WhitePaper. Grundlegende Einführung in das Private Cloud Computing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WhitePaper. Grundlegende Einführung in das Private Cloud Computing"

Transkript

1 Grundlegende Einführung in das Private Cloud Computing

2 2X-Einführung in das Private Cloud Computing Dieses White Paper bietet Ihnen einen schnellen Einstieg in das Thema Private Cloud Computing. Inhaltsverzeichnis Einführung...3 Entstehung von Private Cloud Computing...3 Was ist unter Private Cloud Computing genau zu verstehen?...4 Vorteile des Private Cloud Computing...6 Einrichtung einer Private Cloud...7 Private Cloud Computing mit 2X ApplicationServer XG...9 Zusammenfassung...11 Über 2X Software...12

3 Einführung Das Cloud Computing ist der nächste große Evolutionsschritt in der Informationsverarbeitung in Unternehmen. Es fördert die geschäftliche Flexibilität und bietet hohe Sicherheit sowie Skalierbarkeit. Cloud Computing verringert auch den Verwaltungsaufwand in der IT und sorgt somit ungeachtet von Größe und Art eines Unternehmens für niedrigere Gesamtbetriebskosten. Vor allem neue, innovative Technologien in den Bereichen Virtualisierungslösungen und mobile Endgeräte mit inzwischen allgegenwärtigen drahtlosen High-Speed-Internetanbindungen haben die Weiterentwicklung von Cloud Computing nachhaltig beschleunigt. Renommierte Analysten gehen davon aus, dass Produkte und Services für das Cloud Computing in den kommenden Jahren einen besonders großen Wachstumsschub erfahren werden. Prognosen des Marktforschers IDC zufolge werden die weltweiten Umsätze in diesem IT-Segment von 21,5 Mrd. US-Dollar im Jahr 2010 auf 72,9 Mrd. US-Dollar im Jahr 2015 wachsen. Mobilität und Verfügbarkeit, sowohl von Anwendern als auch Applikationen, haben sich in der Hardware- und Software-Branche zum einem zentralen Thema entwickelt, angefacht durch das rasante Wachstum sozialer Netzwerke. Ab dem Jahr 2015, so die Einschätzung, werden Anwender vorrangig über mobile Endgeräte und darauf installierten Apps auf das Internet zugreifen die klassische Desktop-Nutzung gerät ins Hintertreffen. Zudem nimmt die Anzahl der Mitarbeiter, die über ihr privates Smartphone und Tablet sowohl auf Dienste in Private Clouds/Unternehmens- Clouds als auch in Public Clouds zugreifen, rapide zu. Dieser Trend hat dazu beigetragen, dass in den meisten IT-Abteilungen Entscheider dazu gedrängt werden, bisher nur lokal bereitgestellte Unternehmensanwendungen ebenfalls über die Cloud verfügbar zu machen. Entstehung von Private Cloud Computing Das Cloud Computing hat seinen Ursprung in der Public Cloud. Bei diesem Konzept ermöglichen Serviceanbieter der breiten Öffentlichkeit einen kostenlosen oder nutzungsabhängig in Rechnung gestellten Zugang zu IT-Infrastrukturen und Ressourcen wie Rechenleistung, Anwendungen und Speichermedien. Neben niedrigen Gebühren und einer leichten Implementierung überzeugt das Public Cloud-Modell auch mit einer bedarfsgerechten Skalierbarkeit nur in Anspruch genommene Leistungen werden konkret abgerechnet. Beispiele für eine Public Cloud sind Google Apps und Amazon Web Services. Mit Diensten der Public Cloud lassen sich nur Anforderungen allgemeiner Natur erfüllen. Spezielle Bedürfnisse von Unternehmen bestimmte Anwendungen und verarbeitete Daten bedürfen einer besonders strengen Kontrolle und Absicherung können jedoch nicht berücksichtigt werden. Aus diesem Grund kam das Private Cloud Computing auf, bei dem IT-Ressourcen nur innerhalb der geschützten unternehmenseigenen Infrastruktur als Service zugänglich gemacht werden. In den meisten Unternehmen ist es inzwischen jedoch üblich, dass eine Hybrid Cloud verwendet wird. Die hybride Rechnerwolke vereint die jeweiligen Vorteile der Public Cloud und Private Cloud. Korrekt implementiert ermöglicht der Hybrid-Ansatz es Unternehmen, die Skalierbarkeit und Kosteneffizienz von Public Cloud Computing nutzen zu können, ohne dabei geschäftskritische Applikationen und Daten einem risikobehafteten Zugriff durch Dritte auszusetzen. 3

4 Für Unternehmen mit Cloud-Ambitionen ist eine Private Cloud zwingend erforderlich. In dieser Einführung wird darauf eingegangen, worum es sich beim Private Cloud Computing genau handelt, wie die Implementierung erfolgen sollte und welche Vorteile diese Cloud-Umsetzung Ihrem Unternehmen bietet. Was ist unter Private Cloud Computing genau zu verstehen? Die Private Cloud ist vom Prinzip her eine interne Cloud-Infrastruktur, deren Nutzung allein durch eine einzelne Organisation erfolgt oder deren Services lediglich für eine festgelegte Gruppe von Anwendern zugänglich sind. Das Private Cloud Computing erfordert ein Netzwerk mit Server-Hardware (vielfach zur Server-Virtualisierung), Datenspeicher und Verwaltungs-Tools. In den meisten Fällen erfolgen Bereitstellung und Administration der Private Cloud-Ressourcen unternehmensintern. Es kann jedoch auch ein Managed Services Provider (MSP) als externer Dienstleister beauftragt werden, der die benötigte Infrastruktur in Form einer Virtual Private Cloud anbietet. Die 2X Private Cloud Bei einer im Jahr 2010 unter IT-Entscheidern durchgeführten IDC-Umfrage sollten Teilnehmer angeben, wie wahrscheinlich die Implementierung einer Private Cloud in ihrem Unternehmen sei. Die Mehrheit (57 Prozent) wählte mindestens den Wert 5 auf einer bis 10 reichenden Skala. Für eine Public Cloud konnten sich entsprechend nur 42 Prozent begeistern. Ein weiteres Ergebnis: 29 Prozent der Unternehmen setzten zum Zeitpunkt der Umfrage bereits eine Private Cloud ein oder planten deren Einführung. Für weitere 44 Prozent kam dieses Cloud-Modell zumindest in 4

5 Betracht. Die Resultate belegen das rege Interesse am Thema Private Cloud und die grundlegend hohe Bereitschaft, die Technologie im Unternehmen einzusetzen.mit dem folgenden 12-Punkte- Vergleich zwischen Private Cloud Computing, Public Cloud Computing und einer klassischen lokalen IT-Infrastruktur werden die Vorteile von Private Clouds besonders deutlich. Leistungsmerkmale Klassische IT- Infrastruktur Public Cloud Computing Private Cloud Computing Mobiler Zugang Schwierig Einfach Einfach Skalierbarkeit Schwierig Einfach Einfach Datensicherheit Hoch Gering Hoch Externe Datensicherung Nein Ja Ja Universal Printing & Scanning Nein Nein Ja Client-Unabhängigkeit Nein Ja Ja Gemeinsame Nutzung von Ressourcen Schwierig Einfach Einfach Kontinuierliche Verfügbarkeit Gering Hoch Hoch Administration Schwierig Einfach Einfach Geschäftliche Flexibilität Gering Mittel Hoch Investitionsaufwand Hoch Gering Gering ROI Langsam Mittel Schnell 5

6 Vorteile des Private Cloud Computing Die in der vorherigen Tabelle aufgeführten sowie weitere Vorteile von Private Cloud Computing sollen im Folgenden kurz erläutert werden: Mobiler Zugang: Ressourcen sind jederzeit mühelos und geschützt zugänglich ungeachtet dessen, wo Sie sich gerade aufhalten. Skalierbarkeit: Die Private Cloud-Infrastruktur lässt sich reibungslos an die geschäftliche Entwicklung Ihres Unternehmens anpassen. Datensicherheit: Behalten Sie die Datenhoheit, und legen Sie genau fest, wer auf Ihre Informationen zugreifen darf ohne Sicherheitsbedenken wie beim Public Cloud Computing. Externe Datensicherung: Daten werden außerhalb Ihres Unternehmens geschützt gesichert, um Verlust vorzubeugen. Universal Printing & Scanning: Drucken und Scannen können problemlos von jedem beliebigen Standort aus erfolgen. Client-Unabhängigkeit: Mitarbeiter können ohne Gefährdung der Sicherheit nahezu beliebige private Mobilgeräte am Arbeitsplatz nutzen (BYOD Bring Your Own Device). Gemeinsame Nutzung von Ressourcen: Profitieren Sie von effizienteren und effektiveren Arbeitsabläufen. Verringerter Arbeitsaufwand für IT-Verantwortliche: Mitgelieferte Automatisierungs-Tools entlasten Administratoren. Geschäftliche Flexibilität: Der Einsatz virtueller statt physischer Server erlaubt schnelle, bedarfsgerechte Kapazitätsanpassungen. Neue Applikationen können ohne aufwendiges Einrichten und Testen zusätzlicher Hardware zeitsparend verfügbar gemacht werden. Kontinuierliche Verfügbarkeit und Hochverfügbarkeit: Sich abzeichnende Leistungsengpässe/Ausfälle in der IT-Infrastruktur werden von Verwaltungs-Tools der Private Cloud rechtzeitig erkannt virtuelle Maschinen können eine Überlastung abfedern und Aufgaben betroffener Server automatisch übernehmen. Kontinuierliche Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit: Dienstgütevereinbarungen (SLAs, Service Level Agreements) mit Serviceanbietern sorgen dafür, dass geschäftskritische Anwendungen ausfallsicher in der Private Cloud betrieben werden und bei IT-Problemen nicht oder nur minimal betroffen sind. Support für weniger wichtige Dienste kann kostengünstig über die Public Cloud in Anspruch genommen werden. Investitionsaufwand: IT-bezogene Investitionen sinken, da ständig wiederkehrende Ausgaben für verschiedene Hardware- und Software-Upgrades entfallen. ROI: Investitionen in das Private Cloud Computing amortisieren sich sehr schnell Kosten für die IT werden reduziert, Prozesse und Sicherheit hingegen optimiert. Gezielte Einhaltung gesetzgeberischer Vorgaben: Eine Private Cloud erlaubt es Ihnen, mit offiziellen Vorgaben zum physischen Speicherort von Cloud-Daten, zur Wiederherstellung von Daten im Notfall und zum Datenschutz konform zu gehen. 6

7 Einrichtung einer Private Cloud Sollten Sie die Vorteile einer Private Cloud überzeugt haben, müssen Sie entscheiden, in welcher Form die Implementierung zu erfolgen hat. Stellen Sie sich die folgenden Fragen, um das zu Ihren Anforderungen passende Konzept zu ermitteln: Möchten Sie den Aufbau und die Verwaltung Ihrer Private Cloud selbst in die Hand nehmen? Oder soll ein MSP diese Aufgaben für Sie übernehmen und somit eine Virtual Private Cloud für Sie konzipieren und managen? Auf welcher Plattform soll die benötigte Infrastruktur basieren? Lassen sich Sicherheitsbedrohungen wie gewünscht in den Griff bekommen? Wie soll die Administration im Einzelnen erfolgen? Public Cloud als Konkurrent zur Private Cloud Die Entscheidung für eine Public oder Private Cloud muss sehr genau abgewogen werden. Die Wahl der öffentlichen Variante mag naheliegend sein. Sie kann sich jedoch letztendlich als kostspieliger herausstellen. Die Public Cloud soll effiziente Abläufe ermöglichen sowie skalierbar und zuverlässig sein, so ihr Versprechen. Doch mehr als einmal wurden in sie gesetzte Erwartungen nicht erfüllt. Das vorrangige Problem von Public Cloud Computing besteht in der Nutzung einer mit anderen geteilten Infrastruktur. Die Folge: Sicherheitsprobleme und mögliche Beeinträchtigungen durch inkompatible Hardware von Dritten. Bei der Private Cloud hingegen behält ein Unternehmen die vollständige Kontrolle über eigens zugeteilte Ressourcen, die höhere Verlässlichkeit und Sicherheit bieten. Cloud-Computing-Plattform Mit dem Cloud Computing soll vor allem auch gewährleistet werden, dass Anwender die bereitgestellte IT-Infrastruktur ohne Unterbrechung in Anspruch nehmen können. Virtuelle Server geben Administratoren Tools an die Hand, mit denen sich Ausfälle auf einem möglichst niedrigen Niveau halten lassen. In Hypervisoren, der Software zum Erstellen von Umgebungen für virtuelle Maschinen, sind Ausfallsicherungen integriert. Das Cloud Computing kann auf einer unterschiedlichen Auswahl an Hardware und Hypervisoren fußen. Im Fall einer Private Cloud ist die Auswahl der passenden Plattform nicht nur eine Frage der Kosten, sondern hängt auch vom Know-how der zuständigen Administratoren ab. Die Entscheidung für einen der großen Anbieter von Hypervisoren (VMware, Microsoft und Citrix) wird überwiegend vom Preis und den angebotenen Funktionen bestimmt. Bei einer Public Cloud wie Amazons EC2 hingegen zahlen Kunden für die in Anspruch genommene Infrastruktur des Anbieters, sodass es auf die Auswahl des passenden Gesamtpakets ankommt. Hierbei stehen vor allem Preis und Leistung, aber auch andere Entscheidungsfaktoren im Vordergrund. Zu diesen zählen Netzwerksicherheit, Datenspeicher, Abläufe bei der Datenwiederherstellung im Notfall, Dienstgütevereinbarungen (SLAs) und der Standort des Anbieters. Gerade bei Public Clouds muss aufgrund von speziellen Vertragsbedingungen und mitunter erheblichen Schwierigkeiten beim Wechsel des Anbieters die Auswahl wohl überlegt sein. 7

8 Datenspeicher Datenspeicher in der Cloud steht für gewöhnlich in Form eines Speichernetzwerks (SAN, Storage Area Network) bereit, mit dem Kunden flexibel und hochskalierbar arbeiten können. Weitere Vorteile von Cloud-Datenspeichern, die Unternehmen bei der Einhaltung gesetzlicher Datenschutzvorgaben helfen können, sind ein unterbrechungsfreier Zugang, Datenwiederherstellung im Notfall und Schutz von Daten, je nach gewähltem Cloud-Modell. Ressourcen und geschulte Mitarbeiter, deren Nutzung bzw. Beschäftigung in Eigenregie zu kostspielig wären, werden erschwinglich. Anbieter von Cloud-Datenspeicher haben mitunter auch Backup-Dienste im Portfolio, mit denen Datensicherungen an alternativen Speicherorten möglich sind. Sicherheit Der Schutz von in der Cloud gespeicherten Daten erfordert ebenfalls eine grundsolide Planung. Sowohl für die Private als auch die Virtual Private Cloud spielt Sicherheit eine wichtige Rolle. Bei beiden Cloud-Modellen liegt die Sicherheit des Servers in der Verantwortung des jeweiligen Server-Administrators. Im Fall der virtuellen Variante ist der Dienstanbieter auch für den Schutz des Netzwerks zuständig. Externe Dienstleister, so zeigt sich erneut, sind somit sehr sorgfältig auszuwählen. Werden hingegen interne Mitarbeiter beauftragt, ist nur bei entsprechender Qualifikation ein effektiver Schutz von Unternehmensdaten gewährleistet. Beauftragte Serviceanbieter müssen außerdem eine umfassende Sicherheitsstrategie vorweisen können, die mit branchen- und unternehmensspezifischen Sicherheitsstandards konform geht, etwa dem PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) oder dem HIPPA (Health Insurance Portability and Accountability Act). Für interne Administratoren einer Private Cloud ist die Konzeptionierung und Umsetzung einer solchen Sicherheitsstrategie unter Umständen eine große Herausforderung, da sehr spezielles Wissen und Equipment benötigt werden. Administration In der Administration einer Private Cloud und Virtual Private Cloud gibt es bedeutende Unterschiede. Systemverwalter der Private Cloud können alle Einstellungen der virtuellen Server direkt über die Oberfläche des Hypervisors konfigurieren. Zu dessen wichtigsten Funktionen zählen die Anfertigung von Snapshots (Speicherung aktueller Systemzustände) und das Clustering zur Ausfallsicherung. Sie helfen dabei, Server wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen (Rollback), wenn das Betriebssystem streikt oder Hardware-Komponenten ausgefallen sind. Bei einer Virtual Private Cloud hingegen kommt es auf den Anbieter an, ob und welche entsprechenden Konfigurations- und Wiederherstellungsoptionen angeboten werden. So können Provider die gewünschten Funktionalitäten über eine eigene Oberfläche oder durch Werkzeuge anderer Hersteller bereitstellen. Eine Konfigurierung und Server-Rollbacks sind unter Umständen jedoch nur durch den Serviceanbieter möglich, sodass Kunden sich in eine gewisse Abhängigkeit begeben. 8

9 Bei der Einrichtung einer Private Cloud sind somit mehrere Aspekte und mögliche Fallstricke zu beachten. Die obige Liste erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da für jedes Unternehmen zudem verschiedene eigene Überlegungen zu berücksichtigen sind. Ob nun die Private Cloud oder sein extern verwaltetes, virtuelles Pendant gewählt wird: Einer Entscheidung für das passende Cloud-Modell muss eine genaue Feststellung und Prüfung geschäftlicher Anforderungen vorangehen. Ebenso sind vor der endgültigen Implementierung alle Funktionen zu überprüfen und Stresstests durchzuführen. Denn nur so lässt sich die gewünschte Funktionalität sicherstellen und das Vertrauen in die Lösung stärken. Private Cloud Computing mit 2X ApplicationServer XG Das Private Cloud Computing steht für Effizienz, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit. Seine volle Stärke spielt es jedoch in der Virtualisierung von Anwendungen, Desktops, Dateien und Verzeichnissen aus, die für unterschiedliche Endgeräte zentral bereitgestellt werden. 2X ApplicationServer XG bietet breite, leistungsstarke Unterstützung für Private Clouds. Die 2X-Lösung erlaubt es Unternehmen, Mitarbeitern Ressourcen wie z. B. Geschäftsapplikationen zur Verfügung zu stellen, die sich per Fernzugriff von beliebigen Standorten aus auf nahezu jedem Endgerät nutzen lassen. Möglich wird dies mit Hilfe von 2X-Clients, die auf PCs, Mac- und Linux- Rechnern sowie auf ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräten installiert werden. 9

10 2X ApplicationServer XG bietet unter anderem folgende Vorteile: 1. Einsparung von Gesamtbetriebskosten und Stärkung der Sicherheit durch die zentrale Bereitstellung effizient zu verwaltender Ressourcen. Geringere finanzielle Belastung durch Software-Updates dank einer gemeinsamen Nutzung von Volumenlizenzen statt Verwendung einzelner Vollversionen je Mitarbeiter. Strenge Regulierung des Terminalserver-Zugangs von Mitarbeitern durch Gruppenrichtlinien Download und Installation von Software auf Terminalservern sind nicht möglich. Erweiterter Schutz durch SSL-Verbindungen und Zwei-Faktor-Authentifizierung. 2. Bereitstellung von Anwendungen auf stationären und mobilen Endgeräten mit Unterstützung folgender Betriebssysteme: 2X Client für Microsoft Windows XP, 7, und 8 sowie Apple OS X und Linux. 2X Client für Apple iphone und ipad, BlackBerry-Tablets sowie Android-Smartphones und -Tablets. 3. Unterbrechungsfreie Geschäftsabläufe und Datenwiederherstellung im Notfall Höhere Verfügbarkeit von Anwendungen durch redundant ausgelegte Systeme und schnellen Aufbau von Client-Verbindungen. Integrierte Backup-Funktionalität (2X ApplicationServer XG Professional Edition und höher) 10

11 Zusammenfassung Mit der Weiterentwicklung von Private Cloud Computing werden die geweckten Erwartungen zunehmend erfüllt, und seine Vorteile machen sich für zahlreiche Umsteiger immer mehr bezahlt. Folgende grundlegende Faktoren spielen für die Implementierung eines Cloud-Modells eine Rolle: Skalierbarkeit, Sicherheit, Verfügbarkeit und Kostentransparenz. Eine gewissenhafte Planung unter Berücksichtigung der in dieser Einführung vorgestellten Konzepte trägt dazu bei, dass Investitionen in das Private Cloud Computing nicht durch unerwartete Ausfälle, explodierende Kosten oder Sicherheitsverletzungen ihr Ziel verfehlen. Informationsverarbeitung der Zukunft ohne lokale Desktop-Computer Bedeutende Fortschritte in der Anzeigetechnologie und Prozessorleistung haben mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets und Laptops samt einer Vielzahl von neuen Anwendungen zu einem gewaltigen Wachstum verholfen. Im Zuge dessen erwarten Anwender, auch von überall aus und jederzeit auf gehostete Desktops und Applikationen ihres Unternehmens zugreifen zu können. Im nächsten Schritt gehen Unternehmen dazu über, sich den lästigen Aufwand zu sparen, sich selbst um erforderliche Server und deren Verwaltung zu kümmern. Stattdessen verlagern sie Ressourcen in eine virtuelle/gehostete Private Cloud, in der erforderliche Kapazitäten nach Bedarf gemietet werden, auch bekannt als Cloud as a Service (CaaS). Die Entwicklung geht letztlich dahin, dass zahlreiche IT-/Software-Lösungen verschiedener Anbieter als Services in der Cloud beheimatet sein werden, über die Privat- und Unternehmenskunden genau die für ihre Private Cloud benötigten Leistungen auswählen können. Den Anfang haben bereits neue Private-Cloud-Lösungen wie 2X ApplicationServer XG oder Public Cloud-Angebote von Amazon, Google und Microsoft gemacht. Neue Ideen und Produkte werden in nächster Zukunft dazu beitragen, dass das Cloud Computing noch sicherer, einfacher und erschwinglicher werden wird. 11

12 Über 2X Software 2X Software ist ein weltweit führender Anbieter von Software-Lösungen für die Bereitstellung von virtuellen Desktops und Anwendungen, Remote-Access und Cloud Computing. Tausende von Unternehmen weltweit vertrauen bereits auf die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit der Produkte von 2X, die einen einfachen und erschwinglichen Umstieg auf das Cloud Computing ermöglichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter oder auf Anfrage per an 2X Software Deutschland unter oder Telefon X Software Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen geben die Meinung von 2X zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Da 2X sich veränderten Marktbedingungen anpassen muss, sind diese Ausführungen nicht als verpflichtende Zusage von 2X zu verstehen; 2X übernimmt zudem keine Garantie für die Genauigkeit der in diesem Dokument präsentierten Informationen nach dem Zeitpunkt seiner Veröffentlichung. Die Angaben in diesem White Paper dienen nur der allgemeinen Information. 2X GIBT MIT DIESEM DOKUMENT KEINE ZUSAGEN, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND. 2X, 2X ApplicationServer XG und seine Produkt- Logos sind eingetragene Marken oder Marken von 2X Software Ltd. in den USA und/oder anderen Ländern. Alle in diesem Dokument aufgeführten Produkt- und Firmennamen können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein. 12

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

IT- Wir machen das! Leistungskatalog. M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg

IT- Wir machen das! Leistungskatalog. M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg IT- Wir machen das! Leistungskatalog M3B Service GmbH Alter Sportplatz Lake 1 57392 Schmallenberg Tel.: 02972 9725-0 Fax: 02972 9725-92 Email: info@m3b.de www.m3b.de www.systemhaus-sauerland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre.

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. 14. Juli 2015. Der Tag, an dem in Ihrem Unternehmen das Licht ausgehen könnte. An diesem Tag stellt

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Server-basiertes Computing (SBC) Eine Einführung in das Server-basierte Computing, seine Funktionsweise und seine Vorteile

Server-basiertes Computing (SBC) Eine Einführung in das Server-basierte Computing, seine Funktionsweise und seine Vorteile Server-basiertes Computing (SBC) Eine Einführung in das Server-basierte Computing, seine Funktionsweise und seine Vorteile In diesem White Paper werden das Konzept des Server-basierten Computing (SBC)

Mehr

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT Business Suite DIE GEFAHR IST DA Online-Gefahren für Ihr Unternehmen sind da, egal was Sie tun. Solange Sie über Daten und/oder Geld verfügen, sind Sie ein potenzielles

Mehr

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen SECURITY FOR VIRTUAL AND CLOUD ENVIRONMENTS Schutz oder Performance? Die Anzahl virtueller Computer übersteigt mittlerweile die Anzahl physischer

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN. Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell.

DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN. Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. DATENVERFÜGBARKEIT IST GESCHÄFTSKRITISCH Wenn Kundendaten oder Rechnungsinformationen auf einmal

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung yourcloud Mobile PC Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung perdata IT nach Maß: individuell beraten vorausschauend planen zukunftssicher

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION. www.softline-solutions.de

WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION. www.softline-solutions.de WINDOWS SERVER 2003 NEUERUNGEN WINDOWS SERVER 2012 UND VORTEILE DER MIGRATION www.softline-solutions.de NEUERUNGEN IM WINDOWS SERVER 2012 Neuerung Beschreibung Vorteile Core Installation Installation ohne

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com

Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com Principal System Engineer Collaboration & File Management Novell GmbH Mobile Produktivität Mobile Produktivität von

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen Information als Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Schnelligkeit ab, mit der es seine Kunden erreicht. Eine flexible, zukunftsorientierte und effiziente Infrastruktur

Mehr

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky DESKTOP AS A SERVICE Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky KEY - TAKEAWAYS 1 2 Desktop-Virtualisierung erhöht die Flexibilität

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische

Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische Komplexität steigt > Wachsende Abhängigkeit von der IT Steigende

Mehr

AIRWATCH. Mobile Device MGMT

AIRWATCH. Mobile Device MGMT AIRWATCH Mobile Device MGMT AIRWATCH Was ist Mobile Device Mgmt. Welche Methoden von Device Mgmt sind möglich Airwatch SAAS / on Premise Airwatch Konfiguration von Usern und Sites Airwatch Konfiguration

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 Hochproduktiv arbeiten Jederzeit auf allen Geräten Whitepaper BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 2 Hochproduktiv arbeiten jederzeit auf allen Geräten Laut einer aktuellen Umfrage

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Jörg Kastning Universität Bielefeld Hochschulrechenzentrum 5. August 2015 1/ 17 Inhaltsverzeichnis Was versteht man unter VDI? Welchen Nutzen bringt VDI? Wie funktioniert

Mehr

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 DI Thomas Gradauer, Head of Presales-Consulting Raiffeisen Informatik ITSM-Beratung Raiffeisen BANK AVAL 16.10.2009 1 Agenda Raiffeisen Informatik Medienspiegel

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2014 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement) Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Neue Modelle des

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

Systemanforderungen (Mai 2014)

Systemanforderungen (Mai 2014) Systemanforderungen (Mai 2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Einzelplatzinstallation... 2 Peer-to-Peer Installation... 3 Client/Server Installation... 4 Terminal-,Citrix-Installation... 5 Virtualisierung...

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

Arbeitskreis "Mobile Security" - 2. Termin Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze zum sicheren Einsatz mobiler Endgeräte im Unternehmen

Arbeitskreis Mobile Security - 2. Termin Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze zum sicheren Einsatz mobiler Endgeräte im Unternehmen Version Date Name File Arbeitskreis "Mobile Security" - 2. Termin Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze zum sicheren Einsatz mobiler Endgeräte im Unternehmen 6. August 2013 Dr. Raoul- Thomas Herborg

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN

DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN April 2014 SICHERHEIT IN VIRTUALISIERTEN UMGEBUNGEN: WAHR ODER FALSCH?? FALSCH VIRTUALISIERTE

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater BYOD Bring Your Own Device Christoph Duesmann Technologieberater Die tatsächliche Umgebung vieler Mitarbeiter Zu Hause Am Arbeitsplatz Eine Vielzahl von Lösungen, passend für Ihr Unternehmen * Alle zur

Mehr

Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011

Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011 Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011 Heymann & Partners Übersicht Erscheinungsformen des Cloud Computing Vertragsgestaltung beim Cloud Computing

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 PROAKTIVER SCHUTZ FÜR IHRE DATEN Nur eine Firewall, die kontinuierlich

Mehr

PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen

PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen PCs und Notebooks mit VMware Mirage erfolgreich managen Sascha Thiede, Sr. Systems Engineer Lutz Federkeil, Sr. Systems Engineer 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Themenübersicht 1 Was ist VMware

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG empower your administrator staff baramundi software AG Planung und Durchführung von Rollouts (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Agenda 1. Welche Arten von Rollout s

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Zugriff auf die Unternehmens-IT. Schnell, einfach, sicher.

Zugriff auf die Unternehmens-IT. Schnell, einfach, sicher. Zugriff auf die Unternehmens-IT. Schnell, einfach, sicher. Avatech AG Ihr Partner für Zugriff auf die Unternehmens-IT Avatech ist eine bedeutende Anbieterin von professionellen IT-Lösungen und -Werkzeugen

Mehr

Vorteile für den IT Administrator

Vorteile für den IT Administrator BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) bringt Festnetz- Funktionalität nativ auf Ihr BlackBerry Smartphone mit Wi-Fi - und Call-Back- Möglichkeiten. (1), (2), (3) Gespräche können über Wi-Fi geführt

Mehr

Das ist ein gute Frage! Jörg Giffhorn Head of IT & Mobile Solutions eves_information technology AG

Das ist ein gute Frage! Jörg Giffhorn Head of IT & Mobile Solutions eves_information technology AG yod yod Das ist ein gute Frage! Jörg Giffhorn Head of IT & Mobile Solutions eves_information technology AG 2006 als Aktiengesellschaft gegründet Kleines, agiles Mobile Team aus Braunschweig! und noch einige

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

ivu. Software as a Service

ivu. Software as a Service ivu.cloud Software AS A Service Software und BetrieBSführung aus EIner Hand Leistungsfähige Standardprodukte, kompetenter Support und zuverlässiges Hosting. IVU.cloud SOFTWARE AS A SERVICE Skalierbar,

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Fallstudie: MobileIron IDC Multi-Client-Projekt September 2012 Analystin:

Mehr