KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE"

Transkript

1 KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE Updated in March 2014 Die folgenden ausgewählten Kurse zum Thema Tropenmedizin und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern werden von MSF als Vorbereitungen für eine Arbeit in Entwicklungsländern empfohlen. Abhängig von der jeweiligen Berufsgruppe gilt eine Teilnahme ggf. als Grundvoraussetzung für eine Bewerbung. Bitte daher auch die Voraussetzungen zur Mitarbeit auf den jeweiligen Informationsbroschüren, etc. überprüfen. Die Angaben sind ohne Gewähr! Bitte informieren Sie sich daher wegen eventueller Terminund Preisänderungen bitte direkt bei dem jeweiligen Veranstalter! Nur für ÄrztInnen: BERLIN Tropical Medicine and Public Health Diagnostik, Therapie, Verhütung, Kontrolle von Tropenkrankheiten; Öffentliche Gesundheitsversorgung & -verwaltung. (Sprachzertifikat nötig) 3 1/2 Monate Termin: Mitte September Mitte Dezember Anmeldefrist: 31. März 2014 ca Euro für Nicht-Studenten Bemerkungen: Gleichzeitig Grundmodul des 1-jährigen Master-Kurses in International Health. Kann mit Kurs Clinical Management of Tropical Diseases und Parasitology in Public Health zum Diploma in Tropical Medicine and Public Health erweitert werden. BERLIN Clinical Management of Tropical Diseases Basierend auf dem Wissen, das im Hauptkurs vermittelt wird, setzt dieser Fortgeschrittenenkurs seinen Fokus auf angewandte Differentialdiagnose und Fallmanagement bei wichtigen Krankheiten in Rohstoffarmen Gebieten. (Sprachzertifikat nötig) 2 Wochen Termin: bis Anmeldefrist: Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet 850 Euro für Nicht-Studenten Bemerkungen: Für Teilnahme Hauptkurs Diploma in Tropical Medicine and Public Health notwendig oder Arbeitserfahrung in Tropenmedizin BERLIN Parasitology in International Health Basierend auf dem Wissen, das im Hauptkurs vermittelt wird, vertieft dieser Kurs den Schwerpunkt auf Parasitologie und Entomologie. (Sprachzertifikat nötig) 1 Woche Termin: bis Anmeldefrist: Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet 425 Euro für Nicht-Studenten 1

2 Bemerkungen: Updated in March 2014 Grundkenntnisse in Parasitologie und Entomologie (die im Hauptkurs Diplome in Tropical Medicine angeeignet werden). HAMBURG Kursus DiplomTropenmedizin Öffentliche Gesundheitsversorgung und v.a. parasitäre, bakterielle und virale Tropenkrankheiten ca. 3 Monate Termin: bis Anmeldefrist: bis Ende Dezember des Vorjahres (empfohlen, aber auch später möglich) Euro (inkl. Einschreibegebühr) Bemerkungen: Dieses Diplom wird für die Zusatzbezeichnung "Tropenmedizin" anerkannt LIVERPOOL, Großbritannien Diploma in Tropical Medicine and Hygiene (DTM&H) Tropenmedizin, Epidemiologie, Parasitologie,Öffentliche Gesundheitsversorgung (Zertifikat nötig) 3 Monate Anmeldefrist: Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet, bereits möglich Termine: 04. Februar 02. Mai 2014 September - November 2014 ca. 5,250 (ca Euro inkl. Prüfungsgebühren) LONDON, Großbritannien, London School of Hygiene & Tropical Medicine Diploma in Tropical Medicine and Hygiene Tropenmedizin, Epidemiologie, Öffentliche Gesundheitsversorgung ca. 3 Monate ca. 5,500 (ca Euro) Kursgebühr + ca. 210 (ca. 240 Euro) fürs Examen WÜRZBURG Sommerakademie - Globale Gesundheit und Tropenmedizin 2014 Gesundheitssysteme und Primary Health Care - Determinanten von Gesundheit - Soziopolitische Rahmenbedingungen - Gründe von Krankheit und Armut - Geschichte der Entwicklungszusammenarbeit - Medical Peace Work - Infektionskrankheiten, z. B. Malaria, TB, HIV - Klinische Differentialdiagnose - Gynäkologie und Pädiatrie - Vernachlässigte Erkrankungen - Labormedizin unter einfachen Bedingungen 3 Wochen Termin: Deadline: 30. Juni Euro für Studierende 300 Euro für junge ÄrztInnen 2

3 Updated in March 2014 Für ÄrztInnen, Pflegepersonal, Hebammen und/oder Medizinstudenten Termin: Anmeldefrist: Bemerkungen: ANTWERPEN, Belgien Tropical Medicine & International Health (Postgraduate Certificate) Biomedizinische Wissenschaften, Pathologie, Gesundheitsversorgung in den Tropen. (Sprachzertifikat nötig) oder Französisch 5 Monate (2 Module) jährlich ab Mitte September bis Ende Februar Juni/Juli ca Euro (für Teilnehmer aus EU-Staaten) bzw Euro (für Teilnehmer aus Nicht-EU-Staaten) Der ganze Kurs ist nur für Ärzte zugänglich, an Modul 1 können auch Hebammen, Gesundheitsökonomen, etc. mit Arbeitserfahrung teilnehmen Deadline: Termin: DKK 4600,- COPENHAGEN, Dänemark Summerschool in International Health The topics of the course include tropical medicine, health promotion, disease prevention, sexual and reproductive health, social and cultural aspects of health, child health, communicable and non-communicable diseases, health related to water and sanitation and health in emergencies. English 3 weeks JENA Tropenmedizin-Kurs, Medizinische Fakten,soziale Hintergründe, Verständnis für die Herausforderungen der Medizin unter einfachen Bedingungen. 4 Wochen Intensivkurs Termin: / März/April 2015 Anmeldefrist: sofort keine Termin: LIVERPOOL, Großbritannien, Liverpool School of Tropical Medicine Diploma in International Community Health Care (DICHC) Vermittlung eines tiefgehenden Verständnisses über typische Krankheitsbilder in tropischen Ländern, sowie Basiswissen über Health Care Systems/ Management und interkulturelle Verständigung mit Mitarbeitern vor Ort (Sprachzertifikat nötig) 12 Wochen regelmäßig Euro TÜBINGEN Seminar in Public Health und Tropenmedizin 3

4 Termine: Bemerkungen: Updated in March 2014 Einführung in die gemeindebezogene Basisgesundheitsversorgung und die geläufigen Tropenkrankheiten mit anschließendem Laborkurs, auch entwicklungspolitische Inhalte 4 Wochen jährlich im Februar und November 980 Euro Für Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen empfohlen HAMBURG Medizin in den Tropen Tropenkurs für medizinisches Fachpersonal Vermittlung der grundlegenden Aspekte der Tropenmedizin, dazu gehören Tropische Infektionskrankheiten, Insekten als Infektionsüberträger, Grundlagen der Epidemiologie, Allgemeinmedizinische Aspekte, sowie klinische Untersuchungen und Vergleiche der verschiedenen Gesundheitssysteme 3 Wochen Termine: 1x jährlich Januar/Februar ( ) 695 Euro BASEL, Schweiz Diploma: Health Care and Management in Tropical Countries (HCMTC) Management des Gesundheitswesens auf Distriktebene, Gesundheitsversorgung in Tropischen Ländern. Ausbildung/Supervision von Gesundheitspersonal. 14 Wochen Termine: 24. März bis 27. Juni 2014 Anmeldefrist: Ende Oktober des Vorjahres ca. CHF 7,000 (ca Euro) Bemerkungen: Begrenzte Plätze für Teilnehmer aus Industrieländern (ca. 30 Teilnehmer insgesamt, davon 10 aus Industriestaaten). Für Hochschulabsolventen mit zwei Jahren Berufserfahrung. Vorbereitungskurse möglich. Frist: Termine: BASEL, Schweiz Allgemeiner Tropenkurs (ATK) - Leben und Arbeiten in Ländern mit extremer Mittelknappheit Allgemeines Modul: Sozialwissenschaftliche, ökologische und organisatorische Themen bzgl. Entwicklungszusammenarbeit, Biomedizinisches Modul: Spezifische Tropenkrankheiten, Parasitologie, Medizinethnologie, Prävention Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet 8 Wochen insgesamt September bis November (Grundmodul: 4 Wochen, Biomed. Modul: 4 Wochen) Grundmodul: 15. September bis 10. Oktober 2014 Biomedizinisches Modul: 13. Oktober bis 7. November 2014 Grundmodul: CHF 2.450; Biomed. Modul: CHF (jeweils ca Euro) 4

5 Bemerkung: Kurs ist offen für alle Berufsgruppen, max. 40 Teilnehmer Updated in March 2014 Termine: Anmeldefrist: Bemerkungen: LEIPZIG Tropenmedizinischer Lehrgang Erarbeitung tropenmedizinischer Lehrdefizite im Grundstudium; Vorträge von Vertretern verschiedener Organisationen; Hinweise auf Berufsmöglichkeiten im Ausland 6 Wochen jährlich in den Frühjahrssemesterferien Dezember des Vorjahres kostenfrei für Studierende, die eine berufliche Tätigkeit im außereuropäischen Ausland anstreben. Examinierte ÄrtzInnen können als Gasthörer teilnehmen. Stockholm, Schweden Health in Humanitarian Assistance (HHA) Course 8 Wochen Termine: und Herbst 2014 Anmeldefrist: sofort! Kontakt über die Personalabteilung von Ärzte ohne Grenzen. keine! Unterkunft sowie An- und Abreise müssen selbst bezahlt werden! Bemerkungen: die Teilnahme an diesem Kurs ist nur nach einem positiven Interview bei Ärzte ohne Grenzen möglich. 50% des Kurses werden online unterrichtet. Er kann mit 15 Universitätspunkten angerechnet werden. Ort Kurstitel Schwerpunkt AMSTERDAM, Niederlande HIVAIDS Sexual and Reproductive health and Rights including HIV/AIDS improving antenatal, perinatal, postpartum and newborn care, providing family planning, including infertility services, eliminating unsafe abortion, combating sexually transmitted infections, reproductive and urinary tract infections, promoting sexual health for all segments of the population Sprache Dauer 3 Wochen Anmeldefrist Termine bis Kosten Ort Kurstitel Schwerpunkt AMSTERDAM, Niederlande Netherlands course in Tropical Medicine and Hygiene (NTC) Objectives: Critically collect, analyse and appraise qualitative and quantitative data relevant to the improvement of health and health care in low and middle income societies; identify and analyse interrelated determinants of health and major health problems of populations in a cross-disciplinary perspective in low and middle income societies, plan sustainable improvements of health 5

6 Updated in March 2014 systems, taking into account diverse intercultural settings and social and ethical responsibilities, clearly communicate and work professionally in a multidisciplinary team Sprache Dauer 3 Monate Anmeldefrist 2 Monate vor Kursstart Termine bis ONLINE-Kurs Kosten ONLINE-Kurs Kosten Institute for International Medicine (INMED), USA of_poverty/ Diseases of Poverty Self-Paced Course Equip clinicians to prevent, diagnose and treat the most prevalent and unfamiliar diseases of poverty. 90 Tage $ 49 / $ 100 (ohne/mit Continuing Medical Examination Credit) Institute for International Medicine (INMED), USA International HIV Medicine Self-Paced Course Assess HIV disease status, Communicate effective HIV prevention, Lead effective prevention of mother-to-child HIV transmission, Manage appropriate treatment of HIV infection, Manage common HIV-associated opportunistic infections, Care for children affected by HIV 90 Tage $ 29/ $ 60 (ohne/mit Continuing Medical Examination Credit) ONLINE-Kurs Anmeldefrist: Termine: Kosten West Virginia University, USA Clinical Training Course in Tropical Medicine and Travelers` Health Identify major global issues in tropical public health, Discuss clinical tropical diseases frequently encountered in the developing world, Diagnose and treat these diseases, Implement field-based preventive and control measures for major communicable/infectious diseases, Manage travel related illnesses 2 Monate (in person), 4 Module à 4 Monate ( online, Modul 3 muss jedoch vor Ort absolviert werden!) Frühbucherrabatt bis März Juni November $ $ 4.600, je nach Anzahl der Module ONLINE-Kurs Kurstitel Schwerpunkt Royal Tropical Institute, Niederlande HIVAIDS-%28e-learning%29 Sexual and Reproductive health and Rights including HIV/AIDS (e-learning) improving antenatal, perinatal, postpartum and newborn care, providing family planning, including infertility services, eliminating unsafe abortion, combating 6

7 Updated in March 2014 sexually transmitted infections, reproductive and urinary tract infections, promoting sexual health for all segments of the population 10 Wochen Anmeldefrist: Termine: bis KURZE Kurse Für ÄrztInnen, Pflegepersonal, Hebammen und/oder Medizinstudenten Diese Kurse werden aufgrund ihrer Kürze NICHT als ausreichender Vorbereitungskurs anerkannt. Eine Teilnahme erachten wir jedoch wegen der interessanten und relevanten Inhalte für empfehlenswert. Termine: WÜRZBURG Verschiedene Kurse in Tropenmedizin (genaue Bekanntgabe erst im Laufe Herbst 2013) 5 Tage über das Jahr verteilt Bemerkungen: TÜBINGEN Kurse der AGGE (Akademie für Globale Gesundheit und Entwicklung) eintägig bzw. Wochenkurse Weitere interessante kurze Kurse des Instituts sind auf der Website der AGGE zu finden BORSTEL, Lübeck Klinische Tuberkulose 2012 Tuberkulose in der Pflege 3 Tage Termin: Sommer Euro oder 245 Euro 7

8 Updated in March 2014 Adressen der Veranstalter ANTWERPEN Prins Leopold Instituut voor Tropische Geneeskunde Nationalestraat Antwerpen Belgien Bernadette Allaert Tel.: Fax: oder BASEL Swiss Tropical Institute Socinstr Basel, Schweiz Tel.: Fax: BERLIN Charite Medical School Berlin c/o Institute of Tropical Medicine Berlin Ansprechpartner: Frau Schillings Spandauer Damm Haus Berlin Tel.: Fax: BERLIN Institute of Tropical Medicine and International Health Berlin Ansprechpartner: Dr. Camilla Rothe Spandauer Damm Haus Berlin Tel.: Fax:

9 BORSTEL Forschungszentrum Borstel / Medizin. Klinik Borstel Fachkrankenhaus für Lungenerkrankungen, Infektionen und Allergien Parkallee Borstel Tel.: HAMBURG Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Ansprechpartner: Petra Stanislowsky Bernhard-Nocht-Str Hamburg Tel.: Fax: JENA Universitätsklinikum Jena Institut für Medizinische Mikrobiologie Bachstraße Jena Tel.: LONDON London School of Hygiene & Tropical Medicine Course & Admission Enquiries Keppel Street London WC1E 7HT Großbritannien Tel Fax: Updated in March 2014 LIVERPOOL Liverpool School of Tropical Medicine Administration (DTMP&H) oder (CTCM&H) Pembroke Place Liverpool L3 5QA, Großbritannien Tel.: Fax: LONDON UCL Centre for International Health and Development Institute of Child Health 30 Guilford Street London WC1N 1EH UK Madeleine Green Tel +44 (0) Fax +44 (0)

10 Updated in March 2014 LEIPZIG Medizinische Klinik und Poliklinik IV Ansprechpartner: Prof. Baerwald Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin Liebigstraße Leipzig Chefsekretärin: Fr. N. Kühnemund Tel.: Fax: Mail: TÜBINGEN AGGE Postfach Tübingen Paul-Lechler-Straße Tübingen Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) WÜRZBURG Missionsärztliches Institut AG Gesundheitsdienste und HIV/ AIDS Salvatorstr. 22 D Würzburg Tel.: Fax: xtern/missio_inst/index.html ONLINE-Kurse West Virginia University, USA cal-medicine-course/ Institute for International Medicine (INMED), USA of_poverty/ Institute for International Medicine (INMED), USA courses/international_hiv_medicine/ Weitere Informationen über Kurse verschiedener Art können dem Online-Kurskalender medicine & health entnommen werden: Tel: Eine weitere Informationsquelle ist

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE Updated in March 2014 Die folgenden ausgewählten Kurse zum Thema Tropenmedizin und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern werden von MSF als Vorbereitungen für eine Arbeit

Mehr

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE

KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE KURZÜBERBLICK: TROPENKURSE Die folgenden ausgewählten Kurse zum Thema Tropenmedizin und Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern werden von MSF als Vorbereitungen für eine Arbeit in Entwicklungsländern

Mehr

Einführung in das Querschnittsfach Public Health

Einführung in das Querschnittsfach Public Health Querschnittsfach Public Health Einführung in das Querschnittsfach Public Health Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn PD Dr Thomas Kistemann MA Dr Edith Fischnaller Was ist

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden 2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium mit Refresherkurs: Management von Hochrisikoschwangerschaften und NT Kurs und aktuelle Tendenzen des 11+0-13+6

Mehr

Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM

Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM Klinisches Curriculum Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf in Zusammenarbeit mit dem Ambulanzzentrum des UKE GmbH in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Global Health in der medizinischen Ausbildung der Universität Heidelberg

Global Health in der medizinischen Ausbildung der Universität Heidelberg Ruprecht Karls Universität Heidelberg Global Health in der medizinischen Ausbildung der Universität Heidelberg an Das Institut für Public Health hat die Kursangebote für Medizinstudenten zum Thema Global

Mehr

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene. CareerStart 9.4.2013

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene. CareerStart 9.4.2013 Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene CareerStart 9.4.2013 NAMES Project AIDS Memorial Quilt (gestartet 1987) http://www.paolopatrunophoto.org /Maternity_Project.html Was machen Infektiologen

Mehr

Exkusive Partnerschaft Schweiz: Z u r i c h Z u g

Exkusive Partnerschaft Schweiz: Z u r i c h Z u g w w w. l a w b i l i t y. c o m Exkusive Partnerschaft Schweiz: Kooperationspartner: Konzeptpartner: Z u r i c h Z u g New York Bar Exam Preparation (NYBE Part I) Kurs zur Vorbereitung der U.S. Multistate

Mehr

Hintergrund. Main DC partners (6) Long-term DC university partnerships (21)

Hintergrund. Main DC partners (6) Long-term DC university partnerships (21) Medizinische Ausbildung auf allen Ebenen Gefördert durch: Durch Hochschulkooperationen nachhaltig die medizinischen Probleme in Entwicklungsländern lindern PD Dr. Michael Hoelscher Hintergrund BmZ / DAAD:

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

Inhalt. Es wirkten mit Vorwort zur 2. Auflage

Inhalt. Es wirkten mit Vorwort zur 2. Auflage Inhalt Es wirkten mit Vorwort zur 1. Auflage Vorwort zur 2. Auflage XI XII XIV Teil I: Allgemeiner Oberblick 1. Warum ins Ausland - eine kurze Übersicht 2 2. Famulatur im Ausland 5 2.1 Wann ins Ausland

Mehr

European network to promote infection prevention for patient safety. Walter Popp, Klaus-Dieter Zastrow, Axel Kramer, Barbara Nußbaum

European network to promote infection prevention for patient safety. Walter Popp, Klaus-Dieter Zastrow, Axel Kramer, Barbara Nußbaum European network to promote infection prevention for patient safety Walter Popp, Klaus-Dieter Zastrow, Axel Kramer, Barbara Nußbaum Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Essen Institut für Hygiene und

Mehr

Mitgliedschaft in Organen und Ausschüssen der WHO

Mitgliedschaft in Organen und Ausschüssen der WHO Regionalkomitee für Europa EUR/RC64/7 Add. 1 64. Tagung Kopenhagen (Dänemark), 15. 18. September 2014 28. Mai 2014 140298 ORIGINAL: ENGLISCH Mitgliedschaft in Organen und Ausschüssen der WHO In Übereinstimmung

Mehr

Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA

Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA PROGRAMM 2014 www.ikom.unibe.ch Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA Klassische Homöopathie Eine Bereicherung im Praxisalltag Die Klassische Homöopathie ist ein seit über zweihundert Jahren weltweit

Mehr

Entwicklung von Medien für junge Menschen über Sexualität und Gesundheit, reproduktive Gesundheit sowie HIV und AIDS

Entwicklung von Medien für junge Menschen über Sexualität und Gesundheit, reproduktive Gesundheit sowie HIV und AIDS Bereich 3 Entwicklung von Medien für junge Menschen über Sexualität und Gesundheit, reproduktive Gesundheit sowie HIV und AIDS Die Fortbildung deckt alle wichtigen Schritte ab, die für die erfolgreiche

Mehr

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner

Erklärbärstunde. Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik. Rico Eisner Erklärbärstunde Das 3. Studienjahr Wissenswertes über das erste Jahr Klinik Rico Eisner Roadmap Struktur im 5. und 6. Semester Die Fächer QSB und POL Wahlfächer in der Klinik Fakultative Lehrveranstaltungen

Mehr

Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung. Kennzahlen im Geschäftsjahr 2014. siemens.com

Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung. Kennzahlen im Geschäftsjahr 2014. siemens.com Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung Kennzahlen im Geschäftsjahr siemens.com Gemeinsam mit Kunden und Partnern arbeiten wir daran, die Gesundheitsversorgung weltweit zu verbessern. Unsere Fortschritte

Mehr

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Informationen zum 2. Semester Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Master of Public Health (120 ECTS) Pflichtmodule 90 ECTS Modulübersicht Biometrie I und II

Mehr

Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit

Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit the health & life sciences university Informatik im Dienste der Biomedizin Eine moderne Biologie, Medizin und ein effizientes und leistungsfähiges Gesundheitswesen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Master of Public Health

Master of Public Health Grundlagenstudium 1 G MPH Grundlagen der Gesundheitswissenschaften Sozialwissenschaftliche Grundlagen: Die Bedeutung sozialwissenschaftlicher Theorien und Konzepte für Public Health; Einführung in die

Mehr

Autorenverzeichnis. Autorenverzeichnis

Autorenverzeichnis. Autorenverzeichnis Autorenverzeichnis Autorenverzeichnis Dr. rer. physiol. Ute Arndt Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Molekulare Diagnostik Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH Standort Marburg

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Postgraduales Studium Medizinische Informatik

Postgraduales Studium Medizinische Informatik Postgraduales Studium Medizinische Informatik Weiterbildung zum Informatiker für Medizintechnik in Kooperation mit der Universität zu Lübeck Vorbemerkungen Im Gesundheitswesen und in der Medizintechnik

Mehr

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Humanmedizin studieren in Linz Neu im Studienangebot der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist ab Herbst 2014 das Studium der Humanmedizin. Als erste österreichische

Mehr

Informationen über die Ableistung der Famulatur gemäß 7 der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni 2002

Informationen über die Ableistung der Famulatur gemäß 7 der Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) vom 27. Juni 2002 Thüringer Landesverwaltungsamt Referat 550 / Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe Weimarplatz 4 Postfach 2249 (0361) 3773-7282, 7283 99423 Weimar 99403 Weimar Informationen über die Ableistung

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

TB 2015: Was ist wichtig für Europa

TB 2015: Was ist wichtig für Europa Carl Cordonnier Carl Cordonnier Maxim Dondiuk Maxim Dondiuk TB 2015: Was ist wichtig für Europa Dr. Soudeh Ehsani Joint Tuberculosis, HIV/AIDS and Hepatitis programme (JTH) Division of Communicable Diseases,

Mehr

CAS Schulärztin /Schularzt School Health Professional. Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Schulärztin /Schularzt School Health Professional. Certificate of Advanced Studies CAS CAS Schulärztin /Schularzt School Health Professional Certificate of Advanced Studies CAS Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch Schulärztin und Schularzt, School Health Professional für die Gesundheit von

Mehr

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN:

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: USA DEUTSCHLAND HAMBURG PD DR. ASTRID WONNEBERGER DR. KATJA WEIDTMANN M.A. ANGEWANDTE FAMILIENWISSENSCHAFTEN HAW HAMBURG ERSTE NATIONALE FACHTAGUNG KINDHEITS-

Mehr

Clean is money. der Händedesinfektion. Menschen machen Fehler. Entwicklung der Lebenserwartung. Errare human est Irren ist Menschlich

Clean is money. der Händedesinfektion. Menschen machen Fehler. Entwicklung der Lebenserwartung. Errare human est Irren ist Menschlich Clean is money Ökonomische Aspekte der Händedesinfektion Peter Lütkes Stabsstelle Medizinisches Controlling und Qualitätsmanagement Menschen machen Fehler Errare human est Irren ist Menschlich To Err Is

Mehr

Netzwerk-Mitgliedsregionen. Member regions of the network. In Armenia: Sunik Region Goris Hospital, Goris

Netzwerk-Mitgliedsregionen. Member regions of the network. In Armenia: Sunik Region Goris Hospital, Goris Member regions of the network In Armenia: Sunik Region Goris Hospital, Goris Netzwerk-Mitgliedsregionen In Armenien: Sunik Region Goris Hospital, Goris In Austria: Carinthia Amt der Kärntner Landesregierung

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

Themenblock Zielgerichteter Auswahl der Studienplatzbewerber

Themenblock Zielgerichteter Auswahl der Studienplatzbewerber Maßnahmenvorschläge der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) und der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft (IBS-DR) Masterplan

Mehr

Public Health - die Wissenschaft und die Praxis der Gesundheitsförderung und der Systemgestaltung im Gesundheitswesen

Public Health - die Wissenschaft und die Praxis der Gesundheitsförderung und der Systemgestaltung im Gesundheitswesen Ausgangslage Public Health - die Wissenschaft und die Praxis der Gesundheitsförderung und der Systemgestaltung im Gesundheitswesen (Deutsche Gesellschaft für Public Health, 2000) Gesundheitsförderung erfreut

Mehr

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Informatik an der TU-BS WS 2006/2007

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Informatik an der TU-BS WS 2006/2007 Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Informatik an der TU-BS WS 2006/2007 Lehrveranstaltung: Medizinische Informationssysteme A (Wahlpflicht) R. Haux Zeit und Ort der Lehrveranstaltung: Mo. 9.45-11.15,

Mehr

Medizinische Informatik 1. Einführung. Wintersemester 2010/11 Dozent: Univ. Prof. Dr. med. Stefan Schulz

Medizinische Informatik 1. Einführung. Wintersemester 2010/11 Dozent: Univ. Prof. Dr. med. Stefan Schulz Medizinische Informatik 1. Einführung Wintersemester 2010/11 Dozent: Univ. Prof. Dr. med. Stefan Schulz zur Person (I) geboren in Karlsruhe (D) Studium der Humanmedizin in Heidelberg, Mannheim und Porto

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr

Big city medicine Metropolitan Health

Big city medicine Metropolitan Health Big city medicine Metropolitan Health Global Compact City Program PD Dr. Lutz Fritsche MBA Deputy Medical Director Charité University Medicine Berlin Big cities big health challenges Metropolitan areas

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016. Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016. Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016 Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Personalführung im Gesundheitswesen KSW 12 ECTS Modul

Mehr

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde LIFU INTERNATIONAL COLLEGE OF CHINESE MEDICINE (LICCM) Overseas Campus of the China Medical College, Taichung, Taiwan, R.O.C. Erste Europäische Private Hochschule für Chinesische Medizin Zhong-Yi- und

Mehr

Forschungsschwerpunkte und Chancen

Forschungsschwerpunkte und Chancen Dr. Public Health Forschungsschwerpunkte und Chancen Kongress Armut und Gesundheit Berlin, 5. März Dr. Rugzan Hussein AQUA Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen,

Mehr

HIV und Hepatitis bei Traumapatienten: Was ist gesichert bei Stichverletzungen und anderen Kontaminationen? Rationales Vorgehen in Klinik und Praxis

HIV und Hepatitis bei Traumapatienten: Was ist gesichert bei Stichverletzungen und anderen Kontaminationen? Rationales Vorgehen in Klinik und Praxis HIV und Hepatitis bei Traumapatienten: Was ist gesichert bei Stichverletzungen und anderen Kontaminationen? Rationales Vorgehen in Klinik und Praxis Michael Klein HIV A global view of HIV infection 33

Mehr

Chinesische Arzneitherapie

Chinesische Arzneitherapie Chinesische Arzneitherapie Ausbildung mit Simon Becker, Dr. Stefan Englert & Jürg Wilhelm Akademie und Therapiezentrum für Akupunktur und asiatische Medizin Hintergrund Chinesische Arzneitherapie gilt

Mehr

Der ideale Kurs für Zahnärzte und Zahnarzt-Angestellte, die gern im internationalen Umfeld tätig werden wollen.

Der ideale Kurs für Zahnärzte und Zahnarzt-Angestellte, die gern im internationalen Umfeld tätig werden wollen. Der ideale Kurs für Zahnärzte und Zahnarzt-Angestellte, die gern im internationalen Umfeld tätig werden wollen. Fasttrack bietet Ihnen die besondere Kombination von sprachlicher und fachlicher Expertise,

Mehr

Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen?

Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen? Nationale Qualitätsprinzipien: Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen? von Urs Stoffel, Zentralvorstand FMH Dienstag, 29. Januar 2013, Hotel Bellevue, Bern FMH_U.Stoffel

Mehr

Das deutsche Gesundheitssystem im internationalen Vergleich: 7 Thesen

Das deutsche Gesundheitssystem im internationalen Vergleich: 7 Thesen Das deutsche Gesundheitssystem im internationalen Vergleich: 7 Thesen Koreferat zum Thema Erfolge und Misserfolge anderer europäischer Länder bei der Umorganisation des Gesundheitssystems während der Tagung

Mehr

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Ausgaben Entwicklung der Gesundheitsausgaben in Österreich in % des Bruttosozialproduktes 10 8 6 4 2 0 1971 1973 1975 1977 1979 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987

Mehr

Die Sprache der Medizin?

Die Sprache der Medizin? Snomed CT Die Sprache der Medizin? HL7 Jahrestagung Österreich 18. März 2015 Prof. Dr. med. Sylvia Thun Inhalte Warum medizinische Terminologien für ehealth? Internationale Perspektive und ELGA Leuchtturmprojekte

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe Lebenslauf: Prof. Dr. med. Matthias Schrappe Persönliche Daten 24.1.1955 Geboren in Hamburg, Eltern Prof. Dr. med. O. Schrappe und Gisela Schrappe, geb. Meinecke 1973 Abitur in Würzburg 1979 und 1982 Geburt

Mehr

Doktorarbeit in den Tropen

Doktorarbeit in den Tropen Doktorarbeit in den Tropen Dr. med. Nicole Berens-Riha, Tropeninstitut LMU ABTEILUNG FÜR Welche Motivation treibt Dich? ABTEILUNG FÜR Big Five of Africa ABTEILUNG FÜR Top Ten Todesursachen weltweit CDC,

Mehr

Traditionelle Tibetische Medizin in 4 Stufen

Traditionelle Tibetische Medizin in 4 Stufen Traditionelle Tibetische Medizin in 4 Stufen Aktuelle Termine für 2014: TTM 1.2a:Grundlagen der Pathologie: 6.-7.9.2014 TTM 1.2b: Grundlagen der Pathologie: 1.-2.11.2014 Kurszeiten: Samstag: Eröffnungsaustausch:

Mehr

Medical Tribune Fortbildungsforum - Allgemeinmedizin. Seite 1

Medical Tribune Fortbildungsforum - Allgemeinmedizin. Seite 1 Medical Tribune Fortbildungsforum - Allgemeinmedizin Seite 1 07.01.2014 Fortbildung Fortbildungen Allgemeinmedizin 2014 Termin Ort geplantes Hotel Donnerstag, 13. März 2014 Zürich Novotel Zürich City West

Mehr

Fachkraft für Hygiene (staatliche Anerkennung)

Fachkraft für Hygiene (staatliche Anerkennung) Bildungszentrum der Städtisches Krankenhaus Kiel GmbH Fachkraft für Hygiene (staatliche Anerkennung) und/oder Qualifizierung zur/zum Hygienebeauftragten Ein Unternehmen der Landeshaupts t ad t Kiel Begrüßung

Mehr

Informationsblatt: Vorkursangebot Mathematik 2014

Informationsblatt: Vorkursangebot Mathematik 2014 Informationsblatt: Vorkursangebot Mathematik 2014 // DHBW Mosbach / Ressort Qualität in der Lehre und E-Learning /Fakultät Technik Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Ressort Qualität in der Lehre

Mehr

Dr. Dietmar Ranftler Medizinisches Controlling LKH Klagenfurt

Dr. Dietmar Ranftler Medizinisches Controlling LKH Klagenfurt Dr. Dietmar Ranftler Medizinisches Controlling LKH Klagenfurt 09.01.2014 HOPE-Evaluierungstreffen - Dr. Dietmar Ranftler, LKH Klagenfurt 1 Gastorganisation Gastorganisation: South West Dorset Primary Care

Mehr

Struktur des Zertifikatslehrgangs

Struktur des Zertifikatslehrgangs CAS ETH Certificate of Advanced Studies ETH in Entwicklung und Zusammenarbeit Zertifikatslehrgang in Entwicklung und Zusammenarbeit Ziele Leitung Trägerschaft Adressaten Zulassung Der Zertifikatslehrgang

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Università degli Studi di Parma Facoltà di Medicina e Chirurgia - Biblioteca Centrale e Storica G. Ottaviani - Catalogo Periodici

Università degli Studi di Parma Facoltà di Medicina e Chirurgia - Biblioteca Centrale e Storica G. Ottaviani - Catalogo Periodici Z Zacchia: archivio di medicina legale, sociale e criminologica Roma, -, 1921- non pubblicato dal 1981 al 1982. ISSN 0044-1570 MED-I.M.L.: 1921-1934; 1937-1943; 1946-1980; 1983- MED-BC: 1930; 1932-1934;

Mehr

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT. /ENGL.)

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT. /ENGL.) NEUES BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT. /ENGL.) Qualifikation in Klinischer-, Interkultureller-, Arbeits- und Organisationspsychologie Aktive Einbindung in die Forschung PSYCHOLOGIE (MSc) GRADUIERTENPROGRAMM

Mehr

Hochschulbildung in der Pflege: Perspektiven für die Grundversorgung

Hochschulbildung in der Pflege: Perspektiven für die Grundversorgung Hochschulbildung in der Pflege: Perspektiven für die Grundversorgung Dr., Vizedirektor BAG WE G Hochschule Gesundheit, Kalaidos Fachhochschule Departement Gesundheit 4. November 2011 OECD-WHO-Bericht 2011

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

university of applied sciences Krankenhaushygiene Bachelor of Science Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen

university of applied sciences Krankenhaushygiene Bachelor of Science Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen university of applied sciences Krankenhaushygiene Bachelor of Science Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen Krankenhaushygiene Der Bachelorstudiengang Krankenhaushygiene Die Absolventinnen und Absolventen

Mehr

Weiterbildung zum/zur LehrerIn für. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR)

Weiterbildung zum/zur LehrerIn für. Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) Weiterbildung zum/zur LehrerIn für Stressbewältigung durch Achtsamkeit (Mindfulness-Based Stress Reduction, MBSR) Oktober 2015 - April 2017 Weiterbildung zum/zur MBSR-LehrerIn In den letzten Jahren hat

Mehr

Internationalization / Training II

Internationalization / Training II Internationalization / Training II Prof. Dr. med. Tim Sparwasser Institute of Infection Immunology Center for Clinical and Experimental Infection Research Twincore 1 2 Current Activities Scientific Exchange

Mehr

Klinisch-psychologische Lehre an der Medizinischen Universität Wien. Sabine Völkl-Kernstock Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Klinisch-psychologische Lehre an der Medizinischen Universität Wien. Sabine Völkl-Kernstock Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Klinisch-psychologische Lehre an der Medizinischen Universität Wien Sabine Völkl-Kernstock Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Wien, 11.02.2014 Studium und Lehre an der MedUni Wien Die

Mehr

Hochschulzertifikatskurs Praxiswissen der Gesundheitswirtschaft an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Hochschulzertifikatskurs Praxiswissen der Gesundheitswirtschaft an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Hochschulzertifikatskurs Praxiswissen der Gesundheitswirtschaft an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Start: jederzeit Dauer: 12 Monate Kursgebühren monatlich: 155/142 EUR(mit/ohne Seminar)

Mehr

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss 1 Das am 01.01.1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz (PsychThG) beinhaltet in 1 die Regelungen zum Schutz der Berufsbezeichnung "Psychologischer

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Medical Peace Work. Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung. und sieben interaktive Online-Kurse

Medical Peace Work. Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung. und sieben interaktive Online-Kurse Medical Peace Work Ein neuer Fachbereich in Gesundheitsarbeit, Gewaltprävention und Friedensförderung und sieben interaktive Online-Kurse Gesundheitspersonal als Friedensstifter Die Rolle von Ärztinnen

Mehr

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Zielvorstellungen und Vorbilder in der Medizin Klinisches

Mehr

Berufsbegleitendes Masterprogramm der Universität Basel

<Master of Advanced Studies (MAS) in Food Safety Management> Berufsbegleitendes Masterprogramm der Universität Basel FOOD SAFETY SERVICES 2014-2017 Berufsbegleitendes Masterprogramm der Universität Basel Berufsbegleitendes

Mehr

Caring Communication

Caring Communication Skills for Health Care Professionals Training für effektive interkulturelle Gesundheitskommunikation Rüttenscheider Str. 56 45130 Essen team@caringcommunication.de WWW.CARINGCOMMUNICATION.DE Patient-Centered

Mehr

MEDIZINISCHES WISSEN ALLEIN MACHT NOCH KEINEN GUTEN ARZT.

MEDIZINISCHES WISSEN ALLEIN MACHT NOCH KEINEN GUTEN ARZT. MEDIZINISCHES WISSEN ALLEIN MACHT NOCH KEINEN GUTEN ARZT. CARING AND HEALING TRAINING ÄRZTLICHER KERNKOMPETENZEN DAS BEGLEITSTUDIUM FÜR MEDIZINSTUDENTEN UND ÄRZTE Über zwei Semester - in Präsenz- und Online-Modulen

Mehr

DrEd Ihr Arzt im Netz. Erfahren, einfach und sicher.

DrEd Ihr Arzt im Netz. Erfahren, einfach und sicher. DrEd Ihr Arzt im Netz. Erfahren, einfach und sicher. Die neuen Gesundheitsentrepreneure machen Internetmedizin die Zukunft, die schon da ist! Ist Telemedizin bereits out? Hauptstadtkongress Ärztliche Versorgung

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Einladung. 3. bis 5. Dezember 2015 Berlin. Klinik, Diagnostik und Therapie bei aktuellen Infektionserregern

Einladung. 3. bis 5. Dezember 2015 Berlin. Klinik, Diagnostik und Therapie bei aktuellen Infektionserregern 17. Klinisch-Mikrobiologisch- Infektiologisches Symposium Klinik, Diagnostik und Therapie bei aktuellen Infektionserregern Claudia Paulussen / 123RF Einladung 3. bis 5. Dezember 2015 Berlin [ 17. KMIS

Mehr

Reinigung im GMP Umfeld 2011

Reinigung im GMP Umfeld 2011 Reine Räume, warum dann noch reinigen? Do. 15. September 2011, Muttenz Zeit: Themen: 09.00 16.30 Uhr Regulatorische Anforderungen an die Reinraumreinigung Desinfektion in der Praxis Desinfektionsvalidierung

Mehr

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech Juniorprofessor für Medizinethik Institut für Geschichte, Ethik & Philosophie der Medizin

Mehr

Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit Zusatzqualifikation mit IHK-Abschluss 2 Jahre Ausbildung

Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit Zusatzqualifikation mit IHK-Abschluss 2 Jahre Ausbildung Zusatzqualifikation mit IHK-Abschluss 2 Jahre Ausbildung Präsentation: Petra Piel, Leiterin des Bildungsgangs 1 Welche Ziele strebt die Zusatzqualifikation an? 1. Verbesserung der Arbeitsmarktchancen 2.

Mehr

Beratungsstelle zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen

Beratungsstelle zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen Name und Ort des Angebotes Akteur Straße PLZ, Ort Homepage AnsprechpartnerIn Telefon Email Name Onlinepräsenz Zeitraum In Kooperation mit Beratungsstelle zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen

Mehr

Kostenreduktion durch Prävention?

Kostenreduktion durch Prävention? Gesundheitsökonomische Aspekte der Prävention: Kostenreduktion durch Prävention? Nadja Chernyak, Andrea Icks Jahrestagung DGSMP September 2012 Agenda Spart Prävention Kosten? Ist Prävention ökonomisch

Mehr

Erwerb englischer Sprachkenntnisse Modul 6 Führung und Organisation

Erwerb englischer Sprachkenntnisse Modul 6 Führung und Organisation Erwerb englischer Sprachkenntnisse Modul 6 Führung und Organisation Besuch eines fachsprachlichen Englischkurses des Sprachenzentrums der TU Dortmund mit Abschlussprüfung Alternativ: Absolvierung des Test

Mehr

Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010

Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010 Wie wird grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung bezahlt?? Brigitte van der Zanden Healthacross, 14 Dezember 2010 Einleitung Directive Grenzüberschreitende Strömen Wie wird das bezahlt? Herausforderungen

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

School of Management and Law

School of Management and Law School of Management and Law Seminar Notfallmanagement neue Herausforderungen, neue Lösungen Building Competence. Crossing Borders. in Kooperation mit Société Suisse de Chirurgie Générale et d Urgence

Mehr

School of Management and Law. Dok.-Verantw.: wend

School of Management and Law. Dok.-Verantw.: wend Studienordnung für den Zertifikatslehrgang Certificate of Advanced Studies (CAS) in Public Management (ehemals CAS in Betriebswirtschaftslehre und Führungskompetenz in der öffentlichen Verwaltung) Beschluss

Mehr

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria Christoph Benn, Dr. med., DTM & H, MPH, Gèneva, Schweiz Direktor für Außenbeziehungen zu Regierungen und Nichtregierungsorganisationen beim Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria,

Mehr

Schweizerisches Gemmologisches Institut SSEF. Kursprogramm 2012. education

Schweizerisches Gemmologisches Institut SSEF. Kursprogramm 2012. education Schweizerisches Gemmologisches Institut Seit mehreren Jahren bietet das Schweizerische Gemmologische Institut ein breites Spektrum an gemmologischen Kursen an. In dieser Zeit haben hunderte von Kursteilnehmer

Mehr

Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar

Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar Betreuer der Doktor arbeiten 1. The Diagnosis of the Urogenital chlamydial infection in the Mongolia Dissertation. Dr. med F 720311. Dermatologie

Mehr

VORLESUNG 2011. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern

VORLESUNG 2011. Dr. med. Christian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern VERSIHERUNGSMEDIZIN VORLESUNG 0 Dr. med. hristian A. Ludwig, M.H.A. Universität Bern Lernziele > Versicherungsmedizin (Insurance Medicine) gemäss dem schweizerischen Lernzielkatalog Sozial- und Präventivmedizin

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Kurse/Seminare für Ärztinnen und Ärzte Integrationskurs

Kurse/Seminare für Ärztinnen und Ärzte Integrationskurs Kurse/Seminare für Ärztinnen und Ärzte Integrationskurs Ein Fortbildungsangebot für ausländische Ärztinnen und Ärzte für einen gelungenen Start in den Klinikalltag. In Zusammenarbeit mit: Verband der Leitenden

Mehr

Application materials checklists for the study program BSBA/Digital Enterprise Management

Application materials checklists for the study program BSBA/Digital Enterprise Management s for the study program BSBA/Digital Enterprise Management Checkliste Bewerbungsunterlagen für den Studiengang BSBA/Digital Enterprise Management Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung,

Mehr