DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH"

Transkript

1 Serbisch/Kroatisch /Bosnisch Dobrodošli! Deutsch Herzlich Willkommen! Englisch Welcome! Türkisch Hosgeldiniz Mein Vater hat immer gesagt: So viele Sprachen du sprichst, so viel Mensch bist du! und ich kann ihm da nur beipfl ichten. Karoline, 62 Muttersprache: Bosnisch Lebt seit 40 Jahren in Salzburg DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

2 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Nach Österreich gekommen bin ich schon vor vielen Jahren: Die Liebe hat mich hierher gebracht. Meine Familie ich habe drei Kinder und drei Enkelkinder fühlt sich wohl in Salzburg. Die Stadt ist so angenehm klein und übersichtlich. Bloß das schlechte Wetter, das mag ich gar nicht. Karoline, 62, Muttersprache: Bosnisch Lebt seit 40 Jahren in Salzburg jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

3 Türkisch İyi günler Deutsch Guten Tag! Englisch Hello! Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Dobar dan! Mehrere Sprachen zu sprechen ist für mich eine große persönliche Bereicherung und bedeutet außerdem, einen besseren Zugang zu verschiedenen Menschen zu haben. Metin, 32 Muttersprache: Türkisch Lebt seit 14 Jahren in Salzburg DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

4 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Ich bin in Oberösterreich aufgewachsen und 1994 zum Jus-Studium nach Salzburg gekommen. Was mir an Salzburg am meisten gefällt? Die schöne Architektur und auch die Natur haben s mir angetan. Ich lebe gern in Salzburg obwohl s manchmal ein bisschen weniger konservativ sein könnte. Metin, 32, Muttersprache: Türkisch Lebt seit 14 Jahren in Salzburg jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

5 Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Koliko je sati? Deutsch Wie spät ist es? Englisch What s the time? Türkisch Saat kaç? Mehrere Sprachen zu sprechen ermöglicht es, viele Menschen kennen zu lernen und mit verschiedenen Kulturen und Ländern in Berührung zu kommen. Steve, 35 Muttersprache: Kroatisch Lebt seit 29 Jahren in Salzburg DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

6 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Salzburg ist sozusagen meine Heimatstadt, meine Eltern haben mich vor 29 Jahren hierher geholt. Auch meine vier Kinder sind glücklich, hier aufwachsen zu dürfen. An Salzburg mag ich, dass es übersichtlich ist und jeder so gut wie jeden kennt. Und eigentlich gibt es nichts, das ich an Salzburg nicht mag. Steve, 35, Muttersprache: Kroatisch Lebt seit 29 Jahren in Salzburg jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

7 Türkisch Benim adım... Deutsch Mein Name ist... Englisch My name is Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Ja se zovem Wer die Sprache des anderen spricht, kann ihm auch mehr Verständnis entgegenbringen. Und was auch ganz wichtig ist: Sprachenlernen macht Spaß! Türkan, 52 Muttersprache: Türkisch Lebt seit 20 Jahren in Salzburg DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

8 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Ich fi nde, zum Leben ist Salzburg die schönste Stadt Europas. Alles ist hier so ordentlich und geregelt. Obwohl ich als Muttersprachenlehrerin ich unterrichte an fünf Schulen in Salzburg der Türkei sehr verbunden bin, könnte ich mir doch nicht vorstellen, Salzburg wieder zu verlassen. Türkan, 52, Muttersprache: Türkisch Lebt seit 20 Jahren in Salzburg jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

9 Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Kada dolazi slijedeći bus? Deutsch Wann kommt der nächste O-Bus? Englisch When s the next trolley-bus? Türkisch Bir sonraki belediye otobüsü ne zaman geliyor? Mein Interesse für Sprachen wird mir sicherlich im Beruf zugute kommen neben Deutsch und Serbisch spreche ich auch Englisch und lerne gerade Französisch. Tamara, 14 Muttersprache: Serbisch In Salzburg geboren DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

10 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Ich fühle mich in Salzburg sehr wohl. In meiner Nachbarschaft leben Österreicher, Bosnier, Serben und Türken und ich verstehe mich mit allen gut. Für mich hat Salzburg keine schlechten Seiten. Wenn ich die Matura in der Tasche habe, möchte ich beim Management-Studium auch Zürich kennen lernen. Tamara, 14, Muttersprache: Serbisch In Salzburg geboren jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

11 Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Dobro jutro! Deutsch Guten Morgen! Englisch Good morning! Türkisch Günaydın Wer mehrere Sprachen beherrscht, kann auch fremdsprachige Zeitungen lesen und so ein breiteres Wissen erlangen. Außerdem kommt man mit verschiedenen Kulturen in Berührung. Zoran, 38 Muttersprache: Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Lebt seit 16 Jahren in Salzburg DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

12 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Mit dem Fahrrad durch die Stadt fahren, in der Altstadt spazieren gehen, die Wirtshäuser... das alles mag ich an Salzburg. Als Musiker und Gründer des Kulturvereins Danica gefällt mir auch, dass sich viele Künstler aus verschiedenen Ländern in Salzburg treffen. Für interkulturelle Projekte wünsche ich mir mehr breite Anerkennung. Zoran, 38, Muttersprache: Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Lebt seit 16 Jahren in Salzburg jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

13 Deutsch Bis bald! Englisch See you soon! Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Doviđenja! Türkisch Yakında görüşmek üzere Sprachen erlernen bedeutet, Menschen aus anderen Ländern und Kulturen besser kennen zu lernen Menschen, die zweifellos eine Bereicherung für Salzburg darstellen. Matthias, 31 Muttersprache: Deutsch In Salzburg geboren DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

14 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Salzburg ist reich an Geschichte und Kultur, das gefällt mir an meiner Heimatstadt. Ich mag die Menschen, die hier leben und dass jede Jahreszeit hier ihren besonderen Reiz hat. Als Fachbereichsleiter für Gesundheit und Sport an der Volkshochschule Salzburg nutze ich die Sportmöglichkeiten in der Stadt Salzburg. Matthias, 31, Muttersprache: Deutsch In Salzburg geboren jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

15 Deutsch Wie geht es Ihnen? Englisch How are you? Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Kako ste? Türkisch Nasılsınız? In einer vielfältigen Gesellschaft kann es nur von Vorteil sein, mehrere Sprachen zu sprechen. Sprachen bieten einen Zugang zu anderen Kulturen. Daniela, 38 Muttersprache: Deutsch In Salzburg geboren DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

16 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Salzburg hat etwas Heimeliges und Überschaubares, das fi nd ich gut an meiner Stadt. Salzburg hat auch eine ganz besondere Atmosphäre und viel Natur zu bieten. Was ich hier vermisse, ist ein breiteres Interesse am interkulturellen Angebot. Daniela, 38, Muttersprache: Deutsch In Salzburg geboren jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

17 Englisch What s your name? Deutsch Wie heißen Sie? Serbisch/Kroatisch/Bosnisch Kako se zovete? Türkisch Adınız ne? Meine Kinder wachsen zweisprachig auf es wäre unnatürlich, mit den Kindern nicht ihre Muttersprache zu sprechen. So lernen die Kinder am leichtesten. Marieanne, 49 Muttersprache: Englisch Lebt seit 27 Jahren in Salzburg DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

18 DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH In Salzburg daheim Salzburg ist eine vielfältige Stadt, mit allen Vorzügen einer Großstadt aber klein genug, um sofort im Grünen zu sein. Vieles kann man zu Fuß erledigen. Ich fühle mich sehr wohl in dieser Stadt. Marieanne, 49, Muttersprache: Englisch Lebt seit 27 Jahren in Salzburg jetzt gewinnen & kennenlernen Gewinnen Sie einen von zehn Sprachkurs-Gutscheinen der Volkshochschule Salzburg im Wert von 50 Euro! Und so sind Sie bei der Verlosung mit dabei: Einfach Gewinnkarte ausfüllen, entweder die Karte direkt bei der Volkshochschule Salzburg, Faberstraße 16, 5020 Salzburg abgeben oder den Kupon in einem Kuvert an obige Adresse senden. Sie können aber auch online mitspielen unter Name:... Adresse: Geschlecht: m w Alter:... Teilnahmebedingungen: Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich informiert. Teilnahmeschluss:

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie Ich bin aus Frankreich am 8. April 2009 nach Deutschland gekommen. Ich war ein bisschen aufgeregt. Aber als zwei weibliche Personen mir gesagt haben: Hallo!, bin ich entspannter geworden. Am Anfang meines

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL KURSLEITER

FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL KURSLEITER FRAGEBOGEN INTEGRATIONSPANEL KURSLEITER Anleitung zum Ausfüllen Es gibt mehrere Arten von Fragen. Bei einigen Fragen kann nur eine der Antwortalternativen angekreuzt werden, bei anderen Fragen sind mehrere

Mehr

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD 1 FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD AT S GARDEN SHED Wie lange sind sie schon hier? Was? Die Mädels Julie und Nina was meinst du, wie lange sie schon hier sind? Etwa

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Elongó ist ein geniales Projekt und zeigt, dass Integration ganz einfach sein kann. Jeder kann helfen indem er oder sie ein wenig Zeit zu Verfügung stellt. Als

Mehr

1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren

1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren Bild an Tafel 1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren 2. Schreiben aufschreiben/zusammenfassen..., was im Plenum mündlich (zur Person, den Personen) zuvor besprochen

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Name: Wie heißen Sie? Ich heiße... Herkunft: Woher kommen Sie? Ich komme aus. Adresse: Wo wohnen Sie? Ich wohne in

Name: Wie heißen Sie? Ich heiße... Herkunft: Woher kommen Sie? Ich komme aus. Adresse: Wo wohnen Sie? Ich wohne in Willkommen im Sprachkurs! Sitzkreis. Die Lehrkraft hat einen Ball in der Hand und stellt sich vor. Die Lehrkraft gibt den Ball weiter und fragt nach. Name: Wie heißen Sie? Ich heiße... Herkunft: Woher

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: All about me - Englisch in der Grundschule

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: All about me - Englisch in der Grundschule Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: All about me - Englisch in der Grundschule Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Liebe Kolleginnen,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHRIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Επίπεδο: Ε1(ενήλικες) Διάρκεια:

Mehr

«Multikulti» im Des Alpes

«Multikulti» im Des Alpes Von DESALPES September 2012 «Multikulti» im Des Alpes Unsere Des Alpes-Familie ist eine «Multikulti»-Gemeinschaft hier treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander. Unsere Mitarbeitenden stammen aus

Mehr

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner,

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, Vorwort Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, deutsch üben Hören & Sprechen B1 ist ein Übungsheft mit 2 Audio-CDs für fortgeschrittene Anfänger mit Vorkenntnissen auf Niveau A2 zum selbstständigen Üben und

Mehr

Wedel (Schleswig Holstein) 22 Avril 29 Avril 2009

Wedel (Schleswig Holstein) 22 Avril 29 Avril 2009 Wedel (Schleswig Holstein) 22 Avril 29 Avril 2009 Du wirst an einem deutsch-französischen Schüleraustausch teilnehmen. Du wirst Notizen schreiben, Fotos kleben, vielleicht zeichnen, Interviews machen und

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Alphabet at School Part 4

Alphabet at School Part 4 Hallo, mein Name ist Jojo. _ Hello, my name is Jojo. Da ist Lulu. Guten Morgen Lulu! _ There is Lulu. Good morning Lulu! Guten Morgen Jojo! _ Good morning Jojo! _ It is time for school. Vergiss deine Brotbüchse

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

Jugendbegegnung - Junge Migranten in Europa

Jugendbegegnung - Junge Migranten in Europa Jugendbegegnung - Junge Migranten in Europa (Text von Steffi Lachnit; geschrieben für Jugend für Europa*) Über 50 Jugendlichen aus Deutschland, England und Schweden trafen sich zu einer internationalen

Mehr

Begleitmaterial Poster 7

Begleitmaterial Poster 7 Erklärungen zum Poster Wer sono iö? Begleitmaterial Poster 7 mehrsprachige Stars Kurzbiographien Übersetzung Mika Ich bin ein Sänger und mein Name hat nur vier Buchstaben. Geboren bin ich im Libanon, aber

Mehr

Ausgabe 1. Schuljahr 07 / 08

Ausgabe 1. Schuljahr 07 / 08 Ausgabe 1. Schuljahr 07 / 08 Preis: Wir sind die Reporter unserer Schülerzeitung Schlaue Füchse und stellen uns vor: Tim freut sich darauf, für andere Kinder eine Zeitung zu machen.. Ferris möchte seine

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

Befragung ChagALL III 30. Juni 2010

Befragung ChagALL III 30. Juni 2010 Befragung ChagALL III 30. Juni 2010 Name: Vorname: 1 Befragung ChagALL Liebe Schülerin, lieber Schüler Deine Erfahrungen und Meinungen mit der Schule sind uns wichtig. Wir danken Dir, dass Du Dir Zeit

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

1. Rundbrief von Jasmina Mehinagic im Februar 2015 Über meinen Freiwilligendienst in Maglaj in Bosnien-Herzegowina

1. Rundbrief von Jasmina Mehinagic im Februar 2015 Über meinen Freiwilligendienst in Maglaj in Bosnien-Herzegowina 1. Rundbrief von Jasmina Mehinagic im Februar 2015 Über meinen Freiwilligendienst in Maglaj in Bosnien-Herzegowina Liebe Unterstützer, Familie, Freunde, Bekannte und Interessierte. In den folgenden Seiten

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Schüler unterstützen Schüler - kurz SuS - ist eine Förderung für Schüler von Schülern. Wir haben uns bewusst gegen das Wort Nachhilfe ausgesprochen, da dies oft

Mehr

Verbunden sein gemeinsam wachsen. Informationen zur 2. Fremdsprache - Französisch - Spanisch

Verbunden sein gemeinsam wachsen. Informationen zur 2. Fremdsprache - Französisch - Spanisch Verbunden sein gemeinsam wachsen Informationen zur 2. Fremdsprache - Französisch - Spanisch Stand: Juni 2014 Liebe Eltern, die Entscheidung für eine Fremdsprache fällt sicher nicht jedem leicht. Da kommen

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Begabtenstipendium der Deutschen Internationalen Schule in Zagreb

Begabtenstipendium der Deutschen Internationalen Schule in Zagreb Begabtenstipendium der Deutschen Internationalen Schule in Zagreb Einleitung Die Deutsche Internationale Schule in Zagreb kann neu eintretenden Schülern aus kroatischen Grundschulen im Gymnasium (Klasse

Mehr

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte Schüler 1 Gesamt: 2 (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte Aufgabe 3: Monolog Transkription des Monologs (Sprechzeit 2:20) Gesamtbewertung: Der Schüler kann sich angemessen

Mehr

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg PIRLS & TIMSS 2011 Schülerfragebogen Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg IEA, 2011 Im Auftrag des BMUKK Anleitung In diesem Heft

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Besser ein Haus von freshhaus www.freshhaus.ch

Besser ein Haus von freshhaus www.freshhaus.ch frische Häuser scharfe Preise spitze Qualität Die eigenen vier Wände in bewährter Schweizer Qualität. Für weniger als CHF 400 000.- und mit über 100 Hausideen nach Ihrer Wahl. Erschwingliche Individualität

Mehr

ARBETSBLAD TYSKA. Nachrichten auf Deutsch 12. September 2015. Fragen zu den Nachrichten Stufe 1-2. 1. Über was spricht Angela Merkel?

ARBETSBLAD TYSKA. Nachrichten auf Deutsch 12. September 2015. Fragen zu den Nachrichten Stufe 1-2. 1. Über was spricht Angela Merkel? PRODUCENT: THILO JAHN REDAKTÖR: FREDRIK JANSSON PROGRAMNUMMER: 68510416111 SÄNDNINGSDATUM: 2015-09-12 Nachrichten auf Deutsch 12. September 2015 Fragen zu den Nachrichten Stufe 1-2 1. Über was spricht

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

AB 15. JANUAR IM KINO. Survival-Guide für den nächsten Elternabend

AB 15. JANUAR IM KINO. Survival-Guide für den nächsten Elternabend AB 15. JANUAR IM KINO Survival-Guide für den nächsten Elternabend In FRAU MÜLLER MUSS WEG sieht sich die Klassenlehrerin Frau Müller (Gabriela Maria Schmeide) bei einem außerplanmäßigen Elterntreffen mit

Mehr

Einstufungstest Themen aktuell

Einstufungstest Themen aktuell Select your answer to each question. Once you have completed each page, check your answers with the Answer Key. Give yourself one point for each question you answer correctly. Refer to the chart at the

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Név: Iskola:. Felkészítőtanár:.. Pontszám:... I/1. Sehen Sie sich den Film an und kreuzen Sie die richtige Lösung an! (4P.) Wo findet der Hip-Hop Kurs

Mehr

Personalpronomen und das Verb to be

Personalpronomen und das Verb to be Personalpronomen und das Verb to be Das kann ich hier üben! Das kann ich jetzt! Was Personalpronomen sind und wie man sie verwendet Wie das Verb to be gebildet wird Die Lang- und Kurzformen von to be Verneinung

Mehr

RECORDING TRANSCRIPT SCHOLARSHIP GERMAN (93006), 2015

RECORDING TRANSCRIPT SCHOLARSHIP GERMAN (93006), 2015 RECORDING TRANSCRIPT SCHOLARSHIP GERMAN (93006), 2015 SCHOLARSHIP GERMAN (2015) page 2 of 8 ENGINEER TRACK 1 READER 1 Audibility Check. Please listen carefully to this introduction. This exam is Scholarship

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: FERIEN UND FESTE HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE" 1. Ferien an der Ostsee. Hör gut zu. Sind die Sätze "richtig" oder "falsch"? Verbessere, wenn falsch! Richtig Falsch 1. Daniel und seine Familie machen

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN Bitte kreuze das entsprechende Kästchen an: 1. Geschlecht: Junge Mädchen 2. In welche Klasse gehst du? 3. Welche Sprache wird bei dir zu Hause gesprochen? 4. Ich lese gerne

Mehr

Absprache: Treffpunkte Englisch Primar / Sek I

Absprache: Treffpunkte Englisch Primar / Sek I Departement Bildung und Kultur Abteilung Volksschule Gerichtshausstr. 25 8750 Glarus Absprache: Treffpunkte Englisch Primar / Sek I Das vorliegende Dokument beinhaltet Absprachen über Treffpunkte zum Übertritt

Mehr

Meilensteintagung 2014. 22.01.2014 in der Philharmonie, Essen

Meilensteintagung 2014. 22.01.2014 in der Philharmonie, Essen Meilensteintagung 2014 22.01.2014 in der Philharmonie, Essen Vier Jahre Ganz In: Erfolge und Herausforderungen für die Zukunft Prof. Dr. Markus Ritter, Ruhr-Universität Bochum 2 22.01.2014 Lernausgangserhebung

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Fit in Deutsch 2. Für den Prüfungsteil Schreiben hast du 30 Minuten Zeit. In diesem Teil musst du auf eine Anzeige mit einem Brief antworten.

Fit in Deutsch 2. Für den Prüfungsteil Schreiben hast du 30 Minuten Zeit. In diesem Teil musst du auf eine Anzeige mit einem Brief antworten. Information Für den Prüfungsteil hast du 30 Minuten Zeit. In diesem Teil musst du auf eine Anzeige mit einem Brief antworten. Du bekommst vier Inhaltspunkte. Zu jedem Punkt musst du ein bis zwei Sätze

Mehr

Die zweite Fremdsprache an der IGS Einbeck

Die zweite Fremdsprache an der IGS Einbeck Die zweite Fremdsprache an der IGS Einbeck Informationen für Eltern und Schüler Stand: Dienstag, 30. Juni 2015 1 von 5 Inhalt Die 2. Fremdsprache an der IGS Einbeck: Ihre Fragen unsere Antworten...3 Fremdsprachenunterricht

Mehr

Anmeldung zum Erstkontakt in der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie KJP4You, Wiesbaden

Anmeldung zum Erstkontakt in der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie KJP4You, Wiesbaden KJP4YOU Wiesbaden Anmeldung zum Erstkontakt in der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie KJP4You, Wiesbaden Sehr geehrte Eltern, auf den folgenden Seiten finden Sie den Anmeldebogen

Mehr

DAS GRÜNE WAHLPROGRAMM BREMEN 2011.

DAS GRÜNE WAHLPROGRAMM BREMEN 2011. DAS GRÜNE WAHLPROGRAMM BREMEN 2011. IN LEICHTER SPRACHE. WIR BLEIBEN DRAN. Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in leichter Sprache. Das Wahl-Programm ist von: BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Bremen

Mehr

Methodik. Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern

Methodik. Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern Methodik Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern Social Media-Tagebücher 90 Social Media-Nutzer führten jeweils einwöchige Tagebücher über

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Spracherwerb und Schriftspracherwerb

Spracherwerb und Schriftspracherwerb Spracherwerb und Schriftspracherwerb Voraussetzungen für ein gutes Gelingen Tipps für Eltern, die ihr Kind unterstützen wollen Elisabeth Grammel und Claudia Winklhofer Menschen zur Freiheit bringen, heißt

Mehr

CV-AUSWAHL-BEREICH RECHTE HIRNHÄLFTE LINKE HIRNHÄLFTE EINFACH AUF DEINEN FAVORITEN KLICKEN.

CV-AUSWAHL-BEREICH RECHTE HIRNHÄLFTE LINKE HIRNHÄLFTE EINFACH AUF DEINEN FAVORITEN KLICKEN. CV-AUSWAHL-BEREICH LINKE HIRNHÄLFTE RECHTE HIRNHÄLFTE EINFACH AUF DEINEN FAVORITEN KLICKEN. STRAIGHT Gregor Renn 22. DEZEMBER 1986 KONTAKT renn_gregor@gmx.net +43 676 9627009 GREGOR RENN GRAFIK DESIGNER

Mehr

BEWERBUNG ALS AU-PAIR

BEWERBUNG ALS AU-PAIR BEWERBUNG ALS AU-PAIR Familienname Vorname Straße PLZ/Ort Nationalität Telefon privat beruflich Fax-Nr. privat beruflich Handy e-mail Geburtsdatum Geburtsort Geschlecht weiblich männlich Familienstand

Mehr

Deutsch lernen A1 nach Themen, 01/20

Deutsch lernen A1 nach Themen, 01/20 , 01/20 Deutsch lernen mit deutschlernerblog.de A. Informationen geben Name Ich heiße Paul. / Ich bin Paul. Mein Name ist Paul Müller. Mein Vorname ist Paul. Mein Nachname/Mein Familienname ist Müller.

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Seit wann haben Sie die Schmerzen schon? Thomas G.: Er spricht kein Deutsch. Er versteht Sie nicht. Ich bin zum Übersetzen mitgekommen!

Seit wann haben Sie die Schmerzen schon? Thomas G.: Er spricht kein Deutsch. Er versteht Sie nicht. Ich bin zum Übersetzen mitgekommen! Thomas G.: Das ist mein Bruder Jorge Gonzáles. Er hat extreme Bauchschmerzen. besser geworden. Deswegen sind wir hier. Thomas G.: Er spricht kein Deutsch. Er versteht Sie nicht.... LEFÖ Lernzentrum 1 Thomas

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Nachhilfeschüler nach Geschlecht

Nachhilfeschüler nach Geschlecht Nachhilfeschüler nach Geschlecht 20 19 19 18 16 14 12 10 männlich weiblich 8 6 4 2 0 männlich weiblich Ich bin in der Nachhilfe seit... 45% 42% 4 35% 3 25% 2 18% 16% 24% Zeit 15% 1 5% < 6 Monate > 6 Monate

Mehr

Mein Englisch Portfolio für die Grundschule

Mein Englisch Portfolio für die Grundschule 4 Mein Englisch Portfolio für die Grundschule Ich und meine Sprachen Schreibe hier auf, welche Sprachen du schon kennst. Diese Sprache(n) kann ich verstehen: Diese Sprache(n) kann ich sprechen: Diese Sprache(n)

Mehr

Eingangsreferat am 22.01.2013 in der Regenbogen-Grundschule

Eingangsreferat am 22.01.2013 in der Regenbogen-Grundschule Eingangsreferat am 22.01.2013 in der Regenbogen-Grundschule Die Schulform der Staatlichen Europa-Schule Berlin - für Schülerinnen und Schüler Herausforderung oder Überforderung? Begrüßung, Vorstellung

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr

Internationale Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache. ÖSD Zertifikat A2 ZA2. Modellsatz

Internationale Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache. ÖSD Zertifikat A2 ZA2. Modellsatz Internationale Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache A2 ÖSD Zertifikat A2 M ZA2 Modellsatz Leseverstehen Aufgabe 1 latt 1 insgesamt 30 Minuten 15 Punkte Lesen Sie die 10 Überschriften auf latt 1 und die

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

«Wenn Azubis zu Vermittlern werden»

«Wenn Azubis zu Vermittlern werden» CSR PROJEKT «Wenn Azubis zu Vermittlern werden» Verantwortung übernehmen, hilfsbereit sein und dazulernen Dinge, die für jede Ausbildung unabdingbar sind, die in der LB GmbH jetzt aber auch außerhalb des

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

B: Also hast dich schon damit beschäftigt, mit anderen Möglichkeiten, aber dich dann für Medizin entschieden?

B: Also hast dich schon damit beschäftigt, mit anderen Möglichkeiten, aber dich dann für Medizin entschieden? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 Interview mit A1. B: So, dann erstmal die biografischen

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

BILDUNG IST VIELFALT. Willkommen HERZLICH WILLKOMMEN. BG/BRG Ried

BILDUNG IST VIELFALT. Willkommen HERZLICH WILLKOMMEN. BG/BRG Ried BILDUNG IST VIELFALT Willkommen HERZLICH WILLKOMMEN Was Sie heute erwartet: Allgemeine Informationen über die Wahl Spezielle Informationen über die Sprachen Zusätzliche Informationen bei Bedarf Unsere

Mehr

Klavier spielen Fußball spielen inlineskaten. fernsehen im Internet surfen Tennis spielen. Sport treiben Deutsch lernen schwimmen

Klavier spielen Fußball spielen inlineskaten. fernsehen im Internet surfen Tennis spielen. Sport treiben Deutsch lernen schwimmen Deutsch für junge Lerner ccumsan henit adit doilit vulluptate ea facil ut onsenibh ercipit la augait it pratum zzrit alis aliquis t utat. Tatue volorer ostrud y nullan esectet adiam olorer senibh et at.

Mehr

Wie sehen Burschen und Mädchen die BAKIP-Ausbildung? Vortrag auf der Fachtagung Kinder brauchen Männer am 12.6.2010 in Innsbruck

Wie sehen Burschen und Mädchen die BAKIP-Ausbildung? Vortrag auf der Fachtagung Kinder brauchen Männer am 12.6.2010 in Innsbruck Mag. Barbara Strubreither Wie sehen Burschen und Mädchen die BAKIP-Ausbildung? Ausbildung? Vortrag auf der Fachtagung Kinder brauchen Männer am 12.6.2010 in Innsbruck Anzahl männlicher BAKIP-Schüler: 288

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite über Ganztags-Schulen. Hier finden Sie folgende Informationen in Leichter Sprache:

Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite über Ganztags-Schulen. Hier finden Sie folgende Informationen in Leichter Sprache: Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite über Ganztags-Schulen. Hier finden Sie folgende Informationen in Leichter Sprache: Allgemeine Hinweise Was finden Sie in den Dienst-Bereichen dieser Internet-Seite?

Mehr

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Diese Broschüre wurde gemeinsam mit Kundinnen und Kunden von Jugend am Werk Steiermark geschrieben. Vielen Dank an Daniela Bedöcs,

Mehr