Sozialversicherungen und Assistenz im Sozialbereich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sozialversicherungen und Assistenz im Sozialbereich"

Transkript

1 und Assistenz im Sozialbereich Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Sozialversicherungsfachmann/ Sozialversicherungsfachfrau Refresher für Sozialversicherungsfachleute Assistent/Assistentin im Sozialbereich

2 2 Wissen macht Spass Ihre Weiterbildung an der Handelsschule KV Aarau Die Handelsschule KV Aarau bietet Grund bildung, Lehrgänge, Seminare und Kurse in der Berufs fachschule, Erwachsenenbildung sowie in der Führungsakademie HF in Aarau an. Dafür sind über 100 Lehrpersonen (Berufsfachschule) und rund 400 Dozentinnen und Dozenten (Erwachsenen bildung) an der Schule tätig. Das Angebot der HKV Aarau beinhaltet kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Bildung von der Lehre über anerkannte Diplom lehrgänge als Weiterbildung bis hin zu Seminaren für s pezielle Themen und Sprachkurse in neun W eltsprachen.

3 Handelsschule KV Aarau Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin mit Diplom edupool.ch/kv Schweiz 5 Sozialversicherungsfachmann/ Sozialversicherungsfachfrau mit eidg. Fachausweis 8 Refresher für Sozialversicherungsfachleute Assistent/Assistentin im Sozialbereich mit Zertifikat HKV Aarau Infoabende Mittwoch, 14. Januar 2015 Mittwoch, 3. Juni 2015 Mittwoch, 13. Januar 2016 Jeweils von ca Uhr Pestalozzischulhaus, Bahnhofstrasse 46, 5001 Aarau Unsere Infoabende sind gute Gelegenheiten, um Fragen beantworten zu lassen. Sie lernen die Fachleitung persönlich kennen und haben die Möglichkeit, ein persönliches Beratungs gespräch zu vereinbaren. Die Infoabende sind unverbindlich und eine A nmeldung ist nicht n ötig

4 K arriere Weiterbildungen im Sozialversicherungsbereich 4 Im Bereich stehen Ihnen v erschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Falls Sie weitere Informationen benötigen, rufen Sie uns an oder besuchen Sie unsere Info abende. Wir unterstützen Sie dabei, die r ichtige Entscheidung zu treffen. Höhere Fachprüfung mit eidg. Diplom Sozialversicherungsexperte/-expertin* Zusätzliche qualifizierte Fachpraxis (*nicht an der HKV Aarau) Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Sozialversicherungsfachmann/-fachfrau Qualifizierte Fachpraxis von 3 Jahren Sachbearbeiter/ -in Sozial versicherung edupool.ch/kv Schweiz Praxis in Sozialversicherungsbereich erwünscht, jedoch nicht Voraussetzung Fähigkeitszeugnis Kaufm. Berufslehre, Detailhandelfähigkeitszeugnis, Handelsmittel schule, Diplommittelschule oder Gymnasium, Gewerblich-industrielle Berufe

5 Sachbearbeiter/ Sachbearbeiterin mit Diplom edupool.ch/kv Schweiz Infoabende Mittwoch, 14. Januar 2015 Mittwoch, 3. Juni 2015 Mittwoch, 13. Januar 2016 Online-Anmeldung

6 Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin 6 Berufsbild Ausbildungsziele Als Sachbearbeiter/-in Sozial versicherungen arbeiten Sie bei einer Versicherung, Krankenkasse, Pensionskasse oder in der öffent lichen Verwaltung. Sie besitzen vertiefte Kenntnisse in der Sozialversicherung, Personaladministration, Verwaltung und in der Sozialhilfe. Sachbearbeitende wissen, wie sich finanzieren und welche Leistungen erbracht werden. Sie sind in der Lage, aus der Lohnbuchhaltung die Abrechnungen für die Sozialversicherer und e infache Lohnabrechnungen mit den entsprechenden Abzügen zu erstellen. Erarbeiten von Grundqualifikationen in den Bereichen, Personal administration und Arbeitsrecht. Titel Bestehen Sie die edupool.ch-prüfung, e rhalten Sie das Diplom mit dem Titel: Sachbearbeiter edupool.ch/kv Schweiz Sachbearbeiterin edupool.ch/kv Schweiz Voraussetzungen und Zielgruppen Erfahrungen im Bereich der sind von Vorteil, aber nicht zwingend. Sie arbeiten bei öffentlichen Verwaltungen, Versicherungen, Krankenkassen oder Pensions k assen. Sie rechnen ab und müssen Auskunft geben. Sie haben Personalaufgaben und möchten Ihre Kenntnisse im Sozialversicherungs bereich erweitern. Einsteigende, Umsteigende, Wiedereinsteiger/-innen im Bereich Inhalt und Fächer Grundlagen soziale Sicherheit Entstehung der sozialen Sicherheit Aktuelle Tendenzen innerhalb der Sozial politik Funktion des Drei-Säulen-Prinzips Finanzierungsverfahren innerhalb der s ozialen Sicherheit Politische Gliederung der Schweiz Rechtsquellen/Rechtsgrundsätze/Rechtswege Wichtige Kennzahlen (Soziallastquote und Sozialleistungsquote) 1. Säule (AHV/IV/EL) und EO/MSE/SH und 2. Säule (BV/UV) und ALV/KV Trägerschaften der einzelnen Sozial versicherungszweige Versicherter Personenkreis Finanzierung/Finanzierungsprinzipien Versicherte Risiken Versicherte Leistungen 3. Säule (3a und 3b) Auseinanderhaltung von Anbietern von Sozial- und Privatversicherung Unterschiede zwischen Säule 3a und 3b

7 Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Schnittstellen ins Arbeitsrecht sowie Grundlagen Lohn- und Gehaltswesen Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemäss OR Grundzüge des Arbeitsgesetzes Lohnfortzahlung nach OR Begriffe Überstunden, Überzeit und Höchstarbeitszeit Entstehung und Beendigung des Arbeits verhältnisses Lohnabrechnungen für Monats- und Stundenlöhner Berechnung des Ferienanspruchs für Monats- und Stundenlöhner Weiterbildungsmöglichkeiten Sie haben die Möglichkeit, den Lehrgang «Sozialversicherungsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis» zu besuchen (siehe Seite 8). Wichtiges in Kürze Beginn Montag, 4. Mai 2015 Unterrichtszeiten Montag, Uhr Dauer/Umfang 2 Semester/ca. 140 Lektionen Lehrgangskosten Total CHF (inkl. Kursunterlagen der Dozenten) ca. CHF für Lehrmittel Prüfungen Prüfungsträger Edupool.ch, Baarerstrasse 77, 6300 Zug, Telefon , Fax , Edupool.ch ist ein Zusammenschluss von 47 k aufmännischen Weiterbildungszentren. Der Verein ist der grösste Anbieter im kaufmännischen Weiterbildungssektor der Schweiz. Prüfungsinhalt/Prüfungsfächer Sie werden in allen fünf Modulen schriftlich geprüft (mehr unter Grundlagen Soziale Sicherheit 40 Min. 1. Säule 40 Min. 2. Säule 40 Min. 3. Säule (3a und 3b) 20 Min. Schnittstellen ins Arbeitsrecht 40 Min. sowie Grundlagen Lohn- und Gehaltswesen Prüfungstermin jeweils im Mai in Zug Prüfungsgebühren CHF (werden vom P rüfungsträger erhoben) Zulassungsbedingungen Sie müssen mindestens 80 % aller fünf Module besucht haben. Sie haben die Prüfungsgebühr fristgerecht überwiesen. 7

8 Sozialversicherungsfachmann/ Sozialversicherungsfachfrau mit eidg. Fachausweis Infoabende Mittwoch, 14. Januar 2015 Mittwoch, 3. Juni 2015 Mittwoch, 13. Januar 2016 Online-Anmeldung

9 Sozialverischerungsfachmann/Sozialversicherungsfachfrau Berufsbild Als Sozialversicherungsfachmann oder Sozialversicherungsfachfrau mit eidg. Fachausweis ver f ügen Sie über vertiefte Kenntnisse in allen Belangen der. Sie sind kompetente Ansprechperson für Versicherte, Arbeitgebende, Behörden und weitere Institutionen. Sie beschäftigen sich mit dem breiten Spektrum des Sozialversicherungssystems: Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung, Arbeits losenversicherung, berufliche Vorsorge, Ergänzungsleistungen, Erwerbsersatzordnung, Mutterschaftsentschädigung und Familienzulagenordnungen, Krankenversicherung, Militärversicherung sowie Unfallversicherung. Sie zeigen I hrer Kundschaft logische Zusammenhänge in den oben genannten Bereichen auf und bieten ihr eine adäquate Lösung ihrer Versicherungs f ragen an. Rund um die ganze Palette dieser Versicherungen klären Sie vielschichtige Fragen zum Kreis der versicherten Personen, über Beitragswesen, Leistungen und deren Bemessung sowie zur gesamten Finanzierung ab. Reicht zum Beispiel die Invalidenrente der Eidg. IV wegen Krankheit oder wenn i nfolgedessen Mehrkosten für Hilfsmittel entstehen nicht aus, informieren Sie die Rat suchenden und klären deren Anspruch auf Ergänzungsleistungen ab. Zudem prüfen Sie die Bezugsberechtigung von Leistungen bei Militärdienst, Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit oder Tod. Bei jedem Versicherungsfall beachten Sie Fristen hinsichtlich Prämienzahlung resp. Verjährung und zusätzlich die entsprechenden Gesetze und Verordnungen. Dabei müssen Sie auch Verfahren und die Rechtspflege zu einzelnen Beschwerde-, Klage-, Straf- und Regress verfahren miteinbe ziehen. Zur Vermeidung von Leistungskumulation arbeiten Sie eng mit Fachpersonen aus anderen Sparten des Sozialversicherungssystems zusammen. Titel Bestehen Sie die eidg. Berufsprüfung, erhalten Sie den geschützten Titel: Sozialversicherungsfachmann mit eidg. F achausweis Sozialversicherungsfachfrau mit eidg. F achausweis 9

10 Sozialversicherungsfachmann/Sozialversicherungsfachfrau 10 Zielgruppen Wichtiges in Kürze Sie arbeiten im Sozialversicherungsbereich der öffentlichen Verwaltungen und der Privatwirtschaft und wollen sich umfangreiche Kenntnisse in den einzelnen Zweigen und im Gebiet der sozialen Sicherheit aneignen. Beginn Montag, 19. Oktober 2015 Ausbildungsziele Wir vermitteln Ihnen umfangreiche Kenntnisse in den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung sowie vertiefte Kenntnisse der sozialen Sicherheit und bereiten Sie auf die eidg. Berufsprüfung vor. Sie weisen sich als qualifizierte Fachperson in den, den Sozialdiensten aller Art, den öffentlichen Verwaltungen und der Privatwirtschaft (Versicherungen, Personaldienste, Pensionskassen, soziale Institutionen, Gewerkschaften, usw.) aus. Inhalt und Fächer Soziale Sicherheit (SoSi) Recht Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) Arbeitslosenversicherung (ALV) Berufliche Vorsorge (BV/inkl. Überobligatorium) Ergänzungsleistungen zur AHV/IV (EL) Sozialhilfe (SH/inkl. anspruchsvolle kommunikative Situation) Koordination (KOO) Erwerbsersatzordnung (EO), Mutterschaftsentschädigung (MSE) und Familienzulagen (FZ) Invalidenversicherung (IV) Krankenversicherung (KV/inkl. KVZusatzversicherung) Militärversicherung (MV) Unfallversicherung (UV/inkl. UV-Zusatz versicherung) Unterrichtszeiten Wir bieten zwei Unterrichtszeiten an: Klasse A (Montagabend): Uhr Klasse B (Montagnachmittag): Uhr Dauer/Umfang 4 Semester/ca. 320 Lektionen Lehrgangskosten Total CHF (exkl. Lehrmittel) 1. Semester: CHF Semester: CHF /Semester ca. CHF (für Lehrmittel und Skript) Prüfungen Prüfungsträger SVS-FEAS-FIAS Geschäftsstelle Prüfungen c/o Kaufmännischer Verband Schweiz Hans-Huber-Strasse 4, Postfach Zürich, Telefon

11 Sozialversicherungsfachmann/Sozialversicherungsfachfrau Prüfungsfächer/Prüfungsinhalt Die Berufsprüfung umfasst folgende Prüfungsteile: 11 Prüfungzeit in Minuten schriftlich mündlich 1 Soziale Sicherheit (SoSi) 2 Recht Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) Arbeitslosenversicherung und Insolvenzentschädigung (ALV) Berufliche Vorsorge (BV/inkl. Überobligatorium) Ergänzungsleistungen zur AHV/IV (EL) und Sozialhilfe (SH) Sozialhilfe (SH) inkl. anspruchsvolle kommunikative Situation Erwerbsersatzordnung (EO), Mutterschaftsentschädigung (MSE) und Familienzulagen (FZ) Invalidenversicherung (IV) Krankenversicherung (KV/inkl. KVZ) Militärversicherung (MV) Koordination (KOO) Unfallversicherung (UV/inkl. UVGZ) Die Sozialversicherungszweige sind in der Regel in die gleichen Kapitel unterteilt und umfassen die folgenden Themen (Details siehe Weg leitung Geschichte Gesetz, Organisation, Träger Versicherte Personen Beitragswesen Versicherte Risiken Leistungen und deren Bemessung Finanzierung Verfahren/Rechtspflege Koordination und Internationales Aktuelles Prüfungsgebühren ca. CHF ( werden vom Prüfungsträger erhoben) Prüfungstermine Jeweils in Bern, Luzern oder Zürich 1. Teil Anfang Juni, 2. Teil Oktober

12 Sozialversicherungsfachmann/Sozialversicherungsfachfrau 12 Zulassungsbedingungen Zur eidg. Berufsprüfung (gemäss svs-feas.ch) werden Sie zugelassen, wenn Sie : das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) einer mindestens 3-jährigen Lehre oder ein Maturitätszeugnis besitzen und zudem nach Lehrabschluss resp. Maturitätsprüfung mindestens drei Jahre Berufserfahrung aufweisen das eidgenössische Berufsattest (EBA) e iner mindestens 2-jährigen Lehre besitzen und zudem nach Lehrabschluss mindestens fünf Jahre Berufserfahrung aufweisen keine Grundausbildung besitzen, aber über eine mindestens 8-jährige Berufserfahrung aufweisen (individuelle Beurteilung) Vorbehalten bleibt die fristgerechte Über weisung der Prüfungsgebühr. Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen entscheidet das SBFI. Die genaue Prüfungszulassung finden Sie unter

13 Refresher für Sozialversicherungsfachleute Infoabende Mittwoch, 14. Januar 2015 Mittwoch, 3. Juni 2015 Mittwoch, 13. Januar 2016 Online-Anmeldung

14 Refresher für Sozialversicherungsfachleute 14 Zielgruppe und Voraussetzungen Wichtiges in Kürze Sozialversicherungsfachleute, die seit mehr als zwei Jahren den eidgenössischen Fachausweis besitzen oder Interessenten, die über ausgezeichnete Kenntnisse im Sozialversicherungs bereich verfügen. Beginn Donnerstag, 20. August 2015 Ausbildungsziele Sie sind wieder auf dem aktuellen Stand in allen Sozialversicherungsbereichen. Sie v ertiefen praxisbezogen Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten, um Sozialversicherungsprobleme noch besser zu lösen. Inhalt und Fächer Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) Invalidenversicherung (IV) Berufliche Vorsorge (BV) Krankenversicherung (KV) Unfallversicherung (UV) Arbeitslosenversicherung (ALV) Ergänzungsleistungen (EL) Koordination/ATSG soziale Sicherheit / Aktuelles Unterrichtszeiten Donnerstag, Uhr Dauer/Umfang 15 Abende/ca. 60 Lektionen Lehrgangskosten Total CHF (inkl. Kursunterlagen Dozenten)

15 Assistent/Assistentin im Sozialbereich mit Zertifikat HKV Aarau 15 Infoabend Mittwoch, 14. Januar 2015 Mittwoch, 3. Juni 2015 Mittwoch, 13. Januar 2016 Online-Anmeldung

16 Assistent/Assistentin im Sozialbereich 16 Zielgruppen Sie arbeiten als administrativer Mitarbeiter oder administrative Mitarbeiterin bei sozialen Diensten, Berufsbeistandschaften, sozialen Institutionen sowie im sozial pädagogischen Bereich. Dieser Fachkurs steht auch Sekretariatspersonen bzw. weiteren Interessierten offen. Abschluss Besuchen Sie 80 % des Unterrichts, erhalten Sie das Zertifikat Assistent im Sozialbereich HKV Aarau Assistentin im Sozialbereich HKV Aarau Ausbildungsziele Sie erfahren die Zusammenhänge der Fach gebiete Sozialhilfe, Sozialversicherung, Kindesund Erwachsenenschutzrecht mit teilweisem Einbezug kantonaler rechtlicher Bestimmungen (Schwerpunkt Kanton Aargau). Sie lernen, die Sozialarbeitenden wirkungsvoll zu entlasten. Einstieg, Geschichte, Aufbau, Struktur, Organisation Kennen der Geschichte und des Aufbaus des Sozialwesens in der Schweiz, der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale der Sozialhilfe und der, der unterschiedlichen Organisationsformen, der Grund züge der Rechtsgebiete des Sozialwesens insbesondere des Kantons Aargau und der Kompetenzregelung der jeweiligen Dienste der Verwaltungseinheit oder Institution. Sozialhilfe Kennen der rechtlichen Grundlagen, der Elternschaftsbeihilfe, der Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen, des Alimenteninkassos und Rückerstattung an Hand der rechtlichen Grundlagen des Kantons Aargau und der formalen Voraussetzungen zum Bezug und zur Beendigung. Vornehmen von einfachen Budgetberechnungen in der Sozialhilfe. Kennen des Instrumentes der materiellen und immateriellen Hilfe sowie die Rückerstattung. Kennen von Anspruch auf Elternschaftsbeihilfe und Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen. Selbständig Leistungen in den Bereichen Krankenversicherung und Krankenkassenprämienverbilligung geltend machen. Rechtlich gestützte Anpassungen bei den Berechnungen der Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen vornehmen und das Ali menteninkasso durchführen. Kennen der Grundzüge und Leistungen der, der formalen Zusammenhänge zum Sozialversicherungssystem. Verstehen der relevanten Zusammenhänge zwischen Sozialhilfe und Sozialversicherung (Verrechnen von Sozialleistungen, Subsidiarität, Vorschussleistungen).

17 Rubrik Assistent/Assistentin im Sozialbereich Kindes-und Erwachsenenschutzrecht (KESR) Kennen des Aufbaus, der Grundzüge, der Ziel setzungen des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts, der Massnahmen sowie der Organisation im Kanton Aargau (Gerichtsmodell) und der KRSB nach Bundesrecht. Behörden, Verfahren, Rechtsschutz, Amtlicher Schriftverkehr, Steuern, Besonderheiten Kanton Aargau Kennen der Verfahrensvorschriften, der Behörden, der Rechtsmittel bzw. Rechtsmittelfristen im Bereich der Sozialhilfe, der Elternschafts beihilfe, der Bevorschussung von Unterhalts beiträgen, Alimenteninkasso des Kindes- und Erwachsenenschutzes im Kanton Aargau, der Anforderungen an den amtlichen Schriftverkehr, der Bestimmungen des Datenschutzes sowie der Wirkung und Auswirkung des Amtsgeheimnisses. Umgang mit Klagen und Beschwerden. Soziale Kompetenzen Kennen der Grundlagen der Kommunikation. F ähigkeit, Einwohnerinnen und Einwohner in den Bereichen Sozialhilfe, Elternschaftsbeihilfe, Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen, Alimenteninkasso und Kindes- und Erwachsenenschutz an richtige Ansprechpartner zu ver weisen. Erstatten von Gefährdungsmeldungen. In schwierigen Situationen erste Deeskalationsmassnahmen sowie Alarmierung in die Wege leiten. Wichtiges in Kürze Beginn Mittwoch, 2. September 2015 Unterrichtszeiten Mittwoch, Uhr (oder bis Uhr mit Pause) Dauer/Umfang 1 Semester/105 Lektionen Lehrgangskosten Total (inkl. Kursunterlagen) 17

18 Allgemeine Informationen 18 Öffnungszeiten Sekretariat Montag bis Donnerstag, / Uhr Freitag, / Uhr Bereichsassistentin Susi Troxler Telefon Fachleitung Thomas Zwahlen, eidg. dipl. Pensionskassen leiter, eidg. dipl. Sozialversicherungs-Experte, Telefon Beratungsgespräche Sie können gerne Beratungsgespräche bei Susi Troxler oder Thomas Zwahlen vereinbaren. Dozenten Mit unseren engagierten Dozierenden bieten wir Ihnen Lehrgänge an, die Sie optimal auf die entsprechenden Prüfungen vorbereiten und Sie bei den Anforderungen und Bedürfnissen Ihres Berufsalltages unterstützen. Unsere Dozenten sind Berufsleute mit langjährigem Praxisbezug und in den unterrichtenden Disziplinen fachlich und operativ permanent am Ball. Anmeldung und Anmeldeschluss Melden Sie sich schriftlich oder online (www.hkvaarau.ch) an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Wir empfehlen Ihnen, sich spätestens vier Wochen vor Lehrgangsstart anzumelden. Sie anerkennen mit der Unterschrift auf dem Anmeldeformular oder mit dem Absenden des O nlineanmeldeformulars die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Durchführung der Lehrgänge Die Lehrgänge werden auf jeden Fall zu Ende geführt, auch wenn im Laufe der Lehrgangsdauer Austritte erfolgen. Abmeldung/Austritt Bei Abmeldung später als zwei Wochen vor Lehrgangs- resp. Kursbeginn verrechnen wir eine Umtriebsgebühr von CHF Nach Kursbeginn erhöht sich diese Gebühr auf CHF Wir verrechnen nur die bereits abgehaltenen Lektionen. Ein Austritt ist nur auf Semester ende möglich und ist schriftlich mitzuteilen. Wir bestätigen die besuchten Lektionen auf Verlangen, wenn Sie mind. 80 % der Lektionen des Semesters besucht haben. Bei Krankheit oder Unfall erstatten wir einen Anteil der Lehrgangskosten in Form eines Bildungsgutscheins zurück. Sie müssen Ihren Antrag schriftlich einreichen.

19 Zahlungsbedingungen Die Semesterrate oder Lehrgangskosten sind nach Erhalt der Rechnung spätestens sieben Tage vor dem Lehrgangsstart zu begleichen. Rückerstattung für KV-Mitglieder Falls Sie Mitglied des Verbandes KV Aargau West sind, haben Sie die Möglichkeit, 10 % Rückerstattung (max. CHF pro Jahr) auf die Lehrgangs- resp. Kurskosten zu verlangen (muss beim Verband direkt angefordert werden). Zertifikat HKV Aarau Nach Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das «Zertifikat HKV Aarau», wenn Sie mindestens 80 % des gesamten Unterrichts besucht haben. Unterrichtsort Handelsschule KV Aarau, Pestalozzischulhaus, Bahnhofstrasse 46, 5001 Aarau Stundenplan/Semesterprogramm Die Stundenpläne oder Semesterprogramme werden am jeweiligen Semesterbeginn abgegeben und gelten als verbindlich (Verschiebungen sind Ausnahmen). Ferien Es gelten die offiziellen Schulferien der Erwachsenenbildung der Handelsschule KV Aarau. Genaue Daten finden Sie unter Weitere Auskünfte Die Mitarbeiterinnen des Sekretariats der Erwachsenenbildung Handelsschule KV Aarau erteilen I hnen gerne weitere Auskünfte unter T elefon

20 Glossar 20 AHV Alters- und Hinterlassenenversicherung ALV Arbeitslosenversicherung ArG Arbeitsgesetz BV Berufliche Vorsorge EL Ergänzungsleistungen EO rwerbsersatzordnung FZ Familienzulagen IV Invalidenversicherung KOO Koordination KV Krankenversicherung MSE Mutterschaftsentschädigung OR Obligationenrecht SH Sozialhilfe UV Unfallversicherung

21 Anmeldung Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Start 4. Mai 2015 Sozialversicherungsfachmann/Sozialversicherungsfachfrau Start 19. Oktober 2015 Klasse A (Abend) Klasse B (Nachmittag) Refresher für Sozialversicherungsfachleute Start 20. August 2015 Assistent/Assistentin im Sozialbereich Start 2. September 2015 Herr Frau Geburtsdatum Name Vorname Strasse, Nr. PLZ/Ort Muttersprache* Nationalität* Telefon P Telefon G (direkt) P G (direkt) erlernter Beruf jetzige Funktion Geschäftsadresse Rechnung an Geschäftsadresse senden Firma Branche Strasse, Nr. PLZ/Ort Ort/Datum/Unterschrift * Diese Angaben benötigen wir für eine Erhebung des Bundes. Die Geschäftsbedingungen habe ich auf gelesen und erkläre mich damit einverstanden. Anmeldung an die Adresse auf der Rückseite, faxen an senden oder online anmelden auf

22 Handelsschule KV Aarau Erwachsenenbildung Frau Susi Troxler Postfach 5001 Aarau

23 Handelsschule KV Aarau Rubrik Lageplan t stad nvor enze Laur ch Züri asse fstr nho B f SB nho Bah u Aara HKV A1 Bah P2 P1 e rass t rers Roh sse Poststra P4 ostras Kasin se asse Feerstr P5 f nho Bah se tras hofs n Bah tere Hin hn +ba bus AAR P3 n te A2 Bern/Luzern Ol Unterrichtsort Handelsschule KV Aarau Pestalozzischulhaus Bahnhofstrasse Aarau Empfehlung Wir empfehlen Ihnen, unsere Schule mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu besuchen. Die Handelsschule KV Aarau liegt direkt am Aarauer Bahnhof («Schule mit eigenem Bahnhof»). l se /Ba Parkiermöglichkeiten P 1 Aargauische Kantonalbank P 2 Bahnhofparking P 3 Behmen P 4 Kasino P 5 Kaserne Motorräder, Roller und Fahr r äder können auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen auf der Südseite des Schulhauses abgestellt werden. Für Autos stehen auf dem Schulareal keine Parkplätze zur Verfügung. 23

24 Ausgabe 2015 Garantierte Bestnoten Geprüfte Qualität und Transparenz für mehr Erfolg beim Lernen und Bestnoten für Sie und uns Schweizerisches Qualitätszertifikat für Weiterbildungs institutionen Zusammenschluss der Schulen des Kaufmännischen Verbandes Weitere Informationen Susi Troxler Telefon , Online-Anmeldung Öffnungszeiten Sekretariat Erwachsenenbildung Montag bis Donnerstag, Uhr, Uhr Freitag, Uhr, Uhr Handelsschule KV Aarau Erwachsenenbildung Bahnhofstrasse 46 Postfach Aarau Finde uns auf Facebook:

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau

Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau Online Marketing Manager/Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) Berufsbild Der Beruf des «Online

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Durch diese Ausbildung wird der Wirtschaft (Sozialversicherungen, öffentlichen

Mehr

Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz

Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Februar 2015 3 Inhalt Zielgruppen 4 Zulassungsbedingungen 4 Lernziele 4 Kursdauer 5 Thematische Struktur 6 Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz

Mehr

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch. SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch. SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR wskvw.ch weiterbildung SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA Sozialversicherungsfachfrau/-fachmann mit EFA Sozialversicherungsfachfrau/

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen aus? Sachbearbeitende in Sozialversicherungen

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal aus? Sachbearbeitende im Personalwesen leisten für ihre

Mehr

Weiterbildung. Sozialversicherungen

Weiterbildung. Sozialversicherungen Weiterbildung Sozialversicherungen Inhaltsverzeichnis Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch/ KV Schweiz 4 Sozialversicherungsfachfrau/Sozialversicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis 6 Sozialversicherungsexpertin/

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft Kaufmännischer Verband Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft Kaufmännischer Verband Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft Kaufmännischer Verband Schweiz FA Finanz- R FA Finanz- R Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Inhalt 1. Berufsbild... 2 2.

Mehr

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Weiterbildung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 3 3 Programm 3 3.1 Fächer und

Mehr

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Weiterbildung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 3 3 Programm 3 3.1 Fächer und

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Beschrieb Bildungsgang Gültig ab Ausbildung Juni 2014 Geschäftsstelle Baarerstrasse 77, 6300 Zug Telefon 041 726 55 66, Fax 041 726 55 67, info@edupool.ch,

Mehr

Personalassistent/-in bzb

Personalassistent/-in bzb Personalassistent/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die erfolgreichen Absolventen verfügen über die notwendigen Kenntnisse, um die Personaladministration in KMU oder öffentlichen

Mehr

Weiterbildung Sozialversicherungs- Fachmann/-Fachfrau

Weiterbildung Sozialversicherungs- Fachmann/-Fachfrau Weiterbildung Sozialversicherungs- Fachmann/-Fachfrau mit eidg. Fachausweis Sozialversicherungs- Fachfrau / Fachmann Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 3

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Personalassistent/-in bzb. mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen Human Resources

Personalassistent/-in bzb. mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen Human Resources Personalassistent/-in bzb mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen Human Resources 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die erfolgreichen Absolventen verfügen über die

Mehr

Betreibungsfachleute Berufsbegleitendes Studium Speziallehrgang 2015/2016

Betreibungsfachleute Berufsbegleitendes Studium Speziallehrgang 2015/2016 Betreibungsfachleute Berufsbegleitendes Studium betreibungsfachleute Berufsbild Die in einem Betreibungsamt anfallenden Aufgaben und Pflichten sind vielseitig und anspruchsvoll. Betreibungsfachleute stehen

Mehr

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistent. Ausgabe 2010

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistent. Ausgabe 2010 Wegleitung über die Zertifikatsprüfung für Personalassistentin/ Personalassistent Ausgabe 2010 Träger der Prüfung HR Swiss KV Schweiz Schweizerischer Arbeitgeberverband Swissstaffing Verband der Personal-

Mehr

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis inklusive Personalassistent/in Weiterbildung HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis Bildungszentrum kvbl 09/03/18 Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Berufsbild 2 1.2 Positionierung 2 1.3 Mögliche Teilnehmende 2

Mehr

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventen / Absolventinnen einer Bürolehre, einer einjährigen Handelsschule oder KV- Wiedereinsteiger /-innen

Mehr

Erwachsenenbildung: Lehrgänge, Studiengänge, Kurse und Seminare

Erwachsenenbildung: Lehrgänge, Studiengänge, Kurse und Seminare Erwachsenenbildung: Lehrgänge, Studiengänge, Kurse und Seminare LEHRGÄNGE, STUDIENGÄNGE, KURSE UND SEMINARE Bildungsbereiche und Lehrgänge Marketing/Verkauf/Detailhandel MarKom-Zulassungsprüfung mit MarKom-Zertifikat

Mehr

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen Sachbearbeiter/in Rechnungwesen MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ DIE ZAHLEN IM GRIFF Sie können gut mit Zahlen umgehen? Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten im Rechnungswesen steigt. Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

Ihre Sozialversicherungen unser Metier.

Ihre Sozialversicherungen unser Metier. Schwyzer Schlüssel zur sozialen Sicherheit Ihre Sozialversicherungen unser Metier. Wir sind für Sie da. Als kantonal verankertes Kompetenzzentrum sichern wir der gesamten Schwyzer Bevölkerung den Zugang

Mehr

Weiterbildung Sachbearbeiter/in Treuhand

Weiterbildung Sachbearbeiter/in Treuhand Weiterbildung Sachbearbeiter/in Treuhand Bildungszentrum kvbl 0 Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 2 3 Programm 3 3.1 Fächer und Inhalte 3 3.2 Prüfungen

Mehr

12.05.2015. Überbetrieblicher Kurs 3 Herzlich Willkommen! zum Modul Soziales. Ziele. Weitere Themen zum LZ. 1.1.3.1.1 Auftrag des Lehrbetriebes

12.05.2015. Überbetrieblicher Kurs 3 Herzlich Willkommen! zum Modul Soziales. Ziele. Weitere Themen zum LZ. 1.1.3.1.1 Auftrag des Lehrbetriebes Überbetrieblicher Kurs 3 Herzlich Willkommen! zum Modul Soziales Ziele 1.1.3.1.1 Auftrag des Lehrbetriebes Ich zeige den Auftrag / die Aufgaben des Lehrbetriebes verständlich auf. Dabei berücksichtige

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Informatik. Word, Excel, Business Intelligence mit Excel Office-Mix (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) SIZ II - Diplome ICT Power User SIZ

Informatik. Word, Excel, Business Intelligence mit Excel Office-Mix (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) SIZ II - Diplome ICT Power User SIZ Informatik Word, Excel, Business Intelligence mit Excel Office-Mix (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) SIZ II - Diplome ICT Power User SIZ PC-Kurse Word 1 Grundlagen (Office 2013) Sie möchten lernen, wie

Mehr

a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen:

a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: 44.01 Bezeichnung der Sozialversicherung a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: Ab - kürzung AHV EO Zweck Beiträge in % des Bruttolohnes

Mehr

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Projektmanagement-AssistentIn IPMA Level D Der Lehrgang vermittelt Ihnen fundierte Grundlagen und Methoden zum Projektmanagement. Wir

Mehr

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Steuern anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Sachbearbeiter/-in Steuern weisen gründliche und umfassende Kenntnisse im

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter. Wie sieht das Berufsbild Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter aus? An die Verkaufsleiterin/den Verkaufsleiter werden heute von der Wirtschaft

Mehr

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Treuhand anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Sachbearbeiter Treuhand verfügen über gründliche theoretische und praktische

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Die bilateralen Abkommen bringen Neuerungen im Sozialversicherungsbereich

Die bilateralen Abkommen bringen Neuerungen im Sozialversicherungsbereich Gültig ab Inkrafttreten der bilateralen Abkommen Die bilateralen Abkommen bringen Neuerungen im Sozialversicherungsbereich Die Bestimmungen über die Koordination der sozialen Sicherheit zwischen der Schweiz

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistenten

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistenten Wegleitung über die Zertifikatsprüfung für Personalassistentin/ Personalassistenten Träger der Prüfung HR Swiss KV Schweiz Schweizerischer Arbeitgeberverband Swissstaffing Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute

Mehr

Intensiv Hauptkurs Eidg. dipl. Verkaufsleiter/in

Intensiv Hauptkurs Eidg. dipl. Verkaufsleiter/in Intensiv Hauptkurs Eidg. dipl. Verkaufsleiter/in Höhere Fachprüfung Administration: MVT Marketing & Führungsschule Grossacherstrasse 12 8904 Aesch bei Birmensdorf 044 777 68 27 Standort Schulung: MVT Marketing

Mehr

Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen Zertifizierter Sachbearbeiter Personalwesen

Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen Zertifizierter Sachbearbeiter Personalwesen Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen Zertifizierter Sachbearbeiter Personalwesen Berufsbild / Einsatzgebiet Firmen können auf Dauer ihr Leistungsangebot nur optimieren und Kundenfreundlichkeit

Mehr

Anmeldung für Nichterwerbstätige

Anmeldung für Nichterwerbstätige Anmeldung für Nichterwerbstätige Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich an Ihre Gemeindezweigstelle SVA oder direkt an die SVA Aargau 1. Grund der Anmeldung vorzeitige Pensionierung einer/eines Pensionierten

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Wissenswertes für Neuzugezogene

Wissenswertes für Neuzugezogene 1 Integrationsförderung Generell www. Wegweiser durch das soziale Angebot der Stadt Zürich stadt-zuerich.ch/izs Integrationsförderung, 07.07.2009, BV Präsidialdepartement 1 Wissenswertes für Neuzugezogene

Mehr

Executive Master of Business Administration Executive MBA FH Master of Advanced Studies MAS FH Certificate of Advanced Studies CAS FH

Executive Master of Business Administration Executive MBA FH Master of Advanced Studies MAS FH Certificate of Advanced Studies CAS FH Departement Wirtschaft IAB Institut für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Kalaidos Fachhochschule Schweiz Die Hochschule für Berufstätige. Anmeldedossier Executive Master of Business Administration Executive

Mehr

NSH Kaderschule. Wir bringen Sie ans Ziel. Rechnungswesen

NSH Kaderschule. Wir bringen Sie ans Ziel. Rechnungswesen NSH Kaderschule Wir bringen Sie ans Ziel Rechnungswesen Willkommen NSH Bildungszentrum Basel Seit über 60 Jahren können Sie am NSH Bildungszentrum Basel aus einem breiten und praxisorientierten Aus- und

Mehr

Kaufmann/Kauffrau B-Profil

Kaufmann/Kauffrau B-Profil Kaufmann/Kauffrau B-Profil Lehrgang zur Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis nach Art. 32 BBV 5 Semester, berufsbegleitend Grundsätzliches Sie arbeiten

Mehr

CAS Sozialversicherungsrecht I 2016 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Sozialversicherungsrecht I 2016 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS CAS Sozialversicherungsrecht I 06 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS R03 Dieses CAS bildet ein Modul des Master of Advanced Studies MAS Sozialrecht

Mehr

Fachfrau / Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen

Fachfrau / Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen Weiterbildung Fachfrau / Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Bildungszentrum kvbl Fachfrau / Fachmann Finanz- und Rechnungswesen Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2

Mehr

Sachbearbeiter/in Personalwesen

Sachbearbeiter/in Personalwesen Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung Sachbearbeiter/in Personalwesen mit Abschluss edupool.ch / KV Schweiz Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU

Mehr

Überblick Corporate Health-Ausbildungen. Jürg Studer, Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Leiter Geschäftsstelle SVBGF

Überblick Corporate Health-Ausbildungen. Jürg Studer, Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Leiter Geschäftsstelle SVBGF Überblick Corporate Health-Ausbildungen Jürg Studer, Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Leiter Geschäftsstelle SVBGF 1 Herzlich Willkommen Sie erfahren, wie das Bildungssystem Schweiz aufgebaut ist und welche

Mehr

a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen:

a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: 44.01 Bezeichnung der Sozialversicherung a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: Ab - kürzung AHV EO Zweck Beiträge in % des Bruttolohnes

Mehr

Herzlich willkommen > Personen und Beiträge > Geld > Termine > Ereignisse > Service > Dokumente > FAQ > SVA Zürich

Herzlich willkommen > Personen und Beiträge > Geld > Termine > Ereignisse > Service > Dokumente > FAQ > SVA Zürich Sozialversicherungen in der Praxis Das Wichtigste für Arbeitgebende von Angestellten im Privathaushalt und Arbeitgebende mit vereinfachtem Abrechnungsverfahren Gültig ab 1. Januar 2015 123 Sie haben sich

Mehr

Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Ausbildungsstudiengänge des EHB

Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Ausbildungsstudiengänge des EHB Richtlinien des EHB-Rats über die Konkretisierung der Zulassungsbedingungen für die Ausbildungsstudiengänge des EHB vom 1. August 2010 (Stand: 30. Oktober 2012) Der Rat des Eidgenössischen Hochschulinstituts

Mehr

Merkblatt über die Personenversicherungen

Merkblatt über die Personenversicherungen Merkblatt über die Personenversicherungen der Politischen Gemeinde Fällanden im Sinne von Art. 76 Abs. 3 der Vollzugsbestimmungen zur Personalverordnung Seiten 4-7 4 4 5 6 7 10 10 10 12-13 12 12 12 12

Mehr

AUSGLEICHSKASSE IV-STELLE NIDWALDEN

AUSGLEICHSKASSE IV-STELLE NIDWALDEN AUSGLEICHSKASSE IV-STELLE NIDWALDEN NIDWALDNER SCHLÜSSEL ZUR SOZIALEN SICHERHEIT UMFASSENDE DIENSTLEISTUNGEN SCHLANKE ORGANISATION WICHTIGSTE KENNZAHLEN INHALT 3 DIE SOZIALVERSICHERUNGEN BILDEN EIN NETZ,

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 2 Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

Informatik-Anwender SIZ II

Informatik-Anwender SIZ II Informatik-Anwender SIZ II Lehrgang August 2015 bis Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Informatik-Anwender II SIZ Das Diplom für Fortgeschrittene, Kaufmännische Ausprägung... 3 Zielpublikum... 3 Ihr Nutzen...

Mehr

LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL

LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL INHALT 1. Willkommen bei der STS Schweizerische Treuhänder Schule 3 2. Die STS stellt sich vor 4 3. Unsere Ausbildungen

Mehr

Personalassistent/in. Zertifikat HRSE Sursee Willisau

Personalassistent/in. Zertifikat HRSE Sursee Willisau Personalassistent/in Zertifikat HRSE Sursee Willisau Recognised for excellence 3 star - 2015 Leiter Bildungsgang Paul Bhend, Personalleiter SKP/Unternehmensberater HRM paul.bhend@edulu.ch Administration

Mehr

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Führungsfachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Ausbildung richtet sich an Führungspersonen aus dem unteren und mittleren Kader, d.h.

Mehr

6.02 Leistungen der EO/MSE Mutterschaftsentschädigung

6.02 Leistungen der EO/MSE Mutterschaftsentschädigung 6.02 Leistungen der EO/MSE Mutterschaftsentschädigung Stand am 1. Januar 2015 1 Auf einen Blick Erwerbstätige Mütter haben für die ersten 14 Wochen nach der Geburt des Kindes Anspruch auf eine Mutterschaftsentschädigung.

Mehr

SOZIALVERSICHERUNGEN. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern

SOZIALVERSICHERUNGEN. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern VERSICHERUNGSMEDIZIN SOZIALVERSICHERUNGEN Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern Lernziele Social insurance C PH 72 C PH 73 C PH 74 General aims and characteristics of social insurance.

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

CAS Sozialversicherungsrecht I 2015 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Sozialversicherungsrecht I 2015 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS CAS Sozialversicherungsrecht I 05 (Modul des Master of Advanced Studies in Social Law) Certificate of Advanced Studies CAS R03 Dieses CAS bildet ein Modul des Master of Advanced Studies MAS Sozialrecht

Mehr

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen.

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Yves D. Unternehmer KMU Finanzführung mit SIU Diplom Die Weiterbildung für mehr Sicherheit und Kompetenz in der finanziellen Führung eines KMU

Mehr

Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht.

Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht. Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht. Vanessa A. Detailhandelsfachfrau EFZ Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Der Lehrgang für Erwachsene, die den Lehrabschluss im Detailhandel

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent Berufsbild - Herausforderung, die bewegt Call Center Agent Sie schätzen den direkten Kundenkontakt? Sie

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM2 ) TYP WIRTSCHAFT

BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM2 ) TYP WIRTSCHAFT Un st Ih i s a dw el?.. h ste s Zi r n a c BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM ) TYP WIRTSCHAFT berufsbegleitender viersemestriger Lehrgang April 015 BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE (BM ) Die Berufsmaturität

Mehr

Marketingfachfrau Marketingfachmann

Marketingfachfrau Marketingfachmann Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Marketingfachfrau Marketingfachmann mit eidgenössischem Fachausweis Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung am Kompetenzzentrum des WZR Ihr Mehrwert

Mehr

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan mit eidg. Diplom Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG Schuljahre 2014/2015 und 2015/2016 Anspruchsvolle Zusatzqualifikation mit vielen Chancen Der Besuch der Kaufmännischen

Mehr

Förderkurse ab zwölf Teilnehmer/innen

Förderkurse ab zwölf Teilnehmer/innen 25.6.2015 14:12:44 Uhr Förderkurse ab zwölf Teilnehmer/innen Kurs Fach Lehrer Tag/Zeit Lektionen Zimmer Französisch für Restaurations- und Hotelfachlernende 15H300 Gespräche mit Gästen und Mitarbeitern

Mehr

Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF

Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Abschluss Ausbildungsziel Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF (im eidgenössischen Anerkennungsverfahren) Der

Mehr

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE MODULNUMMER 3503 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Logistik, Produktion und Marketing Marketing

Mehr

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen.

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Claudio F. Category Manager Category Manager/-in ECR Die Weiterbildung für Praktiker aus dem Category Management

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis Detailbroschüre-V2.1 Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis KV Luzern Berufsakademie l Dreilindenstrasse 20 l Postfach l 6000 Luzern 6 Telefon 041 417 16 00 l berufsakademie@kvlu.ch www.kvlu.ch

Mehr

Grundwissen Immobilienbewirtschaftung KABIT

Grundwissen Immobilienbewirtschaftung KABIT Grundwissen Immobilienbewirtschaftung KABIT Lehrgang August 2015 Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 Ziele des Lehrgangs...3 Voraussetzungen...3 Lektionenübersicht...4 Lehrgangsinhalt...4

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis 4 April 2013 5 Inhalt Einführung 4 Zielpublikum 4 Ausbildungsziel 5 Ausbildung in Modulen 5 Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis Abschlussprüfung 6 Zulassungsbedingungen 7 Kursinhalte 8 Unterrichtsmethodik/Vorgehen

Mehr

Informationen zum. Vorsorge-System Schweiz

Informationen zum. Vorsorge-System Schweiz Informationen zum Vorsorge-System Schweiz VORSORGE-SYSTEM DER SCHWEIZ Sozialversicherungssystem Schweiz Für Sie als Grenzgänger gehen wir hinab in die Abgründe des Schweizerischen Sozialversicherungssystems

Mehr

Anmeldeformular. Zertifikatslehrgang CAS Schulleitung 2015-2017. Ich melde mich zu den bezeichneten Ausbildungsmodulen an:

Anmeldeformular. Zertifikatslehrgang CAS Schulleitung 2015-2017. Ich melde mich zu den bezeichneten Ausbildungsmodulen an: Ich melde mich zu den bezeichneten Ausbildungsmodulen an: Gesamter Lehrgang Dauer: AUG 2015 JUN 2017 Anmeldeschluss 31. MAI 2015 Grundmodul Dauer: AUG 2015 JUN 2016 Anmeldeschluss 31. MAI 2015 Zertifikatsmodul

Mehr

Executive MBA Executive Master of Business Administration

Executive MBA Executive Master of Business Administration Anmeldedossier Executive MBA Executive Master of Business Administration SGMI Management Institut St. Gallen Tellstrasse 18 CH-9000 St. Gallen Telefon +41 (0)71 223 50 30 Telefax +41 (0)71 223 50 32 seminare@sgmi.ch

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung. HR-Fachmann/frau. mit eidg. Fachausweis. Entdecke die Begabung in dir.

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung. HR-Fachmann/frau. mit eidg. Fachausweis. Entdecke die Begabung in dir. Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung HR-Fachmann/frau mit eidg. Fachausweis Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten

Mehr

Sachbearbeiter/in Marketing und Verkauf mit Abschluss edupool.ch / KV Schweiz mit MarKom-Zertifikatsprüfung

Sachbearbeiter/in Marketing und Verkauf mit Abschluss edupool.ch / KV Schweiz mit MarKom-Zertifikatsprüfung Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung Sachbearbeiter/in Marketing und Verkauf mit Abschluss edupool.ch / KV Schweiz mit MarKom-Zertifikatsprüfung Entdecke die Begabung

Mehr

Sozialversicherungsrecht

Sozialversicherungsrecht Sozialversicherungsrecht ZV, Fachtagung Brunnen, 7. / 8. November 2013 Grundlagen Übersicht 1. Wozu braucht es Sozialversicherungen? / Geschichte 2. Das 3-Säulen-Konzept 3. Finanzierung / Leistungen 4.

Mehr

Pflege & Betreuung. Basiskurs Haushelferinnen in der Spitex

Pflege & Betreuung. Basiskurs Haushelferinnen in der Spitex Pflege & Betreuung Basiskurs Haushelferinnen in der Spitex Pflege & Betreuung 02 Haushelferinnen in der Spitex Liebe Weiterbildungsinteressierte Diese Broschüre informiert Sie über den Basiskurs für Haushelferinnen

Mehr

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Ein Pilotprojekt der Gemeinde EMMEN Direktion Soziales und Vormundschaft Bericht und Antrag Eine Dienstleistung der Gemeinde EMMEN Angebot

Mehr

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung Überblick Berufslehren EFZ Hier finden Sie Informationen zu den folgenden Themenbereichen: 1. Wer ist für welches kaufmännische Ausbildungsprofil geeignet? 2. Ausbildung im Lehrbetrieb 3. Ausbildung an

Mehr

DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS

DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS IHRE FRAGEN - UNSERE ANTWORTEN www.ocsv.ch 1 WAS SOLL ICH MACHEN, WENN ICH MEINE ARBEIT VERLIERE? Ich wurde entlassen oder mein Vertrag ist beendet Verlieren Sie keine Zeit:

Mehr

Versicherungen und Vorsorgeeinrichtung

Versicherungen und Vorsorgeeinrichtung Versicherungen und Vorsorgeeinrichtung 24.11.2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsatz... 3 2 Sozialversicherungen AHV, IV, ALV, EO, MV... 3 3 Berufliche Vorsorge... 4 4 Unfallversicherung... 4 5 Krankentaggeldversicherung...

Mehr

Bereich Soziale Wohlfahrt. Analyse Gesamtaufwand 1994 2003. Aufwand Ertrag Netto Aufwand

Bereich Soziale Wohlfahrt. Analyse Gesamtaufwand 1994 2003. Aufwand Ertrag Netto Aufwand Bereich Soziale Wohlfahrt Analyse Gesamtaufwand 1994 23 5 45 4 35 Aufwand Ertrag Netto Aufwand 3 25 2 15 1 5 Aufwand 2'98'618 2'379'462 2'379'49 2'667'334 3'173'233 3'556'523 3'323'462 3612147 4'1'476

Mehr

Schutz gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter und Tod in Form von Alters-, Witwen- und Waisenrenten. oder geistigen Gesundheitsschaden.

Schutz gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter und Tod in Form von Alters-, Witwen- und Waisenrenten. oder geistigen Gesundheitsschaden. 37.01 Bezeichnung der Sozialversicherung Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: AHV EO Zweck Beiträge in % des Bruttolohnes Schutz

Mehr

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Überbetriebliche Kurse Das Berufsbild Sie arbeiten in einem überbetrieblichen Kurs oder an einem anderen dritten

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Weiterbildung Treuhand

Weiterbildung Treuhand Weiterbildung Treuhand Sachbearbeiter/in Treuhand TREUHAND SUISSE Treuhänder/in mit eidg. Fachausweis Bern Inhalt Willkommen 3 Weiterbildungen Treuhand 4 Sachbearbeitung Treuhand TREUHAND SUISSE 6 Treuhänderin

Mehr

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Vorabeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Berufsbild Vorarbeiter/innen sorgen

Mehr

Weiterbildung. Fachbereich Versicherungen/Finanzen.

Weiterbildung. Fachbereich Versicherungen/Finanzen. Weiterbildung. Fachbereich Versicherungen/Finanzen. Mehr von Ihrer Ausbildung. www.hkvbs.ch oder 061 295 63 63 F Versicherungen/Finanzen: Sicher in die berufliche Zukunft. Der Inhalt. Lehrgänge Seite Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr