Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformen für Freiberufler K. Finck

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformen für Freiberufler 14.11.2015 K. Finck"

Transkript

1 Rechtsformen für Freiberufler K. Finck

2 Inhalt 1. Haftung und Rechtsform 2. Steuer 3. Zusammenfassung

3 Haftung und Rechtsform Recht, Steuern, Wirtschaft.

4 Risiko Persönliche Haftung Mittel zur Risikoreduzierung: - Rechtsform - Versicherung - Vertragsgestaltung 4

5 Rechtsformvergleich Gesellschaften Personengesellschaften Kapitalgesellschaften Was sind Personengesellschaften? Was sind Kapitalgesellschaften? Wodurch unterscheiden sie sich?

6 Rechtsformvergleich Personengesellschaften: GbR Partnerschaftsgesellschaft (mbb) ohg KG GmbH & Co. KG Atypisch stille Gesellschaft

7 Rechtsformvergleich Kapitalgesellschaften (= juristische Personen): GmbH / UG (haftungsbeschränkt) AG Genossenschaft

8 Partnerschaftsgesellschaft - Die Rechtsform nur für Freiberufler Voraussetzungen: Nur für Angehörige freier Berufe, 1 Abs. 1 PartGG Schriftlicher Partnerschaftsvertrag, 3 Abs. 1 PartGG Für bestimmte Berufe: Abschluss und Unterhalten einer speziellen Berufshaftpflichtversicherung Verwendung der Bezeichnung und Partner oder Partnerschaft zusätzlich zu mindestens einem Namen der Gesellschafter und den Berufsbezeichnungen, 2 Abs. 1 PartGG Eintragung im Partnerschaftsregister

9 Partnerschaftsgesellschaft - Die Rechtsform nur für Freiberufler Folge: Haftungsbeschränkung bei Schäden wegen fehlerhafter Berufsausübung auf die mit der Bearbeitung eines Auftrags befassten Partner, 8 Abs. 2 PartGG. Diese haften jedoch für derartige Schäden weiterhin persönlich und unbegrenzt. Weiterhin volle persönliche Haftung aller Partner für sonstige Verbindlichkeiten der Partnerschaft, 8 Abs. 1 PartGG

10 Die Spezial-Rechtsform für bestimmte Freiberufler - die PartmbB Voraussetzungen: Bislang nur vorgesehen für verkammerte Architekten + Beratende Ingenieure, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer; Abschluss und Unterhalten einer speziellen Berufshaftpflichtversicherung Verwendung der Bezeichnung PartmbB bzw. andere allg. verständliche Abkürzung zusätzlich zum Namen

11 Die Spezial-Rechtsform für bestimmte Freiberufler - die PartmbB Folge: Keine Haftung der bearbeitenden Partner mehr für Schäden wegen fehlerhafter Berufsausübung, 8 Abs. 3 PartGG (ausgenommen Vorsatz) Aber: Innenregress ausschließen! Weiterhin volle persönliche Haftung aller Partner für sonstige Verbindlichkeiten der Partnerschaft, 8 Abs. 1 PartGG

12 Steuer Recht, Steuern, Wirtschaft.

13 Steuerliche Behandlung GbR: Keine Gewerbesteuerpflicht, keine Bilanzierung, USt nach vereinnahmten Entgelten GmbH & Co. KG: Gewerbesteuerpflicht (anrechenbar) + Bilanzierung + USt nach vereinbarten Entgelten (ab Umsatz über EUR) Kapitalgesellschaften, insbesondere GmbH: Gewerbesteuerpflicht + Bilanzierung + UST nach vereinbarten Entgelten (ab Umsatz über EUR + Körperschaftsteuer

14 Steuerliche Behandlung Partnerschaft und PartmbB: Normalerweise: Haftungsbeschränkung führt zur Gewerbesteuerpflicht Aber bei Partnerschaft und PartmbB nur Beschränkung der Haftung für berufliche Fehler, daher weiterhin freiberufliche Tätigkeit. Somit: Keine Gewerbesteuerpflicht! Keine Bilanzierungspflicht! Keine Sollversteuerung bei der Ust (unabhängig von Höhe des Umsatzes)!

15 Steuern bei Gründung am Beispiel der PartmbB Ausgangsrechtsform: - GbR - einfache Partnerschaftsgesellschaft - GmbH & Co. KG Kein Anfall von Steuern, da nur Änderung des Rechtskleids, die Identität der Personengesellschaft bleibt bestehen. (Anders bei Einbringung der Gesellschaftsanteile an der alten Gesellschaft in eine neu gegründete PartmbB)

16 Zusammenfassung Recht, Steuern, Wirtschaft.

17 GbR PartG PartGmbB GmbH Unbeschränkte Haftung Selbst nur für eigene Berufsfehler (und alle Verbindlichkeiten) PartGmbB für Berufsfehler (selbst für alle Verbindlichkeiten) Haftungsbeschränkung Personengesellschaft Personengesellschaft Personengesellschaft Juristische Person Flexible Gewinnverteilung Flexible Gewinnverteilung Flexible Gewinnverteilung keine flexible Gewinnverteilung Keine Publizitätspflicht Keine Publizitätspflicht Keine Publizitätspflicht Publizitätspflicht EÜR oder Bilanz EÜR oder Bilanz EÜR oder Bilanz Bilanz Freiberufliche Einkünfte Freiberufliche Einkünfte Freiberufliche Einkünfte Gewerbliche Einkünfte Keine Gewerbesteuer Keine Gewerbesteuer Keine Gewerbesteuer Gewerbesteuer Keine Körperschaftsteuer Keine Körperschaftsteuer Keine Körperschaftsteuer Körperschaftsteuer USt nach vereinnahmten Entgelten USt nach vereinnahmten Entgelten USt nach vereinnahmten Entgelten USt nach vereinbarten Entgelten

18 Zum Schluss noch eine Besonderheit für (Beratende) Ingenieure: PartGmbB GmbH GmbH & Co. KG PartGmbB für Berufsfehler (selbst für alle Verbindlichkeiten) Haftungsbeschränkung Haftungsbeschränkung Personengesellschaft Juristische Person Personengesellschaft Flexible Gewinnverteilung keine flexible Gewinnverteilung Flexible Gewinnverteilung Keine Publizitätspflicht Publizitätspflicht Publizitätspflicht EÜR oder Bilanz Bilanz Bilanz Freiberufliche Einkünfte Gewerbliche Einkünfte Gewerbliche Einkünfte Keine Gewerbesteuer Gewerbesteuer Gewerbesteuer Keine Körperschaftsteuer Körperschaftsteuer Keine Körperschaftsteuer USt nach vereinnahmten Entgelten USt nach vereinbarten Entgelten USt nach vereinbarten Entgelten

19 Zum Schluss noch eine Besonderheit für (Beratende) Ingenieure: GbR PartG Unbeschränkte Haftung Selbst nur für eigene Berufsfehler (und alle Verbindlichkeiten) Personengesellschaft Personengesellschaft Flexible Gewinnverteilung Flexible Gewinnverteilung Keine Publizitätspflicht Keine Publizitätspflicht EÜR oder Bilanz EÜR oder Bilanz Freiberufliche Einkünfte Freiberufliche Einkünfte Keine Gewerbesteuer Keine Gewerbesteuer Keine Körperschaftsteuer Keine Körperschaftsteuer GbR PartG

20 Kontakt Finck Althaus Sigl & Partner Rechtsanwälte Steuerberater Nußbaumstr München Tel: 089/ Fax: 089/

Fragen und Antworten zur PartGmbB (Stand: 09.10.2013)

Fragen und Antworten zur PartGmbB (Stand: 09.10.2013) Fragen und Antworten zur PartGmbB (Stand: 09.10.2013) Seit dem 19. Juli 2013 gilt das Gesetz zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung. Die PartGmbB bietet als neue

Mehr

Die neue PartGmbB: Optimale Rechtsform für Freiberufler

Die neue PartGmbB: Optimale Rechtsform für Freiberufler 1 Die neue PartGmbB: Optimale Rechtsform für Freiberufler Ingenieure und Architekten müssen noch warten Von WP/StP Franz Ostermayer, Partner der Spitzweg Partnerschaft, Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer

Mehr

KANZLEI KRÜGER Steuerberater Rechtsanwalt DIE QUAL DER WAHL! Rechtsformen bei Unternehmensgründungen

KANZLEI KRÜGER Steuerberater Rechtsanwalt DIE QUAL DER WAHL! Rechtsformen bei Unternehmensgründungen DIE QUAL DER WAHL! Rechtsformen bei 2012 ÜBERBLICK 1. Die wichtigsten Rechtsformen 2. Grundsätze für die Entscheidung 3. Merkmale der einzelnen Rechtsformen 2012 Die wichtigsten RECHTSFORMEN für Existenzgründer

Mehr

Forum Unternehmensrecht Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung eine neue Rechtsform und die Folgen

Forum Unternehmensrecht Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung eine neue Rechtsform und die Folgen Forum Unternehmensrecht Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung eine neue Rechtsform und die Folgen Düsseldorf, den 29. Oktober 2013 Dr. Dieter Leuering FGS-Doc.: 909.209v1 Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups

Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups 1 Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande. (J.W.v.Goethe) 2 (Verwirrender) Überblick: Rechtsformen Einzelunternehmen/ e.k. Gesellschaften

Mehr

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung 30.10.2013 1 Gliederung Universität zu Köln I. Die Neuregelung 1. Die Ausgangslage 2. Der Inhalt der Neuregelung II. Offene Fragen 1. Haftung

Mehr

Einzelunternehmen, UG oder besser GmbH? Eine Entscheidungshilfe für die richtige Rechtsform.

Einzelunternehmen, UG oder besser GmbH? Eine Entscheidungshilfe für die richtige Rechtsform. Einzelunternehmen, UG oder besser GmbH? Eine Entscheidungshilfe für die richtige Rechtsform. Dipl.-Kfm. Dr. Stephan Knabe Steuerberater, Wirtschaftsprüfer Alexandra Flieger Rechtsanwältin Inhalt 1. Grundüberlegungen

Mehr

MVZ fachgleich wie geht das? Dr. Ute Pittrof

MVZ fachgleich wie geht das? Dr. Ute Pittrof fachgleich wie geht das? Vorteile und Nachteile neuer Möglichkeiten für Ärzte und Ärztinnen 03.07.2015, 15:00 Uhr Concilium Amberg Dr. Ute Pittrof Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Handels-

Mehr

Rechtsformen für die gemeinsame Berufsausübung von Architekten mit Führung geschützter Bezeichnungen 1 (Stand Oktober 2015)

Rechtsformen für die gemeinsame Berufsausübung von Architekten mit Führung geschützter Bezeichnungen 1 (Stand Oktober 2015) Rechtsformen für die gemeinsame Berufsausübung von Architekten mit Führung geschützter Bezeichnungen 1 (Stand Oktober 2015) Die Tabelle kann eine rechtliche und steuerliche Beratung nicht ersetzen und

Mehr

Gründungsinformation Nr. 5. Die wichtigsten Rechtsformen für Freie Berufe im Überblick

Gründungsinformation Nr. 5. Die wichtigsten Rechtsformen für Freie Berufe im Überblick Gründungsinformation Nr. 5 Die wichtigsten Rechtsformen für Freie Berufe im Überblick 11/2012 Rechtsformen im Überblick 2 Die wichtigsten Rechtsformen für Freiberufler im Überblick Unternehmensformen Einzelunternehmen

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung PartGmbB

Berufshaftpflichtversicherung PartGmbB Berufshaftpflichtversicherung PartGmbB Aachen, den 18. März 2015 Dipl.-Ing. Steffen Lehmann UNIT Versicherungsmakler GmbH Ein Unternehmen der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH Führender Fachmakler

Mehr

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung als Trägerin von Arztpraxen und Medizinischen Versorgungszentren

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung als Trägerin von Arztpraxen und Medizinischen Versorgungszentren Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung als Trägerin von Arztpraxen und Medizinischen Versorgungszentren Rechtsanwalt Mark Kroel Düsseldorf, den 15. November 2013 1 Inhalt I. Grundlagen

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung PartGmbB

Berufshaftpflichtversicherung PartGmbB Berufshaftpflichtversicherung PartGmbB Leipzig, den 5. April 2017 Ralf M. Höhler, UNIT Versicherungsmakler GmbH Leipzig UNIT Versicherungsmakler GmbH Ein Unternehmen der Aon Versicherungsmakler Deutschland

Mehr

Erfolgreiche Unternehmensführung für Architekten

Erfolgreiche Unternehmensführung für Architekten Erfolgreiche Unternehmensführung für Architekten www.akbw.de 2012 1 Erfolgreiche Unternehmensführung für Architekten Grundlageninformation zur wirtschaftlichen Führung eines Architekturbüros Strategische

Mehr

Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen im Planungsbüro

Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen im Planungsbüro Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen im Planungsbüro Rechtsformen und Kooperationen - Rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten - 1/28 Der Architekt / Ingenieur als Einzelunternehmer - kein Gründungsakt erforderlich

Mehr

Unternehmensformen für Existenzgründer unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten

Unternehmensformen für Existenzgründer unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten Unternehmensformen für Existenzgründer unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten Reutlingen, 13.03.2015 Oliver Rupp, Steuerberater Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Unternehmensberatung

Mehr

Recht, Steuern, Wirtschaft. Das Ganze sehen. Rechtsformwahl für Freiberufler FASP Finck Sigl & Partner mbb

Recht, Steuern, Wirtschaft. Das Ganze sehen. Rechtsformwahl für Freiberufler FASP Finck Sigl & Partner mbb Rechtsformwahl für Freiberufler FASP Finck Sigl & Partner mbb 1 Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande. (J.W.v.Goethe) http://blog.handelsblatt.com/rechtsboard/2011/09/19/gmbh-co-kg-alsrechtsform-fur-die-freien-berufe/

Mehr

Prof. Dr. Ray Junghanns Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Honorarprofessor für Wirtschaftsrecht (WHZ)

Prof. Dr. Ray Junghanns Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Honorarprofessor für Wirtschaftsrecht (WHZ) Prof. Dr. Ray Junghanns Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Honorarprofessor für Wirtschaftsrecht (WHZ) rechtsanwaelte@puehn.de 1900 Einzelanwalt 1954 Standesrecht

Mehr

Wahl der optimalen Rechtsform aus steuerlicher Sicht. Nicole Ruetz - Steuerberaterin -

Wahl der optimalen Rechtsform aus steuerlicher Sicht. Nicole Ruetz - Steuerberaterin - Wahl der optimalen Rechtsform aus steuerlicher Sicht Nicole Ruetz - Steuerberaterin - GmbH GbR e.k. GmbH & Co KG UG OHG Grundsätzliche Unterscheidung Einzelkaufmann Personengesellschaft Kapitalgesellschaft

Mehr

Rechtsformwahl für Gründer

Rechtsformwahl für Gründer Am Anfang steht die Rechtsformwahl -> beschränkte oder unbeschränkte Haftung? Unbeschränkte Haftung: Einzelunternehmen oder ab zwei Personen: GbR (je nach Umfang: ohg) Grundsatz: Haftung mit Betriebs-/Gesellschafts-

Mehr

Die möglichen Rechtsformen eines Architekturbüros/ Unternehmens

Die möglichen Rechtsformen eines Architekturbüros/ Unternehmens Die möglichen Rechtsformen eines Architekturbüros/ Unternehmens Welche gibt es und was steckt dahinter? Mitgesellschafter Einzelbüro Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) Partnerschaftsgesellschaft Gesellschaft

Mehr

PartGmbB: Stand der Umsetzung für Ingenieure/Architekten am 5. Januar 2015

PartGmbB: Stand der Umsetzung für Ingenieure/Architekten am 5. Januar 2015 PartGmbB: Stand der Umsetzung für Ingenieure/Architekten am 5. Januar 2015 Das Gesetz zur Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartGmbB) ist bereits am 19.07.2013 in Kraft getreten.

Mehr

Betriebswirtschaftslehre

Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaftslehre Norddeutsche Akademie für Marketing + Kommunikation e.v. Dipl.-Ök. Oliver Wruck Dievision - Agentur für Kommunikation GmbH Sommersemester 2004 Rechtsformen Was wird durch die Wahl

Mehr

Die Wahl der richtigen Unternehmensform. Kanzleihaus Viöl Auf breiter Basis voran

Die Wahl der richtigen Unternehmensform. Kanzleihaus Viöl Auf breiter Basis voran Die Wahl der richtigen Unternehmensfrm Kanzleihaus Viöl Auf breiter Basis vran Die richtige Wahl ist eine wichtige Entscheidung, die bei der Gründung eines Unternehmens zu treffen ist. Hier eine Übersicht

Mehr

Herzlich Willkommen 04.09.2012 1

Herzlich Willkommen 04.09.2012 1 Herzlich Willkommen 04.09.2012 1 Dr. Mary Lachmann, LL.M. Rechtsanwältin Relevante Steuern für Gründer 04.09.2012 2 Gliederung A. Besteuerungsgrundsätze B. Einkommensteuer C. Körperschaftsteuer D. Gewerbesteuer

Mehr

rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten * Jobs im Rechnungswesen finden Betriebswirtschaftslehre: Rechtsformen

rechnungswesenlehrer.de Rechnungswesen lernen * Rechnungswesen unterrichten * Jobs im Rechnungswesen finden Betriebswirtschaftslehre: Rechtsformen Betriebswirtschaftslehre: Rechtsformen Rechtsformen in Deutschland Einzelunternehmen 70% GmbH 15% ohg 9% KG 4% andere Rechtsformen 2% AG 1% GbR ( 705-740 BGB) Ziel Gründung Firma Vertretung Nach außen

Mehr

Partnergesellschaft. Von Ramona Nowarra Seminar: Medien- und Arbeitsrecht Dozent: Prof. Dr. Ernst Fricke

Partnergesellschaft. Von Ramona Nowarra Seminar: Medien- und Arbeitsrecht Dozent: Prof. Dr. Ernst Fricke Von Ramona Nowarra Seminar: Medien- und Arbeitsrecht Dozent: Prof. Dr. Ernst Fricke Was ist das? Eine Partnergesellschaft ist ein Zusammenschluss von in der Regel mehreren Personen, von 1. natürlichen

Mehr

Die Partnerschaftsgesellschaft eine Organisationsform für Freiberufler

Die Partnerschaftsgesellschaft eine Organisationsform für Freiberufler Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Postfachadresse: Postfach 10 10 17. 40001 Düsseldorf Hausadresse: Ernst-Schneider-Platz 1. 40212 Düsseldorf Telefon (02 11) 35 57-0 Die Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Die Architekten/Ingenieur GmbH Wirksame Haftungsbeschränkung ohne Steuernachteile

Die Architekten/Ingenieur GmbH Wirksame Haftungsbeschränkung ohne Steuernachteile Die Architekten/Ingenieur GmbH Wirksame Haftungsbeschränkung ohne Steuernachteile 6. AKG-Fachtagung in Leipzig 26.09.2008 Franz Ostermayer Dipl.-Kfm., Wirtschaftsprüfer, Steuerberater SPITZWEG September

Mehr

Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen? Recht für Gründungsunternehmen

Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen? Recht für Gründungsunternehmen Unternehmensgründung - Wie plane ich mein Unternehmen? Recht für Gründungsunternehmen 1 1. Unternehmensformen Einzelunternehmen Gesellschaft Personengesellschaft Kapitalgesellschaft GbR GmbH Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften

Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften Rechtsformenvergleich: Merkblatt Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften Inhalt 1 Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) 1.1 Fragen und Antworten zu den gesetzlichen 1.2 Fragen

Mehr

Formloser Gesellschaftsvertrag von mind. 2 Personen Auch mündlich. Nein Nein Nein

Formloser Gesellschaftsvertrag von mind. 2 Personen Auch mündlich. Nein Nein Nein Einzelunternehmen Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) Partnerschafts-Gesellschaft (PartG) Verein/ allgemein (e.v.) Gründung Durch Aufnahme der Tätigkeit Gewerbetreibende: Gewerbeanmeldung Freiberuflerin:

Mehr

Existenzgründung in Freien Berufen. Ein Vortrag von: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller

Existenzgründung in Freien Berufen. Ein Vortrag von: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller Existenzgründung in Freien Berufen Ein Vortrag von: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller Agenda Existenzgründung in Freien Berufen I. Vorstellung des Instituts für Freie Berufe (IFB) II. III. IV. Zuordnung

Mehr

Welche Rechtsform ist für Sie die zweckmäßigste?

Welche Rechtsform ist für Sie die zweckmäßigste? Welche Rechtsform ist für Sie die zweckmäßigste? Sie müssen sich auch Gedanken über die Gesellschaftsform Ihres Unternehmens machen. Bei der Wahl der für Ihren Betrieb rechtlich und wirtschaftlich zweckmäßigsten

Mehr

Personengesellschaftsrecht II. # 3 Wesensmerkmale

Personengesellschaftsrecht II. # 3 Wesensmerkmale Personengesellschaftsrecht II # 3 Wesensmerkmale GbR 705 BGB Inhalt des Gesellschaftsvertrags Durch den verpflichten sich die Gesellschafter gegenseitig, die Erreichung eines in der durch den Vertrag bestimmten

Mehr

3. Angaben zu sämtlichen Gesellschaftern / Inhabern

3. Angaben zu sämtlichen Gesellschaftern / Inhabern An die Ingenieurkammer-Bau NRW Carlsplatz 21 40213 Düsseldorf Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis der Gesellschaften Beratender Ingenieure und Ingenieurinnen gemäß 33 Abs. 1 BauKaG NRW vom 16.12.2003,

Mehr

Rechtsformen für Unternehmen

Rechtsformen für Unternehmen Rechtsformen für Unternehmen Die Wahl der betrieblichen Rechtsform wird beeinflußt von - gesellschaftsrechtlichen Bestimmungsfaktoren - haftungsrechtlichen Bestimmungsfaktoren - steuerrechtlichen Bestimmungsfaktoren

Mehr

Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen. Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel.

Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen. Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel. Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen Dipl.-Betriebswirt (FH) / steuerberater ROGER GÖLZ Bensheim mail@mehr-beratung.de Tel. 06251/ 70 19 10 Brauche ich überhaupt eine bestimmte Rechtsform? Neugründungen

Mehr

RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN

RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Orleansstraße 6 81669 München 089/41129777 kanzlei@haubner-stb.de RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Existenz 2014, KU KO Rosenheim am

Mehr

Prof. Dr. Volker Römermann, Ina Jähne. Endlich Haftungssicherheit für Rechtsanwälte? PartG und PartG mbb

Prof. Dr. Volker Römermann, Ina Jähne. Endlich Haftungssicherheit für Rechtsanwälte? PartG und PartG mbb Prof. Dr. Volker Römermann, Ina Jähne PartG und PartG mbb Endlich Haftungssicherheit für Rechtsanwälte? TeleLex, ein Gemeinschaftsunternehmen von DATEV eg und Verlag Dr. Otto Schmidt KG TeleLex GmbH Virnsberger

Mehr

November 2010. Dipl. Oec. StB Helmut Holler, StB Dipl. Kff. Viola Holler, StBin. Aus Zahlen Zukunft entwickeln

November 2010. Dipl. Oec. StB Helmut Holler, StB Dipl. Kff. Viola Holler, StBin. Aus Zahlen Zukunft entwickeln Existenzgründer und Steuern November 2010 Holler & holler Steuerberatungsgesellschaft mbh Womit muss ich rechnen? Dipl. Oec. StB Helmut Holler, StB Dipl. Kff. Viola Holler, StBin Aus Zahlen Zukunft entwickeln

Mehr

Chaos bei den Freiberufler-Gesellschaften

Chaos bei den Freiberufler-Gesellschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 Thomas Wachter, Notar, München Chaos bei den

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Gewerbesteuer? Nein, danke! (Ich bin Freiberufler)

Gewerbesteuer? Nein, danke! (Ich bin Freiberufler) Wer bringt Licht in den Steuer-? Ihr Steuerberater Gewerbesteuer? Nein, danke! (Ich bin Freiberufler) Download der Vorträge ab Montag unter www.stbverband-berlin-bb.de Wer ist Freiberufler? Formale Voraussetzungen

Mehr

Die Firma kann Personen-, Sach-, Phantasieoder gemischte Firma sein. Sie muss die Bezeichnung OHG bzw. offene Handelsgesellschaft.

Die Firma kann Personen-, Sach-, Phantasieoder gemischte Firma sein. Sie muss die Bezeichnung OHG bzw. offene Handelsgesellschaft. Rechtsformen der Unternehmen 17 Firma Kapital Fremdkapital Haftung Geschäftsführung Die Firma kann Personen-, Sach-, Phantasieoder gemischte Firma sein. Sie muss die Bezeichnung OHG bzw. offene Handelsgesellschaft

Mehr

Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre

Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre Rechtsformen von Unternehmen 1. Rechtsformen im Überblick! Grundlagen Die Wahl einer geeigneten Rechtsform ist wie dargestellt - eine der ersten und wichtigsten konstitutiven

Mehr

M E R K B L A T T. Berufsausübung der Architektin/des Architekten und der Stadtplanerin/des Stadtplaners in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft

M E R K B L A T T. Berufsausübung der Architektin/des Architekten und der Stadtplanerin/des Stadtplaners in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft 1 M E R K B L A T T Berufsausübung der Architektin/des Architekten und der Stadtplanerin/des Stadtplaners in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft Architekten und Stadtplaner sind berechtigt, ihren

Mehr

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Warum steht am Anfang die Rechtsformwahl? Einzelunternehmen (gewerblich oder freiberuflich) ab zwei Personen: BGB Gesellschaft

Mehr

Gründungsrelevante Rechtsformen

Gründungsrelevante Rechtsformen Gründungsrelevante Rechtsformen Aufbau Einladung zum Quiz + Gründungsbeispiel Rechtliche Aspekte einer Gründung Ausgewählte Rechtsformen Abschluss-Quiz + Auswertung L Einladung zum Quiz + Gründungsbeispiele

Mehr

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt)

Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Haftungsbeschränkung durch die Rechtsformwahl: GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) Warum steht am Anfang die Rechtsformwahl? Einzelunternehmen (gewerblich oder freiberuflich) ab zwei Personen: BGB Gesellschaft

Mehr

Rechtsformen der Unternehmen

Rechtsformen der Unternehmen Rechtsformen der Unternehmen Jedes Unternehmen benötigt eine Rechtsform. Jeder angehende Unternehmer sollte sich rechtzeitig Gedanken machen, welche Rechtsform die für sein Unternehmen angemessene ist.

Mehr

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Christian Laudenberg, IHK Aachen

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Christian Laudenberg, IHK Aachen Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte Christian Laudenberg, IHK Aachen Typische Rechtsfragen Gewerberecht: Anmeldung, Genehmigung etc. Rechtsform: GbR, GmbH etc. Unternehmensname und Briefbogen

Mehr

6. Was ist mit der Sozialversicherung 7. Beteiligung und Verkauf. 8. Kosten und Steuern

6. Was ist mit der Sozialversicherung 7. Beteiligung und Verkauf. 8. Kosten und Steuern Unternehmensformen 1. Haftungsbeschränkung 2. Unternehmensformen mit Haftungsbeschränkung 3. Unternehmensformen ohne Haftungsbeschränkung 4. Möglichkeiten für Einzelpersonen 5. Möglichkeiten für mehr als

Mehr

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft 1 Name und Sitz (1) Die Gesellschaft ist eine Partnerschaft im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes. Der

Mehr

Von der Sozietät zur Partnerschaft Hinweise zur Umwandlung und zum Haftungsprivileg

Von der Sozietät zur Partnerschaft Hinweise zur Umwandlung und zum Haftungsprivileg Von der Sozietät zur Partnerschaft Hinweise zur Umwandlung und zum Haftungsprivileg von RA Heiko Graß Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Fachanwalt für Insolvenzrecht Stand 03-2013 Solange

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier So geht das! Was Sie bei (Rechts( Rechts-)Formen

Mehr

Verfolgung beliebiger gemeinsamer. auf Dauer angelegt

Verfolgung beliebiger gemeinsamer. auf Dauer angelegt Zweck Förderung des Erwerbs oder der Wirtschaft der Mitglieder oder deren sozialen oder kulturellen Belange mittels gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebs jeder, aber grundsätzlich kein wirtschaftlicher

Mehr

Gewerbesteuer? Nein, danke! (Ich bin Freiberufler)

Gewerbesteuer? Nein, danke! (Ich bin Freiberufler) Wer bringt Licht in den Steuer-? Gewerbesteuer? Nein, danke! (Ich bin Freiberufler) Wer ist Freiberufler? Formale Voraussetzungen Persönliche Qualifikation Gründen kaufen kooperieren? Rechtsform(en) für

Mehr

Erste Schritte aus steuerlicher Sicht 13./

Erste Schritte aus steuerlicher Sicht 13./ Erste Schritte aus steuerlicher Sicht 13./14.10.2017 Wie fängt es (steuerlich) an? Mit dem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung (für Gewerbetreibende besteht zusätzlich eine außersteuerliche Pflicht zur

Mehr

KoNet-Existenzgründerseminar 8. November 2014

KoNet-Existenzgründerseminar 8. November 2014 KoNet-Existenzgründerseminar 8. November 2014 1 Es begrüßt Sie: Diplom-Kaufmann Jürgen Seil Wirtschaftsprüfer/Steuerberater www.wts-koblenz.de WTS Dr. Winnen Thiemann Seil Steuerberatungsgesellschaft mbh

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 12. Auflage... V Vorwort... VI Abkürzungsverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 12. Auflage... V Vorwort... VI Abkürzungsverzeichnis... XVII Vorwort zur 12. Auflage... V Vorwort... VI Abkürzungsverzeichnis... XVII I Allgemeine Überlegungen zur Wahl der Unternehmensform mittelständischer Betriebe... 1 1 Das Bedürfnis nach Haftungsbeschränkung...

Mehr

EXISTENZ 2016 Personenunternehmen oder GmbH? - Haftungsbeschränkung mit UG billiger? -

EXISTENZ 2016 Personenunternehmen oder GmbH? - Haftungsbeschränkung mit UG billiger? - EXISTENZ 2016 Personenunternehmen oder GmbH? - Haftungsbeschränkung mit UG billiger? - Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern Moderation: Markus Neuner / IHK München Tel.: 089-5116-259

Mehr

KoNet-Existenzgründerseminar 5. November 2011

KoNet-Existenzgründerseminar 5. November 2011 KoNet-Existenzgründerseminar 5. November 2011 Diplom-Kaufmann Jürgen Seil Wirtschaftsprüfer/Steuerberater www.wts-koblenz.de 1 Überblick 1. Entscheidungskriterien für die Rechtsformwahl 2. Rechtsformen

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Chemnitz, den 6. Oktober 2015 Ralf M. Höhler, UNIT Leipzig UNIT Versicherungsmakler GmbH Ein Unternehmen der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH Führender

Mehr

Stammdatenblatt Kapitalgesellschaften

Stammdatenblatt Kapitalgesellschaften Stammdatenblatt Kapitalgesellschaften Allgemein MA-Nr.: Aufmerksam geworden durch: Name der Firma Ansprechpartner Mandantenkategorien: Rechtsform Straße PLZ Ort Telefon/ Telefax E-Mail Firmenhomepage Bankverbindung

Mehr

Rechtsformen von Unternehmen

Rechtsformen von Unternehmen Rechtsformen von Unternehmen Einzelunternehmen Gesellschaftsunternehmen Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GesbR) Erwerbsgesellschaft Stille Gesellschaft Handelsgesellschaft Genossenschaften Personengesellschaften

Mehr

Inhaltsübersicht. Geleitwort... V Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII. Einleitung Teil I Grundlagen...

Inhaltsübersicht. Geleitwort... V Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII. Einleitung Teil I Grundlagen... Inhaltsübersicht Geleitwort... V Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII Einleitung... 1 Teil I Grundlagen... 3 1. Wesen des Freien Berufs in Deutschland und Zugang zur Partnerschaft...

Mehr

Inhaltsübersicht. Geleitwort... Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII. Einleitung... 1

Inhaltsübersicht. Geleitwort... Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII. Einleitung... 1 Inhaltsübersicht Geleitwort... Vorwort zur 5. Auflage... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII Einleitung... 1 Teil I Grundlagen... 3 1. Wesen des Freien Berufs in Deutschland und Zugang zur Partnerschaft...

Mehr

Steuern, Rechtsform, Buchführung und Co. Referent: Stephan Weigelt

Steuern, Rechtsform, Buchführung und Co. Referent: Stephan Weigelt Steuern, Rechtsform, Buchführung und Co. Referent: Stephan Weigelt Rechtsform Einzelunternehmer (e. K.) GbR GmbH GmbH & Co. KG UG (haftungsbeschränkt) OHG, KG, AG, Limited Vorteile: Einzelunternehmer (e.

Mehr

Rechtsformwahl für Gründer

Rechtsformwahl für Gründer Am Anfang steht die Rechtsformwahl -> beschränkte oder unbeschränkte Haftung? Unbeschränkte Haftung: Einzelunternehmen oder ab zwei Personen: GbR (je nach Umfang: ohg) Grundsatz: Haftung mit Betriebs-/Gesellschafts-

Mehr

Dipl. Kfm. Andreas L. Huber WP StB

Dipl. Kfm. Andreas L. Huber WP StB Dipl. Kfm. Andreas L. Huber WP StB Herzlich willkommen! Sie sind da, ein guter Anfang! Rechtsformen im Überblick, in einer halben Stunde, geht das? Wer stellt die Fragen, wer kennt die Antworten? Wichtig:

Mehr

Eintragung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung im Partnerschaftsregister; Haftungsbeschränkung durch Firmierung

Eintragung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung im Partnerschaftsregister; Haftungsbeschränkung durch Firmierung DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 12w351_14 letzte Aktualisierung: 5.3.2014 OLG Nürnberg, 5.2.2014-12 W 351/14 PartGG 8 Abs. 4 S. 3 Eintragung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter

Mehr

Überblick über die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Finck Althaus Sigl & Partner

Überblick über die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Finck Althaus Sigl & Partner Überblick über die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Finck Althaus Sigl & Partner Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt): Deutsches Konkurrenzprodukt zu Limited Daher auch 1-Euro-

Mehr

Gründung einer Personengesellschaft

Gründung einer Personengesellschaft Gründung einer Personengesellschaft Rechtliche Rahmenbedingungen und steuerliche Folgen der Gründung einer OG und KG Vom Handelsgesetzbuch (HBG) zum Unternehmensgesetzbuch (UGB): - Die Personengesellschaften:

Mehr

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2010 Seminarprogramm

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2010 Seminarprogramm Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2010 Seminarprogramm I 1 Vertiefungsseminar 8 Die richtige Rechtsform wählen Hans-Joachim Schwenke, Rechtsanwalt und Notar Dr. Natan Hogrebe, Rechtsanwalt Schwenke

Mehr

Vergleich der verschiedenen Unternehmensformen für Food-Coops 1

Vergleich der verschiedenen Unternehmensformen für Food-Coops 1 Vergleich der verschiedenen Unternehmensformen für Food-Coops 1 Gewerbebetrieb / Liebhaberei Einkommensteuer Zur steuerlichen Einordnung der Einkaufsgenossenschaften ist eine Abgrenzung der Gemeinschaften

Mehr

Tücken von Rechtsformen: GmbH - Limited - Unternehmergesellschaft

Tücken von Rechtsformen: GmbH - Limited - Unternehmergesellschaft Wer bringt Licht in den Steuer-? Ihr Steuerberater : GmbH - Limited - Unternehmergesellschaft Download der Vorträge ab Montag unter www.stbverband-berlin-bb.de Kriterien der Rechtsform-Wahl (I) Kriterien

Mehr

Die Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft mbb aus versicherungsrechtlicher Sicht

Die Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft mbb aus versicherungsrechtlicher Sicht Die Rechtsform der Partnerschaftsgesellschaft aus versicherungsrechtlicher Sicht Thomas Eberle Wolfgang OTT Freies Versicherungsbüro GmbH Stuttgarter Str. 36, 70469 Stuttgart 0711-89 66 57-0 0711-89 66

Mehr

Existenzgründung in Freien Berufen. Ein Vortrag von: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller Leiterin der Gründungsberatung

Existenzgründung in Freien Berufen. Ein Vortrag von: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller Leiterin der Gründungsberatung Existenzgründung in Freien Berufen Ein Vortrag von: Rechtsanwältin Chanell Eidmüller Leiterin der Gründungsberatung Institut für Freie Berufe IFB Forschung Statistik Berufliche und wirtschaftliche Lage

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/2929 18. Wahlperiode 15-05-04

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/2929 18. Wahlperiode 15-05-04 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/2929 18. Wahlperiode 15-05-04 Gesetzentwurf der Landesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Architekten- und Ingenieurkammergesetzes Federführend

Mehr

Gesellschaftsformen in Polen

Gesellschaftsformen in Polen Gesellschaftsformen in Polen 1. Gesellschaft des bürgerlichen Rechts Bezeichnung der Gesellschaft in polnischer Sprache: Spółka Cywilna (s.c.) Rechtsgrundlage: Zivilgesetzbuch vom 23.04.1964, Dz.U. 1964

Mehr

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform?

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht und für gewerblichen Rechtsschutz MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater www.meyer-koering.de Überblick

Mehr

GmbH- bzw. UG-Gründung: Frequently Asked Questions

GmbH- bzw. UG-Gründung: Frequently Asked Questions GmbH- bzw. UG-Gründung: Frequently Asked Questions Im Rahmen der Gründungsberatung bei GmbHs und Unternehmergesellschaften (haftungsbeschränkt) kommen immer wieder bestimmte Fragestellungen auf, die in

Mehr

Das Finanzamt als stiller Teilhaber

Das Finanzamt als stiller Teilhaber Das Finanzamt als stiller Teilhaber Was Sie als Gründer über Steuern wissen sollten und welche Auswirkung die Wahl der Rechtsform hat 2013 Überblick Der erste Kontakt - Betriebseröffnung Art der Tätigkeit

Mehr

Die Wahl der geeigneten Rechtsform April 2009

Die Wahl der geeigneten Rechtsform April 2009 Die Wahl der geeigneten Rechtsform April 2009 Mag., WP/StB *connectedthinking P C Bestimmungsgründe für die Wahl der Rechtsform Geschäftsführung / Vertretung Finanzierungserfordernisse / Kapital Haftung

Mehr

Gewerbesteueränderungen im Rahmen der Unternehmensteuerreform 2008

Gewerbesteueränderungen im Rahmen der Unternehmensteuerreform 2008 Mercator Leasing Infobrief 2/2009 Gewerbesteueränderungen im Rahmen der Unternehmensteuerreform 2008 Die Unternehmensteuerreform 2008 wurde durchgeführt um Unternehmen zu entlasten. Die Körperschaftsteuer

Mehr

Stammdatenblatt Personengesellschaft

Stammdatenblatt Personengesellschaft Stammdatenblatt Personengesellschaft Allgemein MA-Nr. Aufmerksam geworden durch: Name der Firma Ansprechpartner Mandantenkategorien: Rechtsform Straße PLZ Ort Telefon/ Telefax E-Mail Firmenhomepage Bankverbindung

Mehr

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform?

GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? GbR, Ltd, GmbH & Co Was ist die richtige Rechtsform? Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht und für gewerblichen Rechtsschutz MEYER-KÖRING Rechtsanwälte Steuerberater www.meyer-koering.de 1 Überblick

Mehr

Große Frage: GbR, GmbH, PartGmbB Welche Rechtsform ist die passende? MHP - Moosmayer, Hoffmann, & Partner

Große Frage: GbR, GmbH, PartGmbB Welche Rechtsform ist die passende? MHP - Moosmayer, Hoffmann, & Partner Moosmayer, Hoffmann, & Partner Große Frage: GbR, GmbH, PartGmbB Welche Rechtsform ist die passende? Kurzvortrag zur Architektenfortbildung 06. April 2016 Referent: Dr. Peter Hoffmann, Rechtsanwalt Fachanwalt

Mehr

Hinweise und Hilfen für Existenzgründer

Hinweise und Hilfen für Existenzgründer Kurfürstenstraße 52 14467 Potsdam Telefon (0331) 27591-0 Telefax (0331) 294011 info@ak -brandenburg.de www.ak-brandenburg.de Hinweise und Hilfen für Existenzgründer Die Brandenburgische Architektenkammer

Mehr

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Markus Kämmerling, IHK Aachen

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Markus Kämmerling, IHK Aachen Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte Markus Kämmerling, IHK Aachen Fragen zur Veranstaltung #matsefragt Typische Rechtsfragen Gewerberecht: Anmeldung, Genehmigung etc. Rechtsform: GbR, GmbH

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 1 An das Eingangsstempel oder -datum 2 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 3 1. Allgemeine Angaben 1.1 Angaben zum Unternehmen (lt. Handelsregister)

Mehr

Genehmigungspflichtige Gewerbe

Genehmigungspflichtige Gewerbe WAS IST VOR DER GRÜNDUNG ZU BEDENKEN UND ZU ERLEDIGEN? Genehmigungspflichtige Gewerbe Trotz der Gewerbefreiheit reicht in einigen Tätigkeitsfeldern der Gewerbeschein nicht aus. Je nach Gewerbezweig müssen

Mehr

Inhalt. Basiswissen Gesellschaftsrecht. I. Grundlagen 7

Inhalt. Basiswissen Gesellschaftsrecht. I. Grundlagen 7 Inhalt Basiswissen Gesellschaftsrecht I. Grundlagen 7 II. Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) 12 1. Allgemeines / Gründung der GbR 12 2. Das Innenverhältnis bei der GbR 13 3. Die Außenbeziehungen

Mehr

Biogasanlagen & Gesellschaftsrecht

Biogasanlagen & Gesellschaftsrecht Biogasanlagen & Gesellschaftsrecht Geiersberger Glas & Partner Rechtsanwälte Rostock Schwerin Thomas Hänsch Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht www.geiersberger.de 1 Typische Rechtsformen I.

Mehr

Schere. Wahl der Rechtsform - EU /GbR/KG <-> GmbH. Wahl der Gewinnermittlungsart - solange Wahlrecht besteht

Schere. Wahl der Rechtsform - EU /GbR/KG <-> GmbH. Wahl der Gewinnermittlungsart - solange Wahlrecht besteht Schere Grundrecht auf steueroptimierende Gestaltung. Art 2 Abs.1 Grundgesetz BVerfG 1 BvL 23/57 und BFH Rechtsprechung Wahl der Rechtsform - EU /GbR/KG GmbH Wahl der Gewinnermittlungsart - solange

Mehr

Die erfolgreiche Planungs-ARGE

Die erfolgreiche Planungs-ARGE Die erfolgreiche Planungs-ARGE Steuerliche Aspekte Seminar am 29.04.2014 bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau München Die erfolgreiche Planungs-ARGE Thomas Jäger Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater

Mehr

Offene Handelsgesellschaft (ohg)

Offene Handelsgesellschaft (ohg) Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 51957 Offene Handelsgesellschaft (ohg) Inhalt: 1. Was ist eine ohg?...2 2. Wie wird eine ohg gegründet? Was sind die wichtigsten Voraussetzungen

Mehr

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2013 Seminarprogramm Berlin

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2013 Seminarprogramm Berlin Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2013 Seminarprogramm Berlin Rechtsformwahl Rechtsformen und Kriterien der Auswahl für Gründer Dr. Natan Hogrebe Rechtsanwalt Rechtsformwahl, Inhaltsübersicht

Mehr