Handelsblatt,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handelsblatt, 21.8.2012"

Transkript

1 Handelsblatt,

2

3 Starke Motoren Autos haben immer mehr PS unter der Haube Harry Pretzlaff, Stuttgart - Obwohl Benzin und Diesel immer teurer werden, haben die in Deutschland verkauften Autos immer mehr PS unter der Motorhaube. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Forschungsinstituts CAR an der Universität Duisburg-Essen. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurde danach mit durchschnittlich 138 PS pro verkauftem Neuwagen ein neuer Rekord erreicht. Der Trend zu steigenden PS-Zahlen geht trotz Umweltdiskussion und steigenden Spritpreisen weiter. Damit zeigt sich, dass die deutschen Autofahrer so gut wie gar

4 nicht auf Treibstoffpreise reagieren, sagt Ferdinand Dudenhöffer, der Leiter des CAR-Instituts. Im Laufe der vergangenen Jahre ist die durchschnittliche PS-Zahl nur 2009 deutlich zurückgegangen, weil die Abwrackprämie damals dazu führte, dass vor allem kleine Wagen gefragt waren. Danach hat sich der Trend zu mehr PS weiter fortgesetzt. Diese Entwicklung zeige, dass die CO2-Auflagen der EU-Kommission zum Klimaschutz notwendig seien, um das Aufrüsten der Neuwagen in Grenzen zu halten, meint Dudenhöffer. Höhere PS-Zahlen seien zwar nicht gleichbedeutend mit Mehrverbrauch, so der Wissenschaftler. Aber mit mehr PS fährt man eben auch sportlicher, so Dudenhöffer, und die Sportlichkeit kostet Treibstoff. Der Wissenschaftler meldet deshalb Zweifel an, ob die Erfolgsbilanz der Autoindustrie beim Klimaschutz der Wirklichkeit entspricht. Nach Angaben des Branchenverbands VDA sind die durchschnittlichen CO2-Emissionen aller in Deutschland neu zugelassenen Pkw von 2006 bis 2011 um fast 16 Prozent auf 145 Gramm je Kilometer zurückgegangen. Damit müsste der durchschnittliche Verbrauch trotz höherer PS-Zahlen gesunken sein. Diese Emissionen würden jedoch in einem Fahrzyklus gemessen, der mit der Realität wenig zu tun habe, kritisiert Dudenhöffer. Er gibt auch zu bedenken, dass der Fortschritt beim Klimaschutz noch größer ausgefallen wäre, wenn die Wagen nicht immer mehr PS hätten. Beim VDA heißt es dagegen, nur mit einem einheitlichen Fahrzyklus ließen sich die Emissionen vergleichen. Zudem gehe der Kraftstoffverbrauch in Deutschland zurück, obwohl der Bestand an Personenwagen zunehme. Dies sei ein Beleg für den Erfolg der Kraftstoff sparenden neuen Motorentechnik. Nach Angaben des Umweltbundesamts sank der durchschnittliche Verbrauch eines Pkw seit 1991 jährlich um 0,1 Liter je 100 Kilometer, wobei in dieser Statistik nicht nur die Neuwagen, sondern die gesamte Fahrzeugflotte betrachtet wurde. Ein wichtiger Grund für das Ansteigen der PS- Zahlen ist nach der CAR-Studie die Zunahme der Dieselzulassungen. Autos mit Dieselmotor hätten im Schnitt 154 PS und damit deutlich mehr Leistung als Benziner. Der Diesel sei besonders bei den sportlichen Geländewagen beliebt, die stark gefragt seien. Die kompakten Geländewagen hätten mittlerweile einen Marktanteil von gut zwölf Prozent erreicht. Mit 152 PS liegen sie deutlich über dem Durchschnitt. Besonders stark habe die Motorisierung von Luxuswagen wie dem Audi A8, dem 7er von BMW, der S-Klasse von Mercedes-Benz oder dem Porsche-Panamera zugenommen. Mittlerweile hätten diese Autos im Schnitt 322 PS. Studie zum Neuwagenkauf der Deutschen: 138 PS müssen es sein Trotz Spritpreisen auf Rekordniveau und Diskussionen um den Umweltschutz kaufen die Deutschen einer Studie zufolge Autos mit immer mehr PS. In den ersten sieben Monaten des Jahres waren neu verkaufte Fahrzeuge im Durchschnitt mit 138 Pferdestärken motorisiert.

5 Noch nie hatten in Deutschland neue Autos so hohe Motorisierungen", erklärte Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center Automotive Research (Car) der Universität Duisburg- Essen. Nachdem es 2009 durch die Abwrackprämie mit durchschnittlich 118 PS einen Knick im Leistungs-Trend gegeben habe, steige die Kraft der Maschine bei Neuwagen seit 2010 wieder deutlich, erklärte der Autoexperte. Durch die Abwrackprämie war vor allem der Absatz von Kleinwagen mit weniger PS deutlich gestiegen, was den Durchschnitt drückte hatten neue Autos laut Studie im Schnitt 130 PS, 2011 rund 135 PS. Wichtiger Grund für den Anstieg der Motorleistung sei, dass immer mehr Dieselfahrzeuge neu zugelassen würden, erklärte Dudenhöffer. Deren Motoren hätten im Schnitt 154 Pferdestärken. Von Januar bis Juli sei der Anteil von Dieselautos an den Neuzulassungen auf 48 Prozent gestiegen. Besonders sportliche Geländewagen seien häufig mit Dieselmotoren ausgestattet. Im ersten Halbjahr 2012 hatten die Zulassungszahlen der SUVs einen Rekordwert erreicht. Die Motoren werden jedoch auch über die verschiedenen Fahrzeugklassen hinweg immer größer, wie aus der Untersuchung hervorgeht. In den vergangenen fünf Jahren stieg demnach die Leistung bei Kleinst- und Kleinwagen wie auch bei Kompaktfahrzeugen und Wagen der Mittel- oder Oberklasse. In der Luxusklasse haben Autos demnach mittlerweile durchschnittlich 322 PS und damit 29 Pferdestärken mehr als noch Spitzenreiter der Rangliste sind die Porsche-Modelle mit durchschnittlich 323 PS, wie es in der Car-Studie heißt. Auf Platz zwei folgt Jaguar mit im Schnitt 281 PS, Land Rover auf Platz drei mit 216 PS. Die Autos des britischen Autobauers zeichnen sich vor allem durch Luxus und starke Aggregate aus. Aber auch bei anderen Herstellern sei die durchschnittliche ausgelieferte Motorleistung in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Opel liege mit im Schnitt 126 PS mittlerweile vor VW (124 PS). Die zunehmenden PS-Zahlen zeigten, dass die Autofahrer in Deutschland "so gut wie nicht auf Treibstoffpreise reagieren", erklärte Autoexperte Dudenhöffer. Steigende Preise würden den Trend zu mehr PS nicht stoppen. Deswegen seien Kohlendioxidauflagen der EU nötig. Allerdings bedeute eine höhere Leistung nicht zwingend einen höheren Spritverbrauch. Durch Techniken wie Zylinderabschaltung, Direkteinspritzung und Start-Stopp- Automatik sind moderne Autos meist sparsamer als vergleichbare Modelle vor mehreren Jahren. Mit höherer Motorleistung bestehe für Autofahrer jedoch auch der Reiz, sportlicher zu fahren, erklärte Dudenhöffer. rom/afp Studie: Gestiegener Spritpreis schreckt Autokäufer nicht ab Dienstag, 21. August 2012 Hamburg (Reuters) - Allem Umweltschutz und den Rekordpreisen an den Tankstellen zum Trotz: Die Neuwagenkäufer in Deutschland lassen sich weiter durch besonders leistungsstarke Fahrzeuge begeistern.

6 In den ersten sieben Monaten wurde einer Studie zufolge mit durchschnittlich 138 PS ein Höchstwert bei neuangemeldeten Wagen erreicht. "So viel PS haben sich die deutschen Neuwagen-Käufer noch nie unter die Haube gepackt", fasste Studienautor Ferdinand Dudenhöffer die Ergebnisse der Untersuchung am Dienstag zusammen. Den Berechungen von Dudenhöffers CAR-Center an der Uni Duisburg-Essen zufolge wird der Anstieg bei der Leistung durch einen höheren Diesel-Anteil bei den Neuzulassungen getrieben. Das liegt daran, dass zurzeit vor allem Firmenfahrzeuge gefragt sind, während sich Privatkäufer beim Neuwagenkauf zurückhalten. Autos mit Dieselmotor kommen der Studie zufolge im Schnitt auf 154 PS. Der Kraftstoff sei besonders bei sportlichen Geländefahrzeugen beliebt, die es zunehmend auch als kleinere Kompaktwagen gibt. Der Diesel-Anteil war im Juli laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) binnen Jahresfrist um einen halben Prozentpunkt auf 49,1 Prozent geklettert. OPEL HÄNGT VW BEI PS AB Auch bei Klein- und Kompaktwagen stiegen der Studie zufolge die PS-Zahlen in den vergangenen fünf Jahren. Am stärksten unter den Massenherstellern habe die General-Motors-Tochter Opel die Leistung ihrer Autos nach oben geschraubt. Mit einem Durchschnittswert von 126 Pferdestärken liege die Rüsselsheimer Marke bei Neuwagen mittlerweile vor Volkswagen mit durchschnittlich 124 PS. Lediglich die beiden japanischen Marken Toyota und Honda beteiligten sich nicht an dem PS-Rennen. Dudenhöffer hob in seiner Studie hervor, dass mehr Leistung nicht automatisch zu größerem Spritverbrauch führe, da viele Fahrzeuge inzwischen mit moderner Einspritztechnik und Start-Stopp-Funktion ausgerüstet sind. "Aber mit mehr PS fährt man eben auch sportlicher, und die Sportlichkeit kostet Treibstoff", argumentierte der Autoprofessor. Die Entwicklung zeige, wie wichtig die Auflagen der EU-Kommission zur Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes der Neuwagenflotte seien. "Am stärksten würde ein Tempolimit auf den Autobahnen wirken", fügte Dudenhöffer hinzu. Er riet den Herstellern, stärker auf Elektroautos zu setzen, um einen Gegentrend einzuleiten. Spitzenreiter unter den Marken mit besonders hoher Leistung ist der inzwischen zu Volkswagen gehörende Sportwagenbauer Porsche mit durchschnittlich 323 PS pro Fahrzeug, gefolgt von Jaguar mit 281 PS und Land Rover mit 216 PS. Außer der Toyota-Luxusmarke Lexus und der Fiat-Tochter Alfa Romeo hätten alle Premiumanbieter in den vergangenen Jahren die Leistung erhöht. Der Benzinpreis war zu Wochenanfang auf einen Rekordstand geklettert. Deutsche Autokäufer wollen mehr Leistung unter der Motorhaube dapd Di., 21. Aug 2012 Essen (dapd). Trotz steigender Spritpreise kaufen deutsche Autofahrer immer leistungsstärkere Neuwagen. Nach einer Studie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer hatten im ersten Halbjahr gekaufte Neuwagen im Schnitt 138 PS unter der Motorhaube. Das waren drei PS mehr als im vergangenen Jahr. Die Motorstärke des durchschnittlichen neuen

7 Autos sei auf einen neuen Höchstwert gestiegen, heißt es in der am Dienstag in Essen veröffentlichte Studie. "Auch höhere Treibstoffpreise stoppen das PS-Rennen nicht", stellt Dudenhöffer darin fest. Der Trend zu steigenden PS-Zahlen gehe trotz Umweltdiskussion und steigenden Spritpreisen weiter. Es zeige sich, dass deutsche Autofahrer so gut wie nicht auf Treibstoffpreise reagierten. "Die Nachfrage nach Treibstoff ist starr", erklärte Dudenhöffer. Ein Ende des PS- Rennens bei Neuwagen sei nicht erkennbar. Es sei notwendig, dass die EU-Kommission mit deutlichen Klimazielen dem Fahrzeugmarkt einen Rahmen gebe. Die Studie geht der durchschnittlichen Motorleistung bis zum Jahr 1995 nach. Damals hatte der normale Neuwagen noch 95 PS unter der Haube. Mittlerweile sind es mit 138 PS im Schnitt 45 Prozent mehr. Seit 1995 sank die durchschnittliche Leistung neuer deutscher Autos nur einmal im Jahr der Abwrackprämie ging die PS-Zahl von zuvor 131 auf im Schnitt 118 zurück. Ein wichtiger Grund für die höhere Leistungsstärke der im ersten Halbjahr gekauften Neuwagen ist laut Dudenhöffer die vermehrte Anschaffung von Dieselfahrzeugen. Ein neuer Diesel bringe derzeit im Schnitt 154 PS auf die Straße, bei einem neuen Benziner seien es 122 PS. Bei den Automarken liegt Porsche mit einer Durchschnittsleistung des Neuwagens von 323 PS an der Spitze, vor Jaguar, Land Rover und Jeep. Unter den Volumenherstellern habe Opel die Leistung am stärksten erhöht, um 5 PS binnen fünf Jahre auf 126 PS. Opel liege damit nun vor VW mit im Schnitt 124 PS. "Toyota und Honda sind die einzigen Autobauer im Volumenmarkt, die sich in den letzten fünf Jahren nicht am PS-Rennen bei den Neuwagen beteiligt haben", stellt der Autoexperte fest. Mehr PS müssten nicht unbedingt zu einem höheren Verbrauch führen, da neue Motorgenerationen den Verbrauch bei gleicher PS-Zahl bis zu 15 Prozent senken könnten. Der Weg, mit weniger PS Verbesserungen des CO-2-Ausstoßes zu erreichen, sei aber bei deutschen Autofahrern nicht wirklich beliebt, meint Dudenhöffer. Über die Studie hatte das "Handelsblatt" am Montagabend vorab berichtet. Wirtschaft FRANKFURTER RUNDSCHAU» WIRTSCHAFT, 22. AUGUST 2012 AUTOS Deutsche lieben Spritfresser Der Verkehrsclub Deutschland kürt erstmals seit neun Jahren wieder ein deutsches Auto zum Umweltsieger. Und was machen die Deutschen? Sie kaufen sich Autos mit einem starken Motor und sind sportlich unterwegs. Bei Neuwagen waren noch nie so viel PS unter der Haube wie heute.

8 Erstmals seit neun Jahren hat mit dem Volkswagen eco up! wieder ein deutsches Auto den Spitzenplatz der Umweltliste des Verkehrsclubs Deutschland erobert. Der erdgasbetriebene Kleinwagen hängte beim CO2-Ausstoß von 79 Gramm pro Kilometer die bislang führenden Toyotas ab, wie VCD-Verkehrsexperte Gerd Lottsiepen in Berlin mitteilte. Der erdgasbetriebene Kleinwagen hängte beim CO2-Ausstoß von 79 Gramm pro Kilometer die bislang führenden Toyotas ab. Der kleine VW ist allerdings der einzige Europäer unter den Top Ten der umweltfreundlichsten Autos. Auf den Plätzen zwei bis sieben folgen Fahrzeuge von Toyota, danach kommen Nissan und Honda. Der VW eco up! kostet nach Angaben eines Konzernsprechers etwa 2500 Euro mehr als die Standardversion, die je nach Ausstattung mit Euro zu Buche schlägt. Nach VCD-Berechnungen rentiert sich die Zusatzinvestition ab einer Gesamtfahrleistung von Kilometern. Aber trotz vorbildlicher Modelle und Rekordpreisen an den Tankstellen: Die Neuwagenkäufer greifen lieber zu leistungsstarken Fahrzeuge. In den ersten sieben Monaten wurde einer Studie zufolge mit durchschnittlich 138 PS ein Höchstwert bei neuangemeldeten Wagen erreicht. Soviel PS haben sich die deutschen Neuwagen-Käufer noch nie unter die Haube gepackt, fasste Studienautor Ferdinand Dudenhöffer die Ergebnisse der Untersuchung zusammen. Den Berechnungen von Dudenhöffers CAR-Center an der Uni Duisburg-Essen zufolge wird der Anstieg bei der Leistung durch einen höheren Diesel-Anteil bei den Neuzulassungen getrieben. Das liegt daran, dass vor allem Firmenfahrzeuge gefragt sind, während sich Privatkäufer bei Neuwagen zurückhalten. Autos mit Dieselmotor kommen der Studie zufolge im Schnitt auf 154 PS. Der Kraftstoff sei besonders bei sportlichen Geländefahrzeugen beliebt, die es zunehmend auch als kleinere Kompaktwagen gibt. Der Diesel-Anteil war im Juli laut Kraftfahrt- Bundesamt (KBA) binnen Jahresfrist um einen halben Prozentpunkt auf 49,1 Prozent geklettert. Auch bei Klein- und Kompaktwagen stiegen der Studie zufolge die PS-Zahlen in den vergangenen fünf Jahren. Am stärksten unter den Massenherstellern habe die General- Motors-Tochter Opel die Leistung ihrer Autos nach oben geschraubt. Mit einem Durchschnittswert von 126 Pferdestärken liege Opel bei Neuwagen mittlerweile vor Volkswagen mit durchschnittlich 124 PS. Lediglich die beiden japanischen Marken Toyota und Honda beteiligten sich nicht an dem PS-Rennen. Dabei gibt es sie, die Autos mit geringem Spritverbrauch und CO2-Ausstoß. Mit den steigenden Kraftstoffpreisen werde der Spareffekt zunehmend größer, betont Gerd Lottsiepen vom Verkehrsclub Deutschland (VCD). Er verdeutlicht dies an einer Beispielrechnung: Bei einem denkbaren Spritpreis von zwei Euro pro Liter sparen die klimafreundlichsten Autos im Vergleich zu durchschnittlichen Neuwagen rund fünf Euro pro 100 Kilometer. Die derzeit emissionsärmsten Pkw-Modelle mit Verbrennungs- oder Hybridantrieben kommen laut dem Verkehrspolitischen Sprecher des VCD auf einen CO2-Ausstoß um die 80 g/km. Der CO2-Durchschnitt der in Deutschland erhältlichen Neuwagen liege bei 146 g/km. Sparen mit Erdgas

9 Schon bei den aktuellen Kraftstoffpreisen von 1,71 Euro pro Liter Super E10 und 1,55 Euro für Diesel tanken Besitzer eines Modells mit besonders niedrigen CO2-Werten im Vergleich zum Durchschnittsneuwagen deutlich günstiger: Der Unterschied bei Benzin beträgt 4,80 Euro pro 100 Kilometer und bei Diesel 3,90 Euro, so Lottsiepen. Wer sich statt eines Durchschnittsbenziners für ein Erdgasmodell entscheidet, das ebenfalls nur rund 80 g/km des Treibhausgases CO2 ausstößt, zahlt pro 100 Kilometer noch viel weniger für Sprit: Die Ersparnis liegt bei den aktuellen Erdgaspreisen bei 7,70 Euro, sagt Lottsiepen. Autokäufer müssten allerdings berücksichtigen, dass Spritsparmodelle in der Anschaffung oft teurer sind - insbesondere solche mit Erdgas oder Hybridantrieb. Daher kann es dauern, bis sich der Kauf solcher Autos rechnet. Die Auto-Umweltliste 2012/2013 des VCD beachtet Kriterien wie Verbrauch, Schadstoffausstoß und Lärm. In den Top Ten der neuen Umweltliste rangieren sieben Hybridautos. Unter reinem Klimaschutzaspekt teilen sich der VW Eco Up und der Toyota Yaris Hybrid mit einem CO2-Ausstoß von 79 g/km Platz eins in der VCD-Liste. Zweiter wurde der Hyundai i20 blue 1.1 CRDi (CO2: 84 g/km), dritter der Kia Rio 1.1 CRDi ISG (CO2: 85 g/km). Mehr PS fährt sportlicher Dudenhöffer hob in seiner Studie hervor, dass mehr Leistung nicht automatisch zu größerem Spritverbrauch führe, da viele Fahrzeuge inzwischen mit moderner Einspritztechnik und Start-Stopp-Funktion ausgerüstet sind. Aber mit mehr PS fährt man eben auch sportlicher, und die Sportlichkeit kostet Treibstoff, argumentierte er. Die Entwicklung zeige, wie wichtig die Auflagen der EU-Kommission zur Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes der Neuwagenflotte seien. Am stärksten würde ein Tempolimit auf den Autobahnen wirken, so Dudenhöffer. Er riet den Herstellern, stärker auf Elektroautos zu setzen, um einen Gegentrend einzuleiten. Spitzenreiter unter den Marken mit besonders hoher Leistung ist der inzwischen zu Volkswagen gehörende Sportwagenbauer Porsche mit durchschnittlich 323 PS pro Fahrzeug, gefolgt von Jaguar mit 281 PS und Land Rover mit 216 PS. (rtr/dpa/jam) Trotz hoher Spritpreise Deutsche kaufen immer mehr PS-starke Autos Dienstag, , Die Spritpreise sind auf Rekordniveau, und die Diskussionen um den Umweltschutz präsent. Ungeachtet dessen kaufen die Deutschen einer Studie zufolge Autos mit immer mehr PS. Die Motorleistung steige deutlich.

10 In den ersten sieben Monaten des Jahres waren neu verkaufte Fahrzeuge im Durchschnitt mit 138 Pferdestärken motorisiert. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen hervor. Noch nie hatten in Deutschland neue Autos so hohe Motorisierungen, sagte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hatte es durch die Abwrackprämie einen Knick im PS-Trend gegeben, seit 2010 steige die Motorleistung bei Neuwagen wieder deutlich, erklärte er. Der Absatz von Kleinwagen mit weniger PS stieg dank der Abwrackprämie an hatten neue Autos laut Studie im Schnitt 130 PS, 2011 rund 135 PS waren es demnach nur 118 PS. Mehr Neuzulassungen bei Dieselfahrzeugen Wichtiger Grund für den Anstieg der Motorleistung sei, dass immer mehr Dieselfahrzeuge neu zugelassen würden, erklärte Dudenhöffer. Deren Motoren hätten im Schnitt 154 Pferdestärken. Von Januar bis Juli sei der Anteil von Dieselautos an den Neuzulassungen auf 48 Prozent gestiegen. Besonders sportliche Geländewagen seien häufig mit Dieselmotoren ausgestattet. Die Zulassungszahlen bei Geländewägen steigen voraussichtlich weiter, heißt es. Auch über die verschiedenen Fahrzeugklassen hinweg werden die Motoren immer größer, wie aus der Untersuchung hervorgeht. In den vergangenen fünf Jahren stiegen die PS- Zahlen bei Kleinst- und Kleinwagen, bei Kompaktfahrzeugen und Wagen der Mittel- oder Oberklasse. In der Luxusklasse haben Autos mittlerweile durchschnittlich 322 PS und damit 29 Pferdestärken mehr als noch PS-Spitzenreiter ist Porsche PS-Spitzenreiter unter den Automarken ist Porsche mit durchschnittlich 323 Pferdestärken, wie es in der CAR-Studie heißt. Auf Platz zwei folgt Jaguar mit im Schnitt 281 PS, Land Rover auf Platz drei mit 216 PS. Aber auch bei anderen Herstellern sei die durchschnittliche ausgelieferte Motorleistung in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Opel liege mit im Schnitt 126 PS mittlerweile zwei PS vor VW Autos der Deutschen so PS-stark wie noch nie :52 (DiePresse.com) Deutsche kaufen einer Studie zufolge Autos mit immer mehr PS. Weder steigende Treibstoffpreise noch Umweltdiskussionen stoppen den Trend. Allgemein werden Autos mit immer höherer Motorleistung gebaut Trotz Spritpreisen auf Rekordniveau und Diskussionen um den Umweltschutz kaufen die Deutschen einer Studie zufolge Autos mit immer mehr PS. In der ersten Hälfte des Jahres waren neu verkaufte Fahrzeuge im Durchschnitt mit 138 Pferdestärken motorisiert, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Center Automotive Research der Universität Duisburg- Essen hervorgeht. "Noch nie hatten in Deutschland neue Autos so hohe Motorisierungen", erklärt Institutsleiter Ferdinand Dudenhöffer.

11 Wichtiger Grund für den Anstieg der Motorleistung sei, dass immer mehr Dieselfahrzeuge neu zugelassen würden. Deren Motoren haben im Schnitt 154 Pferdestärken. Besonders sportliche Geländewagen sind häufig mit solchen ausgestattet. Von Jänner bis Juli ist der Anteil von Dieselautos an den Neuzulassungen auf 48 Prozent gestiegen. Die Zulassungszahlen bei Geländewägen steigen voraussichtlich weiter. Durchschnittliche Motorleistung steigt Die Motoren werden jedoch auch über die verschiedenen Fahrzeugklassen hinweg immer größer. In den vergangenen fünf Jahren stiegen demnach die PS- Zahlen bei Kleinst- und Kleinwagen wie auch bei Kompaktfahrzeugen und Wagen der Mittel- oder Oberklasse. In der Luxusklasse haben Autos demnach mittlerweile durchschnittlich 322 PS und damit 29 Pferdestärken mehr als noch PS-Spitzenreiter unter den Automarken ist Porsche mit durchschnittlich 323 Pferdestärken. Auf Platz zwei folgt Jaguar mit im Schnitt 281 PS, Land Rover auf Platz drei mit 216 PS. Steigende Spritpreise stoppen Trend nicht Die steigenden PS-Zahlen zeigen, dass die Autofahrer in Deutschland "so gut wie nicht auf Treibstoffpreise reagieren", erklärt Autoexperte Dudenhöffer. Steigende Preise würden den Trend zu mehr PS nicht stoppen. Deswegen seien Kohlendioxid-Auflagen der EU nötig. Mehr PS bedeuteten zwar nicht zwingend höheren Spritverbrauch. Mit höher Motorleistung bestehe für Autofahrer jedoch auch der Reiz, sportlicher zu fahren, erklärt Dudenhöffer. Zoom in Zoom out Print PS-Zahl steigt trotz hoher Spritpreise Die Spritpreise in Deutschland sind auf ein Rekordhoch gestiegen - ein Liter Super kostet derzeit mehr als 1,70 Euro. Trotzdem steigt die PS-Zahl der Neuwagen ebenso unaufhaltsam weiter - sie hat ebenfalls ein Allzeithoch erreicht. Dienstag August 2012, München. Neuwagenkäufer in Deutschland legen Wert auf Leistung. Seit 2010, nach einem kurzen Einbruch, weil aufgrund der Abwrackprämie 2009 viele Kleinwagen gekauft wurden, ist die PS-Zahl wieder deutlich gestiegen. In den ersten sieben Monaten 2012 lag die durchschnittliche Leistung bei 138 PS und damit so hoch wie noch nie. Das geht aus einer Studie des Centers Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen hervor.

12 Wichtige Gründe für die steigende Leistung sind die weiterhin steigenden Anteile von Dieselfahrzeugen und von SUVs. Autos mit Dieselmotoren haben in Deutschland im Durchschnitt 154 PS, solche mit Benzinmotor nur 122. Da der Dieselanteil in Deutschland im Jahr 2012 auf 48 Prozent gestiegen ist, erhöht sich gleichzeitig auch die durchschnittliche Leistung. Auch die Beliebtheit von SUVs steigt ständig. Erstens werden diese meist von einem Diesel angetrieben, zweitens benötigen sie aufgrund ihres höheren Gewichts und ihres höheren Luftwiderstands automatisch mehr PS, um die gleichen Fahrleistungen wie Limousinen erbringen zu können. Der Studie zufolge wird sich dieser Trend fortsetzen. Besonders stark ist die Leistung in der Luxusklasse (322 PS) und bei Sportwagen (303 PS) gestiegen. Deutlich schwächer motorisiert sind Elektroautos, die durchschnittlich mit 90 PS auskommen. Aufgrund ihrer geringen Anzahl haben sie aber keinen Einfluss auf die Statistik. Die stärksten Motoren baut Porsche (durchschnittlich 323 PS) in seine Fahrzeuge ein, gefolgt von Jaguar mit 281 PS und Land Rover mit 216 PS. Bei den Volumenherstellern führt Opel die Tabelle mit 126 PS vor VW mit 124 PS an. Gesunken ist die Leistung in den vergangenen Jahren nur bei Toyota (minus ein PS), Honda (minus vier PS), Alfa Romeo (minus 18 PS) und Lexus (minus 61 PS). Mehr Leistung bedeutet allerdings nicht zwangsläufig mehr Verbrauch. Mit Downsizing, Direkteinspritzung, Start-Stopp-Automatik und ähnlichen Maßnahmen mindern die Autobauer den Durst ihrer Motoren. So wollen sie die von der EU vorgegebenen Sparziele erreichen. PS-Wettrüsten geht weiter Nie zuvor wiesen die Neuwagen in Deutschland solch hohe Motorleistungen auf. Für die ersten sieben Monate 2012 gibt das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen eine Durchschnittsleistung von 101 kw / 138 PS bei den verkauften Autos an Tendenz weiter steigend belief sich die Zahl auf 96 kw / 130 PS, noch 1995 waren es gerade einmal 70 kw / 95 PS. Einen wichtigen Grund dafür sieht das CAR im Anstieg der Diesel-Zulassungen, denn die Selbstzünder kommen im Mittel mit 113 kw / 154 PS, und damit mit überdurchschnittlicher Leistung, auf den Markt. Verantwortlich seien auch die beliebten SUV. Gerade kompakte Geländewagen machen mittlerweile 12,3 Prozent der in Deutschland zugelassenen Neu-Pkw aus. Und die haben mit gemittelten 112 kw / 152 PS deutlich mehr Leistung als die Durchschnittsautos. Die Leistungsspitze bei den Herstellern mit mehr als verkauften Einheiten markiert Porsche mit 238 kw / 323 PS, gefolgt von Jaguar mit 207 kw / 281 PS und Land Rover mit 159 kw / 216 PS. Doch auch im Volumenmarkt steigen die Durchschnitts-Motorleistungen.

13 Einzig Toyota und Honda hätten sich in den vergangenen fünf Jahren nicht am PS-Wettrüsten beteiligt, hieß es. Trotz Umweltdiskussion und Rekord-Spritpreisen gehe der Trend weiter, erklärten die Experten. "Damit zeigt sich, dass die deutschen Autofahrer kaum auf hohe Kraftstoffpreise reagieren." Auch deshalb sei es wichtig, dass die EU-Kommission mit deutlichen Klimazielen dem Fahrzeugmarkt einen Rahmen gibt. (mid/tm) BENZINPREISE Das sind Spritschlucker der Luxus-Klasse Unter den hohen Spritpreisen ächzt das Land. Doch Experten fürchten, die Preise werden weiter steigen. Deutsche Kunden kaufen trotzdem immer leistungsstärkere Autos. Die sind allerdings noch sparsam im Vergleich zu den größten Spritschluckern. Deutschlands Autofahrer müssen derzeit Spritpreise auf Rekordniveau zahlen. Der ADAC meldet im Städtevergleich Preise zwischen 1,732 Euro (Mannheim) und 1,714 Euro (Dortmund) für den Liter Super E10. Fahrer müssten weiter mit hohen Spritpreisen rechnen, erklärte der Automobilclub. Auf dem Kraftstoffmarkt sei keine Entspannung in Sicht. Auch Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer ist davon überzeugt, dass sich die Preisspirale beim Benzin weiter drehen wird. Der langfristige Trend ist klar. Treibstoff, Benzin und Diesel wird teurer, sagte der Professor von der Universität Duisburg-Essen im Interview mit dem TV-Sender Phoenix. Deutsche kaufen PS-starke Modelle Eine Studie des Center Automotive Research (Car) der Universität Duisburg-Essen, das Dudenhöffer leitet, hat allerdings ergeben, dass sich die Deutschen beim Neuwagenkauf von den hohen Spritpreisen nicht beeindrucken lassen. 138 PS hatten gekaufte Neuwagen im Durchschnitt im ersten Quartal Zum Vergleich: 2010 hatten neue Autos laut Studie im Schnitt 130 PS, 2011 rund 135 PS. Regelrecht abgehoben wirken vor dem Hintergrund der hohen Spritpreise die Verbrauchszahlen seltener Luxusautos. Supersportwagen und hochgezüchtete Geländewagen erreichen Werte von 16 bis 24 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer. Sehen Sie zehn der Autos mit dem höchsten Spritverbrauch in unserer Bildergalerie. (dmn, dpa, qui) Deutsche wollen mehr PS in ihren Autos

14 21. August 2012, 12:40 Nie waren die Pkw so leistungsstark. Auch höhere Spritpreise dürften diesen Trend voraussichtlich nicht brechen Duisburg/Essen - Trotz Spritpreisen auf Rekordniveau und Diskussionen um den Umweltschutz kaufen die Deutschen einer Studie zufolge Autos mit immer mehr PS. In den ersten sieben Monaten des Jahres waren neu verkaufte Fahrzeuge im Durchschnitt mit 138 Pferdestärken motorisiert, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen hervorgeht. "Noch nie hatten in Deutschland neue Autos so hohe Motorisierungen", erklärte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Nach Abwrack-Prämien-Knick wird wieder Gas gegeben Nachdem es 2009 durch die Abwrackprämie einen Knick im PS-Trend gegeben habe, steige die Motorleistung bei Neuwagen seit 2010 wieder "deutlich", erklärte CAR-Experte Dudenhöffer. Durch die Abwrackprämie war vor allem der Absatz von Kleinwagen mit weniger PS deutlich gestiegen, was den Durchschnitt drückte hatten neue Autos laut Studie im Schnitt 130 PS, 2011 rund 135 PS waren es demnach nur 118 PS. Dieselautos haben 154 PS - im Schnitt Wichtiger Grund für den Anstieg der Motorleistung sei, dass immer mehr Dieselfahrzeuge neu zugelassen würden, erklärte Dudenhöffer. Deren Motoren hätten im Schnitt 154 Pferdestärken. Von Jänner bis Juli sei der Anteil von Dieselautos an den Neuzulassungen auf 48 Prozent gestiegen. Besonders sportliche Geländewagen seien häufig mit Dieselmotoren ausgestattet. Die Zulassungszahlen bei Geländewägen stiegen voraussichtlich weiter. Die Motoren werden jedoch auch über die verschiedenen Fahrzeugklassen hinweg immer größer, wie aus der Untersuchung hervorgeht. In den vergangenen fünf Jahren stiegen demnach die PS-Zahlen bei Kleinst- und Kleinwagen wie auch bei Kompaktfahrzeugen und Wagen der Mittel- oder Oberklasse. In der Luxusklasse haben Autos demnach mittlerweile durchschnittlich 322 PS und damit 29 Pferdestärken mehr als noch Porsche Numero uno PS-Spitzenreiter unter den Automarken ist Porsche mit durchschnittlich 323 Pferdestärken, wie es in der CAR-Studie heißt. Auf Platz zwei folgt Jaguar mit im Schnitt 281 PS, Land Rover auf Platz drei mit 216 PS. Aber auch bei anderen Herstellern sei die durchschnittliche ausgelieferte Motorleistung in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Opel liege mit im Schnitt 126 PS mittlerweile vor VW (124 PS). Die steigenden PS-Zahlen zeigten, dass die Autofahrer in Deutschland "so gut wie nicht auf Treibstoffpreise reagieren", erklärte Autoexperte Dudenhöffer. Steigende Preise würden den Trend zu mehr PS nicht stoppen. Deswegen seien Kohlendioxid-Auflagen der EU nötig. Mehr PS bedeuteten zwar nicht zwingend höheren Spritverbrauch. Mit höherer Motorleistung bestehe für Autofahrer jedoch auch der Reiz, sportlicher zu fahren, erklärte Dudenhöffer. (APA, )

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben 25. März 2012 BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben Trotz Rekordpreisen bei Benzin und Diesel kommen alternative Kraftstoffe und Antriebsarten in Deutschland

Mehr

AUTOMARKT SUVs dick im Kommen

AUTOMARKT SUVs dick im Kommen AUTOMARKT SUVs dick im Kommen 26. DEZEMBER 2013 Von FRANK-THOMAS WENZEL Audi präsentierte seinen SUV SQ5 auf der IAA in Frankfurt im September. Der Marktanteil der Sports Utility Vehicle (SUV) wächst in

Mehr

Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab

Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab 16. August 2015, Autokäufer in Deutschland greifen tiefer in die Tasche vor allem um sich größere und leistungsstärkere Geländewagen zu kaufen Berlin/Essen Autokäufer

Mehr

Immer mehr Autos übers Internet verkauft

Immer mehr Autos übers Internet verkauft Studie Immer mehr Autos übers Internet verkauft Die Verkaufszahlen steigen rapide an: 2011 wurden 35.000 Neuwagen via Internet verkauft Immer mehr Autofahrer kaufen einen Neuwagen übers Internet: Im vergangenen

Mehr

Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer

Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer 15.8.2010 AUTO Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer Duisburg (dpa) - Die Automarken Jaguar und Mercedes haben die ältesten Käufer - dies geht aus einer Studie des Autoforschungszentrums der

Mehr

Junge Deutsche können oder wollen sich keinen Neuwagen mehr leisten

Junge Deutsche können oder wollen sich keinen Neuwagen mehr leisten 12.05.2015, Junge Deutsche können oder wollen sich keinen Neuwagen mehr leisten Deutschlands Neuwagenkäufer werden immer älter. Drei Viertel älter als 45 Jahre. Duisburg. Wer sich dieses Jahr in Deutschland

Mehr

Hohe Zahlungsbereitschaft

Hohe Zahlungsbereitschaft E-Journal Marke Neuwagenpreise Hohe Zahlungsbereitschaft für Autos Durchschnittspreis für Neuwagen auf 28 153 Euro gestiegen. Fotos: Unternehmen 67 MARKE Neuwagenpreise Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer,

Mehr

Billig-Sprit bremst E-Autos aus

Billig-Sprit bremst E-Autos aus Diesel günstig wie lange nicht mehr Billig-Sprit bremst E-Autos aus Freitag, 14.11.2014 Tanken ist aktuell günstig wie lange nicht mehr Die fehlende staatliche Förderung und weiche CO2-Ziele machen es

Mehr

Der PS-Krieg: Porsche bescheidener als VW - die Wahrheit über Leistungshunger

Der PS-Krieg: Porsche bescheidener als VW - die Wahrheit über Leistungshunger Im Schnitt fast 50 PS mehr als 1995 Der PS-Krieg: Porsche bescheidener als VW - die Wahrheit über Leistungshunger Montag, 19.05.2014, von FOCUS-Online-Redakteur Sebastian Viehmann Neue Autos haben immer

Mehr

Daten und Fakten: Autos und Umwelt

Daten und Fakten: Autos und Umwelt Daten und Fakten: Autos und Umwelt Eine Studie des ACE Auto Club Europa 1 Überblick 2 Pkw werden sauberer 3 CO 2 -Ausstoß von Neuwagen in 2013 4 Effizienzklassen: Besser, aber noch nicht gut 5 Entwicklung

Mehr

Presseinformation. Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich?

Presseinformation. Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich? Presseinformation Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich? Die strategische Unternehmensberatung PROGENIUM berechnet die Vollkosten eines Automobils über die vergangenen drei Jahrzehnte und

Mehr

Dudenhöffer erwartet mehr Onlinekäufe. Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom. Automobilvertrieb im Internet eine weitere

Dudenhöffer erwartet mehr Onlinekäufe. Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom. Automobilvertrieb im Internet eine weitere Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom Automobilvertrieb im Internet eine weitere Preiserosien. Dudenhöffer erwartet mehr Onlinekäufe Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom Automobilvertrieb im Internet eine weitere

Mehr

Mit diesen Problemen kämpft die Automobilbranche

Mit diesen Problemen kämpft die Automobilbranche Kundenschwund 27.11.2014 von Susanne Herrmann Mit diesen Problemen kämpft die Automobilbranche Zwar melden deutsche Autokonzerne seit Jahren gute Umsätze (vor allem wegen des Auslandswachstums) - und dennoch

Mehr

Essen in einer aktuellen Studie.

Essen in einer aktuellen Studie. 28.09.2010 VW baut Marktführerschaft in Deutschland aus Volkswagen(VW) bleibt die unangefochtene Nummer 1 in Deutschland. Der Wolfsburger Automobilkonzern wird seinen Marktanteil ín diesem Jahr auf 22

Mehr

Immer weniger Neuwagen auf Privatpersonen zugelassen

Immer weniger Neuwagen auf Privatpersonen zugelassen 29.12.2014 Wirtschaft Neu-Pkw selten auf Privatleute zugelassen 29.12.2014 An Rhein und Ruhr. Der erbitterte Wettbewerb der Autohändler um Kunden setzt sich am Jahresende fort. Nach Untersuchungen des

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 000 / Nr. 4 AUTO - MARKENWÜNSCHE UND WIRKLICHKEIT Einstellung zum Auto: Männer und Frauen unterscheiden sich Allensbach am Bodensee, Ende November

Mehr

VCD Umweltliste 2015Die Wahrheit tut weh: Umweltfreundliche Autos sind total erfolglos

VCD Umweltliste 2015Die Wahrheit tut weh: Umweltfreundliche Autos sind total erfolglos VCD Umweltliste 2015Die Wahrheit tut weh: Umweltfreundliche Autos sind total erfolglos Mittwoch, 12.08.2015 von FOCUS-Online-Redakteur Sebastian Viehmann Das umweltfreundlichste Auto in Deutschland ist

Mehr

Autodichte in Großstädten: Landeier fahren dem Trend hinterher

Autodichte in Großstädten: Landeier fahren dem Trend hinterher Autodichte in Großstädten: Landeier fahren dem Trend hinterher Je größer die Stadt, umso weniger Autos gibt es pro Einwohner. Zu diesem Schluss kommen Experten in einer Untersuchung. Der Trend geht dabei

Mehr

Diesel-Autos finden immer weniger Käufer

Diesel-Autos finden immer weniger Käufer Diesel-Autos finden immer weniger Käufer 21.07.2013, Deutschland vorerst beendet. Stattdessen erfreuen sich sparsame Benziner wachsender Beliebtheit. Ferdinand Dudenhöffer: "Konventionelle Motorentechnik

Mehr

AutoStudie: Kleinwagen immer teurer

AutoStudie: Kleinwagen immer teurer Montag 14. 11. 2011, AutoStudie: Kleinwagen immer teurer Duisburg (dpa)- Mini- und Kleinwagen werden laut einer Studie immer teurer. Ein VW Polo kostet mittlerweile fast 1000 Euro mehr als noch vor fünf

Mehr

Preis-Wahnsinn: Die Kosten für einen Neuwagen sind seit 1980 explodiert

Preis-Wahnsinn: Die Kosten für einen Neuwagen sind seit 1980 explodiert Heute 28.153 Euro im Schnitt Preis-Wahnsinn: Die Kosten für einen Neuwagen sind seit 1980 explodiert Mittwoch, 19.08.2015, von FOCUS-Online-Redakteur Sebastian Viehmann Von 2005 bis 2015 ist der durchschnittliche

Mehr

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer beim Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis auch

Mehr

Die Zukunft gehört den Stromern

Die Zukunft gehört den Stromern 28. Juni 2008 Experte sagt Motor-Revolution voraus Die Zukunft gehört den Stromern Der klassische Verbrennungsmotor im Pkw ist nicht nur wegen der stetig steigenden Spritpreise ein Auslaufmodell. Auto-Experte

Mehr

Nutzen Sie unser Förderprogramm.

Nutzen Sie unser Förderprogramm. 12 FÖRDERUNG VON UNS Nutzen Sie unser Förderprogramm. Als einer der führenden Energiedienstleister Nordrhein-Westfalens stehen wir Ihnen rund um das Thema Erdgasfahrzeug mit Rat und Tat zur Seite. Die

Mehr

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten für Neuwagenkäufer werden härter: Auf dem deutschen Automarkt sinken die Rabatte weiter.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten für Neuwagenkäufer werden härter: Auf dem deutschen Automarkt sinken die Rabatte weiter. 29.12.2010 AUTO Schlechte Zeiten für Autokäufer: Rabatte auf Rückzug Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten für Neuwagenkäufer werden härter: Auf dem deutschen Automarkt sinken die Rabatte weiter. Nach einer

Mehr

Kraftfahrzeuge. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio)

Kraftfahrzeuge. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Kraftfahrzeuge Gesamt 100,0 69,24 100 100 3,0 2,07 100 100 Informationsinteresse Autos, Autotests Interessiert

Mehr

weniger als 5.000 km Stadtverkehr 5.000 bis unter 10.000 km Stadtverkehr 10.000 bis unter 15.000 km Stadtverkehr 15.000 bis unter 30.

weniger als 5.000 km Stadtverkehr 5.000 bis unter 10.000 km Stadtverkehr 10.000 bis unter 15.000 km Stadtverkehr 15.000 bis unter 30. Seite 2 Tabelle T2: Prozentualer Anteil Kurz-/ Langstrecke Sie fahren im Jahr... Kilometer. Wie viele Kilometer FAHREN Sie davon Kurzstrecke/ Stadtverkehr (bis max 50 Kilometer) und wie viele davon auf

Mehr

Die deutsche Autoindustrie wird laut einer Studie die CO2-Vorgaben der EU zu großen Teilen bereits vor 2012 erreichen.

Die deutsche Autoindustrie wird laut einer Studie die CO2-Vorgaben der EU zu großen Teilen bereits vor 2012 erreichen. Klimaschutz Autohersteller erreichen Vorgaben noch vor 2012 Die deutsche Autoindustrie wird laut einer Studie die CO2-Vorgaben der EU zu großen Teilen bereits vor 2012 erreichen. Die Autoindustrie kommt

Mehr

Energie- und CO 2 -Bilanz für den Kreis Herzogtum Lauenburg

Energie- und CO 2 -Bilanz für den Kreis Herzogtum Lauenburg Energie- und CO 2 -Bilanz für den Kreis Herzogtum Lauenburg Mit Hilfe der Software ECORegion smart der Firma Ecospeed wurde auf der Grundlage kreisspezifischer Daten sowie in der Software integrierter

Mehr

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie NEWSLETTER Januar 2015 AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie Vergleich: Volumenmarken in Deutschland Quelle: www.auto-institut.de Rekordniveau: Die Rückrufquote im Referenzmarkt

Mehr

Flottenverbrauch (1989 2012)

Flottenverbrauch (1989 2012) Grundlagen und Vergleichsmethodik Die Vereinigung Schweizerischer Automobilimporteure auto-schweiz ermittelt jeweils den Durchschnittsverbrauch der jährlich verkauften Personenwagen genannt Flottenverbrauch.

Mehr

AUTOKOSTEN. Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich?

AUTOKOSTEN. Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich? AUTOKOSTEN Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich? PROGENIUM-Analyse im August 2012 Methodik der Studie Ziel der Studie Untersuchungsgegenstand Vergleich der Vollkosten* (TCO) eines Automobils

Mehr

Elektromobilität: Bereit für die Praxis?

Elektromobilität: Bereit für die Praxis? Energie-Apéro Chur, 10. Juni 2015 Elektromobilität: Bereit für die Praxis? Elektroautos: Umweltbewertung, Auswahl und Trends Kurt Egli, Projektleiter Auto-Umweltliste, VCS Wahl von richtigem Fahrzeug und

Mehr

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Oktober 2009. Quelle: Heidelberg, 20.11.

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Oktober 2009. Quelle: Heidelberg, 20.11. IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Oktober 2009 Quelle: Heidelberg, 20.11.2009 In der Aue 4 Postfach 25 12 63 D-69118 Heidelberg Tel. +49

Mehr

Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer bei Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis

Mehr

»Heute macht das Internet mobil«

»Heute macht das Internet mobil« so. INTERVIEW»Heute macht das Internet mobil Vom Aushängeschild zum Nutzfahrzeug: Die Rolle des Autos hat sich stark verändert. Gründe gibt es viele, Reaktionen bisher zu wenig, findet Automobilexperte

Mehr

Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.

Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Spartipp: Autokauf. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Augen auf beim Autokauf. Tanken ist ein teurer Spaß. Das spüren vor allem Bürger, die beruflich oder privat auf ihr Auto angewiesen sind. Umso

Mehr

Umfrage zur Zukunft der Autohäuser

Umfrage zur Zukunft der Autohäuser T 575/11 Umfrage zur Für die TÜV SÜD Auto Service GmbH 1 Art und Umfang der Befragung Im Auftrag des TÜV SÜD wurden im in einer repräsentativen Umfrage 304 Autohäuser bundesweit telefonisch zu Ihrer Einschätzung

Mehr

Kraftfahrzeuge. Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 70,09 Mio) Reichweite Zus. Reichweite. Zus.

Kraftfahrzeuge. Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 70,09 Mio) Reichweite Zus. Reichweite. Zus. Quelle: AWA 2017 Vorfilter: Gesamt (23.356 ungew. Fälle, 23.356 gew. Fälle - 100,0% - 70,09 Mio) Kraftfahrzeuge Basis (Deutschland) Reichweite Zus. Reichweite % Mio % Index % Mio Gruppe Mein EigenHeim

Mehr

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen November 2009. Quelle: Heidelberg, 30.12.

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen November 2009. Quelle: Heidelberg, 30.12. IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen November 2009 Quelle: Heidelberg, 30.12.2009 In der Aue 4 Postfach 25 12 63 D-69118 Heidelberg Tel.

Mehr

AUTOKOSTEN. Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich?

AUTOKOSTEN. Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich? AUTOKOSTEN Was kostet Autofahren im Vergleich zu 1980 wirklich? PROGENIUM-Analyse im August 2012 Methodik der Studie Ziel der Studie Untersuchungsgegenstand Vergleich der Vollkosten* (TCO) eines Automobils

Mehr

Klimabewusster Auto fahren

Klimabewusster Auto fahren Klimabewusster Auto fahren Analyse der Pkw-Zulassungen 2008/2009 Wolfgang Meyer, Hansjörg Gaus, Christoph Müller Kontakt (CEval): Dr. Wolfgang Meyer Centrum für Evaluation (CEval) Universität des Saarlandes

Mehr

DIE ZEIT Handelsblatt

DIE ZEIT Handelsblatt DIE ZEIT 10.2.2011 Handelsblatt -10.2.2011 9.2.2011 Neuwagenkäufer im Schnitt 51 Jahre alt Duisburg (dpa) - Deutschland wird immer älter, das merkt man auch in den Autohäusern: Neuwagenkäufer sind hierzulande

Mehr

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Berlin, 05. Mai 2014 Was haben wir getan? Renommierte Branchenvertreter haben sich zusammengetan An dieser Studie

Mehr

Das Auto der Zukunft umweltverträglich muss es sein

Das Auto der Zukunft umweltverträglich muss es sein GEORG-SIMON-OHM FACHHOCHSCHULE NÜRNBERG Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) Datum: 15.02.2005 Name: Ergebnis HV: P./100 P. Vorname: Herkunftsland: Studienfachwunsch:

Mehr

Auto-Experte Dudenhöffer: "Trump schafft sich Urteile durch alternative Fakten"

Auto-Experte Dudenhöffer: Trump schafft sich Urteile durch alternative Fakten 27. Mai 2017 Konzerne verlieren Marktanteile Trumps Wut auf deutsche Autobauer basiert auf "alternativen Fakten" Samstag, 27.05.2017, 23:00 Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AW A Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AW A Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AW A 2017 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www.awa-online.de Informationsinteresse: Autos, Autotests (s.s. 124) Interessiert mich

Mehr

Pressemitteilung der Versicherungswirtschaft

Pressemitteilung der Versicherungswirtschaft Pressemitteilung der Versicherungswirtschaft 18.10.2012. Autodiebstahl 2011: Kaum noch Anstieg der Pkw-Diebstähle - Deutlicher Rückgang der Diebstähle in einigen Großstädten - Neue Fahrzeuge weniger gestohlen

Mehr

Technikkostenschätzung für die CO 2 -Emissionsminderung bei Pkw

Technikkostenschätzung für die CO 2 -Emissionsminderung bei Pkw Technikkostenschätzung für die CO 2 -Emissionsminderung bei Pkw - Emissionsminderungspotenziale und ihre Kosten- Eine Studie des Umweltbundesamtes Kurzfassung 6. August 2008 Autoren: Reinhard Herbener,

Mehr

Warum es die Automobilindustrie nicht schafft, Neuwagen an Frauen zu verkaufen

Warum es die Automobilindustrie nicht schafft, Neuwagen an Frauen zu verkaufen Marketingstrategie Warum es die Automobilindustrie nicht schafft, Neuwagen an Frauen zu verkaufen 19.06.2012. Sie sind konsumfreudig und besitzen durchschnittlich 13,1 Paar Schuhe trotzdem lassen sich

Mehr

Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 69,56 Mio) Reichweite Zus. 100,0 69, ,9 2,

Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 69,56 Mio) Reichweite Zus. 100,0 69, ,9 2, Quelle: AWA 2016 Vorfilter: Gesamt (23.854 ungew. Fälle, 23.854 gew. Fälle - 100,0% - 69,56 Mio) Kraftfahrzeuge Basis Informationsinteresse Autos, Autotests: Interessiert insgesamt Autos, Autotests: Besonders

Mehr

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen April Quelle: Heidelberg,

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen April Quelle: Heidelberg, IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen April 2009 Quelle: Heidelberg, 12.05.2009 In der Aue 4 Postfach 25 12 63 D-69118 Heidelberg Tel. +49

Mehr

Sperrfrist , 6:00. Pressemeldung

Sperrfrist , 6:00. Pressemeldung Sperrfrist 14.02.17, 6:00 Pressemeldung Automotive Innovations 2017: CO2-Trends im Vergleich der globalen Automobilhersteller Gesamtjahr 2016 Referenzmarkt Deutschland Von Prof. Dr. Stefan Bratzel Center

Mehr

Elektromobilität - Statista-Dossier

Elektromobilität - Statista-Dossier Statista-Dossier Elektromobilität - Statista-Dossier Statista GmbH, Hamburg Elektromobilität - Statista-Dossier Inhaltsverzeichnis Überblick 06 Bestandsentwicklung von Elektroautos weltweit bis 2014 07

Mehr

Chance Biomethan als Kraftstoff - Horst Seide

Chance Biomethan als Kraftstoff - Horst Seide Chance Biomethan als Kraftstoff - Horst Seide Agenda 01 l Status quo und Zielstellung Mobilität - Derzeitige Mobilitätsstruktur, Hauptprobleme der ölbasierten Mobilität, 02 l Schlüsselfaktoren CNG Mobilität

Mehr

Umwelt schonen und Kosten sparen: Argumente für ein Erdgasauto

Umwelt schonen und Kosten sparen: Argumente für ein Erdgasauto Auto-Medienportal.Net: 04.06.2015 Umwelt schonen und Kosten sparen: Argumente für ein Erdgasauto Alternative Antriebe sind unverzichtbar, der Ausstoß an Kohlendioxid im Straßenverkehr sinkt. Eine wichtige,

Mehr

Warum das E-Auto in Deutschland nicht auf die Füsse kommt

Warum das E-Auto in Deutschland nicht auf die Füsse kommt Dienstag, 25. Oktober 2016 Warum das E-Auto in Deutschland nicht auf die Füsse kommt Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer CAR - Center Automotive Research Universität Duisburg-Essen .. Grund 1 .. Grund 1 18

Mehr

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Januar 2010. Quelle: Heidelberg, 09.02.

IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Januar 2010. Quelle: Heidelberg, 09.02. IMPULSE AUTO INSIGHTS. Aktuelles, Wissenswertes, Besonderheiten zum deutschen Pkw Markt. Zulassungen Januar 2010 Quelle: Heidelberg, 09.02.2010 In der Aue 4 Postfach 25 12 63 D-69118 Heidelberg Tel. +49

Mehr

Information zu Verbrauchswerten

Information zu Verbrauchswerten Information zu Verbrauchswerten Als vorsorgliche Maßnahme sind die in diesem Prospekt aufgeführten Werte für CO 2 -Emissionen und Verbrauch gegenwärtig in Überprüfung. Sobald die Überprüfung abgeschlossen

Mehr

Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Vergleich

Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Vergleich CAR- Universität Duisburg-Essen Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Vergleich Ferdinand Dudenhöffer, Kai Pietron, Alexander Schadowski * Seit mehr als zehn Jahren haben sich die Online-Fahrzeugbörsen

Mehr

Prognose: SUV-Boom bringt Hersteller in die Zwickmühle

Prognose: SUV-Boom bringt Hersteller in die Zwickmühle 11.2.2013 Prognose: SUV-Boom bringt Hersteller in die Zwickmühle Autos mit Geländeoptik finden immer mehr Fans, das Segment boomt. Laut einer Studie könnte 2020 jeder dritte Pkw-Neuwagenkauf in Deutschland

Mehr

Innovationen in der Antriebstechnologie.

Innovationen in der Antriebstechnologie. Pressemitteilung, Sperrfrist 17.10.2012, 12:00 AutomotiveInnovation 2012 Version 1.00 AutomotiveINNOVATION 2012: Innovationen in der Antriebstechnologie. Eine Bilanz der Aktivitäten der 20 globalen Automobilkonzerne.

Mehr

ETH-Forschungsprojekt Entscheidungsfaktoren beim Kauf treibstoffeffizienter

ETH-Forschungsprojekt Entscheidungsfaktoren beim Kauf treibstoffeffizienter ETH-Forschungsprojekt Entscheidungsfaktoren beim Kauf treibstoffeffizienter Neuwagen Medienkonferenz CLEVER UNTERWEGS, 9. November 25 Prof. Dr. Roland W. Scholz, ETH Zürich Vorsteher Institut für Mensch-Umwelt-Systeme

Mehr

Rabattkampf bei Autos hat Höhepunkt erreicht

Rabattkampf bei Autos hat Höhepunkt erreicht 2. Juli 2013 Neue Erhebung Rabattkampf bei Autos hat Höhepunkt erreicht Duisburg. Angesichts des weiter schwachen Marktes werden wieder mehr Autos in Deutschland mit teilweise kräftigen Rabatten verkauft.

Mehr

Sperrfrist , 12:00. Pressemeldung

Sperrfrist , 12:00. Pressemeldung Sperrfrist 21.07.16, 12:00 Pressemeldung AutomotiveInnovations 2016: CO2-Trends im Vergleich der globalen Automobilhersteller Halbjahresbilanz 2016 Referenzmarkt Deutschland Von Prof. Dr. Stefan Bratzel

Mehr

Was die Autobauer pro Fahrzeug verdienen

Was die Autobauer pro Fahrzeug verdienen Profitabilität in der Automobilindustrie Was die Autobauer pro Fahrzeug verdienen VW e-up. Foto: VW 19.11.2013. Das Kerngeschäft der Autobauer wirft oft nicht die großen Gewinne ab. Vielmehr prägen Finanzdienstleitungen

Mehr

Klein wagen! Weniger Auto mehr Mobilität, mehr Ersparnis, mehr Klimaschutz!

Klein wagen! Weniger Auto mehr Mobilität, mehr Ersparnis, mehr Klimaschutz! Klein wagen! Weniger Auto mehr Mobilität, mehr Ersparnis, mehr Klimaschutz! Klima und Verkehr Der Klimawandel schreitet voran. Selbst bei umfassenden Klimaschutzmaßnahmen wird die Temperatur bis 2050 um

Mehr

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Der Klimawandel rückt immer mehr in den Mittelpunkt der medialen Berichterstattung und ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Österreich hat sich in Kyoto

Mehr

Der Toyota Avensis, der im Segment Mittelklasse am besten abschnitt, erhält mit 848 Punkten die höchste Bewertung unter allen Fahrzeugmodellen.

Der Toyota Avensis, der im Segment Mittelklasse am besten abschnitt, erhält mit 848 Punkten die höchste Bewertung unter allen Fahrzeugmodellen. und AUTO TEST melden: Kaufentscheidungen von Neuwagenkäufern in Deutschland werden maßgeblich von Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Fahrsicherheit beeinflusst Porsche erreicht von allen Herstellern die

Mehr

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Pressemitteilung (Sperrfrist: 28.11.2015, 8:00) Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Prof. Dr. Stefan Bratzel, CAM Bergisch Gladbach, 27. November 2015.

Mehr

Daten und Fakten: Umweltfreundliche Pkw

Daten und Fakten: Umweltfreundliche Pkw Daten und Fakten: Umweltfreundliche Pkw Eine Studie des ACE Auto Club Europa 1 Schwache Nachfrage trotz Umweltbonus 2 Regionalzahlen Zulassungen: Weniger Gas, mehr Hybrid 3 Regionalzahlen Bestand: Ungleiche

Mehr

Hybridautos - sauberste Lösung für die Stadt

Hybridautos - sauberste Lösung für die Stadt Teil2 Autofahren Serie Klima schützen und sich selber nützen. Das Abendblatt sagt, wie. Folge 2: Autofahren Hybridautos - sauberste Lösung für die Stadt Autos, die den kostbaren Kraftstoff effektiv nutzen,

Mehr

Warum der Benzinpreis so hoch ist. Ein paar Folien von Dr. Torben Menke 20.04.2012 (erweitert am 24.11.2013)

Warum der Benzinpreis so hoch ist. Ein paar Folien von Dr. Torben Menke 20.04.2012 (erweitert am 24.11.2013) Warum der Benzinpreis so hoch ist Ein paar Folien von Dr. Torben Menke 2.4.212 (erweitert am ) 1 Preis heute Am 1. April 212 kostete 1 Liter Super / E1 etwa 1.7 /Liter in Deutschland [http://www.heute.de/zdfheute/inhalt/11/,3672,855483,.html]

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Billiges Benzin macht Lust auf mehr PS und läßt alternative Antriebe verkümmern

Billiges Benzin macht Lust auf mehr PS und läßt alternative Antriebe verkümmern Universität Duisburg-Essen April CAR-Center Automotive Research Billiges Benzin macht Lust auf mehr PS und läßt alternative Antriebe verkümmern Ferdinand Dudenhöffer * Niedrige Treibstoffpreise sprich

Mehr

Handelsblatt 3. Januar 2013 Seit 19

Handelsblatt 3. Januar 2013 Seit 19 Handelsblatt 3. Januar 2013 Seit 19 CAR Rabatt Index im Dezember 2012 Dezember Index Komponenten Kundenvorteil Sonderaktionen Anzahl Sonderaktionen Händler Rabatt Top 30 Modelle Quote Eigenzulassungen

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AWA 2016 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www.awa-online.de Informationsinteresse: Autos, Autotests (s.s. 133) Interessiert mich

Mehr

Kapitel 7: FAHRSTIL. verfügbare weitere Inhalte:

Kapitel 7: FAHRSTIL. verfügbare weitere Inhalte: FAHRSTIL Kapitel 7: FAHRSTIL verfügbare weitere Inhalte: Kapitel 1: EMISSIONEN Kapitel 2: LUFTQUALITÄT Kapitel 3: LÄRM Kapitel 4: FLÄCHENVERBRAUCH Kapitel 5: UMWELTFREUNDLICHE FAHRZEUGANTRIEBE Kapitel

Mehr

ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC

ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC ŠKODA OCTAVIA G-TEC Information zu Verbrauchswerten Bei den angegebenen CO 2 - und Verbrauchswerten handelt es sich um eine Bandbreite von Werten, deren Einzelwerte im Rahmen der Typengenehmigung

Mehr

Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen

Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen Neues zur Erdgastechnik aus dem Hause Volkswagen Matthias Leifheit Entwicklung Erdgas Speichersysteme 1 [CO 2 -Emissionen] Neues zur Erdgastechnik aus dem

Mehr

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012 Die größten Automobilhersteller weltweit Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012 Design der Studie Quellen: Quartals- und Geschäftsberichte sowie Pressemitteilungen der Unternehmen,

Mehr

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Medieninformation 4. März 2013 Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Bis 2020 USA überholt Wachstum in China verlangsamt sich, bleibt aber mit 12% p.a. auf hohem Niveau

Mehr

Die aktuelle CO 2 -Bilanz von Personenkraftwagen in Deutschland im Jahr 2007

Die aktuelle CO 2 -Bilanz von Personenkraftwagen in Deutschland im Jahr 2007 Die aktuelle CO 2 -Bilanz von Personenkraftwagen in Deutschland im Jahr 2007 Andreas Kinski Vortragsreihe Neue Entwicklungen auf den Energiemärkte im WS 08/09 Gliederung Grundlagen Ergebnisse der Studie

Mehr

Die Werbung hat uns fest im Griff

Die Werbung hat uns fest im Griff Presse Information Image von Automarken und Autofarben Die Werbung hat uns fest im Griff Mit Automarken verbinden wir genau jene Eigenschaften, die uns die Werbung vorgibt: Leidenschaftlichkeit und anders

Mehr

Was die Hersteller pro Auto verdienen - oder verlieren

Was die Hersteller pro Auto verdienen - oder verlieren Automarkt Was die Hersteller pro Auto verdienen - oder verlieren 08.04.2013 Duisburg/Essen. Davon können Opel, Ford oder Seat nur träumen: Der schwäbische Autobauer Porsche verdient an jedem verkauften

Mehr

MobilitätsTRENDS 2016

MobilitätsTRENDS 2016 Mobilitäts - PI Neuwagenkauf und Abgasskandal - Bonn, September 2016 Verantwortlich: Prof. Dr. Andreas Krämer Johannes Hercher exeo Strategic Consulting AG Rogator AG Wittelsbacherring 24, D-53115 Bonn

Mehr

DAS SMILE-PRINZIP DER SPITZENTRUMPF F R S KLIMA

DAS SMILE-PRINZIP DER SPITZENTRUMPF F R S KLIMA DAS SMILE-PRINZIP DER SPITZENTRUMPF F R S KLIMA kompakt intelligent leicht effi zient SmILE-CAR Verbrauch: 3 l Co 2 -Emission: 71 g Gewicht: 600 kg Zylinder: 2 1 DAS SmILE-PRINZIP 50 % WENIGER VERBRAUCH

Mehr

Top 10 der vertretenen Automarken (Gesamtschweiz) 6.6% 6.2% 5.9% 5.9% 5.7% 5.6% 4.5% 4.0% 4.0% TOYOTA MERCEDES PEUGEOT 14% 11.0% VOLVO FORD 14% 12.

Top 10 der vertretenen Automarken (Gesamtschweiz) 6.6% 6.2% 5.9% 5.9% 5.7% 5.6% 4.5% 4.0% 4.0% TOYOTA MERCEDES PEUGEOT 14% 11.0% VOLVO FORD 14% 12. Auto - gut versichert zum besten Preis! Welche Automarken und -modelle sind in der Schweiz am beliebtesten? Verhalten sich Männer beim Fahren anders als Frauen? Deutschschweizer oder Westschweizer: wer

Mehr

Zum zweiten Mal in Folge veröffentlicht EurotaxSchwacke

Zum zweiten Mal in Folge veröffentlicht EurotaxSchwacke Der SchwackeAutomobilForecastIndex Der aktuelle F-SAX: So wird er ermittelt Zum zweiten Mal in Folge veröffentlicht EurotaxSchwacke die Marktanalysen SchwackeAutomobilIndex (SAX) und SchwackeAutomobilForecastIndex

Mehr

Alt, älter, Mercedes. Neuwagen Autokäufer werden immer älter Montag ,

Alt, älter, Mercedes. Neuwagen Autokäufer werden immer älter Montag , Betagte Käuferklientel Alt, älter, Mercedes In welchem Auto sitzt am häufigsten ein Fahrer mit Filzhut? Die Universität Duisburg- Essen hat das durchschnittliche Alter von Neuwagen-Käufern untersucht -

Mehr

China wird wichtigster Markt für deutsche Autos

China wird wichtigster Markt für deutsche Autos 23.10.2010 China wird wichtigster Markt für deutsche Autos Die deutschen Autohersteller verkaufen erstmals mehr Fahrzeuge in China als auf dem Heimatmarkt. Im laufenden Jahr werde die Zahl der in Deutschland

Mehr

Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum

Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum 07. Januar 2008 Fahrzeughersteller Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum 07. Januar 2008. An Ferdinand Dudenhöffer kommt in der deutschen Autobranche niemand vorbei. Mit seinen Prognosen schießt er gelegentlich

Mehr

Tipps zum Sprit-Sparen

Tipps zum Sprit-Sparen Tipps zum Sprit-Sparen 1. Kein Ballast im Auto Spritsparen beginnt vor dem Losfahren. Jedes Kilogramm Gewicht erhöht den Verbrauch des Autos. Faustregel: 100 kg Mehrgewicht kosten einen halben Liter mehr

Mehr

Datenblatt Gebrauchtwagen-Check

Datenblatt Gebrauchtwagen-Check blatt Gebrauchtwagen-Check Generelle Informationen Zeitraum erfassung: Erstes Halbjahr 2016 Geographische Aufteilung: 60 Prozent deutsche, 40 Prozent ausländische Fahrzeuge Hauptfokus: BMW 1er, 3er, 5er

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013. Flamatt 10.01.2014. www.autoscout24.ch

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013. Flamatt 10.01.2014. www.autoscout24.ch Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013 Flamatt 10.01.2014 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge

Mehr

Presseinformation TÜV-Report: weniger Mängel, mehr Sicherheit! Mängelquoten rückläufig / Erfolg für deutsche Hersteller

Presseinformation TÜV-Report: weniger Mängel, mehr Sicherheit! Mängelquoten rückläufig / Erfolg für deutsche Hersteller 02.11.2016 Presseinformation TÜV-Report: weniger Mängel, mehr Sicherheit! Mängelquoten rückläufig / Erfolg für deutsche Hersteller Weniger Mängel beim TÜV als im Vorjahr und ein gutes Zeugnis für deutsche

Mehr

Entwicklung der Neuzulassungen CO 2 -effizienter Pkws.

Entwicklung der Neuzulassungen CO 2 -effizienter Pkws. Grüne Effizienzklassen dominieren die Pkw-Neuzulassungen. Entwicklung der Neuzulassungen CO 2 -effizienter Pkws. Auch waren besonders CO 2 -effiziente Pkws die Marktführer unter den Neuzulassungen. Nicht

Mehr

Das Problem sind nicht die Autohersteller

Das Problem sind nicht die Autohersteller Gesa Steeger Ausgabe 3916 05.10.2016 Das Problem sind nicht die Autohersteller Interview Wir brauchen endlich den Ausstieg aus der steuerlichen Subventionierung von Diesel, sagt der Automobilexperte Ferdinand

Mehr

Erfolgsfaktor Effizienz: Achten Sie auf das Pkw-Label.

Erfolgsfaktor Effizienz: Achten Sie auf das Pkw-Label. Erfolgsfaktor Effizienz: Achten Sie auf das Pkw-Label. Wie Sie Ihren Fuhrpark wirtschaftlich sinnvoll und ökologisch nachhaltig optimieren. 1 2 Entscheiden Sie sich für Effizienz auch beim Autokauf. Wenn

Mehr

Das Dienstwagenprivileg. Freifahrtschein für CO 2 Schleudern?

Das Dienstwagenprivileg. Freifahrtschein für CO 2 Schleudern? Das Dienstwagenprivileg Freifahrtschein für CO 2 Schleudern? Dienstwagen sind besonders umweltschädlich PKWs stoßen in Deutschland jedes Jahr ca. 113 Millionen Tonnen CO2 aus das sind gut 14 Prozent der

Mehr