Raiffeisen Salzburg. Finanz Akademie 2014/15. Modul: Sparen, Bausparen und Zahlungsverkehr.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Raiffeisen Salzburg. Finanz Akademie 2014/15. Modul: Sparen, Bausparen und Zahlungsverkehr. www.salzburger-schulsponsoring.at"

Transkript

1 Raiffeisen Salzburg Finanz Akademie 2014/15 Modul: Sparen, Bausparen und Zahlungsverkehr Mi freundlicher Unersüzung: Ein Unernehmen von Raiffeisen Capial Managemen

2 Inhalsverzeichnis 1. Zahlungsverkehrsgeschäf Wer kann ein Kono eröffnen? Unerlagen Konoeröffnung Einzel- und Gemeinschafskono Konoauszug Jugendpakee Privae Girokonen Pensionskono Maesro-Kare (mulifunkionale Kare) Kredikaren (VISA, MaserCard) Spareinlagengeschäf Sparurkunde Verzinsung und Bindung Kapialerragseuer (KES) Vorschusszinsen Sparkonenanlage Idenifiziere Sparkonen Legiimiere Sparkonen Spareinlagenverzinsung bei Raiffeisen Salzburg Einlagensicherung Raiffeisen-Kundengaraniegemeinschaf Salzburg Sparkonoaren Raiffeisensparbuch äglich fällig Raiffeisensparbuch mi Bindung Clubsparbuch Fixzins-Sparbuch/Vermögens-Sparbuch Raiffeisen Prämien-Sparbuch Raiffeisen Bonus-Sparbuch Topzins Sparen Topzins Sparen fix Verlus der Sparurkunde Sparbuchschließfächer Bausparen Das Prinzip der Gegenseiigkei Voreile von Raiffeisen WohnBau Sparen Bausparprämie Höhe Einzahlungen Wer bekomm die Bausparprämie? Produkangeboe Sparen Bauspararife Jugend Bausparen Bausparen MixZins Bausparen Verwendung des Guhabens salzburg.raiffeisen.a Seie 2

3 1. Zahlungsverkehrsgeschäf Nur ein verhälnismäßig geringer Teil des gesamen Geldumlaufs wird mi Bargeld bewälig. Viel größer sind die Besände an Buchgeld. Transakionen wie Überweisungen, Lasschrifen usw. werden miels bargeldlosen Zahlungsverkehrs abgewickel. Für den Kunden sehen dabei die Begriffe Risikominimierung und Bequemlichkei im Vordergrund. Der Kunde benöig ein Kono, auf dem wiederum die Bank Geldberäge guschreib oder belase. Dem Zahlungsverkehr dienende Guhaben bei Krediunernehmungen bezeichne man als Giralgeld, daruner fallen äglich fällige Gelder (=Sicheinlagen, z. B. Giroeinlagen) bzw. Termineinlagen (= Einlagen bei Banken mi feser Laufzei und fixer Verzinsung, z. B. Fesgelder) Wer kann ein Kono eröffnen? 1. Kinder bis zum vollendeen siebenen Lebensjahr sind völlig geschäfsunfähig. Bankgeschäfe können nur in Verreung durch gesezlichen Verreer durchgeführ werden. 2. Unmündig Minderjährige bis zum vollendeen 14. Lebensjahr sind insofern beschränk geschäffähig, als sie bloß ein zu Ihrem Voreil gemaches Geschäf abschließen können, aus dem sie ausschließlich berechig werden (hinkender Verrag). Bankgeschäfe können nur in Verreung durch gesezlichen Verreer durchgeführ werden, ausgenommen, es handel sich um geringfügige Angelegenheien des äglichen Lebens, z. B. Schulsparen. 3. Mündig Minderjährige (bis zum vollendeen 18. Lebensjahr): Ab einem Aler von 14 Jahren is eine naürliche Person insowei geschäfsfähig, als er über sein Einkommen aus eigenem Erwerb und über Sachen, die ihm zur freien Verfügung überlassen worden sind, sowei verfügen kann, als dadurch nich die Befriedigung seiner Lebensbedürfnisse gefährde wird. Man sprich von Geschäfsbeziehungen mi Jugendlichen ( 36 BWG). Bankgeschäfe: Das Kono darf nur auf Habenbasis geführ werden. Bei Konoüberziehung hafe der gesezliche Verreer, wobei dieser vorab einer möglichen Konoüberziehung, z. B. aufgrund der Ausgabe einer Maesro-Kare, zusimmen muss. 4. Volljährigkei: Ab dem vollendeen 18. Lebensjahr is der Mensch voll geschäfsfähig sofern er geisig dazu in der Lage is Unerlagen Konoeröffnung Gegen Vorlage und Feshalen der Legiimaion und des Gebursores kann ein Kono eröffne werden. Die Fessellung is durch folgende Dokumene möglich: Reisepass, Personalausweis, ev. öserreichischer Führerschein, Firmenbuchauszug, Vereinsregiserauszug, Gesellschafsverrag. Eine Kopie is unbeding erforderlich! salzburg.raiffeisen.a Seie 3

4 1.3. Einzel- und Gemeinschafskono Einzelkono: nur ein Konoinhaber (Verfügungsberechiger) Gemeinschafskono: zwei oder mehrere Konoinhaber Varianen: und oder oder -Kono oder-kono: Jeder Konoinhaber is für sich allein verfügungsberechig (Gemeinschafskono mi Einzelverfügung). Achung: Troz vereinbarer Einzelverfügung müssen Zeichnungsberechigungen, Konoeröffnungen, Konoschließungen sowie Anräge für Karen (Karen mi Bankoma-/POS-Limi) und Konorahmen (Inernkredie) von allen Konoinhabern gemeinschaflich ereil bzw. beanrag werden. Der Widerruf eines Zeichnungsberechigen is jedoch von einem Konoinhaber alleine möglich. und-kono: Die Konoinhaber sind nur gemeinsam mi allen übrigen Konoinhabern verfügungsberechig (Gemeinschafskono mi gemeinsamer Verfügung) Konoauszug Der Konoauszug (Tages-, Monas- oder Periodenauszug) enhäl alle Konobewegungen eines Buchungsages Einreichungen von Lasschrifen, Schecks und Wechseln werden Eingang vorbehalen gugeschrieben Anlagen über Konobewegungen (zb.: bei Lasschrifen) Die Ar der Zusellung des Konoauszuges wird schriflich im Girokonoeröffnungsanrag vereinbar und kann erfolgen per Elekronischer Konoauszug über ELBA (.pdf-dokumen) Konoauszugsdrucker Pos (Porokosen werden dem Kunden angelase) Abholung am Schaler Briefschließfach 1.5. Jugendpakee Taschengeldkono/Juniorkono Für jährige, Konoinhaber sind der oder die Erziehungsberechigen, nur die Unerbezeichnung laue auf den Namen des Minderjährigen. Jugendkono Für Schüler und Lehrlinge vom 14. bis zum vollendeen 18. Lebensjahr, kosenlose Konoführung und Maesro-Kare. Die Maesro-Kare wird bis zum 18. Lebensjahr nur mi Zusimmung der oder des Erziehungsberechigen ausgegeben. Keine Überziehung möglich. Auomaische Migliedschaf beim Raiffeisen-Club, diese gil bis zum vollendeen 27. Lebensjahr. salzburg.raiffeisen.a Seie 4

5 Sudenenkono Für Sudenen bis zu deren Sudienabschluss, max. bis zum 30. Lebensjahr. (Jährliche) Inskripionsbesäigung als Nachweis. Kosenlose Konoführung und Maesro-Kare. Auomaische Migliedschaf beim Raiffeisen-Club, diese gil bis zum vollendeen 27. Lebensjahr Privae Girokonen Gehalskono Kono für regelmäßige (Gehals-) Zahlungen. Privaes Girokono Für Zahlungen die keinen regelmäßigen Charaker aufweisen, (Provisionseinnahmen, Mieen...) 1.7. Pensionskono Um die Pension regelmäßig, bargeldlos aufs Girokono zu erhalen, kann ein Pensionskono eröffne werden. Voreil hierbei sind günsigere Kondiionen (grais Zahlschein, Barein-/Barauszahlung) Maesro-Kare (mulifunkionale Kare) Service-Kare mi Maesro Funkion (ab 14 Jahre) Ausgabe an Konoinhaber bzw. Zeichnungsberechige 4-selliger PIN-Code (Legiimaionsfunkion) Verwendungsmöglichkeien Bargeld beheben an Geldausgabeauomaen bargeldlos bezahlen bei Maesro-Verragsparner (Geschäfe, Hoels...) Konosandsabfrage Konoauszugsdruck Quick-Funkion Überweisungserminal freizügige Behebung mi Lichbildausweis (Achung: Kosen) konakloses Bezahlen (PayPass) Club-Kare mi Maesro Funkion (14 bis 27 Jahre) Die Club-Kare biee zusäzlich zu den Funkionen der Service Kare die Club-Vergünsigungen. Verlus/Diebsahl: Holine für Raiffeisenkunden: +43 (0) keine Hafung mehr ab Anruf der Kunde hafe bis zur Wirksamkei der Sperre bis maximal EUR 150,00 salzburg.raiffeisen.a Seie 5

