Vereine online verwalten. Warum gemeinnützige Organisationen von Software-as-a-Service profitieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vereine online verwalten. Warum gemeinnützige Organisationen von Software-as-a-Service profitieren"

Transkript

1 Vereine online verwalten Warum gemeinnützige Organisationen von Software-as-a-Service profitieren

2 Summary Mit einer professionellen Branchensoftware lässt sich im Verein vieles schneller und einfacher erledigen von der Adressverwaltung bis zur Beitragsabrechnung. Eine relativ junge Entwicklung auf dem Markt sind Cloud-Lösungen für die Vereinsverwaltung. Wie gerade Nonprofits von Cloud-Software profitieren, zeigt dieses Whitepaper auf. Dabei geht es nicht nur um Kostenvorteile, die durch die Einsparung von IT-Ressourcen entstehen. Vor allem gewinnt die Vereinsorganisation an Flexibilität. Die Ehrenamtlichen können mobil über das Internet auf die Software zugreifen und den Datenbestand zentral verwalten. Doch Mitgliederdaten sind sensible Daten und müssen vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden. Umso wichtiger ist es, einen Anbieter zu wählen, der hohe Sicherheitsstandards bietet. Inhalt Seite Was Sie über Cloud und SaaS wissen sollten 3 Rechnen in der Wolke 3 ein Prinzip, viele Anwendungsmöglichkeiten Eine Software auf Abruf: Wie das SaaS-Modell funktioniert 4 Und was ist mit dem Datenschutz? 4 Die Vorteile einer Online-Software 5 Kommt Vereinen entgegen: Das Gebührenmodell 5 Mehr Flexibilität durch zentrale Datenhaltung 6 Leichtes Handling in jeder Hinsicht 6 Kurz & bündig: Wie Vereine von einer Online-Software profitieren 7 Sicherheit: Hohe Standards für sensible Mitgliederdaten 7 Wer ist der Anbieter? 7 Sicherheit bei einer Online-Software worauf kommt es an? 7 Fazit: Websoftware wie gemacht fürs Ehrenamt 9 Kompetenz-Check: So prüfen Sie Ihren Cloud-Service-Anbieter 9 Literaturtipps Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

3 Was Sie über Cloud und SaaS wissen sollten Die Cloud liegt im Trend. Auch wenn die NSA-Affäre dem Hype einen Dämpfer verpasst hat Cloud-Dienste haben inzwischen eine ähnliche Bedeutung erlangt wie soziale Netzwerke und mobile Endgeräte. So zählen die Analysten der Unternehmensberatung Gartner Cloud-Computing neben Social und Mobile zum drittwichtigsten übergreifenden Technologietrend 2014 (Gartner Prognose 2014). Doch was bedeutet Cloud bzw. Cloud- Computing eigentlich? Rechnen in der Wolke ein Prinzip, viele Anwendungsmöglichkeiten Beim Cloud-Computing werden dem Kunden mittels moderner Web technologien IT-Dienstleistungen über ein Netz in der Regel das Internet zur Verfügung gestellt. Es gibt Dienste für Verbraucher ebenso wie für Organisationen und Unternehmen. Der Vorteil: Wenn die eigenen IT-Ressourcen nicht ausreichen, können sie dauerhaft oder vorübergehend in die Cloud ausgelagert werden. Dem Cloud Monitor 2014 von Bitkom Research und KPMG zufolge nutzen in Deutschland bereits 40 Prozent der Unternehmen solche Webdienste. Beispiele: Cloud-Computing Speicherlösungen, Office-Anwendungen, Business-Apps, Kundenmanagement-Systeme, Anwendungen für das Projektmanagement, Hardware-Ersatz, also Rechnerleistung, bis hin zum kompletten Rechenzentrum in der Cloud scheinen die Möglichkeiten unbegrenzt. Man unterscheidet drei Modelle von Cloud-Services, je nachdem, ob IT-Infrastuktur, Plattformen oder Software bereitgestellt wird. Im letzteren Fall spricht man von Software on Demand, häufiger jedoch von Softwareas-a-Service, abgekürzt SaaS. Dieses Modell kann für Vereine besonders interessant sein. Auf dem Markt gibt es Cloud-Software, die speziell auf den Bedarf von Vereinen und anderen Mitgliederorganisationen abgestimmt ist. Es handelt sich um Standardprogramme zum Beispiel für das Vereinsmanagement, die Finanzbuchhaltung, die Mitglieder- und Beitragsverwaltung, das Adressmanagement oder das Spendenmanagement. Auf der Webseite des Softguide können Sie sich einen Überblick über SaaS- Lösungen verschiedener Anbieter verschaffen (http://www.softguide.de/ software/verbaende-vereine) Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

4 Eine Software auf Abruf: Wie das SaaS-Modell funktioniert Schon der Weg zur Software ist recht einfach: Wollen Sie beispielsweise Ihre Mitgliederverwaltung online erledigen, suchen Sie nach einem Anbieter. Haben Sie den passenden gefunden, schließen Sie mit ihm einen Nutzungsvertrag ab. Gegen die Entrichtung einer monatlichen Gebühr erhalten Sie eine festgelegte Anzahl an Zugängen zum Programm (Accounts). Mit Ihrem persönlichen Nutzernamen und Passwort können Sie sich dann jederzeit in die Software einloggen. Ob von einem PC, einem Notebook, einem Smartphone oder Tablet aus, ist egal es sollte nur ein gängiger Webbrowser installiert und eine stabile Internetverbindung vorhanden sein. Der Anbieter seinerseits sorgt dafür, dass Ihnen das Programm stets zur Verfügung steht und aktuell ist. So müssen Sie sich auch keine Gedanken mehr über Speicherkapazitäten machen. Denn alle Daten werden zentral in der Cloud gespeichert. Und was ist mit dem Datenschutz? Datenspeicherung auf fremden Servern dieser Punkt ruft die Kritiker auf den Plan: Wie sicher sind Cloud-Lösungen? Sind die sensiblen Daten, wie Adressen und Bankverbindungen der Vereinsmitglieder, ausreichend vor fremdem Zugriff und vor Hackerangriffen geschützt? Wer garantiert, dass kein anderer mitliest, wenn Datensätze angelegt oder abgerufen werden? Gerade nach dem NSA-Skandal sind solche Bedenken allzu verständlich. Seriöse Hersteller treffen jedoch umfangreiche Vorkehrungen gegen Datendiebstahl und Datenverlust (mehr dazu ab S. 7). Insofern wäre es unklug, die Frage nach der Sicherheit über alles andere zu stellen. Denn Software aus der Cloud hat viele Vorteile, die andere Lösungen nicht oder nicht in dem Maße bieten Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

5 Die Vorteile einer Online-Software Vereine müssen sparsam mit ihren Geldern umgehen und sind auf die Mitarbeit Ehrenamtlicher angewiesen. Unter diesen zwei Bedingungen kann eine Cloud-Software ihre Stärken ausspielen. Kommt Vereinen entgegen: Das Gebührenmodell Um ihren in der Satzung festgelegten Zweck erfüllen zu können, sind gemeinnützige Organisationen von staatlicher Förderung, privaten Spenden und Beitragszahlungen abhängig. Verschwendung in der Verwaltung verbietet sich da von selbst. Jeder Schatzmeister wird darauf achten, für die IT nicht mehr auszugeben als nötig. Kosten und Nutzen der gewählten Lösung müssen in einem gesunden Verhältnis stehen. Hier ist SaaS eine echte Alternative zu herkömmlicher Software. Zum einen, weil Sie sofort wissen, welche Kosten auf Ihren Verein zukommen. Denn Sie zahlen über die Nutzungsgebühr hinaus keinen Cent mehr. Die Höhe der Gebühr bemisst sich dabei nach der Nutzungsintensität, was zu fairen Konditionen für Vereine jeder Größe führt. Beispiel: Preisgestaltung Bei einer Online-Software zur Mitglieds- und Beitragsverwaltung staffelt der Hersteller den Preis nach der Anzahl der Vereinsmitglieder bzw. der Datensätze, die zu verarbeiten sind. Ein großer Verein mit über Mitgliedern zahlt die Maximalgebühr. Ein Verein mit nur 750 Mitgliedern zahlt fünf Sechstel dieses Betrags. Bei einem 400 Mitglieder starken Verein beläuft sich die Gebühr auf die Hälfte, bei einem kleinen Verein mit nur 50 Mitgliedern auf ein Sechstel der höchstmöglichen Gebühr. Ähnlich wie beim Leasing verteilen sich die Kosten für die Software über die Zeit, was die Finanzierung erleichtert. Viele Hersteller sehen in ihren SaaS-Verträgen zudem kurze Kündigungsfristen vor, womit sich das finanzielle Risiko einer Fehlentscheidung verringert. Neben- und Folgekosten, zum Beispiel für Hardware-Ressourcen oder eine fachgerechte Betreuung der Software, entfallen bei Cloud-Software ebenfalls, da dies der Hersteller inklusive leistet. Natürlich kalkuliert er die Kosten dafür ein, aber er kann sie auch auf viele Kunden umlegen Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

6 Mehr Flexibilität durch zentrale Datenhaltung Die Idee ist bestechend: Ehrenamtliche, die Verwaltungsaufgaben mit der Software erledigen, sind nicht mehr auf den PC im Vereinsbüro angewiesen, sondern können alles von zu Hause aus erledigen oder von unterwegs aus. Dabei ist das Programm nicht nur schnell und leistungsfähig, es ist auch zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar. Der Verein selbst gerät nicht in die Abhängigkeit eines Ehrenamtlichen, der ein Verwaltungsprogramm (als Client-Lösung) auf seinem Rechner installiert hat. Dass alle Daten zentral gehalten werden, sorgt für Klarheit und erleichtert die Zusammenarbeit. Jeder, der Zugriff auf das Programm hat, kann sich rasch informieren oder die Daten bearbeiten. Damit lassen sich die Aufgaben problemlos auf mehrere Schultern verteilen. Die Mitgliederadressen sind immer aktuell; manuelle Abgleiche zwischen verschiedenen Versionen gehören der Vergangenheit an. Wenn ein Wechsel der Nutzer ansteht, weil zum Beispiel der Vorstand oder Kassenwart sein Ehrenamt abgibt, ist das bei einer Online- Software wesentlich unproblematischer als bei einer Client-Lösung. Jetzt müssen die Daten nicht mehr von einem Rechner auf den anderen übertragen werden. Der Account des Vorgängers wird gelöscht, und für den Nachfolger ein neuer angelegt. Mit einer Online-Lösung wird ein Verein also flexibler in seiner Organisation ein Vorteil vor allem für kleinere oder noch junge Vereine, die sich kein zentrales Büro leisten können. PRAXIS TIPP Denken Sie bei der Entscheidung für die eine oder andere Software an die späteren Nutzer. Ist die Lösung intuitiv gestaltet und leicht zu erlernen, sind womöglich mehr Ehrenamtliche bereit, damit zu arbeiten. Auch der Wechsel von Verantwortlichen wird damit weniger problematisch sein. Verwaltungsprofis hingegen kommen auch mit einer komplexeren Lösung zurecht. Leichtes Handling in jeder Hinsicht Anwendungen in der Cloud bieten eine gute Performance, da die Systeme, auf denen sie laufen, genau auf sie abgestimmt sind. Doch es gibt noch einen anderen Vorteil, der sie für Vereine besonders attraktiv macht: Cloud-Lösungen sind häufig sehr userfreundlich gestaltet denn die Hersteller haben Interesse daran, ihre Software einem großen Kundenkreis zugänglich zu machen. Eine Programmlogik, die sich an Webstandards anlehnt, eine Navigation mit Browserelementen, eine portalartige Oberfläche all diese Merkmale sollen dazu dienen, dass der Nutzer die Software möglichst problemlos bedienen kann. Was das Handling bei Cloud-Software zusätzlich erleichtert: Der Verein muss sich nicht mehr um Updates kümmern. Sollten sich gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen ändern, wie kürzlich durch die Einführung des SEPA-Lastschriftenverfahrens, passt der Hersteller seine Online- Vereinslösung rechtzeitig an. Anstatt Updates erhalten Sie bei SaaS eine Ankündigung, beispielsweise direkt im Programm, wann das nächste Update bevorsteht. Die neuen Funktionen werden integriert und sind ab dem angekündigten Termin sofort verfügbar Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

7 Kurz & bündig: Wie Vereine von einer Online-Software profitieren» Hohe Performance und permanente Verfügbarkeit ohne zusätzliche Hardwarekosten» Zugriff von jedem internetfähigen Endgerät aus, was besonders Ehrenamtlichen entgegenkommt» Fairer Preis durch nutzungsabhängige Gebührenstruktur, keine Zusatzkosten, kein zusätzlicher Betreuungsaufwand» Programme in der Regel intuitiv gestaltet und leicht zu erlernen» Der zentrale Datenbestand erleichtert die Arbeit im Team und verhindert Probleme bei Wechsel der ehrenamtlichen Helfer.» Umfassende Sicherheitsmaßnahmen sorgen für hohe Ausfallsicherheit, Schutz vor Datenverlust und Datendiebstahl. Sicherheit: Hohe Standards für sensible Mitgliederdaten Doch es gibt auch Vorbehalte gegenüber einer Cloud-Lösung. Die Angst vor Datendiebstahl, die Abhängigkeit von einem Anbieter und der daraus folgende Kontrollverlust sind Argumente, die häufig ins Feld geführt werden. Tatsächlich hat die Organisation bei einer Cloud-Software nicht mehr die Hoheit über ihre Daten. Daher ist das Vertrauen in den Anbieter enorm wichtig. Doch welche Anhaltspunkte haben Sie hier? Wer ist der Anbieter? Fragen Sie sich als Erstes: Wer stellt den Dienst wem und wo zur Verfügung? Hier können Sie einen grundsätzlichen Unterschied feststellen zwischen öffentlichen und nicht-öffentlichen Diensten (Public vs. Private Cloud). Firmen wie Google oder Apple sind große Player bei den öffentlichen Webdiensten. Private Nutzer speichern hier z.b. Fotos, Musik und Filme, um auf diese mobil zugreifen zu können und Speicherplatz zu sparen. Auf welchem Server die Daten genau liegen, und was in der Cloud eigentlich passiert, weiß der Kunde nicht. Er liest ja auch in den seltensten Fällen die Nutzungsbedingungen, die schon durch ihre Länge abschrecken. Solche Dienste sind für sensible Daten nicht geeignet. Sie sollten den Anbieter und die Vertragsbedingungen schon genau kennen. Transparenz ist gefragt! Sicherheit bei einer Online-Software worauf kommt es an? Je offener ein Hersteller agiert, umso besser. Sehen Sie sich auf seiner Webseite um oder fragen Sie direkt nach den Sicherheitsstandards Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

8 PRAXIS TIPP Ob eine verschlüsselte Verbindung besteht, erkennen Sie an der URL, die mit https beginnt, und an einem Schloss-Symbol im Browser. Achten Sie einmal darauf, wenn Sie sich im E-Banking-Programm Ihrer Bank befinden. Ausführliche Hinweise zur Verschlüsselung finden Sie zudem auf den Seiteninformationen einer Webseite. Um diese zu lesen, fahren Sie mit dem Cursor in einen leeren Bereich, klicken Sie auf die rechte Maustaste und dann auf Seiteninformationen anzeigen. Informiert der Hersteller über sein Sicherheitsmanagement oder kann er Zertifikate nachweisen? Einen hohen Standard bietet zum Beispiel die Zertifizierung nach ISO/IEC 27001, eine internationale Vorgabe für Informationssicherheitsmanagement, die auch die Absicherung gegen Störungen und Notfälle enthält. Einen weiteren Standard stellen die IT-Grundschutz- Kataloge des BSI dar (www.bsi.de). Beispiel: Sicherheitsmaßnahme Verschlüsselung Beim Einsatz einer SaaS-Lösung werden zwischen dem Server und dem Gerät des Nutzers ständig Informationen ausgetauscht, was über Schnittstellen und Protokolle geschieht. Ein Protokoll mit hohem Sicherheitsstandard ist das SSL-Protokoll. Damit werden die Daten verschlüsselt und sind als sinnloser Informationssalat für Hacker ohne Wert. Standard ist ein 256-bit-Schlüssel. Je höher die Bit-Angabe, umso schwerer ist der Schlüssel zu knacken. PRAXIS TIPP Im Internet gibt es Tools, die Kennwörter auf ihre Sicherheit hin überprüfen, zum Beispiel auf Setzen Sie nie nur ein Passwort für alle persönlichen Accounts ein und ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig. Es gibt Software, die Passwörter generiert und verwaltet. Sie müssen sich dann nur noch ein Masterpasswort merken. Negativ dürfte es sich auswirken, wenn der Hersteller nicht deutlich macht, welche Dienste er an Dritte auslagert. Denn das Unternehmen, das die Software entwickelt hat und betreut, muss nicht unbedingt identisch mit dem Betreiber des Servers sein, auf dem die Software läuft und die Mitgliederdaten gespeichert werden. Legt der Anbieter offen, in welchem Rechenzentrum die Daten landen? Ein seriöser Hersteller wird immer mit einem Cloud-Partner zusammenarbeiten, der hohe Sicherheitsstandards garantiert, und er wird dies auch an seine Kunden kommunizieren. Werfen Sie auch einen Blick auf die Webseiten der Partner. Liegt das Rechenzentrum in Deutschland? Für wen arbeitet das Unternehmen noch, gibt es Referenzen? Sicherheit erschöpft sich übrigens nicht im Schutz vor fremdem Zugriff und Datendiebstahl. Es geht auch um die Gefahren Datenverlust und Systemausfall. Hier werden von einem deutschen Cloud- Betreiber viel höhere Standards geboten, als es ein Verein leisten könnte. Als Kunde können Sie zur Sicherheit beitragen, indem Sie beispielsweise den Zugriff auf einzelne Programmbereiche reglementieren (nicht alle User dürfen alles). Wichtig ist auch die Passwort-Sicherheit. Ein Kennwort sollte immer nur dem User selbst bekannt sein der Hersteller kennt es natürlich auch nicht. Leider entscheiden sich viele Nutzer für äußerst leicht zu knackende Varianten wie oder passwort. Ein sicheres Passwort ist mindestens acht Zeichen lang und kombiniert Buchstaben in Kleinund Großschreibung, Zahlen und Sonderzeichen, ohne Sinn zu ergeben Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

9 Fazit: Websoftware wie gemacht fürs Ehrenamt Die Entscheidung für eine Software sollte nie übers Knie gebrochen werden. Kommt eine Cloud-Lösung zum Beispiel für Ihre Mitgliederverwaltung infrage, weil sie Ihre Anforderungen genauso gut abdeckt wie eine Client- Lösung, sollten Sie die Gesamtkosten beider Alternativen gegenüberstellen und sich den Cloud-Anbieter genauer ansehen. Im Kasten finden Sie wichtige Kriterien zusammengefasst. Kompetenz-Check: So prüfen Sie Ihren Cloud-Service-Anbieter» Wie lange agiert der Anbieter am Markt, welchen Ruf genießt er, kennen Sie andere Produkte von ihm?» Legt er, wenn er das Rechenzentrum nicht selbst betreibt, offen, wo Hosting und Applikationsbetrieb der Online-Software stattfinden?» Wer ist sein Partner?» Liegt der Standort des Rechenzentrums in Deutschland?» Liegt ein Sicherheitskonzept vor?» Nennt der Hersteller explizit Sicherheitsmaßnahmen und/oder weist er Sicherheitsstandards wie Zertifizierungen nach?» Gibt der Serverbetreiber Auskunft, wie er sich gegen Stromausfall oder andere Risiken schützt, die zur Vernichtung des Datenbestandes führen können?» Nennen der Anbieter und seine Dienstleister Referenzkunden?» Bietet der Anbieter Support zu den üblichen Geschäftszeiten an?» Besteht die Möglichkeit, die Online-Software vorab zu testen?» Können Sie Ihren Datenbestand ohne großen Aufwand exportieren und lokal speichern? Wenn Ihr Urteil positiv ausfällt und die vertraglichen Rahmenbedingungen stimmen, spricht nichts dagegen, die Mitgliederverwaltung online zu bewältigen. Eine SaaS-Lösung kann nicht nur preislich, sondern auch organisatorisch die bessere Alternative sein. Wer viel Zeit investiert, um einen Verein ehrenamtlich zu unterstützen, wird eine leistungsstarke Online-Lösung zu schätzen wissen, mit der sich einfach und effizient arbeiten lässt Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

10 Literaturtipps Weiterführende Informationen zum Thema Cloud-Computing finden Sie auf den Internet-Seiten folgender Institutionen: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: https://www.bsi.bund.de, unter dem Reiter Themen, Stichwort Cloud Computing Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: cloud-computing.html Fraunhofer-Allianz Cloud Computing, eine Kooperation von acht Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

11 Über Lexware Mit den Produkten von Lexware, einer Marke der Haufe Gruppe, bringen Anwender ihre geschäftlichen und privaten Finanzen in Ordnung. Vereine und Verbände nutzen Lexware-Angebote bei der Mitgliederverwaltung, Finanzbuchhaltung und allen Aufgaben der Vereinsarbeit. Über Vereine vertrauen auf die hochwertigen Vereinslösungen von Lexware. Mit komfortabler Software, kompetenter Beratung und rechtssicherem Vereins- Know-how bietet Lexware Rundum-Versorgung bei der Vereinsführung. Weitere Informationen unter Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Munzinger Straße Freiburg

Cloud Computing Pro oder Contra?

Cloud Computing Pro oder Contra? Get Online Week 2013 Fachtagung Gemeinsam durchs Netz Berlin, 21.03.2013 Diskussionsbeiträge im Workshop Cloud-Computing - Vorteile und Beispiele für Privatanwendung und für die Verbandsarbeit von Günther

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten Cloud Computing Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für 02.06.2015 1 Dozenten Katharina Wiatr Referentin für Beschäftigtendatenschutz (030) 13889 205; wiatr@datenschutz-berlin.de

Mehr

Cloud Computing Impulse für die Wirtschaft

Cloud Computing Impulse für die Wirtschaft Cloud Computing Impulse für die Wirtschaft Alter Wein in neuen Schläuchen? Referent: Carsten Pietzonka (DATEV eg/fachvertrieb IT & Security) Cloud-Computing ein spannendes Thema Was ist Cloud-Computing?

Mehr

Hosted Exchange. united hoster

Hosted Exchange. united hoster Hosted Exchange united hoster Inhalt 02 / Das mobile Postfach 03 / Die Vorteile 04 / Die Pakete 01 / Inhalt Hosted Exchange Das leistungsstarke Postfach united hoster bietet als professioneller Cloud-Anbieter

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

Arbeitskreis EDV Büro 2.0 Neue Technologien - Möglichkeiten und Risiken

Arbeitskreis EDV Büro 2.0 Neue Technologien - Möglichkeiten und Risiken Arbeitskreis EDV Büro 2.0 Neue Technologien - Möglichkeiten und Risiken Erfahrungen mit dem Arbeiten in der Wolke Anwender berichten aus der Praxis Ihre Referenten: Christian Kruse, Steuerberater, Westerstede

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Sicherheits-Tipps für Cloud-Worker

Sicherheits-Tipps für Cloud-Worker Sicherheits-Tipps für Cloud-Worker Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Fachhochschule Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de Cloud Computing Einschätzung

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

Vorsicht beim Surfen über Hotspots

Vorsicht beim Surfen über Hotspots WLAN im Krankenhaus? Vorsicht beim Surfen über Hotspots - Unbefugte können leicht auf Rechner zugreifen - Sicherheitstipps für Nutzer öffentlicher WLAN-Netze Berlin (9. Juli 2013) - Das mobile Surfen im

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre.

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. 14. Juli 2015. Der Tag, an dem in Ihrem Unternehmen das Licht ausgehen könnte. An diesem Tag stellt

Mehr

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014 2014 Cloud-Computing Selina Oertli KBW 0 28.10.2014 Inhalt Cloud-Computing... 2 Was ist eine Cloud?... 2 Wozu kann eine Cloud gebraucht werden?... 2 Wie sicher sind die Daten in der Cloud?... 2 Wie sieht

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

icloud nicht neu, aber doch irgendwie anders

icloud nicht neu, aber doch irgendwie anders Kapitel 6 In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, welche Dienste die icloud beim Abgleich von Dateien und Informationen anbietet. Sie lernen icloud Drive kennen, den Fotostream, den icloud-schlüsselbund und

Mehr

Anleitung WLAN BBZ Schüler

Anleitung WLAN BBZ Schüler Anleitung WLAN BBZ Schüler Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Weitergabe Ihres Kennworts an Dritte untersagt ist. Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Passwort weiteren Personen bekannt ist,

Mehr

Der Cloud-Guide für KMU

Der Cloud-Guide für KMU Der Cloud-Guide für KMU Die Grundlagen für Ihren Einstieg in die Cloud (inklusive Cloud Readiness-Checkliste) Inhalt Vorwort S. 02 01. Dokumente & Daten verwalten S. 03 02. Finanzen & Buchhaltung S. 05

Mehr

Cloud-Computing die unbekannte Wolke im Internet. Produktiver arbeiten!

Cloud-Computing die unbekannte Wolke im Internet. Produktiver arbeiten! Cloud-Computing Produktiver arbeiten RagTime.de Sales GmbH - Mac at Camp / 1 Friedrich Eul Samstag, 08. Juli 2011 RagTime.de Sales GmbH - Mac at Canp / 2 * Was bedeutet Cloud Computing? * Apple bringt

Mehr

In die Cloud aber sicher!

In die Cloud aber sicher! In die Cloud aber sicher! Basisschutz leicht gemacht Tipps und Hinweise zu Cloud Computing 1 In die Cloud aber sicher! Eine Cloud ist ein Online-Dienst. Mit dem Dienst speichern Sie Daten im Internet,

Mehr

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Bruno Wallraf, Head of Technology & Business Services KPMG Berlin, 30. Januar 2014 Studiendesign Cloud Monitor Telefonische Befragung

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

Echtes SaaS oder nur eine Hosted-Lösung? - SaaS heißt Verzicht auf jegliche Hard- oder Software auf Kundenseite

Echtes SaaS oder nur eine Hosted-Lösung? - SaaS heißt Verzicht auf jegliche Hard- oder Software auf Kundenseite Echtes SaaS oder nur eine Hosted-Lösung? - SaaS heißt Verzicht auf jegliche Hard- oder Software auf Kundenseite Interviewrunde: Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage Orga: Hosted Security & Security

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Cloud Computing. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV

Cloud Computing. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV Cloud Computing Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV Oktober 2012 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse Zwei Drittel der Internetnutzer wissen nicht, wie und wo Online-Daten gespeichert

Mehr

Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz

Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Dr. Axel Pols, Bitkom Research GmbH Peter Heidkamp, KPMG AG 12. Mai 2016 www.kpmg.de/cloud Cloud-Monitor 2016 Ihre

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon:

Mehr

m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen

m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen 23. Automation Day "Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen 16. Juli 2014 IHK Akademie, Nürnberg

Mehr

Pressekonferenz Cloud Monitor 2015

Pressekonferenz Cloud Monitor 2015 Pressekonferenz Cloud Monitor 2015 Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Peter Heidkamp, Partner KPMG Berlin, 6. März 2015 Definition und Ausprägungen von Cloud Computing Aus Nutzersicht Nutzung von IT-Leistungen

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen -

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Dr. Thomas Reinke Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg (Bereich Technik und Organisation)

Mehr

Der Online-Dienst für sichere Kommunikation. Verschlüsselt, zertifiziert, bewährt.

Der Online-Dienst für sichere Kommunikation. Verschlüsselt, zertifiziert, bewährt. Der Online-Dienst für sichere Kommunikation Verschlüsselt, zertifiziert, bewährt. Fakten die jeder kennt? NSA & Co. überwachen jede Form der Kommunikation über ein weltweites Netz von Spionagesystemen.

Mehr

Alle Inhalte der Webseite sind urheberrechtliches Eigentum von JEUNESSE.

Alle Inhalte der Webseite sind urheberrechtliches Eigentum von JEUNESSE. JEUNESSE Datenschutzerklärung JEUNESSE ist bemüht Ihre Privatsphäre zu respektieren. Wir haben unsere Webseite so aufgebaut, dass Sie diese auch ohne sich zu identifizieren oder andere Daten preis geben

Mehr

Bringen Sie Ihre. Mitgliederverwaltung auf den neuesten Stand!

Bringen Sie Ihre. Mitgliederverwaltung auf den neuesten Stand! Bringen Sie Ihre seit 1969 Mitgliederverwaltung auf den neuesten Stand! Profitieren Sie von unserer Erfahrung und nutzen Sie unsere modernen Software- Lösungen für Verbände und Vereine. ARV - Über 40 Jahre

Mehr

Sorglos in die Zukunft!

Sorglos in die Zukunft! Sorglos in die Zukunft! S+T Software Technic GmbH Im Dörener Feld 3 33100 Paderborn Germany Telefon (0 52 51) 15 75-0 Telefax (0 52 51) 15 75-15 E-Mail: info@therapiesysteme.de Web: www.software-fuer-therapeuten.de

Mehr

Die perfekte IT-Gesamtlösung! Wollen Sie wissen, worauf es dabei ankommt? FIT managed. Server ASP

Die perfekte IT-Gesamtlösung! Wollen Sie wissen, worauf es dabei ankommt? FIT managed. Server ASP Die perfekte IT-Gesamtlösung! Wollen Sie wissen, worauf es dabei ankommt? Flexibel und sicher mit Förster IT im Rechenzentrum der DATEV Damit die Auslagerung funktioniert......muss der Partner passen!

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher.

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher. MANAGED BUSINESS CLOUD Individuell. Flexibel. Sicher. Cloud Computing gewinnt immer mehr an Bedeutung und begegnet uns heute fast täglich. Neben der Möglichkeit IT-Kosten zu senken, stellen sich viele

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in der E-Mail Software 6.0

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in der E-Mail Software 6.0 Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in der E-Mail Software 6.0 Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken

Mehr

ivu. Software as a Service

ivu. Software as a Service ivu.cloud Software AS A Service Software und BetrieBSführung aus EIner Hand Leistungsfähige Standardprodukte, kompetenter Support und zuverlässiges Hosting. IVU.cloud SOFTWARE AS A SERVICE Skalierbar,

Mehr

ComConsult-Study.tv Schnellstart-Anleitung

ComConsult-Study.tv Schnellstart-Anleitung ComConsult-Study.tv Schnellstart-Anleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihre Teilnahme an ComConsult Study-TV und wünschen Ihnen viel Erfolg. Diese Anleitung soll Ihnen dabei behilflich

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

FIRMENPROFIL. ViSaaS - Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. ViSaaS - Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL ViSaaS - Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für die Bereiche Virtual Software as a Service (SaaS) und Desktop as a

Mehr

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Berlin, 30. Januar 2014 Seite 1 Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wenn wir unsere Mitglieder nach den wichtigsten IT-Trends fragen,

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 auf Die Cloud für Unternehmen - ebusiness auf Wolke sieben? eigener

Mehr

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Rechenzentrum Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Vorbereitende Hinweise für die Umstellung auf das neue E-Mail- und Kalendersystem Zimbra Stand: 02.Juli 2014 Inhalt Einleitung... 1 Vorgehensweise

Mehr

IHR INTERNETAUFTRITT IST UNSER HANDWERK!

IHR INTERNETAUFTRITT IST UNSER HANDWERK! R+F PROWEB IHR INTERNETAUFTRITT IST UNSER HANDWERK! ÜBER 88 % DER MENSCHEN IN DEUTSCHLAND ZWISCHEN 30 UND 59 JAHREN SIND ONLINE 65 % DIESER NUTZER SUCHEN BEI BEDARF IM INTERNET GEZIELT NACH HANDWERKERN

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

Neu im DARC. E-Mail-Konto Homepage. Online-Rechnung

Neu im DARC. E-Mail-Konto Homepage. Online-Rechnung Neu im DARC E-Mail-Konto Homepage Online-Rechnung Worum geht es? Der DARC bietet für seine Mitglieder die Einrichtung eines kostenlosen E-Mail-Kontos mit einem komfortablen Zugriff und kostenlosen Speicherplatz

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA &

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA & Datenschutz und IT-Sicherheit Smart Meter CA & Gateway Administration SmartMeterCA & Gateway Administration 4 Projekte 4 gute Ideen für den Smart Meter Gateway Administrator Unsere vier Projekte im Überblick

Mehr

Cloud Computing mit IT-Grundschutz

Cloud Computing mit IT-Grundschutz Cloud Computing mit IT-Grundschutz Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz BITKOM World am 08.03.2013 Agenda Einführung

Mehr

Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare

Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG Rötelstraße 27 74172 Neckarsulm Telefon +49 (0) 71 32-325-0 Telefax +49 (0) 71 32-325-150 Email info@binder-connector

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Einstieg Outlook Web App... 3 2. Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben... 5 3. Ihre persönlichen Daten...

Mehr

Von Markus Schmied und Manuel Bundschuh. New Trends in IT Das Wikireferat

Von Markus Schmied und Manuel Bundschuh. New Trends in IT Das Wikireferat Cloud Computing Von Markus Schmied und Manuel Bundschuh New Trends in IT Das Wikireferat Was ist Cloud-Computing? Definition Entstehung Varianten Software-as-a-Service Utility-Computing Risiken Einsatzbereiche

Mehr

Cloud Computing. Datenschutzrechtliche Aspekte. Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey

Cloud Computing. Datenschutzrechtliche Aspekte. Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey Cloud Computing Datenschutzrechtliche Aspekte Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Was ist Cloud Computing? Nutzung von IT-Dienstleistungen,

Mehr

Verschlüsselte Mailverbindungen verwenden

Verschlüsselte Mailverbindungen verwenden Verschlüsselte Mailverbindungen verwenden Neu können Sie ohne lästige Zertifikatswarnungen unterwegs sicher mailen. Dies ist wichtig, um Passwortklau zu verhindern (vor allem unterwegs auf offenen WLANs

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted Exchange 2013 Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon: 07348 259

Mehr

IT- Wir machen das! Leistungskatalog. M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg

IT- Wir machen das! Leistungskatalog. M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg IT- Wir machen das! Leistungskatalog M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg Tel.: 02972 9725-0 Fax: 02972 9725-92 Email: info@m3b.de www.m3b.de www.systemhaus-sauerland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen

AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Individuelle Auswahl der Auswertungen...

Mehr

GIS-Projekte in der Cloud

GIS-Projekte in der Cloud GIS-Projekte in der Cloud GIS Server ArcGIS PostGIS Geodaten GeoJSON QGIS GIS Stack GRASS GIS Web GIS Shapefile CartoDB Leaflet Geodatenbank Desktop GIS APIs GISday 2014 19.11.2014 Cloud Computing Was

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im

ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im LEITFADEN ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im Web Zusammenarbeit vereinfachen ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im Web Impressum Herausgeber ebusiness Lotse Darmstadt-Dieburg Hochschule Darmstadt

Mehr

cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011

cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011 cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011 Lagerstrasse 11 8910 Affoltern am Albis 044 / 716 10 00 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.com copyright by HP Engineering GmbH, Adliswil / Alle Rechte

Mehr

DATENBLATT. Deutsche IT-Monitoring Software. Fon: 0 68 81-9 36 29 77 Fax: 0 68 81-9 36 29 99. Koßmannstraße 7 66571 Eppelborn

DATENBLATT. Deutsche IT-Monitoring Software. Fon: 0 68 81-9 36 29 77 Fax: 0 68 81-9 36 29 99. Koßmannstraße 7 66571 Eppelborn DATENBLATT Datenblatt IT Monitoring mit bedeutet Monitoring von Hardware, Software, Netzwerke und Kommunikation. bietet Lösungsansätze, mit denen Partner die Anforderungen ihrer Kunden optimal bedienen

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Application Service Providing ASP - das neue Geschäftsmodell im ecommerce!

Application Service Providing ASP - das neue Geschäftsmodell im ecommerce! ASP - das neue Geschäftsmodell im ecommerce! Was ist ASP? Was ist ASP? Unterschiede ASP/ normale Software? Was ist ASP? Unterschiede ASP/ normale Software? Welche Vorteile bringt ASP? Was ist ASP? Unterschiede

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen.

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. credit-suisse.com/mobilebanking Alle Funktionen auf einen Blick. Unterwegs den Kontostand

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener Technik. Internet-Partner Es sollte schon

Mehr

telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how.

telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how. telecom services: mit uns bleiben sie im gespräch. Ihre Telekommunikation. Unser Know-how. Früher war es einfach Sie hatten ein Telefon auf dem Schreibtisch und konnten jeden anrufen, der gerade auch an

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG

Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG Cloud Lösung in der Hotellerie Die Mirus Software als Beispiel Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG Folie 1 SaaS (Software as a Service) in der Cloud

Mehr

Wo bleibt Med-Cloud? Rechtliche Herausforderungen externer (Patienten-) Datenhaltung. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Wo bleibt Med-Cloud? Rechtliche Herausforderungen externer (Patienten-) Datenhaltung. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht Wo bleibt Med-Cloud? Rechtliche Herausforderungen externer (Patienten-) Datenhaltung RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht nrw.units trifft Medizin, Düsseldorf, 22.09.2015 Die (Public)

Mehr

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL EINZIGARTIGE, LEICHT ZU BEDIENENDE MULTIFUNKTIONALE E-COMMERCE SOFTWARE LÖSUNG FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER ODER ZUR OPTIMIERUNG BESTEHENDER GESCHÄFTSMODELLE E-Ausschreibungen

Mehr

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement Fachartikel amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement von Michael Drews, Geschäftsführer der amando software GmbH Laut aktueller Umfragen ist die Internet-Nutzung auf

Mehr

united hoster GmbH Hosted Exchange Kostenvergleich

united hoster GmbH Hosted Exchange Kostenvergleich united hoster GmbH Hosted Exchange Inhaltsverzeichnis Hosted Exchange... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Hosted Exchange... 3 2 Kosteneinsparungspotenzial... 3 2.1 Hardware:... 3 2.2 Personalkosten:... 3 2.3

Mehr

Posteo: E-Mail sicher und anonym

Posteo: E-Mail sicher und anonym http://www.macwelt.de/ratgeber/posteo-und-a... Server in Deutschland Posteo: E-Mail sicher und anonym Autor: Thomas Armbrüster 13.08.2014, 14:58 E-Mail, Adressbuch und Kalender bekommt man bei Apple und

Mehr

Cloud-Service: Lexware mobile inklusive. Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013

Cloud-Service: Lexware mobile inklusive. Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013 Cloud-Service: Lexware mobile inklusive Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013 neu Fit für 2013 mit vielen neuen Funktionen Unser wichtigstes Ziel: zufriedene Software-Nutzer. Deshalb nehmen

Mehr

Sparkasse Gießen. Seite 1 von 11. 1 Götz Schartner, 8com GmbH,,,Sicherheit im Internet.

Sparkasse Gießen. Seite 1 von 11. 1 Götz Schartner, 8com GmbH,,,Sicherheit im Internet. Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen oft keinen ausreichenden Schutz, denn

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Sicherer Stick Arbeiten mit TrueCrypt 7.1a

Sicherer Stick Arbeiten mit TrueCrypt 7.1a Seite 1 von 7 Sicherer Stick Arbeiten mit TrueCrypt 7.1a ausführliche Anleitung Dieses Dokument beschreibt, wie man Daten auf einem USB-Stick in einem durch ein Passwort geschützten, sicher verschlüsselten

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Erfinderland Deutschland Baukasten Forschung Themenbereich: Informatik Niveau B1 CLIL-Unterrichtsmaterialien Vor dem Ausstellungsbesuch

Erfinderland Deutschland Baukasten Forschung Themenbereich: Informatik Niveau B1 CLIL-Unterrichtsmaterialien Vor dem Ausstellungsbesuch Seite 1 von 5 Erfinderland Deutschland Baukasten Forschung Themenbereich: Informatik CLIL-Unterrichtsmaterialien Vor dem Ausstellungsbesuch Aufgabe 1: Daten in der Wolke a. Seht das Bild an und tauscht

Mehr

Komalog [SaaS] Software as a Service TRANSDATA

Komalog [SaaS] Software as a Service TRANSDATA Komalog [SaaS] Software as a Service TRNSDT Wir machen Logistik einfach seit 1 KOMLOG [SaaS] Web-Lösung für Logistiker Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen eignet sich dieses Transport-Management-System,

Mehr

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me Die.tel Domain Mehrwert für Ihr Unternehmen Der Weg ins mobile Computing Was kann ich unter der.tel-domain für mein Unternehmen speichern? Warum eine.tel-domain? Mit einer.tel Domain können Sie Ihre

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook Express

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook Express Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook Express Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses

Mehr

Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze?

Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze? Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze? Vortrag im Rahmen des BSI-Grundschutztages zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit für KMU in der Praxis am 25.10.2011 im Bayernhafen Regensburg

Mehr

Stand Juli 2015 Seite 2

Stand Juli 2015 Seite 2 1. Einführung Die E-Mail ist heute sowohl im privaten als auch geschäftlichen Alltag eines der am häufigsten verwendeten technischen Kommunikationsmittel. Trotz des täglichen Gebrauchs hat das Thema "Sichere

Mehr