Certified Professional Supplier Qualification Expert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Certified Professional Supplier Qualification Expert"

Transkript

1 Certified Professional Supplier Qualification Expert Ein neuer Lehrgang der BMÖ-Akademie zur globalen systematischen Lieferantenqualifizierung, -zertifizierung und -entwicklung Zielsetzung: Anwendungsreife Vermittlung und Erarbeitung des sach- und personenorientierten Know-hows (Hard- & Softskills) zur Erfüllung der Aufgaben im globalen strategischen Sourcing, der Lieferantenbeurteilung, Auditierung, Lieferantenzertifizierung und -entwicklung von Lieferanten aus globalen Märkten. Teilnehmerkreis: Qualifizierte LeistungsträgerInnen aus den Bereichen Strategischer Einkauf, Supply Chain Management, Sourcing Technik & Entwicklung, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement, Produktion, Wertanalyse, Lead Buyer, ChefeinkäuferInnen, MitarbeiterInnen aus Sourcing Agenturen.

2 Zu diesem Programm: Österreichs Unternehmen - auch mittelständische - operieren in einem globalen Umfeld. Um sowohl in China, Indien und den anderen Regionen Asiens, in Nord- und Südamerika, aber auch im nahen CESEE-Raum erfolgreich Märkte zu bearbeiten, genügen klassische Vertriebsniederlassungen seit langem nicht mehr. Produktion und Fertigung müssen in den Zielmärkten selbst erfolgen, wenn Kostenstrukturen und Marktbearbeitung - dies gilt sowohl für den Absatz- als auch den Beschaffungsmarkt - erfolgversprechend aufgebaut und gehalten werden sollen. Dies bedeutet für den Einkauf, in diesen Regionen aktiv tätig zu sein, leistungsfähige Lieferanten zu finden, zu qualifizieren, zu entwickeln und in die Unternehmensprozesse der Leistungserbringung zu integrieren. Dies erfordert vom Einkauf ein spezielles, vielfältiges und interkulturell entwickeltes Know-how, das in traditionellen Einkaufsabteilungen oft kaum oder nicht ausreichend vorhanden ist. Hier setzt dieser neue Lehrgang der BMÖ Akademie, der Certified Professional Supplier Qualification Expert an. Ihr Nutzen: Die TeilnehmerInnen sind nach Absolvierung des Lehrganges - oder nur einzelner Module bei entsprechenden Vorkenntnissen - in der Lage, Lieferanten aus einem globalen Marktumfeld zu finden, zu beurteilen, zu qualifizieren und für eine langfristige, stabile Lieferbeziehung aufzubauen. Supplier Qualification at its best! Ihr individuelles, maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm: Der Lehrgang Certified Supplier Qualification Expert ist in Modulen aufgebaut. Jedes Modul bildet ein in sich geschlossenes Anwendungswissen für globale Einkaufs- und Beschaffungsstrategien, Lieferantenqualifizierungs- und -entwicklungsprogramme etc. Je nach Bedarf und individuellen Vorkenntnissen können Sie daher aus diesen Modulen das individuelle Ausbildungsprogramm für Ihre Leistungsträger im Einkauf zusammenstellen! Gerne beraten wir Sie dabei - auch über firmeninterne Lösungen! Unsere Fakultät: Dr. Clemens Appl, Wirtschaftsuniversität Wien Dr. Roland Bardy, Bardy Consult Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Universität Würzburg Mag. Gerhard Holzer, MBA, MSc, Ayudantes GmbH Prof. DDDr. Waldemar Hummer Dr. Michael Karrer, Projektleiter Entwicklung & Industrialisierung ZF Friedrichshafen AG Ing. Mario Molitor, Quality Manager Leica Microsysteme GmbH Anton Paar, Bureau Veritas Richard Schaller, Director Purchasing AT&S Asia Pacific Ltd. Dr. Brigitta Schwarzer, Koban Südvers Group GmbH Dipl.-BW (FH) Hans Christian Seidl, CSEI Consulting Dr. Harald Steindl, Wirtschaftskammer Österreich Dr. Roman Stöllinger, Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) DI Miguel Suarez, MBA Mag. Waltraud Urban, Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) Sylvia Völker, MSc, Leitung Logistik und Einkauf, Maresi GmbH Univ.-Lektor Dr. Clemens Völkl, Rechtsanswalt in Wien Dr. Oliver Wagner, Geschäftsführer, Inhaber tercero consult Mag. Alexandra Wögerbauer-Flicker, (e)business Consultant Prof. Dr.-Ing. Michael Zeuch, FH Schweinfurt

3 Modul Global Sourcing Systeme, Methoden, Analysetechniken und Auswahlverfahren Anwendungswissen im Projektmanagement - Projektziele, Zielvereinbarungsprozess, Zielequantifizierung - Projektphasenplan mit Meilensteinen - Projektorganisation - Projektstrukturplan - Projektcontrolling und Kostensteuerung Anwendungswissen im Qualitätsmanagement - Qualitätsphilosophien im Wandel der Zeit - Kundenorientierung als Basis - Die Qualität des Konstrukteurs und die der Ausführung - Qualitätstechnik in der Serienfertigung - Maschinenfähigkeits- und Prozessfähigkeitsnachweis Umsetzung im Einkauf und Handlungsempfehlungen Wertanalyse - Ziele der Wertanalyse, organisatorische Voraussetzungen, Projektvorbereitung - Methoden und Werkzeuge der Wertanalyse: QFD, Lifecycle Cost Management, Target Costing, Funktionsanalyse und Funktionskostenanalyse, Prozess- und Ursachenanalyse, Kreativitätstechniken, Bewertungsverfahren, FMEA sowie ergänzende Methoden wie TRIZ und Lean Management - Workshop Praktische Beispiele Kosten und Leistungsrechnung - Kostenrechnung Verfahren und Begriffe: Teil- / Vollkostenrechnung, Prozesskostenrechnung / Activity Based Costing, Total Cost of Ownership etc. - Kennzahlen, speziell für Supply Chain / Einkauf: Kennzahlentypen, Quellen für Input, ausgewählte Kennzahlen im Bereich Einkauf / Logistik Modul Betriebswirtschaft Betriebswirtschaftliches Anwendungswissen im globalen Strategischen Einkauf Sourcing - Methoden und Systeme, Instrumente & Quellen - Aufgaben und Funktionen moderner Beschaffungsfunktionen - Beschaffungsmarktanalyse und -bewertung - Lieferantenbewertung und -auswahl - Nutzwertanalyse und Total Cost of Ownership - Global Sourcing als strategisches Konzept - Purchasing Portfolio Cube: Konzept zur Entwicklung von Beschaffungsstrategien unter Beachtung organisatorischer und prozessualer Anforderungen Elektronische Kommunikation, E-Sourcing - Trends in Internet und Technologieentwicklung - Web 2.0 und Enterprise 2.0: Anwendungen für den Einkauf - Global esourcing Methoden und Instrumente, eprocurement - Workshop Praktische Beispiele Best Practice in Global Sourcing - Lieferanten finden, beurteilen, evaluieren - Lieferantenauswahl und Auswahlkriterien - Richtiges Contracting - Kommerzieller Lieferantenqualifizierungsprozess

