitige schmerzfreie Mobilisierung Minimierung der Schädigung von Spinalgefässen, Dura und neuralen Elementen kann Schmerzen verringern und zu verbesserter Funktion für den Patienten beitragen. 1 Müller ME, Allgöwer M, Schneider R, Willenegger R (1991) AO Manual of Internal Fixation. 3rd ed. Berlin: Springer 2 Ibid. 3 Aebi M, Thalgott JS, Webb JK (1998) AO ASIF Principles in Spine Surgery. Berlin: Springer 4 Synthes Axon Operationstechnik

7 Indikationen und Kontraindikationen Das Axon System ist ein umfassendes Set von Instrumenten und Implantaten und enthält: Top-loading Polyaxialschrauben, Haken, Querträger und Stäbe. Es wurde für die posteriore Stabilisierung der zervikalen und oberen thorakalen Wirbelsäule entwickelt. Die Implantate bieten die erforder liche Flexibilität, um Unterschiede in der Anatomie der Patienten berücksichtigen zu können. Das Axon System bedient sich der CerviFix Stäbe, so dass Komponenten von Axon und CerviFix kombiniert werden können. Damit kann ein Konstrukt mit dem Universal Spine System (USS) vom Okziput bis zur thorakolumbalen Wirbelsäule erweitert werden. Indikationen Instabilitäten der oberen zervikalen Wirbelsäule und des Okzipitozervikalbereichs: Rheumatoide Arthritis Kongenitale Anomalien Posttraumatische Bedingungen Tumore Infektionen Instabilitäten der unteren zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule: Posttraumatische Zustände Tumoren Iatrogene Instabilitäten nach Laminektomie usw. Degenerative und schmerzhafte posttraumatische Zustände der unteren zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule Anteriore zervikale Fusion mit Bedarf an zusätzlicher posteriorer Stabilisierung Kontraindikationen Zerstörungen der Wirbelsäule, bei denen gleichzeitig ein Verlust der ventralen Stützfunktion vorliegt (verursacht durch Tumore, Frakturen und Infektionen) führen zu einer schwerwiegenden Instabilität der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. In diesem Fall ist die Stabilisierung mit Axon nicht ausreichend. Zusätzliche anteriore Stabilisierung ist absolut notwendig. Schwere Osteoporose 5

8 Implantate 1. Axon Polyaxialschrauben 1.1 Spongiosaschrauben, Titanlegierung (TAN) Bieten bis zu 30 Abwinkelung in alle Richtungen Erhältlich als selbstschneidende Spongiosaschrauben mit 3,5 oder 4,0 mm, farbkodiert Schrauben von 8 mm bis 50 mm Nutzlänge Spongiosaschrauben 3,5 mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm Spongiosaschrauben 4,0 mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm 6 Synthes Axon Operationstechnik

9 1.2 Kortikalisschrauben 3,5 mm, Titanlegierung (TAN) Bieten bis zu 30 Abwinkelung in alle Richtungen Erhältlich als selbstschneidende Kortikalisschrauben mit 3,5 mm Schrauben von 28 mm bis 50 mm Nutzlänge Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm mm 1.3 Axon Schaftschrauben, Titanlegierung (TAN) Bieten bis zu 15 Abwinkelung in alle Richtungen Erhältlich als selbstschneidende Kortikalisschrauben mit 3,5 mm Schrauben von 22 mm bis 36 mm Nutzlänge, mit 10 mm glattem Teil ohne Gewinde Art. Nr. Länge mm mm mm mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm 1.4 Axon Verriegelungsschraube, Titanlegierung (TAN) Für winkelstabile Verriegelung und Fixierung des Stabes Art. Nr Verriegelungsschraube 2. Schrauben zur Okziputbefestigung, Titanlegierung (TAN) Erhältlich als selbstschneidende Kortikalisschrauben mit 3,5 mm Mit Kugelkopf Schrauben von 10 mm bis 16 mm Länge Art. Nr. Länge mm mm Art. Nr. Länge mm mm 7

10 3. Axon Haken, Titanlegierung (TAN) Für sublaminare Einbringung und Stabilisierung Verschiedene Versätze erleichtern die Montage des Konstrukts Leicht zu platzieren und auszutauschen, nachdem das Axon Konstrukt in Stellung gebracht ist Art. Nr Rechts, klein Links, klein Rechts, gross Links, gross 4. Axon Querträger, offen, Titanlegierung (TAN) Schafft seitlichen Versatz vom 3,5-mm-Stab zur Schraube von bis zu 9 mm Vermeidet ein starkes Biegen des Stabes Kann von oben auf den Stab gesetzt werden, nach dem das Axon Konstrukt positioniert ist Art. Nr Querträger 5. Axon Laminabacken, golden, Titanlegierung (TAN) Zum Hinzufügen eines Laminaersatzes in Kombination mit einem 3,5-mm-Stab (vgl.7.) (Querverbindung) Art. Nr CerviFix Laminabacke, rechts CerviFix Laminabacke, links 6. Querverbinder, Titanlegierung (TAN) Vormontiert Leicht zu platzieren, nach dem das Axon Konstrukt in Stellung gebracht ist Schwenkring ermöglicht eine Platzierung der Backen in verschiedene Richtungen Konstrukt kann rigide verriegelt werden Art. Nr. Länge mm mm 8 Synthes Axon Operationstechnik

11 7. Stäbe 7.1 Stäbe 3,5 mm, Titanlegierung TAN bzw. Reintitan TiCP Erhältlich in den Längen 80 mm, 120 mm und 240 mm Art. Nr. Länge Material mm TAN mm TiCP mm TAN mm TiCP mm TiCP 7.2 Okziputstab 3,5 mm, Reintitan (TiCP) Länge 240 mm Art. Nr CerviFix Okziputstab 7.3 Verbindungsstäbe, Reintitan (TiCP) Erhältlich in den Längen 300 mm und 500 mm Art. Nr. Länge mm 3,5/5,0 mm mm 3,5/6,0 mm mm 3,5/6,0 mm mm 3,5/5,0 mm 8. Parallelverbinder, Titanlegierung (TAN) Art. Nr CerviFix Parallelverbinder, 3,5/3,5 mm Parallelverbinder für USS-Pädiatrie-Stäbe, 3,5/5,0 mm, hellblau CerviFix Parallelverbinder, 3,5/6,0 mm 9

12 Instrumente Instrumente zum Vorbereiten der Schraubenlöcher Ahle 3,5 mm Griff mit Schnellkupplung, klein Spiralbohrer 2,4 mm mit Anschlag, für Schnellkupplung Kirschnerdraht 2,4 mm, mit Anschlag Bohrhülse mit Skala, für Spiralbohrer 2,4 mm Die Bohrtiefe kann von 6 mm bis 50 mm ein gestellt werden (in 2-mm-Abstufungen). Zähne an der Spitze der Bohrhülse wirken der Gefahr des Verrutschens beim Bohren entgegen Hülse für Gewindeschneider Gewindeschneider für Spongiosaschraube 3,5 mm, für Schnellkupplung Gewindeschneider für Kortikalisschraube 3,5 mm, für Schnellkupplung Pedikelvertiefungsahle 2,0 mm Austastinstrument, gerade, mit abgerundeter Spitze Pedikelmarkierer, klein, mit kurzen Markierungen Pedikelmarkierer, klein, mit langen Markierungen Zur Überprüfung der Position unter Bildverstärkung Markierungen in 10-mm-Abstufungen geben die Tiefe an Zur Unterscheidung zwischen linkem und rechtem Pedikel kann mit zwei Typen von Markierungen gearbeitet werden. 10 Synthes Axon Operationstechnik

13 Tiefenmessgerät für Schrauben 3,5 bis 4,0 mm, Messbereich bis 50 mm Gibt die Länge für die Schraubenwahl direkt an Fräser für Axon Schrauben Entfernt überschüssigen Knochen um die Einschraubstelle, damit sich der Kopf der Axon Polyaxial schrauben drehen lässt. Instrumente zum Einbringen der Schrauben Sechskantschraubenzieher, lang, 2,5 mm Haltehülse, zu Nr Sechskantschraubenzieher mit vormontierter Haltehülse, 2,5 mm Aussenhülse für Sechskantschraubenzieher Art. Nr Instrumente für Stäbe Probestab 3,5 mm Okziput-Probestab 3,5 mm Haltezange für Stäbe 3,5 mm Mit der Zange kann der Stab sicher in den Opera - tionssitus eingebracht werden. Kann auch zum Einbringen und Manipulieren der Haken benutzt werden CerviFix-Haltezange für Stäbe 3,5 mm Schneidezange für Platten und Stäbe Biegezange für Stäbe 3,5 mm Ermöglicht 3-dimensionales Konturieren. Die Einstellung der Einstellscheibe bestimmt den Biegeradius des Stabes. 11

14 Biegeeisen, für 3,5 mm Stäbe, rechts Biegeeisen, für 3,5 mm Stäbe, links Instrumente für die Montage des Konstrukts Ausrichtungsinstrument Zum korrekten Ausrichten des Schraubenkopfs bevor der Stab platziert wird Schraubenziehereinsatz Stardrive 3,5, T15, selbsthaltend, für Schnellkupplung Benutzt mit Handgriff mit Drehmoment - begrenzung auf 2 Nm. Zum Aufnehmen der Verriegelungs schrauben und Zusammenschrauben des Konstrukts mit dem geeigneten Drehmoment Handgriff mit Drehmomentbegrenzer, 2,0 Nm, mit Schnellkupplung Stössel Zum Platzieren des Stabes in den Kopf der Axon Schraube und erleichterter Einbringung der Verriegelungsschraube. Ausserdem geeignet für das Aufbringen eines Gegendrehmoments beim abschliessenden Festschrauben des Konstrukts Stabeindrücker Mit dem «Persuader» kann die Schraube auf den Stab gesetzt und das Einbringen der Verriegelungsschraube durch die Hülse erleichtert werden. Ausserdem geeignet zum Aufbringen eines Gegendreh moments beim abschliessenden Festschrauben des Konstrukts Kompressionszange Distraktionszange 12 Synthes Axon Operationstechnik

15 Krimpzange für Querverbinder Verriegelt die Schwenkringverbindung des Querverbinders Instrument zur Remobilisierung von Schrauben Instrument zur Remobilisierung von Axon Schrauben Instrumente für die Okziputfixation Tiefenmessgerät für Schrauben 2,7 bis 4,0 mm, Messbereich bis 60 mm Zur Tiefenmessung durch die Platte Griff für Bohrbüchseneinsätze, zu Nrn und Bohrbüchseneinsatz 3,5, mit Rändelmutter, zu Nr Bohrbüchseneinsatz 2,7, kalibriert, mit Rändelmutter, zu Nr Sechskantschraubenzieher, klein, selbsthaltend T-Griff mit Schnellkupplung Spiralbohrer 2,5 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Gewindeschneider für Kortikalisschrauben 3,5 mm 13

16 Axon Vario Cases Vario Case für Axon Instrumente 14 Synthes Axon Operationstechnik

17 Vario Case für Axon Implantate Module in Modul, Grösse 1 2, für Axon Schrauben Modul, Grösse 1 4, für zusätzliche Axon Implantate Optionale Module für Modul, Grösse 1 4, für zusätzliche Axon Schrauben Modul, Grösse 1 4, für Okziput-Fixation 15

18 Operationstechnik Die nachstehende Beschreibung der Operationstechnik erfolgt am Beispiel der Einbringung von Schrauben in C3 C5. Für Okziputfixation siehe CerviFix Operationstechnik. 1 Zugang Den routinemässigen operativen Zugang wählen und Dornfortsätze sowie Laminae der zu versteifenden Wirbel freilegen. 2 Schraubenloch vorbohren Benötigte Instrumente Ahle 3,5 mm Die Eintrittsstelle und den Schraubweg für die Schraube bestimmen 1. Mit der Ahle eine Vorbohrung anlegen. So kann sich der Spiralbohrer zu Beginn des Bohrvorganges nicht verschieben. 3 Tiefe der Bohrhülse einstellen Benötigte Instrumente Bohrhülse mit Skala, für Spiralbohrer 2,4 mm ( ) Die Verriegelung der Bohrhülse nach hinten schieben, um das Innenrohr freizugeben. Die Position des Innenrohrs im Fenster so einstellen, dass die Markierung des Innenrohrs die erforderliche Tiefe anzeigt. Die Verriegelung einrasten lassen, um die Bohrhülse bei der gewünschten Tiefe zu halten. 1 Detaillierte Informationen zur richtigen Schraubenplatzierung sind zu finden in: CerviFix Operationstechnik (Art. Nr ) Aebi M, Thalgott JS, Webb JK (1998) AO ASIF Principles in Spine Surgery. Berlin: Springer 16 Synthes Axon Operationstechnik

19 4 Loch bohren Benötigte Instrumente Spiralbohrer 2,4 mm mit Anschlag, 2-lippig, für Schnellkupplung Bohrhülse mit Skala, für Spiralbohrer 2,4 mm ( ) Griff mit Schnellkupplung, klein Unter Verwendung von Spiralbohrer und Bohrhülse den gewünschten Schraubweg anlegen. Option Optionale Instrumente Kirschnerdraht 2,4 mm, mit Anschlag Pedikelvertiefungsahle 2,0 mm Austastinstrument, gerade, mit abgerundeter Spitze Pedikelmarkierer, klein, mit kurzen/langen Markierungen /474 Alternative: Schraubenweg mit Kirschnerdraht und Bohrhülse anlegen. Der Knochen kann auch mit der kleinen Pedikelvertiefungsahle vorbereitet werden. Zur Bestätigung der genauen Schraubenplatzierung im Knochen die Wände des Schraubkanals mit dem geraden Austastinstrument palpieren. Mit den kleinen Pedikelmarkierern können Position und Ausrichtung der Einschraubstellen unter Bildverstärkung bestätigt werden. 5 Bohrtiefe messen Benötigte Instrumente Tiefenmessgerät für Schrauben 3,5 bis 4,0 mm, Messbereich bis 50 mm Bohrtiefe mit dem Tiefenmessgerät bestätigen und die geeignete Schraubenlänge auswählen. Hinweis: Das Tiefenmessgerät misst die Nutzlänge, d. h. bei einem Messwert von 14 mm am Tiefenmessgerät ist eine 14-mm-Schraube auszuwählen. 17

20 6 Schrauben einbringen Benötigte Instrumente Sechskantschraubenzieher, lang, 2,5 mm, Länge 293 mm Haltehülse Optionale Instrumente Sechskantschraubenzieher mit vormontierter Haltehülse, 2,5 mm, Länge 293 mm Aussenhülse für Sechskantschraubenzieher Artikel Nr Die vormontierte Axon Schraube aus dem Schraubeneinsatz laden: Zunächst den Sechskantschraubenzieher in den Schraubenkopf einführen und anschliessend die Haltehülse in Position schieben. Die Schraube einbringen 1. Nach dem Einbringen die Haltehülse hochziehen und den Schraubenzieher ent kuppeln. Option Optionale Instrumente Gewindeschneider für Spongiosaschraube 3,5 mm, für Schnellkupplung Gewindeschneider für Kortikalisschraube 3,5 mm, für Schnellkupplung Hülse für Gewindeschneider Griff mit Schnellkupplung, klein Fräser für Axon-Schrauben In dichtem Knochen kann mit dem Gewindeschneider für 3,5-mm-Spongiosaschrauben oder dem Gewindeschneider für 3,5-mm-Kortikalisschrauben das Gewinde vorgeschnitten werden. Um die Schraubenplatzierung zu erleichtern, kann überschüssiger Knochen mit dem Fräser entfernt werden. Findet die primäre Schraube keinen perfekten Halt, kann eine 4,0-mm-Schraube verwendet werden. Die verbleibenden Schrauben unter Anwendung derselben Technik einbringen. 1 Detaillierte Informationen zur richtigen Schraubenplatzierung sind zu finden in: CerviFix Operationstechnik (Art. Nr ) Aebi M, Thalgott JS, Webb JK (1998) AO ASIF Principles in Spine Surgery. Berlin: Springer 18 Synthes Axon Operationstechnik

21 7 Probestab formen Benötigte Instrumente Probestab 3,5 mm Den Probestab an die Anatomie anpassen. 8 Stab anbiegen und schneiden Benötigte Instrumente Biegezange für Stäbe 3,5 mm Schneidezange für Platten und Stäbe Den Stab mit der Biegezange formen. Die Biegung muss der Biegung des Probestabes entsprechen. Den Stab mit der Schneidezange auf die geeignete Länge kürzen. 19

22 9 Stab einbringen Benötigte Instrumente Haltezange für Stäbe 3,5 mm Ausrichtungsinstrument Schraubenziehereinsatz Stardrive 3,5, T15, selbsthaltend, für Schnellkupplung Handgriff mit Drehmomentbegrenzer, 2,0 Nm, mit Schnellkupplung Stössel Stabeindrücker Den Stab mit der Haltezange in die Polyaxialköpfe der Schrauben einbringen. Um das Ausrichten der Köpfe in die richtige Position zu erleichtern, kann das Ausrichtungsinstrument verwendet werden. Stössel/Stabeindrücker erleichtern Stabplatzierung und Einbringung der Verriegelungsschraube. Die Axon Verriegelungsschrauben mit dem Schraubenzieher - einsatz mit Drehmomentbegrenzer einbringen und vorsichtig anziehen. Optionale Instrumente Biegeeisen, rechts/links / Die Biegeeisen können zum Nachbiegen des Stabes nützlich sein. Hinweis: Beim Entfernen des Verriegelungsschraubenziehers mit dem Stössel/Stabeindrücker Gegenkraft aufbringen. 20 Synthes Axon Operationstechnik

23 10 Konstrukt verriegeln Benötigte Instrumente Schraubenziehereinsatz Stardrive 3.5, T15, selbsthaltend, für Schnellkupplung Handgriff mit Drehmomentbegrenzer, 2.0 Nm, mit Schnellkupplung Stössel Stabeindrücker Alle Verriegelungsschrauben mit dem Schraubenziehereinsatz mit Drehmomentbegrenzer mit dem vorgegebenen Dreh - moment von 2 Nm festziehen. Zur Aufbringung eines Gegendrehmoments kann der Stössel/ Stabeindrücker benutzt werden. Das Konstrukt ist nun fest verriegelt. 11 Kompression/Distraktion Benötigte Instrumente Kompressionszange Distraktionszange Schraubenziehereinsatz Stardrive 3,5, T15, selbsthaltend, für Schnellkupplung Handgriff mit Drehmomentbegrenzer, 2,0 Nm, mit Schnellkupplung Die Verriegelungsschrauben des anzupassenden Segments lockern. Mit der Kompressionszange Kompression bewirken bzw. mit der Distraktionszange Distraktion. Sobald die gewünschte Kompression/Distraktion erreicht ist, die Verriegelungsschrauben festziehen wie in Schritt 10 beschrieben. Vorgehensweise soweit erforderlich für jedes Segment wiederholen. 21

24 Zusätzliche Techniken Querträger hinzufügen Benötigte Instrumente Sechskantschraubenzieher, lang, 2,5 mm Schraubenziehereinsatz Stardrive 3,5, T15, selbsthaltend, für Schnellkupplung Handgriff mit Drehmomentbegrenzer, 2,0 Nm, mit Schnellkupplung Die Öffnung des 3,5-mm-Axon-Querträgers über dem 3,5-mm-Stab in Stellung bringen und den Querträger in den Polyaxialkopf der Schraube einbringen. Die Stellschraube des Querträgers lose anziehen. Die Verriegelungsschraube wie in den Schritten 9 und 10 beschrieben in den Polyaxialkopf einbringen. Die Stellschraube des Querträgers mit dem Sechskantschraubenzieher festziehen. Lamina-Ersatz hinzufügen Benötigte Instrumente Haltezange für Stäbe 3,5 mm Sechskantschraubenzieher, lang, 2,5 mm Zur Erhöhung der Rotationsstabilität oder zum Schutz der Dura nach Laminektomien einen Lamina-Ersatz (Laminabacken und Stab) montieren. Gegebenenfalls die Muskulatur am Lamina-Ersatz fixieren. Zwei Methoden sind zu erwägen: a Vormontage des Konstrukts vor dem Einbringen Einen Stab geeigneter Länge in eine linke und eine rechte Lamina backe einbringen. Den Laminaersatz mit der Haltezange auf dem Axon Konstrukt in Stellung bringen und die Stellschrauben der Laminabacken mit dem Sechskantschraubenzieher festziehen. b Montage in situ Zunächst die linke und die rechte Laminabacke auf dem Axon Konstrukt montieren, anschliessend den Stab in die Backen einbringen und die Stellschrauben festziehen. 22 Synthes Axon Operationstechnik

25 Querverbinder hinzufügen Benötigte Instrumente Haltezange für Stäbe 3,5 mm Sechskantschraubenzieher, lang, 2,5 mm Krimpzange für Querverbinder Optionale Instrumente Schneidezange für Platten und Stäbe Zur Erhöhung der Rotationsstabilität oder zum Schutz der Dura nach Laminektomien einen Querverbinder montieren. Gegebenenfalls die Muskulatur am Querverbinder fixieren. Den geeigneten Querverbinder mit der Haltezange auf dem Axon Konstrukt in Stellung bringen und die Stellschrauben des Querverbinders mit dem Sechskantschraubenzieher festziehen. Die beiden Schwenkringverbindungen mit der Krimpzange verriegeln. Die goldene Seite des Instruments muss während der Verriegelung gegen medial gerichtet sein. Der Querverbinder ist jetzt rigide verriegelt. Hinweis: Falls nötig, kann die Schwenkringverbindung mit der Krimpzange wieder entriegelt werden. Die goldene Seite gegen lateral ausrichten. Der Stab kann mit der Schneidezange für Platten und Stäbe gekürzt werden. 23

26 Polyaxialköpfe remobilisieren Polyaxialköpfe remobilisieren Benötigte Instrumente Instrument zur Remobilisierung von Axon Schrauben Schraubenziehereinsatz Stardrive 3,5, T15, selbsthaltend, für Schnellkupplung Handgriff mit Drehmomentbegrenzer, 2,0 Nm, mit Schnellkupplung Haltezange für Stäbe 3,5 mm Die Verriegelungsschrauben und den Stab entfernen. Das Remobilisierungsinstrument über den Polyaxialkopf schieben, bis die Spitzen über dem unteren Ring des Polyaxialkopfs einschnappen. Handgriff zusammendrücken, um die Sperre zu lösen. 24 Synthes Axon Operationstechnik

27

28 Synthes GmbH Eimattstrasse 3 CH-4436 Oberdorf Alle Operationstechniken sind als PDF-Dateien abrufbar unter Ö öACzä SM_ AC Synthes 2007 Axon, Stardrive, CerviFix und Vario Case sind Markenzeichen von Synthes Änderungen vorbehalten

AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule

AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik PRODUCT OBSOLETED 30th June 2017 DSEM/SPN/0217/0646a StarLock Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 4 Komponenten

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Operationstechnik Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten).

Mehr

USS Variable Axis Screw

USS Variable Axis Screw USS Variable Axis Screw Polyaxiale, seitlich offene Pedikelschraube Operationstechnik Originalinstrumente und -implantate der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen AO/ASIF USS Variable Axis Screw

Mehr

CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Operationstechnik CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Einführung Eigenschaften

Mehr

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. Operationstechnik TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. TeleFix Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 2 Implantate 3 Operationstechnik

Mehr

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente.

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF im Überblick Die T-PLIF Instrumentensets mit minimalinvasiven Instrumenten und Hilfsinstrumenten erleichtern die Implantation von T-PLIF

Mehr

CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der

Mehr

Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput.

Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput. Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten). Operationstechnik

Mehr

Operationstechnik. LCP Distale Tibiaplatte.

Operationstechnik. LCP Distale Tibiaplatte. Operationstechnik LCP Distale Tibiaplatte. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Implantate und Instrumente 3 Operationstechnik 4 Implantate entfernen 9 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

TELEFIX OPERATIONSTECHNIK. Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule

TELEFIX OPERATIONSTECHNIK. Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule TELEFIX Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Operationstechnik SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Runde Implantate 4 Ovale Implantate 6 Verschlussschrauben 8 Operationstechnik

Mehr

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia.

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. Breite Auswahl anatomisch vorgeformter Platten LCP Kombinationslöcher Winkelstabilität Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule.

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Operationstechnik CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Kontraindikationen 2 Operationstechnik 3 Implantatentfernung 10 Implantate

Mehr

Handhabungstechnik. USS Low Profile. System zur thorakolumbalen posterioren Fixation.

Handhabungstechnik. USS Low Profile. System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. Handhabungstechnik USS Low Profile. System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. Inhalt Einführung Indikationen und Kontraindikationen 3 USS Low Profile Implantate 4 Handhabung der Implantate mit

Mehr

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte.

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Operationstechnik TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Inhaltsverzeichnis TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate 2 Prinzipien der AO 4 Indikationen und

Mehr

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Gebrauchsanweisung HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Inhaltsverzeichnis Einführung HCS 1.5 2 Indikationen 4 Operationstechnik Operationstechnik für HCS 1.5 5 Schraubenextraktion 11 Produktinformation

Mehr

Operationstechnik. Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen.

Operationstechnik. Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen. Operationstechnik Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthodontisches Knochenankersystem

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

SYNAPSE SYSTEM Ein umfassendes Set von Implantaten und Instrumenten zur posterioren Stabilisierung der Hals- und oberen Brustwirbelsäule.

SYNAPSE SYSTEM Ein umfassendes Set von Implantaten und Instrumenten zur posterioren Stabilisierung der Hals- und oberen Brustwirbelsäule. SYNAPSE SYSTEM Ein umfassendes Set von Implantaten und Instrumenten zur posterioren Stabilisierung der Hals- und oberen Brustwirbelsäule. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

Mehr

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems.

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Operationstechnik Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Inhaltsverzeichnis Einführung Quadrilaterale Platten 3.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Planung

Mehr

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel.

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Foot/Compact Hand.

Operationstechnik. LCP Compact Foot/Compact Hand. Operationstechnik LCP Compact Foot/Compact Hand. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Systembeschreibung LCP 3 Implantate 5 Spezifische Instrumente 8 Übersicht Instrumente 9 Operationstechnik 10 Standardschrauben

Mehr

Operationstechnik. LCP-Pilonplatte 2.7/3.5

Operationstechnik. LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 Operationstechnik LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Implantate 4 Instrumente 5 Operationstechnik 6 Implantate entfernen 12 Bildverstärkerkontrolle Warnung

Mehr

Synapse System. Ein umfassendes Implantat- und Instrumenten-Set zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule.

Synapse System. Ein umfassendes Implantat- und Instrumenten-Set zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule. Synapse System. Ein umfassendes Implantat- und Instrumenten-Set zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Fusionsbolzen 6.5 mm für den Mittelfuss. Intramedulläre Fixation der medialen Fusssäule.

Fusionsbolzen 6.5 mm für den Mittelfuss. Intramedulläre Fixation der medialen Fusssäule. Fusionsbolzen 6.5 mm für den Mittelfuss. Intramedulläre Fixation der medialen Fusssäule. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung Fusionsbolzen

Mehr

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule CSLP VA Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich.

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Operationstechnik. ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle.

Operationstechnik. ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle. Operationstechnik ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle. Inhaltsverzeichnis Einführung Überblick 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und

Mehr

Das modulare Handsystem

Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem von SYNTHES enthält neu entwickelte Implantate und Instrumente für Frakturen, Reimplantationen und Rekonstruktionen

Mehr

Synapse System. Ein umfassendes Implantat- und Instrumenten-Set zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule.

Synapse System. Ein umfassendes Implantat- und Instrumenten-Set zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule. Operationstechnik Synapse System. Ein umfassendes Implantat- und Instrumenten-Set zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

Operationstechnik. Zero-P und Zero-P chronos. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF).

Operationstechnik. Zero-P und Zero-P chronos. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF). Operationstechnik Zero-P und Zero-P chronos. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF). Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums

Mehr

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

SYNMESH OPERATIONSTECHNIK. Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

SYNMESH OPERATIONSTECHNIK. Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. SYNMESH Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Operationstechnik. C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation.

Operationstechnik. C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. Operationstechnik C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. C1/C2 Access System Inhaltsverzeichnis Allgemeine Einführung 2 Indikationen/Kontraindikationen 2 Bildverstärkerunterstützte

Mehr

System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. USS Low Profile. Operationstechnik

System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. USS Low Profile. Operationstechnik System zur thorakolumbalen posterioren Fixation USS Low Profile Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht

Mehr

VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein

Mehr

Operationstechnik. 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte.

Operationstechnik. 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte. Operationstechnik 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte. Inhaltsverzeichnis Einführung 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten 2 AO Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

CRIF System zur internen Fixation mit Backen und Stäben. Modulares Implantatsystem zur orthopädischen Versorgung.

CRIF System zur internen Fixation mit Backen und Stäben. Modulares Implantatsystem zur orthopädischen Versorgung. CRIF System zur internen Fixation mit Backen und Stäben. Modulares Implantatsystem zur orthopädischen Versorgung. Operationstechnik Veterinary Inhaltsverzeichnis Einführung CRIF System zur internen Fixation

Mehr

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen.

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Operationstechnik. LISS DF. Das minimal invasive Stabilisationssystem für distale Femurfrakturen.

Operationstechnik. LISS DF. Das minimal invasive Stabilisationssystem für distale Femurfrakturen. Operationstechnik LISS DF. Das minimal invasive Stabilisationssystem für distale Femurfrakturen. Inhaltsverzeichnis Einleitung Minimal invasives Stabilisationssystem LISS 2 AO-Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang.

Operationstechnik. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. Operationstechnik MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. Das MIRA System besteht aus zwei Instrumentensets, den MIRA Retraktionsinstrumenten und dem Click X Instrumentarium,

Mehr

Operations- und Montagetechnik. Mini-Fixateur externe.

Operations- und Montagetechnik. Mini-Fixateur externe. Operations- und Montagetechnik Mini-Fixateur externe. Mini-Fixateur externe Inhaltsverzeichnis Komponenten und Konfigurationen 2 Indikationen 3 Einfachmontage 4 Doppelstabmontage 6 Entfernen des Mini-Fixateur

Mehr

Operationstechnik. VentroFix

Operationstechnik. VentroFix Operationstechnik VentroFix Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung 3 Indikationen 3 Kontraindikationen 3 Zweistabtechnik 4 Einstabtechnik 5 Vorbereitung 7 Zugang 7 Spreizen 7 Alternative Spreiztechnik 8

Mehr

LCP Distale Tibiaplatte.

LCP Distale Tibiaplatte. LCP Distale Tibiaplatte. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Inhaltsverzeichnis Indikationen

Mehr

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks.

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Inhaltsverzeichnis Einführung Sakrum-Stäbe 2 AO Prinzipien 3 Indikationen

Mehr

Deutschland Österreich Schweiz. Präsentation. Dall Miles

Deutschland Österreich Schweiz. Präsentation. Dall Miles Präsentation Dall Miles Geschichte Deutschland Österreich Schweiz Kabelaufbau Deutschland Österreich Schweiz Indikationen Trochanter Rekonstruktion Stabilisierung von Knochen transplantat Prophylaktische

Mehr

Operationstechnik. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie.

Operationstechnik. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Operationstechnik ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Inhaltsverzeichnis Einführung Übersicht 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 Produktinformation

Mehr

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius.

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Operationstechnik LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Proximale Radiusplatten

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System.

Operationstechnik. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Operationstechnik LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung

Mehr

C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation.

C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Operationstechnik. Verriegelbarer Plattenaufsatz. Zur Versorgung periprothetischer Frakturen.

Operationstechnik. Verriegelbarer Plattenaufsatz. Zur Versorgung periprothetischer Frakturen. Operationstechnik Verriegelbarer Plattenaufsatz. Zur Versorgung periprothetischer Frakturen. Inhaltsverzeichnis Einführung Verriegelbarer Plattenaufsatz 2 Indikationen 4 Operationstechnik Lagerung des

Mehr

LCP Mediale Distale Tibiaplatte, ohne Lasche. Niederprofiliges anatomisches Fixationssystem mit Winkelstabilität und optimaler Schraubenorientierung.

LCP Mediale Distale Tibiaplatte, ohne Lasche. Niederprofiliges anatomisches Fixationssystem mit Winkelstabilität und optimaler Schraubenorientierung. LCP Mediale Distale Tibiaplatte, ohne Lasche. Niederprofiliges anatomisches Fixationssystem mit Winkelstabilität und optimaler Schraubenorientierung. Operationstechnik LCP Small Fragment System Inhaltsverzeichnis

Mehr

ATB Anterior Tension Band Plate. Anteriore Zuggurtungsplatte zur Stabilisierung der lumbo-sakralen Wirbelsäule.

ATB Anterior Tension Band Plate. Anteriore Zuggurtungsplatte zur Stabilisierung der lumbo-sakralen Wirbelsäule. ATB Anterior Tension Band Plate. Anteriore Zuggurtungsplatte zur Stabilisierung der lumbo-sakralen Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis AO-Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 Implantate 6 Instrumente

Mehr

VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel.

VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel. Operationstechnik VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate.

Operationstechnik. LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate. Operationstechnik LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Compact Hand 1.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Vorbereitung 6 Implantation

Mehr

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel.

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

Handhabungstechnik. Wirbelsäulenkabelsystem.

Handhabungstechnik. Wirbelsäulenkabelsystem. Handhabungstechnik Wirbelsäulenkabelsystem. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Merkmale 2 Instrumente 3 Handhabungstechnik: Kabel, doppelt 4 Handhabungstechnik: Kabel, einfach 8 Warnung Diese Beschreibung

Mehr

ATB Anterior-Tension- Bandplatte

ATB Anterior-Tension- Bandplatte Anterior-Tension-Bandplatte zur Stabilisierung der lumbosakralen Wirbelsäule ATB Anterior-Tension- Bandplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

Operationstechnik. Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer.

Operationstechnik. Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer. Operationstechnik Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer. Inhaltsverzeichnis Eigenschaften und Vorteile 2 Indikationen und Kontraindikationen 3 Sets 4 Implantate und Instrumente

Mehr

ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie.

ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme. USS II Polyaxial. Operationstechnik

Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme. USS II Polyaxial. Operationstechnik Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme USS II Polyaxial Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy

Mehr

Operationstechnik. PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen.

Operationstechnik. PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen. Operationstechnik PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen. Inhaltsverzeichnis Einführung Entfernung von Implantaten 3 PFNA/PFNA-II Extraktionsset für Klingen 4 Beispiele für klinische Fälle von beschädigten

Mehr

Operationstechnik. PFNA. Proximaler Femurnagel Antirotation.

Operationstechnik. PFNA. Proximaler Femurnagel Antirotation. Operationstechnik PFNA. Proximaler Femurnagel Antirotation. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung

Mehr

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente.

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. Operationstechnik LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5 2 AO-Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

LCP Mediale Distale Tibiaplatten Low Bend 3.5 mm. Anatomische Platten mit niedrigem Kopfprofil für intra- und extraartikuläre Frakturen.

LCP Mediale Distale Tibiaplatten Low Bend 3.5 mm. Anatomische Platten mit niedrigem Kopfprofil für intra- und extraartikuläre Frakturen. Operationstechnik LCP Mediale Distale Tibiaplatten Low Bend 3.5 mm. Anatomische Platten mit niedrigem Kopfprofil für intra- und extraartikuläre Frakturen. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Mediale Distale

Mehr

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation.

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. Operationstechnik CMF Matrix Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

LCP volares extraartikuläres distales Radiussystem 2.4 mit variablem Winkel.

LCP volares extraartikuläres distales Radiussystem 2.4 mit variablem Winkel. Operationstechnik LCP volares extraartikuläres distales Radiussystem 2.4 mit variablem Winkel. Fragmentspezifische Fraktur - fixierung anhand einer Verriegelungs - technologie mit variablem Winkel. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gebrauchs - anweisung. HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressions schraube.

Gebrauchs - anweisung. HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressions schraube. Gebrauchs - anweisung HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressions schraube. Inhaltsverzeichnis Einführung HCS 4.5/6.5 2 Indikationen 4 Operationstechnik Operationstechnik für HCS 4.5 und 6.5* 5 Schraubenextraktion

Mehr

tifix -Tios-Platte tifix Multidirektional winkelstabile ventrale Tibiakopfosteotomieplatte tifix Technologie

tifix -Tios-Platte tifix Multidirektional winkelstabile ventrale Tibiakopfosteotomieplatte tifix Technologie tifix tifix -Tios-Platte Multidirektional winkelstabile ventrale Tibiakopfosteotomieplatte Designunterstützung: Prof. Dr. G. Bauer, Stuttgart mit abnehmbarem Abstützblock tifix Technologie Allgemeine und

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung Krallenplatten 3.5 /

Mehr

Mandibula-Distraktor Operationstechnik

Mandibula-Distraktor Operationstechnik Mandibula-Distraktor Operationstechnik 2 Inhaltsverzeichnis Seite Indikationen 4 Distraktor 5 Operationstechnik 6 Set-Inhalt 10 3 Indikationen Indikationen für den Mandibula-Distraktor Der Mandibula-Distraktor

Mehr

Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems.

Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von

Mehr

VECTRA-T OPERATIONSTECHNIK. Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VECTRA-T OPERATIONSTECHNIK. Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VECTRA-T Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Inhaltsverzeichnis Einführung Überblick 2 AO Prinzipien 5 Indikationen

Mehr

ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT

ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

LCP Tarsalplatten 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Navikularplatte und Kuboidplatten.

LCP Tarsalplatten 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Navikularplatte und Kuboidplatten. LCP Tarsalplatten 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Navikularplatte und Kuboidplatten. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und

Mehr

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

Anteriores HWS-Plattensystem. Vectra. Operationstechnik

Anteriores HWS-Plattensystem. Vectra. Operationstechnik Anteriores HWS-Plattensystem Vectra Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht aus. Eine Einweisung in die

Mehr

Operationstechnik. LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna.

Operationstechnik. LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna. Operationstechnik LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna. Inhaltsverzeichnis Einführung Eigenschaften und Vorzüge 2 AO

Mehr

Umfassendes posteriores und anteriores Deformitätensystem mit Schrauben und Haken mit zweiseitiger Öffnung. USS II.

Umfassendes posteriores und anteriores Deformitätensystem mit Schrauben und Haken mit zweiseitiger Öffnung. USS II. Umfassendes posteriores und anteriores Deformitätensystem mit Schrauben und Haken mit zweiseitiger Öffnung. USS II Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

VECTRA OPERATIONSTECHNIK. Anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VECTRA OPERATIONSTECHNIK. Anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VECTRA Anteriores HWS-Plattensystem Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Die vorliegende Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO).

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Operationstechnik Veterinary Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

USS UNIVERSAL SPINE SYSTEM Pedikelschrauben und Haken mit seitlicher Öffnung

USS UNIVERSAL SPINE SYSTEM Pedikelschrauben und Haken mit seitlicher Öffnung USS UNIVERSAL SPINE SYSTEM Pedikelschrauben und Haken mit seitlicher Öffnung Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Operationstechnik. synex. Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus.

Operationstechnik. synex. Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus. Operationstechnik synex. Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Kontraindikationen 2 Implantate 3 Operationstechnik 4 Reinigung der Instrumente 10 Optionale Spreizinstrumente

Mehr

Operationstechnik. SynCage-C

Operationstechnik. SynCage-C Operationstechnik SynCage-C SynCage-C Inhaltsverzeichnis Implantate 2 Indikationen/Kontraindikationen 2 Operationstechnik 3 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

LCP Compact Foot/Compact Hand.

LCP Compact Foot/Compact Hand. LCP Compact Foot/Compact Hand. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Operationstechnik. LCP Distale Fibulaplatten. Teil des Synthes LCP Systems.

Operationstechnik. LCP Distale Fibulaplatten. Teil des Synthes LCP Systems. Operationstechnik LCP Distale Fibulaplatten. Teil des Synthes LCP Systems. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Distale Fibulaplatten 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Präoperative Planung

Mehr

HWS-Verriegelungsplatte

HWS-Verriegelungsplatte Zur anterioren zervikalen Fixation HWS-Verriegelungsplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht aus.

Mehr

Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik

Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik Vectra-t Translationales anteriores HWS-Plattensystem Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des periartikulären LCP Plattensystems von Synthes.

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des periartikulären LCP Plattensystems von Synthes. Operationstechnik LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des periartikulären LCP Plattensystems von Synthes. Inhaltsverzeichnis Einleitung LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0 2 AO-Prinzipien

Mehr

Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen.

Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen. Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen. Eigenschaften und Vorteile Anatomisch vorgeformte Platte und niedriges Profil (2,2mm) 95 Kein Biegen erforderlich Minimierte Weichteilirritation

Mehr

LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System.

LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

LCP Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente.

LCP Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. LCP Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Handhabungs - technik Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthopädische Fuss-Instrumente 2 Indikationen 4 Handhabungstechniken

Mehr

TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion.

TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion. TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Mini-Fixateur externe.

Mini-Fixateur externe. Mini-Fixateur externe. Operations- und Montagetechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr