Grundlagen der Programmierung in Visual Basic UNIVERSITÄT ZU KÖLN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundlagen der Programmierung in Visual Basic 1 12.12.2000 UNIVERSITÄT ZU KÖLN"

Transkript

1 Grundlagen der Programmierung in Visual Basic UNIVERSITÄT ZU KÖLN Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik Systementwicklung Prof. Dr. Werner Mellis

2 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

3 Lernziele der Visual Basic-Schulung vom Sie sollten folgende Fragen beantworten können: Inwiefern unterscheiden sich die Visual-Basic-Dialekte VB, VBA und VBScript? Welche Möglichkeiten und Grenzen der prozeduralen Programmierung bietet Visual Basic? Sie sollten Visual Basic mit anderen Sprachen (Java) vergleichen bzw. beurteilen können (auch situationsspezifisch anhand von Fallstudien).

4 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

5 Ursprünge von Visual Basic BASIC = Beginners All Purpose Symbolic Instruction Code 1963/64 am Darthmouth College in den USA für Ausbildungszwecke entwickelt. Ziel: Entwicklung einer relativ einfach erlernbaren und lehrbaren Programmiersprache. Entstehung verschiedener BASIC-Fassungen, die den ursprünglichen Leistungsumfang wesentlich erweitern. Grundstruktur der Sprache BASIC behindert systematische Programmierung ganz erheblich

6 Visual-Basic-Dialekte Visual Basic (VB) Visual Basic for Applications (VBA) Visual Basic Scripting Edition (VBScript)

7 Visual Basic Visual Basic ist eine eigenständige Programmiersprache zur Erstellung von unabhängigen Softwarekomponenten (ausführbare Programme, ActiveX-Steuerelemente, usw.) In Visual Basic ist eine komplette Entwicklungsumgebung integriert.

8 ... unabhängige Softwarekomponenten mit VB erstellen

9 Versionen von Visual Basic (1) Version 1 erstes Entwicklungstool für Windows mit der Möglichkeit, schnell graphische Benutzeroberflächen zu erzeugen erste ereignisgesteuerte BASIC-Programmiersprache Version 2 Datenbankunterstützung viele Fehler der ersten Version werden bereinigt Version 3 Einführung des Variant-Datentyps

10 Version 4 erste objektorientierte Ansätze Entwicklung von 32-Bit-Anwendungen für Win95/NT Version 5 Möglichkeit der Native-Code-Compilierung Features für die Entwicklung von Internet-Applikation (DCOM-Unterstützung etc.) zunehmende Anpassung von VB und VBA Version 6 Versionen von Visual Basic (2) Internet-Fähigkeiten werden erweitert

11 Visual Basic for Applications (VBA) VBA ist eine Makrosprache zur Automatisierung, Anpassung, Erweiterung und Integration der Anwendung (Host-Applikation), welche das Entwicklungswerkzeug umfaßt. In VBA ist eine komplette Entwicklungsumgebung integriert. Es können mit VBA keine unabhängigen Softwarekomponenten für die Verwendung außerhalb der Host-Applikation entwickelt werden. VBA und VB sind hinsichtlich Sprachumfang und Entwicklungsumgebung nahezu identisch. VBA ist eine Kernkomponente in vielen Microsoft Anwendungen. Firmen können VBA (mit Entwicklungsumgebung) lizensieren und in eigene Produkte einbauen.

12 Visual Basic Scripting Edition (VBScript) VBScript ist primär eine Skriptsprache für den Einsatz in Webseiten, kann aber wie VBA als Makrosprache zum Einsatz kommen. VBScript wird als Scriptsprache zur Zeit nur vom Internet Explorer unterstützt. VBScript hat als Skriptsprache(!) für Webseiten nicht den vollen Sprachumfang wie VB/VBA (z.t. aus Sicherheitsgründen). VBScript ist aufwärtskompatibel zu VBA and Visual Basic.

13 VBScript versus VB(A) VBScript hat keine integrierte Entwicklungsumgebung. VBScript kennt keinen Projekt- bzw. Modulkontext. VBScript ist aufwärtskompatibel zu VBA and Visual Basic.

14 Abgrenzung VBA, VB und VBScript Visual-Basic-Familie Visual Basic (als Produkt) Visual Basic Scripting Edition (VBScript) MS Internet Explorer (ab Version 3.0) MS Outlook 8.x Produkte von Drittanbietern, die VBScript lizensiert haben Microsoft Produkte mit VBA Excel (ab Version 5.0), Word (ab Version 8.0), Access (ab Version 7.0), Project, PowerPoint, Outlook (ab Version 9.0), FrontPage (ab Version 9.0), usw. Produkte von Drittanbietern, die VBA lizensiert haben Autodesk Autocad (ab Version 14), Corel WordPerfect Office (ab Version 9), usw.

15 Hinweis In der Veranstaltung wird VBA im Rahmen von Office 97 verwendet. Die nachfolgenden Folien verwenden jedoch zur Vereinfachung nur den Begriff Visual Basic. Die grundlegenden Sprachelemente sind für alle Dialekte der Visual-Basic- Familie, d.h. für Visual Basic, Visual Basic for Applications und VBScript, abgesehen von einigen Ausnahmen identisch. Auf Unterschiede in den Dialekten wird explizit hingewiesen. Visual Basic (VB) Visual Basic for Applications (VBA) Visual Basic Scripting Edition (VBScript)

16 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

17 VBA-Entwicklungsumgebung in MS Excel 97 (1)

18 VBA-Entwicklungsumgebung in MS Excel 97 (2) Projekt Explorer Codefenster Eigenschaftsfenster

19 Hello World -Prozedur Public Sub HelloWorld() End Sub MsgBox "Hello World"

20 Übung 1: Prozedur Hello World Starten Sie die VBA-Entwicklungsumgebung in MS Excel 97. Legen Sie ein neues Modul an. Schreiben Sie ein öffentliches Unterprogramm, welches die Ausgabe Hello World erzeugt. Starten Sie das Unterprogramm.

21 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

22 Grundlegende Konventionen Keine Unterscheidung zwischen Groß- und Kleinschreibung Kommentare werden durch oder durch das Schlüsselwort Rem eingeleitet. Rem Ich bin ein Kommentar 'Ich auch mehrzeilige Anweisungen durch _ kenntlich machen: If 5 > 6 Then MsgBox "5 > 6" _ Else MsgBox "6 > 5" ist identisch mit If 5 > 6 Then MsgBox "5 > 6" Else MsgBox "6 > 5"

23 Variablen und Datentypen: Beispiel Dim l As Integer, b As Integer, flaeche As Integer l = 3 b = 4 flaeche = l * b If flaeche > 10 Then MsgBox "Fläche ist größer als 10" End If prädikative Verwendung der Variablen flaeche Definition der Variablen l und b Deklaration der Variablen l, b und flaeche berechnende Verwendung von l und b sowie Definition der Variablen flaeche

24 Verwendungsarten von Variablen Definition (Wertzuweisung) einer Variablen mit dem Gleichheitszeichen als Zuweisungsoperator. Beispiel: Variable = Variable + i Verwendung einer Variablen zur Berechnung von Werten innerhalb eines Ausdrucks. Beispiel: Summe = x + 1 Verwendung einer Variablen zur Bildung von Wahrheitswerten in Prädikaten. Beispiel: If Text = "" Then...

25 Elementare Datentypen (1) Datentyp Speicherbedarf Beschreibung Boolean 2 Bytes Wahrheitswerte (True oder False) Byte 1 Byte natürliche Zahlen zwischen 0 und 255 Integer 2 Bytes ganze Zahlen zwischen und Long 4 Bytes ganze Zahlen zwischen bis Single 4 Bytes Gleitkommazahl mit einfacher Genauigkeit; im Bereich von -3,402823E38 bis -1,401298E-45 für negative Werte und 1,401298E-45 bis 3,402823E38 für positive Werte Double 8 Bytes Gleitkommazahl mit doppelter Genauigkeit; im Bereich von -1, E308 bis -4, E-324 für negative Werte und 4, E-324 bis 1, E308 für positive Werte Hinweis: In VBScript gibt es ausschließlich den Datentypen Variant!

26 Elementare Datentypen (2) Datentyp Speicherbedarf Beschreibung Currency 8 Bytes Festkommazahl für Währungsbeträge im Bereich von ,5808 bis ,5807 String 10 Bytes plus 2 Byte pro Zeichen Für Zeichenketten (maximale Länge: Zeichen) Date 8 Bytes Datumswerte im Bereich vom 01. Januar 100 bis zum 31. Dezember 9999 und Uhrzeitwerte im Bereich von 0:00:00 bis 23:59:59 Object 4 Bytes Beliebiger Verweis auf ein Objekt vom Typ Object Variant mindestens 16 Bytes Für beliebige Daten in einem der obigen Datentypen Hinweis: In VBScript gibt es ausschließlich den Datentypen Variant!

27 Konvertierungsfunktionen Funktion Umwandlung in Datentyp CBool CByte CInt CLng CSng CDouble CCur CStr CDate CVar Boolean Byte Integer Long Single Double Currency String Date Variant Beispiel: IntegerZahl = CInt("25")

28 Explizite Deklaration von Variablen Dim Variablenname[As Datentyp] Deklaration mit Dim und Datentyp bestimmbar mit As. Wird ein Datentyp nicht angegeben, so ist die Variable vom Typ Variant. Beispiel 1: Dim l As Integer Dim b As Integer Dim flaeche As Integer Beispiel 2: Dim l As Integer, b As Integer, flaeche As Integer Beispiel 3: Dim l, b, flaeche As Integer Achtung! l und b: Variant, flaeche: Integer

29 Implizite Deklaration von Variablen Verwendung einer Variablen ohne vorherige Deklaration mit Dim. Implizit deklarierte Variablen sind vom Datentyp Variant. Die Anweisung Option Explicit am Beginn des Moduls erzwingt eine explizite Deklaration (empfohlen!). flaeche = l * b If flache > 10 Then MsgBox "Fläche ist größer als 10" End If Gefahr bei impliziter Deklaration: versehentliche Deklaration von Variablen

30 Konstanten Const Konstantenname = Wert[As Datentyp] Deklaration mit Const und Datentyp bestimmbar mit As. Wird ein Datentyp nicht angegeben, so wird automatisch ein geeigneter Typ gewählt. Beispiel: Const Pi = As Double Const Maximum = 3

31 Namenskonventionen für Variablen und Konstanten Der Name muß mit einem Buchstaben anfangen. Der Name darf nur Buchstaben (einschließlich: ä, ö, ü, ß), Zahlen und das Unterstreichungszeichen _ enthalten. Leer-, Satz- oder sonstige Sonderzeichen sind nicht erlaubt. Die Länge darf 255 Zeichen nicht überschreiten. Der Name darf nicht mit einem reservierten Schlüsselwort (Sub, Function, If, usw.) übereinstimmen.

32 Operatoren Operator Erläuterung Beispiel () Klammern 3 *( ) * 6 ^ Potenzieren 3^2 ergibt 9 - negatives Vorzeichen * / Multiplikation und Division 7 / 3 ergibt \ Integer-Divison 7 \ 2 ergibt 3 Mod Modulo 7 Mod 3 ergibt Addition und Subtraktion = < > gleich, kleiner als, größer als 7 > 2 ergibt True <> <= >= ungleich, kleiner gleich, größer gleich 2 >= 3 ergibt False Not logische Negation And logisches UND Or logisches ODER Xor logisches Exklusiv-ODER & Verkettung von Zeichenfolgen "Hal" & "lo" ergibt "Hallo"

33 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

34 Prozeduren Prozedur = Überbegriff für Unterprogramme und Funktionen Prozedur mit direktem Rückgabewert Function Funktionsname([Parameterliste]) [As Datentyp]... Funktionsname = Wert... End Function Prozedur ohne direkten Rückgabewert Sub Subname([Parameterliste])... End Sub

35 Function-Prozedur: Beispiel Function Flaeche(l As Integer, b As Integer) as Integer Flaeche = l * b End Function Beispiel für eine berechnende Verwendung einer Funktion: x = Flaeche(10, 100) + 20 Beispiel für eine prädikative Verwendung einer Funktion: If Flaeche(laenge, breite) > 100 Then... Beispiel für einen Funktionsaufruf ohne Berücksichtigung des Rückgabewertes: Flaeche 10, 100 oder Call Flaeche(10, 100)

36 Sub FlaecheBerechnen() Sub-Prozedur: Beispiel Dim l As Integer, b as Integer, flaeche as Integer l = CInt(InputBox("Bitte geben Sie die Länge ein!")) b = CInt(InputBox("Bitte geben Sie die Breite ein!")) flaeche = l * b MsgBox "Fläche: " & flaeche End Sub Beispiele für den Aufruf einer Sub-Prozedur: Call FlaecheBerechnen oder FlaecheBerechnen Beispiele für den Aufruf einer Sub-Prozedur mit Parametern: Call Subname(10, "test") oder Subname 10, "test"

37 Übung 2: Schreiben einer Function-Prozedur Schreiben Sie eine öffentliche Prozedur vom Typ Function, welche einen DM-Betrag in Euro umrechnet. Gehen Sie davon aus, daß folgendes gilt : 1 DM = 0,5 Euro. Public Function DM_In_Euro(Betrag as Currency) as Currency Const Faktor As Currency = End Function

38 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

39 (Eingabe- und) Ausgabedialoge mit MsgBox Syntax: Antwort = MsgBox(prompt [,buttons][,title]) Beispiel: MsgBox "Dies ist der Ausgabetext", vbokonly, "Hallo" title prompt buttons

40 Formatierung der Meldungsbox Das Argument buttons kann folgende Werte annehmen: Konstante Wert Beschreibung vbokonly 0 Nur die Schaltfläche OK anzeigen (Voreinstellung). vbokcancel 1 Schaltflächen OK und Abbrechen anzeigen. vbabortretryignore 2 Schaltflächen Abbruch, Wiederholen und Ignorieren anzeigen. vbyesnocancel 3 Schaltflächen Ja, Nein und Abbrechen anzeigen. vbyesno 4 Schaltflächen Ja und Nein anzeigen. vbretrycancel 5 Schaltflächen Wiederholen und Abbrechen anzeigen. vbcritical 16 Meldung mit Stop-Symbol anzeigen. vbquestion 32 Meldung mit Fragezeichen-Symbol anzeigen. vbexclamation 48 Meldung mit Ausrufezeichen-Symbol anzeigen. vbinformation 64 Meldung mit Info-Symbol anzeigen.

41 Msgbox - Beispiele Sub InfoMeldung() MsgBox "Drücken Sie bitte OK", _ vbokonly + vbexclamation End Sub Sub Hinweis() End Sub Dim antwort as Integer antwort = MsgBox("Beenden?", _ vbyesno + VbInformation, "Hinweis")

42 Rückgabewerte der MsgBox Konstante Wert Betätigte Schaltfläche vbok 1 OK vbcancel 2 Abbrechen vbabort 3 Abbruch vbretry 4 Wiederholen vbignore 5 Ignorieren VbYes 6 Ja vbno 7 Nein

43 Verwendung des Rückgabewertes von MsgBox Sub MldBox2() Dim antw As Integer Do antw = MsgBox("Dieser Text wird ausgegeben!", _ , "Fenstertitel") If antw = 2 Then Exit Do Loop End Sub

44 Eingabedialoge mit InputBox Syntax: Text = InputBox(prompt [,title]) Beispiel: Dim Eingabe As String Eingabe = InputBox("Geben Sie etwas ein:", "Eingabe") title prompt Hinweis: Wird auf auf Abbrechen gedrückt, liefert InputBox eine leere Zeichenfolge!

45 Inputbox Beispiel Sub InputBoxBeispiel() Dim Zahl As Integer Dim Eingabe as String, Ausgabetext As String Eingabe = InputBox("Bitte eine ganze Zahl eingeben!", _ "Eingabe") Zahl = CInt(Eingabe) If Zahl Mod 2 = 1 Then Ausgabetext = "ungerade" Else Ausgabetext = "gerade" End If MsgBox Ausgabetext End Sub

46 Übung 3: Unterprogramm, MsgBox und InputBox Schreiben Sie eine öffentliche Prozedur vom Typ Sub, welche einen DM-Betrag einliest, diesen in Euro umrechnet und schließlich den Euro-Betrag ausgibt. Benutzen Sie hierzu die Befehle Inputbox und MsgBox. Public Sub DM_In_Euro2() Const Faktor As Currency = End Sub

47 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

48 Felder (Arrays) Felder Einfache Gruppierung gleichartiger Daten Zugriff über einen Feldindex Statische Felder Die Anzahl der Elemente eines statischen Feldes wird mit der Deklaration festgelegt und kann nicht mehr verändert werden. Dynamische Felder Neben dem dynamischen Zugriff auf die Elemente kann auch die Größe des Feldes während der Laufzeit festgelegt werden.

49 Verwendungsarten eines Feldelements 1. Definition eines Feldelements. Feld(1) = Berechnende Verwendung eines Feldelements. summe = Feld(1) Prädikative Verwendung eines Feldelements. If Feld(1) = 10 Then MsgBox "X ist gleich 10"

50 Deklaration eines statischen Feldes Eindimensionale Felder Dim Feldname(MaxIndex) As Datentyp Oder Dim Feldname(MinIndex To MaxIndex) as Datentyp Achtung: Im Gegensatz zu VB(A) kann man in VBScript die untere Grenze eines Feldes nicht festlegen. Sie ist stets 0. Mehrdimensionale Felder Dim Feldname(n1, n2, n3,..., nk) As Datentyp Dim Feldname(n1Min To n2max,..., nkmin To nkmax) As Datentyp

51 Dynamische Felder Deklaration Dim Feldname() Dimensionierung mit ReDim Vor der ersten Verwendung muß mitredim das Feld dimensioniert werden. Mit dieser Aktion werden die Anzahl der Dimensionen und die Obergrenzen jeder Dimension bestimmt. ReDim Feld(...) Feld neu dimensionieren und Feldinhalte löschen ReDim Preserve Feld(...) Feld neu dimensionieren

52 Bespiel für ein dynamisches Feld (1) Dim Feld() 'Legt ein dynamisches Feld an 'Dimension: 1, Anzahl Feldelemente: 11 ReDim Feld(10) 'Erhöhe Anzahl der Elemente auf 21 ReDim Feld(20) 'Erhöhe Anzahl der Dimensionen auf 2 ReDim Feld(20, 5)

53 Bespiel für ein dynamisches Feld (2) Dim Feld() 'Legt ein dynamisches Feld an ReDim Feld(10) 'Anzahl der Elemente: 11 Feld(0) = 1 ReDim Preserve Feld(15) 'Anzahl der Elemente: 16 MsgBox Feld(0) 'Ausgabe der Zahl 1

54 Einschränkungen von ReDim Preserve Die Anzahl der Dimensionen darf nicht verändert werden. Ausschließlich die Grenzen der letzten Dimension können beeinflußt werden.

55 Anweisungen für den Umgang mit Feldern Ein Feld initialisieren: Erase Feldname Kleinste Indexnummer eines Feldes ermitteln: LBound(Feldname[, Dimension]) Größte Indexnummer eines Feldes ermitteln: UBound(Feldname[, Dimension])

56 Übung 4: Felder Schreiben Sie eine öffentliche Prozedur vom Typ Sub, welche einen DM- Betrag einliest, diesen in Euro, Dollar und Franc umrechnet und schließlich diese Beträge ausgibt. Benutzen Sie hierzu die Befehle Inputbox und MsgBox. Legen Sie die Umrechnungsfaktoren in einem Feld des Typs Currency ab. Umrechnungsfaktoren : 1 DM = 0,5 Euro, 1 DM = 0,6 Dollar, 1 DM = 3,4 Franc Public Sub DM_In_Euro3() Dim DM_Betrag As Currency, Euro_Betrag As Currency Dim Dollar_Betrag As Currency, Franc_Betrag As Currency Dim Faktor(1 To 3) As Currency... End Sub

57 Visual-Basic-Schulung: Basiskurs ( ) Einführung in Visual Basic Historische Entwicklung Abgrenzung der Visual-Basic-Dialekte Grundlagen der prozeduralen Programmierung mit Visual Basic Einführung in die Entwicklungsumgebung Grundlegende Konventionen Datentypen, Variablen und Konstanten Operatoren Prozeduren Ein- und Ausgabedialoge mit MsgBox() und InputBox() Felder Gültigkeitsbereiche von Variablen und Prozeduren

58 Module Ein Modul in VB(A) ist eine Einheit aus Daten und Prozeduren. Jedes Modul besteht aus einem Deklarationsbereich und einem Prozedurbereich. Deklarationsbereich: allgemeine Modul Einstellungen für das Modul (z.b. Option Deklarationen Explicit) sowie Deklaration von Variablen und Konstanten. Prozedurbereich: Unterprogramme und Funktionen. Öffentliche Prozeduren eines Moduls können als Dienstleistungen von anderen Modulen verwendet werden. Prozedur Prozedur Prozedur

59 Gültigkeitsbereich von Variablen Innerhalb einer Prozedur kann die Deklaration an beliebiger Stelle erfolgen. Variablen, die mit Dim innerhalb einer Prozedur deklariert werden, sind lokal (nur innerhalb der Prozedur gültig). Variablen, die mitdim oder Private außerhalb einer Prozedur deklariert werden, sind modulglobal (nur innerhalb des Moduls gültig). Variablen, die mit Public außerhalb einer Prozedur deklariert werden, sind global (in allen Modulen gültig). Public oder Private können für die Variablendeklaration ausschließlich auf Modulebene verwendet werden.

60 Gültigkeitsbereich von Prozeduren Private Prozeduren sind ausschließlich innerhalb des befindlichen Moduls aufrufbar. Die Definition privater Prozeduren wird durch das Schlüsselwort Private eingeleitet. Öffentliche Prozeduren sind in allen Modulen aufrufbar. Die Definition öffentlicher Prozeduren wird durch das Schlüsselwort Public eingeleitet. Prozeduren sind in der Voreinstellung öffentlich. [Private Public] Function Funktionsname([Parameterliste]) [As Datentyp] [Private Public] Sub Subname([Parameterliste])

61 Gültigkeitsbereich von Prozeduren: Beispiel Modul A Modul B Modul C Private ProzedurA() Public ProzedurB() Aufruf Aufruf Aufruf

62 Stack Der Stack (dtsch.: Keller oder Stapel) ist ein Speicherbereich mit gewöhnlich zwei eingeschränkten Zugriffsoperationen. Die eine fügt stets ein Element an das Ende des Stacks an (Einfügen), die andere entfernt stets das letzte Element des Stacks und liefert es als Ergebnis (Ausfügen). Die Einfügeoperation nennt man push, die Ausfügeoperation pop. Das Prinzip, daß stets das zuletzt eingefügte Element eines Speichers als erstes wieder entfernt werden muß, bezeichnet man als LIFO-Prinzip (engl. last in first out). Man nennt daher einen Stack auch LIFO-Speicher.

63 Übung 5: Modul Stack Schreiben Sie ein Modul Stack, welches einen Stack simuliert und maximal drei Integer-Zahlen aufnehmen kann. Das Modul soll ein Unterprogramm Push (Einlesen einer Integer-Zahl) und Pop (Rückgabe und Entfernen der zuletzt eingelesen Integer-Zahl vom Stack) besitzen, sowie die Funktion Status, welche bei Overflow und Underflow auf False, ansonsten True zurückgibt. Eine Funktion Count soll die aktuelle Anzahl der im Stack befindlichen Integer-Zahlen ausgeben. Verwenden Sie ein statisches Feld. Schreiben Sie in einem anderen Modul ein Unterprogramm Main, welches die Prozeduren des Moduls Stack demonstriert.

64 Übung 6: Modul Stack II Schreiben Sie das Modul Stack aus Übung 5 so um, daß Sie statt eines statischen Feldes ein dynamisches Feld verwenden. Die Größe des Feldes soll sich stets der Anzahl der Elemente im Stack anpassen.

Modul 122 VBA Scribt.docx

Modul 122 VBA Scribt.docx Modul 122 VBA-Scribt 1/5 1 Entwicklungsumgebung - ALT + F11 VBA-Entwicklungsumgebung öffnen 2 Prozeduren (Sub-Prozeduren) Eine Prozedur besteht aus folgenden Bestandteilen: [Private Public] Sub subname([byval

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 18.04.2013 1 / 27 Überblick Organisatorisches Einführung in VBA Was ist VBA? Entwicklungsumgebung

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 23.04.2015 1 / 29 Überblick Organisatorisches Einführung in VBA Was ist VBA? Entwicklungsumgebung

Mehr

Inhalt. 1. Einführung in die Informatik. 2. Algorithmen. 3. Programmiersprache Visual Basic. 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie.

Inhalt. 1. Einführung in die Informatik. 2. Algorithmen. 3. Programmiersprache Visual Basic. 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie. 1. Einführung in die Informatik Inhalt 2. Algorithmen 3. Programmiersprache Visual Basic 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie Peter Sobe 1 Programmiersprache Visual Basic Inhalt des Abschnitts Varianten

Mehr

BAUINFORMATIK. SS 2013 Vorlesung 1 Johannes Lange

BAUINFORMATIK. SS 2013 Vorlesung 1 Johannes Lange BAUINFORMATIK SS 2013 Vorlesung 1 Johannes Lange Vorstellung 2 Dr.-Ing. Johannes Lange Softwareentwicklung, Organisation Projekt-, Qualitätsmanagement CAD Gebäudebetrachtung Technische Ausrüstung (TGA)

Mehr

VisualBasic - Variablen

VisualBasic - Variablen Typisch für alle Basic-Dialekte ist die Eigenschaft, dass Variablen eigentlich nicht deklariert werden müssen. Sobald Sie einen Bezeichner schreiben, der bisher nicht bekannt war, wird er automatisch angelegt

Mehr

Informationsverarbeitung im Bauwesen

Informationsverarbeitung im Bauwesen 4 Informationsverarbeitung im Bauwesen Markus Uhlmann basierend auf Folien von A. Brugger 1 Zusammenfassung der 3. Vorlesung Einführung in Excel/VBA Einführung in die Tabellenkalkulation Erste Schritte

Mehr

5 DATEN. 5.1. Variablen. Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu

5 DATEN. 5.1. Variablen. Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu Daten Makro + VBA effektiv 5 DATEN 5.1. Variablen Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu Konstanten jederzeit im Programm verändert werden. Als Variablen können beliebige Zeichenketten

Mehr

2 Einführung in die VBA-Programmierung mit Access 2007

2 Einführung in die VBA-Programmierung mit Access 2007 2 Einführung in die VBA-Programmierung mit Access 2007 2.1 Grundlagen Visual Basic for Applications (VBA) ist eine zu den Microsoft-Office-Programmen gehörende Skriptsprache. Sie wurde aus dem von Microsoft

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 23.05.2013 1 / 41 Überblick Visual Basic for Applications (VBA) Ausdrücke Kontrollstrukturen Prozeduren

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 08.05.2014 1 / 48 Überblick Wiederholung: Visual Basic for Applications (VBA) Datentypen Ausdrücke

Mehr

Computer selbst programmieren Kleine Programme mit VisualBasic erstellen

Computer selbst programmieren Kleine Programme mit VisualBasic erstellen Computer selbst programmieren Kleine Programme mit VisualBasic erstellen vorgestellt von Dipl.Ing. (FH) Hans-Peter Kiermaier Fakultät Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen Überblick Programmiersprachen:

Mehr

12. ArcView-Anwendertreffen 2010. Workshop Programmierung in ArcGIS. Daniel Fuchs. Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden?

12. ArcView-Anwendertreffen 2010. Workshop Programmierung in ArcGIS. Daniel Fuchs. Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden? Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden? 12. ArcView-Anwendertreffen 2010 Workshop Programmierung in ArcGIS Daniel Fuchs 1) Makros für die Automatisierung einzelner Arbeitsschritte im

Mehr

Paul-Weber-Schule Homburg

Paul-Weber-Schule Homburg Paul-Weber-Schule Homburg Einführung in die Programmierung mit VBA (unter Excel 97/2000/XP...) Sub Mein_Erstes_Programm() MsgBox Hallo Leute End Sub La 1999 2 Makros mit dem Makrorekorder aufzeichnen und

Mehr

Java Einführung VARIABLEN und DATENTYPEN Kapitel 2

Java Einführung VARIABLEN und DATENTYPEN Kapitel 2 Java Einführung VARIABLEN und DATENTYPEN Kapitel 2 Inhalt dieser Einheit Variablen (Sinn und Aufgabe) Bezeichner Datentypen, Deklaration und Operationen Typenumwandlung (implizit/explizit) 2 Variablen

Mehr

VBA-Programmierung: Zusammenfassung

VBA-Programmierung: Zusammenfassung VBA-Programmierung: Zusammenfassung Programmiersprachen (Definition, Einordnung VBA) Softwareentwicklung-Phasen: 1. Spezifikation 2. Entwurf 3. Implementierung Datentypen (einfach, zusammengesetzt) Programmablaufsteuerung

Mehr

Einführung in die Excel-Makroprogrammierung

Einführung in die Excel-Makroprogrammierung Einführung in die Excel-Makroprogrammierung J. Abulawi HAW / Fb F+F / J. Abulawi SS 2005 Excel-Makros 1/38 1 Themenübersicht 1. Einführung Was ist VBA? 2. Der VBA-Editor 3. Einfache Anweisungen 4. Variablen

Mehr

Access [basics] Programmieren mit Arrays. Beispieldatenbank. Arrays. Eindimensionale Arrays. VBA-Grundlagen Programmieren mit Arrays

Access [basics] Programmieren mit Arrays. Beispieldatenbank. Arrays. Eindimensionale Arrays. VBA-Grundlagen Programmieren mit Arrays Dass Sie unter Access Daten in Tabellen speichern und gezielt darauf zugreifen können, wissen Sie als Access [basics]-leser schon längst. Aber was, wenn Sie nur ein paar gleichartige Daten zwischenspeichern

Mehr

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion .4. Sgn-Funktion Informatik. Semester 36 36.4.2 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion Informatik. Semester 37 37 .4.3 Sqr-Funktion Informatik. Semester 38 38.4.4 Tan-Funktion Informatik. Semester 39 39 .5 Konstanten

Mehr

Datentypen. Agenda für heute, 4. März, 2010. Pascal ist eine streng typisierte Programmiersprache

Datentypen. Agenda für heute, 4. März, 2010. Pascal ist eine streng typisierte Programmiersprache Agenda für heute, 4. März, 2010 Zusammengesetzte if-then-else-anweisungen Datentypen Pascal ist eine streng typisierte Programmiersprache Für jeden Speicherplatz muss ein Datentyp t (Datenformat) t) definiert

Mehr

VBA Grundlagen. VBA Grundlagen - Steuerelemente. VBA Grundlagen - Variable. VBA Grundlagen Namensbildung, Kommentar

VBA Grundlagen. VBA Grundlagen - Steuerelemente. VBA Grundlagen - Variable. VBA Grundlagen Namensbildung, Kommentar VBA Grundlagen Basic = Programmiersprache (Beginners All Purpose Symbolic Instruction Code). Wurde 1964 als einfache Programmiersprache entwickelt. Bestandteil vom Anfang des MS-DOS (1981) an als BASICA,

Mehr

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC BASIC Beginner s All-purpose Symbolic Instruction Code symbolische Allzweck-Programmiersprache für Anfänger Design-Ziel klar: Eine einfache, für Anfänger geeignete

Mehr

Hello World. Javakurs 2014, 1. Vorlesung. Sebastian Schuck. basierend auf der Vorlage von Arne Kappen. wiki.freitagsrunde.org. 3.

Hello World. Javakurs 2014, 1. Vorlesung. Sebastian Schuck. basierend auf der Vorlage von Arne Kappen. wiki.freitagsrunde.org. 3. Hello World Javakurs 2014, 1. Vorlesung Sebastian Schuck basierend auf der Vorlage von Arne Kappen wiki.freitagsrunde.org 3. März 2014 This work is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike

Mehr

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme Bisher Datentypen: einfach Zahlen, Wahrheitswerte, Zeichenketten zusammengesetzt Arrays (Felder) zur Verwaltung mehrerer zusammengehörender Daten desselben Datentypes eindimensional, mehrdimensional, Array-Grenzen

Mehr

Einführung Datentypen Verzweigung Schleifen Funktionen Dynamische Datenstrukturen. Java Crashkurs. Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel.

Einführung Datentypen Verzweigung Schleifen Funktionen Dynamische Datenstrukturen. Java Crashkurs. Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel. Java Crashkurs Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel.de) May 7, 2015 Quellen und Editoren Internet Tutorial: z.b. http://www.java-tutorial.org Editoren Normaler Texteditor (Gedit, Scite oder ähnliche)

Mehr

Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen!

Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen! Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen! Grundstrukturen: Sub [name]([übergabe]) End Sub [Übergabe] ist

Mehr

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen.

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen. Visual Basic / EXCEL Unterrichtsreihe von Herrn Selbach / Makro Programmierung 1. Die Steuerelemente Toolbox Durch Ansicht Symbolleisten Steuerelemente-Toolbox kann man Befehlschaltflächen (CommandButton),

Mehr

Ein Vortrag von: Matthias Mokosch Sven Hühne Pawel Matuszyk Sandra Mierz

Ein Vortrag von: Matthias Mokosch Sven Hühne Pawel Matuszyk Sandra Mierz Ein Vortrag von: Matthias Mokosch Sven Hühne Pawel Matuszyk Sandra Mierz Gliederung 1. Einleitung und Motivation 2. Entwicklungsumgebung 3. VBA-Programmierung in Excel 4. Kommunikation mit dem Benutzer

Mehr

Primitive Datentypen

Primitive Datentypen Primitive Datentypen 2 Arten von Datentypen: primitive Datentypen (heute) Objekte (später) Java ist streng typisiert, d.h. für jede Variable muß angegeben werden was für eine Art von Wert sie aufnimmt.

Mehr

Einführung in VisualBasic for Applications. Stefan Mahlitz

Einführung in VisualBasic for Applications. Stefan Mahlitz Einführung in VisualBasic for Applications Stefan Mahlitz Stefan Mahlitz Einführung in VBA 27.08.00 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen der VisualBasic for Applications (VBA) Programmierung...2 1.1 Variablen,

Mehr

Workshop 2: VBA-Programmierung mit MS Excel

Workshop 2: VBA-Programmierung mit MS Excel 1 Die Entwicklungsumgebung kennen lernen... 1 1.1 In die Entwicklungsumgebung wechseln... 2 1.2 Der Projekt-Explorer... 2 1.3 Das Eigenschaftenfenster... 2 1.4 Sonstige Elemente im Projekt-Explorer...

Mehr

II. Grundlagen der Programmierung. 9. Datenstrukturen. Daten zusammenfassen. In Java (Forts.): In Java:

II. Grundlagen der Programmierung. 9. Datenstrukturen. Daten zusammenfassen. In Java (Forts.): In Java: Technische Informatik für Ingenieure (TIfI) WS 2005/2006, Vorlesung 9 II. Grundlagen der Programmierung Ekkart Kindler Funktionen und Prozeduren Datenstrukturen 9. Datenstrukturen Daten zusammenfassen

Mehr

Basic-Sprachfamilie. Der Begriff Visual Basic wird in der Fachwelt in drei unterschiedlichen Bedeutungen verwendet:

Basic-Sprachfamilie. Der Begriff Visual Basic wird in der Fachwelt in drei unterschiedlichen Bedeutungen verwendet: 3 Die Visual Basic-Sprachfamilie Dieses Kapitel liefert Ihnen eine kompakte Einführung in die Programmiersprache Visual Basic, wobei der Schwerpunkt auf dem kleinsten Mitglied der Sprachfamilie, VBScript

Mehr

VBA KURZTUTORIUM... 1

VBA KURZTUTORIUM... 1 VBA Kurztutorium Oliver Hoffmann Universität der Bundeswehr München Werner-Heisenberg-Weg 39 85577 Neubiberg Stand: 17.März 2003 2 VBA Kurz-Tutorium VBA KURZTUTORIUM... 1 1 GRUNDLAGEN UND BEGRIFFSDEFINITIONEN...

Mehr

Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung

Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung CoMa-Übung III TU Berlin 29.10.2012 CoMa-Übung III (TU Berlin) Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung 29.10.2012 1 / 1 Themen der Übung 1

Mehr

Access 2010 Programmierung Funktionen in Access

Access 2010 Programmierung Funktionen in Access Access 2010 Programmierung Funktionen in Access Module... kapseln Code zu einem Thema. sind Container für Code. In dem Container wird eine bestimmte Aufgabe des Gesamtprojekts gelöst. fassen Programmiercode

Mehr

Tabellenkalkulation / Funktionen. VBA Visual Basic for Applications VBA auf einfache Art und Weise nutzen Der Makro-Recorder von EXCEL

Tabellenkalkulation / Funktionen. VBA Visual Basic for Applications VBA auf einfache Art und Weise nutzen Der Makro-Recorder von EXCEL Tabellenkalkulation / Funktionen VBA auf einfache Art und Weise nutzen Der Makro-Recorder von EXCEL Möchte man mal eben einfache Arbeitsschritte automatisieren oder einfach nur Tastatur-eingaben und Mausklicks

Mehr

3 Datentypen, Variablen und Konstanten

3 Datentypen, Variablen und Konstanten 3 Datentypen, Variablen und Konstanten Das folgende Kapitel bildet die Voraussetzung für eine strukturierte Programmierung in Excel. Mit Variablen speichern Sie Informationen dauerhaft während der Laufzeit

Mehr

Excel Funktionen durch eigene Funktionen erweitern.

Excel Funktionen durch eigene Funktionen erweitern. Excel Funktionen durch eigene Funktionen erweitern. Excel bietet eine große Anzahl an Funktionen für viele Anwendungsbereiche an. Doch es kommt hin und wieder vor, dass man die eine oder andere Funktion

Mehr

Begleitskript zum VBA Einführungskurs

Begleitskript zum VBA Einführungskurs Begleitskript zum VBA Einführungskurs c 2006 Jochen Grundmann http://www.online-platform.net Dieser Text unterliegt der GNU General Public License. Er darf als Ganzes oder in Auszügen kopiert werden, vorausgesetzt,

Mehr

Office programmieren mit VisualBasic for Application

Office programmieren mit VisualBasic for Application Dipl. Ing. (FH) Hans-Peter Kiermaier Office programmieren mit VisualBasic for Application Einführung in die objektorientierte Programmiersprache Allgemeines Die Geschichte von VisualBasic oder kurz VB:

Mehr

Programmierung in C. Grundlagen. Stefan Kallerhoff

Programmierung in C. Grundlagen. Stefan Kallerhoff Programmierung in C Grundlagen Stefan Kallerhoff Vorstellungsrunde Name Hobby/Beruf Schon mal was programmiert? Erwartungen an den Kurs Lieblingstier Für zu Hause C-Buch online: http://openbook.rheinwerk-verlag.de/c_von_a_bis_z/

Mehr

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g Jede Programmiersprache braucht Konstrukte zur Steuerung des Programmablaufs. Grundsätzlich unterscheiden wir Verzweigungen und Schleifen. Schleifen dienen dazu, bestimmte Anweisungen wiederholt auszuführen,

Mehr

Woche 1 im Überblick 26

Woche 1 im Überblick 26 Über dieses Buch 21 Die Syntax. 23 Die Listings 24 Fragen und Antworten, Workshops 24 Konventionen.. 25 Zum Autor 25 Woche 1 im Überblick 26 Was erwartet Sie? 28 Tag 1 Visual-Basic-Grundlagen 31 Makros

Mehr

1 Einführung... 13. 2 Erste Schritte... 19. 3 Programmierkurs... 33. 4 Datentypen... 81. 5 Weiterführende Programmierung... 139

1 Einführung... 13. 2 Erste Schritte... 19. 3 Programmierkurs... 33. 4 Datentypen... 81. 5 Weiterführende Programmierung... 139 Auf einen Blick 1 Einführung... 13 2 Erste Schritte... 19 3 Programmierkurs... 33 4 Datentypen... 81 5 Weiterführende Programmierung... 139 6 Objektorientierte Programmierung... 191 7 Verschiedene Module...

Mehr

Excel VBA Variablen und Konstanten

Excel VBA Variablen und Konstanten Excel VBA Variablen und Konstanten Anweisungen Pro Zeile steht eine Anweisung, die aus einem Ausdruck gebildet wird.... werden meist Zeile für Zeile ausgeführt.... symbolisieren eine bestimmte Aktion,

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme Bisher Datentypen: einfach Zahlen, Wahrheitswerte, Zeichenketten zusammengesetzt Arrays (Felder) zur Verwaltung mehrerer zusammengehörender Daten desselben Datentypes eindimensional, mehrdimensional, Array-Grenzen

Mehr

Excel aufmöbeln mit VBA

Excel aufmöbeln mit VBA Excel aufmöbeln mit VBA Dietrich Baumgarten «10. Oktober 2014 1 Einführung in Visual Basic 1.1 Überblick In diesem Kapitel erfahren Sie - wie eine Folge von Befehlen durch Makros aufgezeichnet werden

Mehr

Einführung in die C++ Programmierung für Ingenieure

Einführung in die C++ Programmierung für Ingenieure Einführung in die C++ Programmierung für Ingenieure MATTHIAS WALTER / JENS KLUNKER Universität Rostock, Lehrstuhl für Modellierung und Simulation 14. November 2012 c 2012 UNIVERSITÄT ROSTOCK FACULTY OF

Mehr

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper Python Programmierung Kontaktdaten Homepage: http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~schepper/ Email: Volker. Schepper [A@T] yahoo.de Vorlesung Skriptsprachen Vorlesung: 06.03.2013 13.03.2013 20.03.2013 27.03.2013

Mehr

Einführung in die Java- Programmierung

Einführung in die Java- Programmierung Einführung in die Java- Programmierung Dr. Volker Riediger Der hat die früher handschriftlichen Folien lesbar gemacht. Tassilo Horn riediger horn@uni-koblenz.de WiSe 2012/13 1 Heutige Themen Hello World!

Mehr

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 4 Mit

Mehr

Erstellen Sie ein Standardmodul, Seite 131. Legen Sie Optionen fest oder deklarieren Sie Konstanten für ein Modul, Seite 133

Erstellen Sie ein Standardmodul, Seite 131. Legen Sie Optionen fest oder deklarieren Sie Konstanten für ein Modul, Seite 133 Erstellen Sie ein Standardmodul, Seite 131 Legen Sie Optionen fest oder deklarieren Sie Konstanten für ein Modul, Seite 133 Erstellen Sie allgemeine Subund Function-Prozeduren, Seite 134 bzw. Seite 138

Mehr

Programmierung von MS-Office mit Visual Basic

Programmierung von MS-Office mit Visual Basic Programmierung von MS-Office mit Visual Basic Dirk von Hagen EDV-Beratung Dirk von Hagen Robert-Mayer-Straße 40 60486 Frankfurt am Main Inhalt Verwendung Arten Beispiele Ausblick Historische Anmerkung

Mehr

Prinzipielle Ausführungsvarianten I

Prinzipielle Ausführungsvarianten I Software Entwicklung 1 Annette Bieniusa / Arnd Poetzsch-Heffter Unser erstes Java Programm AG Softech FB Informatik TU Kaiserslautern Bieniusa/Poetzsch-Heffter Software Entwicklung 1 2/ 39 Hello World!

Mehr

Der Aufruf von DM_in_Euro 1.40 sollte die Ausgabe 1.40 DM = 0.51129 Euro ergeben.

Der Aufruf von DM_in_Euro 1.40 sollte die Ausgabe 1.40 DM = 0.51129 Euro ergeben. Aufgabe 1.30 : Schreibe ein Programm DM_in_Euro.java zur Umrechnung eines DM-Betrags in Euro unter Verwendung einer Konstanten für den Umrechnungsfaktor. Das Programm soll den DM-Betrag als Parameter verarbeiten.

Mehr

Flexibler Einsatz von VBA-Code und Access-Elementen durch Kapselung und modularer Programmierung (Josef Pötzl, www.joposol.com)

Flexibler Einsatz von VBA-Code und Access-Elementen durch Kapselung und modularer Programmierung (Josef Pötzl, www.joposol.com) Flexibler Einsatz von VBA-Code und Access-Elementen durch Kapselung und modularer Programmierung (Josef Pötzl, www.joposol.com) Kapselung Was ist das? Auszug aus Wikipedia Kapselung ist auch ein wichtiges

Mehr

Grundlagen der Programmiersprache C++

Grundlagen der Programmiersprache C++ / TU Braunschweig Grundlagen der Programmiersprache C++ Um den Studierenden den Einstieg in die FE-Programmierung zu erleichtern werden die wesentlichen Elemente eines C-Programmes beschrieben, soweit

Mehr

Programmieren in C. C Syntax Datentypen, Operatoren und Kontrollstrukturen. Prof. Dr. Nikolaus Wulff

Programmieren in C. C Syntax Datentypen, Operatoren und Kontrollstrukturen. Prof. Dr. Nikolaus Wulff Programmieren in C C Syntax Datentypen, Operatoren und Kontrollstrukturen Prof. Dr. Nikolaus Wulff Elementare Typen Imperative und objektorientierte Programmiersprachen bieten i.d.r. einen Satz elementarer

Mehr

VBA-Programmierung WS 2008/09

VBA-Programmierung WS 2008/09 VBA-Programmierung Sibylle Schwarz Westsächsische Hochschule Zwickau Dr. Friedrichs-Ring 2a, RII 263 http://wwwstud.fh-zwickau.de/~sibsc/ sibylle.schwarz@fh-zwickau.de WS 2008/09 Organisation der Lehrveranstaltung

Mehr

Ein erstes Java-Programm

Ein erstes Java-Programm Ein erstes Java-Programm public class Rechnung { public static void main (String [] arguments) { int x, y; x = 10; y = -1 + 23 * 33 + 3 * 7 * (5 + 6); System.out.print ("Das Resultat ist "); System.out.println

Mehr

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA Aktionsabfragen lassen sich bequem mit der Entwurfsansicht für Abfragen zusammenstellen. Sie können damit Daten an Tabellen anfügen, bestehende Daten ändern oder löschen und sogar gleich die passende Tabelle

Mehr

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013 VBA- Programmierung Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, November 2013 Integrierte Lösungen mit Office 2013 VBA2013 3 VBA-Programmierung - Integrierte Lösungen mit Office 2013 3 Die VBA-Entwicklungsumgebung

Mehr

Computer MAKRO- PROGRAMMIERUNG FÜR EXCEL I 4.-6.MAI 2009. MS-Excel 97-2003

Computer MAKRO- PROGRAMMIERUNG FÜR EXCEL I 4.-6.MAI 2009. MS-Excel 97-2003 Computer MS-Excel 97-2003 MAKRO- PROGRAMMIERUNG FÜR EXCEL I 4.-6.MAI 2009 HEINZ A. WANKMÜLLER, 2009 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...7 WAS IST EIN MAKRO?...8 WO WERDEN MAKROS GESPEICHERT?...8 DER MAKROREKORDER...8

Mehr

Informationsverarbeitung im Bauwesen

Informationsverarbeitung im Bauwesen 10 im Bauwesen Markus Uhlmann 1 Zusammenfassung der 9. Vorlesung Datenfelder (Arrays) Statische Felder Dynamische Felder Bestimmung der Grenzen Felder als Parameter für Prozeduren/Funktionen Beispiele:

Mehr

Grundlagen. Die Komponenten eines C Programms. Das erste Programm

Grundlagen. Die Komponenten eines C Programms. Das erste Programm Grundlagen 1. Die Komponenten eines C Programms 2. Ein Programm erzeugen und übersetzen 3. Variablen Deklarieren und Werte zuweisen 4. Zahlen eingeben mit der Tastatur 5. Arithmetische Ausdrücke und Berechnungen

Mehr

IT-Zertifikat: Allgemeine Informationstechnologien II PHP

IT-Zertifikat: Allgemeine Informationstechnologien II PHP IT-Zertifikat: Allgemeine Informationstechnologien II PHP PHP ( PHP: Hypertext Preprocessor ) ist eine serverseitige Skriptsprache: Der PHP-Code wird nicht wie bei JavaScript auf dem Clientrechner ausgeführt,

Mehr

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Dezember 2010. Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Dezember 2010. Automatisierung, Programmierung ACC2010P Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Dezember 2010 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P I Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 1 Über dieses Buch...4 1.1

Mehr

Einführung in die Programmiersprache C

Einführung in die Programmiersprache C Einführung in die Programmiersprache C Marcel Arndt arndt@ins.uni-bonn.de Institut für Numerische Simulation Universität Bonn Der Anfang Ein einfaches Programm, das Hello World! ausgibt: #include

Mehr

Einführung in die C-Programmierung

Einführung in die C-Programmierung Einführung in die C-Programmierung Warum C? Sehr stark verbreitet (Praxisnähe) Höhere Programmiersprache Objektorientierte Erweiterung: C++ Aber auch hardwarenahe Programmierung möglich (z.b. Mikrokontroller).

Mehr

Teil I Installation und erste Schritte 19

Teil I Installation und erste Schritte 19 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Einleitung 15 Verwendete Office-Versionen 16 Der Aufbau dieses Buches 16 Das Ziel des Buches 17 Teil I Installation und erste Schritte 19 1 Von Office 2003 nach 2007 21

Mehr

Zusammenfassung Was haben wir bisher gelernt?

Zusammenfassung Was haben wir bisher gelernt? 1. Kennenlernen der MsgBox Beispiel: Private Sub Workbook_Open() MsgBox "Hallo User" 2. Kennenlernen der Inputbox Private Sub Worksheet_Activate() Worksheets( Tabelle1 ).Range( A3 ) = InputBox("Bitte geben

Mehr

Office Objektmodell (1)

Office Objektmodell (1) Office Objektmodell (1) Durch.NET Programme (z.b. Visual Basic) können Microsoft Office Anwendungen automatisiert werden. Diese Technik basiert auf den s.g. Interop-Assemblys das sind Sammlungen von Funktionen

Mehr

Programmiertechnik Operatoren, Kommentare, Ein-/Ausgabe

Programmiertechnik Operatoren, Kommentare, Ein-/Ausgabe Programmiertechnik Operatoren, Kommentare, Ein-/Ausgabe Prof. Dr. Oliver Haase Oliver Haase Hochschule Konstanz 1 Was sind Operatoren? Ein Operator ist eine in die Programmiersprache eingebaute Funktion,

Mehr

Alternative Schutzmechanismen für Excel

Alternative Schutzmechanismen für Excel Alternative Schutzmechanismen für Excel Bernd Held, Vaihingen an der Enz Neben dem in Excel standardmäßig angebotene Tabellenschutz können Sie weitere Schutzmechanismen in Excel einsetzen. Dazu bedarf

Mehr

Erster Kontakt mit Java und Pseudocode

Erster Kontakt mit Java und Pseudocode Erster Kontakt mit Java und Pseudocode CoMa-Übung II TU Berlin 23.10.2013 CoMa-Übung II (TU Berlin) Erster Kontakt mit Java und Pseudocode 23.10.2013 1 / 27 Themen der Übung 1 Java auf meinem Rechner 2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Erste Schritte. 1 Einleitung... 9. Teil II Grundlagen von VBA. 2 Die ersten VBA-Prozeduren erstellen...

Inhaltsverzeichnis. Teil I Erste Schritte. 1 Einleitung... 9. Teil II Grundlagen von VBA. 2 Die ersten VBA-Prozeduren erstellen... Teil I Erste Schritte 1 Einleitung.... 9 1.1 Die Themenschwerpunkte dieses Buches... 9 Visual Basic for Applications... 9 Die Beispiel-Datenbank... 10 1.2 Wie Sie am besten mit diesem Buch arbeiten...

Mehr

Aufzeichnen eines einfachen Makros

Aufzeichnen eines einfachen Makros Makrross,, Prrozzeduren, r, Varriablen,, i l Konsstanten, t t, Dattenffel lderr l etcc.. t 22000022 NNi ikkoo BBeecckkeer r Beim bisherigen Nacharbeiten unserer Übungsaufgaben wurden Sie gelegentlich schon

Mehr

Javaprogrammierung mit NetBeans. Variablen, Datentypen, Methoden

Javaprogrammierung mit NetBeans. Variablen, Datentypen, Methoden Javaprogrammierung mit NetBeans Variablen, Datentypen, Methoden Programmieren 2 Java Bezeichner Bezeichner: Buchstabe _ $ Buchstabe _ $ Ziffer Groß- und Kleinbuchstaben werden strikt unterschieden. Schlüsselwörter

Mehr

Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache

Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache 05.05.2014 Ingo Berg berg@atvoigt.de Automatisierungstechnik Voigt GmbH Die Lua Programmiersprache Was ist Lua? freie Programmiersprache speziell

Mehr

Einführung in Visual Basic 6.0

Einführung in Visual Basic 6.0 Einführung in Visual Basic 6.0 Grundlagen Die Windows-Philosophie Die Art und Weise, wie die Kommunikation mit dem Benutzer abläuft, dürfte wohl der gravierendste Unterschied zwischen den klassischen Betriebssystemen

Mehr

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Eine wichtige Phase in der Entwicklung von Computerprogrammen ist der Entwurf von Algorithmen. Dieser Arbeitsschritt vor dem Schreiben des Programmes in einer

Mehr

Programmierkurs: Delphi: Einstieg

Programmierkurs: Delphi: Einstieg Seite 1 von 6 Programmierkurs: Delphi: Einstieg Aus Wikibooks Inhaltsverzeichnis 1 Einstieg Einstieg Was ist Delphi Borland Delphi ist eine RAD-Programmierumgebung von Borland. Sie basiert auf der Programmiersprache

Mehr

C++ - Operatoren. Eigene Klassen mit neuen Funktionen

C++ - Operatoren. Eigene Klassen mit neuen Funktionen C++ - Operatoren Eigene Klassen mit neuen Funktionen Übersicht Klassen bisher Eigene Operatoren definieren 2 Bisher Durch Kapselung, Vererbung und Polymorphy können nun eigene Klassen definiert werden,

Mehr

Deklarationen in C. Prof. Dr. Margarita Esponda

Deklarationen in C. Prof. Dr. Margarita Esponda Deklarationen in C 1 Deklarationen Deklarationen spielen eine zentrale Rolle in der C-Programmiersprache. Deklarationen Variablen Funktionen Die Deklarationen von Variablen und Funktionen haben viele Gemeinsamkeiten.

Mehr

Excel VBA Bedingte Anweisungen und Schleifen

Excel VBA Bedingte Anweisungen und Schleifen Excel VBA Bedingte Anweisungen und Schleifen Algorithmus Genau definierte Verarbeitungsvorschrift zur Lösung einer Aufgabe. Eine Folge von Arbeitsschritten zur Lösung eines Problems. Endliche Folge von

Mehr

Programmierung mit C Zeiger

Programmierung mit C Zeiger Programmierung mit C Zeiger Zeiger (Pointer)... ist eine Variable, die die Adresse eines Speicherbereichs enthält. Der Speicherbereich kann... kann den Wert einer Variablen enthalten oder... dynamisch

Mehr

3 VBA ALLGEMEIN. 3.1. With Anweisung

3 VBA ALLGEMEIN. 3.1. With Anweisung VBA Allgemein Makro + VBA effektiv 3 VBA ALLGEMEIN In diesem Abschnitt sind allgemeine Funktionen von VBA beschreiben. Wenn Sie bereits grundlegende Kenntnisse von VisualBasic oder VBA aus anderen Office

Mehr

Access 2003 Programmierung mit Visual Basic

Access 2003 Programmierung mit Visual Basic Access 2003 Programmierung mit Visual Basic Autor: Andreas Klein 3. Auflage: 2005 Merkwerk Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne Genehmigung der Firma Merkwerk reproduziert

Mehr

Lua - Erste Schritte in der Programmierung

Lua - Erste Schritte in der Programmierung Lua - Erste Schritte in der Programmierung Knut Lickert 7. März 2007 Dieser Text zeigt einige einfache Lua-Anweisungen und welchen Effekt sie haben. Weitere Informationen oder eine aktuelle Version dieses

Mehr

C allgemein. C wurde unter und für Unix entwickelt. Vorläufer sind BCPL und B.

C allgemein. C wurde unter und für Unix entwickelt. Vorläufer sind BCPL und B. C-Crash-Kurs Eine kurze, keinesfalls erschöpfende Einführung in die Sprache C für Studierende, die eine strukturierte imperative Programmiersprache beherrschen. Die Vorstellung erfolgt am Beispiel von

Mehr

Modul DV-Ergänzung Wintersemester 2013/14

Modul DV-Ergänzung Wintersemester 2013/14 Modul DV-Ergänzung Wintersemester 2013/14 Programmierungsgrundlagen / Excel-VBA VBA Sprachbestandteile 18.10.2014 Mainz VBA Visual Basic for Applications VBA ist von der Programmiersprache Visual Basic

Mehr

Java Kurs für Anfänger Einheit 2 Datentypen und Operationen

Java Kurs für Anfänger Einheit 2 Datentypen und Operationen Java Kurs für Anfänger Einheit 2 Datentypen und Operationen Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Informatik: Programmierung und Softwaretechnik von Prof.Wirsing) 16. Mai 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

620.900 Propädeutikum zur Programmierung

620.900 Propädeutikum zur Programmierung 620.900 Propädeutikum zur Programmierung Andreas Bollin Institute für Informatik Systeme Universität Klagenfurt Andreas.Bollin@uni-klu.ac.at Tel: 0463 / 2700-3516 Arrays Wiederholung (1/5) Array = GEORDNETE

Mehr

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik-

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- Informatik Studiengang Chemische Technologie Michael Roth michael.roth@h-da.de Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- WS 2012/2013 Inhalt Teil VII Einstieg in Java I Michael Roth (h_da) Informatik

Mehr

Access-Benutzeroberfläche

Access-Benutzeroberfläche Mit Access 2007 hat Microsoft das Ribbon eingeführt und Access seiner Werkzeuge beraubt, Menüleisten und über die Benutzeroberfläche zu erstellen. Nun gut: Menüleisten gibt es nicht mehr, aber können in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundbegriffe der C-Programmierung Für den HI-TECH C-Compiler

Inhaltsverzeichnis. Grundbegriffe der C-Programmierung Für den HI-TECH C-Compiler Inhaltsverzeichnis Grundbegriffe der C-Programmierung 1. Grundsätzliches... 2 1.1 Darstellung von Werten... 2 1.1.1 Dezimale Zahlendarstellung... 2 1.1.2 Binäre Zahlendarstellung... 3 1.1.3 Hexadezimale

Mehr

Objektorientiertes Programmieren für Ingenieure

Objektorientiertes Programmieren für Ingenieure Uwe Probst Objektorientiertes Programmieren für Ingenieure Anwendungen und Beispiele in C++ 18 2 Von C zu C++ 2.2.2 Referenzen und Funktionen Referenzen als Funktionsparameter Liefert eine Funktion einen

Mehr