Finde den Unterschied. Das Magazin für Reisebüros mit Austria Special!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finde den Unterschied. Das Magazin für Reisebüros mit Austria Special!"

Transkript

1 Das Magazin für Reisebüros mit Austria Special! Finde den Unterschied Wie Digitalisierung die Individualisierung von Produkten und Services vorantreibt und Unternehmen lernen, sich im Massenmarkt zu differenzieren Urlaub für Cyborgs Elektro-Implantate und Virtualität: So reisen wir übermorgen Agile Entwicklung Christian Warneck erläutert, warum Amadeus immer häufiger im Scrum-Modus arbeitet Ausgabe amadeus-magazin.de

2 MACHT AUS DESTINATIONEN TRAUM-REISEZIELE. Die MAXIFY Tintenstrahldrucker und Multifunktionssysteme lassen Ihre Arbeit gut aussehen. Sie sind ideale Partner für Kopieren, Scannen, Faxen und professionellen Farbdruck in kleinen Büros. Schnell, brillant und vielseitig maximieren sie Ihren Umsatz. MAXIFY your business. Modell MB5350 Alle Informationen zur Garantie-Verlängerung canon.de/maxify

3 Vorab Wir hören zu ein erfolgsfaktor von Amadeus ist die entwicklung von innovativen Produkten, die auf unserer Seite Millionensummen verschlingen. Gleichzeitig wünschen Sie als unsere Kunden selbstverständlich, dass die Nutzung von Amadeus bezahlbar bleibt. Die Voraussetzung für kostengünstige Produkte ist einerseits Standardisierung, andererseits sollten diese Produkte mit geringem Aufwand anpassbar sein an Ihre Anforderungen. Diesen Spagat zwischen Standardisierung und Individualisierung müssen wir leisten. Was wir aber in den Gesprächen mit Ihnen merken, ist Ihr wachsender Wunsch nach speziellen Verfahren, die vielleicht Ihr Wettbewerber nicht hat. Auf diesen Trend stellen wir uns immer besser ein. Wir nennen diesen Bereich Lösungen oder auf englisch Solutions. Was ist das Besondere daran? Wir haben eine Reihe von wirklich erfahrenen Mitarbeitern, die sich sowohl mit Reisebüroabläufen als auch mit den Amadeus Produkten sehr gut auskennen. Wenn nun ein Reisebüro bei uns eine spezielle Lösung anfragt, steht deshalb am Anfang eine präzise Prozessanalyse: Unsere experten analysieren Ihre Arbeitsabläufe, hören Ihnen gut zu und entwerfen anschließend das Design der Lösung. Umgesetzt wird die Lösung in einem Team, in dem Mitarbeiter auch anderer Amadeus einheiten arbeiten, bisweilen auch externe Soſtware-Unternehmen. Was haben wir bereits umgesetzt? Sehr stark sind unsere Lösungen im Ticketing-Bereich, bei der Überprüfung von Flugbuchungen, bei der Qualitätssicherung, sprich: PNR-Überprüfung. Zunehmend wollen wir uns der Touristik zuwenden. ein Anfang ist gemacht: eine Reisebüro-App für Urlaubsreisen kann als White-Label-Lösung ganz genau auf die Anforderungen von Touristik - reisebüros zugeschnitten werden. In Deutschland nutzen bereits namhaſte Touristikketten diese Travel App für Urlaubsreisen. Wir sind bereit, mit Ihnen an neuen Lösungen zu arbeiten. Fordern Sie uns heraus!»bereit zu neuen Taten.«Bernhard Brauneder, Geschäſtsführer Amadeus Austria Marketing GmbH Inhalt 04 News & Trends Infos und Neuigkeiten für den Counter 06 Titelthema Digitalisierung treibt die Individualisierung von Produkten voran und ermöglicht Unternehmen, sich im Markt zu differenzieren 12 Interview Christian Warneck, Head of Research & Development bei Amadeus Germany, zu seinen Projekten und Visionen 14 pixell Mit der pixell Live Beratung genießen Kunden die kombinierten Vorteile von Offline- und Online-Vertrieb 15 Amadeus Austria Special Ihre Neuigkeiten vom österreichischen Reisemarkt. U. a.: Wie drei Marketing - experten neue Wege gehen 23 TeCHNOGUIDE Profiwissen und News rund um die Amadeus Tools u. a.: effiziente Buchung von Low-Cost- Airlines und Hybrid-Anbietern in Amadeus 31 Trainingstermine Terminübersicht Juli bis September Gewinnspiel Zu gewinnen: eine Woche an Bord eines Motorseglers in Kroatien mit I.D. Riva Tours 32 Vorausgedacht Mit elektronischen Implantaten optimieren Biohacker die Reise von morgen 38 Im Aufzug mit... Ulrike Hofmann und Ralf Slossarek vom Amadeus Customer Service 39 Zeit-Reise Als Tramper unterwegs früher und heute 40 Amadeus Inside _ Der Amadeus Blog ist online! _ Mit der Community zurück in die Zukunſt 42 Service _ Kontaktadressen _ Impressum Amadeus Magazin 3

4 News & Trends NEUE TRAUM- STRASSEN Zwei aktuelle Tipps für Kunden, die gern mit dem Mietwagen unterwegs sind: Mit der Grand Tour Switzerland hat die Schweiz eine Kilometer lange Panoramaroute ausgeschildert, in Schottland können PS- Fans die neue North Coast 500 Route unter die Räder nehmen. Individuelle Hotels buchen 16 Star Inn Hotels in Deutschland, Österreich und Ungarn sind in Amadeus verfügbar. Der jüngsten Neueröffnung in Dresden sollen bis Juni Hotels in Stuttgart (Flughafen), Graz, Wien und München folgen. Amadeus LinkHotel bietet eine einfache und effiziente Systemlösung, um auch kleinere Hotels verfügbar zu machen. Hotels Mörderische Provence In seinem Krimi Roter Lavendel (Emons Verlag, 9,90 Euro) befasst sich der Historiker und Reiseführerautor Ralf Nestmeyer mit den dunklen Seiten der beliebten französischen Urlaubsregion. Nicht nur spannend, sondern auch geschichtlich interessant und ein schöner Anknüpfungspunkt für Kundengespräche, wenn es um Provence reisen geht. Im Mittelpunkt steht ein Werbefotograf, der eigentlich Lavendel ablichten soll. Doch als ihm in Avignon historische Dokumente anvertraut werden und kurz danach ein Mann verschwindet, gerät er in den Sog mysteriöser Ereignisse Wir verlosen fünf Exemplare des Buchs. Schicken Sie einfach bis zum eine mit dem Stichwort Roter Lavendel an: Grüne Trends: Fairer Fischfang liegt Starköchen am Herzen profitieren dabei vom weltweiten Amadeus Netzwerk, Reisebüros von einer attraktiven Hotelvielfalt für ihre Kunden. Wenn Sie Hotels vorschlagen möchten, die über Amadeus buchbar sein sollten, schicken Sie eine an: Amadeus Hotel Chain Code: OI 20 internationale Spitzenköche setzen sich für eine Kampagne der Non-Profit- Organisation Oceana ein. Unter dem Titel Save the Oceans: Feed the World wollen unter anderem Joan Roca (El Celler de Can Roca, Spanien), Ferran Adriá (Elbulli Foundation, Spanien), Heinz Reitbauer (Steirereck, Österreich), René Redzepi (Noma, Dänemark) und Joachim Wissler (Vendome im Grandhotel Schloss Bensberg) auf die Überfischung der Weltmeere aufmerksam machen und für eine faire Fischerei werben. Teil der Kampagne ist auch das Buch The Perfect Protein mit nachhaltigen Fischrezepten der Köche. Mehr Informationen: perfectprotein.oceana.org 4 Amadeus Magazin

5 In Kürze +++ Easy Booking +++ FTI vereinfacht die Buchung für Camper und Wohnmobile: Die neue Easy-Booking- Maske in Amadeur Tour Market listet alle Specials, Frühbucher- und Langzeit - ermäßigungen sowie Varianten der Ausstattung auf. Eine Buchungshilfe finden Reisebüros auf der FTI-Agenturseite in der Markenwelt im Bereich Camper. Amadeus Tour Market Code: FTI +++ Felix Austria +++ Der Tourismus in Österreich wächst und gedeiht. Die Zahl der in- und ausländischen Besucher erreichte mit 37,6 Millionen einen neuen Höchst - stand. Die steigende Zahl von Übernachtungsgästen erfordert mehr Betten. Derzeit sind in Österreich 58 Hotel-Neubauprojekte mit insgesamt Zimmern in Entwicklung. Österreich-Reisen buchbar z. B. über LTUR, Amadeus Tour Market Code: LTUR Kilo Freigepäck +++ Kunden von JT Touristik erhalten für alle angebotenen Flugreisen mindestens 20 Kilogramm Freigepäckmenge pro Person, die im Reisepreis bereits inkludiert ist. Dieser Service gilt auch für Buchungen zu Urlaubszielen im Streckennetz der Low-Cost-Airlines TUIfly, EasyJet und Ryanair. Amadeus Tour Market Code: JT Kluger Dino Miami spendiert Sonnenmilch Um Urlauber vor Hautkrebs zu schützen, hat das Tourismusbüro von Miami Beach 50 kostenlose Sonnenmilchspender aufgestellt. Praktischerweise kann die Stadt dafür auf ihre eigene, stylishe Linie MB Miami Beach Suncare zurückgreifen, die sonst verkauſt wird. Mit Lichtschutzfaktor 30 rückt sie Floridas Sonne zu Leibe. Florida-Rundreisen buchbar z. B. über DERTOUR, Amadeus Tour Market Code: DER, Reiseart: Tour Dieser quietschgrüne Dinosaurier soll der neue beste Freund für Vier- bis Siebenjährige werden. Das Spielzeug des US-Start-ups Elemental Path verfügt über Spracherkennung und ist per Cloud mit dem IBM- Computerprogramm Watson verbunden. Dadurch kann der Dino Kinderfragen nicht nur verstehen, sondern mithilfe intelligenter Algorithmen auch analysieren und beantworten. Zu Weihnachten 2015 soll das Spielzeug auf den amerikanischen Markt kommen. elementalpath.com Zahlen bitte! 1,8 Milliarden 1,8 Milliarden Menschen werden 2030 jedes Jahr reisen. Dabei wird der Passagierverkehr jährlich um fünf Prozent wachsen. Aus: Amadeus Studie Future Traveller Tribes 2030 Nimm zwei: Jeans und Food in Mailand An der Mailänder Piazza Gae Aulenti kann man jetzt Shopping- und Gourmeterlebnis miteinander verbinden: Vom im September 2014 eröffneten Replay-Store führt seit Neuestem ein riesiger Treppenaufgang aus Stahl zum Restaurant The Stage in der ersten Etage. Der neue Laufsteg fürs Sehen und Gesehenwerden im schicken Milano erinnert vom Ambiente her an eine Luxusyacht. Chef Omas Allievi interpretiert italienische Küchenklassiker neu. Bleibt nur zu hoffen, dass die Kunden hinterher auch noch in ihre neuen Jeans passen. Wer sichergehen will, hält sich lieber an die dazugehörige Sushi-Bar Mailand-Reisen buchbar z. B. bei Thomas Cook, Amadeus Tour Market Code: TOC Kurvenwunder in Neue Attraktion für USA-Reisende: Im Freizeitpark Carowinds in Charlotte, North Carolina, eröffnete die Mega- Achterbahn Fury 325. Die Fahrt mit dem Giga- coaster dauert 3,25 Mi - nuten und erreicht eine Höhe von 325 Fuß (um die 100 Me ter), die Strecke ist zwei Kilometer lang. USA-Reisen buchbar z. B. über Meier s Weltreisen, Amadeus Tour Market Code: MWR XXL Amadeus Magazin 5

6 Titelthema Einzigartig statt einförmig Die Digitalisierung zündet die nächste Raketenstufe auf dem Weg der fortschreitenden Individualisierung von Produkten und Services. Auch dank immer neuer Tools eine Riesenchance, sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Was darf s denn heute sein? Haferflocken mit Pistazienkernen, Schoko-Crunch mit Aprikosen oder doch lieber alles zusammen und zusätzlich verfeinert mit ein paar Haselnüssen? Auf der Website von Mymuesli.de lassen sich 80 verschiedene Zutaten beliebig miteinander kombinieren. Das macht sage und schreibe 566 Billionen Müslivariationen. Mehr Individualität geht nicht und das trägt einen großen Teil zum Erfolg der noch jungen Mymuesli-Macher bei. Denn egal um welches Produkt oder welche Dienstleistung es sich handelt die Kundenwünsche werden immer individueller. Nur wer möglichst jeden Menschen ganz persönlich anspricht, kann ihn als Kunden gewinnen und binden und sich vom Wettbewerb differenzieren. Das haben nicht nur die Müslimixer aus Passau verstanden, sondern beispielsweise auch die Autobauer von Opel. Der 2013 neu auf den Markt gekommene Opel Adam ist der mit Abstand variabelste Kleinwagen. Allein in der Außengestaltung gibt es laut Opel rund Kombinationsmöglichkeiten, im Fahrzeuginneren sollen es sogar Varianten sein. Und selbst klassische Massenwaren setzen immer stärker auf Individualisierung. Nutella etwa druckt Etiketten mit persönlichen Namen auf seine Gläser, und auch Coca Cola machte es im Rahmen der Kampagne Trink ne Coke mit möglich: Jeder Kunde konnte seinen eigenen Namen auf die Brauseflaschen kleben lassen. Die Kampagne war für den amerikanischen Limonadenkonzern eine der erfolgreichsten aller Zeiten. Lieber persönlich als Massenware Christoph Kehren, Mitglied der Geschäſtsleitung der Kreativagentur Scholz & Volkmer, die die Coke-Kampagne in Deutschland betreut hat, sagt: Menschen möchten nun mal lieber ein persönlich auf sie zugeschnittenes Produkt haben als reine Massenware. Und schmunzelnd fügt er hinzu: Interessanterweise wurden die meisten Coke-Flaschen gar nicht getrunken, sondern stehen immer noch als Deko-Element in deutschen Haushalten. Die Flaschen seien den Menschen einfach zu wertvoll und zu persönlich. 6 Amadeus Magazin

7 Wertsteigerung durch Personalisierung und Individualisierung eine Gleichung, die in allen Geschäſtsbereichen und Branchen eine immer größere Relevanz bekommt. Aus gutem Grund. In seiner Studie Lebensstile für morgen schreibt der renommierte Frankfurter Thinktank Zukunſtsinstitut : Das Internet und der Megatrend Konnektivität haben im Prozess der fortschreitenden Individualisierung eine neue Raketenstufe ge - zu ndet. Kein anderes Medium hat je zuvor dem Menschen einen so großen Zugewinn an Autonomie und so viele Optionen zum Ausdruck der eigenen Identität gegeben. Deshalb, so die Forscher weiter, differenziere sich die Gesellschaſt in unendliche Special-Interest-Gruppen aus. Überforderung durch zu viel Auswahl Aber, und jetzt wird s für Vertrieb und Verkauf richtig spannend: Viele Menschen fühlen sich durch die explodierenden Wahlmöglichkeiten überfordert, sagt der Neurowissenschaſtler Dr. Josef Sawetz im Interview (siehe Seite 10). Das Ziel von personalisierten Produkten und Dienstleistungen müsse es sein, dem Kunden eine hilfreiche Hand zu bieten und seinen Entscheidungsschmerz zu lindern. Individualisierung sei deshalb für alle Anbieter eine ganz wichtige Erfolgsvoraussetzung. Man muss kein Ökonomie-Guru sein, um aus diesem Wissen die richtigen Schlüsse für Marketing, Vertrieb und Kundenmanagement zu ziehen. Denn letztlich schnurrt alles auf zwei grundlegende Regeln zusammen: 1. Je persönlicher Produkte, Dienstleistungen und Beratungsinhalte sind, desto leichter macht man es dem Kunden, die passende Wahl zu treffen. Und desto wohler fühlt er sich mit seiner Kaufentscheidung. 2. Je mehr man über den Kunden weiß, desto individueller lassen sich Angebote für ihn erstellen. Und desto erfolgreicher wird das eigene Business. Kein Wunder also, dass in einer aktuellen Umfrage unter Marketingchefs in Deutschland 90 Prozent bestätigen, dass individualisiertes Marketing für sie Priorität hat (Teradata, Januar 2015). Für die Touristik sind das alles ziemlich gute Nachrichten. Denn die Branche eignet >> Amadeus Magazin 7

8 Titelthema sich gut für neue Ideen zur Personalisierung, Individualisierung und Differenzierung. Und inzwischen kommen nahezu täglich Produkte, Dienstleistungen und Tools auf den Markt, die das Kundenverhalten noch exakter erforschen und die Angebote noch genauer austarieren. Das gilt sowohl für die Onlinewelt als auch für die klassische Welt der stationären Reisebüros, der Reiseveranstalter und anderer Leistungsträger. Dank der kompletten Verzahnung durch Omnichannel sind die Menschen eine zunehmende Individualisierung und persönliche Ansprache gewohnt; auf allen Kanälen erwarten sie differenzierte Angebote. Reiseveranstalter reagieren darauf beispielsweise mit immer feiner zugeschnittenen Hotelkonzepten, Airlines entwickeln immer mehr Tarifklassen und bündeln immer neue Fare Families und am Counter werden bereits 3-D-Brillen getestet, mit denen Kunden ihre individuellen Reiseziele beinahe hautnah erleben können. Liveberatung im Wohnzimmer Selbst die virtuelle Kommunikation mit dem Kunden wird immer persönlicher, sei es über einen direkten Dialog in den sozialen Medien oder über individualisierte Webseiten. Aktuelles Beispiel: Die pixell Live Beratung bietet als optionales Modul in TT-BistroPortal Expedienten die Möglichkeit, ihren Kunden nach einem Beratungsgespräch im Reisebüro eine personalisierte Webseite mit entsprechenden Buchungsangeboten und passenden Alternativen direkt per Link ins heimische Wohnzimmer zu schicken (siehe Seite 14). Differenziertes Angebot Technologie, Soſtware und flexible Datenstandards sind die Möglichmacher der Individualisierung. Ein zukunſtsweisendes Beispiel: NDC (New Distribution Capability). Dieser neue Standard für die Datenübertragung im Airline-Vertrieb, den auch Amadeus unterstützt, erlaubt einen breiteren Informationsfluss mit reichhaltigem Content. Damit können Fluggesellschaſten viele zusätzliche Leistungen, vom speziellen Sitzplatz bis zum Zusatzgepäck, als einzelne Bausteine oder im Tarifbündel anbieten und sich so differenzieren. Dem Kunden verspricht das ein Einkaufserlebnis, das sich an seinen Bedürfnissen orientiert. Um differenzierte Angebote dreht sich auch die neu entwickelte Lösung Amadeus Altéa Corporate Recognition im Business-Travel-Bereich. Sie identifiziert Geschäſtsreisekunden bereits zu Beginn des Flugbuchungsprozesses, sodass alle individuellen Merkmale des Kunden, etwa Bevorzugung bei einer Wartelistenbestätigung, unmittelbar berücksichtigt werden können. Die Lösung ermöglicht Airlines damit eine deutliche Abgrenzung gegenüber Wettbewerbern und ein Ausbrechen aus den reinen Preisvergleichssystematiken. Das Thema Datenstandard beschäſtigt auch die Touristik. Global Types sind vom Deutschen Reiseverband gemeinsam mit der Branche entwickelte neue Codierungen für Produktbeschreibungen. Vorteil für Veranstalter: Sie können ihr vollständiges Angebot abbilden. Vorteil für Reisebüros und ihre Kunden: Angebotsmerkmale werden eindeutig beschrieben, was die Vergleichbarkeit verbessert und die Transparenz erhöht. Hier kommen Datenhaltungskonzepte ins Spiel. Amadeus setzt dabei auf OTDS, das die Stärken einer zentralen Datenbank nutzt und frei verfügbar ist. Die zukunſtsfähigen Formate sind flexibel zu produzieren und leicht zu aktualisieren. Damit lassen sich auch komplexere Produkte in der Touristik darstellen: Zusatzleistungen, mehr Details, verschiedene Zimmervarianten, unterschiedlichste An- und Abreisetermine oder auch Verpflegungsspecials können so direkt angeboten und etwa in Amadeus Tour Market dargestellt werden. Diese vielfältigen Attribute, die Global Types abbilden, finden sich bereits in der neuen Flugsuche wieder, im nächsten Schritt folgt die neue Hotelsuche. Mehr Präzision durch Filteroptionen Ein entscheidender Faktor für individuelle Kundenberatung und Kundenbindung sind Such- und Filteroptionen eine anspruchsvolle Aufgabe, an der Amadeus permanent feilt. Petra Euler, Vorsitzende der Geschäſts- 8 Amadeus Magazin

9 führung von Amadeus Germany, sagt: Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern verstanden, dass es keinen Sinn macht, hochkomplexe Tools mit unzähligen Funktionen zu basteln. Vielmehr müssten die Lösungen einfach, aber anpassbar sein. Such- und Filterkriterien ermöglichen dem Expedienten, sich in der Beratung zu differenzieren. Ergebnislisten enthalten dann genau die relevanten Informationen, mit denen sich der Kunde individuell beraten fühlt. Aus Big Data wird Smart Data Das Bereitstellen und Auffinden individueller Produkte ist das eine. Der Schlüssel zu einer besseren Abgrenzung gegenüber Wettbewerbern liegt jedoch in der Personalisierung der Produkte auf Grundlage bereits vorhandener Daten. Vereinfacht ausgedrückt geht es also nicht nur darum, möglichst viele Müslizutaten frei kombinierbar zu machen. Noch wichtiger ist es, mittels bereits gesammelter Kundendaten die Vorlieben jedes einzelnen Müslifans zu kennen und jedem so seinen ganz persönlichen Frühstücks-Hit zu zaubern. Diese Art der Datensammlung nennt sich Smart Data, weil die kluge Auswahl und die sehr gezielte Analyse der Big Data im Vordergrund stehen. Man kennt diese Mechanismen aus vielen Branchen. So basieren etwa Empfehlungsmails von Amazon ebenso auf analysierten Kundendaten wie Kauſtipps von Zalando oder Musikvorschläge auf itunes. Doch nicht nur im E-Commerce finden Smart Data Anwendung. Sie können auch für Reiseveranstalter und Reisevertrieb wichtige Erfolgshilfen sein. Bei Amadeus sind bereits verschiedene Travel-Intelligence- Lösungen verfügbar. Sie bieten präzise Daten für die Unternehmenssteuerung und Differenzierung im Markt. Gemeinsam mit dem Kölner Start-up-Unternehmen TrevoTrend werden Buchungsanfragen aus TravelTainment erfasst, strukturiert und analysiert. Diese umfangreichen Marktdaten können Trevo- Trend-Kunden nach ihren eigenen Vorgaben filtern lassen und die Ergebnisse mit ihren Produkten abgleichen. Kontingent- und Portfolioplanung lassen sich so wesentlich gezielter und differenzierter durchführen. Mit Smart Data arbeitet auch Travel - Tainment, die Lösung dazu heißt TravelTelligence. Hier sind beispielsweise konkrete Aussagen über die Urlaubswünsche einzelner Kundengruppen möglich, aber auch über besonders beliebte Hotels, Flüge oder Pauschalreisen. Auch Amadeus Travel Intelligence liefert Analysetools, die berücksichtigen, dass sich die Erfolgschancen für eine Buchung erhöhen, wenn beispielsweise bekannt ist, wo sich der Kunde zu einem bestimmten Zeitpunkt befindet. Petra Euler betont, wie wichtig das ist: Anhand von Travel-Intelligence-Auswertungen können Veranstalter oder Reisebüroketten ihre Angebote an aktuellen Markttrends ausrichten oder auch gezielt ihre Nische auswählen. Bei dieser Differenzierung steht das Produkt im Mittelpunkt und es gilt, einen USP zu schaffen. Immer wichtiger wird die Personalisierung, bei der der Kunde im Zentrum steht: Wir müssen ihn verstehen und ihm relevante Angebote zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Kontext zusteuern, um sein Reiseerlebnis zu optimieren. Unsere Tools stellen diese beiden Strategien konsequent in den Fokus. Immer an der Seite des Kunden In letzter Konsequenz wird es immer wichtiger, die Kunden ganzheitlich zu betrachten und während der gesamten Customer Journey an ihrer Seite zu bleiben. Tief verinnerlicht hat das bereits Hasso von Düring, Geschäfts führer der Reisebürokette Lufthansa City Center (LCC). Er sagt: Wir richten uns streng nach der Customer Journey. Unser Ziel ist es, den Kunden an allen Punkten vor, während und nach der Reise möglichst individuell anzusprechen. LCC ist eine der ersten Reisebüroketten, die zu diesem Zweck die neue Travel App für Urlaubsreisen von Amadeus einsetzen. Diese individuell gestaltbare White-Label-Lösung liefert, ähnlich wie CheckMyTrip Premium für Geschäſtsreisende, alle Informationen rund um die Urlaubsreise auf mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet (siehe Seite 19). Damit kann das Reisebüro auch dann noch Kontakt mit dem Kunden halten, wenn er bereits unterwegs oder sogar schon wieder zu Hause ist. Individuelle Beratung macht einzigartig Letztlich geht es immer darum, den Kunden nicht mehr zu verlieren, wenn man ihn erst einmal an der Angel hat. Die wachsende Individualisierung durch die Digitalisierung ist deshalb im Grunde eine Fortsetzung des am Counter ohnehin gelebten persönlichen Beratungsgesprächs, so von Düring. Er fügt hinzu: Es geht nicht um die Frage: stationärer Vertrieb oder Online Travel Agencies (OTAs)? Wir differenzieren uns mit individueller Beratung schlichtweg von schlechter Beratung. << Amadeus Magazin 9

10 Titelthema Die Wahlmöglichkeiten sind geradezu explodiert Neurowissenschaſtler Dr. Josef Sawetz erklärt, warum individualisierte Produkte den Entscheidungsschmerz der Kunden lindern. Der Mensch als Kunde ist kein sonderlich rationales Wesen. Für die Beschreibung von Kaufprozessen haben Sie deshalb den Ausdruck geprägt: pleasure and pain of choice. Was genau meinen Sie damit? Bei Kaufentscheidungen spielen zwei einander entgegengesetzte emotionale Prozesse eine besondere Rolle: einerseits die freudige Erwartung auf ein neues Produkt und das damit verbundene Erlebnis. Andererseits die Sorge und Unsicherheit, eventuell die falsche Entscheidung zu treffen und damit eine Enttäuschung zu erleben. Kollektiv gesehen ruhen Kaufentscheidungen also auf zwei Säulen: der steigenden Wahlfreiheit, mit der die eigene Individualität ausgedrückt werden kann, sowie dem Druck, dem Aufwand und dem Stress, aus der ständig wachsenden Fülle von Möglichkeiten die persönlich richtige Wahl zu treffen. Damit lastet auf dem Einzelnen in vermehrtem Ausmaß die Verantwortung für ein erfülltes, glückliches Leben und damit ein hoher Entscheidungs- und Individualisierungsdruck. Also gilt heute mehr denn je: Wer die Wahl hat, hat die Qual? Genau. Doch im Gegensatz zu früher sind die Wahlmöglichkeiten inzwischen geradezu explodiert. Die Fragmentierung der Märkte und der Medien nimmt permanent zu. Die Welt, auch die Konsumwelt, wird immer komplexer. Viele Konsumenten sind von dieser Entwicklung überfordert, negative Emotionen nehmen damit zu. Denn Entscheidungen sind doppelt anstrengend: einerseits un- mittelbar in der Suche, Bewertung und Wahl der persönlich richtigen Option, andererseits hinsichtlich der emotionalen Belastung durch das Sich-in-eine-Zukunſt-Denken, in der man die Entscheidung vielleicht bereuen könnte. Und je stärker das persönliche Involvement, also je relevanter die Kaufentscheidung für den Konsumenten ist, desto mehr emotionale Energie kostet sie. Bei der Buchung einer Weltreise beispielsweise sind die Kunden deutlich stärker involviert als beim Kauf einer Zahnbürste sie benötigen mehr persönliche Zuwendung, auch in Form von relevanten Detailinformationen, aber sie sind auch bereit, mehr Zeit, Geld und mentale Energie für die Beurteilung vieler verschiedener Optionen zu investieren, um eine mögliche Fehlentscheidung zu verhindern. Was also tun als Anbieter von entsprechenden Dienstleistungen oder Produkten? Entscheidend für das Wohlbefinden der Konsumenten und damit auch für den Erfolg von Dienstleistungen und Produkten ist es, stets die richtige Balance zwischen den beiden genannten emotionalen Säulen zu finden. Also das richtige Maß an Auswahlmöglichkeiten zu bieten. Da aber diese Balance bei jedem Menschen und für jede Produktkategorie eine andere ist, lautet die Antwort: möglichst präzise Bestimmung des individuellen Persönlichkeitsprofils. Denn je mehr wir über den einzelnen Konsumenten wissen wie alt er ist, ob er ein Mann oder eine Frau ist, ob er Abwechslung sucht oder Risiken meidet, ob ihm das überraschende Er- Dr. Josef Sawetz lebnis wichtig ist oder ob er mehr Sicherheit benötigt und je mehr wir diese Persönlichkeitsdimensionen bei den Angeboten, die wir ihm zusammenstellen, sowohl inhaltlich als auch in der formalen Gestaltung beachten, desto leichter machen wir ihm die Wahl. Oder kurz gesagt: mehr pleasure, weniger pain. Individualisierte Produkte lindern also gewissermaßen den Entscheidungsschmerz des Kunden? Das ist das Ziel. Man bietet dem Kunden eine hilfreiche Hand. Individualisierung ist deshalb für alle Anbieter eine ganz wichtige 10 Amadeus Magazin

11 Erfolgsvoraussetzung. Je präziser das Kundenprofiling ist, desto präziser kann ich meine Angebote und die Art ihrer Präsentation darauf abstimmen und desto mehr steigen dadurch Kauf- und Zahlungsbereitschaſt. Wobei gilt (als ein Beispiel unter vielen unterschiedlichen Persönlichkeitsdimensionen): Je jünger der Konsument und je interessierter er an neuen Dingen ist, desto mehr Angebotsoptionen sollte ich ihm vorschlagen. Eine letzte Frage: Inwieweit befeuert der Trend zur Individualisierung auch das Verhalten der Konsumenten, ihre Reisen immer stärker als Ausdruck der Persönlichkeit zu nutzen? Das geht Hand in Hand. Die Zunahme der Wahlmöglichkeiten in allen Konsumgebieten und Produktkategorien schafft die Möglichkeit, beispielsweise die Ausstattung eines Mountainbikes genauso wie eine Reise selbst zu gestalten. Jeder will heute etwas ganz Besonderes sein. Und um dieses Besondere zum Ausdruck zu bringen, sind Reisen mit ihrem Erlebnischarakter prädestiniert Reisende haben immer etwas zu erzählen, denn sie kaufen keine Dinge, sondern emotionale Erlebnisse. << Zur Person Univ.-Lekt. Mag. Dr. Josef Sawetz ist Kommunikations- und Marketingpsychologe sowie Neurowissenschaſtler an der Universität Wien und lehrt seit 1990 an Universitäten in Österreich und Deutschland. Davor führte er psychologische Tiefeninterviews sowie Werbemittel- und Produkttests für Marktforschungs institute und Markenartikelunternehmen durch. Er hatte die Bereichsleitung für Konzernkommunikation, Marketing und Marktforschung in internationalen Handelsund Industriekonzernen inne und gründete die Unternehmensberatung sawetz communications. Lösungen zur Differenzierung und Personalisierung _ Mit Amadeus Ancillary Services können Reisebüros die Buchung von Zusatzleistungen integriert abwickeln und so die Flugreise ihrer Kunden individueller gestalten. Airlines werden dabei unterstützt, sich durch Service-Komponenten zu differenzieren. _ Um Reisenden die Auswahl passender Tarife zu erleichtern, schnüren Airlines Bündel von Services und Tarifbedingungen. Mit diesen Airline Fare Families streben die Fluggesellschaſten eine Differenzierung ihres Angebots an. In Kombination mit Amadeus Ancillary Services können Reisebüros ihren Kunden so ein maßgeschneidertes Flugprodukt anbieten. _ Geschäſtsreisende erhalten mit CheckMy- Trip Premium alle relevanten Reiseinformationen auf Smartphone, Tablet und im Web. Analog können Reisebüroketten und Veranstalter mit der White-Label-Lösung Travel App für Urlaubsreisen Buchungsinformationen inkl. Hotel- und Regions - content, Flugzeitenmonitoring und Zusatzleistungen auf die mobilen Endgeräte von Privatreisenden liefern. _ Mit Amadeus Altéa Corporate Recognition kann eine Airline ihre Firmenkunden bereits zu Beginn des Buchungsprozesses erkennen und individuelle Angebote initiieren, z. B. eine bevorzugte Behandlung bei der Wartelistenbestätigung. Zudem kann sie automatisch maßgeschneiderte Pakete von Zusatzangeboten anbieten (z. B. kostenfreie Sitzplatzreservierung) und so ihr Geschäſtsreiseprodukt differenzieren. _ TrevoTrend erfasst Buchungsanfragen aus TravelTainment, strukturiert diese und filtert sie nach den jeweiligen Kundenwünschen. Reiseveranstalter oder Reisebüroketten können dadurch die allgemeine Marktentwicklung mit ihrem Angebot vergleichen und sich damit noch besser differenzieren, beispielsweise bezüglich Destinationen, Zeiträumen und Zielgruppen. _ Amadeus Travel Intelligence bietet u. a. die Auswertung und Aufbereitung sämtlicher Amadeus Master Pricer Anfragen. Search Analysis erlaubt die Analyse der Suchanfragen in Bezug auf Destinationen bzw. Städtepaare, Reisezeiträume und -zeitpunkte, Dauer bis zum gewünschten Abflug, Veränderungen gegenüber der Vorperiode etc. _ Neue Such- und Filterkriterien in der neuen grafischen Flugsuche von Amadeus Tour Market, z. B. nach Airline oder Flugzeit, ermöglichen ein schnelles Filtern der Ergebnisliste. Diese bietet alle relevanten Fluginformationen auf einen Blick und erlaubt eine Differenzierung bei der Kundenberatung. _ Mit dem Amadeus Global Travel Ecosystem plant Amadeus ein System, das ein wirklich personalisiertes und dynamisches Einkaufserlebnis ermöglichen wird. Alle Beteiligten werden nahtlos miteinander verbundenen sein; sie können Informationen in Echtzeit und über alle Berührungspunkte innerhalb der Customer Journey teilen. _ Die moderne Datenbank Amadeus Marketing Suite liefert Expedienten alle relevanten Informationen inklusive Buchungshistorie für kundenorientierte Beratungsgespräche, Marketingmaßnahmen und maßgeschneiderte Reiseangebote. _ Alternativ-, Up- und Cross-Selling-Angebote können über Amadeus Offers standardisiert, im integrierten Prozess ermittelt, aufbereitet, per verschickt und gebucht werden. _ Mit der pixell Live Beratung in TT-BistroPortal können Reisebüros ihren Kunden z. B. nach der persönlichen Beratung im Reisebüro auf Knopfdruck einen Link zu einer individuellen Webseite mit passenden Angeboten schicken (siehe S. 14). _ Über die travel audience Plattformen und das reichweitenstarke Publisher Netzwerk werden dem reiseinteressierten User automatisiert passende Angebote zum richtigen Zeitpunkt online zugespielt. Werbeflächen werden damit anhand eines ausgeklügelten Profilings nahtlos in angeforderte Suchresultate integriert. _ Die Dynamic-Advertising-Produkte von pixell steuern Online-Marketing-Kampagnen mit passgenauen und aktuellen Datenfeeds. Amadeus Magazin 11

PASS Business Unit Travel

PASS Business Unit Travel PASS Business Unit Travel Easy access to the world of travel Branchenkompetenz der PASS Business Units TRAVEL OPERATIONS BANKING LOGISTICS INSURANCE SALES TELCO TECHNOLOGIES Geballte Branchenkompetenz:

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign Erfolgsfaktoren in der Kundenkommunikation von Dirk Zimmermann Kunden möchten sich, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen in der Kommunikation wiederfinden. Eine Kommunikation nach Kundenzuschnitt ist

Mehr

Reisende. und ihre Kaufpfade. Performance Marketing als Inspirationsquelle und Beratungsinstrument für Urlaubsreisen. tradedoubler.

Reisende. und ihre Kaufpfade. Performance Marketing als Inspirationsquelle und Beratungsinstrument für Urlaubsreisen. tradedoubler. Reisende und ihre Kaufpfade als Inspirationsquelle und Beratungsinstrument für Urlaubsreisen tradedoubler.com Ihre Hotels, Flüge und Urlaubsreisen wählen die Europäer am liebsten ganz allein, nehmen dafür

Mehr

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL Willkommen in der Zukunft! Mit der einzigartigen Funktionalität der wird weltweit ein neues Kapitel für das Travel Management aufgeschlagen. 2 Warum haben wir die business travel

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary

Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary Oberösterreich Tourismus Georg Bachleitner Freistädter Straße 119, 4041 Linz Tel: 0732/72 77-170 Fax: 0732/72 77-170 E-Mail: georg.bachleitner@lto.at

Mehr

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print Karten sind das beliebteste Medium auf Reisen. Sie ermöglichen Ihrem Gast einen schnellen Überblick und geben Orientierung bei

Mehr

Erfolg im E-Business: Kundenerlebnis durch kundenorientiertes Design

Erfolg im E-Business: Kundenerlebnis durch kundenorientiertes Design Erfolg im E-Business: Kundenerlebnis durch kundenorientiertes Design Finance 2.0 Konferenz - 05. Mai 2015 Dr. Luca Graf, Senior Director, Head of Online & Direct Sales SWISS ist die Airline der Schweiz

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Preisliste. Amadeus Austria Marketing GmbH

Preisliste. Amadeus Austria Marketing GmbH Produkt EUR Zahlungsweise Front Office Systeme Amadeus Selling Platform Mit der Amadeus Selling Platform können im Expertenmodus oder auf leicht verständlichen grafischen Benutzeroberflächen Flüge, Hotels,

Mehr

Usability von Hotel- und Reiseportalen: Ab in den Urlaub vor. Wer online nach Urlaub sucht, hat oft noch kein konkretes Reiseziel vor

Usability von Hotel- und Reiseportalen: Ab in den Urlaub vor. Wer online nach Urlaub sucht, hat oft noch kein konkretes Reiseziel vor BENCHMARK-STUDIE MIT SMARTPHONE & TABLET Usability von Hotel- und Reiseportalen: Ab in den Urlaub vor Travelscout24 und Weg.de Wer online nach Urlaub sucht, hat oft noch kein konkretes Reiseziel vor Augen.

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Gabriel Beck Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Die Nutzerzahlen von Facebook steigen unaufhörlich (siehe Nutzerzahlen bei facebook Marketing)-

Mehr

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG.

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. FLOWFACT Universal CRM Langfristig mehr Gewinn mit FLOWFACT Universal CRM Einfach gute Beziehungen gestalten FLOWFACT Universal CRM 2 /3 MEHR ERFOLG WIE VON

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Online-Buchungsplattformen. Online-Buchungssysteme als leistungsstarkes Vertriebsinstrument erfolgreich nutzen 29.10.2009 1

Online-Buchungsplattformen. Online-Buchungssysteme als leistungsstarkes Vertriebsinstrument erfolgreich nutzen 29.10.2009 1 Online- Online-Buchungssysteme als leistungsstarkes Vertriebsinstrument erfolgreich nutzen Bernau a. Chiemsee, 29. Oktober 2009 Robert Klauser, infomax websolutions GmbH 29.10.2009 1 Inhalte & Agenda Sichtbarkeit

Mehr

Den Markt verstehen und vorwärts denken!

Den Markt verstehen und vorwärts denken! Den Markt verstehen und vorwärts denken! November 2010 Wiener Reisebüro-Tag Wilfried Kropp Strukturwandel ist schmerzhaft, aber normal Eine Branche im starken Wandel Druck von allen Seiten Bäckereien,

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 2 Vorstellung Gebr. Heinemann Gebr. Heinemann auf einen Blick 3 Gebr. Heinemann auf einen Blick Gebr. Heinemann

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Inhalt...4 Chefsache: Immer up-to-date...5 Unterwegs im Außendienst...6 Flexible Buchhal tung schnell und einfach gelöst...8 2 Office Line Webclient Nehmen

Mehr

fvw Kongress und Travel Expo

fvw Kongress und Travel Expo fvw Kongress und Travel Expo 24. + 25. September 2013 Veranstaltungsbericht 18. November 2013 Traffic & Tourism Inhalt 1. fvw Kongress und Travel Expo, Köln - 24. + 25. September 2013... 3 2. Mit Big Data

Mehr

Content takes. www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing

Content takes. www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing 234567 Content takes the lead Sieben Trends in CP und Content Marketing in 2015 www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing 234567 Content takes the lead Sieben Trends

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten!

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! BIEG Hessen: Internet Trends 2015, 28. Januar 2015 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Buzzwords 2015 Definition Buzzword : ein oft

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

Emotional Shopping Willkommen im Online-Shop der Zukunft! MARKETING ON TOUR Zürich, 25.10. 2012

Emotional Shopping Willkommen im Online-Shop der Zukunft! MARKETING ON TOUR Zürich, 25.10. 2012 Emotional Shopping Willkommen im Online-Shop der Zukunft! MARKETING ON TOUR Zürich, 25.10. 2012 Die Ausgangssituation Das E-Commerce Volumen wächst Ist die Branche zufrieden? Die Welt wird digital Das

Mehr

ITB TRAVEL TECHNOLOGY GUIDED TOURS. For the Englisch version, please use the audio guides.

ITB TRAVEL TECHNOLOGY GUIDED TOURS. For the Englisch version, please use the audio guides. ITB TRAVEL TECHNOLOGY GUIDED TOURS For the Englisch version, please use the audio guides. TRAVEL TECHNOLOGY BEI REISEVERANSTALTERN: IM SPANNUNGSFELD ZWISCHEN DATENMANAGEMENT UND VERMARKTUNG Michael Faber

Mehr

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Das ONLINEMARKETING Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige - vom flüchtigen Besucher zum zahlenden Kunden Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Wer als Selbstständiger im Internet nicht richtig

Mehr

Enterprise Marketing Management (EMM)

Enterprise Marketing Management (EMM) Enterprise Marketing Management (EMM) Die Software-Lösung für effizientes Marketing Nehmen Sie drei Dinge mit 1. Innovationen erfordern ein Umdenken im Marketing 2. Ohne Software geht es nicht, ohne modular

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Performance-Marketing am Wendepunkt. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler

Performance-Marketing am Wendepunkt. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Performance-Marketing am Wendepunkt Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Wer verstehts noch? Programmatic Bying, SSPs, Trading Desks, Ad Exchanges, Ad Networks, Data Suppliers, CPC, Deduplizierung,

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit Sie möchten Ihren Umsatz steigern, und neue Kunden gewinnen? Wir machen s möglich: in

Mehr

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei!

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Mit Ihrer eigenen Facebook-App für Apple und Android, Ihrer mobilen Website und Ihren eigenen RSS-Kanal: Jetzt ganz einfach mit tobit

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition www.werbetherapeut.com ebook edition Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! von Alois Gmeiner Sie besitzen einen Laden und haben noch keine

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Die Zukun6 wird gedruckt. Ergänzungscharts Kataloge

Die Zukun6 wird gedruckt. Ergänzungscharts Kataloge Die Zukun6 wird gedruckt. Ergänzungscharts Kataloge Die deutschen Druckereien gehören zu den vielfäl=gsten und modernsten Industrien weltweit. Druck wurde quasi in Deutschland erfunden. Und Print ist fest

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

OPEN BOOKING UND MANAGED TRAVEL 2.0

OPEN BOOKING UND MANAGED TRAVEL 2.0 Drei Länder, ein Ziel: Mobilität, die verbindet D-A-CH Mobilitätskonferenz 19. bis 20. November 2013 OPEN BOOKING UND MANAGED TRAVEL 2.0 Eine Begriffsbestimmung Wie der Begriff heute auch verwendet wird

Mehr

Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele

Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele Die Verwendung von Informationsund Kommunikationstechnologien im Prozess der Reiseplanung

Mehr

Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht!

Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht! MMP Marken-Management-Portal Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht! MMP macht Kommunikation offener und vernetzter. Unternehmen nutzen MMP, um ihre Kunden

Mehr

Kurzportrait bluesummit

Kurzportrait bluesummit Kurzportrait bluesummit Über bluesummit Performance orientierte Online Marketing Agentur Schwerpunkt Search (SEA & SEO), Affiliate Marketing Über 70 Mitarbeiter 3 Standorte: München - Hamburg Wien Aktuell:

Mehr

GP macht qualität sichtbar

GP macht qualität sichtbar GP macht qualität sichtbar GP macht qualität sichtbar GP designpartners ist ein internationales und multidisziplinäres team von hochmotivierten industrial und interaction designern mit sitz in wien. wir

Mehr

Schober Targeting System Touristik

Schober Targeting System Touristik Schober Targeting System Touristik IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to DATE? Nur wer die relevanten Informationen über seine Kunden und seinen Markt hat und wer sie zielgerichtet verwerten kann, ist

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN 1 Cloud-basierte Lösungen sind auf dem IT-Markt immer weiter verbreitet und werden von immer mehr

Mehr

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert.

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert. Als Shop-Betreiber sind Sie ständig mit einer Fülle von neuen Herausforderungen konfrontiert. Wachsender Wettbewerb und laufend neue Anforderungen an das digitale Marketing machen eine ganzheitliche Online

Mehr

Social Media Marketing im Tourismus

Social Media Marketing im Tourismus Social Media Marketing im Tourismus [vernetzt] Nutzer von Sozialen Medien informieren sich vor der Reise, während der Reise und teilen Informationen und Empfehlungen nach der Reise im Internet. Dies bedeutet

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten. Online Ad Specials. Heinz Wittel

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten. Online Ad Specials. Heinz Wittel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Online Ad Specials Heinz Wittel Suchmaschinen Grafische Werbeformen Online Ad Specials 1. Suchmaschinen Bedienen Sie

Mehr

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig News Marketing Player Mobil Payment Logistik & Fulfillment Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig Gepostet in News 4 Tagen alt Geschrieben von Manuel Stenger Keine Kommentare Eines der

Mehr

Relevanz von Suchmaschinen Chancen für Touristiker

Relevanz von Suchmaschinen Chancen für Touristiker Relevanz von Suchmaschinen Chancen für Touristiker Hamburger Online-Forum - Schwerpunkt Tourismus 28. Oktober 2008 Hanns Kronenberg / SEO-Berater 1 1 Inhalt Bedeutung von Suchmaschinen im Segment Tourismus

Mehr

VDR, i:fao Group Finass Business Travel Workshop, 02. September 2014, Zürich

VDR, i:fao Group Finass Business Travel Workshop, 02. September 2014, Zürich VDR FACHAUSSCHUSS TECHNOLOGIE ANCILLARY FEES HERAUSFORDERUNGEN FÜR TRAVEL MANAGER UND UNTERNEHMEN VDR, i:fao Group Finass Business Travel Workshop, 02. September 2014, Zürich Wer ist der FA-Technologie?

Mehr

Online Marketing ohne SPAM!?

Online Marketing ohne SPAM!? infomantis GmbH Osnabrück Geschäftsführer Jörg Rensmann Online Marketing ohne SPAM!? Agenda kurze Vorstellung Ist - Situation Alternativen? Zusammenfassung Anhang Vorstellung Jörg Rensmann www.xing.com/profile/joerg_rensmann

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants*

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* R Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* *Quelle: Roland Berger Strategy Consultants und ECE: Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer

Mehr

NEW MEDIA SYMPOSIUM 2.0. Stuttgart, 3. Februar 2015 Thomas Rechner, Thomas Strobel

NEW MEDIA SYMPOSIUM 2.0. Stuttgart, 3. Februar 2015 Thomas Rechner, Thomas Strobel NEW MEDIA SYMPOSIUM 2.0 Stuttgart, 3. Februar 2015 Thomas Rechner, Thomas Strobel WER WIR SIND STAR SYSTEMS - EXPERTS IN DIGITAL BUSINESS Wir entwickeln Strategien, Konzepte und Anwendungen für Ihr digitales

Mehr

Retail Touchpoint GANZHEITLICHE FILIAL- UND COUCH CHANNEL LÖSUNGEN FÜR EINE NEUE SHOPPING EXPERIENCE RETAIL

Retail Touchpoint GANZHEITLICHE FILIAL- UND COUCH CHANNEL LÖSUNGEN FÜR EINE NEUE SHOPPING EXPERIENCE RETAIL Retail Touchpoint GANZHEITLICHE FILIAL- UND COUCH CHANNEL LÖSUNGEN FÜR EINE NEUE SHOPPING EXPERIENCE RETAIL Testen Sie uns jetzt! ntsretail.com +43 (0) 50 687 RETAIL Retail Touchpoint DIE ZENTRALE DREHSCHEIBE

Mehr

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse

Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Einführung der Adobe Marketing Cloud bei Credit Suisse Michael Grob Senior Consultant Martin Eisenring Senior Account Manager Unic auf einen Blick Gründung 1996 in der Schweiz Beratung, Kreation, Umsetzung

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE. Dr. Fried & Partner

DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE. Dr. Fried & Partner DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE Dr. Fried & Partner DEUTSCHE BAHN MIT HUMOR UND KREATIVITÄT IN DEN SOCIAL MEDIA UNTERWEGS 2010 CHEF-TICKET ENDET IM SHITSTORM

Mehr

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket!

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Reiseunterlagen in Papierform Transfer und Reiseleitung im Zielgebiet 20 kg Gepäckgarantie Günstige Kinderfestpreise Jugendermäßigungen bis 25 Jahre Best Ager Vorteile

Mehr

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Einleitung Das Internet hat viele Bereiche unseres Lebens verändert, so auch die Jobsuche. Mit dem Aufkommen der ersten Online- Stellenbörsen Ende

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

TravelType. In Zusammenarbeit von TraviAustria und PixMeAway

TravelType. In Zusammenarbeit von TraviAustria und PixMeAway TravelType In Zusammenarbeit von TraviAustria und PixMeAway Wie treffen Sie Ihre Urlaubsentscheidung? Suchmaschine? Bewertungsportale? Wie findet man etwas, das man noch gar nicht in Worte fassen kann?

Mehr

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Bewegtbild-PR Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Warum Bewegtbild-PR? Videos begeistern! Sie sind emotional, erregen Aufmerksamkeit, bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

evolaris Vision & Mission

evolaris Vision & Mission evolaris Vision & Mission Seit der Gründung im Jahr 2000 erlebt evolaris ein stetiges Wachstum. Mittlerweile ermöglichen mehr als 35 ExpertInnen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen ein perfektes Zusammenspiel

Mehr

Marketing auf Facebook Social Media Marketing

Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook ist nur eine Möglichkeit des Social Media Marketing (SMM). Facebook-Seiten ( Pages ) sind dabei das Standardinstrument, um auf Facebook

Mehr

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 hotel & destination marketing Die Bedeutung crossmedialer Strategien für einen erfolgreichen Werbeauftritt von Hotels und Destinationen

Mehr

Neuste Entwicklungen am IT-Sektor für Reisebüros und Reiseveranstalter

Neuste Entwicklungen am IT-Sektor für Reisebüros und Reiseveranstalter Neuste Entwicklungen am IT-Sektor für Reisebüros und Reiseveranstalter 20. April 2012 Wien Agenda Trends Der Online Vertrieb ist im Vormarsch! Die Hub Player Technologie verändert den Veranstaltermarkt!

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG.

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG. 2 INHALT Was ist Monitor-Marketing?.... 4 So einfach ist odweb.tv... 6 Der Start: registrieren, einrichten, loslegen!... 8 Folien erstellen individuell und mit Vorlagen... 10 Inhalte der odweb.tv-partner...

Mehr

CRM vs CEM. Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics. Juni 2015. 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1

CRM vs CEM. Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics. Juni 2015. 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1 CRM vs CEM Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics Juni 2015 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1 Hans Jürgen Schmolke Geschäftsführer +49 30 695 171-0 +49 163 511 04 89 h.schmolke@metrinomics.com

Mehr

Fallstudie: Reisebüros und Social Media

Fallstudie: Reisebüros und Social Media Fallstudie: Reisebüros und Social Media Sie interessieren sich dafür, wie Ihr Unternehmen Social Media erfolgreich einsetzen kann? Lassen Sie sich von den folgenden drei Fallbeispielen inspirieren. Ihrer

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst FB Pilot Report Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen Inhaltsverzeichniss: Erfolgreich Ermit Face book Geld verdienen -Einführung Facebook Marketing -Was Du in diesem Report lernen wirst -Vorgehensweise

Mehr

Werbung nervt! aber nicht immer und überall!

Werbung nervt! aber nicht immer und überall! MediaAnalyzer Newsletter Juli 2011 Wie denken Sie eigentlich ganz privat über Werbung? Fühlen Sie sich häufig genervt oder meistens doch eher gut informiert? Gefällt Ihnen Werbung auf Plakaten besser als

Mehr

Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck

Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck Workshop mit der HoFa Hamburg Georg Ziegler Head of B2B, HolidayCheck AG Urlaub ist......selten......teuer......emotional......verbunden mit hohen Erwartungen!

Mehr

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin Bernhard Hain / SME Management Frankfurt, den 26. August 2008 Working@office Veranstaltung 2008 / 26.8.2008 S.

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09. Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.2014 Agenda Regionalmanagement Südeuropa Online-Maßnahmen Social Media-Maßnahmen

Mehr

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke <peter.mielke@infopark.de> Web-Strategie für Websites der nächsten Generation Peter Mielke Wozu brauchen wir eine Web-Strategie? Evolution von Websites Die statische Website hat ausgedient Websites sind

Mehr

LEAD GENERATOR. Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet. Was unsere Kunden dazu meinen

LEAD GENERATOR. Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet. Was unsere Kunden dazu meinen e-marketing Solutions LEAD GENERATOR Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet Die M.I.T e-solutions GmbH hat unter dem Namen Lead Generator eine e-marketing

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Christoph Debus Vorstandsvorsitzender Thomas Cook AG Fulda, 17. Juli 2015 Unsere Gruppenstrategie: differenzierte Produkte,

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

Relaunch Konferenz CONTENT MARKETING UND SEO IM MARKEN-KONTEXT

Relaunch Konferenz CONTENT MARKETING UND SEO IM MARKEN-KONTEXT MOCCU DIGITALAGENTUR Relaunch Konferenz CONTENT MARKETING UND SEO IM MARKEN-KONTEXT 20.04.2015, Köln Marc Brünjes CONTENT MARKETING BUZZWORD EINER DEKADE Der Bundesverband der Digitalwirtschaft sagt: "ZIEL

Mehr

Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn.

Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Open Government Tage DB Vertrieb GmbH Nico Kirch 31.10.2014, München Unser Fahrplan für die nächsten 40

Mehr