ABACUS BUSINESS SOLUTIONS Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABACUS BUSINESS SOLUTIONS Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen)"

Transkript

1 ABACUS BUSINESS SOLUTIONS Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) 1 Geltungsbereich 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) regeln die Bedingungen, zu denen Abacus Business Solutions GmbH, Bavariaring 44, München, (nachfolgend ABACUS ) Projektleistungen zur Erstellung, Anpassung, Erweiterung, Einführung und Wartung der ABACUS Software (im folgenden Software genannt) sowie der Unterstützung des Auftraggebers erbringt. Inhalt, Umfang und besondere Bedingungen dieser Projektleistungen werden in Einzelverträgen bzw. unterzeichneten Angeboten und deren Anlagen (nachfolgend Einzelverträge ) geregelt. Die Software wird entweder im Lizenzmodell überlassen oder im SaaS-Modell zur Verfügung gestellt. Die Lizenzierung der Software erfolgt auf Basis des Endbenutzer Lizenzvertrags von ABACUS Schweiz (EULA) und wird durch die AGBs Projektleistungen ergänzt. Soweit der Kunde die Software als Webapplikation (SaaS-Modell) nutzen will, gelten hierfür die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Abacus Business Solutions für SaaS-Leistungen. 1.2 Die ABACUS erbringt seine Leistungen ausschließlich aufgrund dieser AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder sonstiger Dritter finden auch dann keine Anwendung, wenn die ABACUS ihnen nicht ausdrücklich widerspricht und/oder ihre Leistungen widerspruchslos erbringt. 1.3 Die ABACUS behält sich vor, diese AGB zu ändern oder zu ergänzen, insbesondere wenn geänderte oder neue gesetzliche Bestimmungen dies erforderlich machen. Änderungen oder Ergänzungen der AGB wird die ABACUS dem Auftraggeber in angemessener Form bekannt geben. Ist der Auftraggeber mit den Änderungen nicht einverstanden, so kann er sich innerhalb von zwei Wochen nach ihrer Bekanntgabe durch schriftliche Erklärung gegenüber der ABACUS vom Vertrag lösen. Sie ist zu richten an: Abacus Business Solutions GmbH, Bavariaring 44, München. Anderenfalls gilt die Zustimmung des Auftraggebers nach Ablauf dieser Frist als erteilt. Auf die Wirkung einer nicht abgegebenen Erklärung wird die ABACUS bei der Ankündigung der Änderung der Nutzungsbedingungen eigens hinweisen. 1.4 Im Fall von Widersprüchen gehen die Regelungen der Einzelverträge den Bestimmungen dieser AGB vor. 2 Leistungserbringung, Änderungen des Leistungsinhalts und -umfangs, Zeit- und Ablaufplan 2.1 Inhalt, Umfang und besondere Bedingungen der vom ABACUS zu erbringenden Projektleistungen werden in den jeweiligen Einzelverträgen abschließend geregelt. Änderungen und Ergänzungen des Inhalts und Umfangs der zu erbringenden Projektleistungen sind individuell, ggf unter Einhaltung des von Abacus definierten Change-Request-Verfahrens zu vereinbaren. Änderungen und Ergänzungen sind nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich niedergelegt und dem jeweiligen Einzelvertrag als Anlage beigefügt sind. 2.2 Die ABACUS erbringt die im Einzelvertrag bezeichneten Dienstleistungen mit der gebotenen Sorgfalt. Soweit die Anpassung von Computerprogrammen geschuldet ist, wird die ABACUS diese auf Basis des Standes der Technik funktionsfähig für die vorgesehenen Anwendungsgebiete erstellen bzw. Standardsoftware wie vereinbart anpassen. 2.3 Die Parteien werden für sämtliche im Rahmen dieses Projekts abzuschließenden Einzelverträge einen Zeit- und Ablaufplan festlegen, nach dessen Maßgabe die Parteien die jeweils geschuldeten Leistungen erbringen. Für Änderungen und Ergänzungen dieses Zeit- und Ablaufplans gilt Ziffer 2.1 Satz 2 und 3 entsprechend. Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 1 von 9

2 2.4 Die nach diesem Vertrag geschuldeten Beratungsleistungen bedürfen nicht der Abnahme. Bei der Erstellung von Individual- und Anpassung von Standard-Software kann im Einzelvertrag eine Abnahme vereinbart werden. In diesem Fall wird eine Abnahmeprüfung für die Dauer von maximal 5 Tagen durchgeführt. Der Auftraggeber hat danach unverzüglich, spätestens nach 3 Tagen, schriftlich die Abnahme zu erklären, wenn die Leistung bzw. Teilleistung im Wesentlichen die vertraglich vorgesehenen Anforderungen erfüllt. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Leistung bzw. Teilleistung als abgenommen. Ist nach der Beschaffenheit der Leistung die Abnahme ausgeschlossen, so tritt an die Stelle der Abnahme die Erbringung der Leistung. 2.5 Ereignisse höherer Gewalt, die einer Partei eine Leistung oder Obliegenheit wesentlich erschweren oder unmöglich machen, berechtigen die betroffene Partei, die Erfüllung dieser Verpflichtung oder Obliegenheit um die Dauer der Behinderung und eine angemessene Anlaufzeit hinauszuschieben. Der höheren Gewalt stehen Arbeitskämpfe in den Betrieben der Parteien oder Arbeitskämpfe in dritten Betrieben und ähnliche Umstände, von denen die Parteien mittelbar oder unmittelbar betroffen sind, gleich. Ist aufgrund der Art der Behinderung nicht zu erwarten, dass die Leistung innerhalb zumutbarer Zeit erbracht wird, ist jede Partei berechtigt, wegen des noch nicht erfüllten Teils der Leistung ganz oder teilweise vom jeweiligen Einzelvertrag zurückzutreten. 3 Kooperation der Parteien, Pflichten der Parteien 3.1 Die Parteien verpflichten sich, in jeder Phase des Projekts eng und effizient zusammenzuarbeiten, wofür auch die personelle, organisatorische, fachliche und technische Verantwortung des Auftraggebers wesentlich ist, insbesondere - die an den Vertragsgegenstand gestellten Anforderungen in ausreichender Form schriftlich zu konkretisieren; - ordnungsgemäße, zur Leistungserbringung erforderliche Unterlagen, Dokumentationen und Informationen, insbesondere über vorhandene Anlagen, Geräte, Computerprogramme und Computerprogrammteile, die mit der zu erbringenden Leistung zusammenwirken sollen, zu überlassen; - die erforderlichen Arbeitsräume und Arbeitsmittel bereitzustellen; - der ABACUS einen remote Zugang zu den betreffenden Computersystemen einzurichten; - ungehinderte und ausreichende Rechnerzeiten mit der notwendigen Priorität einzuräumen; - Testpläne und Testdaten bereitzustellen sowie die Testumgebung aufzubauen und bereitzustellen; - im Rahmen des Test- oder Echtbetriebs festgestellte Fehler von erbrachten Leistungen in reproduzierbarer, jedenfalls in nachvollziehbarer Form zu dokumentieren und der ABACUS unverzüglich mitzuteilen; - Anlagen, Einrichtungen und zur Zusammenarbeit fachlich geeignetes Personal, soweit zur Leistungserbringung erforderlich, auf eigene Kosten zur Verfügung zu stellen; - die Systemumgebung (Hard- und Software) des Auftraggebers fortgesetzt zu warten (der Auftraggeber kann hierzu entsprechende Wartungs- und Pflegevereinbarungen schließen und unterhalten); - die (Mitwirkungs-) Pflichten fristgerecht zu erfüllen, die (Mitwirkungs-) Handlungen fristgerecht vorzunehmen und Erklärungen fristgerecht abzugeben und - rechtzeitig über die im Rahmen des Projekts erforderlichen Investitionen zu entscheiden und diese zu veranlassen. 3.2 Dem Auftraggeber obliegt es, seinen Datenbestand mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns regelmäßig zu sichern. Er wird insbesondere unmittelbar vor jeder Installation und/oder sonstigem Eingriff durch die ABACUS oder durch von dieser beauftragten Dritten eine vollständige Datensicherung sämtlicher System- und Anwendungsdaten vornehmen. Die Datensicherungen sind so zu verwahren, dass eine jederzeitige Wiederherstellung der gesicherten Daten möglich ist. 3.3 Kommt der Auftraggeber mit der Erfüllung der in seiner Verantwortung liegenden Handlungen in Verzug, ruht für die Dauer des Verzugs die Leistungsverpflichtung der ABACUS, die ohne diese Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 2 von 9

3 Handlung nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Mehraufwand erbracht werden kann. Dadurch verursachter Mehraufwand ist der ABACUS zusätzlich zur vereinbarten Vergütung auf der Grundlage der jeweils geltenden Manntagessätze/-stundensätze vom Auftraggeber zu erstatten. Ein gesetzliches Kündigungsrecht der ABACUS bleibt unberührt. 3.4 Der Auftraggeber hat der ABACUS das Recht zur Benutzung von Systemen Dritter zu verschaffen, soweit dieses notwendig ist, um die nach dem jeweiligen Einzelvertrag geschuldeten Leistungen zu erbringen. 3.5 Die Parteien werden sich im Zeit- und Ablaufplan darüber einigen, ob Fristen und Termine als verbindlich oder unverbindlich anzusehen sind. Wenn die Parteien hierzu keine Regelung treffen, sind Fristen und/oder Termine unverbindlich. Darüber hinaus stehen sämtliche Leistungen der ABACUS unter dem Vorbehalt richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung sowie der Erfüllung und Vornahme der Pflichten und Mitwirkungshandlungen vom Auftraggeber. 4 Vergütung 4.1 Die Höhe der Vergütung für die von ABACUS geschuldeten Leistungen ergibt sich aus dem jeweiligen Einzelvertrag. 4.2 Soweit die Parteien keine feste Vergütung vereinbart haben, bemisst sich die Vergütung der ABACUS nach Aufwand. Insoweit gelten die zum Zeitpunkt der Erbringung der Leistung gültigen Sätze der ABACUS. 4.3 Die Tätigkeiten der ABACUS werden aufwandsbezogen auf Basis von acht Stunden Arbeitszeit zwischen 8.00 Uhr und Uhr je Personentagessatz vergütet. Von ABACUS geleistete Mehrarbeit, die über acht Stunden pro Arbeitstag hinausgeht, wird auf das Kontingent von vierzig Arbeitsstunden je voller Kalenderwoche angerechnet. Soweit der Beginn der Tätigkeiten der ABACUS nicht auf den Beginn oder das Ende der Tätigkeiten nicht auf das Ende einer Kalenderwoche fallen, wird das für diese Wochen anwendbare Kontingent von Arbeitsstunden pro rata temporis ermittelt. 4.4 Soweit die Parteien eine feste Vergütung vereinbart haben, werden sich die Parteien im Rahmen von Gesprächen auf eine angemessene Anpassung der Vergütung einigen, wenn der tatsächlich erforderliche Arbeitsaufwand dem von ABACUS geplanten Arbeitsaufwand erheblich überschreitet und die ABACUS dies nicht zu vertreten hat. 4.5 Leistungen außerhalb des vereinbarten Leistungsumfangs oder Vertragsgegenstands sind vom Auftraggeber gesondert zu vergüten. Es gelten hierfür die jeweils anwendbaren Sätze der ABACUS. Das Vorstehende gilt auch für Leistungen aufgrund unrichtiger oder unvollständiger Angaben des Auftraggebers, nicht nachprüfbarer Mängelrügen, unsachgemäßen Systemgebrauchs oder Pflichtverletzungen des Auftraggebers. 4.6 Die Lizenzgebühr für die Software ergibt sich, soweit nicht im Einzelvertrag anders vereinbart, aus der jeweils gültigen Preisliste der ABACUS. Bei der Lizenzgebühr handelt es sich um eine Einmalgebühr. Überschreitet die Anzahl der Nutzer oder der CPUs die vereinbarte Anzahl, ist der Auftraggeber verpflichtet, unverzüglich eine erweiterte Lizenz zum jeweils gültigen Listenpreis zu erwerben. Die Lizenzgebühr ist mit Lieferung des jeweiligen Produkts an die ABACUS fällig. 4.7 Soweit sich aus dem Einzelvertrag nichts Abweichendes ergibt, wird die ABACUS die Vergütung monatlich abrechnen. Bei aufwandsbezogener Abrechnung weist die ABACUS Zahl, Namen, Umfang, Tages- oder Stundensätze sowie eine kurze Tätigkeitsbeschreibung der eingesetzten Mitarbeiter aus. 4.8 Die ABACUS hat über die vereinbarte Vergütung hinaus Anspruch auf Erstattung der für die Erbringung der Leistungen erforderlichen Auslagen und Aufwendungen, insbesondere Reisekosten und -spesen. Die ABACUS rechnet diese prüffähig zusammen mit den von ihr erbrachten Leistungen oder zeitnah gesondert ab. Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 3 von 9

4 4.9 Soweit die ABACUS eine zeitabhängige Vergütung erhält, ist der Auftraggeber verpflichtet, vorgelegte Nachweise zum Zeichen des Einverständnisses unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von fünf Tagen ab Zugang abzuzeichnen. Soweit der Auftraggeber mit den vorgelegten Nachweisen nicht einverstanden ist, wird er etwaige Bedenken gegen die Nachweise innerhalb dieser Frist detailliert schriftlich darlegen. Die Parteien werden dann unverzüglich versuchen, eine Klärung herbeizuführen. Anschließend sind die Nachweise vom Auftraggeber unverzüglich abzuzeichnen Endet der Vertrag vorzeitig, hat die ABACUS einen Anspruch auf die Vergütung, der seinen bis zur Beendigung dieses Vertrags erbrachten Leistungen entspricht Sämtliche Vergütungen werden zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer in ihrer jeweiligen Höhe in Rechnung gestellt und bezahlt. Die ABACUS wird die Umsatzsteuer gesondert ausweisen Die in Rechnung gestellten Beträge sind 14 Tage nach Rechnungsstellung ohne Abzug fällig. Kommt der Auftraggeber mit der Zahlung in Verzug, ist der ausstehende Betrag mit acht Prozentpunkten p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen, wenn nicht im Einzelfall die ABACUS einen höheren Schaden oder der Auftraggeber einen niedrigeren Schaden nachweist. Weitergehende Rechte bleiben unberührt Für die Dauer des Zahlungsverzugs ist der Lauf von Fristen für die ABACUS gehemmt Bei Zahlungsverzug und fruchtlosem Ablauf einer angemessenen weiteren Zahlungsfrist sowie bei sonstigen begründeten Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit oder Kreditwürdigkeit des Auftraggebers ist die ABACUS unbeschadet seiner sonstigen Rechte weiter befugt, für noch nicht durchgeführte Lieferungen oder Leistungen Vorauszahlung zu verlangen und sämtliche entstandenen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung sofort fällig zu stellen. 5 Lieferung, Eigentumsvorbehalt 5.1 Die Software wird im Lizenzierungsmodell auf den im Einzelvertrag spezifizierten Datenträgern oder auf die dort vereinbarte Art und Weise überlassen. 5.2 Soweit sich aus den Einzelverträgen nichts Abweichendes ergibt, vereinbaren die Parteien für die Lieferung von Software als Erfüllungsort den Sitz der ABACUS. 5.3 Soweit der Auftraggeber hierdurch nicht unzumutbar belastet wird, ist die ABACUS zu Teilleistungen berechtigt. 5.4 Sämtliche Leistungen der ABACUS verbleiben bis zur vollständigen Zahlung der aufgrund der jeweiligen Einzelverträge vereinbarten Vergütungen im Eigentum bzw. in der Rechtsinhaberschaft der ABACUS. Bei vertragswidrigem Verhalten des Auftraggebers, insbesondere bei Zahlungsverzug des Auftraggebers, ist die ABACUS berechtigt, Leistungen, an denen sich die ABACUS das Eigentum oder die Rechtsinhaberschaft vorbehalten hat, auf Kosten des Auftraggebers herauszuverlangen oder gegebenenfalls die Abtretung des Herausgabeanspruchs des Auftraggebers gegen Dritte zu verlangen. Vor Übergang des Eigentums oder der Rechtsinhaberschaft wird der Auftraggeber nur mit schriftlicher Zustimmung der ABACUS über diese Leistungen verfügen. Verlangt die ABACUS die Leistungen, an denen er sich das Eigentum bzw. die Rechtsinhaberschaft vorbehalten hat, heraus oder lässt er sie pfänden oder sich die Herausgabeansprüche gegen Dritte abtreten, stellt dies keinen Rücktritt der ABACUS vom Vertrag dar. 6 Pflichtverletzungen der ABACUS 6.1 Sachmängelhaftung Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 4 von 9

5 6.1.1 Die ABACUS gewährleistet, dass die von ihr im Lizenzierungsmodell überlassene Software im Wesentlichen der Produktbeschreibung entspricht. Produktbeschreibungen gelten ohne gesonderte schriftliche Vereinbarung nicht als Garantie. Bei Update-, Upgrade- und neuen Versionslieferungen ist die Gewährleistung auf die Neuerungen der Update-, Upgrade- oder neuen Versionslieferung gegenüber dem bisherigen Versionsstand beschränkt Die ABACUS erbringt ihre Leistungen nach dem Stand der Technik Der Auftraggeber untersucht die gelieferten Gegenstände unverzüglich auf eventuelle Transportschäden oder sonstige äußere Mängel, sichert die entsprechenden Beweise und tritt eventuelle Regressansprüche unter Herausgabe der Dokumente an die ABACUS ab Bei Kaufverträgen haftet die ABACUS nicht aufgrund öffentlicher Äußerungen durch sie, den Hersteller oder dessen Gehilfen, wenn und soweit der Auftraggeber nicht nachweisen kann, dass die Aussagen seine Kaufentscheidung beeinflusst haben, wenn die ABACUS die Äußerungen nicht kannte und nicht kennen musste oder die Aussage im Zeitpunkt der Kaufentscheidung bereits berichtigt war Mängelansprüche bestehen nicht bei einer unerheblichen Abweichung von der vereinbarten oder vom jeweiligen Einzelvertrag vorausgesetzten Beschaffenheit und bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Gebrauchstauglichkeit Änderungen oder Erweiterungen der Leistungen oder gelieferten Sachen, die der Auftraggeber selbst oder durch Dritte vornimmt, lassen die Gewährleistung der ABACUS entfallen, es sei denn, der Auftraggeber weist nach, dass die Änderung oder Erweiterung für den Mangel nicht ursächlich ist. Die ABACUS steht auch nicht für Mängel ein, die auf unsachgemäße Bedienung sowie Betriebsbedingungen oder die Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel durch den Auftraggeber zurückzuführen sind Verlangt der Auftraggeber wegen eines Mangels Nacherfüllung, so hat die ABACUS das Recht, zwischen Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Ersatzleistung zu wählen. Innerhalb einer der ABACUS vom Auftraggeber gesetzten angemessenen Nachfrist zur Nacherfüllung stehen der ABACUS beliebig viele Nachbesserungsversuche zu, es sei denn, dies belastet den Auftraggeber unzumutbar. Verstreicht die vom Auftraggeber gesetzte angemessene Nachfrist ohne Erfolg, kann der Auftraggeber nach seiner Wahl von dem Vertrag zurücktreten, die Vergütung in dem entsprechenden Maße des Mangels herabsetzen oder nach Maßgabe von Ziffer 7 Schadens- oder Aufwendungsersatz verlangen Die Nacherfüllung kann auch durch Übergabe oder Installation einer neuen Programmversion oder eines work-around erfolgen. Beeinträchtigt der Mangel die Funktionalität nicht oder nur unerheblich, so ist die ABACUS unter Ausschluss weiterer Gewährleistungsrechte berechtigt, den Mangel durch Lieferung einer neuen Version oder eines Updates im Rahmen seiner Versions-, Update- und Upgrade- Planung zu beheben Mängel sind durch eine nachvollziehbare Schilderung der Fehlersymptome, soweit möglich, nachgewiesen durch schriftliche Aufzeichnungen, hard copies oder Sonstige die Mängel veranschaulichende Unterlagen schriftlich zu rügen. Die Mängelrüge soll die Reproduktion des Fehlers ermöglichen. Gesetzliche Untersuchungs- und Rügepflichten des Auftraggebers bleiben unberührt. 6.2 Rechtsmängelhaftung Die ABACUS leistet Gewähr dafür, daß die von ihm gelieferte bzw. überlassene Software frei von Rechten Dritter ist, die einer vertragsgemäßen Nutzung entgegenstehen. Hiervon ausgenommen sind handelsübliche Eigentumsvorbehalte Stehen Dritten solche Rechte zu und machen sie diese geltend, hat die ABACUS alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um auf ihre Kosten die Software gegen die geltend gemachten Rechte Dritter zu verteidigen. Der Auftraggeber wird der ABACUS von der Geltendmachung solcher Rechte Dritter unverzüglich schriftlich unterrichten und der ABACUS sämtliche Vollmachten erteilen und Befugnisse Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 5 von 9

6 einräumen, die erforderlich sind, um die Software gegen die geltend gemachten Rechte Dritter zu verteidigen Soweit Rechtsmängel bestehen, ist die ABACUS (a) nach ihrer Wahl berechtigt, (i) durch rechtmäßige Maßnahmen die Rechte Dritter, welche die vertragsgemäße Nutzung der Software beeinträchtigen, oder deren Geltendmachung zu beseitigen, oder (ii) die Software in der Weise zu verändern oder zu ersetzen, daß sie fremde Rechte Dritter nicht mehr verletzen, wenn und soweit dadurch die geschuldete Funktionalität der Software nicht erheblich beeinträchtigt wird, und (b) verpflichtet, die dem Auftraggeber entstandenen notwendigen erstattungsfähigen Kosten der Rechtsverfolgung zu erstatten Scheitert die Freistellung gemäß Ziffer 6.2.2, binnen einer vom Auftraggeber gesetzten angemessenen Nachfrist, stehen dem Auftraggeber die in Ziffer bezeichneten Rechte zu. 6.3 Allgemeine Regelungen Der Auftraggeber ist verpflichtet, auf Verlangen der ABACUS innerhalb einer angemessenen Frist, längstens innerhalb von 14 Tagen nach Aufforderung, schriftlich zu erklären, ob er wegen Pflichtverletzung vom Vertrag zurücktritt und/oder Schadens- oder Aufwendungsersatz statt der Leistung verlangt oder auf der Lieferung oder Leistung besteht Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt ein Jahr vorbehaltlich Ziffer dieser AGB, einer anderen Regelung im Einzelvertrag oder bei arglistigem Verschweigen des Fehlers durch die ABACUS. Die Verjährung beginnt, je nach Regelung im Einzelvertrag, mit Lieferung der geschuldeten Leistung Beruht der Mangel auf der Fehlerhaftigkeit des Erzeugnisses eines Zulieferers und wird dieser nicht als Erfüllungsgehilfe der ABACUS tätig, sondern reicht die ABACUS lediglich ein Fremderzeugnis an den Auftraggeber durch, ist die Gewährleistung der ABACUS auf die Abtretung ihrer Gewährleistungsansprüche gegen den Zulieferer beschränkt. Dies gilt nicht, wenn der Mangel auf einer von ABACUS zu vertretenden unsachgemäßen Behandlung des Erzeugnisses des Zulieferers beruht Die in dem Einzelvertrag und dessen Anlagen enthaltenen technischen Daten, Spezifikationen, Leistungsbeschreibungen und Leistungszusagen verstehen sich ausschließlich als Beschaffenheitsangaben ( 434 Abs. 1 Satz 1, 633 Abs. 2 Satz 1 BGB), nicht als selbständige Garantie, Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie Selbständige Garantieversprechen, Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantien im Rechtssinne liegen nur vor, wenn diese ausdrücklich und schriftlich als selbständige Garantie, Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie gekennzeichnet sind Die Rechte des Auftraggebers aus 478, 479 BGB bleiben unberührt Die ABACUS kann die Nacherfüllung verweigern, bis der Auftraggeber die vereinbarte Vergütung, abzüglich eines Teils, der der wirtschaftlichen Bedeutung des Mangels entspricht, an die ABACUS bezahlt hat Erfolgte eine Mängelrüge zu Unrecht, ist die ABACUS berechtigt, die ihm im Rahmen der Überprüfung der Mängelrüge entstandenen Aufwendungen vom Auftraggeber auf Basis seiner jeweils gültigen Sätze ersetzt zu verlangen. 7 Haftung, Schadensersatz 7.1 Die ABACUS haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit dem Grunde und dem Umfang nach unbeschränkt. 7.2 Die ABACUS haftet bei leichter Fahrlässigkeit auch außervertraglich dem Grunde nach nur für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, Garantien, vertragswesentlichen Pflichten sowie nach dem Produkthaftungsgesetz. Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 6 von 9

7 7.3 Die ABACUS haftet bei leichter Fahrlässigkeit der Höhe nach nur für den typischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden. 7.4 Die ABACUS haftet bei leicht fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (auch durch seine leitenden Angestellten) sowie bei Verschulden anderer Erfüllungsgehilfen der Höhe nach nicht für entgangenen Gewinn, indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden. 7.5 Die ABACUS haftet bei leichter Fahrlässigkeit im Rahmen von Garantiezusagen im Umfang des Vermögensinteresses des Auftraggebers, das von dem Zweck der Garantie gedeckt und ihm bei Erklärung der Garantie erkennbar war. 7.6 Die ABACUS haftet im Rahmen von Ziffern 7.2 bis 7.5 für den Verlust oder die Zerstörung von Daten nur, wenn der Auftraggeber durch die ihm obliegende Datensicherung gemäß Ziffer 3.2 sichergestellt hat, dass Daten mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können. Die Haftung ist auf den bei regelmäßiger Datensicherung entstehenden Wiederherstellungsaufwand beschränkt. 7.7 Die Haftung der ABACUS ist im Übrigen auf den im Rahmen des jeweiligen Einzelvertrags zwischen den Parteien individuell ausgehandelten Haftungshöchstbetrag begrenzt. 8 Geheimhaltungsverpflichtung, Know-how 8.1 Die Parteien verpflichten sich, alle vertraulichen Informationen, die ihnen bei der Durchführung dieser AGB oder der jeweiligen Einzelverträge bekannt werden, vertraulich zu behandeln und nur für vertraglich vereinbarte Zwecke zu verwenden. Vertrauliche Informationen im Sinne dieser Bestimmung sind Informationen, Unterlagen, Angaben und Daten, die als solche bezeichnet sind oder ihrer Natur nach als vertraulich anzusehen sind. Die ABACUS verpflichtet sich, nur solchen Mitarbeitern Zugang zu vertraulichen Informationen des Auftraggebers zu gewähren, die mit der Leistungserbringung im Rahmen dieses Vertrages betraut sind. Beide Parteien sind verpflichtet, auf Wunsch der jeweils anderen Partei ihre Mitarbeiter eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterschreiben zu lassen und der anderen Partei vorzulegen. Die Parteien werden für vertrauliche Informationen der jeweils anderen Partei keine Schutzrechtsanmeldungen anstrengen. 8.2 Werden von einer öffentlichen Stelle vertrauliche Informationen im vorgenannten Sinne verlangt, so ist diese Partei unverzüglich und noch vor Herausgabe der Informationen an die öffentliche Stelle zu informieren. 8.3 Die Rechte und Pflichten der Ziffern 8.1 und 8.2 werden von einer Beendigung dieses Vertrages nicht berührt. Beide Parteien sind verpflichtet, vertrauliche Informationen der anderen Partei bei Beendigung dieses Vertrags nach deren Wahl zurückzugeben oder zu vernichten, soweit diese nicht ordnungsgemäß verbraucht worden sind. 8.4 Die ABACUS ist berechtigt, bei der Durchführung dieser AGB bzw. der Einzelverträge entwickeltes bzw. verwandtes technisches oder wirtschaftliches Know-how auch für andere Auftraggeber zu verwenden; dies gilt auch für Software. Soweit dem Auftraggeber ausschließliche Rechte an solchem Know-how und/oder solcher Software von ABACUS eingeräumt werden, gewährt der Auftraggeber der ABACUS bereits jetzt unwiderruflich das einfache, übertragbare, räumlich, gegenständlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungs- und Verwertungsrecht hieran, ohne daß hierfür eine gesonderte Vergütung geschuldet wird. 9 Datenschutz und Datensicherheit 9.1 Die Vertragspartner verpflichten sich, die jeweils anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen bei Ausführung dieses Vertrages und der jeweiligen Einzelverträge einzuhalten und die Einhaltung dieser Bestimmungen ihren Mitarbeitern aufzuerlegen. Die Parteien verpflichten sich, ihren jeweiligen Datenschutzbeauftragten auf Verlangen die Einhaltung dieser Verpflichtung in der nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Form nachzuweisen. Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 7 von 9

8 9.2 Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, ist die Datensicherheit ausschließlich Angelegenheit des Auftraggebers. Der Auftraggeber hat entsprechende Konzepte und Maßnahmen zu entwickeln und durchzuführen. 10 Vertragslaufzeit und Kündigung 10.1 Die zwischen den Parteien angeschlossenen Verträge gelten, soweit im jeweiligen Einzelvertrag nicht anders bestimmt, für unbestimmte Zeit Der Einzelvertrag kann, soweit nicht dort anders vereinbart, von jeder Partei unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Ende eines Monats gekündigt werden Das Recht zur Kündigung dieses Vertrags aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund ist insbesondere auch unter folgenden Voraussetzungen gegeben: über das Vermögen der jeweils anderen Partei wird ein gerichtliches Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren eröffnet oder dessen Eröffnung mangels Masse abgelehnt; die jeweils andere Partei hat ihren Geschäftsbetrieb eingestellt; gerichtliche Beitreibungsmaßnahmen zur Beitreibung von Zahlungsverpflichtungen aus diesem Vertrag sind erfolglos geblieben; oder die andere Partei hat trotz schriftlicher Abmahnung binnen 14 Tagen eine wesentliche Verletzung vertraglicher Pflichten nicht abgestellt oder beseitigt Kündigungen bedürfen der Schriftform. 11 Gerichtsstand und anwendbares Recht 11.1 Vorbehaltlich eines abweichenden ausschließlichen Gerichtsstandes wird für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit Abschluss und Durchführung dieses Vertrags als Gerichtsstand München vereinbart. Jeder Vertragspartner bleibt jedoch zur Erhebung einer Klage oder der Einleitung sonstiger gerichtlicher Verfahren am allgemeinen Gerichtsstand bzw. Sitz des anderen Vertragspartners berechtigt Diese AGB sowie die auf ihrer Basis geschlossenen Einzelverträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts (CISG United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods vom ). 12 Schlußbestimmungen 12.1 Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Genügen sie dieser nicht, so sind sie nichtig. Dies gilt auch für Änderungen dieser Schriftformklausel s genügen nicht der Schriftform im Sinne dieser AGB bzw. im Sinne der auf ihrer Basis geschlossenen Einzelverträge Die ABACUS hat das Recht, zur Leistungserbringung aufgrund der jeweiligen Einzelverträge Subunternehmer zu beauftragen Der Auftraggeber ist zur Abtretung oder Übertragung von Forderungen aus den jeweiligen Einzelverträgen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der ABACUS berechtigt. Der Auftraggeber ist zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen berechtigt. Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 8 von 9

9 12.5 Sämtliche Veröffentlichungen, z. B. in Presse, Rundfunk, Fernsehen und Internet, durch den Auftraggeber und der ABACUS oder ihrer Mitarbeiter über ihre Zusammenarbeit einschließlich Veröffentlichungen zu Werbezwecken, sind vom Auftraggeber und von ABACUS der jeweils anderen Partei vor Veröffentlichung zur Abstimmung vorzulegen. Falls eine Partei einer ihr zur Abstimmung vorgelegten Veröffentlichung nicht innerhalb von 14 Tagen schriftlich widerspricht, ist die jeweils andere Partei zur Veröffentlichung berechtigt. Eine Abstimmung ist nicht erforderlich bei Veröffentlichungen, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Anordnungen von den Parteien verlangt werden Unbeschadet der Regelung in Ziffer 12.5 ist der ABACUS gestattet, den Auftraggeber als Referenz zu benennen Die Parteien verpflichten sich, während der Laufzeit der jeweiligen Einzelverträge sowie während eines Zeitraums von einem Jahr nach deren Beendigung, angestellten oder freien Mitarbeitern der jeweils anderen Partei, die direkt oder indirekt mit der Erstellung von Leistungen im Rahmen dieses Vertrags betraut waren, keine unmittelbare oder mittelbare Beschäftigung in ihrem Geschäftsbetrieb anzubieten Sollte eine Bestimmung dieser AGB und/oder der jeweiligen Einzelverträge unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien sind in einem solchen Falle verpflichtet, an der Schaffung von Bestimmungen mitzuwirken, durch die ein der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahekommendes Ergebnis unter Wahrung der beiderseitigen Interessen rechtswirksam erzielt wird. Das Vorstehende gilt für die Schließung etwaiger Vertragslücken entsprechend. Version 2.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (Projektleistungen) der ABACUS Business Solutions GmbH Seite 9 von 9

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Grassfish Marketing Technologies GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Grassfish Marketing Technologies GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Grassfish Marketing Technologies GmbH 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1. Grassfish Marketing Technologies GmbH (nachfolgend: Grassfish) bietet Leistungen auf dem Gebiet

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der, Geschäftsführer:,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist.

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist. LIZENZBEDINGUNGEN STREAMING / TELEMEDICINE SYSTEM Vorbemerkung Der Lizenznehmer plant den Einsatz des von der Maquet GmbH (im Folgenden: Maquet) entwickelten OP-Integrations-Systems TEGRIS in seinen Operationsräumen

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Private Server Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich einzelvertraglicher Abreden zwischen

Mehr

Seite 1 von 5. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Büroservice Lars Thias. Stand: 01.01.2013

Seite 1 von 5. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Büroservice Lars Thias. Stand: 01.01.2013 Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Büroservice Lars Thias Stand: 01.01.2013 Seite 2 von 5 1. Grundlagen und Geltungsbereich a. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Bassier, Bergmann & Kindler 1 Allgemeines (1) Die Bassier, Bergmann & Kindler erbringt ihre Leistungen gegenüber ihren Vertragspartnern ausschließlich auf Grundlage dieser

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma nudge GmbH (im Folgenden nudge genannt).

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma nudge GmbH (im Folgenden nudge genannt). Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma nudge GmbH (im Folgenden nudge genannt). 1. Geltung Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vereinbarungen, die zwischen nudge und dem Kunden

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Markenkommunikation www.formvermittlung.de

Markenkommunikation www.formvermittlung.de Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Urheberrecht und Nutzungsrechte 2. Vergütung 3. Sonderleistungen, Neben- und Reisekosten 4. Fälligkeit der Vergütiung, Abnahme 5. Eigentumsvorbehalt etc. 6. Digitale

Mehr

Allgemeine Lizenzbedingungen für die Software der Labtagon GmbH

Allgemeine Lizenzbedingungen für die Software der Labtagon GmbH Allgemeine Lizenzbedingungen für die Software der Labtagon GmbH I. Gegenstand der Lizenz 1. Von der Lizenz umfasst sind sämtliche Programme und Softwareprodukte (nachfolgend Software ), die von der Labtagon

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf meteorologischer Leistungen der MeteoGroup Schweiz AG Stand: September 2011 1 Allgemeines, Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune 1. Geltungsbereich a) Die Hotel-AGB gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, zur Beherbergung und Tagung

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

!!!! ALLGEMEINE ZAHLUNGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN VERTRIEBS-KONTOR BUSCHMANN & MUTTSCHALL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT) 1 Allgemeines. 2 Angebote und Aufträge

!!!! ALLGEMEINE ZAHLUNGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN VERTRIEBS-KONTOR BUSCHMANN & MUTTSCHALL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT) 1 Allgemeines. 2 Angebote und Aufträge VERTRIEBS-KONTOR BUSCHMANN & MUTTSCHALL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT) ALLGEMEINE ZAHLUNGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN 1 Allgemeines 1.1 Die nachfolgenden Bedingungen haben Gültigkeit für alle unsere Angebote, Verkäufe,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Allgemeines/Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. 2. Abweichende, entgegen stehende oder ergänzende Allgemeine

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

1. Geltung der AGB. 2. Angebot und Vertragsschluss

1. Geltung der AGB. 2. Angebot und Vertragsschluss 1. Geltung der AGB 1.1 Unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB. Unsere AGB gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen. 1.2 Abweichenden, entgegenstehenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von der

Allgemeine Geschäftsbedingungen von der Allgemeine Geschäftsbedingungen von der Crossworks Projects Gesellschaft für technische Eventberatung, Planung und Durchführung mbh Am Treptower Park 30 D-12435 Berlin Tel. +49 (0)30 / 443 186 3 Fax +49

Mehr

Rahmenvertrag für Softwarekaufverträge

Rahmenvertrag für Softwarekaufverträge Rahmenvertrag für Softwarekaufverträge zwischen der Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart nachfolgend Auftraggeber genannt und [Firma] [Adresse] nachfolgend Auftragnehmer genannt

Mehr

AGB für Aufträge bis zu 50.000 Nettoauftragswert. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50.

AGB für Aufträge bis zu 50.000 Nettoauftragswert. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50. Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50.000,00 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Lieferbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder abweichende

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. ApproLogic GmbH. Version 1.0 Stand März 2008

Allgemeine Geschäftsbedingungen. ApproLogic GmbH. Version 1.0 Stand März 2008 Allgemeine Geschäftsbedingungen ApproLogic GmbH Version 1.0 Stand März 2008 1 Geltungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten für die Nutzung von Softwareprodukten und Softwarelösungen (die Software

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Juli 2010 Digital Request GmbH Gatower Str. 31a 13595 Berlin 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der IQDoQ GmbH für den Warenverkauf

Allgemeine Geschäftsbedingungen der IQDoQ GmbH für den Warenverkauf 1 Geltung und Vertragsschluss 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IQDoQ GmbH (im Folgenden Lieferant) für den Warenverkauf gelten ausschließlich. Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen

Mehr

des Bestellscheins oder durch (auch nur teilweise) Erbringung der Leistungen durch den Verlag zustande.

des Bestellscheins oder durch (auch nur teilweise) Erbringung der Leistungen durch den Verlag zustande. Allgemeine Geschäftsbedingungen für web2mobil 1. Ausschließlicher Geltungsbereich Die Ebner Verlag GmbH & Co KG, Karlstraße 3, 89073 Ulm (nachfolgend Verlag" genannt) bietet unter der URL www.web2mobil.de

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Liefer- und Geschäftsbedingungen für Lieferung von Texten in analoger und digitaler Form zur Vergabe von Nutzungsrechten A. Allgemeines 1. Die nachfolgenden AGB gelten für

Mehr

Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt.

Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt. 1.Begriffsbestimmungen Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt. Verkäufer Kunde und Vertragspartner von deinetickets.de Endkunde Käufer von Eintrittskarten

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines AGB Datum 03.03.2014 1. Allgemeines Für alle unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB). AGB des jeweiligen Geschäftspartners

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ADULO GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ADULO GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der ADULO GmbH 1. GELTUNG Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen der Parteien. 2. ANGEBOT UND ABSCHLUSS Die zum Angebot gehörenden

Mehr

Wartungs- und Supportvertrag. zwischen der. und. (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand

Wartungs- und Supportvertrag. zwischen der. und. (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand Wartungs- und Supportvertrag zwischen der ionas OHG (nachfolgend: ionas) und (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand 1.1 Gegenstand dieses Wartungs- und Supportvertrages sind die Wartung eines ionas-servers

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma Austro Business Solutions Ing. Walter Rappl 1. Geltungsbereich und Vertragsgegenstand 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Angebote,

Mehr

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages Web-Design-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung

Mehr

4.1 SMC ist berechtigt, geschuldete Leistungen von Dritten erbringen zu lassen. SMC ist zu Teilleistungen berechtigt.

4.1 SMC ist berechtigt, geschuldete Leistungen von Dritten erbringen zu lassen. SMC ist zu Teilleistungen berechtigt. 1. Gegenstand dieser Bedingungen Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen und die entsprechenden Angebote der SMC Spengler IT Software Consulting GmbH, Adalbert-Stifter-Weg

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. threebytes Internetagentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen. threebytes Internetagentur Allgemeine Geschäftsbedingungen der Milan Heinrichs & Gregor Grund GbR (nachfolgend threebytes genannt) Lehnitz Str. 11 16515 Oranienburg Internet: www.threebytes.de E-mail: hallo@threebytes.de Tel: (03301)

Mehr

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung von ( ) zwischen der GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel - nachstehend GASCADE genannt - und - nachstehend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen SCHREIBEN ORGANISIEREN STRUKTURIEREN

Allgemeine Geschäftsbedingungen SCHREIBEN ORGANISIEREN STRUKTURIEREN SCHREIBEN ORGANISIEREN STRUKTURIEREN 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (1) Vertragsparteien Parteien dieses Vertrages sind der Kunde, nachfolgend Auftraggeber genannt, und Angela Stein,, Warzenbacher Str.

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Allgemeines Für Bestellungen und Aufträge von Gesellschaften der uvex group (nachfolgend uvex ) für Agenturleistungen (z.b. Anzeigen-

Mehr

Teil 1. (3) Die Nutzungsrechte an der Boscube Software und an der Dokumentation werden in Teil 2 geregelt.

Teil 1. (3) Die Nutzungsrechte an der Boscube Software und an der Dokumentation werden in Teil 2 geregelt. der Blue On Shop GmbH, Reuchlinstraße 10. 10553 Berlin Stand 01.06.2010 (im Folgenden Blue On Shop) für die Vermietung von Boscubes oder anderen Kurzstreckenfunk Sendeeinheiten (im Folgenden Boscube) regelt

Mehr

Vertrag Server up2date (Wartungsvertrag für Serversoftware)

Vertrag Server up2date (Wartungsvertrag für Serversoftware) Vertrag Server up2date (Wartungsvertrag für Serversoftware) Vertragsnummer zwischen Name, Vorname/Firma Zusatz Straße, Hs.-Nr. PLZ, Ort Telefonnummer Telefaxnummer E-Mail im nachfolgenden Auftraggeber

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag Real Consulting GmbH Robert-Koch-Straße 1-9 56751 Polch Telefon: 02654 8838-0 Telefax: 02654 8838-145 www.realconsulting.de Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag 1. Geltungsbereich 1.1. Beratungs-

Mehr

1.1 Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen und Angebote der SelectLine im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung, soweit einzelvertraglich keine abweichenden Regelungen getroffen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der synthesis business solutions GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der synthesis business solutions GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der synthesis business solutions GmbH 1. Gegenstand der Bedingungen, Geltungsbereich 1.1. Gegenstand dieser Bedingungen sind die Lieferungen und Leistungen der synthesis

Mehr

EVB-IT Kauf Seite 1 von 5

EVB-IT Kauf Seite 1 von 5 EVB-IT Kauf Seite 1 von 5 Ergänzende Vertragsbedingungen für den Kauf von Hardware EVB-IT Kauf 1 Art und Umfang der Lieferung 1.1 Der Auftragnehmer liefert die Produkte zu den Vereinbarungen im Vertrag.

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

2 Leistung des Übersetzers, Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

2 Leistung des Übersetzers, Mitwirkungspflicht des Auftraggebers Allgemeine Geschäftsbedingungen Da Übersetzungen eine besondere Art von Dienstleistungen darstellen, werden sie nur zu den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt. Mit der Erteilung eines

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service und während kostenloser

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service und während kostenloser Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Cloud- Service und für die Nutzung von askdante innerhalb kostenloser Testzeiträume Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service

Mehr

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag SiGeKo-Vertrag RifT-Muster L220 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend

Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend Allgemeine Geschäftsbedingungen von SKYFILLERS GmbH für Hosting-Leistungen (nachfolgend SKYFILLERS genannt) Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich...1 2. Vertragsschluss...2 3. Vertragsgegenstand;

Mehr

Endnutzer-Lizenzvereinbarung (VERTRAG FÜR SOFTWARE-NUTZUNG)

Endnutzer-Lizenzvereinbarung (VERTRAG FÜR SOFTWARE-NUTZUNG) Endnutzer-Lizenzvereinbarung (VERTRAG FÜR SOFTWARE-NUTZUNG) DIESE ENDNUTZER-LIZENZVEREINBARUNG ( VERTRAG ) IST EIN RECHTLICH BINDENDER VERTRAG ZUR ÜBERLASSUNG UND NUTZUNG VON SOFTWARE DURCH DIE CARMEQ

Mehr

(2) Die Eignung der Software für individuelle oder generelle Kundenbelange ist nicht Gegenstand der Leistung von incendo.

(2) Die Eignung der Software für individuelle oder generelle Kundenbelange ist nicht Gegenstand der Leistung von incendo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich (1) Die incendo GmbH (nachfolgend "incendo" genannt) schließt Verträge ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab.

Mehr

Web-Site-Wartungsvertrag

Web-Site-Wartungsvertrag Web-Site-Wartungsvertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Pflege

Mehr

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Stand: 04.10.2012 1. Geltung dieser Webhostingbedingungen 1.1 Die expeer GmbH erbringt ihre Webhostingleistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Allgemeinen

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den technischen Betrieb einer kostenlosen Tracking Software für Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich

Mehr

INSPEKTIONSVERTRAG FÜR USV-ANLAGEN TYP-C. Zwischen. ONLINE USV-Systeme AG Dreimühlenstrasse 4 80469 München. nachfolgend ONLINE genannt.

INSPEKTIONSVERTRAG FÜR USV-ANLAGEN TYP-C. Zwischen. ONLINE USV-Systeme AG Dreimühlenstrasse 4 80469 München. nachfolgend ONLINE genannt. INSPEKTIONSVERTRAG FÜR USV-ANLAGEN TYP-C Zwischen ONLINE USV-Systeme AG nachfolgend ONLINE genannt und nachfolgend Betreiber genannt 1. Allgemeines 1.1 Dieser Vertrag regelt die Betreuung und Inspektion

Mehr

AGB für Geschäftskunden. Firma Fleischhauer & Rudroff Bürobedarf Vertriebs GmbH

AGB für Geschäftskunden. Firma Fleischhauer & Rudroff Bürobedarf Vertriebs GmbH AGB für Geschäftskunden Firma Fleischhauer & Rudroff Bürobedarf Vertriebs GmbH 1. AGB - Geltungsbereich 1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) regeln das Vertragsverhältnis

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Muster-Werkvertrag. Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und. Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt

Muster-Werkvertrag. Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und. Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt Muster-Werkvertrag Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt - im folgenden Auftragnehmer genannt- wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der K.H. Dewert GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der K.H. Dewert GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der K.H. Dewert GmbH I. Geltung der Bedingungen 1. Wir schließen ausschließlich zu unseren nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab. Sie gelten auch für alle künftigen

Mehr

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand und Umfang der Pflege 1.1 Gegenstand der Pflege ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Logistische Fulfillment - Leistungen der VSZ, erfolgen ausschließlich auf Basis der hier benannten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Logistische Fulfillment - Leistungen der VSZ, erfolgen ausschließlich auf Basis der hier benannten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stand: 14.02.2014 VSZ Versand Service Zentrale GmbH (nachstehend VSZ genannt) 1 Anwendungsbereich Logistische Fulfillment - Leistungen der VSZ, erfolgen ausschließlich

Mehr

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH 1 GELTUNGSBEREICH (1) Die Firma "it25 GmbH" - im Folgenden it25 Support - bietet verschiedene Support- Leistungen für Kunden und Unternehmen im Bereich der Wartung und Fehlerbeseitigung bei Linux- und

Mehr

Website- Wartungsvertrag

Website- Wartungsvertrag Website- Wartungsvertrag Zwischen Beckesch.DE Dirk Beckesch Nösnerland 28 51674 Wiehl Telefon: +49 30 46607331 Telefax: +49 30 46607339 - im Folgenden Anbieter genannt - und - im Folgenden Kunde genannt

Mehr

Allgemeine Geschäftebedingungen

Allgemeine Geschäftebedingungen Seite 1 von 7 1 - Allgemeines Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil jedes Vertrages mit Frank Weidle, Ellmendinger Straße 37, 75217 Birkenfeld (im nachfolgenden "Mailings

Mehr

Lizenz- und Vertragsbedingungen für Software für ausschließlich gewerbliche Nutzung

Lizenz- und Vertragsbedingungen für Software für ausschließlich gewerbliche Nutzung Lizenz- und Vertragsbedingungen für Software für ausschließlich gewerbliche Nutzung Stand 03/2014 1. Der Käufer erklärt mit der Bestellung, spätestens aber mit dem Öffnen der Datenträgerverpackung oder

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER RIECHERT AND FRIENDS GMBH & CO. KG

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER RIECHERT AND FRIENDS GMBH & CO. KG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER RIECHERT AND FRIENDS GMBH & CO. KG 1. GELTUNGSBEREICH// 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für sämtliche Leistungen der Riechert and

Mehr

Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon

Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon Multimediagestattung kabelanschluss, internet und telefon Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon. serviceadresse hausanschrift Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH,, Telefon 0800

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen born2web; 1 Stand: Juni 2005

Allgemeine Geschäftsbedingungen born2web; 1 Stand: Juni 2005 Allgemeine Geschäftsbedingungen born2web; 1 Stand: Juni 2005 I. Anwendungsbereich 1. Für alle Geschäfte gelten ausschließlich unsere nachstehenden Geschäftsbedingungen. Mit der schriftlichen Auftragserteilung

Mehr

3. Pflichten des Kunden

3. Pflichten des Kunden ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von WAZ New Media GmbH & Co. KG für die Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit und von Telediensten. AGB für Cityweb DSL Anschlüsse 1.

Mehr

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer Institut des Deutschen Textileinzelhandels GmbH An Lyskirchen 14, 50676 Köln Tel.: 0221/ 921509-0, Fax: -10 E-Mail: clearingcenter@bte.de Vertrag über die Erbringung von Leistungen im Rahmen der Versendung

Mehr

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Geltungsbereich. Definition

Geltungsbereich. Definition Event Truck by CC Bäuml Bahnhofstrasse 13 36110 Schlitz/Hessen AGB 1 Geltungsbereich (1) Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, gelten für alle Leistungen und Serviceaufgaben (z.b. Vermietung, Gestellung

Mehr

A G B. Stand 2013. 1 Geltung der AGB

A G B. Stand 2013. 1 Geltung der AGB 2be_die markenmacher GmbH Passauer Straße 7, 90480 Nürnberg, Deutschland gesetzlich vertreten durch die Geschäftsführenden Gesellschafter Matthias Brinkmann und Wolfgang M. Eck Stand 2013 A G B 1 Geltung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen Allgemeine Geschäftsbedingungen Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen 1 Allgemeines Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen, Dienstleistungen, Beratungsleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetagentur kreativkarussell Oliver Vogel, für Unternehmer-Kunden

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetagentur kreativkarussell Oliver Vogel, für Unternehmer-Kunden Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetagentur kreativkarussell Oliver Vogel, für Unternehmer-Kunden 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfteder

Mehr

Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge

Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge zwischen der Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart nachfolgend Auftraggeber genannt und [Firma] [Adresse] nachfolgend Auftragnehmer genannt

Mehr