Die größte Bahnbaustelle Deutschlands Aus- und Neubaustrecke. Nürnberg Berlin. Auf dem Weg in ein neues Bahnzeitalter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die größte Bahnbaustelle Deutschlands Aus- und Neubaustrecke. Nürnberg Berlin. Auf dem Weg in ein neues Bahnzeitalter"

Transkript

1 Die größte Bahnbaustelle Deutschlands Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 Nürnberg Berlin Auf dem Weg in ein neues Bahnzeitalter Von der Europäischen Union kofinanziert Transeuropäisches Verkehrsnetz (TEN-V)

2

3 Das Ziel 2017: Bahn vor Baubeginn Bahn 2011 Bahn 2018 Auto Flugzeug* *Vergleich Innenstadt Innenstadt Fahrzeiten: Schnellzug Berlin-München ca. 4:00 ca. 7:10 ca. 6:00 Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt (VDE 8.1) durch den Thüringer Wald 2012 Berlin München in vier Stunden Bald können Hochgeschwindigkeitszüge auf der neuen Strecke fahren mit bis zu 300 km/h. Sie bringen Menschen zwischen Berlin und München in Rekordzeiten von City zu City. Der Zug wird zur echten Alternative zum Auto und Flugzeug werden die Arbeiten an der längsten Baustelle Deutschlands, am Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8), in großen Teilen abgeschlossen sein. Die zweigleisige Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Erfurt Leip zig/ Halle Berlin geht in Betrieb. Das Zehn Milliarden-Projekt wurde 1991 von der Bundesregierung beschlossen, um die Verkehrsanbindung zwischen Ost und West, zwischen Nord und Süd zu verbessern. Es ist gleichzeitig ein Lückenschluss im deutschen Schnellbahnnetz. Darüber hinaus werden auf der Trasse auch Güterzüge fahren. Die Strecke eröffnet viele Möglichkeiten, hochmoderne Verkehrskonzepte umzusetzen der Beginn einer neuen Ära des Bahnreisens. Die Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Erfurt (VDE 8.1) durch den Thüringer Wald verkürzt die Reisezeit zwischen den großen Städten im Süden und Osten gravierend um bis zu 1 Stunde 40 Minuten. Die Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2) erhöht das Tempo im Ost-West- Verkehr. Zum Beispiel wird die Fahrt zwischen Dresden und Frankfurt bis zu eine halbe Stunde kürzer. Zwischen Leipzig/Halle und Berlin hat sich schon seit 2006 mit der Inbetriebnahme der Ausbaustrecke (VDE 8.3) die Reisezeit halbiert auf rund eine Stunde.

4 Fahrzeiten: VDE 8 (Stand August 2015) heute zukünftig Ersparnis München ca. 6:00 h ca. 3:55 h * 2:05 h Leipzig ca. 1:15 h 2006 realisiert 1:10 h Berlin ab Dez 2017 Berlin seit 2006 Leipzig ca. 4:50 h ca. 3:15 h 1:35 h München ab Dez 2017 Leipzig ca. 1:15 h ca. 45 min 30 min Erfurt ab Dez 2015 Leipzig ca. 3:26 h ca. 3:06 h 20 min Frankfurt ab Dez 2015 Halle ca. 4:50 h ca. 2:45 h * 2:05 h München ab Dez 2017 Halle ca. 3:40 h ca. 2:45 h 55 min Frankfurt ab Dez 2015 Halle ca. 1:20 h ca. 35 min 45 min Erfurt ab Dez 2015 Erfurt ca. 3:00 h ca. 2:00 h 1:00 h Dresden ab Dez 2015 Erfurt ca. 2:40 h ca. 1:50 h 50 min Berlin ab Dez 2015 Erfurt ca. 4:30 h ca. 2:30 h 2:00 h München ab Dez 2017 Dresden ca. 6:20 h ca. 4:45 h 1:35 h München ab Dez 2017 Dresden ca. 5:15 h ca. 4:15 h 1:00 h Frankfurt ab Dez 2015 Nürnberg ca. 4:45 h ca. 2:50 h * 1:55 h Berlin ab Dez 2017 Nürnberg ca. 3:10 h ca. 1:20 h 1:50 h Erfurt ab Dez 2017 * Sprinterzüge Der modernisierte Hauptbahnhof Erfurt 2008; Bild rechts: Visualisierung neuer Bahnsteige im Hauptbahnhof Leipzig

5 Gut verknotet: Das zukünftige Liniennetz 2 Stunden-Takt-Linie Richtung Norddeich Köln Richtung Hamburg Magdeburg Berlin Knoten Halle Knoten Erfurt Knoten Leipzig Dresden Frankfurt/Main Richtung Stuttgart Nürnberg Richtung München Die Region ans schnelle Netz anknüpfen Die neue Strecke ermöglicht schnelle Fahrzeiten und gute Verbindungen zwischen den Städten. Und viel mehr. Die Knoten Erfurt, Halle und Leipzig werden zu zentralen Übergangspunkten in die Region. Ein Beispiel-Szenario für Erfurt: Die Schnellzüge fahren stündlich in einem Zeitfenster von etwa 10 Minuten ein. Die Reisenden können zwischen den Schnelllinien umsteigen beispielsweise vom Schnellzug Dresden Frankfurt in den Zug Berlin München. Oder sie können in die Region weiterreisen. Denn wenige Minuten nach Ausfahrt der Express-Züge starten die Bahnen in die Umgebung. Die optimalen Umsteigeketten zwischen Schnell- und Regionalverkehr bringen eine neue Qualität des Reisens. Die Knoten werden runderneuert. Alte Gleisanlagen in Erfurt, Halle und Leipzig, die zum Teil seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Betrieb sind, werden komplett auf Vordermann gebracht: damit die Züge schnell die Bahnhöfe erreichen, die Fahrzeitgewinne von der Strecke mitnehmen und an den Regionalverkehr weitergeben können. In Bahnhöfe, Bahnsteige, Gleise und Technik werden in den drei Knoten insgesamt rund eine Milliarde Euro investiert: für die modernste Bahninfrastruktur, die es je gab, für eine neue Mobilität im Fern- und Regionalverkehr. Neubauten am Knoten Erfurt Bauabschnittslänge 7 km Gleise 75 km Weichen 110 Brücken 8 Elektronische Stellwerke (ESTW) 1 Bahnhof 1 Bahnsteige 12 Ein- und Ausfahrtgeschwindigkeit km/h Inbetriebnahme Einbindung VDE Inbetriebnahme Einbindung VDE Neubauten am Knoten Halle Bauabschnittslänge 9 km Gleise 50 km Weichen 200 Brücken (inklusive Sanierung) 9 Elektronische Stellwerke (ESTW) 2 Bahnsteige 12 ZBA (Zugbildungsanlage für Güterzüge) 1 Ein- und Ausfahrtgeschwindigkeit km/h Inbetriebnahme ZBA 2017 Inbetriebnahme Einbindung VDE Neubauten am Knoten Leipzig Bauabschnittslänge 12 km Gleise 22 km Weichen 65 Brücken 2 Elektronische Stellwerke (ESTW) 2 Bahnsteige 6 Ein- und Ausfahrtgeschwindigkeit km/h Inbetriebnahme Einbindung VDE

6

7 Wenn möglich gemeinsam, wenn nötig getrennt: Güter- und Personenzüge auf vereinter Trasse mit zweckvollen Abzweigen Bahnknoten Gröbers: Bestehende und Neubaustrecke werden verknüpft, Personen- und Güterverkehr werden getrennt 2013, Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2) Hochgeschwindigkeitszüge und langsamere Güterzüge auf einer Strecke, geht das gut? Personenzüge haben andere Anforderungen an eine Bahntrasse als Güterzüge. Für die schnellen Züge sollten möglichst wenige Kurven die Geschwindigkeit bremsen. Werden dagegen große Lasten transportiert, sollte die Steigung möglichst gering sein. Das ist beim Bau der neuen Strecke bedacht worden. Und wenn ein langsamer Güterzug einem schnellen Expresszug im Weg ist? Dann überholt er ihn! Alle 20 Kilometer gibt es einen Überholbahnhof. Dort kann ein Zug auf das Wartegleis fahren und den schnelleren vorbei lassen. Wenn es eng ist, wie rund um Nürnberg, oder zweckvoll ist, wie rund um Leipzig, biegt der Güterverkehr ab. Vom Abzweig Gröbers rollen die Transporte direkt zum Containerbahnhof Leipzig, zum Güterverkehrszentrum, zum Luftfrachtumschlagbahnhof.

8 Bahn ohne Grenzen: Lückenschluss im Europäischen Schnellbahnnetz Einzelne Projekte wurden kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung Operationelles Programm Verkehr EFRE Bund Europäische Union Investition in Ihre Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Die neue Schnellbahntrasse hat auch eine europäische Dimension: Die Strecke zwischen Nürnberg und Berlin ist ein wichtiger Abschnitt im Transeuropäischen Schnellbahnnetz (TEN). Das Projekt 1 führt von Sizilien nach Skandinavien von Palermo über Berlin nach Stockholm. Mit dem Lückenschluss Nürnberg Berlin wird es künftig möglich sein, ohne Lokwechsel, Zughalt oder den Wechsel des Zugleitsystems über die Ländergrenzen von Süd- nach Nordeuropa zu reisen. Durchgehend und sicher, das sind die wichtigsten Prämissen für den europäischen Zugverkehr von morgen. Interoperabilität heißt das Fachwort. Sie fängt bei der Höhe der Bahnsteigkanten an und hört beim Zugleitsystem auf. Auf der Strecke Nürnberg Berlin sind alle geforderten europäischen Standards verwirklicht worden bis hin zur behindertengerechten Ausstattung der Bahnsteige. Damit kommt die Bahn ohne Grenzen einen wichtigen Schritt voran. Von der Europäischen Union kofinanziert Transeuropäisches Verkehrsnetz (TEN-V) Ausbaustrecke Leipzig/Halle Berlin VDE 8.3 Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle VDE 8.2 Frankfurt am Main Hannover Magdeburg Halle (Saale) Erfurt Lutherstadt Wittenberg Gröbers Flughafen Bitterfeld Leipzig Dresden Berlin Hamburg Rostock Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt VDE 8.1 Coburg Ebensfeld Bamberg Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld VDE 8.1 Erlangen Nürnberg München Verona Verkehrsprojekte Deutsche Einheit (VDE) Transeuropäische Netze (TEN) der Europäischen Union, Eisenbahnprojekte VDE 8 Neubaustrecke VDE 8 Ausbaustrecke Ost-West-Verbindung Nord-Süd-Verbindung

9 Engpässe auflösen: Visualisierung: Güterverkehrstunnel unterquert die Pegnitz in Nürnberg Neue Trassen für den Güterverkehr Das Nadelöhr Nürnberg wird vom Güterverkehr entlastet. Es wird eine 13 Kilometer lange Güterzug trasse gebaut Kernstück ist ein rund sieben Kilometer langer Tunnel unter Nürnberg und Fürth. Das ist aus zwei Gründen gut und wichtig: In der Frankenmetropole ist einer der größten Güterbahnhöfe Deutschlands. Außerdem ist die jetzt genutzte Strecke zwischen Nürnberg und Fürth eine der meistbefahrenen in Deutschland. Mit der Güterzugtrasse wird ein echter Engpass beseitigt. Eine Funktion, die auch die gesamte neue Nord-Süd- Achse ausüben soll. Sie kann den Güterverkehr von stark befahrenen Korridoren im Westen aufnehmen. Ein Gebot der Stunde: Das Bundesverkehrsministerium prognostiziert, dass im Jahr 2025 rund 60 Prozent mehr Waren auf der Schiene transportiert werden als heute.

10 Zahlen und Fakten Streckenlänge 83 km Geschwindigkeit Fernverkehr bis 230/160 km/h Geschwindigkeit S-Bahn-Verkehr bis 160/140 km/h Aus- und Neubau S-Bahn-Stationen 19 Tunnel 2 (Gesamtlänge 7,5 km) Brücken 2 (Gesamtlänge 400 m) Elektronische Stellwerke (ESTW) 3 Inbetriebnahme ab 2012

11 Neue Gleise für Güter-, Schnellund S-Bahn: Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld VDE 8.1 Die Strecke wird etappenweise auf der gesamten Länge vierspurig ausgebaut, für Geschwindigkeiten bis 230 km/h. Zwischen Nürnberg und Forchheim bis Bamberg entstehen eine S-Bahn-Verbindung mit neuen Stationen und eine Güterzugtrasse. Eine große Herausforderung an die Ingenieure: Der Bau auf dieser Strecke findet weitgehend unter rollendem Rad statt, das heißt während der Bauarbeiten läuft der Verkehr weiter. Die um zwei Gleise erweiterte Siebenbogenbrücke in Fürth 2010 Viergleisige Strecke zwischen Nürnberg und Fürth

12 Zahlen und Fakten Streckenlänge 107 km Geschwindigkeit bis 300 km/h Oberbauart Feste Fahrbahn Tunnel 22 (Gesamtlänge 41 km) Talbrücken 29 (Gesamtlänge 12 km) Elektronische Stellwerke (ESTW) 2 Inbetriebnahme 2017

13 Quer durch den Thüringer Wald: Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt VDE 8.1 Durch die neue Trasse wird erstmals eine direkte Verbindung zwischen Nürnberg und Erfurt geschaffen zweigleisig, elektrifiziert. Fahrzeit: rund eine Stunde. Die Strecke verläuft überwiegend auf Brücken oder in Tunneln 63 von 107 Kilometer. 22 Tunnelbauten mit insgesamt 41 Kilometer Länge und 29 Brücken mit zwölf Kilometer Länge lösen sich ab auf der Strecke durch den Thüringer Wald sowie durch Oberfranken. Die Trasse, durchgehend mit 300 km/h befahrbar, steigt aus dem Maintal an und erreicht ihren Scheitelpunkt bei Goldisthal auf 603 Meter Höhe, in der Nähe des Rennsteigs. Dahinter fällt sie in Richtung Ilmtal ab und erreicht im weiteren Verlauf den Knoten Erfurt. Die Neubaustrecke wird im Jahr 2017 in Betrieb gehen. Innenausbau Tunnel Bleßberg 2012; Bild rechts: Talbrücke Weissenbrunn am Forst 2011

14

15 Sprintstrecke in Mitteldeutschland: Zahlen und Fakten Streckenlänge 123 km Geschwindigkeit bis 300 km/h Oberbauart Feste Fahrbahn Tunnel 3 (Gesamtlänge 15,4 km) Brücken 6 (Gesamtlänge 14,4 km) Bahnstromleitung 84 km Elektronische Stellwerke (ESTW) 3 Inbetriebnahme 2015 (23 km Gröbers Leipzig im Juni 2003) Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle VDE 8.2 In einer guten halben Stunde von Erfurt nach Leipzig oder Halle das ist im Jahr 2015 möglich. Die zweigleisige, für Tempo 300 ausgebaute, 123 Kilometer lange Neubaustrecke führt zunächst durchs Thüringer Becken. Danach durchquert sie den Finne-Höhenzug in drei Tunneln mit einer Länge von 15,4 Kilometer. Hinter der Querfurter Platte teilt sich die Trasse in Richtung Halle und Leipzig. Der Abzweig Richtung Halle liegt einmalig in der Ausführung auf der Elster-Saale-Talbrücke. Dieses Bauwerk wird mit Inbetriebnahme die längste Eisenbahnbrücke Deutschlands sein, mit einer Länge von 8,6 Kilometer. Fünf weitere Brücken, alle nach den modernsten ingenieurtechnischen Standards errichtet, komplettieren die Strecke. Unstruttalbrücke vor dem letzten Taktverschub 2012, Schildvortriebsmaschine nach dem Auffahren einer Röhre des Finnetunnels 2009

16 Komfortstrecke findet Anschluss: Ausbaustrecke Leipzig/Halle Berlin VDE 8.3 Zahlen und Fakten Streckenlänge 187 km Geschwindigkeit bis 200 km/h Oberbauart Feste Fahrbahn/Schotterbauweise Brücken 2 (Gesamtlänge 885 m) Elektronische Stellwerke (ESTW) 4 Inbetriebnahme der Strecke 2006 Schnelle Züge in einem festen Takt: Das ist das Erfolgsrezept für die Teilstrecke, die schon seit 2006 in Betrieb ist. Die Verbindung, für Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h ausgelegt, hat die Schiene gegenüber der Straße konkurrenzfähig gemacht. Die Fahr - zeiten zwischen Berlin und Halle/Leipzig haben sich verkürzt auf gut eine Stunde. 51 Bahnübergänge wurden durch Eisenbahnoder Straßenbrücken ersetzt. Das verbessert den Verkehrsfluss und erhöht die Sicherheit für Bahnreisende und andere Verkehrsteilnehmer. Mit dem Anschluss an die weiteren Aus- und Neubau strecken, kann die etablierte Route ihr ganzes Potential entfalten.

17 Elbebrücke in Wittenberg 2010 Bild Mitte: Hauptbahnhof Berlin 2006

18 Standards neu gesetzt: Innovation auf ganzer Strecke Neuartige Brückenkonstruktionen, ein modernes Sicherheitskonzept in den Tunneln, ein Zugleitsystem ohne Signale an der Strecke, behindertengerechter Ausbau der Bahnsteige, Lärmschutzmaßnahmen für Anwohner und Ausgleich für Eingriffe in die Natur: Bei dem Gesamtprojekt sind neue Maßstäbe gesetzt worden. Bogenbrücken im Thüringer Wald mit Rekordspannweiten zur Schonung des Talgrundes, Talbrücke Froschgrundsee 2009, Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt (VDE 8.1) In die Landschaft gepflanzt: Brückenbau aus einem Guss Der Deutsche Brückenpreis 2012 und 2014 ging an Bauwerke auf der Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle: die Scherkondetalbrücke und die Gänsebachtalbrücke. Gelobt wurde jeweils die ästhetisch überzeugende Konstruktion, ermöglicht durch die so genannte integrale Bauweise. Die Fahrbahndecke einer Eisenbahn brücke, der Überbau, war bisher durch bewegliche Lager mit den Pfeilern verbunden. Nun haben die Ingenieure auf die wartungs in ten siven und verschleißanfälligen Lager und Fugen verzichtet erstmals beim Eisenbahnbrückenbau in Deutsch land. Die Brücken wirken wie aus einem Guss. Sie erscheinen schlanker, passen sich besser in die Landschaft ein, sind auf Dauer wartungsarm und damit im Unterhalt kostengünstiger als konventionelle Brücken. Insgesamt sind sechs integrale und semiintegrale Brücken auf den Neubaustrecken entstanden. Gänsebachtalbrücke 2014 während einer Belastungstestfahrt, Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2)

19 Mit Straßenfahrzeugen befahrbarer Tunnel, Osterbergtunnel 2014, Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2) Vom Haupttunnel abzweigender Rettungsstollen, Tunnel Baumleite 2010, Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt (VDE 8.1) Sicherheit und Schallschutz: Tunnelbau mit durchdachtem Konzept Eine Röhre für eine Fahrtrichtung: das ist das Bauprinzip für die Tunnel auf der Neubaustrecke zwischen Erfurt und Leipzig/Halle. Alle 500 Meter gibt es einen Rettungsgang, eine Querverbindung. Im Ernstfall können Rettungsfahrzeuge direkt in die Tunnelröhren fahren. Das ist das fortschrittlichste Sicherheitskonzept, das es im deutschen Tunnelbau gibt. Auch bei den Tunneln im Thüringer Wald, die nach bewährter Bauweise mit einer zweigleisigen Röhre gebaut wurden, wird Sicherheit groß geschrieben. Sie erhalten Notausgänge, die über Rettungsstollen und Rettungsschächte erreichbar sind. Feuerhemmende und rauchdichte Schleusen trennen den Fahrtunnel von den Rettungswegen. An den Ausgängen befinden sich Rettungsplätze mit Hubschrauberlandemöglichkeiten. Da die Röhren mit 300 km/h befahren werden können, haben sich die Ingenieure an fünf Tunnelportalen etwas besonderes einfallen lassen und modernsten Schallschutz verwirklicht. Wenn Züge mit hoher Geschwindigkeit durch einen Tunnel fahren, schieben sie Luftmassen vor sich her, die sich immer mehr aufstauen und im ungünstigsten Fall mit einem Knall am Tunnelausgang entladen. Die so genannten Haubenbauwerke an den Portalen bewirken, dass sich die Druckwellen ohne Knall verwirbeln und ausbreiten können. Haubenbauwerke als Schallschutzmaßnahme und Löschwasseranlage, Bibratunnel 2012/2014

