Liebe Christen unserer Pfarrgruppe,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Christen unserer Pfarrgruppe,"

Transkript

1 KIRCHENFENSTER für die katholischen Pfarrgemeinden Fürth - Krumbach - Lindenfels - Rimbach 1. August 06. September 2015 jetzt, wo ich das schreibe, steht mein Urlaub unmittelbar bevor. Die meisten von uns werden im Sommer ein paar freie Tage genießen dürfen. Gleichzeitig erdrücken uns Fernsehbilder von Gewalt und Terror, von Not und Verzweiflung. Wie können wir damit umgehen? Verdrängen, vergessen, gleichgültig bleiben, mit schlechtem Gewissen (gut) leben?! Liebe Christen unserer Pfarrgruppe, Ich denke, wir dürfen das dankbar annehmen, was Gott uns geschenkt hat, darauf gläubig vertrauen, dass ER die Welt letztlich nicht aus den Fugen gehen lässt. Dann natürlich ist von uns verantwortliches Handeln gefordert, von jedem so, wie er es kann. So darf ich uns, darf ich Ihnen, mit diesen Gedanken frohe und erholsame Ferien wünschen. Ihr Pfarrvikar Hansjoachim Berg

2 G O T T E S D I E N S T O R D N U N G Abkürzungen: Fü = Fürth, Ko = Kolmbach, Kr = Krumbach, Li = Lindenfels, Ri = Rimbach, Sei = Seidenbuch, We = Weschnitz Gottesdienstordnung für die Sommerferien ( bis ): Montag 9.00 Uhr Fürth Hl. Messe Dienstag 9.30 Uhr Lindenfels - Hl. Messe ( um Uhr) Dienstag Uhr Fürth Rosenkranzgebet Mittwoch 8.30 Uhr Rimbach Rosenkranzgebet Mittwoch 9.00 Uhr Rimbach - Hl. Messe Donnerstag Uhr Krumbach - Beichte und Rosenkranzgebet Donnerstag Uhr Krumbach Hl. Messe Freitag Uhr Lindenfels Hl. Messe Freitag Uhr Fürth Rosenkranzgebet Freitag Uhr Fürth Hl. Messe Samstag Uhr Fürth - Beichte Samstag Uhr Fürth - Vorabendmesse Sonntag 9.30 Uhr Fürth Hochamt Sonntag 9.30 Uhr Krumbach Hochamt Sonntag Uhr Lindenfels Hochamt Sonntag Uhr Rimbach Hochamt 18. Sonntag im Jahreskreis - Evangelium: Joh 6,24-35 Kollekte: für unsere Pfarrkirchen SAMSTAG, Fü Trauung von Dominik Stark und Fanny Heinemann Ri Trauung von Stefanie Schmitt und Martin Eger mit Taufe von Lina Fü Sakrament der Buße Fü Vorabendmesse f. Hanni Stadler, leb. u. verst. Angeh. SONNTAG, Fü Hochamt Kr Hochamt Li Hochamt Ri Hochamt f. Johann Pancochar Fü Taufe von Luke Frank Jakob, Emma Levy Marsch und Ben Alexander Libal We Eucharistiefeier in der Walburgiskapelle f. Elisabeth und Klaus Peter Eisenhauer, Leberbach; f. Helmut Keßler z.jg., f. Anna Keßler und Sohn Hans. Ab Uhr ist ein Buspendelverkehr ab Parkplatz Wegscheide eingerichtet. MONTAG, der 18. Woche im Jahreskreis, Fü Hl. Messe f. Franz und Maria Berg, leb. u. verstorbene Angehörige - 2 -

3 DIENSTAG, , hl. Johannes Maria Vianney Li Hl. Messe MITTWOCH, , Weihetag der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom Ri Rosenkranzgebet Ri Hl. Messe DONNERSTAG, , Verklärung des Herrn - Gebetstag für geistliche Berufe Kr Rosenkranzgebet und Sakrament der Buße Kr Hl. Messe FREITAG, , Herz-Jesu-Freitag Li Hl. Messe f. Andreas und Maria Höly Fü Hl. Messe gestiftetes Amt für Geschwister Meyer und Angehörige 19. SONNTAG im Jahreskreis Evangelium: Joh 6,41-51 SAMSTAG, Li Trauung von Bernadette Fabian und Gebro Öz, Fürth Fü Sakrament der Buße Fü Vorabendmesse gestiftetes Amt für die verstorbenen Eheleute Rosemarie und Johannes Bauer; f. Georg und Anna Schütz; SONNTAG, Fü Hochamt Kr Hochamt Li Hochamt Ri Hochamt MONTAG, , hl. Laurentius Fü Hl. Messe gestiftetes Amt f. Familie Elisabeth und Josef Arnold und Angehörige DIENSTAG, , hl. Klara von Assisi Li Hl. Messe MITTWOCH, , hl. Johanna Franziska von Chantal Ri Rosenkranzgebet Ri Hl. Messe DONNERSTAG, , hl. Pontianus und hl. Hippolyt Li Gottesdienst in der Parkhöhe Kr Rosenkranzgebet und Sakrament der Buße Kr Hl. Messe - 3 -

4 FREITAG, , hl. Maximilian Maria Kolbe Fü Hl. Messe im Johannes-Guyot-Haus Thema: Maria Himmelfahrt Li Hl. Messe f. Andreas und Maria Höly Fü Hl. Messe 20. Sonntag im Jahreskreis - Evangelium: Joh 6,51-58 SAMSTAG, Kr Hochamt mit Kräuterweihe Fü Trauung von Markus Weinrauch und Stefanie Blatt Li (nicht in Kolmbach!!) Hochamt zu Maria Himmelfahrt (80. Geb. von Pfr. Fahl, s. auch Termine Lindenfels) Fü Sakrament der Buße Fü Vorabendmesse gestiftetes Amt f. Peter Schepula, leb. und verstorbene Angehörige; 3. Seelenamt für Hildegard Henrich; f. Erna Dörsam z.jg; f. Hanni Stadler, leb. u. verst. Angeh. SONNTAG, Fü Hochamt Kr Hochamt Li Hochamt Ri Familienmesse - In allen Gottesdiensten werden die mitgebrachten Kräuter gesegnet - MONTAG, der 20. Woche im Jahreskreis, Fü Hl. Messe DIENSTAG, Li Hl. Messe MITTWOCH, , hl. Johannes Eudes Ri Rosenkranzgebet Ri Hl. Messe DONNERSTAG, , hl. Bernhard von Clairvaux Kr Eucharistische Anbetung und Sakrament der Buße Kr Hl. Messe FREITAG, , hl. Pius X. Papst Li Trauung von Vanessa Wentsch und Andreas Konecny Li Hl. Messe f. Richard und Amalie Adelmann Fü Hl. Messe f. Peter Marzellin Leist - 4 -

5 21. Sonntag im Jahreskreis - Evangelium: Joh 6,60-6 SAMSTAG, Fü Sakrament der Buße Fü Vorabendmesse gestiftetes Amt f. Peter Josef Kilian und Barbara geb. Roth, leb. u. verstorbene Angehörige; f. Marliese und Ludwig Schaffrath SONNTAG, Fü Hochamt Kr Hochamt Li Hochamt Ri Hochamt MONTAG, , hl. Bartholomäus Fü Hl. Messe f. Barbara Helfert u. Angeh., Fahrenbach DIENSTAG, , hl. Ludwig, hl. Josef von Calasanz - Tag der Religionen Li Hl. Messe MITTWOCH der 21. Woche im Jahreskreis, Ri Rosenkranzgebet Ri Hl. Messe DONNERSTAG, , hl. Monika Li Gottesdienst in der Parkhöhe Kr Rosenkranzgebet und Sakrament der Buße Kr Hl. Messe FREITAG, , hl. Augustinus Li Hl. Messe f. Adolf Müller zum JG Fü Hl. Messe 22. Sonntag im Jahreskreis - Evangelium: Mk 7,1-8,14-15,21-23 Kollekte: Behindertenseelsorge SAMSTAG, Fü Trauung von Volker und Yvonne Nuvolin Fü Sakrament der Buße Fü Vorabendmesse f. Erna Dörsam u. f. Leb. u. Verstorb. d. Fam. Dörsam; f. Leb. u. Verstorb. d. Fam. Schmitt u. Lambert; f. Hanni Stadler, leb. u. verst. Angeh

6 SONNTAG, Fü Hochamt Kr Hochamt Li Hochamt Ri Hochamt MONTAG, , hl. Paulinus Fü Hl. Messe DIENSTAG, der 22. Woche im Jahreskreis Li Frauenmesse f. Anna und Adolf Müller MITTWOCH, Ri Rosenkranzgebet Ri Hl. Messe DONNERSTAG, , hl. Gregor der Große - Gebetstag um geistliche Berufe Kr Rosenkranzgebet und Sakrament der Buße Kr Hl. Messe Emma Katzenmeyer z.jg.; f. Christa Wolf z.jg. FREITAG, , Herz-Jesu-Freitag Li Hl. Messe Fü Hl. Messe 23. Sonntag im Jahreskreis - Evangelium: Mk 7,31-37 Kollekte: für unsere Pfarrkirchen SAMSTAG, Fü Sakrament der Buße Fü Vorabendmesse SONNTAG, Fü Hochamt parallel Kinderwortgottesdienst im Kindergarten Kr Hochamt Li Hochamt Ri Hochamt Li Taufe von Luis Blessing und Felix Luig We Eucharistiefeier in der Walburgiskapelle. Ab Uhr ist ein Buspendelverkehr ab Parkplatz Wegscheide eingerichtet

7 T e r m i n e u n d I n f o r m a t i o n e n Aus unserem Bistum Ernennung eines neuen Weihbischofs für die Diözese Mainz. Am Mittwoch, dem 15. Juli 2015, wurde in Rom und Mainz offiziell mitgeteilt, dass Papst Franziskus auf Antrag unseres Bischofs Karl Kardinal Lehmann hin den bisherigen Regens (Leiter) des Priesterseminars Herrn Geistlicher Rat Dr. theol. Udo Markus Bentz zum Weihbischof der Diözese Mainz und Titularbischof der Diözese Sita (nördliches Algerien) ernannt hat. Wir freuen uns darüber, dass Dr. Udo Bentz am Sonntag, dem 20. September 2015, um 15 Uhr, im Hohen Dom zu Mainz zum Weihbischof geweiht wird. Am Samstag, dem , findet um 10 Uhr im Dom zu Mainz die Sendungsfeier der neuen Pastoralreferenten Christine Schlechtriem und Michael Langer statt. Aus unserer Pfarrgruppe Vollständige Anpassung von Gottesdienstzeiten Nachdem an Weihnachten 2014 der Plan B der vom Seelsorgerat ausgearbeiteten und von allen PGRs zugestimmten Gottesdienstordnung an Feiertagen eingeführt worden ist, fällt uns auf, dass es seitdem Irritationen in Lindenfels gibt, was die Gottesdienstzeiten anbetrifft, nämlich um 10:30 Uhr sonntags und um 11:00 Uhr feiertags. Ferner wird auch die Vorabendmesse samstags in Fürth von 18:30 Uhr auf 19:00 Uhr geändert. Dementsprechend werden nun diese beiden restlichen Gottesdienstzeiten der Gottesdienstordnung vollständig angepasst, d.h. ab dem Wochenende vom 12./13. September 2015 werden diese Gottesdienstzeiten folgendermaßen gehalten: Fürth: Samstagsvorabendmesse um 19:00 Uhr Lindenfels: Sonntags und feiertags um 11:00 Uhr Buspilgerfahrt nach Gößweinstein/Bayern, Fränkische Schweiz Für den Oktober wird eine Pilgerfahrt nach Gößweinstein und Bamberg organisiert. Gößweinstein ist der größte Wallfahrtsort zur Dreifaltigkeit in Deutschland. Gößweinstein liegt im Herzen der Fränkischen Schweiz, einer sehr berühmten Touristenregion Deutschlands und nicht weit von Bamberg. Im Programm steht eine Führung durch die Basilika, ein Meisterwerk Balthasar Neumanns, anschließend Orgelkonzert. Außerdem besichtigen wir Potenstein, wo die hl. Elisabeth von Thüringen gelebt hat; dort ist auch ihr Museum. Wir besuchen auch den Dom zu Bamberg. Alle interessierten Teilnehmer und - 7 -

8 Teilnehmerinnen möchten sich bitte diesen Termin schon vormerken. Geistlicher Begleiter der Gruppe ist P. Leszek Balkiewicz, Pfarrvikar von Fürth-Lindenfels. Gößweinstein ist der Ort, wo er früher als Pilgerseelsorger tätig war. Abfahrt am um 8.00 von Lindenfels und 8.20 von Fürth. Die geplante Rückkehr ca am Übernachtung im 4 Sterne Hotel Goldener Stern im Luftkurort Muggendorf, nahe Gößweinstein im Herzen der Fränkischen Schweiz. Die Reisekosten betragen bei 42 Teilnehmern 85 Euro pro Person. Im Preis sind inbegriffen: Busfahrt, Übernachtung im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück und Führung durch die Basilika in Gößweinstein. Bei einer verbindlichen Anmeldung bis spätestens 5. September 2015 ist der Preis anzuzahlen in bar im Pfarrbüro Lindenfels oder per Überweisung. Konto bei der Sparkasse Starkenburg: Pfarramt Lindenfels, Kto.Nr , BLZ , Verwendungszweck: Pilgerfahrt Gößweinstein Ihr Pfarrvikar P. Dr. Leszek Balkiewicz Erstkommunion 2016: In diesen Tagen wurden die Anmeldungen für die Vorbereitung der Kinder des kommenden Erstkommunionkurses 2016 in unseren Pfarreien versendet. Anmeldeschluss ist der 04. September. Für die Eltern aller vier Pfarreien wird am Donnerstag, dem 17. September im Pfarrheim Krumbach bzw. am Dienstag, dem 22. September 2016 im Fürther Pfarr- und Jugendheim, jeweils um Uhr ein Informations-Elternabend angeboten. An diesen Abenden werden alle wichtigen Informationen zum Kurs, sowie ein erster Terminplan vorgestellt. Beide Abende sind inhaltlich identisch, so dass man sich einen Termin davon auswählen kann. Das Fest der Erstkommunion wird gefeiert am: Weißen Sonntag, dem 03. April Uhr in Krumbach Uhr in Fürth Uhr Dankandacht für alle in Fürth Sonntag, den 17. April Uhr in Rimbach Uhr in Lindenfels Uhr Dankandacht für alle in Rimbach - 8 -

9 Wenn ein Kind von den Pfarrämtern bisher nicht angeschrieben wurde, aber alt genug ist und in die dritte Klasse geht, wird darum gebeten, bitte im Pfarramt in Fürth (06253/5027 oder oder Lindenfels (06255/ oder Bescheid zu geben, damit noch eine Anmeldung verschickt wird. Diese wird auch demnächst auf der Homepage zum Download bereit stehen (www.bistum-mainz.de/pv-fuerthlindenfels). Wer von den Eltern oder Paten gerne Katechetin oder Katechet sein möchte, möge sich bitte im Pfarramt Fürth bei Gemeindereferent Martin Rudolf-Ceglarski melden. Firmung 2016: Da wir in unserem Pastoralteam und der gesamten Gemeindearbeit gerade in einer Umbruchsituation sind, verändert sich auch die Firmvorbereitung ab dem nächsten Jahr. Zudem kamen beim letzten Firmkurs viele Rückmeldungen, dass diese bisherige Form der Samstage nicht mehr passt. Dem tragen wir nun Rechnung, nehmen die Rückmeldungen der letzten Firmlinge, Katechetinnen und Katecheten ernst und werden die Vorbereitung in veränderter Form und zu einem anderen Zeitpunkt haben. Daher auch bereits jetzt diese Information, damit keine Irritation entsteht, dass gegen Ende des Jahres zunächst keine Einladung und Anmeldung zur Vorbereitung kommt. Der Firmkurs startet in 2016 mit einem Firmwochenende im Haus Maria Einsiedel in Gernsheim von Donnerstag, dem 07. bis Sonntag, dem 10. April An diesem Wochenende fahren alle Jugendlichen gemeinsam mit ihren Katechetinnen und Katecheten, sowie Pfr. Dang und Gemeindereferent Martin Rudolf-Ceglarski dort hin. Dort lernen wir uns dann kennen und es gibt erste Einführungen in die Themen. Zudem werden sich die Gruppen für die sich daran anschließenden Gruppenstunden bis zu den Sommerferien dort bilden. Wir bitten alle Familien diesen Termin bereits jetzt frei zu halten und keinen Urlaub oder ähnliches zu plnanen. Dies ist obwohl das zweite Wochenende nach Ostern das letzte Ferienwochenende. Erst am 11. April beginnt wieder die Schule. Die Osterferien beginnen 2016 erst an Karfreitag. An dieses Wochenende schließen sich zehn Gruppenstunden á anderthalb Stunden in den am Wochenende gebildeten Gruppen an. Wann diese liegen, ob wöchentlich, monatlich oder im Block an Samstagen und wo, entscheiden die Gruppen zusammen mit ihren Katechetinnen und Katecheten. Nach den Sommerferien wird dann die Firmung sein. Herr Domdekan Prälat Heckwolf, ein gebürtiger Lindenfelser nebenbei bemerkt, wird 2016 die Firmung in unseren vier Pfarreien spenden. Hier schon mal die Firmtermine zum Vormerken: Sonntag, 11. September 2016: 9.00 Uhr Fürth, St. Johannes der Täufer Uhr Rimbach, St. Elisabeth Sonntag, 25. September 2016: 9.00 Uhr Krumbach, Maria Himmelfahrt Uhr Lindenfels, St. Petrus und Paulus - 9 -

10 Weitere Informationen zum Ablauf des Kurses und den Terminen sind auf unserer Homepage (www.bistum-mainz.de/pv-fuerth-lindenfels) zu erfahren bzw. an den dann stattfindenden Informationstreffen, deren Termine mit der Anmeldung Anfang 2016 verschickt werden. Alternativ ist unser Gemeindereferent auch direkt telefonisch (06253/5027) bzw. per oder erreichbar. Dort kann man auch alle anderen Fragen zur Firmung und deren Vorbereitung, die aufkommen, stellen und die dazugehörige Antwort erhalten. Wenn Sie als Eltern oder generell alle Gemeindemitglieder, die Interesse haben, als Firmkatechetin oder Firmkatechet ggf. mit jemandem zusammen eine Gruppe von Jugendlichen zu begleiten, sagen Sie bitte möglichst im Vorfeld über die eben genannten Wege Bescheid. Hier aber nochmals die Bitte an alle potentiellen Firmbewerber/innen sich das letzte verlängerte Wochenende der Osterferien 2016 von Donnerstag 07. bis Sonntag 10. April 2016 freizuhalten und in die (Familien-)Kalender einzutragen. Danke! Ministranten: Mini-Tag der Pfarrgruppe Am 27. September findet der erste Mini-Tag der Pfarrgruppe mit viel Spiel, Spaß und Kennen lernen statt. Es ist der erste seiner Art. Beginn ist um 9.30 Uhr in Fürth mit dem Hochamt, bei dem alle Minis eingeladen sind in ihren Gewändern zu dienen. Danach gibt es ein Kennenlernen, Mittagessen im Kolpingheim, bevor wir uns mit einem Stationenlauf auf den Weg nach Krumbach machen. Dort sind ab Uhr auch die Eltern der Kinder eingeladen bei einem Kaffee oder Tee und (gespendetem) Kuchen beisammen zu sitzen und ins Gespräch zu kommen. Nach der Preisverleihung gibt es dann noch einen Abschlussimpuls in der Kirche. Die Anmeldungen dafür werden über die Zuständigen der Ministrantenarbeit vor Ort verteilt. Alle Ministranten, auch die angehenden, sind herzlich dazu eingeladen! SUCHE: Für die Seniorenarbeit im Johannes-Guyot-Haus wird ein Diaprojektor gesucht, um den Senioren, die nicht mehr mobil sind und ihre Zimmer nicht mehr verlassen können, alte Dias in ihren Zimmern zu zeigen. Wer einen solchen funktionstüchtigen Diaprojektor hat, den er nicht mehr braucht und spenden möchte, möge sich bitte an Gemeindereferent Martin Rudolf-Ceglarski über das Pfarramt Fürth wenden. Vielen Dank schon mal! Chor Quo Vadis Probe freitags um Uhr in der Alten Schule. Kirchenchor Fürth: mittwochs um Uhr in der Alten Schule Fürth. - Alle interessierten Mitglieder unserer Pfarrgruppe sind herzlich zu den Proben eingeladen. Unsere hauptamtlichen Mitarbeiter sind zu folgenden Zeiten in Urlaub: Pater Leszek bis Gemeindereferent bis

11 Sakrament der Buße: Bei Interesse an Beichte im polnischer Sprache, können sich unsere polnischen Mitchristen gerne an Pater Leszek über das Pfarrbüro Lindenfels wenden, um eine Terminvereinbarung außerhalb unserer Beichtzeiten zu vereinbaren. Tel.: 06255/ Fahrdienst zur Walburgiskapelle: Wir möchten den Fahrdienst am 1. Sonntag im Monat zur Walburgiskapelle optimieren. Da in 2014 schon von einigen Gottes-dienstbesuchern der Wunsch geäußert wurde, schon ab Rimbach, Fürth oder Krumbach mit dem Bus zu den Gottesdiensten auf der Walburgiskapelle fahren zu können, möchten wir diesem Wunsch 2015 nachkommen. Voraussetzung für die Mitnahme ist eine telefonische Anmeldung im Pfarramt bis Donnerstag 11:00Uhr vor dem jeweiligen Sonntag unter Angabe des Namens, Telefonnummer und Abfahrtsort. Der Bus wird dann zu den folgenden Zeiten die Besucher mitnehmen: Rimbach kath. Kirche 17:40 Uhr Fürth kath. Kirche 17:45 Uhr Krumbach Bushaltestelle Rosenhöhe 17:50 Uhr T e r m i n e u n d I n f o r m a t i o n e n d e r P f a r r e i e n F ü r t h: Bibelkreis mit Pfarrer Wendt im Kolpingheim am Mi., , um Uhr Bücherscheune Öffnungszeiten: sonntags v Uhr, dienstags von Uhr u. donnerstags von 17 bis Uhr. Caritas Senioren: Vorschau: Senioren-Nachmittag am Do, dem Frauenbund: In den Sommerferien findet keine Frauenmesse statt. - Kräutersammlung für den Werzbischel mit anschließendem gemütlichen Beisammensein auf dem Hof von Inge Langer am Fr., dem um 19 Uhr. - Bildungs- und Erholungsfreizeit in Bad Salzschlirf vom bis zum Frauenbund Fürth spendet für indische Kinder Das Frauenbund-Cafe anlässlich des diesjährigen Johannismarktes war wieder ein voller Erfolg. Viele Besucher erfreuten sich am umfangreichen Kuchenbüffet. Einen Teil des Erlöses spendete der Frauenbund Fürth jetzt an indische Kinder. Der Kontakt dorthin kam durch die Fürtherin Anna Fleschhut zustande, die im Jahr 2011/2012 in Indien an einer Schule gelebt und unterrichtet hat. In der Sacred Heart Higher Secondary Schule im Süden Indiens werden besonders arme Kinder aufgenommen, deren Familien am untersten sozialen Rand der indischen Gesellschaft leben. Dort lernen 250 Schülerinnen und Schüler. Etwa die Hälfte von ihnen wohnt auch dort, weil viele der Kinder

12 Waisen sind oder die Eltern zu weit entfernt leben. Viele Eltern haben keine oder eine nur schlecht bezahlte Arbeit. Es fehlt den Schülern an den wichtigsten Dingen. Die Kinder haben meist neben der Schuluniform nur ein weiteres Kleidungsstück. Viele können sich die Schuluniform gar nicht leisten. Die Vorsitzende des Fürther Frauenbundes Gabi Möke übergab die Spende jetzt an Anna Fleschhut. Ich bedanke mich im Namen aller indischen Kinder der Sacred Heard School für eure großzügige Spende und eure tolle Hilfe Die benötigten Schuluniformen für die 250 Schüler und Schülerinnen wurden geschneidert und verteilt. Das beinhaltet ein Oberteil, eine Weste und eine Hose für alle Kinder. Darüber hinaus konnten wichtige Medikamente gekauft werden., so Anna Fleschhut. Ein toller Erfolg ist es auch, dass es eure Spende ermöglicht, fünf Waisenkindern der 7. bis 9. Klasse die Schulbildung zu finanzieren, berichtet Anna Fleschhut abschließend. Kolpingsfamilie: - Mittwochswanderungen: Wir treffen uns am Mi., dem und Mi., dem Abmarsch ist jeweils um Uhr am Glascontainer in Fürth. - Freitagstreff: Die Kolpingsfamilie und Junge Familie treffen sich am Fr., dem um Uhr zum Grillen am Kolpingheim. Ansprechpartner: Karl-Heinz Exner, Tel.: 5659 und Josef Zellner, Tel.: Spiele-Nachmittag: Jeden ersten Mittwoch im Monat Spiele- Nachmittag von bis Uhr im Kolpingheim bei Kaffee und Kuchen. Ansprechpartnerin: Elke Knapp, Tel.: Vorankündigung Krippenbastelkurs: Vorbesprechnung am Mo., dem um Uhr im Kolpingheim. Ansprechpartner: Lothar Metzner, Tel.: Kolpingtag in Köln Bezirk Odenwald 150. Todestag des Verbandsgründers Adolph Kolping Der Kolpingbezirk Odenwald beteiligt sich am Kolpingtag 2015 in Köln. Zu der Großveranstaltung unter dem Motto Mut tut gut werden insgesamt Teilnehmende aus allen Teilen Deutschlands in der Rheinmetropole erwartet, haben sich bereits angemeldet. Busreise vom 18. bis 20. September, 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im NH Köln Mediapark, Im Mediapark 8B, Doppelzimmer mit Bad o. DU/WC, Begrüßungsfrühstück (Kaffee und Kuchen), Mittagsrast mit "3 Gänge-Menü" (Würstchen, Brot und Senf) auf der Hinreise, Stadtrundfahrt und

13 Dombesichtigung (jeweils mit Reiseleitung), Kulturförderabgabe, Trinkgelder für Busfahrer und Reiseleiter zum Reisepreis pro Person im DZ von 179,00 ; Einzelzimmer-Zuschlag: 50,00. Zusätzliche Kosten: Familienfreundliche Teilnahmebeiträge pro Person bis 17 Jahre: frei, Jahre: 22,00, ab 23 Jahren: 33,00 ; es zählt das Alter am ersten Veranstaltungstag (18.09.) Darin enthalten sind sowohl der Eintritt zu allen Veranstaltungen und ein Nahverkehrsticket für das Wochenende. Eine Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen und kann ggf. vermittelt werden. Es Stehen noch wenige Plätze zur Verfügung; Anzahlung von 100,00 + ggf Teilnehmerbeitrag bei Anmeldung, Restbetrag bis spätestens 15. August 2015 auf das Sonderkonto Kontoinhaber: Kolpingsfamilie Fahrten, IBAN: DE bei der Volksbank Weschnitztal eg, Stichwort: Köln. Die Anmeldung kann auch telefonisch, per Telefax oder E- Mail erfolgen. Erst nach Eingang der Anzahlung ist die Anmeldung verbindlich. Die Sitzplatzeinteilung im Bus sowie die Vergabe der Hotelzimmer erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anzahlung. Besondere Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Nähere Infos im Internet unter Ansprechpartner für die gemeinsame Teilnahme, Anreise und Anmeldung nach Köln ist Günter Schader, Telefon (06253) 22698, Lektoren: Das nächste Treffen des Lektorenkreises findet am Montag, den , um 19 Uhr, in der Bücherscheune statt. Messdiener: In den Sommerferien finden keine Gruppenstunden statt. Ökumenischer Gottesdienst am Johannismarkt: Die großzügige Kollekte des ökumenischen Gottesdienstes vom Johannismarktsamstag betrug 362,00. Das Geld ist für die Flüchtlingshilfe im Feriendort Kröckelbach bestimmt. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender. Das Sakrament der Ehe wollen sich spenden: Stefanie Blatt und Markus Weinrauch Yvonne und Volker Nuvolin K r u m b a c h : Familiengottesdienstteam/KjG/Messdiener: Am Freitag, den sind alle Gruppenstundenkinder und Messdiener zur Übernachtung im Pfarrheim eingeladen. Beginn ist um 17 Uhr. Es wird auf dem Weltjugendtagsplatz gegrillt, am Lagerfeuer gesungen, gebastelt und es werden Spiele gespielt. Es wird `was los sein in und um Pfarrkirche und Pfarrheim - wir wollen zusammen viel Spaß haben. Auch wird es zu später Abendstunde wieder einen christlichen Impuls in der Pfarrkirche geben. Nach dem Frühstück am Samstagmorgen kehrt wieder Ruhe ein. Für alle, die sich wundern, dass am Abend um die Kirche viel Trubel herrscht. Frauenbund: Frauentreff: Spaziergang wer möchte mit Stöcken am Fr. dem um Uhr. Anschließend Kallithea

14 Kolpingsfamilie: Familienwanderung zum Steinbacher Dorffest am So., dem Treffpunkt ist um Uhr an der Rosenhöhe. L i n d e n f e l s : 80. Geburtstag von Herrn Pfr. Fahl: Pfr. Fahl lädt anlässlich seines Geburtstages alle interessierten Pfarrangehörigen zu einer Kaffeestunde ein. Am Samstag, dem 15. August 2015,um 15 Uhr, im Pfarrheim Lindenfels bis gegen 17 Uhr. Um 17 Uhr hält er in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Lindenfels zum Fest Maria Himmelfahrt eine heilige Messe. Nach der Messe ist er auch kurz zu sprechen. Er bittet keine Geschenke zu geben, stattdessen eine Spende für die Reparatur des Daches der Pfarrkirche. Besuchsdienst Parkhöhe (Gesprächskreis): Mittwoch, und , um Uhr (offenes Café): Dienstag, , um Uhr Frauenbund: Am Donnerstag, , findet ein Halbtagesausflug nach Schwetzingen statt mit Abschluss in den Kleingärten in Bensheim. Abfahrt: 13 Uhr, Rückkehr gegen Uhr. Anmeldung und nähere Infos gibt es bei Annemarie Löw, Tel.: Frauenmesse am Dienstag, , um 18 Uhr. Anschließend gemütliches Beisammensein und Info zum Gedächtnistraining Nur Mut Frauen frühstücken: Donnerstag, , ab 10 Uhr, im kath. Pfarrheim. Thema: Wir kochen und essen albanisch. Und am Donnerstag, , ab 9 Uhr. Thema: Sorge gut für deinen Körper, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. Gedächtnistraining Nur Mut am Di., dem und am , um Uhr im Pfarrheim. Kinderbibeltage: Zu den Kinderbibeltagen im Rahmen der Ferienspiele laden die evang. und kath. Kirchengemeinden Lindenfels wieder alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ein. Thema in diesem Jahr ist Tobias, trau Dich Du bist nicht alleine Unterwegs mit einem Engel. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Aushang oder dem Veranstaltungskalender der Ferienspiele. Ökum. Bibelkreis: Dienstag, um Uhr im Pfarrheim. Bürozeiten: Das Pfarrbüro Lindenfels ist an folgenden Tagen geöffnet: dienstags und mittwochs von 9 11 Uhr und donnerstags von bis Uhr. Am 04. und ist das Büro in Lindenfels geschlossen, ebenso am 19 und und am Das Sakrament der Ehe wollen sich spenden: Bernadette Fabian und Gebro Öz, Fürth Vanessa Wentsch und Andreas Konecny, Gadernheim

15 R i m b a c h : Vielen Dank an alle Pfarrfesthelfer und besonders auch an die Kuchenund Salat- Spender. Sie haben mit dazu beigetragen dass wir wieder ein schönes Fest feiern konnten. Vergelts Gott. Die Besucherzahl zum Mittagessen war sehr groß und die vorbereiteten Aktivitäten wurden von Kindern und Erwachsen angenommen. Besten Dank für Ihren Besuch. Öffnungszeiten Bücherei: sonntags von Uhr, dienstags von Uhr und mittwochs von Uhr. Bankverbindungen unserer Pfarrgemeinden: Kirchenkasse Fürth: IBAN: DE BIC: HELADEF1HEP Kindertagesstätte Fürth IBAN: DE BIC: HELADEF1HEP Kirchenkasse Krumbach: IBAN: DE BIC: HELADEF1HEP Kirchenkasse Rimbach: IBAN: DE BIC: HELADEF1HEP Kirchenkasse Lindenfels: IBAN: DE BIC: GENODE51FHO Kollekte: Behindertenseelsorge am 29. und : In unserem Bistum gibt es in jeder Gemeinde behinderte Menschen: Bilde, Gehörlose, Geistig- und Körperbehinderte. Diese sind in Gefahr, übersehen und übergangen zu werden, sich zurückzuziehen oder in Einsamkeit zu geraten. Die Behindertenseelsorge ist bemüht, diesen Mitchristen in der Kirche Heimat und Gemeinschaft zu schenken. Besonders die Familien mit behinderten Angehörigen, Kindern und Jugendlichen brauchen unsere Hilfe, damit sie nicht an ihrer Situation zerbrechen. Durch die Kollekte unterstützen sie dieses wichtige Anliegen. Pfarrgemeinderatswahl November 2015 Mitverantwortung zählt Die Arbeit der aktuellen vier Pfarrgemeinderäte und Verwaltungsräte in unserer Pfarrgruppe Fürth-Lindenfels geht langsam zu Ende; am Wochenende von November 2015 werden Mitglieder der neuen Gremien für die Zeit bis 2019 gewählt. Neu wird es sein, dass laut der Beschlüsse der aktuellen vier Pfarrgemeinderäte ein Gesamtpfarrgemeinderat (GPGR) für unsere Pfarrgruppe Fürth-Lindenfels gewählt wird. In Zukunft wird es also drei Gremien, die das Gemeindeleben in unserer Pfarrgruppe gestalten und bereichern, geben. Gesamtpfarrgemeinderat: Mit den Hauptamtlichen stellt der Gesamtpfarrgemeinderat die Weichen für ein lebendiges Gemeindeleben aller vier Pfarreien und setzt inhaltliche und

16 strukturelle Akzente: die Planung der Erstkommunion- und Firmkatechese, die Unterstützung der Jugendarbeit, die Gestaltung der Gottesdienste, Glaubensgespräche und spirituelle Impulse, Sorge um die Kindergärten, Feste und Feiern und die Planung von Angeboten für ältere Menschen, besonders aber auch die diakonische Sorge um Notleidende und Bedürftige. Das alles und noch mehr sind Themen, mit denen sich der GPGR beschäftigt. Verwaltungsrat (VR): Der Verwaltungsrat hat die Aufgabe, das kirchliche Vermögen innerhalb der Kirchengemeinde zu verwalten, die Kirchengemeinde im Rechtsverkehr zu vertreten und das Vermögen der Kirchengemeinde zu vertreten. Konkret ist der VR zuständig für Vermögen, Gebäude, Grundstücke und Personal der jeweiligen Kirchengemeinde. Zu den Aufgaben des Gremiums zählen die Genehmigung des jährlichen Haushaltsplanes und Jahresabschlusses sowie Miet- und Pachtangelegenheiten. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehört auch die Verantwortung für Gebäude und Personal zum Beispiel in den Kindergärten. Dieses Gremium wird für jeweils vier Jahre von den jeweiligen Mitgliedern des GPGR gewählt. Ortsausschuss (OA): Der OA ist ein Unterausschuss des GPGR. Er berät über die pastoralen Belange, die ausschließlich oder vorwiegend die einzelne Pfarrgemeinde betreffen. Unter Beachtung der Kursbestimmung 2019 des Bistums und der Beschlüsse des GPGR organisiert und gestaltet der OA das lebendige Gemeindeleben der jeweiligen Pfarrei vor Ort. Hiermit rufen wir Sie auf, Ihre Mitverantwortung bei der kommenden Pfarrgemeinderatswahl wahrzunehmen: als Kandidatinnen und Kandidaten für den GPGR und VR, als Mitglieder des OA, als verantwortungsvolle Wählerinnen und Wähler. Ihre christliche Mitverantwortung zählt! Redaktionsschluss für das nächste Kirchenfenster ( bis ) ist Montag, der Herausgeber des KIRCHENFENSTERs: Pfarrgruppe Fürth-Lindenfels, verantwortlich Pfarrer Peter Johannes Xuan Hai Dang. Kath. Pfarramt Fürth mit Krumbach und Rimbach, Pfarrgasse 2, Fürth, Tel /5027. Fax 06253/21548, In den Sommerferien (bis zum ) ist das Pfarrbüro Fürth wie folgt geöffnet: montags und mittwochs von 9.00 bis Uhr und donnerstags von bis Uhr. Kath. Pfarramt Lindenfels, Burgstr. 41, Lindenfels, Tel /952173, Fax 06255/952174, Pfarrbüro geöffnet: Dienstags und mittwochs von 9 11 Uhr und donnerstags von Uhr. Das Pfarrbüro Lindenfels ist geschlossen am 04. und , sowie am 19. und und Internet-Adresse Pfarrgruppe:

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Papsttum als Garant für die Wahrheit des Glaubens und Kontinuität des Evangeliums Jesu Christi

Papsttum als Garant für die Wahrheit des Glaubens und Kontinuität des Evangeliums Jesu Christi KIRCHENFENSTER für die katholischen Gemeinden Fürth Krumbach Lindenfels - Rimbach 01. Oktober 06. November 2011 Papsttum als Garant für die Wahrheit des Glaubens und Kontinuität des Evangeliums Jesu Christi

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Pfarrei St. Marien mit der Hauptkirche St. Marien und den Filialkirchen St. Bonifatius, St. Christophorus

Pfarrei St. Marien mit der Hauptkirche St. Marien und den Filialkirchen St. Bonifatius, St. Christophorus Pfarrei mit der Hauptkirche und den Filialkirchen St. Bonifatius, St. Christophorus Kirchliche Nachrichten 11.01.----18.01.2015 Taufe des Herrn Jesus ließ sich von Johannes am Jordan taufen. Und als er

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Wochenbrief 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Liebe Gemeinde! Am Ende des Evangeliums, das am 3. Sonntag der Osterzeit verkündet wird, steht der Satz: Ihr seid Zeugen dafür. Und zwar nicht nur mit Worten, es

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

Bericht aus der Projektpfarrei

Bericht aus der Projektpfarrei Projektpfarrei Kaiserslautern Bericht aus der Projektpfarrei 21./22. März 2014 Rätestruktur 1. Projektpfarrei 6 Gemeinden: St. Martin 4455 St. Bartholomäus 1489 St. Norbert 1436 St. Anton 1317 St. Joseph

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18.

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18. @@SERIENFAX@@ Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de Ratingen, 18. Juni 2015 Liebe Golferinnen im VdU, liebe Gäste,

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w.

Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w. PFARRBRIEF 06. Juli bis 09. August 2015 Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w. FIRMUNG 2015 im Pfarrverband am Samstag, 11. Juli in der Pfarrkirche Tiefenbach St. Margareta um 09:00 Uhr mit

Mehr

Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011

Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011 Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011 Verantwortlich für Miteinander ist die das Pastoralbüro St. Stephan Tel. 40 79 12 E-Mail: info@st-stephan-koeln.de Mehr über uns: www.st-stephan-koeln.de Redaktionsschluss:

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Praktikumseinsatz in Indien?

Praktikumseinsatz in Indien? ri ef undb r r e m S om 201 3 Hast du Lust auf einen Praktikumseinsatz in Indien? Projekt Strassenkinder (3-5 Monate) Alters- und Pflegeheim (2-4 Wochen) Interessierte Volunteers (1 8-98 Jahre) können

Mehr

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen.

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. OKTOBER Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. 2. Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden. 1 Mi Hl. Theresia vom

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene Katholisch Evangelisch Was uns noch trennt Ingrid Lorenz Ökumene In vielen Fragen, die einst zur Spaltung geführt haben, gibt es heute kaum noch wirklich trennende zwischen der en und der en Kirche. Heute

Mehr

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün Mai/Juni 97 1 rot 2 J u s t i n u s, M G Off v G, eig Ant z Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. Sir 44, 1.9 13. Mk 11, 11 25. od AuswL: 1 Kor 1, 18 25. Mt 5, 13 19. Herz-Jesu- (Votivmesse) Gebetsmeinung d Hl.

Mehr

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen.

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen. TUM. Dekanat Weihenstephan Alte Akademie 8. 85350 Freising. Germany Technische Universität München Grundinformationen Ferienbetreuung 2015 TUM Familienservice Weihenstephan Betreuungszeiträume 2015 Osterferien:

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

FIRMVORBEREITUNG 2014

FIRMVORBEREITUNG 2014 FIRMVORBEREITUNG 2014 D u hast jetzt ein Heft in der Hand, das dich über die Firmvorbereitung in deiner Pfarrgemeinde informiert. Du wirst merken, es ist ein buntes Programm. Manches ist verpflichtend

Mehr

Leitbild ein Bild... Katholische Behindertenseelsorge des Kantons Zürich

Leitbild ein Bild... Katholische Behindertenseelsorge des Kantons Zürich Leitbild ein Bild... Katholische Behindertenseelsorge des Kantons Zürich ... das uns den Weg in die Zukunft weist Als Spezialseelsorgestelle sind wir mit Menschen mit einer Behinderung und mit der Kirche

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

PFARRPARTNERSCHAFT MPENDAE - SCHWECHAT

PFARRPARTNERSCHAFT MPENDAE - SCHWECHAT PFARRPARTNERSCHAFT MPENDAE - SCHWECHAT Begonnen hat die Partnerschaft zwischen Mpendae und Schwechat im August 2004, kurz nachdem eine kleine Gruppe unserer Pfarre unseren ehemaligen Kaplan Exupery Kilemi

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in am Rhein Der Name steht in der Deutschen Bundesbank für Aus- und Fortbildung, die in Zeiten des schnellen

Mehr

Taufe. Besinnung und Anmeldung

Taufe. Besinnung und Anmeldung Taufe Besinnung und Anmeldung Liebe Eltern Sie wollen Ihr Kind taufen lassen. Damit treffen Sie eine wichtige Entscheidung: Ihr Kind soll eine Christin/ein Christ werden, ein Glied unserer Pfarrei und

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt Fest der Hl. Taufe Information Gestaltung Texte Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in der Dompfarre Wr. Neustadt taufen lassen möchten. Um Ihnen bei

Mehr

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes nach der zweiten authentischen Ausgabe auf der Grundlage der Editio typica altera 1973 Katholische Kirchengemeinde

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen Vertrauen finden Porträt der Kirchgemeinde Meilen Leitwort Man kann nicht leben von Eisschränken, von Politik und Bilanzen. Man kann nicht leben ohne Poesie,

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Pfarrer : Pfarrb üro : geöff net : dienstags 10.00 Uhr 13.00 Uhr e-mail Adressen : Pfarrbüro Pfarrbote

Pfarrer : Pfarrb üro : geöff net : dienstags 10.00 Uhr 13.00 Uhr e-mail Adressen : Pfarrbüro Pfarrbote Pfarrer : Gerd Heinrich Mitzscherling, Telefon : 218 Handy : 0160-99565799 Pfarrbüro : Am Kirchberg 8, Telefon : 218 geöffnet : dienstags von 10.00 Uhr 13.00 Uhr e-mail Adressen : Pfarrbüro : pfarrbueronettersheim@t-online.de

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S!

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! Der Tag der zwei Päpste Begegnung mit Papst Benedikt XVI. Griaß euch Gott schee, dass do seid s! in so vertrauter Sprache und sichtlich erfreut begrüßte der emeritierte

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Mehr zum Thema: Biblische Geschichten Tauffragen Andere Texte Gebete Taufsprüche Checkliste Noch Fragen? Biblische Geschichten und Leittexte zur Taufe

Mehr

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ 'LH)HLHUGHU7DXIH 1DFKGHPQHXHQ5LWXV 2 Kindertaufe in zwei Stufen Z S 6HKUJHHKUWH(OWHUQ uerst einen herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kinde eine glückliche Zukunft.

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Wir bitten freundlichst, Ihr Zimmer am Abreisetag bis 11.00 Uhr zu räumen.

Wir bitten freundlichst, Ihr Zimmer am Abreisetag bis 11.00 Uhr zu räumen. Serviceleitfaden A Abreise Ärztliche Versorgung Anlässe Anreise Wir bitten freundlichst, Ihr Zimmer am Abreisetag bis 11.00 Uhr zu räumen. Dr. med. Klaus Berding und B.Büssing (im Nachbargebäude) Praxisgemeinschaft

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146. 8049 Zürich

Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146. 8049 Zürich 1 Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146 8049 Zürich Gerda Fäh Krismer Cathrin Hosenfeld HGU-Verantwortliche Mirjam Bayard HGU-Mutter Tel. 044 342 46 30 HGU-Mutter Tel. 044 340 29 51 gerda_faeh@bluewin.ch

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Silvesterreise. Budapest. Wirz Travel - Reisen mit Stil

Silvesterreise. Budapest. Wirz Travel - Reisen mit Stil Silvesterreise Wirz Travel - Reisen mit Stil Budapest 5 Reisetage Sie möchten Silvester einmal anders feiern? Dann begleiten Sie uns auf unserer Silvesterreise nach Budapest! Das Programm ist spannend,

Mehr

Einladung zum Fortbildungs- und Vernetzungstreffen des Regiogeld Verbandes vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 in Bielefeld

Einladung zum Fortbildungs- und Vernetzungstreffen des Regiogeld Verbandes vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 in Bielefeld Einladung zum Fortbildungs- und Vernetzungstreffen des Regiogeld vom 26.09.2008 bis 28.09.2008 in Bielefeld Der Regiogeld Verband organisiert regelmäßige Treffen für Regiogeld Initiativen und alle Interessenten.

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

Pfarrnachrichten 11. - 25.05.2014

Pfarrnachrichten 11. - 25.05.2014 Katholische Pfarrgemeinde St. Agatha Bilstein Pfarrnachrichten 11. - 25.05.2014 Herzliche Einladung Am Samstag, dem 13. Mai 1989, wurde ich zusammen mit 30 Mitbrüdern durch den Hochwürdigsten Herrn Erzbischof

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in den VAE

Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in den VAE Rundbrief Januar 2014 Terminübersicht Januar Gottesdienste in Dubai Samstag, 4. und 18. Januar, 17.30 Uhr Sonntag, 12. und 26. Januar, 19.30 Uhr Gottesdienste in Abu Dhabi Montag, 6. und 20. Januar, 18.00

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen?

3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen? Vorstellung der Ergebnisse der Projektgruppen auf folgende Fragen: 3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen? MEF - Ökumene - Spiritualität - Caritas - Katechese

Mehr