6 1.9. Kredikaren (VISA, MaserCard) Voreile: welwei bargeldlos bezahlen Bargeldservice in Banken und an Auomaen umfangreicher Versicherungsschuz Zinsgewinn (bis zu 6 Wochen Zahlungsfris) monaliche Rechnungszusammensellung und Belasung (niedrige Konoführungsspesen) kein Vermögensschaden bei rechzeiiger Sperrmeldung Ausgabekrierien: Volljährigkei des Kareninhabers Girokono sei 1 Jahr einwandfrei (sofern Girokono schon 1 Jahr beseh) laufende Eingänge Deviseninländer oder Kunde mi deuscher Wohnadresse Kunde darf nich in der Warnlise aufscheinen Verlus/Diebsahl bei Abhandenkommen der Kredikare is unverzüglich die Karenorganisaion (MaserCard: 01/71701, VI- SA: 01/ ) oder die Sperrholine (Tel. +43 (0) ) anzurufen bei missbräuchlicher Verwendung vor der Sperrmeldung is die Hafung mi max. EUR 72,67 begrenz salzburg.raiffeisen.a Seie 6

7 2. Spareinlagengeschäf Das Spareinlagengeschäf zähl zu den wichigsen Geschäfszweigen aller Banken, da es Grundlage für das Kredigeschäf is (jede Bank brauch Einlagen, um Geld ausleihen zu können). Kredi- und Spareinlagengeschäf sind somi eng mieinander verbunden. Die Differenz zwischen Kredizinsen (= Zinsen, die der Kunde für den Kredi bezahl) und Sparzinsen (= Zinsen, die der Kunde für die Einlage erhäl) sell außerdem eine wichige Verdiensquelle der Banken dar (=Marge). Diese Bandbreie ha sich jedoch in den lezen Jahren aufgrund diverser Zinssazsenkungen sark verringer. Spareinlagen sind Fremdmiel. Fremdmiel werden auch Verbindlichkeien oder Verpflichungen genann. Diese sind in der Bilanz auf der Passivseie ausgewiesen. Deshalb sprich man beim Spareinlagengeschäf auch vom Passivgeschäf. Für den Kunden biee das Sparbuch die Grundlage der Vermögensbildung und dien zur kurz- bzw. mielfrisigen Kapialbildung oder zur Geldanlage Sparurkunde Wesen der Sparurkunde Spareinlagen dürfen nur gegen Ausfolgung von Sparurkunden engegengenommen werden Beweisurkunde in Händen des Sparers über Besand und Höhe der Spareinlage sreng verrechenbare Drucksoren es is ein Verwendungsnachweis zu ersellen Konrollnummer eine Erseinlage is verpflichend (keine Sparbücher mi Saldo 0) Merkmale Kennzeichnung (z. B. Raiffeisen-Vermögens-Sparbuch ) Firmenworlau der Ausgabeselle (z. B. Raiffeisenbank Hallein) Sparbuchnummer (= Konrollnummer) Konoworlau Verfügungsvermerke (z. B. legiimier ) sonsige Vermerke (z. B. Freies-Euro-Kono) akueller Zinssaz + jede Änderung inkl. Daum Engele (z.b. Buchgebühr) Laufzei bzw. Bindungsdauer geleisee Ein- und Auszahlungen, Abschluss Guhaben Hinweise (1. Seie) Bedingungen (lezen 2 Seien) salzburg.raiffeisen.a Seie 7

8 2.2. Verzinsung und Bindung Die Verzinsung der jeweiligen Spareinlage häng von der Sparform ab. Valuaage Die Verzinsung der Einzahlung beginn mi dem Tag der Einzahlung. Bei Auszahlungen ende die Verzinsung am vorangegangenen Kalenderag Kapialerragseuer (KES) Die Kapialerragseuer wird bei Kapialisierung der Zinsen am Jahresende bei einer Teilbehebung (z. B.: Vermögenssparbuch während der Laufzei, bzw. während des Jahres) beim Realisa von den gugeschriebenen Zinserrägen in Abzug gebrach. Die verrechnee KES wird auf einem Sammelkono gu gebuch und einmal im Jahr (Sepember des Folgejahres) an das Finanzam abgeführ. Höhe der KES Der Seuersaz auf Zinserräge aus Spareinlagen beräg 25 % (sei 1. Juli 1996) Vorschusszinsen Werden Spareinlagen, für die eine Laufzei vereinbar wurde, vor Ablauf der vereinbaren Bindungsfris ganz oder eilweise behoben, fallen auomaisch Vorschusszinsen an. Vorschusszinsen werden in der Höhe von 1 %o pro vollem Mona der nich eingehalenen Bindungsdauer vom jeweils behobenen Berag berechne Sparkonenanlage Idenifiziere Sparkonen Bei Eröffnung eines idenifizieren Sparkonos is immer die Ideniä des Kunden feszuhalen. Idenifiziere Sparkonen können auf eine beliebige Bezeichnung (z. B. Haus, Reisen ec.) lauen, jedoch nie auf einen vollsändigen Vor- und Zunamen oder die Bezeichnung Überbringer. Ferner sind irreführende Bezeichnungen bzw. geschüze Markennamen verboen (zb.: Carias, Red Bull, ec ). Aus der Bezeichnung des Sparkonos kann nich auf den Forderungsberechigen (Eigenümer) geschlossen werden. Die Vereinbarung eines Losungswores is verpflichend. Ha der Sparbuchinhaber das Losungswor vergessen, darf ihm der Bankmiarbeier keinesfalls das Losungswor nennen. Fäll dem Kunden das Losungswor nich mehr ein, so muss dieser die Bank bei Gerich auf Herausgabe des Geldes klagen = Fessellungsklage (Fessellung des rechmäßigen Eigenümers) salzburg.raiffeisen.a Seie 8

9 Legiimiere Sparkonen Ein legiimieres Sparkono lieg dann vor, wenn der Sparer mi der Raiffeisenbank einen Sparkonoverrag geschlossen ha und das Sparkono gleich einem legiimieren Girokono geführ wird. Die Bezeichnung dieser Sparkonen kann nur auf den vollsändigen Namen (Vor- und Zuname) lauen. Aren der Konen: Einzelkono = ein Konoinhaber Gemeinschafskono = mehrere Konoinhaber Bei legiimieren Sparkonen is in allen Fällen ein Unerschrifsprobenbla anzulegen. Verfügung: Verfügungen dürfen ausschließlich mi Unerschrif durch die legiimieren Personen erfolgen, somi is kein Losungswor nowendig Spareinlagenverzinsung bei Raiffeisen Salzburg sei 01. Jänner 2007 per Indikaorbindung Ursache OGH-Ureil unersag Banken Zinsanpassungen einseiig vorzunehmen. Zinssenkungen müssen nachvollziehbar sein Zinserhöhungen müssen für den Kunden wirksam werden In seiner Begründung führ der OGH an, dass die bis zum verwendee Zinsanpassungsklausel (sofern nich ein individueller Jahreszinssaz für eine besimme Dauer vereinbar wurde, gil der jeweils durch Schaleraushang bekanngegeben) nich 6 Abs.1 Z.3 KSchG ensprich. Wirkung Spareinlagen müssen daher sei an einen Indikaor gebunden sein, der die Enwicklung der Zinsen darsell. Indikaor 3-Monas-EURIBOR (European Inerbank Offered Rae) Der EURIBOR is ein für Termingelder (Termineinlagen, Fesgeld) in Euro ermieler Inerbanken-Zinssaz. Die Feslegung dieses Zinssazes erfolg durch repräsenaive Banken (EURIBOR Panel-Banken; das Panel wird derzei aus 32 Banken gebilde), die sich durch akive Teilnahme am Euro-Geldmark auszeichnen. In Öserreich nehmen die Erse Bank der Öserreichischen Sparkassen und die Raiffeisen Zenralbank Öserreich AG eil. Für die Berechnung des EURIBOR übermieln die Panel-Banken Briefsäze, das sind Säze zu denen Banken unereinander Kredie anbieen (Inerbankenkredie) an einen Informaionsanbieer nach Brüssel, welcher aus den Angaben eine arihmeische Durchschniszinsrae, die um 11 Uhr Brüsseler Zei (MEZ) für die unerschiedlichen Laufzeien welwei veröffenlich wird (Reuers), errechne. Für die Zinsberechnung gil die für Geldmarkgeschäfe übliche Mehode acual/360. Für die unerschiedlichen Frisigkeien (1, 3, 6, 9, 12 Monae) gib es unerschiedliche Zinssäze. Quelle: Wikipedia salzburg.raiffeisen.a Seie 9

10 2.5. Einlagensicherung Öserreichische Raiffeisen-Einlagensicherung reg.gen.m.b.h. Diese nimm die Funkionen der gesezlichen Einlagensicherung und Anlegerenschädigung gemäß BWG wahr. Neuregelung der Einlagensicherung: - für naürliche Personen: EUR ,- pro Person pro Bank - für jurisische Personen: sei dem EUR ,- gesam weiere Infos uner Raiffeisen-Kundengaraniegemeinschaf Salzburg Bei der Kundengaraniegemeinschaf Salzburg handel es sich um einen neu gegründeen Verein, dem jede selbssändige Raiffeisenbank des Landes beireen kann, und der die Kunden im Falle eines Konkurses des ensprechenden Migliedes vor Schaden schüzen soll. Die wirschaflichen Reserven aller beigereenen Raiffeisenbanken werden in rechlich verbindlicher Weise nach einem genau geregelen Vereilungs- und Belasungsschlüssel herangezogen, so dass die Raiffeisen- Einlagen selbs im Falle eines Konkurses auch über die gesezlichen Einlagensicherung hinaus werhalig bleiben können, indem die vereine wirschafliche Kraf der anderen Raiffeisenbanken zum Wohle der Kunden eingesez wird. Solle jemals was in der Geschiche der Raiffeisen-Organisaion noch nie vorgekommen is eine Raiffeisenbank, die auch Miglied der Raiffeisen-Kundengaraniegemeinschaf is, in Konkurs gehen, so können deren Kunden ihre Geldforderungen aus Einlagen und begebenen Werpapieren gegenüber der Raiffeisen- Kundengaraniegemeinschaf des jeweiligen Bundeslandes gelend machen. Dami sind alle Spar-Einlagen bis zu 100 Prozen abgesicher, d.h. bei Konkurs einzelner Raiffeisenbanken sind deren Einlagen zu 100% gesicher Sparkonoaren Sparkonen mi variabler Verzinsung Raiffeisensparbuch äglich fällig Raiffeisensparbuch mi Bindung Clubsparbuch Sparkonen mi fixer Verzinsung Fixzins-Sparbuch Vermögens-Sparbuch Sparkonen mi kombinierer Verzinsung Prämien-Sparbuch Bonus-Sparbuch Online Sparen bei Raiffeisen Salzburg Topzins Sparen Topzins Sparen fix salzburg.raiffeisen.a Seie 10

11 Raiffeisensparbuch äglich fällig Zinssaz sei : 0,050 % Zinssaz variabel nich garanier viereljährliche Zinsanpassung am 1. Kalenderag der Monae Jänner, April, Juli, Okober keine Bindungsdauer, kein Ablaufdaum äglich fällig Einzahlungen / Behebungen jederzei möglich keine Vorschusszinsen Raiffeisensparbuch mi Bindung für Zins- und Bindungsvereinbarungen Laufzei von 3 bis 36 Monaen Zinssaz variabel nich garanier viereljährliche Zinsanpassung 1. Kalenderag der Monae Jän., Apr., Juli, Ok. Einzahlungen / Behebungen während der Laufzei möglich Vorschusszinsen Vorschusszinsenfreie Behebung im lezen Mona bzw. innerhalb von 7 Kalenderagen nach Ablauf der Bindungsvereinbarung Clubsparbuch für 14 bis 27-Jährige Fixzins-Sparbuch/Vermögens-Sparbuch individuelle Zinsgesalung garaniere Zinsen fixe Bindungsdauer - 3, 6, 9, 12 Monae Einmalerlag Vorschusszinsen salzburg.raiffeisen.a Seie 11

12 Raiffeisen Prämien-Sparbuch Markkonformer Zinssaz (3-Monas-EURIBOR ohne Auf- oder Abschlag) Prämie auf die jährlich geleiseen Einzahlungen Fixe Laufzei von 36 Monaen Laufende Einzahlungen Vorschusszinsen Bei vorzeiiger Behebung enfäll Prämie für das Jahr der Behebung Raiffeisen Bonus-Sparbuch adäquaer Markzinssaz (3-Monas-EURIBOR ohne Auf- oder Abschlag) Bonus auf die einmalig (am Anfang) geleisee Einzahlung fixe Laufzei von 36 Monaen Vorschusszinsen Bei vorzeiiger Behebung enfäll der Bonus für das Jahr der Behebung salzburg.raiffeisen.a Seie 12

13 Topzins Sparen variable Verzinsung, viereljährliche Zinsanpassung gemäß Indikaor (3-Monas-EURIBOR) keine Bindung, äglich fällig keine Vorschusszinsen keine Konoführungsgebühren Verfügungen via mein.raiffeisen.a bzw. banking.raiffeisen.a mi ELBA-inerne für naürliche volljährige bzw. mündig minderjährige Personen (legiimieres Einzelkono) Topzins Sparen fix garaniere Zinsen für die vereinbare Laufzei keine Indikaorbindung, Zinsanpassung bei Bedarf keine Konoführungsgebühren Verfügungen via mein.raiffeisen.a bzw. banking.raiffeisen.a mi ELBA-inerne 2.8. Verlus der Sparurkunde Der Verlus der Sparurkunde muss der konoführenden Selle sofor nach Fessellen migeeil werden Aufnahme eines Verlusprookolls und Veranlassung der ensprechenden Konosperre durch Bank Konosperre Sollbuchungen Einleiung einer Krafloserklärung bei Gerich enweder durch die Bank oder den Sparer, Dauer ca. 6 Monae ab Veröffenlichung des Aufgebos in der Ediksdaei im Inerne uner (Aufgebosverfahren). Nach Erhal der ensprechenden gerichlichen Krafloserklärung (Beschluss) kann das Sparbuch realisier werden und der Eigenümer kann über das Geld verfügen In Ausnahmefällen, sofern der Kunde der Bank bekann is, bei Berägen bis 1.000,-- Schad- und Klagloshalungserklärung salzburg.raiffeisen.a Seie 13

14 Sparbuchschließfächer Die Eröffnung eines Sparbuchschließfaches is nur gegen Legiimaion und Unerschrif möglich. Durch seine Unerschrif besäig der Kunde die Kennnisnahme der "Bedingungen für die Benüzung von Sparbuchschließfächern" (Mieverrag). Die Sparbuchschließfächer sind ausschließlich zur Aufbewahrung von Sparbüchern der Raiffeisenbank besimm. Durch die Raiffeisenbank erfolg keine Konrolle des Inhales im Schließfach. Der Kunde erhäl alle Schlüssel für sein Schließfach. Es beseh kein Versicherungsschuz, außerdem wird die Öffnung des Sparbuchschließfaches durch die Raiffeisenbank nich konrollier. Jeder, der den Schlüssel ha, wird als zur Öffnung berechig angesehen. Voreil für den Kunden is die sichere und Aufbewahrung seiner Sparbücher gegen geringe oder keine Gebühr. salzburg.raiffeisen.a Seie 14

15 3. Bausparen 3.1. Das Prinzip der Gegenseiigkei Was dem Einzelnen nich möglich is, vermögen viele. F.W. Raiffeisen Mehrere Bausparer finanzieren ein Bauspardarlehen. Beispiel: Zehn Familien wünschen sich eigene vier Wände Ohne Bausparen spar jede Familie Jahr für Jahr einen gleichmäßigen Berag. Nach zehn Jahren verfüg jede der Familien über das nowendige Kapial, um mi dem Hausbau beginnen zu können. Mi Bausparen werden die Sparleisungen der Familien in einen gemeinsamen Topf eingezahl. Dadurch wird es möglich, dass die erse Familie bereis im ersen Jahr mi dem Hausbau beginn, die zweie Familie im zweien Jahr usw. Im zehnen Jahr haben Dank des gemeinschaflichen Sparens alle Familien ihr Ziel erreich Voreile von Raiffeisen WohnBau Sparen Erragreiches, sicheres Sparen Opion auf Darlehen arakive Verzinsung bei 6 Jahren Laufzei Verzinsung zwischen 2,25% und 6% saaliche Förderung durch die Bausparprämie lange Laufzei KES-Freihei der Prämie niedrige Tilgungsraen Anspruch auf Darlehen kein Währungsrisiko Je höher die Einzahlungen umso höher is das mögliche Darlehen Bausparprämie Höhe Die Bausparprämie beräg mindesens 1,5% und maximal 4% der Einzahlungen (pro Person jährlich maximal EUR 1.200,-). Sie wird jährlich vom Saa Öserreich fesgeleg und beräg für ,5%. Es beseh keine KES-Pflich für die Bausparprämie, jedoch unerliegen die Prämienzinsen der jeweils güligen KES-Pflich. Die Prämienguschrif erfolg jährlich mi des Folgejahres. Zu beachen is, dass nur ein prämienbegünsiger Verrag pro Person möglich is, was durch die Finanzverwalung geprüf wird. salzburg.raiffeisen.a Seie 15

16 Einzahlungen Mögliche prämienbegünsige Einzahlungen: EUR 1.200,- jährlich pro Person EUR 100,00 monalich pro Person Höhere Einzahlungen sind möglich, jedoch nich mehr prämienbegünsig Wer bekomm die Bausparprämie? Ob jemand Bausparprämie erhäl, is unabhängig von der Saasbürgerschaf. Bausparprämie erhalen naürliche Personen mi gemeldeem Wohnsiz in Öserreich Miarbeier öserreichischer Verreungen im Ausland Der Anrag auf Ersaung der Bausparprämie erfolg mi Abschluss des Bausparverrages Produkangeboe Sparen Bauspararife Jugend Bausparen für alle bis zum 25. Gebursag Sparzinssaz 4% (3,5% + 0,5% Jugend-Voreil) ab Verragsbeginn für 12 Monae plus Rumpfmona fix, danach Anpassung jeweils zum 1.1. jeden Kalenderjahres Sparzinsen + Jugend-Voreil + saaliche Prämie (KES frei) ensprich 4,7% Sparbuchverzinsung* * vor KES, bei einer Laufzei von 6 Jahren inklusive saalicher Prämie Bausparen für alle nach dem 25. Gebursag Sparzinssaz 3,5% ab Verragsbeginn 12 Monae plus Rumpfmona fix, danach Anpassung jeweils zum 1.1. jeden Kalenderjahres. Sparzinsen + saaliche Prämie (KES frei) ensprich 4,2% Sparbuchverzinsung* vor KES, bei einer Laufzei von 6 Jahren inklusive saalicher Prämie MixZins Bausparen für alle Sparzinssaz 1,1% ab Verragsbeginn 36 Monae plus Rumpfmona fix, danach Anpassung jeweils zum 1.1. jeden Kalenderjahres. salzburg.raiffeisen.a Seie 16

17 3.5. Verwendung des Guhabens Die Bausparprämie wird bei Kündigung oder Zueilung vor Ablauf nur im Falle einer widmungsgemäßen Verwendung an den Sparer ausbezahl ( 18 ESG). Dazu zählen: Wohnraumschaffung Bauen: Hausbau, Zubau, Umbau, Dachbodenausbau, Kauf: Grundsück (Baumaßnahmen innerhalb von 5 Jahren) Wohnraumsanierung Sanieren/Renovieren: Fenser, Türen, Fassade, Dach. Energiesparende Maßnahmen: Wärmedämmung, Heizung, Solaranlagen, Bildung Kosen für Aus- und Weierbildung: Sudiengebühren, Kursgebühren, Fahrkosen Ausgaben für die Unerkunf: Sudenenheim, Miewohnung, Beriebskosen bei Eigenumswohnungen Lernmaerialien: Bücher, Skripen, Ausbildungsgeräe, PC, Lapop Pflege Ausgaben für Pflegemaßnahmen: Pflegeheim, Pflegepersonal Operaionen, sofern medizinisch begründe medizinische Behelfe: Rollsuhl, Prohesen Für die Auszahlung der Bausparprämie is die Erklärung zur widmungsgemäßen Verwendung zu unerferigen. salzburg.raiffeisen.a Seie 17

Vertriebsservice & Produktmanagement

Vertriebsservice & Produktmanagement Zahlungsverkehr, Spareinlagen & Bausparen Verriebsservice & Produkmanagemen Inhalsverzeichnis 1. Zahlungsverkehrsgeschäf...3 1.1. Wann kann ein Kono eröffne werden...3 1.2. Unerlagen Konoeröffnung...3

Mehr

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse 8 1. Mahemaische Grundlagen und Grundkennnisse Aufgabe 7: Gegeben sind: K = 1; = 18; p = 1 (p.a.). Berechnen Sie die Zinsen z. 18 1 Lösung: z = 1 = 5 36 Man beache, dass die kaufmännische Zinsformel als

Mehr

Faktor 4x Short Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300)

Faktor 4x Short Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300) Fakor 4x Shor Zerifikae (SVSP-Produkcode: 1300) Index Valor / Symbol / ISIN / WKN / Common Code Fakor 4x Shor DAXF Index 11617870 / CBSDX DE000CZ33BA7 / CZ33BA Bezugswer üblicherweise der an der Maßgeblichen

Mehr

Raiffeisen. Finanzakademie. -lich WILLKOMMEN. Dezember 2014 Hans Santner

Raiffeisen. Finanzakademie. -lich WILLKOMMEN. Dezember 2014 Hans Santner Raiffeisen Finanzakademie -lich WILLKOMMEN Dezember 2014 Hans Santner Raiffeisen Finanzakademie Hans Santner Seit 1998 in der Raiffeisenbank Mariapfarr - Versicherungsberater - Bankausbildung/Fachausbildung

Mehr

Raiffeisen Finanzakademie Zahlungsverkehr, Spareinlagen, Bausparen. Dezember 2013

Raiffeisen Finanzakademie Zahlungsverkehr, Spareinlagen, Bausparen. Dezember 2013 Raiffeisen Finanzakademie Zahlungsverkehr, Spareinlagen, Bausparen Dezember 2013 Themen Zahlungsverkehr Kontoeröffnung Kontoarten Karten Spareinlagen Allgemeines Spareinlagenverzinsung Sparkontenanlage

Mehr

Faktor 4x Long Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300)

Faktor 4x Long Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300) Fakor 4x Long Zerifikae (SVSP-Produkcode: 1300) Index Valor / Symbol / ISIN / WKN Bezugswer Fakor 4x Long Copper Index CBLKU4 / 12306935 / CZ33RK / DE000CZ33RK2 üblicherweise der an der Maßgeblichen erminbörse

Mehr

Faktor 4x Long Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300)

Faktor 4x Long Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300) Fakor 4x Long Zerifikae (SVSP-Produkcode: 1300) Index Valor / Symbol / ISIN / WKN Bezugswer Fakor 4x Long Naural Gas Index 18377042 CBLNG4 DE000CZ33US9 CZ33US üblicherweise der an der Massgeblichen erminbörse

Mehr

Faktor 4x Short Natural Gas II Zertifikat (SVSP-Produktcode: 2300)

Faktor 4x Short Natural Gas II Zertifikat (SVSP-Produktcode: 2300) Fakor 4x Shor Naural Gas II Zerifika (SVSP-Produkcode: 2300) KAG Hinweis Emienin: Raing: Zerifikaear: SVSP-Code Verbriefung: Die Werpapiere sind keine Kollekivanlage im Sinne des schweizerischen Bundesgesezes

Mehr

Warum ist die Frage, wem ein Leasingobjekt zugerechnet wird, wichtig? Welche Vorteile kann ein Leasinggeber (eine Leasinggesellschaft) ggf. erzielen?

Warum ist die Frage, wem ein Leasingobjekt zugerechnet wird, wichtig? Welche Vorteile kann ein Leasinggeber (eine Leasinggesellschaft) ggf. erzielen? 1) Boschafen von Kapiel 7 Welche Eigenschafen ha ein Finanzierungs-Leasing-Verrag? Warum is die Frage, wem ein Leasingobjek zugerechne wird, wichig? FLV, vollkommener Kapialmark und Gewinnseuer Welche

Mehr

So prüfen Sie die Verjährung von Ansprüchen nach altem Recht

So prüfen Sie die Verjährung von Ansprüchen nach altem Recht Akademische Arbeisgemeinschaf Verlag So prüfen Sie die von Ansprüchen nach alem Rech Was passier mi Ansprüchen, deren vor dem bzw. 15. 12. 2004 begonnen ha? Zum (Sichag) wurde das srech grundlegend reformier.

Mehr

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit. Wissenswertes für Berufsstarter

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit. Wissenswertes für Berufsstarter Schri für Schri in die Unabhängigkei Wissensweres für Berufssarer Inhal Der erse Schri: Geld verdienen Geld verwalen! Mein erses Kono Ein Girokono? Was war das noch mal? Was gehör alles zu einem Girokono?

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen Zahlungsverkehr und Konoinformaionen Mulibankfähiger Zahlungsverkehr für mehr Flexibilä und Mobiliä Das Zahlungsverkehrsmodul biee Ihnen für Ihre Zahlungsverkehrs- und Konenseuerung eine Vielzahl mulibankenfähiger

Mehr

Kommunale Haushaltswirtschaft Schleswig-Holstein

Kommunale Haushaltswirtschaft Schleswig-Holstein DGV-Sudienreihe Öffenliche Verwalung Kommunale Haushalswirschaf Schleswig-Holsein Grundriss für die Aus- und Forbildung Bearbeie von Uwe Bräse, Michael Koops, Sven Leder 1. Auflage 2009. Taschenbuch. X,

Mehr

Der Zeitwert des Geldes - Vom Umgang mit Zinsstrukturkurven -

Der Zeitwert des Geldes - Vom Umgang mit Zinsstrukturkurven - - /8 - Der Zeiwer des Geldes - Vom Umgang mi Zinssrukurkurven - Dr. rer. pol. Helmu Sieger PROBLEMSELLUNG Zinsänderungen beeinflussen den Wer der Zahlungssröme, die Krediinsiue, Versicherungen und sonsige

Mehr

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung Viere Unersuchung zu den quaniaiven Auswirkungen von Solvabiliä II (Quaniaive Impac Sudy 4 QIS 4) Hilfesellung zur inflaionsneuralen Berechnung der Erwarungswerrücksellung in der Krankenversicherung nach

Mehr

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD Seie 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD* Juni 2015 * Der HAFixD is ein Index der, der von der Baader Bank AG berechne und von der Bayerische Börse AG über die Börse München

Mehr

Seminar Bewertungsmethoden in der Personenversicherungsmathematik

Seminar Bewertungsmethoden in der Personenversicherungsmathematik Seminar Bewerungsmehoden in der Personenversicherungsmahemaik Technische Reserven und Markwere I Sefanie Schüz Mahemaisches Insiu der Universiä zu Köln Sommersemeser 2010 Bereuung: Prof. Hanspeer Schmidli,

Mehr

Kapitel IX. Öffentliche Verschuldung. Einige Kenngrößen

Kapitel IX. Öffentliche Verschuldung. Einige Kenngrößen Kapiel IX Öffenliche Verschuldung a) Besandsgröße Einige Kenngrößen Öffenliche Verschuldung, ausgedrück durch den Schuldensand (Schuldner: Bund, Länder, Gemeinden, evenuell auch Unernehmen dieser Gebieskörperschafen,

Mehr

LANDESBANK BERLIN AG. Endgültige Bedingungen

LANDESBANK BERLIN AG. Endgültige Bedingungen LANDESBANK BERLIN AG Endgülige Bedingungen vom 8. Mai 2013 zum Basisprospek gemäß 6 Werpapierprospekgesez vom 10. Mai 2012 für Anleihen und srukuriere Werpapiere für PTS-Professional Trading Sraegie DE000LBB2JY8

Mehr

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s!

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s! Telefonie Nachrich Inerne WLAN Messenger Daenschuz Orung Tarif SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funkionier s! Wer Smarphone, Phable oder Table mi einer SIM-Kare nuz, solle

Mehr

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung Herzlich willkommen zur der Um sich schnell innerhalb der ca. 350.000 Mahemaikaufgaben zu orienieren, benuzen Sie unbeding das Lesezeichen Ihres Acroba Readers: Das Icon finden Sie in der links sehenden

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 7 über Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen (Grundwissen) Peer Albrech (Mannheim) Am 5 Okober 7 wurde zum zweien Mal eine Prüfung im Fach Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen

Mehr

" Einkommensteuer: Gewerblicher Grundstückshandel: Zählgrundstücke bei Personengesellschaft (BFH) 4

 Einkommensteuer: Gewerblicher Grundstückshandel: Zählgrundstücke bei Personengesellschaft (BFH) 4 "" seuer-journal.de Das Fachmagazin für Seuerberaer. Hef plus Web plus Webservices. STEUERN " Einkommenseuer: Gewerblicher Grundsückshandel: Zählgrundsücke bei Personengesellschaf (BFH) 4 " Einkommenseuer:

Mehr

Nachtrag Nr. 93 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständiger Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 93 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständiger Verkaufsprospekt Nachrag Nr. 93 a gemäß 10 Verkaufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fassung) vom 27. Okoer 2006 zum Unvollsändiger Verkaufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifikae auf * ezogen auf opzins

Mehr

Ferien- und Reiseversicherung

Ferien- und Reiseversicherung Dir verraue ich Ferien- und Reiseversicherung Gu versicher im Ausland Sicher is sicher. Auch während der Ferien im Ausland. Die CONCORDIA begleie Sie überallhin. Dami Sie mi sicherem Gefühl in die Ferne

Mehr

Musterbeispiele zur Zinsrechnung

Musterbeispiele zur Zinsrechnung R. Brinkann h://brinkann-du.de Seie 1 20.02.2013 Muserbeisiele zur Zinsrechnung Ein Bankkunde uss Zinsen zahlen, wenn er sich bei der Bank Geld leih. Das Geld was er sich leih, nenn an aial. Die Höhe der

Mehr

Aufgabenblatt 1. Lösungen. A1: Was sollte ein Arbitrageur tun?

Aufgabenblatt 1. Lösungen. A1: Was sollte ein Arbitrageur tun? Aufgabenbla 1 Lösungen 1 A1: Was solle ein Arbirageur un? Spo-Goldpreis: $ 5 / Unze Forward-Goldpreis (1 Jahr): $ 7 / Unze Risikoloser Zins: 1% p.a. Lagerkosen: Es gib zwei Handelssraegien, um in einem

Mehr

SCM Renditefonds V. Beteiligungsanalyse. erstellt am: 31. August 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

SCM Renditefonds V. Beteiligungsanalyse. erstellt am: 31. August 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Beeiligungsanalyse SCM Rendiefonds V ersell am: 31. Augus 2006 TKL.Fonds Gesellschaf für Fondsconcepion und analyse mbh Alle Neuer Reche Wall 18 vorbehalen. D-20354 Hamburg TKL.Fonds Telefon: +49 Gesellschaf

Mehr

! I ! II. Stadtkämmerei. Az.: 915-30/2290. Telefon: 0 233-9 21 14. Telefax: 0233-28998 HA 11/22. Wohnraumförderung in Bayern;

! I ! II. Stadtkämmerei. Az.: 915-30/2290. Telefon: 0 233-9 21 14. Telefax: 0233-28998 HA 11/22. Wohnraumförderung in Bayern; Teleon: 0 233-9 21 14 Sadkämmerei Teleax: 0233-28998 HA 11/22 Wohnraumörderung in Bayern; Bayerisches Wohnungsbauprogramm Errichung von 12 Miewohnungen in München, Schwalbensraße 6 Enscheidung über die

Mehr

Scheidungsantrag. Teil 1: Persönliche Daten der Ehegatten Meine Daten als Ehefrau Ehemann. Letzte gemeinsame Adresse (Ehewohnung)

Scheidungsantrag. Teil 1: Persönliche Daten der Ehegatten Meine Daten als Ehefrau Ehemann. Letzte gemeinsame Adresse (Ehewohnung) Scheidungsanrag Teil 1: Persönliche Daen der Ehegaen Meine Daen als Ehefrau Ehemann Gebursname: Vorname: PLZ, Or (äsächlicher Wohnsiz): Sraße, Hausnummer: Telefonnummer priva: Telefonnummer dienslich:

Mehr

Kondensator und Spule im Gleichstromkreis

Kondensator und Spule im Gleichstromkreis E2 Kondensaor und Spule im Gleichsromkreis Es sollen experimenelle nersuchungen zu Ein- und Ausschalvorgängen bei Kapaziäen und ndukiviäen im Gleichsromkreis durchgeführ werden. Als Messgerä wird dabei

Mehr

Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) JKU Linz Riese, Kurs Einkommen, Inflation und Arbeitslosigkeit SS 2008

Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) JKU Linz Riese, Kurs Einkommen, Inflation und Arbeitslosigkeit SS 2008 Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) 151 Einleiung Inflaion und Arbeislosigkei in den Vereinigen Saaen, 1900-1960 In der beracheen Periode war in den USA eine niedrige Arbeislosigkei ypischerweise von hoher

Mehr

Makroökonomie 1. 2. Makroök. Analyse mit flexiblen Preisen. Gliederung. 2.4. Geld und Inflation

Makroökonomie 1. 2. Makroök. Analyse mit flexiblen Preisen. Gliederung. 2.4. Geld und Inflation Gliederung akroökonomie 1 rof. Volker Wieland rofessur für Geldheorie und -poliik J.W. Goehe-Universiä Frankfur 1. Einführung 2. akroökonomische Analyse mi Flexiblen reisen 3. akroökonomische Analyse in

Mehr

LANDESBANK BERLIN AG. Endgültige Bedingungen

LANDESBANK BERLIN AG. Endgültige Bedingungen LANDESBANK BERLIN AG Endgülige Bedingungen vom 20. Dezember 2012 zum Basisprospek gemäß 6 Werpapierprospekgesez vom 10. Mai 2012 für Anleihen und srukuriere Werpapiere für TopZins Währungspicker-Zerifikae

Mehr

Kapitel 11 Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital

Kapitel 11 Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital apiel 11 Produkion, Sparen und der Aufbau von apial Vorbereie durch: Florian Barholomae / Sebasian Jauch / Angelika Sachs Die Wechselwirkung zwischen Produkion und apial Gesamwirschafliche Produkionsfunkion:

Mehr

Kosten der Verzögerung einer Reform der Sozialen Pflegeversicherung. Forschungszentrum Generationenverträge Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Kosten der Verzögerung einer Reform der Sozialen Pflegeversicherung. Forschungszentrum Generationenverträge Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Kosen der Verzögerung einer Reform der Sozialen Pflegeversicherung Forschungszenrum Generaionenverräge Alber-Ludwigs-Universiä Freiburg 1. Berechnungsmehode Die Berechnung der Kosen, die durch das Verschieben

Mehr

Fonds Indexleitfaden. FOXX 20 Welt. Version 1.01. Stand: 28.06.2007. Indexleitfaden FOXX20 - Welt Version 1.01 Seite 1 von 11

Fonds Indexleitfaden. FOXX 20 Welt. Version 1.01. Stand: 28.06.2007. Indexleitfaden FOXX20 - Welt Version 1.01 Seite 1 von 11 Fonds Indexleifaden FOXX 20 Wel Version 1.01 Sand: 28.06.2007 1 Seie 1 von 11 1. Inhalsverzeichnis 1. Inhalsverzeichnis...2 2. Einleiung...3 3. Indexparameer...4 3.1. Basis...4 3.2. Verwendee Preise und

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung

Checkliste Einkommensteuererklärung Checklise Einkommenseuererklärung Persönliche Sammdaen enfäll Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daen (Konfession, Adresse, Beruf, Familiensand, Bankverbindung, Kinder und deren Beäigung

Mehr

Mathematik III DGL der Technik

Mathematik III DGL der Technik Mahemaik III DGL der Technik Grundbegriffe: Differenialgleichung: Bedingung in der Form einer Gleichung in der Ableiungen der zu suchenden Funkion bis zu einer endlichen Ordnung aufreen. Funkions- und

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

Leitfaden zum Solactive Home Automation Index. Version 1.0 vom 27.April.2015

Leitfaden zum Solactive Home Automation Index. Version 1.0 vom 27.April.2015 Leifaden zum Solacive Home Auomaion Index Version 1.0 vom 27.April.2015 INHALT Einführung 1 Parameer des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Sarwer 1.3 Vereilung 1.4 Preise und Berechnungsfrequenz 1.5 Gewichung

Mehr

I. Vorbemerkungen und wichtige Konzepte

I. Vorbemerkungen und wichtige Konzepte - 1 - I. Vorbemerkungen und wichige Konzee A.Warum und zu welchem Zweck bereiben wir Wirschafsheorie? 1. Zur Beanworung der ökonomischen Grundfragen Fragen der Allokaion (Ziel is die effiziene Allokaion

Mehr

vom 22. November 2012

vom 22. November 2012 rüfungs- und Sudienordnung des Bachelorsudiengangs Eleroechni und Informaionsechni des Deparmens Informaions- und Eleroechni an der Faulä Techni und Informai der Hochschule für Angewande Wissenschafen

Mehr

Thema 6: Kapitalwert bei nicht-flacher Zinsstruktur:

Thema 6: Kapitalwert bei nicht-flacher Zinsstruktur: Thema 6: Kapialwer bei nich-flacher Zinssrukur: Markzinsmehode Bislang unersell: i i kons. (, K, T) (flache Zinskurve) Verallgemeinerung der KW-Formel auf den Fall beliebiger Zinskurven jedoch ohne weieres

Mehr

REX und REXP. - Kurzinformation -

REX und REXP. - Kurzinformation - und P - Kurzinformaion - July 2004 2 Beschreibung von Konzep Anzahl der Were Auswahlkrierien Grundgesamhei Subindizes Gewichung Berechnung Basis Berechnungszeien Gewicheer Durchschniskurs aus synheischen

Mehr

Basisprospekt. DZ BANK [ ] [Teilschuldverschreibungen auf einen Bond-Basket] [ ]

Basisprospekt. DZ BANK [ ] [Teilschuldverschreibungen auf einen Bond-Basket] [ ] 2. November 2009 Basisprospek gemäß 6 des Werpapierprospekgesezes Basisprospek für DZ BANK [ ] [Teilschuldverschreibungen auf einen Bond-Baske] [ ] der DZ BANK AG Deusche Zenral-Genossenschafsbank, Frankfur

Mehr

2.1 Produktion und Wirtschaftswachstum - Das BIP

2.1 Produktion und Wirtschaftswachstum - Das BIP 2.1 Produkion und Wirschafswachsum - Das BIP DieVolkswirschafliche Gesamrechnung(VGR)is das Buchführungssysem des Saaes. Sie wurde enwickel, um die aggregiere Wirschafsakiviä zu messen. Die VGR liefer

Mehr

Value Based Management

Value Based Management Value Based Managemen Vorlesung 5 Werorieniere Kennzahlen und Konzepe PD. Dr. Louis Velhuis 25.11.25 Wirschafswissenschafen PD. Dr. Louis Velhuis Seie 1 4 CVA Einführung CVA: Cash Value Added Spezifischer

Mehr

1.2. Der letzte ausgewiesene Guthabenstand im Sparbuch muss mit der tatsächlichen Höhe der Forderung aus dem Sparbuch nicht übereinstimmen.

1.2. Der letzte ausgewiesene Guthabenstand im Sparbuch muss mit der tatsächlichen Höhe der Forderung aus dem Sparbuch nicht übereinstimmen. Sparkasse Seite 1 BESTIMMUNGEN FUER DAS S INDIVIDUAL SPAREN / SPARBUCH für Neueröffnungen von legitimierten Spareinlagen sowie Legitimierungen von bereits bestehenden Spareinlagen 1. Sparbuch 1.1. Spareinlagen

Mehr

9. EXPONENTIALFUNKTION, LOGARITHMUSFUNKTION

9. EXPONENTIALFUNKTION, LOGARITHMUSFUNKTION Eponenialfunkion, Logarihmusfunkion 9. EXPONENTIALFUNKTION, LOGARITHMUSFUNKTION 9.. Eponenialfunkion (a) Definiion Im Abschni Zinseszinsrechnung konne die Berechnung eines Kapials K n nach n Perioden der

Mehr

Leitfaden zum. Solactive LED Performance-Index

Leitfaden zum. Solactive LED Performance-Index Leifaden zum Solacive LED Performance-Index Version 1.0 vom 04. November 2010 1 Inhal Einführung 1 Parameer des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Sarwer 1.3 Vereilung 1.4 Preise und Berechnungsfrequenz 1.5

Mehr

Sparen. Sparformen Bilder. Material. [1 von 10] Bild: Petra Bork / pixelio.de

Sparen. Sparformen Bilder. Material. [1 von 10] Bild: Petra Bork / pixelio.de [1 von 10] Bild: Petra Bork / pixelio.de 13 [2 von 10] Sparschwein Einzahlung Jederzeit nach Lust und Laune. Laufzeit/ Bindefrist Meistens wird das Geld 1 Jahr lang gespart und dann gesammelt auf ein Sparbuch

Mehr

8. Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen

8. Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen 8. Beriebsbedingungen elekrischer Maschinen Neben den Forderungen, die die Wirkungsweise an den Aufbau der elekrischen Maschinen sell, müssen bei der Konsrukion noch die Bedingungen des Aufsellungsores

Mehr

DSS1. Digitaler Sprachspeicher Einschub mit RAM- und Flash- Speicherbänken. Abb. DSS1 (L- Nr. 2.600) 16 Speicheradressen für Sprachaufzeichnung:

DSS1. Digitaler Sprachspeicher Einschub mit RAM- und Flash- Speicherbänken. Abb. DSS1 (L- Nr. 2.600) 16 Speicheradressen für Sprachaufzeichnung: mi RAM- und Flash- peicherbänken Abb. (L- Nr. 2.600) Auf einen Blick: 16 peicheradressen für prachaufzeichnung: - bis zu 8 Bänke im RAM- peicher (flüchig) - bis zu 8 Bänke im Flash- peicher (permanen)

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN

ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN ENDGÜLTIGE BEDINGUNGEN bezüglich COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT EUR 20.000.000 Srukuriere Anleihe von 2007/2019 begeben nach dem EURO 25,000,000,000 Medium Term Noe Programme der COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT

Mehr

Lehrstuhl für Finanzierung

Lehrstuhl für Finanzierung Lehrsuhl für Finanzierung Klausur im Fach Finanzmanagemen im Winersemeser 1998/99 1. Aufgabe Skizzieren Sie allgemein die von Kassenhalungsproblemen miels (sochasischer) dynamischer Programmierung! Man

Mehr

Leitfaden zum. sysshares Large Cap Europe MinRisk TR Index. Version 1.0 vom 25.03.2015

Leitfaden zum. sysshares Large Cap Europe MinRisk TR Index. Version 1.0 vom 25.03.2015 Leifaden zum sysshares Large Ca Euroe MinRisk TR Index Version 1.0 vom 25.03.2015 1 Inhal Einführung 1 Parameer des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Sarwer 1.3 Vereilung 1.4 Preise und Berechnungsfrequenz

Mehr

5.5 Transaktionsverwaltung/Fehlerbehandlung. Transaktionsbegriff - Was ist eine Transaktion - Wozu braucht man Transaktionen - ACID-Eigenschaften

5.5 Transaktionsverwaltung/Fehlerbehandlung. Transaktionsbegriff - Was ist eine Transaktion - Wozu braucht man Transaktionen - ACID-Eigenschaften 5.5 Transakionsverwalung/Fehlerbehandlung Transakionsbegriff - Was is eine Transakion - Wozu brauch man Transakionen - ACID-Eigenschafen Fehlerszenarien - Klassifikaion - Fehlerursachen Fehlerbehandlungsmaßnahmen

Mehr

Leitfaden zum. ISF FondsControl Index Schweiz

Leitfaden zum. ISF FondsControl Index Schweiz Leifaden zum ISF FondsConrol Index Schweiz Version 1.0 vom 09.01.2014 1 Inhal Einführung 1 Parameer des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Sarwer 1.3 Vereilung 1.4 NAVs und Berechnungsfrequenz 1.5 Gewichung

Mehr

Orientierungswert für Krankenhäuser

Orientierungswert für Krankenhäuser Dipl.-Kauffrau Karin Böhm, Dipl.-Ökonom Marin Beck, Dipl.-Verwalungswirin Sandra Klem, Dipl.-Volkswir Florian Peer Orienierungswer für Krankenhäuser Mehodische Grundlagen Im Jahr 2009 ha das Bundesminiserium

Mehr

- 1 - Leitfaden zum. TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index. Version 1.0 vom 02.10.2015

- 1 - Leitfaden zum. TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index. Version 1.0 vom 02.10.2015 - 1 - Leifaden zum TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index Version 1.0 vom 02.10.2015 - 2 - Inhalsverzeichnis Einführung...3 1 Parameer des Index...3 1.1 Kürzel und ISIN...4 1.2 Sarwer...4 1.3 Vereilung...4

Mehr

Working Paper Dividenden und Aktienrückkäufe unter der Abgeltungssteuer

Working Paper Dividenden und Aktienrückkäufe unter der Abgeltungssteuer econsor www.econsor.eu er Open-Access-Publikaionsserver der ZBW Leibniz-Informaionszenrum Wirschaf The Open Access Publicaion Server of he ZBW Leibniz Informaion Cenre for Economics Podlech, Nils Working

Mehr

Analog-Elektronik Protokoll - Transitorgrundschaltungen. Janko Lötzsch Versuch: 07. Januar 2002 Protokoll: 25. Januar 2002

Analog-Elektronik Protokoll - Transitorgrundschaltungen. Janko Lötzsch Versuch: 07. Januar 2002 Protokoll: 25. Januar 2002 Analog-Elekronik Prookoll - Transiorgrundschalungen André Grüneberg Janko Lözsch Versuch: 07. Januar 2002 Prookoll: 25. Januar 2002 1 Vorberachungen Bei Verwendung verschiedene Transisor-Grundschalungen

Mehr

ACRON Helvetia X. 8. März 2013

ACRON Helvetia X. 8. März 2013 ACRON Helveia X 1 ACRON Helveia X 8. März 2013 2 Inhalsverzeichnis Seie Execuive Summary 5 I. Die Beeiligung im Überblick f 5 II. Beureilung 5 1. Qualiaive Einschäzung 5 2. Finanzielle Einschäzung 5 III.

Mehr

Raiffeisen Finanzakademie Zahlungsverkehr, Spareinlagen, Bausparen

Raiffeisen Finanzakademie Zahlungsverkehr, Spareinlagen, Bausparen Raiffeisen Finanzakademie Zahlungsverkehr, Spareinlagen, Bausparen 12. Dezember 2014 Stefan Friedl Gesch ftsleiter Raiffeisenbank Unken egen Themen Zahlungsverkehr Kontoer ffnung Kontoarten Karten Spareinlagen

Mehr

Preisniveau und Staatsverschuldung

Preisniveau und Staatsverschuldung Annahme: Preisniveau und Saasverschuldung Privae Wirschafssubjeke berücksichigen bei ihren Enscheidungen die Budgeresrikion des Saaes. Wenn sich der Saa in der Gegenwar sark verschulde, dann muss der zusäzliche

Mehr

Investment under Uncertainty Princeton University Press, New Jersey, 1994

Investment under Uncertainty Princeton University Press, New Jersey, 1994 Technische Universiä Dresden Fakulä Wirschafswissenschafen Lehrsuhl für Energiewirschaf (EE 2 ) Prof. Dr. C. v. Hirschhausen / Dipl.-Vw. A. Neumann Lesebeweis: Avinash K. Dixi und Rober S. Pindyck Invesmen

Mehr

Fünfte Untersuchung zu den quantitativen Auswirkungen von Solvabilität II (Quantitative Impact Study 5 QIS 5)

Fünfte Untersuchung zu den quantitativen Auswirkungen von Solvabilität II (Quantitative Impact Study 5 QIS 5) Fünfe Unersuchung zu den quaniaiven Auswirkungen von Solvabiliä II (Quaniaive Impac Sudy 5 QIS 5) Anleiung zur inflaionsneuralen Bewerung in der Krankenversicherung nach Ar der Lebensversicherung Inhalsverzeichnis

Mehr

Protokoll zum Anfängerpraktikum

Protokoll zum Anfängerpraktikum Prookoll zu nfängerprakiku Besiung der FRDY Konsanen durch Elekrolyse Gruppe 2, Tea 5 Sebasian Korff 3.7.6 nhalsverzeichnis 1. Einleiung -3-1.1 Die Faraday Konsane -3-1.2 Grundlagen der Elekrolyse -4-2.

Mehr

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager Caegory Managemen Basics 2-ägiges Seminar... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zerifizieren ECR D-A-CH Caegory Manager Seminarermine 2012 Caegory Managemen is ein Prozess, bei dem Kaegorien als sraegische

Mehr

Motivation. Finanzmathematik in diskreter Zeit

Motivation. Finanzmathematik in diskreter Zeit Moivaion Finanzmahemaik in diskreer Zei Eine Hinführung zu akuellen Forschungsergebnissen Alber-Ludwigs-Universiä Freiburg Prof. Dr. Thorsen Schmid Abeilung für Mahemaische Sochasik Freiburg, 22. April

Mehr

SR MVP die Sharpe Ratio des varianzminimalen

SR MVP die Sharpe Ratio des varianzminimalen Prüfung inanzmahemaik und Invesmenmanagemen 4 Aufgabe : (4 Minuen) a) Gegeben seien zwei Akien mi zugehörigen Einperiodenrendien R und R. Es gele < ρ(r,r )

Mehr

Kapitalakkumulation durch die Riester-Rente

Kapitalakkumulation durch die Riester-Rente Kapialakkumulaion durch die Rieser-Rene Eine Abschäzung von Kapialsock und saalichen Zuzahlungen an einem Modell mi 61 überlappenden Generaionen. von Kersin C. M. Windhövel Friedrich-Alexander-Universiä

Mehr

Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen. Übung zur Vorlesung Business Reporting and Consulting

Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen. Übung zur Vorlesung Business Reporting and Consulting Insiu für Wirschafsprüfung und Seuerwesen Lehrsuhl für Revisions- und Treuhandwesen Sommersemeser 2012 Übung zur Vorlesung Business Reporing and Consuling Teil 3: DC-Verfahren 1 DC-Mehoden Alernaivverfahren

Mehr

BESTIMMUNGEN FUER DAS S PRAEMIEN SPAREN / SPARBUCH

BESTIMMUNGEN FUER DAS S PRAEMIEN SPAREN / SPARBUCH Seite 1.050 BESTIMMUNGEN FUER DAS S PRAEMIEN SPAREN / SPARBUCH 1. Sparbuch 1.1. Spareinlagen sind Geldeinlagen, die nicht dem Zahlungsverkehr, sondern der Anlage dienen. Der Sparer erhält bei der ersten

Mehr

Garantiekosten in der Altersvorsorge Entwicklung eines Garantiekostenindexes

Garantiekosten in der Altersvorsorge Entwicklung eines Garantiekostenindexes Garaniekosen in der Alersvorsorge Enwicklung eines Garaniekosenindexes Auoren der Sudie Maximilian Renz Prof. Dr. Olaf Soz Professur für Asse Managemen Frankfur School of Finance & Managemen Sonnemannsr.

Mehr

Moderne Software zur Erstellung und Verwaltung von PC-gestützten Schweißparametern und Schweißprogrammen für MIG/MAG-Stromquellen

Moderne Software zur Erstellung und Verwaltung von PC-gestützten Schweißparametern und Schweißprogrammen für MIG/MAG-Stromquellen Moderne Sofware zur Ersellung und Verwalung von PC-gesüzen Schweißparameern und Schweißprogrammen für MIG/MAG-Sromquellen S. Kröger, Mündersbach und R. Killing, Solingen Einleiung Jede Schweißaufgabe erforder

Mehr

Informationssicherheit erfolgreich managen. Mit den Beratungsangeboten der VNG AG sind Sie auf der sicheren Seite

Informationssicherheit erfolgreich managen. Mit den Beratungsangeboten der VNG AG sind Sie auf der sicheren Seite Informaionssicherhei erfolgreich managen Mi den Beraungsangeboen der VNG AG sind Sie auf der sicheren Seie 1 Informaionen sind Unernehmenswere Sichere Zukunf dank sicherer Informaionen! 2 Informaionen

Mehr

Flip - Flops 7-1. 7 Multivibratoren

Flip - Flops 7-1. 7 Multivibratoren Flip - Flops 7-7 Mulivibraoren Mulivibraoren sind migekoppele Digialschalungen. Ihre Ausgangsspannung spring nur zwischen zwei fesen Weren hin und her. Mulivibraoren (Kippschalungen) werden in bisabile,

Mehr

¼ GEFAHR ¼ WARNUNG ½ VORSICHT. KNX Logikmodul Basic REG-K. Modul kennen lernen. Anschlüsse, Anzeigen und Bedienelemente. Inhaltsverzeichnis

¼ GEFAHR ¼ WARNUNG ½ VORSICHT. KNX Logikmodul Basic REG-K. Modul kennen lernen. Anschlüsse, Anzeigen und Bedienelemente. Inhaltsverzeichnis KNX Logikmodul Basic REG-K Produkbeschreibung 3 2 2 Ar.-Nr. 6769 Inhalsverzeichnis Zu Ihrer Sicherhei... Modul kennen lernen... Anschlüsse, Anzeigen und Bedienelemene... Modul monieren... Modul in Berieb

Mehr

Soziale Sicherung durch Markt und Staat SS 2005 5. Rentenversicherung Version vom 02.06.2005. Equation Section 5

Soziale Sicherung durch Markt und Staat SS 2005 5. Rentenversicherung Version vom 02.06.2005. Equation Section 5 Soziale Sicherung durch Mark und Saa SS 2005 5. Renenversicherung Version vom 02.06.2005 Equaion Secion 5 Equaion Secion 5...2 5. Renenversicherung...3 5. Einleiung...3 5.2 Das Alerssicherungssysem in

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2008 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2008 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Beric zur rüfung im Okober 008 über Finanzmaemaik und Invesmenmanagemen (Grundwissen) eer Albrec (Manneim) Am 7 Okober 008 wurde zum drien Mal eine rüfung im Fac Finanzmaemaik und Invesmenmanagemen nac

Mehr

Finanz- und Risikomanagement. Finanz- und Risikomanagement, Prof. Dr. Gabriele Gühring

Finanz- und Risikomanagement. Finanz- und Risikomanagement, Prof. Dr. Gabriele Gühring Finanz- und Risikomanagemen 1 Vorlesungsinhale 1. Basisgüer und Grundbegriffe - Eineilung nach Ar der Basisgüer - Eineilung nach Börsen- oder OTC-Handel - Eineilung in Spo-Geschäfe oder Termingeschäfe

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Invesiion und Finanzierung - Vorlesung 9 - Prof. Dr. Rainer Elschen Prof. Dr. Rainer Elschen - 150 - 2.6 Grundlagen der Werpapierbewerung Prof. Dr. Rainer Elschen - 151 - Organisaion der Finanzmärke (1)

Mehr

Wir engagieren uns für Tiere

Wir engagieren uns für Tiere Modul 9 Mimachhef Grundschule Einmischen. Anpacken. Verändern. Verlag Berelsmann Sifung Wir engagieren uns für Tiere Auf der Suche nach dem passenden Hausier! 1 Marie und Paul wünschen sich ein Hausier

Mehr

EIN RATGEBER DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER ZUM THEMA NACHLASS & TESTAMENT

EIN RATGEBER DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER ZUM THEMA NACHLASS & TESTAMENT www.seenoreer.de 1... MAL GANZ PERSÖNLICH! EIN RATGEBER DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER ZUM THEMA NACHLASS & TESTAMENT Inhal 1 Liebe Leserin, lieber Leser, 1 VORWORT 3 EINE HILFE

Mehr

Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertung Unernehmensbewerung Brush-up Kurs Winersemeser 2015 Unernehmensbewerung 1. Einführung 2. Free Cash Flow 3. Discouned-Cash-Flow-Bewerung (DCF) 4. Weighed average cos of capial (wacc) 5. Relaive Bewerung/

Mehr

Provided in Cooperation with: Christian-Albrechts-University of Kiel, Institute of Business Administration

Provided in Cooperation with: Christian-Albrechts-University of Kiel, Institute of Business Administration econsor www.econsor.eu Der Open-Access-Publikaionsserver der ZBW Leibniz-Informaionszenrum Wirschaf The Open Access Publicaion Server of he ZBW Leibniz Informaion Cenre for Economics Hopp, Janina; Nippel,

Mehr

Praktikum Grundlagen der Elektrotechnik Versuch 5. Matrikelnummer:... ...

Praktikum Grundlagen der Elektrotechnik Versuch 5. Matrikelnummer:... ... FH D FB 3 Fachhochschule Düsseldorf Universiy of Applied Sciences Fachbereich Elekroechnik Deparmen of Elecrical Engineering Prakikum Grundlagen der Elekroechnik Versuch 5 Name Marikelnummer:... Anesa

Mehr

Information zum Dimmen von LED-Lichtquellen

Information zum Dimmen von LED-Lichtquellen nformaion zum Dimmen von LED-Lichquellen Zenralverband Elekroechnik- und Elekronikindusrie mpressum nformaion zum Dimmen von LED-Lichquellen Herausgeber: ZVE - Zenralverband Elekroechnikund Elekronikindusrie

Mehr

Lösungen zu Kontrollfragen

Lösungen zu Kontrollfragen Lehrsuhl für Finanzwirschaf Lösungen zu Konrollfragen Finanzwirschaf Prof. Dr. Thorsen Poddig Fachbereich 7: Wirschafswissenschaf Einführung (Kapiel ) Sichweisen in der Finanzwirschaf. bilanzorieniere

Mehr

DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG)

DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG) 26. November 2007 DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG) Informion zur Anwendung der gesezlichen Regelungen zur Zueilung von Kohlendioxid-Emissionsberechigungen

Mehr

Ein allgemeines Modell zur Analyse und Bewertung von Guaranteed Minimum Benefits in Fondspolicen 1

Ein allgemeines Modell zur Analyse und Bewertung von Guaranteed Minimum Benefits in Fondspolicen 1 Ein allgemeines Modell zur nalyse und Bewerung von Guaraneed Minimum Benefis in Fondspolicen Daniel Bauer Sipendia des Graduierenollegs an der Universiä Ulm und freier Miarbeier am Insiu für Finanz- und

Mehr

Finanzwirtschaftliche Analyse der schenkungsteuerlichen Zehnjahresregel

Finanzwirtschaftliche Analyse der schenkungsteuerlichen Zehnjahresregel Universiä Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Kernkompeenzzenrum Finanz- & Informaionsmanagemen Lehrsuhl für BWL, Wirschafsinformaik, Informaions- & Finanzmanagemen Diskussionspapier WI-195 Finanzwirschafliche

Mehr

Aktien und Firmenanleihen übergewichten

Aktien und Firmenanleihen übergewichten Swisscano Asse Managemen AG Waisenhaussrasse 2 8021 Zürich Telefon +41 58 344 49 00 Fax +41 58 344 49 01 assemanagemen@swisscano.ch www.swisscano.ch Swisscano Anlagepoliik für März 2010 Akien und Firmenanleihen

Mehr

P. v. d. Lippe Häufige Fehler bei Klausuren in "Einführung in die ökonometrische Datenanalyse" Duisburg

P. v. d. Lippe Häufige Fehler bei Klausuren in Einführung in die ökonometrische Datenanalyse Duisburg P. v. d. Lippe Häufige Fehler bei Klausuren in "Einführung in die ökonomerische Daenanalyse" Duisburg a) Klausur SS 0 Klausuren SS 0 bis SS 03 akualisier 9. Augus 03. Sehr viele Teilnehmer rechnen einfach

Mehr

Die Sensitivität ist eine spezielle Form der Zinselastizität: Aufgabe 1

Die Sensitivität ist eine spezielle Form der Zinselastizität: Aufgabe 1 Neben anderen Risiken unerlieg die Invesiion in ein fesverzinsliches Werpapier dem Zinsänderungsrisiko. Dieses Risiko läss sich am einfachsen verdeulichen, indem man die Veränderung des Markweres der Anleihe

Mehr

MEA DISCUSSION PAPERS

MEA DISCUSSION PAPERS Ale und neue Wege zur Berechnung der Renenabschläge Marin Gasche 01-2012 MEA DISCUSSION PAPERS mea Amaliensr. 33_D-80799 Munich_Phone+49 89 38602-355_Fax +49 89 38602-390_www.mea.mpisoc.mpg.de Ale Nummerierung:

Mehr