Weiterbildung 2014 Formation continue Weiterbildung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weiterbildung 2014 Formation continue 2014. Weiterbildung"

Transkript

1 Weierbildung 2014 Formaion coninue Weierbildung

2 Ediorial «Hier wächs Zukunf» Sehr geehre Leserin, sehr geehrer Leser «Hier wächs Zukunf»: Dieser Slogan begleie JardinSuisse und die bei uns organisieren Beriebe ab dem Jahr Mi diesem Versprechen bringen wir zum Ausdruck, dass unsere Produke und Diensleisungen einen nachhaligen Wer für die Gesellschaf haben. «Hier wächs Zukunf»: Dieser Ausspruch riff aber auch für alle Bildungsansrengungen zu. Ohne Grund- und Weierbildung verharren wir als Mensch oder auch als Berieb an Or. Wer aber den Herausforderungen der Zukunf gerech werden will, muss sich ses weierenwickeln. Nur so kann Zukunf wachsen. JardinSuisse biee eine breie Kurspalee an. Die Kurse werden von erfahrenen Kursleienden ereil, die verschiedene Fragen aus der Sich eines Prakikers beleuchen. Es freu uns, Sie oder Ihre Miarbeienden an einem Kurs begrüssen zu dürfen. Carlo L. Vercelli Geschäfsführer JardinSuisse

3 Wachsum is das halbe Leben

4 Das Kursprogramm 2014 auf einen Blick Tag Daum Kursiel Kurs-Nr. Seie Allgemein Mo / Di 27. / 28. Januar Erfolgreich Führen ( 1. Teil ) Inerlaken Di / Mi 18. / 19. Februar Kommunikaion als Führungsinsrumen ( 2. Teil ) Inerlaken Do / Fr 20. / 21. Februar Probleme erfolgreich lösen Inerlaken Mi 5. Februar Mach Social Media Sinn? Aarau Mi 5. Februar Facebook-Seie ersellen und wirkungsvoll einsezen Aarau Do 13. November Solperseine im Arbeisrech und GAV Aarau Di 18. November Grundlagen für nebenamliche Personalveranworliche Aarau Mi 19. November Menschen machen den Unerschied! Aarau Mi 3. Dezember Erfolgreiche Messebeeiligung Aarau GaLaBau Di / Mi 7. / 8. Januar Sräucherschni zweckmässig und kompeen Zürich Do / Fr 9. / 10. Januar Sräucherschni zweckmässig und kompeen Zürich Di 14. Januar Schneiden von Soliär- und Grosssräuchern Zürich Mi 15. Januar Schneiden von Soliär- und Grosssräuchern Zürich Di Do Februar Baumschni zweckmässig und kompeen ausführen Frick Mi Fr/Mo Di / Moorsägekurs Landschafspflege Geeren Di / Mi 28. / 29. Januar Moorsägehandhabung Grundkurs Pfäffikon ZH Do / Fr 30. / 31. Januar Moorsägehandhabung Grundkurs Pfäffikon ZH Mi / Do 5. / 6. Februar Moorsägehandhabung Grundkurs Pfäffikon ZH Mo 3. Februar Moorasägehandhabung Inensivkurs Pfäffikon ZH Di 4. Februar Moorsägehandhabung Inensivkurs Pfäffikon ZH Fr 7. Februar Moorsägehandhabung Inensivkurs Pfäffikon ZH Fr / Sa 10. / 11. Januar Sapler- und Pneuladefahrer Pfäffikon ZH Fr / Sa 17. / 18. Januar Sapler- und Pneuladefahrer Pfäffikon ZH Mo / Di 20. / 21. Januar Sapler- und Pneuladefahrer Pfäffikon ZH

5 Tag Daum Kursiel Kurs-Nr. Seie Forsezung GaLaBau Mi / Do 22. / 23. Januar Sapler- und Pneuladefahrer Pfäffikon ZH Fr / Sa 24. / 25. Januar Sapler- und Pneuladefahrer Pfäffikon ZH Fr / Sa 24. / 25. Januar Saplerfahrkurs Inensivkurs Lyss BE Fr / Sa 31. Januar / 1. Februar Saplerfahrkurs Inensivkurs Oelfingen ZH Fr / Sa 7. / 8. Februar Saplerfahrkurs Inensivkurs Emmenbrücke LU Fr 7. November Fahrzeuge mi Anhänger Oelfingen ZH Fr 21. November Fahrzeuge mi Anhänger Lyss BE Mi 15. Januar Grundlagenkennnisse im Teichbau Schinznach-Dorf Mi 22. Januar Grundlagenkennnisse im Teichbau Schinznach-Dorf Mi / Do 12. / 13. Februar Teichbau richig gemach Schinznach-Dorf Mi 1. Okober Spielplazbau uner Einhalung der gelenden Normen Aarau Do 2. Okober Spielplazbau uner Einhalung der gelenden Normen Aarau Mi 12. März Hausrasen Tipps und Tricks zu Ansaa und Pflege Rafz Do 13. März Fachkurs Rosenpflege für Kundengärner Doikon Di Do Okober Plaenbeläge aus Naursein Alpnach-Dorf Mi Fr November Plaenbeläge aus Naursein Alpnach-Dorf Di Do Okober Pfläserungen aus Naursein Alpnach-Dorf Mi Fr November Pfläserungen aus Naursein Alpnach-Dorf Di Do Okober Mauern aus Naursein Alpnach-Dorf Mi Fr November Mauern aus Naursein Alpnach-Dorf Do 19. Juni Exkursion Sauden-Mischpflanzungen Zürich Mi 20. Augus Sauden-Grundkurs: Sauden-Mischpflanzungen Wädenswil Do 2. Okober Sauden-Aufbaukurs 1: Enwicklung/Planung Wädenswil Do 16. Okober Sauden für den Herbs Wädenswil Mi 10. Sepember Therapiegären Glabrugg Fr 17. Januar Düngung im Kundengaren Aarau

6 Forsezung: Kursprogramm 2014 Tag Daum Kursiel Kurs-Nr. Seie Forsezung GaLaBau Fr 17. Januar Pflanzenschuz im Kundengaren Aarau Di / Mi 28. / 29. Januar Miarbeier sicher und erfolgreich führen Dagmersellen Mo / Di 3. / 4. Februar Organisaion auf der Bauselle Dagmersellen Mi / Do 5. / 6. Februar Koordinaion auf der Bauselle Dagmersellen Di 4. März Effiziene Adminisraion auf der Bauselle Dagmersellen Mi 15. Januar Kommunikaion auf der Bauselle Aarau Do / Fr 6. / 7. Februar Kundenorienieres Verhalen auf der Bauselle Dagmersellen Mi 5. März Offeren-Adminisraion mi NPK und Richpreisen Dagmersellen Di 11. März Anwenderseminar SIA /318 Aarau Mo 10. Februar Ideen umsezen mi sauberen Handskizzen 1 Winerhur Di 11. Februar Ideen umsezen mi sauberen Handskizzen 2 Winerhur Mi 19. Februar Gären und Pflanzen ins reche Lich sezen (für Kompakkameras) Koppigen BE Mi 26. Februar Gären und Pflanzen ins reche Lich sezen (für SLR-Kameras) Koppigen BE Do 27. Februar Gären und Pflanzen ins reche Lich sezen (für SLR-Kameras) Koppigen BE Zierpflanzen Mo 3. Februar Düngung in Zierpflanzenberieb und Baumschule Aarau Mo 3. Februar Pflanzenschuz in Zierpflanzenberieb und Baumschule Aarau Handel Do 6. Februar Kundenorieniere Ladengesalung mi Themenwelen Rohris Di 25. Februar Düngung im Endverkauf Aarau Di 25. Februar Pflanzenschuz im Endverkauf Aarau Di 28. Januar Schri für Schri zum Verkaufsprofi Mörschwil Di 11. Februar Schri für Schri zum Verkaufsprofi Aarau Di 4. März Ladendiebsähle im Garencener und Blumenladen Aarau Di 4. Februar Trends in Verwendung und Verkauf von Zimmerpflanzen Oerlikon

7 Tag Daum Kursiel Kurs-Nr. Seie Ökologie Do 13. März Workshop Biologischer Pflanzenschuz Hünibach Sa 14. Juni Naurgaren erleben und naürliche Garenpflege Wängi Mi 27. Augus Feuerbrand frühzeiig erkennen Wädenswil Mi 3. Sepember Bekämpfung invasiver Neophyen Wädenswil Di / Mi 4. / 5. März Fachbewilligung Pflanzenbehandlungsmiel PBM Koppigen BE Di / Mi 11. / 12. November Fachbewilligung Pflanzenbehandlungsmiel PBM Koppigen BE Do 23. Januar ÖKO-Check zur Qualiässicherung Aarau Do 20. November Lebensräume schaffen für Schwalbenschwanz, Diselfink und Co. Wädenswil Arbeissicherhei Do /4. 9. Arbeissicherhei und Gesundheisschuz Koppigen BE Do 6. Februar Sicher Arbeien mi grossen Maschinen Herzogenbuchsee 31461/1 77 Mi 12. Februar Hilfe im Nofall Geziele Übungen für die grüne Branche Aarau 31461/2 77 Di 18. Februar Brandbekämpfung und Nofallplanung Koppigen BE 31461/3 77 Mi 26. Februar Leisungsfähigkei erhalen durch geziele Ernährung Aarau 31461/4 78 Do 30. Okober Sicherhei beim Baumschneiden, Sicherung/Schniverlezungen Koppigen BE 31461/5 78 Do 27. November Arbeien ohne Sress Wädenswil 31461/6 78 Weierbildungsveransalungen in Ihrer Region 79 Weiere Veransalungen 2014 auf einen Blick 81 Allgemeine Geschäfsbedingungen 82 7

8 Auf forlaufende Kurse zum gleichen Thema gewähren wir Ihnen den. Profiieren Sie davon: 2 Kurse: 10 % Raba 3 Kurse: 15 % Raba 4 Kurse: 20 % Raba Special Offer Diese Kurse sind als kleines Dankeschön an unsere Miglieder besonders günsig. Miglieder Erklärung der Kurssufen Transparenz in unserem Kursangebo schaff das bewähre Dreisufen-Sysem. Es soll Ihnen eine einfache Hilfe sein, die Ihren Bedürfnissen ensprechenden Weierbildungsangeboe zu finden. Die Kaegorien beziehen sich auf den Kursinhal, der im jeweiligen Kurs vermiel wird. So kann auch ein Beriebsinhaber, Beriebsleier oder Bauführer einen Basis kurs besuchen, wenn er in diesem Thema nich saelfes is oder Nachholbedarf ha. Die Sufe Basis vermiel Grundkennnisse, es werden keine oder nur wenige Kennnisse vorausgesez. Die meisen Kurse vermieln Branchenneulingen ein solides Grundwissen. Auch langjährige Fachleue erhalen die Möglichkei, ihr Wissen wieder aufzufrischen. Die Kurse richen sich aber vor allem an angelerne und gelerne Gärner und Kundengärner. Kursgebühren Vom Migliederpreis profiieren Miglieder von: JardinSuisse, Grüne Berufe Schweiz und Vereinigung Schweizerischer Sadgärnereien und Garenbauämer. Hinweis Nehmen Sie bie jeweils Ihren Bildungspass mi. Diese Kurse bauen auf Lehrgängen ( Basiskurs ) zum gleichen Thema auf oder sezen Grundwissen voraus und sind vor allem für gelerne Gärner, Kundengärner, Vorarbeier, usw. geeigne. Diese Sufe behandel Themen im Bereich der Personalführung, Unernehmensseuerung, des Managemens oder Themen, welche ein breies Grundwissen voraussezen. Deshalb sind diese Kurse vor allem an Personen mi Führungsaufgaben und -veranworung geriche, aber auch für Berufsleue, die sich in besimmen Bereichen spezialisieren wollen, geeigne. Bie die Allgemeinen Geschäfsbedingungen auf Seie 82 / 83 beachen. 8

9 Allgemein

10 31401 Miglieder Daum Monag / Diensag: 27. / 28. Januar 2014 ( Anreise 26. Januar abends ) Hoel Sella General-Guisansr Inerlaken Telefon Bauführer, Vorarbeier und Beriebsinhaber Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr Hoelkosen: Fr max. 15 Personen 9. Januar 2014 Managemen Führen (1. Teil) Erfolgreich Führen Heue enscheiden Menschen über den Unernehmens erfolg und nich mehr die Produke oder Werkzeuge. Miarbeiergespräche sind ein wichiger Schlüssel, um die Vor aus sezungen für opimale Leis ungen zu schaffen. Führen, Ver änderungen auslösen, informieren, moivieren, korrigieren, Ziele verein baren, Probleme lösen alles dreh sich um die Kommunikaion. Das Seminar hilf Ihnen, diesen Schlüssel zu finden und zu opimieren. Kursleiung / Referen Ferdinand Bürge, Training & Beraung, Aarwangensrasse 5, 4913 Bannwil, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Gespräche offen, zielgeriche und lösungsorienier führen Sörungen, Reibungsverluse erkennen und abbauen Mi posiiver Korrekur Verhalensänderungen und Verbesserungen auslösen Ein posii ves Arbeisklima mi einer hohen Leisungsbereischaf erzeugen Kursinhale Denkmuser, Grundeinsellung, Auswirkungen auf das Verhalen Posiive Grundhalung, Bedeuung im Gespräch, bei der Arbei Fehler im Gespräch, Indikaoren, Ursachen, Vermeidung Techniken zur zielgericheen Gesprächsführung Signalformen im Gespräch, Wirkung auf den Parner Verhalen bei gegensäzlichen Ineressen und Widersänden Moivaionsfakoren nuzen, Demoivaionsfakoren abbauen Bewusses Anerkennen, Auswirkungen auf die Leisung Korrekursiuaionen, posiive Korrekurformel Veränderungen auslösen, agieren sa reagieren 10

11 Managemen Führen (2. Teil) Kommunikaion als Führungsinsrumen Wer ewas verändern will, verursach Probleme. Wie gehen Sie mi den unerschiedlichen Miarbeierreakionen um? Wiewei geling es Ihnen, die verschiedensen Charakere für Ihre Ziele zu gewinnen? Wie gehen Sie mi Emoionen oder Widersänden um? In diesem Kurs erlernen Sie erfolgreiche Ansäze und üben sie an prakischen Siuaionen ein. Schwierige Siuaionen sind eine Herausforderung. Das richige Werkzeug hilf Ihnen, die Angs davor zu verlieren. Kursleiung / Referen Ferdinand Bürge, Training & Beraung, Aarwangensrasse 5, 4913 Bannwil, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Voraussezung Grundlage für diesen Aufbaukurs is «Erfolgreich Führen (Führen 1. Teil)», siehe Seie 10. Miarbeier für die eigenen Ideen, Vorsellungen gewinnen und überzeugen Mi konsrukiver Kriik Einsichen, Verhalensänderungen auslösen Veränderungen posiiv und fair iniiieren und moderieren Negaive Emoionen erkennen und neuralisieren Hemmungen und Ängse vor unangenehmen Gesprächen abbauen Souveräne und zielgerichee Gesprächsführung Kursinhale Emoionale, sachliche Gesprächsebene, Bedeuung, Auswirkung im Gespräch Polarisierung erkennen, soppen und abbauen Mehodik des Überzeugens Verhalen bei Widersänden oder Zielabweichung Srukur, Aufbau des Kriikgespräches Abwehrhalung auflösen, negaive Emoionen ausgleichen negaive Mieilungen, problemaische Gespräche, Srukur, psychologische Regeln Angriffe abwehren, Srei vermeiden, Differenzen klären, einvernehmliche Lösungen suchen Miglieder Daum Diensag / Miwoch: 18. / 19. Februar 2014 ( Anreise 17. Februar abends ) Hoel Sella General-Guisansr Inerlaken Telefon Bauführer, Vorarbeier und Beriebsinhaber Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr Hoelkosen: Fr max. 15 Personen 1. Februar

12 Miglieder Daum Donnersag / Freiag: 20. / 21. Februar 2014 (Anreise 19. Februar abends) Hoel Sella General-Guisansrasse Inerlaken Telefon Bauführer, Vorarbeier, Verkaufsleier Beriebsinhaber Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr Hoelkosen: Fr max. 15 Personen 1. Februar 2014 Managemen Probleme erfolgreich lösen Sie sind selber schuld, wenn Sie Probleme haben. Warum packen Sie sie nich an, sondern schieben sie vor sich her, verdrängen sie oder geben zu früh auf und bezeichnen sie als unlösbar? «Geh nich» gib es nich. Probleme sind lösbar. Der Kurs zeig wie es geh, vermiel Einsichen, Aha-Erlebnisse. Sie lernen und üben an Ihren Beispielen die Mehodik, das Vorgehen der erfolgreichen Problemlösung. Kursleiung / Referen Ferdinand Bürge, Training & Beraung, Aarwangensrasse 5, 4913 Bannwil, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Probleme analysieren, schlüssig definieren, Problemaren, Srukuren erkennen, den richigen Lösungsverlauf anseuern, Gruppenprozesse souverän moderieren, kreaiv und mehodisch Ideen suchen, Lösungen beweren und folgerichig enscheiden, Auswirkungen abschäzen, Plan absichern Kursinhale / Schwerpunke Problem erfassen eingrenzen und definieren Problemaren Srukuren Erkennungsmerkmale, schriweises mehodisches Vorgehen Problembesizer klären Auswirkungen auf das Vorgehen Verhalen Ideensuche in Gruppen alernaive Lösungen enwickeln beweren sachgerech enscheiden unerwünsche Emoionen ausklammern Auswirkungen abschäzen gruppendynamische Regeln zwischenmenschliche Probleme Verhalen bei Konfliken Widersänden Hinweis Vorbereiung: Die Teilnehmer üben an ihren eigenen Problemen, die sie ins Seminar mibringen. Informaionen dazu werden rechzeiig vor dem Seminar zugesell.

13 Facebook, Twier, Google+, Pineres Mach Social Media Sinn? Auch für unsere Kunden is das Web erse Anlaufselle für Informaionen aus der Garenwel. Wie kann ich als Unernehmer davon profiieren? Was gib es für Plaformen? Wo sind die Unerschiede? Was muss ich beachen? Mi wieviel Aufwand is zu rechnen? Miglieder Kursleiung / Referen Chrisian H. Bosser, chribomedia, Neue Winerhurersrasse 30, 8305 Dielikon Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Sie können für Ihr Unernehmen den Enscheid über den Einsaz von Social Media fällen. Kursinhale / Schwerpunke Sie lernen die verschiedenen Plaformen im Nez kennen Sie können abschäzen, welcher Nuzen und Aufwand für Ihr Unernehmen anfäll Sie erhalen nüzliche Tipps im Umgang mi Social Media Hinweis Es beseh die Möglichkei, am Nachmiagskurs direk mi Hilfe des Kursleiers eine eigene Facebookseie zu ersellen. Siehe Ausschreibung Kurs Workshop Facebook-Seie selber ersellen. Daum Miwoch, 5. Februar bis Uhr Hoel Aarauerhof Bahnhofplaz Aarau Telefon Social Media Ineressiere Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 20 Personen 22. Januar

14 31405 Miglieder Workshop Facebook-Seie ersellen und wirkungsvoll einsezen In diesem Workshop können Sie uner Anleiung für Ihre Firma eine Facebook-Seie ersellen. Daum Miwoch, 5. Februar bis Uhr Hoel Aarauerhof Bahnhofplaz Aarau Telefon Social Media Ineressiere Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 20 Personen 22. Januar 2014 Kursleiung / Referen Chrisian H. Bosser, chribomedia, Neue Winerhurersrasse 30, 8305 Dielikon Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Sie können Ihre Seie bereuen und lernen den professionellen Umgang mi Facebook. Kursinhale / Schwerpunke Sie lernen die vielfäligen Möglichkeien, wie erfolgreiche Werbung auf Facebook und Webewerbe, kennen und nuzen Hinweis Um ein Benuzerkono zu eröffnen, bringen Sie Ihren eigenen Lapop, Ihre Firmenlogos und Foos mi. 14

15 Solperseine im Arbeisrech und GAV Wer die wichigsen Elemene des Arbeisreches und unseres Gesamarbeis verrages ( GAV ) kenn, spar sich viele Unannehmlichkeien und unnöige Miglieder Kursleiung / Referen Dr. iur. Roger Hischier, Fürsprecher / Fachanwal SAV Arbeisrech Florasrasse 44, 8008 Zürich, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Kennen der wichigsen gesezlichen Regelungen im Arbeisrech und GAV Gewinnen von Sicherhei in rechlich heiklen Siuaionen Bearbeiung von prakischen Beispielen Kursinhale Arbeisrechliche Geseze und Grundlagen, uner spezieller Berücksichigung des GAV für die Grüne Branche Pflichen des Arbeinehmers und des Arbeigebers Lohn und andere Vergüungen Arbeiszei, Überzei, Jahresarbeiszei Ferien, Freizei, Feierage Kündigung ( ordenliche, missbräuchliche, frislose ) Sperrzeien ( Krankhei, Unfall, usw. ) Prakische Fälle aus der Gärnerbranche Daum Donnersag, 13. November 2014 JardinSuisse Bahnhofsrasse Aarau Inhaber, Abeilungs leier und Personalveranworliche Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr ( inkl. Kursdokumenaion und Miagessen ) max. 20 Personen 31. Okober

16 31407 Miglieder Besonders Daum Diensag, 18. November 2014 JardinSuisse Bahnhofsrasse Aarau Beriebsinhaber, Abeilungs leier und Personalveranworliche Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr ( inkl. Kursdokumenaion und Miagessen ) max. 20 Personen Grundlagen für nebenamliche Personalveranworliche milere und kleine Unernehmungen sossen in der Personalführung, speziell und ganz allgemein im adminisraiven Bereich, of an Grenzen. In diesem Kurs erhalen Sie wervolles Basiswissen und praxisaugliche Check lisen für den Allag im Personalwesen. Kursleiung / Referen Parick Walde, Juris, MBA und Personalleier, 5000 Aarau, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , In mileren und kleinen Unernehmungen wird die Aufgabe der Personalchefin / des Personalchefs meisens im Nebenam erledig Die TeilnehmerInnen sollen in diesem Kurs das Basiswissen und die wichigsen Checklisen erhalen, um mi wenig Aufwand ihre ( Zusaz- )Aufgabe bewäligen zu können Kursinhale / Schwerpunke Die ( nebenamliche ) Personalfunkion Aufgaben von Personalveranworlichen Die Bedeuung des Personalwesens Werewandel und Personalführung Personalpoliik als Teil der Unernehmenspoliik Personalmarkeing, Personalbeschaffung, Personalenwicklung Miarbeierbeureilungs- und Förderungsgespräch Personaladminisraion und Personalbereuung 4. November

17 Menschen machen den Unerschied! 1. Wir wirken immer! Mi Kompeenz den Sympahie-Bonus generieren und Kundenbegeiserung erzeugen! 2. Gewinne sind «Sauersoff» für jedes Unernehmen! Mi Moivaion, Herz und Versand, geziel-sympahisch Einkaufswünsche wecken und erfüllen. Kursleiung / Referen Waler Urech, Inhaber APK Waler Urech Dialogmarkeing, Alpensrasse 7, 4950 Huwil Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Sie seigern die Wirkungseffizienz und generieren Referenzaufräge durch qualiaiv bessere Kundenkonake 1. Als rollende Visienkare auf dem Weg zum Kunden 2. Mi einem perfeken ersen Eindruck 3. Durch den überzeugenden Einsaz des Verhalensknigge bei der Aufragsausführung 4. Mi dem lezen, begeisernden Eindruck. 5. Besonders: Reklamaionen nuzen Sie als Lern-Chancen Kursinhale 1. Die vier enscheidenden Kompeenzen im Kundenkonak 2. Wer posiiv frag, der lenk, dass der Kunde posiiv denk 3. Konakverhalen, Arbeisverhalen und Arbeisorganisaion bringen mehr als nur einen Sympahie-Bonus 4. Besser ein Kunde, der reklamier als einer, der nich mehr besell. Hinweis Dieses Seminar bring ersaunliche Erkennnisse und führ sofor und nachhalig zu mehr Erfolg im Umgang mi Menschen. Arbeisweise: Theorie, Plenums- und Gruppenarbeien Miglieder Daum Miwoch, 19. November 2014 JardinSuisse Bahnhofsrasse Aarau Gärner, Vorarbeier und alle Miarbeienden mi dem Wunsch nach Seigerung der beruflichen Ergebnis- und Lebensqualiä. Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr ( inkl. Miagessen ) max. 22 Personen 5. November

18 Die Daum Miwoch, 3. Dezember 2014 JardinSuisse Bahnhofsrasse Aarau Personen, die sich mi der Konzepion, der Planung und der Durchführung von Messen befassen Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr ( inkl. Kursunerlagen ) Das Miagessen finde in einem nahe gelegenen Resauran sa und is vor Or zu bezahlen. max. 22 Personen 20. November 2014 Erfolgreiche Messebeeiligung Messe Markeing live und Königsdisziplin des Markeing! Die Messe is ein Mulifunkionsinsrumen des Markeing, mi dem sich eine Vielzahl von verschiedenen Zielen verfolgen und erreichen lassen. Und dabei läss sich der Erfolg der Messebeeiligung in einem -Nuzen- Check berechnen aber auch verpasse Chancen lassen sich qualifizieren! Schöpfen Sie inskünfig das ganze Poenzial Ihrer Messebeeiligung aus! Kursleiung / Referen Bruno Lurai, Inhaber der BLu-consul, Exhibiion und Even Consulan, 6373 Ennebürgen Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Ihre zukünfige Messebeeiligung soll ( noch ) erfolgreicher sein Eliminieren Sie die Schwachsellen in Planung, Vorbereiung, Durchführung und Nachbearbeiung Endecken Sie die ungenuzen Poenziale der Messebeeiligung Kursinhale / Schwerpunke Sie erfahren und erarbeien in diesem Seminar: Welche sechs kriischen Erfolgsfakoren für eine erfolgreiche Messebeeiligung erfüll sein müssen Welche klassischen Fehler der Messe-Vorbereiung und -Durchführung Sie vermeiden sollen Wie Sie Ihre gesezen Ziele erreichen werden Welche Regeln Sie bei der Gesalung des Messesandes und der Auswahl der Exponae beachen sollen Wie die Sandcrew zum Garan für den Erfolg und nich Ursache des Flops wird Wie Sie durch eine professionelle Nachbearbeiung Ihren Messerfolg sichersellen können

19 GaLaBau

20 Miglieder Daen Diensag / Miwoch: 7. / 8. Januar 2014 Donnersag / Freiag: 9. / 10. Januar 2014 ETH Hönggerberg, Zürich (Mi Bussen ab Bahnhof Oerlikon und Zürich gu erreichbar. Ein Parkhaus is ebenfalls vorhanden.) Gärner, Junggärner und Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 24 Personen 20. Dezember 2013 Sräucherschni Grundkurs Sräucherschni zweckmässig und kompeen Garenunerhal wird zunehmend zu einem wichigen Umsazräger des Garen- und Landschafsbaus. In diesem Kurs werden Pflegearbeien an Sräuchern, Kleerpflanzen und Bambus fundier vermiel und geüb. Nuzen Sie die Gelegenhei, Ihre Kennnisse und die Ihrer Miarbeier aufzufrischen und auf den neusen Sand zu bringen. Kursleiung / Referen Roger Ingold, Ingold Garenbau, Redlisbergsrasse 11, 8966 Oberwil-Lieli, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Arbeisvorbereiung/Arbeissicherhei Basiswissen Sräucherschni Basiswissen Schni von Kleerpflanzen und Bambus Werkzeuge und Geräe zweckmässig einsezen Kursinhale / Schwerpunke Schniechniken Naürliche Wuchsformen kennen und beim Schneiden umsezen Werkzeuge, Geräschafen, Maerial und deren Unerhal Feuerbrand-Problemaik Hinweis Dieser Kurs kann mi den Kursen «Baumschni zweckmässig und kompeen ausführen» sowie «Schneiden von Soliär- und Grosssräuchern» kombinier werden. 20

21 Sräucherschni Ergänzungskurs Schneiden von Soliär- und Grosssräuchern Vermehr werden bei Neuanlagen Grosssräucher gepflanz. In Besehenden Gären nehmen diese Grosssräucher einen immer höheren Sellenwer bei unseren Kunden ein. Diese zu beureilen und die Richigen Schnimassnahmen einzuleien, sind Ziele dieses Kurses. Er gil als Ergänzungskurs zum Kurs Sräucherschni. Kursleiung / Referen Roger Ingold, Ingold Garenbau, Redlisbergsrasse 11, 8966 Oberwil-Lieli, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Beureilung des Gehölzes Ausführen von Schnimassnahmen Kursinhale / Schwerpunke Beureilung Pflanzen Form, Zusand, Sandor Schnimassnahmen feslegen Selbsändiges Schneiden von Soliärgehölzen Hinweis Voraussezung für den Besuch des Kurses is der Besuch des Grundkurs Sräucherschni Mizubringen sind Schere, Säge, Handschuhe Miglieder Daen Diensag, 14. Januar 2014 Miwoch, 15. Januar 2014 ETH Hönggerberg, Zürich (Mi Bussen ab Bahnhof Oerlikon und Zürich gu erreichbar. Ein Parkhaus is ebenfalls vorhanden.) Absolvenen des JardinSuisse-Kurses «Sräucherschni zweckmässig und kompeen» Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 24 Personen 20. Dezember

22 31412 Miglieder Garenunerhal Daum Diensag bis Donnersag: 4. bis 6. Februar 2014 Meck à Frick Geissgasse Frick Gärner, Junggärner und Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 28 Personen 22. Januar 2014 Baumschni zweckmässig und kompeen ausführen wird zunehmend zu einem wichigen Umsaz räger des Garen- und Landschafsbaus. In diesem Kurs werden Pflegearbeien an Bäumen fundier vermiel und geüb. Nuzen Sie die Gelegenhei, Ihre Kennnisse und die Ihrer Miarbeier aufzufrischen und auf den neusen Sand zu bringen. Kursleiung / Referen baumschnikurs.ch, Im Höfli 2, 4453 Nusshof, Telefon Marin Erb, Baumsachversändiger, Marin Müller und Fabian Dierich, Baumpflegespezialisen Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Arbeisvorbereiungen kennenlernen Basiswissen zum Baumschni aneignen Werkzeuge und Geräe zweckmässig einsezen Kursinhale / Schwerpunke Einführung in die Baumbiologie Abwehrmechanismen des Baumes Schnizeipunk, Schniführung Baumbeureilung Schniübungen in der Praxis Hinweis Dieser Kurs kann mi dem Kurs «Sräucherschni zweckmässig und kompeen ausführen» kombinier werden. Er beseh aus zwei Tagen Theorie und einem Tag Praxis. 22

23 5-ägiger Kurs: Grundwissen mi veriefem Praxiseinsaz Moorsägekurs Landschafspflege Lernen Sie den Umgang mi der Moorsäge von Grund auf kennen. Im Kurs werden Ihnen die Grundregeln der Holzerei vermiel (Fällen eines Normalfalles) Miglieder Kursleiung / Referen Markus Tanner, Revierförser, 8044 Geeren, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Kennen und Anwenden der Regeln der Arbeissicherhei und des Gesundheisschuzes Sie wenden die wichigsen Grundregeln der Holzerei in einfachen Verhälnissen praxisbezogen an Fachgereches Handhaben und Unerhalen von Moorsäge, Moorsägekee und Werkzeugen Kursinhale / Schwerpunke Grundregeln der Holzerei: Fällen eines Normalfalles, Enasen, verschiedene Schniaren (Fällschnie, Trennschnie), einfacher Seilzug Nofallorganisaion und erse Hilfe Spezielle Fällmehoden: Absägen eines hängengebliebenen Baumes und Fällen von Schwachholz Sörungsdiens an der Moorsäge Keenkennnis, Keenunerhal Werkzeugkennnis und -unerhal Hinweis Die persönliche Schuzausrüsung und die eigene Moorsäge mi Benzin/Oel sowie das eigene Werkzeug (Spalhammer/Keil/Kehrhaken) sind mizubringen. Daum 5 Kursage: Miwoch bis Freiag: 8. bis 10. Januar 2014 Monag bis Diensag: 13. bis 14. Januar 2014 Forswerkhof Un. Geerensrasse Geeren Kundengärner, Junggärner, Gärner Baumschulisen, Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 10 Personen 20. Dezember

24 BZG, Bildungszenrum Gärner Pfäffikon in Zusammenarbei mi Grundwissen in die Praxis umsezen (2 Tage) Moorsägehandhabung Grundkurs In diesem Kurs lernen Sie den sicheren Umgang beim Arbeien mi der Moorsäge. Im Kurs werden Sie in der Bedienung, Warung, Arbeissicherhei und dem Gesundheisschuz unerriche. 24 Daum Di / Mi: 28. / 29. Januar 2014 Do / Fr: 30. / 31. Januar 2014 Mi / Do: 5. / 6. Februar 2014 BZG, Bildungszenrum Gärner JardinSuisse, Hörnlisrasse Pfäffikon Kundengärner, Junggärner, Gärner Baumschulisen, Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 12 Personen jeweils 14 Tage vor Kursbeginn Kursleiung / Referen Bea Hobi, Moorsägeninsrukor JardinSuisse, Michael Menzli, Moorsägeninsrukor JardinSuisse Auskunf / Kursorganisaion BZG, Bildungszenrum Gärner, 8330 Pfäffikon, Ursula Keller, Telefon Die Regeln der Arbeissicherhei und des Gesundheisschuzes siuaionsbezogen anwenden. Die Moorsäge beim Absägen von Büschen und kleinen Bäumchen (Durchmesser max. 10 cm) sowie beim Aufarbeien von liegendem Holz sicher einsezen. Lernende Personen bei Arbeien mi der Moorsäge sicher anleien und die Handlungskompeenz der lernenden Person bis zur Selbsändigkei weierenwickeln. Kursinhale / Schwerpunke Arbeissicherhei und Gesundheisschuz beim Arbeien mi der Moorsäge Nofallorganisaion und erse Hilfe Einfache Kroneneile enasen und Trennschnie ausführen Einsaz der Moor säge bei der Umgebungspflege Grundsäze der Warungsarbeien an Säge und Kee kennenlernen und üben Hinweis Die Teilnehmer fällen im Kurs keine Bäume. Die persönliche Schuzausrüsung und die Moorsäge für das Arbeien mi der Moorsäge is mizubringen. JardinSuisse anerkanne Ausbildung mi Einrag im Bildungspass. Mindesaler 18 Jahre.

25 BZG, Bildungszenrum Gärner Pfäffikon in Zusammenarbei mi Inensivkurs (1 Tag) aufbauend auf der beriebsinernen Kompeenzüberprüfung Moorsägehandhabung Inensivkurs In diesem Kurs veriefen Sie Ihre Handlungskompeenz beim Arbeien mi der Moorsäge. Sie werden mi der Aufgabe als Ausbildner von Lernenden in der Handhabung der Moorsäge im berieblichen Umfeld verrau Kursleiung / Referen Bea Hobi, Moorsägeninsrukor JardinSuisse, Michael Menzli, Moorsägeninsrukor JardinSuisse Auskunf / Kursorganisaion BZG, Bildungszenrum Gärner, 8330 Pfäffikon, Ursula Keller, Telefon Die Regeln der Arbeissicherhei und des Gesundheisschuzes siuaionsbezogen anwenden. Die Moorsäge beim Absägen von Büschen und kleinen Bäumchen (Durchmesser max. 10 cm) sowie beim Aufarbeien von liegendem Holz sicher einsezen. Lernende Personen bei Arbeien mi der Moorsäge sicher anleien und die Handlungskompeenz der lernenden Person bis zur Selbsändigkei. Daum Monag, 3. Februar 2014 Diensag, 4. Februar 2014 Freiag, 7. Februar 2014 BZG, Bildungszenrum Gärner, JardinSuisse Hörnlisrasse 77, 8330 Pfäffikon Kundengärner, Gärner, Baumschulisen, mi Erfahrung im Umgang mi der Moorsäge Grundlage is die beriebsinerne Kompeenzüberprüfung (Checklise uner www. jardinsuisse.ch/berufsbildung/moorsaegehandhabung) Kursinhale / Schwerpunke Arbeissicherhei und Gesundheisschuz Nofallorganisaion und erse Hilfe Einfache Kroneneile enasen und Trennschnie ausführen Einsaz der Moorsäge bei der Umgebungspflege Überprüfung der Handlungskompeenz Grundsäze der Warungsarbeien an Säge und Kee kennenlernen und üben Hinweis Die Teilnehmer fällen im Kurs keine Bäume. Die persönliche Schuzausrüsung und die Moorsäge für das Arbeien mi der Moorsäge is mizubringen. JardinSuisse anerkanne Ausbildung mi Einrag im Bildungspass. Mindesaler 18 Jahre. Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr : max. 12 Personen jeweils 14 Tage vor Kursbeginn 25

26 BZG, Bildungszenrum Gärner Pfäffikon in Zusammenarbei mi Daen Fr / Sa: 10. / 11. Januar 2014 Fr / Sa: 17. / 18. Januar 2014 Mo / Di: 20. / 21. Januar 2014 Mi / Do: 22. / 23. Januar 2014 Fr / Sa: 24. / 25. Januar 2014 BZG, Bildungszenrum Gärner, JardinSuisse Zürich, Hörnlisrasse 77, 8330 Pfäffikon Vorarbeier, Maschinisen Baumschulisen, Saudengärner Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 10 Personen Inensivkurs Sapler- und Pneuladefahrer In diesem Kurs lernen versiere Sapler- und Pneuladefahrer die sicherheisrelevanen Aspeke im Umgang mi Saplern, Pneuladern und Deichselgeräen kennen. Aufgrund der vorhandenen Vorkennnisse kann der Kurs in nur 2 Tagen absolvier werden. Die Voraussezungen werden mi einem Einrises überprüf. Kursleiung / Referen Marcel Seiner und Waler Zahnd, Saplerinsrukoren Auskunf / Kursorganisaion BZG, Bildungszenrum Gärner, 8330 Pfäffikon, Ursula Keller, Telefon SUVA anerkanne Ausbildung mi Saplerausweis Kursinhale Theorieunerrich nach Handbuch Besimmen von Lasen / Lasschwerpunken Technische Fahrzeugkennnisse Prakische Fahrschulung Wechseln von Anbaugeräen Einfache Warungsund Unerhalsarbeien Theoreische und prakische Fahrprüfung Voraussezungen Sicherheisschuhe gehören zur Pflichausrüsung Vorbereiung des Kurses anhand des vorgängig erhalenen Saplerhandbuches Mindesaler 18 Jahre Genügend Fahrpraxis Besandener Einrises und gues Auffassungsvermögen Gue Deuschkennnisse ( lesen und versehen ) jeweils 14 Tage vor Kursbeginn 26

27 Inensivkurs ( 2 Tage ) Saplerfahrkurs Inensivkurs In diesem Kurs lernen versiere Saplerfahrer die sicherheisrelevanen Aspeke im Umgang mi Saplern ( Gegengewichs-, Deichsel-, Quersizsapler ) kennen. Aufgrund der vorhandenen Vorkennnisse kann der Kurs in nur 2 Tagen absolvier werden. Die Voraussezungen werden mi einem Einrises überprüf. Kursleiung / Referen Sulser Group, Swiss Logisics Academy AG, Indusriesrasse 36, 8112 Oelfingen Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Kursziel SUVA anerkanne Ausbildung mi Saplerfahrausweis Kursinhale Prüfungsbesäigung Moderne Ausbildungsmehoden Saplerfahrerhandbuch Von der asa ( Vereinigung der Srassenverkehrsämer ) anerkanne Ausbildung gemäss CZV ( Chauffeurzulassungsverordnung ) Dieser Kurs kann für Chauffeure der Kaegorien C / C1 und D / D1 als 1 Kursag angerechne werden Voraussezungen Sicherheisschuhe gehören zur Pflichausrüsung! Die Schuhe können beim Kursanbieer zum Vorzugspreis von Fr. 60. am Kursag bezogen werden Genügend Fahrpraxis ( z.b. 100 Sd. Praxis in den lezen 2 Jahren ) Mindesaler 18 Jahre Besandener Einrises Gues Auffassungsvermögen Gue Deuschkennnisse ( lesen und versehen ) Eigeniniiaive zur Vorbereiung des Kurses anhand des vorgängig erhalenen Saplerfahrerhandbuches Daen / e Freiag / Samsag: 24. / 25. Januar 2014, Lyss BE Freiag / Samsag: 31. Januar / 1. Februar 2014, Oelfingen ZH Freiag / Samsag: 7. / 8. Februar 2014, Emmenbrücke LU Vorarbeier, Maschinisen und Chauffeure Inkl. Handbuch: Fr max. 10 Personen jeweils 30 Tage vor Kursbeginn Wichiger Hinweis Für diese Kurse gelen die AGB der Sulser Logisik AG, Oelfingen. > Kursangebo > AGB 27

28 Daum Freiag, 7. November 2014 Oelfingen ZH Freiag, 21. November 2014 Lyss BE Chauffeure, Lernfahrer Ka. B, BE; alle, die Fahrzeuge beladen und sichern Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 10 Personen jeweils 14 Tage vor Kursbeginn Wichiger Hinweis Für diese Kurse gelen die AGB der Sulser Logisik AG, Oelfingen. > Kursangebo > AGB Ladung sichern Fahrzeuge mi Anhänger Die fachgereche Sicherung der Ladung auf Nuzfahrzeugen is eine der wich igsen Voraussezungen für die Verkehrssicherhei. Dies gil nich nur für die LKWs sondern auch für Lieferwagen und Fahrzeuge mi Anhänger. Chauffeure sind sich dessen of nich bewuss. Die heoreischen Inhale der Ausbildung werden anschliessend mi den eigenen Fahrzeugen in der Praxis verief. ( Pro 2 Kurseilnehmer 1 Fahrzeug mi Anhänger und Ladegu ). Kursleiung Insrukoren der Swiss Logisics Academy AG, Indusriesrasse 36, 8112 Oelfingen Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Voraussezungen Gue Deuschkennnisse Führerausweis Ka. B, BE ( auch mi Lernfahrausweis ) Anhängerzug mi Ladung für Praxiseil Sicherhei beim An- und Abkoppeln Sicheres Be- und Enladen von Fahrzeugen Umsezung in die eigene Arbeissiuaion Erhöhe Verkehrssicherhei Redukion von Schäden Kursinhale Gesezl. Grundlagen u. Voraussezungen Ka. B, BE An- und Abkoppeln des Anhängers Lasvereilung auf Anhängerzug Erkennen der physikalischen Kräfe und deren Auswirkungen Verschiedene Sicherungsmehoden Zurrmiel und deren Einsazbereiche Spekrum von Fahrzeugaufbauen und deren Einsazbereiche

29 Basiskurs Grundlagenkennnisse im Teichbau Wasser im Garen lieg im Trend. Schnell is ein Teich ausgehoben und eine Teichfolie verleg. Häufig finde das ohne grosse Planung sa. Späesens wenn die ersen Enen oder Fische den Teich besiedeln, wird sich der Planungsmangel rächen. Das Resula is ein verschlammer und mi einem Algeneppich bedecker Teich. Daran können sich weder der Garenbesizer noch die Teichbewohner freuen. Kursleiung / Referen Marcel Wipf, Koi-Breeder AG, Gewerbesrasse 11, 5107 Schinznach-Dorf, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Grundlagenkennnisse im Teichbau erwerben und die Problembereiche bei der Planung und Realisierung eines Gareneiches kennen und vermeiden Kursinhale / Schwerpunke Unerschiedliche Teicharen kennenlernen Problembereiche im Teichbau erkennen Einen Teich fachmännisch abdichen Filersyseme in Theorie und Praxis kennenlernen Erfahrungen aus der Praxis Hinweis Am sind mehrere Teichanlagen in Berieb. Den Kurseilnehmern wird dadurch eine sehr praxisnahe Ausbildung ermöglich Miglieder Daum Miwoch, 15. Januar 2014 Miwoch, 22. Januar 2014 Koi-Breeder AG Gewerbesrasse Schinznach-Dorf Kundengärner, Gärner Junggärner, Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 12 Personen 5. Januar

30 31420 Miglieder Wasser Daum Miwoch / Donnersag: 12. / 13. Februar 2014 Koi-Breeder AG Gewerbesrasse Schinznach-Dorf Planer, Bauführer, Inhaber Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 10 Personen 29. Januar Tageskurs Teichbau richig gemach im Garen lieg im Trend. Schnell is ein Teich ausgehoben und eine Teichfolie verleg. Häufig finde das ohne grosse Planung sa. Späesens wenn die ersen Enen oder Fische den Teich besiedeln, wird sich der Planungsmangel rächen. Das Resula is ein verschlammer und mi einem Algeneppich bedecker Teich. Daran können sich weder der Garenbesizer noch die Teichbewohner freuen. Kursleiung / Referen Marcel Wipf, Koi-Breeder AG, Gewerbesrasse 11, 5107 Schinznach-Dorf, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Selbssändig einen einfachen Teich planen und die Bauführung leien Kursinhale / Schwerpunke Unerschiedliche Teicharen kennenlernen Problembereiche im Teichbau erkennen und umgehen Mechanische und Biologische Wasseraufbereiung versehen Auomaische- und Manuelle Filersyseme kennenlernen Dimensionierungen von Pumpen und UVC Lampen Umgang mi Teichfolien, Bodenabläufe und Durchführungen kennen Teichrandsyseme kennenlernen Einfache Berechnungen zur Teichdimensionierung ansellen Einführung in Fischhalung Erfahrungen aus der Praxis Hinweis Am sind mehrere Teichanlagen in Berieb. Den Kurseilnehmern wird dadurch eine sehr praxisnahe Ausbildung ermöglich. 30

31 Spielplazbau uner Einhalung der gelenden Normen Der Bau von Spielpläzen is ein Leisungsangebo der Garenbauer. Bei der Ausführung müssen die gelenden Normen, der Sand der Technik, eingehalen werden. Diese sind in der Grünen Branche beim Spielplazbau noch wenig bekann. Dami Sie als Garenbauer bei Ihren Kunden weierhin Spielpläze anbieen können, benöigen Sie das echnische und rechliche Know how. Immer mehr Aufraggeber verlangen die im Kurs vermielen Spezialkennnisse für den Spielplazbau. Mi der Besäigung des Kursbesuches sind Sie berei für den Webewerb und die dami verbundenen Aufräge. Kursleiung / Referen Dimiri Döbeli, Urbangrün GmbH, Sonnenbergsrasse 37b, 5734 Reinach, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Sicherhei bei der Ausführung von Aufrägen im Spielplazbau Aneignen von Spezialkennnissen im Spielplazbau Webewerbsfähigkei bei Ausschreibungen Kursinhale / Schwerpunke Rechlicher Teil: Rechliche Grundlagen: Hafungsfragen, Produkesicherheisgesez, Regel der Baukuns, Spielplaz Norm SN EN 1176, Begriffe der Norm, Spielplazbau Technischer Teil: Fundamene, Bodenbeläge, Maerialien Fallräume, Fallschuz, Freiräume Absände (Berechnungen), bauechnische Anforderungen Zäune, Einfriedungen, usw. Prakischer Teil: Besichigung eines Spielplazes Daum Miwoch, 1. Okober 2014 Donnersag, 2. Okober 2014 JardinSuisse Bahnhofsrasse Aarau Meiser, Bauführer oder Vorarbeier Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 22 Personen 2. Sepember

32 31422 Miglieder Tipps und Tricks zu Ansaa und Pflege Der Rasen nimm in den Gären die grösse Fläche ein und wird unerschiedlich genuz: Spielfläche, Liegewiese, Zierfläche, usw. Trozdem werden die Pflege und auch die Ersellung häufig unerschäz oder mangelhaf ausgeführ. Der Rasen kann dami die in ihn gesezen Ansprüche nich, oder nur schlech, erfüllen. In diesem Tagesseminar erhalen Sie sowohl in Theorie wie auch in der Praxis Tipps, wie Sie Grünflächen opimal ersellen und pflegen. Daum Miwoch, 12. März 2014 Oo Hauensein Samen AG Bahnhofsrasse Rafz Fachleue, die sich in der Praxis mi Rasen beschäfigen Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 30 Personen 27. Februar 2014 Kursleiung / Referen Pius Fässler, Ing. Agr. HTL, Leier Rasen + Begrünung bei Oo Hauensein Samen AG Bahnhofsrasse 92, 8197 Rafz. Je nach Anzahl TeilnehmerInnen weiere Rasenspezialisen von OH-Samen Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Sicherhei im Umgang mi Rasen erlangen Argumene für das Gespräch mi Kunden sammeln Kursinhale Theorie: Die Verschiedenen Rasenypen Bodenvorbereiung, Saa, Ersellungspflege Rasenpflege mi Sysem Krankheien, Schädlinge, Unkrau, Hirsen, Moos Praxis: Bodenvorbereiung, Ansaa / Ferigrasen Gräserkennnisse, Mischungsmöglichkeien Anwendung von Pflanzenschuzmieln: Dosierung, Anwendungsechnik Besichigung der Mischanlage: wie enseh eine Rasenmischung? 32

33 Fachkurs Rosenpflege für Kundengärner In Zeien, in welchen «ale» Were wieder an Bedeuung gewinnen, liegen auch Rosen im Trend. Grund genug, sich auf den neusen Wissenssand zu bringen. Lernen Sie vom Spezialisen, wie Rosen je nach Wuchsform richig geschnien, gedüng und geschüz werden, dami Ihre Kunden lange Freude daran haben. Kursleiung / Referen Dyana Frei-Huber, Richard Huber AG, Rosenkuluren & Baumschulen 5605 Doikon, Telefon Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , Rosen und deren Bedürfnisse kennen Pflegearbeien an Rosen kennen und ausführen können Kursinhale / Schwerpunke Kennenlernen pflegeleicher Rosensoren Fachgereche Frühjahrspflege Bedarfsgereche Düngung und gezieler Pflanzenschuz Sommer- und Winerschni Daum Donnersag, 13. März 2014 Richard Huber AG Rosenkuluren & Baumschulen 5605 Doikon Telefon Kundengärner, Gärner und Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr max. 25 Personen 27. Februar

34 31424 Naurseine Daen Di bis Do: 28. bis 30. Okober 2014 Mi bis Fr: 5. bis 7. November 2014 Berufsbildungszenrum, Schweizerischer Pfläsererverband, 6055 Alpnach Dorf Vorarbeier, Gärner, Junggärner und Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr Unerkunf: Fr Übernachungen inkl. Frühsück und Miagessen max. 18 Personen jeweils 14 Tage vor Kursbeginn 3-ägiger Praxiskurs Plaenbeläge aus Naursein bereichern Ihr Angebo und verbessern Ihre Markposiion als kompeener Garen- und Landschafsbauberieb. In diesen prakischen Grund- und Veriefungskursen für Naurseinarbeien im Aussenbereich lernen Sie die verschiedenen Bearbeiungsechniken und Gesalungsmöglichkeien kennen. Kursleiung / Referen Axel Fischer, Leier Geschäfsbereich Unerhal, Grün Sad Zürich André Högger, Chefkursleier und Verwaler BBZ Alpnach Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , und -inhale Kennen der wichigsen Bearbeiungs-, Verlege- und Ausfugechniken für Wild-, Polygonal-, Reihen- und schoischer Verband Individuelle Schwerpunke können in Absprache mi den Teilnehmenden verief bearbeie werden. Aus echnischen Gründen können geklebe Beläge in Mörel nich ersell werden Maerialien / Werkzeuge / Hinweis Be- und Verarbeien der wichigsen, im Garenbau verwendeen, Naurseinplaen-Typen ( Maerialien vorhanden ) Sämliche Seinbearbeiungswerkzeuge werden den Teilnehmenden zur Verfügung gesell Mizubringen is nur die persönliche Schuzausrüsung, geeignee Kleidung, Doppelmeer, Schreibmaerial Jeder Teilnehmer erhäl praxisbezogene Kursunerlagen Der Kurs finde in einer beheizen Werkhalle ( Kursdurchführung bei jeder Wierung möglich ) sowie in modern ausgesaeen Seminarräumen ( Theorieblöcke ) sa 34

35 3-ägiger Praxiskurs Pfläserungen aus Naursein Naurseine bereichern Ihr Angebo und verbessern Ihre Markposiion als kompeener Garen- und Landschafsbauberieb. In diesen prakischen Grundund Veriefungskursen für Naurseinarbeien im Aussenbereich lernen Sie die verschiedenen Bearbeiungsechniken und Gesalungsmög lichkeien kennen Kursleiung / Referen Axel Fischer, Leier Geschäfsbereich Unerhal, Grün Sad Zürich André Högger, Chefkursleier und Verwaler BBZ Alpnach Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , und -inhale Kennen der Bau- und Ausfugechniken der wichigsen Naurseinpfläserungen Hersellungsechniken von Reihen- und Bogenpfläserungen mi zugehörigen Abschlüssen Individuelle Schwerpunke wie weiere Verlegearen ( Kreis-, Wild-, Passepflaser, ec. ) können zusäzlich verief bearbeie werden Maerialien / Werkzeuge / Hinweis Die wichigsen, im Garenbau verwendeen Pflaserseinaren, können verarbeie werden ( Guber- Quarzsandsein, Jura- und Muschelkalk, Sandsein, Maggia-Gneis, Porphyr, verschiedene Granie ) Sämliche Seinbearbeiungswerkzeuge werden den Teilnehmenden zur Verfügung gesell Mizubringen is nur die persönliche Schuzausrüsung, geeignee Kleidung, Doppelmeer, Schreibmaerial Jeder Teilnehmer erhäl praxisbezogene Kursunerlagen Der Kurs finde in einer beheizen Werkhalle ( Kursdurchführung bei jeder Wierung möglich ) sowie in modern ausgesaeen Seminarräumen ( Theorieblöcke ) sa Daen Di bis Do: 28. bis 30. Okober 2014 Mi bis Fr: 5. bis 7. November 2014 Berufsbildungszenrum, Schweizerischer Pfläsererverband, 6055 Alpnach Dorf Vorarbeier, Gärner, Junggärner und Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr Unerkunf: Fr Übernachungen inkl. Frühsück und Miagessen max. 18 Personen jeweils 14 Tage vor Kursbeginn 35

36 3-ägiger Praxiskurs Mauern aus Naursein Naurseine bereichern Ihr Angebo und verbessern Ihre Markposiion als kompeener Garen- und Landschafsbauberieb. In diesen prakischen Grund- und Veriefungskursen für Naurseinarbeien im Aussenbereich lernen Sie die verschiedenen Bearbeiungsechniken und Gesalungsmöglichkeien kennen. 36 Daen Di bis Do: 28. bis 30. Okober 2014 Mi bis Fr: 5. bis 7. November 2014 Berufsbildungszenrum, Schweizerischer Pfläsererverband, 6055 Alpnach Dorf Kundengärner, Gärner, Jung gärner und Quereinseiger Miglieder: Fr Nichmiglieder: Fr Unerkunf: Fr Übernachungen inkl. Frühsück und Miagessen max. 18 Personen jeweils 14 Tage vor Kursbeginn Kursleiung / Referen Axel Fischer, Leier Geschäfsbereich Unerhal, Grün Sad Zürich André Högger, Chefkursleier und Verwaler BBZ Alpnach Auskunf / Kursorganisaion Sabine Albersen, JardinSuisse, Bahnhofsrasse 94, 5000 Aarau Telefon , und -inhale Kennen der wichigsen Bearbeiungs- und Bauechniken von Naurseinmauern Kennen der Techniken zur Hersellung von Mauerwerken in Bruchsein-, Reihen- und schoischem Verband mi Naurseinen Individuelle Schwerpunke können in Absprache verief werden. ( Sämliche Übungsobjeke werden rocken aufgeschiche. Aus echnischen Gründen können Mauerwerke in Mörel nich ersell werden ) Maerialien / Werkzeuge / Hinweis Die wichigsen verwendeen Naurseine können je nach Bedürfnissen be- und verarbeie werden ( Guber-Quarzsandsein, Jura- und Muschelkalk, Sandsein, Maggia-Gneis, Porphyr, verschiedene Granie ) Sämliche Seinbearbeiungswerkzeuge werden den Teilnehmenden zur Verfügung gesell Mizubringen is nur die persönliche Schuzausrüsung, geeignee Kleidung, Doppelmeer, Schreibmaerial Jeder Teilnehmer erhäl praxisbezogene Kursunerlagen Der Kurs finde in einer beheizen Werkhalle ( Kursdurchführung bei jeder Wierung möglich ) sowie in modern ausgesaeen Seminarräumen ( Theorieblöcke ) sa

Weiterbildung 2015 Formation continue 2015. Weiterbildung 2015

Weiterbildung 2015 Formation continue 2015. Weiterbildung 2015 Weierbildung 2015 Formaion coninue 2015 Weierbildung 2015 Wir lassen Wissen wachsen Ediorial «Hier wächs Zukunf» Sehr geehre Leserin, sehr geehrer Leser «Hier wächs Zukunf»: Unser Slogan bring nich nur

Mehr

Machen Sie Ihre Kanzlei fi für die Zukunf! Grundvoraussezung für erfolgreiches Markeing is die Formulierung einer Kanzleisraegie. Naürlich, was am meisen zähl is immer noch Ihre fachliche Kompeenz. Aber

Mehr

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager Caegory Managemen Basics 2-ägiges Seminar... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zerifizieren ECR D-A-CH Caegory Manager Seminarermine 2012 Caegory Managemen is ein Prozess, bei dem Kaegorien als sraegische

Mehr

Informationssicherheit erfolgreich managen. Mit den Beratungsangeboten der VNG AG sind Sie auf der sicheren Seite

Informationssicherheit erfolgreich managen. Mit den Beratungsangeboten der VNG AG sind Sie auf der sicheren Seite Informaionssicherhei erfolgreich managen Mi den Beraungsangeboen der VNG AG sind Sie auf der sicheren Seie 1 Informaionen sind Unernehmenswere Sichere Zukunf dank sicherer Informaionen! 2 Informaionen

Mehr

Dipl. Marketingleiter/in SGBS

Dipl. Marketingleiter/in SGBS S. Ga lle r B u s i n e s s S c h o o l DIPLOMAUSBILDUNGEN FÜR MANAGER/INNEN 2012 13 Dipl. Markeingleier/in SGBS g: ls Einsie sa v i a n r eb Ale nd Verri Gallen u g n i e Mark ika S. f i r e Z en managem

Mehr

So prüfen Sie die Verjährung von Ansprüchen nach altem Recht

So prüfen Sie die Verjährung von Ansprüchen nach altem Recht Akademische Arbeisgemeinschaf Verlag So prüfen Sie die von Ansprüchen nach alem Rech Was passier mi Ansprüchen, deren vor dem bzw. 15. 12. 2004 begonnen ha? Zum (Sichag) wurde das srech grundlegend reformier.

Mehr

Warnung der Bevölkerung

Warnung der Bevölkerung Bonn, Sepember 2012 Warnung der Bevölkerung Die heuige Konzepion der Warnung Zu den Grundpfeilern des Zivil- und Kaasrophenschuzes gehör es, die Bevölkerung angemessen, rechzeiig, schnell und flächendeckend

Mehr

Wir bilden aus. Ausbildung im Theresianum. Komm zu uns!

Wir bilden aus. Ausbildung im Theresianum. Komm zu uns! Wir bilden aus im Theresianum Komm zu uns! Wer sind wir? Komm zu uns! Das Theresianum is eine der modernsen und nach höchsen Sandards ausgerichee Senioreneinrichung im Landkreis Fürsenfeldbruck und genieß

Mehr

ESIGN Renderingservice

ESIGN Renderingservice Markeingmaerialien on demand ohne Fooshooings und Aufbauarbeien Mi dem ESIGN Renderingservice er sellen wir für Sie koseneffizien und zeinah neue, druckfähige Markeingmaerialien zur Gesalung von Broschüren,

Mehr

10 % achtung! Semesterbeginn bereits am 07.09.2011! amm ogr ManaGeMent / FüHrunGSKoMpetenz WeIterBIldunGSproGraMM

10 % achtung! Semesterbeginn bereits am 07.09.2011! amm ogr ManaGeMent / FüHrunGSKoMpetenz WeIterBIldunGSproGraMM Auf alle im Sepember 2011 safindenden bzw. beginnenden Veransalungen (mi Ausnahme der Praxisudiengänge) gewähren wir Ihnen einen einmaligen 10%igen aba. achung! Semeserbeginn bereis am 07.09.2011! WeIerBIldunGSproGraMM

Mehr

MarketingManager Das branchenspezifische PIM-System für Ihr Multi-Channel-Marketing

MarketingManager Das branchenspezifische PIM-System für Ihr Multi-Channel-Marketing Mi MarkeingManager vereinfachen und beschleunigen Sie die Verwalung, Konrolle und Vereilung aller relevanen Produkinformaionen. Dabei spiel es keine Rolle, ob es sich um Foos, Videos, Layouvorlagen, echnische

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen Zahlungsverkehr und Konoinformaionen Mulibankfähiger Zahlungsverkehr für mehr Flexibilä und Mobiliä Das Zahlungsverkehrsmodul biee Ihnen für Ihre Zahlungsverkehrs- und Konenseuerung eine Vielzahl mulibankenfähiger

Mehr

Embedded & Software Engineering

Embedded & Software Engineering Embedded & Sofware Engineering echnik.mensch.leidenschaf ENGINEERING Individuelle und professionelle Enwicklungen Mixed Mode biee Ihnen im Bereich Embedded & Sofware Engineering professionelle Enwicklungsdiensleisungen

Mehr

Kapitel 11 Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital

Kapitel 11 Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital apiel 11 Produkion, Sparen und der Aufbau von apial Vorbereie durch: Florian Barholomae / Sebasian Jauch / Angelika Sachs Die Wechselwirkung zwischen Produkion und apial Gesamwirschafliche Produkionsfunkion:

Mehr

Robert Half Technology. Gehaltsübersicht. Gehälter und Karrieretrends im IT-Bereich. 1 Gehaltsübersicht 2012

Robert Half Technology. Gehaltsübersicht. Gehälter und Karrieretrends im IT-Bereich. 1 Gehaltsübersicht 2012 Rober Half Technology Gehalsübersich Rober Half Technology Gehäler und Karriererends im IT-Bereich 1 Gehalsübersich 2012 Rober Half Technology Inhal s Inhal 6 9 4 Neuigkeien P S S T Besezung von IT-Posiionen:

Mehr

Kondensator und Spule im Gleichstromkreis

Kondensator und Spule im Gleichstromkreis E2 Kondensaor und Spule im Gleichsromkreis Es sollen experimenelle nersuchungen zu Ein- und Ausschalvorgängen bei Kapaziäen und ndukiviäen im Gleichsromkreis durchgeführ werden. Als Messgerä wird dabei

Mehr

Regionale Bildungskonferenz des Landkreises Osterholz. Schlüsselqualifikation und Berufsfähigkeit - Welche Anforderungen stellt die Praxis?

Regionale Bildungskonferenz des Landkreises Osterholz. Schlüsselqualifikation und Berufsfähigkeit - Welche Anforderungen stellt die Praxis? Regionale Bildungskonferenz des Landkreises Oserholz Schlüsselqualifikaio - Welche Anforderun sell die Praxis? 6. November 2008 Inhal Mercedes-Benz Bedeuung der Berufsausbildung sberufe sverfahren Allgemeine

Mehr

Dokumentation von Bildungsaktivitäten

Dokumentation von Bildungsaktivitäten Dokumenaion von Bildungsakiviäen und -prozessen A Übersich über die in den lezen Monaen durchgeführen Bildungsakiviäen, die die Lernund Enwicklungsprozesse der Kinder vorrangig im Bildungsbereich Mahemaik

Mehr

Vertiefungsprogramm Deutsch als Fremdsprache/ Deutsch als Zweitsprache*

Vertiefungsprogramm Deutsch als Fremdsprache/ Deutsch als Zweitsprache* Universiä Freiburg Deparemen Mehrsprachigkeis- und Fremdsprachenforschung www.unifr.ch/cerle Maser of Ars in Sprachen und Lierauren Veriefungsprogramm Deusch als Fremdsprache/ Deusch als Zweisprache* Die

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung

Checkliste Einkommensteuererklärung Checklise Einkommenseuererklärung Persönliche Sammdaen enfäll Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daen (Konfession, Adresse, Beruf, Familiensand, Bankverbindung, Kinder und deren Beäigung

Mehr

detlef.schnappauf@messtechniknord.de

detlef.schnappauf@messtechniknord.de Fachinformaion Nr.: 2013-04 MeßTechnikNord GmbH Team Jena Prüssingsraße 41 07745 Jena Telefon: 03641-65-3780 Fax: 03641-65-3927 E-Mail: info@messechniknord.de Inerne hp://www.messechniknord.de Daum 2013-01-10

Mehr

I. Vorbemerkungen und wichtige Konzepte

I. Vorbemerkungen und wichtige Konzepte - 1 - I. Vorbemerkungen und wichige Konzee A.Warum und zu welchem Zweck bereiben wir Wirschafsheorie? 1. Zur Beanworung der ökonomischen Grundfragen Fragen der Allokaion (Ziel is die effiziene Allokaion

Mehr

8. Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen

8. Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen 8. Beriebsbedingungen elekrischer Maschinen Neben den Forderungen, die die Wirkungsweise an den Aufbau der elekrischen Maschinen sell, müssen bei der Konsrukion noch die Bedingungen des Aufsellungsores

Mehr

Internetkompetenz für Eltern Kinder sicher im Netz begleiten

Internetkompetenz für Eltern Kinder sicher im Netz begleiten Inernekompeenz für Elern Kinder sicher im Nez begleien Leifaden für Elern Mehr Sicherhei im Inerne durch Medienkompeenz Impressum: Tiel: Inernekompeenz für Elern Kinder sicher im Nez begleien Leifaden

Mehr

Moderne Software zur Erstellung und Verwaltung von PC-gestützten Schweißparametern und Schweißprogrammen für MIG/MAG-Stromquellen

Moderne Software zur Erstellung und Verwaltung von PC-gestützten Schweißparametern und Schweißprogrammen für MIG/MAG-Stromquellen Moderne Sofware zur Ersellung und Verwalung von PC-gesüzen Schweißparameern und Schweißprogrammen für MIG/MAG-Sromquellen S. Kröger, Mündersbach und R. Killing, Solingen Einleiung Jede Schweißaufgabe erforder

Mehr

1 Einführung. Bild 1-1: Ein digitales Kommunikationssystem

1 Einführung. Bild 1-1: Ein digitales Kommunikationssystem 1 Einführung Ein digiales Kommunikaionssysem, das sicherlich viele Leser aus eigener Erfahrung kennen, zeig Bild 1-1: Ein Compuer is über ein Modem mi einem Kommunikaionsnez verbunden und ausch Daen mi

Mehr

ESIGN Scanservice. High-End-Scansystem für die Erstellung professioneller Produktfotos

ESIGN Scanservice. High-End-Scansystem für die Erstellung professioneller Produktfotos Mi dem ESIGN Scanservice ersellen Sie hochaufgelöse und farbkorreke Produk foos Ihrer Bodenbeläge und anderer Oberflächenmaerialien aus dem Inerieurbereich. Die Einsazberei - che der Produkfoos reichen

Mehr

Schriftliche Abiturprüfung Technik/Datenverarbeitungstechnik - Leistungskurs - Hauptprüfung. Pflichtteil

Schriftliche Abiturprüfung Technik/Datenverarbeitungstechnik - Leistungskurs - Hauptprüfung. Pflichtteil Sächsisches Saasminiserium Gelungsbereich: Berufliches Gymnasium für Kulus und Spor Fachrichung: Technikwissenschaf Schuljahr 20/202 Schwerpunk: Daenverarbeiungsechnik Schrifliche Abiurprüfung Technik/Daenverarbeiungsechnik

Mehr

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) - Abteilung Arbeitswissenschaft- REFA. Eine Zeitstudie Kapitel 10, S.

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) - Abteilung Arbeitswissenschaft- REFA. Eine Zeitstudie Kapitel 10, S. REA Eine Zeisudie Kapiel 10, S. 1-24 Gliederung Theoreische Grundlagen Ziele von REA Voraussezungen für eine REA-Zeiaufnahme Ablauf einer REA-Zeiaufnahme Vor- und Nacheile Praxiseil REA 2 Theoreische Grundlagen

Mehr

2.1 Produktion und Wirtschaftswachstum - Das BIP

2.1 Produktion und Wirtschaftswachstum - Das BIP 2.1 Produkion und Wirschafswachsum - Das BIP DieVolkswirschafliche Gesamrechnung(VGR)is das Buchführungssysem des Saaes. Sie wurde enwickel, um die aggregiere Wirschafsakiviä zu messen. Die VGR liefer

Mehr

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit. Wissenswertes für Berufsstarter

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit. Wissenswertes für Berufsstarter Schri für Schri in die Unabhängigkei Wissensweres für Berufssarer Inhal Der erse Schri: Geld verdienen Geld verwalen! Mein erses Kono Ein Girokono? Was war das noch mal? Was gehör alles zu einem Girokono?

Mehr

Die Durchführung der Schweißarbeiten ist durch DIN 4099-1 geregelt. Die damit verbundenen Regeln für die Überwachung sind in DIN 4099-2 enthalten.

Die Durchführung der Schweißarbeiten ist durch DIN 4099-1 geregelt. Die damit verbundenen Regeln für die Überwachung sind in DIN 4099-2 enthalten. Bewehren von Sahlbeonragwerken nach DIN 045-:200-07 rbeisbla 0 usgabe 2002-0 Schweißen von Beonsahl rbeisbla ersell in Zusammenarbei mi der Schweißechnischen Lehr- und Versuchsansal, München Herausgabe:

Mehr

Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) JKU Linz Riese, Kurs Einkommen, Inflation und Arbeitslosigkeit SS 2008

Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) JKU Linz Riese, Kurs Einkommen, Inflation und Arbeitslosigkeit SS 2008 Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) 151 Einleiung Inflaion und Arbeislosigkei in den Vereinigen Saaen, 1900-1960 In der beracheen Periode war in den USA eine niedrige Arbeislosigkei ypischerweise von hoher

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Sicher Flexibel Wirksam. safetydrive Funktionale Sicherheit

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Sicher Flexibel Wirksam. safetydrive Funktionale Sicherheit Anriebsechnik \ Anriebsauomaisierung \ Syseminegraion \ Services 1 Sicher Flexibel Wirksam safeydrive Funkionale Sicherhei 2 safeydrive Funkionale Sicherhei safeydrive: funkional sichere Anriebsechnik

Mehr

PPS-Auswahl und -einsatz - weniger ist mehr!

PPS-Auswahl und -einsatz - weniger ist mehr! Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Dangelmaier Einleiung Die eine Aussage dieser Überschrif is: Auswahlprozesse für die Produkionsplanung und -seuerung laufen nich immer so ab, dass schließlich das geeigneese Sysem

Mehr

vom 22. November 2012

vom 22. November 2012 rüfungs- und Sudienordnung des Bachelorsudiengangs Eleroechni und Informaionsechni des Deparmens Informaions- und Eleroechni an der Faulä Techni und Informai der Hochschule für Angewande Wissenschafen

Mehr

Eine ideale Partnerschaft

Eine ideale Partnerschaft Imker Kommunen Landwire Verbraucher Eine ideale Parnerschaf Praxisempfehlungen zur Schaffung von Nahrungsquellen Blüen besuchender Inseken Deuscher Imkerbund e. V. www.deuscherimkerbund.de Imker, Landwire,

Mehr

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien B Anwendungsbeispiel Berechnungen Seie 70.2 Feslegung der relevanen Brandszenarien Eine der wichigsen Aufgaben beim Nachweis miels der Ingenieurmehoden im Brandschuz is die Auswahl und Definiion der relevanen

Mehr

" Einkommensteuer: Gewerblicher Grundstückshandel: Zählgrundstücke bei Personengesellschaft (BFH) 4

 Einkommensteuer: Gewerblicher Grundstückshandel: Zählgrundstücke bei Personengesellschaft (BFH) 4 "" seuer-journal.de Das Fachmagazin für Seuerberaer. Hef plus Web plus Webservices. STEUERN " Einkommenseuer: Gewerblicher Grundsückshandel: Zählgrundsücke bei Personengesellschaf (BFH) 4 " Einkommenseuer:

Mehr

Customer Lifetime Value

Customer Lifetime Value Cusomer Lifeime Value Monia Seyerle Fachhochschule Nüringen 72603 Nüringen monia.seyerle@web.de Zusammenfassung Der Cusomer Lifeime Value (CLV) is der ganzheiliche Wer eines Kunden für ein besimmes Unernehmen

Mehr

Risikomanagement für IT-Projekte Oliver F. LEHMANN

Risikomanagement für IT-Projekte Oliver F. LEHMANN Risikomanagemen für IT-Projeke Oliver F. LEHMANN Oliver Lehmann, PMP, Informaion Technology Training, Wendelseinring 11, D-85737 Ismaning, oliver@oliverlehmann.com 1 METHODISCHE GRUNDLAGE Mehr noch als

Mehr

Information zum Dimmen von LED-Lichtquellen

Information zum Dimmen von LED-Lichtquellen nformaion zum Dimmen von LED-Lichquellen Zenralverband Elekroechnik- und Elekronikindusrie mpressum nformaion zum Dimmen von LED-Lichquellen Herausgeber: ZVE - Zenralverband Elekroechnikund Elekronikindusrie

Mehr

Krankenkassenausschreibungen

Krankenkassenausschreibungen 5 Euroforum-eminar Ihr perönlicher Anmeldecode An wen riche ich da EUROFORUM-Seminar? Gechäfführer, Führungkräfe und leiende Miarbeier au Pharmazeuichen Unernehmen Krankenkaen und Vericherungen Inbeondere

Mehr

Vorlesung - Prozessleittechnik 2 (PLT 2)

Vorlesung - Prozessleittechnik 2 (PLT 2) Fakulä Elekro- & Informaionsechnik, Insiu für Auomaisierungsechnik, rofessur für rozessleiechnik Vorlesung - rozessleiechnik LT Sicherhei und Zuverlässigkei von rozessanlagen - Sicherheislebenszyklus Teil

Mehr

AVK Arbeitsvorbereitung und Kalkulation

AVK Arbeitsvorbereitung und Kalkulation Inhalsverzeichnis: Thema Unerpunk Seie Beriebswirschafliche rundgrößen Wirschaflichkei 1-2 Produkiviä 1-2 Renabiliä allgemein 1-2 igenkapialrenabiliä 1-2 esamkapialrenabiliä 1-2 Fixe Variable Kosen Fixkosen

Mehr

Impuls-Apéro 2003: Change ERP / MRP? Spielerisch zum Erfolg. 08. Mai 2003, Zürich. Jean Philippe Burkhalter Dr. Acél & Partner AG, Zürich

Impuls-Apéro 2003: Change ERP / MRP? Spielerisch zum Erfolg. 08. Mai 2003, Zürich. Jean Philippe Burkhalter Dr. Acél & Partner AG, Zürich Impuls-Apéro 2003: Change ERP / MRP? Spielerisch zum Erfolg 08. Mai 2003, Zürich Jean Philippe Burkhaler Dr. Acél & Parner AG, Zürich Seie 1 / 13 Begriffe-Sala in der Produkionsseuerung JIT Kanban JIS

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 7 über Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen (Grundwissen) Peer Albrech (Mannheim) Am 5 Okober 7 wurde zum zweien Mal eine Prüfung im Fach Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen

Mehr

PRAXIS. Erfolgreiche Messebeteiligung. Teil 2: Spezial Auslandsmessen

PRAXIS. Erfolgreiche Messebeteiligung. Teil 2: Spezial Auslandsmessen PRAXIS Erfolgreiche Messebeeiligung Teil 2: Spezial Auslandsmessen Herausgeber: AUMA Aussellungs- und Messe-Ausschuss der Deuschen Wirschaf e.v. Liensraße 9 10179 Berlin Telefon 030 24000-0 Telefax 030

Mehr

Wir engagieren uns für Tiere

Wir engagieren uns für Tiere Modul 9 Mimachhef Grundschule Einmischen. Anpacken. Verändern. Verlag Berelsmann Sifung Wir engagieren uns für Tiere Auf der Suche nach dem passenden Hausier! 1 Marie und Paul wünschen sich ein Hausier

Mehr

Ausbau des Bauherrenservice

Ausbau des Bauherrenservice Archiekenkammer Sachsen-Anhal Fürsenwall 3 I 39104 Magdeburg Tel. +49 (0) 391 53 61 10 I Fax +49 (0) 391 5 36 11 13 info@ak-lsa.de I www.ak-lsa.de Ausbau des Bauherrenservice Präsenaion auf den Baumessen

Mehr

Mathematik III DGL der Technik

Mathematik III DGL der Technik Mahemaik III DGL der Technik Grundbegriffe: Differenialgleichung: Bedingung in der Form einer Gleichung in der Ableiungen der zu suchenden Funkion bis zu einer endlichen Ordnung aufreen. Funkions- und

Mehr

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Industriemeister Metall / Neu

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Industriemeister Metall / Neu Fragen / Themen zur Vorbereiung auf die mündliche Prüfung in dem Fach Berücksichigung naurwissenschaflicher und echnischer Gesezmäßigkeien Indusriemeiser Meall / Neu Die hier zusammengesellen Fragen sollen

Mehr

Abb.4.1: Aufbau der Versuchsapparatur

Abb.4.1: Aufbau der Versuchsapparatur 4. xperimenelle Unersuchungen 4. Aufbau der Versuchsanlage Für die Unersuchungen zum Schwingungs- und Resonanzverhalen sowie Soffausauschprozess wurde eine Versuchsanlage aufgebau. In der Abbildung 4.

Mehr

Web 2.0, Social Networking & Trendanalyse

Web 2.0, Social Networking & Trendanalyse Einladung zur 1. inernaionalen Konferenz Web 2.0, Social Neworking & Trendanalyse Leadership Trus Securiy 17. Sepember 2007 9.00 18.00 Uhr Universiä Zürich Binzmühlesrasse 14, CH-8050 Zürich Social Neworking

Mehr

ochs Display- und Shoplösungen ochs F O R B E T T E R S A L E S Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S

ochs Display- und Shoplösungen ochs F O R B E T T E R S A L E S Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S Display- und Shoplösungen Direk vom Herseller 10 11 www.-web.com Kundenspezifische Display- und Shoplösungen Aus Kunssoff, Holz, Meall und Glas Direk vom Herseller Die Ochs GmbH biee seinen Kunden mi einem

Mehr

ochs Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S Shoplösungen Display- und

ochs Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S Shoplösungen Display- und Display- und Shoplösungen Direk vom Herseller www.-web.com Kundenspezifische Display- und Shoplösungen Aus Kunssoff, Holz, Meall und Glas Direk vom Herseller Die Ochs GmbH biee seinen Kunden mi einem gewachsenen

Mehr

Geschäftsbericht 2010 zur Nachhaltigkeit nach den Vorgaben und Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI)

Geschäftsbericht 2010 zur Nachhaltigkeit nach den Vorgaben und Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) Geschäfsberich 2010 zur Nachhaligkei nach den Vorgaben und Richlinien der Global Reporing Iniiaive (GRI) Geschäfsberich 2010 zur Nachhaligkei von Girsberger (zerifiziere Teile) 4 6 10 12 16 20 22 24 26

Mehr

SCM Renditefonds V. Beteiligungsanalyse. erstellt am: 31. August 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

SCM Renditefonds V. Beteiligungsanalyse. erstellt am: 31. August 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Beeiligungsanalyse SCM Rendiefonds V ersell am: 31. Augus 2006 TKL.Fonds Gesellschaf für Fondsconcepion und analyse mbh Alle Neuer Reche Wall 18 vorbehalen. D-20354 Hamburg TKL.Fonds Telefon: +49 Gesellschaf

Mehr

GRUNDLAGENLABOR CLASSIC RC-GLIED

GRUNDLAGENLABOR CLASSIC RC-GLIED GUNDLAGNLABO LASSI -GLID Inhal: 1. inleing nd Zielsezng...2 2. Theoreische Afgaben - Vorbereing...2 3. Prakische Messafgaben...4 Anhang: in- nd Asschalvorgänge...5 Filename: Version: Ahor: _Glied_2_.doc

Mehr

26 31 7 60 64 10. 16 6 12 32 33 9

26 31 7 60 64 10. 16 6 12 32 33 9 Lineare Algebra / Analyische Geomerie Grundkurs Zenrale schrifliche Abiurprüfungen im Fach Mahemaik Aufgabe 4 Fruchsäfe in Berieb der Geränkeindusrie produzier in zwei Werken an verschiedenen Sandoren

Mehr

Teil 2: Spezial Auslandsmessen. www.auma.de. Erfolgreiche Messebeteiligung

Teil 2: Spezial Auslandsmessen. www.auma.de. Erfolgreiche Messebeteiligung Teil 2: Spezial Auslandsmessen www.auma.de Erfolgreiche Messebeeiligung Erfolgreiche Messebeeiligung Teil 2: Spezial Auslandsmessen Herausgeber: AUMA Aussellungs- und Messe-Ausschuss der Deuschen Wirschaf

Mehr

Fonds Indexleitfaden. FOXX 20 Welt. Version 1.01. Stand: 28.06.2007. Indexleitfaden FOXX20 - Welt Version 1.01 Seite 1 von 11

Fonds Indexleitfaden. FOXX 20 Welt. Version 1.01. Stand: 28.06.2007. Indexleitfaden FOXX20 - Welt Version 1.01 Seite 1 von 11 Fonds Indexleifaden FOXX 20 Wel Version 1.01 Sand: 28.06.2007 1 Seie 1 von 11 1. Inhalsverzeichnis 1. Inhalsverzeichnis...2 2. Einleiung...3 3. Indexparameer...4 3.1. Basis...4 3.2. Verwendee Preise und

Mehr

Lehrstuhl für Finanzierung

Lehrstuhl für Finanzierung Lehrsuhl für Finanzierung Klausur im Fach Finanzmanagemen im Winersemeser 1998/99 1. Aufgabe Skizzieren Sie allgemein die von Kassenhalungsproblemen miels (sochasischer) dynamischer Programmierung! Man

Mehr

Faktor 4x Short Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300)

Faktor 4x Short Zertifikate (SVSP-Produktcode: 1300) Fakor 4x Shor Zerifikae (SVSP-Produkcode: 1300) Index Valor / Symbol / ISIN / WKN / Common Code Fakor 4x Shor DAXF Index 11617870 / CBSDX DE000CZ33BA7 / CZ33BA Bezugswer üblicherweise der an der Maßgeblichen

Mehr

FA Immobilienfonds der SFAMA, Swiss Fund Data AG

FA Immobilienfonds der SFAMA, Swiss Fund Data AG REGLEMENT SFA-ANLAGERENDITEINDIKATOR Daum 23.10.2015 Güligkeisdauer Auoren Unbeschränk SFAMA Swiss

Mehr

Kleine DC/DC-Konverter

Kleine DC/DC-Konverter Kleine C/C-Konverer Gleichspannungswandler uner der upe Von rof. r.-ing. Marin Oßmann chalnezeile gehören nich unbeding zu den beliebesen chalungen von Hobbyelekronikern. pezialeile sind of schwer zu beschaffen

Mehr

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse 8 1. Mahemaische Grundlagen und Grundkennnisse Aufgabe 7: Gegeben sind: K = 1; = 18; p = 1 (p.a.). Berechnen Sie die Zinsen z. 18 1 Lösung: z = 1 = 5 36 Man beache, dass die kaufmännische Zinsformel als

Mehr

Diskrete Integratoren und Ihre Eigenschaften

Diskrete Integratoren und Ihre Eigenschaften Diskree Inegraoren und Ihre Eigenschafen Whie Paper von Dipl.-Ing. Ingo Völlmecke Indusrielle eglersrukuren werden im Allgemeinen mi Hilfe von Inegraoren aufgebau. Aufgrund des analogen Schalungsaufbaus

Mehr

BESTIMMUNG DER ANZAHLVERTEILUNG VON TRACERPARTIKELN

BESTIMMUNG DER ANZAHLVERTEILUNG VON TRACERPARTIKELN Fachagung Lasermehoden in der Srömungsmessechnik 5. 7. Sepember 2006, Braunschweig BESTIMMUNG DER ANZAHLVERTEILUNG VON TRACERPARTIKELN Dipl.-Ing. (FH) Leander Möler Palas GmbH, Greschbachsr. 3b, 76229

Mehr

Motion Safety: Mit Sicherheit mehr Produktivität. Sichere Antriebstechnik aus einer Hand

Motion Safety: Mit Sicherheit mehr Produktivität. Sichere Antriebstechnik aus einer Hand Moion Safey: Mi Sicherhei mehr Produkiiä Sichere Anriebsechnik aus einer Hand Moion Safey - Für höhere Produkiiä ohne Kompromisse Moion Safey das is innoaie Sicherheisechnologie on Kollmorgen. Moion Safey

Mehr

Fachrichtung Mess- und Regelungstechniker

Fachrichtung Mess- und Regelungstechniker Fachrichung Mess- und egelungsechniker 4.3.2.7-2 chüler Daum:. Tiel der L.E. : Digiale euerungsechnik 3 2. Fach / Klasse : Arbeiskunde, 3. Ausbildungsjahr 3. Themen der Unerrichsabschnie :. -Kippglied

Mehr

Protokoll zum Anfängerpraktikum

Protokoll zum Anfängerpraktikum Prookoll zu nfängerprakiku Besiung der FRDY Konsanen durch Elekrolyse Gruppe 2, Tea 5 Sebasian Korff 3.7.6 nhalsverzeichnis 1. Einleiung -3-1.1 Die Faraday Konsane -3-1.2 Grundlagen der Elekrolyse -4-2.

Mehr

Praktikum Elektronik für FB Informatik

Praktikum Elektronik für FB Informatik Fakulä Elekroechnik Hochschule für Technik und Wirschaf resden Universiy of Applied Sciences Friedrich-Lis-Plaz, 0069 resden ~ PF 2070 ~ 0008 resden ~ Tel.(035) 462 2437 ~ Fax (035) 462 293 Prakikum Elekronik

Mehr

Die Halbleiterdiode. Demonstration der Halbleiterdiode als Ventil.

Die Halbleiterdiode. Demonstration der Halbleiterdiode als Ventil. R. Brinkmann hp://brinkmanndu.de Seie 1 26.11.2013 Diffusion und Drif Die Halbleierdiode Versuch: Demonsraion der Halbleierdiode als Venil. Bewegliche Ladungsräger im Halbleier: im n Leier sind es Elekronen,

Mehr

basics Freitag, 13.01.2012 4. Jg., Nr.202 Preis 0,50 E www.basics-media.at Zwei Millionen für Kneissl

basics Freitag, 13.01.2012 4. Jg., Nr.202 Preis 0,50 E www.basics-media.at Zwei Millionen für Kneissl basics JETZT NEU! DER GROSSE WÖCHENTLICHE STELLEN-, IMMOBILIEN- UND MOTORMARKT FÜR NORDTIROL Freiag, 13.01.2012 4. Jg., Nr.202 Preis 0,50 E www.basics-media.a AM FREITAG 01 WOCHE Das war Ausgebilde SCHULE.

Mehr

Corporate Finance Letter 03/2012

Corporate Finance Letter 03/2012 Inhal Willkommen! Heue lesen Sie in der Erfolgsgeschiche, wie die BHF-BANK mi einem maßgeschneideren Finanzierungsmodell den Zusammenschluss von neun Inerneagenuren unersüz ha. Und die Meinung klär darüber

Mehr

5.5 Transaktionsverwaltung/Fehlerbehandlung. Transaktionsbegriff - Was ist eine Transaktion - Wozu braucht man Transaktionen - ACID-Eigenschaften

5.5 Transaktionsverwaltung/Fehlerbehandlung. Transaktionsbegriff - Was ist eine Transaktion - Wozu braucht man Transaktionen - ACID-Eigenschaften 5.5 Transakionsverwalung/Fehlerbehandlung Transakionsbegriff - Was is eine Transakion - Wozu brauch man Transakionen - ACID-Eigenschafen Fehlerszenarien - Klassifikaion - Fehlerursachen Fehlerbehandlungsmaßnahmen

Mehr

Preisniveau und Staatsverschuldung

Preisniveau und Staatsverschuldung Annahme: Preisniveau und Saasverschuldung Privae Wirschafssubjeke berücksichigen bei ihren Enscheidungen die Budgeresrikion des Saaes. Wenn sich der Saa in der Gegenwar sark verschulde, dann muss der zusäzliche

Mehr

Einstellen von MIG/MAG-Schweißgeräten leicht gemacht

Einstellen von MIG/MAG-Schweißgeräten leicht gemacht Einsellen von MIG/MAG-Schweißgeräen leich gemach Heinz Lorenz, Mündersbach und Rober Killing, Solingen Einleiung Der Lichbogenschweißer muß neben handwerklichen Fähigkeien auch ein sehr wei gefächeres

Mehr

P. v. d. Lippe Häufige Fehler bei Klausuren in "Einführung in die ökonometrische Datenanalyse" Duisburg

P. v. d. Lippe Häufige Fehler bei Klausuren in Einführung in die ökonometrische Datenanalyse Duisburg P. v. d. Lippe Häufige Fehler bei Klausuren in "Einführung in die ökonomerische Daenanalyse" Duisburg a) Klausur SS 0 Klausuren SS 0 bis SS 03 akualisier 9. Augus 03. Sehr viele Teilnehmer rechnen einfach

Mehr

ARBEITSPAPIERE DER NORDAKADEMIE

ARBEITSPAPIERE DER NORDAKADEMIE ARBEISPAPIERE DER NORDAKADEMIE ISSN 860-0360 Nr. 2006-04 Unernehmensbewerung und Performancemessung mi dem Robichek/Myers-Sicherheisäquivalenmodell: Besimmung von Risikoabschlagsfakoren im Zwei-Phasen-Modell

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Eine Sudie der Iniiaive D21, durchgeführ von TNS Infraes Eine Sondersudie im Rahmen des Online-Banking Mi Sicherhei! Verrauen und Sicherheisbewusssein bei Bankgeschäfen im Inerne mi freundlicher Unersüzung

Mehr

Nachhaltigkeitsbericht 2014

Nachhaltigkeitsbericht 2014 Nachhaigkeisberich 2014 Inhasverzeichnis Inhasverzeichnis Edioria Kommunikaion & Diaog Parner und Lieferanen Umwekennzahen Seie 2-3 Seie 4 Seie 5 Seie 6 Seie 7 Seie 8 Seie 9 Seie 10 Seie 11 Seie 12 Seie

Mehr

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung Viere Unersuchung zu den quaniaiven Auswirkungen von Solvabiliä II (Quaniaive Impac Sudy 4 QIS 4) Hilfesellung zur inflaionsneuralen Berechnung der Erwarungswerrücksellung in der Krankenversicherung nach

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Ausbildungszyklus im Masersudium an der FH Ausbildungszyklus im Masersudium an der FH Vorgesell vom akkrediieren Forschungsschwerpunk Compuersimulaion im Maschinenbau Offiziell ernanner Parner der 2 Ausbildungszyklus

Mehr

Untersuchung von Gleitentladungen und deren Modellierung durch Funkengesetze im Vergleich zu Gasentladungen

Untersuchung von Gleitentladungen und deren Modellierung durch Funkengesetze im Vergleich zu Gasentladungen Unersuchung von Gleienladungen und deren Modellierung durch Funkengeseze im Vergleich zu Gasenladungen Dipl.-Ing. Luz Müller, Prof. Dr.-Ing. Kur Feser Insiu für Energieüberragung und Hochspannungsechnik,

Mehr

ACRON Helvetia X. 8. März 2013

ACRON Helvetia X. 8. März 2013 ACRON Helveia X 1 ACRON Helveia X 8. März 2013 2 Inhalsverzeichnis Seie Execuive Summary 5 I. Die Beeiligung im Überblick f 5 II. Beureilung 5 1. Qualiaive Einschäzung 5 2. Finanzielle Einschäzung 5 III.

Mehr

EIN RATGEBER DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER ZUM THEMA NACHLASS & TESTAMENT

EIN RATGEBER DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER ZUM THEMA NACHLASS & TESTAMENT www.seenoreer.de 1... MAL GANZ PERSÖNLICH! EIN RATGEBER DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER ZUM THEMA NACHLASS & TESTAMENT Inhal 1 Liebe Leserin, lieber Leser, 1 VORWORT 3 EINE HILFE

Mehr

regionales standortkonzept»zukunfthoch 3 «

regionales standortkonzept»zukunfthoch 3 « regionales sandorkonzep»zukunfhoch 3 «Vaillan Deuschland Gmbh & Co. KG Junior uni wupperal, foo peer krämer mvmarchiek+sarkearchiekur Gunnar Bäldle Inhal arrenberg enwicklungsund invesiions-gmbh Gunnar

Mehr

4.7. Prüfungsaufgaben zum beschränkten Wachstum

4.7. Prüfungsaufgaben zum beschränkten Wachstum .7. Prüfungsaufgaben zum beschränken Wachsum Aufgabe : Exponenielle Abnahme und beschränkes Wachsum In einem Raum befinden sich eine Million Radonaome. Duch radioakiven Zerfall verminder sich die Zahl

Mehr

Warum ist die Frage, wem ein Leasingobjekt zugerechnet wird, wichtig? Welche Vorteile kann ein Leasinggeber (eine Leasinggesellschaft) ggf. erzielen?

Warum ist die Frage, wem ein Leasingobjekt zugerechnet wird, wichtig? Welche Vorteile kann ein Leasinggeber (eine Leasinggesellschaft) ggf. erzielen? 1) Boschafen von Kapiel 7 Welche Eigenschafen ha ein Finanzierungs-Leasing-Verrag? Warum is die Frage, wem ein Leasingobjek zugerechne wird, wichig? FLV, vollkommener Kapialmark und Gewinnseuer Welche

Mehr

KSR-Gruppe. Umwelterklärung 2013. (konsolidiert)

KSR-Gruppe. Umwelterklärung 2013. (konsolidiert) KSR-Gruppe Umwelerklärung 2013 (konsolidier) Inhalsverzeichnis Vorwor Vorwor 3 Nachhaligkei Zukunfsfähig 4-9 Leilinien und Umwelpoliik 10-11 Umwelpoliik Anspruch 12-13 Umwelschuz Verlässlichkei 14-17 Umwelechnik

Mehr

Investment under Uncertainty Princeton University Press, New Jersey, 1994

Investment under Uncertainty Princeton University Press, New Jersey, 1994 Technische Universiä Dresden Fakulä Wirschafswissenschafen Lehrsuhl für Energiewirschaf (EE 2 ) Prof. Dr. C. v. Hirschhausen / Dipl.-Vw. A. Neumann Lesebeweis: Avinash K. Dixi und Rober S. Pindyck Invesmen

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Saisische Beriche Saisisches Am für Hamburg und Schleswig-Holsein STATISTIKAMT NORD Q II 8 - j/09 H 28. Juli 2011 Einsammlung von Verkaufs-, Transpor- und Umverpackungen in Hamburg 2009 Auf der Grundlage

Mehr

k * :k Gemeinschaftliche Methodik für die TOURISMUS- Statistik eurostat EUROPAISCHE KOMMISSION

k * :k Gemeinschaftliche Methodik für die TOURISMUS- Statistik eurostat EUROPAISCHE KOMMISSION k * :k Gemeinschafliche Mehodik für die TOURISMUS- Saisik EUROPAISCHE KOMMISSION Gemeinschafliche Mehodik für die Tourismussaisik Veranworlich für die Erarbeiung des Mehodikhandbuchs: Marco Lancei, Leier

Mehr

Seminar Bewertungsmethoden in der Personenversicherungsmathematik

Seminar Bewertungsmethoden in der Personenversicherungsmathematik Seminar Bewerungsmehoden in der Personenversicherungsmahemaik Technische Reserven und Markwere I Sefanie Schüz Mahemaisches Insiu der Universiä zu Köln Sommersemeser 2010 Bereuung: Prof. Hanspeer Schmidli,

Mehr

Umwelt Erklärung 2005

Umwelt Erklärung 2005 Umwel Erklärung 2005 Konsolidiere Fassung Werk Düsseldorf Inhal Vorwor 3 Unser Sandor Düsseldorf 5 Das Umwelmanagemen des Sandores 10 Unsere Umwelpoliik und unser Selbsversändnis 12 Die Umsezung des Umwelprogramms

Mehr

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s!

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s! Telefonie Nachrich Inerne WLAN Messenger Daenschuz Orung Tarif SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funkionier s! Wer Smarphone, Phable oder Table mi einer SIM-Kare nuz, solle

Mehr

Latente Wärme und Wärmeleitfähigkeit

Latente Wärme und Wärmeleitfähigkeit Versuch 5 Laene Wärme und Wärmeleifähigkei Aufgabe: Nehmen Sie für die Subsanz,6-Hexandiol Ersarrungskurven auf und ermieln Sie daraus die laene Wärme beim Phasenübergang flüssig-fes sowie den Wärmedurchgangskoeffizienen

Mehr

Regelungstechnik für den Praktiker. Manfred Schleicher

Regelungstechnik für den Praktiker. Manfred Schleicher Regelungsechnik für den Prakiker Manfred Schleicher Vorwor und Hinweise zum Inhal dieser Broschüre Bezüglich der Regelungsechnik is eine Vielzahl von Büchern und Abhandlungen erhällich, welche häufig

Mehr