Präzise analysieren treffsicher entscheiden.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Präzise analysieren treffsicher entscheiden."

Transkript

1 Präzise analysieren treffsicher entscheiden. Weiterdenken mit Prognosen

2 Big Science Big Data Eine wahre Flut von Daten strömt heute Tag für Tag ins Unternehmen. Sie in produktive Bahnen zu lenken, ist eine Wissenschaft für sich und bereitet so manchem Manager, IT-Entscheider und Abteilungsleiter Kopfzerbrechen. Im Rahmen der aktuellen Studie,,Business Impact of Big Data (Kelton Research) wurden 550 Personen befragt. Davon gaben 35 Prozent an, sie fühlten sich von der Datenmenge überfordert. Surfen auf der Datenwelle Alles eine Frage der Perspektive. Denn in derselben Studie äußerte eine überwältigende Mehrheit (84 Prozent), das wachsende Datenvolumen und die Datenverfügbarkeit steigere die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Statt Sandsäcke zu stapeln und Dämme zu errichten, gilt es, auf der Flutwelle zu surfen die Zukunft, die sich am Horizont abzeichnet, fest im Blick. Dafür steht Blue Yonder: Wir zeigen Muster in Ihren unstrukturierten Daten auf und geben Ihnen so Hinweise, wie Sie Ihr Business operativ und strategisch erfolgreich ausrichten. Blue Yonder die Predictive Analytics Company Wir analysieren Daten, damit Sie Fakten schaffen können. Dazu geben wir Ihnen unser Bestes: Eine ausgereifte Softwareplattform für die Analyse und das Know-how unserer Mitarbeiter. Sei es in der Branche oder in der Prognose und Mustererkennung von Daten, allesamt sind sie Experten auf ihrem Gebiet mit einer Leidenschaft für große Daten. Unternehmen speichern Billionen von Bytes über ihre Kunden, Lieferanten und operativen Abläufe. Millionen von Sensoren in der physischen Welt, die mit dem Internet oder mit Netzwerken verbunden sind, wie zum Beispiel Mobilfunkgeräte, Fahrzeuge oder Kameras erzeugen und kommunizieren ebenfalls riesige Datenmengen. Hinzu kommen Smartphones und soziale Netzwerke. Prognosequalität In zahlreichen Projekten hat sich gezeigt: Mit Blue Yonder steigt die Prognosequalität um mindestens 20 Prozent. 2

3 Datenflut oder Erfolgswelle? Mit Blue Yonder werfen Sie mit den Daten von gestern einen Blick auf den Markt von morgen. Selektiert, verdichtet und strukturiert wird die Flut zur Erfolgswelle: Wer heute weiß, wo die Geschäftschancen von morgen liegen und welche vermeidbaren Risiken die Zukunft birgt, bestimmt künftige Märkte. Denn sie erneuern sich kontinuierlich mit sich ändernden Anforderungen. Gemeinsam mit uns blicken Sie klar in die Zukunft. Sie begreifen schon heute, was für andere im Morgen noch verborgen liegt. Wir haben Lösungen, die Ihnen helfen, Ihre Entscheidungen fundiert und sicher zu treffen und Verschwendung zu vermeiden für eine helle, lebenswerte Zukunft. Erst selektieren, dann analysieren Die Kunst bei Big Data besteht nicht darin, das Material zu sammeln, sondern es zu deuten und gewinnbringend zu nutzen. Dabei beeinflusst die Qualität und Quantität der Daten wesentlich den Erfolg jedes Unternehmens. Heute sind die analytischen Werkzeuge in 80 bis 90 Prozent aller Fälle nicht annähernd ausreichend strategisch verankert, um den Blick in die Zukunft zu unterstützen. Blue Yonder hat die Lösung: NeuroBayes, unsere Predictive Analytics Suite mit standardisierten Integrationswerkzeugen und einer ausgereiften Applikationsplattform. Mit den in NeuroBayes gebündelten, in der internationalen Spitzenforschung entwickelten Algorithmen und neuronalen Netzen lassen sich die besten Vorhersage-Ergebnisse erzielen. Sie erkennen systematisch relevante Muster und Einflussfaktoren. NeuroBayes identifiziert Zusammenhänge zwischen Daten aus den verschiedensten internen und externen Quellen. Die Kombination aus neuronalen Netzen und statistischen Methoden ist klassischen mathematischen Verfahren deutlich überlegen. Hinzu kommt, dass unsere Predictive Analytics Suite als selbstlernendes System angelegt ist: Je mehr Daten in die Lösung eingespeist werden, desto schneller generiert das System präzise Prognosen auch in Echtzeit. Big Player aus Handel, Versicherungen, Financial Services und Gesundheitsmanagement dies- und jenseits des Atlantiks setzen bereits auf unsere Softwarelösungen. NeuroBayes In der internationalen Spitzenforschung entwickelte Algorithmen Kombination aus neuronalen Netzen und statistischen Methoden Selbstlernendes System mit wenig Wartungsaufwand Stabile Predictive-Analytics-Plattform als SaaS-Modell oder Unternehmenslizenz 3

4 EINSATZ- GEBIETE Absatz prognostizieren Größe 42, Modefarbe, nicht allzu figurbetont geschnitten: Da greifen die Kundinnen gerne zu. Davon hätte der Händler sicher ein Drittel mehr verkaufen können, doch leider hat er sich bei seiner Absatzplanung gründlich verschätzt. Mit Blue Yonder können Sie dies in Zukunft besser einschätzen. Die Predictive Analytics Suite sagt den Absatz für die gesamte Saison bis auf Artikelebene genau voraus. Und das ist selbst bei mehreren zehntausend Artikeln pro Kampagne oder Saison in unterschiedlichen Ausführungen und in allen Kanälen, ob online, in der Filiale oder im Versand, möglich. Verbesserung im Bestandsmanagement von 3 % Über 1 % höhere Margen im Handel Artikel disponieren Der Gartenmöbelmarkt hat keine andere Wahl: Er reduziert die edle Teakholzsitzgruppe um die Hälfte, denn es ist unwahrscheinlich, dass sie sich im kommenden Jahr neben der neuen Ware gut verkauft. Out-of-stock und Überhänge gehören mit Blue Yonder mit präzisen Vorhersagen der Vergangenheit an. Das steigert den Gewinn, denn durch die automatisierte Integration der Prognose in Ihr Warenwirtschaftssystem ist Ihr Bestand immer nah am Bedarf. Präzise Vorhersagen gute Aussichten Handelsunternehmen erhöhen durch Predictive Analytics ihre Gewinnspanne um bis zu 60 % so McKinsey Schon kleine Verbesserungen in der Prognose auf Artikelebene erhöhen den Gewinn von Heine signifikant, denn die Transportkosten sinken und die Fachabteilungen treffen Entscheidungen frühzeitiger. Arno Ritthaler, Bereichsleiter Category Management Service 4

5 Für uns ist eine realistische Bewertung der Zahlungswahrscheinlichkeit und -höhe von Schuldnern von ganz entscheidender Bedeutung. Wir sind überzeugt von der Methode der Software: Die Ergebnisse von Blue Yonder sind direkt messbar und helfen dabei, unsere Prozesse zu optimieren. Dr. Andreas Witzig, Geschäftsführer KG EOS Holding GmbH & Co Kunden binden Um sein neues Smartphone günstig zu mieten, hat Herr Meyer seinen Telefonprovider gewechselt. Weil seine Frau nach wie vor Schneider heißt, ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen, dass die beiden ein Paar sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass Frau Schneider es in den nächsten Monaten ihrem Mann gleichtut, ist sehr hoch. Da das Unternehmen mit Blue Yonder arbeitet, hat der Kundenberater die Gefahr rechtzeitig erkannt. Heute hat er Frau Schneider einen neuen Vertrag angeboten, mit verbesserten Konditionen. Wir unterstützen Sie dabei, Indikatoren für Unzufriedenheit oder eine erhöhte Wechselbereitschaft richtig zu interpretieren. Einen neuen Kunden zu gewinnen, kostet etwa 20- bis 40-mal so viel, wie einen Bestandskunden zu halten. Auf Risiken reagieren Dass Familie Schmidt nicht mehr zahlen kann, trifft den Kundenberater völlig unerwartet. Er hatte erst vorletzte Woche einen Ratenkredit vergeben. Leider lagen ihm zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Informationen vor. Selbst erfahrene Sachbearbeiter haben mit Blue Yonder deutlich bessere Karten bei der Risikovorhersage. Auch die Kündigungswahrscheinlichkeit oder bei Versicherungen das Schadenrisiko lässt sich mit der Predictive Analytics Suite sicher vorhersagen. Mit Blue Yonder beugen Sie vor Ausfallrisiken Lieferantenrisiken Kündigungsrisiken Konjunkturelle Risiken Zinsrisiken Liquiditätsrisiken Tarifrisiken Kalkuliertes Risiko: Kündigung Blue Yonder kann Kündigungsrisiken exakt vorhersagen. Dies ist für Telekommunikationsunternehmen oder Energieanbieter von enormer Bedeutung. Medienunternehmen bietet Blue Yonder die Möglichkeit, die Daten ihrer Leser genau anzuschauen. Sie bestimmen exakt das Kündigungsrisiko jedes einzelnen Abonnenten und können mit gezielten Maßnahmen gegensteuern. Gefahr erkannt Gefahr gebannt Mit Blue Yonder analysiert die BGV-Versicherung AG die Kündigungswahrscheinlichkeit bis auf die Vertragsnummer genau. Wechselwillige Kunden lassen sich rechtzeitig mit gezielten Angeboten ansprechen. 5

6 Richtig empfehlen Schon wieder kommt ein Schreiben des Anbieters für Stanz- und Biegeautomaten herein. Es wird ungelesen in den Papierkorb wandern. Vor einigen Wochen hatte der kleine Automobilzulieferer eine Maschine bei dem Unternehmen bestellt, um sich seinerseits von Zulieferern unabhängig zu machen. Es wird lange genug dauern, bis sich die Investition gerechnet hat. Das Angebot für einen weiteren Automaten ist also völlig unpassend viel besser wäre ein Angebot von Zusatzleistungen gewesen. Mit Blue Yonder passen Sie Ihre Empfehlungen den Erwartungen und dem Bedarf Ihrer Zielgruppe an. So vermeiden Sie sinnlose Marketingaktivitäten und empfehlen sich selbst als kompetenter Geschäftspartner. Online handeln Der Besucher eines Online-Shops entschließt sich zum Kauf von ein paar neuen Joggingschuhen, da er sportlich endlich wieder aktiv werden will. Selbstverständlich benötigt er aber auch noch die passende Kleidung oder einen Pulsmesser. Blue Yonder erkennt diese Zusammenhänge und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Kunden die passenden Produkte anzubieten. Dadurch erzielen Sie im E-Commerce deutlich höhere Umsätze. Das Ergebnis: Glückliche Kunden und wachsende Marktanteile, denn Zufriedenheit ist beste Empfehlung. Social Media analysieren Social Media sind ein riesiger Datenumschlagplatz. Doch was von außen wie ein einziges Chaos wirkt, hat selbstverständlich auch seine Ordnung. Bislang wird nur ein Bruchteil der Daten systematisch analysiert. Blue Yonder unterstützt Sie dabei, Informationen aus Social Media zu ziehen. So gewinnen Sie wertvolle Informationen zur Besucherstruktur Ihrer Seiten, zum Standing Ihres Produkts im Markt und zu weiteren Fragen, die wichtig für Ihr Geschäft sind. 6

7 Blue Yonder Ihr Weg zur Data-Driven Company Mit unserer umfassenden Servicepalette sowie einem transparenten Bezugsmodell steigen Sie sicher in Predictive Analytics ein oder verbessern Ihre bisherigen Strategien. Strategische Beratung Wir untersuchen gemeinsam mit Ihnen Ihre Geschäftsprozesse und zeigen Einsatzmöglichkeiten für unsere Predictive-Analytics-Software auf. Konzeption Wir prüfen, wie und in welche Geschäftsprozesse Sie NeuroBayes einbinden können. Außerdem bewerten wir die Güte und Qualität Ihrer Daten und zeigen Ihnen deren Potenzial auf. Implementierung mit individuellen Prognosen Wir entwickeln eine individuelle Lösung für Ihr Unternehmen. Diese besteht aus einer Kombination von in NeuroBayes enthaltenen, ausgereiften und vielfach im Einsatz erprobten Einzelbausteinen. Wir achten darauf, dass sich die Prognosesoftware in Ihre IT-Systeme integrieren lässt. SaaS Prognosen auf Abruf Das SaaS-Modell von Blue Yonder nutzt alle Vorteile der Cloud. Unsere zertifizierten Hochverfügbarkeits-Rechenzentren bieten zudem über alle Sicherheitsstufen allerhöchste Verfügbarkeit und Sicherheit für Ihre Daten ein 24/7-Service mit garantierter Verfügbarkeit! 7

8 Blue Yonder GmbH & Co. KG Karlsruher Straße 88 D Karlsruhe Fon +49 (0) Fax +49 (0)

Unternehmensbroschüre. Beste Prognosen aus Big Data. Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen

Unternehmensbroschüre. Beste Prognosen aus Big Data. Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen Unternehmensbroschüre Beste Prognosen aus Big Data Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen Inhalt Über Blue Yonder 3 Big Data auswerten und nutzen 4 Blue Yonder Portfolio 5 Absatzplanung 7

Mehr

Industrie 4.0 erfolgreich umsetzen mit präzisen Prognosen und automatisierten Entscheidungen

Industrie 4.0 erfolgreich umsetzen mit präzisen Prognosen und automatisierten Entscheidungen Blue Yonder in der Praxis Industrie 4.0 erfolgreich umsetzen mit präzisen Prognosen und automatisierten Entscheidungen Anwendungsbeispiele für Blue Yonder Predictive Analytics in der Industrie Heute werden

Mehr

Treffsichere Absatzprognosen durch Predictive Analytics

Treffsichere Absatzprognosen durch Predictive Analytics Treffsichere Absatzprognosen durch Predictive Analytics Prof. Dr. Michael Feindt, Karlsruhe Institute of Technology KIT Chief Scientific Advisor, Phi-T GmbH und Blue Yonder GmbH & Co KG 3. Europäischer

Mehr

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten von Jürgen Mauerer Foto: Avantum Consult AG Seite 1 von 21 Inhalt Mehrwert aufzeigen nach Analyse des Geschäftsmodells...

Mehr

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie BIG DATA Future Opportunities and Challanges in the German Industry Zusammenfassung Die Menge der verfügbaren

Mehr

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES eday: 2014 Wien, 6. März 2014 EBA Executive Business Advice GmbH 1120 Wien, Am Euro Platz 2, Gebäude G Tel.: +43 1 71728 172 Email: office@eba-business.at www.eba-business.at

Mehr

Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen. Prognosen für sichere Gewinne. Die Predictive Analytics Software für Versicherungen

Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen. Prognosen für sichere Gewinne. Die Predictive Analytics Software für Versicherungen Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen. Prognosen für sichere Gewinne Die Predictive Analytics Software für Versicherungen Über Blue Yonder Blue Yonder gehört mit der Lösung NeuroBayes zu

Mehr

White Paper. Big Data für Unternehmen. Wie Sie das ungenutzte Potenzial großer Datenmengen gewinnbringend für sich einsetzen.

White Paper. Big Data für Unternehmen. Wie Sie das ungenutzte Potenzial großer Datenmengen gewinnbringend für sich einsetzen. White Paper Big Data für Unternehmen Wie Sie das ungenutzte Potenzial großer Datenmengen gewinnbringend für sich einsetzen. Big Data Pro Tag werden 2,5 Trillionen Bytes weltweit erzeugt 2 Fotolia - jannoon028

Mehr

Automatisierte Entscheidungen entlang des Produktlebenszyklus sparen OTTO Millionen

Automatisierte Entscheidungen entlang des Produktlebenszyklus sparen OTTO Millionen Customer Case Study Handel Automatisierte Entscheidungen entlang des Produktlebenszyklus sparen OTTO Millionen OTTO ist Vorreiter auf dem Gebiet Smart Data im deutschen Handel Überblick Kunde Onlinehändler

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Treffsichere Prognosen. Zehn Gründe für Predictive Analytics. Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen

Treffsichere Prognosen. Zehn Gründe für Predictive Analytics. Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen Treffsichere Prognosen Zehn Gründe für Predictive Analytics Die Software für Datenanalyse und präzise Prognosen Über Blue Yonder Blue Yonder ist der führende Softwareanbieter im Bereich Prognosen und Mustererkennung

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Automatisierte Warenbeschaffung. bei Heine, einem Multi Channel Retailer

Automatisierte Warenbeschaffung. bei Heine, einem Multi Channel Retailer Automatisierte Warenbeschaffung bei Heine, einem Multi Channel Retailer Themen Perfekte Bestellvorschläge für das Warenwirtschaftssystem Exakte Berechnung der Retourenquote Optimierung der Logistikkosten

Mehr

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Viele Unternehmen nutzen CRM für sich, um ihre Kundennähe zu verbessern und Ihr Geschäft auszubauen. Dieser Kurzvortrag zeigt die Ziele und strategischen

Mehr

Optimale Bedarfsplanung mit Blue Yonder

Optimale Bedarfsplanung mit Blue Yonder Blue Yonder in der Praxis So planen Hersteller und Händler Hand in Hand Predictive Analytics in der Konsumgüterindustrie Optimale Bedarfsplanung mit Blue Yonder Unternehmen der Konsumgüterindustrie beliefern

Mehr

Big Data und Predictive Analytics - der Nutzen von Daten für präzise Prognosen und Entscheidungen in der Zukunft

Big Data und Predictive Analytics - der Nutzen von Daten für präzise Prognosen und Entscheidungen in der Zukunft Big Data und Predictive Analytics - der Nutzen von Daten für präzise Prognosen und Entscheidungen in der Zukunft Prof. Dr. Michael Feindt, Karlsruhe Institute of Technology KIT Chief Scientific Advisor,

Mehr

Mit Predictive Applications die digitale Zukunft gestalten. Prof. Dr. Michael Feindt KIT / Blue Yonder

Mit Predictive Applications die digitale Zukunft gestalten. Prof. Dr. Michael Feindt KIT / Blue Yonder Mit Predictive Applications die digitale Zukunft gestalten Prof. Dr. Michael Feindt KIT / Blue Yonder Big Data: Großer Markt mit starkem Wachstum Big Data: Umgang mit riesigen Datenmengen (strukturiert

Mehr

Wie Sie im Vertrieb aus Ihren Daten Werte schaffen. Prof. Dr. Michael Feindt ( KIT / Blue Yonder )

Wie Sie im Vertrieb aus Ihren Daten Werte schaffen. Prof. Dr. Michael Feindt ( KIT / Blue Yonder ) Wie Sie im Vertrieb aus Ihren Daten Werte schaffen Prof. Dr. Michael Feindt ( KIT / Blue Yonder ) Fachkonferenz Sales Performance Excellence Mit besserer Vertriebssteuerung zu mehr Vertriebspower Frankfurt,

Mehr

automatische Filialdisposition: Mit dem Bedarf von morgen heute bestellen Köln, 08.07.2015

automatische Filialdisposition: Mit dem Bedarf von morgen heute bestellen Köln, 08.07.2015 : Mit dem Bedarf von morgen heute bestellen Köln, 08.07.2015 Agenda Einleitung Projektkonzept Einblick Buisness Case 2 2015: Trends in der IT Am Anfang steht der Buisness Case Software as a Service Predictive

Mehr

MIT DATEN. TDWI Konferenz SCHAFFEN REPORT 2015. Peter Heidkamp (KPMG) Franz Grimm (Bitkom Research) München, 22. Juni 2015

MIT DATEN. TDWI Konferenz SCHAFFEN REPORT 2015. Peter Heidkamp (KPMG) Franz Grimm (Bitkom Research) München, 22. Juni 2015 TDWI Konferenz Peter Heidkamp (KPMG) Franz Grimm (Bitkom Research) MIT DATEN WERTE SCHAFFEN REPORT 2015 München, 22. Juni 2015 WIE MACHE ICHAUS EINSEN UND NULLEN DAS EINS ZU NULL FÜR MICH? 01 EINSTELLUNG

Mehr

The Day in the Life of a Business Manager @ Microsoft

The Day in the Life of a Business Manager @ Microsoft The Day in the Life of a Business Manager @ Microsoft A look at analytics in action inside Microsoft Frank.Stolley@Microsoft.com Daniel.Weinmann@microsoft.com Microsoft Deutschland GmbH Big Data: Die Management-Revolution?

Mehr

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 6. Februar 2013, IHK Haus der Wirtschaft, Karlsruhe Einladung Agenda Mittelstand Siegerstrategien im deutschen Mittelstand Siegerstrategien im deutschen Mittelstand Einblicke, Strategien, Innovationen

Mehr

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK Bereit für Veränderungen: INFORMATIONSFABRIK FÜR IHR UNTERNEHMEN WO ENTSCHEIDUNGEN SCHNELL GETROFFEN WERDEN MÜSSEN LIEFERN WIR DIE FAKTEN i Unsere Lösungen helfen Ihnen unternehmensrelevante Daten zu gewinnen,

Mehr

Foto: violetkaipa - Fotolia

Foto: violetkaipa - Fotolia Die D kön Foto: violetkaipa - Fotolia 10 IT-Trend Big Data atenflut steigt wie nen wir sie nutzen? Ständig erhöht sich die Masse der uns umgebenden Daten, Informationen werden immer schneller generiert.

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Die SaaS-Lösung für präzise Absatzplanung im Handel und für Konsumgüter. Einfach schärfer planen! Mit einem klaren Blick in die Zukunft.

Die SaaS-Lösung für präzise Absatzplanung im Handel und für Konsumgüter. Einfach schärfer planen! Mit einem klaren Blick in die Zukunft. Die SaaS-Lösung für präzise Absatzplanung im Handel und für Konsumgüter Einfach schärfer planen! Mit einem klaren Blick in die Zukunft. Klare Anforderungen. In der Ferienzeit haben wir je nach Bundesland

Mehr

ONLINESHOPS ERFOLGREICH STEUERN WIE BEHALTE ICH DIE ÜBERSICHT? TRANSPARENZ DURCH BEST PRACTICE ECOMMERCE REPORTING

ONLINESHOPS ERFOLGREICH STEUERN WIE BEHALTE ICH DIE ÜBERSICHT? TRANSPARENZ DURCH BEST PRACTICE ECOMMERCE REPORTING ONLINESHOPS ERFOLGREICH STEUERN WIE BEHALTE ICH DIE ÜBERSICHT? TRANSPARENZ DURCH BEST PRACTICE ECOMMERCE REPORTING Onlineshops erfolgreich steuern wie behalte ich die Übersicht? Transparenz durch Best

Mehr

NeuroBayes -Prognosen für optimale Entscheidungen

NeuroBayes -Prognosen für optimale Entscheidungen NeuroBayes -Prognosen für optimale Entscheidungen Prof. Dr. Michael Feindt, Karlsruhe Institute of Technology KIT Chief Scientific Advisor, Blue Yonder GmbH & Co KG Handelslogistik-Kongress, Köln, 20.3.2012

Mehr

Von Big Data zu Smart Data

Von Big Data zu Smart Data Von Big Data zu Smart Data mit Technologieförderung des BMWi Big Data Summit BITKOM-Konferenz; Bonn, 24.06.2013 Dr. Andreas Goerdeler Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium

Mehr

STRATO setzt bei Nutzungsanalyse und Kapazitätsplanung des Cloud- Angebots HiDrive auf Pentaho BI

STRATO setzt bei Nutzungsanalyse und Kapazitätsplanung des Cloud- Angebots HiDrive auf Pentaho BI STRATO setzt bei Nutzungsanalyse und Kapazitätsplanung des Cloud- Angebots HiDrive auf Pentaho BI Mit Pentaho kann STRATO die Ressourcen hinter seiner HiDrive Lösung vorrausschauend ausbauen und das Produkt

Mehr

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC BARC: Expertise für datengetriebene Organisationen Beratung Strategie

Mehr

Treffsichere Absatzprognose mit Predictive Analytics

Treffsichere Absatzprognose mit Predictive Analytics Treffsichere Absatzprognose mit Predictive Analytics BIG DATA & ANALYTICS Kongress in Köln, 19.06.2012 Otto (GmbH & Co. KG) Michael Sinn Das vielfältige Portfolio der Otto Group Die Geschäftstätigkeit

Mehr

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund Twitter, Facebook & Co sind in aller Munde. Von Non-sense bis Mega-Hype liegen die Meinungen weit auseinander, welche Bedeutung die Microblogging-Dienste im E-Commerce und Multi-Channel Handel haben. Bereits

Mehr

Your business technologists. Powering progress

Your business technologists. Powering progress Your business technologists. Powering progress Complexity to Simplicity Big Data ist mehr als das Sammeln von Informationen. Es geht darum, Erkenntnisse zu gewinnen. Ihr Unternehmen wird durch Entscheidungen

Mehr

Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte. Kunden planen hohe Investitionen in Reporting-Prozesse

Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte. Kunden planen hohe Investitionen in Reporting-Prozesse PRESSE-INFORMATION BI- 29-07- 15 LÜNENDONK - MARKTSTICHPROBE 2015: DER MARKT FÜR BUSINESS INTELLIGENCE UND BUSINESS ANALYTICS IN DEUTSCHLAND Auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierte

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Unternehmen schwanken bei Cloud noch zwischen Faszination und kritischem Blick

Unternehmen schwanken bei Cloud noch zwischen Faszination und kritischem Blick Presseinformation Unternehmen schwanken bei Cloud noch zwischen Faszination und kritischem Blick Centracon-Studie: Neue Lösungsperspektiven, aber erst selten systematische Nutzenanalyse für Cloud-Dienste

Mehr

Data Driven Marketing Eine Verortung

Data Driven Marketing Eine Verortung Data Driven Marketing Eine Verortung Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 29.01.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks of Experian

Mehr

Print Medien Online Medien. Creating Response

Print Medien Online Medien. Creating Response Creating Response Creating Response Die Swiss Direct Marketing AG in Brugg steht mit dem Claim «Creating Response» für die Entwicklung und Umsetzung von zukunftsweisenden Multichannel Direct Marketing

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

BIG DATA ANALYTICS VON DER FELDDATENANALYSE ZUM QUALITÄTSFRÜHWARNSYSTEM RAINER KENT VOGT - SAS INSTITUTE GMBH

BIG DATA ANALYTICS VON DER FELDDATENANALYSE ZUM QUALITÄTSFRÜHWARNSYSTEM RAINER KENT VOGT - SAS INSTITUTE GMBH BIG DATA ANALYTICS VON DER FELDDATENANALYSE ZUM QUALITÄTSFRÜHWARNSYSTEM RAINER KENT VOGT - SAS INSTITUTE GMBH QUALITÄT ZÄHLT DIE KUNDENWAHRNEHMUNG ENTSCHEIDET 91% 91% of unhappy customers unzufriedener

Mehr

CRM, Management der Kundenbeziehungen

CRM, Management der Kundenbeziehungen CRM, Management der Kundenbeziehungen Günter Rodenkirchen Wir machen Gutes noch besser Agenda Brauche ich überhaupt ein CRM System? Was soll ein CRM System können? Anwendungsbereiche Ziele und Erwartungen

Mehr

Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft

Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft / 2 SHOPiMORE Unternehmensdaten > Hauptsitz: Voitsberg, Österreich

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Suchst Du noch oder shoppst Du schon? Andreas Illig (Geschäftsführer solutiondrive GmbH) am 14.7.2015 in Nürnberg

Suchst Du noch oder shoppst Du schon? Andreas Illig (Geschäftsführer solutiondrive GmbH) am 14.7.2015 in Nürnberg Suchst Du noch oder shoppst Du schon? Andreas Illig (Geschäftsführer solutiondrive GmbH) am 14.7.2015 in Nürnberg Anhand von konkreten Beispielen werden Online- Marketing-Konzepte von verschiedenen Shops

Mehr

After Sales mit Rundumsicht

After Sales mit Rundumsicht After Sales mit Rundumsicht Balz Zürrer, Yolanda Danioth 26. November 2013 Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch After Sales mit Rundumsicht GESCHÄFTS- PROZESS WACHSAMKEIT LEADERSHIP

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

Unic Breakfast Social Media

Unic Breakfast Social Media Unic Breakfast Social Media Social Media für Unternehmen Zürich, 19. Mai 2011 Carlo Bonati, Yvonne Miller Social Media für Unternehmen Agenda. Weshalb Social Media Management für Unternehmen relevant ist.

Mehr

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Kundenbindung durch Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Unüberhörbar ist vor allem das, was nicht gesagt worden ist. KÄTE HAACK Kunden erwarten Antworten Die

Mehr

Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen

Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen.................................................................................... 2 Amazon

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

Mobile & das digitale Shopping-Erlebnis. Wie Perfomance Marketing und Mobile das Kaufverhalten der Verbraucher verändern. tradedoubler.

Mobile & das digitale Shopping-Erlebnis. Wie Perfomance Marketing und Mobile das Kaufverhalten der Verbraucher verändern. tradedoubler. Mobile & das digitale Shopping-Erlebnis Wie Perfomance Marketing und Mobile das Kaufverhalten der Verbraucher verändern tradedoubler.com Performance Marketing-Kanäle für Mobilgeräte führen in ganz Europa

Mehr

CFM_media. web touristik design

CFM_media. web touristik design CFM_media web touristik design 03_ Touristik CFM_media 05_ Web SEO, IBE Kennen Sie das? Irgendwie lesen Sie doch überall das Gleiche: wie gut Sie als Kunde genau bei dieser Firma aufgehoben sind und was

Mehr

CASESTUDY. Supply Chain Risk Management

CASESTUDY. Supply Chain Risk Management CASESTUDY Supply Chain Risk Management HERAUSFORDERUNGEN Kardex hat sich zum Ziel gesetzt den Einkauf weiter zu professionalisieren und zu internationalisieren. Die Globalisierung des Einkaufs ist stets

Mehr

Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement

Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement Beschwerden sind lästig und halten mich nur von der Arbeit ab! Wenn auch Sie dieser Ansicht sind, lohnt es sich wahrscheinlich nicht weiter zu lesen aber bedenken

Mehr

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Das Ende der Datenexperten. Datenwissenschaft kann künftig nicht nur von Experten, sondern von jedermann betrieben werden. Jeder normale Geschäftsanwender

Mehr

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS DAS SAP HAUS FÜHREND IM MITTELSTAND All for One Steeb ist die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. 900

Mehr

CRM erfolgreich einführen Worauf es ankommt und was Sie vermeiden sollten. Wolfgang Schwetz

CRM erfolgreich einführen Worauf es ankommt und was Sie vermeiden sollten. Wolfgang Schwetz CRM erfolgreich einführen Worauf es ankommt und was Sie vermeiden sollten Wolfgang Schwetz 27.06.2012 1 CRM Historie 1980 Wandel der Märkte: Nachfragemärkte 1990 CAS: Computer Aided Selling, SFA Salesforce

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Thementisch Anwendungsgebiete und

Thementisch Anwendungsgebiete und Thementisch Anwendungsgebiete und b Erfolgsgeschichten KMUs und Big Data Wien 08. Juni 2015 Hermann b Stern, Know-Center www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center Research Center for Data-driven

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

Kickstarter. #active sourcing

Kickstarter. #active sourcing kickstarter Kickstarter #active sourcing by ntro Intro Durch unsere langjährige Erfahrung in der HR Management Beratung können wir unseren Kunden kontinuierlich maßgeschneiderte Angebote anbieten, um sie

Mehr

rabbinar, 17. Februar 2015 Björn Linde

rabbinar, 17. Februar 2015 Björn Linde rabbinar, 17. Februar 2015 Björn Linde Agenda Automatisierungsfallen im E-Mail-Marketing. Vorstellung rabbit emarketing High End Individualismus und Marketing Automation Boon and Bane der Marketing Automation

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Social Media Konzept Betrieb Analyse

Social Media Konzept Betrieb Analyse Social Media Konzept Betrieb Analyse Philipp Berger, Kommunikationsbeauftragter ZID 21. November 2013 Agenda > Konzept Der Weg zur Social-Media-Strategie > Betrieb Planung und Workflow > Analyse Auswertung

Mehr

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien

Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Direktmarketing im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien Standortbestimmung und Key Learnings für Verlage Hamburg, September 2014 Im Zentrum digitaler Vertriebsstrategien steht zunehmend die Analyse komplexer

Mehr

Präsentation für die. Donnerstag, 2. Mai 2013

Präsentation für die. Donnerstag, 2. Mai 2013 Präsentation für die 1 AGENDA VON DER PLANUNG BIS ZUR SELF SERVICE BI 9.30 Uhr: Begrüßung und Vorstellung B.i.TEAM & QlikTech 9.40 Uhr: Moderne Business Intelligence heute und morgen Modernes BI-Live,

Mehr

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zettabyte CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zetabyte: analytische Datenbanken Die Datenflut. Analytische Datenbanken: Was ist neu? Analytische Datenbanken:

Mehr

Erfolgsmessungen im Personalmarketing & Recruiting

Erfolgsmessungen im Personalmarketing & Recruiting Erfolgsmessungen im Personalmarketing & Recruiting GOODGAME STUDIOS Inhabergeführte GmbH Gründung im Jahr 2009, Hauptsitz in Hamburg Zweigstellen in Japan und Korea Ein führendes Unternehmen für Free-to-play-Spiele

Mehr

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner Digital consulting Seminare / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner / suchmaschinenoptimierung Expert / Social Media Marketing Über uns Wir bieten

Mehr

Predictive Analytics / Data Mining im Controlling

Predictive Analytics / Data Mining im Controlling Predictive Analytics / Data Mining im Controlling Sprecher: Dr. Karsten Oehler 1 Das Buch zum Film Erscheint im Controlling Berater, Ende 2011, PDF vorab über karsten.oehler@de.ibm.com erhältlich. Agenda

Mehr

Big Data Hype oder Realität?

Big Data Hype oder Realität? Big Data Hype oder Realität? Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Big Data die Herausforderungen Beispiele für Datenquellen Big Data die Umsetzung Marketing KPI

Mehr

Predictive Analytics mit lernenden Systemen präzise Absatzprognosen erreichen

Predictive Analytics mit lernenden Systemen präzise Absatzprognosen erreichen Predictive Analytics mit lernenden Systemen präzise Absatzprognosen erreichen 13. Europäische TDWI-Konferenz München, 18.06.2013 Otto (GmbH & Co KG) Mathias Stüben Konzernfirmen Die 123 wesentlichen Konzerngesellschaften

Mehr

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen 01000111101001110111001100110110011001 Volumen 10 x Steigerung des Datenvolumens alle fünf Jahre Big Data Entstehung

Mehr

Düsseldorf 10. Juni 2013. Jan Brück Product Manager

Düsseldorf 10. Juni 2013. Jan Brück Product Manager Düsseldorf 10. Juni 2013 Jan Brück Product Manager Bestellungen aus dem Ausland machen in Deutschland 18 % der Gesamtbestellungen aus. ecommerce ist per Definition international Geschäfte ohne Grenzen

Mehr

Unsere vier hilfreichsten Tipps für szenarienbasierte Nachfrageplanung

Unsere vier hilfreichsten Tipps für szenarienbasierte Nachfrageplanung Management Briefing Unsere vier hilfreichsten Tipps für szenarienbasierte Nachfrageplanung Erhalten Sie die Einblicke, die Sie brauchen, um schnell auf Nachfrageschwankungen reagieren zu können Sales and

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele 1. Mobile Business 2. Enterprise Mobility 3. Enterprise Mobility Studie 2013 4. Kriterien zur Einführung 5. Beispiele Beginn der Mobilität Wikipedia: Mobile Business bezeichnet jede Art von geschäftlicher

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Software AG Innovation Day 2014 Bonn, 2.7.2014 Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer Business Application Research Center

Mehr

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion Kostenlose Kurzversion Ziel dieser Studie Unternehmen erkennen, dass sie die Regelkommunikation von Brief auf E-Mail umstellen müssen. Es geht nicht mehr um Newsletter, sondern um E-Mails, die dynamisch

Mehr

Innovative IT-Lösung für die Bedarfsplanung von Kindergartenplätzen oder Wie werden aus Daten Informationen?

Innovative IT-Lösung für die Bedarfsplanung von Kindergartenplätzen oder Wie werden aus Daten Informationen? Innovative IT-Lösung für die Bedarfsplanung von Kindergartenplätzen oder Wie werden aus Daten Informationen? Ihr Ansprechpartner bei EITCO Johannes Schabel Head of Business Unit BI Fon +49 (228) 33 88

Mehr

White-Paper zur Studie Lean-IT

White-Paper zur Studie Lean-IT White-Paper zur Studie Lean-IT Riesiges Verbesserungspotential in der Durchführung von IT-Projekten In Zusammenarbeit der Universität Hohenheim mit mm1 Consulting & Management Königstraße 10c D-70173 Stuttgart

Mehr

Digitale Transformation: BI und Big Data treiben neue Geschäftsmodelle. CeBIT, 18.3.2015 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Digitale Transformation: BI und Big Data treiben neue Geschäftsmodelle. CeBIT, 18.3.2015 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Digitale Transformation: BI und Big Data treiben neue Geschäftsmodelle CeBIT, 18.3.2015 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC BARC: Expertise für datengetriebene Unternehmen Beratung Strategie

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

Durchgängig IT-gestützt

Durchgängig IT-gestützt Beschaffung aktuell vom 03.09.2012 Seite: 026 Auflage: 18.100 (gedruckt) 10.253 (verkauft) 18.032 (verbreitet) Gattung: Zeitschrift Supplier Lifecycle Management Durchgängig IT-gestützt Obwohl die Identifizierung,

Mehr

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT: RFP, ADE DANK FLEXIBLEN SAAS-LÖSUNGEN

SUPPLY CHAIN MANAGEMENT: RFP, ADE DANK FLEXIBLEN SAAS-LÖSUNGEN SUPPLY CHAIN MANAGEMENT: RFP, ADE DANK FLEXIBLEN SAAS-LÖSUNGEN White Paper Frühling 2015 Relex Autor: Dr. Mikko Kärkkäinen Geschäftsführer RELEX Oy Kontakt: Dr. Timo Ala-Risku Geschäftsführer RELEX Solutions

Mehr

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Einleitung Das Internet hat viele Bereiche unseres Lebens verändert, so auch die Jobsuche. Mit dem Aufkommen der ersten Online- Stellenbörsen Ende

Mehr

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2013 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort Erhebungsmethode Verwendete Begriffe Struktur des Untersuchungspanels Wirtschaftliche

Mehr

Portrait Uplift. Prognostizieren Sie die Änderungen im Verhalten Ihrer Kunden

Portrait Uplift. Prognostizieren Sie die Änderungen im Verhalten Ihrer Kunden Portrait Uplift Prognostizieren Sie die Änderungen im Verhalten Ihrer Kunden Nun können Sie vorhersagen, welche Kunden Sie mit ihren Angeboten überzeugen werden noch bevor sie angesprochen werden. Zusammenfassung

Mehr

Am Ende muss der Kunde es wissen! Warum Offline und Online zusammengehören

Am Ende muss der Kunde es wissen! Warum Offline und Online zusammengehören Am Ende muss der Kunde es wissen! Warum Offline und Online zusammengehören These 1: Der Kunde ist mündig geworden. These 1: Der Kunde ist mündig geworden»in bis zu 50 Prozent der Einkaufsfälle steht mittlerweile

Mehr

Digital verkaufen in 20 Ländern: So nutzt Rituals Cosmetics seine Daten für den internationalen. CustomerStory

Digital verkaufen in 20 Ländern: So nutzt Rituals Cosmetics seine Daten für den internationalen. CustomerStory Digital verkaufen in 20 Ländern: So nutzt Rituals Cosmetics seine Daten für den internationalen Erfolg! CustomerStory Steckbrief Die Marke: Rituals Cosmetics Der Shop: www.rituals.com Der Entscheider:

Mehr