Center for Collaborative Commerce

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Center for Collaborative Commerce 2009-2011"

Transkript

1 Center for Collaborative Commerce Prof. Dr. Arnd Huchzermeier Kerstin Wickel 1

2 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung 3 2. Vorwort 5 3. Team 7 3a. Akademischer Direktor 7 3b. Center Manager 8 3c. Wissenschaftlicher Mitarbeiter 8 4. Veranstaltungen 9 4a. Veranstaltungen in b. Veranstaltungen in c. Veranstaltungen in Publikationen 11 5a. Publikationen in b. Publikationen in c. Publikationen in ICI-Unilever Research Grant Website: Finanzierung Kontakt 17 2

3 1. Kurzvorstellung Das Center for Collaborative Commerce (CCC) unterstützt verschiedene akademische Aktivitäten, die vom International Commerce Institute of ECR Europe (ICI) durchgeführt werden. ECR Europe (und ICI) sind gemeinnützige Organisationen, die für den globalen Handel und die Konsumgüterindustrie tätig sind. Die Hauptaktivitäten des Centers sind u. a. die Mitgestaltung des Progressive Management Programmes (PMP), die Durchführung und Koordination des ICI-Unilever Research Grants und die Mitarbeit bei der Erstellung und Veröffentlichung der International Commerce Review: ECR Journal (ICR). Das international ausgerichtete Editorial Board der ICR besteht aus den drei nachstehenden Herausgebern: o Editor in Chief: Daniel T. Jones, Chairman, Lean Academy o Executive Editor: Arnd Huchzermeier, WHU Otto Beisheim School of Management o Managing Editor: Alan Mitchell, Business Writer Des Weiteren besteht das Editorial Board aus den 5 nachstehend aufgeführten Department Editors sowie aus 24 Associate Editors aus Europa, Amerika und Asien: o Stephen J. Hoch, The Wharton School, University of Pennsylvania, USA o Hau L. Lee, Graduate School of Business, Stanford University, USA o Hirofumi Matsuo, Graduate School of Business Administration, Kobe University, Japan o Manfred Krafft, Universität Münster, Deutschland o Ludo Van der Heyden INSEAD, Frankreich 3

4 4

5 2. Vorwort Das von Frau Kerstin Wickel geführte Center for Collaborative Commerce (CCC) unterstützte tatkräftig die zahlreichen Sekretariatsaufgaben des International Commerce Institute s von ECR Europe (ICI) mit Sitz in Brüssel bzw. Paris. Seit Januar 2009 ist das Center for Collaborative Commerce zudem als Webmaster für die Gestaltung und Aktualisierung der ICI Website (www.ecr-institute.org) zuständig und bearbeitet alle mit der Website zusammenhängenden Anfragen von Anwendern, d. h. Praktikern, Studenten und Professoren. Im Juni 2009 organisierte das Center den ICI Lunch während der ECR Europe Konferenz in Barcelona. 40 hochkarätige Führungskräfte trafen sich mit internationalen Akademikern zum Mittagessen. Prof. Serguei Netessine (INSEAD) berichtete über seine Forschungsaktivitäten, die im Rahmen des ICI- Unilever Research Grants durchgeführt wurden. In 2009 wurde eine Ausgabe der International Commerce Review: ECR Journal (Vol. 8, No.1, 2008) veröffentlicht. Ein weiterer Call-for-Research-Proposals des ICI-Unilever Research Grants wurde international durchgeführt. Die Themen lauteten Collaborative Differentiation, Demand-driven Integrated Supply Chain Management and Joint Shopper Value Creation. 3 Projekte aus insgesamt 15 eingereichten Vorschlägen wurden ausgewählt. Eine der Hauptaufgaben des Centers besteht darin, eine regelmäßige Kommunikation mit den Universitäten und den bedachten Forschern zu garantieren sowie die Koordination mit dem Forschungskomitee und den Verantwortlichen von ECR Europe zu unterstützen. Im Frühjahr 2010 wurde erneut ein Call-for-Research-Proposals für den ICI-Unilever Research Grant an internationale Universitäten gesandt und 5 Projekte aus 18 eingesandten Forschungsvorschlägen ausgewählt. Das Thema des Call-for-Research-Proposals lautete Shifting Consumer Behaviour: How consumers have changed their behaviour during the current crisis (price points, products, brands, assortments, categories, stores, etc.). In 2010 sind zwei Ausgaben der International Commerce Review: ECR Journal (Vol. 8, No.2-4, 2009 sowie Vol. 9, No. 1-2, 2010) erschienen. Des Weiteren wurde eine Zusammenfassung der besten Artikel der ICR 10 Years of New Knowledge veröffentlicht und auf mehreren Konferenzen von ECR Europe in Brüssel und The Consumer Goods Forum in London verteilt. Ende Juni 2010 fand das 3. Modul Executing Supply des Progressive Management Programmes IV (PMP IV) mit 25 hochkarätigen Führungskräften aus der Industrie und dem Handel an der WHU statt. Im Frühjahr 2011 publizierte das Center eine viel beachtete Ausgabe des International Commerce Review: ECR Journal; auf der ECR Konferenz in Brüssel im Frühjahr des Jahres wurden mehr als 500 Journale von den Teilnehmern begeistert nachgefragt. Das Center organisierte und begleitete einen von Carrefour gesponserten Messestand auf der Jahreskonferenz von ECR Europe in Brüssel; zahlreiche Top Redner sowie der Moderator Alex Thompson vom britischen Fernsehen (Channel 4) waren präsent. 5

6 Das 3. Modul Collaborative and Sustainable Supply Chains des Progressive Management Programmes V wurde im Mai an der WHU erfolgreich durchgeführt. Große Beachtung fanden u. a. die Beiträge von Vertretern von Google und Amazon sowie die Besuche bei REWE und METRO Cash & Carry. Zwei weitere Module von PMP V fanden im Frühjahr an der London Business School und der Wharton School der University of Pennsylvania statt; im September endete das PMP V mit einem Leadership & Change Management Modul am INSEAD. Das Center hat in den vergangenen zwei Jahren hervorragende Leistungen erbracht und die globale Konsumgüterindustrie mit neuen Erkenntnissen und wissenschaftlichen Beiträgen bereichert. Unter der neuen Führung von ECR Europe stehen jedoch gravierende Änderungen bevor: das PMP wird eine wesentliche Asienkomponente erhalten, die International Commerce Review: ECR Journal soll ausschließlich online vertrieben werden und die Forschungsprojekte bis Mitte 2012 abgeschlossen werden. Damit ändern sich auch die Aufgaben des Centers in den kommenden Jahren. Für die tatkräftige Unterstützung bedanken wir uns recht herzlich auch bei Frau Jacqueline Kolmer vom Lehrstuhl für Produktionsmanagement sowie ECR Europe für die finanzielle Unterstützung. 6

7 3. Team 3a. Akademischer Direktor Prof. Dr. Arnd Huchzermeier Tel.: / Forschungsgebiete: Managementqualität und Industrielle Exzellenz, Supply Chain und Risikomanagement, Efficient Consumer Response (ECR), Information Sharing & Collaboration in FMCG Supply Chains, Nachhaltigkeit, Realoptionen Prof. Dr. Arnd Huchzermeier leitet den Lehrstuhl für Produktionsmanagement an der WHU Otto Beisheim School of Management in Vallendar bei Koblenz beendete er sein Studium Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruhe Institute of Technology erhielt er den Ph.D. in Operations Management von der Wharton School der University of Pennsylvania (USA) und lehrte regelmäßig MBA-Kurse und Executive-Seminare an der IESE Business School (Spanien), am INSEAD (Frankreich), an der TIAS Business School (Niederlande, Ungarn), an der Graduate School of Business der University of Chicago (USA), der Wharton School der University of Pennsylvania (USA), der University of Western Ontario (Kanada), der Wirtschaftsuniversität Wien (Österreich) und der Handelshochschule Leipzig. Prof. Huchzermeier ist u. a. Mitglied des Boards des International Commerce Institute von ECR Europe (Belgien) und akademischer Direktor des Industriewettbewerbs Die Beste Fabrik / Industrial Excellence Award (gemeinsam mit der Wirtschaftswoche und INSEAD, Frankreich). Seine Forschungsgebiete konzentrieren sich auf: Managementqualität / industrieller Exzellenz, Supply Chain Management und Optimierung, Koordinierung zwischen Einzelhändlern und Herstellern mit Fokus auf Promotionsplanung und Sortimentsoptimierung, Optimierung von Direktmarketingaktivitäten, Realoptionen in Forschung und Entwicklung und für die Evaluierung von Start-Up Unternehmen sowie Kapazitätsoptionen. Prof. Dr. Arnd Huchzermeier veröffentlichte in führenden internationalen Zeitschriften z. B. Columbia Journal of World Business, Concurrent Engineering: Research and Applications, ECR Journal, European Journal of Operational Research, European Management Journal, Havard Business Manager, Interfaces, International Commerce Review (ehemals ECR Journal), Management Science, Manufacturing & Service Operations Management, Marketing Science, Naval Research Logistics, Operations Research, OR Spectrum und der Zeitschrift für Betriebswirtschaft. Seine Forschung über die Euroeinführung wurde von vielen Printmedien, z.b. auf Titelseiten der Financial Times und des Wall Street Journal Europe, sowie Fernseh- und Hörfunksendern, dargeboten. Prof. Dr. Arnd Huchzermeier ist Autor von drei Büchern zum Thema Industrieller Exzellenz. Er fungiert u. a. als Associate Editor von Production and Operations Management sowie als Executive Editor von International Commerce Review: ECR Journal. Im Jahr 2000, wurde Prof. Dr. Arnd Huchzermeier der Mercurius Award von der European Federation of Distribution Societies für die Forschung zum Thema Einführung des Euros verliehen. Im Jahr 2002 erhielt er den Franz Edelman Finalist Award vom Institute for Operations Research and Management Science/INFORMS in den USA gewann er den ISMS Practice Prize vom Marketing Science Institute in den USA und den Management Science Strategic Innovation Prize der European Associations of Operational Research Societies/EURO wurde Prof. Dr. Arnd Huchzermeier mit dem ECCH Case Award (Kategorie Production and Operations Management) vom European Case Clearing House ausgezeichnet. 7

8 Im Handelsblatt-Betriebswirte Ranking 2009 schneidet Prof. Dr. Arnd Huchzermeier mit Rang 22 (von insgesamt Betriebswirten in Deutschland, Österreich und der deutsch-sprachigen Schweiz) ab; in Deutschland erreicht er den Rang 1 im Fachbereich Produktion (für Lebenswerk, Top 15 Journale). Ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiter/Promotionsstudenten unterrichten unter anderem am INSEAD, Kellogg School of Management der Northwestern University, Kühne Logistics University (KLU), Leipzig Graduate School of Management (HHL), Rotterdam School of Management der Erasmus University, School of Management der University of Texas at Dallas (UTD), Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology (MIT), der Wharton School der University of Pennsylvania und der WHU Otto Beisheim School of Management. 3b. Center Manager Kerstin Wickel Tel.: / Nach bestandenem Abitur absolvierte Frau Wickel eine schulische Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin an der Euro-Sprachschule in Trier. Sie arbeitete mehrere Jahre als Marketing-Assistentin bei der Firma Kimberly-Clark GmbH, Koblenz. Im Juni 1995 wechselte sie zur Firma wolfcraft GmbH, wo sie schwerpunktmäßig als Sekretärin für die internationale Vertriebs- sowie Geschäftsleitung bis Januar 2007 tätig war. Seit dem 01. März 2007 arbeitet Frau Wickel als Managerin des Center for Collaborative Commerce. 3c. Wissenschaftliche Mitarbeiter Rita Maria Difrancesco, Dottore Magistrale Tel.: / Forschungsgebiete: Sustainable Supply Chain Management, Reverse Logistics Frau Rita Maria Difrancesco (Jahrgang 1985) studierte Business Engineering an der Universität Spienza in Rom. Ihre Bachlerarbeit analysierte das Thema Definition and Matlab implementation of a library of test problems for variational inequalities algorithms solution. Während des Masterstudiums machte sie praktische Erfahrungen bei BNP Paribas und beendete dort Ihre Masterarbeit mit dem Titel Project organization and operating risk evaluation in a credit institution. Nach Ihrer Graduierung arbeitete Sie als ICT (Information and Communication Technology) Berater und anschließend als Logistikmanager für ein Vertriebszentrum. Im Mai 2011 begann Sie Ihre Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Produktionsmanagement. Rita spricht fließend italienisch (Muttersprache), Englisch und Spanisch. 8

9 4. Veranstaltungen 4a. Veranstaltungen in 2009 i. Academic Luncheon Organisation und Koordination des ICI Lunches am 04. Juni 2009 während der ECR Europe Konferenz in Barcelona. Fast vierzig hochrangige Führungskräfte aus der Konsumgüterindustrie trafen sich in Barcelona zum Mittagessen mit internationalen Akademikern. Serguei Netessine, Professor of Technology and Operations Management, INSEAD, berichtete über Forschungen, die im Rahmen des ICI-Unilever Research Grants zum Thema Labor Planning, Execution, and Financial Performance durchgeführt wurden. 4b. Veranstaltungen in 2010 i. Progressive Management Programme IV vom Juni 2010 in Kooperation mit den Business Schools: Das PMP wird für hochrangige Führungskräfte aus der Konsumgüterindustrie und dem Handel durchgeführt. An der WHU fand das 3. Modul dieses Programmes mit dem Schwerpunkt auf Supply Chain Management statt. U. a. präsentierten die folgenden externen Redner: Prof. Daniel T. Jones (Lean Academy) Prof. Dr. Michael Braungart (EPEA) Prof. Dr. Ulrich Thonemann (Universität Köln) Prof. Dr. Ulrich Weinberg (HPI) Dr. Günter Blaschke (Rational AG) Dr. Gerd Wolfram (MGI Metro Group) Jörg Pretzel (GS1 Germany). 9

10 4c. Veranstaltungen in 2011 i. Messestand auf der ECR Europe Jahreskonferenz in Brüssel vom April 2011; gesponsert von Carrefour. Das Center war für die Gestaltung und Koordination des Messestandes verantwortlich. Das Ziel war eine aktive Vermarktung der International Commerce Review und des PMP Programmes. Es wurden viele interessante Kontakte geknüpft. Die aktuelle Ausgabe der ICR Vol. 10, No. 1, 2011 stieß auf großes Interesse bei den Konferenzteilnehmern. Standbesetzung (von links nach rechts: Prof. Dr. Huchzermeier, Kerstin Wickel, Lisa-Katharina Schmitz, Sjoerd Schaafsma) ii. Progressive Management Programme V: Mai 2011 in Kooperation mit den Business Schools: Vom Mai waren 17 Manager aus 11 Unternehmen und 12 unterschiedlichen Nationalitäten im Rahmen des oben gennannten Programmes an der WHU. Unter anderem präsentierten die folgenden externen Redner: Prof. Daniel T. Jones (Lean Academy) Prof. Dr. Michael Braungart (EPEA) Alastair Bruce (Google) Christian Bubenheim (Amazon) Nigel Bagley und Jan Zijderveld (beide von Unilever) Das Modul endete in Düsseldorf mit einem 2- stündigen Lunch mit Herrn Joel Saveuse, Vorstandsmitglied von Metro Cash & Carry. 10

11 5. Publikationen 5a. Publikationen in 2009 i. International Commerce Review: ECR Journal: Vol. 8, No. 1, 2008 Inhalte Hau L. Lee: Embedding sustainability: Lessons from the front line Jean-Claude Larréché: Momentum strategy for efficient growth Aleda V. Roth, Andy A. Tsay, Madeleine E. Pullman und John V. Gray: Reaping what you sow? Christopher S. Tang: Making products safe: process and challenges David R. Bell, Daniel Corsten und George Knox: The power of planned uncertainty Teck Ho und Kay-Yut Chen: Betting on the future Sabine Ritter und Peter Jordan: To share or not to share? Alan Mitchell: Marketing s missing metrics 5b. Publikationen in 2010 i. International Commerce Review: ECR Journal: Vol. 8, No. 2-4, 2009 Inhalte Interview von Gianni Ciserani (President P&G, Western Europe): The Power of Simplicity Rede von Andy Bond (Asda President and CEO): Democratising Commerce Daniel T. Jones: Simply Connect the Dots Martin Stuchtey und Tobias Meyer: Are you energy efficient? Satish Nambisan und Mohanbir Sawhney: Picking brains globally Marshall Fisher und Serguei Netessine: Service planning Bob Briscoe, Andrew Odlyzko, Benjamin Tilly: When a law isn t a law at all 11

12 ii. International Commerce Review: ECR Journal: Vol. 9, No.1-2, 2010 Inhalte Interview von Paul Polman (CEO, Unilever): Taking Responsibility Interview von Muhtar Kent (CEO, Coca-Cola) und Lars Olofsson (CEO, Carrefour): Working to the Same Agenda Christian Terwiesch und Karl Ulrich: Picking the Winners Gary E. Bolton, Axel Ockenfels und Ulrich Thonemann: Who is best at making decisions? Chieko Minami, Davide Pellegrini und Munehiko Itoh: When the best packaging is no packaging Andreas F. Breiter und Arnd Huchzermeier: Efficient Retail Promotions Murat Ünal und Clermont Munoz: Social responsibility: How long is a piece of string? iii. 10 Years of New Knowledge (editiert von Sjoerd Schaafsma) Die Broschüre enthält Zusammenfassungen der besten Artikel der letzten 10 Jahre aus der International Commerce Review: ECR Journal zu den Themen: Geschäftsstrategien, Shopper Marketing und Supply Chain in der Konsumgüterindustrie. 5c. Publikationen in 2011 i. International Commerce Review: ECR Journal (ICR): Vol. 10, No 1, 2011 Inhalte Interview von Xavier Hua (Managing Director, ECR Europe): Europe on the Global Stage Interview von Paul Bulcke (CEO, Nestlé): Building the Right Foundations Interview von Alex Cheatle (CEO, Ten Group): Nothing to Sell, Plenty to Offer Rod Franklin und Stefan Spinler: Sharing Risks and Increasing Eco-efficiency Ralf W. Seifert und Daniel Seifert: Financing the Chain Upender Subramanian und Jagmohan S. Raju: Collaborating in an Imperfect World Nader Tavassoli: So you Think you Know your Customers? Alan Mitchell: The Laws of Brand Gravity 12

13 6. ICI Unilever Research Grant Das Center for Collaborative Commerce ist für das Management und die Koordination des Research Grants verantwortlich, d. h.: Durchführung des Call for Papers: Erstellung und Versand; Veröffentlichung auf dafür in Frage kommenden Webseiten von Verbänden; Vereinigungen in Europa und den USA Management der eingehenden Bewerbungen Ansprechpartner für die Forschenden und für das ICI Forschungskomitees Ansprechpartner für Unilever und ECR Europe Administrative Abwicklung Ein aktueller Überblick über bereits abgeschlossene sowie in der Bearbeitung befindliche Research Projekte befindet sich auf den nachfolgenden Seiten. 13

14 Project Title Academics Universities / Business Schools Publications Emotional Attachment Dr. Adam Vrechopoulos Athens University of Economics and Business Vlachos, P., Theotokis, A., Pramatari, K., & Vrechopoulos, A. (2010) Consumer-Retailer Emotional Attachment: Some Antecedents and the Moderating Role of Attachment Anxiety, European Journal of Marketing, vol. 44, no.9/10, pp (Impact Factor 2009: 0.76) (listed on SSRN s Top Ten download list for Marketing Network- July / August 2008) Vlachos, P. (2010), Predictors and Outcomes of Corporate Social Responsibility: A Research Framework, International Journal of Business Governance and Ethics, vol. 5, no.4, pp (listed on SSRN s Top Ten download list for Marketing Network - July/August 2009) Dynamic Pricing Prof. Katerina Pramatari Athens University of Economics and Business Vlachos, P., (2010) Methods for detecting non-linear effects in latent variable structural equation models: an exhibition of the two-stage least squares method, The Marketing Review, vol. 11, no.2, pp Theotokis, Aristeidis, Katerina Pramatari, and Michael Tsiros (2011), "Effects of Expiration Date-Based Pricing on Brand Image Perceptions", Journal of Retailing, forthcoming Retail Store Execution Prof. Serguei Netessine Wharton School, University of Pennsylvania Collaboration Prof. Cristina Gimenez Esade Business School In progress Optimized assortments Prof. Mumin Kurtulus Owen School of Management, Vanderbilt University Variance impact Prof. Ananth. V. Iyer Krannert School of Management, Purdue University Innovation Prof. Nukhet Harmancioglu Delft University In progress Marshall L. Fisher, Jayanth Krishnan and Serguei Netessine, Are Your Staffing Levels Correct?, International Commerce Review, Vol. 8, No. 2-4, 2009 Mumin Kurtuluş and A. Nakkas, Retail Assortment Planning under Category Captainship, Manufacturing & Service Operations Management, Vol. 13, No. 1, pp Winter 2011 In progress 14

15 Retailer Business Models Prof. Niraj Dawar Ivey School of Business In progress Consumers' purchase of adjacent products Prof. Ravi Dhar Yale School of Management Kelly Goldsmith, Jing Xu and Ravi Dhar, The Power of Customers Mindset, MIT Sloan Management Review, October 1, Retail Store Execution Strategies Prof. Serguei Netessine Wharton School, University of Pennsylvania Submitted to M&SOM Working paper: Marshall L. Fisher, Jayanth Krishnan and Serguei Netessine: Labor Planning, Execution, and Retail Store Performance: an Exploratory Investigation The Demand Generating Power of Technology-Based Services in Retailing Dynamic Assortment Strategies for Variety-Seeking Customers The Value of Category Captain Relationships: A Theoretical and Empirical Investigation The Effect of Economic Downturn on consumers' Reference Price: Asymmetric Effects on Gains and Losses Private Label Pricing and Assortment Strategies in the Face of Shifting Consumer Behaviour Do Stocking Levels Change Demand? In-Store customer behaviour and management Shopping Mission and Buying Behaviour - A Cross Country Comparison Prof. Georgios I. Doukidis Prof. Gurhan Kok Prof. Jagmohan S. Raju Prof. Ramkumar Janakiraman Prof. Murali Mantrala Richard Lai Prof. Nils Rudi Prof. Daniel Corsten Athens University of Economics and Business Fuqua School of Business, Duke University- Wharton School, University of Pennsylvania Texas A&M University University of Missouri Wharton School, University of Pennsylvania INSEAD IE Business School In progress In progress Upender Subramanian, Jagmohan S. Raju, Sanjay K. Dhar and Yusong Wang, Competitive Consequences of Using a Category Captain, Management Science, Vol. 56, No. 10, , In progress In progress Completely withdrawn after one year due to 3 rd party financing. In progress In progress 15

16 7. Website: Das Center for Collaborative Commerce überprüft, bearbeitet und aktualisiert die ICI Website seit Januar 2009 und hat auch die Funktion des Webmasters inne. Zu den Aufgaben des Webmasters gehört u. a. das Hochladen der aktuellen ICR Artikel, Erstellung der News, Pflege des Kalenders sowie der Kontakt zum Website Provider, um technische Fragen und Neuerungen zu klären und umzusetzen. Des Weiteren bearbeitet das Center for Collaborative Commerce alle mit der Website zusammenhängende Anfragen von Anwendern (Akademikern, Studenten, Business Practioners). 16

17 8. Finanzierung Von ECR Europe wurden finanziert: Programm-Manager (100 %) PMP IV bis V (separater Vertrag) Akademischer Direktor (Reisen) 9. Kontakt Unsere Kontaktdaten: WHU - Otto Beisheim School of Management Center for Collaborative Commerce Burgplatz 2, Vallendar Tel. : +49 (0) Fax: +49 (0) Das Center for Collaborative Commerce befindet sich im Altbau, Zimmer B

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Artmann Dr. Christian ADVENTURES Projekt vom Bundesministerium Graduate School of Business, Stanford Springer 2009 Bernhard Rainer Breiter

Mehr

Lehrstuhlbericht Geschäftsjahr 2010-2011. Lehrstuhl für Produktionsmanagement & Center for Collaborative Commerce. Prof. Dr.

Lehrstuhlbericht Geschäftsjahr 2010-2011. Lehrstuhl für Produktionsmanagement & Center for Collaborative Commerce. Prof. Dr. Lehrstuhlbericht Geschäftsjahr 2010-2011 Lehrstuhl für Produktionsmanagement & Center for Collaborative Commerce Prof. Dr. Arnd Huchzermeier 2 Inhaltsverzeichnis LEHRSTUHLBERICHT 1 VORWORT 3 TEAM 6 WISSENSCHAFTLICHE

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA Universität / Schule Arizona State University, W. P. Carey School of Business, Tempe, AZ E-mail: wpcareymba@asu.edu Babson College, F.W. Olin Graduate School of Business, Wellesley, MA E-mail: mbaadmission@babson.edu

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Soziale Plattformen für Vertriebsmanager

Soziale Plattformen für Vertriebsmanager Soziale Plattformen für Vertriebsmanager Zusammengestellt vom Lehrstuhl für Vertriebsmanagement und Business-to-Business Marketing Stand: 04. Juli 2012 Univ.-Prof. Dr. Ove Jensen Lehrstuhl für Vertriebsmanagement

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Vorstellung des Schwerpunk3aches Marke&ng

Vorstellung des Schwerpunk3aches Marke&ng Vorstellung des Schwerpunk3aches Marke&ng Lehrstuhl für Marke&ng & Medien (Prof. Dr. Thorsten Hennig- Thurau) Ins&tut für Marke&ng (Prof. Dr. Manfred KraA) Ins&tut für Wertbasiertes Marke&ng (Prof. Dr.

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Lehrstuhlbericht Geschäftsjahr 2006-2007 Bericht über das I.-IV. Quartal

Lehrstuhlbericht Geschäftsjahr 2006-2007 Bericht über das I.-IV. Quartal Lehrstuhl für Produktionsmanagement WHU Otto Beisheim School of Management Burgplatz 2, 56179 Vallendar Lehrstuhlbericht Geschäftsjahr 2006-2007 Bericht über das I.-IV. Quartal v.l.n.r.: Prof. Dr. Arnd

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1.

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1. Stand 18.02.2013 Heribert Meffert Bibliothek Zeitschriften Zeitschrift Jahr Signatur Standort aktueller Absatzwirtschaft, Die Acquisa Ab 2010 enthält auch: Direktmarketing AMS Review 1958 N=1959, 1988,

Mehr

Leadership Excellence Program

Leadership Excellence Program Leadership Excellence Program Das CIO-Executive-Development-Seminar von CIO Magazin und WHU Otto Beisheim School of Management Programm / Dozenten / Methodik für das Basismodul vom 22. bis 26. Oktober

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Persönliche Daten Sara Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Kurzprofil Studium: - International Diploma der European Management Academy (EMA) - Bachelor (Hons) Management, Business and Administration Auslandserfahrungen

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Inhalt. Vorwort... 11. A Grundlagen des Trade-Marketing... 13. B Der Handel als B2B-Kunde im Trade-Marketing... 63

Inhalt. Vorwort... 11. A Grundlagen des Trade-Marketing... 13. B Der Handel als B2B-Kunde im Trade-Marketing... 63 Vorwort.................................................... 11 A Grundlagen des Trade-Marketing........................ 13 1 Trade-Marketing: Definition und Abgrenzung..................... 15 2 Trade-Marketing

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

The Future Value Chain 2025. Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft.

The Future Value Chain 2025. Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft. The Future Value Chain 2025 Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft. Der Blick nach vorne zeigt uns, wohin wir die Schritte lenken

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation Leuphana Universität Lüneburg Centre for Sustainability Management (CSM) IÖW Jahrestagung 2013 Geschäftsmodell Nachhaltigkeit Berlin, 21.

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Die Starting Grants des European Research Council

Die Starting Grants des European Research Council Die Starting Grants des European Research Council Disclaimer: Die Angaben sind sorgfältig zusammengestellt und auf Richtigkeit geprüft. Als Referenz-Information können jedoch nur die entsprechenden offiziellen

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT VORSITZENDER DES VORSTANDS (CEO) seit 2012, bestellt bis August 2016 Dr. Thomas Vollmoeller Jahrgang: 1960 2008-2012: Vorsitzender des Vorstands, Valora AG 2003-2008: Vorstand Finanzen & Non-Food, Tchibo

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN

WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN Robert Schumacher Customer Intelligence Solution Manager SAS Institute AG, Schweiz AGENDA WIE SIE MIT MULTI-KANALSTRATEGIEN KUNDEN-MEHRWERT SCHAFFEN

Mehr

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE FÜNF DINGE ÜBER UNS Marketing & Technologie I. Spezialagentur für Marketingberatung und -technologie II. Sitz in Wien, Marketing Labs

Mehr

Der neue Weg zum Kunden: Vom Trade-Marketing zum Shopper-Marketing

Der neue Weg zum Kunden: Vom Trade-Marketing zum Shopper-Marketing Susanne Czech-Winkelmann Der neue Weg zum Kunden: Vom Trade-Marketing zum Shopper-Marketing Grundlagen Konzepte Instrumente Deutscher Fachverlag Vorwort 11 A Grundlagen des Trade-Marketing 13 1 Trade-Marketing:

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt erkennt die folgenden Kurse ausländischer Hochschulen, sofern Sie während des Auslandsstudiums abgelegten wurden und kein Studiumsabschluss

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Vergütungs-Benchmarks in Vertrieb und Marketing

Vergütungs-Benchmarks in Vertrieb und Marketing Vergütungs-Benchmarks in Vertrieb und Marketing Zusammengestellt vom Lehrstuhl für Vertriebsmanagement und Business-to-Business Marketing Stand: 28. Juni 2012 Univ.-Prof. Dr. Ove Jensen Lehrstuhl für Vertriebsmanagement

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Internationale Akkreditierung als Instrument der Markenpolitik einer Hochschule

Internationale Akkreditierung als Instrument der Markenpolitik einer Hochschule Internationale Akkreditierung als Instrument der Markenpolitik einer Hochschule das Beispiel der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim CHE - Symposium Internationales Hochschulmarketing

Mehr

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services BICCnet Arbeitskreistreffen "IT-Services" am 14. November bei fortiss Jan Wollersheim fortiss

Mehr

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Prof. Christoph Hienerth, Entrepreneurship and New Business Development WHU Otto Beisheim School of Management Campus

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat der WU Wien hat in seiner Sitzung am 21. März 2007

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Fachspezifischer Teil der Masterprüfungsordnung

Fachspezifischer Teil der Masterprüfungsordnung Fachspezifischer Teil der Masterprüfungsordnung Fachspezifischer Teil der Masterprüfungsordnung auf der Grundlage des Allgemeinen Teils der Masterprüfungsordnungen (AT-MPO) der Hochschule Bremerhaven Fachspezifischer

Mehr

Prof. Dr. Robert Daubner, Shanghai, Jan. 2015

Prof. Dr. Robert Daubner, Shanghai, Jan. 2015 Building Better Words: How E-Commerce is Changing Publishing Prof. Dr. Robert Daubner, Shanghai, Jan. 2015 (E) Commerce and Publishing = arts vs. craft! Power of E-Commerce underestimated! Name November

Mehr

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg 2. Leistungen Wir entwickeln starke Marken und befähigen Kunden, mit diesen effektiv und nachhaltig zu arbeiten: Indem wir Brand Development,

Mehr

Amtliche Mitteilung. Inhalt. Prüfungsordnung für den postgradualen und weiterbildenden Master-Fernstudiengang MBA Renewables (MBA/RE/FSI)

Amtliche Mitteilung. Inhalt. Prüfungsordnung für den postgradualen und weiterbildenden Master-Fernstudiengang MBA Renewables (MBA/RE/FSI) Amtliche Mitteilung 32. Jahrgang, Nr. 19 23. Juni 2011 Seite 1 von 10 Inhalt Prüfungsordnung für den postgradualen und weiterbildenden Master-Fernstudiengang MBA Renewables (MBA/RE/FSI) vom 15.07.2010

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Duale Hochschule Baden-Württemberg / Lörrach Trinationaler Studiengang INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Trinational Learning Community DHBW Lörrach UHA Colmar FHNW Basel Trinationaler Studiengang

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

10/1982-2/1986 Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH)

10/1982-2/1986 Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH) Professor Dr. Dr. h. c. mult. Christian Homburg UNIVERSITÄT Mannheim Lehrstuhl für ABWL und Marketing I Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMU) L 5, 1 68131 Mannheim Stand Januar 2015 LEBENSLAUF

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

Master in Business Administration (MBA) General Management

Master in Business Administration (MBA) General Management Master in Business Administration (MBA) General Management Rolf Richterich / MBA Programme Manager (GE) Dr. Peter Moran / MBA Programme Manager (UK) Datum: 14. Sept. 2007 Ort: BA-Stuttgart-Horb 13/09/2007

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 181 Seite 1 22. Dezember 2005 INHALT Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Druck-

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr