Jahreslosung Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. (Römer 15,7)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahreslosung 2015. Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. (Römer 15,7)"

Transkript

1 Kirche mit Kindern und Evangelische Jugend Löbau-Zittau Jahresplan 2015 Jahreslosung 2015 Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. (Römer 15,7)

2 Kinderkirchen- und Familientag Am Samstag, den 9. Mai 2015 möchten wir alle Kinder und ihre Eltern zu einem großen gemeinsamen Kinderkirchen- und Familientag nach Oberoderwitz einladen. Wir wollen im Kirchgemeindezentrum und um die Kirche an diesem Tag ein Fest für und mit Kindern und Familien feiern. Dieser Tag beginnt 10. Uhr mit einem Gottesdienst und endet 16. Uhr mit einem Familienkonzert. Viele Stationen werden euch die Zeit, das Leben und Wirken von Martin Luther nahe bringen. Ihr könnt euch ausprobieren, spielen, gestalten und aktiv sein. Ihr werdet Geschichten hören, die von dieser Zeit erzählen oder die aus der Bibel stammen, die Martin Luther in die deutsche Sprache übersetzt hat. In einer besonderen Ausstellung, wo ihr experimentieren und mitmachen könnt, werdet ihr viel über Martin Luther erfahren. Damit ihr Kinder auch mal ungestört ohne Eltern die Spiele aus dem Mittelalter testen könnt, wird es auch einige Extra Angebote nur für Eltern geben. Viele Gemeindepädagogen aus unserem Kirchenbezirk planen und organisieren schon seit einigen Monaten dieses Fest und freuen sich auf euch, also schon jetzt im Kalender vormerken: Samstag, 9. Mai Kinderkirchen- und Familientag von 10. bis 17. Uhr in Oberoderwitz. Die Ausstellung Mensch Martin Hut ab wird vom 13. April bis 5. Mai in der Johanniskirche Zittau zu sehen sein und vom 9. bis 29. Mai in der Kirche Oberoderwitz. In Vorfreude grüßen euch ganz herzlich die Gemeindepädagogen und Gemeindepädagoginnen unseres Kirchenbezirks und Tobias Richter

3 Jahresplan 2015 Löbau-Zittau Inhaltsverzeichnis Seite Kirche mit Kindern 2 Freizeiten für 6 bis 13jährige 3-9 Feste, Aktionen, Kinder-Bibel-Tage regelmäßige Treffs 12 Evangelische Jugend 15 Freizeiten für Jugendliche Feste, Aktionen und Treffs Angebote für Familien Angebote für Mitarbeiter Jahresübersicht Adressen das Kleingedruckte 35 Anmeldeschein 36 IMPRESSUM Redaktion / Layout: Volker Walter - Ev. Jugend Löbau-Zittau Druck: Gustav Winter Herrnhut * 1

4 Kirche mit Kindern lebendig und vielfältig Regelmäßige Gruppen für Kinder gibt es viele: Christenlehre, Kinderkirche, Jungschar, Kurrende, Vorschulkreise, Kindergottesdienste Dort treffen sich regelmäßig getaufte und ungetaufte Kinder. Alle unsere Veranstaltungen sind offen unabhängig von einer Kirchenzugehörigkeit. Durch Kreativität, Aktionen und Spiel wollen wir gemeinsam mit den Kindern über ihren Alltag, ihre Welt und ihren Glauben in einen Dialog treten, um sie in unserer heutigen Gesellschaft sprachfähig zu machen und von der Hoffnung des Evangeliums zu erzählen. Die zuständigen Gemeindepädagogen finden Sie auf Seite Sie geben gern Auskunft darüber, was es in Ihrer Gemeinde/Region für Angebote gibt. Alle Kreise konnten in diesem Heft nicht einzeln aufgeführt werden. Besondere Veranstaltungen und Kreise sind von Gemeinden initiierte regionale Höhepunkte und richten sich besonders an die Kinder und Jugendlichen dieser Region. Diese finden Sie auf den Seiten 10 bis 12. Freizeiten richten sich an alle Kinder und Jugendliche. Auch hier gilt wie bei allen anderen Angeboten dieses Heftes: Interessenten und Neugierige sind herzlich willkommen. Veranstaltungen des Kirchenbezirks Löbau-Zittau erfolgen in Zusammenarbeit der Gemeinden und Regionen. Unsere Patenkinder in Indien und Afrika Seit dem Kinderkirchentag 2005 in Seifhennersdorf sorgen Kindergruppen unserer Kirchgemeinden gemeinsam über die Kindernothilfe für ein Patenkind in Indien. R. Anjali Devi lebt in Südindien und wird von uns monatlich mit 31 Euro für ihr Leben im Wohnheim und Schule unterstützt. In jedem Monat wird in einer anderen Gemeinde das Geld durch eine Aktion gesammelt. Seit dem Frühjahr 2010 konnten wir auf Grund der zahlreichen Aktivitäten und dem reichlich gesammelten Geld ein zweites Patenkind übernehmen. Haruna Mbubi lebt in Uganda in Afrika und ist 9 Jahre alt. Vielleicht habt ihr eine besonders gute Idee, wie man Geld für unsere Patenkinder sammeln kann. Redet mit euren Gemeindepädagog(inn)en! Tobias Richter (Bezirkskatechet im Kirchenbezirk Löbau-Zittau) 2

