Bereits hier weitere organisatorische Hinweise zum Medizinstudium in Regensburg:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bereits hier weitere organisatorische Hinweise zum Medizinstudium in Regensburg:"

Transkript

1 Studiendekan Vorklinische Medizin FAKULTÄT FÜR BIOLOGIE UND VORKLINISCHE MEDIZIN Universität Regensburg Regensburg Direktor: Prof. Dr. Ernst R. Tamm Lehrstuhl für Humananatomie und Embryologie Telefon Telefax Sekretariat: Telefon Telefax Universitätsstraße 31 D Regensburg Liebes Erstsemester Medizin! Regensburg, den Sie sind zum Medizinstudium an der Universität Regensburg zugelassen worden und haben dieses Angebot akzeptiert. Als Studiendekan der Lehreinheit Vorklinik gratuliere ich Ihnen zu diesem Entschluss. Wir Dozenten der Vorklinik sehen es als eine unserer wichtigsten Aufgaben an, unseren Studierenden eine wohl fundierte Ausbildung zu vermitteln und Ihnen durch professionelle organisatorische Planung und Schaffung einer angenehmen Lernatmosphäre dabei zu helfen, das Studium zügig und erfolgreich abzuwickeln. Als Studiendekan bin ich diesen Zielen in besonderem Maße verpflichtet. Zögern Sie deshalb nicht, mich oder meine Kollegen direkt anzusprechen, wenn Sie ernsthafte Probleme mit Ihrem vorklinischen Studium haben. Um Ihnen den Einstieg in Ihr neues Tätigkeitsfeld zu erleichtern und auch, um Ihnen die Gelegenheit zu geben, Ihre akademischen Lehrer und Mitstudierenden, Ihren neuen Studienort und die Lokalitäten der Vorklinik kennen zu lernen, laden wir Sie zu einer Einführungsveranstaltung für Erstsemester Medizin am Mittwoch, den und Donnerstag, den herzlich ein. Das Programm dieser Veranstaltung ist als Anlage beigefügt (auf der Rückseite des Schreibens der Fachschaft). Ich möchte Sie in Ihrem eigenen Interesse dringend bitten, an dieser Einführungsveranstaltung teilzunehmen, weil Sie dort wichtige organisatorische Informationen erhalten und weil am Montag, den die Vorlesungen beginnen. Bereits hier weitere organisatorische Hinweise zum Medizinstudium in Regensburg: Informationsmaterial Informationsmaterial wie Studienordnung, Approbationsordnung, Hinweise für das Pflegepraktikum etc. können Sie bequem über das Internet herunterladen: Sollten Sie ausgedruckte Exemplare wünschen, so können Sie diese im Büro der Studiengangskoordinatorin Frau Birkner (Anatomische Sammlung) erhalten. Frau Birkner wird Ihnen auch im Laufe des vorklinischen Studiums gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Einteilung in die Praktika des 1. Semesters

2 Das Studium besteht grundsätzlich aus Vorlesungen, Seminaren und praktischen Übungen (Kursen). Die Vergabe von Praktikumsplätzen wird in Regensburg zentral organisiert. Mit Zuteilung einer Praktikumsnummer ist der Student automatisch in Praktikumsnummer erhalten Sie, wenn Sie sich in eine Liste eingetragen haben, die am Montag, den um 13 Uhr im Präpariersaal des Instituts für Anatomie ausliegt. Beginn der Vorlesungen voraussichtlich: Chemie für Mediziner: c.t. 9 Uhr Physik für Mediziner: c.t. 12 Uhr Berufsfelderkundung c.t. 12 Uhr Medizinische Terminologie: c.t. -12 Uhr Funktionelle u. topographische Anatomie: c.t. 10 Uhr Biologie für Mediziner: c.t Uhr Alle Vorlesungen für Erstsemester finden i.d.r. im Hörsaal H 37 statt. Der Beginn der Praktika wird in den begleitenden Vorlesungen rechtzeitig bekannt gegeben. Lokalitäten der Lehrveranstaltungen Das Vorlesungsverzeichnis enthält einen Lageplan der Universität mit allen Instituten und Hörsälen. Die Lokalität einer Veranstaltung ist in der Regel bei der entsprechenden Lehrveranstaltung ebenfalls im Vorlesungsverzeichnis aufgeführt. Das Vorlesungsverzeichnis kann über das Internet abgerufen werden: https://lsf.uni-regensburg.de Bei der Uni-Führung während der Einführungsveranstaltung werden die Erstsemester von älteren Kommilitonen in Gruppen zu allen wichtigen Plätzen im Bereich der Vorklinik geführt. Extrauniversitäre Unterrichtsveranstaltungen Bis zur Meldung zum ersten Teil der ärztlichen Prüfung (findet nach Abschluss des 4. Semesters statt) müssen Sie, wenn nicht schon geschehen, eine Ausbildung in Erster Hilfe erwerben und einen 3monatigen Krankenpflegedienst ableisten. Als Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe gilt insbesondere eine Bescheinigung des Arbeiter-Samariter- Bundes Deutschland e.v., des Deutschen Roten und des Bayerischen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe und des Malteser-Hilfsdienstes e.v.. Auch Zeugnisse, die bei der Ausbildung in Hilfsheilberufen sowie bei der Bundeswehr, der Polizei und Bundesgrenzschutz ausgegeben werden, können als Nachweise gelten. In Zweifelsfällen können Auskünfte über die Gültigkeit der Nachweise beim Prüfungsamt zur Durchführung der Prüfungen nach der Approbationsordnung für Ärzte im Auftrag des Bayer. Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit im Gebäude H5, Zimmer 1.11: Frau Semmelmann, Fr. Seitz und Fr. Sterr Tel , eingeholt werden. Ein Kursus in Erster Hilfe wird in der Regel von Ihren Kommilitonen an der Universität organisiert.

3 Die Wahl der Krankenanstalt für die Ableistung des Krankenpflegedienstes ist dem Studierenden überlassen. Eine besondere Ermächtigung der Krankenanstalt zur Ableistung des Krankenpflegedienstes ist nicht notwendig. Der Krankenpflegedienst dauert 3 Monate. Diese Forderung wird als erfüllt angesehen, wenn der Nachweis über einen Krankenpflegedienst von mindestens 90 Kalendertagen erbracht ist. Der Krankenpflegedienst kann in Teilen abgeleistet werden, die jedoch mindestens einen Monat (30 Tage) umfassen müssen (z. B. 1 Monat + 2 Monate, oder 3x 1 Monat). Anerkennung praktischer Übungen und Anrechnung von Studienzeiten Anerkennung. Einige von Ihnen haben schon im Rahmen eines anderen Studiums oder eines Auslandsstudiums der Medizin praktische Übungen abgeleistet, die denen im vorklinischen Teil des Medizinstudiums in Regensburg gleichwertig sind. Bei dem oben genannten Prüfungsamt ist ein Merkblatt erhältlich, in welchem die Voraussetzungen für die Anerkennung praktischer Übungen erläutert werden. Dem Antrag auf Anerkennung sind in jedem Falle die Praktikumsscheine, eine Immatrikulationsbescheinigung im Fach Humanmedizin und das über das bisherige Studium geführte Studienbuch mit allen Belegnachweisen beizufügen. Stellen Sie die Anträge auf Anerkennung der Scheine möglichst bald! Anrechnung. Die Anträge auf Anrechnung von Studienzeiten (Semester/ Scheine) sind derzeit an das Landesprüfungsamt für Humanmedizin und Pharmazie bei der Regierung von Oberbayern, Maximilianstr. 39, München (Tel ) zu richten. Weiterführung des Studiums Die zum Vollstudium an der Universität zugelassenen Studierenden können nach Abschluss des ersten Teils der ärztlichen Prüfung ihr Studium im klinischen Teil an der Universität Regensburg fortsetzen. Dies gilt jedoch leider nicht für Studierende mit einer auf 4 Semester befristeten Teilzulassung zum Medizinstudium. Da auch in München und Erlangen Studienplätze mit befristeter Zulassung vergeben wurden, besteht keine Garantie für die Fortführung des klinischen Studiums an einer bayerischen Universität. Wahlfächer Nach der neuen Approbationsordnung ist für vorklinische Ausbildung die zusätzliche Belegung eines Wahlfachs (mit Medizinbezug) erforderlich. Der Mindestumfang für das Wahlfach beträgt 2 SWS über ein Semester. Die im Wahlfach erbrachte Leistung ist scheinpflichtig und muss benotet werden. Die Note erscheint gesondert im Zeugnis zum ersten Teil der ärztlichen Prüfung, hat jedoch keinen Einfluss auf die Prüfungsnote. Zurzeit können in folgenden Instituten Wahlfachveranstaltungen belegt werden:

4 Tutoren Zur Unterstützung während der Anfangsphase werden Sie zusätzlich von studentischen Tutoren des 3. Semesters betreut, die Ihnen mit Rat und Tat zur Erleichterung des Studienbeginns zur Seite stehen. Die Gruppeneinteilung zu den Tutorengruppen wird am am schwarzen Brett ausgehängt. Ich wünsche Ihnen einen guten Studienbeginn. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. Ernst Tamm Anlagen: Schreiben der Fachschaft Medizin mit Zeitplan der Einführungsveranstaltung Information zur Kurseinteilung

5 INFORMATION ZUR KURSEINTEILUNG IM STUDIENGANG HUMANMEDIZIN (VORKLINIK) Die Kursplätze in den einzelnen Praktika (Kursen, Übungen) reichen nicht aus, dass alle Erstsemester zur gleichen Zeit ein bestimmtes Praktikum besuchen. Um Überschneidungen zu vermeiden und um zu garantieren, dass jeder Studierende innerhalb der vorgesehenen Zeit sein Praktikum ableisten kann, bekommt in Regensburg jeder Medizinstudent im 1. Semester eine Praktikumsnummer zugeteilt, mittels der er automatisch in alle Kurse des Studiums eingeteilt ist. Kurseinteilungen in Aushängen oder Angaben im Stundenplan beziehen sich auf diese Praktikumsnummern. die Studierenden in vier Gruppen unterteilt: Erstes Viertel (1/4), zweites Viertel (2/4), drittes Viertel (3/4) und viertes Viertel (4/4). Welche Nummer zu welchem Viertel gehört, erfahren Sie am Tag der Kurseinteilung. Wie kommen Sie zu Ihrer Kursnummer? Sie optieren für eine bestimmte Kursnummer durch Einschreiben in eine Liste, die am Montag, den in der Zeit um im Präpariersaal des Instituts für Anatomie ausliegt. Nachzügler bekommen ihre Kursnummer im Sekretariat des Lehrstuhls für Anatomie (Frau Köberlein). Aus organisatorischen Gründen sind kleine Modifikationen des Listeneintrags, vorgenommen durch die Kursleitung, manchmal unumgänglich. Wir sehen aber darauf, dass Sie nach Möglichkeit im gleichen Viertel bleiben. Auf der Basis Ihres Eintrags wird von der Kursleitung die definitive Kursliste mit den definitiven Kursnummern aufgestellt und per Aushang bekannt gegebe Anatomie geführt. Spätere Änderungen können nicht vorgenommen werden. Die endgültige Liste wird den Organisatoren der einzelnen Praktika zugestellt, die auf ihrer Basis die speziellen Einteilungen vornehmen. Studenten, die anrechenbare Semester haben, oder aus anderen Gründen keine regulären Erstsemester sind, tragen sich bitte nicht in die erwähnte Kursliste ein, sondern klären ihre Kursteilnahme in direkter Rücksprache mit den einzelnen Kursorganisatoren. Ort und Beginn der Praktika und Seminare werden in der Vorlesung des jeweiligen Faches bekannt gegeben.

6 Universität Regensburg Universitätsstr Regensburg Liebe Erstsemester Medizin, zuerst einmal gratulieren wir euch zu eurem Studienplatz und zu eurer Entscheidung für Regensburg! Wir, die Fachschaft Humanmedizin, sind die Studierendenvertretung der Studenten im vorklinischen - und auch im klinischen - Abschnitt des Studiums. Im Namen aller Medizinstudenten möchten wir euch ganz herzlich an der Uni Regensburg willkommen heißen. Da wir aus eigener Erfahrung wissen, wie neu und konfus die ersten Tage an der Uni sein können, organisieren wir für euch am 7./8. Oktober 2015 eine Einführungsveranstaltung. Dort habt ihr die Möglichkeit, nicht nur etwas über die verschiedenen Fächer der Vorklinik und den Aufbau des Studiums zu erfahren, sondern könnt euch auch einen ersten Überblick über das Campusgelände, eure neuen Kommilitonen und das aufregende Regensburger Nachtleben verschaffen. Das genaue Programm findet Ihr auf der nächsten Seite. Nur eines vorweg: Die Stadtralley wird logischerweise draußen sein, darum achtet auf wetteradäquate Kleidung, nicht dass ihr -wie wir letztes Jahr- von Regen oder Kälte überrascht werdet. Auch wenn es nicht verpflichtend ist, bitten wir euch an der Veranstaltung teilzunehmen, da schon am die Vorlesungen beginnen und ihr sehr viele nützliche und wichtige Informationen erhaltet. Außerdem ist es eine Riesengaudi und eine wunderbare Gelegenheit erste Bekanntschaften zu knüpfen. Wir würden euch bitten am 1. Tag etwas Geld für das Mittagessen und einen kleinen Unkostenbeitrag für Frühstück und Stadtführung mitzubringen. Als besonderen Service bieten wir euch an, am 2. Tag der Veranstaltung bei uns Kittel, Handschuhe und Präparierbesteck zu erwerben; letzteres benötigt ihr für den Kurs der makroskopischen Anatomie. Wenn Ihr die Sachen bei uns kaufen wollt, bringt bitte am Donnerstag ca 70 für Kittel, Präpbesteck und Handschuhe mit. Preisänderungen werden am Mittwoch noch bekanntgegeben. Natürlich seid Ihr nicht gezwungen, die Sachen bei uns zu erwerben; aber wir verkaufen auch wirklich nur die Dinge, die ihr für den Kurs braucht. Bitte nehmt auch einen Personalausweis mit zur Einführungsveranstaltung, damit wir das Abendprogramm schon einmal vorbereiten können. Falls Ihr noch Fragen habt, schreibt uns einfach eine an: Eure Facebook-Gruppe: Medizin Erstis Regensburg WS15/16 Neuigkeiten, Vorab-Infos zum Studium und eventuelle Programm-Änderungen findet Ihr auch auf der Homepage der Fachschaft: Dann bis zum 7. Oktober, wir freuen uns auf Euch! Eure Fachschaft Humanmedizin Regensburg Schnuppertreffen für Fachschaftsinteressenten: um 18 Uhr gegenüber von H38

7 PROGRAMM Treffpunkt an beiden Tagen im Medirondell (in der Vorklinik, siehe Lageplan) Mittwoch, :00 Begrüßung, Infomaterial, Mensakartenausgabe, Gruppeneinteilung 9:00 Hörsaal H38: Programmbeginn - Begrüßung Vorstellung Fachschaft, Hochschulsport, Unimedics, etc. Anschließend: Führung durch die Uni mit Mittagessen in der Mensa 14:00 Stadtrallye Ab 21:00 Ersti-Party (Location wird am Tag bekannt gegeben) Donnerstag, :00 Gemeinsames Frühstück Vorstellung der Dozenten der verschiedenen Fächer Prof. Dr. Tamm (Anatomie, Terminologie) Prof. Dr. Kurtz (Physiologie) Prof. Dr. Witzgall (Histologie) Dr. Hutterer (Chemie) Prof. Dr. Schneuwly (Biologie) Prof. Dr. Lang (Physik) Dr. Stadler-Werner (Psychologie) Prof. Dr. Apfelbacher (Soziologie) Studiengangskoordinatorin Stefanie Birkner 13:00 Verkauf von Kitteln, Handschuhe, Präpbesteck im Medirondell 16:00 Stadtführung 20:00 Kneipentour Dienstag, ,18 Uhr Fachschafts-Schnuppertreffen in den Räumen gegenüber von H38

8 Lageplan der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin:_ Medirondell Weg I: - von der Bushaltestelle rechts an der Mensa vorbei - dann rechts die Treppen hoch - Eingang ins Gebäude der Fakultät Mathematik - im Gebäude durchgehen bis zur Vorklinik Weg II: - von Albertus Magnus Straße die Treppe hoch und links an der Mensa vorbei - Forum überqueren und über den See - Geradeaus den Berg hoch bis zum Eingang der Vorklinik rechts

REGIERUNG VON OBERBAYERN Sachgebiet 55.2 Maximilianstraße 39, 80538 München. Allgemeines

REGIERUNG VON OBERBAYERN Sachgebiet 55.2 Maximilianstraße 39, 80538 München. Allgemeines REGIERUNG VON OBERBAYERN Sachgebiet 55.2 Maximilianstraße 39, 80538 München Merkblatt über die Möglichkeiten der Anrechnung von Studienzeiten und der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen auf

Mehr

Liebe Studentinnen und Studenten!

Liebe Studentinnen und Studenten! Universität zu Lübeck Sektion Medizin Der Studiengangsleiter Ratzeburger Allee 160 23562 Lübeck Studierenden des 1. Semesters Studiengang Humanmedizin Der Studiengangsleiter Medizin Tel.: +49 451 500 4000

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Ergänzende Angaben zur Bewerbung für ein höheres Fachsemester Studiengang Medizin (Hinweise und

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Medizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Medizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: MEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Arzt/Ärztin (Prüfung Staatsexamen) 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Jahre und 3 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Medizin (Staatsexamen)

Medizin (Staatsexamen) Medizin (Staatsexamen) Studienort Campus Essen, Universitätsklinikum Studienabschluss Staatsexamen Studienbeginn Wintersemester Regelstudienzeit 12 Semester und 3 Monate Beschreibung des Studiengangs Die

Mehr

Studienordnung für das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg für das 1. und 2.

Studienordnung für das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg für das 1. und 2. 05-1 Studienordnung für das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg für das 1. und 2. Studienjahr Vom 22. Juli 2010 1 Inhalt des 1. und 2. Studienjahres und Pflichtveranstaltungen

Mehr

Erstsemester-Begrüßung Informationen zum Studium

Erstsemester-Begrüßung Informationen zum Studium Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Erstsemester-Begrüßung Informationen zum Studium Studiengangskoordinatorin Studium - Lehrveranstaltungen Woraus besteht das Studium?

Mehr

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Zahnmedizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: ZAHNMEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Zahnarzt / Zahnärztin 3. REGELSTUDIENZEIT: 10 Semester und 6 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

Informationsveranstaltung zum Physikum SS 2010

Informationsveranstaltung zum Physikum SS 2010 Informationsveranstaltung zum Physikum SS 2010 Anmeldung Anmeldung beim Prüfungsamt bis spätestens 10.06. Dazu braucht ihr: Antrag zur Zulassung zur 1.ÄP (grünes Formular, zu bekommen im Prüfungsamt) Beglaubigte

Mehr

51/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 02.12.2003 INHALTSÜBERSICHT

51/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 02.12.2003 INHALTSÜBERSICHT Mitteilungen FU BERLIN 51/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 02.12.2003 INHALTSÜBERSICHT Bekanntmachungen Teilstudienordnung für den Vorklinischen Teil des Studiengangs an der Charité - Universitätsmedizin

Mehr

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an:

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Informationen für Quereinsteiger

Informationen für Quereinsteiger RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Quereinsteiger Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vom 24. Oktober 2003 Veröffentlichung vom 19. Dezember 2003

Mehr

Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Universität zu Lübeck

Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Universität zu Lübeck Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Medizin an der Universität zu Lübeck vom 12. Januar 1981 (NBl. KM Schl.-H. S. 68) zuletzt geändert am 08. Februar 2005 (NBl. MBWFK Schl.-H.-H-2005

Mehr

Neunte Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 30.09.

Neunte Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 30.09. NR. 29 2015 28. OKTOBER 2015 INHALT SEITE Neunte Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 30.09.2015 2 HERAUSGEBER REDAKTION

Mehr

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Plenumsraum: Tutoren: Ansprechpartner: Arnold-Bode-Str. 12, Hörsaal V Gregor Bodensohn, Dörte Malkus, Lydia Sauer, Peter Diener Elke Döring-Seipel, Seminarleitung

Mehr

Informationen zum Studium. Humanmedizin (St.)

Informationen zum Studium. Humanmedizin (St.) Informationen zum Studium Humanmedizin (St.) 2 ALLGEMEINES Das Medizinstudium ist bundesweit durch gesetzliche Vorgaben (Approbationsordnung für Ärzte: ÄAppO vom 1.10.2003) einheitlich geregelt. Die Approbationsordnung

Mehr

vom XX.XX.XXXX Artikel I

vom XX.XX.XXXX Artikel I Ordnung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom XX.XX.XXXX Aufgrund des 2 Abs.

Mehr

Humanmedizin. Informationen für StudienanfängerInnen im Studiengang. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau WS 2010/2011

Humanmedizin. Informationen für StudienanfängerInnen im Studiengang. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau WS 2010/2011 Studiendekanat Medizinische Fakultät Informationen für StudienanfängerInnen im Studiengang Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau WS 2010/2011 Stand: Oktober 2010 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Informationen für Ortswechsler:

Informationen für Ortswechsler: RHEINISCH-WESTFÄLISCHE TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN. MEDIZINISCHE FAKULTÄT MODELLSTUDIENGANG MEDIZIN Informationen für Ortswechsler: Bin ich Ortswechsler oder Quereinsteiger? Ortswechsler sind Studierende,

Mehr

Ablauf. Anmeldung. Vorbereitung. Schriftliche Prüfung. Mündliche Prüfung. Wie geht Physikum?

Ablauf. Anmeldung. Vorbereitung. Schriftliche Prüfung. Mündliche Prüfung. Wie geht Physikum? Ablauf Anmeldung Vorbereitung Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung Anmeldung Fristen für Gruppenanmeldungen: 10.05.2016 für Einzelanmeldungen: 10.06.2016 für Nachreichungen: Mitte Juli Gruppenanmeldungen

Mehr

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Ergänzende Angaben zur Bewerbung für ein höheres Fachsemester Studiengang Zahnmedizin (Hinweise

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 133 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2003 ausgegeben zu Saarbrücken, 25. September 2003 Nr. 19 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der

Mehr

Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie

Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Postfach 300865 40408 Düsseldorf!!!

Mehr

M e r k b l a t t. Dienstgebäude Am Bonneshof 35 40474 Düsseldorf

M e r k b l a t t. Dienstgebäude Am Bonneshof 35 40474 Düsseldorf Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Sprechzeiten zur persönlichen Vorsprache im Sachgebiet Anerkennung dienstags und donnerstags von 8.30-11.30 Uhr und

Mehr

FAQ. Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin

FAQ. Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin FAQ Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin Zusammengestellt durch: Prof. Dr. Mathias F. Melzig Geschäftsführender Direktor und Studienfachberater Königin-Luise Straße

Mehr

Studiengang Humanmedizin Informationen für SchülerInnen WS 2015/2016 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Studiengang Humanmedizin Informationen für SchülerInnen WS 2015/2016 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Studiengang Humanmedizin Informationen für SchülerInnen WS 2015/2016 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Inhalt Inhalt... 1 Das Medizinstudium... 3 1.1 Medizinische Fakultät Freiburg / Leitbild der Ausbildung

Mehr

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz INFOBLATT PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz Allgemeine Informationen Anhang Unterlagen für das Studierendensekretariat zur Einschreibung Anmeldeformular zum PJ für Externe Studierende Merkblatt

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Vom 12. Mai 1998 (KWMBl II S.

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Vom 12. Mai 1998 (KWMBl II S. Der Text dieser Studienordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein rrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare, im offiziellen

Mehr

MEDIZIN ZENTRALE STUDIENBERATUNG GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT GÖTTINGEN DAS STUDIUM DER MEDIZIN. Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife

MEDIZIN ZENTRALE STUDIENBERATUNG GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT GÖTTINGEN DAS STUDIUM DER MEDIZIN. Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT GÖTTINGEN ZENTRALE STUDIENBERATUNG MEDIZIN Fakultät: Studienabschluß: Regelstudienzeit: Voraussetzungen: Medizinische Fakultät Ärztliche Prüfung (Staatsexamen) 12 Semester Allgemeine

Mehr

STUDIENORDNUNG. des Studienganges Z a h n m e d i z i n an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden

STUDIENORDNUNG. des Studienganges Z a h n m e d i z i n an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden STUDIENORDNUNG des Studienganges Z a h n m e d i z i n an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden Auf der Grundlage des Sächsischen Hochschulgesetzes (SHG) vom

Mehr

Merkblatt Humanmedizin

Merkblatt Humanmedizin In welchem Gesetz ist die Anerkennung von Studienleistungen geregelt? Die Anerkennung von Studienleistungen und Anrechnung von Studienzeiten sind in der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni

Mehr

Ablauf. Anmeldung. Vorbereitung. Schriftliche Prüfung. Mündliche Prüfung. Situation F2016. Wie geht Physikum?

Ablauf. Anmeldung. Vorbereitung. Schriftliche Prüfung. Mündliche Prüfung. Situation F2016. Wie geht Physikum? Ablauf Anmeldung Vorbereitung Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung Situation F2016 Anmeldung Fristen für Gruppenanmeldungen: 10.11.2015 für Einzelanmeldungen: 10.01.2016 für Nachreichungen: 12.02.2016

Mehr

Organisatorische Infos zum Studium Was muss ich wissen? Was finde ich wo? Was muss ich erledigen?

Organisatorische Infos zum Studium Was muss ich wissen? Was finde ich wo? Was muss ich erledigen? Organisatorische Infos zum Studium Was muss ich wissen? Was finde ich wo? Was muss ich erledigen? 02.10.2014 Informationen auf der Homepage Hochschule allgemein: http://www.haw-landshut.de/home.html Informationen

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Vom 20. Mai 1994

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Vom 20. Mai 1994 - Keine amtliche Bekanntmachung - Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München Vom 20. Mai 1994 (KWMBl II S. 533) Aufgrund des Art. 6 in Verbindung mit Art.

Mehr

Nr. 593 21. April 2005. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

Nr. 593 21. April 2005. Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum Nr. 593 21. April 2005 Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 19. April 2005 1 Studienordnung der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 19. April 2005

Mehr

Herzlich Willkommen an der. Fachbereich 16 Pharmazie

Herzlich Willkommen an der. Fachbereich 16 Pharmazie Herzlich Willkommen an der im Fachbereich 16 Pharmazie Einteilung der Einführungsveranstaltung OE-Woche Studium allgemein Das erste Semester Institute Marburg Ablauf der OE-Woche Dienstag, 08.10.2013 Einführungsveranstaltung

Mehr

Satzung der Universität Heidelberg für das Auswahlverfahren für höhere Fachsemester auf Grund bisher erbrachter Studienleistungen

Satzung der Universität Heidelberg für das Auswahlverfahren für höhere Fachsemester auf Grund bisher erbrachter Studienleistungen Satzung der Universität Heidelberg für das Auswahlverfahren für höhere Fachsemester auf Grund bisher erbrachter Studienleistungen vom 13. Juli 2007 Auf Grund von 19 Abs. 2 Satz 4 Hochschulvergabeverordnung

Mehr

Klinikeinführung WS 2014/15

Klinikeinführung WS 2014/15 Klinikeinführung WS 2014/15 Darum geht s: 1. Ganz viel Übersicht 2. Wie liest man den Stundenplan? 3. Aktuelle Regelungen der ÄAppO 4. Wahlfächer 5. SPCs 6. Doktorarbeit 7. Auslandsaufenthalte Das klinische

Mehr

Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011

Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011 Fachschaft Dr. Max Mustermann Wirtschaft Fakultät Referat Kommunikation Wirtschaftswissenschaften & Marketing Verwaltung Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011 Fachschaft Wirtschaft Rund um die Fachschaft

Mehr

Studienordnung für das Zahnmedizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg

Studienordnung für das Zahnmedizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg 08-1 Studienordnung für das Zahnmedizinstudium an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg vom 23. Juli 2010 1 Allgemeines Die Medizinische Fakultät Heidelberg vermittelt ein zahnmedizinisches

Mehr

(4) Voraussetzungen für die Scheinvergabe

(4) Voraussetzungen für die Scheinvergabe Ordnung für die Scheinvergabe im Fach Biochemie für den Studiengang HUMANMEDIZIN Bedingung für die Zulassung zum Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung ist der erfolgreiche Abschluss des Fachs Biochemie.

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012)

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen im Ausland (Stand 31. Januar 2012) Grundsätzliches Das Medizinstudium ist in Fächer, Querschnittsbereiche und Blockpraktika unterteilt. Diese Aufteilung

Mehr

Master-Info Sommersemester 2013 10.04.2013

Master-Info Sommersemester 2013 10.04.2013 Fachschaft Dr. Max Mustermann Wirtschaft Fakultät Referat Kommunikation Wirtschaftswissenschaften & Marketing Verwaltung Master-Info Sommersemester 2013 10.04.2013 Fachschaft Wirtschaft Rund um die Fachschaft

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014 Informationen zum Studium Julian Studienberatung Agenda Aufbau der Studiengänge Was muss ich als nächstes tun? Seminare + SQ Sonstiges 2 Aufbau Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wahlpflichtfächer:

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Studienordnung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau für den Staatsexamensstudiengang Pharmazie der Fakultät für Chemie und Pharmazie

Studienordnung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau für den Staatsexamensstudiengang Pharmazie der Fakultät für Chemie und Pharmazie Studienordnung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau für den Staatsexamensstudiengang Pharmazie der Fakultät für Chemie und Pharmazie Studienordnung: Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät

Mehr

Medizin (alter Regelstudiengang)

Medizin (alter Regelstudiengang) Medizin (alter Regelstudiengang) - Staatsexamen - Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin Referat für Studienangelegenheiten Adresse: Virchowweg 24 10117 Berlin Telefon: (030) 4505-760

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin. an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin. an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg Verabschiedet vom Fachbereichsrat Medizin am 13.10.2004 1; 2 1 8 (5) geändert gemäß Fakultätsratsbeschluss

Mehr

26.07.2004. letzte Änderung STUDIENORDNUNG DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG FÜR DEN STUDIENGANG PHARMAZIE. Aufbau und Inhalt des Studiums

26.07.2004. letzte Änderung STUDIENORDNUNG DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG FÜR DEN STUDIENGANG PHARMAZIE. Aufbau und Inhalt des Studiums 26.07.2004 04-1 STUDIENORDNUNG DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG FÜR DEN STUDIENGANG PHARMAZIE 1 Aufbau und Inhalt des Studiums Aufbau und Inhalt des Studiums (1) Das Universitätsstudium mit einer Regelstudienzeit

Mehr

Vierte Satzung zur Änderung der Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg

Vierte Satzung zur Änderung der Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg Vierte Satzung zur Änderung der Studienordnung für das Studium der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg Vom 5. Februar 2014 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 in Verbindung mit Art. Art. 58 Abs. 1 des

Mehr

Dokumentation der Studien- und Prüfungsordnungen. Studienordnung Pädagogik im Nebenfach mit dem Abschluss Magister Artium (M.A.)

Dokumentation der Studien- und Prüfungsordnungen. Studienordnung Pädagogik im Nebenfach mit dem Abschluss Magister Artium (M.A.) Blatt: 1 Studienordnung (Satzung) der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für Studierende der Pädagogik im Nebenfach mit dem Abschluss Magister Artium (M.A.) 26. November

Mehr

Informationen zum Praktikum

Informationen zum Praktikum Informationen zum Praktikum Studiengang Bauingenieurwesen (B.Sc.) Studienbeginn bis zum WS 2011/12 Die unten stehende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über das zu absolvierende Baupraktikum. Für genauere

Mehr

Geschäftsführer Bauingenieurwesen

Geschäftsführer Bauingenieurwesen Geschäftsführer Bauingenieurwesen An: Betreff: Anlagen: bi-stud@rhrk.uni-kl.de Information zum Modul "Höhere Mathematik - Differentialgleichungen" (für Studierende 3. Semester Bachelor Bauingenieurwesen)

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2007 / Nr. 1 Tag der Veröffentlichung: 10. Januar 2007

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2007 / Nr. 1 Tag der Veröffentlichung: 10. Januar 2007 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2007 / Nr. 1 Tag der Veröffentlichung: 10. Januar 2007 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Biologie an der Universität Bayreuth Vom 30. Mai 2006 Auf Grund von Art.

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER DEZERNAT 1, STUDIERENDEN- SEKRETARIAT ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER BITTE unbedingt die ALLGEMEINEN HINWEISE zur Bewerbung auf den letzten Seiten dieses Antrages BEACHTEN!

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit von Studierenden der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg Gültig für den Bachelorstudiengang

Mehr

Famulatur im Medizinstudium nach der ÄAppO i. d. g. F. Stand: 07/ 2015

Famulatur im Medizinstudium nach der ÄAppO i. d. g. F. Stand: 07/ 2015 Allgemeines Famulatur im Medizinstudium nach der ÄAppO i. d. g. F. Stand: 07/ 2015 Die ärztliche Ausbildung umfasst u. a. eine viermonatige Famulatur, die als Zulassungsvoraussetzung bei der Meldung zum

Mehr

Wie erstelle ich (m)einen Stundenplan?

Wie erstelle ich (m)einen Stundenplan? Wie erstelle ich (m)einen Stundenplan? Dieser Leitfaden soll euch helfen euren eigenen, individuell angepassten Stundenplan zu erstellen. Er zeigt euch das allgemeine Vorgehen zur Modulsuche und zur Modulterminierung

Mehr

Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler

Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler Universität Bielefeld Postfach 10 01 31 33501 Bielefeld An alle interessierten Schülerinnen und Schüler Dipl.-Kff. Inci Bayındır Dipl.-Päd. Kristina

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc.

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Wir freuen uns, dass Du Dich für das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg entschieden

Mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 2015/16 Psychologie Master Lübeck WS 2015/16 Psychologie Bachelor Lübeck WS 10 - - 1/2 2/2 Vorwoche 2015 AStA der Universität zu Lübeck - 23538 Lübeck An die Studierenden der Psychologie

Mehr

Studienordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Pharmazie

Studienordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Pharmazie Studienordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Pharmazie Aufgrund von 19 Absatz 1 Ziffer 9 und 8 Abs. 5 LHG in der Fassung vom 1. Januar 2005, zuletzt geändert am 20. November 2007, in Verbindung

Mehr

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Psychologie Master Mentoring Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Agenda 1. Das Institut für Psychologie 2. Aufbau eures Studiums 3. Sonstige wichtige Infos Mailverteiler Prüfungstermine und anmeldung Wo

Mehr

Herzlich Willkommen an der Universität zu Lübeck zur Vorwoche 2014.

Herzlich Willkommen an der Universität zu Lübeck zur Vorwoche 2014. Vorwoche 2015 Liebe Kommilitonen, Herzlich Willkommen an der Universität zu Lübeck zur Vorwoche 2014. Der Gedanke der Vorwoche ist, das Grundwissen noch einmal aufzufrischen, eine Einführung in das Studium

Mehr

Verwendung der Studienbeiträge an der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin

Verwendung der Studienbeiträge an der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin Verwendung der Studienbeiträge an der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin Liebe Studierende, viele von Ihnen werden sich fragen, was denn mit den Studienbeiträgen tatsächlich passiert und rätseln

Mehr

Wir würden Sie bitten eine E-Mail an Frau Vyara Todorova unter der E-Mail Adresse: mit folgendem Inhalt zu schreiben:

Wir würden Sie bitten eine E-Mail an Frau Vyara Todorova unter der E-Mail Adresse: <vyara.todorova@uk-koeln.de> mit folgendem Inhalt zu schreiben: Stundenplan: Erstes Semester WS 13/14 0. Woche 30.09-10.10 11.10 Vorkurse Wintersemester 2013/2014 Weitere Infos unter: 9:00 s.t.-ca.10 :00Uhr http://www.neuroscience.unikoeln.de/fileadmin/institute/neurowissenschaften/termine_vorkurse_ws13_14.pdf

Mehr

Leseabschrift. Geltungsbereich

Leseabschrift. Geltungsbereich Leseabschrift Studiengangsordnung (Satzung) für Studierende des Bachelorstudienganges Molecular Life Science an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss Bachelor of Science vom 17. November 2009 (NBl.

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Vom 31. August 2010 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 41, Nr. 72, S. 401 503) in der Fassung vom 7. Juni 2013 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 44, Nr. 51, S. 533 534) Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor

Mehr

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Seite 1 Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1 Allgemeine Vorbemerkungen (1) Diese

Mehr

Ist Zahnmedizin überhaupt das Richtige für mich? 7

Ist Zahnmedizin überhaupt das Richtige für mich? 7 Inhaltsverzeichnis Ist Zahnmedizin überhaupt das Richtige für mich? 7 Einblicke in Studium und Arbeitsalltag...7 Zahnreinigung, Bohren und mehr...7 Gutes Abitur ist (fast) Pflicht...8 Das Studium...8 Berufsbild

Mehr

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014. Katharina Waibl Studienfachberaterin

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014. Katharina Waibl Studienfachberaterin Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014 Katharina Waibl Studienfachberaterin Programm I. Begrüßung durch Prof. Dr. Schmolke, Vorsitzender des Prüfungsausschusses Wirtschaftsrecht

Mehr

54/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 17.12.03 INHALTSÜBERSICHT

54/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 17.12.03 INHALTSÜBERSICHT Mitteilungen FU BERLIN 54/2003 Amtsblatt der Freien Universität Berlin 17.12.03 INHALTSÜBERSICHT Bekanntmachungen Studienordnung für den Regelstudiengang Medizin der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Mehr

Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach im Magisterstudium

Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach im Magisterstudium Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach im Magisterstudium Allgemeine Vorbemerkungen Die Lehrveranstaltungen für Betriebswirtschaftslehre (BWL) als Nebenfach im Magisterstudiengang setzen sich aus Lehrveranstaltungen

Mehr

0. Wo finde ich detaillierte Informationen zum Fach Chemie für Human- und Zahnmediziner?

0. Wo finde ich detaillierte Informationen zum Fach Chemie für Human- und Zahnmediziner? FAQ -Übersicht 0. Wo finde ich detaillierte Informationen zum Fach Chemie für Human- und Zahnmediziner? 1. Warum wird meine Email nicht beantwortet? 2. Ich kann zu den Sprechzeiten nicht vorbeikommen,

Mehr

Einführungswoche 05.10.15-08.10.15

Einführungswoche 05.10.15-08.10.15 LUDWIG- BREITE LISTE GESUNDHEIT Einführungswoche 05.10.15-08.10.15 LUDWIG- BREITE LISTE GESUNDHEIT Pfandsystem Präpbesteck Wie funktioniert s? 2 Pinzetten, 1 Klingenhalter Pfandsystem über die Fachschaft:

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Zahnheilkunde

Studienordnung für den Studiengang Zahnheilkunde Studienordnung für den Studiengang Zahnheilkunde Aufgrund 24 und 71 des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (BerlHG) in der Fassung vom 12. Oktober 1990 (GVBl. S. 2165) und dem Ergänzungsgesetz

Mehr

Betriebswirtschaftslehre als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang

Betriebswirtschaftslehre als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Betriebswirtschaftslehre als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Allgemeine Vorbemerkungen Die Lehrveranstaltungen für Betriebswirtschaftslehre (BWL) als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang setzen

Mehr

Universität Leipzig Medizinische Fakultät Semesterführer Zahnmedizin Wintersemester 2011/12 1. bis 3. Studienjahr (1., 3. und 5.

Universität Leipzig Medizinische Fakultät Semesterführer Zahnmedizin Wintersemester 2011/12 1. bis 3. Studienjahr (1., 3. und 5. Universität Leipzig Medizinische Fakultät Semesterführer Zahnmedizin Wintersemester 2011/12 Vorklinik 1. bis 3. Studienjahr (1., 3. und 5. Fachsemester) Herausgeber: Referat Lehre Liebe Studierende, ich

Mehr

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen)

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen) Informationen zum Studium Pharmazie (Staatsexamen) ALLGEMEINES Naturwissenschaftlicher Staatsexamensstudiengang Regelstudienzeit 8 Semester Universitäre Ausbildung + 2 Semester Praktikum Abschluss Staatsexamen,

Mehr

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Dr. Korbinian Herrmann Fakultät für Informatik Koordinator Studienbeginn 2011 Agenda Abgabe Abiturzeugnisse Immatrikulation Studienplan: Spezielles

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom 08.01.

Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom 08.01. Studienordnung für den Studiengang Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluss Zahnärztliche Prüfung vom 08.01.2003 Nichtamtliche Textversion mit Integration der Änderungen

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das "studierte Fach" Französisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen Vom 30.01.2004 Auf Grund

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) Vom 9. August 005 (Amtliche Bekanntmachungen Jg., Nr., S. 9 9), in der Fassung vom. September 0 (Amtliche Bekanntmachungen Jg., Nr. 8, S. 58 58) Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.)

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vom 3. Dezember 1979 Veröffentlichung

Mehr

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen M-419-3-2-000 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Materialwissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg vom 05. Juli 2006 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1

Mehr

Physikumsinfoveranstaltung SS13

Physikumsinfoveranstaltung SS13 Physikumsinfoveranstaltung SS13 www.fachschaft-medizin.de www.mecum-mentor.de Ablauf BREITE LISTE GESUNDHEIT v Organisatorisches und Allgemeines v Kurzer Vortrag von Frau PD Dr. Fluhrer und Herrn Professor

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluß Ärztliche Prüfung Vom 11.12.

Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluß Ärztliche Prüfung Vom 11.12. MEDIZINISCHE FAKULTÄT Studienordnung für den Studiengang Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluß Ärztliche Prüfung Vom 11.12.2001 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 86 Abs.

Mehr

Informationsveranstaltung zum Fachstudium im Bachelorstudiengang Maschinenwesen (SPO 2012)

Informationsveranstaltung zum Fachstudium im Bachelorstudiengang Maschinenwesen (SPO 2012) Informationsveranstaltung zum Fachstudium im Bachelorstudiengang Maschinenwesen (SPO 2012) 26.06.2014 Arno Buchner, Schriftführer Bachelorprüfungsausschuss Prüfungsbüro der Fakultät für Maschinenwesen

Mehr

F a m i l i e n n a m e. V o r n a m e. P L Z / O r t Telefon: Abiturdurchschnittsnote: (bitte unbedingt angeben) Email:

F a m i l i e n n a m e. V o r n a m e. P L Z / O r t Telefon: Abiturdurchschnittsnote: (bitte unbedingt angeben) Email: Antrag auf Zulassung zum Studium an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - ausgenommen Studienanfänger - Fach Abschluss Fachsemester SoSe 15 Psychologie

Mehr

Bezirksregierung Münster

Bezirksregierung Münster Bezirksregierung Münster Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Bezirksregierung Münster Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Postfach 103455 40025 Düsseldorf!!!

Mehr