Juwelen Halle Schienenverkehr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Juwelen Halle Schienenverkehr"

Transkript

1 Juwelen Halle Schienenverkehr In diesem Dokument werden 6 Ausstellungsobjekte vorgestellt, welche für die Geschichte des Schienenverkehrs und des Maschinen- und Lokomotivenbaus exemplarisch sind: - Die erste Zahnrad-Dampflok der Rigi-Bahn - Eva, eine Elektro-Versuchslokomotive - Die Dampf-Schneeschleuder der GB - Die letzte grosse Schweizer Dampflok - Die elektrische Güterzugslok Krokodil - Der Rote Pfeil der SBB Bei Ihrem Rundgang werden Sie von diesen Zeitzeugen beeindruckt sein. Zur Unterstützung der Vorbereitung Ihres Besuches mit Ihrer Schulklasse im Verkehrshaus finden Sie hier einschlägige Informationen. Entdecken Sie die vielfältige Eisenbahngeschichte mit zahlreichen weiteren Zeitzeugen! Standort der Halle Schienenverkehr Schuldienst 1/7

2 Zahnrad-Dampflokomotive H 1/2 Nr 7 der Rigi-Bahn RB 1873 Die ersten sechs 1870 bis 1872 abgelieferten Lokomotiven der Rigi-Bahn die erste Zahnradbahn Europas - wurden in den von Niklaus Riggenbach geleiteten Centralbahnwerkstätten in Olten gebaut. Dank der starken Verkehrsentwicklung wurden 1873 vier weitere, diesmal aber durch die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur SLM gebaute Lokomotiven (Nr. 7-10) in den Dienst gestellt. Die Nr. 7 der Rigi-Bahn verliess als erste Lokomotive das Werk der SLM. Die frühen Dampflokomotiven der Rigi-Bahn wurden nach dem System Riggenbach gebaut. Der Kessel wurde nach amerikanischem Vorbild stehend eingebaut. Damit wurde erreicht, dass die Heizrohre auch bei Schräglage vollständig von Wasser umgeben sind. Die Stehkessel hatten sicher ihre Vorteile, aber für die innere Kontrolle und die Reinigung waren sie sehr schwer zugänglich. In den Jahren wurden «Riggenbachs Schnapsbrennereien» in Loks mit liegendem Kessel umgebaut. Die Dampflokomotive Nr 7 wurde 1937 ausrangiert und in ihren Ursprungszustand mit stehendem Kessel und Gepäckplattform zurückversetzt. Ab 1996 wurde sie zum Jubiläum 125 Jahre Vitznau-Rigi-Bahn zeitweise wieder in Betrieb gesetzt. Die Lokomotive konnte zwei kleine oder einen grossen Personenwagen berg- und talwärts befördern. Weblinks SLM System Riggenbach / Steigung 250 % kw / Nassdampf 7,5 km/h Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik: SBB Historic: Rigi : Niklaus Riggenbach: MaschineningenieurIn: Schuldienst 2/7

3 Schneeschleuder Xrot m Nr 100 Rotary Die Schneeschleuder der Gotthardbahn GB 1895 Mit voller Kraft gegen die Schneemassen - starke Schneefälle und Lawinenniedergänge behinderten immer wieder den Bahnverkehr. Erste Fahrzeuge mit dampfgetriebenem schnelllaufendem Schaufelrad zum Wegschleudern von Schneemassen entstanden um Ab 1890 verbreiteten sich selbstfahrende oder geschobene Schneeschleudern in den meisten schneereichen Ländern. Im Januar 1895 unterbrachen ungewöhnlich heftige Schneefälle die Gotthardbahn während 5 Tagen. Die Bahngesellschaft sah sich gezwungen, sofort eine Dampfschneeschleuder zu bestellen. Wegen Arbeitsüberlastung konnte die SLM den Auftrag nicht annehmen. Hingegen lieferte die Maschinenfabrik Henschel in Kassel bis Dezember 1895 eine nicht selbstfahrende Dampfschneeschleuder. Der Schneeschleuderwagen enthält einen Dampfkessel und eine Zwillingsdampfmaschine, die das knapp 3 m hohe Schleuderrad antreibt. Die Schneidlamellen konnten verstellt und somit der Härte des Schnees angepasst werden. Der Strahl des weggeschleuderten Schnees konnte bis zu 90 m seitlich und bis18 m hoch gerichtet werden. Dieses Patent wurde von den Gebrüdern Leslie für die Rocky Mountains entwickelt und erwies sich dort der Konkurrenz als weit überlegen. Henschel SLM 87 t / 515 kw 2-Zylinder / Nassdampf 12 bar / 10 km/h mit Schleuder Gotthardbahn: Gotthardbahn: Henschel & Sohn: Schuldienst 3/7

4 Das Elektrolabor auf Schienen Frühe Versuche Die Seebach Wettingen Nr 1, später Eva genannt, war eine Versuchslokomotive der Maschinenfabrik Oerlikon MFO. Auf ihr wurden frühe Versuche zur Elektrifizierung des Bahnbetriebes unternommen. Der Einphasen-Wechselstrom bietet viele Vorteile. Er kann ausreichend hoch gespannt werden und bedingt nur eine Fahrleitung. Anfänglich gab es aber noch keine Motoren, die direkt damit angetrieben werden konnten. Trotzdem gingen die Konstrukteure der MFO von dieser Stromart aus. Auf der Versuchslokomotive erprobten sie verschiedene Lösungen für den Betrieb mit Einphasen-Wechselstrom. Ab 1902 fuhr die Lok vom Fabrikareal bis zur Station Seebach, ab 1904 bis nach Regensdorf und ab 1906 nach Wettingen. Auf der Lok testete die MFO in immer neuen Kombinationen verschiedene Lösungen für den elektrischen Betrieb. Mittels Hochglanzbroschüren und Artikeln in der Fachpresse führte sie die Ergebnisse der technisch interessierten Öffentlichkeit vor. Auf der Strecke von Seebach nach Wettingen wurden die entscheidenden Informationen für die Elektrifizierung der Schweizer Bahnen gesammelt. Seebach Wettingen Nr 1 Eva MFO 1902 / MFO SLM 40 t 60 km/h 294 kw Im Dienst der SBB , der BT Einphasenwechselstrom: Elektrifizierung - Die Gotthardbahn: Antrieb Eisenbahn: Elektroberufe: Schuldienst 4/7

5 Die letzte grosse Schweizer Dampflokomotive Mit Elefanten durch den Gotthard Lokomotiven mit fünf zusammengekuppelten Antriebsachsen fanden eine grosse Verbreitung, als man die mittleren drei seitlich verschiebbar konstruierte. Eine solche Lokomotive war das erste Mal im Jahre 1900 in Österreich gebaut worden. Für den höheren Kraftbedarf wurde der Dampf bis auf überhitzt. Dieser Heissdampf konnte doppelt genutzt werden in je zwei Hochdruck- und zwei Niederdruckzylindern wurden die grössten je für die Schweiz gebauten Dampflokomotiven in Betrieb genommen. Die private Gotthardbahn hatte zuvor für den steigenden Güter- und Personenverkehr bei der Bergfahrt pro Zug zwei bis drei Dampflokomotiven einsetzen müssen. Grössere und stärkere Lokomotiven waren erst möglich, nachdem die Gotthardbahn 1909 verstaatlicht worden war und die SBB die Betriebsbedingungen veränderten. Sie liessen Drehscheiben mit grösserem Durchmesser bauen. Bis zum Elektrifizierungsbeschluss von 1916 baute die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur SLM 30 Stück dieser Lokomotive. Wegen der frühen Elektrifizierung der Schweizer Bahnen wurden später keine grösseren Dampfloks mehr bestellt. Dampflokomotive C 5/6 Nr 2965 Elefant SBB CFF FFS 1916 SLM 128,4t 1070 kw 4-Zyl Verbund Heissdampf 15 bar 65 km/h In Betrieb , als Denkmal in Erstfeld Dampflokomotive (Bauart): Dampftechnik: Schuldienst 5/7

6 Marksteine des Schweizerischen Maschinenbaus - Elektrische Güterzugslokomotive Be 6/8 II Nr Krokodil SBB 1920 Für die kurvenreichen Alpenbahnen wurden Lokomotiven mit hervorragender Kurvengängigkeit benötigt wurde als erste bedeutende Strecke die Gotthardlinie elektrifiziert. Der Prototyp der BBC- Güterzugslokomotive wurde zu schwer und zu lang. Aufgrund dieser Erfahrung konstruierte die MFO eine völlig neue schwere Güterzugslok: MFO SLM 126 t 2700 kw 75 km/h, das Krokodil. Die geniale Idee des Krokodils bestand darin, den Transformator als schwersten Teil der elektrischen Ausrüstung als Mittelteil mit den Führerständen auf den Brückenträger zu montieren. Dieser wiederum wurde auf die beiden drehbaren Fahrgestelle abgestützt. Schnauzenartig niedrige Vorbauten für die gute Sicht des Lokführers, eine strenge Symmetrie und freie Triebwerke bewirken eine hervorragende funktionale Maschinenästhetik. Das Konstruktionsprinzip wurde weltweit kopiert, und die SLM konnte ähnliche Maschinen bis nach Indien exportieren. Die Loks waren bei der SBB von in Betrieb. Krokodil (Lokomotive): Andere Krokodile - Industriegeschichte(n): Lokführer/Eisenbahnberufe: Schuldienst 6/7

7 Umwälzende Konstruktion beim Roten Pfeil - ein populäres Passagierfahrzeug Mit dem Roten Pfeil setzten die schweizerische Lokomotivindustrie und die SBB neue Massstäbe. Die Höchstgeschwindigkeit stieg von 100 auf 125 km/h. Der nur 38 t schwere Triebwagen hat einen selbsttragenden Wagenkasten aus leichten Stahlprofilen, verschweissten glatten Wandblechen und Aluminiumteilen, ferner Stahlrohrsitze und Niedrigeinstiegs-Türen. Erstmals durfte der Lokführer in einem Führerstand sitzen. Die Passagiere hatten freie Sicht auf die Strecke. Stromlinienförmige Schnelltriebwagen erlangten in den 30er-Jahren weltweit grosse Popularität. Vor allem die amerikanischen Bahnen sahen in ihnen einen neuen Trumpf in der Konkurrenz zum schnell wachsenden Autoverkehr erteilten die SBB den Auftrag, zwei Prototypen für einen grundlegend neuen Schnelltriebwagen zu bauen. Die Umsetzung dauerte zwei Jahre, wobei eine Vielzahl von Neuerungen zum Einsatz kam. Dazu gehörten der selbsttragende Wagenkasten, die Niedrigflureinstiege, ein für die Nachkriegszeit richtungweisender Antrieb, die Verwendung neuer Materialien und die Stromlinienform. Der Rote Pfeil wurde eines der populärsten Fahrzeuge der Schweiz. Elektrotriebwagen R Ce 2/4 Nr 203 Roter Pfeil SBB CFF FFS 1936 BBC MFO SAAS SLM 38 t 394 kw 125 km/h 70 Plätze In Betrieb SBB Roter Pfeil: Lokomotiven und Triebwagen der SBB: Schuldienst 7/7

DAS TIER VOM GOTTHARD

DAS TIER VOM GOTTHARD VORBILD Märklin und die Krokodile DAS TIER VOM GOTTHARD Ein Märklin-Jubiläum wäre unvollständig ohne eine Würdigung der Schweizer Elloks Ce 6/8 II und III. Als Krokodile wurden sie weltberühmt und zur

Mehr

Delahaye. 135 Coupe des Alpes. Carrosserie Tüscher & Co., Zürich. Baujahr 1938

Delahaye. 135 Coupe des Alpes. Carrosserie Tüscher & Co., Zürich. Baujahr 1938 Delahaye Delahaye SA, Paris Delahaye Baujahr 1938 135 Coupe des Alpes Cabriolet, Tüscher & Co., Zürich 6 Zylinder, 3200 ccm 110 PS private Sammlung Nach der Überlieferung wurden die Farben Gelb und Braun

Mehr

Zwei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Schweizerischen Bundesbahnen 1947 ihr hundertjähriges Jubiläum.

Zwei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Schweizerischen Bundesbahnen 1947 ihr hundertjähriges Jubiläum. Die Geschichte der Eisenbahn in der Schweiz 1847-1947. Zwei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg feierten die Schweizerischen Bundesbahnen 1947 ihr hundertjähriges Jubiläum. In der Schweiz hat es mit der Eisenbahn

Mehr

Unsere Bücherecke Stand 31.10.15 Seite 1 / 13 Angebot an Fachliteratur

Unsere Bücherecke Stand 31.10.15 Seite 1 / 13 Angebot an Fachliteratur Stand 31.10.15 Seite 1 / 13 Angebot an Fachliteratur Schweizer Güterwagen von damals EA Demicheli 120 Seiten, / franz. Preise: Fr. 34.-- Begegnungen mit Lokomotiven Schläfli + Maurer Lüber 250 Seiten 21

Mehr

Info us Erstfäld April 2015

Info us Erstfäld April 2015 Info us Erstfäld April 2015 Hallo und Willkommen Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld, Ein Datum musst Du in der Agenda eintragen. 1. August 2015. Wir sind sicher, dass unsere Schweizer Freunde

Mehr

kkstb 5 StEG 23.0 BBÖ 5 Bauart: 1B1 n2 Hersteller: StEG, Han Baujahre: Tenderreihe: 7

kkstb 5 StEG 23.0 BBÖ 5 Bauart: 1B1 n2 Hersteller: StEG, Han Baujahre: Tenderreihe: 7 Abbildung 56: Werkfoto der StEG ıı 108, der späteren MÁV ıı 623, MÁV ııı 223,023, mit ursprünglicher Kesselbauart kkstb 5 StEG 23.0 BBÖ 5 Bauart: 1B1 n2 Hersteller: StEG, Han Baujahre: 1882 1891 Tenderreihe:

Mehr

Veranstaltungsprogramm. Januar bis Juni 2016

Veranstaltungsprogramm. Januar bis Juni 2016 Veranstaltungsprogramm Januar bis Juni 2016 «Industriekanton Aargau» Filmabend Dienstag, 2. Februar 2016, 18.15 19.45 Uhr 2 3 Aargauer Firmennamen wie Zehnder, BBC, ABB, Kabelwerke Brugg oder Kummler +

Mehr

Zürich Seebach.4442 m ü.m.

Zürich Seebach.4442 m ü.m. Zürich Seebach.4442 m ü.m. A: Aufnahmegebäude D: Dienstgebäude / WC G: Güterschuppen (Infothek SBB AG, Bern). Am 15. Oktober 1877 findet Seebach als Station einsam im «Tannholz» gelegen an der Linie der

Mehr

Schnellzuglokomotive S10 der Lübeck-Büchener Eisenbahn

Schnellzuglokomotive S10 der Lübeck-Büchener Eisenbahn Schnellzuglokomotive S10 der Lübeck-Büchener Eisenbahn Vorbild Für den schweren Schnellzugverkehr zwischen Hamburg, Lübeck und Travemünde beschaffte die LBE Schnellzuglokomotiven, deren Konstruktion sich

Mehr

Stand: Juni Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"

Stand: Juni Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland Stand: Juni 2014 Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland" Organigramm der Gruppe (nach Geschäftsbereichen) www.desag-holding.de Infrastruktur Regio Infra Gesellschaft mbh & Co.KG

Mehr

Aussichtstriebwagen BR 491

Aussichtstriebwagen BR 491 D Der Gläserne Zug Aussichtstriebwagen BR 491 Anfang der 1930er-Jahre spürte die Deutsche Reichsbahn (DRG) die zunehmende Konkurrenz durch Kraftfahrzeuge und Omnibusse. Dehalb gab es verschiedene Versuche,

Mehr

Gotthard-Basistunnel GBT. Ertüchtigung nationale Bestandsflotte SBB. Fahrzeugsteckbriefe Personenverkehr.

Gotthard-Basistunnel GBT. Ertüchtigung nationale Bestandsflotte SBB. Fahrzeugsteckbriefe Personenverkehr. Gotthard-Basistunnel GBT. Ertüchtigung nationale Bestandsflotte SBB. Fahrzeugsteckbriefe Personenverkehr. Lokomotive Re 460. InterCity-Neigezug (ICN) RABDe 500. 2 3 Inbetriebnahme: 1994 Flottengrösse:

Mehr

Veranstaltungsprogramm. August bis Dezember 2016

Veranstaltungsprogramm. August bis Dezember 2016 Veranstaltungsprogramm August bis Dezember 2016 Tage des Denkmals zum Thema «Oasen» Samstag, 10. September 2016 2 3 10.15 11.00 Uhr, 11.15 12.00 Uhr, 14.15 15.00 Uhr An den Tagen des Denkmals finden im

Mehr

Übersicht über die Fahrerlaubnisklassen

Übersicht über die Fahrerlaubnisklassen Seite 1 von 8 Übersicht über die n Es gibt in der Besrepublik Deutschland folgende n: ab 2013 Fahrzeugdefinition bis 2013 AM Zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds) mit Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h einer

Mehr

Re 6/6. Schweizer Elektrolokomotive mit Rekordleistung. Beat Moser Peter Pfeiffer Urs Jossi BAHNEN + BERGE

Re 6/6. Schweizer Elektrolokomotive mit Rekordleistung. Beat Moser Peter Pfeiffer Urs Jossi BAHNEN + BERGE Deutschland 15, Österreich 16,50 Schweiz SFr. 24,80 BeNeLux 17,50 Frankreich, Italien, Spanien 19,50 Best.-Nr. 731502 ISBN 978-3-89610-665-0 www.eisenbahn-journal.de BAHNEN + BERGE 2/2015 BAHNEN + BERGE

Mehr

Der Lokomotiv-Markt in Europa. Einsatzgebiete, Entwicklungen und Perspektiven der Fahrzeugbeschaffung

Der Lokomotiv-Markt in Europa. Einsatzgebiete, Entwicklungen und Perspektiven der Fahrzeugbeschaffung Einsatzgebiete, Entwicklungen und Perspektiven der Fahrzeugbeschaffung M ulti C lient S tudy Köln, Oktober 2003 Einsatzgebiete, Entwicklungen und Perspektiven der Fahrzeugbeschaffung SCI Verkehr GmbH ist

Mehr

«Info us Erstfäld» September 2015

«Info us Erstfäld» September 2015 «Info us Erstfäld» September 2015 Hallo und Willkommen Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld, Der August 2015 hat dem Team einige tolle Anlässe geboten. Der erste 1. August Brunch haben wir geschafft.

Mehr

Personen-Triebwagen / -züge. Eine Kurze Übersicht der Geschichte der Personentriebwagen Jens Arenberg 2011

Personen-Triebwagen / -züge. Eine Kurze Übersicht der Geschichte der Personentriebwagen Jens Arenberg 2011 Personen-Triebwagen / -züge Eine Kurze Übersicht der Geschichte der Personentriebwagen Jens Arenberg 2011 Begriffserklärung Triebwagen, Triebzug und Triebwagenzug bezeichnen Eisenbahnfahrzeuge oder eine

Mehr

Gesammelte Artikel: Die Rubrik der Eisenbahn-Nostalgiker Bahnrätsel und Varia.

Gesammelte Artikel: Die Rubrik der Eisenbahn-Nostalgiker Bahnrätsel und Varia. Gesammelte Artikel: Die Rubrik der Eisenbahn-Nostalgiker Bahnrätsel und Varia. Es handelt sich um die SBB-Lokomotive A 3/5 Nr. 737 mit dem Arlberg-Orient- Express der Compagnie Internationale des Wagons-Lits

Mehr

Von Prototypen und Einzelgängern

Von Prototypen und Einzelgängern Inhalt Von Prototypen und Einzelgängern... 1 Schienenzeppelin (Märklin Miniclub)... 1 BR 02 0201-0 der DR... 1 BR V 120 001 der DRG... 2 BR E 10 004 der DB... 3 Re 6/6 11602 der SBB... 3 BR V 30 der HEG...

Mehr

semapho r Klassiker der Eisenbahnen shut Herbst 2009 CHF 24.50 / W 16. Familienalbum aus vergangener Zeit: Die Bilder eines A 3/5Dampflokführers.

semapho r Klassiker der Eisenbahnen shut Herbst 2009 CHF 24.50 / W 16. Familienalbum aus vergangener Zeit: Die Bilder eines A 3/5Dampflokführers. semapho r Klassiker der Eisenbahnen shut d e l r a Jahoblenz W 0 5 1 gi K CHF 24.50 / W 16. Herbst 2009 Tur 1909 2009: 100 Jahre SLM-Schrägstangenantrieb in aller Welt die Erfolgsgeschichte. Familienalbum

Mehr

Erster Wasserstoff-Zug der Welt fährt in Deutschland

Erster Wasserstoff-Zug der Welt fährt in Deutschland Seite 1 von 5 WIRTSCHAFT HYDRAIL Erster Wasserstoff-Zug der Welt fährt in Deutschland Von Nikolaus Doll Stand: 15:01 Uhr Lesedauer: 4 Minuten Auf dem Dach Wasserstofftank und Brennstoffzelle: Schienentechnikhersteller

Mehr

Class 159 Network SouthEast

Class 159 Network SouthEast Class 159 Network SouthEast 1 HINTERGRUND... 3 1.1 Class 159... 3 1.2 Technische Daten... 3 2 ROLLMATERIAL... 4 2.1 Class 159 Network SouthEast... 4 2.2 Class 43 Hochgeschwindigkeitszug Intercity Swallow...

Mehr

Information Motiv des Postwertzeichens mit Zuschlag zum Tag der Briefmarke 2013: 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia

Information Motiv des Postwertzeichens mit Zuschlag zum Tag der Briefmarke 2013: 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia Information Motiv des Postwertzeichens mit Zuschlag zum Tag der Briefmarke 2013: 175 Jahre Dampflokomotive Saxonia (hs) In der Liste der ausgewählten Themen zum Sonderpostwertzeichen-Jahresprogramm 2013

Mehr

Die nördlichste Eisenbahn der Erde Ein Besuch in Kirkenes / Norwegen (von Klaus Meschede, Köln)

Die nördlichste Eisenbahn der Erde Ein Besuch in Kirkenes / Norwegen (von Klaus Meschede, Köln) 1 Die nördlichste Eisenbahn der Erde Ein Besuch in Kirkenes / Norwegen (von Klaus Meschede, Köln) 1. Allgemeine Angaben Sie ist seit April 1997 stillgelegt, aber immer noch teilweise betriebsfähig wie

Mehr

Gute Teiche. Gute Technik. Neuheit 2015. Filtersyteme. Hochwertigen Edelstahl Trommelfilter für den modernen Teich

Gute Teiche. Gute Technik. Neuheit 2015. Filtersyteme. Hochwertigen Edelstahl Trommelfilter für den modernen Teich Gute Teiche. Neuheit 2015 Hochwertigen Edelstahl Trommelfilter für den modernen Teich Gute Technik. Genial: Einfach trommeln Einfach sollte er sein, der neue Schwerkraft-Trommelfilter. Einfach einfach.

Mehr

Wie stelle ich Kärtchen her, auf denen hinten die Lösung aufgedruckt ist?

Wie stelle ich Kärtchen her, auf denen hinten die Lösung aufgedruckt ist? Wie stelle ich Kärtchen her, auf denen hinten die Lösung aufgedruckt ist? 1. Fragen- und Lösungsblätter ausdrucken! 3. Von beiden Blättern den Rand abschneiden! 2. Jeweiliges Lösungsblatt zum richtigen

Mehr

JUFOTech Jugend forscht in der Technik

JUFOTech Jugend forscht in der Technik Datenblatt (dient als Titelblatt für die Projektarbeit) Seite 1/2 JUFOTech Jugend forscht in der Technik wko.at/tirol/jufotech DATENBLATT Wir nehmen am Wettbewerb Jugend forscht in der Technik Auf den

Mehr

IIm. IIm. KISS Modellbahn Service

IIm. IIm. KISS Modellbahn Service Berninatriebwagen der RhB Typ ABe 4/4 III 51 56 Rangiertraktor Tm 2/2 111 120 Hochwertige Metall-Kunststoffmodelle in Spur, 1:22,5 Berninatriebwagen der RhB Typ ABe 4/4 III 51 56 Hochwertige Metall-Kunststoffmodelle

Mehr

Mit Sicherheit besser ankommen.

Mit Sicherheit besser ankommen. Mit Sicherheit besser ankommen. Schnell, komfortabel und sicher ans Ziel. Tag für Tag nutzen fast eine Million Passagiere die SBB. Weil die Bahn zuverlässig ist. Weil Zugfahren bequem ist und Spass macht.

Mehr

Baureihe 44 der Jumbo kommt

Baureihe 44 der Jumbo kommt Baureihe 44 der Jumbo kommt Die Serienfertigung dieser gewaltigen 3-Zylinder Güterzuglokomotive begann im Jahr 1937. Insgesamt wurden 1753 Maschinen dieser Gattung für die Deutsche Reichsbahn hergestellt.

Mehr

Bedienungsanleitung. Führerstand der Rh 109.

Bedienungsanleitung. Führerstand der Rh 109. Bedienungsanleitung Führerstand der Rh 109 www.z21.eu Herzlich Willkommen im Führerstand der Rh 109 Mit unserem virtuellen Führerstand werden Sie selbst zum Lokführer einer klassischen Dampflokomotive

Mehr

Fahren mit Dampfloks der RhB von simtrain.ch

Fahren mit Dampfloks der RhB von simtrain.ch Fahren mit Dampfloks der RhB von simtrain.ch Fahren mit der Dampflok erfordert ein etwas anderes Denken in der Steuerung. Fahren mit den Dampflok s der RhB ist nicht eigentlich schwieriger, bedingt aber

Mehr

HANOMAG SS SOLD -

HANOMAG SS SOLD - J.G. Johannes Gottinger - private collection sale CLASSIC GERMAN TRUCKS Johannes Gottinger / +49(0)151/12 614800 / gottinger@classic-german-trucks.de HANOMAG SS 100 250.000 - SOLD - Ausgestattet mit einem

Mehr

Zwyginet Know How Paper

Zwyginet Know How Paper Inhaltsverzeichnis 1 Nummernschema für SBB Fahrzeuge bis 1989...2 1.1 Lokomotiven und Triebwagen...2 1.2 Lokomotiven und Traktoren...2 1.3 Trieb- und Steuerwagen...2 1.4 Betriebsart...2 1.5 Achsenzahl...3

Mehr

True Sound Project for Zimo Sounds designed by Heinz Daeppen RhB Stammnetz Seite 1 Version Ge 2/4 Rangierlok

True Sound Project for Zimo Sounds designed by Heinz Daeppen RhB Stammnetz Seite 1 Version Ge 2/4 Rangierlok Sounds designed by Heinz Daeppen RhB Stammnetz Seite 1 Version 140220 Ge 2/4 Rangierlok Das Vorbild 1913 beschaffte die RhB sieben Exemplare mit den Nummern 201 bis 207 für die neu gebaute und von Anfang

Mehr

Einzelachsantriebe elektr. Triebfahrzeuge (Literatur: K. Sachs, Elektr. Triebfahrzeuge, vergriffen) Schneider-Westinghouse-Federtopfantrieb

Einzelachsantriebe elektr. Triebfahrzeuge (Literatur: K. Sachs, Elektr. Triebfahrzeuge, vergriffen) Schneider-Westinghouse-Federtopfantrieb Schneider-Westinghouse-Federtopfantrieb EA-Gummischeibenantrieb SSW-GummirinOfA,jA' -A.ntrieb Meyfarth-SAAS-Federtopfstösselantrieb Kupplungsfeder des Westinghouse-Antriebes / " SSW -Federtopfstösselantrieb

Mehr

Erfolgsgeschichte SZU Von der Holz- zur S-Bahn

Erfolgsgeschichte SZU Von der Holz- zur S-Bahn Erfolgsgeschichte SZU Von der Holz- zur S-Bahn Referat Armin Hehli Leiter Marketing + Produktion Seite 1 Geschichtlicher Abriss Uetlibergbahn [ex Uetlibergbahn-Gesellschaft; ex Bahngesellschaft Zürich

Mehr

GSM-R Der digitale Mobilfunk der SBB. Die Bahn verbindet Menschen.

GSM-R Der digitale Mobilfunk der SBB. Die Bahn verbindet Menschen. GSM-R Der digitale Mobilfunk der SBB. Die Bahn verbindet Menschen. Was ist GSM-R. GSM-R ist für die SBB die neue Plattform für mobile Kommunikation. 2 Die digitale Kommunikationsplattform «Global System

Mehr

Die SBB im Wandel der Zeit.

Die SBB im Wandel der Zeit. Die SBB im Wandel der Zeit. Vortragsvorlage für Primar- oder Sekundarschule (7. 9. Klasse) Inhaltsverzeichnis. Tipps: So klappt dein Vortrag bestimmt... 3 Vorwort: So kam die Eisenbahn in die Schweiz....

Mehr

Die Eisenbahnfrage. Basel 1844: Ankunft des ersten Eisenbahnzuges in der Schweiz.

Die Eisenbahnfrage. Basel 1844: Ankunft des ersten Eisenbahnzuges in der Schweiz. Die Eisenbahnfrage www.mittelschulvorbereitung.ch/hist CH18l Politische Wirren und Kantönligeist vor der Bundesgründung 1848 lassen das Schweizer Eisenbahnwesen hinter den Nachbarstaaten und besonders

Mehr

Anwendungen und Dienste des GSM-R-Systems zur Effizienzsteigerung im Schienenverkehr

Anwendungen und Dienste des GSM-R-Systems zur Effizienzsteigerung im Schienenverkehr Anwendungen und Dienste des GSM-R-Systems zur Effizienzsteigerung im Schienenverkehr Fachtagung Effizienzsteigerung im Bahnverkehr durch Telematik des Alcatel SEL Hochschulkollegs Kommunikation und Mobilität

Mehr

Hintergrund- Information

Hintergrund- Information ehighway: Vision eines elektrifizierten Güterverkehrs Hintergrund- Information München, 04. Juni 2015 Mehr Güter auf die Schiene zu verlagern, ist nicht immer möglich. Dann muss ein zuverlässiger und möglichst

Mehr

Führerschein 2013 Die wichtigsten Änderungen

Führerschein 2013 Die wichtigsten Änderungen Führerschein 2013 Die wichtigsten Änderungen Landkreis Barnim Dez. I, Ordnungsamt Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde Am Markt 1 16225 Eberswalde Aus welchem Grund sind diese Änderungen erforderlich?

Mehr

BilderBuchBogen. die Achslagerschmierung. Für die Sicherheit wurde eine Indusi eingebaut.

BilderBuchBogen. die Achslagerschmierung. Für die Sicherheit wurde eine Indusi eingebaut. BilderBuchBogen Ende der 60er Jahre standen die 44 nach Kriegsende in Österreich verbliebenen E 94, bereits mehr als 25 Jahre im Einsatz. Da zum damaligen Zeitpunkt nicht auf diese Loks verzichtet werden

Mehr

RhB selbstfahrende Dampschneeschleuder Xrot d

RhB selbstfahrende Dampschneeschleuder Xrot d Sounds designed by Heinz Daeppen RhB Bernina Seite 1 Version 150330 RhB selbstfahrende Dampschneeschleuder Xrot d Coypright by Wikipedia Das Vorbild Bei der in den Jahren 1908 bis 1910 eröffneten Berninabahn

Mehr

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren Eine Zeitreise durch das DB Museum Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren ANLEITUNG Du unternimmst heute eine Zeitreise durch das DB Museum. Das Besondere ist, dass du dich in der Zeit zurück bewegst,

Mehr

Die Bahnindustrie in Deutschland stellt sich vor

Die Bahnindustrie in Deutschland stellt sich vor Die Bahnindustrie in Deutschland stellt sich vor Maxim Weidner, Referent für Marktentwicklung Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.v. Deutsch-Türkisches Symposium für Bahntechnik Ankara 5.

Mehr

Presse-Information. Dreifach gut: 40 Jahre Mercedes-Benz Baureihe 123. Erfolgreicher E-Klasse Vorgänger feiert im Januar 1976 Weltpremiere

Presse-Information. Dreifach gut: 40 Jahre Mercedes-Benz Baureihe 123. Erfolgreicher E-Klasse Vorgänger feiert im Januar 1976 Weltpremiere Erfolgreicher E-Klasse Vorgänger feiert im Januar 1976 Weltpremiere Presse-Information Dreifach gut: 40 Jahre Mercedes-Benz Baureihe 123 27. Januar 2016 Die Mercedes-Benz Baureihe 123 überzeugt bei ihrer

Mehr

Du kennst die verschiedenen Verkehrsmittel sowie deren Vor- und Nachteile.

Du kennst die verschiedenen Verkehrsmittel sowie deren Vor- und Nachteile. 4.1a Was ist? Du kennst die verschiedenen Verkehrsmittel sowie deren Vor- und Nachteile. Arbeitsauftrag Schreibe die Signete an und entscheide dich, ob die Verkehrsmittel zum öffentlichen Verkehr oder

Mehr

Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht

Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht 1. Grundlagen Im Jahre 1991 hat der Ministerrat der Europäischen Gemeinschaft die 2. Richtlinie über den Führerschein verabschiedet. Die Richtlinie

Mehr

Die Führerscheinklassen - Welche Fahrzeuge darf ich mit welcher Klasse fahren?

Die Führerscheinklassen - Welche Fahrzeuge darf ich mit welcher Klasse fahren? Die Führerscheinklassen - Welche Fahrzeuge darf ich mit welcher Klasse fahren? Welche Schlepper darf ich mit meinem Führerschein eigentlich fahren, wie viele Anhänger darf ich mitführen und welches zulässige

Mehr

FASZINATION IN 1:87 DER ICE 1 DER ICE 1 IN MASSTÄBLICHER LÄNGE 1:87, DAMIT FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE GEEIGNET.

FASZINATION IN 1:87 DER ICE 1 DER ICE 1 IN MASSTÄBLICHER LÄNGE 1:87, DAMIT FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE GEEIGNET. FASZINATION IN 1:87 DER ICE 1 DER ICE 1 IN MASSTÄBLICHER LÄNGE 1:87, DAMIT FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE GEEIGNET. DAS ICE-STRECKENNETZ 1991 UND 2007 Bereits Mitte der 70er-Jahre gab es erste Überlegungen bei

Mehr

Altenative zum Lemo Solar Motor und Model Torque Motor

Altenative zum Lemo Solar Motor und Model Torque Motor Altenative zum Lemo Solar Motor und Model Torque Motor Hallo Dieser Faulhaber Motor ist die Alternative Der Faulhaber Flachläufermotor 2607 T012 S R ist von Lemo Solar. Flachläufermotor 26 Ø x 6,8 mm /

Mehr

Die Rigi - ein Berg mit Verkehrs- und Kulturgeschichte

Die Rigi - ein Berg mit Verkehrs- und Kulturgeschichte Die Rigi - ein Berg mit Verkehrs- und Kulturgeschichte von Alfred Waldis, Luzern Seit dem Mittelalter zog die Rigi Menschen aus aller Welt on. «... Wir bestiegen den Rigi; um halb Achte standen wir bei

Mehr

Wirkung von CR Projekten am Beispiel der. Hamburger Hafen und Logistik AG

Wirkung von CR Projekten am Beispiel der. Hamburger Hafen und Logistik AG Wirkung von CR Projekten am Beispiel der Hamburger Hafen und Logistik AG HSBA Workshop, 21. Juni 2013, Jan Hendrik Pietsch Hamburger Hafen und Logistik AG Übersicht Die Projekte - Gestaltung ökologischer

Mehr

Produktionsprozesse an unterschiedlichen Orten werden punktgenau mit den zu verarbeitenden

Produktionsprozesse an unterschiedlichen Orten werden punktgenau mit den zu verarbeitenden kapitel 01 Mobilität Verkehr im Wandel Urbanisierung, zunehmende Motorisierung und steigende Mobilität in schnell wachsenden Volkswirtschaften sowie anschwellende Güterströme stellen bestehende Verkehrssysteme

Mehr

«Info üs Erschtfäld» Februar 2016

«Info üs Erschtfäld» Februar 2016 «Info üs Erschtfäld» Februar 2016 Hallo und Willkommen Am Samstag 20. Februar 2016 hat der Verein «SBB Historic Team Erstfeld» unter der Leitung von Teamleiter Ewald Berchtold die jährliche Generalversammlung

Mehr

Betontransport. - schnell und sicher. Haarup Dosier- und Mischanlagen für die Betonindustrie seit 1964

Betontransport. - schnell und sicher. Haarup Dosier- und Mischanlagen für die Betonindustrie seit 1964 Betontransport - schnell und sicher Haarup Dosier- und Mischanlagen für die Betonindustrie seit 1964 Kübelwagen für jeden Zweck 5 Kübelwagen in 6 verschiedenen Größen Nur Haarup hat ein so umfangreiches

Mehr

transmissionnews EINe AUSGABE von ZUIDBERG TRANSMISSIONS NR. 7 april 2014 Zuidberg Transmissions liefert Getriebe für Hybrid-Zapfwellensystem

transmissionnews EINe AUSGABE von ZUIDBERG TRANSMISSIONS NR. 7 april 2014 Zuidberg Transmissions liefert Getriebe für Hybrid-Zapfwellensystem EINe AUSGABE von ZUIDBERG TRANSMISSIONS NR. 7 april 2014 In dieser Ausgabe Seite 2 Seite 3 Zuidberg Transmissions liefert Getriebe für Hybrid-Zapfwellensystem Zuidberg eröffnet eigene Niederlassung in

Mehr

KEINE ANGST VOR TYPGENEHMIGUNGEN

KEINE ANGST VOR TYPGENEHMIGUNGEN ARGE-NKF Jahrestagung 07.11.2013 SGS-TÜV Saar GmbH Stefano Mastrogiovanni Teamleiter Homologation EG-Rahmenrichtlinie 2007/46/EG Schaffung eines Rahmens für die Genehmigung von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern

Mehr

Thüringer TraditionsZüge Eine Bestandsaufnahme betriebsfähiger Nostalgiebahnfahrzeuge in Thüringen. www.bahnnostalgie-thueringen.de Willkommen in Thüringen, dem Dampfbahnland! it dem seit vielen Jahren

Mehr

Der beste Allrounder, den Sie für Geld bekommen können

Der beste Allrounder, den Sie für Geld bekommen können Der beste Allrounder, den Sie für Geld bekommen können Früher haben die Leute gesagt: Das konntet ihr nicht besser machen aber genau das haben wir getan. Der neueste VK540IV bietet jetzt bei gleich gebliebener

Mehr

Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld,

Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld, SBB Historic Team Erstfeld Info us Erstfäld Oktober 2014 Hallo und Willkommen Liebe Freunde des SBB Historic Team Erstfeld, Am Samstag, 04. Oktober 2014 findet die letzte Fitnessfahrt im laufenden Jahr

Mehr

eisenbahn.exe professional In allen Epochen die No. 1 Eisenbahn- Simulation

eisenbahn.exe professional In allen Epochen die No. 1 Eisenbahn- Simulation eisenbahn.exe professional In allen Epochen die No. 1 Eisenbahn- Simulation EEP erfüllt einen Kindheitstraum Eine eigene unvorstellbar große und absolut realistische Eisenbahnwelt! EEP eisenbahn.exe ist

Mehr

SBB AG Infrastruktur Fahrplan und Netzdesign

SBB AG Infrastruktur Fahrplan und Netzdesign SBB AG Infrastruktur Fahrplan und Netzdesign info.nzvp@sbb.ch 079 894 90 15 1 Die vorliegende Liste der Streckenöffnungszeiten bildet einen integrierenden Bestandteil des Network Statements der SBB 2017

Mehr

Schneller und weiter. Die Zunahme der Geschwindigkeiten seit dem 19. Jahrhundert und ihre Auswirkungen auf die Siedlungsstruktur

Schneller und weiter. Die Zunahme der Geschwindigkeiten seit dem 19. Jahrhundert und ihre Auswirkungen auf die Siedlungsstruktur Politikstudien Forschung Beratung Schneller und weiter. Die Zunahme der Geschwindigkeiten seit dem 19. Jahrhundert und ihre Auswirkungen auf die Siedlungsstruktur Ueli Haefeli SVI Bern, 6. Mai 1 Aufbau

Mehr

Antriebsvarianten für Streuer

Antriebsvarianten für Streuer Antriebsvarianten für Streuer 1 Inhalt: Welche Möglichkeiten gibt es Fahrzeughydraulik / Zapfwelle Zapfwelle Motorantrieb Benzinmotor - 1 Zylinder Honda GX(V) 270 Dieselmotor - 1 Zylinder HATZ 1B30-V Dieselmotor

Mehr

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien Unterrichtsmaterialien Arbeitsblatt Maschinen und Fortbewegung Lösungen 1. Tretkran (Ebene A) 1.1 Wie ermöglicht es der Tretkran, sehr große Lasten zu heben? Mit welchem Übersetzungsverhältnis wird die

Mehr

semaphor Klassiker der Eisenbahnen SBB Cargo-Fahrzeuge in diversen Grüntönen CHF 26.50 / e 22. Sommer 2014

semaphor Klassiker der Eisenbahnen SBB Cargo-Fahrzeuge in diversen Grüntönen CHF 26.50 / e 22. Sommer 2014 semaphor Klassiker der Eisenbahnen SBB Cargo-Fahrzeuge in diversen Grüntönen CHF 26.50 / e 22. Sommer 2014 Ae 6/8 der BLS am Gotthard: Bildergeschichte von 1958 Eisenbahntrajekt Bodensee: Ein historischer

Mehr

MTU und Deutsche Bahn erproben Hybridzug

MTU und Deutsche Bahn erproben Hybridzug Antriebslösungen für den öffentlichen Personennahverkehr MTU und Deutsche Bahn erproben Hybridzug Wer: Was: DB RegioNetz Verkehrs GmbH Westfrankenbahn Hybrid-Powerpack Warum: Mit der technischen Expertise

Mehr

Der Sportschreibtisch

Der Sportschreibtisch Schüex-Arbeit 2014 Lorenz Assenmacher und Jakob Assenmacher St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel Inhalt 1. Kurzfassung 2. Einleitung 3. Motivation 4. Materialien für den Sportschreibtisch 4.1 Die Lichtmaschine

Mehr

Weitere Kernpunkte der neuen EU-Führerscheinregelung:

Weitere Kernpunkte der neuen EU-Führerscheinregelung: Der neue EU-Führerschein Durch die Einführung des neuen Führerscheines sollen in den einzelnen EU-Ländern die Vorschriften einschließlich der Ausbildung und Prüfung vereinheitlicht werden. Weitere Kernpunkte

Mehr

Flexibilität ist Trumpf: Schraubenspindelpumpen in Ölversorgungsanlagen

Flexibilität ist Trumpf: Schraubenspindelpumpen in Ölversorgungsanlagen Flexibilität ist Trumpf: Schraubenspindelpumpen in Ölversorgungsanlagen Seit über 25 Jahren setzt die Flender AG und jetzige Siemens-Tochter auf Schraubenspindelpumpen der Allweiler AG. Der Unternehmensteil

Mehr

Baureihe 89.0 von Märklin mit Ihren Varianten. Von Jens Arenberg 2010

Baureihe 89.0 von Märklin mit Ihren Varianten. Von Jens Arenberg 2010 Baureihe 89.0 von Märklin mit Ihren Varianten Von Jens Arenberg 2010 Inhalt Eine T3 im Angelbachtal (ER 005) Zur Geschichte Die Märklin Weltrekord Tenderdampflokomotive 89.0 Ihre Varianten Quellennachweis

Mehr

Trifase. E 431 (Alessandria, ca. 1974) E 431 (Alessandria, ca. 1974) E 431, E 554 (ca. 1974)

Trifase. E 431 (Alessandria, ca. 1974) E 431 (Alessandria, ca. 1974) E 431, E 554 (ca. 1974) Trifase Trifase = 3-Phasen-Wechselstrom (=Drehstrom). Es waren statt der heute bei 1-Phasen-Wechselstrom- und Gleichstrombahnen üblichen Stromzuführung 2 Oberleitungsdrähte erforderlich, was natürlich

Mehr

URI. Rufzeichen: 211 8928

URI. Rufzeichen: 211 8928 URI Schiffstyp: Motor / Schlepp-Boot Rufzeichen: 211 8928 1942 im Hafenbecken II von Basel-Kleinhüningen, noch mit weissem Streifen am Rumpf Fotoherkunft: Unbekannt / SwissShips/MB-Fotoarchiv Schiffsdaten

Mehr

Pedelec. aktuelle Rechtslage. Mit Sicherheit in guten Händen! LVW / TÜV Thüringen

Pedelec. aktuelle Rechtslage. Mit Sicherheit in guten Händen! LVW / TÜV Thüringen Pedelec aktuelle Rechtslage LVW / TÜV Thüringen Pedelec = Pedal Electric Cycle Pedelecs 25 Tretunterstützung bis 25 km/h Motorleistung max. 250 W Definition ergibt sich aus Richtlinie 2002/24/EG Elektro-Leichtmofas

Mehr

Karl und Inge Herkenrath In der Hardt 23 56746 Kempenich, 13.5.2015 Tel. 02655 / 942880

Karl und Inge Herkenrath In der Hardt 23 56746 Kempenich, 13.5.2015 Tel. 02655 / 942880 Karl und Inge Herkenrath In der Hardt 23 56746 Kempenich, 13.5.2015 Tel. 02655 / 942880 Herrn Joachim Zeeh c/o Firma Zeeh BITTE SOFORT VORLEGEN Per E-Mail und per Telefax 03771 / 254 899-18 Wärmepumpe

Mehr

Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos

Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos allgemeine Bemerkung: Das nach dieser Anleitung erstellte Mausefallenauto ist voll funktionsfähig. Es soll auf einfache Weise die grundlegende Funktion

Mehr

Dr. Eugen Meier-Eisenmann, Rapp Trans AG, Basel, Vorsitzender der Geschäftsleitung

Dr. Eugen Meier-Eisenmann, Rapp Trans AG, Basel, Vorsitzender der Geschäftsleitung Verkehrs-Plattform Schweiz Dr. Eugen Meier-Eisenmann, Rapp Trans AG, Basel, Vorsitzender der Geschäftsleitung 1 Warum entstehen Staus? Wird es auf unseren Autobahnen täglich so aussehen wie auf diesem

Mehr

Markttest zur Reisequalität in der S-Bahn.

Markttest zur Reisequalität in der S-Bahn. Markttest zur Reisequalität in der S-Bahn. 1 Warum ein Markttest? 2 Das will die SBB wissen. Die SBB führt im November und Dezember 2013 auf der S1 zwischen Basel und Frick/Laufenburg einen Markttest durch.

Mehr

Remscheider Heimatdetektive 2014

Remscheider Heimatdetektive 2014 1 Begehen Sie die Sperrmauer der ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands. A: Wie heißt der hier abgebildete Ehrenbürger der Stadt Remscheid? Robert Böker B: In welchem Jahr wurde die Talsperre errichtet?

Mehr

H0 I EXTRABLATT 2. Quartal 2014

H0 I EXTRABLATT 2. Quartal 2014 H0 I ICE BR 407 4-TEILIGES BASISSET, DB AG Sound Ein Modellbahnerlebnis in neuer Dimension 1148 PluX16 n Ergänzungssets: 448103, 448183, 388183 und 448203, 448283, 388283 n Jetzt mit Serienbeschriftung

Mehr

Neue Fahrerlaubnisklassen und Führerscheine ab 2013

Neue Fahrerlaubnisklassen und Führerscheine ab 2013 Für den Direkteinstieg von der Klasse A1 zur neuen Klasse A2 sowie von der Klasse A2 zur Klasse A ist nach einem zweijährigen Ablauf eine praktische (keine theoretische) Prüfung erforderlich. Für den Direkteinstieg

Mehr

Juwelen Halle Schifffahrt, Seilbahnen & Tourismus

Juwelen Halle Schifffahrt, Seilbahnen & Tourismus Juwelen Halle Schifffahrt, Seilbahnen & Tourismus Zur Unterstützung der Vorbereitung des Verkehrshausbesuches mit Ihrer Schulklasse finden Sie in diesem Dokument Kurzinformationen zu Ausstellungsobjekten,

Mehr

E-Bike richtig versichern

E-Bike richtig versichern E-Bike richtig versichern Dr.Wolfgang Reisinger Wiener Städtische Allgemeine Versicherung AG 16. Best Advice, 7. November 2013, Wien Was ist ein E-Bike? 2 Wikipedia: Ein Elektrofahrrad (auch Elektrorad

Mehr

Solar-Power. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kantonsschule Alpenquai Luzern

Solar-Power. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kantonsschule Alpenquai Luzern Solar-Power Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kantonsschule Alpenquai Luzern Gebaut im Rahmen der Projektwoche zum 40-jährigen Bestehen der Kantonsschule Luzern im März 2008. Solar Power Eine Photovoltaikanlage

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien MIT DER BAHN HOCH IN DIE SCHWEIZER BERGE Die Pilatusbahn in der Schweiz ist die steilste Zahnradbahn der Welt. Seit 1889 bringt sie Besucher auf das Bergmassiv Pilatus. Sie arbeitet noch immer mit den

Mehr

Messelbergschule Donzdorf Grund- und Werkrealschule. Modellbahn AG der Messelbergschule. Projekt Modellbahn der Messelbergschule. Ziele des Projekts:

Messelbergschule Donzdorf Grund- und Werkrealschule. Modellbahn AG der Messelbergschule. Projekt Modellbahn der Messelbergschule. Ziele des Projekts: Ziele des Projekts: Der Modellbahnbau vereinigt auf anschauliche und anspruchsvolle Weise Unterrichtsziele aus den Fächern MNT (PH) (Elektrik), Technik (handwerkliche Fertigkeiten im Umgang mit Holz, Metall

Mehr

Die über alle Kontrollen hin erreichten Höchstgeschwindigkeiten betrugen:

Die über alle Kontrollen hin erreichten Höchstgeschwindigkeiten betrugen: Bassersdorf Karl Hügin.Platz 1, 8303 Bassersdorf Tel 044/838 86 30 Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Bassersdorf Auswertung der Ergebnisse von Januar bis Juni 2014 Durch die Polizei Bassersdorf

Mehr

Fahrzeugteile BORN Stand 23.07.14 Seite 1 / 25 Aktuell ab Lager lieferbar

Fahrzeugteile BORN Stand 23.07.14 Seite 1 / 25 Aktuell ab Lager lieferbar Stand 23.07.14 Seite 1 / 25 Aktuell ab Lager lieferbar Aktuell neu diesen Monat: Geländer zu Brawa K2 Fertig lackiertes Bauteil zum einfachen Einbau. In der Regel lassen sich die leicht angeklebten Bremserhäuser

Mehr

KASTO. Von Anfang an. Metall-Sägen und Lagersysteme für den Werkstattbereich.

KASTO. Von Anfang an. Metall-Sägen und Lagersysteme für den Werkstattbereich. KASTO. Von Anfang an. Metall-Sägen und Lagersysteme für den Werkstattbereich. Made by KASTO 2 Nicht nur Sägen und Lager liefern: KASTO bietet Mehr Perfekt sägen und lagern dieser Anspruch ist KASTO nicht

Mehr

INDUSTRIE - ROLLTORE UND -GITTER

INDUSTRIE - ROLLTORE UND -GITTER INDUSTRIE - ROLLTORE UND -GITTER PRODUKTE FÜR GEWERBE KRISPOL TORE FÜR ANSPRUCHSVOLLE KRISPOL EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER IM GESCHÄFT Die Firma KRISPOL ist ein führender europäischer Hersteller von Toren

Mehr

Malutram Kleinserienmodelle im exakten H0-Maßstab Import für Deutschland durch Frankfurt-Modelle, Michael Falk

Malutram Kleinserienmodelle im exakten H0-Maßstab Import für Deutschland durch Frankfurt-Modelle, Michael Falk Malutram Kleinserienmodelle im exakten H0-Maßstab Import für Deutschland durch Frankfurt-Modelle, Michael Falk Planung 2008: U- und Straßenbahn-Modelle nach Frankfurter Vorbild Entscheiden Sie sich für

Mehr

Rollmaterialverzeichnis DFB Anhang 5 des SMS-Handbuches DFB

Rollmaterialverzeichnis DFB Anhang 5 des SMS-Handbuches DFB Anhang 5 des SMS-Handbuches DFB Postfach 141 CH-6490 Andermatt www.dfb.ch Dampflokomotiven Typ Ursprüngliche Baujahr Dienst- Brems- Durchmesser Radstand LüP Leistung Kesseldruck Vmax Bremsen Erbauer Bemerkungen

Mehr

KLINGERSIL: Mehr Sicherheit am Flansch

KLINGERSIL: Mehr Sicherheit am Flansch KLINGERSIL: Mehr Sicherheit am Flansch Hier finden Sie alle wichtigen Daten zu unseren Dichtungswerkstoffen der Reihe KLINGERSIL. Besonders aussagefähig ist die Entscheidungshilfe des jeweiligen pt-diagras.

Mehr

Ehlebrachts Modell Werkstatt. Eisenbahn-Modelle. Spurweiten (1:45 / 1:32): = 12,0 mm (TT) = 13,3 mm (H0m) 0e / 1i = 16,6 mm (H0) 0m / 1f = 22,2 mm

Ehlebrachts Modell Werkstatt. Eisenbahn-Modelle. Spurweiten (1:45 / 1:32): = 12,0 mm (TT) = 13,3 mm (H0m) 0e / 1i = 16,6 mm (H0) 0m / 1f = 22,2 mm Liebe 0-Schmalspur-Modellbahnfreunde, unsere Modelle sind nur für den Eigenbedarf und aus lauter Lust und Liebe zum Modell gedacht. Die Modelle sind alle ausschließlich aus Messing, teilweise unter zur

Mehr

Robur, eine DDR-Legende

Robur, eine DDR-Legende Robur, eine DDR-Legende Denis Liedloff FF Teichwolframsdorf Dank an: www.ifa-robur.de.tl VEB Robur Werke Zittau und VEB Feuerlöschgerätewerk Görlitz 1945, Phänomen-Werke Gustav Hiller Zittau. Von Mai bis

Mehr

Weltweite Betriebserfahrungen im Hochgeschwindigkeitsverkehr als Schlüssel für Innovationen. Division Mobility

Weltweite Betriebserfahrungen im Hochgeschwindigkeitsverkehr als Schlüssel für Innovationen. Division Mobility Weltweite Betriebserfahrungen im Hochgeschwindigkeitsverkehr als Schlüssel für Innovationen Division Mobility Technology Die Velaro-Plattform 4. Generation mit verteilter Traktion Zuverlässigkeit und Flexibilität

Mehr