5 Freizeiten für Kinder Jungschar-Wochenenden in Eibau Nicht nur in den Ferien gibt es tolle Freizeiten, nein auch in der Schulzeit! Geländespiele, spannende Geschichten aus der Bibel, abenteuerliche Spiele, Singen und überhaupt ein lustiges Programm erwarten euch. Alter: 3. bis 6. Klasse Ort: Eibau Johannes-Ramm-Haus Wir starten jeweils Freitag 18 Uhr und enden Sonntag 14 Uhr. Kosten: 25 (für Geschwister gibt es Ermäßigungen) 30. Jan. bis 01. Feb. für Mädchen und Jungen März für Mädchen März für Jungen Nov. für Mädchen Nov. für Jungen Anmeldung: Monika Herrmann > siehe Seite 33 Kindersingewoche in Schönburg Wir treffen uns in Schönburg bei Naumburg, um gemeinsam zu singen, zu spielen und einfach Spaß zu haben. Musizieren mit Flöten, Geigen, Blechblas- und Orff-Instrumenten. Am Abend gibt's Spiele, Tanz und Hausmusik und die Höhepunkte sind der Abschlussabend und der musikalische Abschlussgottesdienst. Termin: Februar Alter: Jahre Kosten: 140,- (für Geschwister ermäßigt) Anmeldung: Christian Kühne > siehe Seite 33 Bei der Anmeldung bitte Instrumentalkenntnisse angeben! Teenie-Wochenende in Eibau Termin: 13. bis 15. Februar Alter: Jahre Kosten: 35,- weitere Infos auf Seite 16 Winterzelten der Pfadfinder Wir werden die Jurte aufbauen, das Feuer schüren, eine Schneeballschlacht machen und vom Goldrausch im kalten Alaska hören. Termin: Februar Alter: 7-12 Jahre Kosten: 5.- Anmeldung: Andre Heinrich > siehe Seite 33 3

6 Freizeiten für Kinder Reiter- Freizeit in den Osterferien Für Pferde-Fans und solche, die es werden wollen. Auch ein Fahrrad und natürlich Reitersachen gehören zur Ausrüstung. Und dann werden es unvergessene Tage. Termin: 07. bis 10. April Alter: 11 bis 14 Jahre Kosten: 100,- Anmeldung: Thomas Dietrich > siehe Seite 33 Mädchenfreizeit in Lückendorf In fröhlicher Gemeinschaft Talente entdecken, von Jesus hören, singen, basteln, spielen und sportlich aktiv sein. Termin: April Alter: 9 bis 13 Jahre Kosten: 32,- Anmeldung: CVJM Zittau > siehe Seite 34 Pfadfinder-Lausitzlauf in Berthelsdorf Ein Tagesgeländespiel mit anderen Pfadfindern und Naturfreunden. Dabei geht es um Geländeorientierung, spontane Lösungsideen eines Teams, Bibelkenntnisse und Kreativität. Start ist am Zinzendorf-Schloss. - Eingeladen sind Kinder- und Jugendgruppen, nicht nur Pfadfinder! Termin: Sonnabend, 25. April, ab Uhr Alter: 7 bis 14 Jahre Kosten: 7,50 Anmeldung: André Heinrich bzw. Thomas Dietrich > siehe Seite Jungen-Jungscharcamp in Jetøichovice (Tschechien) Zelten, einfach jedem Wetter trotzen, Lagerfeuer, abenteuerliche Unternehmungen und in fröhlicher Gemeinschaft vom Glauben an Jesus erfahren. Termin: Mai Alter: 9-13 Jahre Kosten: 30,- Leitung: Matthias Jyrch und Team Anmeldung: CVJM Zittau > siehe Seite 34 4

7 Freizeiten für Kinder Kinder- und Jugendchorfreizeit in Neukirch / Lausitz Singen (evtl. ein Musical einüben) und Ausflüge Unterbringung i. d. R. zu zweit in Privatquartieren. Termin: 13. bis 17. Mai Alter: ab Klasse 3 bis Jugendalter Kosten: 20,- Anmeldung: Kantor Amadeus Egermann Hauptstraße 64; Ebersbach-Neugersdorf Tel.: Pfadfinderpfingstlager am Missionshof Lieske (bei Kamenz) Unsere Zelte werden auf einer Insel mit Hütte stehen, ein Floß muss da natürlich gebaut werden, wir helfen in der Landwirtschaft der christlichen Lebensgemeinschaft und werden die schöne Gegend erkunden. Termin: 22. bis 25. Mai Alter: ab 10 Jahre Kosten: 20,- Anmeldung: André Heinrich > siehe Seite 33 Kletterfreizeit in der Sächs. Schweiz nicht nur für Pfadfinder Auch für Anfänger (im Glauben und am Felsen) ist dieses Wochenende geeignet. Wir werden im Bielatal boofen (übernachten im Freien). (Denkt bitte an den Personalausweis bzw. Kinderausweis) Termin: 12. bis 14. Juni Alter: ab 12 Jahre Kosten: 10,- Anmeldungen: Volker Walter oder André Heinrich > siehe Seite 33 und 34 Vater-Sohn-Campingwochenende Termin: Juni Infos auf Seite 25 5

