Digitalisierung Mehrwert?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digitalisierung Mehrwert?"

Transkript

1 Wie schafft 15 Digitalisierung Mehrwert? Tagung Talentmanagement 10./11. September 2015, Berlin In Kooperation mit: Frühbuchertarif bis 7. August

2 tagung talentmanagement hrm-forum 5. Tagung Talentmanagement Talentmanagement in Zeiten des Digitalen Wandels Talente auswählen und entwickeln Worldcafé 3 Module Das können Sie von der Tagung erwarten: Sight Running Erhalten Sie neue Impulse für Ihre Talentmanagement-Strategie im Offline und Online-Bereich Profitieren Sie vom Fachwissen erfolgreicher HR-Strategen Gewinnen Sie Einblicke in attraktive Talentbindungsprogramme 2

3 DAS BILDUNGSFORUM DES MAGAZINS HUMAN RESOURCES MANAGER hat am 28. und 29. Mai 2015 an der Tagung des HRM-Forums teilgenommen. Die 4. Tagung Personalentwicklung befasst sich mit der Frage, wie Talente und Potenziale eines jeden Mitarbeiters optimal im Unternehmen eingesetzt werden können. Dabei stehen ganzheitliche Strategien sowie auch einzelne Tools und Methoden im Fokus. Vorträge, Best Practices und Workshops bieten Gelegenheit, vorhandene Kenntnisse zu erweitern, Erfahrungen auszutauschen und neue Kollegen kennenzulernen. // Leadership Excellence Programm ein hierarchieübergreifender Ansatz (Roche Diagnostics) // Passion for People Digital Companies (Immobiliensout24) Anna Cebotareva Tagungsleiterin HRM-Forum tagung talentmanagement 7 Best Practices 4 4 Workshops Workshops Sehr geehrte Damen und Herren, Digitalisierte HR-Prozesse, Innovationsoffenheit und Transformationen zählen zu den treibenden Kräften für ein modernes Talentmanagement. Viele Unternehmen fühlen sich für diesen Wandel noch nicht ausreichend gerüstet. Denn wie schlägt man die Brücke zwischen Offline- und Online-Strategien im Talentmanagement? Wie fängt man an, Prozesse in der Personalmanagementstrategie zu transformieren? Damit einhergehende Herausforderungen und mögliche Lösungswege sind Thema der 5. Tagung Talentmanagement. Dabei stehen die Änderungsprozesse eines Talentmanagements in Zeiten der Digitalisierung im Fokus. Die Module beleuchten unterschiedliche Facetten der Auswahl und der Entwicklung von Leistungsträgern. Vortragende aus preisgekrönten Konzernen und mittelständischen Unternehmen berichten aus ihrer Praxis und bereichern das Programm. Ich freue mich darauf, Sie in Berlin zu begrüßen! Herzliche Grüße Gemeinsames Dinner Elke Knorr Studienleiterin, Quadriga Hochschule Berlin Zertifikat Helena Ringel-Fischer Personalentwicklung Best Practices und Vorträge: An einem Strang ziehen: Erfolgsfaktor Sozialkapital (Universität zu Köln)// Potenzialanalyse (ThyssenKrupp AG) // Jeder in seinem Element (Christoph Bader) // GMitarbeiterentwicklung dezentral und individuell (dm-drogerie markt GmbH & Co. KG) // Jeder hat ein Naturtalent! stärkenorientierte Personalentwicklung (Sparda-Bank München) // Corporate Learning im digitalen Zeitalter (ProSiebenSat.1 Media AG) // Corporate Leadership Program Förderung vom Einstieg an (Grand Hyatt Berlin) // Nachhaltiges HR-Management: PE der Führungskräfte 40+ (Prof. Dr. Alexander Cisik) Workshops: Kompetenzmessung (Dr. Sven Grote, FokusK) // Wie stärke ich das PE-Mandat in meinem Unternehmen? 4 5 (Silke Otto, Wertefabrik GbR) // Connecting talents with opportunities (Dr. Andreas Hasse, IBM) // Strategische Personalentwicklung (Thomas Stach, Stach s Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbh) Die Tagungen des HRM-Forums verbinden Expertise und Kompetenz mit exklusivem peer-to-peer-gefühl. Durch ausgefeilte Konzepte, kompetente Redner und kreative Formate ist ein Lernen möglich, das nicht nur Fakten zusammenträgt, sondern Wissen erfahrbar macht. Unsere modernen Veranstaltungsräume in Berlin Mitte bieten einen optimalen Ausgangspunkt für konzentriertes Arbeiten. Außergewöhnliche Rahmenprogramme machen unsere Tagungen zudem zu einem exklusiven Erlebnis. Erarbeiten Sie zusammen mit Kollegen Lösungsansätze für Ihre Personalmarketingstrategie Erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk! Bei Teilnahme erwartet Sie ein exklusives Zertifikat 3

4 tagung talentmanagement hrm-forum Donnerstag, 10. September 2015 MODUL I Talentmanagement im Wandel Was bleibt was kommt? MODUL II Talente individuell auswählen Wie findet man die Besten? Einlass und Ausgabe der Tagungsunterlagen Begrüßung durch die Moderatorin Impuls: Digitale Realisierung Best Practice: Ganzheitliches Talentmanagement Frühstück Interview: Mit Absolventen im Dialog Best Practice: Active Sourcing Lunch Best Practice: Big Data ab 08:30 09:3009:45 09:4510:30 10:3011:10 11:1011:40 11:4012:10 12:1012:50 12:5013:50 13:5014:30 Freitag, 11. September 2015 MODUL III Talente gezielt entwickeln: Wie fördert und bindet man Leistungsträger? SightRunning Einlass Begrüßung durch die Moderatorin Best Practice: Talententwicklung im Mittelstand Best Practice: Komplexität digital vereinfachen Best Practice: Digitale Talententwicklung 07:00-07:45 ab 08:30 09:1509:30 09:3010:10 10:1011:00 11:0011:40 Best Practice Unternehmensvertreter stellen ihre unternehmenseigenen Konzepte und konkreten Erfahrungen vor. Dieses Format zeichnet sich insbesondere durch seine Praxisorientierung und seine direkte Anwendbarkeit für die Teilnehmer aus. World Café Im World Café werden relevante Aspekte und Fragestellungen der einzelnen Module nochmals aufgegriffen und im Kleingruppen interaktiv aufgearbeitet. Interview Ihnen brennen bereits die Fragen unter den Nägeln? In der Interview-Session haben Sie die Möglichkeit Fragen an die Zielgruppe zu stellen und neugierig zu sein. 4

5 tagung talentmanagement Workshop Session II Workshop Session II (Wiederholung) Workshop 1: Wirksames Talentmanagement Workshop 2: HR-Werkzeuge aus der Cloud Workshop 3: Rechtliche Stolpersteine Workshop 4: E-Recruiting Kaffee & Kuchen Sum-up Abendveranstaltung mit gemeinsamem Dinner 14:4516:15 14:4516:15 14:4516:15 14:4516:15 16:1516:45 16:4518:15 18:1518:30 ab 18:30 World Café Brunch Table I : Digitalisierung Table II: Talente auswählen Tabel III: Talente entwickeln Sum-up und Verabschiedung 11:4012:10 12:1013:00 12:1013:00 12:1013:00 13:0013:15 Impuls Der Impulsvortrag beleuchtet das Tagungsthema aus einer wissenschaftlichen Perspektive und setzt neue Akzente. Workshop In Workshops wird ein Thema mithilfe des Workshopleiters und der Teilnehmer interaktiv aufbereitet. Der Mehrwert liegt insbesondere im gegenseitigen Wissensaustausch in kleiner Runde. 5

6 tagung talentmanagement hrm-forum Programm Donnerstag, 10. September 2015 ab 08:30 Einlass 09:30 09:45 Begrüßung durch die Moderatorin Elke Knorr Studienleiterin, Quadriga Hochschule Berlin MODUL I Talentmanagement im Wandel Was bleibt was kommt? 09:45 10:30 10:30 11:10 Impuls: Zeitgemäßes Talentmanagement: Konzepte, Trends und Digitale Realisierung Dr. Klaus P. Stulle Professor für Wirtschaftspsychologie, Fresenius Hochschule Köln Welche Prozesse und Tools greifen, wenn ein Unternehmen strategische Nachfolgeplanung, zielführende Eignungsdiagnostiken und gewinnbringende Talent-Förderkreise implementieren will? Klaus Stulle gibt einen Überblick über aktuelle Trends im Talentmanagement und erklärt, was man bei einer digitalen Realisierung beachten muss. Best Practice: Wirksames Talentmangement Ganzheitliches Talentmanagement Steffen Niemann Leiter Personalentwicklungssystem, Bundesagentur für Arbeit Wie wirksam ist unser Talentmanagement heute? Was für eine Leistung muss es in Zukunft erbringen? Die Antworten auf diese Fragen waren die Basis für die Weiterentwicklung des bestehenden Personalentwicklungssystems der Bundesagentur für Arbeit. Hierbei wurde insbesondere auf die Anschlussfähigkeit und Fokussierung des Personalentwicklungssystems sowie die Befähigung aller Beteiligten geachtet. Im Vortrag wird der Prozess ganzheitlich vorgestellt und Erfahrungswerte geteilt. MODUL II Talente individuell auswählen Wie findet man die Besten? 11:40 12:10 Interview: Mit Talenten im Dialog was ist Absolventen wichtig? Sina Heinrich Studentin der Betriebswirtschaftsleher (Bachelor), 6. Semester Tom Neumann Student der Wirtschaftsinformatik (Master), 2. Semester Elisa Lopper Studentin der Psychologie (Master), 2. Semester Auf der Suche nach dem richtigen Arbeitgeber setzen Young Professionals eindeutig Prioritäten. Doch welcher Triumph besticht beim vielerseits beschworenen War for Talents? Hier haben Sie die Möglichkeit jungen Talenten Löcher in den Bauch zu Fragen und zu erörtern, was Absolventen bei ihrem künftigen Arbeitgeber wirklich wichtig ist. 12:10 12:50 Best Practice: Erfolgsfaktor Active Sourcing: Nachwuchskräfte in der Pflege rekrutieren Maja Schäfer Projektmanagerin Soziale Berufe kann nicht jeder, Diakonie Deutschland Mit viel Experimentierfreude und Pioniergeist startete die Diakonie Deutschland mit dem Personalmarketingprojekt Soziale Berufe kann nicht jeder. Die Besonderheit liegt darin, dass verschiedenste Kanäle zur Attraktion junger Talente genutzt werden. Doch wie sieht eine Berufsberatung via WhatsApp aus und welchen Vorteil bringt Social Media im Personalmarketing? Maja Schäfer erläutert dies an der Personalstrategie der Diakonie Deutschland. 6

7 tagung talentmanagement 13:50 14:30 Best Practice: HR goes Cloud Effiziente und moderne Systemunterstützung im Talentmanagement Casrsten Eckensberger Head of Total Rewards / Benefits & Compensation, Hewlett-Packard GmbH Das HR Software-Angebot ist groß, Anforderungen der User und Märkte verändern sich in immer kürzeren Intervallen. Die Workday HCM Suite liefert hierzu die passende Antwort auf Basis modernster Technologien. Im Vortrag wird der Performance Prozess bei Hewlett-Packard sowie dessen Systemunterstützung vorgestellt. Erleben Sie einen praxisnahen Erfahrungsbericht mit Einblicken in Lessons Learned. Workshop Session I Workshop I: Wirksames Talentmanagement noch Wunsch oder schon Wirklichkeit?! Nicole Gilbert & Cynthia Dür Partner & Managing Consultant, Promerit Management Consulting AG Viele Unternehmen haben erstklassige Talentmanagement-Prozesse und Instrumente konzipiert. Doch selten sind diese in der Unternehmensrealität angekommen. Die Ursache liegt meist in der fehlenden strategischen Verankerung, den Fähigkeiten und dem Selbstverständnis aller Beteiligten. Im Workshop werden verschiedene Hebel und Befähigungsstrategien diskutiert, die dabei unterstützen, dass Talentmanagement wirksam wird Workshop III: Rechtliche Stolpersteine beim Talentmanagemen Dr. Alexander Bartz Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner, vangard Arbeitsrecht Talentmanagement und Arbeitsrecht, was hat das miteinander zu tun? Eine ganze Menge! Wer Talentmanagement erfolgreich im Unternehmen etablieren will hat nicht nur die inhaltliche konzeptionelle Seite zu beachten sondern auch arbeitsrechtliche Implikationen. Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es? Wann und wo müssen sie beachtet werden? Insbesondere betriebsverfassungsrechtliche Regelungen können die Umsetzung eines jeden Talentmanagement Konzepts erheblich verzögern. Besser Sie wissen von Beginn an, worauf zu achten ist! Workshop II: Digital HR Wie verändert die Digitalisierung HR? Dr. Ralf GräSSler Geschäftsführender Gesellschafter, VEDA GmbH Die Digitale Transformation wird die Arbeitswelt fundamental verändern. Aufgaben, Rolle und Selbstverständnis von HR definieren sich damit neu. Dem Personalmanagement kommt bei der Transformation eine Schlüsselrolle zu, weil es die Dezentralisierung des Talentmanagements gestalten und an einer neuen Unternehmenskultur und -struktur führend mitwirken kann und muss. Der Einsatz von innovativen HR-Werkzeugen und Cloudmodellen entscheidet hierbei über Erfolg und Effizienz Workshop IV: E-Recrutingprozesse für ein modernes Talentmanagement strukturieren INgolf Teetz CTO, milch & zucker The Marketing & Software Company AG Im Zeitalter der Digitalisierung hat sich der Bewerbungsprozess verändert. Digital Natives werden zunehmend über eine attraktive Karriere Website oder über Social Media Kanäle angesprochen und auch der Bewerbungsprozess wird meist nur noch digital abgehandelt. Doch wie können Unternehmen dies für sich (kosteneffizient) nutzen und ein strukturiertes Bewerbermanagement etablieren? Im Workshop gewinnen Sie praxisrelevante Impulse. Workshop Session II (Wiederholung) 16:45 18:15 18:15 18:30 Sum Up ab 18:30 Abendveranstaltung mit gemeinsamen Dinner 7

8 tagung talentmanagement hrm-forum Programm Freitag, 11. September :00 07:45 SightRunning Das SightRunning verbindet eine informative Sightseeing Tour durch Berlins Mitte mit einer morgendlichen Laufrunde. Die Tour führt an einigen der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Berlins vorbei. ab 08:30 Einlass 09:15 09:30 Begrüßung durch die Moderatorin Elke Knorr Studienleiterin, Quadriga Hochschule Berlin MODUL III Talente gezielt entwickeln: Wie fördert man Leistungsträger? 09:30 10:10 Best Practice: Talententwicklung im Mittelstand Sebastian Sukstorf Senior HR Development Manager, D + H Mechatronic AG Das Talentmanagement im Mittelstand ist eine der wichtigsten Aufgaben, um Potenziale zu identifizieren und Nachwuchs systematisch zu entwickeln. Doch wie kann es tatsächlich gelingen, in einem Umfeld von operativen Notwendigkeiten und begrenztem Budget, geeignete Strategien zu implementieren, um Mitarbeiter optimal fördern und an das Unternehmen zu binden? Sebastian Sukstorf erläutert, wie es mittels systematisierter Prozesse und Tools gelang, ein zielführendes Talentmanagement im produzierenden Mittelstand umzusetzen. 10:10 11:00 Best Practice: Individuelle Mosaikkarriere: Komplexität digital vereinfachen Ivan Evdokimov Global Talent Management L.LHT, Schenker AG Talente global fördern und weiterentwickeln? Durch ein einfaches IT-Tool werden für die Mitarbeiter die Karriereoptionen weltweit aufgezeigt, die zu ihnen passen. Ziel ist es, die Silostruktur der Business Units aufzubrechen und eine konzernweit einheitliche, kongruente Mosaikstruktur für das gesamte Karrieremanagement aufzubauen. 11:00 11:40 Best Practice: Talentförderung digital erfassen und weiterentwickeln Peter Nünning Vice President Human Resources, AREVA GmbH Wie wappnet man Talententwicklung für Veränderungsprozesse und passt dieses an neue Strukturen an? Durch Initiativen und Tools wird das Talentmanagement der AREVA GmbH stetig evaluiert, sodass Talente stetig identifiziert, entwickelt und gefördert werden können. Peter Nünning gibt einen Einblick in die Entwicklung der Personalstrategie und zeigt auf, welcher Mehrwert daraus geschöpft werden kann. 8

9 tagung talentmanagement World Café Im World Café werden relevante Aspekte und Fragestellungen der einzelnen Module nochmals aufgegriffen und in Kleingruppen interaktiv aufgearbeitet. Im 15 Minutentakt rotieren Sie zwischen den einzelnen Tischen und diskutieren mit dem Moderator des jeweiligen World Cafés und Ihren Fachkollegen relevante Aspekte der Tagung. Nutzen Sie die Möglichkeit, offene Fragen zu klären und sich mit den Teilnehmern auszutauschen. 12:10 13:00 12:10 13:00 Table III: Führungskräfte einbinden Entwicklung von Talenten voranbringen Sebastian Sukstorf Senior HR Development Manager, D + H Mechatronic AG Table I: Erfolgreiches Talentmanagement in Zeiten der Digitalisierung Dr. Klaus P. Stulle Professor für Wirtschaftspsychologie, Fresenius Hochschule Köln 12:10 13:00 Table II: Talente gezielt auswählen Nicole Gilbert & Cynthia Dürr Partner & Managing Consultant, Promerit Management Consulting AG 13:00 13:15 Sum Up & Verabschiedung 9

10 tagung talentmanagement hrm-forum Services Das HRM-Forum für unterwegs Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tagungen, veranstaltet von der Quadriga Akademie Berlin Preise Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Umbuchung Jede Festbuchung kann bis einschließlich 28 Kalendertage vor Tagungsbeginn einmal kostenfrei zeitlich umgebucht werden. Eine Umbuchung darüber hinaus wird mit einer Bearbeitungspauschale von 100 Euro zzgl. MwSt. berechnet. Für jede zweite zeitliche Umbuchung fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von 100 Euro zzgl. MwSt. an. Die Bereitstellung eines Ersatzteilnehmers ist in jedem Fall kostenfrei. Das gesamte HRM-Forum mobil verfügbar! Erhalten Sie Informationen zum Programm, Referenten und der Teilnehmerliste. Desweiteren finden Sie Informationen zu Anfahrt, Location und Hotels. Demnächst im App-Store online für ios und Android! Partnerhotels In unseren Partnerhotels erhalten Sie, abhängig von der aktuellen Auslastung und auf Anfrage, vergünstigte Angebote. Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Informationen: Stornierung Wird eine Festbuchung storniert, fallen folgende Stornierungsgebühren an, wenn für die betreffende Tagung kein Ersatzteilnehmer gestellt wird: bis zu 31 Kalendertage vor Beginn der Tagung: keine Kosten Storno bis zu 14 Kalendertage vor Beginn der Tagung: 50 Prozent des Preises Storno weniger als 14 Kalendertage vor Beginn: voller Preis Eine Stornierung ist dann kostenfrei, wenn schwerwiegende Anlässe diese rechtfertigen. Dies gilt in folgenden Fällen: Tod, schwere Unfallverletzung oder unerwartete schwere Erkrankung des Teilnehmers, seines Ehegatten, Lebensgefährten, seiner Kinder. Schaden am Eigentum des Teilnehmers infolge von Feuer, Elementarereignis, Verkehrsmittelunfall des Teilnehmers am Tage der Veranstaltung oder vorsätzlicher Straftat eines Dritten, sofern der Schaden im Verhältnis zu der wirtschaftlichen Lage und dem Vermögen des Geschädigten erheblich oder sofern zur Schadensfeststellung seine Anwesenheit notwendig ist. Ausscheiden des Teilnehmers aus dem Unternehmen infolge der Kündigung durch den Arbeitgeber. Es wird darauf hingewiesen, dass der Teilnehmer in Erfüllung seiner Obliegenheiten der Quadriga Akademie Berlin geeignete Nachweise für das Vorliegen eines schwerwiegenden Anlasses vorzulegen hat. Erforderlich ist: bei einer schweren Unfallverletzung oder unerwarteten schweren Erkrankung ein ärztliches Attest mit Angabe von Diagnose und Behandlungsdaten nachzuweisen. Ein einfacher Krankenschein ist daher in der Regel nicht ausreichend; bei Eigentumsschäden ein Nachweis über die Strafanzeige oder eine Versicherungsbestätigung sowie eine Versicherung an Eides Statt über den Schadensumfang oder die Anwesenheitsnotwendigkeit; bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben mit Angabe des Kündigungsgrundes; bei Tod eine Sterbeurkunde. Die Stornierung muss in jedem Fall schriftlich erfolgen. Ansprechpartner Referenten / Programm Caroline Strobel Tagungsleiterin Telefon: +49 (0) 30 / Teilnehmerfragen Dennis Schultz Teilnehmermanagement Telefon: +49 (0) 30 / Absagen und Änderungen Die Quadriga Akademie Berlin behält sich vor, Tagungen räumlich und / oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen oder andere Referenten ersatzweise einzusetzen, wenn dies aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl, einer Verhinderung des Referenten oder anderer nicht unmittelbar von der Quadriga Akademie Berlin zu vertretender Gründe sachlich gerechtfertigt ist. Zu einem Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall oder anderen Schäden ist die Quadriga Akademie Berlin in diesen Fällen nicht verpflichtet und in anderen Fällen nur dann, sofern ein grobes Verschulden vorliegt. Ist eine Verlegung für den Teilnehmer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung unverzüglich kostenfrei zu stornieren. Veranstaltungsort Quadriga Forum Werderscher Markt Berlin Bild- und Filmmaterial Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass die Quadriga Akademie Berlin grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Fotound Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen. Gerichtsstand Gerichtsstand ist Berlin. Nähere Informationen zu unseren Referenten Finden sie unter: 10

11 Anmeldung Fax: +49 (0) 30/ Ich möchte an der Tagung Talentmanagement vom 10. bis 11. September 2015 teilnehmen und akzeptiere die Teilnahme bedingungen sowie die AGB. (Die AGB finden Sie unter: Ich melde mich zum Vollpreis von Euro 1 an. Ich nutze den Frühbucherrabatt und melde mich bis spätestens 7. August 2015 für 980 Euro 1 an. Der Frühbucherrabatt gilt nur, wenn die Anmeldung bis zu diesem Zeitpunkt bei der Quadriga Akademie Berlin GmbH eingegangen ist. Ich bin Mitglied des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) oder möchte Mitglied beim BPM werden (140 Euro pro Kalenderjahr inkl. Abonnement des Magazins Human Resources Manager) und melde mich zum ermäßigten Preis von 890 Euro 1 an. Ich bin Abonnent des Magazins Human Resources Manager (HRM) oder möchte Abonnent des Magazins HRM werden (64 Euro 2 /Jahr) und melde mich zum vergünstigten Preis von Euro an. Ich bin Inhaber der HRM-Card und nehme 5 % Rabatt in Anspruch. Meine Kartennummer: Ich möchte weitere Informationen zu den Angeboten des HRM-Forums erhalten. Firma Abteilung / Position Name / Vorname* Straße* PLZ / Ort* Telefon / Fax * Ort / Datum* Unterschrift* Ich möchte weitere Kollegen vergünstigt anmelden. Eine zweite Person erhält eine Ermäßigung von 10% des aktuellen Preises, ab der dritten Person eine Ermäßigung von 15% des aktuellen Preises. Person 1: Person 2: Name / Vorname* Name / Vorname* Position / * Position / * Abweichende Rechnungsadresse? Ja Nein Firma Abteilung / Position Name / Vorname Straße PLZ / Ort Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen der Quadriga Akademie Berlin GmbH per erhalten 3. Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen unserer Kooperationspartner Helios Media GmbH (zum Beispiel des Magazins Human Resources Manager), depak Deutsche Presseakademie und Quadriga Hochschule GmbH per erhalten 3. Ort / Datum Unterschrift Online anmelden unter: 1 Alle Preise gelten zzgl. der gesetzl. MwSt. Im Preis enthalten sind die Teilnahme an der Tagung, die Tagungsunterlagen sowie die im Rahmen der Tagung angebotenen Speisen und Getränke Euro/Jahr für ein Abonnement aus dem Ausland, 42 Euro/Jahr für Studenten. Weitere Informationen unter: 3 Für den Newsletterversand speichern wir Ihre adresse, sowie Ihren Vor- und Nachnamen, die wir für die persönliche Ansprache benötigen. Weitere Daten erheben bzw. speichern wir für den Versand des Newsletters nicht. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der adresse, Ihres Namens sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht. Sofern Sie künftig keine Werbung mehr von uns per Post erhalten möchten, können Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen hierdurch nicht. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

12 Veranstalter Human Resources Manager Magazin

Wie. 5. Tagung Personalentwicklung 18./19. April 2016, Berlin. In Kooperation mit:

Wie. 5. Tagung Personalentwicklung 18./19. April 2016, Berlin. In Kooperation mit: Wie e i S n r e d r ö f? h c s i g e t a str 5. Tagung Personalentwicklung 18./19. April 2016, Berlin In Kooperation mit: TA G 1 MONTAG 18. APRIL 2016 ab 09:30 Einlass und Ausgabe der Tagungsunterlagen

Mehr

Wie lernt Ihr. Unternehmen? 1. Tagung Corporate Learning 22./23. Oktober 2015, Berlin

Wie lernt Ihr. Unternehmen? 1. Tagung Corporate Learning 22./23. Oktober 2015, Berlin Wie lernt Ihr 30 Unternehmen? 1. Tagung Corporate Learning 22./23. Oktober 2015, Berlin tagung corporate learning hrm-forum 1. Tagung Corporate Learning Lern- und Wissensmanagement im digitalen Zeitalter

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

BVMW Akademie Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

BVMW Akademie  Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Online-Marketing Mit der richtigen Strategie erfolgreicher im Internet Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

Mehr

Factoring Basis-Seminar

Factoring Basis-Seminar BERLIN 21. 22.3.2016 Factoring Basis-Seminar Die Seminare vermitteln praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete leiten

Mehr

Die wirksame Führungskraft

Die wirksame Führungskraft Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Die wirksame Führungskraft Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten. Donnerstag, 10. Mai 2012 Nürnberg Ihr Referent: Michael Pellny Seminare,

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung (SEO) selber machen? Gut, wenn Sie wissen, was zu tun ist! Montag, 7. Mai 2012 Nürnberg

Mehr

Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring

Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring BERLIN 8. 9.06.2015 Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring E D U C A T I O N Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring Berlin: 12. 13.9.2013 Teilnehmer:

Mehr

D a s B i l D u n g s f o r u m D e s m a g a z i n s H u m a n r e s o u r c e s m a n a g e r Themen:

D a s B i l D u n g s f o r u m D e s m a g a z i n s H u m a n r e s o u r c e s m a n a g e r Themen: Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 1. Tagung HR im Mittelstand 8. Oktober 2014 // Quadriga Forum, Berlin Themen: Gesundheitsmanagement Führungskultur Talente gewinnen Flexibilität In

Mehr

Factoring Basis-Seminar

Factoring Basis-Seminar BERLIN 18. 19.05.2015 Factoring Basis-Seminar Die Seminare vermitteln praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete leiten

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Up to

Mehr

Factoring Basis-Seminar

Factoring Basis-Seminar BERLIN 16. 17.11.2015 Factoring Basis-Seminar Die Seminare vermitteln praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete leiten

Mehr

Wie entfalten. Sie Potenziale? 4. Tagung Personalentwicklung 28./29. Mai 2015, Berlin In Kooperation mit:

Wie entfalten. Sie Potenziale? 4. Tagung Personalentwicklung 28./29. Mai 2015, Berlin In Kooperation mit: 80 Wie entfalten 15 Sie Potenziale? 30 4. Tagung 28./29. Mai 2015, Berlin In Kooperation mit: www.hrm-forum.eu 5 Gründe für Ihre Teilnahme an der 4. Tagung : 1 2 Finden Sie heraus, wie Sie das PE-Mandat

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Factoring Fortgeschrittenen-Seminar

Factoring Fortgeschrittenen-Seminar BERLIN 5. 6.10.2015 Factoring Fortgeschrittenen-Seminar Das Seminar vermittelt praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Personalcontrolling

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Erfolgreiche

Mehr

IDEENWELT SOCIAL MEDIA

IDEENWELT SOCIAL MEDIA FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao INTERAKTIVES SEMINAR IDEENWELT SOCIAL MEDIA Neue Chancen durch regionales Internet-Marketing, Facebook & Co Stuttgart, 6. Juni 2013 Einführung

Mehr

Erfolgreiche Tools einsetzen. 3. Tagung. Em ployer Branding. Solide Strategie entwickeln. 30 Nov 01 Dez 2015. tagungen.depak.de/employerbranding

Erfolgreiche Tools einsetzen. 3. Tagung. Em ployer Branding. Solide Strategie entwickeln. 30 Nov 01 Dez 2015. tagungen.depak.de/employerbranding Erfolgreiche Tools einsetzen 3. Tagung Em ployer Branding Solide Strategie entwickeln 30 Nov 01 Dez 2015 tagungen.depak.de/employerbranding Montag, 30. November 2015 Employer Branding - Strategie ab 8:15

Mehr

Keep_in_Touch Keep_it_Real

Keep_in_Touch Keep_it_Real 11.Tagung // Social Media Management 10. 11. 3. 2016 BERLIN Keep_in_Touch Keep_it_Real #SMM16 2 DONNERSTAG, 10. MÄRZ FREITAG, 11. MÄRZ AB 08:00 EINLASS UND AUSGABE DER TAGUNGSUNTERLAGEN MIT KLEINEM FRÜHSTÜCK

Mehr

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement Informationen zum Zertifikat Innovationsmanagement Innovationsmanagement Hintergrund Innovationen entwickeln und einen kontinuierlichen Innovationsprozess im Unternehmen zu etablieren sind zentrale Herausforderungen,

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 19.08.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 19.08.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 19.08.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Aktuelles

Mehr

Ausbildung der Ausbilder

Ausbildung der Ausbilder Ausbildung der Ausbilder (gem. AEVO) Intensiv-Kurz-Seminar für Fachwirte Foto: Fotolia.de Seminarziel: An nur 2 Unterrichtstagen bereiten unsere erfahrenen Dozenten Sie auf die praktische Prüfung Ausbildung

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Seminar. Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement

Seminar. Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement Seminar Zeit- und Selbstmanagement Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement Ein anderer Ansatz im Zeit- und Selbstmanagement: ActionManagement Vielleicht haben Sie schon

Mehr

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Strategisches Nachfolge- und Talent Management professionell gestalten Grundkonzept Unsere Benchmarkstudie Talentpolitik auf dem Prüfstand

Mehr

Moderne HR Kommunikation im Personalmarketing

Moderne HR Kommunikation im Personalmarketing Praxisseminar Moderne HR Kommunikation im Personalmarketing Wie Sie die eigene Arbeitgebermarke in effektives Personalmarketing übersetzen. Moderne HR Kommunikation im Personalmarketing Seite 2 von 6 Moderne

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Vom

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Intensiv-Seminare für Gründer in Designberufen.

Intensiv-Seminare für Gründer in Designberufen. businessworkshop.de Trainings für Designer Kombi-Vorteil: 10% Rabatt bei Buchung beider Seminartage. Intensiv-Seminare für Gründer in Designberufen. 27. November 2015, 10.00 bis ca. 18.00 Uhr, in Düsseldorf:

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn EMEA Leadership Series WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15 QUADRIgA FoRUM BERLIn grusswort SEHR geehrte DAMEn UnD HERREn, auch in meinem Business, dem Journalismus

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie?

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? 23.05. 24. 05.2013 Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen zentrale oder händlereigene

Mehr

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation)

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) 12. November 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Exposé. der kongress für. 26. und 27. November 2014 in Berlin. www.quartera.de. bei Buchungen bis 8. August 2014* Veranstalter

Exposé. der kongress für. 26. und 27. November 2014 in Berlin. www.quartera.de. bei Buchungen bis 8. August 2014* Veranstalter der kongress für Hochschule Und Unternehmen 26. und 27. November 2014 in Berlin Sparen Sie Exposé 100 bei Buchungen bis 8. August 2014* Veranstalter *Angebot gilt bei Buchung bis 08.08.2014. Die Kumulation

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin

1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin HRM FORUM 1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 15. November 2013 Trennungskultur etablieren - menschlich und professionell Die Gründe für das

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin

HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin HRM FORUM HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 16. August 2013 Vernetzen, Überzeugen, Halten In Zeiten demografischen Wandels und verstärktem

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin

2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin HRM FORUM 2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 11. September 2013 kompetent analysieren, erfolgreich steuern Eine langfristige und strategische

Mehr

ASSESSMENT-CENTER AUSBILDUNG ZUR PROFESSIONELLEN DURCHFÜHRUNG VON KOMPETENZFESTSTELLUNGEN TERMINE:

ASSESSMENT-CENTER AUSBILDUNG ZUR PROFESSIONELLEN DURCHFÜHRUNG VON KOMPETENZFESTSTELLUNGEN TERMINE: ASSESSMENT-CENTER ZUR PROFESSIONELLEN DURCHFÜHRUNG VON KOMPETENZFESTSTELLUNGEN TERMINE: I. Beobachterschulung: 11.09.2014 13.09.2014 II. Assessor/in AC: 02.10.2014 04.10.2014 III. Praxisimplementierung:

Mehr

Kennzahlengestützte Unternehmensführung

Kennzahlengestützte Unternehmensführung Erfahrungsaustausch KPI und KEC am 26. Januar 2016 in der LANXESS Arena in Köln Mit exklusivem Erfahrungsaustausch beim Spiel der: Agenda Erfahrungsaustausch KPI & KEC am 26. Januar 2016 in der LANXESS

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Energieeffizienz. Ausstellung & Sponsoring. www.kongress-energieeffizienz.de. Deutscher Kongress für

Energieeffizienz. Ausstellung & Sponsoring. www.kongress-energieeffizienz.de. Deutscher Kongress für AKADEMIE Das Fachforum für Industrie, Gewerbe und Dienstleistung 01. 02. Dezember 2015, Köln Deutscher Kongress für Energieeffizienz Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

36. KVD Service Congress Service für den Markt der Zukunft - Integration von Technologie und Mensch

36. KVD Service Congress Service für den Markt der Zukunft - Integration von Technologie und Mensch JETZT 300 EUR0 SPAREN Nutzen Sie den Frühbucher-Preis bis zum 30. April 2016 und sparen Sie bei der Teilnahmegebühr! 36. KVD Service Congress Service für den Markt der Zukunft - Integration von Technologie

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Innovationsschauplatz R+V Versicherung

Innovationsschauplatz R+V Versicherung BME-Thementag Innovationsschauplatz 7. Mai 2015, Wiesbaden Das Erfolgskonzept des BME-Innovationspreisträgers 2014 Der Einkauf als Marke: Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs Intensive

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion Praxisseminar Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion am 09. März 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 07. April 2016 in der Allianz Arena in München Das Praxisseminar für mehr Transparenz

Mehr

T R A I N I N G S P R O G R A M M 2 0 1 3. Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen. (frei nach Max Frisch)

T R A I N I N G S P R O G R A M M 2 0 1 3. Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen. (frei nach Max Frisch) T R A I N I N G S P R O G R A M M 2 0 1 3 Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen. (frei nach Max Frisch) PI Company bietet effiziente Lösungen für moderne Personalentscheidungen Mit unseren

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Alles Cyber aber sicher: Trends in der Cyber-Sicherheit Big Data, Cloud-, Mobile- und Social-Computing und wo bleibt die Sicherheit?

Alles Cyber aber sicher: Trends in der Cyber-Sicherheit Big Data, Cloud-, Mobile- und Social-Computing und wo bleibt die Sicherheit? Alles Cyber aber sicher: Trends in der Cyber-Sicherheit Big Data, Cloud-, Mobile- und Social-Computing und wo bleibt die Sicherheit? 4. 5. März 2013, Bonn Die Cyber Akademie Zentrum für IT-Sicherheit Die

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar DRG-System

Mehr

Werden Sie Mitglied in der Community für Personalentwicklung (PEC)

Werden Sie Mitglied in der Community für Personalentwicklung (PEC) Werden Sie Mitglied in der Community für Personalentwicklung (PEC) Bei Buchung bis zum 31.10.2011 erhalten Sie zusätzlich 3 Beratertage vor Ort Erfahrung aus internationaler Unternehmensberatung und Personalleitung

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Veranstaltungsreihe Personal 2015

Veranstaltungsreihe Personal 2015 Seminar 1: Effektive Personalinstrumente und werkzeuge Geschäftsführer und Führungskräfte benötigen heute sowohl ein breites personalwirtschaftliches Wissen, als auch Kenntnisse zur Umsetzung dieses Wissens

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

Menschen entwickeln. Erfolge gestalten. Anmeldebogen

Menschen entwickeln. Erfolge gestalten. Anmeldebogen Menschen entwickeln. Erfolge gestalten. Anmeldebogen Trainingsakademie Süddeutschland Aus der Region. Für die Region. Mit mehreren Ausbildungszentren in Süddeutschland und einem qualifizierten Trainer-

Mehr

NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn

NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn Intensiv-Workshop NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn Ein Intensiv-Workshop zu professionellem Auftritt, Networking und Akquise in XING & LinkedIn 29.

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

Mitarbeitergespräche führen

Mitarbeitergespräche führen Beratungsthema 2009 2010 Mitarbeitergespräche führen Offene Seminare 2011 Wer glaubt, dass die Mitarbeiter ihren Führungskräften die reine Wahrheit erzählen, befindet sich im Irrtum! (Michael Porter 2004).

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Urban Production Stuttgart, 5. November 2014 Vorwort Kann ein Unternehmen in der Stadt wirtschaftlicher, nachhaltiger

Mehr