4 Modul Recht Rechtliches Anwendungswissen im internationalen Kontext Rechtliche Grundlagen im globalen Umfeld - Grundzüge des Europarechts Das Recht des geistigen Eigentums Grundlagen - Allgemeine Einführung in das System des Immaterialgüterrechts (Urheberrecht, Patent, Muster, Marke) - Schutzwirkungen / Rechtsdurchsetzung - Immaterialgüter als Kreditsicherheit (Eigentumsvorbehalt, Pfand) Grundzüge des Vertragsrechts im internationalen Kontext I - Zivilrechtliche Grundlagen des Vertragsrechts / Warenkauf nach UGB - AGB (Formulieren / Verstehen) - Elektronischer Vertragsabschluss - Internationale Verträge Das Recht des geistigen Eigentums Lizenzrecht - Der Lizenzvertrag - Aufbau, Struktur ("Rechteerwerb") - Ausgewählte Verträge (Softwarelizenz, Markenlizenz, Knowhow-Transfer) - "Worauf ist zu achten?" - Haftung für fehlerhafte Lizenzierung - Internationales Lizenzrecht Grundzüge des Vertragsrechts im internationalen Kontext II und ausgewählte Vertragstypen im Detail - AGB - Beispiele; "tückische Klauseln", "Battle of Forms" - Internationale Verträge - Incoterms - Warenkauf (im Detail) - Frachtvertrag, Speditionsvertrag, Sicherungsverträge (im internationalen Kontext) Modul Riskmanagement Risikofaktoren und Riskmanagement in globalen Märkten Internationale Logistik und Supply Chain Management - Logistik und Supply Chain Management im internationalen Kontext - Die Supply Side der Wertschöpfungskette: Bedeutung für den Unternehmenserfolg - Herausforderungen an das Supply Chain Management im volatilen Marktumfeld - Entwicklung und Umsetzung von Logistikstrategien - Operative Steuerung von Logistikprozessen - Konzepte und Lösungen für ein erfolgreiches Management der Supply Chain - Trends und Entwicklungen Riskmanagement und faktoren - Finanzierung der Supply Chain - Wertorientierung und Supply-Chain Management - Lösungsansätze zur Supply Chain Finanzierung: Reduktion von Umsatzverlusten, Materialkosten, Herstellkosten, Lagerkosten, Transportkosten, Nettoumlaufvermögen, Anlagevermögen, Kapitalkosten - Definition und Umsetzung eines SCF Plans zur Erhöhung des Unternehmenswertes Riskmanagement und faktoren Versicherungsfragen - Riskmanagement: Risikoparameter im Geschäftsprozess eines Unternehmens, Stufenmodell zur Risikobewältigung, Operatives Riskmanagement im Unternehmen, Risiko & Riskmanagement im Einkauf - Versicherungen: Versicherungslösungen als Instrument im operativen Riskmanagement, Versicherungsprodukte Überblick, Implementierung von Versicherungslösungen; Versicherungs- Riskmanagement im Unternehmen, Grenzen der Versicherbarkeit

5 Ökonomie, Währungs-, Lohn- und Arbeitskostenentwicklungen, Politische Entwicklungen Rolle und Einfluss internationaler Organisationen - Weltwirtschaft - CEE Mittel-, Ost,- und Südosteuropa - China und Indien: Wirtschaftsgiganten mit unterschiedlichem Profil - ASEAN (Association of Southeast Asian Nations): Diversität und Integration - Zentralasien: im Spannungsfeld zwischen Russland und China - Japan: ein hochentwickeltes Industrieland vor neuen Herausforderungen - Internationale Organisationen und deren Bedeutung im Einkauf Modul Ethics & Compliance Business Ethics, Code of Conducts, Good Governance und Compliance CSR Corporate Social Responsibility in der Supply Chain - Begriffsdefinition und Facetten - Warum ist CSR für Unternehmen wichtig und zahlt sich ethisches Handeln aus? - CSR und Green Procurement in der Supply Chain - Code of Conduct - Organisatorische Implementierung von CSR in Unternehmen - CSR-Berichte, Labels, Organisationen, Gütesiegel - Kann man CSR normen? Internationale CSR Standards Good Governance, Compliance, Business Ethics - Grundlagen der Governance: Orientierung an übergeordneten Zielen, Elemente von Corporate Governance, der Zusammenhang zum Riskmanagement, Governance im Supply-Chain Management - Compliance: Externe und Interne Compliance, das interne Kontrollsystem / Revision und Wirtschaftsprüfung, Aufgaben des Compliance-Beauftragten, Compliance im Kontext von Beschaffung und Lieferantenbeziehung - Business Ethics: Kategorien moralischen Handelns Die Beziehungen in einer Gesellschaft Ethik, Corporate Social Responsibility und Stakeholder Engagement Ethik im Kontext von Supply Management Interkulturelle Kommunikation und Verhandlung - Interkulturelle Kompetenz im globalen strategischen Einkauf - Der Aufbau von interkultureller Kompetenz: Unterschiede, interkulturelle Teams, Kompetenzkonzept, Rollenspiele, Praxisbeispiele, - Die internationale SWOT-Analyse für Europa, Asien, Lateinamerika, USA, Australien und Osteuropa - Interkulturelle Verhandlungsführung in Europa, Asien, Lateinamerika, USA, Australien und Osteuropa Modul Lieferantenqualifizierung Lieferantenaudits, -evaluierung und -zertifizierung ISO Normen und Verfahren Verfahrenstechnik - Zertifizierungen in der Transportlogistik: Managementsysteme für Spedition, Transport, Umschlag und Lagerung - ISO 9001: SQAS, TAPA, IFS Logistic - ISO 14001, OHSAS etc. Supplier Qualification - Qualitativer Lieferantenqualifizierungsprozess, Technisches Supplier Assessment - Lieferantenauditing und Freigabe, Audit Follow up, periodische Requalifizierungen, Eskalationsmöglichkeiten - Verbesserungsprogramme im Q-Bereich Supplier Rating & Development - Kommerzielles Supplier Assessment - Lieferantenentwicklungsprozess, Verbesserungsprogramme - Supplier Awarding, Supplier Partnerships - Internationale Trends: SRAP, Extra terrestrial sourcing, The evolution of REACH

6 WORKSHOP Qualitätsmanagement: Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung als herausragende Aufgabe im globalen Lieferantenmanagement Ein unabdingbarer Baustein zur Sicherung der Lieferantenqualität Methoden, Systeme, Verfahren. Wie Sie Lieferanten beurteilen, zertifizieren und nachhaltig deren Lieferqualität sichern Grundlagen, Begriffsdefinition (Qualität ist Kommunikation) Der Qualitätsbegriff nach Kano Präventive Qualitätsstrategie, die Zehnerregel Stufen der Qualitätsplanung und Prüfplanung mit Übung TQM, Kaizen, Six Sigma, APQP Zertifizierung Qualitätssicherung Prozessfähigkeit Der beherrschte Prozess Übung Qualitätssicherungsvereinbarungen, Produkthaftung FMEA mit Übung Qualitätskennzahlen in der Lieferantenbewertung mit Übung ***** Mag. Michael Druml, Executive Director Global Supply Chain Management Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG Die Automobilwelt im Wandel: Neue Märkte, neue Technologien, neue Produktionsstrategien der Fahrzeughersteller, neue Produktionsstandorte. Unweigerlich damit verbunden ist eine Veränderung der Lieferantenbasis. Abgesehen von ökonomischen Zielsetzungen gilt es einerseits, Regelwerke der Automobilindustrie zwingend erfüllen zu müssen, andererseits auch proaktive Maßnahmen zu setzen, um eine stabile Lieferantenstruktur zu schaffen. Logischerweise bedarf es dazu hochqualifizierter Fachkräfte im Einkauf und immer mehr im Bereich der Lieferantenentwicklung, um diesen neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Ing. Günter Reider, Head of Purchasing Teufelberger GmbH Um den Einkäufern, oder wohl besser Supply Chain Managern, das notwendige Rüstzeug zur optimalen Erfüllung ihrer Aufgaben zu geben, ist dieser Lehrgang genau das richtige Instrument. Er bietet profunde Ausbildung in den Kernthemen, behandelt aber auch die angrenzenden, nicht minder wichtigen Begleitthemen sehr eingehend und auf hohem Niveau. Gerade für globale Lieferketten gewinnen Aufgabenstellungen wie Interkulturelle Kommunikation, Riskmanagement, Compliance eine immer höhere Bedeutung. Dieser Lehrgang ist eine Chance, unsere Einkaufsabteilungen und damit die österreichischen Unternehmen im internationalen Wettbewerb zu stärken. Ich wünsche dem BMÖ eine hohe Akzeptanz und den Teilnehmern ein vielfaches Payback durch die Erfolge, die sie dank tieferem Wissen und höherer Qualifikation erzielen werden.

7 Organisation und Preise: Jedes Modul ist in sich geschlossen und auch einzeln buchbar. Auf Wunsch kann zusätzlich zum Teilnahmezertifikat für den Lehrgang auch ein Abschlusszeugnis mit kommissioneller Prüfung und betreuter Projektarbeit aus der Praxis des Teilnehmers erworben werden. Eine Anrechnung auf das Studienprogramm des BMÖ-MBA-Programmes ist bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen individuell möglich. Sprechen Sie bitte mit uns auch über die Möglichkeit einer individuellen firmeninternen Durchführung. Preise: Gesamter Lehrgang: EUR 7.950,-- zum regulären Preis Einzelmodul: EUR 1.375,-- zum regulären Preis Prüfung + Projektarbeit EUR 620,-- zum regulären Preis Gesamter Lehrgang: EUR 7.450,-- zum Vorzugspreis für BMÖ Mitglieder Einzelmodul: EUR 1.295,-- zum Vorzugspreis für BMÖ-Mitglieder Prüfung + Projektarbeit EUR 520,-- zum Vorzugspreis für BMÖ Mitglieder 15 % Ermäßigung: ab dem zweiten Teilnehmer bei Buchung von zwei und mehr Teilnehmern einzelner Module Preise Sommer-Workshop: Buchung als Einzelmodul EUR 1.375,-- EUR 1.295,-- zum regulären Preis zum Vorteilspreis für BMÖ-Mitglieder Alle Preise verstehen sich zzgl. 20% MWSt Ort: Wien Änderungen vorbehalten Anmeldung und Rückfragen: BMÖ Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich Liechtensteinstr. 35, 1090 Wien Per Mail: Per Telefon: Per Fax:

VERSTEHEN EINZUKAUFEN!

VERSTEHEN EINZUKAUFEN! WEITERBILDUNG BRINGT WEITER DIE BMÖ AKADEMIE DAS GESAMTPROGRAMM EINKAUFEN VERSTEHEN VERSTEHEN EINZUKAUFEN! CPPE CERTIFIED PROFESSIONAL PURCHASING EXPERT Das 3-stufige systematische Aus- und Weiterbildungsprogramm

Mehr

Risikomanagement in der Supply chain

Risikomanagement in der Supply chain Risikomanagement in der Supply chain Forschungsprojekt APPRIS (Advanced Procurements Performance & Risk Indicator System) Problemstellung: Risikomanagement wird verstärkt als zentrale Aufgabe der Beschaffung

Mehr

Austrian Supply Excellence Award 2011

Austrian Supply Excellence Award 2011 Austrian Supply Excellence Award 2011 Austrian Supply Excellence Award 2011: Der Austrian Supply Excellence Award wird vergeben für: Herausragende Leistungen in Einkauf & Supply-Chain-Management, Corporate

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Herzlich Willkommen zum Thema. Breitband-Lieferantenmanagement. Dominique Hauk Walldorf, 26.11.14

Herzlich Willkommen zum Thema. Breitband-Lieferantenmanagement. Dominique Hauk Walldorf, 26.11.14 Herzlich Willkommen zum Thema Breitband-Lieferantenmanagement Dominique Hauk Walldorf, 26.11.14 1 Zur Person Dominique Hauk Diplom Wirtschaftsingenieur FH Mannheim Heidelberger Druckmaschinen Diplomarbeit

Mehr

Herausforderung Global Sourcing

Herausforderung Global Sourcing Herausforderung Global Sourcing Prof. Dr. Robert Alard Ringvorlesung Logistikmanagement / «Make or Buy» ETH Zürich Universität Zürich Dienstag, den 14. April 2015 ETH Zürich HG D7.2 Email: robert.alard@fhnw.ch

Mehr

Anwendungswissen Betriebswirtschaft

Anwendungswissen Betriebswirtschaft Kompetenz in Einkauf und Supply Chain Management Anwendungswissen Betriebswirtschaft Schriftlicher Lehrgang in 6 Lektionen mit Teilnahmezertifikat oder Abschlussprüfung Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg Relevante

Mehr

CPPE ADVANCED CERTIFIED PROFESSIONAL PURCHASING EXPERT (CPPE) KOMPETENZ IM EINKAUF PROFESSIONELL EINSETZEN EINKAUFEN VERSTEHEN VERSTEHEN EINZUKAUFEN!

CPPE ADVANCED CERTIFIED PROFESSIONAL PURCHASING EXPERT (CPPE) KOMPETENZ IM EINKAUF PROFESSIONELL EINSETZEN EINKAUFEN VERSTEHEN VERSTEHEN EINZUKAUFEN! CERTIFIED PROFESSIONAL PURCHASING EXPERT (CPPE) DAS 3-STUFIGE QUALIFIZIERUNGSPROGRAMM FÜR DEN EINKAUF CPPE BASIC (LEVEL 1) CPPE ADVANCED (Level 2) CPPE HIGH PERFORMANCE (LEVEL 3) CPPE ADVANCED KOMPETENZ

Mehr

Sourcing und Outsourcing in Osteuropa

Sourcing und Outsourcing in Osteuropa Sourcing und Outsourcing in Osteuropa MCG Consulting Group als Partner MCG Consulting Group Deutschland GmbH Weilimdorfer Straße 74/1 D - 70839 Gerlingen/ Stuttgart Phone: +49 (0) 71 56 / 43 29 60 Fax:

Mehr

Certified Professional Operative Procurement Expert

Certified Professional Operative Procurement Expert Certified Professional Operative Procurement Expert (CPOPE) Der Lehrgang für den operativen Einkäufer In 3x3 Tagen zum Profi im operativen Einkauf Zielsetzung: Vermittlung von anwendungsgerechtem Wissen,

Mehr

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Bernhard Psonder, Director Global Procurement and Supply Chain Management, Knapp AG Drasko Jelavic, CEO & Owner, Cirtuo

Mehr

4cost Kongress 2014 Einsatz von Kostenmanagement im strategischen und operativen Supply Chain Management

4cost Kongress 2014 Einsatz von Kostenmanagement im strategischen und operativen Supply Chain Management conmotion GmbH Berliner Allee 26 D 30175 Hannover Tel: +49 (0)511 763 84 760 Fax: +49(0)511 763 84 763 E Mail: info@conmotion.de Internet: www.conmotion.de conmotion GmbH 2014 Einsatz von management im

Mehr

Spring Academy. -Spring Know-how Excellence. Strategic Procurement Training. Verhandlungstraining. Excel-Training für Einkäufer

Spring Academy. -Spring Know-how Excellence. Strategic Procurement Training. Verhandlungstraining. Excel-Training für Einkäufer Spring Academy -Spring Know-how Excellence Exzellentes Einkaufsmanagement erfordert exzellente Talente mit der Spring Academy erhalten Sie einzigartiges Best Practice Know-how für Ihre Einkaufsabteilung.

Mehr

Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18

Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18 Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18 Lean und agil_umbruch.indd 4 05.09.11 19:18 1.1 Das Ganze Muster wahrnehmen... 16 Trends erkennen... 18 Handlungsfelder identifizieren... 21 1.2 Die Teile Die

Mehr

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark RWE Service lieferantenmanagement Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark 3 lieferantenmanagement einleitung LIEFERANTENMANAGEMENT IM ÜBERBLICK Wir wollen gemeinsam mit Ihnen noch besser

Mehr

Umfassend, passgenau, wirksam Beschaffung 4.0 für Ihre Supply Chain

Umfassend, passgenau, wirksam Beschaffung 4.0 für Ihre Supply Chain Umfassend, passgenau, wirksam Beschaffung 4.0 für Ihre Supply Chain EMPORIAS Projektansatz zur Lieferantenintegration Ihre täglichen Herausforderungen in der Beschaffung Wer eine Optimierung der logistischen

Mehr

MCG Consulting als Partner

MCG Consulting als Partner MCG Consulting als Partner MCG unterstützt Unternehmen bei der Neu-Ausrichtung Ihrer Supply-Chain durch Sourcing & Outsourcing in osteuropäischen Märkten: Supply-Chain-Consultants Die MCG-Gesellschaften

Mehr

Hans Dieter Seghezzi. Fritz Fahrni. Thomas Friedli INTEGRIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT. Das St. Galler Konzept. 4., vollständig überarbeitete Auflage

Hans Dieter Seghezzi. Fritz Fahrni. Thomas Friedli INTEGRIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT. Das St. Galler Konzept. 4., vollständig überarbeitete Auflage Hans Dieter Seghezzi Fritz Fahrni Thomas Friedli INTEGRIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT Das St. Galler Konzept 4., vollständig überarbeitete Auflage HANSER Inhalt TEIL A Qualität - eine Unternehmeraufgabe t

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain Monika Kraus-Wildegger 04.04.2008 1 CSR in der Supply Chain. Unternehmensrisiken der Zukunft Regulatorische Vorgaben und

Mehr

Certified Professional Procurement Controlling Expert (CPPCE)

Certified Professional Procurement Controlling Expert (CPPCE) Certified Professional Procurement Controlling Expert (CPPCE) Der Lehrgang zur Ausbildung im strategischen und operativen Einkaufs- & Beschaffungscontrolling In 5 Tagen zum Profi im Einkaufscontrolling

Mehr

BMÖ Inhouse Modulprogamm

BMÖ Inhouse Modulprogamm Neu im Programm der BMÖ-Akademie! Firmeninterne Weiterbildung BMÖ Inhouse Modulprogamm Erfahrungsbasiert und in Modulen strukturiert! Programm- Angebot 2012/13 Für Ihren Vorsprung in Einkauf, Materialwirtschaft

Mehr

Success Trainings. Training für Führungskräfte und Mitarbeiter

Success Trainings. Training für Führungskräfte und Mitarbeiter Success Trainings Training für Führungskräfte und Mitarbeiter 1 Inhalt Editorial 3 Key Performance Indicators (KPI) 4 FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) 5 Projektmanagement Rail 6 Interner

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement 3. BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 10. Juni 2015, Düsseldorf Potenziale erkennen und gemeinsam aktiv nutzen Effiziente Gestaltung des Supplier-Management-Prozesses Proaktiver Umgang mit

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT QUALITÄT IN ZULIEFERKETTEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT QUALITÄT IN ZULIEFERKETTEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT QUALITÄT IN ZULIEFERKETTEN DIE HERAUSFORDERUNG Outsourcing und globale Beschaffung erlauben es Ihrem Unternehmen, sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren,

Mehr

von Lieferantenbewertung bis Risikomanagement im Einkauf

von Lieferantenbewertung bis Risikomanagement im Einkauf Supplier Lifecycle Management - von Lieferantenbewertung bis Risikomanagement im Einkauf Nikolaus Heine Subject Matter Expert SLM IBM 2013 IBM Corporation Die Notwendigkeit des professionellen Lieferantenmanagements

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama SKM Strategisches

Mehr

QUALITÄTSANSÄTZE IM SUPPLY CHAIN MANAGEMENT CHRISTIAN SEIBEL FRANKFURT AM MAIN, 23.06.2009

QUALITÄTSANSÄTZE IM SUPPLY CHAIN MANAGEMENT CHRISTIAN SEIBEL FRANKFURT AM MAIN, 23.06.2009 QUALITÄTSANSÄTZE IM SUPPLY CHAIN MANAGEMENT CHRISTIAN SEIBEL FRANKFURT AM MAIN, 23.06.2009 INHALT PROBLEMSTELLUNG WANDEL DER WETTBEWERBSLANDSCHAFT MOTIVE FÜR EIN QUALITY SUPPLY CHAIN MANAGEMENT INTEGRIERTES

Mehr

Voraussetzungen Empfohlen wird der vorherige Besuch der Module 10 und 15.

Voraussetzungen Empfohlen wird der vorherige Besuch der Module 10 und 15. WING 20: Wahlpflichtfach Controlling - Verstehen der wichtigsten Aufgaben des Controlling - Analyse der Instrumente des Controlling in den Bereichen Planung, Kontrolle und Steuerung eines Unternehmens

Mehr

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals 1) Weiterbildung an der Donau-Universität Krems Donau-Universität Krems

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM)

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Mit Security Management sind Sie gut vorbereitet Das Thema Sicherheit im Unternehmen wird meist in verschiedene Bereiche, Unternehmenssicherheit,

Mehr

Lieferantenmanagement/-audit

Lieferantenmanagement/-audit Das Know-how. Lieferantenmanagement/-audit Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Risikomanagement zahlt sich aus

Risikomanagement zahlt sich aus Risikomanagement zahlt sich aus Thurgauer Technologieforum Risikobeurteilung - Was bedeutet das für meinen Betrieb? Tägerwilen, 19.11.2008 1 Ausgangslage (1) Jede verantwortungsbewusste Unternehmensleitung

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 18. April 2013, Frankfurt LEISTUNGSFÄHIGES LIEFERANTEN- MANAGEMENT: WORAUF ES ANKOMMT! Auswahl, Bewertung und Entwicklung Weiterbildung von Lieferanten

Mehr

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Spezialist für Produktion und Logistik Interimsmanagement Menschen, Abteilungen und Unternehmen nachhaltig befähigen, den KVP (kontinuierlichen Verbesserungsprozess)

Mehr

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER www.thoutberger.com - info@thoutberger.com - 052 335 40 22 INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER SPEZIALIST FÜR SUPPLY CHAIN STRATEGIE UND GLOBAL SOURCING 1. AUSGABE PROFESSIONAL PEOPLE Aktuelles zum Thema Supply

Mehr

Gesellschaftliche Verantwortung (CSR)

Gesellschaftliche Verantwortung (CSR) Gesellschaftliche Verantwortung () Gesellschaftliche Verantwortung () Mehr Information Kontakt DI Agnes Steinberger Netzwerkpartnerin Produktmanagement Gesellschaftliche Verantwortung Auditorin, Trainerin

Mehr

Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement"

Weiterbildungsveranstaltung Industrieintensivseminar Produktionsmanagement Industrieintensivseminar Produktionsmanagement 1 Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement" Fachliche Verantwortung: o.univ.-prof. Dr. Bernd Kaluza Ass.Prof. Dr. Herwig

Mehr

Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012

Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012 Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012 DAS BESCHAFFUNGSMANAGEMENT IST EIN WICHTIGER BESTANDTEIL DER UNTERNEHMENSTÄTIGKEIT MIT DEM ZIEL, EINE GRÖSSTMÖGLICHE KUNDENZUFRIEDENHEIT IN QUALITÄT UND

Mehr

Dkfm. Heinz Pechek, Naaffgasse 13, A-1180 Wien, /Fax: +43 1 470 74 29, : +43 664 400 12 18 E-mail: heinz.pechek@aon.at

Dkfm. Heinz Pechek, Naaffgasse 13, A-1180 Wien, /Fax: +43 1 470 74 29, : +43 664 400 12 18 E-mail: heinz.pechek@aon.at HEINZ PECHEK MITGLIED DES VORSTANDES Österreichisches Einkaufsforum 2008 10 Jahre BMÖ im Dienste des Österreichischen Beschaffungsmanagements BMÖ-Bundesgeschäftsstelle: Liechtensteinstraße 35 A-1090 Wien

Mehr

Teilnehmer-Informationnformation. Expertenrunde & Arbeitskreis: Einkauf (2015/2016)

Teilnehmer-Informationnformation. Expertenrunde & Arbeitskreis: Einkauf (2015/2016) Teilnehmer-Informationnformation Expertenrunde & Arbeitskreis: Einkauf (2015/2016) Expertenrunde & Arbeitskreis Einkauf Die beste Zukunft ist die, die wir uns selbst gestalten. Gestalten wir sie gemeinsam!

Mehr

Automotive Lean Production eine gemeinsame Initiative von Agamus Consult und AUTOMOBIL PRODUKTION

Automotive Lean Production eine gemeinsame Initiative von Agamus Consult und AUTOMOBIL PRODUKTION Automotive Lean Production eine gemeinsame Initiative von Agamus Consult und AUTOMOBIL PRODUKTION Dr. Werner Geiger Geschäftsführer Agamus Consult Unternehmensberatung GmbH Ein Unternehmen der 7. November

Mehr

Rohstoffeinkauf Methoden und Ansätze für die industrielle Beschaffung

Rohstoffeinkauf Methoden und Ansätze für die industrielle Beschaffung Rohstoffeinkauf Methoden und Ansätze für die industrielle Beschaffung Prof. Dr. Carsten Röh Fakultät Elektrotechnik / Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Landshut Vortrag auf der Tagung Rohstoffsicherung:

Mehr

BSD Consulting. Risikomanagement in der Lieferkette. business.sustainability.development

BSD Consulting. Risikomanagement in der Lieferkette. business.sustainability.development BSD Consulting business.sustainability.development Risikomanagement in der Lieferkette Martin Stäheli, Bereichsleiter Nachhaltiges Lieferkettenmanagement 21/11/2013 Winterthur BSD CONSULTING BUSINESS.

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik FachkEinkPrV Ausfertigungsdatum: 31.10.2001 Vollzitat: "Verordnung

Mehr

ideenreich in Oberösterreich

ideenreich in Oberösterreich Dr. Thomas Reischauer, CMC, AWT Universität Linz CMC certified management consultant AWT akkred. Wirtschaftstrainer EU-BUNT Consultant (Business Development Using New Technologies) Mitglied versch. Innovations-Netzwerke,

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/ Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/ Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/ Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik Vom 31. Oktober 2001 Auf Grund des 46 Abs. 2 des Berufsbildungsgesetzes

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Fallstudie: National Health Service

Fallstudie: National Health Service Fallstudie: National Health Service Vorstellung NSH, Projektrahmen, Ausgangssituation, Zielsetzung und realisierte Beschaffungslösung (Resultate und Kennzahlen) März 2013 BravoSolution Alle Rechte vorbehalten

Mehr

27. Erfahrungsaustausch bei der Akademie für Qualitätsmanagement in Altdorf bei Nürnberg

27. Erfahrungsaustausch bei der Akademie für Qualitätsmanagement in Altdorf bei Nürnberg 27. Erfahrungsaustausch bei der Akademie für Qualitätsmanagement in Altdorf bei Nürnberg Das 27. Treffen im Club der Besten der AfQ begann am Vorabend (2. Dezember) mit einem Besuch des Christkindlesmarktes.

Mehr

Susanne Koch. Einführung in das. Management von. Geschäftsprozessen. Six Sigma, Kaizen und TQM. 2. Auflage. 4^ Springer Vieweg

Susanne Koch. Einführung in das. Management von. Geschäftsprozessen. Six Sigma, Kaizen und TQM. 2. Auflage. 4^ Springer Vieweg Susanne Koch Einführung in das Management von Geschäftsprozessen Six Sigma, Kaizen und TQM 2. Auflage 4^ Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Definitionen der wichtigsten Begriffe 1 1.1 Prozess" und Geschäftsprozess"

Mehr

Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2017

Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2017 Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2017 vergeben für Innovation & Excellence entlang der Wertschöpfungskette und für Konzepte zu Einkauf 4.0 / Industrie 4.0 Statuten - 1 - Der Austrian Supply

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/ Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik vom 31. Oktober 2001 Bestell-Nr. 61.02.571 Verordnung über

Mehr

0. Einleitung und Anforderungen. 2. Strategische Gestaltung und Positionierung. 3. Strategische Implementierung. 5. Einführung in die Fallstudie

0. Einleitung und Anforderungen. 2. Strategische Gestaltung und Positionierung. 3. Strategische Implementierung. 5. Einführung in die Fallstudie Übersicht 0. Einleitung und Anforderungen 1. Strategische Analyse 2. Strategische Gestaltung und Positionierung 3. Strategische Implementierung 4. Prozesse und Qualität 5. Einführung in die Fallstudie

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

Lerngang Logistik - Beschaffung speziell ausgerichtet auf die Herausforderungen von KMU

Lerngang Logistik - Beschaffung speziell ausgerichtet auf die Herausforderungen von KMU Lerngang Logistik - Beschaffung speziell ausgerichtet auf die Herausforderungen von KMU Mag. Gerald Ludwig, 4062 Kirchberg, Lichtenbergweg 10 0699-1358 2051 g.ludwig@4wards.at Die Beschaffung von Waren

Mehr

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Berufsbild Tätigkeiten Der Einkaufsleiter, die Einkaufsleiterin entwickelt aufgrund der Unternehmensstrategie

Mehr

Unternehmens-Präsentation. B2B - BERGER & BOCK GbR Quality and Privacy

Unternehmens-Präsentation. B2B - BERGER & BOCK GbR Quality and Privacy Unternehmens-Präsentation B2B - BERGER & BOCK GbR Quality and Privacy AGENDA Mission Statement Quality, Security and Privacy Qualitätsmanagement/Informationssicherheit Datenschutz Audit/Assessment B2B

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Mittelstand International Länderfokus USA & China

Mittelstand International Länderfokus USA & China Mittelstand International Länderfokus USA & China Dirk Müller Michael Starz Gero Weber VBU Verbund Beratender Unternehmer Müller/Starz/Weber 08.2015 Wir müssen dem Markt folgen, denn der Markt folgt uns

Mehr

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Integrierte Managementsysteme Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Inhalt Neue Struktur... 1 Die neue ISO 9001:2015... 1 Aktuelle Status der ISO 9001... 3 Änderungen zu erwarten... 3 Ziele der neuen ISO

Mehr

Klausurvorbereitung. Prof. Dr.-Ing. F. Straube

Klausurvorbereitung. Prof. Dr.-Ing. F. Straube Klausurvorbereitung Prof. Dr.-Ing. F. Straube Technische Universität Berlin Institut für Technologie und Management Fakultät VII Wirtschaft und Management Straube, TU Berlin 2008 Teilnehmer und Ablauf

Mehr

CPPE HIGH PERFORMANCE

CPPE HIGH PERFORMANCE CERTIFIED PROFESSIONAL PURCHASING EXPERT (CPPE) DAS 3-STUFIGE QUALIFIZIERUNGSPROGRAMM FÜR DEN EINKAUF CPPE BASIC (LEVEL 1) CPPE ADVANCED (Level 2) CPPE HIGH PERFORMANCE (LEVEL 3) CPPE HIGH PERFORMANCE

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr

Nachhaltigkeit managen

Nachhaltigkeit managen Dirk Morgenroth Senior Consultant Business Intelligence Atos IT Solutions and Services GmbH Nachhaltigkeit managen Berichtserstattung mit SAP Sustainability Performance Management Nachhaltigkeit hat viele

Mehr

Qualifikationsprofil. Dipl.-Ing. Technische Chemie Auditor. Geburtsjahr: 1962 Wohnort : Oberpfalz

Qualifikationsprofil. Dipl.-Ing. Technische Chemie Auditor. Geburtsjahr: 1962 Wohnort : Oberpfalz Profil-Nr.: I406/2012 Persönliche Daten Qualifikationsprofil Dipl.-Ing. Technische Chemie Auditor tacheles Services Arzbergstr. 15 A-6410 Telfs Tel.: +43(0)5262-209 03 0 +49(0)8021-32333 82 Fax: +43(0)5262-209

Mehr

STUDIE - LANGVERSION ALTERNATIVER BESCHAFFUNGSMARKT NORDAFRIKA

STUDIE - LANGVERSION ALTERNATIVER BESCHAFFUNGSMARKT NORDAFRIKA Die Autoren Seite I STUDIE - LANGVERSION ALTERNATIVER BESCHAFFUNGSMARKT NORDAFRIKA STUDIE BR CONSULTING-10/2012 Die Studie beleuchtet die zurückliegenden Entwicklungen im Rahmen des arabischen Frühlings

Mehr

Lernort Betrieb. Herzlich Willkommen. Anerkennung von informellem Lernen. 26. März 2014 Uwe Hackl, MBA

Lernort Betrieb. Herzlich Willkommen. Anerkennung von informellem Lernen. 26. März 2014 Uwe Hackl, MBA Herzlich Willkommen. Lernort Betrieb Anerkennung von informellem Lernen 26. März 2014 Uwe Hackl, MBA www.systemcert.at Lernort Betrieb / Uwe Hackl / SystemCERT Seite 1 Profil Uwe Hackl, MBA Einsatzgebiet

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Vorwort 13 1 Grundlagen und Einführung 15 1.1 Energieeffizienz 15 1.1.1 Allgemeine Definition 15 1.1.2 Begriffsverständnis auf der EU-Ebene 16 1.1.3 Begriffsverständnis auf nationaler Ebene 18 1.1.4 Probleme

Mehr

Das Interne Kontrollsystem 11.11.2011 Anuschka Küng

Das Interne Kontrollsystem 11.11.2011 Anuschka Küng Das Interne Kontrollsystem 11.11.2011 Anuschka Küng Acons Governance & Audit AG Herostrasse 9 8047 Zürich Tel: +41 (0) 44 224 30 00 Tel: +41 (0) 79 352 75 31 1 Zur Person Anuschka A. Küng Betriebsökonomin

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

Pressespiegel. Prototyp CO 2. -Monitor für emissionsarme Transportwege gewinnt Austrian Supply Excellence Award 2012

Pressespiegel. Prototyp CO 2. -Monitor für emissionsarme Transportwege gewinnt Austrian Supply Excellence Award 2012 Pressespiegel Prototyp CO 2 -Monitor für emissionsarme Transportwege gewinnt Austrian Supply Excellence Award 2012 Presseaussendung vom 12.10.2012 Clippings Weitere Informationen: Unternehmenskommunikation

Mehr

Inhaltsverzeichnis 7. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis 7. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis 1 BEDEUTUNG DER QUALITÄT... 13 1.1 Einführung... 13 1.2 Qualität als Erfolgsfaktor... 15 1.3 Nichtqualität als Unternehmensrisiko... 18 1.3.1 Reklamationen... 19

Mehr

Wir organisieren Ihre Sicherheit

Wir organisieren Ihre Sicherheit Wir organisieren Ihre Sicherheit Wir organisieren Ihre Sicherheit Unternehmen Die VICCON GmbH versteht sich seit 1999 als eigentümergeführtes und neutrales Unternehmen für Management- und Sicherheitsberatung.

Mehr

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager Eine gute Tradition in der gemeinsamen Sache DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager (1 (2 Tag) Tage) Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement (5

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Skriptum zur Unterstützung der VU Qualitätsmanagement (330.081) WS 2007/2008

Skriptum zur Unterstützung der VU Qualitätsmanagement (330.081) WS 2007/2008 Qualitätsmanagement Skriptum zur Unterstützung der VU Qualitätsmanagement (330.081) WS 2007/2008 Institut für Managementwissenschaften Bereich Betriebstechnik und Systemplanung Theresianumgasse 27 1040

Mehr

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy Siemens Transformers Managementpolitik Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz www.siemens.com/energy Kundennutzen durch Qualität und Kompetenz Transformers QUALITÄTS MANAGEMENT POLITIK Ziel der SIEMENS

Mehr

Global Procurement Strategy Advanced. 7. Internationales Bodensee-Forum

Global Procurement Strategy Advanced. 7. Internationales Bodensee-Forum Global Procurement Strategy Advanced Christian Staab 7. Internationales Bodensee-Forum Inhalte Kurze Einführung in die Dräxlmaier Group I. Ausgangssituation Analyse des Marktumfeldes II. Lösungsansatz

Mehr

Programm Studienjahr 2015 1

Programm Studienjahr 2015 1 Studienjahr 2015 1 Modul 1/ Public Management: Herausforderungen und Strategien für die kommunale Verwaltung: 11. 13. Mai 2015 1. Ansätze und Konzepte der Verwaltungsreform und Modernisierung (insbesondere

Mehr

Purchasing Social Responsibility: Bedeutung und Wertbeitrag im Industrievergleich. (raphael.schleh@cbs- edu.de) (michael.kessebohm@cbs- edu.

Purchasing Social Responsibility: Bedeutung und Wertbeitrag im Industrievergleich. (raphael.schleh@cbs- edu.de) (michael.kessebohm@cbs- edu. Purchasing Social Responsibility: Bedeutung und Wertbeitrag im Industrievergleich Raphael Schleh Michael Kessebohm (raphael.schleh@cbs- edu.de) (michael.kessebohm@cbs- edu.de) Raphael Schleh Bedeutung

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

Qualität und Führung 18. Juni 2008. Integration IKS ins bestehende Management System

Qualität und Führung 18. Juni 2008. Integration IKS ins bestehende Management System Qualität und Führung 18. Juni 2008 Integration IKS ins bestehende Management System 0 Anuschka Küng Betriebsökonomin FH Zertifizierungen Six Sigma Zertifizierung Risiko Manager CISA, CIA (i.a.) CV Geschäftsführerin

Mehr

Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt

Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt Der Energiewandel hat begonnen und es entsteht ein wachsender Markt und somit Potenzial zur beruflichen Fortentwicklung. Nutzen

Mehr

InterimIT GmbH. Interimsmanagement Managementberatung IT-Analyse und Auditierung. Vakanzen strategisch nutzen, Veränderungen verlässlich gestalten.

InterimIT GmbH. Interimsmanagement Managementberatung IT-Analyse und Auditierung. Vakanzen strategisch nutzen, Veränderungen verlässlich gestalten. Interimsmanagement Managementberatung IT-Analyse und Auditierung Vakanzen strategisch nutzen, Veränderungen verlässlich gestalten. Matthias Burgardt Geschäftsführender Gesellschafter Haneschstr. 12, 49090

Mehr

Beschaffung und Lieferantenmanagement

Beschaffung und Lieferantenmanagement Beschaffung und Lieferantenmanagement Innovativ beschaffen - Zukunft bewegen - Lieferantenforum 2014 - Deutsche Bahn AG Vorstandsressort Technik und Umwelt Uwe Günther, CPO Berlin, 25. September 2014 Durch

Mehr

2014 Qualitätsmanagement-Fachkraft, TÜV GMP-Auditor, ECA GMP-Compliance Manager, ECA

2014 Qualitätsmanagement-Fachkraft, TÜV GMP-Auditor, ECA GMP-Compliance Manager, ECA Personalprofil Ewald Hildebrandt Consultant E-Mail: ewald.hildebrandt@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Dipl. Ing (FH) Biotechnologie/Chemietechnik 2000 Allgemeine Hochschulreife BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2012

Mehr

IBEC Das Konzept zu Business Excellence. Erfolg hat viele Facetten... ... und ist die Summe richtiger Entscheidungen C L A S S.

IBEC Das Konzept zu Business Excellence. Erfolg hat viele Facetten... ... und ist die Summe richtiger Entscheidungen C L A S S. Das Konzept zu Business Excellence Erfolg hat viele Facetten... I Q N e t B U S I N E S S C L A S S E X C E L L E N C E... und ist die Summe richtiger Entscheidungen Kurzfristig gute oder langfristiges

Mehr

COMPLIANCE MANAGEMENT SYSTEME (CMS) ISO 19600 P.JONAS@AUSTRIAN-STANDARDS.AT. www.austrian-standards.at

COMPLIANCE MANAGEMENT SYSTEME (CMS) ISO 19600 P.JONAS@AUSTRIAN-STANDARDS.AT. www.austrian-standards.at COMPLIANCE MANAGEMENT SYSTEME (CMS) ISO 19600 P.JONAS@AUSTRIAN-STANDARDS.AT COMPLIANCE STANDARD: WOZU? Leitfaden/Richtlinie beim Aufbau eines Compliance Management Systems Schaffung eines State-of-the-Art

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Vorsprung durch Qualifizierung. Die TÜV NORD Akademie. Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009

Vorsprung durch Qualifizierung. Die TÜV NORD Akademie. Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009 TÜV NORD Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009 Vorsprung durch Qualifizierung Die TÜV NORD Akademie Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009 1 Vorsprung durch Qualifizierung Zahlen, Daten Fakten TÜV NORD Akademie

Mehr

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen.

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Business Consulting DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Die Saudi Railways Organization möchte das Angebot im Personen- und Güterverkehr zwischen

Mehr

E-Procurement ist die Neugestaltung des Beschaffungsprozesses durch den Einsatz internetbasierter Technologien.

E-Procurement ist die Neugestaltung des Beschaffungsprozesses durch den Einsatz internetbasierter Technologien. E-Procurement Worum geht es? E-Procurement ist die Neugestaltung des Beschaffungsprozesses durch den Einsatz internetbasierter Technologien. Mit Nutzung der Internet-Technologie in der Beschaffung eröffnen

Mehr

Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting

Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting we keep you ahead consulting Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting Die Experten für Einkauf und Supply Chain Management Globale Wertschöpfungskette im Fokus MBtech Consulting berät Unternehmen,

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr