WICHTIGSTE LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNGEN (IN EURO) TIROL (STAND : 26. MAI 2004)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WICHTIGSTE LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNGEN (IN EURO) TIROL (STAND : 26. MAI 2004)"

Transkript

1 Angestellte Bäcker m 350,97 472,46 605,36 Angestellte Baugewerbe/Bauindustrie m 517,-- 664,-- 825,-- Angestellte Bekleidungsindustrie m 381,08 496,72 669,03 874,70 * siehe KV Angestellte Buchhandel m 385,-- 492,-- 706,-- 729,50 Angestellte Chem. Gewerbe m 373,63 515,67 638,41 879,26 Angestellte Chem. Industrie m 433,96 575,44 773, ,04 Angestellte Chem. Industrie m 575,44 773,06 961, ,70 nach vollendetem 18. Lj oder bestandener Matura Angestellte Datenverarbeitungsgewerbe m 385,-- 534,-- 652,-- 903,-- Sonderregelung bei neg. Schulerfolg Angestellte Metallgewerbe m 375,69 518,21 642,92 884,99 Angestellte Fleischergewerbe m 387,30 489,68 642,03 Angestellte Gewerbe allgemein m 373,63 515,67 638,41 879,26 Angestellte Graph. Gewerbe (Druck) m 349,26 535,61 714,50 Angestellte Handel (+ Drogist, Fotohandel) m 374,-- 477,-- 687,-- 709,50 Internatskosten, Behaltefrist siehe KV Angestellte Konditor m 361,95 498,99 618,99 850,87 Angestellte Kunststoffverarbeitendes Gewerbe m 437,30 605,92 740,13 807,63 Angestellte Molkereien und Käser m 479,44 641,97 848,83 Angestellte Nahrungs-/Genussmittelindustrie m 428,80 568,62 763, ,72 Angestellte Versicherungen Innendienst m 453,46 566,56 789,73 Internatskosten, Fahrtkosten siehe KV Angestellte Warenhäuser (Tyrol, Quelle) m 418,-- 534,-- 767,-- 790,50 Bäcker m 352,90 452,57 643,76 690,54 4. Lehrjahr: bei Doppellehre, alle 4 Jahre im selben Betrieb Bäcker/Konditor wöchentl. Abzüge für Kost und Quartier: 24,52/31,55/45,50/46,62 Nachtzuschlag je Stunde: Seite 1

2 Seite 2 1,0566/1,3550/1,9275/2,0675 Baugewerbe s 3,95 5,93 7,90 8,89 Lehrlinge bei Eintritt über 18 J.: 7,90 (auf Lehrzeitbeginn abgestimmt); Internatskosten siehe KV Bauhilfsgewerbe allgemein (Isoliermonteur, Stukkateur u. Trockenausbauer) s 2,86 4,26 6,38 Sonderregelung bei neg. Schulerfolg Bautechnischer Zeichner m 517,-- 664,-- 825,-- = KV Angest. Baugewerbe/Bauindustrie Betonwarenerzeuger, Kunststeinerzeuger, Brunnenmeister (über 18) Betonwarenerzeuger, Kunststeinerzeuger, Brunnenmeister (unter 18) s 3,78 3,89 4, s 2,80 3,36 3,69 Binder w 88,20 120,-- 143,40 Blumenbinder und -händler (Florist) m 309,71 393,79 498,09 607,71 Bodenleger s 3,15 3,92 4,69 5,45 Buchbinder, Kartonagenwarenerzeuger m 322,53 412,69 615,46 Bürsten-, Pinselmacher; Drechsler; Korb- und Möbelflechter; Bildhauer; Spielzeughersteller Chem. Gewerbe (ausgenommen Gebäudereiniger; Schädlingsbekämpfer) w 88,20 120,-- 143,40 154,90 Lehrlinge über 18 bzw. 21 bzw. nach Wehrdienstleistung m 367,96 578,23 788,49 998,76 Internatskosten Dachdecker s 3,35 4,17 5,01 5,83 Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger m 427,-- 526,-- 660,-- EDV-Techniker (Datenverarb. Gewerbe) m 385,-- 534,-- 652,-- 903,-- Sonderregelung bei neg. Schulerfolg EDV-Techniker (Handel) m 374,-- 477,-- 687,-- 709,50 = KV Angestellte Handel Fleischer m 484,58 629,15 838,55 Notwendiges Werkzeug, Arbeitsbekleidung - Fitnessbetreuer m 348,83 446,21 627,89 Bundeseinigungsamt Fotografen m 292,-- 453,-- 618,-- 793,-- Bundeseinigungsamt! Friedhofs- und Ziergärtner m 350,19 445,88 593,49

3 Friseur und Perückenmacher m 282,-- 369,-- 529,-- Trinkgeldpauschale 19,62 Ausbilderzulage für Ausbilder Glasbläser- und Glasinstrumentenerzeuger m 326,80 499,27 631,68 Glaser, Hohlglasveredler s 2,17 3,24 4,07 5,62 Graph. Gewerbe w w 75,-- 185,-- 94,-- 223,-- 112,-- 240,-- Hafner, Platten- und Fliesenleger s 2,08 2,88 3,53 Handschuhmacher, Säckler, Gerber, Rauhwarenzurichter 149,-- 259, Lehrhalbjahr, Lehrhalbjahr; Internatskosten, Ausbilder - s. KV! m 317,-- 433,-- 568,-- Sonderregelung bei neg. Schulerfolg Hutmacher m 357,-- 478,-- 574,--! Hutmacher m 357,-- 512,-- bei 2-jähriger Lehrzeit Integrative BA siehe KV! Keramiker w 57,77 76,96 101,09 Achtung: Derzeit kein gültiger KV. Kleidermacher m 250,-- 337,-- 456,--! Kleidermacher m 250,-- 397,-- bei 2-jähriger Lehrzeit Integrative Konditor m 284,04 399,77 500,43 Kosmetiker m 282,-- 369,-- 529,-- Anlehnung an KV für Friseure Kunststoffverarbeiter w 101,20 140,30 171,10 186,70 Lehrlinge über 18 bzw. 21 bzw. nach Wehrdienstleistung Kürschner, Präparator m 317,-- 433,-- 568,-- Sonderregelung bei neg. Schulerfolg Landschaftsgärtner (Garten- und Grünflächengestalter) m 393,30 550,31 761,97 Maler m 354,26 449,21 580,86 712,90 Medienfachmann - Mediendesign m 406,-- 555,-- 695,-- 820,-- = KV Wien (Anlehnung); gilt NUR für FG Werbung Seite 3

4 Metallgewerbe m 411,31 551,52 742,06 996,91 Sonderregelung bei neg. Schulerfolg; Behaltezeit, Internatskosten siehe KV! Metallindustrie Arbeiter m 425,30 569,79 770, ,73 Behaltezeit siehe KV Mieder- und Wäschewarenerzeuger m 370,-- 444,-- 528,-- Sonderregelung bei neg. Schulerfolg, Integrative BA siehe KV Mieder- und Wäschewarenerzeuger m 517,-- 624,-- 2-jährige Lehrzeit; Sonderregelung bei neg. Schulerfolg, Integrative siehe KV Molkereifachmann m 475,87 639,42 874,81 unter Berücksichtigung der Dienstalterszulage Müller m 447,59 586,03 805,66 Internatskosten siehe KV Müller m 350,78 428,85 605,80 mit Kost und Quartier Musikinstrumentenerzeuger w 90,30 123,60 149,70 168,40 Internatskosten siehe KV; Lehrlinge über 18 bzw. 21 bzw. nach Wehrdienstleistung siehe KV! Pflasterer s 3,30 4,13 4,95 5,77 Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent m 396,-- 505,-- 726,-- Internatskosten siehe KV Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent m 601,-- 875,-- mit Matura (verkürzte Lehrzeit); Internatskosten siehe KV Rauchfangkehrer m 121,83 204,43 309,21 mit Kost und Wohnung; Schmutzzulage Rauchfangkehrer m 342,63 478,47 681,01 ohne Kost und Wohnung; Schmutzzulage Reisebüroassistent m 366,-- 481,-- 671,-- Behaltezeit, Berufsschule siehe KV Schädlingsbekämpfer m 479,40 619,14 759,90 Internatskosten Schuhmacher, Orthopädieschuhmacher m 353,-- 431,-- 597,-- 687,-- Sonderregelung bei neg. Schulerfolg Speditionskaufmann m 372,50 521,30 711,80 Internatskosten siehe KV Steinmetz s 3,45 4,93 6,90 Seite 4

5 Stukkateur und Trockenausbauer s 2,86 4,26 6,38 Sonderregelung bei neg. Schulerfolg Tapezierer m 381,-- 522,-- 616,-- Lehrlinge über 18 bzw. nach Wehrdienstleistung - 25 % Zuschlag Technischer Zeichner m 373,63 515,67 638,41 879,26 = KV Angestellte Gewerbe allgemein Textilreiniger m 374,60 435,80 577,-- 649,50 Tischler w 89,90 122,60 148,10 167,90 Lehrlinge über 18 bzw. 21 bzw. nach Wehrdienstleistung Internatskosten siehe KV! (25%) Tourismus (Koch, Restaurantfachmann, Systemgastronomiefachmann, HGA, kfm. Lehrlinge) m 444,-- 499,50 607,-- 656,50 Quartier, Dienstkleidungspauschale, Umsatzprozente Vermessungstechniker m 469,-- 624,-- 772, ,-- angelehnt an Architekten und Ingenieursätze (Ziviltechn. LL bei NK) Vermessungstechniker m 373,63 515,67 638,41 879,26 = KV Angestellte Gewerbe allgemein - wenn LL bei techn. Büro angestellt Wirkwarenerzeuger, Sticker, Stricker, Posamentierer, Weber Wirkwarenerzeuger, Sticker, Stricker, Posamentierer, Weber m 407,60 504,41 588,98 bei 3-jähriger Lehrzeit, Sonderregelung bei neg. Schulerfolg! m 407,60 588,98 bei 2-jähriger Lehrzeit, Sonderregelung bei neg. Schulerfolg! Zahntechniker m 229,-- 303,-- 381,-- 528,-- Lohnempfehlung Zimmerer (über 18) s 3,22 4,32 5,52 auch wenn Lehrling erst während der Lehrzeit 18 wird - höhere Entschädigung Zimmerer (unter 18) s 2,58 3,68 4,60 Seite 5

Sparte Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung

Sparte Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung Sparte Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung Allgemeine Fachgruppe des Gewerbes Bäcker Arbeiter: 4 1/3 Wochengrundlöhne Bau Bauhilfsgewerbe Brunnenmeister, Kunststeinerzeuger, Gerüstverleiher, Isolierer, Steinholz-

Mehr

Beruf Zeilensumme M W Einzelhandel 906 197 709 Kraftfahrzeugtechnik 405 392 13 Bürokaufmann 344 57 287 Koch 324 243 81 Friseur 311 16 295 Tischlerei

Beruf Zeilensumme M W Einzelhandel 906 197 709 Kraftfahrzeugtechnik 405 392 13 Bürokaufmann 344 57 287 Koch 324 243 81 Friseur 311 16 295 Tischlerei Beruf Zeilensumme M W Einzelhandel 906 197 709 Kraftfahrzeugtechnik 405 392 13 Bürokaufmann 344 57 287 Koch 324 243 81 Friseur 316 295 Tischlerei 282 256 26 Maurer 260 259 1 Sanitär- und Klimatechniker

Mehr

Wichtigste Lehrlingsentschädigungen (brutto) für Tirol Stand:

Wichtigste Lehrlingsentschädigungen (brutto) für Tirol Stand: A B Architekten u. Ingenieurkonsulenten Baugewerbe u. industrie Bäckereigewerbe Bekleidungsindustrie 01.01.2018 m 700,00 900,00 1.070,00 1.400,00 Erschwernis u. Verschmutzungszulage; www.arching.at; 01.05.2017

Mehr

Wichtigste Lehrlingsentschädigungen (brutto) für Tirol Stand:

Wichtigste Lehrlingsentschädigungen (brutto) für Tirol Stand: A B C D Architekten u. Ingenieurkonsulenten Baugewerbe u. industrie Bäckereigewerbe Bekleidungsindustrie Buch, Kunstblätter, Musikalien, Zeitungs, Zeitschriftenhandel (Gehaltstafel D) Chemische Industrie

Mehr

Sprechtage in der Lehrlingsstelle Wien

Sprechtage in der Lehrlingsstelle Wien Sprechtage in der Lehrlingsstelle Wien Sie beabsichtigen den Lehrabschluss nachzuholen und haben Fragen zum Ablauf einer Lehrabschlussprüfung? Bei uns sind Sie richtig! Die Referenten der Lehrlingsstelle

Mehr

Wichtigste Lehrlingsentschädigungen (brutto) für Tirol Stand:

Wichtigste Lehrlingsentschädigungen (brutto) für Tirol Stand: A B C D Architekten u. Ingenieurkonsulenten Baugewerbe u. industrie Bäckereigewerbe Bekleidungsindustrie Buch, Kunstblätter, Musikalien, Zeitungs, Zeitschriftenhandel (Gehaltstafel D) Chemische Industrie

Mehr

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ( 373a Abs.4 GewO 1994) Name der Gesellschaft: Betriebsanschrift:. Tel.:. Fax:. EMail: Verantwortlicher gesetzlicher Vertreter

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1999 Ausgegeben am 28. September 1999 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1999 Ausgegeben am 28. September 1999 Teil II P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien WoGZ 213U BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1999 Ausgegeben am 28. September 1999 Teil II 361. Verordnung: Gleichhaltung von Lehrabschlußprüfungszeugnissen

Mehr

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ( 373a Abs.4 GewO 1994) Name der Gesellschaft: Betriebsanschrift: Tel.: Fax: EMail: Verantwortlicher gesetzlicher Vertreter

Mehr

Lehrabschlussprüfungen 2015 in Wien nach Quartal Lehrberuf Gesamt-Kandidaten Quartal 1 Quartal 2 Quartal 3

Lehrabschlussprüfungen 2015 in Wien nach Quartal Lehrberuf Gesamt-Kandidaten Quartal 1 Quartal 2 Quartal 3 Lehrabschlussprüfungen 2015 in Wien nach Quartal Lehrberuf Gesamt-Kandidaten Quartal 1 Quartal 2 Quartal 3 Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent 26 26 Augenoptik 18 15 1 2 Bäcker 24 24 Bankkaufmann

Mehr

Liste der reglementierten Gewerbe

Liste der reglementierten Gewerbe Liste der reglementierten Gewerbe Folgende Gewerbe sind reglementierte Gewerbe gemäß 94 der Gewerbeordnung 1994: 1. Arbeitsvermittlung 2. Augenoptik ( 3. Bäcker ( 4. Bandagisten; Orthopädietechnik; Miederwarenerzeugung

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2008 Ausgegeben am 30. Juni 2008 Teil II 225. Verordnung: EU/EWR - Anerkennungsverordnung 225. Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft

Mehr

ANTRAG UM ANERKENNUNG gemäß 373c GewO 1994

ANTRAG UM ANERKENNUNG gemäß 373c GewO 1994 ANTRAG UM ANERKENNUNG gemäß 373c GewO 1994 zur Begründung einer Niederlassung in Österreich An das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Abteilung I/5a Stubenring 1 1011 Wien Nachname, Vorname:.

Mehr

LISTE der reglementierten Gewerbe gemäß 94 der Gewerbeordnung 1994

LISTE der reglementierten Gewerbe gemäß 94 der Gewerbeordnung 1994 LISTE der reglementierten Gewerbe gemäß 94 der Gewerbeordnung 1994 1 / 5 Folgende Gewerbe sind reglementierte Gewerbe gemäß 94 der Gewerbeordnung 1994: 1. Arbeitsvermittlung 2. Augenoptik ( 3. Bäcker (

Mehr

Fachgruppen- und Berufszweigverzeichnis mit Anzahl der Mitglieder

Fachgruppen- und Berufszweigverzeichnis mit Anzahl der Mitglieder 0 Landesinnung Bau Fachgruppen- und Berufszweigverzeichnis Burgenland insgesamt 0 Baumeister 0 Maurermeister 9 0 Baumeister (Ausführung) 0 Erdbau, Deichgräber 0 Abbruchunternehmer 0 Erdbau (Teilgewerbe)

Mehr

Lehrberufsliste Stand: September 2008

Lehrberufsliste Stand: September 2008 A Anlagenelektrik 4 Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent 3 Augenoptik 3 1/2 B Bäcker/-in 3 Bankkaufmann/-frau 3 Baumaschinentechnik 3 1/2 Bautechnischer Zeichner/Bautechnische Zeichnerin 3 Bekleidungsfertiger/-in

Mehr

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013 ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HAND- WERKS Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013 Abteilung Recht Berlin, im August

Mehr

Allgemeine Informationen zur Lehre. Bildungsabteilung der Wirtschaftskammer Tirol

Allgemeine Informationen zur Lehre. Bildungsabteilung der Wirtschaftskammer Tirol Allgemeine Informationen zur Lehre Bildungsabteilung der Wirtschaftskammer Tirol Lehrberufe in Österreich In Österreich werden zur Zeit 206 Lehrberufe ausgebildet. 6 Lehrberufe mit 4 Lehrjahren 41 Lehrberufe

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 7 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2005 Ausgegeben am 15. November 2005 Teil II 371. Verordnung: Änderung der Verordnung über den Ersatz von Prüfungsgebieten der Berufsreifeprüfung

Mehr

Berufsschulen. Berufsschule Gmunden 1. Miller-v.-Aichholz-Straße 30a, 4810 Gmunden

Berufsschulen. Berufsschule Gmunden 1. Miller-v.-Aichholz-Straße 30a, 4810 Gmunden Berufsschulen Berufsschule Altmünster Ebenzweierstraße 26, 4813 Altmünster Tel: 07612/88530 Homepage: www.bs-altmuenster.at, Önologisches Praktikum, Bar- Praktikum, Kreatives Kochen, Lebende Fremdsprache

Mehr

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ( 373a Abs.4 GewO 1994) Nachname, Vorname: geb. am:. Staatsangehörigkeit:. Betriebsanschrift:. Tel.:. Fax:. EMail: An das

Mehr

LIEBE SCHÜLERIN, LIEBER SCHÜLER,

LIEBE SCHÜLERIN, LIEBER SCHÜLER, LIEBE SCHÜLERIN, LIEBER SCHÜLER, mit dem Besuch der Berufs-Safari hast du einen guten ersten Einblick in die Berufswelt sowie einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten nach der (Pflicht-) Schule

Mehr

9.1 WAS IST MEIN FACHBEREICH?

9.1 WAS IST MEIN FACHBEREICH? 9.1 WAS IST MEIN FACHBEREICH? 1. Lehrberufe von A-Z A Anlagenelektriker Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent Augenoptik B Bäcker/in Bankkaufmann/Bankkauffrau Baumaschinentechnik Bautechnischer

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1967 Ausgegeben am 22. September 1967 77. Stück 320. Verordnung: Einbeziehung von Mitgliedern

Mehr

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ( 373a Abs.4 GewO 1994) Name der Gesellschaft: Betriebsanschrift: Tel.: Fax: E-Mail: Verantwortlicher gesetzlicher Vertreter

Mehr

Die Verordnung über den Ersatz von Prüfungsgebieten der Berufsreifeprüfung, BGBl. II Nr. 268/2000, wird wie folgt geändert:

Die Verordnung über den Ersatz von Prüfungsgebieten der Berufsreifeprüfung, BGBl. II Nr. 268/2000, wird wie folgt geändert: 1 von 7 %81'(6*(6(7=%/$77 )h5',(5(38%/,.g67(55(,&+ -DKUJDQJ $XVJHJHEHQDP1RYHPEHU 7HLO,, 9HURUGQXQJ bqghuxqj GHU 9HURUGQXQJ EHU GHQ (UVDW] YRQ 3U IXQJVJHELHWHQ GHU %HUXIVUHLIHSU IXQJ 9HURUGQXQJGHU%XQGHVPLQLVWHULQI

Mehr

BERUFSBILDUNGSABKOMMEN ÖSTERREICH AUTONOME PROVINZ BOZEN (SÜDTIROL)

BERUFSBILDUNGSABKOMMEN ÖSTERREICH AUTONOME PROVINZ BOZEN (SÜDTIROL) Stand: 28. September 1999 BERUFSBILDUNGSABKOMMEN ÖSTERREICH AUTONOME PROVINZ BOZEN (SÜDTIROL) Verzeichnis der als gleichwertig anerkannten Prüfungszeugnisse BGBl. II Nr. 361/1999 Teil A: Version österreichische/südtiroler

Mehr

Verlautbarung der Grundumlagenbeschlüsse gem. 36 Abs. 3 GO für das Jahr 2017

Verlautbarung der Grundumlagenbeschlüsse gem. 36 Abs. 3 GO für das Jahr 2017 Wiener Die Zeitung der Wirtschaftskammer Wien 40. Jahrgang Nr. 50/51/52 16. 12. 2016 Verlautbarung der Grundumlagenbeschlüsse gem. 36 Abs. 3 GO für das Jahr 2017 im Bereich der Wirtschaftskammer Wien Das

Mehr

F ö r d e r r i c h t l i n i e

F ö r d e r r i c h t l i n i e F ö r d e r r i c h t l i n i e z u r B e t r i e b s a n s i e d l u n g i n d e r A l t s t a d t v o n M u r a u Juli 2013 Präambel Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Murau beschloss am 4. Juli 2013

Mehr

Gründertag 2008. Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. 08.11.2008 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebsberater Handwerkskammer Dresden

Gründertag 2008. Zugangsvoraussetzungen im Handwerk. 08.11.2008 TGZ Bautzen. Christian Prasse Betriebsberater Handwerkskammer Dresden Gründertag 2008 08.11.2008 TGZ Bautzen Zugangsvoraussetzungen im Handwerk Christian Prasse Betriebsberater Handwerkskammer Dresden 1 Drittes Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung vom 24.12.2003 Kleinunternehmergesetz

Mehr

LEHRBERUF FACHRICHTUNG PRÜFUNGSGEBIET/E für die Teilprüfung im Fachbereich (vom Kandidaten frei wählbar, die Wahl ist glaubhaft zu machen)

LEHRBERUF FACHRICHTUNG PRÜFUNGSGEBIET/E für die Teilprüfung im Fachbereich (vom Kandidaten frei wählbar, die Wahl ist glaubhaft zu machen) Anlagenelektriker bzw. HTL-Elektrotechnik bzw. HTL- Elektronik bzw. Meß-, Steuerungs- und Regelungstechnik oder Allgemeine Elektrotechnik bzw. Industrielle Elektronik oder Telekommunikationstechnik oder

Mehr

Beitragspflichtige Tätigkeiten Beitragsgruppe A

Beitragspflichtige Tätigkeiten Beitragsgruppe A Beiblatt 1 Animateure Beitragspflichtige Tätigkeiten Beitragsgruppe A Aufstellen und Betrieb von Waren- und Getränkeautomaten Aufstellen und Betrieb von Tonbandautomaten zur Abgabe von Erläuterungen über

Mehr

Verordnung der Wiener Landesregierung betreffend die Bildung der Schulprengel der Wiener öffentlichen Berufsschulen

Verordnung der Wiener Landesregierung betreffend die Bildung der Schulprengel der Wiener öffentlichen Berufsschulen Verordnung der Wiener Landesregierung betreffend die Bildung der Schulprengel der Wiener öffentlichen Berufsschulen Fundstellen der Rechtsvorschrift Datum Publ.Blatt Fundstelle 11.05.1977 LGBl 1977/21

Mehr

Neuer Kollektivvertrag ab 1. Mai 2014 für Tischler und das Holzgestaltende Gewerbe

Neuer Kollektivvertrag ab 1. Mai 2014 für Tischler und das Holzgestaltende Gewerbe Neuer Kollektivvertrag ab 1. Mai 2014 für Tischler und das Holzgestaltende Gewerbe Die Verhandlungen der Bundesinnung der Tischler und der Holzgestaltenden Gewerbe mit der Gewerkschaft Bau-Holz haben am

Mehr

Auf Grund des 8 des Berufsausbildungsgesetzes, BGBl. Nr. 142/1969, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 79/2003, wird verordnet:

Auf Grund des 8 des Berufsausbildungsgesetzes, BGBl. Nr. 142/1969, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 79/2003, wird verordnet: 1 von 5 %81'(6*(6(7=%/$77 )h5',(5(38%/,.g67(55(,&+ -DKUJDQJ $XVJHJHEHQDP-XQL 7HLO,, 9HURUGQXQJ 9HUKlOWQLV]DKOHQ9HURUGQXQJ 9HURUGQXQJ GHV %XQGHVPLQLVWHUV I U :LUWVFKDIW XQG $UEHLW EHU GLH 9HUHLQKHLWOLFKXQJ

Mehr

Anlage (zu 1) Ausbildungsabschlüsse von Meistern der volkseigenen Industrie, die einem Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung entsprechen

Anlage (zu 1) Ausbildungsabschlüsse von Meistern der volkseigenen Industrie, die einem Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung entsprechen Verordnung über die Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen von Meistern der volkseigenen Industrie als Voraussetzung für die Eintragung in die Handwerksrolle MeistVoEigAnerkV Ausfertigungsdatum: 06.12.1991

Mehr

Neuer Kollektivvertrag ab 1. Mai 2013 für Tischler und das Holzgestaltende Gewerbe

Neuer Kollektivvertrag ab 1. Mai 2013 für Tischler und das Holzgestaltende Gewerbe Neuer Kollektivvertrag ab 1. Mai 2013 für Tischler und das Holzgestaltende Gewerbe Die Verhandlungen der Bundesinnung der Tischler und der Holzgestaltenden Gewerbe mit der Gewerkschaft Bau-Holz haben am

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017

Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017 Ausbildungsvergütungen Stand 8. Dezember 2017 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,-- 210,--

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017

Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017 Ausbildungsvergütungen Stand 9. Juni 2017 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,-- 210,--

Mehr

Regierung der Oberpfalz. Strukturreform der Berufsschulen in der Oberpfalz

Regierung der Oberpfalz. Strukturreform der Berufsschulen in der Oberpfalz Regierung der Oberpfalz Strukturreform der Berufsschulen in der Oberpfalz Gesamtkonzept Stand: 04.04.2011 Zukünftige Struktur der Beruflichen Schulzentren Amberg und Sulzbach-Rosenberg Beschulte Berufsfelder

Mehr

Ergebnisprotokoll der 106. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFW vom 6. Mai 2015

Ergebnisprotokoll der 106. Sitzung der Unabhängigen Schiedskommission beim BMWFW vom 6. Mai 2015 Ergebnisprotokoll der 106. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFW vom 6. Mai 2015 - TO-Punkt 1: Bundesinnung der Gärtner und Floristen Auftraggebern) eine Kostenerhöhung auf dem Lohnsektor

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER IHK HEILBRONN-FRANKEN UND DER HANDWERKSKAMMER HN-FRANKEN Vorstellung 1. Daniela Jörke, Industrie und Handelskammer Heilbronn-Franken IHK Heilbronn-Franken

Mehr

Informationen zur österreichischen Gewerbeordnung

Informationen zur österreichischen Gewerbeordnung Informationen zur österreichischen Gewerbeordnung Österreich hat am 28.02.2008 sein Gewerberecht geändert. Die Liberalisierung gilt für grenzüberschreitende Dienstleistungen und Niederlassungen. Zentraler

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015

Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015 Ausbildungsvergütungen Stand 18. Dezember 2015 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,--

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2006 Ausgegeben am 10. April 2006 Teil II 147. Verordnung: Änderung der sliste, der Prüfungsordnung für die Lehrabschlussprüfung im Friedhofs-

Mehr

Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee Karlsruhe Tel / Fax /

Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee Karlsruhe Tel / Fax / Bäcker-Innung Schwarzwald-Bodensee 76137 Karlsruhe Tel. 0721 / 932 3220 Fax. 0721 / 932 3232 info@biv-baden.de Stand:29.04.2015 Bäcker-Innung Tuttlingen-Rottweil Bäcker-Innung Waldshut Tel. 07751 / 91

Mehr

Fachgruppen- und Berufsgruppenverzeichnis mit Anzahl der Mitglieder

Fachgruppen- und Berufsgruppenverzeichnis mit Anzahl der Mitglieder 0 Landesinnung Bau Burgenland insgesamt 8 0 Baumeister 0 0 Maurermeister 0 Baumeister (Ausführung) 9 0 Erdbau, Deichgräber 8 0 Abbruchunternehmer 0 Erdbau (Teilgewerbe) 0 0 Planende Baumeister 08 Baumeister,

Mehr

AUSMAß DES URLAUBSZUSCHUSSES

AUSMAß DES URLAUBSZUSCHUSSES AUSMAß DES URLAUBSZUSCHUSSES Juni 2005 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 4 1.1. Anspruchsgrundlage... 4 1.2. Berechnungsbasis... 4 1.2.1. Monatsgehalt () bzw. Monats- oder Wochenlöhne ()... 4 1.2.2.

Mehr

Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A)

Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A) Zulassungspflichtige Handwerke (Handwerksordnung (HWO) - Anlage A) Der selbstständige Betrieb eines zulassungspflichtigen Handwerks als stehendes Gewerbe ist nur den in der Handwerksrolle eingetragenen

Mehr

Ergebnisprotokoll der 111. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFW vom 19. Mai 2016

Ergebnisprotokoll der 111. Sitzung der Unabhängigen Schiedskommission beim BMWFW vom 19. Mai 2016 Ergebnisprotokoll der 111. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFW vom 19. Mai 2016 - TO-Punkt 1: Bundesinnungsgruppe Baunebengewerbe Auftraggebern) nachstehende Kostenerhöhungen auf dem

Mehr

Fachgruppen- und Berufsgruppenverzeichnis mit Anzahl der Mitglieder

Fachgruppen- und Berufsgruppenverzeichnis mit Anzahl der Mitglieder 0 Landesinnung Bau Burgenland insgesamt 0 Baumeister 0 Maurermeister 0 Baumeister (Ausführung) 0 Erdbau, Deichgräber 0 Abbruchunternehmer 0 Erdbau (Teilgewerbe) 0 0 Planende Baumeister 0 0 Baumeister,

Mehr

Grundsatzvereinbarung zum Mindestlohn von 1.000 Euro

Grundsatzvereinbarung zum Mindestlohn von 1.000 Euro Grundsatzvereinbarung zum Mindestlohn von 1.000 Euro Präambel Die unterzeichnenden Interessenvertretungen der ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen - bekennen sich zur Zielsetzung einer verstärkten Armutsbekämpfung,

Mehr

Meisterpflicht und (im) Handwerk

Meisterpflicht und (im) Handwerk Meisterpflicht und (im) Handwerk Existenzgründung im Handwerk 10 Jahre TOPstart - Jubiläumsveranstaltung Gründerwoche Deutschland 2013 Nordhorn, Freitag 22. November 2013 (Grafschafter Technologiezentrum,

Mehr

Mindestlöhne für die ArbeiterInnen und Angestellten im Salzburger Gastgewerbe

Mindestlöhne für die ArbeiterInnen und Angestellten im Salzburger Gastgewerbe Mindestlöhne für die ArbeiterInnen und Angestellten im Salzburger Gastgewerbe gültig ab 01. Mai 2010 Diese Lohntabelle ist Bestandteil des Bundeskollektivvertrages für das Österreichische Hotel und Gastgewerbe.

Mehr

Berufsschulen. Berufsschule Freistadt Linzer Straße 45, 4240 Freistadt Tel: 07942/72391 Homepage: http://www.bs-freistadt.ac.at.

Berufsschulen. Berufsschule Freistadt Linzer Straße 45, 4240 Freistadt Tel: 07942/72391 Homepage: http://www.bs-freistadt.ac.at. Berufsschulen Berufsschule Altmünster Ebenzweierstraße 26, 4813 Altmünster Tel: 07612/88530 Homepage: http://www.bs-altmuenster.ac.at, Önologisches Praktikum, Bar- Praktikum, Kreatives Kochen, Lebende

Mehr

ARBEITSGEMEINSCHAFT WIRTSCHAFT UND SCHULE GEWERBE HANDWERK

ARBEITSGEMEINSCHAFT WIRTSCHAFT UND SCHULE GEWERBE HANDWERK ARBEITSGEMEINSCHAFT WIRTSCHAFT UND SCHULE 1 Daten und Fakten zum österreichischen Gewerbe und Handwerk in Kooperation mit: BAUSTEIN 1 DATEN UND FAKTEN ZUM ÖSTERREICHISCHEN GEWERBE UND HANDWERK Sachinformation

Mehr

EU-DIPLOMANERKENNUNG. Berufsqualifikationen aus anderen EU/EWR-Mitgliedstaaten. Informationsblatt

EU-DIPLOMANERKENNUNG. Berufsqualifikationen aus anderen EU/EWR-Mitgliedstaaten. Informationsblatt EU-DIPLOMANERKENNUNG Berufsqualifikationen aus anderen EU/EWR-Mitgliedstaaten Informationsblatt Stand: 03.08.2017 1. Allgemeines Um die Ausübung der selbstständigen Tätigkeiten innerhalb der EU-Mitgliedstaaten

Mehr

Immatrikulationsamt April 2011

Immatrikulationsamt April 2011 Immatrikulationsamt April 2011 Liste der den Bachelorstudiengängen der Universität Oldenburg zugeordneten Ausbildungsberufe Augenoptikerin / Augenoptikerin Bäcker / Bäckerin Bankkaufmann / Bankkauffrau

Mehr

GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN - DRUCK, JOURNALISMUS, PAPIER 1030 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1

GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN - DRUCK, JOURNALISMUS, PAPIER 1030 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1 Die Fachausschüsse der AK Wien und ihre Ansprechpartner GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN - DRUCK, JOURNALISMUS, PAPIER 1030 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1 FA Gewerbe und Industrie FA Handel, Verkehr,

Mehr

1. Neue Anlage A der HwO

1. Neue Anlage A der HwO 1. Neue Anlage A der HwO In der neuen Anlage A der HwO entfällt die Einteilung in 7 Gewerbegruppen. Nachstehend die aktuelle Auflistung derjenigen Handwerke, für die nach wie vor der Meisterbrief erforderlich

Mehr

GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN - DRUCK, JOURNALISMUS, PAPIER 1030 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1

GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN - DRUCK, JOURNALISMUS, PAPIER 1030 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1 Die Fachausschüsse der AK Wien und ihre Ansprechpartner GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN - DRUCK, JOURNALISMUS, PAPIER 1030 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1 FA Gewerbe und Industrie FA Handel, Verkehr,

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL - SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schulen Lehrer / Klasse / Lehrer / / / HAUPTSCHULEN / / / Schulen Lehrer / Klasse / Lehrer POLYTECHNISCHER LEHRGANG / / / Lehrer / Klasse / Lehrer

Mehr

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Allgemeine Stellen: Aktuelles Stellenangebot Montag, 23. April 2018 Nähere Informationen nur im Büro 06274/6003, Mo-Fr. 8-12 Uhr Registriernummer

Mehr

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Allgemeine Stellen: Aktuelles Stellenangebot Montag, 09. April 2018 Nähere Informationen nur im Büro 06274/6003, Mo-Fr. 8-12 Uhr Registriernummer

Mehr

EWR-Anpassungsbestimmungen und Dienstleistungsverkehr über die Grenze

EWR-Anpassungsbestimmungen und Dienstleistungsverkehr über die Grenze GewO 1994 EWR-Anpassungsbestimmungen und Dienstleistungsverkehr über die Grenze Stand: 18.01.2016 Inhalt 1. Allgemeines 2. Dienstleistungsfreiheit 3. Niederlassungsfreiheit 4. Europäischer Berufsausweis

Mehr

Ausbildungsvergütungen. Stand:

Ausbildungsvergütungen. Stand: Ausbildungsvergütungen Stand: 20.04.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Ausbildungsberuf dauer Empfehlung gültig ab: Ausbildungsjahr in Mon

Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Ausbildungsberuf dauer Empfehlung gültig ab: Ausbildungsjahr in Mon Ausbildungsvergütungen Stand: 12.03.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

Ausbildungsvergütungen. Stand:

Ausbildungsvergütungen. Stand: Ausbildungsvergütungen Stand: 24.01.2018 Ausbil- Tarif/ Ausbildungsvergütungen Urlaub Änderungsschneider/-in 24 E 01.10.1997 160,00 180,00 1) 24370 2) Anlagenmechaniker/-in für 42 TV 01.09.2016 575,00

Mehr

1 von 9. Entwurf. in Jahren. Lehrzeit auf den verwandten Lehrberuf Lehrjahr Ausmaß 1. voll

1 von 9. Entwurf. in Jahren. Lehrzeit auf den verwandten Lehrberuf Lehrjahr Ausmaß 1. voll 1 von 9 Entwurf XXX. Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft, Familie und Jugend, mit der die sliste geändert wird und die Ausbildungsordnungen sowie die Prüfungsordnungen für die e Dessinateur für

Mehr

LEHRLINGE IN WIEN. Stichtag:

LEHRLINGE IN WIEN. Stichtag: LEHRLINGE IN WIEN Stichtag: 31.12.2012 Statistikreferat März 2013 Aktuelle statistische Informationen und Wirtschaftsdaten finden Sie im Internet-Angebot der Wirtschaftskammer Wien unter der Adresse: wko.at/wien/

Mehr

Beschäftigte nach Sparten Anteile in %, Dezember 2015

Beschäftigte nach Sparten Anteile in %, Dezember 2015 14.0 Unternehmen und Beschäftigte nach Sparten 2015 1 2 Sparte Unternehmen Unselbständig Beschäftigte Anteil in % Anteil in % Gewerbe und Handwerk 206.138 42,7 605.104 27,0 Industrie 4.371 0,9 412.293

Mehr

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH

ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ANZEIGE ÜBER DIE ERBRINGUNG GRENZÜBERSCHREITENDER DIENSTLEISTUNGEN IN ÖSTERREICH ( 373a Abs.4 GewO 1994) Nachname, Vorname: geb. am.: Staatsangehörigkeit: Betriebsanschrift: Tel.: Fax: E-Mail: An das Bundesministerium

Mehr

BEGRÜNDUNG EINER NIEDERLASSUNG IN ÖSTERREICH DURCH EU/EWR UNTERNEHMER ODER SCHWEIZER UNTERNEHMER GEWERBERECHTLICHE ASPEKTE

BEGRÜNDUNG EINER NIEDERLASSUNG IN ÖSTERREICH DURCH EU/EWR UNTERNEHMER ODER SCHWEIZER UNTERNEHMER GEWERBERECHTLICHE ASPEKTE BEGRÜNDUNG EINER NIEDERLASSUNG IN ÖSTERREICH DURCH EU/EWR UNTERNEHMER ODER SCHWEIZER UNTERNEHMER GEWERBERECHTLICHE ASPEKTE Wenn ein EU/EWR ausländisches oder Schweizer Unternehmen systematisch und schwerpunktmäßig

Mehr

KMU FORSCHUNG AUSTRIA. Austrian Institute for SME Research. Betriebswirtschaftliche Analyse. Gewerbe und Handwerk Steiermark

KMU FORSCHUNG AUSTRIA. Austrian Institute for SME Research. Betriebswirtschaftliche Analyse. Gewerbe und Handwerk Steiermark KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Betriebswirtschaftliche Analyse Gewerbe und Handwerk Steiermark Wien 2009 Diese Studie wurde im Auftrag der Wirtschaftskammer Steiermark, Sparte

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1999 Ausgegeben am 10. August 1999 Teil III

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1999 Ausgegeben am 10. August 1999 Teil III P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien WoGZ 213U BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1999 Ausgegeben am 10. August 1999 Teil III 152. Notenwechsel zwischen der Österreichischen Bundesregierung

Mehr

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Allgemeine Stellen: Aktuelles Stellenangebot Montag, 26. März 2018 Nähere Informationen nur im Büro 06274/6003, Mo-Fr. 8-12 Uhr Registriernummer

Mehr

Oktober 2012. Standorte. Eingeschulte Lehrberufe. Schulleitungen

Oktober 2012. Standorte. Eingeschulte Lehrberufe. Schulleitungen Oktober 2012 Standorte Eingeschulte Lehrberufe Schulleitungen BURGENLAND 101015 Landesberufsschule Eisenstadt 7000 Eisenstadt, Gölbeszeile 10-12 Tel. 02682 633 03-22; Fax: 02682 633 03-30 E-Mail: office@bs-eisenstadt.at;

Mehr

Ausbildungsvergütungen Stand 12. September 2016

Ausbildungsvergütungen Stand 12. September 2016 Ausbildungsvergütungen Stand 12. September 2016 Ausbildungsberuf Gültig ab 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr Jahresurlaub vor 18 Jahren nach 18 Jahren Änderungsschneider 01.08.2007 180,--

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER IHK HEILBRONN-FRANKEN UND DER HANDWERKSKAMMER HN-FRANKEN Vorstellung 1. Daniela Jörke, Industrie und Handelskammer Heilbronn-Franken IHK Heilbronn-Franken

Mehr

Berufsperspektiven im Handwerk

Berufsperspektiven im Handwerk Elternabend der Ludwig-Windthorst-Schule Berufsperspektiven im Handwerk Claudia Klemm Handwerksammer Hannover 12.03.2012 Daten der Handwerkskammer Hannover Kammerbezirk: Stadt und Region Hannover, Landkreise

Mehr

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos

Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Frauen Beratung Bürmoos Anton Seywald Gasse 3, 5111 Bürmoos Allgemeine Stellen: Aktuelles Stellenangebot Dienstag, 03. April 2018 Nähere Informationen nur im Büro 06274/6003, Mo-Fr. 8-12 Uhr Registriernummer

Mehr

Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim

Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim Ausbildungsberuf Elektroniker(in) für Betriebstechnik Elektroniker(in) - Energie- und Gebäudetechnik

Mehr

Kurztitel. Kundmachungsorgan. Typ. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Index. Text. Bundesrecht konsolidiert

Kurztitel. Kundmachungsorgan. Typ. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Index. Text. Bundesrecht konsolidiert Kurztitel Ersatz von Prüfungsgebieten der Berufsreifeprüfung Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 268/2000 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 218/2016 Typ V /Artikel/Anlage 2 Inkrafttretensdatum 10.08.2016

Mehr

Rahmentermine für Lehrabschlussprüfungen ACHTUNG: Terminabweichungen sind dennoch möglich!

Rahmentermine für Lehrabschlussprüfungen ACHTUNG: Terminabweichungen sind dennoch möglich! Rahmentermine für Lehrabschlussprüfungen ACHTUNG: Terminabweichungen sind dennoch möglich! Die Einzahlung der Prüfunstaxe ist die Anmeldung. Lehrlinge mit einem Lehrvertrag in Sbg erhalten automatisch

Mehr

Altersstrukturanalyse für Handwerksberufe im Land Brandenburg

Altersstrukturanalyse für Handwerksberufe im Land Brandenburg Altersstrukturanalyse für Handwerksberufe im Land Brandenburg Gesundheits- und Körperpflege, chemische und Reinigungshandwerke Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie

Mehr

Übersicht zur Versicherungspflicht und Versicherungsberechtigung von Selbständigen in der gesetzlichen Unfallversicherung (GUV), Stand 28.04.

Übersicht zur Versicherungspflicht und Versicherungsberechtigung von Selbständigen in der gesetzlichen Unfallversicherung (GUV), Stand 28.04. 1 Übersicht zur Versicherungspflicht und Versicherungsberechtigung von Selbständigen in der gesetzlichen Unfallversicherung (GUV), Stand 28.04.2010 Gegenüber den gewerblichen Berufsgenossenschaften (BGen)

Mehr

Rahmenkollektivvertrag für Angestellte im Metallgewerbe

Rahmenkollektivvertrag für Angestellte im Metallgewerbe Rahmenkollektivvertrag für Angestellte im Metallgewerbe 1. Gehaltstabelle 1.1.2018 (Erhöhung per 1.1.2018: 2,90%) Verwendungsgruppe I I Mindestgrundgehalt im 1. u. 2. Vwgrj. 1.393,15 n. 2 Vwgrj. 1.488,86

Mehr

MITEINANDER ERFOLGREICH.

MITEINANDER ERFOLGREICH. MITEINANDER ERFOLGREICH. Die List Group vereint unter ihrem Dach traditionsreiche, charmante Tophotels und Gastronomiebetriebe in ganz Österreich sowie Immobilien und Garagen. In allen unseren Betrieben

Mehr

Münchener Verein Deckungskonzept. Status GmbH Schwandorfer Str. 12 93059 Regensburg www.statusgmbh.de info@statusgmbh.de

Münchener Verein Deckungskonzept. Status GmbH Schwandorfer Str. 12 93059 Regensburg www.statusgmbh.de info@statusgmbh.de DK Münchener Verein Deckungskonzept Status GmbH Schwandorfer Str. 12 93059 Regensburg www.statusgmbh.de info@statusgmbh.de Hinweis: Diese Broschüre zeigt das gewerbliche Segment der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Mehr

Februar 28.

Februar 28. Anhang A Bergführer Bergsteigerschulen Bootsvermieter Fahrradverleih Fiaker, Schlittenfahrten Fremdenführer Gästekindergarten Hotel- und Beherbergungsbetriebe (ausgenommen Schutzhütten) Reisebüros (nur

Mehr

Die Wirtschaftskammer Tirol ist die Interessenvertretung der über Unternehmen in Tirol.

Die Wirtschaftskammer Tirol ist die Interessenvertretung der über Unternehmen in Tirol. Die Lehre Ausbildung der Schülerberater/-innen 19.4.2012 Die Wirtschaftskammer Tirol ist die Interessenvertretung der über 35.000 Unternehmen in Tirol. Bildungsabteilung der Wirtschaftskammer Tirol Lehrvertragsservice

Mehr

JUGENDLICHE UND LEHRLINGE

JUGENDLICHE UND LEHRLINGE JUGENDLICHE UND LEHRLINGE 1 Lehrlingsentschädigungssätze für Wien per 01.01.2012 Berufsgruppe 1) 1. 2. 3. Bruttomonatsbeträge in Euro 4. 8) Metallgewerbe 516,87 693,08 932,51 1252,76 Metallindustrie 536,24

Mehr

Ergebnisprotokoll der 88. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFJ vom 8. Juni 2011

Ergebnisprotokoll der 88. Sitzung der Unabhängigen Schiedskommission beim BMWFJ vom 8. Juni 2011 BMWFJ36.067/0010III/3/2011 Ergebnisprotokoll der 88. Sitzung der "Unabhängigen Schiedskommission" beim BMWFJ vom 8. Juni 2011 TOPunkt 1: Fachverband für das Güterbeförderungsgewerbe Auftraggebern) eine

Mehr

JUGENDLICHE UND LEHRLINGE

JUGENDLICHE UND LEHRLINGE JUGENDLICHE UND LEHRLINGE 1 Lehrlingsentschädigungssätze für Wien per 01.01.2013 Berufsgruppe 1) 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr 8) Bruttomonatsbeträge in Euro Metallgewerbe 534,44 716,54

Mehr

JUGENDLICHE UND LEHRLINGE

JUGENDLICHE UND LEHRLINGE JUGENDLICHE UND LEHRLINGE 1 Lehrlingsentschädigungssätze für Wien per 01.01.2015 Berufsgruppe 1) 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr 8) Bruttomonatsbeträge in Euro Metallgewerbe 560,12 751,08

Mehr

Liste regiementierter Berufe und zuständiger Behörden in Österreich

Liste regiementierter Berufe und zuständiger Behörden in Österreich Liste regiementierter e und zuständiger Behörden in Österreich 1. Diplomierter Sozialarbeiter Land Richtlinie 2005/36/EG Art. 11 lit. d) und e) 1. Sozialberufe 2. Recht, Buchführung, Finanzen 1. Beeideter

Mehr

KV Regelungen durch die PRO-GE Jugend Kampagne Weil sonst deine Mäuse Flöten gehen

KV Regelungen durch die PRO-GE Jugend Kampagne Weil sonst deine Mäuse Flöten gehen 1. Elektro- Elekrtronikindustrie Branchenbereich Metall 2. Glasbe- und -verarbeitende Industrie Branchenbereich Chemie 3. Brauindustrie Branchenbereich Genuss 4. Metall - Industrie Branchenbereich Metall

Mehr

Elektroniker(in) für Betriebstechnik Energieelektroniker(in) - Betriebstechnik - Elektroniker(in) - Energie- und Gebäudetechnik -

Elektroniker(in) für Betriebstechnik Energieelektroniker(in) - Betriebstechnik - Elektroniker(in) - Energie- und Gebäudetechnik - Ausbildungsberuf Dachdecker(in) Maurer(in) Elektroniker(in) für Betriebstechnik Energieelektroniker(in) - Betriebstechnik - Elektroniker(in) - Energie- und Gebäudetechnik - Mechatroniker(in) Holzmechaniker(in)

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Aktiv/Passiv 6 A Bisher haben wir Passivsätze ohne Täter gebildet. Aber auch in einem Passivsatz kann ein Täter stehen. Mit solchen Sätzen wollen wir uns nun beschäftigen. Übung

Mehr

Der Huldigungszug der Berliner Innungen zum 25.Regierungsjubiläum von Kaiser Wilhelm II. Arne Schöfert

Der Huldigungszug der Berliner Innungen zum 25.Regierungsjubiläum von Kaiser Wilhelm II. Arne Schöfert Der Huldigungszug der Berliner Innungen zum 25.Regierungsjubiläum von Kaiser Wilhelm II. Arne Schöfert Die Feierlichkeiten zum Regierungsjubiläum des letzten Kaisers 1913 gehörten zu den größten Veranstaltungen

Mehr