JASMINE: Unterstützung für Kleinstkreditanbieter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JASMINE: Unterstützung für Kleinstkreditanbieter"

Transkript

1 DE JASMINE: Unterstützung für Kleinstkreditanbieter

2 Weitere Informationen zur Unterstützung von Kleinstkreditanbietern durch JASMINE im Internet unter: Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Union, 2010 Europäische Union, 2010 ISBN doi: /32410 Der Text dieser Veröffentlichung ist nicht rechtsverbindlich. Reproduktion mit Quellenangabe gestattet. Redaktion: Raphaël Goulet, Generaldirektion Regionalpolitik der Europäischen Kommission

3 I n h a lt s v e r z e i c h n i s Gemeinsame Aktion zur Förderung von Kleinstkreditinstituten in Europa (JASMINE) 4 1. Die Anfänge 4 2. Warum JASMINE? 5 3. Was Mikrofinanzierungen wirklich sind 5 4. So funktioniert JASMINE 6 5. Glänzende Aussichten für JASMINE 7 6. Zuverlässigkeit und Status von Mikrofinanzierungen verbessern Was JASMINE wirklich bewirkt Künftige Entwicklungen 11 Weitere Informationen 12 Fotos Titelseite: EC Seite 4, 5, 6, 7: EC - Seite 9, 10: istockphoto Seite 4-11 (Fotos oben): istockphoto & EC J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r 3

4 J A S M I N E : U n t e r s t ü t zu n g f ü r K l e i n s t k r e d i ta n b i e t e r GEMEINSAME AKTION ZUR FÖRDERUNG VON KLEINSTKREDITINSTITUTEN IN EUROPA ( JASMINE) Kleine Unternehmen sind das Rückgrat florierender Volkswirtschaften. Doch um dauerhaft Erfolg zu haben und zu wachsen, benötigen sie Finanzierungen, die auf ihre Größe und Komplexität zugeschnitten sind. Die meisten Unternehmen in der EU sind äußerst klein. Von den 23,2 Millionen Unternehmen in Europa beschäftigen über 92 % weniger als zehn Mitarbeiter. Sofern ihr Jahresumsatz unter 2 Mio. liegt, fallen sie unter die Kategorie der Kleinstunternehmen. Nichtsdestotrotz sind sie das Herzstück der lokalen Wirtschaft und bieten in zahlreichen Sektoren, insbesondere im Dienstleistungssektor, ein echtes Potenzial. Allerdings besitzen zahlreiche dieser sehr kleinen Unternehmen, wie Einzelunternehmer oder sozial benachteiligte Menschen, keine Sicherheiten für Kleinstkredite von herkömmlichen Banken in der Regel unter , um ihr Geschäft aufzubauen oder auszudehnen. So verpuffen zahlreiche Geschäftsideen ungenutzt, und Kleinstkreditnehmer müssen sich häufig anderen Finanzanbietern, den sogenannten bankfremden Kleinstkreditanbietern bzw. Mikrofinanzinstituten (MFI), zuwenden. MFI verfügen über umfassende Fachkenntnisse des Kleinstkreditsektors und reichen nicht nur kleine Darlehen aus, sondern bieten den Endbegünstigten von Kleinstkrediten auch Unterstützung und Follow-up. 1. Die Anfänge Im November 2007 verabschiedete die Europäische Kommission die Mitteilung Eine europäische Initiative zur Entwicklung von Kleinstkrediten für mehr Wachstum und Beschäftigung. Die Kommission unterstrich darin das Potenzial von Kleinstkrediten, um die EU-Wirtschaft anzukurbeln. Gleichzeitig hob sie die Notwendigkeit hervor, den Zugang sehr kleiner Unternehmen und sozial benachteiligter Menschen zu Finanzierungen zu verbessern. Nach Schätzungen gemäß Eurostat-Zahlen und Informationen aus erster Hand besteht in der EU eine potenzielle Nachfrage nach mindestens Krediten mit einem Gesamtvolumen von ca. 6,3 Mio.. Die Fakten zeigen, dass es auf dem Markt nicht genügend spezialisierte Kleinstkreditintermediäre gibt, insbesondere Kleinstkreditanbieter außerhalb des Bankensektors. 4 J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r

5 Die Initiative zur Förderung des Kleinstkreditgeschäfts in der EU umfasst vier Aktionsbereiche: 1. Verbesserung der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen in den Mitgliedsstaaten 2. förderung eines Klimas für unternehmerische Initiative und mehr Beschäftigung 3. Verbreitung vorbildlicher Verfahrensweisen im Kleinstkreditbereich 4. Bereitstellung zusätzlicher Finanzmittel für Kleinstkreditanbieter außerhalb des Bankensektors 2. Warum JASMINE? Die ersten beiden Komponenten der EU-Initiative von 2007 fallen in erster Linie unter die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten. Punkt 3 und 4 dagegen werden durch die JASMINE-Fazilität abgedeckt. Hierbei handelt es sich um ein dreijähriges Pilotprojekt der Europäischen Kommission und der Europäischen Investitionsbank-Gruppe, in dessen Rahmen bankfremde Kleinstkreditanbieter in der EU technische Unterstützung und Finanzmittel erhalten sollen. Vereinfacht ausgedrückt zielt JASMINE darauf ab, Kleinstkreditanbietern außerhalb des Bankensektors bzw. Mikrofinanzinstituten zu helfen, hohe Standards zu erreichen und im Kleinstkreditbereich zu verlässlichen Partnern zu werden. Längerfristig soll JASMINE die Situation im Kleinstkreditsektor verbessern und ein Finanzumfeld entwickeln, in dem Banken und bankfremde Kreditgeber in Mikrokreditfragen zusammenarbeiten und einander in wirtschaftlich tragbarer Weise ergänzen. 3. Was Mikrofinanzierungen wirklich sind Ein Mikrokredit ist ein gewerbliches Darlehen, dessen Volumen unter liegt. Ausgereicht werden kann es von Banken, aber auch von zahlreichen Darlehensgebern außerhalb des Bankensektors, auch wenn diese derzeit nicht in ausreichender Zahl vorhanden sind. Da Mikrofinanzierungen für größere Finanzinstitute nicht attraktiv genug sind, werden sie häufig von Nichtbanken angeboten. Unterm Strich ist die Rendite gering, denn die Verwaltungskosten für solche Finanzierungen, darunter Bewertung, Überprüfung und Follow-up der Kreditnehmer, sind im Vergleich zum Kreditwert unverhältnismäßig hoch. Dabei müssen die Kreditgeber die Szene gut kennen, um den Bedarf ihrer Märkte richtig einzuschätzen und das Potenzial gewinnbringend zu nutzen. J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r 5

6 J A S M I N E : U n t e r s t ü t zu n g f ü r K l e i n s t k r e d i ta n b i e t e r Wer sind die Akteure? Außerhalb des Bankensektors gibt es noch andere Organisationen, die Kleinstfinanzierungen anbieten. In der Vergangenheit waren beispielsweise Kreditgenossenschaften maßgeblich daran beteiligt, kleinen Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen. Zudem erfüllten sie eine soziale Funktion, da sie Familien in Notlagen erschwingliche Finanzierungen gewährten. Umfangreiche Finanzierungen für spezielle Entwicklungs- und Gemeinschaftsprojekte stammen auch von NRO und Wohltätigkeitsorganisationen neben sonstigen Organisationen, die in eng eingegrenzten Bereichen operieren. Mit der richtigen Unterstützung können diese Instanzen eigene Geschäftspraktiken und eine anerkannte finanzielle Solidität entwickeln, sodass sie im Gegenzug eine Bewertung spezieller Rating-Agenturen erhalten und sich über den Geldmarkt finanzieren können. 4. So funktioniert JASMINE Das Pilotprojekt läuft von und liefert MFI technische Unterstützung, damit diese ihr eigenes Geschäft verbessern und zu hochwertigen unabhängigen Anbietern werden. Des Weiteren erhalten MFI über EIB-Ressourcen begrenzte Finanzmittel und Startkapital, das im Rahmen einer vom Europäischen Parlament beantragten vorbereitenden Maßnahme gewährt wird. Technische Unterstützung Die technische Unterstützung für MFI beinhaltet die Bewertung durch eine spezielle Rating-Agentur sowie anschließende Schulungen in verbesserungsbedürftigen Bereichen. Mit anderen Worten soll den MFI hierdurch geholfen werden, das Unternehmen verantwortungsbewusst zu führen und Zuverlässigkeit unter Beweis zu stellen. Analog dazu werden auch das Risikomanagement, die strategische Planung und die Vollständigkeit des Informationssystems der MFI überprüft und ggf. durch Schulung verbessert. Finanzierung Finanzierungen im Rahmen von JASMINE, die den MFI bei der Ausreichung von Krediten helfen sollten, waren begrenzt und sind unter dieser Fazilität nicht mehr verfügbar. Gleichwohl haben MFI die Möglichkeit, über die neue europäische Mikrofinanzierungsfazilität, die vom Europäischen Investitionsfonds verwaltet wird, Finanzierungen zu beantragen. 6 J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r

7 Um das Kreditangebot des EIF zu erhöhen, werden Banken und Nicht-Banken von der Kommission zwei Instrumente zur Verfügung gestellt: Garantien (25 Mio. und Kapital/Kredite [bis zu 225 Mio. ] durch einen speziellen Investitionsfonds [SIF]). 5. Glänzende Aussichten für JASMINE Dabei wurden insgesamt 14 Kreditanbieter aus sieben Mitgliedstaaten ausgewählt, während die Bewertungen Anfang 2010 begannen. Am 11. Oktober 2010 wurde eine zweite Aufforderung zur Interessenbekundung veröffentlicht, um weitere Empfänger zu ermitteln, die am JASMINE-Evaluierungs- und Schulungsprogramm teilnehmen wollten. Auswahl der Kleinstkreditanbieter Kleinstkreditanbieter hatten im September 2009 erstmals Gelegenheit, ihr Interesse an technischer Hilfe zu bekunden. Die Bewerber hatten dabei nachzuweisen, dass ihr Unternehmen bereits auf einer soliden finanziellen Basis stand. Folgende Hauptkriterien waren von den Bewerbern zu erfüllen: 1. Sitz in der EU 2. Mindestens zweijähriger Leistungsausweis in der Vergabe von Kleinstkrediten 3. Über 150 aktive Kunden im letzten Kalenderjahr 4. Nachweis einer internen strategischen Planung 5. Soziale Performance mit einem Verhältnis zwischen dem durchschnittlichen Kreditvolumen pro Kreditnehmer und dem Pro-Kopf-BIP von unter 150 % in den vorangegangenen drei Kalenderjahren J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r 7

8 J A S M I N E : U n t e r s t ü t zu n g f ü r K l e i n s t k r e d i ta n b i e t e r KLEINSTKREDITANBIETER, DIE IN DER ERSTEN PHASE VON JASMINE AUSGEWÄHLT WURDEN Stiftung für die Förderung der Landwirtschaft im Rahmen der Regionalentwicklung (FAER) Die Stiftung wurde 1992 als rumänische NRO mit finanzieller Unterstützung der Schweizer internationalen Zusammenarbeit und der Hilfsorganisation der protestantischen Kirchen der Schweiz ins Leben gerufen. FAER ist seit Juni 2005 als bankfremdes Finanzinstitut anerkannt innerhalb des neuen Rechtsrahmens für bankfremde Finanzaktivitäten in Rumänien. Opportunity Microcredit Romania (OMRO) Dieses zentrale rumänische Mikrokreditinstitut bietet Menschen mit einem Einkommen, das deutlich unter der Armutsgrenze des UN-Entwicklungsprogramms von 4 US-Dollar pro Tag liegt, Gruppenkredite. Express Finance Rumänischer Kleinstkreditanbieter, der sich auf gewerbliche Kredite für Kleinst- und Kleinunternehmer sowie Immobilien- und Energieeffizienzkredite spezialisiert hat. LAM Diese rumänische Organisation bietet kleinen und mittleren Unternehmen sowie Landwirtschaftsbetrieben Mikrokreditpakete an. USTOI Bulgarische Unternehmer erhalten Finanzierungen über USTOI. Nachala Diese Genossenschaft hilft armen und arbeitslosen Menschen in ganz Bulgarien durch die Ausreichung von Krediten und Unternehmensberatung. Mikrofond Die bulgarische Organisation Mikrofond verleiht Kapital an neue Mikro- und Kleinunternehmen, die keine Finanzierungen von Banken erhalten. PRIMOM Die Stiftung für Unternehmensförderung im Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg (PRIMOM) wurde im August 1990 in Ungarn gegründet und war die landesweit erste Stiftung zur Förderung von Unternehmertum. Mikrohitel Diese ungarische Organisation vergibt Kredite an äußerst kleine Unternehmen und gemeinnützige Organisationen. Stiftung zur regionalen Unternehmensförderung der Stadt Székesfehérvár (FREPS/FEA) Die Fejér Enterprise Agency bzw. FEA ist eine gemeinnützige Organisation, die 1991 in Székesfehérvár mit Unterstützung der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Schwerpunkt der Agentur sind ungarische Projekte für Unternehmensentwicklung, die im Komitat Fejér durch das PHARE-Programm der EU finanziert werden. CP AC (FPPAC) The CP'AC-Stiftung fördert Beschäftigung (insbesondere über selbstständige Tätigkeiten) und die Entwicklung der sozialen Marktwirtschaft. Dabei bietet sie ihren Kunden in Spanien sowohl Dienstleistungen außerhalb des Finanzsektors als auch Kleinstkredite an. PerMicro Italienische Organisation, die kleinen Unternehmen und benachteiligten Familien, die keine Bankfinanzierungen erhalten, Kredite gewährt. Créasol Diese französische Organisation gewährt Kredite und Beratung für kleine Unternehmen und Menschen, die nicht die traditionellen Finanzierungen des Bankensektors in Anspruch nehmen können. The Prince s Youth Scottish Business Trust (PSYBT) Diese Stiftung unterstützt junge Menschen, die sich selbstständig machen wollen, mit Finanzierungen. 8 J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r

9 Bewertung und Schulung von Kleinstkreditanbietern Nachdem ein Kleinstkreditanbieter ausgewählt wurde, werden die verschiedensten Aspekte seiner Arbeitsweise eingehend von einer speziellen Rating- Agentur bewertet. Die Rating-Agentur untersucht zunächst die internen Verfahren für die Beschlussfassung und die alltägliche Betriebsführung. Anschließend wird bewertet, inwieweit dies bestehenden Normen gerecht wird bzw. nach außen hin robuster und transparenter ausgestaltet werden könnte. Von besonderer Bedeutung sind akkurate Management-Informationssysteme sowie die Einheitlichkeit der Daten, die beide eine angemessene Beurteilung der Geschäftstätigkeit ermöglichen sollten. Diese Aspekte sind die Grundlagen für den Entscheidungsprozess und die Vertrauenswürdigkeit des Kleinstkreditanbieters, weswegen sie von der Rating-Agentur gründlich überprüft werden. Schließlich bewertet die Rating-Agentur ebenfalls, wie der Kleinstkreditanbieter seine Risiken bewirtschaftet, darunter auch die mit externen Faktoren verbundenen Risiken. Im Gegenzug ermöglicht dies, die strategische Planung zu verbessern und das jeweils angemessenste Kreditportfolio aufzubauen, das stabile Renditen generiert und die Weichen für eine Expansion stellt. Der gesamte Bewertungsprozess vermittelt eine deutliche Vorstellung von Potenzial und Effizienz der einzelnen Kleinstkreditanbieter. Ebenso gilt es, die notwendigen Verbesserungen für ein MFI zu identifizieren, um die vorgeschriebenen Normen umzusetzen und damit besseren Zugang zu den privaten Kapitalmärkten zu erlangen, was die Expansion fördert und zu mehr Nachhaltigkeit verhilft. Auf Grundlage der durchgeführten Bewertungen stellen anerkannte Kleinstkreditexperten wie das Microfinance Center (MFC) im Anschluss ein zielgerichtetes Schulungsprogramm für die einzelnen Organisationen zusammen und überwachen die Fortschritte. Im Übrigen sind im Rahmen der JASMINE-Fazilität auch unterstützende Dienstleistungen für Unternehmen verfügbar, die allen Kleinstkreditanbietern zugänglich sind. J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r 9

10 J A S M I N E : U n t e r s t ü t zu n g f ü r K l e i n s t k r e d i ta n b i e t e r 6. zuverlässigkeit und Status von Mikrofinanzierungen verbessern Solides Fundament durch Verhaltenskodex Für die nächste Zeit hat die Kommission geplant, bis Mitte 2011 einen Verhaltenskodex zu verfassen, der einheitliche Richtlinien und Empfehlungen für Kleinstkreditanbieter enthalten soll. Sämtliche Interessengruppen sind dabei in eine Reihe von Workshops eingebunden, in denen gute Praktiken ermittelt und wichtige Empfehlungen verabschiedet werden sollen. Zur Debatte stehen sowohl ethische als auch praktische Fragen. Ebenso soll eine Bestandsaufnahme zur Vielfalt der Kleinstkreditanbieter und der Koexistenz verschiedener Verfahren im Kleinstkreditbereich erfolgen. Der Verhaltenskodex soll Kleinstkreditanbietern als praktischer Leitfaden dienen. In dem Regelwerk werden voraussichtlich Normen und Verfahren enthalten sein, die die Geschäftstätigkeit und die Betriebsführung von MFI aus Sicht von Verbrauchern, Eigentümern, Investoren, Geldgebern und Aufsichtsbehörden nennenswert verbessern werden. Erstellung eines Qualitätslabels für JASMINE Sobald alle Komponenten von JASMINE umgesetzt sind, sollte dessen Profil aufgewertet und aufgezeigt werden, wo die kaufmännischen und unternehmerischen Pluspunkte für alle Akteure im Kleinstkreditbereich liegen. Im Rahmen des Prozesses wird ein Qualitätslabel ausgearbeitet, das Anbieter von Kleinstkrediten in ihre Informationsunterlagen aufnehmen können. Neben einer wichtigen Werbefunktion wird dieses Logo Kleinstkreditanbietern ermöglichen, gegenüber Geldgebern und Kreditnehmern berufliches Ansehen und Wirtschaftlichkeit unter Beweis zu stellen. 1 0 J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r

11 7. Was JASMINE wirklich bewirkt In Italien ist PerMicro der führende Anbieter im Kleinstkreditbereich wurde das Unternehmen als bestes Mikrofinanzinstitut Italiens mit dem FGDA Microfinance Award ausgezeichnet. Zudem ist es eines der 15 europäischen Institute, die vom EIF für technische Hilfe ausgewählt wurden. Mit Unterstützung der vier größten Aktionäre, darunter die fünftgrößte Bankengruppe Italiens, UBI Banca, vergibt das Unternehmen Kredite für kleine Unternehmen und benachteiligte Familien, die keinen Zugang zu sonstigen Bankdienstleistungen haben. PerMicro bescheinigt dem kaufmännischen und sozialen Hintergrund seiner Geschäftstätigkeit ein gutes Wachstumspotenzial, ist sich aber auch der Risiken und der Komplexität des Geschäfts bewusst. Die professionelle Unterstützung durch JASMINE wird zum entscheidenden Durchbruch verhelfen, indem die gegenwärtigen Geschäftsstrukturen verbessert und die künftige Kapitalkraft erhöht werden. Laut PerMicro ist die Involvierung der EU ein wichtiger Katalysator für verbundene nationale und lokale Initiativen. Das rigorose Verfahren von JASMINE zur Unternehmensbewertung wird die Vermögenslage verbessern und eine zielgerichtetere Organisation ermöglichen, wodurch PerMicro Zugang zu ehrgeizigeren Projekten erhalten wird. Die Bewertung von PerMicro durch eine Rating- Agentur ist bereits angelaufen. Nach Abschluss der Bewertung werden maßgeschneiderte Schulungen zu verantwortungsbewusster Betriebsführung, Management-Informationssystemen, strategischer Planung und Risikomanagement erfolgen. Darüber hinaus erhält PerMicro durch die Fazilität finanzielle Unterstützung, d. h. eine Kapitalbeteiligung über 1 Mio. im Rahmen einer Kapitalerhöhung um 4 Mio.. Schließlich ist geplant, sich über die europäische PROGRESS-Mikrofinanzierungsfazilität um eine Garantiefazilität für Kleinstkredite zu bewerben, um die eigene Kreditbandbreite auszudehnen. 8. Künftige Entwicklungen Wie bereits erwähnt, werden im Rahmen der JAS- MINE-Fazilität demnächst für alle MFI unterstützende Dienstleistungen für Unternehmen verfügbar sein. Vor diesem Hintergrund wird eine Website entwickelt, die allen Interessengruppen im Kleinstkreditbereich sektorspezifische Informationen liefern wird. Die Dienstleistungen werden Veröffentlichungen sowie die Organisation von Konferenzen und Workshops umfassen. Derzeit bündeln vier Generaldirektionen (GD Regionalpolitik, GD Beschäftigung, GD Unternehmen und GD Finanzen) ihre Kräfte, um ihre Initiativen zu koordinieren. Auf diese Weise sollen Kleinstkredite in der Europäischen Union schneller gefördert werden. Die von der GD Beschäftigung lancierte PRO- GRESS-Mikrofinanzierungsfazilität wird arbeitslosen und sozial ausgegrenzten Menschen dank neuer Instrumente ermöglichen, einen besseren Zugang zu Finanzmitteln zu erhalten. Hierdurch wird das Volumen von Kleinstkrediten steigen, indem Finanzintermediäre Garantien für Mikrokreditportfolios (25 Mio. ), Barmittel durch Schuldtitel sowie Kapital durch spezielle Investitionsfonds (SIF) erhalten. J A S M I N E : U n t e r s t ü t z u n g f ü r K l e i n s t k r e d i t a n b i e t e r 1 1

12 J A S M I N E : U n t e r s t ü t zu n g f ü r K l e i n s t k r e d i ta n b i e t e r WEITERE INFORMATIONEN Eine europäische Initiative zur Entwicklung von Kleinstkrediten für mehr Wachstum und Beschäftigung KOM(2007)0708 Links Generaldirektion Regionalpolitik Kleinstkredite JASMINE KN DE-C Generaldirektion Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit europäische Progress-Mikrofinanzierungsfazilität Generaldirektion Unternehmen und Industrie Zugang zu Finanzierung Kleinstkredit Generaldirektion Unternehmen und Industrie Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Europäischer Investitionsfonds

Fortschritt durch ESIF-Finanzinstrumente. Der Europäische Sozialfonds. Finanzinstrumente

Fortschritt durch ESIF-Finanzinstrumente. Der Europäische Sozialfonds. Finanzinstrumente Fortschritt durch ESIF- Der Europäische Sozialfonds , die durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert werden, sind ein nachhaltiges und effizientes Mittel in Wachstum und die Entwicklung von Menschen

Mehr

Investitionsplan für Europa

Investitionsplan für Europa Der Investitionsplan für Europa soll Investitionen in strategische Projekte innerhalb der EU ankurbeln. Er wird in den nächsten drei Jahren Investitionen von mindestens 315 Milliarden Euro auslösen. Schließung

Mehr

Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach

Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach Auftrag Oikocredit Oikocredit, die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft,

Mehr

EU Programme zur Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen

EU Programme zur Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen EU Programme zur Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen 8 Februar 2013, Bozen Georg Raab Europäische Kommission Generaldirektion Unternehmen und Industrie Abteilung D3 KMU Zugang zu Finanzierungsmitteln

Mehr

JESSICA. Eine neue Art, EU-Mittel zur Förderung von nachhaltigen Investitionen und Wachstum in städtischen Gebieten einzusetzen. Was ist JESSICA?

JESSICA. Eine neue Art, EU-Mittel zur Förderung von nachhaltigen Investitionen und Wachstum in städtischen Gebieten einzusetzen. Was ist JESSICA? Gemeinsame europäische Unterstützung für Investitionen zur nachhaltigen Stadtentwicklung (JESSICA) JESSICA Eine neue Art, EU-Mittel zur Förderung von nachhaltigen Investitionen und Wachstum in städtischen

Mehr

Fortschritt durch ESIF-Finanzinstrumente. Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung. Finanzinstrumente

Fortschritt durch ESIF-Finanzinstrumente. Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung. Finanzinstrumente Fortschritt durch ESIF- Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung , die durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert werden, sind ein nachhaltiges und effizientes Mittel, um

Mehr

Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung

Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung Erfahrungen aus dem europäischen Ausland Michael Unterberg Agenda Vorstellung Mikrofinanzierung in Europa Unternehmer mit Migrationshintergrund als Zielgruppe

Mehr

Erste RSI-Garantievereinbarung in Europa zur Unterstützung innovativer Unternehmen in Österreich - BILD

Erste RSI-Garantievereinbarung in Europa zur Unterstützung innovativer Unternehmen in Österreich - BILD OTS0100 5 WI 1031 UCR0001 WB Mi, 03.Okt 2012 Banken/Finanzen/Unternehmen/Europa/Kredite Erste RSI-Garantievereinbarung in Europa zur Unterstützung innovativer Unternehmen in Österreich - BILD BILD zu OTS

Mehr

Interoperabilitätslösungen in der EU an den Beispielen PEPPOL und SPOCS

Interoperabilitätslösungen in der EU an den Beispielen PEPPOL und SPOCS Interoperabilitätslösungen in der EU an den Beispielen PEPPOL und SPOCS Dr. Martin Hagen Freie Hansestadt Bremen Die Senatorin für Finanzen Zentrales IT-Management und E-Government martin.hagen@finanzen.bremen.de

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de Finanzierung für den Mittelstand Leitbild der Abbildung schankz www.fotosearch.de Präambel Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes bekennen sich zur Finanzierung des Mittelstands mit vertrauenswürdigen,

Mehr

INTELLIGENT TRANSPORT SYSTEMS IN SOUTH EAST EUROPE

INTELLIGENT TRANSPORT SYSTEMS IN SOUTH EAST EUROPE SEE-ITS Projekt in Kürze SEE-ITS ist ein transnationales Projekt zur Zusammenarbeit, Harmonisierung und Interoperabilität zwischen isolierten Intelligent Transport Systems (ITS) in Südosteuropa zu fördern.

Mehr

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Die Auszeichnung Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Der Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.v. suchen das EMAS-Umweltmanagement 2016. Ausgezeichnet

Mehr

P&R Container- Investitions-Programm

P&R Container- Investitions-Programm P&R - Investitions- Investitions Einfach. Ertragreich. Sicher. Vorwort Einfach. Ertragreich. Sicher. Einfach. Ertragreich. Sicher. Wenn es das ist, was Sie von einer Kapitalanlage erwarten, bietet Ihnen

Mehr

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Abschlussbericht März 2011 Projekthintergund: Das südafrikanische Malawi ist ein ausgeprägtes Agrarland

Mehr

EUROPÄISCHE CHARTA FÜR KLEINUNTERNEHMEN

EUROPÄISCHE CHARTA FÜR KLEINUNTERNEHMEN EUROPÄISCHE CHARTA FÜR KLEINUNTERNEHMEN Kleine Unternehmen sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Sie sind Hauptträger der Beschäftigung und Nährboden für Geschäftsideen. Die Bestrebungen, die

Mehr

Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft

Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft Unser Beitrag zum Gemeinwesen Das WSW ist ein unabhängig arbeitendes Institut, das Wohnungsbaugenossenschaften die Möglichkeit bietet, Immobilien im öffentlichen Sektor

Mehr

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Gunnar Matthiesen Europäische Kommission Executive Agency for Competitiveness and Innovation Forschung,

Mehr

Das will ich: einen zweiten Kiosk. Das brauch ich: Das schaff ich: 10.000 für die Einrichtung. zwei neue Arbeitsplätze

Das will ich: einen zweiten Kiosk. Das brauch ich: Das schaff ich: 10.000 für die Einrichtung. zwei neue Arbeitsplätze Das will ich: einen zweiten Kiosk Das brauch ich: 10.000 für die Einrichtung Das schaff ich: zwei neue Arbeitsplätze Ali Kayvar, Kiosk-Besitzer Bringen Sie Ihre Geschäftsidee voran. Erfahren Sie mehr über

Mehr

Eine Investitionsoffensive für Europa

Eine Investitionsoffensive für Europa Eine Investitionsoffensive für Europa Das magische Dreieck INVESTITIONEN STRUKTUR- REFORMEN HAUSHALTS- DISZIPLIN 1 Eine Investitionsoffensive für Europa MOBILISIERUNG VON FINANZMITTELN FÜR INVESTITIONEN

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Mikrokreditfonds Deutschland als Instrument der Regionalentwicklung

Mikrokreditfonds Deutschland als Instrument der Regionalentwicklung Mikrokreditfonds Deutschland als Instrument der Regionalentwicklung Stand und Ausblick Tagung: Zukunft ländliche Regionalentwicklung am 19.11.2013 Dr. Dietrich Englert; BMAS Regionalentwicklung durch Mikrokredite

Mehr

1.WelcheentwicklungspolitischeZielsetzungverfolgtdieBundesregierungin ihrer Förderung von Mikrokrediten?

1.WelcheentwicklungspolitischeZielsetzungverfolgtdieBundesregierungin ihrer Förderung von Mikrokrediten? Deutscher Bundestag Drucksache 17/5432 17. Wahlperiode 06. 04. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Uwe Kekeritz, Thilo Hoppe, Ute Koczy, weiterer Abgeordneter und der

Mehr

Die Bedeutung funktionaler Stadtregionen in der EU- Strukturfondsperiode 2014-2020

Die Bedeutung funktionaler Stadtregionen in der EU- Strukturfondsperiode 2014-2020 Die Bedeutung funktionaler Stadtregionen in der EU- Strukturfondsperiode 2014-2020 Barbara Crome Generaldirektion Europäische Kommission 1. Österreichischer Stadtregionstag und 56. Tagung des deutschösterreichischen

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

Öffentlicher Schuldenstand*

Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* In Prozent In Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Bruttoinlandsprodukts (BIP), (BIP), ausgewählte ausgewählte europäische europäische Staaten,

Mehr

Erfahrung gibt. Creditreform Kundenreport 2012/2013

Erfahrung gibt. Creditreform Kundenreport 2012/2013 Erfahrung gibt Sicherheit Creditreform Kundenreport 2012/2013 Stephan Schütrumpf Mercator Leasing Risikoklassifizierungssystem mit Potenzial zur Standardlösung Ausgangssituation und Zielsetzung Leasing-

Mehr

Ex-Ante-Evaluierung von Finanzinstrumenten in Thüringen 2014-2020

Ex-Ante-Evaluierung von Finanzinstrumenten in Thüringen 2014-2020 GEFRA Ex-Ante-Evaluierung von Finanzinstrumenten in Thüringen 2014-2020 ESF-Mikrokredite Kurzfassung Kovalis Dr. Stefan Meyer, Bremen GEFRA Gesellschaft für Finanz- und Regionalanalysen, Münster Ausschreibung

Mehr

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben Wir schaffen Vertrauen 2 Einkaufen heute Einfach, schnell und unkompliziert Wir leben in einer Welt voller attraktiver Produktangebote und Dienstleistungen.

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial.

Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial. Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial. INTELLIGENTE INVESTITION Die New Value AG wurde im Mai 2000 als Holding- Gesellschaft nach schweizerischem Recht mit Sitz in

Mehr

UHD-Hessen. Unternehmensberatung Hessen für Handel und Dienstleistungen GmbH

UHD-Hessen. Unternehmensberatung Hessen für Handel und Dienstleistungen GmbH UHD-Hessen Unternehmensberatung Hessen für Handel und Dienstleistungen GmbH Unser Dienstleistungsportfolio Existenzgründungsberatungen Kurzberatungen zur Schwachstellenanalyse Beratung zur Umsetzung betrieblicher

Mehr

UHD Hessen. Finanzierung und Förderung des Generationswechsels

UHD Hessen. Finanzierung und Förderung des Generationswechsels UHD Hessen Finanzierung und Förderung des Generationswechsels Unser Dienstleistungsportfolio Beratungs- und Serviceeinrichtung des Hess. Einzelhandelsverbandes Leitstelle zur Vergabe von Fördermitteln

Mehr

Instrumentenkasten gegen die Jugendarbeitslosigkeit

Instrumentenkasten gegen die Jugendarbeitslosigkeit Instrumentenkasten gegen die Jugendarbeitslosigkeit Wie Europa die Jugendgarantie umsetzt. Die besten Instrumente und Maßnahmen, für die die Mitgliedstaaten EU-Mittel erhalten können. Mitgliedstaaten entwickeln

Mehr

Unternehmerische Initiative fördern

Unternehmerische Initiative fördern Unternehmerische Initiative fördern Mehr als Finanzierung: die DEG im Überblick Mehrwert schaffen für Entwicklung Die DEG, ein Tochterunternehmen der KfW, finanziert Investitionen privater Unternehmen

Mehr

Investitionen für Europa

Investitionen für Europa Investitionen für Europa SEITE 2 Investieren in Europas Zukunft Die Investitionsinitiative der Europäischen Kommission ist eine Antwort auf die Frage, wie wir möglichst schnell nicht nur zu abstrakten

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer

Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer Aufenthaltsgenehmigung in Spanien für Ausländer Gesetz 14/2013, vom 27. September Von Mauro Cruz-Conde Spanien hat endlich ein neues Gesetz verabschiedet, das es ermöglicht, Visen und Aufenthaltsgenehmigungen

Mehr

soziales Unternehmertum

soziales Unternehmertum Initiative für soziales Unternehmertum der Europäischen Kommission Binnenmarkt und Dienstleistungen Die elektronische Fassung dieser Broschüre ist abrufbar unter: http://ec.europa.eu/internal_market/publications/docs/sbi-brochure/sbi-brochure-web_de.pdf

Mehr

Investitionszuschuss Wagniskapital. Investitionen in junge innovative Unternehmen

Investitionszuschuss Wagniskapital. Investitionen in junge innovative Unternehmen Investitionszuschuss Wagniskapital Investitionen in junge innovative Unternehmen Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 11019 Berlin www.bmwi.de

Mehr

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Personalvorsorge aus einer Hand Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Umfassende Vorsorgelösungen Swisscanto Vorsorge AG ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Rahmen der beruflichen

Mehr

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H)

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Professionelles Beteiligungsmanagement für Wachstum und Innovation in Hessen IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) IBH Beteiligungs- Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Land Hessen

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 9.7.2003 KOM(2003) 422 endgültig MITTEILUNG DER KOMMISSION Zusammenfassender Bericht an die Entlastungsbehörde über Zahl und Art der im Jahre 2002

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG Rede von Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Sperrfrist: 28. Oktober 2014, Beginn der Hauptversammlung

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

Grundzüge der EU-Förderung

Grundzüge der EU-Förderung EU-Förderung für die Kreativwirtschaft Wie können Kreativunternehmen von EU-Programmen profitieren? Grundzüge der EU-Förderung 20.11.2014, NRW.BANK Düsseldorf Gliederung Überblick NRW.BANK EU- Finanzierung

Mehr

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild Helvetia Gruppe Unser Leitbild Unser Leitsatz Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue. Das Leitbild der Helvetia Gruppe hält die grundlegenden Werte und die Mission fest, die für alle Mitarbeitenden

Mehr

BASEL. Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher Datenbanken/Künstliche Intelligenz. franz-josef.radermacher@uni-ulm.de

BASEL. Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher Datenbanken/Künstliche Intelligenz. franz-josef.radermacher@uni-ulm.de Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher Datenbanken/Künstliche Intelligenz franz-josef.radermacher@uni-ulm.de Seite 2 Eigenkapitalunterlegung laut Basel I Aktiva Kredite, Anleihen etc. Risikogewichtete Aktiva

Mehr

FAR MORE THAN FINANCE

FAR MORE THAN FINANCE FAR MORE THAN FINANCE Möchten Sie Ihr Geschäft ausbauen? Ihren Umsatz steigern? Haben Sie Investitionsprojekte? Gemeinsam können wir Ihre Entwicklung beschleunigen. Sie sind Hersteller von Investitionsgütern

Mehr

Innerhalb der EU-Definition wird im Hinblick auf die Zielgruppe zwischen zwei Ausprägungen der Mikrofinanzierung unterschieden:

Innerhalb der EU-Definition wird im Hinblick auf die Zielgruppe zwischen zwei Ausprägungen der Mikrofinanzierung unterschieden: November 2008 Mikrofinanzierung in Deutschland I. Zusammenfassung Nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an den Wirtschaftsprofessor Mohammad Yunus aus Bangladesch im Jahre 2006 hat eine Diskussion

Mehr

Bundesgesetz über die Finanzhilfen an gewerbeorientierte Bürgschaftsorganisationen

Bundesgesetz über die Finanzhilfen an gewerbeorientierte Bürgschaftsorganisationen Bundesgesetz über die Finanzhilfen an gewerbeorientierte Bürgschaftsorganisationen 951.25 vom 6. Oktober 2006 (Stand am 15. März 2007) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt

Mehr

Präsentationsmittel für Banken und Sparkassen

Präsentationsmittel für Banken und Sparkassen ... so individuell wie Ihre Kunden! Präsentationsmittel für Banken und Sparkassen Immobilien, Finanzplanung, Altersvorsorge - Alles im Blick mit individuellen Themenordnern Register in unterschiedlichen

Mehr

Zukunft unternehmen 20 Jahre Bürgschafts bank Sachsen: Effekte auf die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen Vorstellung der Studie

Zukunft unternehmen 20 Jahre Bürgschafts bank Sachsen: Effekte auf die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen Vorstellung der Studie Bürgschaftsbank Sachsen GmbH Anton-Graff-Straße 20 / 01309 Dresden Telefon 0351 4409-0 / Telefax 0351 4409-450 info@bbs-sachsen.de / www.bbs-sachsen.de Zukunft unternehmen 20 Jahre Bürgschafts bank Sachsen:

Mehr

Treibende Faktoren und Herausforderungen

Treibende Faktoren und Herausforderungen Treibende Faktoren und Herausforderungen Definitionen Treibende Faktoren der Wettbewerbsfähigkeit - Elemente, welche die Wettbewerbsfähigkeit und Leistung von Unternehmen beeinflussen und zu ihrem Wachstum

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop. Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop

Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop. Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop Wer ist die Bank Coop? Geschichte 1927 Bank der "Genossenschaften und Gewerkschaften" 1928

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

ISMS bei DENIC. Boban Krsic (Information Security Officer) Berlin, den 14. Februar 2014

ISMS bei DENIC. Boban Krsic (Information Security Officer) Berlin, den 14. Februar 2014 ISMS bei DENIC Boban Krsic (Information Security Officer) Berlin, den 14. Februar 2014 Agenda Kurzvorstellung DENIC eg ISMS bei DENIC Entwicklung des ISMS bei DENIC Risikomanagement im Bereich Information

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Leseprobe. Muhammad Yunus. Social Business. Von der Vision zur Tat. Übersetzt von Werner Roller ISBN: 978-3-446-42351-0

Leseprobe. Muhammad Yunus. Social Business. Von der Vision zur Tat. Übersetzt von Werner Roller ISBN: 978-3-446-42351-0 Leseprobe Muhammad Yunus Social Business Von der Vision zur Tat Übersetzt von Werner Roller ISBN: 978-3-446-42351-0 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42351-0

Mehr

Familiengeführte Unternehmen auf dem Land Modell mit Zukunft?! Dominique Otten-Pappas MBA Schwerte, 29.10.2013

Familiengeführte Unternehmen auf dem Land Modell mit Zukunft?! Dominique Otten-Pappas MBA Schwerte, 29.10.2013 Familiengeführte Unternehmen auf dem Land Modell mit Zukunft?! Dominique Otten-Pappas MBA Schwerte, 29.10.2013 Kurzvorstellung des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU) Institutsgründung 1998

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

EIB Gelder für den Wohnungsbau. VWBF Symposium 23. April 2015

EIB Gelder für den Wohnungsbau. VWBF Symposium 23. April 2015 EIB Gelder für den Wohnungsbau VWBF Symposium 23. April 2015 Mag. Barbara Mulder-Bahovec Stv. Abteilungsleiterin Finanzierungen in Zentraleuropa Europäische Investitionsbank 21/04/2015 Europäische Investitionsbank-Gruppe

Mehr

DIENSTLEISTUNGEN VON ALLGEMEINEM INTERESSE : SCHLÜSSEL FÜR EINE NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

DIENSTLEISTUNGEN VON ALLGEMEINEM INTERESSE : SCHLÜSSEL FÜR EINE NACHHALTIGE ENTWICKLUNG DIENSTLEISTUNGEN VON ALLGEMEINEM INTERESSE : SCHLÜSSEL FÜR EINE NACHHALTIGE ENTWICKLUNG Ein Positionspapier der Grünen/EFA 12. Mai 2006 Alain Lipietz und Pierre Jonckheer LEISTUNGSFÄHIGE DIENSTLEISTUNGEN

Mehr

Umfrage: Unternehmen und ihre Kreditinformationen

Umfrage: Unternehmen und ihre Kreditinformationen Umfrage: Unternehmen und ihre Kreditinformationen Gegenstand der Umfrage: Die Europäische Kommission möchte kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zu Finanzierungen erleichtern. Ein Hindernis

Mehr

Mikrofinanz Brücken schlagen

Mikrofinanz Brücken schlagen Brücken schlagen Frage: Wie kann eine der weltweit führenden Banken zur Bekämpfung von Armut beitragen? Antwort: Wir setzen unsere Mittel in genau definierten Bereichen ein, wo wir nachhaltige und messbare

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen

MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen Formen der Armut Medizinische Versorgung Diversifiziertes Nahrungsangebot Reines Wasser Toiletten Bildung Soziale Absicherung Wohnung Energie Armut weltweit UN Millenium

Mehr

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Immobilien sind unsere Leidenschaft. www.ggi-hamburg.de

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Immobilien sind unsere Leidenschaft. www.ggi-hamburg.de Immobilien sind unsere Leidenschaft. Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. Unsere Geschäftsbereiche 3. Vermietung 4. Verkauf & Bewertung 5. Projektberatung 6. Verwaltung 7. Geschäftsführung - 2 - 1 Überblick

Mehr

SPARDA-BANK HAMBURG EG PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung.

SPARDA-BANK HAMBURG EG PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung. PRIVATE BANKING Individuelle und ganzheitliche Vermögensplanung. UNSER BANKGEHEIMNIS: EHRLICHE BERATUNG UND TRANSPARENTE KOSTEN. Traditionelle Werte und modernste Bankdienstleistungen die Sparda-Bank Hamburg

Mehr

Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen Duales Studium Hessen ESF-Jahresveranstaltung 2013 27. August 2013 - Mörfelden Das duale Studium im Kontext des gemeinsamen europäischen Arbeitsmarktes Chancen für die Fachkräftesicherung in Europa Peter

Mehr

Empowering Youth 4 Business - Jungunternehmer- und Kleingewerbeförderung in Myanmar

Empowering Youth 4 Business - Jungunternehmer- und Kleingewerbeförderung in Myanmar Empowering Youth 4 Business - Jungunternehmer- und Kleingewerbeförderung in Myanmar Ausgangslage Trotz ersten ermutigenden Wirtschaftsreformen, ausländischen Investitionen nach Aussetzung der internationalen

Mehr

geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind und von Unterstützung- und Dienstleistungen ausgeschlossen sein können,

geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind und von Unterstützung- und Dienstleistungen ausgeschlossen sein können, Beschluss Nr. 110 des UNHCR-Exekutivkomitees über Flüchtlinge mit Behinderungen und andere Personen mit Behinderungen, die Schutz und Unterstützung von UNHCR erhalten verabschiedet auf seiner 61. Sitzung

Mehr

Dokumentation. zur. Instituts-Vergütungsverordnung. Stand: April 2011

Dokumentation. zur. Instituts-Vergütungsverordnung. Stand: April 2011 Dokumentation zur Instituts-Vergütungsverordnung Stand: April 2011 Seite 1 Dokumentation zur Instituts-Vergütungsverordnung Stand: April 2011 Beschreibung des Geschäftsmodells Die Raiffeisenbank Kaisersesch-Kaifenheim

Mehr

Leichte Sprache Informationen zum Europäischen Sozialfonds (ESF) Was ist der Europäische Sozialfonds?

Leichte Sprache Informationen zum Europäischen Sozialfonds (ESF) Was ist der Europäische Sozialfonds? Leichte Sprache Informationen zum Europäischen Sozialfonds (ESF) Was ist der Europäische Sozialfonds? Der Europäische Sozialfonds ist ein Geldtopf der Europäischen Union für Ausgaben für Menschen. Die

Mehr

Intelligente Energie Europa 2007-2013

Intelligente Energie Europa 2007-2013 PTJ Intelligente Energie Europa 2007-2013 Ergebnisse der Projektförderung Ute Roewer Mai 2015 Beteiligung deutscher Partner an IEE An den Aufrufen des Programms Intelligente Energie Europa (IEE) einem

Mehr

Ablauf der Finanzmarktkrise

Ablauf der Finanzmarktkrise Ablauf der Finanzmarktkrise Münster, 04. Mai 2010 04.05.2010; Chart 1 Ausgangslage im Vorfeld der internationalen Finanzkrise Zusammenbruch der New Economy 2001 / Anschlag am 09.11.2001. Anstieg der Wohnimmobilienpreise

Mehr

Banking meets Ländlicher Raum:

Banking meets Ländlicher Raum: Banking meets Ländlicher Raum: Die Renaissance der Bodenständigkeit Bankdienstleistungen für ländliche Räume im europäischen Vergleich EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK Mag. Barbara Mulder-Bahovec & Dr. Harald

Mehr

Ausblick und Perspektiven

Ausblick und Perspektiven Wissensbilanz Made in Germany Ausblick und Perspektiven www.bmwa.bund.de 19. Oktober 2005 1 Wissensbilanz Made in Germany Wie alles begann (Phase I) Wo stehen wir heute (Phase II) Wie geht es weiter (Phase

Mehr

Europäische Forschungsförderung für Unternehmen. 21. Technologie- und InnovationsFORUM Pfalz

Europäische Forschungsförderung für Unternehmen. 21. Technologie- und InnovationsFORUM Pfalz Europäische Forschungsförderung für Unternehmen Dr.-Ing. Julia Dohnt-Glander 21. Technologie- und InnovationsFORUM Pfalz Ihr Partner für Technologie- und Wissenstransfer in Rheinland-Pfalz Ein Tochterunternehmen

Mehr

Europäischer Sozialfonds

Europäischer Sozialfonds Europäischer Sozialfonds Investitionen in Menschen Europäische Kommission Diese Broschüre liegt in allen Amtssprachen der EU vor. Weder die Europäische Kommission noch irgendeine Person, die im Namen der

Mehr

Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM

Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM Sie kennen den Markt Ihrer Produkte und das Stärken- und Schwächenprofil genau und verbessern ihre Leistung kontinuierlich. Durch das Wissen ihrer Kundenzufriedenheit

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Mehr Effizienz für das produzierende Gewerbe

Mehr Effizienz für das produzierende Gewerbe Energiemanagement Mehr Effizienz für das produzierende Gewerbe } Energiekosten nachhaltig senken und Steuervorteile sichern! } Voraussetzungen für Zertifizierung erfüllen (DIN EN ISO 50001 und DIN EN 16247-1)

Mehr

Präzision in Kunststoff. Weißer + Grießhaber GmbH

Präzision in Kunststoff. Weißer + Grießhaber GmbH Präzision in Kunststoff Weißer + Das WertSchöpfungsSystem WSS der Weißer + Ein Logo mit Symbolkraft: WSS steht für die Bündelung verschiedener, erfolgsorientierter Maßnahmen unter einem System. Mit definierten

Mehr

DEG Wir finanzieren Chancen in Zukunftsmärkten DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh

DEG Wir finanzieren Chancen in Zukunftsmärkten DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh DEG Wir finanzieren Chancen in Zukunftsmärkten DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbh 9. Jahreskonferenz von German Water Partnership: Innovative Finanzierungsmechanismen für internationale

Mehr

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Marcus Bidmon 03.02.2014 COSME: UNTERSTÜTZUNG IN ENGER VERBINDUNG MIT HORIZON 2020 COSME = Programm zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Unsere Menschen

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Unsere Menschen Unsere Erfolge 2009 2014 Wer wir sind Wir sind die größte politische Familie in Europa, angetrieben von unseren christdemokratischen Werten. Wir sind die Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europäischen

Mehr

Europäische Kommission. EU Wettbewerbsrecht. Wettbewerbsregeln für staatliche Beihilfen. Stand: 1. Juli 2012 * HANDBÜCHER ZUM WETTBEWERBSRECHT

Europäische Kommission. EU Wettbewerbsrecht. Wettbewerbsregeln für staatliche Beihilfen. Stand: 1. Juli 2012 * HANDBÜCHER ZUM WETTBEWERBSRECHT Europäische Kommission EU Wettbewerbsrecht Wettbewerbsregeln für staatliche Beihilfen Stand: 1. Juli 2012 * HANDBÜCHER ZUM WETTBEWERBSRECHT Brüssel, 2012 EU Wettbewerbsrecht Wettbewerbsregeln für staatliche

Mehr

Teilweise wird auch zwischen Mikrofinanzierungen durch Banken und dem sog. Microlending differenziert:

Teilweise wird auch zwischen Mikrofinanzierungen durch Banken und dem sog. Microlending differenziert: Mikrofinanzierung Was sind Mikrofinanzierungen? Nach der EU-Definition handelt es sich bei Mikrofinanzierungen um gewerbliche Finanzierungen mit einem Volumen bis zu 25.000 Euro. Der Begriff Mikrofinanz

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen

MikroSTARTer Niedersachsen PRODUKTINFORMATION (STAND 20.08.2015) MikroSTARTer Niedersachsen EUROPÄISCHE UNION Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere

Mehr

Progress- Mikrofinanzierung. Unternehmerprofile

Progress- Mikrofinanzierung. Unternehmerprofile Progress- Mikrofinanzierung Unternehmerprofile Nur ein Jahr nach seinem Start wurden im Rahmen des Mikro finanzierungsinstruments Progress bereits Mikrokredite in Höhe von 27 Millionen Euro gewährt, um

Mehr

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch Swiss Mergers and Acquisitions Firmenvorstellung in Deutsch 1 Index zur Firmenvorstellung Page Was wir für Sie tun können 3 4 Unser Leistungen Business-Verkauf 5 Unser Leistungen Business-Kauf 6 7 Unser

Mehr

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds EIF RSI Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds Mag. Susanne Götz- Hollweger, UniCredit Bank Austria AG, Export- und Investitionsfinanzierung Kooperation

Mehr

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen.

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen. Mobile Personal Clouds with Silver Linings Columbia Institute for Tele Information Columbia Business School New York, 8. Juni 2012 Giovanni Buttarelli, Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter

Mehr

Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung

Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung Clusterfonds Start-Up! Die Brücke zur Start-Up-Finanzierung SIE SIND ERFOLG- REICH GESTARTET? Beim Übergang von der Seed-Phase zur Start-Up- Phase müssen junge Technologieunternehmen hohe Hürden überwinden,

Mehr

WAS UNTERNEHMEN WOLLEN.

WAS UNTERNEHMEN WOLLEN. GELD VERDIENEN. WACHSEN. IMAGE. ZUFRIEDENE INNOVATIV SEIN. KUNDEN. VERNÜNFTIGE FINANZIERUNG. GUTER ARBEITGEBER SEIN. MEHR KUNDEN. BESSER VERKAUFEN. DIE RICHTIGEN MITARBEITER. WAS UNTERNEHMEN WOLLEN. Wirtschaftlicher

Mehr