Amtsblatt des. Landkreises. Sömmerda. Mittwoch, den 29. Februar Jahrgang 20. Nummer 08. Weitere Informationen finden Sie auf Seite 7!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt des. Landkreises. Sömmerda. Mittwoch, den 29. Februar 2012. Jahrgang 20. Nummer 08. Weitere Informationen finden Sie auf Seite 7!"

Transkript

1 Amtsblatt des Landkreises Sömmerda Jahrgang 20 Mittwoch, den 29. Februar 2012 Weitere Informationen finden Sie auf Seite 7! Nummer 08

2 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Seite 2 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Bekanntmachung des Landratsamts Sömmerda 3 Bekanntmachung Kreistag 3 Bekanntmachung Bau- und Vergabeausschuss 3 Bekanntmachung des TWZV Thüringer Becken 3 Fäkalien-Entsorgungsplan 2012 Großmölsen 4 Der Landrat informiert Nominierungen: Großer Preis des Mittelstandes Das Veterinäramt Sömmerda informiert 5 Das Abfallwirtschaftsamt informiert BERUFSINFOBÖRSE Sömmerda am Aktuelles aus dem Jugendamt 7 Bürgerberatung 7 Tag der Pflege am 8. März VHS aktuell 8 Nichtamtlicher Teil Jubilare Liebe auf den ersten Blick 9 Mönchgesangs feierten Diamantene Hochzeit 9 Top fit geht s auf die 100 zu 10 Ruth Hüter aus Ostramondra wurde 96 Jahre 10 Aus dem Landkreis Da werden Hände sein, die dich halten 10 Aus Kindergarten und Schule Tolles Ferienerlebnis für die Lindenschüler 11 Abwechslungsreiche Winterferien in Buttstädt 11 Anmeldung am Gymnasium Prof. Hofmann Kölleda 12 Wirtschaft Arbeit Umwelt Betriebsberatung der Kreishandwerkerschaft 12 Vereine und Verbände Amy Carmichel Projekt: Neues aus Indien 12 Fasching mit dem THEPRA-Quartiersmanagement 13 Veranstaltungshinweise Sportnachrichten Spannung pur bis zum letzten Ball bei Jugend trainiert für Olympia 16 Wissenswertes Impressum 19 Redaktion: Pressestelle des Landratsamtes Sömmerda Tel.: 03634/ o. 220 Fax: 03634/ Redaktionsschluss des Amtsblattes Nr. 10 (Erscheinungstag 14. März 2012) ist am Mittwoch, 7. März 2012, Uhr!!! Bitte beachten Sie, dass nur Beiträge in digitaler Form berücksichtigt werden können, d.h. Texte als *.doc und Bilder als *.jpg! Adresse und Telefonnummern des Landratsamtes Sömmerda Postanschrift: Landratsamt Sömmerda Postfach Sömmerda Tel.: 03634/354-0 Fax: 03634/ Internet: Besucheradresse: Haus I Haus II Bahnhofstraße 9 Wielandstraße Sömmerda Sömmerda 03634/ / Sprechzeiten: Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag: Uhr Uhr und Uhr geschlossen Uhr Straßenverkehrsamt Uhr Uhr Bereich Landrat Büro des Landrates 03634/ Büroleiter 03634/ Pressestelle 03634/ /220 Kommunalaufsicht 03634/ Rechnungsprüfungsamt 03634/ Gleichstellungsbeauftragte 03634/ Abteilung 1 Abteilungsleiter 03634/ Kreistagsbüro 03634/ Kreisarchiv 03634/ Kreiskasse 03634/ Kämmerei 03634/ Veterinär- und Lebensmittelüberwachung 03634/ Umweltamt 03634/ Untere Wasserbehörde 03634/ Untere Abfallbehörde 03634/ Abteilung 2 Abteilungsleiter 03634/ Wirtschaftsförderung 03634/ Ehrenamtsförderung 03634/ Kulturförderung 03634/ Sportförderung 03634/ Amt für Abfallwirtschaft 03634/ Schulverwaltung 03634/ Bau- und Gebäudemanagement 03634/ Hochbau (kreiseigene Gebäude) 03634/ IT/ Kommunikation 03634/ Volkshochschule 03634/ Abteilung 3 Abteilungsleiter 03634/ Personal- und Organisationsamt 03634/ Ordnungsamt 03634/ Naturschutzbehörde 03634/ Ausländerbehörde 03634/ Brand- und Katastrophenschutz 03634/ Bußgeldangelegenheiten 03634/ Gewerbeamt 03634/ Straßenverkehrsamt 03634/ Fahrerlaubnisbehörde 03634/ Zulassungsstelle 03634/ Bauaufsicht, Regionalplanung, Denkmalpflege 03634/ Wohnungsbauförderung 03634/ Abteilung 4 Abteilungsleiter 03634/ Leistungsamt 03634/ Sozialamt 03634/ Jugendamt 03634/ Gesundheitswesen 03634/

3 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Seite Straßensperrungen und Verkehrsbeschränkungen im Landkreis Sömmerda, Stand: * Straße Ortslage Zeitraum Behinderung Grund Umleitung B 4 außerhalb der Ortschaft, zw. Henschleben und Straußfurt (vor Bahnübergang bei Vehra) halbseitige Sperrung (Ampelregelung) Bodenaustausch von kontaminiertem Erdreich nach Verkehrsunfall keine K 17 Ortslage Haßleben, Bahnhofstraße bis Vollsperrung Straßenbauarbeiten, Bau der Nebenanlagen Haßleben Vehra B 4 Gebesee Ringleben und in Gegenrichtung *Änderungen auf Grund von kurzfristig notwendigen Verkehrssicherungsmaßnahmen nach Redaktionsschluss sind jederzeit möglich. Notwendige Reparatur- und Unterhaltungsarbeiten führen kurzzeitig zu Verkehrsraumeinschränkungen und werden örtlich abgesichert! Im gesamten Kreisgebiet ist mit Verkehrseinschränkungen durch Straßensanierungsarbeiten (Oberflächenbehandlung) und Fahrbahnmarkierungsarbeiten auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen zu rechnen. Über die aktuellen Straßensperrungen können Sie sich auch im Internet unter informieren. Amtlicher Teil Bekanntmachung des Landratsamts Sömmerda Öffentliche Zustellung gemäß 15 Abs. 1 und 2 ThürVwZVG: Für Herrn Heinrich Gerold Volker, zuletzt wohnhaft in 128 Deans Lane HA8 9NR. Edgware, Middlesex, Großbritannien, liegt in der Kreiskasse des Landratsamtes Sömmerda, Sömmerda, Bahnhofstraße 9, Zimmer 204, zur Abholung bereit: Mahnung vom Kassenzeichen Öffentliche Bekanntmachung Kreistag Am Montag, den 5. März 2012, 15:00 Uhr findet eine Sitzung des Kreistages des Landkreises Sömmerda statt. Tagungsort ist das Volkshaus, Weißenseer Straße 33, in Sömmerda. Die Tagesordnung lautet wie folgt: öffentlicher Teil Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 7. Dezember 2011 Neuwahl des Landrates 2012; Festlegung der besoldungsrechtlichen Einstufung des neu zu wählenden Amtsinhabers Beschluss des Lokalen Aktionsplanes für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit im Landkreis Sömmerda Vereinbarung nach 12 des Thüringer Schulgesetzes zur Weiterentwicklung der Thüringer Grundschule auf der Basis von Erprobungsmodellen zwischen dem Freistaat Thüringen und dem Landkreis Sömmerda Anfragen und Mitteilungen in öffentlicher Sitzung nichtöffentlicher Teil 6. Anfragen und Mitteilungen in nichtöffentlicher Sitzung Änderungen bleiben vorbehalten Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. (gez. Dohndorf) Landrat Öffentliche Bekanntmachung Bau- und Vergabeausschuss Am Montag, den 5. März 2012, findet im Anschluss an die Kreistagssitzung eine öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bauund Vergabeausschusses des Landkreises Sömmerda statt. Tagungsort ist das Volkshaus, Weißenseer Straße 33, in Sömmerda. Die Tagesordnung lautet wie folgt: öffentlicher Teil Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 16. Februar 2012 Vergabe von Bauleistungen für den Neubau einer Zwei- Felder-Mehrzweckhalle an der Regelschule Elxleben; hier: Los 6 - Sportboden/Bodenbelag Vergabe von Planungsleistungen in Vorbereitung der Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen an der Grundschule A. Diesterweg in Sömmerda Anfragen und Mitteilungen in öffentlicher Sitzung nichtöffentlicher Teil Genehmigung der Niederschrift über die nichtöffentliche Sitzung vom 16. Februar 2012 Anfragen und Mitteilungen in nichtöffentlicher Sitzung Änderungen bleiben vorbehalten Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. (gez. Dohndorf) Landrat Bekanntmachung des TWZV Thüringer Becken Die 2. Sitzung des Verbandsausschusses des Trinkwasserzweckverbandes Thüringer Becken im Jahr 2012 findet am Donnerstag, dem 1. März 2012, um Uhr, im Versammlungsraum der Geschäftsstelle des Verbandes in Sömmerda, Bahnhofstraße 28, statt.

4 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Tagesordnung: A) öffentlicher Sitzungsteil 1. Begrüßung 2. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Ladung und der Beschlussfähigkeit 3. Bestätigung der Tagesordnung 4. Genehmigung der Niederschrift der Verbandsausschusssitzung des TWZV Thüringer Becken vom öffentlicher Sitzungsteil 5. Sachstandsbericht Trinkwasserqualität 6. Sachstandsbericht zur wirtschaftlichen Situation 7. Beschlussanträge zur Vergabe von Leistungen: A) Vergabe Ingenieurvertrag Umbau Haus 3 Drucksachen- Nr. 05/2012 B) Vergabe Vertragsabschluss steuerliche Beratung Drucksachen-Nr. 06/2012 C) Vergabe Erwerb von Straßenkappen für erdengebaute Armaturen Drucksachen-Nr. 07/2012 D) Vergabe Planungsleistungen Hochbehälter Burgwenden Leistungsphasen 3 und 4 Drucksachen-Nr. 08/2012 E) Vergabe Planungsleistungen Rekonstruktion Trinkwasserleitung Bahnhofsviertel Kölleda Leistungsphasen 8 und 9 Drucksachen-Nr. 09/2012 F) Vergabe Gebühren- und Entgeltkalkulation der Trinkwasserversorgung einschließlich Nachkalkulation Drucksachen-Nr. 17/2012 G) Vergabe Planungsleistungen Trinkwasserleitung Buttstädt, Windmühlenstraße Drucksachen-Nr.19/ Anfragen und Mitteilungen B) nichtöffentlicher Sitzungsteil Änderungen der Tagesordnung werden vorbehalten. Sömmerda, 21. Februar 2012 gez. Frank Zweimann Verbandsvorsitzender Fäkalien-Entsorgungsplan 2012 Gemeinde Großmölsen Fäkalschlamm-Entsorgung aus den Kleinkläranlagen Die Firma SWE Stadtwirtschaft Erfurt GmbH wurde mit der zentralen Entsorgung des Fäkalschlammes aus den Kleinkläranlagen beauftragt. Die Entsorgung erfolgt straßenweise und ist wie folgt vorgesehen: Objekt Termin Brauhausgasse Brauhausgasse 29 A Brauhausgasse Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Seite Hauptstraße Hauptstraße 23 A Hauptstraße 23 B Hauptstraße 23 C Hauptstraße 23 D Hauptstraße 23 E Hauptstraße 23 H Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße 69 A Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hauptstraße Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe 1 A Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter dem Gasthofe Hinter der Mühle Hinter der Mühle Hoffahrtsgasse 50 A Hoffahrtsgasse Hoffahrtsgasse Im Hofgarten Kartoffelhalle Großmölsen Kirchgasse Kirchgasse Kirchgasse Mühltorweg 20 A

