Finanzierungsmöglichkeiten bei Investitionen in Energieeffizienz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finanzierungsmöglichkeiten bei Investitionen in Energieeffizienz"

Transkript

1 Sparkasse Finanzierungsmöglichkeiten bei Investitionen in Energieeffizienz Informationsveranstaltung am Seite 1

2 Förderbanken Seite 2

3 KU / KMU Kriterien KU-Kriterien: max. 49 Mitarbeiter und Jahresumsatz < 10 Mio. oder Bilanzsumme < 10 Mio. KMU-Kriterien: max. 249 Mitarbeiter und Jahresumsatz < 50 Mio. oder Bilanzsumme < 43 Mio. Seite 3

4 Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Risikoeinschätzung der Hausbank Einschätzung der wirtschaftlichen Verhältnisse (Bonität) Bankeigenes Ratingverfahren Ermittlung der Angebotsmarge (= Gesamtmarge) Preissystem der Hausbank Begrenzung des Zinses (Zinsobergrenze der jeweiligen Preisklasse) Risikogerechter Zinssatz Beurteilung der Sicherheiten Bankinterne Bewertung der Sicherheiten Seite 4

5 Bonitätsklasse KfW- Bonitätsklasse Bonitätseinschätzung durch die Bank 1-Jahres- Ausfallwahrscheinlichkeit Inernational übliche S&P Ratingklassen DSGV-Masterskala * 1 ausgezeichnet < 0,1 % A- und besser 1 2 sehr gut > 0,1 % und < 0,4 % BBB gut > 0,4 % und < 1,2 % BB befriedigend > 1,2 % und < 1,8 % BB 8 5 noch befriedigend > 1,8 % und < 2,8 % BB- 9 6 ausreichend > 2,8 % und < 5,5 % B noch ausreichend > 5,5 % und < 10 % B Durchführung des Ratings: Anhand der 1-Jahres-Ausfallwahrscheinlichkeit des Unternehmens wird die Bonitätsklasse ermittelt. * Systembedingt können die Unter- bzw. Obergrenzen der Ratingklassen leicht von der KfW-Ausfallwahrscheinlichkeit abweichen! Seite 5

6 Besicherungsklasse Besicherungsklasse Werthaltige Besicherung in % > 40 und < Seite 6

7 Ermittlung Preisklasse Bonitätsklasse Besicherungskl. Preisklasse A B C D E F G H I I* Seite 7

8 Zinssätze im Vergleich Endkreditnehmerzinssatz Preisklasse A, LZ 4 bzw. 5 Jahre - mittlere Unternehmen 2,50% Endkreditnehmerzinssatz in % (eff.) 2,00% 1,50% 1,00% 0,50% 1,86% 1,00% 0,75% 0,00% Wachstumsfinanzierung KfW-Energieeffizienzprogramm Energieeffizienzfinanzierung Seite 8

9 Entwicklung der Mittelstandsfinanzierung bei der L-Bank Kreditvolumen in Mio I. Quart Seite 9

10 Geschäftsverteilung nach dem Zusagevolumen 2011 (prozentualer Anteil) 13% 9% 51% 27% Sparkassenfinanzgruppe Volksbanken Großbanken Andere Banken Seite 10

11 Änderungen in 2011 Änderung in den Modalitäten Auszahlungskurs zu 100 % (bisher: 96 %) Sondertilgungen zukünftig nur gegen Vorfälligkeitsentschädigung Seite 11

12 Energiewende Mrd. EUR für Umwelt- & Energieeffizienzförderung Energieeffizienzfinanzierung - Mittelstand Seite 12

13 Mittelstand Energieeffizienzfinanzierung - Mittelstand Wer wird gefördert? mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Einhaltung des KMU-Kriteriums Investitionsort muss in Baden-Württemberg liegen Seite 13

14 Mittelstand Was wird gefördert? Investitionen zur effizienten Energieerzeugung & - verwendung (Energieeinsparung %) i.d.r. Maschinen & Produktionsanlagen Voraussetzung: Energieeinsparung bei Ersatzinvestitionen 20 % (gegenüber letzte 3 Jahre) bei Neuinvestitionen 15 % (geg. Branchendurchschnitt) Sanierung von Betriebsgebäuden (Q P = EnEV 2009 ; H T = EnEV %) Seite 14

15 Mittelstand Förderfähige Vorhaben: Austausch / Erneuerung der Anlagentechnik (Beleuchtung, Lüftung, Kühlung, Heizung, Warmwasser ) Sanierungsmaßnahmen in Verbindung mit Energieeinsparung Wärmerückgewinnung & Abwärmenutzung Prozesskälte & Prozesswärme Kauf von effizienten Geräten / Maschinen Modernisierung einer Waschanlage (bsp. effizientere Trockner, Hochdrucksyst.) Austausch alter Öfen (bsp. Thermo-Öl-Technik in Verbindung mit Holzpellets) Laser-Schneidemaschine (bsp. Energierückgewinnung & optimierte Kühlaggregate) Austausch alter Druckmaschine gegen neue Bogenoffsetdruckmaschine (bsp. energiesparende, drehzahlgeregelte Kompressoranlage) CNC-Fräse (bsp. durch effektive Schaltschrankkühlung Einsparung Kühlenergie) Seite 15

16 Mittelstand Wie wird gefördert? zinsverbilligte Darlehen Laufzeiten 4 bis 8 Jahre (Zinsbindung analog) bis zu 100 % der förderfähigen Kosten min. 10 TEUR; max. 5 Mio. EUR Auszahlung zu 100 % 1 Jahr keine Bereitstellungsprovision Zinspräferenz von ca. -30 BPgegenüber KfW Seite 16

17 Mittelstand Fallbeispiel 1: Kauf eines neuen vertikalen Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentrums (CNC), höherer Durchsatz (+20 %), deutlich geringerer Energieverbrauch p.a. (-25 %)* Kosten TEUR Finanzierung TEUR CNC-Maschine 120 Eigenmittel 20 Energieeff.-Mittelstand 100 Summe 120 Summe 120 *bei Ersatzinvestitionen ist eine Energieeinsparung gegenüber dem Jahresdurchschnitt der letzten 3 Jahre von -20 % ausreichend. Ändert sich durch die Investition die Produktionskapazität, wird der Energieverbrauch auf den bisherigen Durchsatz heruntergerechnet. Bei o.g. Beispiel würde die tatsächliche Energieeinsparung ca. 37,5 % betragen. Seite 17

18 Mittelstand Fallbeispiel 2: Modernisierung der Heizungsanlage (Anschluss an ein Fernwärmenetz) sowie Austausch der Fenster (2-fach verglast) erzielte Energieeinsparung ca. 35 %* Kosten TEUR Finanzierung TEUR Heizungsanlage 65 Eigenmittel 10 Fenster 35 Energieeff.-Mittelstand 90 Summe 100 Summe 100 *bezogen auf die Beheizung einer Produktionshalle, deren Fenster parallel ausgetauscht werden. Die gewerbliche Nutzfläche hat sich in diesem Fallbeispiel nicht geändert. Als Sanierungseinzelmaßnahme zur Energieeinsparung (analog einer Ersatzinvestition von 20 %) im Programm Energieeffizienzfinanzierung Mittelstand förderfähig. Seite 18

19 Mittelstand Fallbeispiel 3: Sanierung eines Bürogebäudes auf das Energieniveau für Nichtwohngebäude gemäß der EnEV2009 Kosten TEUR Finanzierung TEUR Gebäudehülle (Dämmung) 125 Eigenmittel 50 Erneuerung Fenster (3-fach) 110 Energieeff.-Mittelstand 250 Erneuerung Heizungsanlage 65 Summe 300 Summe 300 Seite 19

20 L-Bank Begutachtung Investitionsmaßnahmen zur Energieeinsparung (incl. Kühlung und Beleuchtung) Begutachtung durch Steinbeis kostenfrei für Antragsteller möglich Sanierung von Betriebsgebäuden und Einzelmaßnahmen an Gebäuden zur Energieeinsparung (einschl. Heizung) Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs sowie des Transmissionswärmekoeffizienten gem. EnEV 2009 vor und nach Sanierung durch Ausstellungsberechtigte (für Nichtwohngebäude) Seite 20

21 L-Bank Ablauf Antragstellung Antragstellung bei Hausbank mit ausgefülltem Vordruck Bestätigung zum Kreditantrag sowie ergänzenden Seite 21 Infos Versand an Steinbeis (oder anderen Gutachter) Rückfragen, ggf. Anforderung zus. Unterlagen direkt beim Unternehmen (Ansprechpartner gem. Vordruck) durch Gutachter Bestätigung des Gutachters an Hausbank Weiterleitung Antrag durch Hausbank (elektronisch, Bestätigung Postweg)

22 L-Bank Vorhabensbeginn nach Antragstellung bei Hausbank dokumentiertes Beratungsgespräch, Antrag soll L-Bank danach spätestens innerhalb von 3 Monaten vorliegen Weitere Abwicklung elektronischer Mittelabruf, Mitteleinsatz innerhalb 3 Monaten nach Auszahlung üblicher Verwendungsnachweis Bestätigung der Durchführung gem. Antragstellung auf dem Verwendungsnachweisvordruck durch Darlehensnehmer Seite 22

23 L-Bank Vorteile des Programms keine Kosten für Begutachtung (soweit keine Berechnung nach EnEV für Gebäude erforderlich) keine Schwierigkeiten bei der Auswahl eines geeigneten Gutachters attraktive Endkreditnehmerkonditionen ab 0,75 % eff. Bereitstellungsprovision erst 12 Monate nach Zusage 100 % der Kosten förderfähig schlanke und effiziente Abwicklung Seite 23

24 Änderungen ab bei der L-Bank Kooperation mit der KfW für Kleine- und mittlere Unternehmen Verbilligung des KfW-Energieeffizienzprogramms um - 30 BP Einführung eines KU-Fensters mit zusätzlicher Zinspräferenz Einführung längerer Laufzeitvarianten (zukünftige Darlehenslaufzeiten: 5, 8, 10, 15 und 20 Jahre) Förderung von gewerblichen Neubauvorhaben (wenn Q P = EnEV 2009 minus 20 %; H T = EnEV 2009 ) Energieeffizienzfinanzierung ELR-Kombi als Ergänzungsfinanzierung zum ELR-Zuschuss ergänzende Anpassungen Programmöffnung für große Unternehmen bis 500 Mio. Umsatz Seite 24

25 Vergleich Zinssätze L-Bank / KfW Preisklasse B 5 Jahre * 10 Jahre * Lakra KMU 1,0 % 1,0 % GU 1,1 % 1,45 % KfW KMU 1,25 % 1,25 % GU 1,25 % 1,60 % * Laufzeit und Zinsbindung Seite 25

26 KFW Energieberatung Mittelstand Zuschuss Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Diese Initiative umfasst eine Beratungsförderung (nicht rückzahlbarer Zuschuss für Energieberatungen) und eine Investitionsförderung (zinsgünstiger Kredit für investive Energieeinsparmaßnahmen). Beide Komponenten können unabhängig voneinander in Anspruch genommen werden. Gleichwohl empfehlen wir Ihnen, im Vorfeld einer Kreditbeantragung das Angebot der Beratungsförderung zu nutzen. Detaillierte Informationen zur Kreditkomponente finden Sie in dem Merkblatt "KfW-Energieeffizienzprogramm" (Bestellnummer ). Seite 26

27 KFW Energieberatung Mittelstand Zuschuss Wer kann Anträge stellen? Rechtlich selbstständige in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk und Handel) und sonstiges Dienstleistungsgewerbe. Die Unternehmen müssen sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden und die KMU-Kriterien der EU-Kommission erfüllen (siehe KfW-Merkblatt, Bestellnummer ). Freiberuflich Tätige Bitte beachten Sie: Gefördert werden nur Beratungen an Betriebsstandorten in Deutschland. Eine Antragsberechtigung liegt nur vor, wenn die Summe der jährlichen Netto-Energiekosten an dem zu untersuchenden Standort gemäß der letzten Energiekostenabrechnung für einzelne Energieträger (Strom, Brennstoff, Fernwärme) mehr als Euro betragen hat. Seite 27

28 KFW Energieberatung Mittelstand Zuschuss Was wird gefördert? Gefördert werden können je Antragsteller eine Initial- und eine Detailberatung. Initialberatung Im Rahmen der Initialberatung werden unter anderem mit Hilfe einer Vor-Ort-Besichtigung und auf Basis einer Analyse vorhandener energietechnischer Daten erste Hinweise auf mögliche Energieeinsparpotenziale für alle Bereiche des Unternehmens gegeben. Es wird ein Zuschuss in Höhe von 80 % der förderfähigen Beratungskosten (Nettoberatungshonorar) gewährt. Der Höchstzuschuss beträgt Euro. Detailberatung In der Detailberatung wird die Energieanalyse vertieft, um einen konkreten Maßnahmenplan aufzustellen. Ziel ist es, die Bereiche mit den größten energetischen Schwachstellen bzw. den größten Effizienzpotenzialen zuerst zu analysieren. Es wird ein Zuschuss in Höhe von 60 % der förderfähigen Beratungskosten (Nettoberatungshonorar) gewährt. Der Höchstzuschuss beträgt Euro. Seite 28

29 KFW Energieberatung Mittelstand Zuschuss Ablauf Regionalpartner auswählen (IHK, Handwerkskammer) Antrag stellen online KMU-Erklärung an Regionalpartner einreichen KfW trifft die Entscheidung Berater aussuchen Beratervertrag erst nach Zusage durch die KfW abschließen Beratung durchführen lassen bei Initialberatung 3 Monate Zeit bei Detailberatung max. 8 Monate Abrechnungsunterlagen einreichen Zuschuss erhalten Seite 29

30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Seite 30

GELD VOM STAAT. für Energiesparen und erneuerbare Energien

GELD VOM STAAT. für Energiesparen und erneuerbare Energien GELD VOM STAAT für Energiesparen und erneuerbare Energien Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Quelle: Richtlinie über die Förderung von Energieberatungen im Mittelstand vom 10.02.2012 - BA Nr. 35

Mehr

Merkblatt Energieberatung Mittelstand

Merkblatt Energieberatung Mittelstand EBM Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der KfW zur Erschließung

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Bentheim, 20.09.2012 KfW Energieeffizienzprogramm Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Baden-Württemberg geht voran

Baden-Württemberg geht voran L-Bank, IHK Nordschwarzwald am 24.09.2014 1 Baden-Württemberg geht voran Regionale Finanzierungsprogramme der L-Bank Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Agenda L-Bank, IHK Nordschwarzwald

Mehr

KfW-Beratungsförderung Energieberatung Mittelstand

KfW-Beratungsförderung Energieberatung Mittelstand Stand: Oktober 2012 KfW-Beratungsförderung Energieberatung Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote für die Selbstständigkeit & Existenzsicherung, 23.05.2014, Philipp Küller 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Mehr

Merkblatt Beratungsförderung

Merkblatt Beratungsförderung Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW zur Erschließung

Mehr

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU*

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU* Sonderfonds Energieeffizienz in KMU* ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Programmteil B (Nr. 238, 248) Energieeffizienzberatung * KMU: Kleine und mittlere Unternehmen (Jahresumsatz 50 Mio. EUR oder

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote der Förderbanken in Baden-Württemberg, 26.03.2014, Andreas Eckhardt 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Antragswege. Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung. Zuschuss Energieberatung Mittelstand. KfW-Regionalpartner

Antragswege. Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung. Zuschuss Energieberatung Mittelstand. KfW-Regionalpartner Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen 4. Mai 2012 KMU Beratertag, Ludwigshafen Markus Merzbach Abteilungsdirektor Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung 1. Struktur

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Pforzheim, 14. April 2011 Innovation - Ökologie Energieeffizienz Steinbeis Europa Zentrum Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Finanzierungsmöglichkeiten von Energieeffizienz- und Innovationsvorhaben - Förderprogramme der KfW Referent: Thilo Bott 1 ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Gewerblicher Umweltschutz

Gewerblicher Umweltschutz 1 Gewerblicher Umweltschutz Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Der nachhaltige Schutz der Umwelt, sowie der effiziente Umgang mit Strom und Wärme haben sich noch nie so schnell ausgezahlt

Mehr

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen.. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

das KfW - Förderprogramm

das KfW - Förderprogramm Energieberatung für KMU Energieberatung für KMU das KfW - Förderprogramm Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU ist eine gemeinsame Initiative: Bestandteile des Sonderfonds sind: Zuschüsse für Energieeffizienzberatungen

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Sonderfonds Energieeffizienz Gemeinsame Initiative des BMWi und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotentialen

Mehr

KfW-Energieeffizienzprogramm

KfW-Energieeffizienzprogramm Seite 1 von 7 KfW-Energieeffizienzprogramm Programmnummer 242, 243, 244 Stand: TOP-Konditionen: Zinssatz ab 1,00 % effektiv pro Jahr Investitionskredite für Energieeinsparmaßnahmen in Unternehmen Konsequent

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Nürnberg, 14. Oktober 2010 SPIN-Workshop: Umweltfreundliche Gewerbekälte mit natürlichen Kältemitteln des Umweltbundesamtes Jürgen Daamen Unsere

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren:

Mehr

Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude

Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude 09. Dezember 2014 Referent: Dipl.-Ing. Architekt Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW Übersicht der Fördermöglichkeiten - KfW-Energieeffizienzprogramm

Mehr

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote!

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! update 13, Architektenkammer Baden-Württemberg, Juli 2013 1 Mit Energie zum ökologischen Umbau des Standorts Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! Agenda update

Mehr

KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen

KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen IHK-Fachforum Kostenoptimierung bei Umlagen und Steuern 12. Juni 2013 1 Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Definition

Mehr

Plauen, im Oktober 2012. +++Fördermitteltelegramm+++

Plauen, im Oktober 2012. +++Fördermitteltelegramm+++ Plauen, im Oktober 2012 +++Fördermitteltelegramm+++ Fördermitteltelegramm +++Energiewende+++ +++Mittelstandsprogramme+++ +++ GRW-Förderung+++ +++Energiewende+++ possible infrastructure for a sustainable

Mehr

KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen

KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen Hannover Messe, 09.04.2013 Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter KFW-Vertrieb Bank aus Verantwortung Eine Bank mit vielfältigen

Mehr

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen Programmnummern 242, 243, 244 Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen einschließlich der Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" von BMWi und KfW Förderziel Das unterstützt

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Fördermittel. in Baden-Württemberg. F Möglichkeiten im Bereich Handwerk. Bürgschaft. KMU bzw. KU. Konjunkturprogramm(e)

Fördermittel. in Baden-Württemberg. F Möglichkeiten im Bereich Handwerk. Bürgschaft. KMU bzw. KU. Konjunkturprogramm(e) Fördermittel in Baden-Württemberg F Möglichkeiten im Bereich Handwerk Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Seite

Mehr

Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW

Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW Potsdam, 19. November 2014 Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bank aus Verantwortung Titel der Präsentation Agenda 1 Überblick und Antragsweg 2

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Energieeffizienz im Maschinenpark Sabine Beckenbauer, Emden, 25.09.2013 NBank Ausrichtung Gesellschafter: Land Niedersachsen Banklizenz + Kapitalmarktzugang Gewährträgerhaftung

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Schweinfurt, 26. März 2009 Energietag Schweinfurt der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und der IHK Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme -

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme - Unternehmerfrühstück der Gemeinde Blankenheim, 28. März 2014 Energieeffizienz lohnt sich - zinsgünstig finanzieren über Förderprogramme - Überblick Förderinstitute NRW.BANK Landesförderinstitut www.nrwbank.de

Mehr

ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Gliederung ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm EOR Einführung in die Thematik ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Ausblick 1. Dezember 2008 Ressourceneffizienz RLP 2008 / Mainz Oliver Rechenbach

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU. Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU. Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW Eine Initiative des BMWI und der KfW Ausgangssituation International ansteigende Nachfrage nach Energie begrenzte Ressourcen steigende Energiepreise KMU unterschätzen

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

Förderung von energetischen Sanierungen an gewerblichen Immobilien

Förderung von energetischen Sanierungen an gewerblichen Immobilien Förderung von energetischen Sanierungen an gewerblichen Immobilien Duisburg, 25.9.2013 Eckard von Schwerin Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Darmstadt, 25. März 2009 Fachtagung Hessen-Umwelttech des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Hessen und der HA Hessen Agentur GmbH Referent: Jürgen Daamen Unsere

Mehr

Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW

Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW Fellbach, 16.10.2013 KAB-Architekten Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter KFW-Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand Kathrin Schultz-Düsing, 07. Mai 2012 Effizienz beschreibt das Verhältnis zwischen dem erreichten Ergebnis und den eingesetzten Ressourcen (ISO 9000:2000) International ansteigende Nachfrage nach Energie

Mehr

SPAREN SIE ERST KOSTEN UND DANN ENERGIE. @ Energie und Umwelt

SPAREN SIE ERST KOSTEN UND DANN ENERGIE. @ Energie und Umwelt SPAREN SIE ERST KOSTEN UND DANN ENERGIE. @ Energie und Umwelt 02 L-Bank, Energie und Umwelt Förderprogramme für die Energiewende Die L-Bank unterstützt das Land Baden-Württemberg bei der Energiewende mit

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Jens Sossong Financial Engineering 22. September 2015 Mit Energieeffizienzmaßnahmen Kosten

Mehr

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen Anlage 2 zur KfW-Information für Banken 10/2015 vom 24.03.2015 Merkblatt 292, 293 Kredit Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen. Förderziel Das KfW-Energieeffizienzprogramm

Mehr

Fördermittel am Beispiel einer Gewerbehalle Hütter Immobilien Tag 12. September 2014

Fördermittel am Beispiel einer Gewerbehalle Hütter Immobilien Tag 12. September 2014 Fördermittel am Beispiel einer Gewerbehalle Hütter Immobilien Tag 12. September 2014 Regina Troschack, NORD/LB, Relationship Verbund, Förderberatung Agenda Die NORD/LB Kurzüberblick Fördermittelgeschäft

Mehr

Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen

Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen Unabhängige Energie-Erstberatung Ca. zweistündige, kostenlose Vor-Ort-Beratung Energieeffizienztechnologien und

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Karlsruhe, den 12. April 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich subventionierte

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Saarbrücken, 27. Mai 2009 Clever saniert Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch zusätzlich

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 2 Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Anne Schütte Umweltberaterin Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen Telefon: 05121 162-129, Zentrale 05121 162-0 Telefax:

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Mitglieder profitieren von Mitgliedern

Mitglieder profitieren von Mitgliedern Mitglieder profitieren von Mitgliedern Wirtschaftsforum Verbandsgemeinde Rengsdorf Mittwoch 07.10.2009 www.ew-energieberatung.de Dipl.-Ing. Versorgungstechnik GebÅudeenergieberater im Handwerk SachverstÅndiger

Mehr

Finanzierung und öffentliche Fördermittel. Referent: Sigfried Schinzel

Finanzierung und öffentliche Fördermittel. Referent: Sigfried Schinzel Finanzierung und öffentliche Fördermittel Referent: Sigfried Schinzel Handwerkskammer Reutlingen, 24. November 2009 Übersicht L-Bank im Überblick Starthilfe Baden-Württemberg Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Mehr

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Unternehmen stehen wirtschaftlich sehr unterschiedlich da; ebenso gibt es vielfältige Besicherungsmöglichkeiten für einen Kredit. Risikogerechte Zinsen berücksichtigen dies und erleichtern somit vielen

Mehr

Investitionen von Selbständigen und Unternehmern fördern Konjunkturprogramme für bessere Umwelt- und Energiebilanz. Holger Schlathau Jochen Oberlack

Investitionen von Selbständigen und Unternehmern fördern Konjunkturprogramme für bessere Umwelt- und Energiebilanz. Holger Schlathau Jochen Oberlack Investitionen von Selbständigen und Unternehmern fördern Konjunkturprogramme für bessere Umwelt- und Energiebilanz Holger Schlathau Jochen Oberlack 1 NRW.Bank.Konjunkturkredit Die Darlehen können zur Abdeckung

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen und Förderung von Beleuchtungsanlagen

Rechtliche Rahmenbedingungen und Förderung von Beleuchtungsanlagen Rechtliche Rahmenbedingungen und Förderung von Beleuchtungsanlagen EnergieAgentur.NRW Dipl.-Ing. Jörg Buschmann, Folie Nr. 1 Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutrale, unabhängige,

Mehr

Förderdarlehen - Marktanteile der Bankengruppen bei der LfA Förderbank Bayern

Förderdarlehen - Marktanteile der Bankengruppen bei der LfA Förderbank Bayern Förderdarlehen - Marktanteile der Bankengruppen bei der LfA Förderbank Bayern Ökokredit der LfA 04.05.2012 Seite 2 Darlehenszusagen 2011 im Fördergeschäft der LfA (ohne Konsortial- und Globaldarlehen)

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.

HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010. Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW. HAMTEC - Hammer Technologie- und Gründerzentrum am 23. September 2010 Energieeffizienz in Unternehmen - Förderprogramme der NRW.BANK und der KfW Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. ERP-Umwelt-

Mehr

ERP- Umwelt-und Energieeffizienzprogramm (Sonderfonds Energieeffizienz in KMU) und Förderung von Erneuerbaren Energien

ERP- Umwelt-und Energieeffizienzprogramm (Sonderfonds Energieeffizienz in KMU) und Förderung von Erneuerbaren Energien ERP- Umwelt-und Energieeffizienzprogramm (Sonderfonds Energieeffizienz in KMU) und Förderung von Erneuerbaren Energien Düsseldorf, 13.10.2011 DGQ/DQS-Forum Energiemanagement und Energieeffizienz André

Mehr

Sie verbessern Ihre Wettbewerbsposition wir finanzieren: KfW

Sie verbessern Ihre Wettbewerbsposition wir finanzieren: KfW Sie verbessern Ihre Wettbewerbsposition wir finanzieren: KfW Fördern lassen! Energieeffizienz steigern, Kosten senken, eine Informationsveranstaltung der IHK zu Dortmund Dortmund, 16. Oktober 2013 Jürgen

Mehr

KfW-Förderprogramme verstehen Investitionen optimieren!

KfW-Förderprogramme verstehen Investitionen optimieren! Energie Impuls OWL e. V. 5. Herforder Bauforum 22. September 2009 Vortragsprogramm: KfW-Förderprogramme verstehen Investitionen optimieren! Seite 1 Themenübersicht 1. Die KfW 2. Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Zweigstelle Paderborn + Höxter Dr. Claudia Auinger Referatsleiterin Wirtschaftsförderung Workshop im Rahmen des integrierten

Mehr

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft Faszination Sparkasse Herzlich Willkommen! Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Förderkreditgeschäft Innovationsfinanzierung Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Hausbankprinzip

Mehr

Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation. Förderung von Energieeffizienz für Unternehmen

Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation. Förderung von Energieeffizienz für Unternehmen Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation Förderung von Energieeffizienz für Unternehmen Dirk Vogt Projektmanager Energie und Forschung IHK für München und Oberbayern Traunreut, 10.Mai

Mehr

Energieeffizienzfinanzierung im Mittelstand am Beispiel der Firma Kautz Vorrichtungsbau GmbH

Energieeffizienzfinanzierung im Mittelstand am Beispiel der Firma Kautz Vorrichtungsbau GmbH Landeskongress Ressourceneffizienz, 27./28.09.2012 1 Energieeffizienzfinanzierung im Mittelstand am Beispiel der Firma Kautz Vorrichtungsbau GmbH 1 Agenda Landeskongress Ressourceneffizienz, 27./28.09.2012

Mehr

Merkblatt Erneuerbare Energien

Merkblatt Erneuerbare Energien Programmnummer 270 Programmnummer 274 (Photovoltaik-Anlagen) Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien Förderziel Das ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben zur Nutzung

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

Die neue Energieberatung Mittelstand

Die neue Energieberatung Mittelstand Ausgabe 5-2012 Die neue Energieberatung Mittelstand Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, kaum einen Firmenchef lässt das Thema Energieeffizienz kalt. Denn 32 Prozent der mittelständischen Betriebe mit

Mehr

Steigerung der Ressourceneffizienz Finanzierung mit KfW-Mitteln

Steigerung der Ressourceneffizienz Finanzierung mit KfW-Mitteln Steigerung der Ressourceneffizienz Finanzierung mit KfW-Mitteln Hannover, 7. April 2014 Bank aus Verantwortung Das Fördergeschäft der KfW KfW - Eine Bank mit vielfältigen Aufgaben Inländische Förderung

Mehr

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen» VR-FörderMittel Jochen Oberlack Energiesparinvestitionen sind... Alle Investitionen zur Verbesserung der Umweltsituation Verminderung oder Vermeidung von Luftverschmutzung

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Fördermöglichkeiten bei Beratung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen

Fördermöglichkeiten bei Beratung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen Fördermöglichkeiten bei Beratung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen Projektmanager Energie und Forschung IHK für München und Oberbayern München, Die IHK im Bereich Energie Interessenvertretung

Mehr

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen 242/243/244 Kredit Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen Förderziel Das unterstützt Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen mit zinsgünstigen Darlehen. Förderziel

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015. Vorfahrt für Investitionen

Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015. Vorfahrt für Investitionen Neuenkirchener Unternehmerfrühstück am 27. Oktober 2015 Vorfahrt für Investitionen Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Mittelstands- und Nachfolgeförderung 4. Umweltförderung 5. Innovationsförderung

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010 Walter Steffes KfW Sonderprogramm Situation Frühjahr 2010: Mittelständische Unternehmen haben sich relativ gut behauptet

Mehr

Bundesförderprogramme Energie und Umwelt

Bundesförderprogramme Energie und Umwelt Bundesförderprogramme Energie und Umwelt Steffi Schönherr 1 Überblick BAFA- Querschnittstechnologien BAFA- Energieberatung Mittelstand KfW- Umwelt KfW- Energieeffizienz weitere Fördermöglichkeiten 2 BAFA

Mehr

Universalkredit Innovativ

Universalkredit Innovativ Universalkredit Innovativ Fördermitteltag der IHK Würzburg-Schweinfurt Referent: Herbert Antes 21.07.2014 Universalkredit Innovativ Was wird gefördert? Finanziert werden Investitionen sowie der allgemeine

Mehr

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU 8. November 2011, Öhringen Wie haben sich die Energiepreise entwickelt? 28. Juni 2008 4. Mai 2009 22. Sept. 2010 02. Nov. 2011 Diesel 151.6 Diesel 99.9 Diesel 124.9

Mehr

Energieberatung Mittelstand Ablauf und Nutzen für Unternehmen

Energieberatung Mittelstand Ablauf und Nutzen für Unternehmen Energieberatung Mittelstand Ablauf und Nutzen für Unternehmen Energieberatung Mittelstand in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) KfW Energieeffizienzprogramm (Nr. 242, 243, 244) Zinsgünstige Kredite

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Berlin, 16.04.2013 Veranstaltungsreihe Berliner Bezirke Walter Schiller KFW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

Finanzierung von Energieeffizienz in Unternehmen - Beispiele aus der Praxis - IHK / Sparkassenverband Bayern

Finanzierung von Energieeffizienz in Unternehmen - Beispiele aus der Praxis - IHK / Sparkassenverband Bayern Finanzierung von Energieeffizienz in Unternehmen - Beispiele aus der Praxis - IHK / Sparkassenverband Bayern Mühldorf am Inn Mittwoch, 08. Mai 2013 Inhalte Warum Energieeffizienz jetzt? Dr. Steinmaßl MANAGEMENTBERATUNG

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lübeck 23.2.2010 Fachtagung Altbausanierung Handwerkskammer Lübeck Eckard v. Schwerin Agenda 1. Überblick über die KfW Bankengruppe 2. Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau Interessant für das Handwerk?

Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau Interessant für das Handwerk? Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau Interessant für das Handwerk? Hamburg 10.05.2010 Torsten Strauch, DZ BANK AG Fördermittel der KfW 10.05.2010 Seite 2 Abschreibungen Beteiligungen Bürgschaften

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank Jena, 3. Juli 2008 Fachtagung Energieberatung Thüringen 2008 der Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen in Kooperation mit dem Institut

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür?

Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür? Hidden Champions Wege zum erfolgreichen Marktführer Veranstaltung am 11. November 2015 in Heek Historische Niedrigzinsphase! Warum Förderprogramme und wofür? Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Fördermöglichkeiten für Material- und Energieeffizienzmaßnahmen Harald Karger, Gittelde, 17.06. 2014 Energieberatung Mittelstand (neue RL ab 01.01.2015 Audits ) Beratung

Mehr