RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Effizienz-Agentur NRW für mehr Ressourceneffizienz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Effizienz-Agentur NRW für mehr Ressourceneffizienz"

Transkript

1 RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Effizienz-Agentur NRW für mehr Ressourceneffizienz

2 PROZESSOPTIMIERUNG GRUNDLAGE DES UNTERNEHMENSERFOLGS 2

3 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätig Ziele in Kooperation mit dem Mittelstand: 1. Potenziale aufzeigen 2. Umsetzung initiieren 3. Nachfrage erzeugen 4. Technologieangebot steigern über Ressourceneffizienz-Projekte im NRW-Mittelstand seit 2000 Netzwerkprojekte z.b. zur Instandhaltung, Oberflächenreinigung mittels Enzymen... Sitz in Duisburg; Regionalbüros in Aachen, Bielefeld, Münster, Siegen, Solingen, Werl 26 Mitarbeiter 3

4 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW LEISTUNGSSPEKTRUM Information Vorort-Beratung in Unternehmen Aufzeigen von branchenspezifischen Lösungen erste Potenzialabschätzung Analyse Grobanalyse Auswahl geeigneter Beratungsinstrumente für: Prozesse, Kosten, Produkte Auswahl eines externen Beraters zur Durchführung Koordinierung des Projekts und der Kofinanzierung Erstellung eines Maßnahmenplans Umsetzung Unterstützung bei technischen Fragen während der Planung. Unterstützung bei der Finanzierungsplanung in der Investitionsphase. 4

5 UNSERE BERATUNGSINSTRUMENTE STEIGERN SIE IHRE RESSOURCENEFFIZIENZ Prozessorientierte Stoffstromanalyse zur Steigerung der Ressourceneffizienz. Verbesserung des Instandhaltungsmanagements. Optimierung des betrieblichen Ressourceneinsatzes. Betriebswirtschaftliche Erfassung der ressourcenbezogenen Kostensenkungspotenziale. Produktentwicklung im Sinne der umweltgerechten Produktgestaltung. Finanzierungsberatung zu Ressourceneffizienz- Förderprogrammen 5

6 BEISPIEL PIUS-CHECK RESSOURCENEFFIZIENZ STEIGERN Der PIUS-Check ( PIUS steht für Produktionsintegrierten Umweltschutz) ist ein prozessorientierte Stoffstromanalyse zur Steigerung der Ressourceneffizienz. Die Vorteile Steigerung der Prozesseffizienz reduzierter Rohstoffeinsatz Senkung der Produktionskosten Steigerung der Produktqualität Verminderung der Emissionen 6

7 BEISPIEL PIUS-CHECK ABLAUF DES PROJEKTS Maßnahmenplanung Mikro-Analyse Makro-Analyse Zwischentermin Initialgespräch Grobanalyse, Entscheidung über Projektstart Ist-Aufnahme Definition des weiteren Vorgehens Berechnung der PIUS- Potenziale Einleitung der Umsetzung 7

8 BEISPIEL PIUS-CHECK DATENAUFNAHME IN EINER MOLKEREI Anteil der Abwassermengen in Abhängigkeit vom Entstehungsort Kreislaufverluste 1,50% Bactofugat/ Seperatorenschlamm 0,01% san. Einrichtung 1,18% Labor 0,42% Milchanlieferung/ Transport 4,20% Produktion 20,09% CIP 27,90% Kistenspülanlage 14,10% Abfüllung 30,60% 8

9 BEISPIEL PIUS-CHECK DATENAUFNAHME IN EINER MOLKEREI CSB-Frachtaufkommen in Abhängigkeit vom Entstehungsort Abfüllung 49,69% Produktion 30,38% Kreislaufverluste 0,01% san. Einrichtung 0,04% Kistenspülanlage 0,26% Milchanlieferung/ Transport 0,03% Bactofugat/ Seperatorenschlamm 7,03% CIP 12,55% Labor 0,01% 9

10 BEISPIEL PIUS-CHECK ZIELE UND MÖGLICHE MASSNAHMEN Reduzierung des Frischwasserbedarfs Reduzierung des Energieeinsatzes zur Frischwassererwärmung Reduzierung der Abwasserfracht Steigerung der Produktausbeute Möglichkeiten der Wieder- bzw. Weiterverwendung von Bactofugat Separatorenschlamm testen Verminderung der Tropfverluste Optimierung der Reinigungsprozesse 10

11 BEISPIEL PIUS-CHECK UMGESETZTE MASSNAHMEN Kistenspülanlage optimiert - weniger Frischwasserbedarf - weniger Energiebedarf - weniger Abwasseraufkommen - geringerer Chemikalienbedarf Aufbereitung des Bactofugats - höhere Produktausbeute (ca. 2-3 m 3 Magermilch pro Tag) - Reduzierung der Abwasserfracht um bis zu 200 kg/d Konkrete Reinigungsanweisungen 11

12 PIUS-FINANZIERUNG DER WEG ZUR ATTRAKTIVEN FINANZIERUNG Service: Abgleich der Ideen und Investitionen zur Umsetzung von PIUS-Maßnahmen mit PIUS-Förderprogrammen Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Projektträgern, Projektbegleitung Beispiele für PIUS-Förderprogramme: Ziel 2-Wettbewerb Ressource.NRW ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm (KfW) (ZIM) Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (AIF/ Euronorm/ BMWi) BMU-Umweltinnovationsprogramm (BMU/ UBA) 12

13 BEISPIEL: BRAUEREI IM FÜCHSCHEN, DÜSSELDORF VON DER BERATUNG ZUR UMSETZUNG 2008 Anruf der Hausbank bei der EFA (09.08) Vor-Ort-Termin (10.08) Potenzialermittlung ( ) 2009 Prozessanalyse ( ) Konzeptentwicklung CIP-Anlage (12.09) Absprache mit Behörden Umsetzung Begleitung während des gesamten Projektzeitraums (3 Einzelprojekte) 13

14 BEISPIEL: BRAUEREI IM FÜCHSCHEN, DÜSSELDORF GEBINDE-REINIGUNGS- UND GEBINDE-FÜLLANLAGE Umgesetzte Maßnahme Gebinde-Reinigungs- und Gebinde-Füllanlage > Investition: 1,462 Mio. Euro Jährliche Einsparungen 320 m 3 Frischwasser/ Abwasser 900 kg Reinigungschemikalien 185 hl (gleich x 0,5- Liter-Flaschen) Produktverluste (= Fracht) Euro Ressourceneinsparung rationelle und platzsparende Lagerlogistik (verkürzte Durchlaufzeiten) Förderung Darlehen aus dem Investitionsprogramm Abwasser NRW ( Euro) ERP- Kredit ( Euro) Eigenmittel ( Euro) 14

15 BEISPIEL: BRAUEREI IM FÜCHSCHEN, DÜSSELDORF INNOVATIVE CIP-ANLAGE Umgesetzte Maßnahme CIP- Anlage (Reinigungsanlage) Jährliche Einsparungen m 3 Frischwasser/ Abwasser kg Lauge kg Säure 500 kg Desinfektionsmittel 50 prozentige Reduzierung der Reinigungszeit Euro Ressourceneinsparung Förderung Euro Invest ( Euro) Zuschuss aus dem Investitionsprogramm Abwasser NRW ( Euro) Eigenmittel ( Euro) 15

16 BEISPIEL: BRAUEREI IM FÜCHSCHEN, DÜSSELDORF ERNEUERUNG DES SUDHAUSES Geplante Maßnahme Erneuerung des Sudhauses (Ganzheitliches Energiekonzept) Jährliche (kalkulierte) Einsparungen 933 MWh thermische Energie 223 t Kohlendioxid m³/a Frischwasser / Abwasser Euro monetäre Einsparung plus Steigerung der Produktionsmenge und der Prozesssicherheit Förderung Euro Invest (1,1 Mio. Euro) Zuschuss aus Ressource.NRW im Rahmen des NRW-EU-Ziel 2-Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung ( Euro) 16

17 RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Zusammenfassung Detaillierte Aufnahme der einzelnen Produktionsprozesse und den damit verbundenen Stoffströmen Fokussierung auf die umweltrelevanten Prozesse Erarbeitung innovativer Lösungen Finanzierungsplanung Maßnahmenumsetzung 17

18 RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Weitere Informationen zum Thema Ressourceneffizienz und zur Effizienz-Agentur NRW finden Sie unter: Sprechen Sie uns an: Tel.: 0203/ Fax: 0203/

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Ressourceneffizienz in Unternehmen Methoden, Finanzierung, Fördermöglichkeiten. Effizienz-Agentur NRW Andreas Kunsleben, 16.10.2013 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Betriebskosten senken durch Produktionsintegrierten Umweltschutz Dr.-Ing. Peter Jahns Bochumer Workshop Siedlungswasserwirtschaft, 16. September 2015 RESSOURCENEFFIZIENZ

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Gemeinsam Erfolg sichern Kooperationsmöglichkeiten mit der Effizienz-Agentur NRW Ilona Dierschke, Ekkehard Wiechel Brilon, 26.08.2014 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Ressourceneffizienz in der Praxis Effizienz-Agentur NRW Karl Hufmann, 06.05.2014, Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ

Mehr

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Mit weniger mehr erreichen. Ressourceneffizienz als Wettbewerbsvorteil.

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Mit weniger mehr erreichen. Ressourceneffizienz als Wettbewerbsvorteil. Effizienz-Agentur NRW (EFA) Mit weniger mehr erreichen Ressourceneffizienz als Wettbewerbsvorteil. Dipl.-Ing. Eckart Grundmann EFA-Regionalbüro Münster Bocholt, 25.08.2010 1 Business Break am 25.08.2010

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Betriebliche Ressourceneffizienz steigern erfolgreiche Praxisbeispiele

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Betriebliche Ressourceneffizienz steigern erfolgreiche Praxisbeispiele RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Betriebliche Ressourceneffizienz steigern erfolgreiche Praxisbeispiele EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätig

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Effizienz-Agentur NRW für mehr Ressourceneffizienz

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Effizienz-Agentur NRW für mehr Ressourceneffizienz RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Effizienz-Agentur NRW für mehr Ressourceneffizienz PROZESSOPTIMIERUNG GRUNDLAGE DES UNTERNEHMENSERFOLGS Materialproduktivität verbessern Anlagenverfügbarkeit erhöhen

Mehr

Effizienz-Agentur NRW

Effizienz-Agentur NRW Effizienz-Agentur NRW Materialeffizienz und PIUS: Umsetzungsstrategien in NRW. Dr. Peter Jahns Effizienz-Agentur NRW 09. Oktober 2007 1 BDI-Mittelstandspanel 2005 2 EFA-Studie: Effizienzpotenziale im Deutschen

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Material- und Energieeffizienz - Best-Practice Beispiele aus der Förderung Effizienz-Agentur NRW Marcus Lodde, 28.01.2014 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ

Mehr

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourcen schonen. Wirtschaft stärken. Aktuelle Angebote der Effizienz Agentur NRW

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourcen schonen. Wirtschaft stärken. Aktuelle Angebote der Effizienz Agentur NRW Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourcen schonen. Wirtschaft stärken. Aktuelle Angebote der Effizienz Agentur NRW Heike Wulf, Effizienz Agentur NRW, Regionalbüro Bielefeld 1 Organisation der EFA Kostenstruktur

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Steigerung der Ressourcen- und Materialeffizienz

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Steigerung der Ressourcen- und Materialeffizienz RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Steigerung der Ressourcen- und Materialeffizienz EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätig Ziele in Kooperation

Mehr

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourcen sparen Kosten senken. Dipl.-Ing. Eckart Grundmann EFA-Regionalbüro Münster

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourcen sparen Kosten senken. Dipl.-Ing. Eckart Grundmann EFA-Regionalbüro Münster Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourcen sparen Kosten senken. Dipl.-Ing. Eckart Grundmann EFA-Regionalbüro Münster Hamm, 23.09.2010 1 Energieeffizienz im Unternehmen 23.09.2010 in Hamm Agenda 1. Vorstellung

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Ressourceneffizienz Strategien für einen optimierten Material- und Energieeinsatz Gabriele Paßgang, EFA-Regionalbüro Bielefeld EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ

Mehr

Effizienz-Agentur NRW: Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz

Effizienz-Agentur NRW: Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz Nachhaltigkeit trotz (t) Krise Ressourceneffizienz als Chance Matthias Graf, Effizienz-Agentur NRW (EFA) 23 September 2009 1 Effizienz-Agentur NRW: Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz im Auftrag des

Mehr

Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012. Förderprogramme der NRW.BANK zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012. Förderprogramme der NRW.BANK zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Energieeffizienz-Forum der Kölner Bank eg am 10. November 2012 Förderprogramme der NRW.BANK zur Gliederung Einleitung NRW.BANK.Effizienzkredit Finanzierungsbeispiele Informations- und Beratungsangebote

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Energiescouts Workshop Ressourceneffizienz/Stoffstrom Effizienz-Agentur NRW Gabriele Paßgang ENERGIESCOUTS WORKSHOP RESSOURCENEFFIZIENZ / STOFFSTROMANALYSE Lernziel

Mehr

Effizienz-Agentur NRW

Effizienz-Agentur NRW Effizienz-Agentur NRW Von der Idee zur Umsetzung Methoden und Instrumente zur Nutzung von Ressourceneffizienzpotenzialen Dr. Peter Jahns, Leiter der Effizienz-Agentur NRW (EFA) Günter Machein, EFA-Regionalbüro

Mehr

Effizienz-Agentur NRW (EFA)

Effizienz-Agentur NRW (EFA) Effizienz-Agentur NRW (EFA) Ressourceneffizienz: Chancen und Hemmnisse der Umsetzung in KMU Potenziale des Exports von Dienstleistungen. Erfahrungen der Effizienz-Agentur NRW Markus Schumacher, Effizienz-Agentur

Mehr

5HVVRXUFHQHIIL]LHQWHV:LUWVFKDIWHQ LQNOHLQHQXQGPLWWOHUHQ8QWHUQHKPHQ

5HVVRXUFHQHIIL]LHQWHV:LUWVFKDIWHQ LQNOHLQHQXQGPLWWOHUHQ8QWHUQHKPHQ 5HVVRXUFHQHIIL]LHQWHV:LUWVFKDIWHQ LQNOHLQHQXQGPLWWOHUHQ8QWHUQHKPHQ Matthias Graf, Effizienz-Agentur NRW (EFA) 07. Mai 2009 1 (IIL]LHQ]$JHQWXU15:.RPSHWHQ]]HQWUXPI U5HVVRXUFHQHIIL]LHQ] im Auftrag des NRW-Umweltministeriums

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Herausforderungen für das Handwerk zwischen Ressourceneffizienz und Digitalisierung

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Herausforderungen für das Handwerk zwischen Ressourceneffizienz und Digitalisierung RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Herausforderungen für das Handwerk zwischen Ressourceneffizienz und Digitalisierung Dr.-Ing. Peter Jahns Landtag, Düsseldorf, 11. September 2015 ÜBERBLICK - Definitionen

Mehr

Effizienzagentur und Ziel-2-Programm: Förderung von Ressourceneffizienz und Umwelttechnologien in NRW

Effizienzagentur und Ziel-2-Programm: Förderung von Ressourceneffizienz und Umwelttechnologien in NRW Effizienzagentur und Ziel-2-Programm: Förderung von Ressourceneffizienz und Umwelttechnologien in NRW Tagung Umwelt-Dienstleistungen Win-Win-Potenziale und Exportchancen deutscher Unternehmen 22.-23.11.07,

Mehr

Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie

Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie Meeting Mittelstand Mittelstandsförderung bei der Unternehmensfinanzierung Eine Veranstaltung des BVMW e.v. am 08.10.2013 Vom zinsverbilligten Kredit bis Venture Capital - die optimale Förderstrategie

Mehr

Der. - PIUS-Analysen in Rheinland-Pfalz -

Der. - PIUS-Analysen in Rheinland-Pfalz - Der - PIUS-Analysen in Rheinland-Pfalz - (Ein Projekt des EffNet) Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz Referat 8407: Betrieblicher Umweltschutz, Geologie, Bergbau,

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Instandhaltung ist Wertschöpfung! 7. September 2015 Rheda-Wiedenbrück EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ 2 PROZESSOPTIMIERUNG GRUNDLAGE DES UNTERNEHMENSERFOLGS

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Stoffstrommanagement Basiswissen, Praxisbeispiel und Übungsaufgabe 24.11.2015, Duisburg BEISPIEL PIUS-CHECK ABLAUF EINER STOFFSTROMANALYSE Maßnahmenentwickeln Mikro-Analyse

Mehr

BEST-Projekt Sauter GmbH. Ergebnisbericht Holzverarbeitende Industrie. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt Sauter GmbH. Ergebnisbericht Holzverarbeitende Industrie. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg BEST-Projekt Sauter GmbH Ergebnisbericht Holzverarbeitende Industrie Impressum Herausgeber LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen

Mehr

Beratungsoffensive Energieeffizienz Effizienz-Beratungsnetzwerk Handwerk NRW

Beratungsoffensive Energieeffizienz Effizienz-Beratungsnetzwerk Handwerk NRW Beratungsoffensive Energieeffizienz Effizienz-Beratungsnetzwerk Handwerk NRW Eckart Grundmann, Effizienz-Agentur NRW Peter Lückerath, EnergieAgentur.NRW 1. Westfälisches Energieforum - Dortmund, 04.06.2014

Mehr

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Wachstumschance Auslandsgeschäft Innovation & Internationalisierung Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Gliederung 1. Landes- und Bundesförderung für innovative

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Ressourceneffizienz, Wettbewerbsfaktor mit Potenzial Effizienz-Agentur NRW Dr. Nicole Freiberger, 2014 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ Im Auftrag

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Verbessertes Instandhaltungsmanagement erhöht Ressourceneffizienz Lisa Venhues, Effizienz- Agentur NRW EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ im Auftrag

Mehr

Effizienz-Agentur NRW

Effizienz-Agentur NRW Effizienz-Agentur NRW Mehr Ressourceneffizienz in der Produktion der Schlüssel für zukunftsfähiges Wirtschaften 8. Juni 2006, Wien Dr. Julia R. Tschesche Stellvert. Leiterin der Effizienz-Agentur NRW,

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Energiescouts Workshop Ressourceneffizienz/Stoffstrom Effizienz-Agentur NRW Gabriele Paßgang/Heike Wulf ENERGIESCOUTS WORKSHOP RESSOURCENEFFIZIENZ / STOFFSTROMANALYSE

Mehr

Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen

Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen Förderung und Finanzierung: Digitalisierung in KMU und für innovative StartUps Camupus Fichtenhain, Krefeld, 26. November 2015 Öffentliche Finanzierung von digitalen Innovationen NRW.BANK Förderung als

Mehr

Neue Technologien zum Verschleißschutz und Kleben von Metallen. Thema: KMU-gerechte Förderprogramme Hans-Dieter Weniger, HWK Münster

Neue Technologien zum Verschleißschutz und Kleben von Metallen. Thema: KMU-gerechte Förderprogramme Hans-Dieter Weniger, HWK Münster Neue Technologien zum Verschleißschutz und Kleben von Metallen am 22. Februar 2011, Steinfurter Campus der FH Münster Thema: KMU-gerechte Förderprogramme Hans-Dieter Weniger, HWK Münster 1 Innovationsgutschein

Mehr

Effizienz-Agentur NRW

Effizienz-Agentur NRW Effizienz-Agentur NRW Gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit durch optimierte Instandhaltung Potsdam, 06.12.2005 Dipl.-Ing. Ilona Dierschke 03-B 1 Effizienz-Agentur NRW, Duisburg Unser Selbstverständnis Wir

Mehr

Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz. 26. September 2013 Andreas Lahme

Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz. 26. September 2013 Andreas Lahme Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz 26. September 2013 Andreas Lahme AGENDA I. Die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eg II. Das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Zuschüsse von Bund und Land für Effizienzmaßnahmen in der Produktion Effizienz-Agentur NRW Jessika Grünitz Bocholt, 15. März 2017 EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR

Mehr

Hessen-PIUS Kosten senken - Umwelt schützen

Hessen-PIUS Kosten senken - Umwelt schützen Hessen-PIUS Kosten senken - Umwelt schützen PIUS-Beraterveranstaltung Rheinland-Pfalz und Hessen 2010 am 17.06.2010 in Mainz Das RKW - mit langer Tradition Gegründet 1921 Auf Initiative der Großindustrie

Mehr

Beratungsförderung. Hessen-PIUS

Beratungsförderung. Hessen-PIUS Beratungsförderung durch Hessen-PIUS Darmstadt, 25.3.2009 Die Angebote des RKW Hessen 1. Beratung Unterstützung für Unternehmen in Situationen, die das Know-how eines externen Experten erfordern (über

Mehr

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen 15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015 Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen Gliederung Einleitung KfW-Energieeffizienzprogramm NRW.BANK.Effizienzkredit KfW-Umweltprogramm

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Impulsvortrag: Effizienzpotenziale in Industrie und Gewerbe Dr. Peter Jahns Effizienz-Agentur NRW Hagen, 14. März 2017 ROADMAP Weg 1: KfW Energieeffizienzprogramm

Mehr

BMWi-Innovationsgutscheine

BMWi-Innovationsgutscheine BMWi-Innovationsgutscheine Mario Schneider, demea Konferenz Ressourceneffizienz in Politik und Wirtschaft in Berlin am 28. November 2011 www.bmwi-innovationsgutscheine.de Projektträger Projektträger Neue

Mehr

Unterstützungsangebote tzungsangebote für f r kleine und mittlere Unternehmen

Unterstützungsangebote tzungsangebote für f r kleine und mittlere Unternehmen Unterstützungsangebote tzungsangebote für f r kleine und mittlere Unternehmen Beratung, Netzwerke und FörderprogrammeF ABAG-itm itm,, Jürgen J Schmid 75 177 Pforzheim, Sachsenstr. 12 www.abag-itm, info@abag-itm.de

Mehr

Energieeffizienz Motivation und praktische Umsetzung

Energieeffizienz Motivation und praktische Umsetzung Energieeffizienz Motivation und praktische Umsetzung Prof. Dr.-Ing. habil. Katharina Löwe Fachhochschule Brandenburg Energie- und Verfahrenstechnik Fachbereich Technik Motivation für die Steigerung der

Mehr

BMWi-Innovationsgutscheine (go-inno)

BMWi-Innovationsgutscheine (go-inno) BMWi-Innovationsgutscheine (go-inno) Name Datum www.bmwi-innovationsgutscheine.de Richtlinie BMWi-Innovationsgutscheine (go-inno) Richtlinie vom 1. August 2011 geändert durch die Erste Bekanntmachung vom

Mehr

Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm

Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm SIG Combibloc Pressemitteilung Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm SIG Combibloc: Neues Serviceangebot zur nachhaltigen Steigerung der Gesamtanlageneffizienz Mai 2012. Lebensmittelhersteller

Mehr

Mehr Effizienz für das produzierende Gewerbe

Mehr Effizienz für das produzierende Gewerbe Energiemanagement Mehr Effizienz für das produzierende Gewerbe } Energiekosten nachhaltig senken und Steuervorteile sichern! } Voraussetzungen für Zertifizierung erfüllen (DIN EN ISO 50001 und DIN EN 16247-1)

Mehr

Vorstellung des. Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM

Vorstellung des. Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM Vorstellung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand - ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) Z I M Modul 1 ZIM-KOOP FuE-Kooperationen zwischen Unternehmen und mit Forschungseinrichtungen

Mehr

DOKUMENTATION KLIMA.WERKSTATT 10. SEPTEMBER 2013, HOTEL NIKKO DÜSSELDORF WORKSHOP V: ENERGIEWENDE IN UNTERNEHMEN ERFOLGSFAKTOR INNOVATION

DOKUMENTATION KLIMA.WERKSTATT 10. SEPTEMBER 2013, HOTEL NIKKO DÜSSELDORF WORKSHOP V: ENERGIEWENDE IN UNTERNEHMEN ERFOLGSFAKTOR INNOVATION DOKUMENTATION KLIMA.WERKSTATT 10. SEPTEMBER 2013, HOTEL NIKKO DÜSSELDORF WORKSHOP V: ENERGIEWENDE IN UNTERNEHMEN ERFOLGSFAKTOR INNOVATION Gefördert durch: DOKUMENTATION KLIMA.WERKSTATT 10. SEPTEMBER 2013

Mehr

EffizienzKonzept. Jährlich fünf Prozent weniger Energieverbrauch! DerFünfjahresplan

EffizienzKonzept. Jährlich fünf Prozent weniger Energieverbrauch! DerFünfjahresplan 5x5 EffizienzKonzept Jährlich fünf Prozent weniger Energieverbrauch! DerFünfjahresplan Projektstart Begehung. Begutachtung. Beratung. Im Rahmen unseres 5x5 Konzeptes beschreiben wir ausführlich die einzelnen

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Förderprogramm im Bereich Abwasserwirtschaft

Förderprogramm im Bereich Abwasserwirtschaft Seite 1 von 5 Förderprogramm im Bereich Abwasserwirtschaft Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen für eine "Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung NRW" Die Richtlinie Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 2 Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Anne Schütte Umweltberaterin Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen Telefon: 05121 162-129, Zentrale 05121 162-0 Telefax:

Mehr

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Roland Betz Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. IHK-Informationsveranstaltung: Förderprogramme im Bereich Umwelt und Energie 3. Februar 2015, Mönchengladbach EFFIZIENZ-AGENTUR NRW FÜR MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ

Mehr

Wie finanziere in Innovationen im Bereich Materialeffizienz?

Wie finanziere in Innovationen im Bereich Materialeffizienz? Wie finanziere in Innovationen im Bereich Materialeffizienz? - go-inno / Modul go-effizient - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) Dresden 27. Mai 2013 www.bmwi.de Innovation + Technik Wir über

Mehr

Das Umweltinnovationsprogramm

Das Umweltinnovationsprogramm Spitzentechnologie für den Umweltschutz fördern: Das Umweltinnovationsprogramm Dipl.-Ing. Manuela Hammer Umweltbundesamt Übergabe der Zuwendungsbescheide auf der Hannover Messe 2014 durch BMin Hendricks

Mehr

Fördermöglichkeiten für Quartiere und Netzwerke

Fördermöglichkeiten für Quartiere und Netzwerke Fördermöglichkeiten für Quartiere und Netzwerke Unternehmergespräch ENERGIE Goslar, 3. Dezember 2015 Willm Janssen Disclaimer: Diese Präsentation basiert auf einem Vortrag der Klimaschutz- und Energieagentur

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT INNOVATIVE PROZESSKETTENOPTIMIERUNG

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT INNOVATIVE PROZESSKETTENOPTIMIERUNG FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT INNOVATIVE PROZESSKETTENOPTIMIERUNG DIE HERAUSFORDERUNG Je intensiver der Wettbewerb, umso stärker hängt der Unternehmenserfolg von der Fähigkeit zur

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Gewerblicher Umweltschutz

Gewerblicher Umweltschutz 1 Gewerblicher Umweltschutz Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Der nachhaltige Schutz der Umwelt, sowie der effiziente Umgang mit Strom und Wärme haben sich noch nie so schnell ausgezahlt

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Finanzierungsmöglichkeiten von Energieeffizienz- und Innovationsvorhaben - Förderprogramme der KfW Referent: Thilo Bott 1 ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

Mehr

Optimierung des Produktionsprozesses. Vorgehen und Best Practices. Referenten: Sandra Schüller, Dieter Grünert

Optimierung des Produktionsprozesses. Vorgehen und Best Practices. Referenten: Sandra Schüller, Dieter Grünert Optimierung des Produktionsprozesses in KMU: Vorgehen und Best Practices IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH Lennéstraße 3 09117 Chemnitz Tel. (03 71) 83 44 29

Mehr

BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno)

BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) Herzlich Willkommen www.inno-beratung.de

Mehr

Projektvorstellung. 6. EFA-Kongress am 29. Oktober 2014 in Wuppertal

Projektvorstellung. 6. EFA-Kongress am 29. Oktober 2014 in Wuppertal Projektvorstellung 6. EFA-Kongress am 29. Oktober 2014 in Wuppertal Vorstellung Achim Holtrup Wirtschaftsförderung Dortmund Dienstleistungszentrum Wirtschaft (DLZW) Südwall 2-4; 44122 Dortmund (Berswordthalle)

Mehr

Die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischem dem BMU, BMWi und dem DIHK

Die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischem dem BMU, BMWi und dem DIHK Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation Die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischem dem BMU, BMWi und dem DIHK Auftaktworkshop zum PCF-KMU Verbundprojekt

Mehr

UHD Hessen. Finanzierung und Förderung des Generationswechsels

UHD Hessen. Finanzierung und Förderung des Generationswechsels UHD Hessen Finanzierung und Förderung des Generationswechsels Unser Dienstleistungsportfolio Beratungs- und Serviceeinrichtung des Hess. Einzelhandelsverbandes Leitstelle zur Vergabe von Fördermitteln

Mehr

CONSULTING. Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern.

CONSULTING. Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern. CONSULTING Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern. CONSULTING Ihr Weg zu optimalen Unternehmensprozessen. Moderne Qualitätsmanagementsysteme bieten mehr als eine reine Sicherung der

Mehr

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund Innovation, Technologie, Wissenschaft Übersicht zu Finanzierungsangeboten für Forschung und Entwicklung in innovativen Unternehmen * Anmerkung: Bitte beachten Sie über die nachstehend genannten Förderprogramme

Mehr

Was haben CNC-Bearbeitungszentren und Kaffeemaschinen gemeinsam? - Fördermöglichkeiten für innovative Ideen -

Was haben CNC-Bearbeitungszentren und Kaffeemaschinen gemeinsam? - Fördermöglichkeiten für innovative Ideen - Was haben CNC-Bearbeitungszentren und Kaffeemaschinen gemeinsam? - Fördermöglichkeiten für innovative Ideen - Christian Schepers, Projektleiter Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Senden-Bösensell,

Mehr

Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation

Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) Werner van Ham, EuroNorm GmbH Potsdam,

Mehr

Ressourceneffizienz & KMUs Eine Einführung in das RESEFI Projekt. Laura Schneider

Ressourceneffizienz & KMUs Eine Einführung in das RESEFI Projekt. Laura Schneider Ressourceneffizienz & KMUs Eine Einführung in das RESEFI Projekt Laura Schneider r2 Ressourceneffizienz in Ihrem Unternehmen Wissenschaft Informatik Anwender RESEFI Kommunikation, Austausch Entwicklung

Mehr

Energie- und Stoffstrommanagement - Ein Werkzeug zur Prozessoptimierung und Kostensenkung

Energie- und Stoffstrommanagement - Ein Werkzeug zur Prozessoptimierung und Kostensenkung Energie- und Stoffstrommanagement - Ein Werkzeug zur Prozessoptimierung und Kostensenkung Dr. Gabriel Striegel Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg Hertzstraße 173 76187 Karlsruhe Tel.: 0721/983-2259

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH Dipl.-Ing. Wilhelm Coprian Dipl.-Kfm. Holger Gebauer Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH I. Einführung ÜBERSICHT 1. Innovationsbegriff

Mehr

Energiemanagement in der betrieblichen Praxis

Energiemanagement in der betrieblichen Praxis Energiemanagement in der betrieblichen Praxis Effizienz steigern, Kosten senken 1 Agenda 1. Energieeffizienz & Energiekosten 2. Energieversorgung und Energiemanagement 3. 4. Möglichkeiten und Potentiale

Mehr

PinCH eine neue Software für mehr Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit in der Industrie

PinCH eine neue Software für mehr Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit in der Industrie PinCH eine neue Software für mehr Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit in der Industrie Wettbewerbsfähigkeit stärken und Klima schützen Steigende Energiekosten und Lenkungsabgaben führen dazu, dass

Mehr

FÖRDERGELD BINE. rvi; für Energieeffizienz und erneuerbare Energien Private Haushalte - Unternehmen - öffentliche Einrichtungen A 258877

FÖRDERGELD BINE. rvi; für Energieeffizienz und erneuerbare Energien Private Haushalte - Unternehmen - öffentliche Einrichtungen A 258877 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit BINE Informationsdienst FÖRDERGELD \ für Energieeffizienz und erneuerbare Energien Private Haushalte - Unternehmen - öffentliche Einrichtungen

Mehr

Energieeffizienz-Maßnahmen in der Druckindustrie

Energieeffizienz-Maßnahmen in der Druckindustrie Energieeffizienz-Maßnahmen in der Druckindustrie Notwendigkeit und Förderung Maximilian Ondrusch Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.v. www.fogra.org Maximilian Ondrusch 089.431 82 319 ondrusch@fogra.org

Mehr

Erfolgreicher wirtschaften durch den effizienten Einsatz von Material und Energie

Erfolgreicher wirtschaften durch den effizienten Einsatz von Material und Energie Erfolgreicher wirtschaften durch den effizienten Einsatz von Material und Energie Heike Wulf Effizienz-Agentur NRW Regionalbüro Bielefeld Roland Berger Geschäftsführer ÖKOTEC Energiemanagement GmbH Energie

Mehr

Aktualisierte Umwelterklärung 2013

Aktualisierte Umwelterklärung 2013 Aktualisierte Umwelterklärung 2013 UMWELTLEISTUNG Insgesamt hat das Umweltaudit 2013 eine Verbesserung der Umweltleistung gemessen an den Grundsätzen zur Umwelt der Leuphana Universität Lüneburg gezeigt.

Mehr

Bundesweite KfW-Förderung von PIUS-Maßnahmen

Bundesweite KfW-Förderung von PIUS-Maßnahmen Bundesweite KfW-Förderung von PIUS-Maßnahmen Hessen-PIUS vor Ort am 4. November 2009 in der IHK Frankfurt/Main Matthias von Zedlitz Agenda 1. Vorstellung der KfW Bankengruppe 2. ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

Mehr

Förderprojekt Fit für Auslandsmärkte Go International

Förderprojekt Fit für Auslandsmärkte Go International Förderprojekt Fit für Auslandsmärkte Go International www.go-international.de im Rahmen der High-Tech-Offensive Zukunft Bayern Strategische Ziele des AWZ Zusätzliche Hilfen bei der Sicherung und Erschließung

Mehr

AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung. feel the difference of efficiency

AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung. feel the difference of efficiency AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung feel the difference of efficiency Technologie Primärenergie-Erzeugung Nutzbarkeit der erzeugten Energiekonzept mit hohem Wirkungsgrad Funktionsweise Für die industrielle

Mehr

CONTRACTING - GRUNDLAGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN

CONTRACTING - GRUNDLAGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN CONTRACTING - GRUNDLAGEN UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN 17.04.2013 Energieeffizienz in Unternehmen IHK Trier Nicole Künzer Referentin für Energiewirtschaft GLIEDERUNG» Über uns Die Energieagentur RLP» Was ist

Mehr

Finanzierung von Energieeffizienz in Unternehmen - Beispiele aus der Praxis - IHK / Sparkassenverband Bayern

Finanzierung von Energieeffizienz in Unternehmen - Beispiele aus der Praxis - IHK / Sparkassenverband Bayern Finanzierung von Energieeffizienz in Unternehmen - Beispiele aus der Praxis - IHK / Sparkassenverband Bayern Mühldorf am Inn Mittwoch, 08. Mai 2013 Inhalte Warum Energieeffizienz jetzt? Dr. Steinmaßl MANAGEMENTBERATUNG

Mehr

Grundzüge der EU-Förderung

Grundzüge der EU-Förderung EU-Förderung für die Kreativwirtschaft Wie können Kreativunternehmen von EU-Programmen profitieren? Grundzüge der EU-Förderung 20.11.2014, NRW.BANK Düsseldorf Gliederung Überblick NRW.BANK EU- Finanzierung

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote

NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote Hendrik Nee Fachtagung Kommunale Klimapolitik Syke, 04. November 2011 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer

Mehr

Verschwendung im Büro vermeiden

Verschwendung im Büro vermeiden Verschwendung im Büro vermeiden Auf dem Weg zum optimierten Büro Günter Herrmann 1 Günter Herrmann Bürokaufmann Studium der Sozialpädagogik Selbstständig als Veränderungsberater und Management-Trainer

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. Vorstellung von Finanzierungs- und Zuschussprogrammen Effizienz-Agentur NRW Daniela Derißen Kerpen, 25. Januar 2017 WIR BEGLEITEN VERÄNDERUNGSPROZESSE MIT WEITREICHENDEN

Mehr

Mehr Rendite durch Materialeffizienzsteigerung die Antwort auf die Kostenschere

Mehr Rendite durch Materialeffizienzsteigerung die Antwort auf die Kostenschere 1 Mehr Rendite durch Materialeffizienzsteigerung die Antwort auf die Kostenschere QuestKonzept Rosenheim, im Februar 2011 Quelle: Statistisches Bundesamt 2008, Deutsche Materialeffizienzagentur 2010 2

Mehr

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Zweigstelle Paderborn + Höxter Dr. Claudia Auinger Referatsleiterin Wirtschaftsförderung Workshop im Rahmen des integrierten

Mehr

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN.

RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. RESSOURCEN SCHONEN. WIRTSCHAFT STÄRKEN. 3. NRW-Klimabäckerei- Treffen Effizient Produzieren mit Fördermittel finanzieren Effizienz-Agentur NRW Marcus Lodde Detmold, 21.09.2016 PIUS-FINANZIERUNG ZIELSETZUNG

Mehr

Fördermöglichkeiten für unternehmerische Entwicklungs- und Effizienzprojekte

Fördermöglichkeiten für unternehmerische Entwicklungs- und Effizienzprojekte Fördermöglichkeiten für unternehmerische Entwicklungs- und Effizienzprojekte Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbh für Stadt und Landkreis Lüneburg Christian Scherrer ZRE-Reihe Ressourceneffizienz vor

Mehr

Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes für KMU

Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes für KMU Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes für KMU Kieler Branchenfokus: Windindustrie Büdelsdorf, 12. Juni 2012 Dr. Ricarda Rieck Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes Inhalt Die Förderberatung

Mehr

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW. HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010 Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.BANK und der KfW Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. ERP-Umwelt-

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Betriebswirtschaftliche Bewertung von solarthermischen Anlagen

Betriebswirtschaftliche Bewertung von solarthermischen Anlagen Betriebswirtschaftliche Bewertung von solarthermischen Anlagen Bewertung des Kosten- Nutzen- Verhältnisses Kosten Investitionskosten abzüglich staatlicher Zuschüsse Nutzen - Wärmeertrag der Solaranlage

Mehr

Umwelttechnik/ Klimaschutzprogramme

Umwelttechnik/ Klimaschutzprogramme Umwelttechnik/ Klimaschutzprogramme Unterstützungsangebote der Wirtschaftsförderung und Banken 16. März 2016 Zeche Westfalen 1 Ahlen gfw - Manfred Nienhaus Effizienz Forum Wirtschaft 2016 1 // AGENDA TOP

Mehr