Marketing-Abfrageclient schnell und einfach zur optimalen Zielgruppe. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Marketing-Abfrageclient schnell und einfach zur optimalen Zielgruppe. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik"

Transkript

1 schnell und einfach zur optimalen Zielgruppe Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik

2 schnell und einfach zur optimalen Zielgruppe Der schnelle Zugriff auf vertriebliche Kundendaten sowie die effiziente Selektion von Zielgruppen im Privat- und Firmenkundenmarkt sind wichtige Voraussetzungen für einen erfolgreichen Vertrieb. Der für Zielgruppen (MAZ) unterstützt mit seiner zentralen Komponente den Fachbereich Marketing/Vertriebsunterstützung bei der Auswahl von Zielgruppen für Vertriebskampagnen sowie mit der dezentralen Komponente den Kundenberater oder Vertriebsassistenten bei der Abfrage vertrieblicher Kundendaten zur Unterstützung der aktiven Kundenansprache. Über die intuitiv zu bedienende Oberfläche im OSPlus-Portal legt der Vertriebssteuerer seine Auswahlkriterien fest und wird durch sämtliche Bearbeitungsschritte geleitet. Die ermittelten Informationen können anschließend auf Knopfdruck exportiert oder an das OSPlus-Kampagnenmanagement übergeben werden. Der Vertriebssteuerer definiert darüber hinaus, welche Informationen und Abfragen den Kundenberatern bereitgestellt werden. Mit dem MAZ lässt sich der Aufwand für die Vorbereitung, Abstimmung und Umsetzung von Kundenselektionen für vertriebliche Maßnahmen erheblich reduzieren. Vorteile auf einen Blick Schnelle Ermittlung von Personen- und Verbundinformationen für die aktive Kundenansprache Einfache Bedienung im Portal durch fachlich beschriebene Merkmale und Kriterien Sofortige Anzeige der Ergebnismenge Vollständige Integration in den Vertriebskreislauf des OSPlus Ereignisgenerierung aus dezentralen Abfragen als Ergänzung zu zentralen Maßnahmen Unterstützung des Privat- und Firmenkundengeschäfts durch spezifische MAZ-Komponenten Reduzierung von Vorlaufzeiten und Schnittstellen in der Vertriebsvorbereitung Entlastung der EDV-/IDV-Spezialisten Einleitung

3 Vertriebsrelevante Informationen zusammenführen Eine wesentliche Aufgabe des MAZ ist es, die zahlreichen vertrieblichen Informationen aus den unterschiedlichen Quellen im OSPlus für die Vertriebssteuerer und Kundenberater im Privat- und Firmenkundengeschäft aufzubereiten sowie schnell und einfach zugänglich zu machen. Neben den Kunden- und Produktdaten sind auch ausgewählte vertriebsrelevante Informationen aus der ZV-Analyse und Score-Werte für Produktaffinitäten aus Data- Mining-Analysen verfügbar. Deckungsbeiträge aus der OSPlus-Banksteuerung sind zusätzlich verfügbar, soweit dies für den MAZ entsprechend konfiguriert wird. Darüber hinaus enthält die Komponente»MAZ-Firmenkunden«besondere Daten für den Firmenkundenvertrieb. Zu den fachlichen Informationen, die über den MAZ zur Verfügung stehen, zählen im Wesentlichen soziodemografische Personen- und Verbundinformationen (z. B. Alter, Wohnsitz, Anzahl der Verbundmitglieder) Informationen zu Aktiv- und Passivvolumen sowie zum Gesamtobligo Nutzungsinformationen der Instituts- und Verbundpartnerprodukte (z. B. Geldanlagen, Darlehen, LBS, Deka, Wertpapiere, Riesterprodukte) Ergebnisse aus der ZV-Analyse zur Fremdproduktnutzung sowie zum qualifizierten Einkommen Produktaffinitäten zu ausgewählten Zielprodukten (z. B. Altersvorsorge, Bausparen, Kreditkarten, Geldanlagen, Darlehen) Informationen aus Abgeltungssteuerdaten Daten aus dem Bilanzanalysesystem EBIL sowie aus manuellen Bilanzen Ausgewählte Daten aus dem Musterkunden- Portfolio (MKP) Einfaches Bedienkonzept im Portal Eine Anwendung zur Kundenselektion, die nicht primär für EDV-Spezialisten, sondern für Vertriebssteuerer und Kundenberater konzipiert ist, setzt eine einfache Bedienung voraus. Abfragen müssen fachlich und nicht technisch definiert werden können. Diese wesentliche Anforderung stand im Mittelpunkt bei der Entwicklung des MAZ. Ist für die meisten Selektionswerkzeuge im OSPlus eher der Spezialist gefragt, der sich in Datenstrukturen und Abfragetechniken auskennt, stehen beim MAZ die fachlichen Anforderungen und Fragestellungen von Vertriebsmitarbeitern im Vordergrund. Daraus ergeben sich einige wesentliche Eigenschaften des MAZ. Neben der Auswertung auf Basis einzelner Personen werden Abfragen auf Kundenverbünde ermöglicht, die eine wirtschaftliche Einheit bilden und als solche auch in die Betrachtung mit einfließen. Dieses spielt insbesondere bei Volumenoder Produktnutzungsinformationen eine bedeutende Rolle. Im»MAZ-Firmenkunden«entscheidet das Institut, ob die Verbundbildung im MAZ auf Basis des Firmenkundenverbunds oder des Akquisitionsverbunds bzw. des Akquisitionsverbunds-CRM erfolgen soll. Seite 02

4 Um eine einfache Bedienung zu gewährleisten, wird beim MAZ auf komplexe logische Verknüpfungen bei der Zielgruppenselektion verzichtet. Jedes fachliche Merkmal lässt sich zudem institutsindividuell umbenennen bzw. mit Erläuterungen versehen. Somit erfolgt die Bedienung des MAZ intuitiv und ohne aufwendige Anwenderschulungen. Der bisher oftmals langwierige Prozess von der Kampagnenidee über die Zielgruppenselektion bis hin zum Überleiten der Zielgruppe an das Kampagnenmanagement erfolgt durch die optimale Integration der Komponenten ins OSPlus innerhalb weniger Minuten. Und sollten benötigte fachliche Merkmale im MAZ nicht verfügbar sein, lässt sich ein Selektionsergebnis aus dem MAZ in eine IDV-Individualtabelle exportieren, um die notwendige Nachselektion mit IDV-Office durchzuführen. Bei der Festlegung der Bedingungen und Merkmale einer Selektion kann jederzeit die Treffermenge ermittelt werden, die auf Basis der aktuell gewählten Kriterien erzielt wird. Haben Sie beispielsweise eine festgelegte Auflagenhöhe für eine Kampagne, können Sie sich schritt - weise dieser Zielmenge durch Veränderung der Selektionsbedingungen in wenigen Augenblicken annähern. Dabei ist die Abfragegeschwindigkeit sowohl für die Trefferermittlung als auch für die Anzeige und den Export der Zielgruppe sehr hoch. Für Kundenberater wurde ein noch einfacheres Bedienkonzept entwickelt: Es stehen ausschließlich solche Daten und Abfragen dezentral zur Verfügung, die im Institut zentral freigegeben wurden. Über Berechtigungen lässt sich steuern, auf welche Kunden ein Anwender zugreifen darf und ob Exportfunktionen bzw. Übergabemöglichkeiten an das Ereignissystem freigeschaltet werden. Integration in den Vertriebskreislauf Der Vertriebskreislauf von der Kundenanalyse über die Kundenansprache, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Beratungsgesprächs bis hin zum Aktivitätencontrolling wird im OSPlus durch ineinandergreifende Komponenten vollständig unterstützt. Die Ergebnisse aus Kundenanalysen können mit dem MAZ durch die Vertriebsmitarbeiter selbst über fachlich definierte Kriterien in eine Zielgruppenselektion mit einfließen. Selektionsergebnisse werden ohne aufwendige technische Prozesse an das Kampagnenmanagement übergeben. Diese hohe Integration aller Komponenten im OSPlus ermöglicht Planung, Durchführung und Controlling der Vertriebsaktivitäten»aus einer Hand«und ohne Medienbrüche. Neben zentral gesteuerten Vertriebsmaßnahmen kann der Kundenberater, sofern dieses im Institut gewünscht ist, eigene Abfragen erstellen und für die ermittelten Personen schnell und einfach Ereignisse generieren. Je nach Vertriebsstrategie lassen sich somit zentrale und dezentrale Vertriebsaktivitäten sehr gut kombinieren und aufeinander abstimmen. Seite 03

5 Verwaltung von Zielgruppen und Abfragen Der Einstieg in den MAZ erfolgt über die Zielgruppen-Verwaltung. Hier befinden sich alle vom Anwender oder vom Institut erstellten und gespeicherten Zielgruppen. Auch die Neuanlage einer Zielgruppe sowie die Verwaltung bereits gespeicherter Zielgruppen werden von hier aus gestartet. Der Kundenberater findet hier sämtliche Abfragen, die zentral erstellt und für die dezentrale Verwendung freigegeben wurden. Dadurch können auch nur solche Abfragen ausgeführt werden, die speziell für Kundenberater bestimmt sind. Für weitere Informationen oder mit Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline: Telefon Gerne berät Sie auch Ihre FI-Kundenberatung. Rahmenbedingungen für den Einsatz So einfach wie die Bedienung des MAZ sind auch die vorbereitenden Aktivitäten für den Einsatz: Dazu müssen lediglich KURS (Kompetenz- und Rechte-System)-Berechtigungen eingeräumt sowie die Produktvarianten zu fachlichen Produktgruppen im Produktbaukasten zugeordnet werden. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt dann automatisch der monatliche MAZ-Datenaufbau. Unterstützt wird der Einsatz des MAZ durch das Handbuch»MAZ Marketingabfragen«, E-Learning-Einheiten, einen detaillierten Leitfaden zur Einführungsunterstützung sowie durch den individuellen Ticket-Support. Seite 04

6 Finanz Informatik Theodor-Heuss-Allee Frankfurt a. M. Telefon Telefax Finanz Informatik

Gewerbliche Finanzierungen einfach kompetent. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

Gewerbliche Finanzierungen einfach kompetent. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik einfach kompetent Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Prozessunterstützung für gewerbliche Finanzierungen OSPlus-Kredit unterstützt die Beratung und Bearbeitung von gewerblichen Finanzierungen

Mehr

Konsumentenkredit im Internet einfach medial. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

Konsumentenkredit im Internet einfach medial. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik Konsumentenkredit im Internet einfach medial Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik »«Mit der IT-Lösung» (KKI)«bieten wir Ihnen in der»internet- Filiale 5.0«eine Anwendung für den medialen Vertrieb

Mehr

OSPlus-Report die vielseitige Berichtsplattform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

OSPlus-Report die vielseitige Berichtsplattform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik die vielseitige Berichtsplattform unter OSPlus Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik die vielseitige Berichtsplattform unter OSPlus Ob standardisiert oder sparkassenindividuell für den komplexen

Mehr

Konsumentenkredit schnell und einfach. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

Konsumentenkredit schnell und einfach. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik schnell und einfach Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik im stationären Vertrieb Mit der Anwendung»«steht Ihnen in OSPlus (One System Plus) eine umfassende und durchgängige Prozessunterstützung

Mehr

S-Finanzkonzept Detailanalysen Über Beratungsprozesse zu bedarfsorientierten Produkten Altersvorsorge-Beratung

S-Finanzkonzept Detailanalysen Über Beratungsprozesse zu bedarfsorientierten Produkten Altersvorsorge-Beratung S-Finanzkonzept Detailanalysen Über Beratungsprozesse zu bedarfsorientierten Produkten Altersvorsorge-Beratung Themenbereich: beraten // verkaufen Cluster: Beratungssicherheit mit OSPlus Messestand: 01.03_1/3

Mehr

Private (Bau-)Finanzierungen einfach gut beraten. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

Private (Bau-)Finanzierungen einfach gut beraten. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik einfach gut beraten Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Prozessunterstützung für private (Bau-)Finanzierungen Die Gesamtbanklösung OSPlus (One System Plus) unterstützt die Beratung und die Bear

Mehr

SimCorp Dimension: Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SimCorp Dimension: Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik : Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Plattform für die Verwaltung der eigenen Handelsgeschäfte der Sparkassen Die Finanz Informatik setzt die Software (SCD)

Mehr

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil 1 Übersicht... 3 1.1 Kurzbeschreibung... 3 1.2 Kurzübersicht der Elemente... 3 2 Export der Mitarbeiterstammdaten (PA-Export)... 4 2.1 PA-Export Selektionsmaske...

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

Werbemittelverwaltung

Werbemittelverwaltung Werbemittelverwaltung 1 Inhaltsverzeichnis Werbemittelverwaltung...1 Ihr Nutzen...3 Notwendige Stammdateneinstellungen...4 Das Anlegen einer Gruppe:... 4 Das Anlegen der Gruppeneinträge (Auswahl):... 4

Mehr

Pressemitteilung. Software und IT-Services für Sparkassen, Landesbanken und Individualkunden

Pressemitteilung. Software und IT-Services für Sparkassen, Landesbanken und Individualkunden Pressemitteilung Software und IT-Services für Sparkassen, Landesbanken und Individualkunden Finanz Informatik auf der CeBIT mit umfassendem Leistungsangebot Gesamtbanklösung OSPlus: Bewährte Migrationskonzepte

Mehr

Verkaufen Sie doch wo Sie wollen. Ihr einfacher Weg zu mehr Umsatz und dauerhaft steigendem Erfolg im E-Business

Verkaufen Sie doch wo Sie wollen. Ihr einfacher Weg zu mehr Umsatz und dauerhaft steigendem Erfolg im E-Business Der Handel über das Internet hat sich gesellschaftlich längst etabliert und ist zu einer bedeutenden Größe der weltweiten Volkswirtschaften geworden. Millionen Produkte und Dienstleistungen werden täglich

Mehr

Prozessdokumentation und Wissensmanagement

Prozessdokumentation und Wissensmanagement Prozessdokumentation und Wissensmanagement Die Software hg.visutec ist ein System zur Archivierung von Multimediadaten in einer Datenbank. Die Vorteile zeigen sich in einer detailgenauen Dokumentation

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

catxmedia Succeess Story Liebherr-International AG in Bulle/Schweiz XML-Redaktionssystem Globaler Liebherr Internet-Auftritt mit RedDot-CMS und

catxmedia Succeess Story Liebherr-International AG in Bulle/Schweiz XML-Redaktionssystem Globaler Liebherr Internet-Auftritt mit RedDot-CMS und Succeess Story Liebherr-International AG in Bulle/Schweiz Globaler Liebherr Internet-Auftritt mit RedDot-CMS und catxmedia Produktdatenbank Liebherr zählt zu den größten Baumaschinenherstellern und ist

Mehr

einfach klar sicher intelligent Die besten Telematiklösungen... übersichtlich wirtschaftlich effizient

einfach klar sicher intelligent Die besten Telematiklösungen... übersichtlich wirtschaftlich effizient einfach klar sicher intelligent Die besten Telematiklösungen... übersichtlich wirtschaftlich effizient maßgeschneidert schnell direkt gezielt... finden Sie bei uns. individuell kompetent zuverlässig akquinet

Mehr

OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND. Überblick CRM-Paket

OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND. Überblick CRM-Paket OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND Überblick CRM-Paket OSC 2012 / Überblick CRM-Paket SAP Business ByDesign Seite 2 Starterpakete SAP Business ByDesign: Ganz nach Bedarf Zum

Mehr

Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter

Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter AcePowerPLUS - die moderne zukunftsorientierte Softwarelösung. Die modular aufgebaute Software bietet je nach Bedürfnis und Grösse der Institution,

Mehr

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

fasttime Zeiterfassung leicht gemacht

fasttime Zeiterfassung leicht gemacht manual fasttime Zeiterfassung leicht gemacht Sie sind auf der Suche nach einer einfachen, intuitiven und leistungsstarken App, die Ihre individuellen Bedürfnisse unterstützt? fasttime bietet Ihnen ein

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Überblick... 21

Inhaltsverzeichnis. Teil I Überblick... 21 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 13 Ein Hinweis zu Sandbox-Umgebungen......................................................

Mehr

Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter

Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter Letzte Aktualisierung: 02.02.2012 Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter 1. In den USA kann man die Produkte selektieren (filtern), die zu einer Adwords- Anzeige als Produkterweiterung

Mehr

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten Handelsplatz Köln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Autor: Christoph Winkelhage Status: Version 1.0 Datum:

Mehr

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart. SoPart KTP Software für die Kindertagespflege Produktinformation, Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.de Kindertagespflege ist ein Förder- und Betreuungsangebot für Kinder

Mehr

Vertec Treuhand Die professionelle CRM- und Mandatsmanagement-Lösung

Vertec Treuhand Die professionelle CRM- und Mandatsmanagement-Lösung Vertec Treuhand Die professionelle CRM- und Mandatsmanagement-Lösung für Treuhänder Flexibel, effizient und benutzerfreundlich die modulare Gesamtlösung für Treuhänder Das modular aufgebaute Vertec Treuhand

Mehr

meta.crm meta.relations

meta.crm meta.relations meta.crm meta.relations Einleitung Mit meta.crm können wir Ihnen eine web-basierte und leicht zu bedienende Kommunikationsdatenbank für Media- und Investor Relations anbieten, mit deren Hilfe Sie Ihre

Mehr

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren 0 Verschlanken Sie das Schulmanagement mit innovativen, digitalen Werkzeugen Der Druck auf Schulorganisationen und Träger, die Arbeit

Mehr

Wie wird ein Jahreswechsel (vorläufig und endgültig) ausgeführt?

Wie wird ein Jahreswechsel (vorläufig und endgültig) ausgeführt? Wie wird ein (vorläufig und endgültig) ausgeführt? VORLÄUFIGER JAHRESWECHSEL Führen Sie unbedingt vor dem eine aktuelle Datensicherung durch. Einleitung Ein vorläufiger Jahresabschluss wird durchgeführt,

Mehr

Ihr Vermittler-Portal

Ihr Vermittler-Portal Ihr Vermittler-Portal Modern Einfach - Logisch 1 Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 3 Vermittler-Portal Registrierung Seite 4 Erstanmeldung Seite 5 Passwort vergessen Seite 5 Neue Dokumente Seite 6 Kunden-

Mehr

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Zutrittskontrolle

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Zutrittskontrolle Leistungsbeschreibung VEDA HR Zeit Modul Zutrittskontrolle Einführung Die Zutrittskontrolle VEDA HR Zeit ZKT ist ein Programmpaket für die Verwaltung und Organisation des Zutritts in einem Unternehmen.

Mehr

Erste Schritte. Ihre ersten Schritte mit quicklead. Ein Ratgeber für neue quicklead-user

Erste Schritte. Ihre ersten Schritte mit quicklead. Ein Ratgeber für neue quicklead-user Erste Schritte Ihre ersten Schritte mit quicklead Ein Ratgeber für neue quicklead-user 1 Inhalt Einleitung 3 Übersicht 4 Vorbereitung 5 Auf der Messe 9 Nachbereitung 11 Kontakt 13 2 Einleitung Über dieses

Mehr

Weiterleiten von Bildern und Texten zum Abruf mit einem Browser

Weiterleiten von Bildern und Texten zum Abruf mit einem Browser EBÜS WebExport Weiterleiten von Bildern und Texten zum Abruf mit einem Browser Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Datenbanken 16.1.2008. Die Entwicklung der Datenbanksysteme ist eng an die der Hardware gekoppelt und wird wie jene in Generationen eingeteilt:

Datenbanken 16.1.2008. Die Entwicklung der Datenbanksysteme ist eng an die der Hardware gekoppelt und wird wie jene in Generationen eingeteilt: Datenbanksysteme Entwicklung der Datenbanksysteme Die Entwicklung der Datenbanksysteme ist eng an die der Hardware gekoppelt und wird wie jene in Generationen eingeteilt: 1. Generation: In den fünfziger

Mehr

GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen. bank21 mit Wirkung nutzen

GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen. bank21 mit Wirkung nutzen GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen Datenqualität optimieren, Betreuungseinheiten bilden, Kundensegmentierung umsetzen, Bedarfsfeldplanung, Geschäftsfeld-Bewertung

Mehr

Scheer Management BPM Assessment - Wo stehen wir und was müssen wir tun? Thomas Schulte-Wrede 10.10.2014

Scheer Management BPM Assessment - Wo stehen wir und was müssen wir tun? Thomas Schulte-Wrede 10.10.2014 Scheer Management BPM Assessment - Wo stehen wir und was müssen wir tun? Thomas Schulte-Wrede 10.10.2014 Woher weiß ich, dass sich der ganze Aufwand lohnt? Komplexitätstreiber: viele Mitarbeiter viele

Mehr

Die norddeutsche Art. WebDepot. Vermögensberatung mit System. Die NORD/LB als Ihr Partner

Die norddeutsche Art. WebDepot. Vermögensberatung mit System. Die NORD/LB als Ihr Partner Die norddeutsche Art. 1 WebDepot Vermögensberatung mit System Die NORD/LB als Ihr Partner 2 Inhalt WebDepot ist das Produkt der NORD/LB für Ihre Vermögensberatung. Modular auf Ihren Bedarf im Investmentprozess

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Vorzüge auf einen Blick Umfassend: Gezielt: Komfortabel: Übersichtlich: Effektiv: Unterstützend: Effiziente Kontaktverwaltung Workflow-gestützte Bearbeitung firmeninterner Vorgänge Serienbrieffunktion

Mehr

Die neue Dimension des Vertriebs im Handwerk

Die neue Dimension des Vertriebs im Handwerk Die neue Dimension des Vertriebs im Handwerk Schneller Angebote schreiben Da auf Basis realer Produktdaten gearbeitet wird, erhalten Sie nicht nur die notwendige Preissichermobile offer hilft Ihnen, Ihre

Mehr

INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION

INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION INFORMATION MONITOR HSM SOFTWARE GMBH CLIENT-INSTALLATION Allgemein Infomon bietet die Architektur für das Informations-Monitoring in einer Windows- Topologie. Die Serverfunktionalität wird in einer IIS-Umgebung

Mehr

Cross-Selling bei Versicherungen. Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen

Cross-Selling bei Versicherungen. Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Georg Wittmann Christiane Früchtl Silke Weisheit Cross-Selling bei Versicherungen Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Management Summary In der Studie Cross-Selling bei Versicherungen

Mehr

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40 50.1.2 Programmstart und Menüaufbau 50.1.2.1 Programmstart Nach der Installation von ZAıARC finden Sie die ZAARC_SV.exe im gewählten Programmverzeichnis. Das Programm kann direkt hier oder optional über

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Spezifische Vergabe von Excel-Export Rechten Version 5.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2011 Datum 11. November 2014 Inhalt 1. Ausgangslage...

Mehr

PRODUKTINFORMATION CRM

PRODUKTINFORMATION CRM PRODUKTINFORMATION CRM ECHTER KUNDENNUTZEN BEGINNT BEI IHREN MITARBEITERN Der Fokus auf das Wesentliche schafft Raum für eine schlanke und attraktive Lösung. In vielen Fällen wird der Einsatz einer CRM-Software

Mehr

Holger Schmidt Albert Vogt. 2007 Sparkassen Informatik. Münster

Holger Schmidt Albert Vogt. 2007 Sparkassen Informatik. Münster Call Center-Services: Effizienz durch den richtigen Einsatz einer Call Center-IT-Lösung zur Unterstützung eines durchgängigen Vertriebsprozesses in der Sparkasse Holger Schmidt Albert Vogt Sparkassen Informatik,

Mehr

Rolf-Peter Koch Potenzialentwicklung mit System. Professionelle Personalentwicklung unter Einsatz wissenschaftlich abgesicherter Verfahren

Rolf-Peter Koch Potenzialentwicklung mit System. Professionelle Personalentwicklung unter Einsatz wissenschaftlich abgesicherter Verfahren Professionelle Personalentwicklung unter Einsatz wissenschaftlich abgesicherter Verfahren Max-Planck-Institut für Verhaltensforschung Discovery of Natural Latent Abilities Erkenntnisse der modernen Verhaltenswissenschaften

Mehr

Intranet/Extranet: Zentrales CMS oder Portal-Lösung

Intranet/Extranet: Zentrales CMS oder Portal-Lösung Intranet/Extranet: Zentrales CMS oder Portal-Lösung Erstellt am durch Jan Eickmann Ihr Ansprechpartner: Jan Eickmann Telefon: 0221-569576-22 E-Mail: j.eickmann@kernpunkt.de Inhalt Einleitung... 3 Content

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

DIE FOLGENDE PRÄSENTATION IST URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. JEGLICHE WEITERNUTZUNG OHNE VORHERIGE ABSPRACHE IST UNTERSAGT.

DIE FOLGENDE PRÄSENTATION IST URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. JEGLICHE WEITERNUTZUNG OHNE VORHERIGE ABSPRACHE IST UNTERSAGT. DIE FOLGENDE PRÄSENTATION IST URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. JEGLICHE WEITERNUTZUNG OHNE VORHERIGE ABSPRACHE IST UNTERSAGT. Der Weg zur intelligenten, dezentralen Stromnutzung Referent: Michael Bergmeyer

Mehr

ASSIST Pro. Professionelles Vertriebsmanagement im Unternehmen. www.proteam.de

ASSIST Pro. Professionelles Vertriebsmanagement im Unternehmen. www.proteam.de ASSIST Pro Professionelles Vertriebsmanagement im Unternehmen www.proteam.de ASSIST Pro Geschäftsführer Vertriebsinnendienst Vertriebsaußendienst Vertriebsleiter IT- Beauftragter Sekretariat WAS LEISTET

Mehr

Leitfaden Kontenrahmenumstellung

Leitfaden Kontenrahmenumstellung Inhalt 1. Kontenrahmenumstellung über den Fremdkontenrahmen 3 2. Manuelle Kontenrahmenumstellung 6 3. Änderungen im Mandantenstammblatt 6 Dokument: Leitfaden Kontenrahmen.doc Seite: 1 von 8 Glossar Folgende

Mehr

Neues Modul für individuelle Anlagen. Änderung bei den Postleitzahl-Mutationen

Neues Modul für individuelle Anlagen. Änderung bei den Postleitzahl-Mutationen NEWSLETTER APRIL 2015 Neues Modul für individuelle Anlagen Die LESS Informatik hat in Zusammenarbeit mit einem Kunden die Umsetzung des neuen Moduls 1e für die Anwendung von individuelle Anlagen in Angriff

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Wie EMMA die Sparkassen begeistert

Wie EMMA die Sparkassen begeistert Fallstudien für cleveres E-Mail Marketing Wie EMMA die Sparkassen begeistert So wurde die E-Mail Marketing Software mailingwork bei den Sparkassen eingeführt Zentrale Newsletter-Inhalte, wenig Gestaltungsaufwand,

Mehr

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Was ist unsere Motivation für Janitor? Durchgängige Prozesse erfordern durchgängige Lösungen! www.access-pdc.de 2 Systemaufbau:

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Vorbemerkungen. Von der Version 5.0.0 unterscheidet sich die Version 5.1.5-W u.a. durch folgende Merkmale:

Vorbemerkungen. Von der Version 5.0.0 unterscheidet sich die Version 5.1.5-W u.a. durch folgende Merkmale: Vorbemerkungen Sie erhalten hiermit die Multi-User-Version CUBUS 5.1.5-W, die Mehrplatz-Version des Dialogprogramms zur Erstellung von ärztlichen Berichten an Versicherungsgesellschaften. Sollten Sie bereits

Mehr

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing Mehr Service + Flexibilität dygy Intelligenter Ausdruck Digital- und Offsetdruck Geschäftsberichte Exposés Umweltzertifiziert Intelligentes Drucken intelligenter

Mehr

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Wie sich Zahlungsverkehr, Treasury & Co. durch eine SAP-Integration effizienter gestalten lassen Benjamin Scheu Finanz- und Rechnungswesen Gühring KG

Mehr

Textbausteine und Vorlagen mit System

Textbausteine und Vorlagen mit System Betriebliche Praxis Textbausteine und Vorlagen mit System Word, Textbausteine, Dokumentvorlagen, Dokumentenmanagement-System (DMS), Freigabe-Workflow Die Erstellung von geschäftlichen Schriftstücken, die

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse veröffentlicht in Zeitschrift "E/3", 5/2003 Einleitung Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit 3,4 Millionen Mitgliedern

Mehr

SSGI Veranstaltung vom 23. Mai 2014

SSGI Veranstaltung vom 23. Mai 2014 Im Jahre 2009 hat der Verein SSGI ein Pilotprojekt initialisiert bei dem im Vordergrund die Einführung der elektronischen Geschäftsverwaltung in Gemeindeverwaltungen stand. Die Gemeinde Hildisrieden hat

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Spezifische Vergabe von Excel-Export Rechten Version 7.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2013 & 2015 Datum 25. März 2015 Inhalt 1. Ausgangslage...

Mehr

COMPETITIVE INTELLIGENCE ACADEMY GOBENCH IQ Training LET S GOBENCHR

COMPETITIVE INTELLIGENCE ACADEMY GOBENCH IQ Training LET S GOBENCHR GOBENCH IQ LESERSCHULUNG Die GOBENCH IQ Schulung für Lese-User versetzt Ihre Mitarbeiter in die Lage, alle Potenziale Ihres GOBENCH IQ auszuschöpfen. Im Vordergrund steht nicht das reine Lesen, vielmehr

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

PRESman. Presentation Manager. Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das. Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer

PRESman. Presentation Manager. Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das. Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer Präsentationen durch eine effiziente Folienverwaltung Sie kennen die Situation Ein Vortrag muss kurzfristig vorbereitet

Mehr

InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge

InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge planen, forecasten und messen Alle Projekte im Blick Fortschritte mitverfolgbar Plan-, Forecast- & Ist-Daten 5-stufiger Härtegradprozess Genehmigungen /

Mehr

Customer Data Control. - verwalten und steuern -

Customer Data Control. - verwalten und steuern - Customer Data Control - verwalten und steuern - Customer Data Control Für jede kleine Steuertabelle eine Datenbanktabelle anzulegen ist teuer! Jeder Entwickler programmiert den Zugriff auf Z-Tabellen anders!

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Regalprüfer ipad App. Presseartikel

Regalprüfer ipad App. Presseartikel Presseartikel Die nach DIN EN 15635 und BetrSichV Noch nie war die Regalprüfung so einfach und effizient: Prüfprotokoll auf dem ipad ausfüllen, Mängel mit der Kamera des ipad dokumentieren und das Kundenprotokoll

Mehr

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio CONTENT MARKETING Aktiv in 11 Ländern Über 9.000 Blogs im Portfolio Content Marketing mit rankseller International GmbH rankseller ist Ihr effizienter Marktplatz für hochwertiges Content Marketing in manuell

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Dateiname: ecdl5_01_00_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Grundlagen

Mehr

profactory Warenwirtschaft maßgeschneidert für die Mode-Industrie

profactory Warenwirtschaft maßgeschneidert für die Mode-Industrie profactory Warenwirtschaft maßgeschneidert für die Mode-Industrie Vertikalisieren Sie mit einer passgenauen Software Sie möchten Stores, Outlets und Shop-in-Shops in Eigenregie bewirtschaften? Oder planen

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL EINZIGARTIGE, LEICHT ZU BEDIENENDE MULTIFUNKTIONALE E-COMMERCE SOFTWARE LÖSUNG FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER ODER ZUR OPTIMIERUNG BESTEHENDER GESCHÄFTSMODELLE E-Ausschreibungen

Mehr

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP)

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Benutzerrechte 4 Schwarzes Brett 5 Umfragen 6 Veranstaltungen 7 Protokolle 9 Mitgliederverzeichnis

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

ASSIST Pro. Professionelles Vertriebsmanagement im Unternehmen. www.proteam.de

ASSIST Pro. Professionelles Vertriebsmanagement im Unternehmen. www.proteam.de ASSIST Pro Professionelles Vertriebsmanagement im Unternehmen www.proteam.de ASSIST Pro ASSIST Pro für Geschäftsführer: Vertriebsinnendienst Alle Aufgaben und Aktivitäten jederzeit im Blick. Den Status

Mehr

S finanz informatik. Call-Center-Dienstleistungen Individuelle und maßgeschneiderte Services. Inbound-Services Serviceline

S finanz informatik. Call-Center-Dienstleistungen Individuelle und maßgeschneiderte Services. Inbound-Services Serviceline Call-Center-Dienstleistungen Individuelle und maßgeschneiderte Services Inbound-Services Serviceline Themenbereich: beraten // verkaufen Cluster: Kundenbindung mit einfachen Mitteln Messestand: 01.20_1/3

Mehr

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren.

Dieses System kann wachsen und sich anpassen, wenn die Anwender entsprechende Anforderungen definieren. cadsfm Raumbuch Übersicht CADSFM bedeutet Facility Management der Firma CADS Support GmbH und ist eine Applikation zur Pflege und Verwaltung von Metadaten für AutoCAD-Gebäude- und Flächenpläne. Die bietet

Mehr

SBF-Rechner 15.1 Berechnung der Werte zur steuerlichen Bestandsführung bei Riester-Verträgen

SBF-Rechner 15.1 Berechnung der Werte zur steuerlichen Bestandsführung bei Riester-Verträgen SBF-Rechner 15.1 Berechnung der Werte zur steuerlichen Bestandsführung bei Riester-Verträgen Ausgabewerte für Prozesse der steuerlichen Bestandsführung einfacher und schneller berechnen Aeiforia Produkte...

Mehr

GDP4U. Intelligente Ideen für Finanzinstitute

GDP4U. Intelligente Ideen für Finanzinstitute GDP4U Intelligente Ideen für Finanzinstitute --> GDP4U Die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU 147 Abs. 6 AO) verpflichten Finanzinstitute, den Finanzbehörden den

Mehr

What s new in risk2value 5.1

What s new in risk2value 5.1 What s new in risk2value 5.1 Dezember 2014 avedos business solutions gmbh Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung/Dashboard... 3 1.1. Standard Startseite frei konfigurierbar... 3 1.2. Dashboard um individuelle

Mehr

Bau-Software Unternehmen GmbH www.bausu.de ebilanz Zusatzmodul Elektronische Bilanz Bau-Software Unternehmen GmbH BauSU Zusatzmodul Elektronische Bilanz (ebilanz) Erstellung einer elektronischen Bilanz

Mehr

Commerzbank FX Live Trader

Commerzbank FX Live Trader Commerzbank FX Live Trader Devisenhandel in Echtzeit rund um die Uhr Mittelstandsbank Part of the Commander Product Suite Selbst handeln auf den Märkten der Welt... Die zunehmende Internationalisierung

Mehr

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software é.visor - Energiemonitoring und Energiemanagement in einer Software é.visor ist eine integrierte Softwarelösung zum

Mehr

CRM/Vertrieb-App-Benchmarking

CRM/Vertrieb-App-Benchmarking CRM/Vertrieb-App-Benchmarking 1. http://www.update.com/de /Ihre-CRM-Loesung/CRM-Software/Mobile-CRM/CRM-App-fuer-iPad - Effizente Tagesplanung und Besuchsvorbereitung. - Relefante Daten im Überblick. -

Mehr

EvaSys-Export (Stand 25.04.2014)

EvaSys-Export (Stand 25.04.2014) EvaSys-Export (Stand 25.04.2014) Zur Evaluierung von Lehrveranstaltungen wird an der Universität Tübingen die Software EvaSys eingesetzt. Um eine Lehrveranstaltungsevaluation durchführen zu können, müssen

Mehr

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP E-Mail-Weiterleitung Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners Automatisierte

Mehr

ADRESS- UND KONTAKT- MANAGEMENT MIT LAS

ADRESS- UND KONTAKT- MANAGEMENT MIT LAS ADRESS- UND KONTAKT- MANAGEMENT MIT LAS PROFESSIONELLE LÖSUNGEN FÜR IHRE ADRESS- UND KONTAKTVERWALTUNG MIT DEM LAS ADRESS - UND KONTAKT- MANAGEMENT BRINGEN SIE ORDNUNG IN IHREN ADRESSBESTAND UND KÖNNEN

Mehr

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM innovativ effizient bewährt Mit dem MOTIONDATA CRM geben Sie Ihrem Unternehmen ein Powertool. Durch gezielte Kundenbearbeitung verbessern Sie Ihre Abschlussrate

Mehr

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag Thema Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme Handout zum Beitrag Schnittstellen zu anderen Systemen Sinnvolle Integrationsmöglichkeiten zur Optimierung

Mehr

Produktinformation eevolution epages Shop System Integration

Produktinformation eevolution epages Shop System Integration Produktinformation eevolution epages Shop System Integration EES - eevolution epages Shop System Integration EES wurde entwickelt, um die e-commerce Lösung des Marktführers epages mit dem eevolution Warenwirtschaftssystem

Mehr

Leitfaden trixikfz Online

Leitfaden trixikfz Online Leitfaden trixikfz Online Inhalt Eine neue Berechnung durchführen... 2 Angebote erstellen, Leistungsdetails zum Tarif, Deckungsauftrag erstellen... 6 Angebot erstellen... 7 Leistungsdetails zum Tarif...

Mehr

Flexibel, Individuell

Flexibel, Individuell Fuhrpark- /Werkstattverwaltung Praxisorientiert, Leistungsfähig Branchenübergreifend Flexibel, Individuell «Fuhrparkmanagement mit System» eh-systemhaus Fuhrpark-Management-Systeme Am Birkenstock 21 D-72505

Mehr