Wirtschaftsingenieur (Business Administration and Engineering)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wirtschaftsingenieur (Business Administration and Engineering)"

Transkript

1 Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Wirtschaftsingenieur (Business Administration and Engineering)

2 Einstieg Ingenieure, Informatikerinnen oder Architekten wachsen in Kaderfunktionen hinein oder wagen den Sprung in die Selbständigkeit als Unternehmerinnen und Unternehmer. Dazu braucht es neben den fachspezifischen Kenntnissen auch Wirtschafts- und Managementwissen sowie eine ausgeprägte Sozial- und Führungskompetenz. Dieses berufsbegleitende MAS-Programm hat zum Ziel, Kenntnisse und Methodenkompetenz in Betriebswirtschaft und (Technologie-) Management zu vermitteln, die zur Übernahme von Führungs- und Managementverantwortung notwendig sind. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bieten die beiden Departemente Technik & Architektur sowie Wirtschaft der Hochschule Luzern ein gemeinsames MAS-Programm an. In dieser marktorientierten Weiterbildung sind alle relevanten Disziplinen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Management, Innovation und Internationalisierung enthalten. Mit den aktuellen Lerninhalten, der Ausrichtung auf ganzheitliches und interdisziplinäres Denken sowie der hohen Praxisorientierung unter Einbezug der Internationalisierung orientiert sich diese Weiterbildung am europäisch etablierten Berufsbild des Wirtschafts - ingenieurs. Studienziele 3 Ausbildungskonzept 3 Zielpublikum 4 Lehrplan 4 Thematischer Aufbau/Zeitmodell 5 Aussagen von Absolventen 6 Themenblöcke 8 Aussagen von Fachpersonen über die Berufsperspektiven 10 Allgemeine Angaben zum Studium 12

3 Studienziele Das Weiterbildungsprogramm Master of Advanced Studies MAS Wirtschaftsingenieur zeichnet sich aus durch folgende Ausbildungsziele: Vernetzung des unternehmerischen Wissens durch Anwendung in praktischen Aufgaben und Projekten Entwickeln von Führungs- und Personalmanagementkompetenzen insbesondere im techno logieorientierten und internationalen Umfeld Erkennen, Analysieren und Bewerten der entschei denden Einflussfaktoren und der Kennzahlen für die techno logischen und unternehmerischen Entwicklungen Evaluation und Einsetzen der geeigneten Methoden und Instrumente zur erfolgreichen Steuerung der zentralen Unternehmensprozesse Definieren und Quantifizieren der Massnahmen zu deren nachhaltiger Umsetzung in Produkte, Dienstleistungen sowie Förderung der Innovationsprozesse Stärkung der Problemlösungskompetenz durch Vermittlung von Fähigkeiten wie Kommunikation und Motivation sowie interdisziplinäres Projektmanagement Verstehen der Kräfte und Wechselwirkungen zwischen Umwelt und Unternehmen Ausbildungskonzept Das berufsbegleitende MAS-Programm Erkennen und Bewerten der ent schei - Wirtschaftsingenieur baut auf einem den den Einflussfaktoren für die technologischen und unternehmerischen Entwick- abgeschlossenen Ingenieurstudium auf. Es erweitert die bereits erworbene lungen technische Kompetenz durch Wissen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Evaluation und Einsetzen der ge eigne ten Innovations- und Produktmanagement Methoden und Instrumente zur erfolgreichen Steuerung der Unternehmenspro- sowie Projektmanagement und Führung im internationalen Kontext. zesse Die Lerninhalte sind ausgerichtet auf Definieren und Quantifizieren der vernetztes Denken und interdisziplinäres Massnahmen zur nachhaltigen Umsetzung in Pro dukte, Dienstleistungen und Handeln. Inno vationsprozesse Die Umsetzung und Vernetzung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten Stärkung der Problemlösungskompetenz findet im Rahmen der Transferarbeiten durch Vermittlung von Fähigkeiten wie sowie der Master-Arbeit statt, die eine Kommunikation und Motivation sowie praxisnahe betriebswirtschaftliche und in terdisziplinäres Projektmanagement technologische Problemstellung behandelt. Marketing und Internationalisierung Projekte und Prozesse Führung und Organisation Dienstleistungen und MAS Service WING Wirtschaftsingenieur Dienstleistungen und Produkte Technologie und Innovation und er techni den El tion, W Die Le ver net Han de etabli ingeni Das N acht M zusam richt, F beglei studiu Lernin ten ve und V nisse u der M betrie sche P werde Diese W Kenntn zur Üb verant Führun 3 3

4 Zielpublikum Dieses MAS-Programm richtet sich an Weiterbildungsinteressierte, die an den Nahtstellen zwischen Technik, Wirtschaft und Gesellschaft die entscheidenden Unternehmensprozesse mit Technologieund Wirtschaftskompetenz, verantwortungsvollem unternehmerischem Denken und Führungsverantwortung mitgestalten wollen. Besonders angesprochen werden Entwicklungsingenieure/-ingenieurinnen, Produktverantwortliche, Verkaufs- und Marketingfachleute, Ingenieure und Ingenieurinnen und Projektleitende mit langjähriger Projekterfahrung, Projektmanager/-managerinnen mit Aufgaben im Bereich Produktion, Logistik, Beschaffung, Support, Marketing oder Vertrieb, welche den nächsten Karriere schritt machen möchten. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes, nicht ökonomisches Studium (Ingenieur-, Informatik- oder Architekturstudium) oder eine vergleichbare Ausbildung (eidg. höherer Fachausweis, eidg. Diplom oder HF-Diplom). Lehrplan MAS-Programm Wirtschaftsingenieur Das Studium ist in vier Themenbereiche mit je drei Modulen gegliedert und schliesst mit einer Master-Arbeit ab. Ein Modul ist eine in sich geschlossene Lerneinheit, für die ein Leistungsnachweis erbracht werden muss. Nur wenn dieser genügend ist, können die dem Modul zugeordneten ECTS-Credits vergeben werden. Um einen Abschluss Master of Advanced Studies MAS zu erlangen, muss die Studienleistung mindestens 60 ECTS-Credits (1800 Stunden) betragen. Die Vermittlung der Lerninhalte erfolgt nach neuesten didaktischen Erkenntnissen. Klassischer Unterricht, aktive Gruppenarbeiten, Coaching sowie begleitetes und autonomes Selbststudium wechseln sich ab. *European Credit Transfer System (ECTS) ist ein europaweit anerkanntes System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. Ein ECTS-Credit entspricht einem Studienaufwand von 30 Stunden. Diese Stunden können sich aus Kontaktunterricht, begleitetem und unbegleitetem Selbststudium, Kompetenznachweisen (Prüfungen) und der Umsetzung des erworbenen Wissens im beruflichen Umfeld zu sammensetzen. 4

5 Thematischer Aufbau Anwendung Grundlagen Vernetzung Projektarbeit: Praxisprojekt Projektarbeit: Businessplan Projektarbeit: Marketing Master-Arbeit und Abschluss-Seminar MAS-Arbeit & Internationalisierung Prozessmanagement und Führung Führung und Personalmanagement Produktmanagement und Innovation Grundlagen Betriebswirtschaft Einführung Betriebswirtschaft und Managementlehre International Management (Blockwoche im Ausland) Supply Chain Management (SCM)/ Prozessmanagement Projektmanagement Produktmarketing, Vertrieb und Servicemanagement Design Thinking und Produktplanung und Innovation Businessplan Controlling, Finanz- und Rechnungswesen Strategie, Strukturen und Organisation 15 ECTS-Credits 15 ECTS-Credits 15 ECTS-Credits 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester Zeitmodell Der Unterricht findet an zwei Abenden pro Woche (Montag- und Mittwochabend) an der Hochschule Luzern Wirtschaft (beim Bahnhof Luzern) statt. Die Blockseminare Freitag/Samstag finden entweder an der Hochschule in Horw oder extern in einem Seminarhotel statt. Total ergibt dies über die 4 Semester 15 volle Unterrichtstage und eine Blockwoche mit 5 Tagen, also insgesamt 20 Arbeitstage, welche in Arbeitswochen fallen, und etwa 80 Abende. Der Lehrgang ist folgendermassen aufgeteilt: 600 Stunden Kontaktstudium 100 Stunden begleitetes Selbststudium (Aufgaben, Fallstudien, Projektarbeiten) 600 Stunden autonomes Selbststudium 150 Stunden Transferarbeiten (Umsetzung im Beruf, Praxistransfer) 350 Stunden Master-Arbeit 5

6 Aussagen zum MAS-Programm von Absolventen Praxisnah Ich empfand diese Weiterbildung als praxisnah, und sie hat mir einen guten Überblick über die wirtschaftlichen Zusammenhänge vermittelt. Ich kann dieses Nachdiplomstudium empfehlen. Martin Imhof Umfassend Als Ingenieur hat mir diese Weiterbildung eine bereichsübergreifende, vernetzte Sicht der unter - nehmerischen Problemlösungsprozesse vermittelt. Schon während des Studiums führte das betriebswirtschaftliche Wissen zu einem besseren Erkennen der wichtigsten Aufgaben und ermöglichte eine wirkungsvollere Kommunikation mit den anderen Abteilungen und der Geschäftsführung. Frank T. Wolf 6

7 Kompetenzen erwerben Ich habe dank diesem Studium ein vertieftes Verständnis für andere Bereiche wie Finanzen, Controlling, Marketing, Geschäftsstrategie, Innovation erhalten, was mir eine kompetente und selbstsichere Mitsprache ermöglicht. Dank dieser Weiterbildung stehen die Chancen kurz- bis mittelfristig gut für eine Beförderung in die nächsthöhere Kader stufe. Thomas Wüest 7

8 Themenblock Grundlagen Betriebswirtschaft Themenblock Produktmanagement und Innovation In diesem Themenblock werden die betriebswirtschaftlichen Grundbegriffe, die Zusammenhänge und Funktionsweisen einer Unternehmung sowie die Instrumente des strategischen Managements behandelt. Betriebswirtschaftliches Denken wird durch systematische Problemlösungs- und Entscheidungsmethodik entwickelt. Dazu gehören auch die Führungsgrundlagen (Führungsprozesse, Führungsverständnis und Führungsstile) und die Themen des Personalmanagements. Einen Schwerpunkt bilden auch alle relevanten Aspekte des Rechnungswesens, der Kostenrechnung und des strategischen und operativen Controllings. Dieser Themenblock umfasst die strategischen und operativen Elemente des Technologie- und Innovationsmanagements sowie des Produkt- und Dienstleistungsmanagements. Alle Aspekte des Produktmanagements über den gesamten Lebens zyklus werden vertieft behandelt: von der Idee über die Produktkonzepte, das Finden der Geschäfts modelle und dazugehöriger Marketingkonzepte, die Entwicklung, Bereitstellung und Vermarktung der neuen Leistung und die stetige Verbesserung bis letztlich zur Ablösung. Das Bestimmen der Kundenbedürfnisse und das Erarbeiten eines Businessmodells wird mit dem iterativen Ansatz Design Thinking am praktischen Beispiel vertieft bearbeitet und darauf aufbauend ein Businessplan erstellt. Inhalt (180 Lektionen): Einführung Betriebswirtschaft und Managementlehre (5 ECTS) Grundlagen der Betriebswirtschaft Managementmodelle und -theorien Problemlösungs- und Entscheidungsmethodik Wertkette und Wertschöpfungskette Grundlagen Marketing und Finanzen Führungsverständnis (Mensch und Organisation) Führungsstile, Führungsprozesse Strategie, Strukturen und Organisation (5 ECTS) Strategische Analyse, Vision, Leitbild, Strategieentwicklung Organisationsformen, Aufbau- und Ablauforganisation Unternehmensprozesse, Leistungserstellung Kennzahlen und Qualitätssysteme Kontinuierliche Prozessverbesserung Grundlagen Personalmanagement Inhalt (180 Lektionen): Produktplanung und Innovation (5 ECTS) Organisation des Produkt- und Lifecyclemanagements Produktstrategie und Portfoliomanagement Innovationsmanagement Produktmarketing, Vertrieb und Servicemanagement (5 ECTS) Marktanalyse und Marktforschung Produktmarketing und -einführung Produktcontrolling, Vertrieb und Customer Relationship Management Servicemanagement Design Thinking und Businessplan (5 ECTS) Design Thinking und Needfinding Produktdesign und Usability Business Model Canvas und Businessplan Controlling, Finanz- und Rechnungswesen (5 ECTS) Grundlagen finanzielle Führung Wertorientierte Unternehmensführung Grundlagen Finanzmanagement Kostenmanagement und Investitionsrechnung Controlling 8

9 Themenblock Prozessmanagement und Führung Themenblock Master-Arbeit und Internationalität In diesem Themenblock werden die Kompetenzen im Bereich Selbstmanagement, Konfliktmanagement und Kommunikation besonders gefördert und entwickelt. Über praktische Anleitungen und Übungen werden Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten gefördert. Ferner werden die Strukturen und Prozesse eines professionellen Managements von Projekten vermittelt. Besonderes Augenmerk gilt der Vermittlung von Methodenwissen, Problem lösungstechniken und der Anleitung zu syste matischem Vorgehen. Am Ende des Kurses haben die Teilnehmenden das notwendige Rüstzeug, um eine PMI-Zertifizierung zu erlangen. Das Modul gibt auch einen vertieften Einblick in professionelles Supply Chain Management und Prozessmanagement. Mit der praxisorientierten Master-Arbeit weisen die Studierenden nach, dass sie fähig sind, ein konkretes, praxisnahes Problem aus dem Aufgabenbereich des Wirtschaftsingenieurs aus der eigenen Firma zielorientiert, methodisch korrekt, inhaltlich konsistent und umsetzungsorientiert zu lösen. Die Globalisierung und generell die zunehmende Internationalisierung der Geschäftsbeziehungen erfordern eine Sensibilisierung auf interkulturelle Themengebiete. Diese Sensibilisierung und die Vertiefung der Erkenntnisse finden in Form einer internationalen Blockwoche im Ausland und eines Seminars statt. Es stehen mehrere Blockwochen in verschiedenen internationalen Universitäten in Europa und Übersee zur Auswahl. Inhalt (180 Lektionen): Führung und Personalmanagement (5 ECTS) Teamführung, Selbstmanagement, Teammanagement, Konfliktmanagement Personalmanagement (Recruiting und Entwicklung), personelle Führung Praxisprojekt Projektmanagement (5 ECTS) Projektmanagement, Projektsimulation Vorbereitung auf PMI-Zertifizierung (PMP) Risikomanagement und rechtliche Grundlagen Inhalt (180 Lektionen): Praxisorientierte Master-Arbeit (12 ECTS) Wissenschaftliches Arbeiten Master-Arbeit Abschlussseminar (Transfer und Reflexion) mündliche Prüfung International Management (3 ECTS) Seminar International Marketing Internationale Blockwoche (5 Tage/50 Lektionen) (Es stehen mehrere Blockwochen zur Auswahl) Prozess- und Supply Chain Management (5 ECTS) Business Process Engineering Supply Chain Management Lieferantenmanagement Beschaffung, Einkauf und Logistik 9

10 Aussagen von Fachpersonen über die Berufsperspektiven Das MAS-Programm Wirtschaftsingenieur ist ein Aufbaustudium, dessen Umfang, Inhalt und Lernziel sich am Berufsbild der Vereinigung Wirt schaftsingenieure Schweiz, einer Fachgruppe von Swiss Engineering STV, orientiert. Dank der Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsingenieur-Verbänden in Deutschland und Österreich ist das Berufsbild europäisch etabliert. René Gabathuler, dipl. Wirtschaftsingenieur, Vereinigung Wirtschaftsingenieure Schweiz Innovativ tätige Ingenieure sichern Unternehmen und unserer Gesellschaft die Zukunft. Sie verfügen neben einem soliden Ingenieurwissen über fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und verstehen, was der Markt braucht und wie Produkte und Dienstlei stungen erfolgreich umgesetzt werden. Mit dem MAS- Programm Wirtschaftsingenieur erwirbt der innovationswillige Ingenieur systematisch die dazu benötigten Kom petenzen in verantwortungsvollem unternehmerischem Denken. Zeno Stössel, Leiter Kompetenzzentrum CC Electronics Hochschule Luzern Technik & Architektur Swiss Engineering STV, der Verband aller Ingenieure und Architekten mit Mitgliedern, unterstützt das MAS-Programm Wirtschaftsingenieur aus voller Überzeugung. Unsere jährliche Salär erhebung hat gezeigt, dass Wirtschaftsingenieure zu den oberen Einkommensgruppen gehören. Nach Auffassung des Verbandes ist für den Ingenieur von heute eine zusätzliche Ausbildung in Wirtschaft und Führung unentbehrlich für eine zukünftige Karriere im Kader. Andreas Hugi, ehemaliger Generalsekretär Swiss Engineering STV Der Wirtschaftsingenieur ist eine Antwort auf die enorm gestiegene Komplexität von Wirtschaft und Technik. Mit Spezialisten alleine können die heutigen komplexen Strukturen und Prozesse nicht bewältigt werden. Es braucht Manager, die sowohl die technologischen Zusammenhänge verstehen als auch Wirtschaftswissen einbringen und zu Entscheidungen hinführende Managementtechniken beherrschen. Prof. Dr. Horst Geschka, Dozent Technische Universität Darmstadt 10

11 11

12 Allgemeine Angaben Studiendauer Das MAS-Programm Wirtschaftsingenieur dauert zwei Jahre (vier Semester) und ist berufsbegleitend. Zeitmodell Der Unterricht findet an zwei Abenden pro Woche (Montag- und Mittwochabend) sowie in Blockseminaren Freitag/Samstag statt. Studienorte Hochschule Luzern Wirtschaft, Zentralstrasse 9, Luzern (Abendunterricht) und Hochschule Luzern Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, Horw (Blockseminare). Studien- und Abschlussgebühr In der Studiengebühr inbegriffen sind eine Einschreibegebühr, die studienbegleitenden Unterlagen in elektronischer Form, die Auslandwoche und der MAS-Abschluss. Die Gebühr ist in vier Raten zu entrichten, jeweils vor Beginn des Semesters. Anreise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten für die externen Seminare und die internationale Blockwoche gehen zu Lasten der Teilnehmenden. Aufnahme- und Zulassungsbedingungen Ein Universitäts- oder Hochschulabschluss mit technischer Ausrichtung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss. Personen mit einer vergleichbaren Qualifikation (z.b. Technikerschule, höhere Berufsbildung, eidg. Diplom) und mehrjähriger Berfserfahrung können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren (sur dossier) aufgenommen werden. Anmeldung Die Anmeldung hat mit dem offiziellen Anmeldeformular zu erfolgen, welches über das Sekretariat oder über die Homepage bezogen werden kann (www.hslu.ch/mas-wing). Es ist unterschrieben, zusammen mit den geforderten Beilagen, einzureichen. Die Studienleitung prüft die Anmeldung; je nach Bedarf erfolgt ein Aufnahmegespräch oder ein Eignungstest (kostenpflichtig). Abmeldung Der Rückzug der Anmeldung ist schriftlich mitzuteilen. Wird die Anmeldung nach Erhalt der Aufnahmebestätigung zurückgezogen, ist die Einschreibegebühr geschuldet. Bei Rückzug einer Anmeldung innerhalb von zwei Monaten vor Studienbeginn ist die gesamte Studiengebühr geschuldet. Studienabbruch Bei Studienabbruch ist grundsätzlich das gesamte Studiengeld geschuldet. Prüfungen Jedes Modul schliesst mit einem Leistungsnachweis ab. Nur wenn dieser genügend ist, können die dafür vorgesehenen Credits nach ECTS vergeben werden. Abschluss Um den Abschluss «Master of Advanced Studies Wirtschaftsingenieur» der Hochschule Luzern zu erlangen, müssen jedes der zehn Module, die Master-Arbeit und die Masterabschlussprüfung mit mindestens der Bewertung «genügend» abgeschlossen werden. Der MAS ist mit 60 ECTS-Credits gemäss European Credit Transfer System dotiert. Es gelten die Bedingungen der Aufnahme- und Prüfungsordnung der Hochschule Luzern Technik & Architektur. Zeugnis Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen erhalten ein Abschlusszeugnis der Hochschule Luzern Technik & Architektur und eine Diplomurkunde der Hochschule Luzern. Die Inhaberin oder der Inhaber ist berechtigt, den Titel «Master of Advanced Studies Hochschule Luzern/FH in Wirtschaftsingenieur» sowie die englische Übersetzung «Master of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Business Administration and Engineering» zu führen. 12

13 13

14 Einstieg Dozierende und Lehrbetrieb Organisation/Kontakte Ingenieure, Informatikerinnen oder Architekten wachsen in Kaderfunktionen hinein Fachpersonen oder aus wagen Lehre den und Sprung Co-Studienleiter in die Selbständigkeit als Ausgewiesene Wirtschaft Unternehmerinnen mit Praxis und und Erfahrung Unternehmer. MAS-Programm Dazu braucht Wirtschafts es neben ingenieur den in fachspezifischen Erwachsenenbildung Kenntnissen unterrichten nach auch Wirtschafts- Prof. Dr. Patrick und LinkManagement- wissen sowie eine ausgeprägte Sozial- und Führungskompetenz. einem koordinierten Lehrprogramm. Dipl. Ing. ETH Der Lehrbetrieb findet in Form von Klassenunterricht, Seminaren, Übungen, Gruppenarbeiten, Dieses berufsbegleitende Referaten sowie begleitetem MAS-Programm und MAS-Programm hat zum Wirtschafts Ziel, Kenntnisse ingenieur Co-Studienleiter autonomem und Methodenkompetenz Selbststudium statt und in Betriebswirtschaft wird Prof. Markus Zemp und (Technologie-) unterstützt durch die E-Learning-Plattform M.A., Dipl. Betriebswirt FH Management zu vermitteln, die zur Übernahme von Führungs- und ILIAS. Managementverantwortung notwendig Administrative sind. Betreuung Hochschule Luzern Technik & Architektur Qualitätsmanagement Um diesem Anspruch gerecht zu werden, Weiterbildungszentrum, bieten die beiden Ursula Departemente Technik & Architektur sowie Wirtschaft der Hochschule Vasconi Technikumstrasse 21, CH-6048 Horw oder Luzern ein gemeinsames MAS-Programm Die Hochschule Luzern will die Qualität T +41 an In dieser marktorientierten Leistungen Weiterbildung sichern und sind ständig alle weiter relevanten - Disziplinen aus den ihrer entwickeln. Bereichen Deshalb Betriebswirtschaft, lässt sie diese von Management, Innovation und Internationalisierung Organisationen enthalten. überprüfen. Sie externen kann folgende Labels ausweisen: EFQM European Foundation for Quality Management: Mit den aktuellen Im Juni 2013 Lerninhalten, wurde die der Ausrichtung auf ganzheitliches Hochschule und interdisziplinäres Luzern als erste Denken Schule sowie der hohen Praxisorientierung unter den Einbezug Fachhochschulen der Internationalisierung und Universitäten in Deutschland, Österreich und orientiert sich diese Weiterbildung am europäisch etablierten Berufsbild des Wirtschafts - der Schweiz mit dem Europäischen Qualitätslabel ingenieurs. der EFQM «Recognised for Excellence 4 star» ausgezeichnet. Studienziele 3 Ausbildungskonzept 3 Zielpublikum 4 Lehrplan 4 Thematischer Aufbau/Zeitmodell 5 Aussagen von Absolventen 6 Themenblöcke 8 Aussagen von Fachpersonen über die Berufsperspektiven 10 Allgemeine Angaben zum Studium 12 14

15

16

17

18 MAS Wirtschaftsingenieur: Die Führungsausbildung für Ingenieurinnen und Ingenieure Weitere Informationen & Anmeldung Hochschule Luzern Technik & Architektur Weiterbildungszentrum Technikumstrasse 21 CH-6048 Horw T

Certificate of Advanced Studies CAS Projekt - ma nagement Technik CAS Informatik- Projektmanagement

Certificate of Advanced Studies CAS Projekt - ma nagement Technik CAS Informatik- Projektmanagement Weiterbildung Certificate of Advanced Studies CAS Projekt - ma nagement Technik CAS Informatik- Projektmanagement Projektmanagement Technik & Informatik Dieses berufsbegleitende CAS-Programm mit den beiden

Mehr

Projektmanagement Technik & Informatik

Projektmanagement Technik & Informatik Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik Zwei Certificates of Advanced Studies CAS: Projektmanagement Technik Informatik-Projektmanagement Studienziele Verstehen der Kräfte und Wechselwirkungen

Mehr

Designingenieur Innovation

Designingenieur Innovation Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Designingenieur Innovation Einstieg Erfolgreiche Produkte überzeugen nicht mehr ausschliesslich durch ihre Funktion. Der Wettbewerb verlangt eine unverkennbare

Mehr

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende»

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» Das «CAS Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» richtet sich an Personen mit Team-,

Mehr

Industrial Management

Industrial Management NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Industrial Management INDUSTRIAL MANAGEMENT hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an Führungspersonen sind in den letzten Jahren markant gestiegen. Der globale Wettbewerb hat

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. Das Studium Der CAS Strategisches Marketing befasst sich mit den Kernaufgaben des Produkt-

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Professional Master of Business Engineering Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung Eidg. anerkanntes Studium Seite 1 von

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr

dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung dipl. Manager/Managerin öffentlicher Verkehr Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Mehrere Tausend Menschen arbeiten täglich mit Engagement und Fachwissen

Mehr

CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger

CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger Certificate of Advanced Studies CAS Öffentlicher Verkehr für Quereinsteiger Institut für Tourismuswirtschaft ITW Willkommen Das öffentliche Verkehrssystem der Schweiz bietet hervorragende Dienstleistungen

Mehr

Studienreglement für die Weiterbildung an der Hochschule Luzern Design & Kunst

Studienreglement für die Weiterbildung an der Hochschule Luzern Design & Kunst Studienreglement für die Weiterbildung an der Hochschule Luzern Design & Kunst vom 4. April 2014 Die Direktorin der Hochschule Luzern Design & Kunst, gestützt auf Artikel 9 Absatz 1 Unterabsatz a und Absatz

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF).

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wie sieht das Berufsbild dipl. Finanzexpertin NDS HF / dipl. Finanzexperte NDS HF aus? Als diplomierte

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Corporate Social Responsibility

Certificate of Advanced Studies CAS Corporate Social Responsibility Certificate of Advanced Studies CAS Corporate Social Responsibility www.hslu.ch/c205 Gesellschaftliche Verantwortung: umfassend und integriert In den letzten Jahren haben die beiden Themen Corporate Social

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

DIE EIGENE FIRMA IM FOKUS DER OPTIMIERUNG

DIE EIGENE FIRMA IM FOKUS DER OPTIMIERUNG SK UG DIE EIGENE FIRMA IM FOKUS DER OPTIMIERUNG + Praxisnahe Lernmethoden + Effizienter Wissenstransfer + Praxisnahes, vernetztes und modular aufgebautes Studium + Individuelle Assessments und persönliches

Mehr

UG RA. Nachdiplomstudium hf NDS SKUGRA. Für medienwirtschaft und medienmanagement (visuelle Kommunikation)

UG RA. Nachdiplomstudium hf NDS SKUGRA. Für medienwirtschaft und medienmanagement (visuelle Kommunikation) SK Nachdiplomstudium hf NDS SKUGRA Für medienwirtschaft und medienmanagement (visuelle Kommunikation) Schule für Gestaltung Bern und Biel Schänzlihalde 31 Ch-3013 Bern www.skugra.ch UG RA DIE EIGENE FIRMA

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) - 2015 Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen Konzept Was macht eine gute

Mehr

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG

TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG TEAMMANAGEMENT UND PROJEKTLEITUNG Certificate of Advanced Studies (CAS) Kompetenzerwerb für professionelles Team- und Projektmanagement in Dienstleistungsunternehmen wb.gesundheit@hevs.ch Konzept Was macht

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

Master of Advanced Studies in International Management

Master of Advanced Studies in International Management BEILAGE zum Mitteilungsblatt 22. Stück 2003/2004 MAS Master of Advanced Studies in International Management 1(10) Master of Advanced Studies in International Management 1 Zielsetzung des Universitätslehrgangs

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz In Kürze Leitung Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Dr. Sigrid Viehweg Dominik Godat Beginn 21. Januar 2016 Anmeldeschluss 8. November 2015 Info-Veranstaltungen

Mehr

Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management

Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management Der Weg zur Führungspersönlichkeit in der Immobilienbranche Building Competence. Crossing Borders. Dr. Claudia Pedron, Studienleitung,

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

CAS. Prävention und Gesundheitsförderung. umsetzen www.hslu.ch/c157

CAS. Prävention und Gesundheitsförderung. umsetzen www.hslu.ch/c157 CAS Prävention und Gesundheitsförderung nachhaltig umsetzen www.hslu.ch/c157 Methodenmix und gezieltes Coaching für das Praxisprojekt Monica Basler MPH, Studienleitung Die methodische Vielfalt in Prävention

Mehr

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.)

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modul M1: Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten TWS 4 Kontaktstudium 50 Selbststudium 75 Trimester 1 Workload 125 ECTS Vorlesung mit Übung

Mehr

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Professional Master of Marketing & Sales Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Fachrichtung Marketing & Verkauf Die eidg. Anerkennung ist auf das europäische Modell EQF ausgerichtet.

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

www.hslu.ch/m139 Betriebliches Gesundheitsmanagement MAS

www.hslu.ch/m139 Betriebliches Gesundheitsmanagement MAS MAS Betriebliches Gesundheitsmanagement www.hslu.ch/m139 Integriertes Denken in die Praxis umsetzen Martin Hafen Soziologe und Sozialarbeiter HFS, Studienleitung Die Förderung der physischen und in zunehmendem

Mehr

Technische Kauffrau Technischer Kaufmann

Technische Kauffrau Technischer Kaufmann Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Technische Kauffrau Technischer Kaufmann mit eidgenössischem Fachausweis Standort St.Gallen Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung am Kompetenzzentrum

Mehr

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend MBA Responsible Leadership Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen In Kooperation mit Responsible Leadership In sechs Semestern zum MBA Studiengang

Mehr

Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch Eckdaten Brig Zürich Basel Bern 1998 Knapp 250 Dozierende Über 1200 Studierende Über 1000 Absolventen bisher 2

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

1.04.01 Führungsgrundlagen Version: 2.1.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Weiterbildung SoE

1.04.01 Führungsgrundlagen Version: 2.1.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Weiterbildung SoE Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Wirtschaftsingenieurwesen (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005) 1. Beschluss

Mehr

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung. Studienreglement Master of Advanced Studies in Online Marketing Management

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung. Studienreglement Master of Advanced Studies in Online Marketing Management Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft Weiterbildung Studienreglement Master of Advanced Studies in Online Marketing Management Gestützt auf die Rahmenordnung Nachdiplomstudiengänge (Master

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen Von der Expertensicht zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders. Das Studium Ausgangslage Das strategische Marketing

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS. Bauökonomie

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS. Bauökonomie Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Bauökonomie Bauobjekte, gleich welcher Art, sind stets auch eine kulturelle Manifestation, sie betreffen immer auch die Öffentlichkeit. Betroffene gibt es zumeist

Mehr

Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben.

Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben. 3 Rüsten Sie sich für höhere Aufgaben. Erste von der Schweizerischen Eidgenossenschaft anerkannte Höhere Fachschule für Hotellerie und Gastronomie Willkommen Wir heissen Sie herzlich willkommen an einer

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Financial Bank Management. Vom Detail zum Big Picture. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Financial Bank Management. Vom Detail zum Big Picture. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Financial Bank Management Vom Detail zum Big Picture. Crossing Borders. Das Studium Globale Konkurrenz, neue Märkte in aufstrebenden Lernziele und Nutzen Ländern und

Mehr

am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung vom 7.5.2006)

am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung vom 7.5.2006) RSETHZ 333.0700.10 R MAS MTEC D-MTEC Reglement 2006 für den Master of Advanced Studies ETH in Management, Technology, and Economics 1) am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung Höheres Wirtschaftsdiplom HWD mit Abschluss edupool.ch / KV Schweiz Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU

Mehr

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis Ziel Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die eidg. Berufsprüfung für Technische Kaufleute

Mehr

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Berufsbild Tätigkeiten Der Einkaufsleiter, die Einkaufsleiterin entwickelt aufgrund der Unternehmensstrategie

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK 02 03 Wir sind der führende Wegbereiter für erfolgreiche Karrieren in den Medien und der Kommunikation

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft Informationsabend Diploma of Advanced Studies (DAS) Führung und Betriebswirtschaft Das Angebot für (angehende) Führungskräfte Herzlich willkommen! Matthias Meyer, Studiengangleiter DAS Führung und Betriebswirtschaft

Mehr

Detailhandelsspezialist/in

Detailhandelsspezialist/in Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung mit eidg. Fachausweis Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Instandhaltungsleiter/-in mit eidg. Diplom

Instandhaltungsleiter/-in mit eidg. Diplom Vorbereitungslehrgang auf die Höhere Fachprüfung mit Eidgenössischem Diplom Instandhaltungsleiter/-in mit eidg. Diplom Lehrgangsleiter Fabian Schaller Januar 2015 - Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis Allgemeine

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Business Process Engineering

Certificate of Advanced Studies. CAS Business Process Engineering Certificate of Advanced Studies CAS Business Process Engineering 1 Inhalt 1 Willkommen 2 In Kürze 4 Inhalte 6 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 7 Weiterbildungskonzept 8 Administratives Willkommen

Mehr

Lehrgang Aussenhandelsleiter/in. www.aussenwirtschaft.biz

Lehrgang Aussenhandelsleiter/in. www.aussenwirtschaft.biz Lehrgang Aussenhandelsleiter/in www.aussenwirtschaft.biz Aussenhandelsleiter in der Praxis Im Berufsalltag sind eidg. dipl. Aussenhandelsleiter in der Lage,...... alle Aspekte des internationalen Geschäfts

Mehr

3 Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester.

3 Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester. Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Systems Engineering an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut vom 15. Dezember 2009 in der konsolidierten, nicht amtlichen Fassung

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Business App Design

Certificate of Advanced Studies. CAS Business App Design Certificate of Advanced Studies CAS Business App Design 1 Inhalt 1 Willkommen 2 In Kürze 4 Inhalte 6 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 7 Weiterbildungskonzept 8 Administratives Willkommen

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Technische Kauffrau/ Technischer Kaufmann. Wie sieht das Berufsbild Technische Kauffrau/Technischer Kaufmann aus? Mit dem erfolgreichen Bestehen der eidg. Berufsprüfung

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen

Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen Höhere Berufsbildung Neues Bildungssystem VSSM/FRM Weiterbildung Schreiner/Schreinerinnen Das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot der Kader- und Spezialistenausbildung am BWZ Lyss Bildungssystem VSSM/FRM

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung Building Competence. Crossing Borders. Konzept Vom Wissen zum Handeln Unternehmen befinden sich heute in einem stetigen Wandel. Dies führt zu

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

CAS. Märkte und Alter www.hslu.ch/c221

CAS. Märkte und Alter www.hslu.ch/c221 CAS Märkte und Alter www.hslu.ch/c221 Wie entwickelt sich der Boom-Markt Alter? Prof. Simone Gretler Heusser lic. phil. I Ethnologin, Master of Public Health, Studienleitung, Hochschule Luzern Soziale

Mehr

Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF.

Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF. Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF. SVF für Kompetenz im Führungsalltag. Die Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung (SVF) engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung 2010/2011 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation. Die AzU Ausbildung ist öffnet

Mehr

HÖHERES WIRTSCHAFTSDIPLOM edupool.ch

HÖHERES WIRTSCHAFTSDIPLOM edupool.ch Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona HÖHERES WIRTSCHAFTSDIPLOM Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Berufsbegleitende Weiterbildung 2 Semester QUALITÄT Das Berufs- und Weiterbildungszentrum BWZ

Mehr

DAS Diploma of Advanced Studies Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber. Building Competence. Crossing Borders.

DAS Diploma of Advanced Studies Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber. Building Competence. Crossing Borders. DAS Diploma of Advanced Studies Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber Building Competence. Crossing Borders. Konzept Beschreibung Im Diplomlehrgang Gemeindeschreiberin/Gemeindeschreiber werden Gemeinde-

Mehr

5.1.-01SO-W Anhang RSO MAS Wirtschaftsinformatik Version 3.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend

5.1.-01SO-W Anhang RSO MAS Wirtschaftsinformatik Version 3.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang MAS Wirtschaftsinformatik (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005) Beschluss

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Rahmenstudienordnung für Weiterbildungsmasterstudiengänge

Rahmenstudienordnung für Weiterbildungsmasterstudiengänge Der Fachhochschulrat der ZFH erlässt, gestützt auf das Fachhochschulgesetz des Kantons Zürich vom 2. April 2007 und das Bundesgesetz über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im schweizerischen

Mehr

DER MASTERSTUDIENGANG - INTERNATIONALES MANAGEMENT IN DEUTSCHER SPRACHE

DER MASTERSTUDIENGANG - INTERNATIONALES MANAGEMENT IN DEUTSCHER SPRACHE DER MASTERSTUDIENGANG - INTERNATIONALES MANAGEMENT IN DEUTSCHER SPRACHE Aufnahme im Universitätsjahr 2013-2014 Rahmen zur Organisierung des Studiengangs Zulassungsverfahren und Anzahl an Plätzen Ziele

Mehr

Neue Weiterbildung in Digitalem Bauen

Neue Weiterbildung in Digitalem Bauen Certificate of Advanced Studies (CAS) Neue Weiterbildung in Digitalem Bauen www.fhnw.ch/wbt/mas/db Initiiert von Mit Unterstützung von CAS Potenziale und Strategien im Digitalen Bauen Building Information

Mehr

Sport Management. Bachelor-Studienrichtung

Sport Management. Bachelor-Studienrichtung Sport Management Bachelor-Studienrichtung Die steigende Professionalisierung im Sport verlangt immer mehr nach fundierten Managementkompetenzen. Die Studienrichtung Sport Management richtet sich an alle

Mehr

Neue Weiterbildung in Giessereitechnik. Diploma of Advanced Studies (DAS) www.fhnw.ch/wbt/das/gt

Neue Weiterbildung in Giessereitechnik. Diploma of Advanced Studies (DAS) www.fhnw.ch/wbt/das/gt Diploma of Advanced Studies (DAS) Neue Weiterbildung in Giessereitechnik www.fhnw.ch/wbt/das/gt Mit Unterstützung des Giesserei- Verbandes der Schweiz (GVS) 1 DAS Giessereitechnik Die neue Weiterbildung

Mehr

Berner Fachhochschule Weiterbildung. Master of Advanced Studies (MAS) Medizintechnik zukunftsorientiert berufsbegleitend praxisnah. ti.bfh.

Berner Fachhochschule Weiterbildung. Master of Advanced Studies (MAS) Medizintechnik zukunftsorientiert berufsbegleitend praxisnah. ti.bfh. Berner Fachhochschule Weiterbildung Master of Advanced Studies (MAS) Medizintechnik zukunftsorientiert berufsbegleitend praxisnah Cornelia Schmid Beraterin / Partner bei health-it.ch und Inhaberin Seelandpraxis

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Digital Business Innovation

Certificate of Advanced Studies. CAS Digital Business Innovation Certificate of Advanced Studies CAS Digital Business Innovation 1 Inhalt 1 Willkommen 2 In Kürze 4 Inhalte 6 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 7 Weiterbildungskonzept 8 Administratives Willkommen

Mehr

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Prof. Dr. Jochen Schellinger / Prof. Dr. Dietmar Kremmel Master Messe Zürich 2013 Überblick

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis und ist zentrales Element des schweizerischen Bildungssystems

Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis und ist zentrales Element des schweizerischen Bildungssystems Prof. Dr. Karl Schaufelbühl Institut für Unternehmensführung Hochschule für Wirtschaft FHNW Windisch, im November 2013 Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis

Mehr

in der Fassung der Genehmigung durch das Präsidium der Stiftung Fachhochschule Osnabrück vom 16.09.2009, veröffentlicht am 17.09.

in der Fassung der Genehmigung durch das Präsidium der Stiftung Fachhochschule Osnabrück vom 16.09.2009, veröffentlicht am 17.09. Department für Management und Technik Studienordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Master of Business Administration and Engineering in der Fassung der Genehmigung

Mehr

MAS Real Estate Management

MAS Real Estate Management MAS Real Estate Management CAS Immobilienbewertung CAS Areal- und Immobilienprojektentwicklung CAS Immobilienmanagement Partner: Weiterbildung Mit dem MAS REM können Sie Immobilien bewerten, entwickeln

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama SKM Strategisches

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering (B. Eng.) Mit Theorie und Praxis zum Erfolg Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft Das Studium des

Mehr

Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF

Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF Recht und öffentliche Verwaltung Bildungsgang Rechtsassistenz HF www.kvz-weiterbildung.ch Dipl. Rechtsassistent/-in HF Das Berufsbild. Berufsfelder Rechtsassistenten/-innen

Mehr

Universitätslehrgang für Export- und internationales Management CURRICULUM

Universitätslehrgang für Export- und internationales Management CURRICULUM Universitätslehrgang für Export- und internationales Management CURRICULUM Johannes Kepler Universität Linz Curriculum Universitätslehrgang für Export- und internationales Management - 1 - Artikel 1 QUALIFIKATIONSPROFIL

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr