Gemeindeblatt. Christkindlemarkt Hohenems. 2. Dezember 2007

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeindeblatt. Christkindlemarkt Hohenems. 2. Dezember 2007"

Transkript

1 119. JAHRGANG FREITAG, 23. NOVEMBER 2007 NR. 47 Gemeindeblatt Hohenems Götzis Altach Koblach Mäder Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,40 Götzis Die Berufsschule der Stiftung Jupident lädt dieses Wochenende zur Fotoausstellung innen außen außen innen ins Jonas-Schlössle ein. Freitag, , 10 bis 20 Uhr; Samstag, , 13 bis 18 Uhr, im Jonas Schlössle Altach Der Musikverein Harmonie lädt zum Herbstkonzert mit Ehrungen ein. Sonntag, 25. November 2007 Vereinshaus, Uhr 2. Dezember 2007 Christkindlemarkt Hohenems Hohenems Der traditionelle Hohenemser Christkindlemarkt findet heuer am Sonntag, dem 2. De - zem ber von 11. bis Uhr statt. Über 30 Aussteller, davon 7 Gastronomen werden für einen stimmungsvollen Christkindlemarkt in Hohenems sorgen. Neben Kunsthandwerksständen mit Kerzen, Engel, Ketten, Krippen, Keramik, Feuersäulen und Deko-Artikel aus Stahl, wird auch Landhausmode, Spielwaren, Tees, Cremen, Marmeladen, diverse Essige und Edelbrände, diverse Textilien wie Schafwollpullis, Shirts und exlusive Lederwaren angeboten. Man findet Dekoratives aus Heu, Stein oder Holz ebenso wie Bilder oder Gestecke. Als Weihnachtsgeschenk eignen sich die Bücher und Bildbände vom Bucher Verlag bestens. Mehr Weihnachsmärkte finden Sie auf der letzten Seite. Koblach Die Pfarre Koblach lädt ein zum Gemeinschaftskonzert. Sonntag, 25. November 2007, 18 Uhr, Pfarrkirche Koblach Mäder Aufführung der Theatergruppe Mäder: Honigmond drei Frauen. Beziehungskomödie von Gabriel Barylli. Kartenvorverkauf bei der Sparkasse Mäder, Telefon Aufführungen sind am , , , und , jeweils um Uhr (Einlass immer ab 19 Uhr) im Keller der Öko-Hauptschule

2

3 Inhalt Gemeindeblatt Nr November 2007 Allgemein Seite 2 Hohenems Seite 6 Götzis Seite 18 Altach Seite 26 Koblach Seite 32 Mäder Seite 38 Anzeigen Seite 41 Kleinanzeigen Seite 114 Impressum Redaktion Hohenems: Tel / DW Andrea Fritz-Pinggera, MSc, Mag. Martin Hölblinger, DW 1131; Götzis: Tel / , Carmen Heinzle, Altach: Bianca Trebitsch, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Elisabeth Häle Adressen wie unten Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt GmbH, Dornbirn. Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen. Abo + Anzeigen Hohenems: Tel / Fax DW 1139 Carmen Sonderegger, hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer, Tel. 0664/ , Götzis: Tel / Fax DW 35 Carmen Heinzle, Altach: Tel / , Fax DW 25 Bianca Trebitsch, gemeinde Koblach: Tel /62875 Fax DW 20 M. Amann, Mäder: Tel / Fax DW 20 Elisabeth Häle, Titelfoto: Stadtmarketing Editorial Erleuchten statt beleuchten Die Gemeinde Mäder installiert bekanntlich keine Weihnachtsbeleuchtung. Das heißt aber nicht, dass sie nicht Licht in die Adventszeit bringen will. Allerdings soll die Energie für diese Erleuchtung nicht aus der Steckdose, sondern aus den Köpfen und Herzen kommen. Licht war denn auch das Thema für eine Schreibwerkstatt, bei der sich acht Autor- Innen getroffen haben, um neue Texte in ihrer jeweiligen Mundart zu verfassen. Am 8. Dezember werden diese Texte im Rahmen einer Lesung in der Öko-Hauptschule zu hören sein. Dabei kommen Astrid Marte, Elmar Gehrer, Birgit Rietzler, Lidwina Boso, Irma Fussenegger, Otto Hofer, Anni Mathes und Adolf Vallaster zu Wort. Ernst Karlinger wird mit seinem Saxophon den musikalischen Rahmen dazu bieten. Eine Auswahl der gelesenen Texte werden in einer Sondernummer des Mäderer Usscheall r abgedruckt. Diesen Advent- Usscheall r wird es bei der Lesung, aber auch bei anderen Veranstaltungen des Mäderer Advent (z.b. beim Weihnachtsmarkt) gegen eine freiwillige Spende geben. Die Spenden, die von der Gemeinde noch aufgestockt werden, kommen einem sozialen Zweck zugute. Adolf Vallaster Kalender 48. Woche Sonnen-Aufgang 7.39 Uhr Sonnen-Untergang Uhr f Montag Konrad, Gebhard, Faust, Guntard f Dienstag Severin, Virgil, Oda, Günther, Bilhild a Mittwoch Gerhard, Gunther, Gunnar, Jakob a Donnerstag Jutta, Jolanda, Radbod, Waldrich s Freitag Andreas Ap., Trojan, Benjamin s Samstag Natalie, Edmund, Arnold, Eligius s Sonntag Luzius, Herta, Bianca, Bibiana Das Wetter Zeitweise nass Am Donnerstag gibt es im südlichen Rheintal Föhn, in der Kummenbergregion bleibt es meist stark bewölkt und kühl. Am Freitag kommt im Laufe des Tages Regen auf. Auch am Samstag fällt immer wieder Regen. Dabei kühlt es auf den Bergen langsam wieder ab die Schneefallgrenze sinkt allmählich auf rund 1300 Meter. Auch der Sonntag verläuft wechselhaft und zeitweise nass. Die Temperaturen liegen bei 0 bis 6 Grad. Der Mond 23. November: ideal zur Regeneration und Kräftigung, Nagelpflege. Vollmond am 24. November. 25. bis 29. November: Übungen/Massagen zum Entspannen und Entgiften. Ab 26. November Mond unter sich gehend.

4 Allgemein Notdienste und Serviceinformationen Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems Samstag, 24. November 2007 und Sonntag, 25. November 2007 Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr Götzis, Altach, Koblach und Mäder Achtung Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 24. November 2007, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 25. November 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Hans-Karl Berchtold Ordination: Götzis, Schulgasse 7, Tel Privat: Sonntag, 25. November 2007, um 7.00 Uhr, bis Montag, 26. November 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b, Tel Privat: Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr. Werktagsbereitschaftsdienst Hohenems Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, so können Sie sich in dringenden Fällen an den verschiedenen Wochentagen an die diensthabenden Werktagsnotdienste wenden. Freitag, 23. November Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel Montag, 26. November Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel oder Dienstag, 27. November Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel Mittwoch, 28. November Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel Donnerstag, 29. November Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel Götzis, Altach, Koblach und Mäder Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 22. November 2007 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel oder Freitag, 23. November 2007 Dr. Roland Kopf Altach, Tel oder Montag, 26. November 2007 Dr. Wilfried Müller Götzis, Tel Dienstag, 27. November 2007 Dr. Hans-Karl Berchtold Götzis, Tel oder Mittwoch, 28. November 2007 Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel oder Donnerstag, 29. November 2007 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel oder Ordination geschlossen: Dr. Wilfried Müller am 23. November 2007 Zahnärztliche Notdienste Hohenems Samstag, 24. November 2007 Sonntag, 25. November 2007 Dr. Jürgen Schwille 6890 Lustenau, Kirchstraße 14 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis Uhr.

5 Allgemein 23. November Bezirk Feldkirch Samstag, 24. November 2007, bis Sonntag, 25. November 2007 ZA Dr. Thomas Kogler Götzis, Feldgasse 4 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von bis Uhr. Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag: Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil) Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 24. November 2007, 8.00 Uhr bis Sonntag, 25. November 2007, 8.00 Uhr: Nikolaus Apotheke, Altach Messepark Apotheke, Dornbirn Sonntag, 25. November 2007, 8.00 Uhr bis Montag, 26. November 2007, 8.00 Uhr: Nikolaus Apotheke, Altach Salvator Apotheke, Dornbirn Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 24. November 2007, von bis Uhr, und Sonntag, 25. November 2007, von 8.00 bis Uhr: KPV Götzis, Telefon Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt. Soziales Internationaler Sprechtag Am 11. Dezember findet in der Pensionsversicherungsanstalt, Landesstelle Vorarlberg, Zollgasse 6 in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis Uhr ein internationaler Sprechtag statt. Fachleute beraten Sie kostenlos über die schweizerische Alters- und Hinterlassenenversicherung und deutsche Angestelltenversicherung. Da nur eine begrenzte Anzahl an Terminen zur Verfügung steht, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter der Rufnummer +43/(0) oder Soziales Rotes Kreuz unterstützt Betreuung und Pflege in der Familie Mit dem Kursangebot Betreuung und Pflege in der Familie, schafft das Rote Kreuz eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Einrichtungen im Land, die professionelle Dienstleistungen in der häuslichen Pflege und Betreuung anbieten. Das Kursprogramm des Roten Kreuzes bietet einen Basiskurs für all jene Personen, die sich schon vorbeugend auf eine Betreuungs- oder auch Pflegefall in der Familie vorbereiten. Daneben werden sechs Module zu Spezialthemen angeboten, die sozusagen als Feuerwehrkurse kurzfristig und schnell für akute Problemstellungen gebucht werden können. Dabei ist die Flexibilität ein großes Ziel, d. h. diese Module können ganz spezifisch einzelnen Familien angeboten werden. Im Vordergrund des Roten Kreuzes steht dabei jedem pflegenden und betreuenden Angehörigen seine schwere Arbeit durch eine gezielte Unterweisung zu erleichtern. Diese Kurse werden zu folgenden Themen angeboten: Nach dem Spitalsaufenthalt Fortsetzung der Pflege zu Hause (Umfang 2 Stunden) Die schwere Last der Pflege richtiges Bewegen und Lagern von Kranken (Umfang 4 Stunden) Schlaganfall was nun? (Umfang 4 Stunden) Leben mit verwirrten Menschen (Umfang 6 Stunden) Gemeinsam den schweren Weg gehen Begleitung und Betreuung von schwer kranken und sterbenden Menschen (Umfang 9 Stunden) Der/die Pflegende im Mittelpunkt: Was tun, bevor ich nicht mehr kann? (Umfang 4 Stunden) Informationen zum Kursangebot und zur Anmeldung finden Sie unter at und Telefonische Auskünfte erhalten Sie im Bildungs-Center des Roten Kreuzes unter 05522/77000.

6 Allgemein 23. November Bildung 70 Lehrberufe auf der BIFOmesse Bei der 13. BIFOmesse im WIFI Hohenems erhalten Jugendliche und deren Eltern einen eindrucksvollen Überblick über 70 Lehrberufe mit guten Zukunftschancen. Rund 6000 Besucher werden erwartet. Dort wo normalerweise Fremdsprachen oder Wirtschaftsthemen gepaukt werden, herrscht in diesen Tagen rege Betriebsamkeit. Da wird gehämmert und frisiert, da werden textile Farbexperimente vorgeführt und feine Cocktails serviert. Im Wifi Hohenems geht die BIFOmesse von Mittwoch, 21. bis Samstag, 24. November in die 13. Runde. Längst gilt die Berufsinformationsmesse als beeindruckendes Schaufenster in die Vorarlberger Berufswelt. Ausbilder, Berufsgruppen der Wirtschaftskammer und Lehrlinge zeigen in eigens aufgebauten Werkstätten und Showrooms anschaulich, was in den einzelnen Berufen wirklich Sache ist. Praxisnah und alles unter einem Dach. Interessierte erfahren, welche Fähigkeiten für welchen Beruf notwendig, welche Lehrberufe momentan gefragt sind oder welche Zukunftsaussichten der gewählte Traumjob überhaupt hat, definiert Bifo-Geschäftsführer Dr. Klaus Mathis einige Ziele. Rolle der Eltern Eltern haben auf ihre Kinder einen großen Einfluss was die Berufswahl aber auch was die grundsätzliche Einstellung zur Arbeitswelt betrifft. Umfragen bestätigen das immer wieder. Aus diesem Grund werden Eltern motiviert, ihre Kinder auf die Berufsinformationsmesse zu begleiten. Entscheidung mit Folgen Berufsinformation ist ein fundamentaler Bestandteil zukunftsorientierter Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik. Richtige Berufsentscheidungen tragen maßgeblich zu einem erfüllten Leben bei, während falsche Entscheidungen vielfach nur schwer und nur zu hohen persönlichen und volkswirtschaftlichen Kosten wieder rückgängig gemacht werden können. Daher ist es wichtig, dass Berufsentscheidungen einerseits auf einem höchstmöglichen Informationsstand über die eigenen Stärken, Schwächen und Potenziale sowie andererseits über Berufsprofile und Möglichkeiten am Arbeitsmarkt getroffen werden, unterstreicht Komm. Rat Kuno Riedmann, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Regierungsbeauftragter Egon Blum wird auf der Bifo- Messe im Rahmen eines Vortrages nützliche Tipps zu Berufswahl und Stellensuche geben sowie auf die aktuelle Situation am Lehrstellenmarkt eingehen. Von Mittwoch, 21. bis Samstag Mi bis Fr von 8.30 bis und bis 18 Uhr, Sa von 8.30 bis 15 Uhr, Wifi Hohenems (nähe Bahnhof), Eintritt frei! Vortrag am Samstag, Uhr: Egon Blum gibt Tipps zu Berufswahl und Stellensuche. Die BIFOmesse ist eine Veranstaltung des BIFO, gemeinsam mit Wirtschaftskammer, AMS, Landesberufsschulen, Landesschulrat, WIFI. Mehr Infos unter oder Telefon: Gesundheit Wie die Hormone unseren Alltag bestimmen Das 18. Arzt-Patienten-Seminar des LKH Hohenems findet im Pfarrsaal Götzis am Samstag, dem von 9 bis Uhr statt. In gewohnter Manier organisiert das Team der Abteilung für Innere Medizin, LKH Hohenems, auch dieses Jahr wieder ein Arzt-Patienten-Seminar, aber Achtung: Veranstaltungsort ist der Pfarrsaal Götzis, der Termin ist Samstag, , 9.00 bis Uhr. Das diesjährige Seminar behandelt die Frage Wie Hormone unseren Alltag bestimmen. Dieses fein abgestimmte Netzwerk der Hormone, welches unseren Körper steuert, funktioniert weitgehend unbemerkt und nur bei Störungen machen sich Krankheitssymptome bemerkbar. Die Veranstalter rund um Prim. Dr. Günter Höfle vom LKH Hohenems hoffen auch dieses Jahr wieder auf reges Interesse, die Teilnahme ist kostenlos! Bildung Fotoausstellung der Berufsvorschule der Stiftung Jupident Jugendliche und deren Eltern erhalten auf der Bifo-Messe einen guten Überblick über die Berufsvielfalt. Die Stiftung Jupident ist eine der ältesten Sozialinstitutionen des Landes und lädt am 23. und 24. November ins Junker Jonas Schlössle nach Götzis zur Fotoausstellung innen außen außen innen. Die Berufsvorschule der Stiftung ist Veranstalter dieser interessanten Ausstellung, die am Freitag von 10 bis 20 Uhr und am Samstag von 13 bis 18 Uhr geöffnet ist. In den letzten Jahren wurden verschiedene Lebensthemen der Jugend-

7 Allgemein 23. November ab 14 Uhr, 25. bis 18 Uhr, bis 15 Uhr WURZEL Zichorienwurzeln zum Austrieb aufstellen (Brüsseler Spitzen). Nicht alle Wurzeln miteinander verwenden, sondern in Raten aufteilen, sodass die Ernte länger andauern kann. Lagergut (Knollen, Kartoffeln usw.) kontrollieren und notfalls auslesen. Bei Kartoffeln usw. etwas Steinmehl oder reine Holzasche darüberstreuen. Holzasche trocken aufbewahren oder sehr dünn auf Rasen, bei Bäumen und auf die zur Gemüsekultur vorgesehenen Beete fein ausstreuen. Pflanzen, die einen sauren Boden benötigen, dürfen keine Holzasche (weil stark kalkhaltig) abbekommen. Sonst werden die Pflanzen krank (Himbeeren = Rutenkrankheit usw.). Hingegen sollte vermooster Rasen oder Rasenstücke etwas mehr Holzasche = Kalk vertragen. lichen in den Mittelpunkt gerückt und daraus sind drei Bewegungsprojekte entstanden. Unter dem Arbeitstitel Was mich bewegt konnten die Jugendlichen Transfers in ihr eigenes Leben schaffen und das Ergebnis ihrer Arbeit auch bei unterschiedlichen Auftritten präsentieren. Momentaufnahmen dieser Shows möchte die Berufsvorschule durch eine Fotoausstellung auch für jeden Besucher spürbar machen. Die Fotoausstellung von Alfons Kaufmann wurde von Ria Steinbichler kreativ begleitet. Natur Garten- und Blumenecke 22. November bis 29. November 2007 Mond aufsteigend; Ernte, Verwertung, Reisig- und Christbaumschnitt. 22., bis 11 Uhr BLATT Zimmeraussaat von Kresse und anderen Keimsprossern, Schnittlauch (muss vorher durchgefroren sein) eintopfen und an die Wärme stellen. Glashaussaat von Feldsalat, Pflück- oder Schnittsalat. Mulcharbeiten bei Baum- und Strauch (Rosen). Hier kann zur Abdeckung alles Reisig, Maisstroh usw. verwendet werden. Keimproben von Sämereien machen. Keimlinge auszählen und wenn weniger als die Hälfte keimt, nicht mehr verwenden. Wenn das Saatgut ungebeizt ist, kann es zum Vogelfüttern mitverwendet werden. Die Vogelfütterung im Sinne der Vogelgesundheit nicht übertreiben. Das Futter muss oder sollte jeweils aufgefressen sein, damit die Vögel gezwungen werden, auch selbst in der Natur nach Futter zu suchen. 22. ab 12 Uhr, 23. bis 12 Uhr FRUCHT Vorhandenes Erntegut je nach Bedarf verwerten. Eingefrorene Beeren usw. zu Marmelade verwertet, Kraut einhobeln. Tannenreisig und Christbäume schneiden (gute Haltbarkeit feiner Duft der Nadeln) Gräser und Zweige für die Balkonkistchen und zur Gestaltung des Weihnachtstisches sammeln und trocknen. Kleine Naturgestecke sind Geschenke, die ohne große Kosten Freude bereiten! Guter Backimpuls. Mond absteigend, Pflanzzeit, Bodenarbeiten (ab 13 Uhr) 22. ab 16 Uhr, 27., 28. bis 9 Uhr BLÜTE Kontrolle von Kübelpflanzen und Grünpflanzen und Blumen auf Schädlinge und Pilze. Sind hier Schädlinge aufgetreten, so hilft ein Knoblauchwasser oder Brühe fast immer weiter. Diese Hausmittel sind nicht giftig, aber müssen mehrmals angewendet werden. Kartoffelsudwasser abkühlen lassen und dann unverdünnt als Gegenmittel gegen die Läuse und Milben verwenden. Knoblauchzehen zum Weiterwachsen in die Erde stecken. Da in dieser Jahreszeit das Wachstum der Pflanzen in der Regel sehr eingeschränkt ist, auch dementsprechend mit den Wassergaben umgehen. Nur dann wässern, wenn es die Pflanze wirklich braucht. Ist die Verwurzelung in der Pflanze zu stark, so ist auch wenig Erde vorhanden und die Wasserspeicherung nicht mehr möglich. In diesen Fällen etwas frische Erde auffüllen. Diese aber vorher gründlich wässern. Eine feine Mulchschicht (auch Lava- oder Tongrus) ermöglichen eine gute Wasserspeicherung und Weitergabe an die Wurzeln. Stoßen Sie einige Löcher entweder mit einem Holzspieß oder Stricknadel in die Erde, damit wieder etwas Sauerstoff in die Erde kommen kann. Ein Umtopfen in dieser Zeit sollte nur dann erfolgen, wenn es wirklich notwendig ist. Dann darf aber nachher kaum gedüngt werden, damit sich die Wurzeln wieder erholen können. 28. ab 10 Uhr BLATT Wie am 22. vormittags; Natur Aktuelle Gartentipps Pflanzen, die viel Licht brauchen Bananenpalme, Buntnessel, Flaschenbaum, Hibiskus, Myrte, Oleander, Orangenbäumchen, Paradiesvogelblume, Passionsblume, Wüstenrose, Yucca. Pflanzen, die sehr feuchte Luft brauchen Bananenpalme, Bubiköpfchen, Farne, Fingerarlaie, Katzenschwanz, Keulenlilie, Kokospalme, Kroton, Palisander, Zimmerbambus, Zyperngras.

8 Altach Verlautbarungen der Gemeinde Altach Friedhofsverwaltung Was ist bei einem Todesfall zu tun? Verständigen Sie bitte: 1. an Werktagen während des Tages Gemeindearzt Dr. Roland Kopf, T 74110, während der Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen den Bereitschaftsdienst habenden Arzt 2. ein Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl 3. das Pfarramt 4. das Gemeindeamt (Friedhofsverwaltung Altach, Klaus Ender, Telefon ) Weitere Informationen finden Sie im Internet ( Zudem liegt ein neuer Ratgeber auf dem Gemeindeamt mit Informationen über die ersten notwendigen Schritte und Wege auf. Bürgerservice Notarielle Rechtsberatung Die nächste notarielle Rechtsberatung findet am Dienstag, 27. November 2007, von bis Uhr im Sprechzimmer der Volksschule statt. Erstmalige Rechtsauskünfte sind unentgeltlich. Gemeindeamt Das Altach-Buch als Geschenk Der Doppelband Altach Geschichte und Gegenwart ist ein ideales Weihnachtsgeschenk, das in keinem Bücherregal fehlen sollte. Erhältlich ist der Doppelband im Gemeindeamt am Infoschalter und kostet EUR 43,. Die Kinder der 4b-Klasse im Sozialzentrum stellten sich beim Herbstsingen den Heimbewohnern vor. Hauskapelle. Damit die Hausbewohner/innen die neuen Schüler/innen auch kennen lernen können, hat sich die Klasse an einem Nachmittag im Oktober vorgestellt. Jedes Kind hatte ein Herbstgedicht auswendig gelernt und manche konnten sogar auf ihrem Musikinstrument ein Solostück vorführen. So erklangen zwischen Gedichten und gemeinsam gesungenen Liedern Geigen, Cello, Flöte, Horn, Klarinette und Saxophon. Die Menschen im Sozialzentrum und die Kinder hatten ihre Freude daran. Volksschule Hilfe für Albanien Paul Wohlgenannt, pensionierter Volksschuldirektor aus Wolfurt, hat es sich zu seiner Lebensaufgabe gemacht, Schülern in Albanien durch die finanzielle Unterstützung beim Bau von Schulen zu helfen. Vielen SchülerInnen der Volksschule Altach ist es ein Bedürfnis, ihn in seiner Arbeit zu unterstützen. Mit dem Verkauf Volksschule/Sozialzentrum Herbstsingen im Sozialzentrum Die 4b-Klasse, die seit diesem Herbst von Elfriede Plangg im Sozialzentrum unterrichtet wird, hat sich schon gut eingelebt. Die Kinder fühlen sich wohl in ihrer neuen Umgebung. Ihre Zeichnungen schmücken die Eingangsbereiche, auch die Die Altacher Volksschüler unterstützten mit Freude das Sozialprojekt für Albanien.

9 Altach 23. November von Kalendern in den letzten Wochen und zusätzlichen Geldspenden konnte eine beträchtliche Summe an Paul Wohlgenannt übergeben werden. Hiermit bedanken sich die Kinder und Lehrpersonen der Volksschule nochmals recht herzlich bei allen Käufern und Spendern. Pfarre Sternsinger und Begleitpersonen gesucht Vom 4. bis zum 6. Jänner sind die Heiligen Drei Könige unterwegs. Die Organisatoren sind immer noch auf der Suche nach freiwilligen Kindern, die für arme Kinder auf der ganzen Welt vom 4. bis 6. Jänner als Sternsinger durch Altach ziehen. Wenn du also Lust hast, bei dieser Aktion, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kommt, mitzumachen, dann komm am Mittwoch, den 28. November um Uhr in die Unterkirche Altach. Falls du an diesem Tag nicht kommen kannst, kann dich auch jemand von deiner Sternsingergruppe anmelden oder du rufst im Pfarrbüro (42010) an. Gesucht werden aber auch Jugendliche und Erwachsene, die Sternsingergruppen begleiten. Nachfragen und Anmeldung in der Pfarre (42010) oder bei Petra Fend ( ) und Nadine Gächter ( ). Das Sternsingerteam freut sich auf eine rege Beteiligung. Die Kinder trugen mit Stolz beim Martinsfest ihre selbst gebastelten Laternen. voran ritt der Hl. Martin auf seinem Holzpferd. Nach der Begrüßung durch Kaplan Antony sahen die Kinder die Martins geschichte in Form einer Power Point Präsentation, gespielt von einigen Kindern des Kinderhauses. Nicole erzählte die Martinsgeschichte dazu. Anschließend sangen die Kindergartenkinder das Lied Ein armer Mann. Beim Vater unser durften sie sich um den Altar stellen und die passenden Bewegungen zum Text machen. Kaplan Antony sprach die verbindenden Worte dazwischen und machte noch eine Lichtersegnung. Mit dem Lied Ich geh mit meiner Laterne ging die Feier in der Kirche zu Ende. Anschließend gab es dann ein tolles Buffet. Allen die dazu beigetragen habe, ein herzliches Danke. Die freiwilligen Spenden werden für das soziale Projekt Brücke nach Äthiopien verwendet. Nach ein paar Runden auf dem Holzross war der aufregende Tag zu Ende. Am nächsten Tag fragten die Kinder als erstes: Ist heute wieder Laternenfest? Für die Sternsingeraktion sind freiwillige Kinder und Begleitpersonen gesucht. Kinderhaus Martinsfest im Kinderhaus Ich geh mit meiner Laterne... so singen die Kinder vom Kinderhaus Jahr für Jahr. Am 12. November warteten schon viele Kinder, Eltern und Verwandte auf den Umzug des Hl. Martin. Ganz vorsichtig trugen die Kinder ihre selbst gemachten Laternen. Allen Das Martinsfest ist für die Kinder immer ein besonderes Erlebnis.

10 Altach 23. November

11 Altach 23. November Kultur Argentinischer Tango faszinierte Verzaubern von den Klängen des argentinischen Tangos ließ sich das Publikum am vergangenen Samstagabend in der Aula der Volksschule Altach. Mit Sopranistin Nina Maria Plangg, Marie-Therese Daubner am Cello und Andrej Serkow am Akkordeon standen auch drei Musiker auf der Bühne, die nicht nur mit ihrem hervorragenden musikalischen Können begeisterten, sondern die den wunderbaren Klängen mit ihrer großen Ausdruckskraft noch mehr Gewicht verliehen. Wild und leidenschaftlich, dann wieder verträumt und melancholisch klang es in der Aula. Dargeboten wurden insbesondere Werke von Astor Piazzolla, dem inzwischen wohl prominentesten Komponisten des argentinischen Tangos. Die Begeisterung zu diesem Konzert mit dem ergreifenden Sologesang, aber auch den exzellenten Instrumentaldarbietungen war riesengroß. Guten Anklang fand auch die kulinarische Abrundung des Abends. Die Gäste genossen das zum argentinischen Flair passende feurige Chili con Carne, das vom Theaterkreis Altach serviert wurde. Ein herzliches Danke allen, die zu diesem gelungenen Konzertabend beigetragen haben. Veranstaltungen November / Dezember Donnerstag, 22. November Mensana Abenteuer Klettern in den USA Lichtbildervortrag mit Franz Rüf Gasthaus Hirschen, Uhr Freitag, 23. November Pensionistenverband Preisjassen Gasthaus Hirschen, Uhr Samstag, 24. November Kulturreferat Altach aktiv & kreativ Kunst- und Krömlemarkt Volksschulhof, bis Uhr Samstag, 24. November Karin Vogler Benefizkonzert Bolivien-Projekt Vereinshaus, Uhr Sonntag, 25. November Musikverein Harmonie Herbstkonzert Vereinshaus, Uhr Montag, 26. November Öffentliche Bücherei Weihnachtsbasteln mit Kindern Bücherei, bis Uhr Mittwoch, 28. November Öffentliche Bücherei Weihnachtsbasteln mit Kindern Bücherei, bis Uhr Das Konzert im Zeichen des argentinischen Tangos begeisterte das Publikum. Samstag, 8. Dezember Kinderhaus Christkindlwerkstatt und Basar Kinderhaus, bis Uhr Samstag, 8. Dezember Krippenbauverein Altach-Koblach Krippenausstellung Vereinshaus, 9.00 bis Uhr Sonntag, 9. Dezember Krippenbauverein Altach-Koblach Krippenausstellung Vereinshaus, 9.00 bis Uhr Das feurige Chili con Carne fand regen Absatz.

12 Altach 23. November Geschichte Altach Geschichte und Gegenwart Auszüge aus dem Doppelband von Harald Walser und Rudolf Giesinger. Heute: Sticklokale (Band ll, Seite 52) Im Jahre 1880 gab es in Altach bereits 114 Handstickmaschinen. Allerdings waren diese vielfach in Wohnhäusern, alten Webkellern, ausgebauten Städeln oder in Zubauten untergebracht, sodass diese Sticklokale im Dorfbild oft nur schwer als gewerbliche Gebäude erkennbar waren. Industriebetriebe mit ihren charakteristischen Hallengebäuden entstanden erst nach der Jahrhundertwende durch die Stickereien Gebrüder Längle (1908) und G. Morell (1912). Kriegsopferverein Altach Zum Gedenken an Frau Erika König, von Familie Wolfgang Maierhofer, Götzis u 100,. Pater Hubert Kilga MSC Zum Gedenken an Frau Resi Thon, von Huberta und Manfred Ender, Bahnstraße 12 u 15,. Zum Gedenken an Herrn Horst Baumann, von Herrn Alfred Schnetzer, Mühlebachstraße 6 u 10, ; Huberta und Manfred Ender, Bahnstraße 12 u 15, ; Alfons und Irma Salzgeber, Goststraße 5 u 10,. Zum Gedenken an Frau Herlinde König, von Frau Marianne König, Siedlung 8a u 20,. Allen Spendern ein herzliches Vergelt s Gott. Kirchliche Nachrichten Sticklokal im unauffälligem Anbau (Brolsstraße 21, abgebrochen). Fundamt Gefunden Brille, mit schwarzem Rahmen, Handy, Marke SAMSUNG. Vermisste Gegenstände sind auch im Internet unter abrufbar! Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet: Krankenpflegeverein Altach Zum Gedenken an Frau Erika König, von: Frau Hermine Giesinger, Brolsstraße 36 u 15, ; Familie Peter und Ingeborg Fitz, Zum Sand 2 u 10,. Zum Gedenken an Herrn Horst Baumann, von: Familie Ingrid und Oskar Ender, Goststraße 1 u 15, ; Familie Rudolf und Isabella Lederhass, Obere Gamsfeldstraße 10 u 10,. Gottesdienstordnung der Pfarre Altach Freitag, 23. November 7.15 Schülermesse der VS Messfeier im Sozialzentrum Samstag, 24. November 8.00 Messfeier, Lourdeskapelle Messfeier Kirchenopfer für Kirchenchor Christkönigssonntag, 25. November 2007: Cäciliensonntag L1: 2 Sam 5,1 3 L2: Kol 1,12 20 Ev: Lk 23, Messfeier musikalische Gestaltung: Kirchenchor Kirchenopfer für Kirchenchor Sonntagscafé Montag, 26. November 8.00 Messfeier Messfeier im Sozialzentrum Dienstag, 27. November 8.00 Messfeier Mittwoch, 28. November 9.00 Messfeier Donnerstag, 29. November Anbetung Messfeier Freitag, 30. November 7.15 Schülermesse der VS Messfeier im Sozialzentrum Ansprechperson für Beerdigungen in dieser Woche: Pfarrassistentin Ingrid Gerold, Tel. Nr.: Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Mo, Di, Mi, DO und Fr Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

13 Altach 23. November Angebote der anderen Pfarren der Kummenbergregion Koblach: Sonntag, , Uhr Kirchenkonzert, Pfarrkirche St. Kilian Koblach. Ausführende: Schützenmusikverein Koblach, Männerchor Frohsinn Koblach, Kirchenchor St. Kilian. Freiwillige Spenden für die Kirchenrenovierung Anschließend sind alle zu einer Agape ins KUM eingeladen. Vereinsanzeiger Cashpoint SCR Altach: Lauftreff Silvesterlauf Auch heuer steht mit dem Silvesterlauf (Sonntag, 30. Dezember) eine sportliche Veranstaltung zum Jahresende auf dem Programm. Nach dem Motto Gemeinsam laufen macht doppelt Spaß laden die Organisatoren zur Vorbereitung auf diesen Lauf zum gemeinsamen Training ein. Treffpunkt ist jeden Montag (ab 5. November), um Uhr bei der Hauptschule Altach. Dabei sind nicht nur versierte Läufer, sondern auch Anfänger herzlich willkommen. Für Umkleideund Duschmöglichkeiten ist gesorgt. Frauenbewegung: Besinnliche Adventeinstimmung mit Pastoralassistentin Ingrid Gerold. Mittwoch, den 28. November 2007, Uhr, Pfarrsaal/Kirche. Ein Abholdienst ist eingerichtet. Dafür bitte bei Anna Witzemann, Tel anmelden. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Der Münchner Christkindelmarkt ein Erlebnis. Am Samstag, dem 8. Dezember fahren wir mit dem Bus nach München. Weihnachtliche Vorfreude kommt auf beim Bummeln durch die festlich beleuchtete Budenstadt. Christbaumschmuck von nostalgisch bis modern, winzig bis bombastisch usw. gibt es dort. Kosten: EUR 37,. Bitte direkt bei Loackertours, Telefon anmelden. Gesunder Lebensraum Altach Babysitterdienst: Wir vermitteln Ihnen gerne ausgebildete und verlässliche Mädchen zum Babysitten. Conny Hotz, Tel , Festnetz Initiative Altacher Kulturbanausen: Am Sonntag, besuchen wir die Aufführung Zwillingsbrut von Nicky Silver, österreichische Erstaufführung, im Theater Kosmos. Anmeldung und Info unter Telefon , F. Eberle Kath. Bildungswerk: Zauberwelten ein magischer Erzählabend mit Reini Frenzel, für Eltern/Großeltern mit Kindern im Volksschulalter, Freitag, 30. November 2007, Uhr im Theater im Legial, Altach. Krankenpflegeverein Altach: Treten Sie bei, solange Sie gesund sind. Im Krankheitsfall wird es teuer. Wir haben eine Haushaltsmitgliedschaft, d.h.: Alle Bewohner eines Haushaltes können unsere Dienste für einen Mitgliedsbeitrag (EUR 27, pro Jahr) in Anspruch nehmen. Zahlscheine liegen bei den örtlichen Bankinstituten auf. Musikverein Harmonie: Der Musikverein Harmonie Altach veranstaltet am Sonntag, dem 25. November, um Uhr im Vereinshaus das Herbstkonzert mit Ehrungen, zu dem alle Freunde der Blasmusik herzlich eingeladen sind. Eintritt frei. Nikolausspiel Altach, Arbeitskreis der Pfarre: Wenn Sie den Besuch des Nikolausspielers am 5. oder 6. Dezember wünschen, dann werfen Sie bitte bis zum Donnerstag, den 29. November einen Zettel mit Adresse und Tag in den Nikolausbriefkasten im Pfarrzentrum ein. Pensionistenverband Altach: Preisjassen! Am Freitag, dem 23. November, veranstalten wir wieder unser beliebtes Preisjassen im Gasthaus Hirschen. Beginn ist um Uhr. Es gibt wieder zahlreiche Preise zu gewinnen. Rollstuhlclub ENJO Vorarlberg: Die Ausstellung der Race- Across America -Bilder vom Teamfotograf Andy Sillaber findet während der Öffnungszeiten im Zeitraum vom bis im Piazza-Restaurant, Messepark Dornbirn statt. Neben den sensationellen Bildern (auf Leinen gedruckt) gibt es auch das aktuelle Buch inkl. DVD und Kalender. Bestellungen bzw. Kontaktadresse: Hubert Kilga , oder Teamfotograf Andy Sillaber , oder Wintersportverein Altach: Kinderkadertraining als Vorbereitung auf die neue Rennsaison im Winter 2007/2008. Das Trockentraining unter der Leitung von Erich Müller findet ab 22. September 2007 jeden Freitag von bis Uhr im Bewegungsraum der Volksschule Altach statt. Skigymnastik als Vorbereitung auf die neue Wintersaison. Die Skigymnastik findet jeden Mittwoch um Uhr in der Turnhalle der Volksschule Altach unter der Leitung von Erich Müller und Cornelia Gächter statt. Kursbeitrag EUR 2,. Der Schiverein lädt alle Interessierten die sich optimal vorbereiten wollen dazu ein. Jahrgang 1964: Samstag, 8. Dezember Treffpunkt Uhr St. Arbogast von dem Gasthaus Schützen Wirtschaft. Wir machen eine Wanderung durch die Örfla- Schlucht. Für einen anschließenden Hock, haben wir in der Schützen-Wirtschaft reserviert. Anmeldung unter (Bettina Menghin). Nicht vergessen Jahresbeitrag EUR 10, einzahlen. Kneipp Aktiv-Club Altach Mensana Aktiv: Mittwoch, 28. November 2007, Uhr, Treffpunkt Kirchplatz (bei jeder Witterung). Hohenems Ems Reute Buchenau Schloss Glopper Hohenems mit Bernd Brändle (Tel ) Dauer der Wanderung etwa 2 1/2 Stunden.