markt:kompass TREASURY RESEARCH DEUTSCHLAND US-Strafzölle treiben Anleger in sichere Häfen Trumps Zollpolitik verunsichert globale Finanzmärkte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "markt:kompass TREASURY RESEARCH DEUTSCHLAND US-Strafzölle treiben Anleger in sichere Häfen Trumps Zollpolitik verunsichert globale Finanzmärkte"

Transkript

1 Report 26. März Date 2018 (see Tagging panel) markt:kompass TREASURY RESEARCH DEUTSCHLAND US-Strafzölle treiben Anleger in sichere Häfen Trumps Zollpolitik verunsichert globale Finanzmärkte In Folge der bereits am Donnerstag von der US-Administration erlassenen Strafzölle gegen hunderte Importgüter aus China kam es Ende vergangener Woche zu heftigen Verwerfungen an den Finanzmärkten. Aus Furcht vor einer weiteren Verschärfung der handelspolitischen Konflikte gaben die Aktienmärkte weltweit deutlich nach, während Anleger in vermeintlich sicherere Anlagen umschichteten. Obwohl die jüngsten Zollerhebungen insgesamt nur knapp 11 % der gesamten Einfuhren Chinas in die USA und ca. 2,7 % von Chinas globalen Ausfuhren umfassen und damit gesamtwirtschaftlich eher vernachlässigbar sind, fürchten die Finanzmarktakteure potentielle chinesische Vergeltungsmaßnahmen und das Aufschaukeln zu einem globalen Handelskrieg. Auch wenn u. E. die chinesische Reaktion vergleichsweise moderat ausfallen dürfte, wird die Unsicherheit in den Finanzmärkten wohl auch in dieser Woche erheblichen Einfluss auf die Kursentwicklungen haben. Marktreaktion: Der Yen zeigte sich als einer der größten Profiteure von der gestiegenen Unsicherheit bezüglich der Protektionismusdebatte. Der Euro fiel im Handelsverlauf zeitweilig gegenüber der japanischen Valuta unter 129 JPY und bestätigte damit die negative Tendenz seit Jahresbeginn 2018 (Grafik 1). HEUTE IM FOKUS 1: Japanischer Yen als Safe-Haven zuletzt gefragt Quelle: Macrobond, HSBC 2: Britisches Pfund schnuppert ein wenig Frühlingsluft EU-Spitzen setzen Leitlinien für Brexit -Verhandlungen Am Rande des EU-Gipfels in Brüssel verständigten sich am Freitag die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Länder auf eine gemeinsame Linie in Bezug auf ihre Position in den bevorstehenden Verhandlungen bezüglich des Brexit-Prozesses. Während die Zustimmung zur Gewährung einer Übergangsphase nach dem 29. März 2019, in dem Großbritannien nach seinem offiziellen EU-Austritt zunächst alle Rechte und Pflichten eines EU-Mitglieds behält, allgemein erwartet wurde, einigte man sich zudem auf eine Strategie im Hinblick auf die zukünftigen Handelsbeziehungen. Demnach strebt die EU zwar ein weitreichendes Freihandelsabkommen mit Großbritannien an, weist jedoch auch deutlich auf die Grenzen eines solchen Abkommens im Hinblick auf Mitbestimmungsrechte und den allgemeinen Marktzugang für britische (Dienstleistungs-) Unternehmen in den EU-Binnenmarkt hin und erteilte damit diesbezüglichen Hoffnung der britischen Regierung eine deutliche Absage. Marktreaktion: Das britische Pfund reagierte weitestgehend unbeeindruckt von den Beschlüssen in Brüssel und konnte somit das zuletzt höhere Kursniveau gut behaupten. So notiert der Euro weiterhin bei Notierungen um 0,87 GBP (Grafik 2). Quelle: Macrobond, HSBC Dr. Christian Fürtjes Thomas Amend Stefan Schilbe (Editor) Chefvolkswirt Legende (Marktreaktion): = gering, = hoch, = sehr hoch Disclosures & Disclaimer Der Disclaimer und die wesentlichen Disclosures sind wichtige Bestandteile der Publikation (S. 5/6) Online Research

2 TREASURY RESEARCH DEUTSCHLAND Report 26. März Date 2018 (see Tagging panel) Und sonst? - Deutschland: Das ifo-geschäftsklima für den Dienstleistungssektor ist im März der Entwicklung seines großen Bruders folgend erneut auf nun 109,7 Punkte gesunken (Februar: 110,6 Punkte). Nach dem dritten Rückgang in Folge verdichten sich somit die Anzeichen für ein Abkühlen der Konjunkturdynamik in Deutschland. - Russland: Die russische Notenbank hat am Freitag den Leitzinssatz auf 7,25 % und damit um 25 BP gesenkt. Während dieser Schritt vor dem Hintergrund eines nachlassenden Inflationsdrucks allgemein erwartet wurde, haben die Notenbanker in ihren Projektionen die Hoffnung auf weitere Zinssenkungen in diesem Jahr geschürt. Wir erwarten in diesem Zusammenhang zwei weitere Zinssenkungen um 25 BP, so dass der Leitzins zum Jahresende ,75 % betragen dürfte. - USA: Am Freitag konnte durch die Ratifizierung des von Republikanern und Demokraten gemeinsam eingebrachten Haushaltsentwurfes eine neuerliche Haushaltssperre in den USA vermieden werden. Der Haushaltsplan des US-Kongresses sieht erhebliche Ausgabenerhöhungen vor allem für Verteidigungsaufgaben vor und sichert die Finanzierung der US-Regierungsbehörden bis einschließlich September dieses Jahres. Zuvor hatten Aussagen von US-Präsident Trump zu Verunsicherungen geführt, in denen er ein Veto gegen die Haushaltspläne ankündigte. Auch nach der Unterzeichnung wiederholte er seine Unzufriedenheit und drohte an, er werde ein derartiges Gesetz kein zweites Mal mehr ratifizieren. Wichtige Daten und Ereignisse in dieser Woche ( ) Tag Region Ereignisse HSBC Konsens Vorperiode Ergebnis Mo. Di. US Konsumentenvertrauen, März (16.00)* 129,4 131,0 130,8 Mi. DE US SA Do. DE Fr. UK US GfK Konsumklima, Apr. (8.00)* BIP, 4. Quartal 2017 (final) (14.30)* SARB Leitzins Arbeitslosenquote, März (9.55)** Arbeitslosenzahl, März (9.55)* Konsumentenpreise (Flash), März (14.00)* Konsumentenpreise (HICP) (Flash), März (14.00)* BIP (final), 4. Quartal 2017 (10.30)* Kernrate PCE, Feb. (14.30)** Chicago PMI, März (15.45)* Konsumentenvertrauen UoM (final), März (16.00)* 10,7 2,7 % (ann.) 6,75 % 5,3 % ,4 % gg. Vq. 1,6 % gg. Vj. 61,1 101,2 Quelle: Reuters, Bloomberg, HSBC; Bedeutung für die europäischen Finanzmärkte: *=gering, **=hoch, ***=sehr hoch 10,8 2,7 % (ann.) 6,50 % 5,3 % ,6 % gg. Vm. 0,4 % gg. Vq. 1,6 % gg. Vj. 61, ,8 2,5 % (ann.) 6,75 % 5,4 % ,4 % gg. Vq. 1,5 % gg. Vj. 61,9 99,7 2

3 Auktionen und Cash Flows 1 Auktionen in der Woche vom bis zum Datum Resultate* Land Auktion 26. Mrz. 11:15 Italien CTZ-Auktion (2,5-3 Mrd. EUR, 0 % 3/20) BTPei-Auktion (2-2,5 Mrd. EUR; 0,1 % 5/23) 14:50 Frankreich BTF-Auktion (3,1-3,5 Mrd. EUR 3 Mon.) BTF-Aufstockung (0,8-1,2 Mrd. EUR 4,5 Mon.; 0,8-1,2 Mrd. EUR 11,5 Mon.) 17:30 USA T -Bill-Aufstockung (51 Mrd. USD 3 Mon.); T -Bill-Auktion (45 Mrd. USD 6 Mon.) 19:00 T -Note-Auktion (30 Mrd. USD, 3/20) 27. Mrz. 11:15 Italien BOT -Auktion (6 Mrd. EUR 6 Mon.) 11:30 Großbritannien ILB-Gilt-Aufstockung (0,6 Mrd. GBP, 0,125 % 11/56) 17:30 USA T -Bill-Auktion (24 Mrd. USD 12 Mon.) 19:00 T -Note-Auktion (35 Mrd. USD, 3/23) 28. Mrz. 11:15 Italien BTP-Aufstockung (2-2,5 Mrd. EUR, 0,95 % 3/23; 2,5-3 Mrd. EUR, 2 % 2/28) CCTeu-Aufstockung (1,5-2 Mrd. EUR, FRN 4/25) 17:30 USA T -Note-Aufstockung (15 Mrd. USD, FRN 1/20) 19:00 T -Note-Auktion (29 Mrd. USD, 3/25) 2. Apr. 17:30 USA T -Bill-Auktion / T -Bill-Aufstockung (3 Mon.; 6 Mon) *Erwartete Uhrzeit der Emissionsresultate (MEZ) Cash Flows in der Woche vom bis zum Eurozone-Staatsanleihen Eurozone-T-Bills Covered Bonds / Agencies / Länder A: Rückzahlungen: 11,0 Mrd. EUR A: Rückzahlungen: 27,3 Mrd. EUR A: Rückzahlungen: 0,0 Mrd. EUR B: Kuponzahlungen: 5,2 Mrd. EUR B: Kuponzahlungen: B: Kuponzahlungen: 0,6 Mrd. EUR C: Neuemissionen*: 11,8 Mrd. EUR C: Neuemissionen*: 11,3 Mrd. EUR C: Neuemissionen*: 3,0 Mrd. EUR A+B-C: Cash Flow: 4,5 Mrd. EUR A+B-C: Cash Flow: 16,0 Mrd. EUR A+B-C: Cash Flow: -2,4 Mrd. EUR Quelle: Bloomberg, HSBC, *eigene Schätzung; Emissionskalender online: Bitte klicken Sie hier! 3

4 Aktuelle Notierungen: Marktindikationen (7:04 Uhr) Aktien Kurs (aktuell) (Vortag) (YTD) Renditen (10 Jahre) Kurs (aktuell) (Vortag) (YTD) Zinsfutures/ Commodities Kurs (aktuell) (Vortag) DAX ,31-213, ,33 Deutschland 0,53 0,00 0,10 Schatz 111,96 0,01 Euro Stoxx ,07-50,12-205,89 USA 2,85 0,03 0,44 Bobl 131,02 0,07 Stoxx ,84-30,28-265,00 Großbritannien 1,45 0,01 0,26 Bund 159,00 0,19 FTSE ,94-30,65-765,83 Japan 0,02 0,00-0,03 US-T-Note /32 0,09 CAC ,22-71,99-217,34 Frankreich 0,76-0,01-0,03 US-T-Bond /32-0,03 MIB ,10-108,74 435,76 Italien 1,88-0,06-0,14 Gold, oz 1348,26 6,69 IBEX ,10-94,30-650,80 Spanien 1,26-0,02-0,31 Silber 16,60 0,04 S&P ,26-55,43-85,35 Portugal 1,71-0,05-0,23 Palladium 978,15-11,40 Dow Jones 23533,20-424, ,02 Irland 0,95 0,00 0,29 CRB-Index 200,10 200,10 Nikkei ,80-135, ,14 Schweiz 0,03 0,01 0,18 Öl, Crude 69,17-0,31 Quelle: HSBC, Bloomberg, Reuters, * = Renditeanstieg in rot Devisenkurse (7:04 Uhr) vs. USD vs. EUR (EUR) vs. USD vs. EUR (EUR) USD 1,2373 0,0032 CAD 1,2870 1,5923-0,0003 GBP * 1,4161 0,8738-0,0003 AUD * 0,7721 1,6025 0,0027 JPY 104,88 129,76 0,49 NZD * 0,7266 1,7029-0,0039 CHF 0,9469 1,1715 0,0054 ZAR 11, ,4648-0,1262 NOK 7,7485 9,5872 0,0421 HKD 7,8485 9,7109 0,0244 SEK 8, ,1876 0,0252 SGD 1,3115 1,6227-0,0002 CZK 20,537 25,410-0,003 CNY 6,3131 7,8111 0,0070 PLN 3,4192 4,2305 0,0074 CNH 6,3081 7,8050 0,0001 HUF 252,93 312,95 0,70 KRW 1082, ,09 2,89 TRY 3,9776 4,9215 0,0215 THB 31,160 38,554-0,011 Quelle: Reuters; * = Angabe in USD für eine Einheit lokaler Währung EUR/USD (7:04 Uhr) Forwards 1 W 1 M 2 M 3 M 6 M 12 M 26. Mrz Änderung Volatilitäten 26. Mrz 5,91 6,78 6,95 7,08 7,20 7,40 Änderung -1,20 0,09-0,05-0,03-0,02 0,04 Quelle: Reuters Deutsche und internationale Renditen Spreads 2 Jahre 5 Jahre 10 Jahre 30 Jahre Vortag Vortag Vortag Vortag Bunds (%) -0,59-0,59-0,07-0,07 0,53 0,53 1,16 1,16 US - Bunds (bp) JGB - Bunds (bp) UK - Bunds (bp) Italien - Bunds (bp) Deutsche Spreads 2 Jahre 5 Jahre 7 Jahre 10 Jahre Jumbos - Bunds Swaps - Bunds Kurve 2/5 Jahre 5/10 Jahre 7/10 Jahre 10/30 Jahre Bunds Geldmarkt 1 Monat 3 Monate 6 Monate 12 Monate EURIBOR -0,37-0,37-0,33-0,33-0,27-0,27-0,19-0,19 US - LIBOR 1,88 1,87 2,29 2,29 2,45 2,45 2,67 2,68 UK - LIBOR 0,50 0,52 0,66 0,65 0,78 0,76 0,99 0,98 Inflationserwartung* 10 Jahre (EU) 10 Jahre (GB) 10 Jahre (FR) 10 Jahre (US) 1,29 1,27 3,01 2,98 1,17 1,19 2,08 2,08 iboxx Performance in % 1 bis 3 Jahre seit 3 bis 5 Jahre seit 5 bis 7 Jahre seit 7 bis 10 Jahre seit Eurozone Sovereign 0,09 0,03 0,41 0,18 0,80 0,28 1,34 0,63 Germany Sovereign 0,04-0,10 0,31-0,12 0,69-0,23 1,16-0,32 Italy Sovereign 0,18 0,30 0,54 0,71 0,98 1,19 1,48 1,79 Collateralized Covered -0,13-0,15 0,39 0,18 0,19-0,55 0,48-0,75 EURO-Veränderung vs. USD seit vs. GBP seit vs. CHF seit vs. JPY seit in % 1,45 3,05-1,42-1,63 1,71 0,10-0,27-4,10 * Renditedifferenz zwischen konventionellen und inflationsindexierten Staatsanleihen Indikative Reutersdaten vom (07:04 Uhr), Vortag: (07:40 Uhr) 4

5 Disclosure HSBC unterhält Systeme zur Erkennung und Regelung möglicher Interessenskonflikte im Zusammenhang mit den Research-Aktivitäten der Bank. Die en und sonstigen für die Erstellung und Verbreitung von Analysen zuständigen Mitarbeiter von HSBC agieren unabhängig vom Investment-Banking-Geschäft der Bank und sind in eine unabhängige Führungsstruktur eingebunden. Durch eine strikte Trennung der Bereiche Investment-Banking und Research (Chinese Wall) wird ein angemessener Umgang mit vertraulichen und kursrelevanten Informationen sichergestellt. Die Bezahlung der en richtet sich teilweise nach dem Ertrag von HSBC, in den auch Einnahmen aus dem Investment-Banking einfließen. Der/die Researchanalyst/en, der/die diese Studie erstellt hat/haben, bestätigt/bestätigen, dass die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen exakt die persönliche Meinung des/der en zu dem/den betreffenden Wertpapier/en und Emittenten widerspiegeln und dass kein Teil seiner/ihrer Vergütung in direktem oder indirektem Zusammenhang mit bestimmten in dieser Studie enthaltenen Empfehlungen oder Ansichten stand oder stehen wird. Für Anleihen, die wir im Rahmen der Analyse untersuchen, verwenden wir einen Relative-Value-Ansatz. Dabei bewerten wir Anleihen anhand von Präferenzen und im Vergleich zu ihrer eigenen Historie. Unsere Handelsempfehlungen haben einen Performancehorizont von zwei bis sechs Monaten. Die Grundlagen unserer Anleihenbewertung sind unter erläutert. Die Grundlagen der Anleihenbewertung und die Anzahl der in den drei letzten Monaten abgegebenen Kauf- und Verkaufsempfehlungen für Anleihen ist auf der Webseite (rechts) aufgeführt. 5

6 Disclaimer Diese Studie wurde von ("HSBC ) erstellt, sie dient ausschließlich der Information unserer Kunden. Falls der Empfänger dieser Studie ein Kunde eines mit HSBC verbundenen Unternehmens ist, unterliegt die Weiterleitung an den Empfänger den zwischen dem Empfänger und dem verbundenen Unternehmen geltenden Geschäftsbedingungen. Mit dieser Studie wird weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung eines Anlagetitels unterbreitet. So weit nicht ausdrückliche Kauf-, Verkaufs- oder Halteempfehlungen ausgesprochen werden, stellen die hierin mitgeteilten Einschätzungen zu den Wertpapieren und sonstigen Titeln keine Anlageempfehlungen dar. Die von HSBC in dieser Studie gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben; HSBC übernimmt keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Die in dieser Studie vertretenen Meinungen stellen ausschließlich die Auffassungen der Research-Abteilung von HSBC dar und können sich jederzeit ändern; solche Meinungsänderungen müssen nicht publiziert werden. Die in den Studien enthaltenen Informationen und Meinungen basieren auf öffentlich zugänglichen Quellen, die jedoch zeitweiligen Veränderungen unterliegen. Die Kursdaten auf Seite 1 stammen von Reuters. Die technischen Marken auf Seite 2 sind das Ergebnis eigener Analysen. Die vergangene Entwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Performance. Der Wert jedes Investments oder der Ertrag kann sowohl sinken als auch steigen, und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Gesamtbetrag zurück. Der Wert eines Anleiheinvestments kann durch innewohnende Kreditrisiken schwanken. Dort, wo ein Investment in einer anderen Währung als der lokalen Währung des Empfängers der Studie denominiert ist, könnten Veränderungen des Devisenkurses eine Negativwirkung auf Wert, Kurs oder Ertrag dieses Investments haben. Bei Investments, für die es keinen anerkannten Markt gibt, könnten die Investoren Schwierigkeiten haben, diese zu veräußern oder zuverlässige Informationen über den Wert oder das Ausmaß des Risikos, dem ein Investment unterliegt, zu erhalten. Diese Studie darf in Großbritannien ausschließlich dem in Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2001 (in der jeweils geltenden Fassung) bestimmten Personenkreis zur Verfügung gestellt werden. Die durch das britische Rechtssystem gewährten Schutzmechanismen gelten nur für diejenigen, die geschäftliche Transaktionen mit einem Bevollmächtigten der HSBC Bank plc in Großbritannien tätigen. Diese Studie darf in den USA ausschließlich "major US institutional investors" (im Sinne von Rule 15a-6 des US Securities Exchange Act of 1934 (in der jeweils geltenden Fassung)) zur Verfügung gestellt werden; wir machen diese Empfänger darauf aufmerksam, dass alle Transaktionen für ihre Rechnung durch HSBC Securities (USA) Inc. in den USA abgewickelt werden. In Australien wurde diese Publikation durch HSBC Stockbroking (Australia) Pty Limited (ABN ) zur allgemeinen Information seiner Großkunden (laut Definition des Corporations Act 2001) zur Verfügung gestellt. Es wird keine Gewähr übernommen, dass die in dieser Studie erwähnten Produkte oder Dienstleistungen Einzelpersonen in Australien zur Verfügung stehen oder gemäß der örtlichen Rechtsvorschriften unbedingt für bestimmte Personen geeignet oder angemessen sind. Die individuellen Anlageziele, die Finanzlage oder die besonderen Bedürfnisse einzelner Empfänger wurden nicht berücksichtigt. In Japan wurde diese Publikation durch HSBC Securities (Japan) Limited zur Verfügung gestellt. In Hongkong wurde diese Studie durch The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited im Zuge ihres laufenden Hongkong-Geschäfts zum Zweck der Information ihrer institutionellen und gewerblichen Kunden zur Verfügung gestellt; sie ist dort nicht für Privatkunden bestimmt und darf nicht an diese verteilt werden. HSBC Securities (Asia) übernimmt keine Gewähr, dass die in dieser Studie erwähnten Produkte oder Dienstleistungen Einzelpersonen in Hongkong zur Verfügung stehen oder gemäß der örtlichen Rechtsvorschriften unbedingt für bestimmte Personen geeignet oder angemessen sind. Alle Anfragen derartiger Empfänger sind an The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited zu richten. Die Weiterverbreitung, auch auszugsweise, ist untersagt. wird beaufsichtigt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin"). (121105) Copyright. 2018, ALLE RECHTE VORBEHALTEN. Diese Publikation darf weder vollständig noch teilweise nachgedruckt oder in ein Informationssystem übertragen oder auf irgendeine Weise gespeichert werden, und zwar weder elektronisch, mechanisch, per Fotokopie noch auf andere Weise, außer im Falle der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. MICA (P) 185/08/2009 Herausgeber der Publikation: Königsallee 21/23 D Düsseldorf Deutschland Telefon: Fax: Website: 6

7 Treasury Research Team Treasury Research Deutschland Stefan Schilbe Chefvolkswirt Thomas Amend Bernhard Esser Christian Fürtjes HSBC Securities, London Janet Henry Chief Global Economist Simon Wells Chief European Economist David Bloom Global Head of FX Research Steven Major, CFA Global Head of Fixed Income Research Lothar Hessler Sebastian von Koss, CIIA Jana Meier in Rainer Sartoris, CFA Dr. Frank Will Tanja Peun Layout und Grafik