5 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Mühltorweg 20 B Mühltorweg 20 C Schmiedegasse Schmiedegasse Schmiedegasse Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Straße im Unterdorf Gaststätte Zum Schenktor Kirchgasse Hauptstraße 71/Kindergarten Die Grundstückseigentümer der Grundstücke, die in dem festgelegten Zeitraum nicht entsorgt werden können, wenden sich bitte selbst an die Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue, i. A. der Gemeinde Großmölsen, Frau Köthe, Bahnhofstraße 16, Großrudestedt Tel /57023, um einen Entsorgungstermin zu vereinbaren. Hinweise zur Fäkalschlammentsorgung Der Grundstückseigentümer ist nach dem Gesetz für die Funktionsfähigkeit seiner Kleinkläranlage verantwortlich. Er bestimmt, welche Menge Fäkalschlamm (nicht die Schwimmschicht) aus seiner Kleinkläranlage entsorgt werden soll (Richtwert ca. 0,5 m³ je gemeldetem Einwohner / Grundstück). Er hat dem Entsorgungspflichtigen bzw. dessen beauftragtem Unternehmen den ungehinderten Zugang zur KKA zu ermöglichen. Die KKA muss zum Entsorgungstermin vom Grundstückseigentümer geöffnet werden. Kann der Grundstückseigentümer zum Entsorgungstermin nicht auf dem Grundstück sein, sollte er eine Person seines Vertrauens beauftragen den Entsorgungsauftrag zu beaufsichtigen und die Richtigkeit der Entsorgung durch seine Unterschrift bestätigen. Sehr hilfreich wäre die Bereitstellung einer Kanne mit Wasser (ca. 20 ltr.) zur Reinigung der Schläuche. Die Fahrer der Einsatzfahrzeuge können keine Entsorgungsterminwünsche entgegennehmen. Bitte melden Sie zusätzliche Entsorgungstermine oder die Verhinderung bei der planmäßigen Entsorgung rechtzeitig bei dem Entsorgungspflichtigen an. Die Fahrer der Einsatzfahrzeuge werden zukünftig die Grund- Seite stückseigentümer telefonisch verständigen, falls der zusätzliche Entsorgungstermin, welcher bereits vereinbart ist, nicht termingerecht eingehalten werden kann. Für Fragen und Hinweise wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Entsorgungspflichtigen. Tel.: / Frau Köthe oder Herr Bode Der Landrat informiert Nominierungen Großer Preis des Mittelstandes 2012 Landrat Rüdiger Dohndorf hat auch in diesem Jahr die Gelegenheit genutzt, um wirtschaftlich erfolgreiche und sozial engagierte Unternehmen der Region für den Großen Preis des Mittelstandes zu nominieren. Dieser Preis hat sich seit der Erstverleihung im Jahr 1994 zum bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreis entwickelt, so das Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung Halle/Saale in einer Studie vom Herbst Ein wichtiger Aspekt ist hierbei, dass Innovation, Ausbildung, Wachstum und regionales Engagement eines Unternehmens nicht isoliert betrachtet, sondern das Unternehmen in seiner Gesamtheit bewertet wird. Die Wirtschaft im Landkreis Sömmerda ist vor allem geprägt von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Sie schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze und leisten mit Ihren Innovationen einen großen Beitrag zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes. Darum ist die Nominierung für den Wettbewerb um den Großen Preis des Mittelstandes auch Ausdruck für die Wertschätzung und Anerkennung, die der Landrat den Leistungen und dem Engagement dieser Unternehmen entgegenbringt. Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Sömmerda informiert Sachkundelehrgang Vom 16. bis 19. April 2012 findet in Mechelroda bei Weimar der nächste Sachkundelehrgang mit den Inhalten Waffensachkunde, Sachkunde Tierschutz-Schlachtverordnung, Immobilisation und kundige Person statt. Interessenten erhalten nähere Informationen beim Veranstalter unter bzw. beim Veterinärund Lebensmittelüberwachungsamt Sömmerda, Wielandstraße 4, Sömmerda, Tel.: Bestellung von Varroatose-Medikamenten Auch im Jahr 2012 können Varroatose-Medikamente über die Thüringer Tierseuchenkasse von Imkern bestellt werden. Organisierte Imker wenden sich bitte an Ihre Vereinsvorsitzenden. Nichtorganisierte Imker erhalten die Möglichkeit, ihren Medikamentenbedarf über das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, Wielandstraße 4, Sömmerda, Tel.: , bis zum , zu bestellen. Bestellformulare werden bei Bedarf bereitgestellt. Dr. Thiele Amtstierärztin

6 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Seite 6 Das Abfallwirtschaftsamt informiert Abfallgebührenstelle geschlossen Die Abfallgebührenstelle im Landratsamt Sömmerda, Bahnhofstraße 9, ist aus technischen Gründen vom 5. bis 9. März 2012 geschlossen. In dieser Zeit sind auch keine telefonischen Auskünfte möglich. Blaue Tonnen bekommen ein Behälteretikett! Um alle Behälter zu erfassen und die Zuordnung zum Grundstück zu ermöglichen, bitten wir Sie, Ihre blaue Tonne am genannten Tag ab 07:00 Uhr direkt vor Ihrem Grundstück bereit zu stellen, auch wenn der Behälter schon eine Nummer erhalten hat. Ort Wochentag Datum Weißensee nur Altstadt und Luthersborn Donnerstag Großmölsen Freitag Kannawurf Montag Andisleben Dienstag Großmonra Mittwoch Rudersdorf Donnerstag Sprötau Freitag Kölleda I nur: An der Lohmühle An der Pforte Bäckergasse Enge Gasse Friedrichstraße Gerbergasse Hermann-Trisch-Straße Herrengasse Hinter dem Stadtgraben Hopfendamm Hundtgasse J.-Sebastian-Bach-Straße Markt Martin-A.-Nexö-Straße Mühlgasse Obergasse Pfortenstraße Prof.-Hoffmann- Straße Roßplatz Salzstraße Straße der Jugend Kölleda II nur: Albert-Träger-Straße Entenplan Feldstraße Friedrich-Ludwig- Jahn-Straße Gebösestraße Goethestraße Hospitalstraße Im Kloster Jahnplatz Karl-Marx-Straße Karlstraße R.-Breitscheid-Straße Schillerstraße Montag Dienstag Schadstoffmobil unterwegs im Landkreis Sömmerda Vom bis erfolgt im Landkreis Sömmerda die erste mobile Sonderabfallkleinmengensammlung in diesem Jahr. Hier können die, wegen ihres Schadstoffgehaltes getrennt vom Hausmüll zu entsorgenden Abfälle aus Haushalten und Kleinmengen vergleichbarer Abfälle, z. B. Pflanzenschutzund Schädlingsbekämpfungsmittel, Öl oder lösemittelhaltige Stoffe, Farben und Lacke (nur im flüssigen Zustand), Desinfektions-, Holzschutzmittel, Chemikalienreste, Batterien (keine Kfz-Batterien), Säuren, Laugen, Salze, Klebstoffe, Haushaltsreiniger, Gifte, Entwickler sowie Altfixierer zur Entsorgung abgegeben werden. Den Termin für Ihre Gemeinde entnehmen Sie bitte Ihrem Abfallkalender. Alle Abfallkalender des Landkreises finden Sie auch im Internet unter (Verwaltung>Kommunalwesen>Abfallwirtschaft>Aktuelles). Wichtig ist, zur angegebenen Zeit vor Ort zu sein, da die Standzeiten nur ca. 15 Minuten pro Standplatz betragen. Sie können jeden Standplatz des Schadstoffmobils im Landkreis nutzen, sind also nicht nur an den Termin in Ihrem Ort gebunden. Bei der Anlieferung sind unbedingt folgende Hinweise zu beachten: Anlieferung der Sonderabfälle möglichst in Originalverpackungen bzw. in direkt verschlossenen Gebinden. Max. 10 l / 10 kg Behältergröße. Ein Umfüllen der Stoffe am Fahrzeug kann nicht erfolgen. Die Sonderabfälle sind dem Personal des Sammelfahrzeuges direkt zu übergeben. Keinesfalls dürfen die Schadstoffe unbeaufsichtigt abgestellt werden. Die o. a. Kriterien führen bei Nichtbeachtung zur Zurückweisung. Dies ist aus sicherheitstechnischen Gründen nicht anders möglich. 17. BERUFSINFOBÖRSE SÖMMERDA am 20. September 2012 Ihre Chance zur Gewinnung der Fachkräfte von Morgen Wir freuen uns, verkünden zu können, dass auch in diesem Jahr die Stadt Sömmerda und der Landkreis Sömmerda mit Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen, der Kreishandwerkerschaft Weimar-Sömmerda, der Agentur für Arbeit und der Nordthüringer Volksbank die 17. BERUFSINFOBÖRSE SÖMMERDA ausrichten werden. Die BERUFSINFOBÖRSE 2012 findet am Donnerstag, dem 20. September 2012 statt. Veranstaltungsort ist die Unstruthalle in Sömmerda, welche sich im vergangenen Jahr als Standort bestens bewährt hat. Ziel der BERUFSINFOBÖRSE ist, die Unternehmen bei der Gewinnung von Auszubildenden zu unterstützen und mit Blick auf die Zukunft dem steigenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Parallel dazu sind die Anforderungen der Wirtschaft an künftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr anspruchsvoll und vielfältig. Wir sehen es daher für überaus notwendig und

7 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Seite 7 nützlich an, dass sich junge Menschen rechtzeitig vor Verlassen der allgemeinbildenden Schulen ausreichend Kenntnisse über Möglichkeiten der Ausbildung verschaffen können und möchten mit der BERUFSINFOBÖRSE bei der bevorstehenden Berufswahl Hilfe und Unterstützung leisten. Wie im vergangenen Jahr wird den Unternehmen die Möglichkeit geboten, unter optimalen Bedingungen ihre Berufsbilder vorzustellen. Des Weiteren können die Unternehmen durch anschauliche Demonstrationen praxisbezogener Vorgänge das Interesse bei potenziellen Auszubildenden wecken und somit auf sich aufmerksam machen. Um Schülern und Eltern im Vorfeld einen Überblick über die teilnehmenden Unternehmen zu bieten, erscheint voraussichtlich am 12. September 2012 eine Sonderbeilage zum Amtsblatt des Landkreises Sömmerda. Hierin werden die Unternehmen und ihre Ausbildungsberufe vorgestellt. Nutzen Sie die Chance und melden Sie Ihr Unternehmen zur BERUFSINFOBÖRSE SÖMMERDA 2012 an. Die Anmeldeunterlagen sind bei der Stadtverwaltung Sömmerda, Frau Kubitz, Markt 3-4, Sömmerda, Tel / und beim Landratsamt Sömmerda, Frau Trabitzsch, Bahnhofstraße 9, Sömmerda, Tel / erhältlich. Wir freuen uns auf Sie! Die Organisatoren unter der Überschrift Ersthelfer sind wichtige Informationen für den Notfall gebündelt, des Weiteren werden über die Themen Gesundheit, Ernährung, Alltagsgestaltung, Rechte, Leistungen und Entwicklung des Kindes Informationen kurz und prägnant bereitgestellt. Die App Erste Schritte Unser Baby ist unter folgender Adresse erhältlich: Weitere Informationen erhalten Sie im Jugendamt, Wielandstraße 4, Sömmerda, Tel / Bürgerberatung Jeweils dienstags zwischen und Uhr bieten die Abteilungsleiter des Landratsamtes Sömmerda in der Bahnhofstraße 9 (B9) bzw. Wielandstr. 4 (W4) eine Bürgerberatung an. Es wird aber darauf hingewiesen, dass diese Bürgerberatung keine rechtliche Beratung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz, sondern den Bürgern eine Hilfestellung auf dem oft mühsamen Behördenweg ist. Nächste Bürgersprechstunde am: Herr Fiebig Zi. 104 (B9) Tel / Herr Schneider Zi. 118 (B9) Tel / Herr Doll Zi. 214 (B9) Tel / Herr Schorcht Zi (W4) Tel / Tag der Pflege am 8. März 2012 Aktuelles aus dem Jugendamt Erste Schritte Unser Baby Kostenlose App vom Bundesfamilienministerium Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) stellt für werdende und frisch gebackene Eltern eine kostenlose App bereit. Erste Schritte Unser Baby bietet einen Überblick über alle wissenswerten Themen rund um Geburt und das erste Lebensjahr eines Kindes: die Rubrik Schrittzähler bietet eine Übersicht über Aufgaben und Wege, die bereits während der Schwangerschaft geplant und erledigt werden können, unter Meilensteine können Eltern Fotos und Informationen über ihr Baby sammeln, die Rubrik Abc bietet einen alphabetischen Überblick über alles, was wissenswert ist (von alleinerziehend bis Zahnen ), Im Hinblick auf die demographischen Veränderungen gewinnt das Thema Pflege immer mehr an Bedeutung. Laut Thüringer Landesamt für Statistik waren zum Stichtag von Einwohnern des Landkreises Sömmerda Personen 65 Jahre und älter; bis zum Jahr 2020 wird diese Zahl wohl auf rund steigen. Für die Zukunft der Pflege werden die Konsequenzen weitreichend sein. Die dörflich geprägten Strukturen in unserem Kreis stellen uns vor eine besondere Herausforderung. Aufgrund des demographischen Wandels überaltern unsere Städte und Gemeinden. Die Pflege in der Familie, wie sie früher gang und gäbe war, ist heute oft nicht mehr möglich die Angehörigen sind entweder beruflich eingespannt oder wohnen nicht mehr in der Nähe ihrer pflegebedürftigen Verwandten. Um die pflegerische Versorgung weiterhin auf hohem Niveau gewährleisten zu können, braucht es gut ausgebildete Fachkräfte: Menschen, die bereit und in der Lage sind, Pflegebedürftigen professionell zu helfen oder deren Angehörige bei der Pflege qualifiziert zu unterstützen. Daher hat das Landratsamt Sömmerda einen Aktionstag zur Fachkräftegewinnung initiiert und dafür kompetente Partner ins Boot geholt. Ziel gemeinsamer Bestrebungen ist es, die Versorgung der Älteren im medizinischen und pflegerischen Bereich weitestgehend vor Ort, das heißt im gewohnten Umfeld, zu organisieren. Der Landkreis versteht sich dabei als

8 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Seite 8 Mittler zwischen den Pflegebedürftigen und den Anbietern von Pflegedienstleistungen. Gleichzeitig kommt uns eine koordinierende Funktion zu, die wir verantwortungsvoll erfüllen wollen. Vielleicht ist diese Veranstaltung ja eine Initialzündung für die regionalen Akteure, im Verbund aktiv zu bleiben und den Tag der Pflege auch in den kommenden Jahren fortzuführen. Denn nur, wenn alle ihre Chancen nutzen, können funktionierende Regionalstrukturen in der Pflege entstehen. Gemeinsam muss es uns gelingen, diese Herausforderung für die und mit den Menschen im Landkreis Sömmerda zu meistern. Schirmherr Landrat Rüdiger Dohndorf In der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr stehen allen Interessierten die VHS-Räume zur Besichtigung offen. In einer Ausstellung können Sie interessante Exponate der verschiedensten Kurse in Augenschein nehmen. Sehen Sie selbst, welche Ergebnisse mit viel Fleiß und Geschick und mit fachkundiger Unterstützung unserer Dozenten durch die Kursteilnehmer entstanden sind. Mit einem bunten Rahmenprogramm präsentieren Ihnen unsere Kursteilnehmer, welche Kenntnisse und Fertigkeiten sie sich in den von Ihnen besuchten Kursen angeeignet haben. Seit 1995 nutzen wir das Schulgebäude gemeinsam mit der Staatlichen Berufsbildenden Schule Sömmerda, welche an diesem Tag ebenfalls die Schultüren öffnet. Schüler, Lehrer und Ausbildungsbetriebe ermöglichen Ihnen einen interessanten Einblick in die berufliche Bildung und freuen sich auf viele neugierige Besucher. Programm zum Tag der offenen Tür Treffpunkt: Speise- und Mehrzweckraum im zweiten Obergeschoss ab 9:00 Uhr Beratung zu allen Kursangeboten Sie können sich zum VHS-Programm und zu den Teilnahmebedingungen informieren. Interessenten, welche demnächst einen Volkshochschulkurs belegen möchten, können sich fachkundig beraten lassen und anmelden. Auch die druckfrischen Flyer zu den einzelnen Kursen und zum Gesamtangebot liegen zum Mitnehmen bereit. Die ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin Franziska Bauer (23) ist seit einem Jahr in der ambulanten Pflege des ASB Kreisverbands Sömmerda tätig. Mit ihrer Arbeit ermöglicht sie Patienten wie Brigitte Beck ein selbstbestimmtes Leben im Alter. VHS aktuell Kreisvolkshochschule Sömmerda Wissen und Mehr Einladung zum Tag der offenen Tür der Kreisvolkshochschule und der Staatlichen Berufsschule Sömmerda Informieren Sie sich zu unserem Kursangebot Vorführungen Workshops Ausstellung Angebote zum Mitmachen Kursteilnehmer präsentieren ihr Können Wann? Samstag, 3. März, 9:00 bis 13:00 Uhr Wo? Kreisvolkshochschule Sömmerda Rheinmetallstraße 2 Der seit über neunzig Jahren lebendige Gedanke der Volkshochschulbewegung die Vermittlung von Bildungsinhalten an breite Kreise der Bevölkerung ist heute noch so aktuell wie zur Gründungszeit. Die äußere Form der Volkshochschulen sowie ihre Lehr- und Lernmethoden haben sich in dieser Zeit verändert und weiterentwickelt, aber der Grundgedanke, bezahlbare Bildung für alle Menschen anzubieten, ist aktueller denn je. Davon können Sie sich zum Tag der offenen Tür an der Kreisvolkshochschule Sömmerda am 3. März überzeugen. Mit dem Tag der offenen Tür startet die Kreisvolkshochschule Sömmerda am kommenden Sonnabend in das Frühjahrssemester. ab 9:00 Uhr Dozenten und Kursteilnehmern über die Schulter geschaut Workshops, Vorführungen und Angebote zum Mitmachen: Aquarell-/Acrylmalerei mit Heidelore Syrowatka VHS-Literaturwerkstatt mit Monika Schulze Klöppeln mit Brigitte Schröder Yoga mit Karin Wettig und Elke Huke Alte Heilkräuter neu entdecken mit Maren Kästner Farb- und Stilberatung mit Franka Langecker Entspannungstechniken mit Brigitte Schweymeier-Dietl Floristik mit Franziska Kowitz Pralinen selbst gemacht mit Kathrin Zillinger Nähen mit Dagmar Staude Chinesische Teezeremonie mit Di Wang und Lilin Zhou Gesunde Küche/Kochkurse für Kinder mit Antje Müller Tipps zur gesunden Ernährung/Gewichtsreduktion mit Kathleen Kuhbach Integrationskurs Zeichnen mit Ilsa Welke Gute Kommunikation mit Erika Lindner Nordic Walking mit Tamara Pauli Sie können auch selbst aktiv werden und ausprobieren, ob Sie Spaß und Talent für verschiedene Angebote haben. Wer sein Talent beim Aquarellmalen erproben will, kann dies mit Unterstützung unserer Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer aus dem Aquarellkursen unserer Dozentinnen Heidelore Syrowatka und Ilsa Welke tun. Unsere Dozentin Monika Schulze, Inhaberin des Burgverlag Weißensee, informiert, was sie in ihrem Kurs VHS-Literaturwerkstatt erlernen können und stellt Ihnen eine Auswahl der von ihr

9 Amtsblatt Landkreis Sömmerda Nr. 08 / Seite 9 Schönes Wetter war am Tag der Hochzeit nicht, berichtete das Diamantpaar seinen Gästen. Umso schöner war das Wetter an ihrem 60. Hochzeitstag. Mit einem Lächeln auf den Lippen erverlegten Bücher vor. Bei Franziska Kowitz können Sie Ihre Fingerfertigkeit und Kreativität auf dem Gebiet der Floristik testen. Wissenswertes zu Wirkung alter Kräuter und zum Ablauf der Frühjahrs-Kräuterwanderung erfahren Sie von Maren Kästner. Und zwischendurch können Sie sich von Di Wang aus Peking erklären lassen, wie man Tee in China zubereitet und genießt, oder sich von Antje Müller Tipps zur gesunden Küche geben lassen. Gesund und fit halten mit Nordic-Walking unter diesem Thema lädt unsere Dozentin Tamara Pauli Interessenten nach der Beratung zu Kursinhalten und Kursablauf ab 10:45 Uhr schon auf eine erste praktische Schnupperstunde ein. ab 10:00 Uhr Buntes Rahmenprogramm Kursteilnehmer, Dozenten und Kooperationspartner präsentieren ihr Können: Ob Orientalischer Tanz, Entspannungstechniken Tai Chi und Qigong, Techniken der Selbstverteidigung oder Gitarrenmusik und Gesang genießen Sie diesen interessanten Einblick in die Vielfalt der VHS-Kurse der Fachbereiche Kultur-Gestalten und Gesundheitsförderung und sehen Sie selbst, welche Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten sich unsere Dozenten und Kursteilnehmer im Kurs erarbeitet haben. Wer danach Lust hat, einen Kurs zu belegen, kann sich auch gleich anmelden. 10:00-10:15 Uhr Teilnehmer der Tanzgruppe Orientalischer Tanz eröffnen das Programm Kursleiterin: Cornelia Liebermann 10:15-10:25 Uhr Kursgruppe Tai Chi/Qigong Kursleiter: Torsten Wüstemann 10:25-10:40 Uhr Tanzgruppe Treff Orientalischer Tanz 10:40-10:50 Gitarre spielen leicht gemacht Einstimmung auf den Frühling Kursleiter: Werner Aßmann und Lutz Lehmann 10:50-11:00 Uhr Vorführungen Kursgruppe Tai Bo Kursleiterin : Heidi Kämmerer 11:00-11:15 Uhr Gitarrenmusik Volkslieder zum mitsingen Kursleiter: Lutz Lehmann 11:15-11:40 Uhr Vorführungen des FightClub Sömmerda Kursteilnehmer und Mitglieder des Fight Club präsentieren Ausschnitte aus den Bereichen, Selbstverteidigung, Kickboxen und stellen Ihnen Grappling vor. Kursleiter: Falk Belke und Enrico Reich (Inhalt und Ablauf vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen) - Frühjahrssemester Englisch Grundkurs 1 Kursstart in Sömmerda und Gebesee Die ersten Englischkurse für Anfänger des Frühjahrssemesters haben am 15. bzw. 23. Februar in Gebesee und Sömmerda begonnen. In beiden Kursen gibt es noch einige Plätze für weitere Interessenten. Der Kurs in Gebesee findet mittwochs von 19:00-20:30 Uhr, der Kurs in Sömmerda donnerstags von 18:30-20:00 Uhr statt. Anmeldungen und Vormerkungen sind telefonisch, schriftlich bzw. per möglich. Nutzen Sie auch die persönliche Beratung durch die Mitarbeiter und Kursleiter der Kreisvolkshochschule. Bitte informieren Sie sich. Kreisvolkshochschule Sömmerda, Rheinmetallstraße 2 Tel.: ( ) , Fax: ( ) Website: Nichtamtlicher Teil Jubilare Liebe auf den ersten Blick Herbert Hebel rückte schnell sein Hemd zurecht und Ehefrau Anneliese zog sich was Hübsches an, um sich dann gemeinsam mit Landrat Rüdiger Dohndorf fotografieren zu lassen. Anneliese und Herbert Hebel aus Sömmerda feierten am 9. Februar 2012 Diamantene Hochzeit. Aus diesem Grund kam auch Landrat Rüdiger Dohndorf zum Gratulieren, er übergab dem Diamantpaar eine Ehrenurkunde, einen Blumenstrauß sowie ein Präsent. 60 glückliche Ehejahre vereinen die beiden heute. Eine lange Zeit, die sie trotz all der Höhen und Tiefen des Alltags, den Moment des Kennenlernens nicht vergessen ließ. Die Diamantbraut stammt ursprünglich aus Döllstädt und kassierte in der Kleinhettstedter Mühle, wo Herbert Hebel als Müller angestellt war, das Stromgeld. Zum Tanz sahen sie sich wieder und es knisterte sofort. Von da an verloren sie sich nicht aus den Augen und 1952 wurde schließlich geheiratet. Da der Bräutigam 1956 in der Dreyse-Mühle einen Arbeitsplatz als Müller fand, zog das junge Ehepaar nach Sömmerda. Hier fühlten sie sich schnell wohl fanden sie für ihre Familie endlich ein geeignetes Haus in der Gartenstraße. Dies bauten sie sich in den darauffolgenden Jahren ihren Wünschen entsprechend um. Heute genießen sie ihre gemeinsame Zeit. Besonders ihre drei Kinder, ihre sieben Enkel und ihre fünf Urenkel erfüllen sie mit Stolz. Gemeinsam wurde das seltene Fest am Wochenende dort gefeiert, wo einst alles seinen Anfang nahm: in der Kleinhettstedter Mühle. Ingeborg und Harry Mönchgesang feierten Diamantene Hochzeit Am 16. Februar 2012 gab es bei der Familie Mönchgesang in Haßleben einen Grund zum Feiern. Ingeborg und Harry Mönchgesang feierten das Fest der Diamantenen Hochzeit. Aus diesem Grund kam auch der 1. Kreisbeigeordnete Harald Henning zu Besuch, er gratulierte dem Diamantpaar recht herzlich und wünschte ihnen noch viele gemeinsame Jahre bei bester Gesundheit. Überrascht waren die Jubilare als er die Ehrenurkunde des Landrates Rüdiger Dohndorf und ein kleines Präsent überreichte. Damit hatten sie nicht gerechnet.

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Besondere Themen: Information des Landkreises zur Schadstoffsammlung Pressemitteilung des Landkreises Einladung aller ehemaligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Weihnachtsfeier

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015 Stand. 03.12.2014 Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015 Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSMU) Kursangebote 1. Quartal 2015 Zielgruppe: Jeder Interessierte Führerscheinbewerber für den Erwerb

Mehr

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Jahrgang 2012 Eberswalde, 23. Mai 2012 Nr. 08/2012 Inhaltsverzeichnis: Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Seite 2 Bekanntmachung zu den Beschlüssen der

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Gyan - Shenbakkam School Project

Gyan - Shenbakkam School Project Gyan - Shenbakkam School Project Eine bessere Zukunft durch Bildung für Kinder in Südindien Der Gyan-Shenbakkam School Project e.v. Wer wir sind: Ein kleiner Dresdner Verein mit ca. 40 Mitgliedern. Gegründet

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, heute beginnen die Weihnachtsferien und zum Ende dieses Kalenderjahres erhalten Sie in diesem Newsletter einen Überblick

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher.

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher. Klaus Absender Musterstraße 7 Tel.: 030 1254983 Klaus.Absender@t-online.de Werkzeugspezialisten GmbH & Co. KG Postfach 4321 10403 Berlin Bewerbung als Werkzeugmacher Sehr geehrte/r Frau, Herr..., Ihr neuer

Mehr

Unternehmen unterstützen das Haus der kleinen Forscher - Vesuvius übernimmt Patenschaft für den Kindergarten Sonnenburg in Gemen

Unternehmen unterstützen das Haus der kleinen Forscher - Vesuvius übernimmt Patenschaft für den Kindergarten Sonnenburg in Gemen Gründungsberatung Betriebsberatung Innovationsberatung Standortmarketing P R E S S E M I T T E I L U N G Datum 2015-02-12 Infrastruktur Ihr Kontakt bei Rückfragen: Gaby Wenning Standortmarketing und Kommunikation,

Mehr

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Helfen Sie mit - werden Sie Pate! Ausbildungsunterstützung für bedürftige Schulkinder, Auszubildende und Studenten Lions Club Hikkaduwa, Sri Lanka,

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Wichtige Tipps für werdende Mütter und Väter

Wichtige Tipps für werdende Mütter und Väter Wichtige Tipps für werdende Mütter und Väter Ihr Baby ist unterwegs, wir freuen uns mit Ihnen und wünschen alles Gute! Wir haben für Sie eine Checkliste mit Tipps und Hinweisen vorbereitet, die Ihnen helfen

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen:

Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen: Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen: 1. Wir danken Ihnen recht herzlich, dass Sie sich dafür entschieden haben einem Kind die Chance auf ein besseres Leben zu geben. Sie sind mit Ihrer

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Eine Aktion der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen e. V.

Eine Aktion der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen e. V. Eine Aktion der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen e. V. Der Demografische Wandel ist in vollem Gange. Menschen in Deutschland leben heute durchschnittlich 30 Jahre länger als noch vor

Mehr

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen & präsentieren: SocialDay Hotline 0211.8 92 20 31 Startset Informationen für Schüler/ innen Informationen für Jobanbieter Jobvereinbarung Social Day (2-fache Ausführung) Jobanbieterplakat SocialDay Du

Mehr

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran!

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran! Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA Bleib dran! IN VIA macht sich stark für Jugendliche Viele junge Menschen haben nach wie vor schlechte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Mehr

RIEDERENHOLZ. Wohnheim für Betagte

RIEDERENHOLZ. Wohnheim für Betagte RIEDERENHOLZ Wohnheim für Betagte INHALTSVERZEICHNIS 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vorwort Wohnheim Riederenholz ein Zuhause für ältere Menschen Das Haus freundlich, hell und individuell Betreuung persönlich, engagiert

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Eurasia Bericht Sommer 2014

Eurasia Bericht Sommer 2014 Eurasia Bericht Sommer 2014 Liebe Freunde Die Eurasia Stiftung und der Eurasia Verein sind seit Anfang der neunziger Jahre in Huê Vietnam, im Gebiet der Sonderpädagogik, der Sozialtherapie und Ökologie

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird.

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Faszination Geburt Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Herzlich willkommen in der Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe der

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar Nummer 5 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts- und

Mehr

Informationen für die Schülerinnen, Schüler und Eltern

Informationen für die Schülerinnen, Schüler und Eltern Informationen für die Schülerinnen, Schüler und Eltern Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, der Social Day Bielefeld geht 2014 in der Zeit vom 23. Juni - 4. Juli 2014 in die zwölfte Runde! Wir freuen uns,

Mehr

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig Bewerbung um einen Diakonischen Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, die Schülerin/der Schüler.. wohnhaft in.. besucht zurzeit die 10. Klasse unseres Gymnasiums. Vom 26. Januar bis 05. Februar 2015 werden

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Beobachtet und beschützt: BUND-Alleenpatenschaften

Beobachtet und beschützt: BUND-Alleenpatenschaften Beobachtet und beschützt: BUND-Alleenpatenschaften Melanie Medau-Heine, BUND Sachsen-Anhalt e.v., Oktober 2009 Ca. 30% der Bevölkerung Deutschlands sind an einem freiwilligen Engagement interessiert, wissen

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE DIE MESSE: Am 07. & 08. Februar 2015 bildet die LOKOLINO MESSE GÖTTINGEN

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen:

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen: 1 Personendaten und Betreuungsort Folgender Vertrag wird zwischen der Kindertagespflegeperson Frau/ Herr Straße u. Hausnummer PLZ Wohnort Telefon Mobil E-Mail und den Eltern (Personensorgeberechtigten)

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Ein Präventionsprojekt stellt sich vor Fakten zum Patenschaftsprojekt Träger: ADS Grenzfriedensbund e.v., Kinderschutzbund Flensburg Laufzeit

Mehr