Beach-Faustball 3:3. Was: Volleyballspiel Es darf aber nur mit einem Arm gespielt werden (Faustball- Technik)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beach-Faustball 3:3. Was: Volleyballspiel Es darf aber nur mit einem Arm gespielt werden (Faustball- Technik)"

Transkript

1 Beach-Faustball Volleyballspiel Es darf aber nur mit einem Arm gespielt werden (Faustball- Technik) Direktes Spielen fördern Ganzheitliche Technik Reaktionsschnelligkeit Differenzierung 3:3 18 3:3 Volleyballfeld Ideal auf Sandplatz / Sand

2 Zone D: 3+3 / A: 2 / Z: 1 = 9 D. 4+4 / A: 2 / Z: 2 = 12 nach Teamgrösse. Gut anwendbar auf das Halbfeld in ein Feld Roulette Angriff / Service auf eine 3-er, 4-er, 5-er Verteidigung Ersatzspieler stehen hinter den jeweiligen Positionen. Nach 2-3 Angriffen wechseln Zuspiele beim Angreifer / den Angreifern Fehler im Angriff = Service Wettkampf-Form mit 20 Bällen. 1 Punkt für die Verteidiger, wenn sie den Ball abwehren und in die ZONE spielen können. Intensive Form für den Angriff Viele Unterbrüche für die Verteidiger = sich immer wieder neu auf 100% konzentrieren können. Wichtigkeit der Rolle des Ersatzspielers zeigen und trainieren 1 GS 9+

3 Konterball T D5 / A: 2 / Z: 1 = 8 Ideal auf Halbfeld Bei möglichem Konter, greift der gleiche Angreifer noch einmal an Verteidigende Mannschaft spielt ihren Angriffsball weiterspielbar ins gegnerische Feld Bei einem Punkt gibt der Trainer (T) einen neuen Ball ins Spiel) Als Spielform z.b. mit 20 Bällen Angreifer muss Punkt suchen Hohe Intensität für den Angreifer Service und Rückschlag in schneller Folge Alles oder nichts für die Verteidigung 2 GS 7+

4 Change the Position Nach jedem Spielschlag wird die Position gewechselt Über 3 Ballberührungen spielen Alle Positionen kennenlernen Sich immer neu orientieren Allround-Fähigkeiten fördern 3:3 19 3:3, 4:4 Halbfeld Normales FB-Spiel

5 Sogipa Wer zuerst 5 Treffer im Ziel hat ist Sieger Das Spiel läuft immer weiter, der im Ziel muss mindestens 2m hoch springen (also keine flachen Finten oder Ableger) Zuspiel indirekt wird geschult Position hinter dem Ball suchen Sich schnell hinter den Ball bewegen und genaues Zuspiel ausführen 7 1:1 1:1 Hütchen, Kegel oder Trikot als Markierung E Einlaufspiel

6 No Net 2:2, 3:3 Zusätzliche Markierungslinien Über 3 spielen Das Zuspiel muss vor der Markierung autippen (gestrichelte Linie) Der Angriff muss hinter der Markierung (gestrichelte Linie) erfolgen Anspiel je nach Niveau (Schmetterball oder Unten-Ball) von Markierung aus oder sogar von der Grundlinie aus) Schulung des Defensivverhaltens Tendenz zu flachen, schnellen Angriffsbällen Zuspiel innerhalb eines bestimmten Sektors 2:2 30

7 T 5:5 + 1 Angreifer Novo Hamburgo 5:5, nur einen Angreifer, der nach jedem Schlag die Seite wechselt und erneut angreift Trainer wirft bei einem dummen Fehler sogleich einen neuen Ball ins Spiel (auf denjenigen, der den Fehler gemacht hat.) Bei einem Punkt wird der Trainer ebenfalls einen Ball ins Spiel (auf einen Verteidiger) Aufwärmen der Angreifer Angriffsschulung unter Belastung Alle Zuspiele müssen geschlagen werden (Angriffsball/Schmetterball) (!) E Einlaufspiel GS 5:5+1 3

8 Tudo bem? ab 2:2+1 mit fixem Angreifer Spiel direkt oder indirekt Ein Läufer (Angreifer) wechselt immer die Seiten und macht den Abschluss (kein Punktversuch, es wird eine vorgegebene Position angespielt) Es wird versucht, den Ball möglichst lange im Spiel zu halten Variation: Nur 1 Bodenberührung pro Spielzug (Intensität für den Läufer erhöhen) Konzentration auf das Spiel miteinander Kontrolle einfacher Bälle und somit optimaler Spielaufbau Förderung des Leinenspiels Ungerade Anzahl Spieler E 2: Einlaufspiel

9 Penalty ab 3:3 bis 7:7 2 Sektoren, in denen sich ein Ball (auf einem Kegel) oder ein Malstab befindet Krokodilball Durch schnelle genaue Pässe versuchen den Ball oder Malstab zu treffen Ballbesitzender darf nicht laufen Tabu Zone um den Ball / Malstab darf nicht betreten werden, ansonsten Penalty ohne Gegner (Wurf von der Mittellinie aus) Variante: Penalty als FB-Angabe Aufwärmen Spiel zum Freilaufen Peripheres Sehen schulen Präzises Werfen Ball fangen und halten E Einlaufspiel E 16

10 1:1 Netz von 60cm auf 200cm gespannt Pisa Faustballtennis je nach Niveau, indirekt oder direkt spielen Angriffsschläge nur von unten oder Flugbahn muss zuerst nach oben zeigen Immer auf 5 Bälle, dann ein Feld weiter, bis man zum letzten Spielfeld gelangt Nach einer bestimmten Anzahl Spiele (z.b. 6 Spielrunden) wird ein Gesamtsieger ermittelt Intensive Spielform mit vielen Ballberührungen Reaktionsfähigkeit fördern Anpassen an die sich ändernde Leinenhöhe 8 Schnelle Turnierform ohne Ersatzspieler E Einlaufspiel (Reaktion) 1:1

11 X-Game Angriff durch die zwei Fenster der gekreuzten Doppelleinen Angriffsbälle nur mit Zuspielbewegung (keine Schmetterbälle) Vorgegebener Angriffssektor Zuspielort bestimmen Angriffe von aussen 2:2 32 2:2, 3:3 E Einlaufspiel

12 Drop-Top Der erste Ball muss immer Drop (Halfvolley) abgenommen werden. Danach wird direkt weitergespielt Schulung der Drop- Abnahmen Konzentrationsspiel Abdecken des abgewehrten Balles Förderung der Differenzierung 3:3 20 3:3 mit technischen Zusatzregeln Leinenhöhe ab 1.80m

13 2:2, 3:3 mit zusätzlicher Tabuzone Gym-Mattenball Zusätzliche 1 3 dünne Gymnastikmatte/-n im Spielfeld Der Ball darf die Matte nicht berühren (weder Angriffsball noch eigene Abwehr- / Zuspielbälle) Berührt der Ball die Matte wird weitergespielt. Mattenberührung = 1 Zusatzpunkt für den Gegner Schulung der koord. Fähigkeiten (insbesondere Reaktion, Differenzierung und Orientierung) Fördern des peripheren Sehens Taktisches Abdecken eines Raumes 2:2 33

14 6:6 Bad Ground 1 Nur der 1. Ball darf auf den Boden Anschliessend muss alles direkt gespielt werden Es wird im vorgegebenen weissen Sektor gespielt (Sektor vorne oder hinten) Pfiff des Trainers = Sektorwechsel Schlechte Bodenverhältnisse imitieren Direktes Spiel verbessern Vorgegebene Sektoren müssen eingehalten werden 1 6:6

15 Bad Ground 2 Der Ball muss immer auf den Boden tippen Erschwerte Variation: Abwehr und Zuspiel mit Drop-Technik Gewöhnung an schlechte Bodenverhältnisse Bewegungen zum Ball Taktisches Einkreisen des Balles 5 4:4 4:4, 4:4

Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend

Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend Dauer: Materialien: ca. 90 Minuten pro Spieler 1 Ball, 12 Hütchen, 4 Pylonen, Vielseitigkeitsbälle, Leibchen Übung 1: Feuer-Wasser-Sturm-Dribbling Technik/Schnelligkeit/Vielseitigkeit

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 8-gegen-7-Handball von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: 8-gegen-7-Handball von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: 8-gegen-7-Handball Zwischen Strafraum und Mittellinie mit Hütchentoren ein 24 x 24 Meter großes Fünfeck abstecken Hinter den Hütchentoren jeweils eine zusätzliche Markierung aufbauen Das Zentrum

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Doppel-Bank I von Mario Vossen (29.12.2015)

AUFWÄRMEN 1: Doppel-Bank I von Mario Vossen (29.12.2015) AUFWÄRMEN 1: Doppel-Bank I A B C 2 auf die Seite gelegte Langbänke gegen einander stellen Positionshütchen errichten 2 Gruppen bilden und an den Positions hütchen aufstellen A passt gegen die Bank und

Mehr

SFV Fortbildung Modul Kopfballtraining

SFV Fortbildung Modul Kopfballtraining SFV Fortbildung Modul Kopfballtraining EINLEITUNG Dauer Thema/Übung/Spielform Organisation/Skizze Einlaufen Kopfballkreis - Gezielte Kopfbälle aus der Bewegung - Bewegungserfahrung, spezifische Muskelaktivierung

Mehr

Kleine Spielformen. 1:1 / 2:2 Spielfeldgrösse der Anzahl Spieler anpassen Kleine Tore (aller Art) Ohne Torhüter / mit oder ohne Auswechselspieler

Kleine Spielformen. 1:1 / 2:2 Spielfeldgrösse der Anzahl Spieler anpassen Kleine Tore (aller Art) Ohne Torhüter / mit oder ohne Auswechselspieler 1:1 / 2:2 Kleine Tore (aller Art) Ohne Torhüter / mit oder ohne Auswechselspieler 2:2 / 3:3 / 4:4 (+ Torhüter) Kinderfussball-Tore Mit Torhüter / mit Auswechselspieler 2:1 / 3:2 / 4:3 (+ Torhüter) Kinderfussball-Tore

Mehr

Mixed Doppel Taktiken und Grundlagen

Mixed Doppel Taktiken und Grundlagen Mixed Doppel Taktiken und Grundlagen Inhaltsverzeichnis Ideal Position... 2 Angaben... 2 Frau zu Frau... 2 Frau zu Mann... 2 Mann zu Frau... 2 Mann zu Mann... 2 Annahmen... 2 Return der kurzen Angaben...

Mehr

Faustball-Korbleger. Sportspiel-verwandte Ballspiele Faustball-verwandte Spiele

Faustball-Korbleger. Sportspiel-verwandte Ballspiele Faustball-verwandte Spiele Faustball-Korbleger Die Spieler versuchen abwechselnd den Ball in den Basketballkorb zu spielen. Schulung sportartspezifischer Techniken unter veränderten Bedingungen. Schulung der Zielgenauigkeit. Der

Mehr

ACTION-BALL BASKET-FAUSTBALL

ACTION-BALL BASKET-FAUSTBALL ACTION-BALL 2er-Mannschaften treten auf einem ca. 10 x 3 m großen Spielfeld (in der Mitte durch eine 60cm hohe Bande geteilt) gegeneinander an. Spätestens mit der 3. Ballberührung (A-B-A) muss der Ball

Mehr

VOLLEYBALL. Sport-QA schriftliche Prüfung. Allgemeines. Regelkunde

VOLLEYBALL. Sport-QA schriftliche Prüfung. Allgemeines. Regelkunde Allgemeines Um 1900 wurde das Volleyballspiel an einem College in den USA entwickelt. Ursprünglich war Volleyball nur als Ausgleichssport für andere Sportarten gedacht. Durch die Stationierung von US-Militär

Mehr

GAMES GUIDE. Faustball Fun Court. Powered by. 20 Spielformen vom Anfänger bis zum Profi. für

GAMES GUIDE. Faustball Fun Court. Powered by.  20 Spielformen vom Anfänger bis zum Profi. für Nachwuchskoordinator ÖFBB Ernst Almhofer 0650/4231983 e.almhofer@eduhi.at www.oefbb.at GAMES GUIDE für Faustball Fun Court 20 Spielformen vom Anfänger bis zum Profi Powered by www.sportastic.at Der Games-Guide

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Volley-Spiele von Jörg Daniel (07.04.2015)

AUFWÄRMEN 1: Volley-Spiele von Jörg Daniel (07.04.2015) AUFWÄRMEN 1: Volley-Spiele Ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren Die Spieler frei im Feld verteilen Die Hälfte der Spieler hat 1 Ball Alle Spieler bewegen sich frei im Feld. Die Spieler ohne Ball bieten

Mehr

Faustball in der Schule

Faustball in der Schule Westfälischer Turnerbund Landeslehrwart Faustball Heinrich Franke www.wtb-faustball.de franke-hamm@t-online.de Faustball in der Schule Faustball - ein faszinierender Sport - gekonnte Abwehraktion gefühlvolles

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Hütchentor-Ballkontrolle von Klaus Pabst ( )

AUFWÄRMEN 1: Hütchentor-Ballkontrolle von Klaus Pabst ( ) AUFWÄRMEN 1: Hütchentor-Ballkontrolle Drei 2 Meter breite Hütchentore frei verteilt aufstellen An jedem Hütchentor 2 verschiedenfarbige Starthütchen markieren Die Spieler an die Starthütchen verteilen,

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Farbiges Kastenspiel von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Farbiges Kastenspiel von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Farbiges Kastenspiel Gelb, orange 2 Felder markieren In jedem Feld 4 Kästen aufstellen Jeden Kasten mit einem farbigen Hütchen markieren 2 Gruppen bilden Jeder Spieler erhält 1 Ball Die Spieler

Mehr

Quali Sport Theorie VOLLEYBALL

Quali Sport Theorie VOLLEYBALL 1. Allgemeines Um 1900 wurde das Volleyballspiel an einem College in den USA entwickelt. Ursprünglich war Volleyball nur als Ausgleichssport für andere Sportarten gedacht. Durch die Stationierung von US-Militär

Mehr

THEMA: GROSSER HALLENSPASS DANK KLEINER SPIELFORMEN

THEMA: GROSSER HALLENSPASS DANK KLEINER SPIELFORMEN 1 AUFWÄRMEN 1: TEAM-BALL-TRANSPORT 2 Starthütchen aufstellen 20 Meter vor jedem Starthütchen 2 umgedrehte Kleinkästen nebeneinander aufstellen und in jeweils einen Kleinkasten 5 Bälle legen 2 Teams einteilen

Mehr

Mittelschule Oberammergau Prüfungsunterlagen für die besondere Leistungsfeststellung im Fach Sport-Volleyball

Mittelschule Oberammergau Prüfungsunterlagen für die besondere Leistungsfeststellung im Fach Sport-Volleyball Mittelschule Oberammergau Prüfungsunterlagen für die besondere Leistungsfeststellung im Fach Sport-Volleyball Allgemeines Um 1900 wurde das Volleyballspiel an einem College in den USA entwickelt. Ursprünglich

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 'Hütchenwand'-Dribbling von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: 'Hütchenwand'-Dribbling von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: 'Hütchenwand'-Dribbling Übung 1 Übung 2 Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Mittig auf 2 gegenüberliegenden Seiten linien je eine 'Hütchenwand' errichten Die Spieler mit Bällen in gleich

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Technik-Zonen mit Übergeben/Übernehmen von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Technik-Zonen mit Übergeben/Übernehmen von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Technik-Zonen mit Übergeben/Übernehmen Ein 35x35 Meter großes Feld mit Toren markieren Auf Torbreite eine Mittelzone errichten Je 4 Spieler an den Seiten des Feldes aufstellen Alle übrigen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Passspiel und Koordination von Horst Hrubesch ( )

AUFWÄRMEN 1: Passspiel und Koordination von Horst Hrubesch ( ) AUFWÄRMEN 1: Passspiel und Koordination 15 m Übung 1 A 15 m C Für jeweils 8 Spieler ein 15 x 15 Meter großes Viereck markieren Außerhalb des Feldes an zwei gegenüber - liegenden Seiten jeweils 6 Stangen

Mehr

Trainingseinheit Nr. 6 für E-Junioren

Trainingseinheit Nr. 6 für E-Junioren Trainingseinheit Nr. 6 für E-Junioren Dauer: Materialien: ca. 90 Minuten 6 Hütchen, pro Spieler 1 Ball, Leibchen, 12 Reifen, 1 Hürdenstangentrio, 2 separate Hürdenstangen, 2 rote Kegel, 2 grüne Kegel,

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Aufprall-Rundlauf von Ralf Peter (14.07.2015)

AUFWÄRMEN 1: Aufprall-Rundlauf von Ralf Peter (14.07.2015) AUFWÄRMEN 1: Aufprall-Rundlauf Zwei 10 x 10 Meter große Quadrate nebeneinander markieren 2 Mannschaften zu je 4 Spielern bilden Je 1 Spieler postiert sich mit Ball im Feld Die anderen Spieler verteilen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbel-/Pass-Feld von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbel-/Pass-Feld von Jörg Daniel ( ) Aktive Ü20 A-Junioren B-Junioren C-Junioren D-Junioren E-Junioren F-Junioren Bambini AUFWÄRMEN 1: Dribbel-/Pass-Feld Übung 1 Übung 2 Übung 3 7 m 7 m Mittig in der Halle einen Kleinkasten aufstellen Auf

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Pass-Rotation von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Pass-Rotation von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN : Pass-Rotation Zwei 2 x 2 Meter große Felder nebenein ander markieren 0 Meter vor und hinter den Feldern 4 Hütchen in 2 unterschiedlichen Farben aufstellen Zwei Gruppen zu je 6 Spielern bilden

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Felder-Wechsel von Ralf Peter (08.09.2015)

AUFWÄRMEN 1: Felder-Wechsel von Ralf Peter (08.09.2015) AUFWÄRMEN 1: Felder-Wechsel 2 Felder markieren Die Spieler auf den Positionen verteilen Die Spieler bei A und E haben je 1 Ball B D Los! G E F A und E starten gleichzeitig. A bzw. E passen zu B bzw. F,

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Ballschule I von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Ballschule I von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Ballschule I 30 m 15 m 10 m 15 m 2 Dribbelparcours errichten Hinter jedem Parcours 1 Hütchentor markieren Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen Auf ein Trainerkommando dribbeln

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Passen im Spielaufbau von Dennis Schunke ( )

AUFWÄRMEN 1: Passen im Spielaufbau von Dennis Schunke ( ) AUFWÄRMEN 1: Passen im Spielaufbau C A B D E Zwischen Strafraum und Mittellinie 2 Felder markieren Positionshütchen aufstellen 2 Gruppen einteilen Die Spieler an den Positionshütchen verteilen A mit Ball

Mehr

THEMA: MIT SICHEREN PÄSSEN DAS SPIEL AUFBAUEN

THEMA: MIT SICHEREN PÄSSEN DAS SPIEL AUFBAUEN 1 AUFWÄRMEN 1: DOPPELTES 3 GEGEN 2 2 Felder markieren Jeweils die Mittellinie markieren 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen Pro Gruppe je 2 Störspieler benennen, die sich im gegnerischen Feld aufstellen

Mehr

B- UND A-JUNIOREN AUFWÄRMEN 1: Dribbeln mit Zusatzaufgaben I von Armin Friedrich ( )

B- UND A-JUNIOREN AUFWÄRMEN 1: Dribbeln mit Zusatzaufgaben I von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbeln mit Zusatzaufgaben I Vor dem Strafraum ein 30 x 20 Meter großes Feld markieren In den Ecken zusätzlich Dreiecke errichten und mit A bis D benennen In der Mitte des Feldes ein 5 x

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN FARBEN-KAPPEN. von Klaus Pabst ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN FARBEN-KAPPEN. von Klaus Pabst ( ) AUFWÄRMEN 1: FARBEN-KAPPEN 4 Hütchentore mit jeweils 2 verschiedenfarbigen Hütchen in einem Abstand von 20 Metern gegenüber aufstellen Mittig zwischen jeweils 2 Hütchentoren eine Slalomstange aufstellen

Mehr

Bälle halten wie Training: Baustein erleben... mit Fussball Aufwärmen/Einstimmen 15 min. Üben 20 min. Heisser Glas-Ball.

Bälle halten wie Training: Baustein erleben... mit Fussball Aufwärmen/Einstimmen 15 min. Üben 20 min. Heisser Glas-Ball. 1. Training: Baustein erleben... mit Fussball Heisser Glas-Ball Zwei Teams werfen sich im gleichen Feld je einen Ball zu. Die Kinder sind stets in Bewegung. Der Ball wird so schnell als möglich einem Mitspieler

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN DREIECKS-WETT-PASSEN. von Klaus Pabst ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN DREIECKS-WETT-PASSEN. von Klaus Pabst ( ) Champions- League 3. 1. 2. AUFWÄRMEN 1: DREIECKS-WETT-PASSEN Vier Dreiecke (Seitenlängen: jeweils 15 Meter) markieren Die Dreiecke mit 'Champions League', '', '2. Liga' und '3. Liga' benennen Die Spieler

Mehr

SEI SCHNELLER ALS DER BALL

SEI SCHNELLER ALS DER BALL SPIELFORMEN SEI SCHNELLER ALS DER BALL Beschreibung: Normale Aufstellung wie bei Baseball oder Teeball (man kann mehr Verteidiger aufstellen als regulär, benötigt aber mindestens vier Fielder an den Bases).

Mehr

THEMA: KREATIVITÄT IM SPIELAUFBAU

THEMA: KREATIVITÄT IM SPIELAUFBAU 1 AUFWÄRMEN 1: DREIECKS-PASS-SPIEL B C Für je 8 Spieler ein Hütchendreieck markieren Der erste Spieler bei A hat 1 Ball A A passt nach einem kurzen Dribbling zu B, geht seinem Zuspiel kurz nach und läuft

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN Y-FELD I. von Klaus Pabst ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN Y-FELD I. von Klaus Pabst ( ) C D AUFWÄRMEN 1: Y-FELD I B Zwei Y-Felder nebeneinander markieren Die Spieler an den Hütchen der Felder verteilen Die jeweils ersten Spieler bei A haben je 1 Ball A A dribbelt kurz an und passt zu B. B

Mehr

THEMA: DAS PASSSPIEL PERFEKTIONIEREN

THEMA: DAS PASSSPIEL PERFEKTIONIEREN 1 AUFWÄRMEN 1: FELDER-PASSEN Mit jeweils 4 Hütchen drei 10 x 10 Meter große Felder markieren In jedem Feld 6 Spieler mittig auf die Seitenlinien verteilen, 2 Spieler stehen sich mit Ball einem einzelnen

Mehr

Trainingseinheit Nr. 10 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 10 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 10 für F-Junioren Dauer: Materialien: 60 Minuten 8 Hütchen, 4 Minitore, 6 Reifen, 3 Stangen Übung 1: Kategorie: Fintenrundlauf Warm-Up / fußballspezifisch An den 4 äußeren Hütchen

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN 3-FARBEN-KOMBINATION. von Michael Feichtenbeiner

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN 3-FARBEN-KOMBINATION. von Michael Feichtenbeiner AUFWÄRMEN 1: 3-FARBEN-KOMBINATION 2 Hütchenfelder errichten 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen Die Spieler jeweils mit verschiedenfarbigen Leibchen markieren Die Aktion wird in einem Feld gestartet:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Bank-Wechsel von Christian Wück (15.12.2015)

AUFWÄRMEN 1: Bank-Wechsel von Christian Wück (15.12.2015) UFWÄRMEN 1: Bank-Wechsel Eine Hallenhälfte als Spielfeld nutzen n jeder ußenlinie eine auf die Seite gelegte Bank platzieren 3 Gruppen zu je 4 Spielern mit je 1 Ball bilden und im Feld aufstellen Die Ballbesitzer

Mehr

Handlungsschnelligkeit trainieren mit Leseprobe offenen Spielsituationen

Handlungsschnelligkeit trainieren mit Leseprobe offenen Spielsituationen Handlungsschnelligkeit trainieren mit Leseprobe offenen Spielsituationen Startblock Hauptblock X Einlaufen/Dehnen Angriff / individuell Sprungkraft Laufübung X Angriff / Kleingruppe X Sprintwettkampf X

Mehr

Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA am Beispiel Lacrosse/Intercrosse

Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA am Beispiel Lacrosse/Intercrosse Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA am Beispiel Lacrosse/Intercrosse Lektion 1 (Level I) C Taktisches Problem Im Ballbesitz bleiben Lektionsfokus Passen,

Mehr

Kommunikations- & Kennenlernspiele

Kommunikations- & Kennenlernspiele Inhalt Burner Kommunikationsspiele 5 Call Ball 6 Banane-Hä? 7 Bibedibibedibapp 8 Hau den Lukas 10 11-12-verbrannt! 11 Burner Aufwärmspiele 13 Klämmerli-Fangis 14 Würfelstafette 15 Spielkartenstafette 16

Mehr

Spiele mit mir Große Spiele mit neuen Regeln

Spiele mit mir Große Spiele mit neuen Regeln Spiele mit mir Große Spiele mit neuen Regeln Andrea Remua ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- BumBall Bumball ist ein relativ

Mehr

Block ist die beste Verteidigung

Block ist die beste Verteidigung Technik, Taktik, Übungen Block ist die beste Verteidigung Nationalspieler Christoph Dieckmann beschreibt die Voraussetzungen für ein wirkungsvolles Defensivverhalten am Netz. Zudem stellt er technische

Mehr

Fußball in der Grundschule Norbert Ruschel 3.-4. Schuljahr Klassenstärke bis 24 Kinder Bewegungsfelder Miteinander und gegeneinander spielen und Bewegen mit Geräten und Materialien 4 einfache Regeln TOR:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Pass-Kanal I von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Pass-Kanal I von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Pass-Kanal I 2 Pass-Kanäle nebeneinander mit jeweils zwei 2 Meter breiten doppelten Hütchen - toren 15 Meter gegenüber markieren Jeweils 2 Spieler hinter jedem mittleren Hütchen der doppelten

Mehr

Die gesamte Halle dient als Spielfeld ( höchstens 21m x 21m ). Man benötigt also kein Netz oder Tor um Kin Ball zu spielen.

Die gesamte Halle dient als Spielfeld ( höchstens 21m x 21m ). Man benötigt also kein Netz oder Tor um Kin Ball zu spielen. Kin-Ball Erfunden wurde das Spiel 1986 in Québec von dem Sportlehrer Mario Demers. Gespielt wird der Breitensport in den USA, in Kanada, Japan, Belgien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Dänemark und der

Mehr

Die Großen Spiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball Möglichkeiten einer integrativen Spielvermittlung

Die Großen Spiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball Möglichkeiten einer integrativen Spielvermittlung Die Großen Spiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball Möglichkeiten einer integrativen Spielvermittlung Basketball: Fertigkeitsorientiertes Angebot. Dribbeln, Passen und Werfen Dribbeln: Kontrolliertes

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Technik im Mittelkreis von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Technik im Mittelkreis von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: Technik im Mittelkreis Übung 1 Übung 2 Übung 3 Auf dem Mittelkreis mit Hütchen ein Quadrat errichten Auf dem Mittelpunkt 1 zentrales Hütchen aufstellen Die Spieler in gleich großen Gruppen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Aufbau-Parcours I von Meikel Schönweitz ( )

AUFWÄRMEN 1: Aufbau-Parcours I von Meikel Schönweitz ( ) AUFWÄRMEN 1: Aufbau-Parcours I B C A D 2 Parcours errichten 2 Gruppen bilden und jeweils den Parcours zuweisen Jede Gruppe stellt 1 Anspieler, der sich jeweils am mittleren Hütchen aufstellt Alle übrigen

Mehr

Trainingseinheit Nr. 3 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 3 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 3 für F-Junioren Dauer: Materialien: ca. 95 Minuten 4 Minifußball-Tore, 2 große Tore, 1 grünen Kegel, 4 rote Kegel, 8 Reifen, 2 Hürdenstangen, pro Spieler 1 Ball, 6 Hütchen, 1 roten

Mehr

Passen Ballkontrolle. Vom Leichten zum Schweren

Passen Ballkontrolle. Vom Leichten zum Schweren Passen Ballkontrolle Vom Leichten zum Schweren Übungsreihe zum Thema Passen Ablauf der Übung: Zwei Hütchen stehen im Abstand von ca. 10m gegenüber. An jedem Hütchen stehen zwei bis drei Spieler. 1. Der

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Handball-Spiel im 5 plus 5 gegen 5 im Fünfeck von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Handball-Spiel im 5 plus 5 gegen 5 im Fünfeck von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Handball-Spiel im 5 plus 5 gegen 5 im Fünfeck Vor dem Strafraum ein Fünfeck markieren 3 Teams einteilen 1 Mannschaft stellt Außenspieler Handballspiel im 5 plus 5 gegen 5: Die Ballbesitzer

Mehr

Fußball-Landesverband Brandenburg e.v.

Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. FLB-Geschäftsstelle - Dresdener Straße 18-03050 Cottbus - Tel. 0355 / 43 10 220 - Fax 0355 / 43 10 230 Rahmen-Richtlinien für Kleinfeldspiele Der Fußball-Landesverband

Mehr

Erwärmung: Dribbeln und hoch werfen (5 Minuten) Aufbau: Teile mehrere Gruppen ein Jede Gruppe hat 2 Bälle. Ablauf:

Erwärmung: Dribbeln und hoch werfen (5 Minuten) Aufbau: Teile mehrere Gruppen ein Jede Gruppe hat 2 Bälle. Ablauf: Erwärmung: Dribbeln und hoch werfen (5 Minuten) Teile mehrere Gruppen ein Jede Gruppe hat 2 Bälle Die ersten Spieler dribbeln mit einem Ball am Fuß und den anderen Ball werfen sie dabei in die Luft, so

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Mitnehmen in 'offener Stellung' von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Mitnehmen in 'offener Stellung' von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Mitnehmen in 'offener Stellung' Vor dem Strafraum einen Passparcours aufbauen Die Spieler an den Stationen verteilen Die beiden Startspieler an 2 diagonal gegenüberliegenden Ecken haben je

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Aufwärmen im Stationsbetrieb von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Aufwärmen im Stationsbetrieb von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Aufwärmen im Stationsbetrieb Station 1 Station 2 15 m An der Strafraumecke nebeneinander 2 Stationen aufbauen Station 1: Zwischen 2 Positionshütchen einen Dribbelparcours markieren Station

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN GRUPPEN-PASSEN

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN GRUPPEN-PASSEN AUFWÄRMEN 1: GRUPPEN-PASSEN 1 2 Ein 30 x 30 Meter großes Feld markieren 4 Gruppen einteilen Die Spieler jeweils durchnummerieren Jede Gruppe hat 1 Ball 3 4 Die Spieler bewegen sich frei im Feld und spielen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Farben-Passspiel von Ralf Peter ( )

AUFWÄRMEN 1: Farben-Passspiel von Ralf Peter ( ) AUFWÄRMEN 1: Farben-Passspiel Zwei 15 x 10 Meter große Felder nebenein ander markieren 2 Gruppen zu je 7 Spielern bilden und in den Feldern aufstellen Die Spieler mit 3 verschiedenfarbigen Leibchen unterscheiden

Mehr

REGELWERK VOLLEYBALL IN KURZFASSUNG

REGELWERK VOLLEYBALL IN KURZFASSUNG REGELWERK VOLLEYBALL IN KURZFASSUNG Autor: Hans Zacharias, Janina Rinker 2014 WWW.KNSU.DE Seite 1 Übersicht Erläuterung Spielformat o Spielfeld o Netz und Pfosten o Spielbälle o Mannschaften Spielhandlungen

Mehr

Schulung Mai. Thema: Regelfragen

Schulung Mai. Thema: Regelfragen Schulung Mai Thema: Ein Abwehrspieler führt einen Indirekten Freistoß aus, hat dabei aber noch eine Wasserflasche in der Hand. Wiederholung, keine Verwarnung, aber Hinweis an Spieler 1 Ein Abwehrspieler

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln, Passen und Entgegenkommen von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln, Passen und Entgegenkommen von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbeln, Passen und Entgegenkommen Mit 7 Hütchen einen kreisförmigen Parcours aufbauen Die Spieler an den Hütchen verteilen Der erste Spieler am Starthütchen hat 1 Ball Der Startspieler dribbelt

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN LAUFEN UND DRIBBELN IM MINI-FELD

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN LAUFEN UND DRIBBELN IM MINI-FELD AUFWÄRMEN 1: LAUFEN UND DRIBBELN IM MINI-FELD Ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren Die Spieler mit Bällen hintereinander auf den Seitenlinie des Feldes verteilen ÜBUNG 1 Die jeweils ersten Spieler von

Mehr

Das 4 4 2 Spielsystem

Das 4 4 2 Spielsystem Das 4 4 2 Spielsystem Das 4 4 2 Spielsystem ist eine Variante einer Aufstellungsmöglichkeit für eine Fußballmannschaft. Die Begriffsdefinition 4 4 2 erklärt sich dabei an der Anzahl der Spieler, die im

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 3-Farben-Kombination von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: 3-Farben-Kombination von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN 1: 3-Farben-Kombination 2 Felder markieren Vor jedem Feld 1 Zielhütchen aufstellen 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Anspieler benennen und mit Ball am Zielhütchen aufstellen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dreieck-Passspiel von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: Dreieck-Passspiel von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: Dreieck-Passspiel Wechsel! Vier 10-Meter-Hütchen-Dreiecke im Quadrat nebeneinander markieren Die Spieler an die Hütchen der Dreiecke verteilen Jeweils 1 Spieler in jedem Dreieck hat einen

Mehr

Andreas Simon: Die ganze Welt spielt! Spiele aus Europa

Andreas Simon: Die ganze Welt spielt! Spiele aus Europa Spiele aus Europa Aufgabe Wähle aus der folgenden Spielesammlung drei Spiele für die nächste Sportstunde aus. Achte darauf, dass nur ein Großes Spiel (Hinweis dazu hinter dem Spielnamen) dabei ist. 1 Loups

Mehr

10 Volleyballstunden (Klasse 5 7)

10 Volleyballstunden (Klasse 5 7) 1 SPORTPOCKET Christian Kröger 10 Volleyballstunden (Klasse 5 7) Bonusmaterial online Inhalt 3 Inhalt Ziele und methodischer Aufbau der Unterrichtseinheit 5 und Ausstattung 7 Thema 1: Ball über die Schnur

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Hütchen-Wände von Klaus Pabst ( )

AUFWÄRMEN 1: Hütchen-Wände von Klaus Pabst ( ) AUFWÄRMEN 1: Hütchen-Wände Übung 2 Übung 3 4 Starthütchen zu einem 20-x-20-Meter- Quadrat aufstellen Zwischen jeweils 2 Starthütchen mit je 4 Hütchen eine Hütchenwand Die Spieler mit Bällen an die Starthütchen

Mehr

Die Technik des Torhüters

Die Technik des Torhüters Inhaltsverzeichnis Vorworte... 4 Einführung... 5 Die Technik des Torhüters... 9 1 Das Aufwärmen... 13 2 Konditionstraining... 49 3 Koordinationstraining... 87 4 Techniktraining... 99 5 Taktiktraining...

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Treffer-Duell I von Meikel Schönweitz ( )

AUFWÄRMEN 1: Treffer-Duell I von Meikel Schönweitz ( ) AUFWÄRMEN 1: Treffer-Duell I 1 1 1 1! 1 1 Spielfeld mit 2 Minitoren errichten Die Mittellinie markieren 4 Mannschaften bilden Jede Mannschaft stellt 1 Anspieler Alle übrigen Spieler jeweils durch - nummerieren

Mehr

9. Doppelstunde - Baggern (Uno-Spiele) Vorbereitung Unteres Zuspiel

9. Doppelstunde - Baggern (Uno-Spiele) Vorbereitung Unteres Zuspiel Urheber- und Bildrechte: Schulz, W./ Elsäßer, A - 59-9. Doppelstunde - Baggern (Uno-Spiele) Vorbereitung Unteres Zuspiel Erwärmung mit dem Spiel Hütchenspiel und anschließend komplexe Körperstabilisation

Mehr

4. TVM Sportlehrertag: Motivation im und durch Sport! am 22. September 2017 in Daun

4. TVM Sportlehrertag: Motivation im und durch Sport! am 22. September 2017 in Daun 4. TVM Sportlehrertag: Motivation im und durch Sport! am 22. September 2017 in Daun AK 10: Aufwärmspiele Christoph Wechsler Leistung (Wettkampf, Erfolg) Ausdruck (Darstellung, Gestaltung) Gesundheit (Fitness

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie sich für ein Buch der trainingsunterstützenden Reihe von handball-uebungen.de entschieden haben.

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie sich für ein Buch der trainingsunterstützenden Reihe von handball-uebungen.de entschieden haben. Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie sich für ein Buch der trainingsunterstützenden Reihe von handball-uebungen.de entschieden haben. Im folgenden Band finden Sie fünf methodisch ausgearbeitete

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Kopfball nach Zuwurf von der Seite von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Kopfball nach Zuwurf von der Seite von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Kopfball nach Zuwurf von der Seite Im Strafraum ein Feld markieren Auf der Grund- und der Strafraumlinie je 1 Großtor aufstellen Die Mittellinie markieren 2 Teams bilden An den Seitenlinien

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Sichere Passfolge von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Sichere Passfolge von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Sichere Passfolge Aneinandergrenzend 3 Zonen nebenein - ander errichten Jede Mannschaft stellt 1 Anspieler, die sich in der Mittelzone postieren 3 Spieler pro Team stellen sich jeweils in

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Rauten-Pass von Klaus Pabst ( )

AUFWÄRMEN 1: Rauten-Pass von Klaus Pabst ( ) AUFWÄRMEN 1: Rauten-Pass Eine 10 x 10 Meter große Raute markieren Die Spieler an zwei Hütchen gegenüber verteilen Die ersten Spieler haben je einen Ball Die jeweils ersten Spieler passen gleich - zeitig

Mehr

FOD 2014 FUSSBALL ORGANISATION DEMONSTRATION FOOTBALL ORGANISATION DEMONSTRATIONS PROGRAMME PROGRAMM

FOD 2014 FUSSBALL ORGANISATION DEMONSTRATION FOOTBALL ORGANISATION DEMONSTRATIONS PROGRAMME PROGRAMM PROGRAMME PROGRAMM FOD 2014 FUSSBALL ORGANISATION DEMONSTRATION FOOTBALL ORGANISATION DEMONSTRATIONS 1 Aufwärmen : Guhl Ziele : Palette von technischen Übungen in Bewegung Verbindung unter den Spielern

Mehr

Volleyball: Champ-Ball - Gliederung

Volleyball: Champ-Ball - Gliederung Volleyball: Champ-Ball - Gliederung 1. Allgemeine Definitionen zum Spiel Champ-Ball 1.1 Was ist Champ-Ball? 1.2 Wie wird Champ-Ball gespielt? 1.2.1 3. Jahrgangsstufe 1.2.2 4. Jahrgangsstufe 1.3 Wo wird

Mehr

Spielerziehung Handball

Spielerziehung Handball Lehrer-Fortbildung Graubünden Spielerziehung Handball Spielerziehung: 1. Spiel- und Übungsformen zu Ball tragen 2. Ball Prellen-Zuspielen 3.Decken-Freilaufen (syst. Manndeckung) 4.Werfen 5.Torhüterabwehr

Mehr

Spielregeln und Wettkampfbestimmungen. Netzball

Spielregeln und Wettkampfbestimmungen. Netzball Spielregeln und Wettkampfbestimmungen Netzball Allgemeines (Die im Folgenden verwendeten weiblichen Bezeichnungen gelten selbstverständlich auch für Personen männlichen Geschlechts.) Spielgedanke: Spielfeld:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Torschuss-Vorbereitung I von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: Torschuss-Vorbereitung I von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: Torschuss-Vorbereitung I Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Auf jeder Seitenlinie 1 Kleinkasten aufstellen 6 Spieler mit Bällen im Feld, die anderen ohne Ball außerhalb des Feldes verteilen

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN DREIECKE IM FELD. von Paul Schomann ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN DREIECKE IM FELD. von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: DREIECKE IM FELD Sternförmig 5 Starthütchen errichten 10 Meter vor jedem Starthütchen 1 Hütchendreieck (Seitenlänge: 1,5 Meter) markieren In jedem Hütchendreieck 1 Spieler ohne Ball postieren

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Pass-Feld von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Pass-Feld von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: Pass-Feld Mit Stangen ein 30 x 30 Meter großes Feld markieren 5 Meter hinter 2 gegenüberliegenden Grundlinien je 2 Minitore aufstellen 2 Mannschaften bilden Jeweils 2 Spieler pro Team mit

Mehr

Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren Dauer: Material: ca.95 Minuten 8 Hütchen, pro Spieler einen Ball, 4 rote Kegel, 4 grüne Kegel, 3 blaue Kegel, Leibchen, 4 Minifußball-Tore, 2 normale Tore Übung 1:

Mehr

Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren Dauer: Material: ca.95 Minuten 8 Hütchen, pro Spieler einen Ball, 4 rote Kegel, 4 grüne Kegel, 3 blaue Kegel, Leibchen, 4 Minifußball-Tore, 2 normale Tore Übung 1:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen Einen Hütchenparcours markieren (Abstand zwischen den Hütchen: jeweils 10 Meter) Die Spieler an den Eckhütchen aufstellen Die jeweils ersten Spieler an 2 diagonal gegenüberliegenden

Mehr

Ultimate Frisbee im Schulsport

Ultimate Frisbee im Schulsport Ultimate Frisbee im Schulsport Diese Dokumentation soll helfen, Ultimate Frisbee im Schulsport oder Sport im ähnlichen Rahmen zu unterrichten. Die Themen unterteilen sich in: - Aufwärmspiele - Technik

Mehr

Badminton. I. Erwärmung und Geschicklichkeitsübungen mit dem Schläger. II. Grundschläge Clear Drop Drive Smash Spiel am Netz

Badminton. I. Erwärmung und Geschicklichkeitsübungen mit dem Schläger. II. Grundschläge Clear Drop Drive Smash Spiel am Netz Badminton Inhalte: I. Erwärmung und Geschicklichkeitsübungen mit dem Schläger II. Grundschläge Clear Drop Drive Smash Spiel am Netz III. Organisationsformen für Schulklassen Inzell 2016 Markus Ewald Städtische

Mehr

Allgemeine Spielregeln: Sie spielen eins gegen eins In jeder Runde muss es einen Sieger geben

Allgemeine Spielregeln: Sie spielen eins gegen eins In jeder Runde muss es einen Sieger geben Allgemeine Spielregeln: Sie spielen eins gegen eins In jeder Runde muss es einen Sieger geben REGELN In der ersten Runde erhält der Sieger einen Punkt In jeder darauffolgenden Runde erhält der Sieger einen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Ball-Sammler I von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Ball-Sammler I von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN : Ball-Sammler I Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen Vor jeder Hallenwand zwei Kleinkästen mit der Öfnnung nach oben aufstellen 2 Teams einteilen und jedes Team in einer Hallenhälfte postieren

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Finten-Spiegel von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Finten-Spiegel von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Finten-Spiegel A rechts B A D C C : 1 Hütchenquadrat errichten, und 1 weiteres Hütchen in der Mitte des Feldes aufstellen : 1 Hütchenquadrat markieren 2 gleich große Gruppen bilden und auf

Mehr

Aufwärmen / Vorbereitung für HKT Ausdauerspiele /Aufwärmspiele:

Aufwärmen / Vorbereitung für HKT Ausdauerspiele /Aufwärmspiele: Aufwärmen / Vorbereitung für HKT Ausdauerspiele /Aufwärmspiele: Aufwärmspiele: mit Ball 1. Aufwärmspiel Es werden in der ganzen Halle 7-8 kleine Matten verteilt. Es spielen zwei Mannschaften gegeneinander.

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN FINTEN-QUADRAT. von Jörg Daniel ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN FINTEN-QUADRAT. von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: FINTEN-QUADRAT Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Mittig auf 2 Seitenlinien jeweils 1 weiteres Hütchen aufstellen Die Spieler mit Bällen gleichmäßig an den äußeren Hütchen verteilen ÜBUNG

Mehr

ANFÄNGERTRAINING NGERTRAINING. http://youtu.be/e3ak80eodvy

ANFÄNGERTRAINING NGERTRAINING. http://youtu.be/e3ak80eodvy NGERTRAINING http://youtu.be/e3ak80eodvy Aufwärmtraining viele TT-Bälle Spiel: "Haltet die Seite frei" Die Halle wird durch eine Sitzbank oder Spielfeldumrandungen geteilt; während einer festgelegten

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL A-JUNIOREN DRIBBELN UND ZUSPIELEN

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL A-JUNIOREN DRIBBELN UND ZUSPIELEN AUFWÄRMEN 1: DRIBBELN UND ZUSPIELEN An der Strafraumgrenze ein Feld markieren Die Hälfte der Spieler ohne Bälle im Feld postieren Alle übrigen Spieler stellen sich mit je 1 Ball außerhalb auf Die Ballbesitzer

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL B-JUNIOREN KONTAKT-VARIATION. 4 Felder markieren 4 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Ball

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL B-JUNIOREN KONTAKT-VARIATION. 4 Felder markieren 4 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Ball AUFWÄRMEN 1: KONTAKT-VARIATION 4 Felder markieren 4 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Ball 3! Die Spieler passen sich jeweils in der Gruppe zu. Der Trainer gibt per Zuruf jeweils

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Farbenspiel von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: Farbenspiel von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN : Farbenspiel Zwei 2 x 2 Meter große Felder markieren 0 Meter vor jedem Feld 3 verschieden - farbige Hütchen aufstellen 2 Gruppen bilden und die Spieler num merieren 4 4 Die Spieler dribbeln

Mehr

Das 5 gegen 5 der Basis

Das 5 gegen 5 der Basis Die Spiele 5 gegen 5 in der taktischen Ausbildung Alle Spiele können vom 3 gegen 3 bis zum 8 gegen 8 gespielt werden. Beachtet muss werden Die Distanzen Die Anzahl Spieler Die Die physischen, technischen

Mehr