Politische Bildung. Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Politische Bildung. Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam"

Transkript

1 Politische Bildung Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam

2 Die Reihe Politische Bildung vermittelt zwischen den vielfältigen Gegenständen des Politischen und der Auseinandersetzung mit diesen Gegenständen in politischen Bildungsprozessen an Schulen, außerschulischen Einrichtungen und Hochschulen. Deshalb werden theoretische Grundlagen, empirische Studien und handlungsanleitende Konzeptionen zur politischen Bildung vorgestellt, um unterschiedliche Zugänge und Sichtweisen zu Theorie und Praxis politischer Bildung aufzuzeigen und zur Diskussion zu stellen. Die Reihe Politische Bildung wendet sich an Studierende, Referendare und Lehrende der schulischen und außerschulischen politischen Bildung. Herausgegeben von Carl Deichmann Institut für Politikwissenschaft Friedrich-Schiller-Universität Jena Jena Deutschland Ingo Juchler Lehrstuhl für Politische Bildung Universität Potsdam Potsdam Deutschland Weitere Bände in dieser Reihe

3 Marc Partetzke Von realen Leben und politischer Wirklichkeit Grundlegung einer biographiebasierten Politischen Bildung am Beispiel der DDR

4 Marc Partetzke Bremen, Deutschland Dissertationsschrift; Dissertation gefördert durch ein Graduiertenstipendium des Landes Thüringen Politische Bildung ISBN DOI / ISBN (ebook) Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. Springer VS Springer Fachmedien Wiesbaden 2016 Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Der Verlag, die Autoren und die Herausgeber gehen davon aus, dass die Angaben und Informationen in diesem Werk zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vollständig und korrekt sind. Weder der Verlag noch die Autoren oder die Herausgeber übernehmen, ausdrücklich oder implizit, Gewähr für den Inhalt des Werkes, etwaige Fehler oder Äußerungen. Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier Springer VS ist Teil von Springer Nature Die eingetragene Gesellschaft ist Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

5 Vorwort Dass den meisten Publikationen Vorworte vorangestellt sind, ist allgemein bekannt. Dass die meisten dieser Vorworte Danksagungen enthalten, möglicherweise auch. Dass diese Danksagungen mehr als das Bedienen eines bestimmten Topos oder mitnichten bloße Lippenbekenntnisse sind, können hingegen wohl nur all diejenigen voll umfänglich erfassen, die selbst längere Zeit an einer solchen Publikation gearbeitet haben. Als mich Herr Professor Dr. Carl Deichmann im Jahr 2009 dazu ermutigt und diese Ermutigung anlässlich der Examenspreisverleihung durch den Förderverein des Instituts für Politikwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena e.v. erneuert hat, das Thema Biographisch-personenbezogener Ansatz in der Politischen Bildung im Rahmen einer Dissertation zu bearbeiten, ahnte ich zumal angesichts meines gerade bestandenen Examens noch nicht, welch langer, erkenntnisreicher, manchmal steiniger, niemals aber geradliniger Weg trotz einer hohen Motivation vor mir liegen würde. Indes Hinweise darauf gab es zuhauf. So musste etwa parallel zu den konzeptionellen Vorarbeiten die Finanzierung des geplanten Dissertationsprojektes sichergestellt werden. Dass diese Finanzierung nach einigen Rückschlägen letztlich doch erfolgreich zustande gekommen ist, verdanke ich neben der Unterstützung durch Frau Professorin Dr. Dr. h.c. Monika Schwarz-Friesel und Herrn Professor Dr. Reinhardt Hahn insbesondere dem Freistaat Thüringen sowie der Graduiertenakademie der Friedrich- Schiller-Universität Jena, die mir ein auskömmliches Landesgraduiertenstipendium gewährt haben. Dass ich trotz dieses Stipendiatenstatus, der mir einige überaus angenehme Freiheiten gestattet hat, nie die institutionelle Anbindung an das politikwissenschaftliche Institut im Besonderen sowie die Jenaer Universität im Allgemeinen verloren habe, verdanke ich neben der Möglichkeit im ersten Jahr meiner Dissertation verschiedene Lehraufträge wahrnehmen zu dürfen, insbesondere Herrn Professor Dr. Michael May, nach der Emeritierung Herrn Deichmanns Inhaber der Professur für die Didaktik der Politik an der FSU Jena, dessen Mitarbeiter ich von 2012 bis 2014 gewesen bin. Trotz der damit verbundenen Aufgaben hat Michael May mich stets dabei unterstützt, mein Dissertationsprojekt konsequent voranzutreiben. Eben diese kollegiale Unterstützung habe ich sodann auch durch Herrn Professor Dr. Andreas Klee, Direktor des Zentrums für die Didaktiken der Sozialwissenschaften sowie des Zentrums für Arbeit und Politik an der Universität Bremen, erfahren, an der ich seit 2014 als Lektor für Politikwissenschaft und ihre Didaktik tätig bin. Trotz des an diese Stelle gebundenen Deputates akademischer Lehrveranstaltungen sowie weiterer, an sie geknüpfte Aufgaben ist auch Andreas Klee stets darum bemüht gewesen, dass ich mein Projekt zügig vorantreiben und zeitnah beenden kann und hat mich im Großen wie im Kleinen sehr dabei unterstützt. Nicht zuletzt deshalb, weil er sich dazu bereit erklärt hat, meine Dissertationsschrift als Zweitprüfer zu begutachten, gebührt ihm großer Dank. Eine Unterstützung, ohne die die vorliegende Arbeit nicht auf die Beine zu stellen gewesen wäre, habe ich schließlich durch weitere Kolleginnen und Kollegen in Jena und Bremen erfahren. Trotz der dabei stets existierenden Gefahr wichtige Personen zu vergessen, seien hier dennoch Dr. Dennis Hauk, Dr. Steffen Piller, Christian Tischner, Benjamin Moritz, Marianne Beyer, Hendrik Schröder, Luisa Lemme, Julia Neuhof, Katharina Röckendorf sowie Gaby Thiemann erwähnt. Unbedingt genannt werden müssen in diesem Zusammenhang aber auch die studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an beiden Standorten, deren Engagement ich wohl einige Male über Gebühr in Anspruch genommen habe. Stellvertretend sei daher Dorothee Suchomel, Jakob Simon, Chris-Constanze Fahsing,

6 VI Vorwort Helen Cornelius und Hannah Franke gedankt. Besondere Erwähnung finden müssen sodann auch die Mitglieder des von Herrn Deichmann verantworteten Doktorandencolloquiums, in dessen Rahmen es mir mehrfach möglich gewesen ist, über den Arbeitsstand meines Projektes zu berichten, besonders aber die im Rahmen meiner Arbeit erhobenen Daten gemeinsam mit anderen intensiv zu interpretieren. Dank gilt außerdem vielen Kolleginnen und Kollegen der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE). Besonders hervorzuheben ist neben dem Arbeitskreis Hermeneutische Politikdidaktik, in dessen Rahmen durchweg konstruktive Kritik geübt worden ist, der wissenschaftliche Nachwuchs der GPJE, aus dem sich im Laufe der Zeit neben zahlreichen kollegialen Verbindungen auch einige feste und wichtige Freundschaften entwickelt haben. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei all jenen Menschen, die sich im Rahmen meines Dissertationsprojektes zu einem autobiographisch-narrativen Interview bereit erklärt haben. Dies ist vor allem deshalb besonders zu würdigen, weil es sich bei dieser Interviewform um eine handelt, bei der die durch sie hervorgerufenen Gespräche in den meisten Fällen erst unter Inkaufnahme eines ganz erheblichen zeitlichen, kognitiven sowie emotionalen Kraftaufwandes der Interviewten zustande kommen. Da ein Gutteil der vorliegenden Arbeit ohne die Bereitschaft hierzu mithin nicht zu realisieren gewesen wäre, sei allen Interviewten noch einmal mein tiefer Dank ausgesprochen. Nicht nur zu bedanken, sondern auch zu entschuldigen habe ich mich schließlich bei meiner Familie und meinen Freunden. Nicht nur, dass sie alle stets dann aufmunternde Worte für mich gefunden hatten, wenn mich Momente der Unsicherheit heimsuchten. Viel zu oft haben sie alle auch mit meinen dadurch hervorgerufenen Launen umgehen müssen. Dass ich Euch allen für Euer Durchhaltevermögen danke und es mit meiner Entschuldigung tatsächlich ernst meine, kommt hoffentlich dadurch zum Ausdruck, dass Euch allen diese Arbeit gewidmet ist. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Lisa Peyer, von der ich stets und ständig jenen Rückhalt erfahren durfte, der für die Fertigstellung eines derartigen Projekts so unerlässlich ist und in der ich nicht nur im akademischen Sinne eine echte Gefährtin gefunden habe. Liebe Lisa: ganz, ganz herzlichen Dank! Ich hoffe, ich kann mich auch im Hinblick auf Dein Projekt gebührend revanchieren. Mein größter Dank gilt schließlich dem Betreuer meiner Dissertation, Herrn Professor Dr. Carl Deichmann. Noch zu Beginn meines Studiums ein Dozent neben anderen ist er zunächst als mein Chef während meiner Zeit als studentischer Mitarbeiter an der Jenaer Professur, dann während meiner Zeit als Lehrbeauftragter an der FSU und schließlich als der engste Begleiter meines Projektes für mich zu einem unschätzbaren akademischen Lehrer geworden. Seine allzeit voll umfängliche Unterstützung sowohl mit Blick auf akademische als auch private Belange, seine Erfahrung und Weitsicht, die mich vor manchem Schnellschuss bewahrt haben, seine Zuversicht, seine Gelassenheit und insbesondere sein in mich gesetztes Vertrauen machen ihn für mich zu weitaus mehr als nur zu dem Betreuer der hier vorliegenden Arbeit. Für all dies und mehr gilt ihm mein tiefer Dank! Bremen/Jena im Frühjahr 2016

7 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis VII XIII XV I Einleitung 1 Zielbestimmung Politischer Bildung: Verstehen politischer Realität 1.1 Theoretischer, empirischer und normativer Ausgangspunkt 1.2 Politische Realität im Kontext einer hermeneutischen Politikdidaktik 1.3 Fragestellungen, Ziel und Aufbau dieser Arbeit 1.4 Forschungsstand und verwendete Literatur IIa Das Gegenstandsfeld der Biographieforschung 2 Das Gegenstandsfeld der Biographieforschung. Grundlagen, relevante Fachbereiche und die Dimensionen der Biographie(-forschung) 2.1 Die psychologische Dimension der Biographie(-forschung) und die Biographie im Kopf 2.2 Die sprachliche Dimension der Biographie(-forschung) und die Biographie als Text Die Memoire Die Autobiographie Die Biographie 2.3 Die Wirklichkeitsdimension der Biographie und die Biographie als Leben 2.4 Die soziologische Dimension der Biographie(-forschung) und die Biographie in der Gesellschaft IIb Die Peripherie des Gegenstandsfeldes 2.5 Die (Auto-)Biographie in der Geschichtswissenschaft Die historisch-politische Biographie großer Persönlichkeiten als Genre der Historiographie oral history und die Biographien 2 von Namenlosen 2.6 Biographie und Person in der (deutschen) Politikwissenschaft Die Person als Politiker/-in: Politische Führung und politischer Stil

8 VIII Inhaltsverzeichnis Normative Ansätze der leadership-forschung und das Konzept politischer Stil Empirisch-analytische Ansätze der leadership-forschung Die Person als Ideenspenderin: Politische Theorie und Ideengeschichte Theorie Politische Theorie, Politische Philosophie, Moderne Politische Theorie, Ideengeschichte Gründe für die Vernachlässigung/Vermeidung der politischen Person und ihrer Biographie 2SP innerhalb der Politikwissenschaft eine conclusio (K)Eine politikwissenschaftliche Biographik? III Der biographisch-personenbezogene Ansatz in der Politischen Bildung 3a Hintergrundfolien der Ansatzbegründung 3.1 Zum Verhältnis von Politischer Bildung, Politikwissenschaft und Politikdidaktik Politische Bildung Politikwissenschaft und Politische Bildung Politikdidaktik Politikdidaktik, Politikwissenschaft und Politische Bildung 3.2 Das Leitziel Politischer Bildung Demokratisch-politisches Bewusstsein Bewusstsein Politikbewusstsein Demokratiebewusstsein Die Entwicklung des politischen Bewusstseins Demokratisch-politische Identität Funktionen autobiographischer Erinnerungen Entwicklung des Selbstkonzepts Die Entwicklung demokratisch-politischer Identität 3b Zur Begründung des biographisch-personenbezogenen Ansatzes in der Politischen Bildung 3.3 Biographien 2SPD als potentielle Medien der Politischen Bildung

9 Inhaltsverzeichnis IX 3c Biographien 2SPD als mit den durch die Institution Schule vorgegebenen (Rahmen-)Bedingungen kompatible Medien Biographien 2SPD als Lernhelfer im Politikunterricht Anthropogene Voraussetzungen Sozialkulturelle Voraussetzungen Biographien 2SPD als Motivation erzeugende Medien des Politikunterrichts Biographien 2SPD als die bildende Sachbegegnung ermöglichende Medien des Politikunterrichts Dimensionen des Politikbegriffs Dimensionen der Erkenntnisebenen Biographien 2SPD als zum Erreichen der Ziele des Politikunter - richts geeignete Medien Perspektivenübernahme und politische Responsibilität Sozialwissenschaftliches Analysieren: Urteilsbildung I Politisch-moralisches Urteilen: Urteilsbildung II Konfliktlösung bzw. Vermittlung konfligierender Urteile in sozialer Auseinandersetzung Partizipation(-sfähigkeit) Potentielle Grenzen und mögliche Probleme des biographischpersonenbezogenen Ansatzes in der Politischen Bildung eine Diskussion IV Politikdidaktische (Auto-)Biographieforschung 4.1 Einleitung 4.2 Die ehemalige DDR als Gegenstand Politischer Bildung Zentrale Ergebnisse ausgewählter empirischer Studien zur Stellung der ehemaligen DDR in der universitären Forschung und Lehre zur Stellung der ehemaligen DDR in Lehrplänen zur Stellung der ehemaligen DDR in Schulbüchern zum DDR-spezifischen Wissen/DDR-bezogenen Bild von Schüler(inne)n Bewertung der Ergebnisse/Kontextualisierung bereits existierender Interpretationen

10 X Inhaltsverzeichnis 4.3 Politikdidaktische Erhebung lebensgeschichtlicher Daten Das autobiographisch-narrative Interview als Erhebungsinstrument lebensgeschichtlicher Daten Einleitende Bemerkungen Phasen des autobiographisch-narrativen Interviews Voraussetzungen, Grenzen und Kritik des autobiographischnarrativen Interviews Interviewpartner/-innen, Zugang zum Feld, Intervieworte und -kontexte Auswahl potentieller Interviewpartner/-innen Zugang zum Feld und tatsächliche Interviewpartner/-innen Intervieworte und -kontexte 4.4 Politikdidaktische Auswertung lebensgeschichtlicher Daten Interviewtranskription Narrationsanalyse als Auswertungsmethode autobiographischnarrativer Interviews 4.5 Auswertungsergebnisse Das hat mich dort hin gebracht, wo ich bis 1990 sehr, sehr ehrlich gestanden habe Interview R. Schulze Ich bereue das nicht, ich bin stolz. Ich bin aber auch stolz auf meine Entwicklung nach der Wende Interview H. Müller Ich war aber auch nicht Willens, da nachzugeben Interview R. Hackbeil Du brauchtest auch ein bisschen ein Parteibuch danach Interview K. Karrenberg Ich war ihnen nur politisch ein Dorn im Auge Interviews D. Mägdefrau Es war eben vorprogrammiert Die allseitig entwickelte sozialistische Persönlichkeit als zentrales Element sozialistischer Zielkultur und permanente Hintergrundfolie individueller Lebensführung 4.6 Politikdidaktisch aufbereitete lebensgeschichtliche Daten. Auszüge aus zwei Beispielbiographien 2SPD Biographie 2SPD Ralf Hackbeils Biographie 2SPD Kathrin Karrenbergs

11 Inhaltsverzeichnis XI Arbeitsmaterialien (Auswahl) Handreichung Lehrpersonal & Arbeitsaufträge (Auswahl) V Fazit und Ausblick 501 VI Literaturverzeichnis 6.1 Primärliteratur 6.2 Sekundärliteratur Anhang 575

12 Abbildungsverzeichnis Abbildungen im Fließtext Abb. 1: Erweitertes Modell der mehrdimensionalen sozialen/ politischen Realität Abb. 2: Memoire, Autobiographie und Biographie 2 als literarische Gattungen Abb. 3: Biographie im Kopf, als Text und als Leben Abb. 4: Gegenstandsbereich der Biographieforschung Abb. 5: Umgang mit politischen Theorien Abb. 6: Konzepte der Biographie Abb. 7: These der Bewusstseinsgradienten Abb. 8: Politische Kultur und die Entwicklung politischen Wissens Abb. 9: Dreidimensionale Topographie des Selbst Abb. 10: Interaktionsstruktur Abb. 11: Individuelle und gesellschaftliche Faktoren der demokratischpolitischen Identitätsbildung Abb. 12: Dimensionen der Medien Abb. 13: Das politikwissenschaftliche Viereck Abb. 14: Die Biographie 2SPD als Schnittstelle zwischen Mikro- und Makrowelt Abb. 15: GPJE-Kompetenzmodell Abb. 16: Handeln der Politiker Medien Bürger Abb. 17: Politikdidaktische (Auto-)Biographieforschung Abb. 18: DDR-spezifische Triade primärer und sekundärer Sozialisationsinstanzen Abb. 19: Schulinterne Stationen einer sich planmäßig und allseitig entwickelnden sozialistischen Persönlichkeit Abb. 20: Stationen einer sich planmäßig und allseitig entwickelnden sozialistischen Persönlichkeit/Idealtypische Stufen einer allseitig sozialistischen Persönlichkeitsentwicklung Abb. 21: Politikdidaktische (Auto-)Biographieforschung als designbased research

13 Abbildungsverzeichnis Abbildungen im Anhang Abb. 1: Suprematie der SED Abb. 2: Das Bildungssystem der ehemaligen DDR (Stand 1989) Abb. 3: Geschichtsteleologie des Marxismus-Leninismus

14 Tabellenverzeichnis Tab. 1: Niveaus des Selbstverstehens nach Nelson Tab. 2: Regierungschefs in unterschiedlichen strukturellen Kontexten nach Rose Tab. 3: Bürgertypen des differenzierend-realistischen Bürgerleitbildes in der Politischen Bildung Tab. 4: Bewusstseinsformen Tab. 5: Demokratischer und autokratischer Sinnbildungstypus Tab. 6: Ausgewählte Printmedien und das auf sie bezogene Nutzungsverhalten Jugendlicher Tab. 7: Dimensionen des Politikbegriffs Tab. 8: Bezugsrahmen von Lerngegenständen Tab. 9a: Kriterienraster des politischen Sachurteils Tab. 9b: Kriterienraster des politischen Werturteils Tab. 10: Niveaus und Stufen der moralischen Entwicklung nach Kohlberg Tab. 11: Kontextunspezifische Stufung der Vermittlung konfligierender Urteile Tab. 12: Dimensionen narrativer Identität und ihre sprachlichen Darstellungsformen Tab. 13: Transkriptionszeichen Tab. 14: Erzähltheoretische Analyseinstrumente Tab. 15: Formen der Interaktionssteuerung Tab. 16: Prozessstrukturen des Lebenslaufs Tab. 17: Zielebenen der sozialistischen Zielkultur Tab. 18: Mitgliederstand ausgewählter gesellschaftlicher Organisationen der DDR Tab. 19: Wissenschaft vs. Praxis

Politische Bildung. Weitere Informationen zu dieser Reihe finden Sie unter

Politische Bildung. Weitere Informationen zu dieser Reihe finden Sie unter Politische Bildung Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam Weitere Informationen zu dieser Reihe finden Sie unter http://www.springer.com/series/13420 Die Reihe Politische Bildung vermittelt

Mehr

Politische Bildung. Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam

Politische Bildung. Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam Politische Bildung Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam Die Reihe Politische Bildung vermittelt zwischen den vielfältigen Gegenständen des Politischen und der Auseinandersetzung mit

Mehr

Politische Bildung. Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam

Politische Bildung. Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam Politische Bildung Herausgegeben von C. Deichmann, Jena I. Juchler, Potsdam Die Reihe Politische Bildung vermittelt zwischen den vielfältigen Gegenständen des Politischen und der Auseinandersetzung mit

Mehr

Illegale Migration und transnationale Lebensbewältigung

Illegale Migration und transnationale Lebensbewältigung Illegale Migration und transnationale Eine qualitativ-empirische Studie Illegale Migration und transnationale Illegale Migration und transnationale Eine qualitativ-empirische Studie Mainz, Deutschland

Mehr

Politische Bildung in der Demokratie

Politische Bildung in der Demokratie Politische Bildung in der Demokratie Monika Waldis (Hrsg.) Politische Bildung in der Demokratie Interdisziplinäre Perspektiven Herausgeber Aarau, Schweiz Monika Waldis Aarau, Schweiz ISBN 978-3-658-18932-7

Mehr

360 -Beurteilung und Persönlichkeitstest in der Führungsbeurteilung

360 -Beurteilung und Persönlichkeitstest in der Führungsbeurteilung 360 -Beurteilung und Persönlichkeitstest in der Führungsbeurteilung Stefanie Puckett 360 -Beurteilung und Persönlichkeitstest in der Führungsbeurteilung Zur Vorhersage von Führungserfolg und -potenzial

Mehr

Didaktische Unterrichtsforschung

Didaktische Unterrichtsforschung Didaktische Unterrichtsforschung Astrid Baltruschat Didaktische Unterrichtsforschung Astrid Baltruschat Erlangen, Deutschland Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Projektnummer 208643309

Mehr

Einführungskurs Soziologie. Herausgegeben von Hermann Korte, Münster, Deutschland Bernhard Schäfers, Karlsruhe, Deutschland

Einführungskurs Soziologie. Herausgegeben von Hermann Korte, Münster, Deutschland Bernhard Schäfers, Karlsruhe, Deutschland Einführungskurs Soziologie Herausgegeben von Hermann Korte, Münster, Deutschland, Karlsruhe, Deutschland Einführungskurs Soziologie Band 1 Herausgegeben von Hermann Korte und Die weiteren Bände: Band 2:

Mehr

Sebastian Lerch. Selbstkompetenzen. Eine erziehungswissenschaftliche Grundlegung

Sebastian Lerch. Selbstkompetenzen. Eine erziehungswissenschaftliche Grundlegung Selbstkompetenzen Sebastian Lerch Selbstkompetenzen Eine erziehungswissenschaftliche Grundlegung Sebastian Lerch Johannes Gutenberg-Universität Mainz Deutschland ISBN 978-3-658-12974-3 DOI 10.1007/978-3-658-12975-0

Mehr

Christina Schlegl. Mut zur Veränderung. Strategien der Annäherung an den Anderen

Christina Schlegl. Mut zur Veränderung. Strategien der Annäherung an den Anderen Mut zur Veränderung Christina Schlegl Mut zur Veränderung Strategien der Annäherung an den Anderen Christina Schlegl Braunschweig, Deutschland ISBN 978-3-658-17120-9 ISBN 978-3-658-17121-6 (ebook) DOI

Mehr

Forschung und Entwicklung in der Erziehungswissenschaft. Herausgegeben von R. Treptow, Tübingen, Deutschland

Forschung und Entwicklung in der Erziehungswissenschaft. Herausgegeben von R. Treptow, Tübingen, Deutschland Forschung und Entwicklung in der Erziehungswissenschaft Herausgegeben von R. Treptow, Tübingen, Deutschland Herausgegeben von Prof. Dr. Rainer Treptow Tübingen, Deutschland Rainer Treptow Facetten des

Mehr

Carl Schmitts Rolle bei der Machtkonsolidierung der Nationalsozialisten

Carl Schmitts Rolle bei der Machtkonsolidierung der Nationalsozialisten Carl Schmitts Rolle bei der Machtkonsolidierung der Nationalsozialisten Stefan Hermanns Carl Schmitts Rolle bei der Machtkonsolidierung der Nationalsozialisten Ein Engagement auf Zeit Stefan Hermanns Düsseldorf,

Mehr

Irreguläre Migration und staatliche Politik in Spanien und Europa

Irreguläre Migration und staatliche Politik in Spanien und Europa Irreguläre Migration und staatliche Politik in Spanien und Europa Andreas Baumer Irreguläre Migration und staatliche Politik in Spanien und Europa Andreas Baumer Berlin, Deutschland Habilitationsschrift

Mehr

Kulturelle Selbstbeschreibung

Kulturelle Selbstbeschreibung Kulturelle Selbstbeschreibung Simone Imhof Kulturelle Selbstbeschreibung Bildungsperspektiven eines Spannungsverhältnisses Simone Imhof Nürnberg, Deutschland Dissertation an der Universität Würzburg, Fachbereich

Mehr

Medienwissen kompakt. Herausgegeben von K. Beck, Berlin, Deutschland G. Reus, Hannover, Deutschland

Medienwissen kompakt. Herausgegeben von K. Beck, Berlin, Deutschland G. Reus, Hannover, Deutschland Medienwissen kompakt Herausgegeben von K. Beck, Berlin, Deutschland G. Reus, Hannover, Deutschland Die Reihe Medienwissen kompakt greift aktuelle Fragen rund um Medien, Kommunikation, Journalismus und

Mehr

Fachwissen Technische Akustik

Fachwissen Technische Akustik Fachwissen Technische Akustik Diese Reihe behandelt die physikalischen und physiologischen Grundlagen der Technischen Akustik, Probleme der Maschinen- und Raumakustik sowie die akustische Messtechnik.

Mehr

Parteien, Parteiensysteme und politische Orientierungen

Parteien, Parteiensysteme und politische Orientierungen Carsten Koschmieder (Hrsg.) Parteien, Parteiensysteme und politische Orientierungen Aktuelle Beiträge der Parteienforschung Herausgeber Carsten Koschmieder Berlin, Deutschland ISBN 978-3-658-17921-2 DOI

Mehr

Wohnstandort und räumliche Mobilität im Kontext steigender Frauenerwerbstätigkeit

Wohnstandort und räumliche Mobilität im Kontext steigender Frauenerwerbstätigkeit Wohnstandort und räumliche Mobilität im Kontext steigender Frauenerwerbstätigkeit Shih-cheng Lien Wohnstandort und räumliche Mobilität im Kontext steigender Frauenerwerbstätigkeit Eine Analyse für West-

Mehr

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden B. Birgmeier, Eichstätt-Ingolstadt

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden B. Birgmeier, Eichstätt-Ingolstadt Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft Herausgegeben von E. Mührel, Emden B. Birgmeier, Eichstätt-Ingolstadt Herausgegeben von Prof. Dr. Eric Mührel Hochschule Emden/Leer Emden PD Dr. Bernd Birgmeier

Mehr

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden, Deutschland B. Birgmeier, Eichstätt, Deutschland

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden, Deutschland B. Birgmeier, Eichstätt, Deutschland Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft Herausgegeben von E. Mührel, Emden, Deutschland B. Birgmeier, Eichstätt, Deutschland (Hrsg.) Geschichtspolitik und Soziale Arbeit Interdisziplinäre Perspektiven

Mehr

Finanzwirtschaft in ethischer Verantwortung

Finanzwirtschaft in ethischer Verantwortung Finanzwirtschaft in ethischer Verantwortung Gregor Krämer Herausgeber Finanzwirtschaft in ethischer Verantwortung Erfolgskonzepte für Social Banking und Social Finance Herausgeber Gregor Krämer Lehrstuhl

Mehr

Die Reihe wendet sich an Praktiker und Wissenschaftler gleichermaßen und soll insbesondere auch Nachwuchswissenschaftlern Orientierung geben.

Die Reihe wendet sich an Praktiker und Wissenschaftler gleichermaßen und soll insbesondere auch Nachwuchswissenschaftlern Orientierung geben. BestMasters Mit BestMasters zeichnet Springer die besten Masterarbeiten aus, die an renommierten Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz entstanden sind. Die mit Höchstnote ausgezeichneten

Mehr

Tobias Kollmann Holger Schmidt. Deutschland 4.0 Wie die Digitale Transformation gelingt

Tobias Kollmann Holger Schmidt. Deutschland 4.0 Wie die Digitale Transformation gelingt Tobias Kollmann Holger Schmidt Deutschland 4.0 Wie die Digitale Transformation gelingt Deutschland 4.0 Tobias Kollmann Holger Schmidt Deutschland 4.0 Wie die Digitale Transformation gelingt Professor Dr.

Mehr

Die G8-Reform in Deutschland

Die G8-Reform in Deutschland Die G8-Reform in Deutschland Christoph Homuth Die G8-Reform in Deutschland Auswirkungen auf Schülerleistungen und Bildungsungleichheit Christoph Homuth Bamberg, Deutschland Diese Arbeit hat an der Fakultät

Mehr

Arbeitsbuch Mathematik

Arbeitsbuch Mathematik Arbeitsbuch Mathematik Tilo Arens Frank Hettlich Christian Karpfinger Ulrich Kockelkorn Klaus Lichtenegger Hellmuth Stachel Arbeitsbuch Mathematik Aufgaben, Hinweise, Lösungen und Lösungswege 3. Auflage

Mehr

Schwierige Menschen am Arbeitsplatz

Schwierige Menschen am Arbeitsplatz Schwierige Menschen am Arbeitsplatz Heidrun Schüler-Lubienetzki Ulf Lubienetzki Schwierige Menschen am Arbeitsplatz Handlungsstrategien für den Umgang mit herausfordernden Persönlichkeiten 2., erweiterte

Mehr

Kompetent für einen inklusiven Unterricht

Kompetent für einen inklusiven Unterricht Kompetent für einen inklusiven Unterricht Anke Langner Kompetent für einen inklusiven Unterricht Eine empirische Studie zu Beliefs, Unterrichtsbereitschaft und Unterricht von LehrerInnen Anke Langner TU

Mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen verankern

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen verankern Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen verankern Handlungsfelder, Strategien und Rahmenbedingungen der Schulentwicklung Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen verankern Bildung für nachhaltige

Mehr

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden B. Birgmeier, Eichstätt-Ingolstadt

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden B. Birgmeier, Eichstätt-Ingolstadt Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft Herausgegeben von E. Mührel, Emden B. Birgmeier, Eichstätt-Ingolstadt Herausgegeben von Hochschule Emden/Leer Emden Bernd Birgmeier Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

William K. Frankena. Ethik. Eine analytische Einführung 6. Auflage

William K. Frankena. Ethik. Eine analytische Einführung 6. Auflage Ethik Eine analytische Einführung 6. Auflage Ethik Ethik Eine analytische Einführung 6. Auflage Herausgegeben und übersetzt von Norbert Hoerster Ann Arbor, USA Die Originalausgabe ist erschienen unter

Mehr

Basiswissen Soziale Arbeit. Band 6

Basiswissen Soziale Arbeit. Band 6 Basiswissen Soziale Arbeit Band 6 Die richtigen Grundlagen sind essentiell für ein erfolgreiches Studium und einen guten Einstieg in die Berufspraxis. Orientiert an den Modulen der Studiengänge im Feld

Mehr

Video-Marketing mit YouTube

Video-Marketing mit YouTube Video-Marketing mit YouTube Christoph Seehaus Video-Marketing mit YouTube Video-Kampagnen strategisch planen und erfolgreich managen Christoph Seehaus Hamburg Deutschland ISBN 978-3-658-10256-2 DOI 10.1007/978-3-658-10257-9

Mehr

Experimente in der Politikwissenschaft

Experimente in der Politikwissenschaft Experimente in der Politikwissenschaft Ina Kubbe Experimente in der Politikwissenschaft Eine methodische Einführung Ina Kubbe Institut für Politikwissenschaft Leuphana Universität Lüneburg Lüneburg Deutschland

Mehr

Lernen zu lernen. Werner Metzig Martin Schuster. Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen

Lernen zu lernen. Werner Metzig Martin Schuster. Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Lernen zu lernen Werner Metzig Martin Schuster Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Lernen zu lernen Werner Metzig Martin Schuster Lernen zu lernen Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen 9. Auflage Werner

Mehr

Politikwissenschaft für die Soziale Arbeit

Politikwissenschaft für die Soziale Arbeit Politikwissenschaft für die Soziale Arbeit Benjamin Benz Günter Rieger Politikwissenschaft für die Soziale Arbeit Eine Einführung Benjamin Benz Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH

Mehr

Wie wir zu dem werden, was wir sind

Wie wir zu dem werden, was wir sind Wie wir zu dem werden, was wir sind Detlef Garz Boris Zizek (Hrsg.) Wie wir zu dem werden, was wir sind Sozialisations-, biographie- und bildungstheoretische Aspekte Herausgeber Detlef Garz JGU Mainz Mainz

Mehr

Wiener Beiträge zur Islamforschung. Herausgegeben von E. Aslan, Wien, Österreich

Wiener Beiträge zur Islamforschung. Herausgegeben von E. Aslan, Wien, Österreich Wiener Beiträge zur Islamforschung Herausgegeben von E Aslan, Wien, Österreich Die Buchreihe Wiener Beiträge zur Islamforschung beschäftigt sich mit interdisziplinären Studien aus den Fachbereich der Islamischen

Mehr

Deutsche Außenpolitik gegenüber Amerika nach 9/11

Deutsche Außenpolitik gegenüber Amerika nach 9/11 Deutsche Außenpolitik gegenüber Amerika nach 9/11 Hendrik Hartenstein Deutsche Außenpolitik gegenüber Amerika nach 9/11 Eine kontrafaktische Außenpolitikanalyse Hendrik Hartenstein Berlin, Deutschland

Mehr

Gentechnik geht uns alle an!

Gentechnik geht uns alle an! Oskar Luger Astrid Tröstl Katrin Urferer Gentechnik geht uns alle an! Ein Überblick über Praxis und Theorie 2. Auflage Gentechnik geht uns alle an! Oskar Luger Astrid Tröstl Katrin Urferer Gentechnik geht

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Islam und Politik. Herausgegeben von K. Schubert, Münster, Deutschland

Islam und Politik. Herausgegeben von K. Schubert, Münster, Deutschland Islam und Politik Herausgegeben von K. Schubert, Münster, Deutschland Die Buchreihe Islam und Politik hat das Ziel, die zentralen Fragen und aktuellen Diskussionen zu diesem Thema aufzugreifen und die

Mehr

Zeitmanagement in der beruflichen Bildung

Zeitmanagement in der beruflichen Bildung Zeitmanagement in der beruflichen Bildung Stefan Dornbach Zeitmanagement in der beruflichen Bildung Jugendliche im Umgang mit zeitlichen Anforderungen der modernen Arbeitswelt Stefan Dornbach Berlin, Deutschland

Mehr

Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften

Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften Herausgegeben von J. Rössel, Zürich, Schweiz U. Schimank, Bremen, Deutschland G. Vobruba, Leipzig, Deutschland Die Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften versammelt

Mehr

Christian J. Jäggi. Migration und Flucht. Wirtschaftliche Aspekte regionale Hot Spots Dynamiken Lösungsansätze

Christian J. Jäggi. Migration und Flucht. Wirtschaftliche Aspekte regionale Hot Spots Dynamiken Lösungsansätze Migration und Flucht Wirtschaftliche Aspekte regionale Hot Spots Dynamiken Lösungsansätze Migration und Flucht Migration und Flucht Wirtschaftliche Aspekte regionale Hot Spots Dynamiken Lösungsansätze

Mehr

Wissen, Kommunikation und Gesellschaft

Wissen, Kommunikation und Gesellschaft Wissen, Kommunikation und Gesellschaft Schriften zur Wissenssoziologie Reihe herausgegeben von H.-G. Soeffner, Essen, Deutschland R. Hitzler, Dortmund, Deutschland H. Knoblauch, Berlin, Deutschland J.

Mehr

Anerkennung und Anrechnung außerhochschulisch

Anerkennung und Anrechnung außerhochschulisch Anerkennung und Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen Helmar Hanak Nico Sturm Anerkennung und Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen Eine Handreichung für die wissenschaftliche

Mehr

Stephanie Stock. Gebildet. Eine Studie zum Bildungsdiskurs am Beispiel der Kanondebatte von 1995 bis 2015

Stephanie Stock. Gebildet. Eine Studie zum Bildungsdiskurs am Beispiel der Kanondebatte von 1995 bis 2015 Gebildet Gebildet Eine Studie zum Bildungsdiskurs am Beispiel der Kanondebatte von 1995 bis 2015 Schwäbisch Gmünd Deutschland Dissertation der Universität Konstanz Tag der mündlichen Prüfung: 04.02.2016

Mehr

Nichtwähler in Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen

Nichtwähler in Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen Nichtwähler in Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen Michael Kaeding Stefan Haußner Morten Pieper Nichtwähler in Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen Ursachen und Konsequenzen sinkender Wahlbeteiligung

Mehr

Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen. Herausgegeben von Th. Jäger, Köln, Deutschland

Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen. Herausgegeben von Th. Jäger, Köln, Deutschland Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen Herausgegeben von Th. Jäger, Köln, Deutschland Christina Wanke Die Darstellung Afghanistans in den Hauptnachrichtensendungen Eine Struktur- und Inhaltsanalyse

Mehr

Eltern mit Migrationshintergrund in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Eltern mit Migrationshintergrund in der stationären Kinder- und Jugendhilfe Eltern mit Migrationshintergrund in der stationären Kinder- und Jugendhilfe Anissa Norman Eltern mit Migrationshintergrund in der stationären Kinder- und Jugendhilfe Migrationshintergrund ist halt auch

Mehr

Kinderrechte und Kinderpolitik

Kinderrechte und Kinderpolitik Kinderrechte und Kinderpolitik Claudia Maier-Höfer (Hrsg.) Kinderrechte und Kinderpolitik Fragestellungen der Angewandten Kindheitswissenschaften Herausgeberin Claudia Maier-Höfer Evangelische Hochschule

Mehr

Journalistische Praxis. Björn Staschen. Mobiler Journalismus

Journalistische Praxis. Björn Staschen. Mobiler Journalismus Journalistische Praxis Björn Staschen Mobiler Journalismus Journalistische Praxis Gegründet von Walther von La Roche Herausgegeben von Gabriele Hooffacker Der Name ist Programm: Die Reihe Journalistische

Mehr

Wie man Elementarteilchen entdeckt

Wie man Elementarteilchen entdeckt Wie man Elementarteilchen entdeckt Carl Freytag Wolfgang W. Osterhage Wie man Elementarteilchen entdeckt Vom Zyklotron zum LHC ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger Carl Freytag Berlin,

Mehr

Medien Kultur Kommunikation

Medien Kultur Kommunikation Medien Kultur Kommunikation Herausgegeben von A. Hepp, Bremen, Deutschland F. Krotz, Bremen, Deutschland W. Vogelgesang, Trier, Deutschland M. Hartmann, Berlin, Deutschland Kulturen sind heute nicht mehr

Mehr

Susanne Kleinhenz. Die dunkle Seite der Macht: Eine Typologie von Führung

Susanne Kleinhenz. Die dunkle Seite der Macht: Eine Typologie von Führung essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt, komplett mit Zusammenfassung

Mehr

Quo Vadis Journalistenausbildung?

Quo Vadis Journalistenausbildung? Quo Vadis Journalistenausbildung? Britta M. Gossel Kathrin Konyen (Hrsg.) Quo Vadis Journalistenausbildung? Befunde und Konzepte für eine zeitgemäße Ausbildung Hrsg. Britta M. Gossel Technische Universität

Mehr

Das neue Menschenbild

Das neue Menschenbild Das neue Menschenbild Heinrich Schwarz Das neue Menschenbild RESEARCH Heinrich Schwarz Ingolstadt, Deutschland Voestalpine Linz, Österreich Bernhard Schmidt Langenhagen, Deutschland ISBN 978-3-531-19788-3

Mehr

Verstehen in der Sozialen Arbeit

Verstehen in der Sozialen Arbeit Verstehen in der Sozialen Arbeit Matthias Nauerth Verstehen in der Sozialen Arbeit Handlungstheoretische Beiträge zur Logik sozialer Diagnostik Prof. Dr. Matthias Nauerth Evangelische Hochschule für Soziale

Mehr

Konsumentenverhalten im Zeitalter der Mass Customization

Konsumentenverhalten im Zeitalter der Mass Customization essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Reflexions- und Transfermaßnahmen in der Führungskräfteentwicklung

Reflexions- und Transfermaßnahmen in der Führungskräfteentwicklung Reflexions- und Transfermaßnahmen in der Führungskräfteentwicklung Sabine Stadlober Reflexions- und Transfermaßnahmen in der Führungskräfteentwicklung Konzeption, Durchführung, Prozessbegleitung und Evaluation

Mehr

Politik und Religion. Herausgegeben von Antonius Liedhegener, Luzern, Schweiz Ines-Jacqueline Werkner, Heidelberg, Deutschland

Politik und Religion. Herausgegeben von Antonius Liedhegener, Luzern, Schweiz Ines-Jacqueline Werkner, Heidelberg, Deutschland Politik und Religion Herausgegeben von Antonius Liedhegener, Luzern, Schweiz Ines-Jacqueline Werkner, Heidelberg, Deutschland In allen Gesellschaften spielte der Zusammenhang von Politik und Religion eine

Mehr

Edition Theorie und Kritik. Charles Wright Mills. Soziologische Phantasie

Edition Theorie und Kritik. Charles Wright Mills. Soziologische Phantasie Edition Theorie und Kritik Charles Wright Mills Soziologische Phantasie Edition Theorie und Kritik R. Jaeggi, Berlin, Deutschland S. Lessenich, München, Deutschland H.-P. Müller, Berlin, Deutschland Dass

Mehr

Kindheitspädagogik auf dem Prüfstand

Kindheitspädagogik auf dem Prüfstand Kindheitspädagogik auf dem Prüfstand Sandra Piper Kindheitspädagogik auf dem Prüfstand Umrisse einer allgemeinen Theorie frühkindlicher Erziehung und Bildung Sandra Piper Berlin, Deutschland ISBN 978-3-658-18807-8

Mehr

Innovationsgesellschaft heute

Innovationsgesellschaft heute Innovationsgesellschaft heute Werner Rammert Arnold Windeler Hubert Knoblauch Michael Hutter (Hrsg.) Innovationsgesellschaft heute Perspektiven, Felder und Fälle Herausgeber Werner Rammert Arnold Windeler

Mehr

Mit BestMasters zeichnet Springer die besten Masterarbeiten aus, die an renom mierten Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Mit BestMasters zeichnet Springer die besten Masterarbeiten aus, die an renom mierten Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz BestMasters Mit BestMasters zeichnet Springer die besten Masterarbeiten aus, die an renom mierten Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz entstanden sind. Die mit Höchstnote ausgezeichneten

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt, komplett mit Zusammenfassung

Mehr

Muslimische Milieus im Wandel?

Muslimische Milieus im Wandel? Muslimische Milieus im Wandel? Hilde Weiss Gülay Ateş Philipp Schnell (Hrsg.) Muslimische Milieus im Wandel? Religion, Werte und Lebenslagen im Generationenvergleich Herausgeber Hilde Weiss Universität

Mehr

Kreativität im Sport

Kreativität im Sport Kreativität im Sport Alexander V. Steckelberg Alexander Kiel (Hrsg.) Kreativität im Sport Kreative Fallstudien für die praxisnahe Lehre Herausgeber Alexander V. Steckelberg Karlsruhe, Deutschland Alexander

Mehr

SGB II-Grundsicherung und soziale Inklusion

SGB II-Grundsicherung und soziale Inklusion SGB II-Grundsicherung und soziale Inklusion Marc Neu SGB II-Grundsicherung und soziale Inklusion Eine empirisch-soziologische Bestandsaufnahme Marc Neu Bochum, Deutschland Dissertation an der Ruhr-Universität

Mehr

Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften

Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften Margrit E. Kaufmann Ayla Satilmis Harald A. Mieg (Hrsg.) Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften Konzepte, Praktiken und Perspektiven hermeneutischer

Mehr

Storytelling und Narration in den Public Relations

Storytelling und Narration in den Public Relations Storytelling und Narration in den Public Relations Annika Schach Storytelling und Narration in den Public Relations Eine textlinguistische Untersuchung der Unternehmensgeschichte Annika Schach Hochschule

Mehr

Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen Memory Studies

Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen Memory Studies Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen Memory Studies Herausgegeben von PD Dr. Oliver Dimbath, Universität Augsburg Dr. Michael Heinlein, Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Jörg Michael

Mehr

Historischer Überblick über historische Lernen in der Praxis Überblick zum Forschungsdiskurs Anregungen für die Unterrichtspraxis

Historischer Überblick über historische Lernen in der Praxis Überblick zum Forschungsdiskurs Anregungen für die Unterrichtspraxis M. Buchsteiner, M. Nitsche (Hrsg.) Historisches Erzählen und Lernen Historische, theoretische, empirische und pragmatische Erkundungen Historischer Überblick über historische Lernen in der Praxis Überblick

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Grundlagen der doppelten Buchführung

Grundlagen der doppelten Buchführung Grundlagen der doppelten Buchführung Michael Reichhardt Grundlagen der doppelten Buchführung Schritt für Schritt einfach erklärt 2., aktualisierte Auflage Prof. Dr. Michael Reichhardt Hochschule Karlsruhe

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Wissenschaftliches Schreiben in Natur- und Technikwissenschaften

Wissenschaftliches Schreiben in Natur- und Technikwissenschaften Wissenschaftliches Schreiben in Natur- und Technikwissenschaften Andreas Hirsch-Weber Stefan Scherer (Hrsg.) Wissenschaftliches Schreiben in Natur- und Technikwissenschaften Neue Herausforderungen der

Mehr

Heiner Keupp. Reflexive Sozialpsychologie

Heiner Keupp. Reflexive Sozialpsychologie essentials essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. essentials informieren

Mehr

Erfolgreiches Produktmanagement

Erfolgreiches Produktmanagement Erfolgreiches Produktmanagement Klaus Aumayr Erfolgreiches Produktmanagement Tool-Box für das professionelle Produktmanagement und Produktmarketing 4., aktualisierte und erweiterte Auflage Klaus Aumayr

Mehr

Rekonstruktive Sozialisationsforschung. Reihe herausgegeben von B. Zizek, Hannover, Deutschland

Rekonstruktive Sozialisationsforschung. Reihe herausgegeben von B. Zizek, Hannover, Deutschland Rekonstruktive Sozialisationsforschung Reihe herausgegeben von B. Zizek, Hannover, Deutschland Wie wir zu dem wurden, was wir sind so könnte der Fokus eines genuin sozialisationstheoretischen Zuganges

Mehr

Einstieg in das Influencer Marketing

Einstieg in das Influencer Marketing Marco Nirschl Laurina Steinberg Einstieg in das Influencer Marketing Grundlagen, Strategien und Erfolgsfaktoren essentials essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen,

Mehr

Vertrauen und Kooperation in der Arbeitswelt

Vertrauen und Kooperation in der Arbeitswelt Vertrauen und Kooperation in der Arbeitswelt Christian Schilcher Mascha Will-Zocholl Marc Ziegler (Hrsg.) Vertrauen und Kooperation in der Arbeitswelt Herausgeber Christian Schilcher, Mascha Will-Zocholl,

Mehr

Berufswege von Alumni einer Filmhochschule

Berufswege von Alumni einer Filmhochschule Berufswege von Alumni einer Filmhochschule Marion Jenke Berufswege von Alumni einer Filmhochschule Arbeitsmarktsituation und Spezifika des Studiums Marion Jenke Potsdam, Deutschland Zgl. Dissertation an

Mehr

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden, Deutschland B. Birgmeier, Eichstätt, Deutschland

Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft. Herausgegeben von E. Mührel, Emden, Deutschland B. Birgmeier, Eichstätt, Deutschland Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft Herausgegeben von E. Mührel, Emden, Deutschland B. Birgmeier, Eichstätt, Deutschland Bernd Birgmeier Eric Mührel (Hrsg.) Die 68er und die Soziale Arbeit Eine

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Qualitative Sozialforschung

Qualitative Sozialforschung Qualitative Sozialforschung Herausgegeben von R. Bohnsack, Berlin, Deutschland U. Flick, Berlin, Deutschland Chr. Lüders, München, Deutschland J. Reichertz, Essen, Deutschland Weitere Bände in dieser Reihe

Mehr

Öffentliche Meinung zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr

Öffentliche Meinung zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr Öffentliche Meinung zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr Matthias Mader Öffentliche Meinung zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr Zwischen Antimilitarismus und transatlantischer Orientierung Matthias Mader

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Mit oder ohne Urknall

Mit oder ohne Urknall Mit oder ohne Urknall Hans Jörg Fahr ist Universitätsprofessor am Argelander Institut für Astronomie der Universität Bonn. Er war u. a. Vorsitzender der Fachgruppe Extraterrestrik der Deutschen Physikalischen

Mehr

Hygiene in Kindertagesstätten

Hygiene in Kindertagesstätten Hygiene in Kindertagesstätten Ronald Giemulla Sebastian Schulz-Stübner Hygiene in Kindertagesstätten Fragen und Antworten Mit 43 Abbildungen 123 Ronald Giemulla Deutsches Beratungszentrum für Hygiene Außenstelle

Mehr

Klausurtraining Deskriptive und Induktive Statistik

Klausurtraining Deskriptive und Induktive Statistik Klausurtraining Deskriptive und Induktive Statistik Klausurtraining Deskriptive und Induktive Statistik 2. Auflage Unter Mitarbeit von Martina Schüßler Universität Kassel Kassel, Deutschland ISBN 978-3-658-20454-9

Mehr

Konstruktionsleitfaden Fertigungstechnik

Konstruktionsleitfaden Fertigungstechnik Konstruktionsleitfaden Fertigungstechnik Heinrich Krahn MichaelStorz Konstruktionsleitfaden Fertigungstechnik Anwendungsbeispiele aus der Praxis 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Heinrich Krahn

Mehr

Kinder, Kindheiten und Kindheitsforschung

Kinder, Kindheiten und Kindheitsforschung Kinder, Kindheiten und Kindheitsforschung Band 19 Herausgegeben von S. Andresen, Frankfurt, Deutschland I. Diehm, Frankfurt, Deutschland Ch. Hunner-Kreisel, Vechta, Deutschland C. Machold, Wuppertal, Deutschland

Mehr

Wirtschaftliche Unternehmensführung im Architektur- und Planungsbüro

Wirtschaftliche Unternehmensführung im Architektur- und Planungsbüro Wirtschaftliche Unternehmensführung im Architektur- und Planungsbüro Dietmar Goldammer Wirtschaftliche Unternehmensführung im Architektur- und Planungsbüro Rechtsform Personalpolitik Controlling Unternehmensplanung

Mehr

Richard K. Streich. Fit for Leadership. Entwicklungsfelder zur Führungspersönlichkeit

Richard K. Streich. Fit for Leadership. Entwicklungsfelder zur Führungspersönlichkeit Fit for Leadership Richard K. Streich Fit for Leadership Entwicklungsfelder zur Führungspersönlichkeit Richard K. Streich Comment! Coaching und Communication Paderborn, Deutschland ISBN 978-3-658-03520-4

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt, komplett mit Zusammenfassung

Mehr

Akteure der Außenpolitik. Herausgegeben von T. Jäger, Köln, Deutschland

Akteure der Außenpolitik. Herausgegeben von T. Jäger, Köln, Deutschland Akteure der Außenpolitik Herausgegeben von T. Jäger, Köln, Deutschland In der Reihe Akteure der Außenpolitik werden einflussreiche Politiker vorgestellt. Dabei wird ihr außenpolitisches Denken und Handeln

Mehr

Muße Garant für unternehmerischen Erfolg

Muße Garant für unternehmerischen Erfolg Muße Garant für unternehmerischen Erfolg Christoph Schönfelder Muße Garant für unternehmerischen Erfolg Ihr Potenzial für Führung und die Arbeitswelt 4.0 Christoph Schönfelder Unna, Deutschland ISBN 978-3-658-17523-8

Mehr

Uwe Weinreich. Lean Digitization. Digitale Transformation durch agiles Management

Uwe Weinreich. Lean Digitization. Digitale Transformation durch agiles Management Lean Digitization Digitale Transformation durch agiles Management Lean Digitization Lean Digitization Digitale Transformation durch agiles Management Berlin, Deutschland ISBN 978-3-662-50501-4 DOI 10.1007/978-3-662-50502-1

Mehr