Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion"

Transkript

1 Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Imkerstraße Isernhagen Fon: Fax: * Leistungserbringung im Bereich der Wirtschaftsprüfung nur durch die Gehrke Econ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Kooperationsverbund

2 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung 2 2 Status Quo 3 3 Darlehensentwicklung Restschuldentwicklung Liquiditätsbedarf Informationen zu den Anlagen 6 4 Anlagen Seite 1

3 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) 1. Vorbemerkung Sehr geehrte Frau Karla Kredit-Inspektion, Sehr geehrter Herr Klaus Kredit-Inspektion, mit dem folgenden Bericht haben wir Ihnen eine Übersicht über Ihre Darlehen und deren Entwicklung erstellt. Die Aufnahme der Daten erfolgte auf den Stichtag Die voraussichtliche Entwicklung der vorhandenen Darlehen haben wir über 4 Jahre hochgerechnet. Die angestellten Berechnungen beruhen auf den zur Verfügung gestellten Darlehensverträgen und den zusätzlichen Informationen zu diesen Darlehen, die uns von Ihnen und Dritten zur Verfügung gestellt wurden. Die Ergebnisse haben wir als Übersicht in diesem Bericht zusammengefasst sowie im Anhang tabellarisch und grafisch dargestellt. Änderungen der Darlehensvereinbarungen, Sondertilgungen etc. können die errechneten Ergebnisse beeinflussen. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Analyse in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Isernhagen, den StB Mustermann Seite 2

4 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) 2. Status Quo Zunächst möchten wir Ihnen in Form einer tabellarischen Übersicht den Stand Ihrer Darlehen auf den Stichtag 1. Januar 29 darstellen. Darlehensübersicht davon Klaus davon Karla Gesamt Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion Darlehen für Betriebe gewerbliche Beteiligungen VuV-Immobilien Immobilien-Beteiligungen Refinanzierung Kapitalvermögen Eigenheime sonstige Verbindlichkeiten Darlehen gesamt Zusammensetzung der Darlehen zum betriebliche Schulden (59,9%) Vermietung und Verpachtung (17,4%) Kapitalvermögen (4,92%) Eigenheime (12,18%) sonstige Verbindlichkeiten (6,4%) Im Unterschied zur Tabellendarstellung werden die Darlehen in der Grafik teilweise zusammengefasst. - betriebliche Schulden = Darlehen für Betriebe und für gewerbliche Beteiligungen - Vermietung und Verpachtung = Darlehen für VuV-Immobilien und Immobilien-Beteiligungen Die Position "sonstige Verbindlichkeiten" fasst in beiden Fällen zwei Bereiche zusammen: a) private Verbindlichkeiten: z.b. Konsumkredite, Einkommensteuer-Nachzahlungen b) Refinanzierung sonstiger Einkünfte: z.b. Darlehen zur Finanzierung von Rentenversicherungen gegen Einmalbeitrag Seite 3

5 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) Aktuelle Liquiditätsbelastung aus Darlehen Neben der Verschuldung ist es wichtig zu wissen, welche laufenden Verpflichtungen aus den Darlehen resultieren. Deshalb haben wir Ihnen die liquiden Verpflichtungen ebenfalls in Form einer Tabelle dargestellt. Übersicht Liquiditätsbedarf davon Klaus davon Karla Gesamt Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion Liquidität für die Finanzierung von Betrieben gewerblichen Beteiligungen VuV-Immobilien Immobilien-Beteiligungen Refinanzierung Kapitalvermögen Eigenheimen sonstigen Verbindlichkeiten Liquiditätsbedarf gesamt Da es sich Zahlungsverpflichtungen handelt, sind diese mit negativem Vorzeichen abgebildet. Ein positives Vorzeichen bedeutet deshalb einen Liquiditätszufluss aus Darlehensauszahlungen Seite 4

6 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) 3. Darlehensentwicklung Hier sehen Sie, wie sich die Höhe und die Zusammensetzung Ihrer Darlehen im Zeitablauf verändert und wie sich die daraus resultierenden Verpflichtungen entwickeln Restschuldentwicklung Die tabellarische Übersicht zeigt, wie sich Ihre Darlehen planmäßig abbauen. Restschuldentwicklung Darlehensvaluten zum Betriebe gewerbliche Beteiligungen VuV-Immobilien Immobilienbeteiligungen Refinanzierung Kapitalvermögen Eigenheim Sonstige Verbindlichkeiten 65. Summe Darlehensvaluten Zusammensetzung Schulden () - Kredit-Inspektion EUR betriebliche Schulden Vermietung und Verpachtung Refinanz. Kapitalanlagen Eigenheime Refinanz. sonst. Einkünfte private Verbindlichkeiten Lebensalter Mandant/Ehep.: 29 47/46 Erwerbsphase / / /65 Rentenphase /85 Im Unterschied zur Tabellendarstellung werden die Darlehen in der Grafik teilweise zusammengefasst. - betriebliche Schulden = Darlehen für Betriebe und für gewerbliche Beteiligungen - Vermietung und Verpachtung = Darlehen für VuV-Immobilien und Immobilien-Beteiligungen Die Position "sonstige Verbindlichkeiten" in der Tabelle fasst zwei Bereiche der Grafik zusammen: a) Refinanzierung sonstige Einkünfte: z.b. Darlehen zur Finanzierung von Rentenversicherungen gegen Einmalbeitrag b) private Verbindlichkeiten: z.b. Konsumkredite, Einkommensteuer-Nachzahlungen Seite 5

7 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) 3.2. Liquiditätsbedarf Die tabellarische Übersicht zeigt, wie sich die liquiden Verpflichtungen aus den Darlehen planmäßig entwickeln und welcher Liquiditätsbedarf sich daraus ergibt. Liquiditätsbedarf Liquidität für die Finanzierung von Betrieben gewerblichen Beteiligungen VuV-Immobilien Immobilienbeteiligungen Refinanzierung Kapitalvermögen Eigenheimen sonstigen Verbindlichkeiten Summe Liquiditätsbedarf Da es sich Zahlungsverpflichtungen handelt, sind diese mit negativem Vorzeichen abgebildet. Ein positives Vorzeichen bedeutet deshalb einen Liquiditätszufluss aus Darlehensauszahlungen Informationen zu den Anlagen Die gerade gesehenen Tabellen und Grafiken unterscheiden sich an einigen Stellen von den Berichtsanlagen, die Sie im Anschluss finden. Diese Unterschiede sollen hier kurz genannt werden, um Irritationen zu vermeiden und den zusätzlichen Informationswert aus den unterschiedlichen Zahlenzusammenstellungen zu erkennen. Liquidität versus Auf den Vorseiten wird der komplette Liquiditätsbedarf für Ihre Darlehen dargestellt. In den Berichtsanlagen finden Sie dagegen nur die als Summe aus und Tilgung. Der Unterschied zwischen beiden Größen resultiert in der Regel aus Darlehensauszahlungen. Während diese in der Liquiditätsberechnung (Darstellung bis hier) mit berücksichtigt werden, ist dies bei der Darstellung der (in den Anlagen) nicht der Fall. Die Liquidität ist damit der Wert, um den sich Ihr Kontostand tatsächlich verändert. Die ist die Größe, die man als "laufende Verpflichtung" bezeichnen kann. Stichtagsbetrachtung im Erstjahr Um den auf den Vorseiten dargestellten Liquiditätsbedarf richtig ausweisen zu können, fließen in diese Größe alle Darlehen ein, die für diesen Bericht erfasst wurden. Dieser Liquiditätsbedarf beinhaltet Darlehen, die vor dem Stichtag vorhanden waren und auch Darlehen, die im Laufe des Jahres 29 aufgenommen wurden. In den Berichtsanlagen wird in der "Aufstellung der Darlehen" dagegen ein strenges Stichtagsprinzip gepflegt. Hier finden nur solche Darlehen Berücksichtigung, die zum genannten Stichtag bereits vorhanden waren. Darlehen, die nach diesem Stichtag aufgenommen wurden, werden nicht berücksichtigt. Sie werden nicht in der Einzelauflistung ausgewiesen und finden dementsprechend auch keinen Niederschlag in der Summe der en Seite 6

8 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion Kredit-Inspektion (18 / ) Anlagen Seite 7

9 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Aufstellung der Darlehen Sortierung nach: Gläubiger Alle Werte in EUR per Gläubiger Kontonummer Darlehensart Zuordnung Besicherung Tilgung über Kapital-LV Ablaufleistung Schuldner Mandant/Ehepartner Auszahlung Fälligkeit Zinsfestschr. Nominalbetrag Valuta lfd. Tilgung nom. Zinssatz Zins gültig bis Deutsche Bank endarlehen Finanzierung Eigenheim: Einfamilienhaus Ja ZinsCap: Untergrenze: 5 % Obergrenze: 7,5 % Mandant: Ehepartner: 5, % 5, % (mtl.) 1.5 1, % 7, % bis Fälligkeit Dresdner Bank endfälliges Darlehen Privates Darlehen zur Refinanz. Kapitalvermögen Nein Mandant: Ehepartner: 5, % 5, % keine (jährl.) 4.25, % 6, % bis Fälligkeit Finanzamt Musterstadt Steuerschulden Altjahre Privates Darlehen Nein Mandant: Ehepartner: 5, % 5, % keine (mtl.), % 3, % bis Fälligkeit Kreissparkasse Musterstadt 36-1 endarlehen eigene Finanzierung Betriebe: MS Benjamin Nein Mandant: Ehepartner: 8, % 2, % (mtl.) 75 3, % 6, % bis Fälligkeit Kreissparkasse Musterstadt 36-1 endarlehen Finanzierung Betriebe: Filterbau Nein Mandant: Ehepartner: 1, %, % (mtl.) 4.5 3, % 6, % bis Fälligkeit Landesbank Berlin 42-1 endfälliges Darl. LV eigene Finanzierung VuV: Sachwertfonds 11 Ja Rheinland Versicherung Mandant: Ehepartner: 1, %, % keine (jährl.) 7., % 7, % bis Fälligkeit Stadtsparkasse Musterstadt 4-1 endfälliges Darl. LV Finanzierung VuV: ETW Musterstadt Ja Gothaer KLV Mandant: Ehepartner: 5, % 5, % (jährl.) 4.62, % 6, % PriMa plan - D Seite: 8

10 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Aufstellung der Darlehen Sortierung nach: Gläubiger Alle Werte in EUR per Gläubiger Kontonummer Darlehensart Zuordnung Besicherung Tilgung über Kapital-LV Ablaufleistung Schuldner Mandant/Ehepartner Auszahlung Fälligkeit Zinsfestschr. Nominalbetrag Valuta lfd. Tilgung nom. Zinssatz Zins gültig bis Summen aufgeführter Darlehen Nominalbetrag liquides Ergebnis 29 davon 29 davon Tilgung 29 Tilgung über LV Beiträge 29 Mandant Ehepartner Dritter Gesamt Hinweis: Alle Summenangaben wurden nach Maßgaben der rechtlichen Verpflichtung ermittelt. Tilgungen über Kapital-LV spiegeln die Höhe der LV-Beiträge wider, die besicherungsmäßig zugeordnet wurden. In der Summenzeile werden im liquiden Ergebnis auch Sondertilgungen und Nachvalutierungen berücksichtigt PriMa plan - D Seite: 9

11 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Darlehensspiegel Sortierung nach: Gläubiger Alle Werte in EUR Gläubiger Kontonummer Zuordnung Fälligkeit Zinsfestschr. Schuldner Mand. / Ehep Deutsche Bank Finanzierung Eigenheim Einfamilienhaus unbekannt Mand: Ehep: 5, % 5, % , % , % , % , % , % , % , %, %, %, % Dresdner Bank Privates Darlehen zur Refinanz. KAP keine Mand: Ehep: 5, % 5, % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 %, %, %, %, % Finanzamt Musterstadt Privates Darlehen keine Mand: Ehep: 5, % 5, % , % , % , %, %, %, %, %, %, %, % Kreissparkasse Musterstadt 36-1 eigene Finanz. Betriebe MS Benjamin unbekannt Mand: Ehep: 8, % 2, % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 %, % Kreissparkasse Musterstadt 36-1 Finanzierung Betriebe Filterbau unbekannt Mand: 1, % Ehep:, % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 % ,5 %, %, %, %, % Landesbank Berlin 42-1 eigene Finanz. VuV Sachwertfonds keine Mand: 1, % Ehep:, % , % , % , % , % , % , % , %, %, %, % PriMa plan - D Seite: 1

12 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Darlehensspiegel Sortierung nach: Gläubiger Alle Werte in EUR Gläubiger Kontonummer Zuordnung Fälligkeit Zinsfestschr. Schuldner Mand. / Ehep Stadtsparkasse Musterstadt 4-1 Finanzierung VuV ETW Musterstadt Mand: Ehep: 5, % 5, % , % , % , % 8, % 8, % 8, % 8, % 8, %, %, % PriMa plan - D Seite: 11

13 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh Darlehensspiegel Sortierung nach: Gläubiger Alle Werte in EUR Summen Valuta Mandant Ehepartner Dritter Gesamt Summen pro Jahr Mandant Ehepartner Dritter Gesamt Summen pro Jahr Mandant Ehepartner Dritter Gesamt Hinweis: In der Aufstellung sind alle zum oben genannten Stichtag erfassten Darlehen enthalten (incl. Darlehen, die von Kapitalgesellschaften aufgenommen wurden). Alle Summenangaben wurden nach Maßgaben der rechtlichen Verpflichtung ermittelt. Weil alle anderen Auswertungen nach Maßgabe der wirtschaftlichen Belastung berechnet werden, können sich Abweichungen zu anderen Auswertungsergebnissen ergeben. Disagien werden in der nicht berücksichtigt PriMa plan - D Seite: 12

14 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Darlehensspiegel Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh EUR 1.5. Summe Valuten Lebensalter Mandant/Ehep.: Zeitraum: 29 47/ / /5 Erwerbsphase / / / / / / / /66 69/68 Rentenphase / / / / / / / / PriMa plan - D Seite: 13

15 (18) Klaus und Karla Kredit-Inspektion - (Szenario ) Kredit-Inspektion Darlehensspiegel Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft mbh EUR davon Tilgung davon Lebensalter Mandant/Ehep.: Zeitraum: 29 47/ / /5 Erwerbsphase / / / / / / / /66 69/68 Rentenphase / / / / / / / / PriMa plan - D Seite: 14

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf zum 1. Januar 29 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater Wirtschaftprüfer Rentenstraße 8 45678 Musterstadt

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Ferdinand Finanzplanung und Frederike Finanzplanung erstellt durch Maisenbacher, Hort & Partner Steuerberater. Rechtsanwalt Rintheimer Str. 63a 76.131

Mehr

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann. erstellt durch

Bericht. über die Darlehen und deren Entwicklung von. Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann. erstellt durch Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung von Dr. Albert Mustermann und Beate Mustermann erstellt durch Krumbholz König & Partner Steuerberatung Unternehmensberatung Tibarg 54 22459 Hamburg www.berater-heilberufe.de

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

Bericht über den Vergleich zwischen der Geldanlage in Versorgungswerk ab 65 und Versorgungswerk ab 60 für Herrn Viktor Versorgungswerk

Bericht über den Vergleich zwischen der Geldanlage in Versorgungswerk ab 65 und Versorgungswerk ab 60 für Herrn Viktor Versorgungswerk Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über den Vergleich zwischen der Geldanlage in Versorgungswerk ab 65 und Versorgungswerk ab 60 für Herrn Viktor Versorgungswerk

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzvergleich und Frau Viktoria Finanzvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzvergleich und Frau Viktoria Finanzvergleich Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzvergleich und Frau Viktoria Finanzvergleich

Mehr

Anleitung Kredit-Inspektion

Anleitung Kredit-Inspektion Seite 1 Anleitung Kredit-Inspektion Copyright by: Instrumenta GmbH Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Der Mandant hat Ihrer Kanzlei den Auftrag zur Kredit-Inspektion gegeben. In dieser Anleitung erfahren

Mehr

Altersvorsorge-Check (Darstellung der Altersvorsorgesituation) für Herrn Alfred Altersvorsorge und Frau Mia Altersvorsorge

Altersvorsorge-Check (Darstellung der Altersvorsorgesituation) für Herrn Alfred Altersvorsorge und Frau Mia Altersvorsorge Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Altersvorsorge-Check (Darstellung der Altersvorsorgesituation) für Herrn Alfred Altersvorsorge und Frau Mia Altersvorsorge Gehrke

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

Bericht. über die finanziellen Auswirkungen einer Todesfallsimulation. von Ferdinand Todesfall Rentenweg 13, Sorgenfrei.

Bericht. über die finanziellen Auswirkungen einer Todesfallsimulation. von Ferdinand Todesfall Rentenweg 13, Sorgenfrei. Bericht über die finanziellen Auswirkungen einer Todesfallsimulation von Ferdinand Todesfall Rentenweg 13, Sorgenfrei erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater Wirtschaftprüfer Rentenstraße 8 Musterstadt

Mehr

Beitragsentwicklung in Ihrer privaten Krankenversicherung. Vergleich zwischen PKV-Beitrag ohne Sparplan und PKV-Beitrag inkl.

Beitragsentwicklung in Ihrer privaten Krankenversicherung. Vergleich zwischen PKV-Beitrag ohne Sparplan und PKV-Beitrag inkl. Beitragsentwicklung in Ihrer privaten Krankenversicherung Vergleich zwischen PKV-Beitrag ohne Sparplan und PKV-Beitrag inkl. Sparplan für Herrn Paul Krankenversicherung Musterstr, Musterstadt erstellt

Mehr

Bericht. über die Steueroptimierung durch die Vorauszahlung von Krankenversicherungsbeiträgen. von Konrad KV-Vorauszahlung und Karla KV-Vorauszahlung

Bericht. über die Steueroptimierung durch die Vorauszahlung von Krankenversicherungsbeiträgen. von Konrad KV-Vorauszahlung und Karla KV-Vorauszahlung Bericht über die Steueroptimierung durch die Vorauszahlung von Krankenversicherungsbeiträgen von Konrad KV-Vorauszahlung und Karla KV-Vorauszahlung Gestaltungsstr. 1, Steuertipp erstellt durch Martin Mustermann

Mehr

Verlagerung von Zinsaufwand einer Immobilienfinanzierung

Verlagerung von Zinsaufwand einer Immobilienfinanzierung Musterfall Verlagerung von Zinsaufwand einer Immobilienfinanzierung in den steuerwirksamen Bereich von Dipl.-Kaufm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Die Verlagerung von Zinsaufwand aus dem

Mehr

Anleitung: Optimierung der Anschlussfinanzierung mit einem Forward-Darlehen

Anleitung: Optimierung der Anschlussfinanzierung mit einem Forward-Darlehen Seite 1 Anleitung: Optimierung der Anschlussfinanzierung mit einem Forward-Darlehen Copyright by: Instrumenta GmbH Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Ihr Mandant Franz Forward-Darlehen hat Ende 2001 ein

Mehr

Berechnung und Darstellung von Finanzierungsvergleichen

Berechnung und Darstellung von Finanzierungsvergleichen Finanzierungsberatung Berechnung und Darstellung von Finanzierungsvergleichen von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Lohmar Die Finanzierungsberatung ist ein Kernthema für Steuerberater. Viele Mandanten brauchen

Mehr

Anleitung: Optimierung der Anschlussfinanzierung mit einem Forward-Darlehen

Anleitung: Optimierung der Anschlussfinanzierung mit einem Forward-Darlehen Seite 1 Anleitung: Optimierung der Anschlussfinanzierung mit einem Forward-Darlehen Copyright by: Instrumenta GmbH Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Ihr Mandant Franz Forward-Darlehen hat Ende 2001 ein

Mehr

BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt

BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt Beihefter zur Oktober-Ausgabe 2015 BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt FINANZIERUNGSBERATUNG Im Vorfeld des Bankgesprächs Finanzierungssituation transparent machen von StB Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg,

Mehr

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung Vermögens- und Schuldenaufstellung (in ) Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die Sparkasse sichert ausdrücklich zu, diese streng vertraulich zu behandeln. Bitte beantworten

Mehr

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht?

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? Private Vermögensplanung Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Bis Ende 2004 wurden viele Finanzierungen von Vermietungsimmobilien

Mehr

Altersvorsorgeplanung

Altersvorsorgeplanung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über die Altersvorsorgeplanung zum 1. Januar 214 Alfred Altersvorsorge und Mia Altersvorsorge Sorgenfrei Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

Bericht über den Vergleich zwischen der Geldanlage in Rüruprente und alternative Kapitalanlage. Rolf Rürup-Vergleich Rentenweg 15, Köln

Bericht über den Vergleich zwischen der Geldanlage in Rüruprente und alternative Kapitalanlage. Rolf Rürup-Vergleich Rentenweg 15, Köln Bericht über den Vergleich zwischen der Geldanlage in Rüruprente und alternative Kapitalanlage Rolf Rürup-Vergleich Rentenweg 15, Köln erstellt durch Peter Hieber Finanzplanung Heidenheimer Str. 11 Leonberg

Mehr

Finanzplanung. f ü r. Familie Mustermann. Stand : 25.10.2011. Ihr Berater. Herr Bernd Berater. ANALYTICA Finanzplanung -PROFESSIONELL-

Finanzplanung. f ü r. Familie Mustermann. Stand : 25.10.2011. Ihr Berater. Herr Bernd Berater. ANALYTICA Finanzplanung -PROFESSIONELL- Finanzplanung f ü r Familie Mustermann Stand : 25.10.2011 Ihr Berater Herr Bernd Berater Aktueller Liquiditätsstatus - Einnahmen Seite 8 Einkommen: jährlich Gehalt 54.000 Selbstständige Arbeit 0 Einkommen

Mehr

Name Geburtsname Vorname Geburtstag. Telefonnummer Email Staatsangehörigkeit

Name Geburtsname Vorname Geburtstag. Telefonnummer Email Staatsangehörigkeit Selbstauskunft Vermögens- und Schuldenaufstellung in Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die VR Bank Starnberg-Herrsching- Landsberg eg sichert zu, diese streng vertraulich

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft Kreissparkasse Verden Vertrauliche Selbstauskunft 1. Persönliche Angaben Angaben Name, Vorname (Geburtsname) Person zu 1 Person zu 2 Kreditnehmer/Antragsteller/Bürge Mitkreditnehmer/-Verpflichteter; Ehegatte

Mehr

Bericht. über den Vergleich zwischen Kapitalabfindung und lebenslanger Rentenzahlung aus Ihrer privaten Rentenversicherung

Bericht. über den Vergleich zwischen Kapitalabfindung und lebenslanger Rentenzahlung aus Ihrer privaten Rentenversicherung Bericht über den Vergleich zwischen Kapitalabfindung und lebenslanger Rentenzahlung aus Ihrer privaten Rentenversicherung für Peter und Petra private Rentenversicherung Rentenweg 60, Rösrath erstellt durch

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

Altersvorsorge-Check

Altersvorsorge-Check Altersvorsorge-Check (Darstellung der Altersvorsorgesituation) für Alfred Altersvorsorge und Mia Altersvorsorge Sonnenscheinweg 8, Sorgenfrei erstellt durch Consalto Steuerberatungsgesellschaft mbh Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung für Mustermandant Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch rottler consulting Andreas Rottler Vermögensbilanz zum 01.11.2008 Privatvermögen Immobilien

Mehr

private Vermögensentwicklung inkl. Darstellung eines Berufsunfähigkeits-Szenarios

private Vermögensentwicklung inkl. Darstellung eines Berufsunfähigkeits-Szenarios Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über die private Vermögensentwicklung inkl. Darstellung eines Berufsunfähigkeits-Szenarios zum 01. Januar 2013 Bernhard Berufsunfähigkeit

Mehr

Selbstauskunft vertraulich

Selbstauskunft vertraulich Selbstauskunft vertraulich zum: Datum/ Stichtag zur bankinternen Bearbeitung: Kundennummer Die folgende Selbstauskunft bitte vollständig ausfüllen. 1. Persönliche Angaben Antragsteller Mitantragsteller/

Mehr

Investitionsplaner. Kauf einer bestehenden Praxis

Investitionsplaner. Kauf einer bestehenden Praxis Investitionsplaner Kauf einer bestehenden Praxis Praxis Beraten durch Fachgruppe Allgemeinmediziner Berater Philipp Brüse Kooperation Einzelpraxis Sparkasse KölnBonn HeilberufeCenter Inhaber Dr. Marvin

Mehr

Private Finanzplanung

Private Finanzplanung Private Finanzplanung für Dr. Peter Besonnen überreicht durch TVD Brinkmann, Gudd & Tindler GmbH Am Bollmann 14, 28816 Stuhr Hegelstr. 12, 30625 Hannover Vermögensplanung "Datenbasis" Allgemeine Daten

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

Herrn Max Mustermann Mustermann Str. 1. 27367 Sottrum 11.05.2012. Finanzierungsvorhaben

Herrn Max Mustermann Mustermann Str. 1. 27367 Sottrum 11.05.2012. Finanzierungsvorhaben Herrn Max Mustermann Mustermann Str. 1 Zweigstelle Telefon 04264 833 0 Telefax 04264 833 109 Bankleitzahl 29165681 Aufsichtsratsvorsitzender Heinrich Müller Vorstand Matthias Dittrich Stefan Hunsche Registergericht

Mehr

Persönlicher Finanzstatus

Persönlicher Finanzstatus Persönlicher Finanzstatus für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Vermögensbilanz zum 01.01.2014 Vermögenswerte nach Klassen... saldiert mit Verbindlichkeiten

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Status Finanzen Stichtag: 01.04.06

Status Finanzen Stichtag: 01.04.06 DataCubis Analysen, Planungsrechnungen, Checklisten Managementwerkzeuge für Ihren Unternehmenserfolg Unternehmen: Munsterbetrieb Branche: Metall Ort: 48167 Musterstadt Rechtsform: Einzelunternehmen Bank

Mehr

Finanzplanung Datenerfassungsbogen

Finanzplanung Datenerfassungsbogen Finanzplanung Datenerfassungsbogen für Hans und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch: ABC-Finanzplanung GmbH Fritz Fleißig Alpenplatz 3 81541 München Copyright XPS-Finanzsoftware

Mehr

Dokumentation zu den Software-Anwendungen von http://www.incendo.de

Dokumentation zu den Software-Anwendungen von http://www.incendo.de Seite 1 von 7 Vorbemerkung Die per Lizenzschlüssel über das Internet nutzbare Softwarelösung liefert dem Anwender nach Eingabe der Daten innerhalb kürzester Zeit ein zuverlässiges, objektives Ergebnis

Mehr

Familienrecht: Aufnahmebogen

Familienrecht: Aufnahmebogen Familienrecht: Aufnahmebogen bitte zusätzlich zum Mandantenbogen ausfüllen Personendaten Ehefrau Ehemann Name, Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift monatl. Nettoverdienst

Mehr

Altersvorsorge-Inventur

Altersvorsorge-Inventur Altersvorsorge-Inventur (Darstellung der Altersvorsorgesituation) für Alfred Altersvorsorge und Mia Altersvorsorge Sonnenscheinweg 8, Sorgenfrei erstellt durch Peter Hieber Finanzplanung Altersvorsorge-Inventur

Mehr

Status Finanzen Stichtag: 01.07.09

Status Finanzen Stichtag: 01.07.09 DataCubis Analysen, Planungsrechnungen, Checklisten Managementwerkzeuge für Ihren Unternehmenserfolg Unternehmen: Munsterbetrieb Ort: 48167 Musterstadt Branche: Metall Rechtsform: Einzelunternehmen Status

Mehr

Die Niedrigzinsphase. Wirklich ein Segen für den Immobilienfinanzierer?

Die Niedrigzinsphase. Wirklich ein Segen für den Immobilienfinanzierer? Die Niedrigzinsphase Wirklich ein Segen für den Immobilienfinanzierer? Der Preis für ein Baudarlehen ist auf einem historischen Tiefstand Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer Menden Die Angebote sind vielfältig

Mehr

Die Software Hausverwaltung

Die Software Hausverwaltung Darlehen Die Software Hausverwaltung Inhaltsverzeichnis 1. DARLEHEN...1 1.1 Listenansicht...1 1.2 Bearbeitungsmaske / Neuanlage...2 1.2.1 Register Darlehen...2 1.2.1.1 Darlehensmethoden... 3 1.2.2 Register

Mehr

beschäftigt bei lebenden Kinder Über welche Sparkasse/Bank wird der laufende Zahlungsverkehr

beschäftigt bei lebenden Kinder Über welche Sparkasse/Bank wird der laufende Zahlungsverkehr rank Fleckeisen 1 Datenblatt0341/986-2416 A. Angen zur Person Vor- und Zuname, ggf. Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift (ständiger Wohnsitz) Telefon (privat/dienstlich) Beruf

Mehr

Erläuterung zum Aufnahmebogen

Erläuterung zum Aufnahmebogen Erläuterung zum Aufnahmebogen Sehr geehrte Mandantinnen, sehr geehrte Mandanten, um die Bearbeitung familienrechtlicher Mandate so einfach wie möglich zu machen bieten wir Ihnen mit unserem Aufnahmebogen

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft (Angaben in )

Vertrauliche Selbstauskunft (Angaben in ) aale-orla elbstauskunft Die elbstauskunft ist Prüfungsunterlage für die Beurteilung von Leistungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit. Bitte beantworten ie daher die Fragen vollständig, entwerten ie nicht zutreffende

Mehr

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge. Mandantin / Mandant

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge. Mandantin / Mandant Mandantin / Mandant 1. Persönliche Angaben Mandant/in Titel / Vorname & Name (ggf. Geburtsname) Anschrift Telefon privat & beruflich E-Mail Bevorzugte Kommunikation Geburtsdatum/-ort Geschlecht männlich

Mehr

Übersicht über die Entwicklung der äußeren Kredite

Übersicht über die Entwicklung der äußeren Kredite Übersicht über die Entwicklung der äußeren Kredite Anlage Nr. 5 zum HHPlan 2005 Stand zu Beginn des Vorj. = 1.1.2004 in EUR* Voraussichtl. Stand am 1.1.2005 in EUR Art HH.- HH.- Allgem. Allgem. 1. Kredite

Mehr

Vermögensbilanz zum 01.12.2014

Vermögensbilanz zum 01.12.2014 Vermögensbilanz zum 01.12.2014 Vermögenswerte nach Klassen... saldiert mit Verbindlichkeiten Privatvermögen Immobilien Versicherungen Geld & Wertpapiere Beteiligungen 19% 14% 4% 21% 42% 17% 23% 5% 13%

Mehr

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen.

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen. RZB EUR Zinscap..Absicherung gegen steigende Zinsen. Das Produkt ist geeignet für Kunden, die eine variable Finanzierung in EUR gewählt haben und sich gegen das Risiko steigender Zinsen absichern wollen.

Mehr

Bitte beantworten Sie die Fragen vollständig und fügen Sie die geforderten Unterlagen komplett bei.

Bitte beantworten Sie die Fragen vollständig und fügen Sie die geforderten Unterlagen komplett bei. Persönliche Verhältnisse Antragsteller Name Vorname Geburtsdatum (TT.MM.JJ) PLZ, Wohnort Straße Beschäftigt bei als seit Mitantragsteller / Ehegatte Name Vorname Geburtsdatum (TT.MM.JJ) Beschäftigt bei

Mehr

Weitere Verbindlichkeiten

Weitere Verbindlichkeiten Vermögensübersicht Kunde (Name, Vorname) per Vermögen Verbindlichkeiten in Tausend (T ) ohne Kommastellen in Tausend (T ) ohne Kommastellen aktueller Stand aktueller Stand Immobilien eigen Immobilienverbindlichkeiten

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung

Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung Nach 18 Kreditwesengesetz (KWG) sind Kreditinstitute bei der Kreditvergabe verpflichtet, sich über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Kreditnehmer

Mehr

S e l b s t a u s k u n f t 1)

S e l b s t a u s k u n f t 1) S e l b s t a u s k u n f t über Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie Verbindlichkeiten Seite 1 Hiermit erteile (n) ich/wir der Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eg, Quergasse 1, 08371 Glauchau

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie sämtliche Daten und Informationen zu der von Ihnen gewünschten Versorgung. Alle dabei verwendeten Begriffe,

Mehr

Tilgungsplan im NTCS Controlling

Tilgungsplan im NTCS Controlling im Der bietet die Möglichkeit, neue oder bestehende Darlehen und Kredite in übersichtlicher Form zu erfassen. Ebenso können gewährte Darlehen dargestellt werden. Neue Darlehen und Kredite Der Einstieg

Mehr

für Andreas Döweling und Claudia Döweling

für Andreas Döweling und Claudia Döweling für Andreas Döweling und Claudia Döweling Bianca Dickmann Telefon: 02041/102-414 Kirchhellener Str. 6-8 Mobil: 0174 3419828 46236 Bottrop Telefax: E-Mail: Bianca.Dickmann@vb-bot.de Ihre Versicherungsübersicht

Mehr

Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig -

Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig - Selbstauskunft Geschäftskunden - Sparkasse Leipzig - Kundenberater: OE: Telefon: A. Angaben zur Person Vor- und Zuname, ggf. Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift (ständiger

Mehr

AMT BIESENTHAL-BARNIM Der Amtsdirektor

AMT BIESENTHAL-BARNIM Der Amtsdirektor AMT BIESENTHAL-BARNIM Der Amtsdirektor Scharnier des Barnim amtsangehörige Gemeinden: Stadt Biesenthal Gemeinde Breydin Gemeinde Marienwerder Gemeinde Melchow Gemeinde Rüdnitz Gemeinde Sydower Fließ Amt

Mehr

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Name Kreditinstitut Kreditsicherheit Ja Nein Kontostand Festverzinsliche Wertpapiere / Aktien

Mehr

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung zum 01.11.2013 für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Ingo Aldag Finanzdienstleistungen Im Bantel 35 89174

Mehr

Private Finanzplanung

Private Finanzplanung Private Finanzplanung zum 01.01.2013 für Eheleute Maria und Manfred Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt Stand: Private Finanzplanung zum 01.01.2013 Eheleute Maria und Manfred Mustermann Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft Bearbeitungsblatt zur Bürgschaft / zum Kredit-Vertrag vom

Vertrauliche Selbstauskunft Bearbeitungsblatt zur Bürgschaft / zum Kredit-Vertrag vom Filial-Nr. Kunden-Nr. Vertrauliche Selbstauskunft Bearbeitungsblatt zur Bürgschaft / zum Kredit-Vertrag vom Der Antragsteller / Mitantragsteller / Bürge gibt gegenüber der Bank die Angaben zur vertraulichen

Mehr

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung Selbstauskunft 1 Angaben zur Person 1.1 Antragsteller Name / Vorname Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Straße / Nummer Postleitzahl / Ort Telefon Telefax e-mail Familienstand verheiratet

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Anforderungen an die Finanzierung für Veranstaltung Treffpunkt Sportverein des BLSV Sportbezirks Mittelfranken 12.11.2008 Herzlich Willkommen! Themenübersicht: 1. Welches sind die häufigsten Finanzierungsformen

Mehr

L III - j / 13. Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2013 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr.

L III - j / 13. Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2013 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. L III - j / 13 Schulden des Landes und der kommunalen Körperschaften in Thüringen am 31.12.2013 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. 11 300 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft 1. Angaben zum Antragsteller - Selbstauskunft 1.1 Angaben zum Antragsteller: Herr Frau Titel, Name, Vorname: Adresse (Straße, Hausnummer, Plz, Ort): Arbeitgeber (Firma, Sitz): ausgeübter Beruf: beim Arbeitgeber

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Eine Übersicht zu unseren Excel-Informationen finden Sie hier: www.urs-beratung.de/toolbox.htm

Eine Übersicht zu unseren Excel-Informationen finden Sie hier: www.urs-beratung.de/toolbox.htm urs toolbox - Tipps für Excel-Anwender Excel - Thema: Finanzmathematik excel yourself Autoren: Ralf Sowa, Christian Hapke Beachten Sie unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen. Vorgestellte Musterlösungen

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme Information In der Zinsrechnung sind 4 Größen wichtig: ZINSEN Z ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital KAPITAL K ist die leihweise überlassenen Geldsumme ZINSSATZ p (Zinsfuß) gibt

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Darlehensarten in der Baufi

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Darlehensarten in der Baufi Übungsaufgaben Aufgabe 1 Die Eheleute Bernd und Nicole Krause beabsichtigen, eine 3-Zimmer-Wohnung zu einem Kaufpreis von 210.000,00 zzgl. einem Tiefgaragenstellplatz von 15.000,00 zu erwerben. Das Objekt

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller SELBSTAUSKUNFT Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller Name: Geburtsname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Wohnort: Straße: Staatsangeh.:

Mehr

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen Ihre Finanzierung im Detail VR-Realkr.Wohnungsb. (Vb) Unser Beratungsergebnis vom 02.10.2012 Ihr Ansprechpartner: Stefan Berner Telefon: 05222 /801-153 Die Tilgung wird zu einem festgelegten Zeitpunkt

Mehr

IFI - FINANZ. Finanzierungen für den Immobilienkauf. IFI Finanz Olaf Böhnwald

IFI - FINANZ. Finanzierungen für den Immobilienkauf. IFI Finanz Olaf Böhnwald IFI - FINANZ Finanzierungen für den Immobilienkauf Bei IFI - FINANZ: Regionaler Ansprechpartner Kurze Zeiträume in der Abwicklung Kooperation mit Maklern und Agenturen Alle Banken Neutrale Angebote Produktpartner

Mehr

Herzlich willkommen zu

Herzlich willkommen zu Herzlich willkommen zu ERFOLG DURCH VORSPRUNG Nie mehr Mittelmaß! FACH-THEMENREIHE 2008 der Bezirksgruppe München-Südbayern Proaktives Vermögensmanagement Die wichtigsten Regelungen und Handlungsstrategien

Mehr

Vermögens- und Schuldenaufstellung. 1 Persönliche Angaben. 2 Einkommensverhältnisse - jährlich - Sparkasse Wetzlar. 2.1 Einkünfte

Vermögens- und Schuldenaufstellung. 1 Persönliche Angaben. 2 Einkommensverhältnisse - jährlich - Sparkasse Wetzlar. 2.1 Einkünfte Vermögens- und Schuldenaufstellung per Stichtag 31.12.2014 Selbstauskunft (zur Erfüllung 18 KWG) Sparkasse Wetzlar Kreditnehmer Ehegatte Mitschuldner Betragsangaben in T 1 Persönliche Angaben Name, Vorname

Mehr

Fallbeschreibung: Beitragsentwicklung in der privaten Krankenversicherung

Fallbeschreibung: Beitragsentwicklung in der privaten Krankenversicherung Seite 1 Fallbeschreibung: Beitragsentwicklung in der privaten Krankenversicherung Copyright by: Instrumenta GmbH Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Der Fall: Ihr 44jähriger Mandant ohne Familie hat eine

Mehr

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung

Vermögensübersicht. Einnahmen- Ausgaben-Rechnung Vermögensübersicht und Einnahmen- Ausgaben-Rechnung zum 01.02.2013 für Hans Tüchtig und Hanna Tüchtig Zugspitzstr. 12 81541 München überreicht durch Steuerberater-Sozietät Burkhard Schmid & Peter Kretz

Mehr

CAP-Annuitäten-Darlehen

CAP-Annuitäten-Darlehen 14 finanzplanung konkret 1/2007 CAP-Annuitäten-Darlehen Finanz-Training Von Prof. Heinrich Bockholt Ihr Freund EMIL schritt Ende November 2006 zur APO-Bank, um seinen Neuwagen zu finanzieren. Da er einen

Mehr

Flächenerwerb und Liquidität in der Balance halten!

Flächenerwerb und Liquidität in der Balance halten! Flächenerwerb und Liquidität in der Balance halten! Flächenerwerb und Liquidität in Balance halten! 1. Wie lassen sich landwirtschaftliche Flächen zeitgemäß finanzieren? 2. Wie lassen sich die Finanzierungskosten

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Antrag auf Stundung. Abwasserzweckverband Leisnig Ringstr. 18 20 04703 Leisnig. Tel.:.

Antrag auf Stundung. Abwasserzweckverband Leisnig Ringstr. 18 20 04703 Leisnig. Tel.:. Absender (Antragsteller):... Tel.:. Abwasserzweckverband Leisnig Ringstr. 18 20 04703 Leisnig Antrag auf Stundung Ich/wir¹ bitte/n¹ um Stundung für das Grundstück Kundennummer / Buchungszeichen: für mich/uns¹

Mehr

Kredit/Leasing-Vergleich für die Anschaffung von LKW, Mercedes. für

Kredit/Leasing-Vergleich für die Anschaffung von LKW, Mercedes. für Kredit/LeasingVergleich für die Anschaffung von LKW, für Musterstr. 123 12345 Musterstadt Steuerberater I Rechtsanwalt Rintheimer Str. 63a 76131 Karlsruhe +49 721 96330 +49 721 9633188 karlsruhe@mhpkanzlei.de

Mehr

Tätigkeit. Staat. Familienstand. Kinder

Tätigkeit. Staat. Familienstand. Kinder 1. Antragsteller 2. Antragsteller Titel und Name: Titel und Name: Vorname: Vorname: Geburtsort: Geburtsort: Wohnort / Anschrift: Strasse, Hs.-Nr.: Wohnort / Anschrift: Strasse, Hs.-Nr.: PLZ: PLZ: Ort:

Mehr

Kauf aus Eigenmitteln, Kauf auf Kredit oder Leasen - ein Vorteilhaftigkeitsvergleich

Kauf aus Eigenmitteln, Kauf auf Kredit oder Leasen - ein Vorteilhaftigkeitsvergleich ERSATZINVESTITION, oder Leasen - ein Vorteilhaftigkeitsvergleich von Dipl.-Betriebsw. Claudia Schurig, Limburg, www.mcpmc.de Bei jeder größeren Anschaffung in einer Praxis steht man der Frage der Finanzierung.

Mehr

Übungsaufgaben. Finanzierung

Übungsaufgaben. Finanzierung Übungsaufgaben Finanzierung Inhalt 1. Außenfinanzierung... 1 1.1. Beteiligungsfinanzierung... 1 1.1.1. Bilanzkurs... 1 1.1.2. Korrigierter Bilanzkurs... 2 1.1.3. Ertragswertkurs... 3 1.1.4. Bezugsrecht...

Mehr

Jens Leschmann Freier Sachverständiger für das Kreditwesen Unternehmensberater & QMB-Industrie

Jens Leschmann Freier Sachverständiger für das Kreditwesen Unternehmensberater & QMB-Industrie Unternehmensberater & QMB-Industrie QM-Systeme nach DIN EN ISO 9000 ff. Kreditgutachten KG-08-06 Bearbeitet von: Jens Leschmann Auftrag vom: 10.02.06 Auftraggeber: Reinhard Selle, Groß Haßlow Überprüfung

Mehr

Vermögens- und Schuldenaufstellung

Vermögens- und Schuldenaufstellung Sparkasse Forchheim S Kontonummer Alle Betragsangaben in: TEUR per Vermögens- und Schuldenaufstellung 1. Angaben zur Person des Kreditnehmers 1.1. Name/Vorname: 1.2. Anschrift: 1.3. Familienstand: 1.4.

Mehr

Berichtsvorlage Nr. 12/1514-BE

Berichtsvorlage Nr. 12/1514-BE Sitzung/Gremium S t a d t r a t J e n a Berichtsvorlage Nr. 12/1514-BE Einreicher: Oberbürgermeister - öffentlich - Jena, 14.03.2012 am: Dienstberatung Oberbürgermeister 20.03.2012 Finanzausschuss 03.04.2012

Mehr

Existenzgründung (2) 08/2011. Vorbemerkung

Existenzgründung (2) 08/2011. Vorbemerkung Existenzgründung () Vorbemerkung Existenzgründungen stellen einen wichtigen Faktor des Wirtschaftslebens dar. Es liegt daher im Interesse einer jeden Volkswirtschaft, Existenzgründungen zu fördern. Vor

Mehr