20 Prinzip Dominosteine: Platte für Platte zur Festen Fahrbahn Auf den Neubaustrecken liegen die Schienen auf Betonplatten nicht mehr auf Schotter. Das Prinzip nennt sich Feste Fahrbahn und hat viele Vorteile. Die Schienen können auf den Platten millimetergenau verlegt werden. Die Feste Fahrbahn ist wartungsarm, sie bietet über Jahrzehnte einen sehr guten Fahrkomfort, was für den Hochgeschwindigkeitsverkehr ein wesentliches Qualitätsmerkmal ist. Wie entsteht nun aus den einzelnen Platten eine Eisenbahnlinie? Ganz einfach: Die Gleistrageplatten werden wie Dominosteine hintereinander verlegt auch auf Brücken und in Tunneln. Der Gleisbau geht so sehr viel schneller voran als bei der konventionellen Schotter-Bauweise. Die einzelnen Platten wiegen jeweils rund fünf Tonnen und werden in einem Thüringer Betonwerk maßgenau hergestellt insgesamt Stück. Serienfertigung im Betonwerk: Gleistragplatten für die Feste Fahrbahn 2013 Verlegung der Festen Fahrbahn zwischen Ilmenau und Erfurt 2012, Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt (VDE 8.1)

21 Streckensignale ade: High-Tech-Steuerung der Zukunft Modernste Standards im technischen Bereich: An der Neubaustrecke wird es keine Signale mehr geben. Mit dem European Train Control System, kurz ETCS, und dem Funksystem GSM-R können Züge ohne Streckensignale sicher geleitet werden. Die wichtigen Daten werden über Funk zwischen Zug, Betriebszentrale und Transpondern im Gleis übermittelt. Die neue Zugleittechnik ist für alle Neubaustrecken in Europa vorgeschrieben. ETCS soll einmal komplett die rund 20 noch geltenden Sicherungssysteme ablösen, die zur Zeit noch einen grenzüberschreitenden innereuropäischen Verkehr behindern. Die Aus- und Neubaustrecke wird komplett über Elektronische Stellwerke (ESTW) gesteuert. Insgesamt 17 so genannte ESTW-Unterzentralen (zwölf an der Strecke, fünf in den Knoten Erfurt, Leipzig und Halle) sind direkt mit den Betriebszentralen in Leipzig und München verbunden, von wo die Fahrdienstleiter per Computer die Fahrstrecken legen. Elektronische Stellwerkstechnik (ESTW), Betriebszentrale in Leipzig 2013 Lärmschutzwände an der Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld (VDE 8.1) Visualisierung Mehr Bahn, weniger Lärm: Soviel Schallschutz wie nötig Wie groß ist der Lärmpegel, der durch den Bahnverkehr entsteht? Das haben Spezialisten für jede Wohnung an der Ausbaustrecke zwischen Hallstadt und Ebensfeld exakt ermittelt. Mit der Erweiterung der Bahnlinie kommt auch der Schallschutz. Wände und Wälle sorgen als aktive Schallschutzmaßnahmen dafür, dass sich die Lärmbelastung der Anwohner verringert. Werden die gesetzlichen Grenzwerte trotzdem noch überschritten, kommen zusätzlich passive Schallschutzmaßnahmen zum Einsatz. Dann werden zum Beispiel Schallschutzfenster eingebaut. Insgesamt entstehen in dem 22 Kilometer langen Streckenabschnitt Schallschutzwände und -wälle auf zehn Kilometer Länge. So wie zwischen Hallstadt und Ebensfeld sind die Auswirkungen von Schall und Erschütterungen für die gesamte Strecke untersucht worden. Grundlage sind gesetzliche Bestimmungen, die für Bahnanlagen gelten vor allem das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und die daraus abgeleitete Verkehrslärmschutz-Verordnung. Selbstverständlich erhalten auch die Neubaustrecken modernen Schallschutz. Beispiel Unstruttalbrücke in Karsdorf: eine Schallschutzwand in ihrer gesamten Brückenlänge schützt die Einwohner der Gemeinde.

22 Archäologen im Dauereinsatz: Sensations-Funde entlang der Strecke Schon etwa Jahre vor Christus gab es Handelswege im Gebiet zwischen Halle und Erfurt. Archäologen haben im Vorfeld des Eisenbahnbaus auf der Querfurter Platte Reste eines Weges aus der Bronzezeit und Funde aus Jahren Menschheitsgeschichte freigelegt. Die wertvollsten der rund Fundstücke werden nun im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle präsentiert. Am nördlichen Ausgang des Tunnels Eierberge, südlich von Coburg, hat ein Archäologen-Team die Reste einer Siedlung aus der Epoche der Bandkeramik entdeckt. Vor rund Jahren war dies die Zeit, in der die Menschen sesshaft wurden. Der Fund der Siedlung und der rund Einzelstücke war eine wissenschaftliche Überraschung die Archäologen hatten in dem Gebiet nur wenige Häuser vermutet. Fossilienfunde aus dem Erdzeitalter des Jura ( Millionen Jahre alt), die im Tunnel Eierberge ans Tageslicht kamen, wurden wissenschaftlich untersucht. Archäologische Sicherungsgrabungen in Sachsen-Anhalt 2008 In der Nähe des Rennsteigs in Thüringen stießen die Tunnelarbeiter beim Bau des Tunnels Bleßberg auf eine einzigartige, bisher unentdeckte Karsthöhle. Der Tunnel wurde für den künftigen Eisenbahnbetrieb gesichert, die Höhle verschlossen und ihre Schönheit bewahrt. Beim Vortrieb entdeckte Tropfsteinhöhle unter dem Tunnel Bleßberg Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt, 2008

23 Zwischen Gröbers und Leipzig Hauptbahnhof fahren die Züge seit 2003 auf der Neubaustrecke Neue Gleise auf alten Wegen: Handelsstraßen, Eisenbahnlinien und europäische Meilensteine Auf der Route, auf der die neue Eisenbahntrasse entsteht, gab es schon früher bedeutende Handels- und Verkehrswege. Die Via Imperii führte von den italienischen und süddeutschen Märkten in Süd-Nord-Richtung bis zu den Handelsplätzen der Hanse an Ost- und Nordsee. Sie verband Städte wie Nürnberg, Leipzig und Berlin (Cölln). Die Via Regia ermöglichte den Warenaustausch von West nach Ost und führte über Erfurt und Leipzig, wo sie die Via Imperii kreuzte. Im den vergangenen zwei Jahrhunderten entstand auf der Basis der alten Handelswege das deutsche Eisenbahnnetz. Der Ausbau der Infrastruktur und die damit verbundene industrielle Revolution waren es wiederum, die den angeschlossenen Städten und Regionen in Franken, Thüringen, Preußen und Sachsen zu wirtschaftlichem Aufschwung verhalfen. Die Bahnverbindung Nürnberg Fürth war 1835 die Wiege der Deutschen Eisenbahn. Zwischen Dresden und Leipzig wurde 1839 die erste Fernbahnstrecke Deutschlands eröffnet. Im Jahr 1847 ging die Strecke Erfurt Halle in Betrieb. Durch den Thüringer Wald ist 1884 mit der Steilstrecke über Suhl eine direkte Verbindung zwischen Erfurt und Würzburg geschaffen worden. Ein Jahr später wurde die Frankenwaldbahn zwischen Probstzella und Lichtenfels eröffnet. Auf dieser Strecke schlängelt sich noch immer bis zur Inbetriebnahme der Neubaustrecke der Intercity-Verkehr durch den Thüringer Wald, teilweise mit weniger als 50 Kilometer pro Stunde. Die schnelle Verbindung zwischen Nürnberg und Berlin auf der neuen Trasse eröffnet somit große Chancen für die Zukunft für Menschen und Märkte im Zeichen der europäischen Integration.

24 Seeadler und Biber sind zurück: Einklang zwischen Bahnbau und Umwelt Bauen so schonend wie möglich bereits durch die Wahl des be st möglichen Trassenverlaufs konnten viele Eingriffe in die Natur vermieden werden. Doch auch bei den Bauarbeiten selbst: Die Saale-Elster-Brücke ist zum Teil in Vorkopfbauweise errichtet worden. Die Pfeiler wurden aus der Luft, von einem schwebenden Gerüst aus, in die Erde gesetzt. Außerdem ruhten für mehrere Monate die Arbeiten, um in der Aue seltene Vögel nicht beim Brüten zu stören. Maßnahmen, die den Eingriff in das Ökosystem mindern. Durch den Bau einer Bahntrasse sind Eingriffe in Natur und Landschaft zwar unvermeidlich, sie können aber gemindert oder ausgeglichen werden. Wenn Verluste an Lebensräumen für Tiere und Pflanzen nicht vor Ort zu kompensieren sind, werden sie an anderer Stelle gleichwertig ersetzt: Viele Gewässer wurden renaturiert, tausende Bäume und Sträucher sind angepflanzt worden, Schafe pflegen Orchideen-Wiesen im Unstruttal, Wildpferde beweiden wertvollen Margerrasen bei Erlangen, um die Artenvielfalt zu erhalten. Pflege von Orchideenwiesen an der Unstruttalbrücke Nistkästen für Wanderfalken an der Ilmtalbrücke Langewiesen Alle Maßnahmen zur Minderung und zum Ausgleich gehören zur Landschaftspflegerische Begleitplanung des Projekts. Sie umfasst eine Gesamtfläche von rund Hektar. Die Landschaftspfleger haben dabei verschiedene Schutzgüter zu beachten: den Menschen, einschließlich seines Arbeits- und Wohnumfelds die Natur: Tiere und die biologische Vielfalt, Pflanzen, Boden, Wasser, Klima, Luft Landschaft und Erholungsraum die Kultur- und sonstige Sachgüter Auch die Wechselwirkungen zwischen den Schutzgütern sind zu beachten. Ein anspruchsvoller Abwägungsprozess, den Fachleute vom Bundesamt für Naturschutz, von den Naturschutzbehörden der Länder und den unteren Umweltbehörden aus der Region vorgenommen haben. Viele Maßnahmen, zum Beispiel die Erweiterungen von Biotopen, haben schon vor dem Bau begonnen. So hatte die Natur Zeit, Rückzugsmöglichkeiten zu finden. Schon jetzt zeigt sich an vielen Stellen, dass die Maßnahmen greifen. So sind Seeadler und Biber in die zum Teil renaturierte Elster-Saale-Aue vorgedrungen.

25 Aus- und Neubaustrecke VDE 8 Zahlen und Fakten 4 Stunden Fahrzeit zwischen München und Berlin, minus zwei Stunden 27 Tunnelbauwerke 37 Talbrücken 230 Kilometer Neubaustrecke 10 Milliarden Investitionskosten VDE 8 3 Monate jährlich planmäßiger Baustopp in der Saale-Elster-Aue wegen Vogelbrut Meter Länge: längster Tunnel, Bleßbergtunnel Meter: längste Eisenbahnbrücke in D, Saale- Elster-Talbrücke 270 Kilometer Ausbaustrecke (inklusive Knoten) 2017 Inbetriebnahme der Gesamtverbindung km/h Pläne und Dokumente Meter Gesamtlänge der Tunnel 3 Brückenbaupreise Jahr alt: Handelsweg an der Strecke (ausgegraben) 300 Spitzengeschwindigkeit Mitarbeiter beim Bau der Trasse /gleiche Zahl in den Zulieferbetrieben 12,6 Millionen Kubikmeter Ausbruch in den Tunneln Betonplatten Feste Fahrbahn 134 Kilometer neue Bahnstromtrasse 800 Verträge 300 Planrechtsverfahren Besucher in den Informationsstätten Hektar Ausgleichs fläche für Umweltmaßnahmen Tonnen Beton an der Trasse verbaut 20 Höhenmeter auf Meter Länge steilste Steigung der Strecke ESTW 17 Elektronische Stellwerke gehen an der Strecke in Betrieb 1991 Im April beschließt die Bundesregierung 17 Verkehrsprojekte Deutsche Einheit (VDE), darunter das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8), die Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin Linienbestimmung, Durchführung der Planfeststellungsverfahren und Erlass der Planfeststellungsbeschlüsse 1996 Beginn erster Baumaßnahmen 1997 Abschluss der Finanzierungsvereinbarung für die Neubaustrecke (NBS) Ebensfeld Erfurt (VDE 8.1) und der Finanzierungsvereinbarung für den Teilabschnitt Gröbers Leipzig (VDE 8.2) 2003 Inbetriebnahme des 23 Kilometer langen Abschnitts Gröbers Bahnhof Flughafen Leipzig/Halle Haltepunkt Leipzig Messe (VDE 8.2) 2006 Die Strecke Leipzig/Halle Berlin (VDE 8.3) geht in Betrieb 2008 Inbetriebnahme Hauptbahnhof Erfurt nach dem Umbau 2012 Alle Tunnel der Neubaustrecken zwischen Nürnberg und Berlin sind durchgeschlagen 2015 Inbetriebnahme Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE8.2) 2017 Inbetriebnahme Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Erfurt (VDE 8.1) und des Gesamtprojekts Nürnberg Berlin (VDE 8) Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2012

26 Fragen und Antworten Öffentlich vom Anfang bis zum Ende Was bedeutet VDE 8?? VDE ist die Abkürzung für Verkehrsprojekt Deutsche Einheit hat die Bundesregierung 17 Projekte beschlossen, um die Verkehrsverbindungen zwischen Ost und West auf Schiene, Straße und Wasserwegen zu verbessern. Die Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin ist das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8, kurz VDE 8. Scherkondetalbrücke Warum ist die Strecke nicht schneller fertig geworden? Das Projekt wird abschnittsweise realisiert. Im Jahr 2003 ist der erste Teil der Neubaustrecke in Betrieb gegangen. Von Gröbers im Saalkreis über den Bahnhof Flughafen Leipzig/Halle bis zum Haltepunkt Leipzig Messe sind 23 Kilometer Strecke für den Verkehr freigegeben worden. Im Jahr 2006 erhielt das Projekt einen weiteren Schub mit der Fertigstellung der Ausbaustrecke Leipzig/Halle Berlin (VDE 8.3). Mit gesicherter Finanzierung wurden die Termine 2015 (Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle VDE 8.2) und 2017 (Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Erfurt VDE 8.1) für die abschließenden Inbetriebnahmen festgelegt. Messzug auf der Strecke Welche Schnellzüge fahren auf der neuen Trasse? Grundsätzlich können alle Eisenbahnverkehrsunternehmen auch ausländische die Strecken der Deutschen Bahn benutzen. Es gibt mehr als 370 Bahnunternehmen in Deutschland. Nur wenige fahren allerdings im Fernverkehr. Sicherlich wird die Deutsche Bahn mit ihren hochmodernen ICE- Triebwagen auf der Strecke fahren. Welche Bahngesellschaften mit welchen Fahrzeugen darüber hinaus unterwegs sein werden, ist jetzt noch unklar. Tunnel Kulch Hätte ein Ausbau der alten Strecken nicht ausgereicht? Das Ziel, die Fahrzeiten auf einer Hochgeschwindigkeitsstrecke erheblich zu verkürzen, war mit dem Ausbau der vorhandenen Strecken nicht zu erreichen. Außerdem wird die neue Trasse auch für den Güterverkehr nutzbar sein. Die Steigungen, das Gefälle und die Kurvenradien auf den bestehenden Strecken hätten keinen modernen Schienengüterverkehr ermöglicht. Bei der Auswahl der Trassenvarianten mussten außerdem viele weitere Belange auch die der Umwelt berücksichtigt werden. Saale-Elster-Talbrücke: Das längste Brückenbauwerk Deutschlands. Profitieren nur die an der Strecke liegenden großen Städte von der neuen Linie? Zeitgleich zum Projekt Nürnberg Berlin werden alle Anschluss- und Verbindungsstrecken für schnelleren Verkehr fit gemacht. Durch optimale Verknüpfungen in den Bahnknoten Nürnberg, Erfurt, Leipzig und Halle werden die Fahrzeitgewinne auch in die Region, zum Beispiel nach Jena und Weimar, übertragen. Auf europäischer Ebene ist die Strecke Teil des Transeuropäischen Schnellbahnnetzes (TEN). Mit ihr ist ein großer Abschnitt der Verbindung Skandinavien Mittelmeer verwirklicht (Anschlussprojekt ist die Brennerquerung). Für den schnellen Personen- und den Güterverkehr eröffnet die Linie ein neues Zeitalter im deutschen und europäischen Bahnverkehr. Gleisbau

27 Anwohner und Besucher willkommen Informationszentrum in Kalzendorf Informationspunkt im Hauptbahnhof Leipzig Informationspunkt im Hauptbahnhof Halle (Saale) Vorplanung, Variantenfindung, Planfeststellung, Bau: In jeder Phase des Projekts sprechen Vertreter der Bahn mit den Menschen an der Strecke. Auf Bürgerversammlungen werden Details der einzelnen Bauabschnitte vorgestellt und offen diskutiert. Dies wird bis zur Fertigstellung der Aus- und Neubaustrecke so bleiben. In Informationspunkten direkt an der Strecke finden sie unter anderem: Grafiken, Filme, Informationstafeln, multimediale Vorträge, Gesteinsproben, Modelle und archäologische Funde. Im Internet wird komplex zu allen Teilen des Gesamtprojekts Nürnberg Berlin (VDE 8) informiert, es gibt Animationen, Videos, Downloads, es wird live über Webcams oder mit animierten Grafiken an mehreren Baustellen über den Baufortschritt in allen Bauphasen informiert: DB Infopunkte an der Strecke VDE 8: Erlangen: Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld (VDE 8.1) Öffnungszeiten: Mi So, 12 bis 19 Uhr Güterbahnhofstraße 2 (gegenüber den Arcaden) Erlangen /Telefon: Breitengüßbach: Einbindung der Ausbau- in die Neubau - strecke Nürnberg Erfurt (VDE 8.1) Öffnungszeiten: Do, Fr, Sa 12 bis 19 Uhr Breitengüßbach /Telefon: Goldisthal: Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt (VDE 8.1) Öffnungszeiten: Mi So 12 bis 19 Uhr Goldberg 1, Goldisthal /Telefon: mit Aussichtsplattformen und Wanderwegen Infotafeln: an öffentlich zugänglichen Bauwerken der Strecke Kalzendorf: Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2) Öffnungszeiten: Mi So 12 bis 19 Uhr Hausplanweg 5, Kalzendorf/Steigra Telefon: /81 Leipzig: Knoten Leipzig Öffnungszeiten: Mi So 12 bis 19 Uhr Museumsgleis 24, Willy-Brandt-Platz 5, Leipzig Telefon: Haale (Saale): Knoten Halle Öffnungszeiten: Mi So 12 bis 19 Uhr Hauptbahnhof Halle, Ausgang Ernst-Kamieth-Straße 6, Halle Telefon: Archäologische Funde: Dauerausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte in Sachsen-Anhalt, Richard-Wagner-Straße 9, Halle/Saale Öffnungszeiten: Di Fr 9 17 Uhr; Sa, So und Feiertage: Uhr

28 Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2) erste Testfahrten 2014 Titel: Unstruttalbrücke und Südportal Osterbergtunnel 2013, Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle (VDE 8.2) Impressum Herausgeber DB ProjektBau GmbH Regionalbereich Südost Großprojekt VDE 8 Großer Brockhaus Leipzig Tel.: Foto: Frank Kniestedt, DB AG Seite 16/17 DB AG/Jazbec Seite 19 unten links Gerd Pie Seite 20 oben Peter Härtel Seite 26 oben Ludolf Krontal Visualisierung: Seite 9 vectorvision Änderungen vorbehalten. Einzelangaben ohne Gewähr. Stand: Oktober Druckmanagement: DB Kommunikationstechnik GmbH Karlsruhe,

ICE Forum Suhl VDE 8 Strecke Nürnberg - Berlin. DB Netz AG Mike Flügel I.NGW(S) Suhl

ICE Forum Suhl VDE 8 Strecke Nürnberg - Berlin. DB Netz AG Mike Flügel I.NGW(S) Suhl ICE Forum Suhl VDE 8 Strecke Nürnberg - Berlin DB Netz AG Mike Flügel I.NGW(S) Suhl 31.05.2017 Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin ist das bedeutendste Eisenbahn-Infrastrukturprojekt

Mehr

Thüringen Die schnelle Mitte Deutschlands

Thüringen Die schnelle Mitte Deutschlands Thüringen Die schnelle Mitte Deutschlands - Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - Deutsche Bahn AG Torsten Wilson Erfurt l 18.11.2016 Deutsche Bahn AG 02.03.2015 Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit

Mehr

Leipzig Hbf. Zahlen und Fakten Knoten Leipzig / 1. Bauabschnitt Markkleeberg- Impressum

Leipzig Hbf. Zahlen und Fakten Knoten Leipzig / 1. Bauabschnitt Markkleeberg- Impressum Jesewitz Pönitz Borsdorf ßpösna Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Erfurt Leipzig/Halle Berlin Einbindung in den Knoten Leipzig Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 Nürnberg Berlin Von der Europäischen

Mehr

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Status Quo und Ausblick

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Status Quo und Ausblick Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Status Quo und Ausblick Deutsche Bahn AG Eckart Fricke Konzernbevollmächtigter für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Erfurt 03.06.2016 Deutsche Bahn

Mehr

Schneller Direkter Komfortabler. Die neue Schnellfahrstrecke Berlin München

Schneller Direkter Komfortabler. Die neue Schnellfahrstrecke Berlin München Schneller Direkter Komfortabler Die neue Schnellfahrstrecke Berlin München Zwischen Berlin und München wird der ICE die 1. Wahl Einsteigen und ankommen Beg inn eines neuen Zeitalters des Bahnfahrens 3:55

Mehr

Inbetriebnahme der Neubaustrecke Erfurt - Leipzig/Halle (VDE 8.2) am 13. Dezember 2015

Inbetriebnahme der Neubaustrecke Erfurt - Leipzig/Halle (VDE 8.2) am 13. Dezember 2015 Inbetriebnahme der Neubaustrecke Erfurt - Leipzig/Halle (VDE 8.2) am 13. Dezember 2015 Deutsche Bahn AG Forum Verkehr und Stadtentwicklung Deutsche Bahn AG 02.03.2015 Eckart Fricke Erfurt, 20. November

Mehr

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - Einbindung Südthüringens an das ICE-Netz - Deutsche Bahn AG Eckart Fricke Suhl

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - Einbindung Südthüringens an das ICE-Netz - Deutsche Bahn AG Eckart Fricke Suhl Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - Einbindung Südthüringens an das ICE-Netz - Deutsche Bahn AG Eckart Fricke Suhl 07.11.2016 Deutsche Bahn AG 02.03.2015 Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

Mehr

Faktenblatt. Inbetriebnahme des Abschnitts VDE 8.2 Erfurt Leipzig/ Halle bietet Bahnkunden kürzere Reisezeiten und neue Verbindungen

Faktenblatt. Inbetriebnahme des Abschnitts VDE 8.2 Erfurt Leipzig/ Halle bietet Bahnkunden kürzere Reisezeiten und neue Verbindungen Inbetriebnahme des Abschnitts VDE 8.2 Erfurt Leipzig/ Halle bietet Bahnkunden kürzere Reisezeiten und neue Verbindungen (Berlin, November 2015) Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember wird die Neubaustrecke

Mehr

Das größte Bahnbauprojekt Deutschlands

Das größte Bahnbauprojekt Deutschlands Das größte Bahnbauprojekt Deutschlands Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin unter 4 Stunden Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Einzelne Projekte wurden kofinanziert durch: Operationelles

Mehr

Dieser Vortrag gibt einen kurzen Überblick über die von der Deutschen Bahn nach eingehender Prüfung zahlreicher Alternativen favorisierte

Dieser Vortrag gibt einen kurzen Überblick über die von der Deutschen Bahn nach eingehender Prüfung zahlreicher Alternativen favorisierte Dieser Vortrag gibt einen kurzen Überblick über die von der Deutschen Bahn nach eingehender Prüfung zahlreicher Alternativen favorisierte Antragstrasse. Die Antragstrasse ging aus einer intensiven Variantenuntersuchung

Mehr

Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen!

Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen! Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen! Informationsveranstaltung zum Streckenausbau Bonn Euskirchen Dienstag, 25. Juni 2013 Von Juli 2013 bis Dezember 2014 setzt die Deutsche

Mehr

Perspektiven des Güterverkehrs auf der neuen. Nürnberg Erfurt Leipzig/Halle- Berlin. DB Netz AG. Ressort Produktion Oliver Kraft Coburg, 12.05.

Perspektiven des Güterverkehrs auf der neuen. Nürnberg Erfurt Leipzig/Halle- Berlin. DB Netz AG. Ressort Produktion Oliver Kraft Coburg, 12.05. Perspektiven des Güterverkehrs auf der neuen Hochgeschwindigkeitstrasse von Nürnberg Erfurt Leipzig/Halle- Berlin DB Netz AG DB Netz, I.NPG 2, 16.04.2008 1 Ressort Produktion Oliver Kraft Coburg, 12.05.2009

Mehr

Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung

Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung Neubaustrecke Ebensfeld Erfurt Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 Nürnberg Berlin Einzelne Projekte

Mehr

Auf unserer Strecke Ingolstadt München gibt es noch allerlei zu tun.

Auf unserer Strecke Ingolstadt München gibt es noch allerlei zu tun. Auf unserer Strecke Ingolstadt München gibt es noch allerlei zu tun. Endausbau Nord bis 2014 Das ist unser Ziel: Die Züge zwischen Ingolstadt und Petershausen sollen ab 2014 bis zu 190 km/h schnell fahren.

Mehr

Inbetriebnahmen zum bzw. im Netzfahrplan 2017

Inbetriebnahmen zum bzw. im Netzfahrplan 2017 n zum bzw. im Netzfahrplan 2017 1023 Ertüchtigung Kiel-Lübeck (2. Baustufe) Erhöhung der ngeschwindigkeit auf bis zu 140 km/h mit Reduzierung Fahrzeit auf der Gesamtstrecke auf unter eine Stunde für den

Mehr

Perspektiven für Oberfranken und das Saaletal im Zuge der vollständigen VDE 8-Inbetriebnahme zum Dezember 2017

Perspektiven für Oberfranken und das Saaletal im Zuge der vollständigen VDE 8-Inbetriebnahme zum Dezember 2017 Perspektiven für Oberfranken und das Saaletal im Zuge der vollständigen VDE 8-Inbetriebnahme zum Dezember 2017 DB Fernverkehr AG Birgit Bohle 17. Februar 2017 München - Bamberg- Die Inbetriebnahme der

Mehr

Vom Fahrplan 2018 und der Inbetriebnahme der VDE 8 profitiert ganz Deutschland. DB AG Klaus-Dieter Josel

Vom Fahrplan 2018 und der Inbetriebnahme der VDE 8 profitiert ganz Deutschland. DB AG Klaus-Dieter Josel Vom Fahrplan 2018 und der Inbetriebnahme der VDE 8 profitiert ganz Deutschland DB AG Klaus-Dieter Josel 24.09.2016 Die DB leistet einen wertvollen Beitrag für Bayern Deutschland Bayern Streckennetz 33.193

Mehr

Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015

Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015 1 Dorfstrasse 34, CH-9223 Halden Telefon 0041 71 642 19 91 E-Mail info@bodensee-s-bahn.org www.bodensee-s-bahn.org Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015 Priorität Projekt Bemerkung 1 Untergruppe

Mehr

Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 1,6 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen-Anhalt. Pressegespräch Magdeburg,

Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 1,6 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen-Anhalt. Pressegespräch Magdeburg, Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 1,6 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen-Anhalt Pressegespräch Magdeburg, 27.04.2015 Mittel der DB Netz AG werden vor allem in Oberbau, Stellwerke und

Mehr

Bahnknoten Leipzig Einbindung

Bahnknoten Leipzig Einbindung Bahnknoten Leipzig Einbindung Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 Nürnberg Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Einzelne Projekte

Mehr

Positionen der IHK Nürnberg für Mittelfranken

Positionen der IHK Nürnberg für Mittelfranken Positionen der IHK Neues 12-Punkte-Programm Verkehr der fränkischen Wirtschaftskammern Vollversammlungsbeschluss 12. Dezember 2017 Das neue 12-Punkte-Programm Verkehr wurde in Zusammenarbeit mit allen

Mehr

Dritte Fachschlichtung Schnellfahrstrecke Wendlingen Ulm

Dritte Fachschlichtung Schnellfahrstrecke Wendlingen Ulm Dritte Fachschlichtung Schnellfahrstrecke Wendlingen Ulm 1 Deutsche Bahn AG Dr.-Ing. Volker Kefer Vorstand Ressort Technik, Ressort Infrastruktur Stuttgart, 04. November 2010 Der Verkehr zwischen den Metropolen

Mehr

Plietsch unterwegs: mit der S 4 wächst die Region weiter zusammen.

Plietsch unterwegs: mit der S 4 wächst die Region weiter zusammen. Plietsch unterwegs: mit der S 4 wächst die Region weiter zusammen. Alle Informationen zur Linie S 4 Richtung Stormarn Die Bahn macht mobil. Mit der S-Bahn Richtung Zukunft. Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Die DB Netz AG als bedeutender Infrastrukturbetreiber Aufgaben und Verantwortung. DB Netz AG Stefan Kühn I.NM-S Rosenheim,

Die DB Netz AG als bedeutender Infrastrukturbetreiber Aufgaben und Verantwortung. DB Netz AG Stefan Kühn I.NM-S Rosenheim, Die DB Netz AG als bedeutender Infrastrukturbetreiber Aufgaben und Verantwortung DB Netz AG Stefan Kühn I.NM-S Rosenheim, 12.04.2013 Wir bieten eine flächendeckende, moderne Infrastruktur und sichern einen

Mehr

Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs

Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs DB Fernverkehr AG Angebotsmanagement Dr. Philipp Nagl Berlin, 11. Juni 2015 Der neue DB Fernverkehr:

Mehr

Verlegung des Fernbahnhofs Hamburg-Altona. DB Netz AG I.NG-N-H Hamburg, April 2016

Verlegung des Fernbahnhofs Hamburg-Altona. DB Netz AG I.NG-N-H Hamburg, April 2016 Verlegung des Fernbahnhofs Hamburg-Altona DB Netz AG I.NG-N-H Hamburg, April 2016 Bahnhof Hamburg-Altona zieht um 2023 1898 / 1979 1844 2 Quelle: FHH Projektkenndaten 3 Aktuelle Situation: Der Bahnhof

Mehr

Die Bahn in München und Oberbayern: Zahlen, Daten, Fakten

Die Bahn in München und Oberbayern: Zahlen, Daten, Fakten Verkehrsknotenpunkte Die Bahn in München und Oberbayern: Zahlen, Daten, Fakten - Hauptbahnhof München pro Tag 450.000 Reisende und Besucher (Bayerns größter Bahnhof) alle Bahnsteige barrierefrei erreichbar

Mehr

21 GUTE GRÜNDE FÜR STUTTGART 21

21 GUTE GRÜNDE FÜR STUTTGART 21 21 GUTE GRÜNDE FÜR STUTTGART 21 Parklandschaft anstelle alter Gleisanlagen. Gemeinsam für das neue Herz Europas VORTEILE FÜR UNS ALS VERKEHRSTEILNEHMER/INNEN UMWELTSCHÜTZER/INNEN EINWOHNER/INNEN ARBEITNEHMER/INNEN

Mehr

Bauaktivitäten der Deutschen Bahn in Bayern

Bauaktivitäten der Deutschen Bahn in Bayern Bauaktivitäten der Deutschen Bahn in Bayern DB ProjektBau GmbH Regionalbereich Süd DB ProjektBau I.BV-S-P München, 16. Juni 2009 Übersicht Bauaktivitäten der Deutschen Bahn in Bayern 1 2 3 1 2 3 Infrastruktur

Mehr

VDE 8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld, Bauabschnitt Eltersdorf - Bamberg Stand der Bauarbeiten / Nächste Schritte. VDE 8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld,

VDE 8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld, Bauabschnitt Eltersdorf - Bamberg Stand der Bauarbeiten / Nächste Schritte. VDE 8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld, Bauabschnitt Eltersdorf Erlangen VDE 8.1 ABS Nürnberg Ebensfeld, Bauabschnitt Eltersdorf - Bamberg Stand der Bauarbeiten / Nächste Schritte DB Netz AG Regionalbereich Südost DB ProjektBau GmbH 1 I.NGW

Mehr

Knoten Berlin, Südkreuz (a) Blankenfelde (Dresdner Bahn, PFA I) Abstimmung mit BI Lankwitz. DB Netz AG Regionalbereich Ost - Großprojekte I.

Knoten Berlin, Südkreuz (a) Blankenfelde (Dresdner Bahn, PFA I) Abstimmung mit BI Lankwitz. DB Netz AG Regionalbereich Ost - Großprojekte I. Knoten Berlin, Südkreuz (a) Blankenfelde (Dresdner Bahn, PFA I) Abstimmung mit BI Lankwitz DB Netz AG Regionalbereich Ost - Großprojekte I.NG-O-D Berlin, 25.09.2017 Agenda 1. Projektübersicht 2. Maßnahmen

Mehr

Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 2,1 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen

Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 2,1 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 2,1 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen Pressegespräch Dresden, 14.04.2015 Mittel der DB Netz AG werden vor allem in Oberbau, Stellwerke und Brücken

Mehr

Infrastruktureinrichtungen im Logistikbahnhof am Leipzig/Halle Airport

Infrastruktureinrichtungen im Logistikbahnhof am Leipzig/Halle Airport Infrastruktureinrichtungen im Logistikbahnhof Ihr Frachtumschlagbahnhof im Herzen Mitteldeutschlands für den Anschluss an Europa und die Welt DB Netze. Die Basis der Zukunft. In Kooperation mit In Kooperation

Mehr

Veränderungen bei der Bahn und Auswirkungen auf den Ort Bahnfahren in Oberkotzau: Gestern heute morgen!!!

Veränderungen bei der Bahn und Auswirkungen auf den Ort Bahnfahren in Oberkotzau: Gestern heute morgen!!! Auswirkungen auf den Ort Bahnfahren in Oberkotzau: Gestern heute morgen!!! Auswirkungen auf Oberkotzau Folie 1 Der Fahrgastverband PRO BAHN Verbraucherverband der Fahrgäste von Bahnen und Bussen Verhandelt

Mehr

Auftraggeber: Dachverband Bürgerinitiative "Das bessere Bahnkonzept" Frankenstraße Altendorf. München, den 21.

Auftraggeber: Dachverband Bürgerinitiative Das bessere Bahnkonzept Frankenstraße Altendorf. München, den 21. Innovative Verkehrsberatung ICE-Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt: Neue Trassen-Variante südlich Rödental (bei Coburg) im Vergleich mit der bisher geplanten Trasse - Zusammenfassung - Auftraggeber: Dachverband

Mehr

Kommentierung des Bundesverkehrswegeplans 2030 bzgl. Fragen der Organisation, Projektauswahl und Bewertung

Kommentierung des Bundesverkehrswegeplans 2030 bzgl. Fragen der Organisation, Projektauswahl und Bewertung Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur am Montag, dem 7. November 2016 zum BVWP 2030 und Schienenwegeausbau-Gesetz Kommentierung des Bundesverkehrswegeplans 2030 bzgl.

Mehr

Knoten Halle, ESTW mit Spurplanumbau Pressekonferenz. DB Netz AG

Knoten Halle, ESTW mit Spurplanumbau Pressekonferenz. DB Netz AG Pressekonferenz Ausbau Knoten und Zugbildungsanlage Halle (Saale) Baumaßnahmen Grundlegende Modernisierung der Gleisanlagen und der Bahntechnik Optimierung des vorhandenen Spurplans Neue elektronische

Mehr

Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung

Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung Neubaustrecke Erfurt Leipzig/Halle Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Einzelne Projekte wurden kofinanziert durch: Operationelles Programm

Mehr

Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld Burgbergtunnel in Erlangen. Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin

Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld Burgbergtunnel in Erlangen. Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld Burgbergtunnel in Erlangen Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld VDE 8.1 Von der Europäischen Union kofinanziert Transeuropäisches

Mehr

Bahnprojekt Stuttgart - Ulm

Bahnprojekt Stuttgart - Ulm Bahnprojekt Stuttgart - Ulm Argumentationspapier - Kurzfassung - 1. Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen - Ulm - Die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes steht und fällt mit der Qualität seiner Infrastruktur.

Mehr

Fahrplantechnische Betrachtungen zur Elektrifizierung der Strecke Leipzig Chemnitz

Fahrplantechnische Betrachtungen zur Elektrifizierung der Strecke Leipzig Chemnitz Institut für Regional- und Fernverkehrsplanung Leipzig Dresden Fahrplantechnische Betrachtungen zur Elektrifizierung der Strecke Leipzig Chemnitz FBS-Anwendertreffen Dirk Bräuer irfp Leipzig dirk.braeuer@irfp.de

Mehr

Verkehrskonzept / Geschäftsmodell TH 2015 ff

Verkehrskonzept / Geschäftsmodell TH 2015 ff Verkehrskonzept / Geschäftsmodell TH 2015 ff Auszug Deutsche Bahn AG Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Thüringen Volker Hädrich März 2013 VDE 8 ist größte Infrastruktur-Inbetriebnahme des Jahrzehnts

Mehr

Presseinformation. Bahn erarbeitet Alternativvarianten zur Y-Trasse. Schaffung von Kapazitäten, Lärm- und Umweltschutz stehen im Vordergrund

Presseinformation. Bahn erarbeitet Alternativvarianten zur Y-Trasse. Schaffung von Kapazitäten, Lärm- und Umweltschutz stehen im Vordergrund Bahn erarbeitet Alternativvarianten zur Y-Trasse Schaffung von Kapazitäten, Lärm- und Umweltschutz stehen im Vordergrund (Frankfurt am Main, 14. Februar 2014) Die Deutsche Bahn AG hat im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums

Mehr

Bewegt und verbindet

Bewegt und verbindet Bewegt und verbindet Eine Stadtbahn für das Limmattal Die Limmattalbahn holt diejenigen Gebiete ab, in denen die stärkste Entwicklung stattfindet. Gleichzeitig fördert sie gezielt die innere Verdichtung

Mehr

Pressekonferenz Bauschwerpunkte 2015 in NRW. DB Netz AG Prof. Dr. Michael Häßler/Reiner Krieger Vertrieb und Fahrplan Düsseldorf, 04.02.

Pressekonferenz Bauschwerpunkte 2015 in NRW. DB Netz AG Prof. Dr. Michael Häßler/Reiner Krieger Vertrieb und Fahrplan Düsseldorf, 04.02. Pressekonferenz Bauschwerpunkte 015 in NRW DB Netz AG Prof. Dr. Michael Häßler/Reiner Krieger Vertrieb und Fahrplan Düsseldorf, 04.0.015 Bauschwerpunkte 015 1.. Köln Frankfurt (Main) Aachen Düren 7 3.

Mehr

Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld Abschnitt Bamberg. Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin. Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr.

Ausbaustrecke Nürnberg Ebensfeld Abschnitt Bamberg. Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin. Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. Ausbaustrecke Ebensfeld Abschnitt Aus und Neubaustrecke Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Berlin Von der Europäischen Union kofinanziert Transeuropäisches Verkehrsnetz (TENV) Projekt Der Bundesverkehrswegeplan

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung 15. Dezember 2011. Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen. Planfeststellungsverfahren Rees Haldern. Herzlich willkommen!

Bürgerinformationsveranstaltung 15. Dezember 2011. Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen. Planfeststellungsverfahren Rees Haldern. Herzlich willkommen! Bürgerinformationsveranstaltung 15. Dezember 2011 Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen Planfeststellungsverfahren Rees Haldern Herzlich willkommen! Begrüßung Christoph Gerwers Bürgermeister der Stadt Rees

Mehr

Stuttgart 21 Alternativvorschlag Filder-Eco Ökonomisch ökologisch verkehrlich gut 5.7.12. Dr. Felix Berschin

Stuttgart 21 Alternativvorschlag Filder-Eco Ökonomisch ökologisch verkehrlich gut 5.7.12. Dr. Felix Berschin Stuttgart 21 Alternativvorschlag Filder-Eco Ökonomisch ökologisch verkehrlich gut 5.7.12 Dr. Felix Berschin Stuttgart 21 Alternativvorschlag Filder Eco Dr. Felix Berschin / 5.7.2012 Folie 1/13 Problemballung

Mehr

Zeitplan. Ab Januar: Vorbereitung für den Aushub der Baugruben im Bahnhofsbereich, Errichtung der Schlitzwände und Herstellung der Sohlen.

Zeitplan. Ab Januar: Vorbereitung für den Aushub der Baugruben im Bahnhofsbereich, Errichtung der Schlitzwände und Herstellung der Sohlen. 2012 Ab Januar: Vorbereitung für den Aushub der Baugruben im Bahnhofsbereich, Errichtung der Schlitzwände und Herstellung der Sohlen. Ab Juli bis Ende Oktober: Herstellung der Fahrtreppenschächte im Bereich.

Mehr

Ausbau der Eisenbahnverbindungen von München/Nürnberg über Schwandorf nach Prag

Ausbau der Eisenbahnverbindungen von München/Nürnberg über Schwandorf nach Prag Ausbau der Eisenbahnverbindungen von München/Nürnberg über Schwandorf nach Prag Auszüge aus Gutachten der Fa. INTRAPLAN Consult GmbH, München Geschäftsstelle der Planungsarbeitsgemeinschaft Nahverkehr

Mehr

Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9.

Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9. Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9.2015 25.09.2015 1 Gliederung Plangrundlagen zum Projekt Reaktivierung

Mehr

Güterverkehrs-Medienreise 2014 Rhine Alpine Corridor Nord Projektfortschritt Großprojekt Karlsruhe Basel Tunnel Rastatt

Güterverkehrs-Medienreise 2014 Rhine Alpine Corridor Nord Projektfortschritt Großprojekt Karlsruhe Basel Tunnel Rastatt Güterverkehrs-Medienreise 2014 Rhine Alpine Corridor Nord Projektfortschritt Großprojekt Karlsruhe Basel Tunnel Rastatt DB ProjektBau GmbH Jens Friemel Projektteamleiter Großprojekt Karlsruhe-Basel 23.06.2014

Mehr

Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg. Ausbau der S-Bahn Nürnberg Ansbach. Nürnberg Hbf. Fürth. Feucht. Ansbach.

Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg. Ausbau der S-Bahn Nürnberg Ansbach. Nürnberg Hbf. Fürth. Feucht. Ansbach. Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg Ausbau der S-Bahn Nürnberg Ansbach Fürth Ansbach Nürnberg Hbf Roth Feucht Das ist unser Ziel: 224 Kilometer S-Bahnstrecke in der Metropolregion Nürnberg.

Mehr

Thomas Grewing Titelm Anb asterforma indung t durch Süd Klicken thüri bearbeiten ngens an das ICE-Netz

Thomas Grewing Titelm Anb asterforma indung t durch Süd Klicken thüri bearbeiten ngens an das ICE-Netz Thomas Grewing Anbindung Titelmasterformat Südthüringens durch Klicken bearbeiten an das ICE-Netz Inhalt 1 Anbindung der Region Südthüringen 2 Planungen für Südthüringen ab Dezember 2017 3 Tourismusregion

Mehr

Neuer Bundesverkehrswegeplan 2015 Projektanmeldung zum Aus- und Neubau von Schienenstrecken (Internet)

Neuer Bundesverkehrswegeplan 2015 Projektanmeldung zum Aus- und Neubau von Schienenstrecken (Internet) Neuer 2015 Karlsruhe - Stuttgart - Nürnberg - Leipzig/Dresden Ausbau Abschnitt Chemnitz Hauptbahnhof bis Chemnitz Kappel zweigleisig, elektrifiziert, Geschwindigkeit bis 160 km/h, Aus-/Umbau von Bahnhof

Mehr

Eisenbahnknoten Halle/Leipzig Teilknoten Leipzig. DB ProjektBau

Eisenbahnknoten Halle/Leipzig Teilknoten Leipzig. DB ProjektBau Eisenbahnknoten Halle/Leipzig Teilknoten Leipzig DB ProjektBau Weichenstellung für die Zukunft Für den Verkehr von morgen: Politprominenz sowie Vertreter der Bauwirtschaft und der Deutschen Bahn ziehen

Mehr

Insgesamt investieren Bund und Deutsche Bahn rund 77 Millionen Euro in die Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Strecke zwischen Weimar und Gera.

Insgesamt investieren Bund und Deutsche Bahn rund 77 Millionen Euro in die Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Strecke zwischen Weimar und Gera. Liegt uns sehr am Herzen: das zweite Gleis im Streckenabschnitt Weimar Jena-Göschwitz Mitte-Deutschland-Verbindung Streckenausbau Weimar Jena-Göschwitz Bauprogramm 2015/2016 In den Jahren 2015 und 2016

Mehr

Zwischen Freilassing und Salzburg verlegen wir jetzt ein drittes Gleis.

Zwischen Freilassing und Salzburg verlegen wir jetzt ein drittes Gleis. Zwischen Freilassing und Salzburg verlegen wir jetzt ein drittes Gleis. Das S-Bahn-Netz Salzburg wird bis Ende 2017 ausgebaut. Informationen zum Bauprojekt Der Nahverkehr auf der Schiene zwischen dem Berchtesgadener

Mehr

Bahnprojekt Ulm-Stuttgart

Bahnprojekt Ulm-Stuttgart Sitzung der Verbandsversammlung am 15. November 2011 in der Stadt Memmingen TOP 8 Bahnprojekt Ulm-Stuttgart Beschluss: 1. Die Verbandsversammlung bekräftigt die Notwendigkeit des Gesamtprojektes der Schienenneubaustrecken

Mehr

Heinz Schielein, nannte das 1994 auf acht Milliarden D- Mark (heute 4,2 Milliarden Euro) geschätzte Vorhaben beim Anhörungsverfahren

Heinz Schielein, nannte das 1994 auf acht Milliarden D- Mark (heute 4,2 Milliarden Euro) geschätzte Vorhaben beim Anhörungsverfahren Titelthema Längste U-Bahn Deutschlands Verkehrsprojekt Deutsche Abschnitt Erfurt Halle/ Messfahrt des Versuchszuges ICE-S auf der 577 Meter langen Scherkondetalbrücke zwischen Erfurt und Halle/ Leipzig.

Mehr

Neuordnung Bahnknoten Stuttgart

Neuordnung Bahnknoten Stuttgart Neuordnung Bahnknoten Stuttgart Neuordnung Bahnknoten Stuttgart 21 ( Stuttgart 21 ) Eine Herausforderung Projektdaten Auftraggeber DB Netz AG, vertreten durch DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH Auftragnehmer

Mehr

Zukunft konkret - Verkehrskonzept Thüringen 2015 ff

Zukunft konkret - Verkehrskonzept Thüringen 2015 ff Zukunft konkret - Verkehrskonzept Thüringen 2015 ff - erwicon - 1 Deutsche Bahn AG Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Thüringen Volker Hädrich 08.06 2012 Agenda 2005 2015 2017 ff Ausbau der Eb-Infrastruktur

Mehr

Pressekonferenz Knoten Erfurt Einbindung der NBS VDE 8.1/8.2. VDE 8 Strecke Nürnberg Berlin Projektabschnitt Knoten Erfurt

Pressekonferenz Knoten Erfurt Einbindung der NBS VDE 8.1/8.2. VDE 8 Strecke Nürnberg Berlin Projektabschnitt Knoten Erfurt Pressekonferenz 10.11.2015 Knoten Erfurt Einbindung der NBS VDE 8.1/8.2 VDE 8.2 VDE 8.1 DB Netz AG I.NGW (3) Zielstellung Gesamtvorhaben Ersetzen der konventionellen Signaltechnik durch ein ESTW Modernisierung

Mehr

Bahnausbau Bamberg. Stadtratssitzung, Vorstellung aktuelle Tunnelplanung Variante 5 bergmännische Bauweise

Bahnausbau Bamberg. Stadtratssitzung, Vorstellung aktuelle Tunnelplanung Variante 5 bergmännische Bauweise Bahnausbau Bamberg Stadtratssitzung, 21.06.2016 Vorstellung aktuelle Tunnelplanung Variante 5 bergmännische Bauweise DB Netz AG I.NGW (6), Emch & Berger im Auftrag der DB 1 Bamberg, 21.06.2016 Inhalt 1.

Mehr

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Amt für öffentlichen Verkehr Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Streckensperre und Bahnersatz von Montag 23. Februar bis Samstag 6. Juni 2015 www.sz.ch Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 3 2 Weshalb wird

Mehr

Fachgespräch Bahnstrecke Ulm - Augsburg. Deutsche Bahn AG Klaus-Dieter Josel Konzernbevollmächtigter Bayern Neusäß, 24. Juli 2015

Fachgespräch Bahnstrecke Ulm - Augsburg. Deutsche Bahn AG Klaus-Dieter Josel Konzernbevollmächtigter Bayern Neusäß, 24. Juli 2015 Foto: Georg Wagner Foto: Andreas Mann Foto: Uwe Miethe Fachgespräch Bahnstrecke - Deutsche Bahn AG Klaus-Dieter Josel Konzernbevollmächtigter Bayern Neusäß, 4. Juli 015 In der Investitionsplanung für Bayern

Mehr

Regional Express Halt in S-Vaihingen

Regional Express Halt in S-Vaihingen Jörg Dittmann, VCD 21.10.2011 Inhalt Situation am Bahnhof im Stadtbezirk Vaihingen. Wie soll ein neuer Filderbahnhof S-Vaihingen aussehen? Wie sind die Veränderungen aus Sicht des Fahrgasts, der DB AG

Mehr

Eurailspeed Parallel Session D.2

Eurailspeed Parallel Session D.2 Eurailspeed Parallel Session D.2 Wolfgang Feldwisch Head of Infrasturcture Projects group, DB 23-11-2005 Folienersteller 1 2 Tempo 230 zwischen Hamburg und Berlin Leiter Großprojekte 3 Entwicklung der

Mehr

Bahnknoten Halle (Saale)

Bahnknoten Halle (Saale) Bahnknoten Halle (Saale) Elektronisches Stellwerk mit Spurplanumbau Zugbildungsanlage Einbindung der Aus- und Neubaustrecke Nürnberg Berlin Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Nürnberg Berlin Bundesministerium

Mehr

Report. DEUTA ETCS Onboard Units Für das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit VDE 8. Copyright: Deutsche Bahn AG / Barteld Redaktion & Verlag

Report. DEUTA ETCS Onboard Units Für das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit VDE 8. Copyright: Deutsche Bahn AG / Barteld Redaktion & Verlag Report DEUTA ETCS Onboard Units Für das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit VDE 8 Copyright: Deutsche Bahn AG / Barteld Redaktion & Verlag DEUTA ETCS Onboard Units - Für das Projekt Deutsche Einheit - VDE

Mehr

Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg. Vorstellung der Trassen- und Ausbauvarianten

Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg. Vorstellung der Trassen- und Ausbauvarianten Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg Vorstellung der Trassen- und Ausbauvarianten Quelle/Info: www.stadt.bamberg.de V3 1 Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis

Mehr

Investitionen in die Schieneninfrastruktur 2017 in Thüringen

Investitionen in die Schieneninfrastruktur 2017 in Thüringen Investitionen in die Schieneninfrastruktur 2017 in Thüringen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 VDE 8.1 Neubaustrecke Erfurt-Nürnberg - Knoten Erfurt Maßnahmen Leipzig-Mockau Einbindung VDE 8.2 ZBA / Knoten Halle Knoten

Mehr

Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe Basel Planfeststellungsabschnitte 1.1 und 1.2 Abzweig Bashaide Rastatt-Süd

Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe Basel Planfeststellungsabschnitte 1.1 und 1.2 Abzweig Bashaide Rastatt-Süd Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe Basel Planfeststellungsabschnitte 1.1 und 1.2 Abzweig Bashaide Rastatt-Süd DB ProjektBau GmbH Frank Roser Mehrzweckhalle Ötigheim 4.07.2013 Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. Bahnprojekt

Mehr

Impulsvortrag. Podiumsdiskussion Vaihingen an der Enz Stadthalle, Löwensaal

Impulsvortrag. Podiumsdiskussion Vaihingen an der Enz Stadthalle, Löwensaal Impulsvortrag Podiumsdiskussion 16.3.2011 Vaihingen an der Enz Stadthalle, Löwensaal S21 + NBS: Zwei getrennte Projekte Stuttgart 21 Neubaustrecke Wendlingen-Ulm Was wird uns mit Stuttgart 21 versprochen?

Mehr

Vorankündigung Sperrung Fernbahngleise Berliner Stadtbahn keine Regional- und Fernzüge 29. August 22. November 2015

Vorankündigung Sperrung Fernbahngleise Berliner Stadtbahn keine Regional- und Fernzüge 29. August 22. November 2015 Vorankündigung Sperrung Fernbahngleise Berliner Stadtbahn keine Regional- und Fernzüge 29. August 22. November 2015 Sperrungen wegen Bauarbeiten Welche Linien von DB Regio sind betroffen? Welche Alternativangebote

Mehr

WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS

WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS WIEN RÜCKT IN DIE MITTE EUROPAS Durchgangsbahnhof öffnet neue Perspektiven Hochleistungsfähige Nord-Süd/West-Ost Verbindungen: TEN 17, TEN 22 und TEN 23

Mehr

Bahnverkehr Berlin 2006. Pressekonferenz 6. Juli 2005

Bahnverkehr Berlin 2006. Pressekonferenz 6. Juli 2005 Bahnverkehr Berlin 26 Pressekonferenz 6. Juli 25 Bahnkonzept Berlin stellt die Weichen für mehr Mobilität Der Bund, das Land Berlin und die Deutsche Bahn haben Anfang der Neunzigerjahre ein richtungweisendes

Mehr

S-BAHNLINIE S4 HAMBURG BAD OLDESLOE

S-BAHNLINIE S4 HAMBURG BAD OLDESLOE 4 S-BAHNLINIE S4 HAMBURG BAD OLDESLOE PLANFESTSTELLUNGSABSCHNITT 1 (HASSELBROOK LUETKENSALLEE) Von der Europäischen Union kofinanziert Transeuropäisches Verkehrsnetz (TEN-V) 2 S-BAHNLINIE S4 HAMBURG BAD

Mehr

Was ist Zugsicherung.

Was ist Zugsicherung. Was ist Zugsicherung. Die SBB ist die Betreiberin des am stärksten genutzten und belasteten Schienennetzes der Welt. Auf dem mehr als 3000 Kilometer langen Netz verkehren täglich zwischen 8000 und 9000

Mehr

Alternativen zur Neubaustrecke von Erfurt durch den

Alternativen zur Neubaustrecke von Erfurt durch den Thema Fotos: Engel Neubaustrecke Erfurt Nürnberg: Fluchtweg aus der Kostenfalle Ein Diskussionsbeitrag zur Beendigung der Hängepartie zwischen Wunsch und Finanzierbarkeit Von Werner Klingbiel und Rainer

Mehr

Eisenbahninfrastruktur sowie Investitionsvorhaben auf deutscher Seite bis zur deutsch-polnischen Grenze

Eisenbahninfrastruktur sowie Investitionsvorhaben auf deutscher Seite bis zur deutsch-polnischen Grenze Eisenbahninfrastruktur sowie Investitionsvorhaben auf deutscher Seite bis zur deutsch-polnischen Grenze DB Netz AG Ole Grassow I.NM-O Poznan, 25.05.2011 Die neun Verknüpfungspunkte von DB Netz AG und PKP

Mehr

Schienenverkehrskonferenz der IHKs der Metropolregion Nürnberg

Schienenverkehrskonferenz der IHKs der Metropolregion Nürnberg 1 Michael Möschel Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth Begrüßung und Einführung anlässlich der Schienenverkehrskonferenz der IHKs der Metropolregion Nürnberg Es gilt

Mehr

Bahnprojekt Stuttgart Ulm

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorstellung der Antragsplanung Bahnprojekt Stuttgart Ulm PFA 1.3b Informationsveranstaltung zur Offenlage Gemeinsam für das Bahnprojekt Stuttgart Ulm DB Projekt Stuttgart Ulm GmbH Matthias Breidenstein,

Mehr

ABS Leipzig - Dresden (VDE 9) / S-Bahn S1 Dresden Coswig

ABS Leipzig - Dresden (VDE 9) / S-Bahn S1 Dresden Coswig ABS Leipzig - Dresden (VDE 9) / S-Bahn S1 Dresden Coswig Projektvorstellung DB Netz AG Regionalbereich Südost 1 I.NG-SO-V / I.NF-SO-P(V) 26.10.2016 Projektübersicht ABS Leipzig Dresden (VDE 9) Berlin Projektziel:

Mehr

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorstellung des PFA Albabstieg

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorstellung des PFA Albabstieg Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorstellung des PFA 2.4 - Albabstieg DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH Ulm-Lehr, den 15.10.2013 DIESES PROJEKT WIRD VON DER EUROPÄISCHEN UNION KOFINANZIERT TRANSEUROPÄISCHE NETZE

Mehr

Lage des dritten Gleises und Maßnahmen. Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.5 (Emmerich-Elten)

Lage des dritten Gleises und Maßnahmen. Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.5 (Emmerich-Elten) Lage des dritten Gleises und Maßnahmen Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.5 (Emmerich-Elten) 1 Legende und Abkürzungen Bundesstraße Überflughilfe Gewässer Verwendete Abkürzungen: BÜ = Bahnübergang SÜ =

Mehr

Kurz-Bericht Nr. 08-1931 / 07-8. Flughafen Leipzig Halle. Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld

Kurz-Bericht Nr. 08-1931 / 07-8. Flughafen Leipzig Halle. Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld SCHALLSCHUTZ Consulting Dr. Fürst Inh. D. Friedemann Kurz-Bericht Nr. 08-1931 / 07-8 Flughafen Leipzig Halle Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld Bodenlärm Bodenlärmabschirmung durch 20 m hohe Stand: 03.11.2009

Mehr

München Drumherum statt mittendurch

München Drumherum statt mittendurch Artikeltextausgabe http://epaper.sueddeutsche.de/digipaper/servlet/articlepageservlet?pag... 1 von 1 12.10.2016 09:34 München Drumherum statt mittendurch Die Freien Wähler präsentieren einen neuen Plan

Mehr

DOWNLOAD. Verkehrswege in Deutschland. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Verkehrswege in Deutschland. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Verkehrswege in Deutschland auszug aus dem Originaltitel: Verkehrsweg Autobahn Orientierungsaufgabe 26a 1a Jens Persen Eggert: Verlag, Basiswissen Buxtehude Erdkunde: Deutschland 1

Mehr

Anfahrtsbeschreibung zur. ReinraumAkademie GmbH. Bahn. Flugzeug PKW. Straßenbahn und Bus

Anfahrtsbeschreibung zur. ReinraumAkademie GmbH. Bahn. Flugzeug PKW. Straßenbahn und Bus Leipzig ist dank seiner zentralen Lage in Deutschland leicht erreichbar, sei es mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug. Der Sitz der befindet sich in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofes und ist damit

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten. Planungen zum Jahresfahrplan 2016 in Thüringen Halle, 10.02.2015

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten. Planungen zum Jahresfahrplan 2016 in Thüringen Halle, 10.02.2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Planungen zum Jahresfahrplan 2016 in Thüringen Halle, 10.02.2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken

Mehr

I N V E S T I T I O N E N, D I E S I C H L O H N E N! Das Projekt bringt viele regionale Verbesserungen:

I N V E S T I T I O N E N, D I E S I C H L O H N E N! Das Projekt bringt viele regionale Verbesserungen: NAVEG - Entwicklungsachse OST - Auswirkungen http://www.naveg.at/statusbericht/powerslave,id,64,nodeid,70,_country,at,_language,de.html Suche Projektsuche Geplante Projekte Laufende Projekte Entwicklungsachse

Mehr

Sitzung Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuß /Werkausschuß EB77 der Stadt Erlangen

Sitzung Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuß /Werkausschuß EB77 der Stadt Erlangen VDE 8.1.1 ABS Nürnberg Ebensfeld S-Bahn Nürnberg 2. Baustufe Bamberg Nürnberg Hartmannshof 1. Bauabschnitt Bamberg Nürnberg Hbf Sitzung 18.10.2011 Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuß /Werkausschuß

Mehr

Hand in Hand - aus einem Guss. Neue Stadtbahntunnel im Europaviertel und für Stuttgart 21

Hand in Hand - aus einem Guss. Neue Stadtbahntunnel im Europaviertel und für Stuttgart 21 Hand in Hand - aus einem Guss Neue Stadtbahntunnel im Europaviertel und für Stuttgart 21 1 Liebe Bürgerinnen und Bürger, zwei anspruchsvolle Bauprojekte miteinander zu verknüpfen, das ist eine Herausforderung,

Mehr

Ausbau der Schieneninfrastruktur in Hessen Pressekonferenz HMWEVL, RMV, DB Netz AG. Wiesbaden, 18. Mai 2017

Ausbau der Schieneninfrastruktur in Hessen Pressekonferenz HMWEVL, RMV, DB Netz AG. Wiesbaden, 18. Mai 2017 Ausbau der Schieneninfrastruktur in Hessen Pressekonferenz HMWEVL, RMV, DB Netz AG Wiesbaden, 18. Mai 2017 Wachstumsfelder der Schiene erfordern den gezielten Ausbau der Schieneninfrastruktur in Deutschland

Mehr

Bedienung ausgewählter Orte im Zielfahrplan 2030 des Bundesverkehrswegeplans

Bedienung ausgewählter Orte im Zielfahrplan 2030 des Bundesverkehrswegeplans Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Bedienung ausgewählter Orte im Zielfahrplan 2030 des Bundesverkehrswegeplans 28. September 2016 optimising railways Bedienung Günzburg Bedienung

Mehr

Ein Jahr S-Bahn Mitteldeutschland und City-Tunnel Leipzig. DB Regio AG Frank Bretzger Produktmanagement Mitteldeutschland Halle, 11.12.

Ein Jahr S-Bahn Mitteldeutschland und City-Tunnel Leipzig. DB Regio AG Frank Bretzger Produktmanagement Mitteldeutschland Halle, 11.12. Ein Jahr S-Bahn Mitteldeutschland und City-Tunnel Leipzig DB Regio AG Frank Bretzger Produktmanagement Mitteldeutschland Halle, 11.12.2014 Aus der umstrittenen Infrastrukturinvestition City-Tunnel Leipzig

Mehr

Antwort. Deutscher Bundestag Drucksache 17/6621. der Bundesregierung

Antwort. Deutscher Bundestag Drucksache 17/6621. der Bundesregierung Deutscher Bundestag Drucksache 17/6621 17. Wahlperiode 18. 07. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sabine Leidig, Herbert Behrens, Karin Binder, weiterer Abgeordneter

Mehr

Dem Ausbau der Eisenbahnverbindungen zwischen Deutschland und Frankreich

Dem Ausbau der Eisenbahnverbindungen zwischen Deutschland und Frankreich Deutscher Bundestag Drucksache 16/768 16. Wahlperiode 27. 02. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Horst Friedrich (Bayreuth), Jan Mücke, Patrick Döring, weiterer Abgeordneter

Mehr

12. Wahlperiode 10. 11. 1999. der Abg. Stephanie Günter u. a. Bündnis 90/Die Grünen

12. Wahlperiode 10. 11. 1999. der Abg. Stephanie Günter u. a. Bündnis 90/Die Grünen 12. Wahlperiode 10. 11. 1999 Antrag der Abg. Stephanie Günter u. a. Bündnis 90/Die Grünen und Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt und Verkehr Wiederinbetriebnahme der Schienenstrecke Müllheim Neuenburg

Mehr