8 Freizeiten für Kinder Kinder- und Jugendzirkuscamp im Naturerlebniscamp Zittau Informationen bei: Tobias Richter > siehe Seite 33 Sommerfreizeiten für Kinder in Eibau Im Johannes-Ramm-Haus in Eibau wollen wir gemeinsam abenteuerliche Spiele machen, singen, Brot backen, spannende Geschichten aus der Bibel hören, baden gehen, rumtoben, tolle Sachen basteln und noch Vieles mehr. Wenn du in den Sommerferien nicht allein zu Hause rumsitzen willst, dann melde dich schnell an. Alter: 8 bis 12 Jahre Kosten: 90,- 1. Belegung: 12. bis 18. Juli Leitung: Claudia Menzel und Christine Stempin 2. Belegung: 19. bis 25. Juli Leitung: A. Sidon, Eva Balcar und A. Przyborowski 3. Belegung: 16. bis 22. August (gemeinsam mit Kindern aus Rumburk CZ) Leitung: Volker Walter, Filip Šimonovský und Team Anmeldungen für alle drei Termine: Volker Walter > Seite 33 Ostseefreizeit in Bad Doberan Mit allen Sinnen Gott erfahren, Gemeinschaft erleben, spielen und natürlich in der Ostsee baden. Termin: 12. bis 18. Juli Alter: 3. bis 6. Klasse Kosten: 160,- Anmeldung: Beate Steinert > siehe Seite 34 6

9 Freizeiten Bauernhof-Freizeit in Kittlitz Einfaches Leben, wie auf dem Bauernhof mit allem, was dazu gehört. Also, sich um die Tiere kümmern, Nahrung selbst herstellen, Umgang mit typischen Arbeitsgeräten des Bauernhofes und, und, und. - Und wir sind ein Bauernhof, dem der Glaube an Gott am Herzen liegt, also, bei allem, was wir mit den uns anvertrauten Dingen tun. Termin: 15. bis 18. Juli Alter: 9 bis 13 Jahre Kosten: 40,- Anmeldung: Mirko Hirsch > siehe Seite 33 Indianercamp im Adlergebirge (CZ) Leben wie die Indianer, Natur entdecken, gemeinsam Bibel lesen, basteln und spielen, am Lagerfeuer sitzen, singen, Gott erleben. Termin: 18. bis 25. Juli Alter: ab 12 Jahre Kosten: Schüler: 90,- Stud./Lehrl.: 105,- Verdiener 120,- Anmeldung: CVJM Löbau > siehe Seite 34 Zeltlager in Horka Zelten, abenteuerliche Spiele machen, spannende Geschichten aus der Bibel hören, baden, basteln, singen... Termin: 19. bis 22. Juli Alter: 1. bis 5. Klasse Kosten: 35,- Anmeldung: Beate Steinert > siehe Seite 34 7

10 Freizeiten für Kinder Mädchenfreizeit auf dem Reiterhof Bertsdorf Den Sommer mit anderen Mädchen und Pferden auf dem Reiterhof Bertsdorf verbringen! Wir werden reiten, Pferde versorgen und Fohlen beobachten. Außerdem wollen wir gemeinsam singen, Geschichten aus der Bibel erleben und viel Spaß haben. Termin: 19. bis 24. Juli Alter: Klasse Kosten: 95.- (Geschwister 85.- ) Anmeldung: Christiane Sidon und Anke Eichhorn > siehe Seite Teenie-Camp in Cunewalde Gute Gemeinschaft & Action! Mit Zelten unterwegs und eine besondere Nacht Erlebnis pur mit einem lustigen Völkchen eine Woche am Fuß des Czorneboh und Bieleboh Ferien genießen. Cool ist dabei, wir lassen uns von Gott den Horizont erweitern und haben dabei viel Zeit. - Zelt und Fahrrad muss natürlich dabei sein! Termin: 09. bis 15. August Alter: Jahre Kosten: 135,- (bitte Fahrrad mitbringen) Anmeldung: Thomas Dietrich > siehe Seite 33 Kinderferientagefreizeit in Lückendorf Gemeinsam Geschichten aus der Bibel entdecken, singen, spielen, kreative Dinge tun und zum Abschluss Gottesdienst mit unseren Familien feiern. Termin: 10. bis 16. August Alter: 7 bis 12 Jahre Kosten: 90,- Anmeldung: Annette Rausendorf oder Kerstin Walter > siehe Seite

11 Freizeiten für Kinder Pfadfinder-Herbstlager in Sluknov (CZ) Noch einmal die Zelte aufbauen, um das Feuer sitzen und viele spannende Erlebnisse in der Natur haben. Termin: 12. bis 14. Oktober Alter: ab 10 Jahren Kosten: 20,- Anmeldung: Andé Heinrich bzw. Alexander Sidon > siehe Seite 33 / 34 Herbstfreizeit für Kinder in Lückendorf Du hast in den Herbstferien noch nichts vor - dann komm doch mit. Wir wollen den Herbst genießen, spannenden Geschichten hören, gemeinsam singen und spielen. Lass dich überraschen! Termin: 13. bis 17. Oktober Alter: Klasse Kosten: 70,- ; Geschwisterkind 60,- Anmeldung: Christiane Sidon und Claudia Menzel > siehe Seite Christiane und Torsten Vogel Ansprechpartner für die Region Bernstadt - Ostritz - Herrnhut Spremberger Str Hoyerswerda Tel.: Fax: Mobil: ; Mail: 9

12 Feste, Aktionen und Kinder-Bibel-Tage Das Martinsfest am 11. November wird direkt am Tag und am darauf folgenden Wochenende traditionell in sehr vielen Orten gefeiert. Bitte fragt in euren Gemeinden nach. Kinder-Bibel-Tage in Großhennersdorf Termin: 09. bis 13. Feb. Kontakt: Eva Schulze > siehe Seite 34 Kinder-Bibel-Theatertage in Eibau In eine Rolle schlüpfen, Kulissen bauen, Bibelgeschichten spielerisch entdecken und kleine Szenen proben. Am Sonntag ist dann Aufführung. Termin: 09. bis 11. Feb. (im Rüstzeitheim in Eibau) Alter: 7 bis 12 Jahre Kosten: 30,- Anmeldung: André Heinrich bzw. Beate Steinert > Seite Ökumenische Kinder-Bibel-Tage in Zittau Termin: 10. bis 13. Feb. Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Christiane Sidon > siehe Seite 34 Kinder-Bibel-Tage in Olbersdorf Termin: 12. bis 14. Feb. Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Alexander Sidon > siehe Seite 34 Kinder-Bibel-Tage in SiebenKirchen Termin: 08. bis 10. April Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Claudia Menzel + Gudrun Welzel > siehe S Pfadfinder-Lausitzlauf in Berthelsdorf Termin: Sonnabend, 25. April > weitere Infos Seite 4 Kinder-Bibel-Tage in Ruppersdorf Termin: 13. bis 17. Juli Kontakt: Eva Schulze > siehe Seite 34 10

13 Feste, Aktionen und Kinder-Bibel-Tage Kinder-Bibel-Tage in Löbau Termin: 13. bis 19. Juli Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Birgit Seimer > siehe Seite 33 Kinder-Bibel-Tage in Ebersbach Termin: 14. bis 16. Juli Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Annegret Firl > siehe Seite 33 Kinder-Bibel-Woche in Neusalza-Spremberg Termin: 12. bis 16. Oktober Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Jevgenija Hanke > siehe Seite 33 Kinder-Bibel-Woche in Oderwitz Wir üben ein Kindermusical ein. Das heißt singen, Theater spielen, Kulissen bauen... Termin: 19. bis 23.Oktober und und Alter: 1. bis 6. Klasse Kontakt: Anke und Michael Eichhorn > siehe Seite 33 Nicht alle Kinder-Bibel-Tage sind hier aufgeführt. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihren Gemeindepädagogen > siehe Seite Termin: Kinderkirchen- und Familientag in Oberoderwitz Sonnabend, 09. Mai von 10 bis 17 Uhr Am Samstag, den 9. Mai 2015 möchten wir alle Kinder und ihre Eltern zu einem großen gemeinsamen Kinderkirchenund Familientag nach Oberoderwitz einladen. Wir wollen im Kirchgemeindezentrum und um die Kirche an diesem Tag ein Fest für und mit Kindern und Familien feiern. Dieser Tag beginnt mit einem Gottesdienst und endet Uhr mit einem Familienkonzert. Weitere Informationen auf der vorderen Umschlagseite. Kontakt: Tobias Richter > siehe Seite sowie die Gemeindepädagogen der jeweiligen Ortsgemeinde 11

14 besondere, regelmäßige Treffs und Veranstaltungen Regelmäßige Angebote für Kinder gibt es viele: Christenlehre, Kinderkirche, Jungschar, Kurrende, Vorschulkreise, Kindergottesdienste... Alle diese Veranstaltungen und Kreise aufzuführen, würde den Rahmen dieses Heftes sprengen. Deshalb haben wir hier nur besondere, überregionale Gruppen eingetragen. Alle anderen Veranstaltungen können Sie bei den zuständigen Gemeindepädagogen (Seite 33 und 34) erfragen. Kinder- und Jugendzirkus Applaudino Hereinspaziert! Hat es dich schon einmal gereizt, auf einem Einrad zu fahren, 3 Bälle zu jonglieren oder Tricks mit einem Diabolo zu erlernen? Dann bist du herzlich eingeladen. Ort: Turnhalle in Hörnitz Termin 1: montags Uhr Einrad, Jonglieren, Akrobatik-Balance für Kinder von 8 bis 13 Jahre Termin 2: montags 18 bis Uhr Jonglieren, Einradtricks, Akrobatik für Jugendliche ab 14 Jahre (Einsteiger willkommen!) Kontakt: Tobias Richter > siehe Seite 33 TEN SING Zittau Chorprobe donnerstags 17 Uhr Bandprobe mittwochs 17 Uhr Infos auf Seite 21 Pfadfinder-Gruppen Jeden Tag eine gute Tat? - Kommt vor... aber normalerweise treffen wir uns einmal pro Woche zur Gruppenstunde. Oft sind wir draußen unterwegs. Wir spielen, singen, reden über Gott und die Welt, bauen Fackeln, einen Bumerang oder andere nützliche Dinge. Manchmal bereiten wir unsere nächsten Abenteuer und Lager vor. Pfadfinderstamm Die Drachentiere Ort: Ev.-luth. Pfarrhaus Berthelsdorf montags Uhr für 10 bis 16jährige freitags Uhr für 6 bis 10jährige Kontakt: André Heinrich > siehe Seite 33 neuer Pfadfinderstamm im Zittauer Gebirge Wir treffen uns im Wechsel einmal in Hainewalde und einmal in Lückendorf, immer mittwochs Uhr. Kontakt: Richard Vogel und Alexander Sidon > siehe Seite 33 12

15 Die Evangelisch-diakonische Grundschule in Löbau Im Sommer 2015 besteht die Evangelischdiakonische Grundschule in Löbau bereits 5 Jahre. verschieden ABER gemeinsam... lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf in unserer Schule in Löbau. Jedes Kind soll seine Gaben und Fähigkeiten entwickeln können. Das Evangelium und die sich daraus ergebenden christlichen Werte bilden die Grundlage für Erziehung und Bildung. Das gemeinsame Lernen mit den Schülern der Schule für geistig Behinderte Löbau, ist der Grundgedanke der Konzeptionen. Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf nehmen im vollen Umfang am Unterricht teil. Ein zusätzlicher Sonderpädagoge fördert die Schüler entsprechend ihres Bedarfes. Die Kinder lernen voneinander und miteinander - verschieden ABER gemeinsam. Für das kommende Schuljahr werden ab sofort Anmeldungen entgegengenommen. für Interessierte gibt es folgende Angebote: - Offener Unterricht: die Möglichkeit zu Teilnahme nach Anmeldung, Termin dafür ist in der Regel der 1. Freitag im Monat - jeden Montag, 8.15 Uhr Morgenandacht in der Heilig-Geist-Kirche in Löbau (Außer in den Ferien) - Informationen zum Konzept der integrativen Beschulung, Konzeption, Tagesablauf u.a. im Internet: Anschrift: Rosenstraße 8a Löbau Telefon: Ansprechpartner direkt in der Schule oder auch: Peggy Göring Erlenweg Cunewalde Tel Mail: 13

16 Kinder- und Jugendtelefon Löbau (KJT) über 20 Jahre für die Belange von Kindern und Jugendlichen ein offenes Ohr haben. Die Beratungszeiten sind Montag bis Freitag von Uhr. Für die Gespräche am Telefon sind derzeit 28 ehrenamtliche Berater tätig, weitere 6 Personen befinden sich noch in der Ausbildung. Da uns auch immer wieder Mitarbeiter verlassen, ist es dringend notwendig jedes Jahr einen Ausbildungskurs zu organisieren. Würdest du mitmachen? Dazu melde sich der/die Interessierte im Kontaktbüro: mit AB. Bei der Finanzierung der Arbeit sind wir überwiegend auf Spenden und Kollekten angewiesen, die uns Menschen anvertrauen, die unsere Arbeit gut finden und wissen: hier in Ostsachsen ist das eine tolle Sache mit dem Kinder- und Jugendtelefon, weil auch vom entlegensten Ort auf dem Lande angerufen werden kann. Und: Es kommt allen Kindern und Jugendlichen zu Gute! Die Problemkreise in den Gesprächen sind: psychosoziale Probleme, Partnerschaft Liebe, Freundeskreis in allen Schattierungen, Identität, Gesundheit, Sexualität, Missbrauch, Gewalt und ganz spezielle Anliegen, also was für junge Menschen durchaus typisch ist - sich gern mal mit anderen Menschen drüber unterhalten. Allein mit deinen Problemen? Darüber reden hilft. Das Telefon des Vertrauens für Kinder und Jugendliche, ein Projekt des ehrenamtlichen Engagements von uns und für alle Betroffenen in Ostsachsen. 14

17 Evangelische Jugend - Was ist das eigentlich? Jugendliche aus fast 40 Jugendkreisen (Junge Gemeinden) gehören zur Evangelischen Jugend Löbau-Zittau. Ein großer Teil davon wird von Ehrenamtlichen geleitet. Darüber hinaus engagieren sich Gemeindepädagogen und Pfarrer für die Arbeit in den Jugendgruppen. Zur Unterstützung dieser Arbeit sind zwei Jugendwarte und ein Jugendpfarrer im Kirchenbezirk tätig. Eine ganze Reihe toller Angebote warten auf dich, z.b. unsere Ferien-Freizeiten, eine Vielzahl von Sportangeboten (Volleyball, Klettern, Skifahren ) und besondere Events, wie Jugend- und Konfirmandentage oder das KonfiCastle. Außerdem gibt es jeden Monat einen Jugendgottesdienst in Strahwalde. Wenn du wissen willst, wo sich ein Jugendkreis / eine JG in deiner Nähe befindet, dann schau doch einfach mal auf unserer Homepage unter der Rubrik "JG-Treffs" nach. Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Angebote und vielleicht sehen wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung oder ihr ladet uns mal in eure JG ein. Eure Jugendmitarbeiter Thomas Dietrich, Thomas Markert und Volker Walter Jugendgottesdienste 2015 Beginn jeweils 19 Uhr - außer * da 18 Uhr JuGo in Strahwalde Freitag, 30. Januar Freitag, 06. März Freitag, 03. April (Karfreitag) Freitag, 24. April (verlegt, da langes Wochenende über 1. Mai!) Freitag, 05. Juni Freitag, 03. Juli (letzter JuGo vor den Ferien mit Konzert,...) Freitag, 04. September Freitag, 02. Oktober Sonnabend, 28. November (*Advents-JuGo 18 Uhr) 15

18 Freizeiten für Jugendliche KonfiCastle auf der Burg Hohnstein Mit ca. 130 Konfis die Burg erobern, gemeinsam Spaß erleben und Stärkung im Glauben erfahren. - Fünf Tage mit spannenden Workshops, kreativen Aktionen, Musikevents, die unter die Haut gehen und Gesprächen, die du nicht vergisst. Termin: 07. bis 11. Februar Alter: 8. Klasse Kosten: Teilnehmer 94,- Teamer und Hauptamtliche 64,- Kontakt: Volker Walter > siehe Seite 34 Besucht uns doch auch mal im Internet unter: Teenie-Wochenende in Eibau Du hast Lust mit einer bunten Gruppe auf Spurensuche zu gehen und mit uns die Wunder GOTTES zu entdecken, dann bist du hier richtig! Für ein Wochenende möchten wir mit euch Eibau und Umgebung unsicher machen und gemeinsam Spaß haben. Termin: 13. bis 15. Februar Alter: Jahre Kosten: 35,- Anmeldung: Monika Herrmann > siehe Seite 33 Ski- und Snowboard-Freizeit in Szklarska Poræba Riesengebirge (PL) Für Brettelfahrer und solche, die es werden wollen. Mit reichlich Abfahrtstrecken (leicht bis schwer) ist hier für jeden Geschmack etwas dabei - auch für Anfänger. Termin: 15. bis 21. Februar Alter: ab 14 Jahre Kosten ohne Skipass: bis 18 Jahre: 155,- (ab ,- ) ab 18 Jahre: 180,- (ab ,- ) Anmeldung: Volker Walter > Seite 34 16

19 Freizeiten für Jugendliche Kinder- und Jugendchorfreizeit in Neukirch / Lausitz Singen (evtl. ein Musical einüben), Ausflüge unternehmen und vieles mehr Unterbringung i. d. R. zu zweit in Privatquartieren. Termin: 13. bis 17. Mai Alter: ab Klasse 3 bis Jugendalter Kosten: 20,- Anmeldung: Kantor Amadeus Egermann Hauptstraße 64; Ebersbach-Neugersdorf Tel.: Kletterfreizeit in der Sächs. Schweiz nicht nur für Pfadfinder Auch für Anfänger (im Glauben und am Felsen) ist dieses Wochenende geeignet. Wir werden im Bielatal boofen (übernachten im Freien). (Denkt bitte an den Personalausweis bzw. Kinderausweis) Termin: 12. bis 14. Juni Alter: ab 12 Jahre Kosten: 10,- Anmeldungen: Volker Walter oder André Heinrich > siehe Seite 33 und 34 Jugend-Fahrrad- und Paddelfreizeit im Leipziger Land Wir werden die neu entstandene Seenlandschaft um Leipzig mit Rad, Boot und zu Fuß erkunden, viele Erlebnisse in guter Gemeinschaft haben und von herrlichen Landschaften in der Bibel hören. Termin: 11. bis 19. Juli Alter: ab 14 Jahre Kosten: 130,- Anmeldungen: André Heinrich > siehe Seite 33 17

20 Freizeiten für Jugendliche Kinder- und Jugendzirkuscamp im Naturerlebniscamp Zittau Informationen bei: Tobias Richter > siehe Seite 33 Paddelfreizeit - polnische Masuren In der Nähe von Augustów, kurz vor der litauischen Grenze gibt es einmalige Natur, herrliche Seen und sehr nette Menschen. Mit Zelt und Paddelbooten wollen wir die Czarna Hancza hinabfahren, Baden, im Glauben auftanken und die Ferien genießen. Termin: 28. Juli bis 09. August Alter: ab 15 Jahre Kosten: bis 18 Jahre: 225,- (bis 30. April 195,- ); ab 18 Jahre: 275,- (bis 30. April 250,- ) Anmeldung: Volker Walter > siehe Seite 33 Jugendbegegnung Deutschland-Rumänien Armut, Dracula, Transsylvanien und Zigeuner! Das fällt vielen ein, wenn sie von Rumänien hören. Rumänien hat aber viel mehr zu bieten. Zusammen mit Jugendlichen aus dem Kirchenbezirk Meißen und aus Siebenbürgen in Rumänien wollen wir einiges Unternehmen und auch vieles kennenlernen. Denn Rumänien bietet traumhafte Hochgebirge, ursprüngliches Leben, pulsierende Städte, Burgen und die letzte Wildnis am Ende der EU. Termin: 31. Juli bis 15. August Alter: ab 15 Jahre Kosten: 290,- Anmeldung: Richard Volgel > siehe Seite 34 18

21 Freizeiten für Jugendliche Englisch-Sprachcamp in Mötzow (Brandenburg) Das Sprachcamp ist ein christliches Sommercamp, bei dem du dein Schulenglisch verbessern kannst und tolle Leute kennen lernst, um miteinander Spaß und großartige Erlebnisse zu haben. Eine Woche lang kannst du mit echten Englisch- Muttersprachlern Zeit verbringen und Glauben neu erleben. Termin: 01. bis 08. August Alter: ab 14 Jahre Kosten: Kontakt: ab 250,- gestaffelt nach Anmeldedatum Theresa Neumann - Veranstalter ist die Kirchgemeinde Oderwitz Anmeldeformular auf Infos auch bei Thomas Dietrich Teenie-Camp in Cunewalde Gute Gemeinschaft & Action! Mit Zelten unterwegs und eine besondere Nacht Erlebnis pur mit einem lustigen Völkchen eine Woche am Fuß des Czorneboh und Bieleboh Ferien genießen. Cool ist dabei, wir lassen uns von Gott den Horizont erweitern und haben dabei viel Zeit. - Zelt und Fahrrad muss natürlich dabei sein! Termin: 09. bis 15. August Alter: Jahre Kosten: Anmeldung: 135,- (bitte Fahrrad mitbringen) Thomas Dietrich > siehe Seite 33 19

22 Freizeiten für Jugendliche Schweden-Freizeit - 18 plus Auf in die wildromantische Seen- und Flusslandschaft Mittelschwedens und mit jungen Erwachsenen eine tolle Gemeinschaft pflegen. Die Schönheit der Schöpfung entdecken und die Seele auftanken, neue Impulse bekommen und die Stille der Wälder und Seen genießen. Termin: 17. bis 28 August Alter: Für alle, die nicht mehr an die Ferien gebunden sind. Kosten: 350,- (gestaffelt nach Anmeldedatum) Anmeldung bis zwecks Vortreffen Anmeldung: Thomas Dietrich > siehe Seite 33 USA Partnerschaftsbesuch in Nord-Ost Pennsylvania Mit Jugendlichen aus unserer Ev.-Luth. Partnerkirche treffen wir uns 2015 in den USA und bereiten den Gegenbesuch 2016 bei uns vor. Ziel ist es eine persönliche Partnerschaft aufzubauen. Für unsere Reise wird es Vorbereitungstreffen geben, die verbindlich sind. Termin: 11. bis 23 Oktober (nach Bewilligung des Antrages) Alter: ab 16 Jahre Kosten: ca. 500,- (wenn Fördermittelantrag bestätigt) Anmeldung: Thomas Dietrich > siehe Seite 33 20

23 Feste, Aktionen und Treffs Pfadfindergruppen weiter Infos auf Seite 12 Kontakt: André Heinrich > siehe Seite 33 Volleyball für jedermann donnerstags von Uhr in der Zittauer Hauptturnhalle. Volleyball für jeden, der sich gern bewegt und Freude am Mannschaftsspiel hat, Turnschuhe mit hellen Sohlen sind erforderlich. - Kosten: für Verdiener 1,- Kontakt: CVJM Zittau bzw. Thomas Ranft und Christiane Sidon > siehe Seite TEN SING Zittau Chorprobe donnerstags 17 Uhr (in der Apostelkirche ) Bandprobe mittwochs 17 Uhr (in der Apostelkirche ) Alter: 13 bis 25 Jahre Für alle die gern singen, musizieren, tanzen oder etwas für Beschallung und Lichttechnik übrig haben und miteinander eine bunte Show auf die Bühne bringen wollen. Infos bei Matthias Jyrch Mail: The Junction der Sprachcamp-Jugendgottesdienst jeden 3. Samstag im Monat 16 Uhr im Lutherhaus in Oberoderwitz (Hauptstraße 68) Volleyballturnier der Jungen Gemeinden 14. März 9 bis 14 Uhr - Ort ist noch offen Eingeladen sind alle JG s, christlichen Jugend- und Konfirmandengruppen unseres Kirchenbezirks. Anmeldung: bis spätestens 23. Februar an Volker Walter > siehe Seite Passionsnacht-Wanderung am Karfreitag Nach dem JuGo in Strahwalde werden wir die Nacht hindurch bis ca. 1 Uhr, mit verschiedenen Stationen das Passionsgeschehen von Jesus bedenken. Vorbereitet wir die Passionsnacht-Wanderung zum Teamertag Passion am 7. März (siehe Seite 28) Termin: 03. April Kosten: 2,- Alter: ab 14 Jahre Anmeldung: André Heinrich bzw. Thomas Dietrich > siehe Seite 33 21

24 Feste, Aktionen und Treffs Gospelwochenende in Löbau Wir beginnen am Freitag Abend mit den Proben, werden dann den Sonnabend gemeinsam üben und am Sonntag zum Gottesdienst einen satten Sound einbringen. Termin: 19. bis 21. Juni Alter: 9 bis 99 Jahre Kosten: 15,- (für Familien - Staffelpreise) Anmeldung: Thomas Dietrich > siehe Seite 33 Gos el- Wochenende in Löbau LandesKonfiCamp 2015 Über 400 Konfis treffen sich im KIEZ Querxenland in Seifhennersdorf. Dich erwartet ein erstklassiges Programm mit Action, Musik und Message. Du kannst Neues ausprobieren und erfahren, was Dir Spaß macht, was Dir liegt. Termin: 19. bis 21. Juni Kosten: 65,- (bei Anmeldungen bis danach 90,- ) Anmeldungen: über das Landesjugendpfarramt Infos auch bei Volker Walter > Seite 33 Jugendgottesdienst - Sommerparty Der besondere Höhepunkt vor den Sommerferien. Musik, Sport und Spaß, der Jugendgottesdienst in Strahwalde und anschließend ein Konzert erwartet euch. Termin: Freitag, 03. Juli Infos bei: Volker Walter > siehe Seite in Strahwalde Konfirmandentag Termin: 03. Oktober In Oberoderwitz erwartet euch tolle Musik, ein spritziges Programm zum Mitmachen und Ausprobieren und natürlich viel Spaß. Kontakt: Volker Walter > siehe Seite 34 22

25 Feste, Aktionen und Treffs Jugend Bibelwoche 25. bis 27. November in Löbau Diese wollen wir nutzen um eine nächste Jugendwoche vorzubereiten, dazu haben wir Johannes Bartels eingeladen. - Bitte Plakate beachten! Kontakt: Thomas Dietrich bzw. CVJM Löbau > siehe Seite 33 Besucht uns doch auch mal im Internet unter: Arbeitseinsatz im Johannes-Ramm-Haus am 05. Dezember Wie bei jedem Haus gibt es auch in Eibau immer etwas zu tun und wir benötigen eure Hilfe. Es gibt sowohl im als auch ums Haus herum leichte und schwere Arbeiten zu erledigen. Beginnen wollen wir ab 9 Uhr Anmeldung: Volker Walter bzw. Thomas Dietrich > siehe Seite vorausgeschaut KonfiCastle 2016 auf der Burg Hohnstein Termin: 06. bis 10. Februar 2016 Auch im kommenden Jahr wird es das Angebot für Konfirmandinnen und Konfirmanden der 8. Klassen geben. Informationen und Anmeldungen dazu über die Pfarrerinnen und Pfarrer der eigenen Kirchgemeinde. Infos auch bei Volker Walter > siehe Seite 34 23

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

CVJM Mülheim Freizeiten 2015

CVJM Mülheim Freizeiten 2015 CVJM Mülheim Freizeiten 2015 Das Beste in den Ferien! Christlicher Verein Junger Menschen Mülheim an der Ruhr e.v. www.cvjm-muelheim.de info@cvjm-muelheim.de NICHT NUR IN DEN FERIEN... CrossKids Do. 17.00

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit FrauenPredigthilfe 112/12 5. Sonntag in der Osterzeit, Lesejahr B Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit Apg 9,26-31; 1 Joh 3,18-24; Joh 15,1-8 Autorin: Mag. a Angelika

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

ROYAL RANGERS. - Stamm 477 Burscheid-Hilgen - Informationsmappe für Eltern

ROYAL RANGERS. - Stamm 477 Burscheid-Hilgen - Informationsmappe für Eltern ROYAL RANGERS - Stamm 477 Burscheid-Hilgen - Informationsmappe für Eltern wir freuen uns, dass Ihr Kind sich für die christliche Pfadfinderschaft Royal Rangers interessiert. Mit dieser Infomappe bekommen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Złotów Złotów eine wunderschöne Stadt im Norden Polens Złotów eine Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen Der Kreis Złotów Złotów - die Stadt der Seen und Wälder Złotów eine Stadt

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt Fest der Hl. Taufe Information Gestaltung Texte Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in der Dompfarre Wr. Neustadt taufen lassen möchten. Um Ihnen bei

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Evang. Bezirksjugendwerk

Evang. Bezirksjugendwerk Evang. Bezirksjugendwerk Albrecht Weippert Bergwerkstr. 16 Tel. 07951/6492 e-mail: albrecht@ejcr.de www.ejcr.de Schülercafé Geöffnet Di. u. Do. ab 11.30 Uhr Mittagessen für Schülerinnen und Schüler für

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Mehr zum Thema: Biblische Geschichten Tauffragen Andere Texte Gebete Taufsprüche Checkliste Noch Fragen? Biblische Geschichten und Leittexte zur Taufe

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren Veranstalter: der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Liebe Eltern... Die Sexualität spielt eine wichtige Rolle im

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Zur Taufe Ihres Kindes

Zur Taufe Ihres Kindes Zur Taufe Ihres Kindes TG Evangelische Kirchengemeinde Gescher ich wurde nicht gefragt bei meiner zeugung und die mich zeugten wurden auch nicht gefragt bei ihrer zeugung niemand wurde gefragt ausser dem

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!»

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» «Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte Ihre Polizei und die Schweizerische Kriminal prävention (SKP) eine interkantonale

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Glaube gibt Flügel. Hirtenbrief 2008 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder

Glaube gibt Flügel. Hirtenbrief 2008 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder Glaube gibt Flügel Hirtenbrief 2008 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder Liebe Kinder! Schon lange wollte ich euch wieder einmal einen eigenen Hirtenbrief schreiben. Mit einem Hirtenbrief wendet

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden MJD baut Brunnen Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden Inhalt 1. Überblick... 3 1.1 Was ist das Pfandflaschenprojekt?... 3 1.2 Wieso kooperiert die MJD mit Tuisa e.v.?... 3 2. Die Kooperation...

Mehr

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life Sprachreisen Foto: Shutterstock_Box_of_Life InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1. Sprachreisen... Seite 3 2. Tipps für die Auswahl deiner Sprachreise... Seite 3 Ansprechperson... Seite

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene Termine 2014 Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene Datum Gruppe Thema Ort Beschreibung 25.04.14 19:45 21.45 Uhr Preis: 6,50 je 27.04.14

Mehr

Schülerzeitung der Oberschule Am Knöchel in Sebnitz Ausgabe Nr. 11 * Juni 2015 Schülerzeitung Knöchel 1x1 - Seite 1 1

Schülerzeitung der Oberschule Am Knöchel in Sebnitz Ausgabe Nr. 11 * Juni 2015 Schülerzeitung Knöchel 1x1 - Seite 1 1 Schülerzeitung Knöchel 1x1 Schülerzeitung der Oberschule Am Knöchel in Sebnitz Ausgabe Nr. 11 * Juni 2015 Schülerzeitung Knöchel 1x1 - Seite 1 1 Tag der offenen Tür an der Oberschule Am Knöchel Am 28.02.15

Mehr

Jungen: Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy,.

Jungen: Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy, Handy,. Ammerthal 2. April 2000 Seite 1 Vorbemerkung: Fast alle Konfirmandinnen und Konfirmanden besitzen ein Handy, oft sogar ein Zweithandy. Handy bedeutet Kommunikation, Spiel und Image. Keine Frage: Handy

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

USA-Austausch 2014/2015 Fragebogen für Bewerber(innen) Teil 1

USA-Austausch 2014/2015 Fragebogen für Bewerber(innen) Teil 1 USA-Austausch 2014/2015 Fragebogen für Bewerber(innen) Teil 1 Hinweise: Beantworte die Fragen in ganzen Sätzen (außer der Platz genügt nur für Stichworte). Achte auf die äußere Form der Bewerbung. Achte

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen Vertrauen finden Porträt der Kirchgemeinde Meilen Leitwort Man kann nicht leben von Eisschränken, von Politik und Bilanzen. Man kann nicht leben ohne Poesie,

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr