Betreuungs-Konzept. Tagesmutter Nina Peters Im Gerstenwinkel Welver. Telefon Mobil

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betreuungs-Konzept. Tagesmutter Nina Peters Im Gerstenwinkel 13 59514 Welver. Telefon 02384 5213. Mobil 0160 6111692"

Transkript

1 Betreuungs-Konzept Anschrift Tagesmutter Nina Peters Im Gerstenwinkel Welver Telefon Mobil Web Stand Juni 2014 Betreuungskonzept Tagesmutter Nina Peters 1

2 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Definition Über mich und meine Familie Räumlichkeiten Eingewöhnungszeit Rahmenbedingungen Rechtliche Rahmenbedingungen Regeln und Rituale (Tagesablauf) Pädagogische Arbeit Zusammenarbeit mit den Eltern... 6 Betreuungskonzept Tagesmutter Nina Peters 2

3 1. Vorwort Definition Die Kindertagespflege ist eine gesetzlich anerkannte Betreuungsform im familiennahen Umfeld. Sie ist gleichrangig mit der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung oder einer Kindertagesstätte. Die Kindertagespflege soll: die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern, die Erziehung und Bildung in der Familie unterstützen und ergänzen, den Eltern helfen, Erwerbstätigkeit und Kindererziehung besser miteinander vereinbaren zu können. Die Förderung umfasst Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes und bezieht sich auf soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. 2. Über mich und meine Familie Ich heiße Nina Peters, von Beruf Krankenpflegerin, und bin am 02. Mai 1964 geboren. Seit 1990 bin ich verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von 21 & 22 Jahren. Seit Januar 2006 bin ich als qualifizierte Tagesmutter tätig. Ich arbeite sehr gerne mit Kindern und möchte den Eltern die Gelegenheit geben, in ihrem Beruf weiterzuarbeiten. In erster Linie bringe ich den Kindern sehr viel Liebe entgegen, bin aber auch konsequent. 3. Räumlichkeiten Die Betreuung findet bei uns zuhause in einem Einfamilienhaus statt. Wir wohnen in einer relativ ruhigen Wohnsiedlung im zentralen Welver. Hauptsächlich spielt sich die Betreuung der Kinder im Wohnzimmer ab, wo teilweise Möbel zur Seite gerückt werden, um eine größere Spielfläche zu schaffen. Es stehen viele verschiedene Spielsachen zur Verfügung. Gemalt und gebastelt wird in der Küche am Tisch. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit (z. B. bei Regen), die Garage als Spielplatz zu nutzen. Ich habe ein Häuschen aus Pappe, das darin aufgestellt werden kann, es ist eine Schaukel vorhanden und Platz, um mit den Bobby-Cars darin zu fahren. Betreuungskonzept Tagesmutter Nina Peters 3

4 Wir haben eine Terrasse und einen Garten, der hauptsächlich im Sommer genutzt wird. Die Terrasse eignet sich dabei gut für die Fahrzeuge (z. B. Dreirad, Bobby-Car, Trecker) und die Rasenfläche für andere Aktivitäten. So stellen wir bei gutem Wetter das Planschbecken auf oder andere kleine Spielgeräte. Eine bessere Spielmöglichkeit bieten allerdings der naheliegende Spielplatz und der Schulhof der Grundschule. Hier sind beispielsweise Rutschen, Schaukeln, Sandkästen, Wippen und Klettergerüste vorhanden. Die Schlafräume befinden sich im Obergeschoss unseres Hauses. Dort sind Reisebetten aufgestellt, die den Kindern als Schlafplatz dienen. Selbstverständlich sind wir ein Nichtraucherhaushalt und haben auch keine Haustiere. Rauchmelder, Feuerlöscher und Erste-Hilfe-Kasten gehören zur Ausstattung. 4. Eingewöhnungszeit Die Eingewöhnungszeit ist sehr wichtig für die Kinder, da die Betreuung bei einer Tagesmutter eine ganz neue Situation für das Kind darstellt. Sie sind dort von den Eltern getrennt und müssen sich daran langsam gewöhnen. Die Eingewöhnungszeit wird individuell an das Kind angepasst. Üblich ist dabei eine Zeit zwischen einer und vier Wochen. Der Ablauf ist so gestaltet, dass zu Beginn die Eltern dabei bleiben. Später sind die Kinder dann immer längere Zeit alleine bei mir. Damit fällt den meisten Kindern der Einstieg sehr leicht. Dazu trägt auch noch bei, dass neue Kinder nie alleine bei mir sind, sondern bisher auch immer andere Kinder dabei waren. Betreuungskonzept Tagesmutter Nina Peters 4

5 5. Rahmenbedingungen Ich betreue Kinder von 0 Jahren bis zum Kindergartenalter. Abhängig vom Alter nehme ich drei bis fünf Kinder auf. Diese Betreuungsform bei der Tagesmutter ist besonders gut für kleine Kinder geeignet, da weniger Kinder als in einer Kindergartengruppe betreut werden. So ist eine individuelle Förderung besser möglich. Die Kern-Betreuungszeit beginnt um 6:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr. Die Betreuungszeiten werden individuell vereinbart und sollten in diesem Zeitrahmen liegen. An Wochenenden und Feiertagen betreue ich keine Kinder. Urlaubstage werden mit den Eltern im Voraus abgestimmt, sodass sie ihren Urlaub besser planen können. Sollte ein Kind erkranken, muss ich zum frühestmöglichen Zeitpunkt benachrichtigt werden. Wenn ich krank werde, sollten die Eltern sich um eine Vertretung kümmern. Natürlich werde ich mich bemühen, bei Bedarf eine Vertretung (eine andere Tagesmutter) zu organisieren Rechtliche Rahmenbedingungen Voraussetzung einer Tagesmutter: Es muss eine Pflegeerlaubnis nach 43 SGB VIII vorliegen ein Qualifizierungskurs für Tagesmütter und Erste Hilfe am Kleinkind ein polizeiliches Führungszeugnis sowie ein Gesundheitsattest Tagesmütter werden vom örtlichen Jugendamt, Familienzentrum und Kindertagesstätten bzw. Kindergärten vermittelt, mit denen sie eng zusammenarbeiten. Die Kinder sind versichert über die Haftpflichtversicherung der Tagesmutter und unfallversichert über die Landesunfallkasse. 6. Regeln und Rituale (Tagesablauf) 6:00-8:00 Uhr In dieser Zeit werden die Kinder zu mir gebracht. Kommt ein Kind vor 7:30 Uhr, kann es noch am gemeinsamen Frühstück teilnehmen (im Sommer und bei gutem Wetter draußen auf der Terrasse). Später eintreffende Kinder müssen zuhause frühstücken. 8:00-9:00 Uhr Freies Spielen im Haus. Die Spielsachen werden anschließend gemeinsam aufgeräumt. 9:00-10:30 Uhr Outdoor-Aktivitäten (Spielplatz, Waldspaziergang, Garten, Bobby-Car fahren u. a.) finden meistens mit anderen Tagesmüttern statt, damit die Kinder sie und die anderen Tageskinder kennenlernen können (Ausweichmöglichkeit bei Krankheit). Bei Regen weichen wir in die Garage aus oder bleiben im Haus und malen oder basteln. Alle zwei Wochen habe ich die Möglichkeit, mit den Kindern in die Turnhalle des naheliegenden Kindergartens zu gehen. 10:30-11:00 Uhr Ein Snack als Zwischenmahlzeit (z. B. Obst, Cornflakes, Waffeln). 11:00-11:30 Uhr Fertigmachen zum Schlafen. Vor dem Schlafen lese ich noch eine Geschichte vor und wir singen noch ein Lied gemeinsam. Betreuungskonzept Tagesmutter Nina Peters 5

6 ab 11:30 Uhr zw. 13:30 u. 15:00 Uhr In der Zeit, wo die Kinder schlafen, bereite ich das Mittagessen frisch zu. Die Kinder dürfen vorher Wünsche für die Mahlzeit äußern. Gegessen und getrunken wird nur am Tisch. Die Abholzeit wird individuell festgelegt und richtet sich nach den Betreuungsstunden. Wenn nach dem Aufstehen und Essen noch Zeit bleibt, werden noch kleinere Aktivitäten wie z. B. Puzzeln oder Malen durchgeführt. 7. Pädagogische Arbeit Meine Aufgabe ist es, die Kinder in verschiedenen Bereichen zu fördern. Dabei ist es besonders wichtig, dass sie Grenzen und Regeln einhalten. Fördern möchte ich ihre Selbstständigkeit, Geschicklichkeit, Motorik, aber auch Naturverbundenheit (Umgang mit Natur und Tieren), Spiel und Spaß an Bewegung. Weitere Inhalte, die ich den Kindern vermitteln möchte, sind Vertrauen Hilfsbereitschaft Freundlichkeit Respekt und Höflichkeit Konflikte lösen christliche Inhalte 8. Zusammenarbeit mit den Eltern Wichtig bei der Zusammenarbeit mit den Eltern ist, dass wir uns das gegenseitige Vertrauen entgegen bringen. Ich unterstütze und begleite die Eltern in der Bildung, Erziehung und Betreuung ihres Kindes. Für eine gute Zusammenarbeit stehen Offenheit und das Einhalten von verbindlichen Absprachen an erster Stelle. Betreuungskonzept Tagesmutter Nina Peters 6

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Vorwort Ich heiße Cathrin Wirgailis, geb.am 04.05.1967,bin verheiratet und habe 3 Kinder, Philipp: 23 Jahre, Victoria: 20 Jahre und Madeleine: 11

Mehr

Die richtige Tagespflege - Tipps und Infos für Eltern

Die richtige Tagespflege - Tipps und Infos für Eltern Die richtige Tagespflege - Tipps und Infos für Eltern I Rechtliches Pflegeerlaubnis Bevor Tagesmütter oder -väter ihre Tätigkeit aufnehmen dürfen, benötigen sie eine Pflegeerlaubnis für Tageskinder, die

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Betriebsreglement. Tagesbetreuung Rainhöfli. Ein Raum für Kinder. Julia Heinrich. Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach. www.rainhoefli.

Betriebsreglement. Tagesbetreuung Rainhöfli. Ein Raum für Kinder. Julia Heinrich. Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach. www.rainhoefli. Betriebsreglement Tagesbetreuung Rainhöfli Ein Raum für Kinder Julia Heinrich Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach 041 460 31 64 www.rainhoefli.ch julia.heinrich@rainhoefli.ch Betriebsreglement

Mehr

Wissenswertes rund um die Kindertagespflege. Informationen für Eltern

Wissenswertes rund um die Kindertagespflege. Informationen für Eltern Wissenswertes rund um die Kindertagespflege Informationen für Eltern 1 Caritas-Zentrum Pfaffenhofen, Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Kindertagespflege?...3 1.1. Hintergrund 1.2. Gestaltung der Betreuung

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (bei selbständiger Tätigkeit der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

Beruf: Tagesmutter. Behüten, Fördern und den Alltag mit Kindern gestalten.

Beruf: Tagesmutter. Behüten, Fördern und den Alltag mit Kindern gestalten. Informationen für Tagesmütter und Tagesväter Kindertagespflege eine schöne Herausforderung für Sie? dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Alle Informationen rund um die Tätigkeit als Tagesmutter und -vater

Mehr

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Aufnahmebedingung In der Kindertagesstätte Grendolin werden Kinder ab 3 Monaten bis zum Kindergartenaustritt betreut. Den Kindern wird Gelegenheit geboten,

Mehr

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift...

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift... Stadtjugendamt Erlangen Koordinationsstelle für Tagespflege Montag 15 18 Uhr Mittwoch 9 12 Uhr Freitag 9 12 Uhr Raumerstr. 6, 7. OG 91054 Erlangen Frau Brokmeier Telefon: 09131 / 86 2124 Tagespflegevertrag

Mehr

Informationsbroschüre für anfragende Eltern

Informationsbroschüre für anfragende Eltern Informationsbroschüre für anfragende Eltern Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an den Angeboten des TagesmütterVereins Freiburg e.v.. Anbei erhalten Sie einen Überblick über

Mehr

Betreuung von Kleinkindern zwischen 0 und 3 Jahren in einer familiärer Kleingruppe

Betreuung von Kleinkindern zwischen 0 und 3 Jahren in einer familiärer Kleingruppe Bunter Zwergen-Kreis Bunter Zwergen-Kreis Linda Dietrich Klabundestr. 5 A 30627 Hannover Betreuung von Kleinkindern zwischen 0 und 3 Jahren in einer familiärer Kleingruppe Telefon (0511) 656 05 414 Mobil

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (im Anstellungsverhältnis der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung. der GGP Rostock

24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung. der GGP Rostock 24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung der GGP Rostock 24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung Die Kindertagestätte in der Humperdinckstraße in Reutershagen verfügt in zwei miteinander

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten Betreuungsvertrag Kindertagespflege für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson Name: Vorname: Straße: PLZ, rt: Telefon: und den Erziehungsberechtigten Name: Vorname Mutter: Geb.-Datum: Straße: PLZ,

Mehr

B e t r e u u n g s v e r t r a g

B e t r e u u n g s v e r t r a g - 1 - Betreuungsvertrag zur Tagespflege im Landkreis Hildesheim Um verbindliche Absprachen zu den Fragen der Betreuung eines Kindes zu treffen, ist es empfehlenswert, einen Betreuungsvertrag zwischen Personensorgeberechtigten

Mehr

Der kleine Zauberer MoriMu* gibt unserer Kinderkrippe ihren Namen. Leitbild

Der kleine Zauberer MoriMu* gibt unserer Kinderkrippe ihren Namen. Leitbild Der kleine Zauberer MoriMu* gibt unserer Kinderkrippe ihren Namen. MoriMu lebt in einer Hütte am Rande des Waldes im Zauberreich Mu. Er versinnbildlicht das Leben in der Natur, in Wald und Wiese. Das ist

Mehr

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Stadt Soest Der Bürgermeister - Abteilung Jugend und Soziales- Vreithof 8, (Rathaus I) 59494 Soest Frau Kristen erreichbar: Di/Mi/Fr von 08.30-12.30 Uhr u. Di/Mi von 14.00-16.00 Uhr 02921/103-2322 Fax

Mehr

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule Gemen, im Juni 2008 Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder! Kinder, Eltern und Lehrer wünschen sich die Cordula-Schule als ein freundliches Haus des Lernens, in dem alle mit Freude und in Frieden miteinander

Mehr

Tagesmütter- Börse. Kinder mit Behinderung in der Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen

Tagesmütter- Börse. Kinder mit Behinderung in der Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen Jugend- und Familienhilfe Tagesmütter- Börse Kinder mit Behinderung in der Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen Kontakt Caritasverband für Stuttgart e.v. Bereich Jugend- und Familienhilfe

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen. den Eltern (Sorgeberechtigten) ... Herrn/Frau ... Straße/Ort. Telefon dienstlich. und. der Tagesmutter/dem Tagesvater

Betreuungsvertrag. zwischen. den Eltern (Sorgeberechtigten) ... Herrn/Frau ... Straße/Ort. Telefon dienstlich. und. der Tagesmutter/dem Tagesvater Stadt Gehrden Betreuungsvertrag zwischen den Eltern (Sorgeberechtigten). Herrn/Frau. Straße/Ort Telefon privat Mobiltelefon Telefon dienstlich Email und 1 der Tagesmutter/dem Tagesvater Herrn/Frau... Straße/Ort....

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung Allgemein wird der schriftliche Abschluss einer Betreuungsvereinbarung zwischen den Personensorgeberechtigten und den Tagespflegepersonen empfohlen. Das Jugendamt des Landkreises

Mehr

Bewerberbogen für Kinderbetreuer/innen

Bewerberbogen für Kinderbetreuer/innen An AWO Bezirksverband Weser-Ems e. V. Eltern- und SeniorenService AWO Wallstraße 11 26122 Oldenburg Angaben zur Person Name Straße Ort Orts-/Stadtteil Telefon priv. Telefon mobil E-Mail Vorname Nr PLZ

Mehr

Betriebsreglement. Mai 2014

Betriebsreglement. Mai 2014 Betriebsreglement Mai 2014 Das vorliegende Betriebsreglement richtet sich an Eltern,kantonale Aufsichtbehörden, Mitarbeitende und weiter Interessierte der Kindertagesstätte Chliinä Chnopf. Es liefert Klarheit

Mehr

VaMuKi. Chinderhuus. Betriebsreglement

VaMuKi. Chinderhuus. Betriebsreglement VaMuKi Chinderhuus Betriebsreglement Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement orientiert die Eltern über Aufnahme, Tagesablauf, Tarife, Elternkontakt, Krankheiten, Ferien, Kündigung usw. Das VaMuKi

Mehr

Für Kinder unter drei Jahren erfolgt die Förderung von Kindertagespflege unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 3 SGB VIII.

Für Kinder unter drei Jahren erfolgt die Förderung von Kindertagespflege unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 3 SGB VIII. Richtlinien zur Kindertagespflege in der Stadt Löhne 1. Allgemeines Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe fördern die Erziehung und Betreuung von Kindern in Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen

Mehr

Vereinbarungen miteinander schließen

Vereinbarungen miteinander schließen Vereinbarungen miteinander schließen Inhalt... Erlaubnis zur Kindertagespflege Ort der Betreuung Haftpflicht Unfallversicherung Konzept Umfang der Betreuung, Öffnungszeiten und Tagesbeginn Änderungen innerhalb

Mehr

Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson

Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson zwischen den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten - im Folgenden generell als Eltern bezeichnet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3. Sinn und Zweck 3. Ziele und Grundsätze 3. Betriebsbewilligung / Anerkennung KitaS 3

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3. Sinn und Zweck 3. Ziele und Grundsätze 3. Betriebsbewilligung / Anerkennung KitaS 3 BETRIEBSREGLEMENT Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Sinn und Zweck 3 Ziele und Grundsätze 3 Betriebsbewilligung / Anerkennung KitaS 3 Trägerschaft und Kindertagesstätten Leitung 3 Personal 4 Öffnungszeiten

Mehr

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen:

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen: 1 Personendaten und Betreuungsort Folgender Vertrag wird zwischen der Kindertagespflegeperson Frau/ Herr Straße u. Hausnummer PLZ Wohnort Telefon Mobil E-Mail und den Eltern (Personensorgeberechtigten)

Mehr

Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Empfehlung des Eltern- und Tageselternvereins und des Landratsamtes Tübingen vom 01.12.2008 1. Gesetzliche

Mehr

Trägerschaft Die Trägerschaft ist der Verein Kindertagesstätte Fruchtzwerg. Der Vorstand ist für die Kita verantwortlich.

Trägerschaft Die Trägerschaft ist der Verein Kindertagesstätte Fruchtzwerg. Der Vorstand ist für die Kita verantwortlich. Reglement Sinn und Zweck In der Kita Fruchtzwerg werden Kinder ab 3 Monaten bis 12 Jahre betreut. Den Kindern wird in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit geboten alleine oder mit anderen Kindern zu

Mehr

KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande

KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande Studentische Eltern-Kind-Initiativen e.v. Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/38196-214 KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande Agnesstr. 33, 80798 München, Telefon/Fax 089 2712587 1 1) Träger der Einrichtung

Mehr

Verein Tagesmütter/väter Rohrbach

Verein Tagesmütter/väter Rohrbach Verein Tagesmütter/väter Rohrbach Gefördert von: Information für Tagesmütter und Kindeseltern Der Verein der Tagesmütter Rohrbach bietet zur Sicherheit einer optimalen Kinderbetreuung folgende Dienste

Mehr

Tagesfamilien SDL Bezirk Dietikon. Reglement Eltern Benutzungs- und Tarifordnung

Tagesfamilien SDL Bezirk Dietikon. Reglement Eltern Benutzungs- und Tarifordnung Tagesfamilien SDL Bezirk Dietikon Reglement Eltern Benutzungs- und Tarifordnung 1. Einleitung Der Sozialdienst Limmattal (SDL) ist die Trägerschaft der Betreuung in Tagesfamilien im Bezirk Dietikon. Der

Mehr

Richtlinie der Universitätsstadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinie der Universitätsstadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinie der Universitätsstadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege Inhalt Seite 1. Kindertagespflege- eine Leistung des SGB VIII 3 2. Zielgruppe 4 2.1 Geeignetheit der Tagespflege für

Mehr

Betreuungsreglement KiBiZ Kitas

Betreuungsreglement KiBiZ Kitas KiBiZ Kinderbetreuung Zug Betreuungsreglement KiBiZ Kitas Gültig ab 1.1.2014 KiBiZ Geschäftsstelle Baarerstrasse 79 CH 6300 Zug www.kibiz-zug.ch T +41 41 712 33 23 F +41 41 712 33 24 Inhalt 1 Ansprechpartner

Mehr

Studentische Eltern-Kind-Initiativen Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/396-214. Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer

Studentische Eltern-Kind-Initiativen Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/396-214. Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer Studentische Eltern-Kind-Initiativen Tel. 089/396-214 Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer Boltzmannstr. 15 85748 Garching Tel. und Fax 089 3202608 E-mail: sonnenkaefer@stwm.de KRIPPENORDNUNG Liebe Eltern,

Mehr

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung S. 2 2. Der Träger S. 3 3. Das Team S. 4 4. Allgemeine Informationen S. 6 Kontakt Öffnungszeiten Regeln der

Mehr

Tagesmütter Tagesväter

Tagesmütter Tagesväter Tagesmütter Tagesväter Infos und Tipps Zur flexiblen Kinderbetreuung Tagesmütter väter Infobrosc doc Seite 1 von 25 Tagesmütter Tagesväter Herausgeberin: Ansprechpartnerin: Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Kinderkrippe. Little Butterfly. Elternreglement

Kinderkrippe. Little Butterfly. Elternreglement Kinderkrippe Little Butterfly Kinderkrippe Little Butterfly Dezember 2009 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Betreuungsangebot... 3 3. Warteliste... 3 4. Anmeldeverfahren... 3 5. Austritt und Verminderung

Mehr

Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014

Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014 Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014 Der Kreistag des Landkreises Mainz-Bingen hat aufgrund des 17 der Landkreisordnung (LKO) in der Fassung vom 31.

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung über K I N D E R T A G E S P F L E G E zwischen Frau / Herrn (Personensorgeberechtigte/r des u.g. Tageskindes) wohnhaft (Ort/Straße) Telefon (dienstlich/privat) und Frau / Herrn

Mehr

Einleitung. Sinn und Zweck

Einleitung. Sinn und Zweck BETRIEBSREGLEMENT KITA Seon GmbH Talstrasse 73 Haus A, 5703 Seon Tel. 062 / 775 43 93 kitaseon-gmbh@bluewin.ch www.kita-seon.ch Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über

Mehr

Ordnung für Kindertageseinrichtungen

Ordnung für Kindertageseinrichtungen Sehr geehrte Eltern, Kindertageseinrichtungen sind sozialpädagogische Einrichtungen und haben neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Um die Voraussetzungen für

Mehr

Kindertagespflege Ein Betreuungsangebot für mein Kind?

Kindertagespflege Ein Betreuungsangebot für mein Kind? Kindertagespflege Ein Betreuungsangebot für mein Kind? I. Kindertagespflege Was ist das? Kindertagespflege ist ein gesetzlich anerkanntes Betreuungsangebot für Kinder im Alter von 0 bis einschließlich

Mehr

BETREUUNGSVERTRAG 07.00 13.00 UHR 12.00 18.00 UHR

BETREUUNGSVERTRAG 07.00 13.00 UHR 12.00 18.00 UHR BETREUUNGSVERTRAG Der Verein Kinderkrippe Mäuseburg Surselva betreut an zwei Standorten, Ilanz und Flims, von Montag bis Freitag, 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Kinder im Alter von 3 Monaten bis zum Kindergarteneintritt.

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

tagesfamilien reglement.

tagesfamilien reglement. tagesfamilien reglement. ab 1. April 2013 Die Bezeichnung Tagesmutter steht stellvertretend auch für Tagesväter. 1.betreuungsvereinbarung. Jedes von der stiftung papilio betreute und begleitete Tagespflegeverhältnis

Mehr

Reglement. Inhaltsverzeichnis

Reglement. Inhaltsverzeichnis Reglement Dem Tageselternverein Sense, nachfolgend TEVS genannt, wurde von der Direktion für Gesundheit und Soziales des Kanton Freiburg, vertreten durch das kantonale Jugendamt, die Aufsichtspflicht über

Mehr

Betreuungsvereinbarung:

Betreuungsvereinbarung: Betreuungsvereinbarung: Zwischen und Sorgeberechtigte/r Tagesmutter/Tagesvater wird folgender Vertrag geschlossen: 1. Frau/Herr nimmt/nehmen das Kind geb. am in Kindertagespflege auf. Der Tagesmutter/dem

Mehr

Fragebogen für Adoptionsbewerber

Fragebogen für Adoptionsbewerber Amt für Kinder, Jugend und Familie Aktenzeichen: 511/52- Pfl - Fragebogen für Adoptionsbewerber 1. Personalien Familienname Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Konfession Anschrift

Mehr

Kinderbetreuung in Twistringen

Kinderbetreuung in Twistringen Kinderbetreuung in Twistringen 1 2 Alexandre Normand CC BY 2.0 denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben schöpfen

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Ganztages- Krippen- Konzeption

Ganztages- Krippen- Konzeption Ganztages- Krippen- Konzeption Evangelische Kindertagesstätte Bestenheid Evangelische Kindertagesstätte Bestenheid Breslauer Str. 150 97877 Wertheim evang.kita.bestenheid@gmx.de Telefon 09342 / 5475 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Unverbindliches Muster

Unverbindliches Muster Unverbindliches Muster (Muster-) Betreuungsvertrag zur Tagespflege Um verbindliche Absprachen zu den Fragen der Betreuung eines Kindes zu treffen, ist es empfehlenswert, einen Betreuungsvertrag zwischen

Mehr

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Hausordnung Mit Herz Hand und Kopf zusammen leben, lernen, arbeiten und spielen. Das Zusammenleben in unserer Schule Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit

Mehr

Konzeption Kath. Kindergarten St. Bernhard, Talstr. 36, 75031 Eppingen Herausforderungen für unsere Großen

Konzeption Kath. Kindergarten St. Bernhard, Talstr. 36, 75031 Eppingen Herausforderungen für unsere Großen Herausforderungen für unsere Großen Konzept für die pädagogische Begleitung beim Übergang vom Kindergarten zur Grundschule Die Vorbereitung auf die Schule beginnt mit der Aufnahme des Kindes in den Kindergarten

Mehr

Erzähl es mir, und ich werde es vergessen. Zeig es mir, und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun, und ich werde es behalten.

Erzähl es mir, und ich werde es vergessen. Zeig es mir, und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun, und ich werde es behalten. 1 Konzeption U3 - Kindertagesstätte Regenbogen Erzähl es mir, und ich werde es vergessen. Zeig es mir, und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun, und ich werde es behalten. Konfuzius Unser Bild vom

Mehr

Reglement für Eltern

Reglement für Eltern Kinderbetreuung Stellina GmbH Reglement für Eltern 01.08.2015 Kita Stellina Luzernstrasse 6a 6280 Hochdorf Kinderbetreuung Stellina GmbH E-Mail: kontakt@kita-stellina.ch Homepage: www.kita-stellina.ch

Mehr

Betriebsreglement für Privatpersonen der Kita Lilu. Seite 1

Betriebsreglement für Privatpersonen der Kita Lilu. Seite 1 Betriebsreglement für Privatpersonen der Kita Lilu Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Anmeldung 3 3. Vertragsabschluss, Probezeit, Depot und Kündigungsfristen 3 4. Aufnahmekriterien 3 5. Auswärtige

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept Internet: www.kruemelkiste-braunschweig.de - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Der Träger... 3 2 Die Kindertagesstätte... 3 2.1 Die Kinder... 3 2.2 Die Eltern... 4 2.3 Die Mitarbeiterinnen...

Mehr

Spielplatzpaten gesucht

Spielplatzpaten gesucht Spielplatzpaten gesucht Liebe Iserlohner Kinderfreunde Kinder sind ein Inbegriff von Bewegungsfreude. Durch Bewegung und Spiel drücken Kinder Gefühle aus, Bewegung begleitet ihr Sprechen. Wo eine Gelegenheit

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Jahresplanung Kindergarten

Jahresplanung Kindergarten Jahresplanung Kindergarten September: Eingewöhnungszeit in allen Gruppen Elternabend mit Elternbeiratswahl - Spracharbeit 3-jährige Kinder : Einführung Wortschatz Kindergartenalltag und Sprachrituale (

Mehr

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07 Satzung der Hansestadt Lüneburg zur Förderung der Kindertagespflege und zur Erhebung von Kostenbeiträgen für Kindertagespflege gemäß 23 und 24 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) im Stadtgebiet Lüneburg Aufgrund

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Kinderkrippe Sonnenkäfer e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) traten zum 1. September 2005 in Kraft und regeln die Belange des Vereins. Sie wurden wegen Änderung

Mehr

Die Pflicht zur Zahlung weiterer Entgelte gemäß Punkt 7 entsteht mit der Inanspruchnahme der Betreuung.

Die Pflicht zur Zahlung weiterer Entgelte gemäß Punkt 7 entsteht mit der Inanspruchnahme der Betreuung. Elternbeitragsordnung (Erhebung von Elternbeiträgen und weiteren Entgelten für die Betreuung von Kindern in der Kindertagesstätte Freier evangelischen Kindergarten Hallimasch") 1.Geltungsbereich Die Elternbeitragsordnung

Mehr

Elternfragebogen. Wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum 12. Januar 2013 an folgende Adresse zurück zu senden:

Elternfragebogen. Wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum 12. Januar 2013 an folgende Adresse zurück zu senden: Sehr geehrte Eltern, um eine optimale Betreuung unserer Kinder zu erreichen, führen wir in unserer Gemeinde eine Elternbefragung durch. Nur wenn wir die Wünsche unserer Familien konkret kennen, können

Mehr

Stiftung Kinderbetreuung

Stiftung Kinderbetreuung Wir betreuen und fördern Kinder. Babies bis Schulkids Kindertagesstätten Tagesfamilien Beratung Anmeldung & Beratung familienergänzende In den Schutzmatten 6 in Binningen a-b@stiftungkinderbetreuung.ch

Mehr

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu 1 Trägerschaft und Zweckbestimmung (1) Der Markt Weiler-Simmerberg betreibt die Kinderkrippe St. Blasius als öffentliche Einrichtung.

Mehr

Patenprojekt Wolfenbüttel

Patenprojekt Wolfenbüttel PATENSCHAFTEN für Kinder psychisch kranker Eltern 1 Ursula Biermann Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern Zielgruppe und konzeptionelle Überlegungen Anforderungen an die Paten Grundsätze der

Mehr

O.M.S. IMMOBILIEN AGENTUR GmbH, Verwaltungs- u. Relocation-Services Hirschgartenallee 47 80639 München-Nymphenburg

O.M.S. IMMOBILIEN AGENTUR GmbH, Verwaltungs- u. Relocation-Services Hirschgartenallee 47 80639 München-Nymphenburg O.M.S. IMMOBILIEN AGENTUR GmbH, Verwaltungs- u. Relocation-Services Hirschgartenallee 47 80639 München-Nymphenburg Tel: +49 89 17958050 Fax: +49 89 1795805-29 Mobil: +49 171 8509999 omsagentur@aol.com

Mehr

Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14

Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14 Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14 Einleitung Wir danken für das Vertrauen, das Sie uns mit der Anmeldung Ihres Kindes für die Betreuung an den Tagesstrukturen entgegenbringen.

Mehr

Tagesbetreuungsausbaugesetz

Tagesbetreuungsausbaugesetz Das Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG). Gesetz zum qualitätsorientierten und bedarfsgerechten Ausbau der Tagesbetreuung und zur Weiterent wicklung der Kinder- und Jugendhilfe Tagesbetreuungsausbaugesetz

Mehr

Orientierungshilfe. für die Elternmitwirkung. in den Kindertageseinrichtungen. in der Stadt Soest

Orientierungshilfe. für die Elternmitwirkung. in den Kindertageseinrichtungen. in der Stadt Soest Orientierungshilfe für die Elternmitwirkung in den Kindertageseinrichtungen in der Stadt Soest Liebe Eltern, Mit dieser Orientierungshilfe wenden wir uns an alle Eltern, die vielleicht wenig oder gar keine

Mehr

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin)

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) Betreuungsvertrag und allgemeine Bestimmungen zwischen Verein Kinderstube zur Mühle (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) und Mutter Name Strasse Geburtsdatum Telefon priv. Vorname PLZ/Ort Beruf Telefon

Mehr

Elternreglement Krippe. KIMI Krippen AG

Elternreglement Krippe. KIMI Krippen AG Elternreglement Krippe KIMI Krippen AG Elternreglement Leitung und Betreuung Die Verantwortung für den Krippenbetrieb liegt bei der Betriebsleitung. Öffnungszeiten / Feier- und Ferientage s. Anhang Bringen

Mehr

Qualitätsbereich: Eingewöhnung

Qualitätsbereich: Eingewöhnung Qualitätsbereich: Eingewöhnung 1. Die Voraussetzungen in unserer Einrichtung Räumliche Bedingungen/ Innenbereich Den Bereich für persönliche Dinge werden mit einem neuen Kind gemeinsam ein, da wir es gut

Mehr

Begleiten, beteiligen, begeistern

Begleiten, beteiligen, begeistern Begleiten, beteiligen, begeistern Professionelles Handeln mit heterogenen Elterngruppen Prof. Dr. Dörte Detert Forschungsgruppe: Prof. Dr. Dörte Detert. Prof. Dr. Norbert Rückert, Dr. Ulrike Bremer-Hübler,

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

Familienergänzende Kinderbetreuung Eltern- und Kindergerecht.

Familienergänzende Kinderbetreuung Eltern- und Kindergerecht. Familienergänzende Kinderbetreuung Eltern- und Kindergerecht. In den Schutzmatten 6, 4102 Binningen T ++41(0)61 421 28 38, F ++41(0)61 421 88 68 stiftungkinderbetreuung.ch Anmeldung & Beratung: T ++41(0)61

Mehr

Ferienspaß am Campus

Ferienspaß am Campus Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Zielgruppe Kinder von Mitarbeitern, deren Arbeitgeber Mitglied im Behördennetzwerk ist. Mädchen und Jungen zwischen 3 und 14 Jahren können beim Ferienspaß

Mehr

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption

HILFE FÜR FRAUEN. Elisabeth-Fry-Haus. Konzeption HILFE FÜR FRAUEN Elisabeth-Fry-Haus Konzeption Stand 08/2012 Inhaltsverzeichnis 1. Die Außenwohngruppe III gem. 67 ff. SGB XII... 3 2. Die Ziele... 4 3. Methodik... 5 4. Kooperation und Vernetzung... 6

Mehr

Elternbefragung der Kindertagesstätte...

Elternbefragung der Kindertagesstätte... Elternbefragung der Kindertagesstätte... Sehr geehrte Eltern, um bedarfsgerecht planen und unsere Einrichtung Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend gestalten zu können, führen wir derzeit diese

Mehr

zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt):

zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt): TAGESPFLEGEVERTRAG zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt): Mutter Vater Name Straße Ort Telefon mobil E-Mail und der Tagespflegeperson Frau/Herrn Straße Ort Telefon privat

Mehr

Informationsbroschüre Umzug mit Kindern

Informationsbroschüre Umzug mit Kindern Informationsbroschüre Umzug mit Kindern Free call: 0800.8255330 (c) Brauns International Moving Services GmbH 2013 Einleitung Mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir ein paar Erfahrungen zum Thema Umzüge

Mehr

Anforderungsprofil Tageseltern / Tagesmütter Vorteile und Chancen für Tageseltern

Anforderungsprofil Tageseltern / Tagesmütter Vorteile und Chancen für Tageseltern Anforderungsprofil Tageseltern / Tagesmütter «Als Tagesmutter kann ich bei mir zu Hause einem Kind tagsüber einen geregelten und liebevollen Betreuungsplatz anbieten.» Diese Aussage einer Tagesmutter trifft

Mehr

Ich bin ein Teil von allen, denen ich begegnet bin (A. L. Tennyson).

Ich bin ein Teil von allen, denen ich begegnet bin (A. L. Tennyson). Ohne Angst verschieden sein können (Adorno) Für unsere Schule bedeutet diese Art des Denkens nicht, Kinder mit unterschiedlichen Förderbedürfnissen in den Regelunterricht zu integrieren und sie in sonst

Mehr

Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss

Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss Füss-Straße 14 81827 München Trudering Konsultationseinrichtung Landeshauptstadt München Sozialreferat Stadtjugendamt Einzugsgebiet Das Kinderhaus liegt

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Betriebsreglement der Kindervilla Maienfeld

Betriebsreglement der Kindervilla Maienfeld Betriebsreglement der Kindervilla Maienfeld Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Kindervilla Maienfeld. Es orientiert Eltern, die ihr Kind/ihre

Mehr

Handbuch. 3.8.1. Übernahme der Aufsichtspflicht durch die Tagesmütter... 15 3.8.2 Abschluss einer Haftpflichtversicherung durch die Tagesmutter...

Handbuch. 3.8.1. Übernahme der Aufsichtspflicht durch die Tagesmütter... 15 3.8.2 Abschluss einer Haftpflichtversicherung durch die Tagesmutter... Handbuch Kindertagespflege www.handbuch-kindertagespflege.de 3. Wissenswertes für Tagesmütter...1 3.1 Grundlagen für die Tätigkeit einer Tagesmutter...3 3.2 Formen der Kindertagespflege...4 3.3 Der arbeitsrechtliche

Mehr

Wie oft soll ich essen?

Wie oft soll ich essen? Wie oft soll ich essen? Wie sollen Sie sich als Diabetiker am besten ernähren? Gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes unterscheidet sich nicht von gesunder Ernährung für andere Menschen. Es gibt nichts,

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Praktikum im ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Sozialwesen FOS Technik Wirtschaftsinformatik Wirtschaft & Verwaltung Herzlich Willkommen! Ist die Durchführung des Praktikums verbindlich geregelt?

Mehr

Stadtrecht der Stadt Göttingen 3-61 - Jugend, Schule, Ordnung - Kita-Ordnung der Stadt Göttingen - 01.01.2013 -

Stadtrecht der Stadt Göttingen 3-61 - Jugend, Schule, Ordnung - Kita-Ordnung der Stadt Göttingen - 01.01.2013 - Stadtrecht der Stadt Göttingen 3-61 - Jugend, Schule, Ordnung - Kita-Ordnung der Stadt Göttingen - 01.01.2013 - 2 Inhaltverzeichnis Seite 1 Allgemeines 3 2 Betreuungsangebote / Betreuungsumfang / Öffnungszeiten

Mehr

Engagierte Pflege liebevolle Versorgung

Engagierte Pflege liebevolle Versorgung Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.v. Wohnen und Leben im Seniorenhaus Steinbach Engagierte Pflege liebevolle Versorgung Das DRK-Seniorenhaus Steinbach stellt sich vor: Unser Haus liegt dort,

Mehr

Betriebsreglement Stand 09.10.2015 (V 3.6)

Betriebsreglement Stand 09.10.2015 (V 3.6) Betriebsreglement Stand 09.10.2015 (V 3.6) Lettenstrasse 9 Telefon: 041 798 15 37 www.kita-schatztruhe.ch 6343 Rotkreuz info@kita-schatztruhe.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Sinn und Zweck...

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

KONZEPTION. Hort Johannesschule Träger: Stadt Meißen Dresdner Straße 21 Kapazität: 200 Hortplätze 01662 Meißen 10 Hortgruppen

KONZEPTION. Hort Johannesschule Träger: Stadt Meißen Dresdner Straße 21 Kapazität: 200 Hortplätze 01662 Meißen 10 Hortgruppen KONZEPTION Hort Johannesschule Träger: Stadt Meißen Dresdner Straße 21 Kapazität: 200 Hortplätze 01662 Meißen 10 Hortgruppen Ansprechpartner: Öffnungszeiten: Hortleiterin: Frau Bach Schulzeit: 6:00-9:00

Mehr