FIRMENMITGLIEDSCHAFT. und Partnerschaft mit Schulen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FIRMENMITGLIEDSCHAFT. und Partnerschaft mit Schulen"

Transkript

1 FIRMENMITGLIEDSCHAFT und Partnerschaft mit Schulen

2 KATEGORIEN FIRMENMITGLIEDSCHAFT Bronze Silber Gold Platin Firmen bis 5 Mitarbeitende bis ca. 50 Mitarbeitende bis ca. 100 Mitarbeitende mit mehr als 100 Mitarbeitenden Jahresbeitrag CHF 500. CHF 900. CHF CHF 000. Leistungen VIW Einzelmitgliedschaften mit Anlässen und Vergünstigungen Teilnahme am VIW Up(to)date 1 Person Personen 3 Personen Mailing an Mitglieder jährlich 1 Mailing Print oder Mailings 1xPrint und 1 oder x 3 Mailings max. 1xPrint, 3x 4 Mailings max. 1xPrint, 3 4x Stelleninserate pro Kalenderjahr Computerworld Exemplare Jährlicher Fachbeitrag in der Computerworld 1 1 Fachreferat an VIW AfterSix oder Durchführung 1 kommerzieller Anlass Banner und Prospekt bzw. Give Away Werbung an Generalversammlung und Social Event Selbstportrait auf der Website VIW

3 WIR STELLEN UNS VOR Der VIW ist der führende Fachverband der Wirtschaftsinformatik. Als eine Organisation der Arbeitswelt (OdA) vertritt der VIW die Interessen der Berufswelt Informatik und Wirtschaftsinformatik. Der VIW wirkt aktiv in der Informatikbildung mit, vernetzt die Mitglieder zum gegenseitigen Nutzen und stärkt die Berufsgruppe Wirtschaftsinformatik. Der VIW wurde 1985 gegründet und umfasst aktuell 1600 Einzel- und ca. 30 Firmenmitglieder. Damit ist der VIW der grösste ICT-Fachverband der Schweiz. FIRMENMITGLIEDER UND PARTNER Firmenmitglieder und Partner unterstützen die Zielsetzung und Aktivitäten des VIW und richten regelmässig Angebote an die Mitglieder. Sie profitieren in vielfältiger Weise vom Netzwerk und den Dienstleistungen des VIW. EINZELMITGLIEDSCHAFT Aufgenommen werden alle ICT-Fachkräfte mit qualifiziertem Abschluss oder in Ausbildung. Sie profitieren von vollem Zugriff auf das VIW Netzwerk, einem Jahresabonnement der Computerworld, von zahlreichen Veranstaltungen sowie attraktiven Vergünstigungen in verschiedenen Lebensbereichen. Während dem Studium oder der Weiterbildung gewährt Ihnen der VIW Vorzugskonditionen auf dem Mitgliederbeitrag und hält spezielle Vergünstigungen bereit. Bei den nebenstehenden aufgeführten Leistungen handelt es sich um Beispiele. Je nach Ihren Wünschen, können Leistungen auch verändert werden. (z.b. keine Fachartikel dafür zusätzliche Stelleninserate). Sprechen Sie mit uns.

4 PARTNERSCHAFT SCHULEN Unser Angebot gilt ausgeprägt den Bildungsangeboten auf Tertiärstufe. Wir sind Träger des Rahmenlehrplans HF Wirtschaftsinformatik und arbeiten in zahlreichen Gremien, Arbeitsgruppen und Prüfungskommissionen mit. Mit Schulungsanbietern pflegen wir Partnerschaften. Gemeinsam stellen wir die zielgerichtete Gestaltung von Lehrgängen, Diplom- und Nachdiplomstudien im Fachbereich der Informatik und Wirtschaftsinformatik sicher. Der finanzielle Beitrag der Schule ist abhängig von der Unternehmensgrösse, der Anzahl Standorte und Klassen. Er liegt zwischen CHF und CHF jährlich. LEISTUNGEN VIW Begünstigte Einzelmitgliedschaften inklusive Teilnahme an VIW-Anlässen und Anrecht auf Vergünstigungen kostenlose Teilnahmen an der jährlichen Weiterbildungsveranstaltung für Dozierende und Experten Vorzugskonditionen für weitere Teilnehmende an der Weiterbildungsveranstaltung für Dozierende Kostenlose Teilnahme 1 Person am VIW Up(to)date Beliebig viele Stelleninserate für Dozierende und Experten auf VIW-Portal Auflistung inkl. Verlinkung als Schulungsanbieter auf Website des VIW Einladung zu Events der Schule an VIW-Mitglieder Fachartikel-Publikation der besten Diplomarbeiten KONTAKT VIW-Verband der Wirtschaftsinformatik l l Geschäftsstelle: CH-5037 Muhen

5 Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare Geschäftsantwortsendung Invio commerciale risposta Envoi commerical-réponse VIW Verband der Wirtschaftsinformatik Geschäftsstelle 5037 Muhen

6 ART DER PARTNERSCHAFT Bronze Silber Gold Platin Partner (Schule) Ich möchte noch mehr Informationen erhalten, bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Firma Zusatz Adresse/Postfach PLZ/Ort Name Ansprechperson Vorname Telefon Mail Internet Anzahl Mitarbeiter Datum Unterschrift

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern.

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern. zoopatenschaften Für Tiere und Pflanzen Verbunden mit dem Zoo Zürich Als einer der weltweit führenden Zoos setzen wir uns hohe Ziele. Wir zeigen die Tiere in grosszügigen, naturnah gestalteten Lebensräumen

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 14. März 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich evaluieren

Mehr

Weil das Baupersonal faire Lösungen braucht.

Weil das Baupersonal faire Lösungen braucht. Weil das Baupersonal faire Lösungen braucht. Die erste Arbeitnehmerorganisation nur für das Baugewerbe. Faire Lösungen für alle novatrava ist die Fachgruppe von Baukader Schweiz für das Baupersonal. Die

Mehr

Die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013. Heute richtig entscheiden. Für den Erfolg von Morgen. Donnerstag, 15. Mai 2014 in Winterthur

Die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013. Heute richtig entscheiden. Für den Erfolg von Morgen. Donnerstag, 15. Mai 2014 in Winterthur Alpha Events: Erfahren, was zählt. Persönliche Einladung Die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013 Heute richtig entscheiden. Für den Erfolg von Morgen. Donnerstag, 15. Mai 2014 in Winterthur Veranstaltungsort

Mehr

SACHBEARBEITER/IN PERSONALWESEN

SACHBEARBEITER/IN PERSONALWESEN SACHBEARBEITER/IN PERSONALWESEN mit Abschluss edupool.ch/ KV Schweiz SIE MÖGEN DIE ARBEIT MIT MENSCHEN Mit dem Diplom Sachbearbeiter/in Personalwesen BZZ edupool.ch KV Schweiz erhalten Sie einen anerkannten

Mehr

Spenden JURTEN FüR die ANlAgEN von MoRgEN

Spenden JURTEN FüR die ANlAgEN von MoRgEN SpendenJURTEN Für die Anlagen von Morgen MITBAUEN AN IHREM ZOO Als einer der weltweit führenden Zoos setzen wir uns hohe Ziele. Wir zeigen die Tiere in grosszügigen, naturnah gestalteten Lebensräumen und

Mehr

Das Intensivseminar. Ich bin Vorgesetzter Mitarbeiterführung in Richtung Erfolg

Das Intensivseminar. Ich bin Vorgesetzter Mitarbeiterführung in Richtung Erfolg Das Intensivseminar Ich bin Vorgesetzter Mitarbeiterführung in Richtung Erfolg Ausgangslage In der Hotellerie und Gastronomie ist die Führung von Mitarbeitern eine der grössten Herausforderungen für Vorgesetzte.

Mehr

Tag des Rechnungswesens 9. November 2009 Kaufleuten Zürich. Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz?

Tag des Rechnungswesens 9. November 2009 Kaufleuten Zürich. Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz? Tag des Rechnungswesens 9. November 2009 Kaufleuten Zürich Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz? Kaufmännische Bildung ohne Buchungssatz? Dieser Tag des Rechnungswesens soll zeigen, wie wichtig das

Mehr

Einladung zum Vortragsabend Brustgesundheit und -schönheit. Donnerstag, 23. Oktober 2014. Kompetenz, die lächelt.

Einladung zum Vortragsabend Brustgesundheit und -schönheit. Donnerstag, 23. Oktober 2014. Kompetenz, die lächelt. Einladung zum Vortragsabend Brustgesundheit und -schönheit Donnerstag, 23. Oktober 2014 Kompetenz, die lächelt. Das begehbare Brustmodell klärt auf Während der Besichtigung des begehbaren Brustmodells

Mehr

Natürlich ökologisch.

Natürlich ökologisch. Natürlich ökologisch. In die Zukunft mit tiefblauem und gelbem Ökostrom. ewz.ökopower und ewz.solartop. Zwei Stromprodukte mit höchstem Qualitätslabel. Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Ökostromprodukten:

Mehr

Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege. Kommunizieren Reden Verstehen Die Kommunikationstagung für Pflegende

Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege. Kommunizieren Reden Verstehen Die Kommunikationstagung für Pflegende Partnerorganisation des SBK Bern für alle Berufe in der Pflege Sektion Bern Section de Berne Kommunizieren Reden Verstehen Die Kommunikationstagung für Pflegende Herbsttagung, 20. Oktober 2015 Hörsaal

Mehr

5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration

5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration 5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration Treuhand, Buchhaltung von A bis Z, Steuerberatung, Unternehmensberatung, Informatiklösungen kompetent, seriös,

Mehr

rhiienergie Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien nachhaltig nah.

rhiienergie Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien nachhaltig nah. rhiienergie Förderprogramm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien nachhaltig nah. Wir helfen Ihnen beim Energie sparen Unsere Motivation Energiestadt Wir sind ein verantwortungsbewusster Energieversorger

Mehr

Demenz und Lebensgestaltung Interprofessionell, innovativ und ethisch Denken und Handeln

Demenz und Lebensgestaltung Interprofessionell, innovativ und ethisch Denken und Handeln Berner Fachhochschule Kompetenzzentrum Gerontologie Stiftung Diakonissenhaus Bern Diploma of Advanced Studies Demenz und Lebensgestaltung Interprofessionell, innovativ und ethisch Denken und Handeln In

Mehr

GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch. Preis

GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch. Preis GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch Angebot 1 10/10 Mbit/s 30. /Mt. Angebot 2 29.50/Mt.* Angebot 3 5/5 Mbit/s 45. /Mt.**

Mehr

Werden Sie Genossenschafter! Genossenschaft Elektra, Jegenstorf

Werden Sie Genossenschafter! Genossenschaft Elektra, Jegenstorf Werden Sie Genossenschafter! Genossenschaft Elektra, Jegenstorf Starke Tradition bereit für die Zukunft Die Genossenschaft Elektra, Jegenstorf, ist ein tradi tionsreiches Unternehmen und versorgt ihre

Mehr

KOLLEKTIVVERSICHERUNG BETRIEBSRECHTSSCHUTZ

KOLLEKTIVVERSICHERUNG BETRIEBSRECHTSSCHUTZ **** KOLLEKTIVVERSICHERUNG BETRIEBSRECHTSSCHUTZ *** FÜR MITGLIEDER **** EXKLUSIV FÜR MITGLIEDER **** RECHTSSCHUTZ FÜR UNTERNEHMEN Gebäudehülle Schweiz bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit swissbroke, unabhängige

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 19. September 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich

Mehr

Diagnose Krebs was nun?

Diagnose Krebs was nun? Diagnose Krebs was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Die Leistungen der Krebsliga Zürich für Krebsbetroffene und Angehörige Nach der Diagnose Krebs stehen Betroffene sinnbildlich

Mehr

ZAB-Strom: Was wurde erreicht?

ZAB-Strom: Was wurde erreicht? ZAB-Strom: Was wurde erreicht? In zwei Jahren wurde über 4.5 Millionen kwh ZAB-Strom aus regionalen Abfällen verkauft erneuerbare, CO2-neutrale Energie aus der Region für die Region. Wertvolle Energie

Mehr

Einladung. Fachtagung IMAGEtechnology. 3. Juli 2014 Four Points by Sheraton Sihlcity Hotel, Zürich

Einladung. Fachtagung IMAGEtechnology. 3. Juli 2014 Four Points by Sheraton Sihlcity Hotel, Zürich Einladung 3. Juli 2014 Four Points by Sheraton Sihlcity Hotel, Zürich Einladung Liebe Geschäftspartner Mit einer dünnschichtigen Aussenwärmedämmung geniessen Sie viel Freiheit bei der Gestaltung einer

Mehr

EINLADUNG ABACUS INFORMATIONSVERANSTALTUNG "WORK SMART"

EINLADUNG ABACUS INFORMATIONSVERANSTALTUNG WORK SMART EINLADUNG ABACUS INFORMATIONSVERANSTALTUNG "WORK SMART" TOI TOI AG, Furtbachstrasse 14, 8107 Buchs ZH Mittwoch, 22. Juni 2016, 16.00 Uhr Nutzen Sie Ihre Gewinnchance Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

Neu! GastroTime Version 2011 und TOC. GastroTime. mit Stempeluhr mit Ausweislesegerät erhältlich

Neu! GastroTime Version 2011 und TOC. GastroTime. mit Stempeluhr mit Ausweislesegerät erhältlich Neu! mit Stempeluhr mit Ausweislesegerät erhältlich GastroTime Version 2011 und TOC die Softwarelösung für die rationelle Planung und Kontrolle der Arbeitszeit GastroTime Mit GastroTime sparen Sie Zeit

Mehr

GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch. Preis

GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch. Preis GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch Angebot 1 10/10 Mbit/s 30. /Mt. Angebot 2 29.50/Mt.* Angebot 3 5/5 Mbit/s 45. /Mt.**

Mehr

digiphone Telefonieren mit den WWZ einfach und günstig

digiphone Telefonieren mit den WWZ einfach und günstig digiphone Telefonieren mit den WWZ einfach und günstig Die kostensparende Art zu telefonieren Telefonieren über das Kabelnetz? Das ist digiphone. Einfach und günstig! Überzeugende Argumente GÜNSTIG Telefonieren

Mehr

Soziale Arbeit Forschung Interkulturelle Übersetzung und Vermittlung

Soziale Arbeit Forschung Interkulturelle Übersetzung und Vermittlung Soziale Arbeit Forschung Interkulturelle Übersetzung und Vermittlung Zürcher Fachhochschule www.sozialearbeit.zhaw.ch Interkulturelle Übersetzung und Vermittlung: Die Zusammenarbeit zwischen nicht deutschsprachigen

Mehr

Bitte schildern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang: Schulabschluss/Studium: Berufsausbildung/beruflicher Werdegang:

Bitte schildern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang: Schulabschluss/Studium: Berufsausbildung/beruflicher Werdegang: FIM e.v. Postfach 130531 20105 Hamburg FIM Vereinigung für Frauen im Management e.v. Postfach 130531 20105 Hamburg Antrag auf Firmen-Mitgliedschaft Firma: Ansprechpartner: Adresse: PLZ/Ort: Telefon/Fax:

Mehr

fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie Subventionierte Sprachförderung im Gastgewerbe für eine bessere Verständigung

fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie Subventionierte Sprachförderung im Gastgewerbe für eine bessere Verständigung fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie Subventionierte Sprachförderung im Gastgewerbe für eine bessere Verständigung fide SPRACHKURS GASTRONOMIE/HOTELLERIE Grundlagen Sprachförderung im Gastgewerbe Die

Mehr

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Sektion Bern Section de Berne Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Ihr Wiedereinstieg in die Pflege 2015 Wollen Sie nach einer längeren Zeit in der Familienarbeit oder in pflegefernen Tätigkeiten wieder in

Mehr

Diagnose Krebs was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose Krebs was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Diagnose Krebs was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Die Leistungen der Krebsliga Zürich für Krebsbetroffene und Angehörige Die Diagnose Krebs verändert auf einen Schlag

Mehr

SAMMELDIENSTE Ein Angebot für Gewerbe und Industrie

SAMMELDIENSTE Ein Angebot für Gewerbe und Industrie Eine Dienstleistung von: SAMMELDIENSTE Ein Angebot für Gewerbe und Industrie SAMMELDIENSTE FÜR GEWERBE UND INDUSTRIE Leisibach-Entsorgung ist Ihr leistungsstarker Partner in Sachen Entsorgung und Recycling.

Mehr

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group 3V-Partner oder 3V-Firmen vermitteln uns neue Kunden-Kontakte und verdienen immer an diesen vermittelten Kunden-Aufträgen

Mehr

AbaWebTreuhand Software aus der Cloud. treuhand

AbaWebTreuhand Software aus der Cloud. treuhand AbaWebTreuhand Software aus der Cloud treuhand AbaWebTreuhand zu Ihrem Vorteil Günstige, klar definierte und kalkulierbare monatliche Kosten Keine Installation der ABACUS Software, entsprechend auch keine

Mehr

ENTRIS BANKING ACADEMY

ENTRIS BANKING ACADEMY ENTRIS BANKING ACADEMY Ihr AusbIldungspArtner für Fitness in der Anwendung der Finnova-Plattform Know-how in allen Fachbereichen (Zahlen, Sparen, Anlegen, Vorsorgen, Finanzieren) Die gezielte und individuelle

Mehr

Sponsoringpakete zum SPM 2000 Beachvolleyball-Turnier

Sponsoringpakete zum SPM 2000 Beachvolleyball-Turnier Sponsoringpakete zum SPM 2000 Beachvolleyball-Turnier 28.06.2014 2014 Version 1.0, Stand:: 05.12.2013 Seite 1 von 7 Worum geht es? SPM 2000: Die Unternehmensgruppe SPM 2000 ist ein Schulungs- und Beratungsunternehmen.

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

VSSM-Mitgliedschaft Wir bieten dem Schreiner mehr.

VSSM-Mitgliedschaft Wir bieten dem Schreiner mehr. VSSM-Mitgliedschaft Wir bieten dem Schreiner mehr. Ein Verband viele Vorteile Als Mitglied des Verbands Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM) sind Sie Teil eines grossen Netzwerks

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Wirtschaftsfrauen Schweiz

Wirtschaftsfrauen Schweiz Wirtschaftsfrauen Schweiz Wir Wirtschaftsfrauen sind die Stimme der Kaderfrauen und Unternehmerinnen der Schweiz. Wir verfügen über ein dichtes Netzwerk aus Einzelmitgliedern, Firmenmitgliedern und Kooperationspartnern.

Mehr

12.5.2012 Schreiner Happy Day

12.5.2012 Schreiner Happy Day 12.5.2012 Schreiner Happy Day TV-Sponsor von: Schreiner Happy Day «Glück teilen und gemeinsam erleben» Geschätztes VSSM-Mitglied 2012 feiert der VSSM sein 125-jähriges Bestehen dies ist ein Grund für uns

Mehr

SCHWEIZER TIERSCHUTZ STS

SCHWEIZER TIERSCHUTZ STS Unterstützt von PFERDE RAUS! PFERDEWOHL FÖRDERN 3 3 Pferde sind Herden- und Be wegungstiere. Der Schweizer Tierschutz STS fordert und fördert deshalb regelmässigen Auslauf, Weidegang und Sozialkontakt

Mehr

Dienstleistungen - Lösungen

Dienstleistungen - Lösungen EDV - IT - Server - Computer - PC - Netzwerk - Internet Dienstleistungen - Lösungen für KMU - Firmen - Organisationen Sicherheit - Optimierung - Internet - Notfallservice - Datenschutz Datensicherung -

Mehr

Sachbearbeiter/in Rechnungswesen

Sachbearbeiter/in Rechnungswesen Kanton Zürich Bildungszentrum Zürichsee Weiterbildung Sachbearbeiter/in Rechnungswesen MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ DIE ZAHLEN IM GRIFF Sie können gut mit Zahlen umgehen? Die Nachfrage nach qualifizierten

Mehr

WEISSBUCH 2004 WEISSBUCH-Seminar 2004

WEISSBUCH 2004 WEISSBUCH-Seminar 2004 WEISSBUCH 2004 WEISSBUCH-Seminar 2004 ICT-Markt Schweiz: Fakten und Zahlen Prognosen - Trends - Visionen Aufschwung 2004: Wunschdenken oder kalkulierte Euphorie? ROBERT WEISS CONSULTING 29. Januar 2004

Mehr

EINLADUNG ERP-SOFTWARE FÜR ARBEITSZEIT- UND LEISTUNGSERFASSUNG

EINLADUNG ERP-SOFTWARE FÜR ARBEITSZEIT- UND LEISTUNGSERFASSUNG EINLADUNG ERP-SOFTWARE FÜR ARBEITSZEIT- UND LEISTUNGSERFASSUNG Software-Präsentation am 1. und 16. Juni 2016 Mit Beispielen aus der Praxis und Expertenvortrag SOFTWARE-PRÄSENTATION MIT BEISPIELEN AUS DER

Mehr

HANDELSSCHULE BERUFSBEGELEITEND AUFSTEIGEN. Sie möchten eine Karriere im Büro starten?

HANDELSSCHULE BERUFSBEGELEITEND AUFSTEIGEN. Sie möchten eine Karriere im Büro starten? HANDELSSCHULE MIT HANDELSDIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ BERUFSBEGELEITEND AUFSTEIGEN Sie möchten eine Karriere im Büro starten? Sie erhalten mit dem Handelsdiplom edupool /KV Schweiz einen anerkannten Abschluss

Mehr

GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch. Preis

GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch. Preis GGA Maur Kundencenter Zürich, Hafnerstrasse 17, 8005 Zürich Telefon 044 982 16 30, mail@gga-maur.ch, www.gga-maur.ch Angebot 1 10/10 Mbit/s 39. /Mt. Angebot 2 29.50/Mt.* Angebot 3 20/20 Mbit/s 89. /Mt.

Mehr

Neue Mitglieder sind Gold wert!

Neue Mitglieder sind Gold wert! Mitglieder-Werbeaktion bis 30. September 2013 Neue Mitglieder sind Gold wert! Machen Sie mit und werden Sie unser Werbebotschafter. > Unter allen WerberInnen verlosen wir 3 Goldvreneli und für jedes Neumitglied

Mehr

7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Demenz im Alltag

7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Demenz im Alltag 7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 18.00 Uhr Monakow-Hörsaal, UniversitätsSpital Zürich 7. Symposium Demenz und Neurodegeneration Liebe Kolleginnen und Kollegen

Mehr

wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze.

wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze. wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze. 3 Kranken- und Unfallversicherung 3 90% der Behandlungskosten 3 Faire, altersunabhängige Prämien 3 Gratis Lost & Found Service 3 Rechtsschutz und Reiseversicherung

Mehr

Wissen, woher der Strom kommt. Stromkennzeichnung 2013

Wissen, woher der Strom kommt. Stromkennzeichnung 2013 Wissen, woher der Strom kommt Stromkennzeichnung 2013 Geschätzte Kundinnen und Kunden Einmal jährlich informieren wir Sie über die Qualität und Herkunft des Stroms, den wir im Vorjahr gesamthaft an unsere

Mehr

Persönliche Einladung. beitrag zu einer wirksamen wirtschaft. Hotel Widder, Zürich Montag, 4. Juni 2012 14:30 19:00 Uhr

Persönliche Einladung. beitrag zu einer wirksamen wirtschaft. Hotel Widder, Zürich Montag, 4. Juni 2012 14:30 19:00 Uhr Persönliche Einladung Corporate Governance beitrag zu einer wirksamen wirtschaft Hotel Widder, Zürich Montag, 4. Juni 2012 14:30 19:00 Uhr Corporate Governance herausforderung für die unternehmensführung

Mehr

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige einfach da, wenns schwierig wird Diagnose Krebs Diagnose was Krebs nun? was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Mehr

Internet von WWZ. Der schnellste Zugang ins Web

Internet von WWZ. Der schnellste Zugang ins Web Internet von WWZ Der schnellste Zugang ins Web Willkommen bei den WWZ Internet über das Kabelnetz: Wie funktionierts? Ihr Internet läuft nicht wie bei anderen Anbietern über die Telefonleitung, sondern

Mehr

3 Stromprodukte zur Auswahl. Nichts machen... Rorschach bewegt

3 Stromprodukte zur Auswahl. Nichts machen... Rorschach bewegt 3 Stromprodukte zur Auswahl Nachhaltige Stromzukunft Neue Stromprodukte ab 1. Januar 2016 Ob Kernstrom, Basisstrom oder Ökostrom bei den Technischen Betrieben Rorschach sind Sie immer gut versorgt. Falls

Mehr

Grundkurs 1 + 2 MIT E-LEARNING

Grundkurs 1 + 2 MIT E-LEARNING Grundkurs 1 + 2 R N IN M IT E - L E A G Grundkurs 1 Zielgruppe Der Kurs vermittelt das Grundwissen, welches einen optimalen Brancheneinstieg gewährleistet und richtet sich entsprechend an Neu- oder Wiedereinsteiger/innen

Mehr

Das Stromangebot in Hochdorf. «Ich habe die Wahl»

Das Stromangebot in Hochdorf. «Ich habe die Wahl» Das Stromangebot in Hochdorf «Ich habe die Wahl» Als Stromkunde der WWZ haben Sie die Wahl! NEU: GRUNDVERSORGUNG MIT 100 % STROM AUS WASSERKRAFT Ab 2012 beliefern wir unsere Privat- und Gewerbekunden mit

Mehr

solarmeilen Beteiligen Sie sich am Solarstromprojekt Schulhaus Feldmeilen!

solarmeilen Beteiligen Sie sich am Solarstromprojekt Schulhaus Feldmeilen! solarmeilen Beteiligen Sie sich am Solarstromprojekt Schulhaus Feldmeilen! Möchten Sie sich für eine nachhaltige Energieversorgung engagieren? Möchten Sie lokalen Solarstrom produzieren? Sind Sie jedoch

Mehr

WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005

WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005 WB 2005 Flyer PDF 11.01.2005 19:39 Uhr Seite 1 WEISSBUCH 2005 WEISSBUCH-Seminar 2005 ICT-Markt Schweiz: Fakten und Zahlen Prognosen - Trends - Visionen Innovationen: bereden oder umsetzen? ROBERT WEISS

Mehr

Ihre Kooperationsmöglichkeiten in 2015 mit der Flughafenregion Zürich

Ihre Kooperationsmöglichkeiten in 2015 mit der Flughafenregion Zürich Ihre Kooperationsmöglichkeiten in 2015 mit der Flughafenregion Zürich Jahrespartnerschaften und Wirtschaftsforum 2015 mit «Mr. Wall-street Jens Korte» März 2015 Flughafenregion Zürich 1 Inhalt Jahrespartnerschaften

Mehr

Training und Coaching. Housekeeping. Kompetent. Speditiv. Gästeorientiert. Das modulare, betriebsinterne Training für Mitarbeitende im Housekeeping

Training und Coaching. Housekeeping. Kompetent. Speditiv. Gästeorientiert. Das modulare, betriebsinterne Training für Mitarbeitende im Housekeeping Training und Coaching Housekeeping Kompetent. Speditiv. Gästeorientiert. Das modulare, betriebsinterne Training für Mitarbeitende im Housekeeping Warum Training für Mitarbeitende im Housekeeping? Ausgangslage

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Erfolgreiche IT-Projekte Persönliche Einladung zum Alpha Techday Herbst 2015 Dienstag, 15. September 2015 Hotel Congress Einstein, St. Gallen IT-Trends aus erster Hand. IT-Risiken richtig abgedeckt. Programm

Mehr

Mitgliederreglement. *** Kooperationspartner, Sponsoren und Gönner. Verein AARGAU Tourismus

Mitgliederreglement. *** Kooperationspartner, Sponsoren und Gönner. Verein AARGAU Tourismus Mitgliederreglement *** Kooperationspartner, Sponsoren und Gönner Verfasser Verein AARGAU Tourismus Genehmigung durch Generalversammlung 09. April 2013 Inhalt 1. Vision touristisches Dachmarketing... 2

Mehr

Wissen, woher der Strom kommt. Stromkennzeichnung 2013

Wissen, woher der Strom kommt. Stromkennzeichnung 2013 Wissen, woher der Strom kommt Stromkennzeichnung 2013 Strom bewusst wählen Bei CKW entscheiden Sie, welches Stromprodukt Sie beziehen. Ob erneuerbare oder konventionelle Energie: Mit Ihrer Wahl beeinflussen

Mehr

Sunrise stories. Mehr Komfort, bessere Unterhaltung: Das neue Sunrise TV. Alles im Griff mit der neuen Mein Konto App.

Sunrise stories. Mehr Komfort, bessere Unterhaltung: Das neue Sunrise TV. Alles im Griff mit der neuen Mein Konto App. Sunrise stories Mehr Komfort, bessere Unterhaltung: Das neue Sunrise TV. High Speed Internet dank LTE-Technologie. Alles im Griff mit der neuen Mein Konto App. Mit Sunrise kann Weihnachten kommen. Sunrise

Mehr

«Wirkungsvoll werben, auftreten und wirken»

«Wirkungsvoll werben, auftreten und wirken» Frauentag 2011 Die Tagung für Frauen aus der Holzbranche Freitag, 9. September, Nottwil Freitag, 16. September, Bern Freitag, 23. September, St. Gallen «Wirkungsvoll werben, auftreten und wirken» «Alle

Mehr

Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson

Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson Einladung 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose und Morbus Parkinson Donnerstag, 18. August 2011, 16.00 18.15 Uhr, Monakow-Hörsaal UniversitätsSpital Zürich 1. Neurovote-Fortbildung Multiple Sklerose

Mehr

Kollektivversicherung Betriebsrechtsschutz

Kollektivversicherung Betriebsrechtsschutz **** Kollektivversicherung Betriebsrechtsschutz *** FÜR MITGLIEDER **** EXKLUSIV FÜR MITGLIEDER **** REchtsschutz für Unternehmen Gebäudehülle Schweiz bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit swissbroke, unabhängige

Mehr

Fachverband für digitale Medienproduktion

Fachverband für digitale Medienproduktion Die Fachgruppe PrePress Schweiz lanciert NETWORK Die Digitalisierung hat die Medienproduktion nachhaltig verändert. Das Publishing entwickelt sich einerseits rasch weiter, andererseits wächst es immer

Mehr

Ihr Strom wird neu gemixt!

Ihr Strom wird neu gemixt! Ihr Strom wird neu gemixt! GrauStrom Seit Jahren bietet die a.en ihren Kundinnen und Kunden in Olten Ökostrom an. Die vom Verwaltungsrat der Städtischen Betriebe Olten (sbo) im Herbst 2011 beschlossene

Mehr

Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch. 3. 6.9.2015 Messe Zürich. Do So 10 18 bauen-modernisieren.

Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch. 3. 6.9.2015 Messe Zürich. Do So 10 18 bauen-modernisieren. Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch 3. 6.9.2015 Messe Zürich Do So 10 18 bauen-modernisieren.ch «An einer Messe geht es vor allem um zwei Dinge: Neuigkeiten

Mehr

Die MPA unibe Alumni stellen sich vor

Die MPA unibe Alumni stellen sich vor Die MPA unibe Alumni stellen sich vor Unsere Organisation wurde am 6. Oktober 2005 gegründet. Sie steht allen Absolventinnen und Absolventen des Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität

Mehr

Und Sie? Wie schützen Sie das, was Ihnen wichtig ist?

Und Sie? Wie schützen Sie das, was Ihnen wichtig ist? Und Sie? Wie schützen Sie das, was Ihnen wichtig ist? Verlassen Sie sich lieber auf die Sicherheitsdienste und Alarmanlagen des Schweizer Marktführers. IHRE SICHERHEITS- LÖSUNG Wussten Sie, dass es im

Mehr

A m n e m l e d l ung ung G undk undk s ur E s i Enf i ühr ung ühr ung e N tezts z c s hut c z hut z

A m n e m l e d l ung ung G undk undk s ur E s i Enf i ühr ung ühr ung e N tezts z c s hut c z hut z Kurs Schutztechnik Grundkurs Einführung Netzschutz Sie lernen die am häufigsten in elektrischen Versorgungsnetzen eingesetzten Schutztechniken kennen Donnerstag, 2. und Freitag, 3. Februar in Aarau Grundkurs

Mehr

Strassenmeisterkurse. Strassenmeisterkurse 2015. 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015. in Nottwil

Strassenmeisterkurse. Strassenmeisterkurse 2015. 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015. in Nottwil Strassenmeisterkurse 2015 Strassenmeisterkurse 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015 in Nottwil Monbijoustrasse 8, Postfach 8175, 3001 Bern Telefon 031 356 32 42 www.kommunale-infrastruktur.ch

Mehr

10 zu viel. Mit Unterstützung vom. ist viel zu viel!

10 zu viel. Mit Unterstützung vom. ist viel zu viel! 10 zu viel Mit Unterstützung vom ist viel zu viel! wer gewinnt? schnelly und achtsam haben denselben Arbeitsweg: 4 Kilometer quer durch die Agglomeration in die Stadt. «Wetten, dass ich viel schneller

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

Dipl. Expertin bzw. Experte in Rechnungs legung und Controlling

Dipl. Expertin bzw. Experte in Rechnungs legung und Controlling Dipl. Expertin bzw. Experte in Rechnungs legung und Controlling Erwerben Sie bestens vorbereitet das anerkannte eidg. Diplom auf höchster Stufe! Weiterbildung bringt Sie vorwärts und wir kommen Ihnen entgegen!

Mehr

digitv Pures TV-Vergnügen: Höchste Bild- und Tonqualität Phantastische Programmvielfalt Aufnehmen: ganz einfach «Time-Shift»: LiveTV anhalten

digitv Pures TV-Vergnügen: Höchste Bild- und Tonqualität Phantastische Programmvielfalt Aufnehmen: ganz einfach «Time-Shift»: LiveTV anhalten digitv Pures TV-Vergnügen: Höchste Bild- und Tonqualität Phantastische Programmvielfalt Aufnehmen: ganz einfach «Time-Shift»: LiveTV anhalten Die neue Welt des Fernsehens Überzeugende Argumente SCHÄRFER

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen Sachbearbeiter/in Rechnungwesen MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ DIE ZAHLEN IM GRIFF Sie können gut mit Zahlen umgehen? Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten im Rechnungswesen steigt. Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

AUSSENBEREICH. ABA-Möbel für Kinderkrippen und Kindergarten

AUSSENBEREICH. ABA-Möbel für Kinderkrippen und Kindergarten AUSSENBEREICH 08 08 Aussenbereich 100 Klappstuhl BUCHE Buche massiv, natur lackiert, Lattensitz, Rückenlehne geschweift, leicht zusammenklappbar, solide Ausführung 100.000 Klappstuhl gross, Sitzhöhe 45cm

Mehr

Einladung 3. Zürcher Kopfweh-Symposium

Einladung 3. Zürcher Kopfweh-Symposium Einladung, Donnerstag, 29. September 2005 Liebe Kolleginnen und Kollegen Im 3. Zürcher Kopfwehsymposium stehen zwei Themenkomplexe im Vordergrund der Diskussion: 1. funktionelle Bildgebung bei primären

Mehr

Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende schwierig sind

Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende schwierig sind Einladung zur Veranstaltungsreihe «Berufliche Eingliederung konkret» Wenn Mitarbeitende schwierig sind 17. März 2015, 17.00 19.00 Uhr, Bern Berufliche Eingliederung konkret Eine wichtige Aufgabe der IV

Mehr

Einladung zur Online-Präsentation Die neuste Microsoft Standardsoftware für Handel, Gewerbe & Anlagenbauer. Vorsprung durch Digitalisierung

Einladung zur Online-Präsentation Die neuste Microsoft Standardsoftware für Handel, Gewerbe & Anlagenbauer. Vorsprung durch Digitalisierung Einladung zur Online-Präsentation Die neuste Microsoft Standardsoftware für Handel, Gewerbe & Anlagenbauer Vorsprung durch Digitalisierung Die Online-Präsentation im Überblick Wir zeigen Ihnen in 30 Minuten

Mehr

Aufbauseminar für Führungskräfte Heikle Punkte fair und klar ansprechen Feedback-, Kritik- oder Konliktgespräche führen 14. September 2015 in Nottwil

Aufbauseminar für Führungskräfte Heikle Punkte fair und klar ansprechen Feedback-, Kritik- oder Konliktgespräche führen 14. September 2015 in Nottwil Kommunikationsseminare 2015 Basisseminar Umgang mit unfreundlichen und aggressiven Kunden und Bürgern 4. Mai 2015 in Zürich Aufbauseminar für Führungskräfte Heikle Punkte fair und klar ansprechen Feedback-,

Mehr

Full-Service rund um die Hydraulikzylinder

Full-Service rund um die Hydraulikzylinder Full-Service rund um die Hydraulikzylinder Reparatur Wartung Technische Beratung und Nachrüstung Montage und Demontage ef fizient professionell kostengünstig Leistungssteigerung und Kostenoptimierung dank

Mehr

Schweizerhof-Passage 7, 3011 Bern 11. Mai 2013

Schweizerhof-Passage 7, 3011 Bern 11. Mai 2013 neueröffnung Restaurant mille sens les goûts du monde Schweizerhof-Passage 7, 3011 Bern 11. Mai 2013 und weitere Infos aus der mille sens groupe Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Franz Kafka Liebe

Mehr

TESTSIEGER. Hochpräzise Blutzuckermessung, einfache Bedienung: Auf mylife Pura kann ich mich verlassen.

TESTSIEGER. Hochpräzise Blutzuckermessung, einfache Bedienung: Auf mylife Pura kann ich mich verlassen. TESTSIEGER Messgenauigkeit Im Bereich < 4.2 mmol/l in technischen Vergleichstests 1, 2 Im Test: 5 etablierte Blutzuckermessgeräte 1 1 5/2010, Poster DDG Stuttgart, A-274-0007-00399 2 iso-test IDT Ulm,

Mehr

Herzlich willkommen im Wirtschafts-Netzwerk Zürcher Unterland

Herzlich willkommen im Wirtschafts-Netzwerk Zürcher Unterland Herzlich willkommen im Wirtschafts-Netzwerk Zürcher Unterland Das Zürcher Unterland hat viel zu bieten. Bequem und in wenigen Minuten ist der internationale Flughafen Zürich erreicht und die Strassen-

Mehr

wir schlagen noch mal zu.

wir schlagen noch mal zu. Mitglieder-Angebote 1/2016 wir schlagen noch mal zu. Das ist der hammer! Unsere erste Aktion hat ins Schwarze getroffen: Es machen bereits zahlreiche Unternehmen mit und profitieren von unseren verschiedenen

Mehr

Med. Fachspezialist Leistungen

Med. Fachspezialist Leistungen Med. Fachspezialist Leistungen Zusatzleistung Schweizerische Gesellschaft der Vertrauensärzte SGV Der Lehrgang Medizinischer Fachspezialist Leistungen wird in Zusammenarbeit mit dem SGV durchgeführt. Damit

Mehr

Professionelles Versicherungs managementfür

Professionelles Versicherungs managementfür Professionelles Versicherungs managementfür Institutionen Professionelles Versicherungs management für Institutionen Dienstleistung für Sie Heime und ihre angeschlossenen Betriebe sind wie Unternehmen

Mehr

Handelsschule. Bildungszentrum Zürichsee. wb.bzz.ch. Weiterbildung

Handelsschule. Bildungszentrum Zürichsee. wb.bzz.ch. Weiterbildung Kanton Zürich Bildungszentrum Zürichsee Weiterbildung Handelsschule MIT HANDELSDIPLOM EDUPOOL.CH / KV SCHWEIZ B E RU F S BE GE L EI T EN D A UFS T E IGE N Sie möchten eine Karriere im Büro starten? Sie

Mehr

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energieanlagen sollen den Toggenburgern gehören Das Toggenburg richtet sich neu auf die Energiezukunft aus. Nicht erst seit Fukushima

Mehr

Training und Coaching GASTRO.LEADERSHIP. Gekonntes Führen im Gastgewerbe. Das modulare, betriebsinterne Führungstraining

Training und Coaching GASTRO.LEADERSHIP. Gekonntes Führen im Gastgewerbe. Das modulare, betriebsinterne Führungstraining Training und Coaching GASTRO.LEADERSHIP Gekonntes Führen im Gastgewerbe Das modulare, betriebsinterne Führungstraining Was ist GASTRO.LEADERSHIP? Was ist GASTRO.LEADERSHIP? GASTRO.LEADERSHIP ist ein neues

Mehr

Alles aus einer Hand: Gebäudehülle. Solarenergie für Ihre Effizienz!

Alles aus einer Hand: Gebäudehülle. Solarenergie für Ihre Effizienz! Alles aus einer Hand: Gebäudehülle und Solarenergie für Ihre Effizienz! Besuchen Sie uns an der Messe Bauen+Wohnen 5. bis 8. Oktober 2017 in Luzern, Halle 2, Stand C 39 BE Netz AG: Im Dienst erneuerbarer

Mehr

GastroTime Version 1.3 und TOC GASTROTIME. Mit Schnittstelle zum Lohnprogramm

GastroTime Version 1.3 und TOC GASTROTIME. Mit Schnittstelle zum Lohnprogramm GastroTime Version 1.3 und TOC Die Softwarelösung für die rationelle Planung und Kontrolle der Arbeitszeit Mit Schnittstelle zum Lohnprogramm GastroSocial@net und neu mit benutzer freundlicherer Menüführung,

Mehr