KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE"

Transkript

1 KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE Updated in March 2014 Die folgenden ausgewählten Kurse zum Thema Tropenmedizin und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern werden von MSF als Vorbereitungen für eine Arbeit in Entwicklungsländern empfohlen. Abhängig von der jeweiligen Berufsgruppe gilt eine Teilnahme ggf. als Grundvoraussetzung für eine Bewerbung. Bitte daher auch die Voraussetzungen zur Mitarbeit auf den jeweiligen Informationsbroschüren, etc. überprüfen. Die Angaben sind ohne Gewähr! Bitte informieren Sie sich daher wegen eventueller Terminund Preisänderungen bitte direkt bei dem jeweiligen Veranstalter! Nur für ÄrztInnen: BERLIN Tropical Medicine and Public Health Diagnostik, Therapie, Verhütung, Kontrolle von Tropenkrankheiten; Öffentliche Gesundheitsversorgung & -verwaltung. (Sprachzertifikat nötig) 3 1/2 Monate Termin: Mitte September Mitte Dezember Anmeldefrist: 31. März 2014 ca Euro für Nicht-Studenten Bemerkungen: Gleichzeitig Grundmodul des 1-jährigen Master-Kurses in International Health. Kann mit Kurs Clinical Management of Tropical Diseases und Parasitology in Public Health zum Diploma in Tropical Medicine and Public Health erweitert werden. BERLIN Clinical Management of Tropical Diseases Basierend auf dem Wissen, das im Hauptkurs vermittelt wird, setzt dieser Fortgeschrittenenkurs seinen Fokus auf angewandte Differentialdiagnose und Fallmanagement bei wichtigen Krankheiten in Rohstoffarmen Gebieten. (Sprachzertifikat nötig) 2 Wochen Termin: bis Anmeldefrist: Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet 850 Euro für Nicht-Studenten Bemerkungen: Für Teilnahme Hauptkurs Diploma in Tropical Medicine and Public Health notwendig oder Arbeitserfahrung in Tropenmedizin BERLIN Parasitology in International Health Basierend auf dem Wissen, das im Hauptkurs vermittelt wird, vertieft dieser Kurs den Schwerpunkt auf Parasitologie und Entomologie. (Sprachzertifikat nötig) 1 Woche Termin: bis Anmeldefrist: Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet 425 Euro für Nicht-Studenten 1

2 Bemerkungen: Updated in March 2014 Grundkenntnisse in Parasitologie und Entomologie (die im Hauptkurs Diplome in Tropical Medicine angeeignet werden). HAMBURG Kursus DiplomTropenmedizin Öffentliche Gesundheitsversorgung und v.a. parasitäre, bakterielle und virale Tropenkrankheiten ca. 3 Monate Termin: bis Anmeldefrist: bis Ende Dezember des Vorjahres (empfohlen, aber auch später möglich) Euro (inkl. Einschreibegebühr) Bemerkungen: Dieses Diplom wird für die Zusatzbezeichnung "Tropenmedizin" anerkannt LIVERPOOL, Großbritannien Diploma in Tropical Medicine and Hygiene (DTM&H) Tropenmedizin, Epidemiologie, Parasitologie,Öffentliche Gesundheitsversorgung (Zertifikat nötig) 3 Monate Anmeldefrist: Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet, bereits möglich Termine: 04. Februar 02. Mai 2014 September - November 2014 ca. 5,250 (ca Euro inkl. Prüfungsgebühren) LONDON, Großbritannien, London School of Hygiene & Tropical Medicine Diploma in Tropical Medicine and Hygiene Tropenmedizin, Epidemiologie, Öffentliche Gesundheitsversorgung ca. 3 Monate ca. 5,500 (ca Euro) Kursgebühr + ca. 210 (ca. 240 Euro) fürs Examen WÜRZBURG Sommerakademie - Globale Gesundheit und Tropenmedizin 2014 Gesundheitssysteme und Primary Health Care - Determinanten von Gesundheit - Soziopolitische Rahmenbedingungen - Gründe von Krankheit und Armut - Geschichte der Entwicklungszusammenarbeit - Medical Peace Work - Infektionskrankheiten, z. B. Malaria, TB, HIV - Klinische Differentialdiagnose - Gynäkologie und Pädiatrie - Vernachlässigte Erkrankungen - Labormedizin unter einfachen Bedingungen 3 Wochen Termin: Deadline: 30. Juni Euro für Studierende 300 Euro für junge ÄrztInnen 2

3 Updated in March 2014 Für ÄrztInnen, Pflegepersonal, Hebammen und/oder Medizinstudenten Termin: Anmeldefrist: Bemerkungen: ANTWERPEN, Belgien Tropical Medicine & International Health (Postgraduate Certificate) Biomedizinische Wissenschaften, Pathologie, Gesundheitsversorgung in den Tropen. (Sprachzertifikat nötig) oder Französisch 5 Monate (2 Module) jährlich ab Mitte September bis Ende Februar Juni/Juli ca Euro (für Teilnehmer aus EU-Staaten) bzw Euro (für Teilnehmer aus Nicht-EU-Staaten) Der ganze Kurs ist nur für Ärzte zugänglich, an Modul 1 können auch Hebammen, Gesundheitsökonomen, etc. mit Arbeitserfahrung teilnehmen Deadline: Termin: DKK 4600,- COPENHAGEN, Dänemark Summerschool in International Health The topics of the course include tropical medicine, health promotion, disease prevention, sexual and reproductive health, social and cultural aspects of health, child health, communicable and non-communicable diseases, health related to water and sanitation and health in emergencies. English 3 weeks JENA Tropenmedizin-Kurs, Medizinische Fakten,soziale Hintergründe, Verständnis für die Herausforderungen der Medizin unter einfachen Bedingungen. 4 Wochen Intensivkurs Termin: / März/April 2015 Anmeldefrist: sofort keine Termin: LIVERPOOL, Großbritannien, Liverpool School of Tropical Medicine Diploma in International Community Health Care (DICHC) Vermittlung eines tiefgehenden Verständnisses über typische Krankheitsbilder in tropischen Ländern, sowie Basiswissen über Health Care Systems/ Management und interkulturelle Verständigung mit Mitarbeitern vor Ort (Sprachzertifikat nötig) 12 Wochen regelmäßig Euro TÜBINGEN Seminar in Public Health und Tropenmedizin 3

4 Termine: Bemerkungen: Updated in March 2014 Einführung in die gemeindebezogene Basisgesundheitsversorgung und die geläufigen Tropenkrankheiten mit anschließendem Laborkurs, auch entwicklungspolitische Inhalte 4 Wochen jährlich im Februar und November 980 Euro Für Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen empfohlen HAMBURG Medizin in den Tropen Tropenkurs für medizinisches Fachpersonal Vermittlung der grundlegenden Aspekte der Tropenmedizin, dazu gehören Tropische Infektionskrankheiten, Insekten als Infektionsüberträger, Grundlagen der Epidemiologie, Allgemeinmedizinische Aspekte, sowie klinische Untersuchungen und Vergleiche der verschiedenen Gesundheitssysteme 3 Wochen Termine: 1x jährlich Januar/Februar ( ) 695 Euro BASEL, Schweiz Diploma: Health Care and Management in Tropical Countries (HCMTC) Management des Gesundheitswesens auf Distriktebene, Gesundheitsversorgung in Tropischen Ländern. Ausbildung/Supervision von Gesundheitspersonal. 14 Wochen Termine: 24. März bis 27. Juni 2014 Anmeldefrist: Ende Oktober des Vorjahres ca. CHF 7,000 (ca Euro) Bemerkungen: Begrenzte Plätze für Teilnehmer aus Industrieländern (ca. 30 Teilnehmer insgesamt, davon 10 aus Industriestaaten). Für Hochschulabsolventen mit zwei Jahren Berufserfahrung. Vorbereitungskurse möglich. Frist: Termine: BASEL, Schweiz Allgemeiner Tropenkurs (ATK) - Leben und Arbeiten in Ländern mit extremer Mittelknappheit Allgemeines Modul: Sozialwissenschaftliche, ökologische und organisatorische Themen bzgl. Entwicklungszusammenarbeit, Biomedizinisches Modul: Spezifische Tropenkrankheiten, Parasitologie, Medizinethnologie, Prävention Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet 8 Wochen insgesamt September bis November (Grundmodul: 4 Wochen, Biomed. Modul: 4 Wochen) Grundmodul: 15. September bis 10. Oktober 2014 Biomedizinisches Modul: 13. Oktober bis 7. November 2014 Grundmodul: CHF 2.450; Biomed. Modul: CHF (jeweils ca Euro) 4

5 Bemerkung: Kurs ist offen für alle Berufsgruppen, max. 40 Teilnehmer Updated in March 2014 Termine: Anmeldefrist: Bemerkungen: LEIPZIG Tropenmedizinischer Lehrgang Erarbeitung tropenmedizinischer Lehrdefizite im Grundstudium; Vorträge von Vertretern verschiedener Organisationen; Hinweise auf Berufsmöglichkeiten im Ausland 6 Wochen jährlich in den Frühjahrssemesterferien Dezember des Vorjahres kostenfrei für Studierende, die eine berufliche Tätigkeit im außereuropäischen Ausland anstreben. Examinierte ÄrtzInnen können als Gasthörer teilnehmen. Stockholm, Schweden Health in Humanitarian Assistance (HHA) Course 8 Wochen Termine: und Herbst 2014 Anmeldefrist: sofort! Kontakt über die Personalabteilung von Ärzte ohne Grenzen. keine! Unterkunft sowie An- und Abreise müssen selbst bezahlt werden! Bemerkungen: die Teilnahme an diesem Kurs ist nur nach einem positiven Interview bei Ärzte ohne Grenzen möglich. 50% des Kurses werden online unterrichtet. Er kann mit 15 Universitätspunkten angerechnet werden. Ort Kurstitel Schwerpunkt AMSTERDAM, Niederlande HIVAIDS Sexual and Reproductive health and Rights including HIV/AIDS improving antenatal, perinatal, postpartum and newborn care, providing family planning, including infertility services, eliminating unsafe abortion, combating sexually transmitted infections, reproductive and urinary tract infections, promoting sexual health for all segments of the population Sprache Dauer 3 Wochen Anmeldefrist Termine bis Kosten Ort Kurstitel Schwerpunkt AMSTERDAM, Niederlande Netherlands course in Tropical Medicine and Hygiene (NTC) Objectives: Critically collect, analyse and appraise qualitative and quantitative data relevant to the improvement of health and health care in low and middle income societies; identify and analyse interrelated determinants of health and major health problems of populations in a cross-disciplinary perspective in low and middle income societies, plan sustainable improvements of health 5

6 Updated in March 2014 systems, taking into account diverse intercultural settings and social and ethical responsibilities, clearly communicate and work professionally in a multidisciplinary team Sprache Dauer 3 Monate Anmeldefrist 2 Monate vor Kursstart Termine bis ONLINE-Kurs Kosten ONLINE-Kurs Kosten Institute for International Medicine (INMED), USA of_poverty/ Diseases of Poverty Self-Paced Course Equip clinicians to prevent, diagnose and treat the most prevalent and unfamiliar diseases of poverty. 90 Tage $ 49 / $ 100 (ohne/mit Continuing Medical Examination Credit) Institute for International Medicine (INMED), USA International HIV Medicine Self-Paced Course Assess HIV disease status, Communicate effective HIV prevention, Lead effective prevention of mother-to-child HIV transmission, Manage appropriate treatment of HIV infection, Manage common HIV-associated opportunistic infections, Care for children affected by HIV 90 Tage $ 29/ $ 60 (ohne/mit Continuing Medical Examination Credit) ONLINE-Kurs Anmeldefrist: Termine: Kosten West Virginia University, USA Clinical Training Course in Tropical Medicine and Travelers` Health Identify major global issues in tropical public health, Discuss clinical tropical diseases frequently encountered in the developing world, Diagnose and treat these diseases, Implement field-based preventive and control measures for major communicable/infectious diseases, Manage travel related illnesses 2 Monate (in person), 4 Module à 4 Monate ( online, Modul 3 muss jedoch vor Ort absolviert werden!) Frühbucherrabatt bis März Juni November $ $ 4.600, je nach Anzahl der Module ONLINE-Kurs Kurstitel Schwerpunkt Royal Tropical Institute, Niederlande HIVAIDS-%28e-learning%29 Sexual and Reproductive health and Rights including HIV/AIDS (e-learning) improving antenatal, perinatal, postpartum and newborn care, providing family planning, including infertility services, eliminating unsafe abortion, combating 6

7 Updated in March 2014 sexually transmitted infections, reproductive and urinary tract infections, promoting sexual health for all segments of the population 10 Wochen Anmeldefrist: Termine: bis KURZE Kurse Für ÄrztInnen, Pflegepersonal, Hebammen und/oder Medizinstudenten Diese Kurse werden aufgrund ihrer Kürze NICHT als ausreichender Vorbereitungskurs anerkannt. Eine Teilnahme erachten wir jedoch wegen der interessanten und relevanten Inhalte für empfehlenswert. Termine: WÜRZBURG Verschiedene Kurse in Tropenmedizin (genaue Bekanntgabe erst im Laufe Herbst 2013) 5 Tage über das Jahr verteilt Bemerkungen: TÜBINGEN Kurse der AGGE (Akademie für Globale Gesundheit und Entwicklung) eintägig bzw. Wochenkurse Weitere interessante kurze Kurse des Instituts sind auf der Website der AGGE zu finden BORSTEL, Lübeck Klinische Tuberkulose 2012 Tuberkulose in der Pflege 3 Tage Termin: Sommer Euro oder 245 Euro 7

8 Updated in March 2014 Adressen der Veranstalter ANTWERPEN Prins Leopold Instituut voor Tropische Geneeskunde Nationalestraat Antwerpen Belgien Bernadette Allaert Tel.: Fax: oder BASEL Swiss Tropical Institute Socinstr Basel, Schweiz Tel.: Fax: BERLIN Charite Medical School Berlin c/o Institute of Tropical Medicine Berlin Ansprechpartner: Frau Schillings Spandauer Damm Haus Berlin Tel.: Fax: BERLIN Institute of Tropical Medicine and International Health Berlin Ansprechpartner: Dr. Camilla Rothe Spandauer Damm Haus Berlin Tel.: Fax:

9 BORSTEL Forschungszentrum Borstel / Medizin. Klinik Borstel Fachkrankenhaus für Lungenerkrankungen, Infektionen und Allergien Parkallee Borstel Tel.: HAMBURG Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Ansprechpartner: Petra Stanislowsky Bernhard-Nocht-Str Hamburg Tel.: Fax: JENA Universitätsklinikum Jena Institut für Medizinische Mikrobiologie Bachstraße Jena Tel.: LONDON London School of Hygiene & Tropical Medicine Course & Admission Enquiries Keppel Street London WC1E 7HT Großbritannien Tel Fax: Updated in March 2014 LIVERPOOL Liverpool School of Tropical Medicine Administration (DTMP&H) oder (CTCM&H) Pembroke Place Liverpool L3 5QA, Großbritannien Tel.: Fax: LONDON UCL Centre for International Health and Development Institute of Child Health 30 Guilford Street London WC1N 1EH UK Madeleine Green Tel +44 (0) Fax +44 (0)

10 Updated in March 2014 LEIPZIG Medizinische Klinik und Poliklinik IV Ansprechpartner: Prof. Baerwald Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin Liebigstraße Leipzig Chefsekretärin: Fr. N. Kühnemund Tel.: Fax: Mail: TÜBINGEN AGGE Postfach Tübingen Paul-Lechler-Straße Tübingen Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) WÜRZBURG Missionsärztliches Institut AG Gesundheitsdienste und HIV/ AIDS Salvatorstr. 22 D Würzburg Tel.: Fax: xtern/missio_inst/index.html ONLINE-Kurse West Virginia University, USA cal-medicine-course/ Institute for International Medicine (INMED), USA of_poverty/ Institute for International Medicine (INMED), USA courses/international_hiv_medicine/ Weitere Informationen über Kurse verschiedener Art können dem Online-Kurskalender medicine & health entnommen werden: Tel: Eine weitere Informationsquelle ist

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE Updated in March 2014 Die folgenden ausgewählten Kurse zum Thema Tropenmedizin und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern werden von MSF als Vorbereitungen für eine Arbeit

Mehr

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE Die folgenden ausgewählten Kurse zum Thema Tropenmedizin und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern werden von MSF als Vorbereitungen für eine Arbeit in Entwicklungsländern

Mehr

Einführung in das Querschnittsfach Public Health

Einführung in das Querschnittsfach Public Health Querschnittsfach Public Health Einführung in das Querschnittsfach Public Health Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn PD Dr Thomas Kistemann MA Dr Edith Fischnaller Was ist

Mehr

Global Health in der medizinischen Ausbildung der Universität Heidelberg

Global Health in der medizinischen Ausbildung der Universität Heidelberg Ruprecht Karls Universität Heidelberg Global Health in der medizinischen Ausbildung der Universität Heidelberg an Das Institut für Public Health hat die Kursangebote für Medizinstudenten zum Thema Global

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Master of Public Health

Master of Public Health Grundlagenstudium 1 G MPH Grundlagen der Gesundheitswissenschaften Sozialwissenschaftliche Grundlagen: Die Bedeutung sozialwissenschaftlicher Theorien und Konzepte für Public Health; Einführung in die

Mehr

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Informationen zum 2. Semester Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Master of Public Health (120 ECTS) Pflichtmodule 90 ECTS Modulübersicht Biometrie I und II

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

Big city medicine Metropolitan Health

Big city medicine Metropolitan Health Big city medicine Metropolitan Health Global Compact City Program PD Dr. Lutz Fritsche MBA Deputy Medical Director Charité University Medicine Berlin Big cities big health challenges Metropolitan areas

Mehr

Forschungsschwerpunkte und Chancen

Forschungsschwerpunkte und Chancen Dr. Public Health Forschungsschwerpunkte und Chancen Kongress Armut und Gesundheit Berlin, 5. März Dr. Rugzan Hussein AQUA Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen,

Mehr

TB 2015: Was ist wichtig für Europa

TB 2015: Was ist wichtig für Europa Carl Cordonnier Carl Cordonnier Maxim Dondiuk Maxim Dondiuk TB 2015: Was ist wichtig für Europa Dr. Soudeh Ehsani Joint Tuberculosis, HIV/AIDS and Hepatitis programme (JTH) Division of Communicable Diseases,

Mehr

Università degli Studi di Parma Facoltà di Medicina e Chirurgia - Biblioteca Centrale e Storica G. Ottaviani - Catalogo Periodici

Università degli Studi di Parma Facoltà di Medicina e Chirurgia - Biblioteca Centrale e Storica G. Ottaviani - Catalogo Periodici Z Zacchia: archivio di medicina legale, sociale e criminologica Roma, -, 1921- non pubblicato dal 1981 al 1982. ISSN 0044-1570 MED-I.M.L.: 1921-1934; 1937-1943; 1946-1980; 1983- MED-BC: 1930; 1932-1934;

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Humanmedizin studieren in Linz Neu im Studienangebot der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist ab Herbst 2014 das Studium der Humanmedizin. Als erste österreichische

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Medical Peace Work. Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung. und sieben interaktive Online-Kurse

Medical Peace Work. Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung. und sieben interaktive Online-Kurse Medical Peace Work Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung und sieben interaktive Online-Kurse Gesundheitspersonal als Friedensstifter Die Rolle von Ärztinnen

Mehr

Die Sprache der Medizin?

Die Sprache der Medizin? Snomed CT Die Sprache der Medizin? HL7 Jahrestagung Österreich 18. März 2015 Prof. Dr. med. Sylvia Thun Inhalte Warum medizinische Terminologien für ehealth? Internationale Perspektive und ELGA Leuchtturmprojekte

Mehr

VORLESUNG 2011. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern

VORLESUNG 2011. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern VERSIHERUNGSMEDIZIN VORLESUNG 0 Dr. med. hristian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern Lernziele > Versicherungsmedizin (Insurance Medicine) gemäss dem schweizerischen Lernzielkatalog Sozial- und Präventivmedizin

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme der. Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) Masterplan Medizinstudium 2020

Gemeinsame Stellungnahme der. Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) Masterplan Medizinstudium 2020 Geschäftsstelle GMDS Industriestraße 154 D-50996 Köln Gemeinsame Stellungnahme der Telefon: +49(0)2236-3319958 Telefax: +49(0)2236-3319959 E-Mail: Internet: info@gmds.de www.gmds.de Deutschen Gesellschaft

Mehr

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Qualifizierung 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG 1 2015 im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Das Diabetesschulungszentrum Hohenmölsen bietet als bundesweit anerkannte Weiterbildungsstätte

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

Internationalization / Training II

Internationalization / Training II Internationalization / Training II Prof. Dr. med. Tim Sparwasser Institute of Infection Immunology Center for Clinical and Experimental Infection Research Twincore 1 2 Current Activities Scientific Exchange

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Prof. Dr. Günter Ollenschläger Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin,

Mehr

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde LIFU INTERNATIONAL COLLEGE OF CHINESE MEDICINE (LICCM) Overseas Campus of the China Medical College, Taichung, Taiwan, R.O.C. Erste Europäische Private Hochschule für Chinesische Medizin Zhong-Yi- und

Mehr

Public Health im Berufsfeld der Pflege

Public Health im Berufsfeld der Pflege Public Health im Berufsfeld der Pflege A/03/A/F/PL-158.547 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Public Health im Berufsfeld der Pflege A/03/A/F/PL-158.547 Jahr: 2003 Projekttyp: Status: Bewerbung

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Master in Business Administration (MBA) General Management

Master in Business Administration (MBA) General Management Master in Business Administration (MBA) General Management Rolf Richterich / MBA Programme Manager (GE) Dr. Peter Moran / MBA Programme Manager (UK) Datum: 14. Sept. 2007 Ort: BA-Stuttgart-Horb 13/09/2007

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationsquellen Weitere Informationsquellen Es kann nützlich sein, mehr über Morbus Pompe zu wissen. Bei den folgenden Organisationen und deren Websites erhalten Sie Informationen und Unterstützung. International Pompe

Mehr

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech Juniorprofessor für Medizinethik Institut für Geschichte, Ethik & Philosophie der Medizin

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

4. Würzburger Infektiologisches Symposium

4. Würzburger Infektiologisches Symposium 1. April 2006 4. Würzburger Infektiologisches Symposium Virushepatitis und HIV-Erkrankung Perspektiven in Diagnostik und Therapie Kompetenznetz HIV/AIDS Kompetenznetz Hepatitis/Modellregion Süd IAAGI (Initiative

Mehr

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss 1 Das am 01.01.1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz (PsychThG) beinhaltet in 1 die Regelungen zum Schutz der Berufsbezeichnung "Psychologischer

Mehr

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health Regional workshop on linkages with other existing monitoring and reporting mechanisms related to water and health; Geneva, 3 July 2014 Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting

Mehr

Minor Krankenhausmanagement

Minor Krankenhausmanagement Minor Krankenhausmanagement Informationen zum Minor Krankenhausmanagement im BWL-Master-Studium der WWU-Münster Der Markt für Gesundheitswesen Für Betriebswirte mit Spezialkenntnissen im Gesundheitswesen

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Infomappe. Respiratory Therapist (Atmungstherapeut) Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss der Steinbeis Hochschule. Start: 26.10.

Infomappe. Respiratory Therapist (Atmungstherapeut) Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss der Steinbeis Hochschule. Start: 26.10. Infomappe Respiratory Therapist (Atmungstherapeut) Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss der Steinbeis Hochschule Start: 26.10.2015 Bayerische Pflegeakademie, Edelsbergstraße 6, 80686 München Stand: 12.05.2014

Mehr

It's just a laboratory, it is not your life.

It's just a laboratory, it is not your life. It's just a laboratory, it is not your life. Stressors and starting points for health promoting interventions in medical school from the students perspective: a qualitative study. 20.04.2015 Thomas Kötter,

Mehr

(Medizinische Dokumentation - MD): Weiterbildungsmöglichkeiten, Buchempfehlungen und nützliche Links

(Medizinische Dokumentation - MD): Weiterbildungsmöglichkeiten, Buchempfehlungen und nützliche Links Empfehlungen für Zertifikatsanwärter (Medizinische Dokumentation - MD): Claudia Ose, Zentrum für Klinische Studien Essen Anke Schöler, Zentrum für Klinische Studien Leipzig Zertifikat Med. Dokumentation

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

MEDICAL UNIVERSITY VARNA

MEDICAL UNIVERSITY VARNA MEDICAL UNIVERSITY VARNA Humanmedizinische Fakultät Studienplan / Kursstruktur 2012/2013 Seite 1 von 8 І year - Winter semester Lectures/ Seminars 1. Physics 30/60 7 Examination 2. Cytology, General Histology

Mehr

Berufsbegleitendes Masterprogramm der Universität Basel

<Master of Advanced Studies (MAS) in Food Safety Management> Berufsbegleitendes Masterprogramm der Universität Basel FOOD SAFETY SERVICES 2014-2017 Berufsbegleitendes Masterprogramm der Universität Basel Berufsbegleitendes

Mehr

Nephrologischer Sommer 2015

Nephrologischer Sommer 2015 Nephrologischer Sommer 2015 4.bis 5. September 2015 Kurzentrum Bad Hofgastein, Salzburg Total Nutrition Therapy Renal Festakt zum 30 Jahre Jubiläum der Dialyse in Bad Hofgastein Organisatoren: Prof. Dr.

Mehr

Zertifizierter europäischer Innovationsmanager. Kursbeschreibung

Zertifizierter europäischer Innovationsmanager. Kursbeschreibung Zertifizierter europäischer Innovationsmanager The training takes place in the online learning portals at the European Certification and Qualification Association (www.ecqa.org). Courses can also be arranged

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 7/200 vom 9. Juni 200 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Health Care Management am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

Zukünftige Entwicklung der Medizinischen Informatik aus Sicht der einrichtungsbezogenen und -übergreifenden Informationsverarbeitung

Zukünftige Entwicklung der Medizinischen Informatik aus Sicht der einrichtungsbezogenen und -übergreifenden Informationsverarbeitung Medizinischen aus Sicht der Alfred Winter Universität Leipzig Institut für Medizinische, Statistik und Epidemiologie Medizinischen aus Sicht der Wozu (wissenschaftliche) Medizinische? Bei uns kommt die

Mehr

Eritrea: Behandlung von HIV/AIDS Auskunft der SFH-Länderanalyse

Eritrea: Behandlung von HIV/AIDS Auskunft der SFH-Länderanalyse Eritrea: Behandlung von HIV/AIDS Auskunft der SFH-Länderanalyse Florence Savioz, Alexandra Geiser Bern, 10. Juni 2009 Einleitung Wir entnehmen der Anfrage an die SFH-Länderanalyse folgende Fragen: 1. Wie

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit

Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit Weiterbildungssystematik FaGe Als ein Angebot des biz Oerlikon informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits bereich tätig sind und sich

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfristen für MBA-Studiengänge 2. Erfahrungsaustausch zu Akademisierung der Pflege- und Therapieberufe

Mehr

Sir Archibald L. Cochrane

Sir Archibald L. Cochrane Die Cochrane Collaboration und der Review Manager (RevMan) Tutorial Software zur Durchführung von Metaanalysen 55. GMDS-Jahrestagung, 05.09.2010, Mannheim Joerg Meerpohl, DCZ email: meerpohl@cochrane.de

Mehr

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014 New perspectives Programmübersicht 2013/2014 executive 2013/2014 limak Austrian Business School Willkommen in einer neuen Dimension der Weiterbildung! Die LIMAK Austrian Business School ist die erste Business

Mehr

Wissensmanagement als Schlüssel zu integrierter Versorgung und Systemmedizin

Wissensmanagement als Schlüssel zu integrierter Versorgung und Systemmedizin Wissensmanagement als Schlüssel zu integrierter Versorgung und Systemmedizin Dr. Klaus Heumann Biomax Informatics AG www.biomax.com Biomax Steckbrief - Wissensmanagement Seit mehr als 15 Jahren weltweit

Mehr

Health Care System AUSTRIA

Health Care System AUSTRIA Health Care System AUSTRIA Dr. Markus Schwarz Institut für Public Health der PMU Christian Doppler Klinik, Salzburg ma.schwarz@aon.at Health Care System Austria - Outline History Health Status in Austria

Mehr

Portfolio vielgesundheit.at Fachpublikum

Portfolio vielgesundheit.at Fachpublikum Portfolio vielgesundheit.at Fachpublikum Im Gesundheitsbereich tätig? Der geschlossene Fachbereich von vielgesundheit.at bietet Fachfilmfortbildungen für: - Ärztinnen und Ärzte - Apothekerinnen und Apotheker

Mehr

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter Die Winchester School of Art ist stolz darauf, eins der führenden Kunstund Designinstitute von Großbritannien mit einer fast 150jährigen Geschichte und Teil der weltberühmten Universität von Southampton

Mehr

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte Seminar I Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte 09.00 13.00 Uhr Prüfungsrelevante Themenpräsentation, Inhalte entsprechend Curriculum Pneumologicum 2005 (Pneumologie 60, Heft 1-4) Assistenzärzte

Mehr

LEBENSLAUF FABÍOLA ARAÚJO SALES DE OLIVEIRA PERSÖNLICHE ANGABEN. Araújo Sales de Oliveira

LEBENSLAUF FABÍOLA ARAÚJO SALES DE OLIVEIRA PERSÖNLICHE ANGABEN. Araújo Sales de Oliveira LEBENSLAUF FABÍOLA ARAÚJO SALES DE OLIVEIRA PERSÖNLICHE ANGABEN Name Vorname Geburtsort Nationalität Adresse Araújo Sales de Oliveira Fabíola Fortaleza, Brasilien Brasilianisch Departamento de Saúde Comunitária

Mehr

Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt

Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt In der Weiterbildungsordnung (WBO) verankerte Qualifikationen als Voraussetzung für den Krankenhaushygieniker gemäß ThürHygVO

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

7. Würzburger Infektiologisches Symposium

7. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 14. Juli 2012 7. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2012 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

Der Masterstudiengang (M.Sc.) Medical Process Management Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Schüttler

Der Masterstudiengang (M.Sc.) Medical Process Management Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Schüttler Der Masterstudiengang (M.Sc.) Medical Process Management Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jürgen Schüttler Gesundheitswirtschaft Biomedizinische Forschung Logopädie (BSc) Molekulare Medizin (BSc/MSc) Medical

Mehr

Kurzüberblick: Kurse für Logistiker

Kurzüberblick: Kurse für Logistiker Stand: Januar 2014 Kurzüberblick: Kurse für Logistiker Die folgenden ausgewählten Kurse werden von MSF als Vorbereitung für die Arbeit als Logistiker bei Ärzte ohne Grenzen empfohlen. Genauere Informationen,

Mehr

Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit

Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit Weiterbildungen für Fachpersonen Gesundheit Weiterbildungssystematik FaGe Als spezialisierte Fachstelle der Berufsberatung des Kantons informieren und beraten wir vorwiegend Erwachsene, die im Gesundheits

Mehr

Summer School 2013. Programm Information

Summer School 2013. Programm Information Summer School 2013 Programm Information Hotel und Konferenzzentrum Rolduc International Summer School 2013 EDITORIAL Liebe Leserin, lieber Leser Die European New University ist eine moderne Bildungseinrichtung

Mehr

Studiengangreglement Diploma of Advanced Studies in Clinical Trial Practice and Management der Universität Basel

Studiengangreglement Diploma of Advanced Studies in Clinical Trial Practice and Management der Universität Basel Studiengangreglement Diploma of Advanced Studies in Clinical Trial Practice and Management der Universität Basel Die Medizinische Fakultät erlässt unter Vorbehalt der Genehmigung durch das Rektorat, gestützt

Mehr

ENTWICKLUNG UND TRENDS DER WEITERBILDUNG ONKOLOGISCHE PFLEGE

ENTWICKLUNG UND TRENDS DER WEITERBILDUNG ONKOLOGISCHE PFLEGE ENTWICKLUNG UND TRENDS DER WEITERBILDUNG ONKOLOGISCHE PFLEGE Harald Tamerl 11. April 2014 Übersicht 1 Entwicklung in IBK 2 Blick über die Grenzen 3 Zukunft in Österreich Entwicklung in Innsbruck 1994 Start

Mehr

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik Gesetzl. Rahmenbedingungen oprivate Universität nach dem UniAkkG, BGBl. I Nr. 168/1999 i.d.f. BGBl. I Nr.54/2000

Mehr

Orientierungswoche Ende August 2000 Danish Language Course ab Anfang September 2000 Vorlesungszeit 01.09.2000 31.01.2001 Klausuren Januar 2001

Orientierungswoche Ende August 2000 Danish Language Course ab Anfang September 2000 Vorlesungszeit 01.09.2000 31.01.2001 Klausuren Januar 2001 szeiten (soweit bekannt) der ausländischen Universitäten (Termine sind ohne Gewähr, i.d.r. sind vor dem Beginn des Semesters noch Einführungsveranstaltungen) Belgien: Limburgs Universitair Centrum English

Mehr

Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium

Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium Master Welcome Days 2015 Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium Jutta Reusch Jutta Reusch - Übersicht Auslandsstudien - Anerkennungsmöglichkeiten - Study Abroad Programme (STAP) Julia Lohre - WiSo@NYC

Mehr

Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik

Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik Dr. med H.-P. Dauben Allgemeine Einführung Was ist Health Technology Assessment? Health - Gesundheit

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Wie kann man sich in der Schweiz im Bereich Public Health aus-und weiterbilden?

Wie kann man sich in der Schweiz im Bereich Public Health aus-und weiterbilden? Wie kann man sich in der Schweiz im Bereich Public Health aus-und weiterbilden? Prof. Charlotte Braun-Fahrländer Swiss Prof. Charlotte School of Braun-Fahrländer Public Health+ Swiss School of Public Health+

Mehr

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Ziele der ärztlichen Ausbildung Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete

Mehr

Medizin (alter Regelstudiengang)

Medizin (alter Regelstudiengang) Medizin (alter Regelstudiengang) - Staatsexamen - Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin Referat für Studienangelegenheiten Adresse: Virchowweg 24 10117 Berlin Telefon: (030) 4505-760

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Tuberkulose-Überwachung in Deutschland. Daten aus dem Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland 2013

Tuberkulose-Überwachung in Deutschland. Daten aus dem Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland 2013 1 Tuberkulose-Überwachung in Deutschland Daten aus dem Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland 2013 Robert Koch-Institut (RKI) Fachgebiet für respiratorisch übertragbare Erkrankungen Gliederung

Mehr

BGM im internationalen Vergleich: Wie reagieren multinationale Unternehmen auf die Krise? Heidelberger Fachtagung 15. Juli 2009

BGM im internationalen Vergleich: Wie reagieren multinationale Unternehmen auf die Krise? Heidelberger Fachtagung 15. Juli 2009 BGM im internationalen Vergleich: Wie reagieren multinationale Unternehmen auf die Krise? Heidelberger Fachtagung 15. Juli 2009 Die schlechten Nachrichten... Source: Economist Die Krise als Chance... US

Mehr

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO):

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO): Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2014 Homepage des Lehrstuhls http://www.hem.bwl.uni-muenchen.de Pkt: Literaturhinweise: Systembeschreibungen nach

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen

Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen Prof. Dr. Anke Hanft FOLIE 1 Gliederung Was ist eigentlich universitäre Weiterbildung? Lifelong learning als

Mehr

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA)

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) PROGRAM IN GENERAL AND INTERNATIONAL MANAGEMENT T h e p a s s p o r t t o y o u r c a r e e r >> >> College of Business Fachhochschulen Ludwigshafen am

Mehr

Entscheidungsunterstützung durch Big Data. Perspektiven und Chancen für die Zukunft. Holger Cordes. Chief Operations Officer, Cerner Europe

Entscheidungsunterstützung durch Big Data. Perspektiven und Chancen für die Zukunft. Holger Cordes. Chief Operations Officer, Cerner Europe Entscheidungsunterstützung durch Big Data Perspektiven und Chancen für die Zukunft Holger Cordes Chief Operations Officer, Cerner Europe Enorme Beschleunigung der Wissensgewinnung Medizinisches Wissen

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

Public Health. Studiengang Public Health. Fachbereich Ökotrophologie Abschluss: Master

Public Health. Studiengang Public Health. Fachbereich Ökotrophologie Abschluss: Master Public Health Studiengang Public Health Fachbereich Ökotrophologie Abschluss: Master Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Master-Studienganges Public Health aus? Die Anforderungen

Mehr

Konzept des Stipendiums der Partnerschaft. Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein

Konzept des Stipendiums der Partnerschaft. Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein Konzept des Stipendiums der Partnerschaft Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein - Ausschreibung von 5 Stipendien für das Studienjahr 2014/2015 - Das Stipendium der Partnerschaft

Mehr

Virtual PMP Prep-Program

Virtual PMP Prep-Program Virtual PMP Prep-Program Im Selbststudium zum PMP Examen! In 3 Monaten zum PMP -Zertifikat - ohne die gut aufbereiteten Lernmaterialien zum PMBOK und die Live eclassrooms mit kompetenten Trainern hätte

Mehr

an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (University of Applied Sciences)

an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (University of Applied Sciences) Fachspezifische Prüfungs- und Studienordnung des Bachelorstudiengangs Health Sciences am Department Gesundheitswissenschaften der Fakultät Life Sciences 1 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

8. Würzburger Infektiologisches Symposium

8. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 19. Juli 2014 8. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2014 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf)

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf) Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Erläuterung zum Zulassungstableau Auf der Grundlage der von den medizinischen Fakultäten in NRW erarbeiteten "Äquivalenzempfehlungen"

Mehr

www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Support Wir stärken uns gegenseitig Ihre Weiterbildung ist uns sehr wichtig, denn sie schafft die Grundlage für die

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr