Inhaltsverzeichnis. Kapitel Seite Adaware 15 Antivir Personal Edition 4 Datei auf Viren prüfen 9 Einrichten eines Kontos 3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Kapitel Seite Adaware 15 Antivir Personal Edition 4 Datei auf Viren prüfen 9 Einrichten eines Kontos 3"

Transkript

1

2 Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite Schutzmaßnahmen 3 Einrichten eines Kontos 3 Antivir Personal Edition 4 Konfiguration Antivir 8 Update Antivir 8 Datei auf Viren prüfen 9 Spionprogramme 11 Spybot 11 Adaware 15 Firewall Hacker Smacker 17 Firewall Sygate 20 Kapitel Seite Adaware 15 Antivir Personal Edition 4 Datei auf Viren prüfen 9 Einrichten eines Kontos 3 Firewall Hacker Smacker 17 Firewall Sygate 20 Konfiguration Antivir 8 Schutzmaßnahmen 3 Spionprogramme 11 Spybot 11 Update Antivir 8 2

3 Schutzmaßnahmen Wenn man sich ohne Schutz ins Internet begibt, dann dauert es in der Regel +/- 15 Minuten bis man sich den ersten Schädling, sprich Virus, Wurm, Trojaner, Spyware etc., eingefangen hat. Also muss man etwas dagegen tun. Viren sind Codefragmente, die an andere Daten angehängt werden und bei der Ausführung oder weiteren Bearbeitung aktiv werden und vermehren. Daten, welche in Gefahr sind, befallen zu werden, sind nicht nur Programme, sondern auch Dokumente, Bootsektoren und sogar in manchen Fällen Bilddateien (betrifft jedoch nicht alle Formate). In der Regel kann sich ein Virus im herkömmlichen Sinne nicht selber verbreiten. Sich selber verbreitende Viren sind als Würmer oder Trojanische Pferde zu bezeichnen. Somit kann man die Verbreitung mit Krankheitsviren im normalen Leben mit Computerviren durchaus, bezüglich ihrer Verbreitung, vergleichen. Ein Grippevirus wird auch meist von Mensch zu Mensch übertragen... Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann geben Sie folgenden Link ein oder klicken Sie einfach darauf: oder schlagen Sie nach auf der CD in Sicherheit im Internet. Es gibt aber auch solche Viren, die sich selbst installieren, bzw. ausführen. Solche Viren findet man hauptsächlich (nicht nur) als Nachrichten oder als Anhang in s. Um sich grundsätzlich dagegen zu schützen, sollten Sie in einem Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten, arbeiten. (Wie man es anlegt sehen Sie in Sicherheit im PC). Dieses Konto genügt zum Surfen im Internet und um normale Arbeiten am PC zu verrichten. (zum Inhaltsverzeichnis) 3

4 Antiviren-Prgramme Und so ein Antivirusprogramm heißt. Sie finden das Programm auf der Seminar-CD oder Sie können es sofort life vom Link downloaden. Das Downloaden hat Vor- und Nachteile. Vorteile: Das Programm ist Up to Date d.h. auf dem neuesten Stand. Nachteil: Sie brauchen eine Internetverbindung und das Download kann relativ viel Zeit in Anspruch nehmen. Der Server steht manchmal nicht zur Verfügung oder ist überlastet. Vorteil der Installation von der CD: Sie steht unmittelbar zur Verfügung. Sie müssen aber anschließend ein Update machen. Ganz gleich welche Methode Sie wählen, die Installation muss gestartet werden. Mit Doppelklick auf das Icon des Programms auf der CD starten Sie die Installation Und wie gehabt auf Exécuter klicken. Klick Klick und Normalerweise brauchen Sie diesen Hinweis nicht zu beachten. Bis jetzt sind noch keine Probleme aufgetaucht. Wenn Probleme entstehen sollten, dann beenden Sie zuerst AntiVir und dann die laufenden Programme und fangen nochmals von vorne an. Andernfalls 4

5 Jetzt kommen noch die Lizenzbestimmungen, die wir annehmen müssen. und Nun startet das Programm und beginnt das System auf Viren zu prüfen. So sieht das laufende Programm aus. Lassen Sie das Programm durchlaufen um zu sehen ob sich keine Viren auf den Laufwerken befinden. 5

6 Ansicht des Schlussfensters, klicken Sie auf Ok, um es zu schließen. Aufgepasst!!!! Nachdem AntiVir installiert ist und durchgelaufen ist, müssen Sie es auf den letzten Stand bringen. Falls es aus dem Internet geladen wurde, ist das Programm auf dem letzten Stand. Das AntiVir finden Sie aber praktisch auf jeder beiliegender CD, die Sie in PC-Zeitschriften finden. Diese Versionen müssen Sie auf jeden Fall updaten. AUFGEPASST: AntiVir aktualisiert jeden Tag mindestens einmal. Und daher updaten wir jetzt: klicken Sie auf Update und anschließend auf Update starten Schneller geht s mit der Schnellstartleiste: Zum Öffnen der Anzeigeleiste klicken Sie auf den Afficher les icônes cachées rechts in der Schnellstartleiste. Nun mit Rechtsklick das Symbol in der Taskleiste öffnen. Klick auf Update starten (zum Inhaltsverzeichnis) 6

7 Konfiguration: Klick auf Extras und Konfiguration Inder Rubrik Scanner sollte Alle Dateien aktiviert sein. Unter Archive sollte Archive durchsuchen aktiviert sein. (zum Inhaltsverzeichnis) 7

8 Automatisches Update. So sollten die Einstellungen aussehen. Alles in Ordnung, bis auf diese Einträge. Hier sollten Sie guter Mittelwerte einsetzen. Auf jeden Fall nicht mit Monaten oder gar Jahre arbeiten. Hier ist das Minimum eingetragen. Wie schon bemerkt setzt AntiVir jeden Tag eine neue Version in das Internet. Machen Sie davon Gebrauch um sich zu schützen. Das wäre geschafft und nun OK um das Fenster zu schließen und (zum Inhaltsverzeichnis) Nun müssen wir uns noch dem Update zuwenden. Dies zu tun ist sehr einfach. Klicken Sie auf das Symbol. Das Programm sucht den Internetzugang zur Seite Antivir. AV- Keine Frage Versionsüberprüfung Übertragung der Dateien. Auf jeden Fall die aktuellen Dateien installieren. 8

9 Wenn zu viele Dateien erneuert werden müssen, muss ein Setup durchgeführt werden. Zum Schluss schließen wir das Programm. Und nun werden wir einen Test machen ob der Virenschutz auch aktiv ist. Beim Download von Dateien oder Programmen kann es vorkommen, dass AntiVir sich nicht meldet, obwohl sich ein Schädling darin versteckt. Das kommt daher dass kein direkter Zugriff durchgeführt wird. Es ist auf jeden Fall gut, diese Dateien auf Viren respektiv Würmer zu prüfen. Uns steht der Ordner Virus zur Verfügung. (Dieser steht im Ordner Cours Secherheet/CD/Programme). Öffnen Sie den Ordner Programme In der rechten Hälfte des Bildschirms sehen Sie nun den Ordner Virus. Um die Suchaktion nun durch zu führen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und anschließend auf Virensuche mit AntiVir. AntiVir testet die Datei und meldet den Wurm Sie können nun ja oder nein klicken. Das Programm zeigt Ihnen sowieso die nächste Meldung an. 9

10 Da das Programm in Archiven infizierte Dateien nicht löschen kann, müssen Sie dies mit OK bestätigen. Und hier das Ergebnis. AntiVir hat 5 Würmer gefunden. Mit Klick auf OK beenden wir diese Aktion. Diese Dateien müssen Sie jetzt von Hand löschen. Damit beenden wir AntiVir. (zum Inhaltsverzeichnis) 10

11 Spybot und Adaware Zu unserem größten Leid gibt es auch Spionierprogramme. Diese so genannte Spyware kann sehr harmlos sein (z.b. zum Ausspionieren der Surfgewohnheiten) bis hin zu sehr schädlich wie Keylogger d.h. Tastenaufzeichnungsprogramme. Dies sind Programme, die sämtliche Tastenanschläge aufzeichnen und beim ersten Internetzugang diese an den Host (sprich Programmierer, Hacker) senden. Um diese Spionierprogramme zu finden und zu entfernen werden wir Spybot und Ad-aware kennen lernen. Diese beiden Programme ergänzen sich, d.h. Das eine Programm findet andere Schädlinge als das andere. Sie finden diese beiden Programme auf der CD oder sie downloaden dieselben. Starten wir mit Spybot. Also entweder auf der CD unter dem Ordner Programme oder auf dem Link Die Installation des Programms durchführen. Jetzt die Optionen der Installationen auswählen. Den Schnellstart brauchen wir nicht, aber den Schutz vor den Systemeinstellungen sollten wir aktivieren. Bedeutung: Wenn ein Programm versucht, eine Systemeinstellung zu ändern, dann müssen Sie dies bestätigen. Mit OK geht s weiter. Dateien werden entpackt und installiert. Programme sollen automatisch gestartet werden (Hier TeaTimer nicht) und mit klick auf schließen wir die Installation ab. Diesen rechtlichen Hinweis können wir mit ruhigem Gewissen quittieren. Diese Meldung durchlesen und dann entscheiden ob Sie eine Sicherung möchten oder ob Sie darauf verzichten. Wenn Ja, dann auf klicken, wenn nicht auf. 11

12 Ja und. Alle Updates herunterladen. Mit Klick auf immunisieren Sie das System. D.h. alle bekannten Schädlinge werden sofort geblockt. Alle Eintellungen sind gemacht. Das Programm ist fertig zum Gebrauch. Auf Programm benutzen klicken. Nun auf zum Test. Auf Überprüfen klicken und los geht s mit einer Fehlermeldung. Die Erkennungsdaten sind nicht installiert. Diese Meldung mit OK quittieren. Auf zum Update. Klick Nun sämtliche Häkchen setzen, aber aufgepasst, es gibt noch weitere. Alle angeklickt? Dann die Daten herunterladen. Das Update läuft. Wenn alles korrekt geladen ist, dann befinden sich lauter grüne Häkchen vor den einzelnen Punkten. 12

13 Auf klicken um die Suchaktion zu aktivieren. Unten in dem Fenster können Sie den Ablauf der Überprüfung beobachten. Wenn Sie diese Meldung erhalten können Sie sich glücklich schätzen. Normalerweise sieht es aber so aus oder noch schlimmer. Doppelklicken Sie auf den Namen eines Spions und die Details werden eingeblendet. Hier handelt es sich um Cookies in Form von s. Alle mit Häkchen versehenen Einträge werden gelöscht wenn Sie auf klicken. Erst wird ein Wiederherstellungspunkt gesetzt, und anschließend müssen Sie mit Ja bestätigen, dass Sie die Schädlinge entfernen wollen. Und so sieht das Endergebnis aus. Mit OK geht s weiter. 13

14 Mit Klick auf schützen Sie sich schon im Voraus vor bekannten Schädlingen. Diese werden dann schon beim Eindringen von Spybot blockiert. Der Anfang eines geschützten Surfens ist gemacht. Mit Klick auf OK schließen Sie dieses Fenster und dann noch das ganze Programm Wenn Spybot aktiv ist, TeaTimer mit installiert wurde und irgendein Programm eine Änderung im System vornehmen will, dann meldet sich Spybot mit einer Warnung. Hier haben wir es mit dem Update des AntiVir zu tun. Dieses muss Systemeinträge ändern. Wenn Sie wissen, welches Programm Änderungen durchführen möchte und dies auch in Zukunft wünschen, dann können Sie Spybot dies mittels Klick auf diese Schaltfläche mitteilen. In Zukunft wird Spybot bei diesem Programm nicht mehr nachfragen. Mit Klick auf Erlauben geht s weiter. Das war die Installation von Spybot. (zum Inhaltsverzeichnis) 14

15 Und nun werden wir sehen, was herausfindet. Zuerst das Programm installieren. Entweder starten Sie es von der CD oder Sie klicken auf diesen Link: Sie brauchen immer nur auf Next zu klicken, bis Sie zur Seite der Sprachenauswahl kommen. Hier können Sie nach belieben die gewünschte Sprache auswählen. Hier der Ablauf der Installation. Mit Doppelklick müssen Sie Ad-Aware aus dem Desktop heraus aktivieren. Einstellungen machen. Hier ein Vorschlag: Mit Klick auf beenden Sie die Installation. Warnung: Virusinformationen sind veraltet. Unbedingt updaten. (Mit der neuen Version wird das Update sofort geladen). Wenn das Update durchgeführt wurde, klicken Sie auf Finish um ins Hauptprogramm zu gelangen. 15

16 Klick auf und Adaware läuft. Der laufende Prozess. Glück gehabt, aber das ist sehr selten. Mit OK das Programm beenden. In einem anderen PC fand Ad-aware dieses Resultat. Dies ist schon realistischer. Hier das Resultat eines Suchlaufes. Jetzt müssen Sie die Kästchen vor Schädlingen, die gelöscht werden sollen, mit einem Häkchen versehen. den Mit Klick auf Next geht es weiter. Das Programm informiert Sie noch, dass so und so viele Fehler beseitigt wurden. Nun können Sie das Programm schließen. Es gibt noch viele andere Programme zum Entfernen von Schädlingen (Spyware Blaster, Spyware Doctor, SpyBouncer). Im Prinzip ändert an der Funktion nichts. Diese beiden funktionieren sehr gut, aber niemand hindert Sie daran andere auszuprobieren. Manche finden Sie gratis im Internet oder auf Heft-CD's in PC Fachzeitschriften. Dazu viel Spaß. (zum Inhaltsverzeichnis) 16

17 Firewall Als letztes Thema beschäftigen wir uns noch mit Firewall's. Eine Firewall ist nicht unbedingt notwendig, schützt Sie aber vor unangenehmen Überraschungen. Es gibt mittlerweile Hacker, die ihre Schädlinge so programmieren, dass man ein Eindringen nicht bemerkt. Die Aufgabe einer Firewall besteht darin, den ein- und ausgehenden Datenstrom auf Zulässigkeit zu überprüfen. Daher müssen am Anfang die Firewall- Programme eingestellt werden Wir werden eine ziemlich unbekannte Firewall installieren und ausprobieren. Diese überzeugte durch recht einfache Handhabe. Wie Sie schon geraten haben handelt es sich um HackerSmacker. Die Firewall von der CD installieren oder vom Internet downloaden. Link: Der Freischaltcode lautet: HackerSmacker 1.1 FWP Hier Ihre Daten eingeben: Hier wird die Seriennummer eingetragen. Auswahl ob nur Sie oder auch alle anderen Konten, Firewall bearbeiten können. und. Hier ein typisches Beispiel von einer Installation, die tiefergreifende Einstellungen im System vornimmt. Daher die Aufforderung Neu Laden. 17

18 Nach dem Start meldet sich HackerSmacker mit diesem Fenster. Wenn nun ein Programm ins Internet (hier Internet Exlorer) gehen möchte, meldet sich HackerSmacker und Sie müssen dem Programm die Erlaubnis erteilen. Wenn Sie dies mittels Permit erlauben, wird die Firewall in Zukunft nicht mehr nachfragen. Hier die gleiche Aktion mit Outlook. Also Sie müssen jeden neuen Zugriff vom oder zum Internet die Erlaubnis erteilen. Control: Connect/Disconnect erlaubt die Einstellung der Zeit bevor die Leitung gekappt wird wenn kein Datenaustausch stattfindet. (Interessant bei Einwahl). Control Networkzone Hier wurde PC2 mit der Internetadresse freigeschaltet. 18

19 Mit Control und Application sehen Sie welche Programme Zugriffe aufs Internet gemacht haben. Options: Hier können Sie unter anderem die Einstellung beim StartUp machen, das Alter der Logdatei bestimmen. und dieselbe manuell löschen. Hier können Sie den Sicherheitslevel einstellen. Wenn Sie diesen ganz hoch einstufen, dann wird Ihr PC von außen unsichtbar. Die übrigen Funktionen können Sie in der Hilfe nachschauen und ausprobieren. (zum Inhaltsverzeichnis) 19

20 Sygate Personal Firewall 5.5 Wer heute im Internet surft, kommt um den umfassendsten Schutz, den eine Firewall heute bieten kann, nicht umhin. Die weltweit führende, mehrfach ausgezeichnete Sygate-Firewall schützt Ihren Rechner vor unbefugten Zugriffen aus dem Internet, vor Hackern, Virenattacken, Trojanische Pferde und Passwort- und Datendiebstahl. Die Desktop Firewall schützt über 11 Millionen Rechner weltweit. Auf allen 4 Ebenen des Netzwerk-Protokolls TCP/IP schützt Sygate Ihren Rechner. Features: Modernster Schutz, den eine Software heute bieten kann: Intruder Detection System, Protokollschutz auf 4 Ebenen, Active Response, Anti IP, Anti- MAC Spoofing, Application DLL Approving, Firewall Termination Prevention Multilayer-Firewall TCP/IP-, UDP- und ICMP-IP-Schutz Backtrace/WHOIS Automatische Einrichtung und selbständiger Schutz nach der Installation Umfangreiche Statistikfunktionen Zum Starten der Installation aktivieren Sie zuerst den Windows-Explorer mit den Tasten Win + E Öffnen Sie die CD Sec, anschließend klicken Sie auf Programme, dann auf Firewall Sygate und nun einen Doppelklick auf die Datei spf56.exe. Dies ist der Name der Installationsdatei. Nun sollte die Installationsroutine starten. 20

21 Zuerst wird die Installationsroutine gestartet, dann folgt das erste Setupfenster. In diesem werden Sie aufgefordert alle laufende Programme zu stoppen. Nachdem dies geschehen ist, klicken Sie auf Next. Es folgen die Lizenzbestimmungen. Diese sollten Sie durchlesen. Sind Sie einverstanden, dann klicken Sie auf Next. Der Ordner, in dem die Daten installiert werden sollen, wird festgelegt. Den vorgeschlagenen Namen können Sie beibehalten. Bei Wechsel vom Ordner, klicken Sie auf Browse, um das System zu durchsuchen. Alles in Ordnung? Dann Next Fertig zur Installation und Next. Die Installation wird durchgeführt. 21

22 Die Aktion war erfolgreich und wird mit klick auf Finish abgeschlossen. Sie werden zum Neustart des Computers aufgefordert. Yes klicken. Nach dem Neustart erfolgen die ersten Einstellungen des Sygate Firewall. Als erstes meldet sich der NDIS (Treiber für die Netzwerkkarte). Sie müssen diesen zulassen, sonst wird nie eine Verbindung zum Internet aufgebaut. 1 2 Internet-Explorer will auch Zugriff zum Netz haben. In diesem Fall ist es Google. Hier will ein anderes Programm Zugriff haben. Einen Blick auf die Log-Datei der Firewall. Hier sehen Sie den gesamten Ablauf beim Zugriff auf das Netz. ausgehender Verkehr geblockter Verkehr eingehender Verkehr 22

23 In der Taskleiste sehen Sie unten rechts das Symbol der Firewall. Mit einem Doppelklick starten Sie das Programm und können nun die Bewegungen vom (Inter)Netzwerk betrachten. Eingehender Verkehr Attacke Ausgehender Verkehr Hier weiden die laufende Programme angezeigt. Verkehr anhalten. Anwendungen starten Logdatei anzeigen Sicherheitstest durchführen Hilfe Mit Klick auf Applications, öffnen Sie ein Fenster. In diesem können Sie gezielt einzelnen Programmen Zugang geben oder sperren. Oder Sie können den ganzen Zugang lahm legen. Nun keine Angst mehr und (zum Inhaltsverzeichnis) 23

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Klassifizierung: Öffentlich Verteiler: Jedermann Autor: Urs Loeliger Ausgabe vom: 31.01.2005 15:03 Filename: OptimierungXP.doc Inhaltsverzeichnis

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Klicken Sie auf Start->Programme->Outlook Express Wählen Sie oben in der Leiste den Menüpunkt Extras Klicken Sie dann bitte auf Konten. Nun erscheint

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie sie Ihren Mailaccount mit Hilfe der IMAP- Konfiguration als Mailkonto in Outlook

Mehr

Windows XP & Windows Vista & Windows 7

Windows XP & Windows Vista & Windows 7 15.04.2010 Benedict Poppe ICQ Virus Removable Guide Windows XP & Windows Vista & Windows 7 Ihr habt eine Nachricht in diesem Format erhalten? schau mal das foto an :D http://w##ww.after7.de/party/_images/images.php?img=img0204078202010.jpg

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

1. Einführung 1. 2. Update manuell installieren 1. 3. Update wird immer wieder verlangt 2. 4. Download des Updates bricht ab (keine Meldung) 5

1. Einführung 1. 2. Update manuell installieren 1. 3. Update wird immer wieder verlangt 2. 4. Download des Updates bricht ab (keine Meldung) 5 Inhalt 1. Einführung 1 2. Update manuell installieren 1 3. Update wird immer wieder verlangt 2 4. Download des Updates bricht ab (keine Meldung) 5 5. Download des Updates bricht ab (Meldung: changes must

Mehr

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Wichtig! Vor dem Beginn der Installation muss eine (vorher) fehlgeschlagene oder abgebrochene Installation des SQL-Servers 2005 zu 100% gelöscht

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung

Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung Seit etwa Februar 2004 sind wieder enorm viele Viren in verschiedenen Varianten im Umlauf. Die Verbreitung der Viren geschieht hauptsächlich per E-Mail, wobei es

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Einleitung Im Verlauf einer Installation von David Fx12

Mehr

Kurzanleitung. SpaceController

Kurzanleitung. SpaceController Kurzanleitung SpaceController V ielen Dank, dass Sie sich für den SpaceController entschieden haben. Natürlich haben Sie hinreichende Erfahrung in der Installation von Treibern und Software. Dennoch sollten

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Die Netzwerkinstallation von Win-CASA (Server- und Arbeitsplatzinstallation) läuft weitgehenst automatisch ab. Ein Netzwerkadministrator ist nicht zwingend erforderlich.

Mehr

Update Netzwerkversion ebanking per Telebanking/MBS-Client 5.5.0

Update Netzwerkversion ebanking per Telebanking/MBS-Client 5.5.0 Update Netzwerkversion ebanking per Telebanking/MBS-Client 5.5.0 Software-Voraussetzungen Wenn Sie noch keine ebanking per Telebanking/MBS-Version im Einsatz haben, sind keine Softwarevoraussetzungen erforderlich.

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel.

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. XP-Programme in Windows 7 mittels VirtualBox Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. Inhalt Was ist eine virtuelle Maschine

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

- Zweimal Wöchentlich - Windows Update ausführen - Live Update im Norton Antivirusprogramm ausführen

- Zweimal Wöchentlich - Windows Update ausführen - Live Update im Norton Antivirusprogramm ausführen walker radio tv + pc GmbH Flüelerstr. 42 6460 Altdorf Tel 041 870 55 77 Fax 041 870 55 83 E-Mail info@walkerpc.ch Wichtige Informationen Hier erhalten sie einige wichtige Informationen wie sie ihren Computer

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten!

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten! Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software Bitte unbedingt beachten! Wichtig: Sie müssen für die Installation und Autorisierung als Administrator an Ihrem Computer angemeldet sein.

Mehr

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Diese Dokumentation beschäftigt sich mit folgenden Themen: 1. Firewall-Freigabe auf dem Server (falls keine Datenbankverbindung

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Installation / Update Advantage Database Server. Die Software Hausverwaltung

Installation / Update Advantage Database Server. Die Software Hausverwaltung Installation / Update Advantage Database Server Die Software Hausverwaltung Inhaltsverzeichnis 1. DOWNLOAD DES AKTUELLEN ADVANTAGE DATABASE SERVERS... 1 2. ERSTINSTALLATION DES ADVANTAGE DATABASE SERVERS...

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Installationsanleitung Windows XP Recovery für ThinkPads Neptun, November 2007

Installationsanleitung Windows XP Recovery für ThinkPads Neptun, November 2007 Installationsanleitung Windows XP Recovery für ThinkPads Neptun, November 2007 Aktion / Info Screenshot Vorbereitende Massnahmen Falls das Gerät bereits in Gebrauch war: Starten Sie mit dem Erstellen eines

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

Amadeus Selling Platform

Amadeus Selling Platform Amadeus Selling Platform Installationsanleitung Version 1.07 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Installation... 3 2 Vor der Installation... 4 2.1 Besondere Vorausetzungen für Windows Vista... 4 2.2 Hinweise

Mehr

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss Kinderschutzsoftware fragfinn-kss bereitgestellt von Cybits AG Inhalt 1 Was ist zu beachten?...2 1.1 Eigenes Nutzerprofil für Ihr Kind...2 2 Installation der Software...3 2.1 Hinweise bei bereits installierter

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Erstellt für http://www.premium-news.com Bei der Installation: Klicken Sie einmal (bei Bedingungen) auf I accept the agreement und dann 4-mal auf Next

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI PIN/TAN 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Installation eblvd (Fernwartung)

Installation eblvd (Fernwartung) Installation eblvd (Fernwartung) Anleitung zur Installation des eblvd Remote Desktop für die Fernwartung Die bisher eingesetzte Fernwartungssoftware Netviewer wird bei der Firma Cardis Reynolds in Kürze

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

WebDav einrichten (einmaliger Vorgang)...3. Zugriff auf das Webdav-Laufwerk über den Windows-Explorer...5. Löschen des Webdav-Laufwerks...

WebDav einrichten (einmaliger Vorgang)...3. Zugriff auf das Webdav-Laufwerk über den Windows-Explorer...5. Löschen des Webdav-Laufwerks... EINRICHTEN VIRTUELLEN VERBINDUNG ZU LAUFWERKEN DER MED UNI GRAZ Inhaltsverzeichnis FÜR WEN IST DIESE INFORMATION GEDACHT?... 1 ALLGEMEINE INFORMATION... 2 ARTEN DER VIRTUELLEN VERBINDUNGSMÖGLICHKEITEN...

Mehr

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler

Der ultimative Geschwindigkeits-Regler Der ultimative Geschwindigkeits-Regler für Windows 4 Schwachstellen eliminieren 4 Überflüssiges entfernen 4 Performance steigern Windows 8.1/8/7/Vista/XP Befreien Sie Ihren Windows-Rechner von ausbremsenden

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Installationsanleitung LogControl DL-Software

Installationsanleitung LogControl DL-Software Installationsanleitung LogControl DL-Software Version 1.0.2.17 1. Einleitung Bitte lesen Sie die Installationsanleitung zuerst aufmerksam durch, bevor Sie mit der Installation der LogControl DL-Software

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung Gehr Dispo SP

Anleitung zur Aktualisierung Gehr Dispo SP Sehr geehrte Kunden, auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung zur Aktualisierung Ihrer Programmlizenz Gehr Dispo SP auf die aktuelle Version 5.3. Falls Sie schon längere

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Kurzanleitung zur Installation

Kurzanleitung zur Installation Kurzanleitung zur Installation Installation und Konfiguration eines Routers für die Einwahl in das Internet und Anschluss eines Telefones für Internet-Telefonie. Stand 24.09.2008 Für die Nutzung weiterführender

Mehr

Arbeiten mit MozBackup

Arbeiten mit MozBackup Thunderbird- und Firefox-Einstellungen mit E-Mails, Adressbücher Kalender, Cookies; Lesezeichen etc. extern sichern 1. Das Sichern der Kontodaten, E-Mailnachrichten, Einträge im Adressbuch, Lesezeichen

Mehr

Installation TAPI + Konfiguration Outlook

Installation TAPI + Konfiguration Outlook Installation TAPI + Konfiguration Outlook von Lukas Ziaja lz@metasec.de Stand: 15. September 2007 Inhaltsverzeichnis Historie und Änderungsverlauf...3 Copyright und gesetzliche Anmerkungen...3 Installation

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Installationsanleitung unter Windows

Installationsanleitung unter Windows Installationsanleitung unter Windows Verwenden Sie zur Installation ein Benutzerkonto mit Administratorberechtigung! 1. Download des aktuellen Backup-Client und des Sprachpakets: 1.1 Windows: ftp://ftp.software.ibm.com/storage/tivoli-storage-management/maintenance/client/v6r2/windows/

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 Verwenden Sie einen externen Router? Dann folgen Sie bitte der Anleitung des Routers und NICHT unseren zur Einrichtung einer Internetverbindung unter Windows

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Informationen zu Firewall-Programmen und StarMoney Mit diesem Dokument möchten wir Ihnen wichtige Informationen sowie Hinweise

Mehr

Anleitung VR-Networld-Software 5.x

Anleitung VR-Networld-Software 5.x 1. Installation der VR-Networld-Software Bevor Sie mit der Installation der VR-NetWorld-Software beginnen, schließen Sie zunächst alle offenen Programme. Laden Sie die Installationsdatei von unserer Homepage

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Grundlegende Systemadministration unter Apple OSX

Grundlegende Systemadministration unter Apple OSX Grundlegende Systemadministration unter Apple OSX Jour Fixe für IT Verantwortliche SS 2012 Systemadministration umfasst 1. Benutzerkonten / Berechtigungen 2. Netzanbindung 3. IT Sicherheit 4. Netzdienste

Mehr

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE INSTALLATION VON F-SECURE SAFE 2 REGISTRIERUNGSANLEITUNG Klicken Sie auf den persönlichen SAFE-Link, den Sie erhalten haben oder geben Sie die Internetadresse ein, die sich auf dem F-Secure-Produkt befindet,

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Praktikum IT-Sicherheit

Praktikum IT-Sicherheit IT-Sicherheit Praktikum IT-Sicherheit - Versuchshandbuch - Aufgaben Trojaner Als Trojaner wird eine Art von Malware bezeichnet, bei der es sich um scheinbar nützliche Software handelt, die aber neben ihrer

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr