Programm August Dezember 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm August Dezember 2012"

Transkript

1 Tibetisch- Buddhistisches Zentrum Berlin e.v. Tendar Chöling Habsburgerstr Berlin, Tel. und Fax: Programm August Dezember 2012

2 Das Tibetisch-Buddhistische Zentrum Tendar Chöling e.v. ist eine buddhistische Studien- und Praxisgemeinschaft. Offen für alle buddhistischen Traditionen, orientieren wir uns am Vorbild S.H. des Dalai Lama und der tibetischen Gelug-Linie, ganz im Sinne ihres Gründers, Je Tsongkhapa (*1357). Garant für die authentische Darlegung der Lehre, des Dharma, ist unser spiritueller Leiter, der ehrwürdige Geshe Rigdzin Gyaltsen. Das Glück und die Freude zu vermitteln, die durch die Anwendung der Lehre, die Dharma-Praxis, aufgrund von wachsender Einsicht entstehen, ist Anliegen unserer Arbeit. Geshe Rigdzin Gyaltsen wirkt seit 2003 als ständig anwesender Geistlicher unserer Gemeinschaft in Tibet geboren, vollendete er seine Studien im Exil-Kloster Sera Je in Indien und erreichte dort den höchsten Titel eines Geshe Lharampa. Geshela steht auf Wunsch für persönliche Gespräche zur Verfügung, führt Gebete für Kranke und Verstorbene durch, vollzieht entsprechende Rituale und übernimmt auch das traditionelle Segnen und Füllen von Statuen etc. (Bitte bei Bedarf telefonisch oder per Termin vereinbaren!) Unser Zentrum trägt sich ausschließlich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und ehrenamtliche Arbeit. Die ausgewiesenen Unkostenbeiträge zu den Veranstaltungen sind für den Unterhalt des Programmangebotes, der Räume und unseres Lehrers unverzichtbar; selbstverständlich ist auch jeder Interessierte herzlich willkommen, dem kein finanzieller Beitrag möglich ist. Für Mitglieder gilt generell der ermäßigte Beitrag. Die Mitgliedschaft kostet monatlich 13, ermäßigt 8. Eine Fördermitgliedschaft, ab 60 monatlich, berechtigt zur kostenlosen Teilnahme an allen Veranstaltungen und zum ermäßigten Satz bei Ermächtigungen.

3 Regelmäßige Veranstaltungen und fortlaufende Kurse, jeweils Uhr: Montags, jeden 1. und 3. Montag im Monat: Zeit und Raum für Meditation, Fragen und Gelegenheit zum Kennenlernen. Für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Anschließend spontan Dharma-Stammtisch in froher Runde in einem Lokal um die Ecke. Leitung: Nicola Hernádi, Spende von 5 erbeten. Jeden 2. und 4. Montag im Monat: Kum Nye Tibetisches Heilyoga. Körper-und Meditationsübungen, die den Geist beruhigen, Spannungen lösen und zu einer harmonischen Balance führen. Leitung: Bärbel Behar-Kremer/ Nina Zlonicky, Spende von 5 erbeten. Dienstags: Buddhistisches Basiswissen. Studienkurs, der die gesamten Lehrinhalte des Buddhismus umfasst, und ihre Praxis erläutert. Textgrundlage ist das Werk Jampel Shalung, Worte aus dem Munde Manjushris, verfasst vom 5. Dalai Lama Lobsang Gyatso ( ). Leitung: Geshe Rigdzin Gyaltsen, übersetzt von Jürgen Manshardt. Fortlaufender Kurs; Teilnahme auch an einzelnen Terminen möglich; für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Monatliche Teilnahmegebühr: 40, ermäßigt 28, oder pro Abend 10, ermäßigt 7. Mittwochs: Die vier philosophischen Schulen des Buddhismus und ihre Besonderheiten. Erläuterungen der subtilen Unterschiede, welche buddhistische Denker in Bezug auf die Essenz der Lehre Buddhas, die Leerheit der Person und der Phänomene, formulierten. Anspruchsvolle Thematik, die grundlegende Vorkenntnisse der buddhistischen Lehrinhalte voraussetzt. Leitung: Geshe Rigdzin Gyaltsen, übersetzt von Jürgen Manshardt. Monatliche Teilnahmegebühr: 40, ermäßigt 28, oder pro Abend 10, ermäßigt 7. Donnerstags: Rezitationen und Gebete; Sadhana-Rezitationspraxis zu den 21 Taras, Chenresig und Mahakala, wesentlichen Verkörperungen erleuchteter Aspekte. Die klassischen Gesänge wirken heilsam in allen Lebenslagen. Hier kann auch in besonderer Weise für nahestehende Personen oder alle Wesen umfassend gemeinsam gebetet werden. Spende erbeten. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Fr, Sa u. So 1./3. Buddhistisches Die vier philosophischen Rezitationen und Gebete Wechselndes Programm 2./4. Kum Nye-Heilyoga Basiswissen- Schulen des Buddhismus Uhr Uhr Uhr Uhr Zeiten, siehe Übersicht

4 Chenrezig-Intensivtag, konzentrierte Mantra-Rezitation zur Stärkung von Liebe und Mitgefühl im eigenen Geist, jeweils 11-17:00 Uhr, Unkostenbeitrag 25, ermäßigt 17 ; Termine: Segens-Ermächtigungen: Sonntag, um 14:00 Uhr: Amitabha- Segensermächtigung Amitabha, unendliches Licht, steht für die Weisheit der unterscheidenden Klarsicht und residiert der Legende nach im westlichen Paradies der Freude, Sukhavati. Seine Praxis dient besonders der Verhinderung eines unzeitgemäßen Todes und entsprechend einem langen Leben. Bitte am Tag der Einweihung auf körperliche und geistige Reinheit achten sowie die unreinen Substanzen Alkohol, Zwiebel, Knoblauch, Fleisch und Eier meiden. Unkostenbeitrag 25, ermäßigt 17. Sonntag, um 14:00 Uhr: Mahakala-Segensermächtigung Mahakala, der große Schwarze, ist eine wichtige Schützer-Emanation des Mahayana-Buddhismus. Als zornvoller Aspekt Avalokiteshvaras wendet er sich gegen die Verwirrung des Geistes, insbesondere das Greifen nach dem Ego. Seine Praxis dient der Beseitigung von Hindernissen aller Art, besonders derer durch die Geistesplage der Verblendung. Bitte am Tag der Einweihung auf körperliche und geistige Reinheit achten sowie die unreinen Substanzen Alkohol, Zwiebel, Knoblauch, Fleisch und Eier meiden. Unkostenbeitrag 25, ermäßigt 17.

5 Programm-Übersicht August Mo Wissend loslassen, Di Buddhistisches Basiswissen, Mi Die vier philosophischen Schulen Do o9.08. Gebete und Rezitationen Sa Chenrezig-Intensivtag 11 17:00 So Lama Chöpa 17 19:00 Mo Kum Nye- Heilyoga Di Buddhistisches Basiswissen, Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Mo Iche stricken und Selbste basteln Di Buddhistisches Basiswissen, Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Sa Erläuterungen zur Lama Chöpa 14-16:00 Geshe Rigdzin Gyaltsan Mo Lama Chöpa Kum Nye-Heilyoga 17 19:00 Di Buddhistisches Basiswissen, Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen

6 September Mo Meditationsgrundtechniken A-Z Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen So Amitabha-Segenseinweihung 14 17:00 Mo Lama Chöpa Kum Nye-Heilyoga 17 19:00 Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Sa Chenrezig-Intensivtag 11 17:00 Mo Do-it-yourself- Anleitung zum Schrauben am Motivations- Motor ; Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Fr Wichtige Buddhistische Feiertage 20 21:30! Vortrag Geshe Rigdzin Gyaltsan Mo Kum Nye-Heilyoga Di Lama Chöpa Buddhistisches Basiswissen 17 19:00 Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Fr Das Mandala der Fünf Buddhas Vortrag von Nicola Hernádi

7 Oktober Mo Dösig und bräsig-die Haupthindernisse der Meditation ; Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Mo Kum Nye-Heilyoga Di Buddhistisches Basiswissen Mi Lama Chöpa Die vier philosophischen Schulen 17 19:00 Do Gebete und Rezitationen Fr Traumaheilung 20-21:30! Seminar mit Bärbel Behar-Kremer Sa Chenrezig-Intensivtag 11 17:00 Mo Die Wildnis des Herzens Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Fr Stufen und Pfade der Meditation 20 21:30! Seminar mit Jan Köhler Mo Kum Nye-Heilyoga Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Lama Chöpa So Mahakala- Segenseinweihung 14-17:00 Mo Wärme im Herzen durch gezielte Entfrustung ; Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen

8 November Do Gebete und Rezitationen Mo Aggregatzustand instabil Di Buddhas Abstieg aus dem Himmel der 33 Götter-buddh. Feiertag Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Fr Lama Chöpa Sa Chenrezig-Intensivtag 11 17:00 Mo Kum Nye-Heilyoga Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Mo Und ewig lockt der Selbstbetrug Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen Fr Lama Chöpa Buddhistisches Wutmanagement 17 19:00 Vortrag von Jan Köhler Mo Kum Nye-Heilyoga Di Buddhistisches Basiswissen Mi Die vier philosophischen Schulen Do Gebete und Rezitationen

9 Dezember So Kum Nye Intensivtag 11 17:00 Ganztägige Heilyoga- und Meditations-Klausur Mo Vitalisierender Altruismus Di Buddhistisches Basiswissen Mi Programm bitte der Homepage entnehmen Do Gebete und Rezitationen Sa Lama Chöpa Lächelnde Heilige auf Schlagsahnewolken Das Guru-Yoga von Je Tsongkhapa -Praxis und Erläuterungen anlässlich des heutigen Feiertages des Eingangs Je Rinpoches ins Parinirvana; 18-20:00 Di Buddhistisches Basiswissen Mi Programm bitte der Homepage entnehmen Do Gebete und Rezitationen Mo Wir warten auf Maitreya Di Buddhistisches Basiswissen Mi Programm bitte der Homepage entnehmen Do Gebete und Rezitationen Do Vajrasattva-Reinigungs-Klausur 11 17:00 Fr Vajrasattva-Reinigungs-Klausur 11 17:00 Sa Vajrasattva-Reinigungs-Klausur 11 17:00 Mo Kum Nye-Heilyoga Frohe Feiertage!

10 Einzelne Veranstaltungen: Sa, Erläuterungen zur Lama Chöpa Geshe Rigdzin Gyaltsen wird auf Inhalt und Geschichte des komplexen Ritualtextes eingehen und die Handhabung der tantrischen Ritualinstrumente, Vajra, Glocke und Damaru-Trommel demonstrieren :00 Uhr. Unkostenbeitrag 10, ermäßigt 7 Fr, Wichtige buddhistische Feiertage Geshe Rigdzin Gyaltsen informiert ausführlich über die wichtigsten, buddhistischen Gedenktage im Jahreslauf, die im christlichen Abendland wenig geläufig sind :30 Uhr. Unkostenbeitrag 10, ermäßigt 7 Fr, Das Mandala der Fünf Buddhas Das Mandala stellt ein faszinierendes Abbild der wesentlichen Aspekte der Erleuchtung dar. Historie, Symbolik und Kontext sind Themen des Vortrages von Nicola Hernádi, Indologin :30 Uhr. Unkostenbeitrag 10, ermäßigt 7 Fr, Traumaheilung Tiefe seelische Verletzungen zu überwinden fällt schwer. Der Geist neigt zu Verdrängung in allen Formen, doch im Tiefenbewusstsein bleiben Schmerz und Angst präsent. Bärbel Behar-Kremer, erfahrene Gestalt-Therapeutin, zeigt bewährte Strategien der Therapie und ihre Kombination mit buddhistischen Techniken auf :00 Uhr. Unkostenbeitrag 10, ermäßigt 7 Fr, Stufen und Pfade der Meditation Grundwissen über Meditationstechniken und ihre Praxis, erfrischend und ausführlich erläutert von Jan Köhler, Vorstandmitglied und langjähriger buddhistischer Praktizierender :30 Uhr. Unkostenbeitrag 10, ermäßigt 7 Fr, Buddhistisches Wutmanagement Jan Köhler analysiert unter buddhistischen Gesichtspunkten das gegensätzliche Verständnis von Wut als Symbol von Stärke einerseits sowie als schwer zu überwindende Geistesplage andererseits :30 Uhr. Unkostenbeitrag 10, ermäßigt 7 So, Kum Nye Intensivtag Ganztägiges Heilyoga- u. Meditationsretreat mit Bärbel Behar-Kremer :00 Uhr, Unkostenbeitrag 25, erm. 17. Sa, Lächelnde Heilige auf Schlagsahnewolken Anlässlich des Ehrentages von Je Tsongkhapa Gelegenheit, den tiefsinnigen Text seines Guru-Yogas einmal genau zu beleuchten. Eine analytische und meditative Feierstunde mit Erläuterungen von Nicola Hernádi :00 Uhr. Spende erbeten, bitte Kekse o.ä. für den Tsog, den allgemeinen Segensschmaus, mitbringen! Do, 27. Sa, Vajrasattva-Reinigungsklausur Intensive Mantra-Rezitation und Meditation zum erleuchteten Aspekt der unzerstörbaren Reinheit. Unkostenbeitrag 20, ermäßigt 13 pro Tag

11 Flüchtlingshilfe Patenschaften für Mönche und tibetische Flüchtlinge Durch unsere besondere Verbindung zum Exilkloster Sera Je in Südindien vermitteln wir persönliche Patenschaften dorthin und nach Tibet. Für den geringen Betrag von 18 im Monat können einem/r Ordinierten medizinische Versorgung und der Lebensunterhalt im Kloster gesichert oder einem tibetischen Kind in Indien oder Tibet geholfen werden. Mehr zu Patenschaften und ein Kontaktformular finden Sie auf unserer Internetseite unter Buddhas Lehren, ein zeitloser Weg Dem eigenen Leben Sinn und Glück verleihen, wer möchte das nicht? Die buddhistische Lehre besagt, dass der Schlüssel dazu im eigenen Geist liegt. Erkenntnis und Liebe, die Grundpfeiler eines erfüllten Lebens, gründen nicht auf Bevormundung und blindem Glauben, sondern ihr Fundament bildet eine bewusste Hinwendung zu ethischem Verhalten, Mitgefühl, Nachdenken und Ausrichtung an den auf diese Weise durch eigene Anstrengung in Freiheit gewonnenen Einsichten. S.H. Dalai Lama unterstreicht immer wieder die Wichtigkeit, den Buddhismus als ein Mensch des 21. Jahrhunderts zu leben.

12 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Fr, Sa u. So 1./3. Buddhistisches Die vier philosophischen Rezitationen und Gebete Wechselndes Programm 2./4. Kum Nye-Heilyoga Basiswissen- Schulen des Buddhismus Uhr Uhr Uhr Uhr Zeiten, siehe Übersicht IMPRESSUM/Kontakt Tibetisch-Buddhistisches Zentrum e.v. Tendar Chöling Habsburgerstr Berlin Telefon u. Fax: Der Druck des Programms wurde freundlich unterstützt von der Firma Buerokom, Hennigsdorf Mögen alle Wesen Glück erlangen! Sarva mangalam!

Stuttgart. Waiblingen Winnenden Filderstadt

Stuttgart. Waiblingen Winnenden Filderstadt Stuttgart Waiblingen Winnenden Filderstadt KADAMPA MEDITATIONSZENTRUM STUTTGART Der Ehrwürdige GESHE KELSANG GYATSO ist der Gründer der Neuen Kadampa Tradition. Er ist ein voll qualifizierter Spiritueller

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Regelmäßige Veranstaltungen 37

Regelmäßige Veranstaltungen 37 Regelmäßige Veranstaltungen 37...dienen dazu, die Lehre des Buddhas näher kennen zu lernen, verschiedene Meditationen gemeinsam zu üben und in den Alltag zu integrieren. Wir bitten die Teilnehmer, sich

Mehr

BENEFIZ-KONZERT von heiligen traditionellen Mantren-Gesängen. Tibetischer Buddhismus goes to Stadttheater Mödling

BENEFIZ-KONZERT von heiligen traditionellen Mantren-Gesängen. Tibetischer Buddhismus goes to Stadttheater Mödling BENEFIZ-KONZERT von heiligen traditionellen Mantren-Gesängen Tibetischer Buddhismus goes to Stadttheater Mödling INSPIRIERE DICH durch eine musikalisch dargebrachte Welt der Weisheiten des traditionell

Mehr

PROGRAMM. Buddhistisches Zentrum Jägerndorf Kündröl Püntsok Ling. Herbst 2006 bis Frühsommer 2007. Gendün Rinpoche zur Gründung des Zentrums:

PROGRAMM. Buddhistisches Zentrum Jägerndorf Kündröl Püntsok Ling. Herbst 2006 bis Frühsommer 2007. Gendün Rinpoche zur Gründung des Zentrums: Anfahrt Mit dem Zug Der nächste Bahnhof ist Landau an der Isar. Wenn Sie uns rechtzeitig Bescheid geben, holen wir Sie gegen ein Endgeld von 10 ab. Mit dem Auto Fahren Sie von München auf der Autobahn

Mehr

MODERNER KADAMPA- BUDDHISMUS

MODERNER KADAMPA- BUDDHISMUS MODERNER KADAMPA- BUDDHISMUS EINE EINFÜHRUNG Manjushri KMC Neue Kadampa-Tradition - International Kadampa Buddhist Union (NKT-IKBU) MODERNER KADAMPA - BUDDHISMUS Eine Einführung Neue Kadampa Tradition

Mehr

GARCHEN DHARMA INSTITUT E.V. Zentrum für Tibetischen Buddhismus

GARCHEN DHARMA INSTITUT E.V. Zentrum für Tibetischen Buddhismus GARCHEN DHARMA INSTITUT E.V. Zentrum für Tibetischen Buddhismus Bodhicitta, der Erleuchtungsgeist zum Wohle aller Wesen, ist in Buddhas Wort die Quelle allen Nutzens und aller Freude. Durch Sehen und Hören

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Prananadi Massage Ausbildung 2014

Prananadi Massage Ausbildung 2014 Prananadi Massage Ausbildung 2014 Die Ausbildung in Traditioneller Tibetischer Massage Prananadi bietet einen ganz besonderen Ansatz. Prananadi -Massage ist traditionelle tibetische Gesundheitsmassage

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung Das Leben des Buddha Shakyamuni 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung Das Leben des Buddha Shakyamuni 17 Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 1 Das Leben des Buddha Shakyamuni 17 Geburt und Jugend 17 Auf Wanderschaft 21 Erweckung 23 Shakyamunis Erkenntnis 25 Die Vier Edlen Wahrheiten 25 Der Achtfache Pfad 26

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Übersicht Mitte-Veranstaltungen

Übersicht Mitte-Veranstaltungen 14.01.2015, Mittwoch H Vortrag von Gerd Boll Ziele im Buddhismus (Mi 20 Uhr) 17.01.2015, und KS Vorträge von Holger Schmidt Die Sichtweise im Diamantwegs-Buddhismus (Sa 15 Uhr), Die Grundübungen (Sa 20

Mehr

Buddhismus und westliche Philosophie im Dialog

Buddhismus und westliche Philosophie im Dialog Buddhismus und westliche Philosophie im Dialog Privat Prof. Dr. Jay Garfield im Tibetischen Zentrum 22. bis 29. Juni 2010 Tibetisches Zentrum Unter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit 14. Dalai Lama

Mehr

Wegweiser zum Wesentlichen Nr.12. Wege zum Glück (1) März 2007

Wegweiser zum Wesentlichen Nr.12. Wege zum Glück (1) März 2007 Page 1 of 5 Wegweiser zum Wesentlichen Nr.12 Wege zum Glück (1) März 2007 mit diesem Rundbrief möchte ich Ideen und Impulse weitergeben, die mir persönlich geholfen haben - zum Nachdenken, zum Ausprobieren,

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Günther Mohr Dipl.-Volksw./Dipl.-Psych. Institut für Coaching, Training und Consulting Klarastr. 7 65719 Hofheim www.mohr-coaching.

Günther Mohr Dipl.-Volksw./Dipl.-Psych. Institut für Coaching, Training und Consulting Klarastr. 7 65719 Hofheim www.mohr-coaching. Sylvia Wetzel und Alfred Weil - Das Herz der Freiheit Die Essenz der buddhistischen Lehren (gemeinsamer Vortrag am 30.7.2009 im Abendprogramm des Besuches des Dalai Lama in Frankfurt) Ursprünglich Jack

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin 1 / 2006 metaphysisches Autogenes Training Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin Ovelgönner Weg 9 21335 Lüneburg 04131-43704 Heike.Prahl@t-online.de www.heike-prahl.de

Mehr

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin 1 / 2006 metaphysisches Autogenes Training Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin Ovelgönner Weg 9 21335 Lüneburg 04131-43704 Heike.Prahl@t-online.de www.heike-prahl.de

Mehr

Interview mit Lama Lhündrup

Interview mit Lama Lhündrup Interview mit Lama Lhündrup - Veröffentlicht im Heft 1/2009 Buddhismus Aktuell, Artikel S. 36 ff - Abdruck mit freundlicher Genehmigung durch die Redaktion Blick aufs Gesunde Ausbildung buddhistischer

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Buddhismus. Ingrid Lorenz. Buddhismus 1

Buddhismus. Ingrid Lorenz. Buddhismus 1 Buddhismus Ein Zustand, der nicht angenehm oder erfreulich für mich ist, soll es auch nicht für ihn sein. Und ein Zustand, der nicht angenehm oder erfreulich für mich ist, wie kann ich ihn einem anderen

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 16.04.2016 Samstag H 22.10.2016 Samstag H 23.04.2016 Samstag H 05.11.2016 Samstag H 24.04.2016 Sonntag H 19.11.2016 Samstag H 30.04.2016 Samstag H 26.11.2016

Mehr

Seminarreihe Bau-Projektmanagement I + II

Seminarreihe Bau-Projektmanagement I + II Seminarreihe Bau-Projektmanagement I + II Fax-Anmeldeformulare für 2015 www.bau-projektmanagement.de + II Mo., 13.04. Fr., 17.04.2015 Fulda 9:15 17:00 1.276,00 1.518,44 I + II Mo., 13.04. Mi., 15.04.2015

Mehr

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK 21.05.2016 Samstag H 23.09.2016 Freitag H Vertiefungstag 28.05.2016 Samstag H 24.09.2016 Samstag H Vertiefungstag 11.06.2016 Samstag H 25.09.2016 Sonntag H Vertiefungstag

Mehr

DIE MUSIK ALS ELEMENT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN

DIE MUSIK ALS ELEMENT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN DIE MUSIK ALS ELEMENT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN Theorie und Praxis Arbeitnehmerfachtagung 2014 (KWA) Dietrich-Bonhoeffer-Haus Berlin, 12.06.2014 Dr. W. Kühn, M. F. Sun, Lahntalklinik UNIVERSITÄT

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Der Tradition verpflichtet: Die aktuelle Ausbildung junger Klosterschülerinnen zur tibetischen Ärztin im Kloster der

Der Tradition verpflichtet: Die aktuelle Ausbildung junger Klosterschülerinnen zur tibetischen Ärztin im Kloster der Der Tradition verpflichtet: Die aktuelle Ausbildung junger Klosterschülerinnen zur tibetischen Ärztin im Kloster der LADAKH NUNS ASSOCIATION (LNA), LEH (INDIEN) Beginn des Projekts: Januar 2016 1 PROJEKT

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016 die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016... mit den Fastenwochen ( Fasten für Gesunde bzw. Basenfasten ), den Besinnungstage im Kloster St. Marienthal, den Wochenend-Seminaren ( Spiritualität

Mehr

stadtbus Ravensburg Weingarten Baindt - Baienfurt - Weingarten - Ravensburg - Schmalegg

stadtbus Ravensburg Weingarten Baindt - Baienfurt - Weingarten - Ravensburg - Schmalegg Bitte beachten 4.20 4.22 4.23 4.24 4.26 4.27 4.29 4.30 4.31 4.32 4.34 4.37 4.38 4.41 4.44 4.46 4.47 4.49 4.50 4.51 4.53 4.54 4.55 4.56 4.57 4.58 5.00 F9 4.35 4.36 4.37 4.39 4.41 4.43 4.45 4.47 4.48 4.50

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

Meditation & Buddhismus

Meditation & Buddhismus Meditation & Buddhismus Stuttgart Waiblingen Winnenden August bis Januar Kadampa Meditationszentrum Stuttgart Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso ist der Gründer der Neuen Kadampa Tradition. Er ist ein

Mehr

Training-deluxe Tel: 0221 67788973 Email: info@training-deluxe.de. Meditation

Training-deluxe Tel: 0221 67788973 Email: info@training-deluxe.de. Meditation Training-deluxe Tel: 0221 67788973 Email: info@training-deluxe.de Meditation Nicht ausserhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen. Wer die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts,

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 31.10.2015 Samstag MD 19.02.2016 Freitag MD Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag MD 20.02.2016 Samstag MD Vertiefungstag 07.11.2015 Samstag MD 21.02.2016

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 15.11.2015 Sonntag OS 19.02.2016 Freitag OS Vertiefungstag 21.11.2015 Samstag OS 20.02.2016 Samstag OS Vertiefungstag 22.11.2015 Sonntag OS Reserve 1)

Mehr

Karma Samphel Ling - Buddhadharma Zentrum Wien Übersicht: Belehrungen auf CDs (im MP3-Format)

Karma Samphel Ling - Buddhadharma Zentrum Wien Übersicht: Belehrungen auf CDs (im MP3-Format) Khenpo 0001 Chenresig Retreat, Frühsommer 2010, Erklärungen zum Dewachen-Sutra, Dr. Georg Schober (engl-dt) 01. - 06.06.2010 32,00 11:47:19h 707,19 0002 Das Licht der Gewissheit, Ngöndro Erklärungen, Teil

Mehr

DELTA Institut Grünwald

DELTA Institut Grünwald DELTA Institut Grünwald Termine Frühling/Sommer 2015 Ihre Partner für erfolgreiche Veränderungen! Teilnahme für alle Veranstaltungen bitte nur nach Anmeldung! NOETIK SCHULE monatl., i.d.r. 2.Montag im

Mehr

Wochenendseminare 2016 in Bern. mit Colin Bates und David Schiesser

Wochenendseminare 2016 in Bern. mit Colin Bates und David Schiesser chenendseminare 2016 in Bern mit Colin Bates und David Schiesser In Zusammenarbeit mit chenendseminar Trance, das Abtauchen in eine andere Dimension Die Ebenen eines Trancezustandes sind enorm vielfältig

Mehr

Startseite Letzte Aktualisierung Monday, 9. July 2012

Startseite Letzte Aktualisierung Monday, 9. July 2012 Startseite Letzte Aktualisierung Monday, 9. July 2012 Herzlich willkommen bei Karma Kagyü Sangha Wien Ein buddhistisches Zentrum im Bodhi Path-Netzwerk KKS Wien: unser Programm 2012 Sommerprogramm im Juli

Mehr

Auflösungsmeditation für seelische, geistige & emotionale Blockaden

Auflösungsmeditation für seelische, geistige & emotionale Blockaden Auflösungsmeditation für seelische, geistige & emotionale Blockaden Wir weisen darauf hin, dass die Handhabung dieser Meditation in der Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen liegt. Nur Du kannst Dein

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Veranstaltungen Sept. bis Dez. 2015

Veranstaltungen Sept. bis Dez. 2015 Veranstaltungen Sept. bis Dez. 2015 Mo. 07.09. 19.00 Uhr, Vera Elisa Eilers Mi. 16.09. 19.00-20.00 Uhr, Grit Uhlmann Mo. 21.09. 19.30 Uhr, Elke Alina Düll Vorstellungsabend SoulKey Schlüssel zu deiner

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

!ཨ" OM AH HUM MEDITATION. von Lama Yeshe. Aryatara Institut e.v.

!ཨ OM AH HUM MEDITATION. von Lama Yeshe. Aryatara Institut e.v. !ཨ" OM AH HUM MEDITATION von Lama Yeshe!#!% Aryatara Institut e.v. Herausgegeben von Aryatara Publication. Die Verwertung der Texte, auch auszugsweise, ohne schriftliche Genehmigung des Lama Yeshe Wisdom

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag N 19.02.2016 Freitag N Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag N Reserve 1) 20.02.2016 Samstag N Vertiefungstag 25.10.2015 Sonntag N 21.02.2016

Mehr

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen Hallo liebe Aquasportlernnen und Aquasportler, hier kommen die Informationen für die nächsten Wochen. Die Angebote, Projekte und Workshops sind nach Datum geordnet. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und

Mehr

AKADEMIE. Diese Ausbildungsangebote finden sich auf der Website unter dem Menüpunkt "Seminare". Die Teilnahme ist kostenpflichtig.

AKADEMIE. Diese Ausbildungsangebote finden sich auf der Website unter dem Menüpunkt Seminare. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. AKADEMIE Im Daishin Zen gibt es ein mehrstufiges Aus- und Weiterbildungssystem, mit dessen Hilfe Schüler zu Zendoleitern, Zen-Trainern und Taiwa-Trainern ausgebildet werden. Dieses System wird von der

Mehr

entdeckungsreise zum ich workshops. retreats. seminare

entdeckungsreise zum ich workshops. retreats. seminare 2016 entdeckungsreise zum ich workshops. retreats. seminare Ashtanga Vinyasa 12.-19.03. 20.-27.03.2016 Yoga mit Annette Hartwig und Daniel Schudt ab 895 Kulinarisch begleitet mit Anne Marie und Ben Eine

Mehr

Frühere Ausgaben des Wegweiser finden Sie auf meiner Internetseite unter Wegweiser.

Frühere Ausgaben des Wegweiser finden Sie auf meiner Internetseite unter Wegweiser. Wegweiser zum Wesentlichen Nr.18 Die Kraft der Ordnung September 2008 mit diesem Rundbrief möchte ich Ideen und Impulse weitergeben, die mir persönlich geholfen haben - zum Nachdenken, zum Ausprobieren,

Mehr

2016 _Begleitung in der letzten Lebensphase Schwer Kranke und Sterbende begleiten

2016 _Begleitung in der letzten Lebensphase Schwer Kranke und Sterbende begleiten 2016 _Begleitung in der letzten Lebensphase Schwer Kranke und Sterbende begleiten Bildungstage Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten, stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Ziel

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 27.11.2015 Freitag HH 26.02.2016 Freitag HH Vertiefungstag 28.11.2015 Samstag HH 27.02.2016 Samstag HH Vertiefungstag 29.11.2015 Sonntag HH Reserve 1)

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung

Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung Ausgabe: Schuljahr 2013/14 Liebe Eltern der Klassen 5 bis 9, wir freuen uns, Ihnen unser neues Angebot für die pädagogische

Mehr

Ferienwohnung Altmühltal, Ferienhaus Eichstätt direkt am Fluss. Belegungskalender und

Ferienwohnung Altmühltal, Ferienhaus Eichstätt direkt am Fluss. Belegungskalender  und Jan 2017 Feb 2017 März 2017 direkt am Fluss.. KW 1 KW 2 KW 3 KW 4 KW 5 So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di letzter update 08.01.2017 KW 5 KW 6 KW

Mehr

Nepal. Unterwegs ins Königreich Mustang

Nepal. Unterwegs ins Königreich Mustang Nepal Unterwegs ins Königreich Mustang 2013 edition share-the-planet Januar Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Mehr

Frühere Ausgaben des Wegweiser finden Sie auf meiner Internetseite unter Wegweiser.

Frühere Ausgaben des Wegweiser finden Sie auf meiner Internetseite unter Wegweiser. Wegweiser zum Wesentlichen Nr.16 Wege zum Glück (5) Februar 2008 mit diesem Rundbrief möchte ich Ideen und Impulse weitergeben, die mir persönlich geholfen haben - zum Nachdenken, zum Ausprobieren, zum

Mehr

Burkhard Scherer BUDDHISMUS. Alles, was man wissen muss. Gütersloher Verlagshaus

Burkhard Scherer BUDDHISMUS. Alles, was man wissen muss. Gütersloher Verlagshaus Burkhard Scherer BUDDHISMUS Alles, was man wissen muss Gütersloher Verlagshaus Inhalt Vorwort und Dank 11 Anmerkungen zur Umschrift 12 I. Der Buddha 7 Buddhas Kultur: Das alte Indien 14 Industal 14 Der

Mehr

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg Freie Christengemeinde Sigmaringen Gemeinde Info Ausgabe: NOVEMBER 2016 Gemeinde auf dem Weg Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht,

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

wohnkultur gartenkultur lifestyle

wohnkultur gartenkultur lifestyle wohnkultur gartenkultur lifestyle unser leitgedanke Fotografie-Annette Jordan erfolg durch qualität, leidenschaft und begeisterung zum höchsten wohle aller und allem unsere werte sind das fundament! philosophie

Mehr

Newsletter: 30. April 2012-13. Mai 2012

Newsletter: 30. April 2012-13. Mai 2012 Newsletter: 30. April 2012-13. Mai 2012 Liebe Laikanba-ZuschauerInnen, wieder einmal möchten wir Ihnen mit unserem Newsletter einige spannende Beiträge präsentieren, die Sie in den nächsten zwei Wochen

Mehr

1. Fürbitten. 1. Wir beten in der Stille, dass dieses Kind ein treuer Zeuge des Evangeliums wird.

1. Fürbitten. 1. Wir beten in der Stille, dass dieses Kind ein treuer Zeuge des Evangeliums wird. 1. Fürbitten 1. Wir beten in der Stille, dass dieses Kind ein treuer Zeuge des Evangeliums wird. 2. Wir beten, dass es durch ein christliches Leben zur Freude des Himmels kommt. 3. Wir beten für die Eltern

Mehr

Ganglion Frau Dr. med. Ursula Davatz www.ganglion.ch ursula.davatz@ganglion.ch

Ganglion Frau Dr. med. Ursula Davatz www.ganglion.ch ursula.davatz@ganglion.ch Gemeinnütziger Frauenverein Brugg Katholischer Frauenverein Brugg Vortrag vom16.03.99 über Loslassen U. Davatz I. Einleitung Eine erste aktive Kontaktaufnahme mit der Umwelt des Menschen ist über den Greifreflex.

Mehr

Meditation & Buddhismus

Meditation & Buddhismus Meditation & Buddhismus Stuttgart UND BACKNANG 2016 AUGUST Oktober Dezember September November Januar 2017 www.meditation-stuttgart.de KADAMPA MEDITATIONSZENTRUM STUTTGART Der Ehrwürdige GESHE KELSANG

Mehr

Juli Dezember 2014 Buddhistische Zentren Bayern der Karma Kagyü Linie

Juli Dezember 2014 Buddhistische Zentren Bayern der Karma Kagyü Linie Veranstaltungen Bayern Juli Dezember 2014 Buddhistische Zentren Bayern 1 willkommen Den Diamantweg-Buddhismus kann man am besten direkt im persönlichen Kontakt kennen lernen: in den im Programmheft aufgeführten

Mehr

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen:

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Chakra-Heilmeditationen für Einsteiger Termin: 25.07.15, 09:00-13:00 Uhr Achtsamkeits-Workshop Termin: 25.09.15, 14:00 Uhr bis 27.09.15,17:00 Uhr Atemintensivkurs

Mehr

Einkehrzeiten für Männer

Einkehrzeiten für Männer Einkehrzeiten für Männer 20 Die Einkehrzeiten für Männer sollen dazu dienen, inne zu halten und über Leben und Glauben nachzudenken und zu sprechen. Sie geben Gelegenheit, vor Gott zur Ruhe zu kommen und

Mehr

Shen ming. einleitung

Shen ming. einleitung einleitung Grundlage von Shen Ming ist unser Konzept der Integrativen Medizin, das nicht nur dazu beitragen soll, die westliche und östliche Medizin für die Gesundung zu vereinen, sondern auch das Wissen

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 18.10.2015 Sonntag WÜ 19.02.2016 Freitag WÜ Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag WÜ 20.02.2016 Samstag WÜ Vertiefungstag 14.11.2015 Samstag WÜ 21.02.2016

Mehr

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter Kreisliga A Paderborn Sonntag, 21.2.2010 Sonntag, 28.2.2010 Sonntag, 7.3.2010 Sonntag, 14.3.2010 Sonntag, 21.3.2010 Samstag, 27.3.2010 Sonntag, 28.3.2010 Mittwoch, 31.3.2010 Donnerstag, 1.4.2010 Montag,

Mehr

WO HIMMEL UND ERDE SICH BEGEGNEN. Christliche Spiritualität im evangelischen Zentrum Kloster Lehnin ANGEBOTE 2014

WO HIMMEL UND ERDE SICH BEGEGNEN. Christliche Spiritualität im evangelischen Zentrum Kloster Lehnin ANGEBOTE 2014 WO HIMMEL UND ERDE SICH BEGEGNEN Christliche Spiritualität im evangelischen Zentrum Kloster Lehnin ANGEBOTE 2014 Pfarrerin Andrea Richter Beauftragte für Spiritualität in der EKBO Amt für kirchliche Dienste

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Februar. Kulturamt: KuK, Gaaler Str. 4

Februar. Kulturamt: KuK, Gaaler Str. 4 Kulturamt Knittelfeld informiert: im Februar 2016 Kulturamt: KuK, Gaaler Str. 4 Mo, Di, Do: 7.00-12.00 + 13.30-16.00 Uhr Mi. & Fr: 7.00 12.00 Uhr Tel.: 03512/86621- Fax: 03512/86621-66 e-mail: kulturamt@knittelfeld.at

Mehr

Wenn deine Seele tanzt und singt

Wenn deine Seele tanzt und singt Wenn deine Seele tanzt und singt Das Wesen der Freude. Eine Seminarreise nach Sardinien: 2. 8. 10. 2016 Sardegna nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer - ist eine wunderschöne Insel, mit einer

Mehr

EIN GUTER MENSCH SEIN

EIN GUTER MENSCH SEIN EIN GUTER MENSCH SEIN Einige grundsätzliche Gedanken über menschliche Kommunikation Loden Sherab Dagyab Rinpoche Mitgefühl ist seinem Wesen nach friedvoll und sanft, aber gleichzeitig ist es sehr kraftvoll.

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

INTEGRATIONSKURSE IN KARLSRUHE (JUNI 2015)

INTEGRATIONSKURSE IN KARLSRUHE (JUNI 2015) CJD KARLSRUHE Kaiserstr.160-162,76133 Karlsruhe (3.OG) (DIREKT AM EUROPAPLATZ!) Telefon: 0721-83176-0 Ansprechperson: Frau Gutting sonja.herrmann@cjd.de (Sekretariat) Einstufungstests Montags zwischen

Mehr

Von Melanie M. APF. Buddhismus & Hinduismus Glaube und Leben, Sterben, Tod und Abschied

Von Melanie M. APF. Buddhismus & Hinduismus Glaube und Leben, Sterben, Tod und Abschied Von Melanie M. APF Buddhismus & Hinduismus Glaube und Leben, Sterben, Tod und Abschied Was Buddhisten glauben an Siddharta Gautama Buddha an den Weg der Erleuchtung an das Dharma an das Karma an Samsara

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Was ist Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage? Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage steht

Mehr

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Fernlehrgang Tierkommunikation SPEZIAL Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Urheberrechtsnachweis Alle Inhalte dieses Skriptums, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt

Mehr

Jagd-Corps Artemis. Semesterprogramm

Jagd-Corps Artemis. Semesterprogramm Jagd-Corps Artemis Semesterprogramm Sommersemester 2015 Der CC des Jagd-Corps ARTEMIS zu München erlaubt sich, Ihnen das Semesterprogramm des 63. Farbensemesters zu überreichen und hiermit zu den Veranstaltungen

Mehr

Neue Anmeldung ab 04. Juli möglich... + + + Dem Leben eine neue Richtung geben! Mit mehr Gelassenheit und Lebensfreude ins neue Jahr...

Neue Anmeldung ab 04. Juli möglich... + + + Dem Leben eine neue Richtung geben! Mit mehr Gelassenheit und Lebensfreude ins neue Jahr... Neue Anmeldung ab 04. Juli möglich... + + + Dem Leben eine neue Richtung geben! Mit mehr Gelassenheit und Lebensfreude ins neue Jahr... Neue Kurse ab 19.09.2016 "Das Ziel von Yoga ist es, menschliches

Mehr

NewsLetter MBK MITTELPUNKTBIBLIOTHEK SIEGFRIED SCHÜTZE SPRECHENDE WÄNDE UNBEKANNTER REICHTUM RICHESSES INCONNUES. Ausstellung.

NewsLetter MBK MITTELPUNKTBIBLIOTHEK SIEGFRIED SCHÜTZE SPRECHENDE WÄNDE UNBEKANNTER REICHTUM RICHESSES INCONNUES. Ausstellung. NewsLetter Wir möchten Sie auch weiterhin mit diesem NewsLetter über unsere Ausstellungen und Veranstaltungen informieren, zu denen wir Sie recht herzlich einladen. November 2013 Stadtbibliothek Treptow-Köpenick

Mehr

Die Schutzgottheiten

Die Schutzgottheiten Die Schutzgottheiten In fast allen religiösen Systemen gibt es Symbole des Schützenden, die von den Gläubigen angerufen werden. In einigen Systemen gibt es wenige Götter oder manifeste Gottanteile. Diesen

Mehr

Symposium Buddhismus im Westen:

Symposium Buddhismus im Westen: Symposium Buddhismus im Westen: ein Dialog zwischen Religion und Wissenschaft 28. November 2010 Universität Hamburg Unter der Schirmherrschaft Seiner Heiligkeit 14. Dalai Lama Der Buddhismus ist eine der

Mehr

TRX Schlingen Workout mit Ina und Björn Samstag, den 13.02.2016 von 16:00-17:15 Uhr

TRX Schlingen Workout mit Ina und Björn Samstag, den 13.02.2016 von 16:00-17:15 Uhr TRX Schlingen Workout mit Ina und Björn Samstag, den 13.02.2016 von 16:00-17:15 Uhr Das Schlingentraining ist ein effektives Ganzkörpertraining bei dem neben den Schlingen ausschliesslich das eigene Körpergewicht

Mehr

Lichtzentrum und Seminarhaus Château Amritabha Gründung, Leitung und Angebote

Lichtzentrum und Seminarhaus Château Amritabha Gründung, Leitung und Angebote Lichtzentrum und Seminarhaus Château Amritabha Gründung, Leitung und Angebote Das Château Amritabha wurde 1999 von Agni Frank Eickermann als ein Ausbildungszentrum und Treffpunkt für Menschen gegründet,

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Offene Kirchen. Im Kirchenkreis Dithmarschen

Offene Kirchen. Im Kirchenkreis Dithmarschen Offene Kirchen Im Kirchenkreis Dithmarschen Gebet Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe. Ich bin

Mehr

Gewinnung von Ehrenamtlern am Beispiel von ESBN: Ehrenamtlicher Seelsorgebereitschaftsdienst in der Nacht Da sein, wenn die Nacht kommt.

Gewinnung von Ehrenamtlern am Beispiel von ESBN: Ehrenamtlicher Seelsorgebereitschaftsdienst in der Nacht Da sein, wenn die Nacht kommt. Krankenhausseelsorge Gewinnung von Ehrenamtlern am Beispiel von ESBN: Ehrenamtlicher Seelsorgebereitschaftsdienst in der Nacht Da sein, wenn die Nacht kommt. Vortrag von Pfarrer Christoph Graaff im Priesterrat

Mehr