Seismic Imaging visualisierung grosser datenmengen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seismic Imaging visualisierung grosser datenmengen"

Transkript

1 Tia Hill, Frauke Satacruz, Dr.-Ig. Jais Keuper, Dr. Abel Amirbekya, Clemes Koch, Sve Breuer, Delger Lhamsure, Dr. Mirko Rah, Matthias Deller, Dr. Alexader Klauer, Christia Mohrbacher, Dr. Rui Màrio da Silva Machado, Dr. Fraz-Josef Pfreudt, Berd Lietzow, Frak Kautz, Matthias Klei, Dr. Matthias Balzer, Berd Lörwald, Dr. Daiel Grüewald, Ely Wager Aguiar de Oliveira, Valeti Fütterlig, Lukas Ristau, Dr. Marti Küh, Dr. Dimitar Stoyaov, Dr. Tiberiu Rotaru 68

2 competece ceter high performace computig Big data BeeGFS, GPI, GPI-Space HPC Tools Seismic Imagig visualisierug grosser datemege Performace Optimierug E-Eergie, SMart Grids 69

3 Dr. Fraz-Josef Pfreudt Ab t e i l u g s l e i t e r Hoch- ud Höchstleistugsreche High Performace Computig (HPC) ist für die Wettbewerbsfähigkeit vo Wisseschaft ud Wirtschaft uerlässlich. Ohe detaillierte Simulatioe sid modere Grudlageforschug i der Eergieforschug, de Material- ud Lebeswisseschafte oder auch der Klimaforschug udekbar. Das gilt auch für Schlüsselbereiche der deutsche Wirtschaft: Ob elektroische Geräte, Autos, Flugzeuge, modere Medikamete oder euartige Operatiosverfahre sie alle basiere auf Erketisse aus Simulatioe. High Performace Computig erschließt eue Awedugsfelder im Bereich der Simulatio komplexer sozialer Phäomee oder aspruchsvoller Aufgabe i der Logistik. Gleichzeitig steigt die Komplexität der zugrudeliegede HPC-Architekture ud ihre effiziete Nutzug stellt idustrielle Awederie ud Aweder vor große Herausforderuge: Programme müsse heute massiv parallel arbeite ud dabei sowohl lokale Speicher berücksichtige als auch Speicher, auf dere Ihalte ur über Netzwerke zugegriffe werde ka. Die sich zusätzlich eröffede Möglichkeite durch die Verwedug spezialisierter Hardware, wie Grafikprozessore, erhöhe die Komplexität der Programmierug weiter. Das Competece Ceter High Performace Computig beschäftigt sich i eger Zusammearbeit mit idustrielle ud akademische Parter mit der Frage, wie die immer komplexer werdede Prozessore ud Parallelrecher effiziet geutzt werde köe ud stellt ebe Werkzeuge zum Umgag mit Supercomputer auch komplette Softwarelösuge her. Bei de Werkzeuge ist das Global Adress Space Programmig Iterface (GPI) zu ee, das die Programmierug skalierbarer eg gekoppelter Software erlaubt, also Software, die eierseits mit hoher Frequez kleie Datepakete austauscht ud adererseits ei Problem bei Bereitstellug vo mehr Ressource tatsächlich scheller löst. Setzt GPI explizite Formulierug der Kommuikatiosmuster durch die Awedug voraus, geht das Werkzeug GPI-Space weiter ud automatisiert sowohl Parallelisierug ud Fehlertoleraz als auch Speichermaagemet. Diese Werkzeuge ud auch das am CC HPC etwickelte weltweit führede parallele Dateisystem BeeGFS werde erfolgreich i komplexe kudespezifische Aweduge eigesetzt. Last but ot least arbeitet das CC HPC am Maagemet der Eergiewede mit ihrer fluktuierede Produktio ereuerbarer Eergie. Zeitliche Etkopplug vo Eergieerzeugug ud -verbrauch, Verbrauchsprogose ud -verlagerug, Optimierug des Eigeverbrauches sowie etzdieliches Maagemet verteilter Batteriesysteme werde i alle Facette behadelt. Umfagreiches Wisse über die Kostruktio ud die Steuerug komplexer IT-Systeme fließt ei i die Verfolgug des Ziels eier sichere, ökologische ud wirtschaftliche Eergieversorgug ud Gree by IT ist zu eiem wichtige Geschäftsfeld geworde. 70

4 1 2 3 Smart Meter: besseres Raumklima, iedrigerer Stromverbrauch Das EEG 2014 sieht vor, bis 2050 de Ateil des aus ereuerbare Eergie erzeugte Stroms 1 Der Amperix ei flexi am Bruttostromverbrauch kosteeffiziet auf midestes 80 Prozet auszubaue. Gleichzeitig bles iteretfähiges Eergie steige Eergiekoste stetig. Durch die Projekte mysmartgrid ud EMOS möchte wir diesem messgerät Tred etgegesteuer ud Möglichkeite zur idividuelle Kosteeisparug aufzeige. 2 mysmartgrid-website: I mysmartgrid wurde itelligete Mess-, Regel- ud Steuersysteme etwickelt, um de Eergie- Grafische Darstelluge u verbrauch der Eergieerzeugug azupasse. Etwa 300 Testhaushalte wurde mit etspreche- terstütze das Verstädis der Messhardware ausgestattet, die de Stromverbrauch erfasst. Über eie Iteretaschluss des Haushaltsstromver werde Messwerte a die zetrale mysmartgrid-website übertrage. Teilehmer habe über brauchs; Beutzer köe eie Accout Eiblick i Verbrauchs- bzw. Erzeugugsdate ihrer PV-Alage, welche auf der i die Grafik hiei Website i Form vo Graphike dargestellt werde. Die Teilehmer köe ihre Stromverbrauch zoome. aalysiere ud herausfide, wo sich»stromfresser«befide. Ei weiterer Bestadteil der Website ist das Forum, eie Austauschplattform für die Teilehmer utereiader sowie mit dem 3 Mobile mysmartgrid- Projektteam. Idee werde diskutiert, Probleme erörtert ud gemeisam gelöst. Teilehmer, die Website: Asicht mit itui über eie PV-Alage verfüge, köe durch die Istallatio eier wechselrichteruabhägige tive Icos beim Zugriff PV-Alageüberwachug de Eigeverbrauch über idividuelle Ertragsprogose erhöhe. vo Mobiltelefoe oder Eie Kerkompoete des Projektes ist das HexaBus-System: Um Haushaltsgeräte automatisch Tablets zu steuer, muss eie Kommuikatio mit de Geräte umgesetzt werde. Der HexaBus als IPv6-basiertes Fuksystem ka och mehr: Neue Geräte köe das System utze, um beliebige Zusatzfuktioe umzusetze. Eie Waschmaschie köte also warte, bis der Teilehmer vo uterwegs das Startzeiche gibt. Aufbaued auf mysmartgrid utersucht das Projekt Eergiemaagemet für Mietwohuge mit Ope-Source Smart Meter (EMOS) seit 2013, wie ei optimales Raumklima erreicht werde ka. Ei optimales Raumklima spart Eergie ud damit klimaschädliches CO2. Dies diet icht ur der Umwelt, soder trägt auch zum eigee Wohlbefide bei. Folglich ka durch effizietes Heize ud Lüfte das Wohlfühl-Wohklima eergiespared gesteuert werde. Basiered auf userem Heimautomatisierugssystem HexaBus wurde Geräte etwickelt, die Temperatur ud Luftfeuchte messe ud Hadlugsempfehluge für Bewoher aufzeige. Die aufgezeichete Werte sid für Teilehmer auf der mysmartgrid-website durch visualisierte Darstelluge vergleichbar. Die Rückmeldug über Stromverbrauch ud Raumklima der eigee Wohug hilft dabei, de Eigeverbrauch ud damit Heiz- ud Stromkoste zu seke. Alle Ergebisse dieser Projekte sid frei zugäglich ud basiere auf Ope-Source Kompoete. 71

5 1 DEEP, epigramm ud Eca2ct: EU-Projekte 1 Das Petascale-System Die Europäische Techologieplattform ETP4HPC hat die strategische Bedeutug des Hochleis- SuperMUC am Leibiz- tugsreches als etscheidede Vorteil für das europäische Iovatiosvermöge erkat Rechezetrum i Müche ud eie Ageda erarbeitet, um die europäische High Performace Computig-Techologie a die Weltspitze zu brige. Das Frauhofer ITWM ist Mitglied der ETP4HPC Plattform ud die Abteilug HPC hat wichtige Beiträge i Bezug auf die Kommuikatio vo massiv parallele Programme ud hochskalierbare I/O-Systeme geleistet. Zusamme mit der Europäische Kommissio wird die vo ETP4HPC vorgeschlagee Strategie im derzeitige Forschugsrahmeprogramm Horizo2020 umgesetzt. Das primäre Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 Computersysteme zu baue, die im Exa-Bereich reche, d. h Recheoperatioe pro Sekude ausführe. Diese eue Systeme stelle us vor zahlreiche Herausforderuge. Zum Beispiel muss der Eergieverbrauch der Recherkompoete erheblich gesekt werde, um eie Computer mit eier Leistugsfähigkeit im Exa-Bereich wirtschaftlich zu betreibe. Das erfordert radikale Iovatioe bei der Architektur zuküftiger Supercomputer ud de Eisatz vo Computerelemete mit gerigem Stromverbrauch. Auch die Etwicklug skalierbarer Software für die zuküftige Systeme mit Millioe vo Rechekere erfordert eie Paradigmewechsel bei Systemsoftware ud Programmiermodelle. Im dem europäische Projekt DEEP als auch dem Nachfolgeprojekt DEEP-ER wird eie solche Architektur etworfe ud prototypisch umgesetzt. Es hadelt sich um eie sogeate ClusterBooster-Architektur, bei der sich das Gesamtsystem aus eiem Cluster vo Rechekote mit viele Rechekere ud eiem Booster zusammesetzt. Diese Kombiatio bietet maximale Datefluss ud Skalierbarkeit des Boosters. Der Booster-Teil des Systems ka für de Teil der Programme geutzt werde, die hochskalierbar sid, währed der traditioelle Cluster für die Programme geutzt werde ka, die de Datefluss kotrolliere ud Abhägigkeite zu adere Date habe. Im Projekt DEEP hat sich herausgestellt, dass die wachsede Kluft zwische I/O-Badbreite ud Rechergeschwidigkeit eie relevate Herausforderug für die DEEP-Architektur ist, die i DEEP-ER agegage wird. DEEP-ER erweitert die Computerarchitektur basiered auf vielfältige Recherkompoete durch ei hoch-skalierbares I/O-System. DEEP-ER wird eie Prototype mit dem Itel Xeo Phi Prozessor, eier eiheitliche Hochgeschwidigkeitsveretzug der Computerkote, Permaetspeicher auf de Computerkote (NVM) ud a das Netzwerk ageschlossee Speicher (NAM) bereitstelle, um Hochgeschwidigkeitszugriffe auf de Speicher zu uterstütze. Im Projekt passt die Abteilug HPC das hoch skalierbare, effiziete parallele I/O-System basiered auf dem parallele Dateisystem BeeGFS a die DEEP-ERArchitektur a. Erweiteruge des Posix I/O-Stadards werde es de Aweduge erlaube, die verschiedee Ebee des Speichersystems effiziet zu utze. 72

6 Jacobi Precoditioed Richardso, 4000 itrs, 2573, Metis Partitioig Speed-up GPI-2 PETSc Ideal Number of cores 1200 Geerell gilt: Nutzt ma mehr Kere für dieselbe Problemgröße (starke Skalierug), sikt die 2 Skalierug eier Matrix- Rechezeit für jede Kote, währed die Kommuikatioskoste kostat bleibe oder a- Vektor-Basisoperatio im steige. Das bedeutet, dass die Zeit bis zur Lösug des Problems vo de Kommuikatioskos- Vergleich te domiiert wird. Diese Etwicklug begüstigt asychroe, icht-blockierede Kommuikatiosmodelle, die die Kommuikatio a dem frühestmögliche Zeitpukt währed der Ausführug des Programmes starte, so dass die Date rechtzeitig empfage werde, we sie beötigt werde. Außerdem erfordert die steigede Zahl vo Computerkompoete mehr Nebeläufigkeit ud die Fähigkeit, graular zu kommuiziere. Das CC HPC stellt solch ei System bereit: GPI. Das Global Address Space Programmig Iterface (GPI) ist mit Blick auf die Skalierbarkeit paralleler Aweduge etwickelt worde. GPI erlaubt eie effiziete, multi-threaded Kommuikatio mit geriger Wartezeit ud hoher Badbreite, ohe Belastug der Prozessore ud uter Vermeidug vo Zwischekopie der Date. GPI wird als Programmiermodell i zwei EU Projekte, ud zwar EPiGRAM ud EXA2CT, verwedet. Das Ziel des Projektes EPiGRAM ist es, Programmiermodelle für Computer im Exa-Bereich vorzubereite, idem die derzeitige Beschräkuge grudleged ausgewertet werde. EPiGRAM führt eue fortschrittliche Kozepte ei, um die techologische Lücke zu de Programmiermodelle im Exa-Bereich zu fülle. EPiGRAM aalysiert die Philosophie verschiedeer Programmiermodelle ud versucht die beste Eigeschafte der Modelle miteiader zu kombiiere. Ei wichtiger Pukt ist die Iteroperabilität zwische verschiedee Kommuikatiosmodelle. GPI wird i de zwei Aweduge des EPiGRAM Projektes verwedet: NEK5000, ei Strömugsdyamikprogramm (CFD), ud IPIC3D, ei Programm zur Simulatio vo Weltraum ud Fusiosplasme. Das Projekt EXA2CT brigt Experte aus der Etwicklug vo Löser umerischer Gleichuge ud HPC-Softwarearchitekte vo Programmiermodelle a eie Tisch. Die Weiteretwicklug vo Simulatioe als Wisseszweig beruht zuehmed auf recheitesive Modelle, die mehr Computerressource beötige. Da die Leistugsfähigkeit eies eizele Prozessorkers ur bis zu eier gewisse Greze erhöht werde ka, werde Systeme im Exa-Bereich auf stark parallelisierte Programme beruhe. Im Rahme des Projektes uterstützt das CC HPC die Parter bei der Nutzug des GPI-Programmiermodells ud etwickelt es weiter, um isbesodere die Etwicklug mathematischer Softwarebibliotheke zu uterstütze. Das wichtigste Ziel ist, dass die Programme utzerfreudlich für die Awedugsetwickler werde. Währed des Projektes werde prototypische Aweduge etwickelt, die als Blaupause für große realistische Awedugsprogramme diee. 73

7 DOMAIN SPECIFIC PARALLEL PROGRAMMING SYSTEM FAILURE TOLERANT DISTRIBUTED RUN-TIME SYSTEM PARALLEL I/O PROCESSING MODULES IN ANY LANGUAGE GENERAL WORKFLOW ENGINE FAILURE TOLERANCE LEGACY BINARIES AUTOPARALLELIZATION ENGINE PARALLELIZATION PATTERNS VISUALIZATION COMPONENTS STREAMING LAYER DATA MANAGEMENT PROVIDED BY USER VIRTUAL MEMORY LAYER WORKFLOWS GENERIC PART DOMAIN SPECIFIC PART 1 Big Data: kompeteze ud Projekte 1 Die Kerkompoete Nebe klassische HPC-Aweduge wie Simulatioe hat sich Big Data i de letzte Jahre vo GPI-Space i der Über als ei wichtiges Awedugsfeld für Großrecher etabliert. Absolute Performace ud Durch- sicht, zusamme mit Beut satz bei der Verarbeitug vo Date spiele für Uterehme aus de uterschiedlichste Be- zer- ud HPC-spezifische reiche eie immer größere Rolle. Die Aalyse extrem großer Datemege erlaubt icht ur Kompoete eue Geschäftsmodelle für die Idustrie, auch Forschug ud Etwicklug köe basiered auf fortschrittlicher Techologie eue Atworte erhalte. Persoalisierte Idustrie, Idetifikatio vo Krakheitsmarker, Geomaalyse für alle, Gebäudesteuerug oder Prozessüberwachug für eizele Bauteile sid hier Stichworte. Das CC HPC hat i de letzte Jahre verstärkt a dezidiert adere ud eue Asätze zu de scheibar alterativlose Stadards im Bereich Big Data geforscht ud gearbeitet. Aufbaued auf GPI ud uter Berücksichtigug ud Weiteretwicklug vo Paradigme aus dem Cloud-Umfeld erstellt das CC HPC die Etwicklugsplattform ud Laufzeitumgebug GPI-Space. Es hadelt sich dabei um ei Werkzeug, das die Etwicklug ud fehlertolerate Ausführug paralleler Software erheblich vereifacht ud für Big Data-Aweduge prädestiiert ist. GPI-Space löst dazu zwei der wichtigste ud immer och offee Probleme bei der Verarbeitug extrem großer Date: das Programmiermodell für etsprechede Aweduge ud die Ausführugsumgebug. Kezeiched für GPI-Space ist die Abkopplug des Awedugsetwicklers vo de Aforderuge, die a eie Etwickler für ei HPC-System gestellt werde; es gibt ihm also die Freiheit, sich auf die Lösug seies awedugsspezifische Problems zu kozetriere. HPC-Experte köe sich uabhägig davo ud zeitgleich um die für die jeweilige Awedugsdomäe relevate Parallelisierugsprobleme wie I/O, Zerlegbarkeitsmuster, Fehlertoleraz, Datemaagemet ud Workflows kümmer. GPI-Space führt diese Domäe- ud HPC-Kompoete zusamme ud ermöglicht die fehlertolerate, dyamische, parallele Ausführug selbst bereits existiereder sequetieller Programme. Nebe der Möglichkeit, existierede Date auf eiem schelle lokale Dateisystem zu aalysiere, wurde auch ei Streamig-Layer itegriert, der die Dateverarbeitug direkt vo der Quelle ud ohe Zwischespeicherug erlaubt. Der i GPI-Space verwedete virtuelle Speicher basiert auf eiem schelle itere Hauptspeicher ud icht, wie i adere Big Data-Lösuge, auf eiem lagsame extere Plattespeicher. Allei dadurch verkürze sich Atwortzeite erheblich, isbesodere we gleiche Date uter mehrere Gesichtspukte betrachtet werde solle. Der virtuelle Speicher ist zudem uabhägig vo kokrete Aweduge ud erlaubt dere eifache ud direkte Kopplug. Die Laufzeitumgebug vo GPI-Space ist icht ur fehlertolerat, soder auch voll dyamisch 74

8 Cliets Maagemet Server direct, parallel file access Metadata Servers... Graphical Admiistratio ad Moitorig System Storage Servers SOURCES 2 GPI-SPACE BEEGFS 3 ud erlaubt es, die Größe ud Struktur der verwedete Maschie währed der Laufzeit eies 2 Mithilfe des Streamig Algorithmus zu veräder bzw. i verschiedee Phase die jeweils optimale Topologie zu ver- Layers ka GPI-Space wede. Auch das ist ei großer Vorteil gegeüber existierede Lösuge, die üblicherweise Date sowohl direkt vo währed der gesamte Laufzeit so viele Ressource bereithalte müsse, wie der hugrigste Quelle als auch vo Datei Teil der Awedug beötigt. systeme verarbeite ud kombiiere. BeeGFS bisher uter dem Name FhGFS bekat ist das am CC HPC etwickelte parallele Dateisystem. Vo Afag a ware Skalierbarkeit, maximale Performace, Flexibilität sowie 3 Übersicht über die Ar eifache Bediebarkeit die Eckpfeiler bei der Etwicklug ud sid heute die Eigeschafte, die chitektur vo BeeGFS: So es für eie immer breiter ud globaler werdede Nutzerbasis so attraktiv mache. Um das bei- wohl Azahl als auch physi zubehalte, wurde im vergagee Jahr vor allem auch itere Optimieruge vorgeomme, sche Platzierug vo aber auch eue sichtbare Features wie Quota-Uterstützug hizugefügt wurde Verkauf Storage Server, Metadate- sowie Support a ThikParQ ei Spi-Off des Frauhofer ITWM ausgelagert ud auch der Server ud Cliet-Prozes eue Produktame vorgestellt. Das CC HPC bleibt aber weiter treibede Kraft hiter der Et- se sid variabel ud er wicklug ud hat jügst das»scalability Lab«i Betrieb geomme, mit dem Dateisystem ud mögliche dem Nutzer Kompoete fit für die Herausforderuge i eier Exascale-Umgebug gemacht werde. größtmögliche Flexibilität. Ziel eier Iitiative vo Frauhofer ud eiige Parter aus der Idustrie ist die Etwicklug eies Echtzeit-Überwachugssystems für itelligete Eergiezähler (Smartmeter) i große Gebäudekomplexe wie Krakehäuser, Uiversitäte, Hotels, Bürogebäude etc. Diese Smartmeter sid i Verteilerkäste a Schlüsselpositioe ierhalb der Gebäude agebracht ud liefer Echtzeitdate direkt a eie auf GPI-Space basierede Awedug. Dort werde die Date mithilfe moderster Algorithme auf bestimmte Muster hi utersucht. Dies ermöglicht eie icht-ivasive, gerätespezifische Lastüberwachug, ohe jedes Gerät selbst a ei Smartmeter aschließe zu müsse. Die Aalyse der Echtzeitdate sowie Laufzeitaalyse mit gespeicherte Date erlaube es, de Eergieverbrauch des Gebäudes zu optimiere ud zu plae. Mittels Data Miig ka da u. a. eie Vorhersage über de zuküftige Eergieverbrauch auf Grudlage voragegageer Jahre, Moate, Woche ud Tage erstellt werde, die auch zur optimale Nutzug vo vor Ort erzeugter Eergie, z. B. aus Solarzelle, geutzt werde ka. Nebe dieser Plaug lasse sich mit dieser Methode auch eizele Geräte mit hohem Eergieverbrauch eifach überwache, so dass diese bei Nichtutzug automatisch ausgeschaltet oder Fehlfuktioe erkat werde köe. 75

Multicore Innovation Center. Seismic Imaging. visualisierung grosser datenmengen. Performance Optimierung

Multicore Innovation Center. Seismic Imaging. visualisierung grosser datenmengen. Performance Optimierung competece ceter high performace computig Multicore Iovatio Ceter HPC Tools Seismic Imagig visualisierug grosser datemege Performace Optimierug E-Eergie, SMart Grids Bereichsleiter Dr. Fraz-Josef Pfreudt

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten Erfolgsfaktore des techischuterstützte Wissesmaagemets Dr. Marc Diefebruch Prof. Dr. Thomas Herrma Marc.Diefebruch@ui-dortmud.de Thomas.Herrma@ui-dortmud.de Uiversität Dortmud, Iformatik ud Gesellschaft

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen Lehrstück: Gree IT a Haoveraer Schule Workshop der Deutsche Umwelthilfe Gree IT: Mehr Effiziez, weiger Koste 3. Februar 2011, Leipzig Erich Weber Geschäftsführer christma iformatiostechik + medie GmbH

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System.

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System. INNOVATE THE FUTURE» Komplexe Aufgabe verlage aspruchsvolle Lösuge Wäge, Dosiere ud Förder mit System. » VarioBatch Produktiosud Materialmaagemet Gip ei iovatives Uterehme erfahre Was muss ei Produktiosleitsystem

Mehr

NEOFONIE GMBH Wissensaustausch verankern, Netzwerke pflegen

NEOFONIE GMBH Wissensaustausch verankern, Netzwerke pflegen // 112 NEOFONIE GMBH Wissesaustausch veraker, Netzwerke pflege DAS UNTERNEHMEN Uterehme: eofoie Techologieetwicklug ud Iformatiosmaagemet GmbH Hauptsitz : Berli Brache: Softwareetwicklug, IT-Full-Service-Diestleistuge

Mehr

MCC - MyCallCenter for SwyxWare

MCC - MyCallCenter for SwyxWare MCC - MyCallCeter for SwyxWare ... is what you get: MCC - MyCallCeter MCC - MyCallCeter steht für professioelle Softwarelösuge, die bereits i der Kozeptiosphase die Praxis im Auge habe. Kosequet auf Zeit-

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff Exceed odemad Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Produktivität Sicherheit ud Compliace Grafikleistug Zuverlässiger Mobilität

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik Nachhaltige Lichtlösuge für Idustrie ud Techik Eie Checkliste ud ei Fallbeispiel zur Sekug vo Eergiekoste ud CO bei gleichzeitiger Verbesserug der Lichtqualität. Nachhaltige Lichtlösuge Die Eiflussfaktore

Mehr

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA

Die Guten ins Töpfchen... Datenmigration einer verteilten Access- und SQLServer-Umgebung in eine JEE-Anwendung innerhalb einer SOA Die Gute is Töpfche... Datemigratio eier verteilte - ud SQLServer-Umgebug i eie JEE-Awedug ierhalb eier SOA Matthias Köhler Matthias.koehler@mathema.de www.mathema.de Die Gute is Töpfche... Matthias Köhler

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFider Der Kommue Optimierer! Lasse Sie sich ProjectFider och heute vorführe. Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte r P ich e r g fol Er Op tim ie e Si Ih g u Pla Behalte

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

System Center 2012. Ganzheitliche Verwaltung Ihrer Infrastruktur, Anwendungen, Private und Public Cloud. www.microsoft.

System Center 2012. Ganzheitliche Verwaltung Ihrer Infrastruktur, Anwendungen, Private und Public Cloud. www.microsoft. System Ceter 2012 Gazheitliche Verwaltug Ihrer Ifrastruktur, Aweduge, Private ud Public Cloud www.microsoft.com/systemceter Ihalt System Ceter 2012 Virtual Machie Maager 3 Verwaltug heterogeer virtueller

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter r echugswese AuguST-wilhelm Scheer Rechugswese ud wirtschaftsiformatik itegrierte iformatiossysteme etwicklug geht weiter der artikel basiert auf dem festvortrag alässlich des dr.-kausch-preises 2012 am

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Lastmanagement. Starke Lösungen für echtes Energiemanagement. Lastmanagement-Systeme von Landis+Gyr

Lastmanagement. Starke Lösungen für echtes Energiemanagement. Lastmanagement-Systeme von Landis+Gyr Lastmaagemet Starke Lösuge für echtes Eergiemaagemet Lastmaagemet-Systeme vo Ladis+Gyr Dezetrale Stromerzeugug Optimale Netzwerkstabilität Ereuerbare Eergie Massgescheiderte Migratioslösuge Smart Meterig

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

Reengineering mit Sniffalyzer

Reengineering mit Sniffalyzer Reegieerig mit Siffalyzer Dr. Walter Bischofberger Wid River Ic. wbischofberger@acm.org http://www.widriver.com/siff 30.10.01 2001 Wid River Systems, Ic. 1 Das Siffgate Projekt Motivatio Schaffe eier Plattform

Mehr

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet.

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Cloud Computig Bildug, Schule, Orgaisatio sehr 3. Wie iformativ war die Verastaltug. Wie ützlich war die Verastaltug. Wie war die Verastaltug vorbereitet?. Wie ware die Nachmittags-Workshops? icht http://www.bfs.admi.ch/bfs/portal/de/idex/theme//0/key/blak/0.html

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a)

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a) Quatisierug eies skalare Feldes Das Ziel ist eigetlich das elektromagetische Feld zu quatisiere, aber wie ma scho a de MAXWELLsche Gleichuge sehe ka, ist es zu kompliziert, um damit zu begie. Außerdem

Mehr

Im Dickicht der Gesundheitsreform

Im Dickicht der Gesundheitsreform Nr. 79 November 2003 Argumete zu Marktwirtschaft ud Politik Bürgerversicherug ud Kopfpauschale Im Dickicht der Gesudheitsreform Verkürzte Begriffe verschleier die ihaltliche Uzuläglichkeit beider Vorschläge

Mehr

optionsbewertung kreditrisiko und Statistik portfolio-optimierung zinsmodelle versicherungsmathematik

optionsbewertung kreditrisiko und Statistik portfolio-optimierung zinsmodelle versicherungsmathematik 60 fiazmathematik optiosbewertug kreditrisiko ud Statistik portfolio-optimierug zismodelle versicherugsmathematik Abteilugsleiter Prof. Dr. Ralf Kor T. 0631/3 16 00-4658 ralf.kor@itwm.frauhofer.de 61 Die

Mehr

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Demad ad Supply Chai Maagemet Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Michael Jug ROI Maagemet Cosultig AG Müche Die vier Stufe der Logistik 1. Ihalt der Logistik ist die physische Abwicklug der raumzeitliche

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003 Credit Risk+ Itegratiossemiar zur BBL ud BWL Witersemester 2002/2003 Oksaa Obukhova lia Sirsikova Credit Risk+ 1 Ihalt. Eiführug i die Thematik B. Ökoomische Grudlage I. Ziele II. wedugsmöglichkeite 1.

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

DDR-RAM Double Data Rate-RAM

DDR-RAM Double Data Rate-RAM DDR- Double Data Rate- SD Beispiel: PC133 Chip-Ker ( ), -Buffer (im Speicherchip itegrierter Zwischespeicher) ud der extere Speicherbus arbeite mit gleicher Frequez vo 133 MHz. Nur bei aufsteigeder Flake

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme Nur wer die richtige Frage stellt, ka die itelligeteste Lösug fide. Idustrielle Computersysteme Die IoNet Computer GmbH wurde 1998 gegrüdet. Der Hersteller ud Etwickler vo idustrielle Computersysteme betreut

Mehr

Die 10 wichtigsten Gründe

Die 10 wichtigsten Gründe Die 10 wichtigste Grüde AutoCAD Architecture Das bessere AutoCAD für Architekte ud Plaer Mit AutoCAD vertraute Nutzer köe AutoCAD Architecture sofort beutze, um Dokumetatioe, Zeich uge ud Bauteilliste

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

HS Finanzbuchhaltung

HS Finanzbuchhaltung HS Fiazbuchhaltug Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Greze durchbreche. Ziele verwirkliche. So eifach halte Sie Kurs auf klare Fiaze. 2 HS Fiazbuchhaltug HS Fiazbuchhaltug:

Mehr

Herausforderungen für die

Herausforderungen für die Frauhofer-Verbüde IuK-Techologie, Verteidigugs- ud Sicherheitsforschug Strategie- ud Positiospapier Cyber-Sicherheit 2020: Herausforderuge für die IT-Sicherheitsforschug 2 Strategie- ud Positiospapier

Mehr

EU setzt auf grüne Ventilatoren

EU setzt auf grüne Ventilatoren ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore gettyimages/steve Che 9 ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore Vetilatore i GreeTech EC-Techologie übertreffe

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Kosten- und Leistungsverrechnung

Kosten- und Leistungsverrechnung Systems & Process Club Koste- ud Leistugsverrechug Bericht vom 10. November 2008 2 Systems & Process Club Trasparez ist Trumpf Zum zweite Systems & Process Club vo PricewaterhouseCoopers Schweiz trafe

Mehr

Die Geräteplattform. Funktionsumfang. Funktionsumfang. Schnittstellen

Die Geräteplattform. Funktionsumfang. Funktionsumfang. Schnittstellen Die Geräteplattform Die Geräteplattform I der Idustrie schreitet die Elektrifizierug rasat vora. Immer wichtiger wird hier die Asteuerug vo Hochleistugsverbraucher über uterschiedliche Schittstelle. Für

Mehr

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig! We Sie wisse, dass Dukelverarbeitug ichts mit Schwarzarbeit zu tu hat, da sid Sie bei us richtig! INVOICE-Auditor Iovative Softwarelösuge für Uterehme ud die Versicherugsidustrie Die itelligete Software

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Exzeete Soudquaität bei Headset- Fexibiität Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio: Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische

Mehr

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung Diagose vo Kompeteze i der berufliche Grudbildug Prof. Dr. Adreas rey Hochschule für Arbeitsmarktmaagemet i Maheim der uropäische Uio Übersicht BBG CH (2004) ud RLP-BBV (2006) Pädagogische Diagostik Defiitio

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Cotrollig-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Plazahleerfassug... 6 2.3 Kosterechug

Mehr

betrieblichen Altersvorsorge

betrieblichen Altersvorsorge Reforme i der Alterssicherug 13 1. Basisiformatioe zur eue betriebliche Altersvorsorge 1.1 Reforme i der Alterssicherug Nach de große Reforme i der Alterssicherug der Jahre 2000/2001 u. a. mit dem Altersvermögesgesetz,

Mehr

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit"

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit Iukuftmtwiukler. Wir maühe Zukuft. Mache Sie mit" Dirk Niebel wirtschaftliche Zusammearbeit Diestsitz Berli, 11055 Berli u d Etwicklu g Budesmiister Mitglied des Deutsche Budestages Herr Raier va Heukelum

Mehr

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E Komfortabel ud wirt schaftlich vorakomme. DIWA.E 1 DIWA-Getriebe Wirtschaftlichkeit ud Komfort durch überzeugede Techik. Heute köe ahezu alle Midi-, Stadt- oder Überladliiebusse mit Voith Automatgetriebe

Mehr

B>O?BFQBO&K 0CEGLCÁ1RMNI? +?PISQÁJGE *?AGÁ&MFLCP Î0601,/Á$3BOPFLKÁ

B>O?BFQBO&K 0CEGLCÁ1RMNI? +?PISQÁJGE *?AGÁ&MFLCP Î0601,/Á$3BOPFLKÁ "?R?5?PCFMSQGLEKGR#2* 2MMJQ.MQGRGMLGCPSLE $SLIRGMLQ@CPCGAFC PAFGRCIRSPIMLXCNRC B>O?BFQBO&K 0CEGLCÁ1RMNI? +?PISQÁJGE *?AGÁ&MFLCP >PBIÉÁÁ!BWBJ?BOÁ Î0601,/Á$3BOPFLKÁ &KE>IQPSBOWBF@EKFP 'LF?JRQTCPXCGAFLGQ

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische Seheiser Headsets ud IBM Sametime ab Versio

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden?

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Die Softwareetwicklug uterliegt i de letzte Jahre eiem starke Wadel

Mehr

Softwarequalität erfassen und vergleichen: Von der Messung bis zum abstrakten Qualitätsattribut

Softwarequalität erfassen und vergleichen: Von der Messung bis zum abstrakten Qualitätsattribut Softwarequalität erfasse ud vergleiche: Vo der Messug bis zum abstrakte Qualitätsattribut www.quamoco.de Softwarequalität erfasse ud vergleiche: Vo der Messug bis zum abstrakte Qualitätsattribut Qualität

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

8 Serverbasierte Zentrale

8 Serverbasierte Zentrale 8 Serverbasierte Zetrale Serverbasierte Zetrale 9 Serverbasierte Zetrale Eiführug l 10 Schwesterrufserver l FN 6120/00 11 19 -TFT-Farbmoitor l FN 6120/19 11 Laserdrucker l FN 6020/90 11 Echtzeituhr, USB

Mehr

Industrialisierung durch und durch

Industrialisierung durch und durch SOA: Idustrialisierug durch ud durch SOA: Idustrialisierug durch ud durch Die Idustrialisierug vo IT ud die Eiführug eier SOA wurde jahrelag völlig separat vo uterschiedliche Persoe eies Uterehmes behadelt.

Mehr

Rainer Mohr Manfred Schubert. Funkuhrtechnik und Funkuhrentwicklung

Rainer Mohr Manfred Schubert. Funkuhrtechnik und Funkuhrentwicklung Raier Mohr Mafred Schubert Fukuhrtechik ud Fukuhretwicklug 76 I Deutschlad ist die Physikalisch Techische Budesastalt (PTB) i Brauschweig für die Verbreitug der gesetzliche Zeit veratwortlich (Zeitgesetz).

Mehr

Mathematik. Vorlesung im Bachelor-Studiengang Business Administration (Modul BWL 1A) an der FH Düsseldorf im Wintersemester 2008/09

Mathematik. Vorlesung im Bachelor-Studiengang Business Administration (Modul BWL 1A) an der FH Düsseldorf im Wintersemester 2008/09 Mathematik Vorlesug im Bachelor-Studiegag Busiess Admiistratio (Modul BWL A) a der FH Düsseldorf im Witersemester 2008/09 Dozet: Dr. Christia Kölle Teil I Fiazmathematik, Lieare Algebra, Lieare Optimierug

Mehr

Die neue arzt-wirtschaft.de

Die neue arzt-wirtschaft.de 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de 2 Porträt ud techische Agabe 3 Preise/Werbeforme Webseite 4 Preise/Werbeforme Advertorial 5 Preise/Werbeforme Newsletter 6 Asprechparter 7 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de...

Mehr

Datenarchitekturen. Fortentwicklung der Architektur für BI und Data Warehouse. www.objektspektrum.de. Datenarchitekturen.

Datenarchitekturen. Fortentwicklung der Architektur für BI und Data Warehouse. www.objektspektrum.de. Datenarchitekturen. Soderdruck OBJEKTspektrum für Mai/Jui 2014 Nr. 3 4 1 9 4 1 6 4 1 0 9 9 0 0 0 3 9,90 Österreich 10,90 Schweiz sfr 18,20 IT-Maagemet ud Software-Egieerig G 6540F Datearchitekture www.objektspektrum.de Datearchitekture

Mehr