Sachverzeichnis. Abdichtung 19 Abquetschung 76

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sachverzeichnis. Abdichtung 19 Abquetschung 76"

Transkript

1 Sachverzeichnis Abdichtung 19 Abquetschung 76 ~,schwer 78, 79, 98 -, total 78 Acetylsalicylsäure 48, 69, 110 Adaptation 21, 40 Adapter 8, 25 Adventitia 19, 20, 30, 33, 42, 45, 46 Alter - bei Indikationsstellung 60 - bei Replantationen 60 Altersgrenze 60 Ampicillin 69 Amputat 55 -, Desinfektion nach Amputat 62 -, Zustand nach Amputat 62 Amputation 33, 35, 58 -, Definition 55 -, Einteilung 58 -, subtotal 33, 55, 56, 98 -, total 55, 87, 98 Amputationshöhe 62, 69 Amputationsmechanismus 69 Anaesthesie 16 -, von Versuchstieren 16 Anastomosen 20, 21, 24, 32, 33, 38, 41,45 -, Durchgängigkeit 30 -, End zu End 3 -, End zu Seit 3 -, mikrovasculär 4 -, Stelle 45 Angiographie, präoperativ 64 -, Indikation 108 -, postoperativ 113 Anklemmen 19 Anoxämiezeit 55, 62, 66, 67 Antikoagulantien 47 Anurie 57 Approximatoren 11, 12, 13 Arbeitsfeld 4 Arbeitsunfähigkeit 58, 60 Armauflage 10, 62 Armierung 21 Armstützen 10 Arteria 119 arcuata 123,135 auricularis posterior 128 carotis 28 circumflexa femoris medialis 129 circumflexa ilium profunda 117, 121, 130 circumflexa ilium superficialis 105 digitalis dorsalis 135 digitalis palmaris communis 58 digitalis palmaris propria 58 dorsalis pedis 117, 121, 123, 135 epigastrica superficialis 112, 118 facialis 122 femoralis 26, 32, 33,40, 41,42 labialis 100, 103 metatarsea dorsalis 121, 123, 135 profunda femoris 129, 133 radialis 56, 137 subscapularis 117, 128 tarsea lateralis 135 temporalis 100, 102, 117, 121, 128 thoracodorsalis 117 tibialis anterior 121, 123, 135 tibialis posterior 112, 135 ulnaris 56, 71 Arterien 3, 21, 38, 40, 62, 66 Arteriendefekt 35 Arterieninterponat 38 Arthrodese 65, 82, 85, 95 Assistent 6, 7 Assistentenmikroskop 6 Assistenz 4 asymmetrie biangulation 21 Atemdepression 16 Aufbewahrung - von Amputaten 61 - von Instrumenten 10 Aufdehnen 20 Aufklärung 60, 107 Aufspreizen 20 Ausdünnen 113, 121 Ausrißamputation 79,80,81,82, 98 Ausrißverletzung 33, 38 Ausspülen 11, 12,23,47 Axial-pattern-flap 105, 118 Axillarer Lappen 117, 128 Baugruppensystem 7 Beckenkamm 121 Bedienung 7 Begleitverletzung 62 Beugesehnen 56 -, Lager 63 -, Naht 64,65 -, oberflächliche 64, 65 Bildausschnitt 8 Bildreversionsprisma 8 Bildtransport 9 Bilop-flap 119 Binokulartubus 6, 8 Blasenbildung 89, 114 Blendenautomatik 8 Blut 7, 21 Blutgerinnung 47 Blutgruppe 62 Blutkoagel 19, 20 Blutleere 62 Blutleere bei Replantation 10 Blutstrom 40 Blutung 17, 21 Blutverlust 21, 68, 69 Blutviskosität 48 Bodenstativ 6 Bügelmaschinenverbrennung 125 Bunnelnaht 65 Bypass 28 Carpaltunnel 71 Cavakathe 108 Clips 3,10,11,12,19,21,62 -, Schließ kraft 11 Composit-Graft 69 Counterloop 12 Crista iliaca 130 Cross-face-transplantation 133 Cross-Ieg-flap 105 Cuffing-Technik 21, 28 Dacronprothesen 38 Daumen 4, 36, 54, 87 Daumenamputation 54, 58, 79, 80, 81 Daumenersatz 134 Deckenstativ 6 Dehnungsfaktor 6 Delto-pectoraler Lappen 177, 123 Desinfektion bei Replantationen 62 Desinfektionslösung

2 Dextran 48, 69, 110 Dipyridamol 47,48, 69, 110 Dokumentation 7, 8 Doppler-Geräte 14, 89, 113 Drahtnähte 65 Drehstabilität 64 Druckverband 61 Durchgängigkeit 14, 27, 30, 33, 40, 47 Durchgängigkeitstest 30 Durchmesser 21 Einblickwinkel 6 Einheilungsergebnisse 97, 98 Einheilungsrate 97 Einspiegelung 8 Einstich 20 Einzelknopfnähte 3, 19,20,21,28, 29 Elastizität 36 Elektrolyte 62 Elektronenblitzgerät 7 En-bloc-Amputation 75, 99 Endothel 45 End-zu-End-Anastomose 17, 18, 20,30,35,36,41, 109, 111 End-zu-Seit-Anastomose 17, 18, 20, 27, 28, 30, 109, 111 Entnahmestelle 113 von Lappentransplantaten von Mikroveneninterponaten 36,37 Ergebnisse 97 - von Replantationen 97 - von Veneninterponaten 33 Ergotherapie 94 Erstversorgung bei Amputationen 61 Faden 15,21,43,45 Fadenende 21 Fadenknoten 17 Fadenstücke 20 Farbfernsehen 9 Fascia lata 121 Faseroptik 4, 5, 7, 8 Faustschluß 69 Federscheren 11, 12 Feinadaptation Fernauslöser 8 Fernsehadapter 7, 8 Fernsehkamera 8 Fernsehübertragungen 9 Fett-Transplantat 121 Fibrin 21, 41 Fibrinkleber 3, 28 Fibrinolyse 41,45, 48 -, Autographie 45, 46 Fibulatransplantation 131 Film 7 Filmadapter 8 Filmaufnahmen 8, 9 Fingeramputation 54, 58 Fingerarterie 27, 66 Fingerendglied 58 Fingerersatz 135, 142 Fingergelenke 85 Fingerkuppen 117 Fingernerven 67 Fingertransplantation 88 Fingervene 30 Fischmaulschnitt 137, 138 Flächenpressung 11, 13 Fließeigenschaft, Blut 47 Fogarty-Katheter 30, 114 Fokussierung 7 Formatbegrenzung 8 Foveola radialis 137 Fremdkörper 3, 62 Fußlappen 117, 121 Fuß schalter 6, 7, 10 Fußtransplantat 117, 121, 123 Fußverschmälerung 136 Galileiwechsler 5, 6, 7 Gebrauchsanleitungen 7 Gefäßanastomose 12, 26, 30 Gefäßchirurgie 33 Gefäßclips 10,21, 25 Gefäßdefekt 33, 33, 64 Gefäßdurchgängigkeit 14, 27 Gef~ißersatz 38 Gefäßgabel 20 Gefäßklemmen 11 Gefäßlumen 3, 20, 28 Gefäß naht 25 Gefäßnaht fortlaufend 3 Gefäßnervenbündel, Auffinden der 63,66 Gefäßspasmus 47, 48 Gefäßspreizer 13 Gefäßstumpf 3, 17, 20, 21, 33 Gefäßverbindung 33 Gefäßverkürzung 38 Gefäßwand 12, 17,20, 29, 45 Gefäßwandschäden 30, 47 Gefäßwandverdickung 33 Gelenkersatz 85 Gelenkprothese 70, 85, 86, 141 Gerinnungshemmung 69 -, Kontrolle 89 Gesichtsfeld 3, 8 Gewebetransplantation 4, 16, 35, 47, 105 -, Definition 106 -, Entwicklung von 105 -, freie 4, 16, 35,47 -, Gegenindikation 108 -, Indikation 107 -, Komplikation 113 -, Medikation bei 110 -, Nomenklatur 106 -, Planung 109 -, Technik 109 -, Überwachung nach 110 -, Vorbereitung zur 108 Gliederoptik 9 Glühlampe 5 Gracilis-Lappen 129 Griffplatten 10 Grobgriff 98 Groin-flap 105, 118 Großzehen-Lappen 117 -, Transplantation 134, 135 Grundinstrumentarium 10, 11 Guanethidin 48 Hämatokrit 62 Hämoglobin 62 Halogenlampe 5, 8 Halskontraktur 122 Haltefäden 3, 17, 19, 21, 24, 25 Hand 54, 105, 131 -, Zonen an der 58 Handamputationen 58, 68, 78, 70, 71 Hautbrücke 55, 56 Hautlappenplastiken 48 Hauttemperatur 89 Hauttransplantate 93 Hautverschluß 64, 68 Hebedefekt, Hebebezirk 109, 116, 117,121 Heparin 47, 48, 69 Heparinisierung 47, 68, 69 Heparin-Ringer-Lösung 11, 12, 20, 21, 23, 47 Herstellerfirmen 7 Hintergrund 12 Hinterwand 19, 20, 21, 25, 28, 30 Histologie 34, 40 Hochleistungsbeleuchtung 5 Hohlhandbogen -, arterieller 70, 71 Hyperämie 110 Hyperextensionsstellung 136 Hyperplasie -, subintimale 40, 42 I1iacaler Lappen 121 Indikation zur Replantation nach Alter 60 - nach Amputationsmechanismus 60 -, Daumen 58,60 -, Fingerendglieder 58 -, Hand 58, 60 - bei Kindern 58 -, Mehrfachamputation

3 -, Mittelhand 58, 60 -, zur Replantation 58, 60, 61 Infraktion 64 Instrumentarium 3, 4, 10, 11, 12 Instrumente 10, 40 -,mattiert 9 lntercostalarterien 117, 130 Interdigitalfaltentransplantat 121 lnterponat 32, 33, 37, 38, 47 Intima 20, 23, 42, 45, 46 Intimadefekte 40 Irrigatoren 14 lschaemiezeit (s. Anoxaemiezeit) 55 Juwelierpinzetten 11 Kabelschäden 7 Kälteempfindlichkeit 97 Kalibersprünge 3 -, Unterschiede 20, 33, 109 Kalzifikation 33 Kaninchen 16, 33, 34, 54, 105 Kanülierung 3 Kapillarfüllung 89, 113, 110 Kirschnerdraht -, gekreuzter 64, 65 -, zentraler 64, 65 Klebungen 3 Kleinbildkamera 8 Kleinfinger 42, 90 Kleinfragmentinstrumentari um 65 Klemmen 40 Kletterfadentechnik 21 Knochen 56, 64 Knochenkürzung 33, 64 -, Aufgaben der 64 Knochenlappentransplantat s. osteocutane-lappen Knochentransplantation 113, 131 Knoten 19,21,24 Knüpfen 21 Knüpfpinzetten 10, 11, 12 Koaxialbeleuchtung 6 Kollagen 33 Kolorit 113 Komplikation bei Mikrogefäßnaht 30 Kontrast 22 Koordinatenkupplung 6 Krankengymnastik Krankenhausaufenthalt 116 Kreissäge 72 Kühlung 40, 61 zur Aufbewahrung der Amputa te 61 bei Replantation 57 Kürzung 33, 36 Lagerung nach Replantation 68 Lappentransplantation -, Anforderungen an 117 -, freie 105, 116 -, Nachteile 116 -, Vorteile 116 Latissimuslappen 129 Leistenlappen 111,114,117,118 Lichtbedarf 9 Lumen 20, 23, 40, 43, 45 -, Aufdehnung 14,23 -, Ausspülen 23 -, Einengung 3 Lupenbrille 4, 16 Lupensicht 62 Magnesiumsulfatlösung 47 Makroreplantation 57 Markierung 62, 63, 109 Maßstab 12, 13 Medianekrose 3,21,40,41 Medikamentöse Maßnahmen 47, 48,68 Medikation bei Replantation 68 Mehrfachamputationen 58 Metallbehälter 10 Metallose 65 Metatarsale II 135, 136 Mikrochirurgische Operationstechnik 3,4 Mikrogefäßanastomosen 26, 40 -, Beurteilung von 30 Mikrogefäßchirurgie 38 -, Entwicklung von 3 -, experimentell 16 Mikrogefäßnaht 17, 28, 46 -, Komplikationen 30 Mikroinstrumente 10 Mikromorphologie 40 Mikropinzette 11, 30, 31 Mikroreplantationen 54, 57 - anderer Körpe'rteile 99 Mikroskop 4,5,21,39 Mikrothrombektomie 30 Mikroveneninterponat 33, 37, 38, 39, 66, 98 -, Entnahmestellen 36 -, Ergebnisse 38 -, Indikation 33 -, Regeln für 37 Mikrozirkulation 47, 48 Mitarbeitermikroskop 4, 7 Mitbeobachtertubus 7, 8 -, monokular 7 -, stereo 7 Mittelhandamputation 54, 58, 68 Mundregion 107 Musculo-cutane Lappen 129 Musculus deltoideus 123 extensor hallucis brevis 121 extensor hallucis longus 123, 135 flexor pollicis longus 137 gracilis 129, 132, 133 interosseus latissimus dorsi pectoralis 123, 133 rectus femoris 133 sartorius 118 Muskeltransplantation 107, 113, 133 Muskulatur, Anoxaemiezeit 57 Nachamputation 99 Nachbargelenke 64 Nachbehandlung 58, 94 Nachblutung 47 Nachuntersuchung 38, 40, 98 Nadel 15,21,28 Nadelhalter 11, 14 Nadelspitze 20 Nähapparate 3 Nagelwachstum 99 Naht 20 - bei Arterien 66 Nahtdehiszenz bei Sehnennähten Nahtmaterial 15, 28, 40 bei Nerven 67 - bei Sehnen 65 - bei Sehnenscheiden 66 Nahtstelle 21,30,31,43,44,45 Nahttechnik 17, 33 -, fortlaufend 17,2 Narkose 108 Narkosedauer 16 Nekrose 79, 114 Neointima 40 Nerv 62 Nervennaht 67 Nervus facialis 1 33 fibularis 125, 137 medianus 71 obturatorius 129, 133 peroneus profundus 135 peroneus superficialis 123 radialis 13 7 trigeminus 133 ulnaris 71 Nichtbenutzung 7 Nierenschädigung, toxische 57 Nylon 3, 15 Nylonfaden 15,43,45 Okular 8 Omentumtransplantation 105, 134 Operateur 6, 7 Operationsfeld 6, 7, 8, 21 Operationsgebiet 17 Operationskurse 4, 9 Operationslupenbrille 4, 7 149

4 Operationsmikroskop 3, 4, 5, 7, 9 ~,Schema 5 ~,Zoom 6 Operationssessel 9, 10 Operationsstuhl 9, 10 Operationstechnik ~,mikroskopisch 3, 4 Operationszeit 116 Osteo-cutane Lappen 130 Osteosynthese 64 ~, Methoden von 65 Oxacillin 69 Papaverin 47 Penisamputation 100 Perfusion 64 Persantin 69 Photo ~,Adapter 7 ~,Aufnahmen 9 ~,automatisch 8 --, Kamera 8 ~,Objektive 7 ~,Vergrößerungen 7 Photozelle 8 Photozusatz 7 Pinzetten 10 Plättchenaggregation (s. auch Thrombozytenaggregation) 48 Plättchenthrombus 21, 40 Plasminogen 42, 45 Plasminogen-Aktivator 41, 42, 45, 46 Plastik beutel 61 Plastiksack 7 Plateaupinzetten 11 P0 2-Messung perkutan 89, 110 Porto-cavaler Shunt 28 Präparation 17, 22, 135 Präpariermikroskop 7 Procacin 47 Pseudarthrose 95 Pulsfühler, photoelektrisch 89, 110 Pupillenteilung 8 Quetschung 33, 79, 98 Quetschzone 78 Rackbehälter 10 Random-pattern-flap 105, 118 Rasterelektronenmikroskopie 40, 41,43 Ratte 16, 41, 42 Rattenaorta 17, 42, 43, 44, 46 Rauchen 93 Reanastomosierung 30, 31, 114 Reendothelialisierung 40, 44 Reflux, venöser 67, 68 Reinigung 62 ~,Amputat 62 ~,Instrumente 10 Reißfestigkeit 3 Rekanalisierung 40 Rentenbegutachtung 58 Replantat 37 Replantation 3, 4, 33, 36, 38, 42, 47, 54, 55, 68, 70, 79 ~,Definition 55 ~,Einteilung 57 ~, von Einzelfingern 58 ~,Entwicklung 54 ~. experimentell 3, 54 ~,funktionelle 97 ~,Indikation 57, 58, 60 ~ bei Kindern 58 ~,Makro- 57 ~,Mikro- 54,47 ~,Nomenklatur 55 ~,Technik 57, 62, 64 ~ ohne Venenanastomose 68 Replantationschirurgie 38, 48 Replantationsdienst 38, 104 Replantationsfähigkeit 57, 62 Replantationszentrum 4 Resensibilisierung 117 Restdurchblutung 55 Retro-auriculäre Lappen 128 Revaskularisierung 55, 56 ~,Definition 56 Revision, Indikation Rheomacrodex 69 Rhesusaffe 54 Ringe 3 Rippenbrustwandtransplantat 130 Rippentransplantation 131, 132 Röhrchen 3 Röntgenuntersuchung 62 Rotationsfehler 95 Rotationsstabilität 64 Rundkörpernadeln 15 Scarifizierung 68 Scheren 10, 11, 12 Schleifstein 11 Schließ kraft 11, 12, 13 ~,Berechnung 13 Schnittamputation 72, 98 Schnittebene 20 Schockbehandlung 69 Schwenkkupplung 6 Sehne 62 Sehnenscheide 64, 66 Seitenäste 37, 38 Sekundäreingriffe 95 Sensibilität 98 Silicium-Photo-Diode 8 Sitz ~,Höhe 17 ~,Position 10,17,62 Skalpierungsverletzung 100, 102 Skalp lappen 105 Skeletierungsoperation 79, 83, 84, 98, 126 Spätergebnisse nach Replantation ~,funktionelle 97 Spalthauttransplantation 113, 114, 125, 123 Spannung 11, 17, 33, 40, 62 Spasmus 38, 47, 110 Spenderbezirke 108, 118 Spendergefäß 28 Spina iliaca anterior 130 Spitzgriff 98 Spülflüssigkeit 47 Stabilität 64 Stauung, venöse 89 Stenosierung 20 Stereopsis 6 Sterilisation 10 Sterodoppelmikroskope 4 ~,Eindruck 8 -, Kamera 8 -, Mitarbeitubus 7, 8 Sterostrahlenteiler 6 Stirn lappen 117 Strecksehne 56, 64, 67 Stückbrüche 64 Subintimale Hyperplasie 40, 42 Sympathicusblockade 48 Szintigraphie 113 Technik ~,Gewebetransplantation 109 ~,Replantation 57, 62 Teiler 7 Temperaturmessung 110 Temporallappen 117, 127 Temporalregion 105 Tendolyse 95 Tetanusprophylaxe 62 Thoracotomie 131 Thrombektomie 30, 89, 90, 92, 114 Thrombenmaterial 30, 45 Thrombin 28 Thrombose 20,30,31,35,47,66, 76, 89, 90, 92, 93, 114 ~,Prophylaxe 47,48 Thromboserate 38 Thrombozytenaggregation 47 ~,Hemmer 48 Thrombus 30, 37, 40, 45 Thrombusbildung 28 Tierversuch 4 Tischmikroskop 5 Tischstativ 4, 7 Totalamputation 55 ~,schräge 36 Totocillin 69 Tragring 6, 7 Transplantat 33, 35, 37, 38 Transplantation 16 ~,Immunologie

5 Transport 7 Traumatisierung 40 Triebknopf 6 Typeneinteilung 55, 56 Überwachung, postoperativ 89, 108, 110 Übungsstabilität 64, 65 Ulcusbildung 111, 112 Ultraschallreiniger 10 Unfallchirurgie 57 Unterhautfettgewebe 113 Unterkieferrekonstruktion 131 Unterkühlung 108 Vasa thoracalia lateralia 128 Vasa thoraco-dorsalia 128 Vena cava inferior 22 cephalica 123 epigastrica superficialis 112 saphena magna 135 saphena parva 135 temporalis superficialis tibialis posterior 112 Venen 3,21,33,36,40,64 Venenanastomosen 28, 64, 67 Veneninterponat 32, 33, 35, 36, 38 - (s. auch Mikroveneninterponate) 78,79,81,89 -, Replantation ohne Venenschere 14 Venenspreizer 13, 14 Venentransplantate 3, 38 Venenverbindungen 38 Verbandwechsel 89 - bei Gewebetransplantation bei Replantationen 68, 89 Verband Vergrößerung 4,6, 7 Verschiebelappen 105 Verschmutzung 7 Verschraubung 65 Verstellgeschwindigkeit 6 Versuchstier 3, 16 Vorderwand 19,21,24,25,28 Vorfußstumpf 122 Voruntersuchungen bei Replantationen 62 Wandschwenkarm 4 Wandveränderung 33 Wandverdickung 33 Wechselobjektiv 5, 8 Weichteildefekt 105 Wirbelbildungen 17, 20 Wundausschneidung 63 Xeroarteriographie, intravenöse 32 XY-Kupplung 6 Zehenpulpalappen 121, 123, 126, 127 Zehenreplantation 99, 123, 134 Zentralisation 108, 110 Zoneneinteilung der Hand 58, 70 Zoom-Mikroskop 6 Zubehör 7 Zusatzgeräte 4, 5, 7 Zusatzobjektiv 7 Zweitzehentransplantation 135 Zwei-Zehen-en-bloc-Transplantation 140 Zwischenzehenfalte 117,

6 Allgemeine und spezielle Operationslehre 10 Bände Begründet von M. Kirschner. Fortgeführt und herausgegeben von R Zenker, G. Heberer, RPichlmayr e werden gewährt bei Verpflichtung zur Abnahme des Gesamtwerkes 1. Band G.Hegemann Allgemeine Operationslehre 2 Teile. 2.Auflage Teil: 378 zum größten Teil farbige Abbildungen. xx, 420 Seiten. 2. Teil: 256 zum größten Teil farbige Abbildungen. XIV, 747 Seiten Gebunden zusammen DM 780,-; approx. US $ Gebunden zusammen DM 624,-; approx. US $ ISBN Band N.Guleke Die Eingriffe am Gehimschädel, Gehirn, an der Wirbelsäule und am Rückenmark 2. Auflage zum größten Teil farbige Abbildungen. XIV, 589 Seiten Gebunden DM 230,-; approx. US $ Gebunden DM 184,-; approx. US $ ISBN Band Gesicht, Gesichtsschädel, Kiefer Bearbeitet von K -E. Herlyn, R Ritter, A Rosenthai, E. Walser, RZenker 2. Auflage zum größten Teil farbige Abbildungen in zahlreichen Einzeldarstellungen. XVIII, 815 Seiten Gebunden DM 540,-; approx. US $ Gebunden DM 432, -; approx. US $ ISBN Springer-Verlag Berlin Heidelberg NewYork 5. Band 3., völlig neubearbeitete Auflage 1. Teil Die oto-rhino-iaryngologischen Operationen des Ohres In Vorbereitung 2. Teil Die oto-rhino-iaryngologischen Operationen im Nasenbereich In Vorbereitung 3.Teil H.1. Denecke Die oto-rhino-iaryngologischen Operationen im Mund- und Halsbereich Unter Mitarbeit von M. U. Denecke Etwa 480 Abbildungen in etwa 800 Einzeldarstellungen, überwiegend farbig. Etwa 850 Seiten Gebunden DM 870,-; approx. US $ Vorbestellpreis/ Gebunden DM 696,-; approx. US $ ISBN I 4. Teil KSchwemmle Die allgemein-chirurgischen Operationen am Halse Unter Mitarbeit von V. Schlosser, W. Wolf art Etwa 180 Abbildungen in etwa 250 Einzeldarstellungen, überwiegend farbig. Etwa 420 Seiten Gebunden DM 360,-; approx. US $ Vorbestellpreis/ Gebunden DM 288,-; approx. US $ ISBN X 6. Band: 1. Teil Die Eingriffe an der Brust und in der Brusthöhle 2. Auflage, neubearbeitet von A Brunner. Unter Mitarbeit von H. G. Borst, F. Deucher, H. Hamelmann, G. Hossli, W. KIinner, W.Overbeck, H1. Peiper, G. Töndury, A Widmer Redigiert von A Brunner, R Zenker zum größten Teil farbige Abbildungen. xx, 969 Sei ten Gebunden DM 740,-; approx. US $ Gebunden DM 592,-; approx. US $ ISBN

7 2. Teil Herz und herznahe Gefäße Herausgeber: H. G. Borst, W. Klinner, A. Senning Bearbeitet von zahlreichen Fachwissenschaftlern zum Teil farbige Abbildungen in 797 Einzeldarstellungen, 7 Tabellen. XXII, 802 Seiten Gebunden DM 740,-; approx. US $ Gebunden DM 592,-; approx. US $ ISBN Band: 1. Teil Die Eingriffe in der Bauchhöhle Herausgeber: R Zenker, R Berchthold, H. Hamelmann 3., völlig neubearbeitete Auflage Abbildungen davon 99 farbig. 12 Tabellen. XXVI, 923 Seiten Gebunden DM 720,-; approx. US $ Gebunden DM 576,-; approx. US $ ISBN Teil M. Kirschner Die Eingriffe bei den Bauchbrüchen einschließlich der Zwerchfellbrüche Neubearbeitet von R Zenker unter Mitarbeit von W.Grill 2. Auflage zum größten Teil farbige Abbildungen. X, 270 Seiten. Gebunden DM 300,-; approx. US $ Gebunden DM 240,-; approx. US $ ISBN Band L. Lurz, H. Lurz Die Eingriffe an den Harnorganen, Nebennieren und männlichen Geschlechtsorganen 2. Auflage zum größten Teil farbige Abbildungen. XVIII, 588 Seiten Gebunden DM 490,-; approx. US $ Gebunden DM 392,-; approx. US $ ISBN Springer-Verlag Berlin Heidelberg NewYork 9. Band K G. Ober, H. Meinrenken Gynäkologische Operationen Unter Mitarbeit von E. Fauvet, E. Schmiedt 2. Auflage zum Teil farbige Abbildungen. Xx, 638 Seiten Gebunden DM 580,-; approx. US $ Gebunden DM 464,-; approx. US $ ISBN Band Die Operationen an den Extremitäten w. Wachsmuth Teil 1: Allgemeiner Teil und die Operationen an der oberen Extremität zum größten Teil farbige Abbildungen. xx, 616 Seiten Teil 2: Die Operationen an der unteren Extremität zum größten Teil farbige Abbildungen. XXII, 641 Seiten Gebunden zus. DM 940,-; approx. US $ Gebunden zus. DM 752,-; approx. US $ ISBN Teil Die Operationen an der Hand Herausgeber: W. Wachsmuth, A Wilhelm zum größten Teil farbige Abbildungen. XXIV, 641 Seiten Gebunden DM 720,-; approx. US $ Gebunden DM 576,-; approx. US $ ISBN Vertriebsrechte rur Japan: Igaku Shoin Ltd., Tokyo Springer AV-Lehrprogramm Mikrochirurgie bei Unnillen Eine Videoproduktion über Replantationen, Transplantationen und Transpositionen von L. Zwack, P. Hertel und L. Schweiberer, Homburg/Saar Herstellung: Springer-Verlag Berlin Heidelberg NewYork in Zusammenarbeit mit Film Design, Wiesbaden, 1980 Technische Daten: Farbe, ca. 17 Minuten, Videokassetten (VCR, VCR-Longplay, VHS, Beta, U-matic), Filmkopien auf Anfrage Sprachfassungen: deutsch, englisch Preis pro Kassette: ca. 395,-

Seminar Aorta (Pars abdominalis) 2. Bifurcatio aortae 6. A. iliaca communis 7. A. iliaca externa 8. A. iliaca interna

Seminar Aorta (Pars abdominalis) 2. Bifurcatio aortae 6. A. iliaca communis 7. A. iliaca externa 8. A. iliaca interna Seminar 4 4.4 1. Aorta (Pars abdominalis) 2. Bifurcatio aortae 6. A. iliaca communis 7. A. iliaca externa 8. A. iliaca interna 4.5 3. A. brachialis 18. A. radialis 20. A. ulnaris 11. A. interossea anterior

Mehr

Arterien. Möller/Reif, Taschenatlas der Schnittbildanatomie, Band III (ISBN ) 2006 Georg Thieme Verlag KG

Arterien. Möller/Reif, Taschenatlas der Schnittbildanatomie, Band III (ISBN ) 2006 Georg Thieme Verlag KG Farblegende: Untere Bein Extremität axial 5 Arterien Nerven Venen Knochen Fettgewebe Knorpel Sehne Meniskus, Labrum usw. Flüssigkeit Darm Hüft- und Oberschenkelmuskeln M. sartorius M. tensor fasciae latae

Mehr

AMPUTATIONEN U. MIKROCHIRURGIE

AMPUTATIONEN U. MIKROCHIRURGIE AMPUTATIONEN MIKROCHIRURGIE HAND-, REPLANTATIONS- U. MIKROCHIRURGIE ABTEILUNG für HAND-, REPLANTATIONSund MIKROCHIRURGIE Unfallkrankenhaus Berlin BG - KLINIK AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS CHARITE CAMPUS

Mehr

Hustedt, Botulinumtoxin bei spastischen Bewegungsstörungen KVM

Hustedt, Botulinumtoxin bei spastischen Bewegungsstörungen KVM Hustedt, Botulinumtoxin bei spastischen Bewegungsstörungen KVM Inhaltsverzeichnis Vorwort Allgemeiner Hinweis Abkürzungen und Symbole Evidenzklassen A Grundlagen 1 Zerebralparesen 1.1 Einteilung der Zerebralparesen

Mehr

Regional anatomy of the lower limb

Regional anatomy of the lower limb Regional anatomy of the lower limb Dorsum pedis (dorsalis) Planta pedis (plantaris) Regio glutea Regio femoris anterior Regio femoris posterior Regio genus anterior Regio genus posterior Regio cruris anterior

Mehr

Hüftgelenk. Gelenkpfanne. Frontalschnitt. Skript Funktionelle Anatomie Untere Extremität B18 (Zusatz)

Hüftgelenk. Gelenkpfanne. Frontalschnitt. Skript Funktionelle Anatomie Untere Extremität B18 (Zusatz) Hüftgelenk Gelenkpfanne Frontalschnitt Skript Funktionelle Anatomie Untere Extremität B18 (Zusatz) Muskelfunktionen am Hüftgelenk Flexion Extension Aussenrottation Innenrotation Abduktion Adduktion M.

Mehr

Neue erfasste Eingriffe in der Gefässchirurgie und Neurochirurgie

Neue erfasste Eingriffe in der Gefässchirurgie und Neurochirurgie Neue erfasste Eingriffe in der Gefässchirurgie und Neurochirurgie Marie-Christine Eisenring Projektleiterin SSI-Surveillance & Validierung Bern/ Swissnoso Symposium/ 17.05.2018 Einleitung Interesse seitens

Mehr

Anatomie und Histologie

Anatomie und Histologie 185.330 Anatomie und Histologie Moritz Felsenreich Univ. Klinik für Chirurgie AKH Wien / MUW moritz.felsenreich@meduniwien.ac.at Abhaltungstermine Bewegungsapparat Bewegungsapparat Muskulatur: Ursprung:

Mehr

Untere Extremität. M. adductor pollicis Nr. 53 M. opponens pollicis Nr. 54 M. opponens digiti minimi Nr. 55 M. palmaris brevis Nr.

Untere Extremität. M. adductor pollicis Nr. 53 M. opponens pollicis Nr. 54 M. opponens digiti minimi Nr. 55 M. palmaris brevis Nr. Obere Extremität Schultergelenksmuskulatur M. trapezius, Pars ascendens Nr. 1 M. trapezius, Pars transversa Nr. 2 M. trapezius, Pars descendens Nr. 3 M. levator scapulae Nr. 4 M. rhomboideus major Nr.

Mehr

Bypassoperation Rüdiger Lange Paul Libera

Bypassoperation Rüdiger Lange Paul Libera Deutsches Herzzentrum München Klinik an der TU München Bypassoperation Rüdiger Lange Paul Libera Statistik Deutschland 2003 Statistik Deutschland 2003 Reparatur des Herzens Bypässe Lösung 1. Aufdehnung

Mehr

MEL-Katalog für handchirurgische Eingriffe (zur Anerkennung als Spezialisierungsstätte) Stand: 2/2014

MEL-Katalog für handchirurgische Eingriffe (zur Anerkennung als Spezialisierungsstätte) Stand: 2/2014 MEL-Katalog für handchirurgische Eingriffe (zur Anerkennung als Spezialisierungsstätte) Stand: 2/2014 Fett: eindeutige handchirurgische Diagnosen Nicht fett: allgemeine Diagnosen (Anzahl darf sich jedoch

Mehr

Körperliche Untersuchung bei Nervenläsionen

Körperliche Untersuchung bei Nervenläsionen Körperliche Untersuchung bei Nervenläsionen Ralph König 1 & Thomas Kretschmer 2 1 Neurochirurgische Klinik der Universität Ulm Am BKH Günzburg 2 Universitätsklinik für Neurochirurgie Evangelisches Krankenhaus/Universität

Mehr

Chirurgische und urologische Komplikationen nach Nierentransplantation eine monozentrische, retrospektive Analyse

Chirurgische und urologische Komplikationen nach Nierentransplantation eine monozentrische, retrospektive Analyse Klinik und Poliklinik für Urologie Chirurgische und urologische Komplikationen nach Nierentransplantation eine monozentrische, retrospektive Analyse Torsten Gruschwitz Klinik und Poliklinik für Urologie,

Mehr

156.KURS FÜR DIE CHIRURGIE DER HAND (Basiskurs - Anatomie und frische Verletzungen)

156.KURS FÜR DIE CHIRURGIE DER HAND (Basiskurs - Anatomie und frische Verletzungen) 156.KURS FÜR DIE CHIRURGIE DER HAND (Basiskurs - Anatomie und frische Verletzungen) Montag 04.06.2018 Anmeldung: 8:00-9:00 h 9:00-9:20 Allgemeines 9:20-10:00 Geschichtliche Entwicklung der Handchirurgie

Mehr

Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie

Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie Walter Thiel Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie 2., aktualisierte Neuausgabe Mit 413 farbigen Abbildungen

Mehr

15. Handchirurgie (Zusätzliche Weiterbildung in dem Gebiet Chirurgie)

15. Handchirurgie (Zusätzliche Weiterbildung in dem Gebiet Chirurgie) Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom 01.05.2005, geändert zum 01.02.2012 (siehe jeweilige Fußnoten) 15. Handchirurgie (Zusätzliche Weiterbildung in dem

Mehr

Zusatz-Weiterbildung Handchirurgie

Zusatz-Weiterbildung Handchirurgie 1 / 3 Weiterbildungsinhalte Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in den Inhalten der Weiterbildung gemäß den Allgemeinen Bestimmungen der WBO der Vorbeugung, (Früh-) Erkennung, operativen und nichtoperativen

Mehr

5. Ärztetreffen der Praxis im KölnTriangle. 28. September 2011

5. Ärztetreffen der Praxis im KölnTriangle. 28. September 2011 5. Ärztetreffen der Praxis im KölnTriangle 28. September 2011 Fallvorstellung: H., A.. Epicondylitis radialis humeri OP am 11.5.2011 Persistierende Beschwerden Großer OP Defekt Läsion laterales ulnares

Mehr

Taschenatlas Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat

Taschenatlas Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat Taschenatlas Anatomie, Band : Bewegungsapparat Band : Bewegungsapparat von Werner Platzer überarbeitet Taschenatlas Anatomie, Band : Bewegungsapparat Platzer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Aus dem Universitätsklinikum Münster Klinik und Poliklinik für Unfall- und Handchirurgie Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. M. Raschke

Aus dem Universitätsklinikum Münster Klinik und Poliklinik für Unfall- und Handchirurgie Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. M. Raschke Aus dem Universitätsklinikum Münster Klinik und Poliklinik für Unfall- und Handchirurgie Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. M. Raschke GLIEDMASSENREPLANTATIONEN AN DER KLINIK UND POLIKLINIK FÜR UNFALL- UND

Mehr

Westerhuis P / Wiesner R. Klinische Muster in der Manuellen Therapie

Westerhuis P / Wiesner R. Klinische Muster in der Manuellen Therapie Westerhuis P / Wiesner R. Klinische Muster in der Manuellen Therapie Leseprobe Klinische Muster in der Manuellen Therapie von Westerhuis P / Wiesner R. Herausgeber: MVS Medizinverlage Stuttgart http://www.narayana-verlag.de/b15987

Mehr

Eric Hebgen Taschenatlas Myofasziale Triggerpunkte

Eric Hebgen Taschenatlas Myofasziale Triggerpunkte Eric Hebgen Taschenatlas Myofasziale Triggerpunkte Extrait du livre Taschenatlas Myofasziale Triggerpunkte de Eric Hebgen Éditeur : MVS Medizinverlage Stuttgart http://www.editions-narayana.fr/b13658 Sur

Mehr

Inhalt. Vorwort 3. Grundlagen 10. Die Geschichte des Tapens 70

Inhalt. Vorwort 3. Grundlagen 10. Die Geschichte des Tapens 70 Vorwort 3 Grundlagen 10 Die Geschichte des Tapens 70 Was bedeutet Senso-Taping", und wie wirkt es? 10 Eigenschaften und allgemeine Wirkung 10 Prävention 11 Förderung der Rehabilitation 11 Verbesserung

Mehr

Orthopädische Handchirurgie

Orthopädische Handchirurgie Orthopädische Handchirurgie Manual für Klinik und Praxis Bearbeitet von Abdul Kader Martini überarbeitet 2008. Buch. xiv, 246 S. ISBN 978 3 7985 1525 3 Format (B x L): 0 x 0 cm Gewicht: 980 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Vorwort 11. Danksagung 13. Teill: Theorie 15. 1 Von der Idee zur Umsetzung 17

Vorwort 11. Danksagung 13. Teill: Theorie 15. 1 Von der Idee zur Umsetzung 17 Inhalt Vorwort 11 Danksagung 13 Teill: Theorie 15 1 Von der Idee zur Umsetzung 17 Der Erfinder: Dr. Kenzo Kase 17 Die Entwicklung der Methode 17 Der Begriff «kinesiologisches Taping» 18 2 Die Hauptwirkungsweisen

Mehr

Gefäßzugänge bei Intensivpatienten

Gefäßzugänge bei Intensivpatienten Gefäßzugänge bei Intensivpatienten Folie Nr. 1 Gefäßzugänge bei Intensivpatienten Zentraler Venenkatheter Shaldonkatheter Demerskatheter Shunt (arterio-venös) Port Venöse Schleuse Folie Nr. 2 Zentraler

Mehr

Rumpf vorne Hüftgelenk/ Kniegelenk Fußgelenk

Rumpf vorne Hüftgelenk/ Kniegelenk Fußgelenk Handgelenk Ellenbogengelenk / Rückenmuskeln Rumpf vorne Hüftgelenk/ Kniegelenk Fußgelenk Muskel lateinisch Muskel deutsch Funktion m. abducor pollicis longus langer Daumenabzeiher Abduktion des Daumens

Mehr

ANATOMIE DER UNTEREN EXTREMITÄT

ANATOMIE DER UNTEREN EXTREMITÄT Universität Szeged, Medizinische Fakultät Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie Institutsleiter: Prof. András Mihály M.D., Ph.D., D.Sc. Kossuth L. sgt. 40, H-6724 Szeged, Ungarn Tel.: +36-(62)-545-665

Mehr

Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie

Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie 1. Auflage Buch. Hardcover ISBN 978 3 540 31242 0 Weitere Fachgebiete > Medizin > Vorklinische Medizin: Grundlagenfächer > Anatomie Zu Leseprobe schnell

Mehr

M11 12 M11 4 M21 20 M21 28 M22 44 M22 36

M11 12 M11 4 M21 20 M21 28 M22 44 M22 36 M, M, M 0 0 M M M M M M Latin 0 } } 0 0 Conexus intertendinei Mm. interossei dorsales manus N. radialis A. radialis Retinaculum extensorum M. abductor pollicis brevis M. extensor carpi radialis brevis

Mehr

Muskulatur der unteren Extremität

Muskulatur der unteren Extremität Muskulatur der unteren Extremität Inhalt 1. Hüft- und Gesäßmuskulatur 2. Oberschenkelmuskulatur 3. Unterschenkelmuskulatur 4. Fußmuskulatur Ich mache Dich zum absoluten Muskelexperten! + Quiz + Lernvideos

Mehr

Funktionelle Anatomie Vorlesung , FS 2013

Funktionelle Anatomie Vorlesung , FS 2013 Funktionelle Anatomie Vorlesung 376-0905-00, FS 2013 B. Untere Extremität D.P. Wolfer, I. Amrein, A. Rhyner, M.M. Müntener Bei den Zeichenvorlagen handelt es sich zum Teil um modifizierte Abbildungen aus

Mehr

Arterien und Venen. Arterie. Vene. aus: Netter s Anatomy 28. Atlas Tag

Arterien und Venen. Arterie. Vene. aus: Netter s Anatomy 28. Atlas Tag Strasmann s Anatomie und Physiologie, mit ausgewählten Kapiteln Pathologie Gefässe des Beines Privatdozent Dr. med. Thomas J. Strasmann www.everything-virtual.org Arterien und Venen Arterie Vene aus: Netter

Mehr

Chirurgische Techniken

Chirurgische Techniken Chirurgische Techniken R. M. Kirk Deutsche Übersetzung von Walter Hess 290 Abbildungen 3., erweiterte Auflage 1997 Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Wichtige Fragen vor der Operation 1 1. Vom Umgang

Mehr

1 Arterielle Anastomosen

1 Arterielle Anastomosen 1 Ziel der arteriellen Anastomose ist ein dichter Verschluss zwischen den Gefäßenden ohne wesentliche Lumendifferenzen und -einengungen. Besondere Aufmerksamkeit ist der Intima zuzuwenden, die nicht verletzt

Mehr

Myofasciale Triggerpunkt Therapie. Tobias Jakob Markus Pschick

Myofasciale Triggerpunkt Therapie. Tobias Jakob Markus Pschick Myofasciale Triggerpunkt Therapie Tobias Jakob Markus Pschick 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 Historie 8-9 Die Ätiologie 10-12 Terminologie 13-15 Allgemein 16-17 Entstehung von Trigger- und Tenderpunkten

Mehr

ANATOMIE, HISTOLOGIE UND EMBRYOLOGIE KOLLOQUIUMSFRAGEN 2017/2018, I. JAHR WINTERSEMESTER I. ALLGEMEINE ANATOMIE UND ANATOMIE DER OBEREN EXTREMITÄT

ANATOMIE, HISTOLOGIE UND EMBRYOLOGIE KOLLOQUIUMSFRAGEN 2017/2018, I. JAHR WINTERSEMESTER I. ALLGEMEINE ANATOMIE UND ANATOMIE DER OBEREN EXTREMITÄT Universität Szeged, Medizinische Fakultät Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie Beauftragter Institutsleiter: Prof. Antal Nógrádi M.D., Ph.D., D.Sc. Kossuth L. sgt. 40, H-6724 Szeged, Ungarn

Mehr

Terminiliste 1. Team-basiertes-Lernen OM-Z

Terminiliste 1. Team-basiertes-Lernen OM-Z 5. Kursnachmittag: Baucheröffnung, Situs abdominis An diesem Kursnachmittag sollen ALLE 6 SekantInnen Folgendes vorbereiten: - Arbeitsschritte der Baucheröffnung - Bauch, Bauchhöhle: Grenze Ober- Unterbauch,

Mehr

Integrative Manuelle Therapie. Zertifikatslehrgang

Integrative Manuelle Therapie. Zertifikatslehrgang Integrative Manuelle Therapie Zertifikatslehrgang 2. Begleitskript: Myofasziale Behandlungen und andere Weichteiltechniken Steinfeldstr. 1 90425 Nürnberg Tel.: 0911-120 29 93 Fax: 0911-120 29 94 E-Mail:

Mehr

CHI 1{URGJSCHE OPΕ R:ITIΠSSLIsL1Rli

CHI 1{URGJSCHE OPΕ R:ITIΠSSLIsL1Rli KURZGEFASSTE CHI 1{URGJSCHE OPΕ R:ITIΠSSLIsL1Rli (OPERATIONSKURS) FÜR STUDIERENDE UND ÄRZTE VON Dr. AD. OBERST A. Ο. PROFESSOR A. D. UNIVERSITÄT FREIBURG I. BR. Dii. Η. F. 0. ΙΙ.4BERLAND PRIVATDOZENT U.

Mehr

griffbereit Gefäßchirurgie Manual für die Praxis - griffbereit Bearbeitet von Jörg Fuchs, Giovanni Torsello

griffbereit Gefäßchirurgie Manual für die Praxis - griffbereit Bearbeitet von Jörg Fuchs, Giovanni Torsello griffbereit Gefäßchirurgie Manual für die Praxis - griffbereit Bearbeitet von Jörg Fuchs, Giovanni Torsello 2., überarb. Aufl. 2014. Taschenbuch. ca. 252 S. Paperback ISBN 978 3 7945 3084 7 Format (B x

Mehr

Lehrskript. Fach: Sonderformen der Massage / Lehrkraft: Dirk Soiderer / 1. Auflage. Funktionsmassage

Lehrskript. Fach: Sonderformen der Massage / Lehrkraft: Dirk Soiderer / 1. Auflage. Funktionsmassage Lehrskript Fach: Sonderformen der Massage / Lehrkraft: Dirk Soiderer / 1. Auflage Funktionsmassage Ausgangsstellung: Bauchlage (Patient: Fußgelenke unterlagern) M. supraspinatus Vorpositionierung ABD

Mehr

bersicht zum Inhalt Pflegerelevante Grundlagen der Anatomie & Physiologie Grundstze der Krankheitslehre Wachsen, Reifen, Altern Herz und Kreislauf

bersicht zum Inhalt Pflegerelevante Grundlagen der Anatomie & Physiologie Grundstze der Krankheitslehre Wachsen, Reifen, Altern Herz und Kreislauf bersicht zum Inhalt LE 1 LE 2 LE 3 LE 4 LE 5 LE 6 LE 7 LE 8 LE 9 LE 10 LE 11 LE 12 LE 13 LE 14 LE 15 LE 16 Pflegerelevante Grundlagen der Anatomie & Physiologie Grundstze der Krankheitslehre Die Haut Bewegung

Mehr

Vorder- oder Schultergliedmaßen (Membra thoracica)

Vorder- oder Schultergliedmaßen (Membra thoracica) 3 Hund, Vorder- oder Schultergliedmaßen (Membra thoracica) Handwurzelgelenk Rind und Pferd H. E. König und H.-G. Liebich Processus styloideus ulnae Os carpi radiale Os carpi intermedium Os carpi ulnare

Mehr

Injektions- und Infusionstechnik

Injektions- und Infusionstechnik Joachim Gabka Injektions- und Infusionstechnik Praxis, Komplikationen und forensische Konsequenzen 4., überarbeitete und erweiterte Auflage unter Mitarbeit von Christian-Joachim Gabka und Heinzpeter Moecke

Mehr

Funktionelle Anatomie Vorlesung , FS 2013

Funktionelle Anatomie Vorlesung , FS 2013 Funktionelle Anatomie Vorlesung 376-0905-00, FS 2013 D. Obere Extremität D.P. Wolfer, I. Amrein, A. Rhyner, M.M. Müntener Bei den Zeichenvorlagen handelt es sich zum Teil um modifizierte Abbildungen aus

Mehr

Anhang 5 zur Anlage 3: AOK Bremen/Bremerhaven Katalog ambulante Operationen, Stand 18.12.2009 A B C D E F G H I J K L M

Anhang 5 zur Anlage 3: AOK Bremen/Bremerhaven Katalog ambulante Operationen, Stand 18.12.2009 A B C D E F G H I J K L M 3 4 5 6 7 8 9 0 3 Anhang 5 zur Anlage 3: AOK Bremen/Bremerhaven Katalog ambulante Operationen, Stand 8..009 ICD-0 DRG Abteilung. S S- Diagnose 9500 Fußchirurgie 5-04.9 Excision und Destruktion von erkranktem

Mehr

Für die Erteilung der Weiterbildungsbefugnis sind folgende Elementgruppen erforderlich:

Für die Erteilung der Weiterbildungsbefugnis sind folgende Elementgruppen erforderlich: HAN DCHIRU RGIE Kriterien für die Erteilung einer Weiterbildungsbefugnis Die Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Schleswig-Holstein vom 25. Mai 2011 fordert für die Facharztweiterbildung Handchirurgie

Mehr

Sezierkurs I / SS 2002 Muskulatur des Armes, proximaler Teil, dorsale Seite

Sezierkurs I / SS 2002 Muskulatur des Armes, proximaler Teil, dorsale Seite Sezierkurs I / SS 2002 Muskulatur des Armes, proximaler Teil, dorsale Seite M. trapezius: Pars ascendens M. trapezius: Pars descendens M. trapezius: Pars transversa 2./3.-12. Brustwirbel: Processus spinosi,

Mehr

ANDREAS TIEDE ZENTRUM INNERE MEDIZIN KLINIK FÜR HÄMATOLOGIE, HÄMOSTASEOLOGIE, ONKOLOGIE UND STAMMZELLTRANSPLANTATION

ANDREAS TIEDE ZENTRUM INNERE MEDIZIN KLINIK FÜR HÄMATOLOGIE, HÄMOSTASEOLOGIE, ONKOLOGIE UND STAMMZELLTRANSPLANTATION Thrombose und Lungenembolie 1 ANDREAS TIEDE ZENTRUM INNERE MEDIZIN KLINIK FÜR HÄMATOLOGIE, HÄMOSTASEOLOGIE, ONKOLOGIE UND STAMMZELLTRANSPLANTATION TIEDE.ANDREAS@MH-HANNOVER.DE Definition 2 Thrombose: Lokalisiertes

Mehr

3. RUMPF. Kurs I Bewegungsapparat - Rumpf PRÄPARIERGEBIETE

3. RUMPF. Kurs I Bewegungsapparat - Rumpf PRÄPARIERGEBIETE 14 3. RUMPF Die Gestalt des Rumpfes wird durch das knöcherne und knorpelige Skelett, die Rumpfmuskulatur und die Brustdrüse geprägt. PRÄPARIERGEBIETE Die Präpariergebiete ergeben sich aus der Lage der

Mehr

Injektionstechniken in der Schmerztherapie

Injektionstechniken in der Schmerztherapie Schmerzzentrum der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn Injektionstechniken in der Schmerztherapie 23.01. 27.01.2008

Mehr

P R Ä P A R A T A U S G A B E

P R Ä P A R A T A U S G A B E Fr., 9.10.2015 Fr., 9.10.2015 Di., 13.10.2015 Mi., 14.10.2015 Do., 15.10.2015 Fr., 16.10.2015 I I P R Ä P R U S G B N. occipitalis major u. minor,.v. occipitalis, Nackenmuskulatur (oberfl. + tief),.vertebralis,

Mehr

P R Ä P A R A T A U S G A B E

P R Ä P A R A T A U S G A B E Fr., 7.10.2016 Fr., 7.10.2016 Di., 11.10.2016 Mi., 12.10.2016 Do., 13.10.2016 Fr., 14.10.2016 I I P R Ä P R U S G B N. occipitalis major u. minor,.v. occipitalis, Nackenmuskulatur (oberfl. + tief),.vertebralis,

Mehr

Taschenatlas Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat

Taschenatlas Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat Taschenatlas Anatomie, and : ewegungsapparat and : ewegungsapparat von Werner Platzer überarbeitet Taschenatlas Anatomie, and : ewegungsapparat Platzer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Tag 3: Makroskopischer Kurs Teil 2: Extremitäten, RK

Tag 3: Makroskopischer Kurs Teil 2: Extremitäten, RK Tag 3: 11.11.03 Aufgabe 1: Präparation der Haut zwischen Corium und Subkutis caudal in Höhe der Regio mentalis bis kranial zur Scheitelhöhe von der Linea mediana ant. bis zum Ohr rechts an Tisch 6. Auge,

Mehr

Indikation Vollständige oder > 40%-ige Durchtrennung der Sehne, eventuell mehrere Strukturen durch Schnittverletzung.

Indikation Vollständige oder > 40%-ige Durchtrennung der Sehne, eventuell mehrere Strukturen durch Schnittverletzung. Behandlungsleitlinie Beugesehnenverletzungen Operation Die Beugesehnen werden durch palmare zick-zack-förmige Hautschnitte oder durch z-förmige Erweiterungen der Wunde dargestellt. Das Ringbandsystem wird

Mehr

Linzer Lappen Kurs Perforatorlappen an den Extremitäten

Linzer Lappen Kurs Perforatorlappen an den Extremitäten 27.11. - 01.12.2017 Linzer Lappen Kurs Perforatorlappen an den Extremitäten WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG PD Dr. Georg Huemer, Kepler Universitätsklinikum, A-Linz Prim.Univ. Prof. Dr. Oskar Kwasny, Kepler

Mehr

Inhalt. 1 Theorie Funktionen der Skelettmuskulatur Einteilung der Skelett muskulatur Klinische Relevanz 6

Inhalt. 1 Theorie Funktionen der Skelettmuskulatur Einteilung der Skelett muskulatur Klinische Relevanz 6 Inhalt Inhalt 1 Theorie 1 1.1 Funktionen der Skelettmuskulatur 2 1.2 Einteilung der Skelett muskulatur 3 1.3 Klinische Relevanz 6 2 Obere Extremität 9 2.1 Schultergürtelmuskulatur 9 M. trapezius, Pars

Mehr

Thiel Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie li

Thiel Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie li Thiel Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie li Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH WALTER THIEL Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie II Hals Kopf Rücken Brust Obere Extremität Mit

Mehr

Inhalt. Vorwort zur 1. Auflage. A Muskelfunktionsketten ]_. 1 Einleitung 2. Modelle myofaszialer Ketten Physiologie.

Inhalt. Vorwort zur 1. Auflage. A Muskelfunktionsketten ]_. 1 Einleitung 2. Modelle myofaszialer Ketten Physiologie. Inhalt Vorwort zur 3. Auflage Vorwort zur 1. Auflage v " vu A Muskelfunktionsketten ]_ Philipp Richter 1 Einleitung 2 2 2.1 2.2 Modelle myofaszialer Ketten Herman Kabat (1950): Propriozeptive neuromuskuläre

Mehr

Shaker Verlag GmbH Postfach Aachen Telefon: / Telefax: / Internet:

Shaker Verlag GmbH Postfach Aachen Telefon: / Telefax: / Internet: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Extremitätenischämie Mehr als nur schwarz und weiß

Extremitätenischämie Mehr als nur schwarz und weiß Extremitätenischämie Mehr als nur schwarz und weiß HHE Pflegefachtag 19.06.2015 Andreas Bender Stationsleitung Klinik für Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg

Mehr

Sachverzeichnis. Dura, Defekt 271 -, lyophilisierte 7, 172 Durchspießung des Amputationsstumpfes

Sachverzeichnis. Dura, Defekt 271 -, lyophilisierte 7, 172 Durchspießung des Amputationsstumpfes Sachverzeichnis Alloarthroplastik der Fingergelenke 346,352,365 - des Hüftgelenkes 229,240,244 Alloplastischer Ersatz des Kahnbeines 332 - - des Mondbeines 359 - - des Multangulum majus 24 Alloplastische

Mehr

Operative Zugangswege in der Neurochirurgie

Operative Zugangswege in der Neurochirurgie Operative Zugangswege in der Neurochirurgie Zentrales und peripheres Nervensystem Iradj Mohsenipour, Wolf-Eberhard Goldhahn, Johannes Fischer, Werner Platzer und Axel Pomaroli 305 farbige Zeichnungen von

Mehr

Dorsale Zugänge zur Wirbelsäule

Dorsale Zugänge zur Wirbelsäule 35 Dorsale Zugänge zur Wirbelsäule M. Shousha, V. Quack.1 Hinterer Zugang zur Halswirbelsäule 36.1.1.1..1.3.1.4.1.5.1.6 Indikationen 36 Lagerung 36 Schnittführung 36 Präparation 37 Wundverschluss 38 Gefahren

Mehr

Beschluss. des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Richtlinie zur Kinderherzchirurgie: Anlage 1 Jährliche OPS-Anpassung

Beschluss. des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Richtlinie zur Kinderherzchirurgie: Anlage 1 Jährliche OPS-Anpassung Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Richtlinie zur Kinderherzchirurgie: Anlage 1 Jährliche OPS-Anpassung Vom 5. Dezember 2018 Der Unterausschuss Qualitätssicherung hat für

Mehr

Sicherstellung. der. Durchblutungsverhältnisse. R-G Ritter. Schwerverletztenversorgung AG Fortbildung im Traumanetz OWL

Sicherstellung. der. Durchblutungsverhältnisse. R-G Ritter. Schwerverletztenversorgung AG Fortbildung im Traumanetz OWL Schwerverletztenversorgung AG Fortbildung im Traumanetz OWL 08.11.2008 Sicherstellung der Durchblutungsverhältnisse R-G Ritter Ursachen von Gefäßverletzungen Frakturen und Luxationen Stichverletzungen

Mehr

KNOCHEN. Ulna: - olecranon, incisura trochelaris, incisura radialis, - proc. styloideus, caput ulnae und die Form von den aufliegenden Gelenkflächen.

KNOCHEN. Ulna: - olecranon, incisura trochelaris, incisura radialis, - proc. styloideus, caput ulnae und die Form von den aufliegenden Gelenkflächen. ANATOMIE 1 - PRÜFUNGSFORDERUNGEN FÜR ZAHNMEDIZINER (Zusammnengefasst von Dr. Hollósy Tibor, lektoriert von Dr. Tóth Pál, übersetzt von Dr. Brubel Réka) 2011 KNOCHEN 1. Sie müssen alle Knochen erkennen;

Mehr

Inhalt. A Muskelfunktionsketten 1. Vorwort zur 1. Auflage... 1 Einleitung Modelle myofaszialer Ketten Physiologie...

Inhalt. A Muskelfunktionsketten 1. Vorwort zur 1. Auflage... 1 Einleitung Modelle myofaszialer Ketten Physiologie... Vorwort zur 3. Auflage... Vorwort zur 1. Auflage... VI VII A Muskelfunktionsketten 1 Philipp Richter 1 Einleitung.... 2 2 Modelle myofaszialer Ketten... 10 2.1 Herman Kabat (1950): Propriozeptive neuromuskuläre

Mehr

Rescue-Blockaden: Periphere Nervenblockaden in der Notfallmedizin. Inkomplette Blockade radialseits, Rescue-Block bei inkompletter Plexusblockade der

Rescue-Blockaden: Periphere Nervenblockaden in der Notfallmedizin. Inkomplette Blockade radialseits, Rescue-Block bei inkompletter Plexusblockade der Dr. med. Armin Seibel DEGUM Kursleiter Stufe III Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Siegen Rescue-Blockaden: Periphere Nervenblockaden in der Notfallmedizin oberen Extremität (N. Radialis) Conflict of Interest

Mehr

OP-TECHNIK - KURZ UND BÜNDIG. Der XCaliber Hybrid-Fixateur

OP-TECHNIK - KURZ UND BÜNDIG. Der XCaliber Hybrid-Fixateur OP-TECHNIK - KURZ UND BÜNDIG 19 Der XCaliber Hybrid-Fixateur ALLGEMEINES Der XCaliber Hybrid-Fixateur besteht aus strahlendurchlässigem Kohlefaserstoff für eine ungehinderte Visualisierung unter Röntgendurchleuchtung.

Mehr

1000 & X. Trainingsfragen zum Präparierkurs

1000 & X. Trainingsfragen zum Präparierkurs In Anlehnung an Präparieranleitung und Begleitvorlesung des Kurses der makroskopischen Anatomie des Studiengangs Humanmedizin der Universitätsmedizin Göttingen Zusammengestellt von Prof. B. Reuß 2010 1

Mehr

2.10 Topographie und Funktion der wichtigen EMG-Muskeln

2.10 Topographie und Funktion der wichtigen EMG-Muskeln 46 2 Elektromyographie (EMG) 2.10 Topographie und Funktion der wichtigen EMG-Muskeln Aufgeführt sind nachfolgend alle für die EMG wesentlichen Muskeln mit ihrer nervalen, bei den Extremitätenmuskeln auch

Mehr

Abbildung 348 Oberarm und Axilla 1

Abbildung 348 Oberarm und Axilla 1 Abbildung 348 Oberarm und Axilla 1 Die in der Axilla eng zu einem Gefäß-Nervenstrang aneinander gelagerten Gebilde verlassen die Axilla an der Ansatzsehne des Musculus latissimus dorsi und treten in den

Mehr

Bypass-Operation (an den Beinen)

Bypass-Operation (an den Beinen) Bypass-Operation (an den Beinen) 1913 hat ein Berliner Chirurg namens Jeger einen Bypass als Erster beschrieben. Der Bypass überbrückt einen Gefäßverschluss, das Blut fließt durch den Bypass an der verschlossenen

Mehr

Kompressionsneuropathien der oberen Extremität

Kompressionsneuropathien der oberen Extremität Kompressionsneuropathien der oberen Extremität Thomas Dombert Praxis für periphere Ringstr. 3 69221 www.neurochirurgie-dossenheim.de Operationsspektrum der Praxis für periphere (2012) Gesamtzahl der Eingriffe:

Mehr

Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter

Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter 1 Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter < Topographische Anatomie Obere Extremität An der Schulter gibt es einige wichtige Regionen Im

Mehr

Anatomy. A Photographic Atlas. Bearbeitet von Johannes W. Rohen, Chihiro Yokochi, Elke Lütjen-Drecoll

Anatomy. A Photographic Atlas. Bearbeitet von Johannes W. Rohen, Chihiro Yokochi, Elke Lütjen-Drecoll Anatomy A Photographic Atlas Bearbeitet von Johannes W. Rohen, Chihiro Yokochi, Elke Lütjen-Drecoll 8 0. Taschenbuch. 60 S. Paperback ISBN 978 794 98 7 Format (B x L): x 9,7 cm Gewicht: 00 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Die Anatomischen Grundlagen der Akupunktur

Die Anatomischen Grundlagen der Akupunktur Die Anatomischen Grundlagen der Akupunktur Das Buch Huang-Di Nei-Jing Ling-Shu berichtet im 12. Kapitel Die Gefässe als Flussläufe (Jing-Shui ): Zu messen wie hoch der Himmel und wie ausgedehnt die Erde

Mehr

Atlas der angewandten Anatomie der Haustiere

Atlas der angewandten Anatomie der Haustiere Atlas der angewandten Anatomie der Haustiere Herausgegeben von Franz-Viktor Salomon Hans Geyer Unter Mitarbeit von H. Cerny, M. Fersterra, H. Geyer, U. Cille, U. Müller, O. Rieck, F.-V. Salomon, R. Sawitzki

Mehr

SEHNENVERLETZUNGEN UNO SEHNEN-MUSKELTRANSPLANTATIONEN

SEHNENVERLETZUNGEN UNO SEHNEN-MUSKELTRANSPLANTATIONEN SEHNENVERLETZUNGEN UNO SEHNEN-MUSKELTRANSPLANTATIONEN VON A.N.WITT PRIVATDOZENT OBERARZT DES VERSORGUNGSKRANKENHAUSES BAD TOLZ MIT 122 TEXTABBILDUNGEN MONCHEN VERLAG VON ].F. BERGMANN 1953 ISBN-13: 978-3-642-93731-6

Mehr

1. Welcher Muskel macht sowohl Pronation als auch Supination bis in die Neutralstellung? M. brachioradialis

1. Welcher Muskel macht sowohl Pronation als auch Supination bis in die Neutralstellung? M. brachioradialis Übungsfragen zum 2. Anatomie Testat (mit LÖSUNGEN) 1. Welcher Muskel macht sowohl Pronation als auch Supination bis in die Neutralstellung? M. brachioradialis 2. Wie verläuft das Retinaculum flexorum?

Mehr

Herz und Diaphragma... 9 Die einzelnen Tafeln im Überblick Abgänge der Aorta Auge Organe im Abdomen Gehirn...

Herz und Diaphragma... 9 Die einzelnen Tafeln im Überblick Abgänge der Aorta Auge Organe im Abdomen Gehirn... INHALT ARTERIEN Die wichtigsten Arterien............. 2 Herz und Diaphragma............... 9 Die einzelnen Tafeln im Überblick........ 3 Abgänge der Aorta............... 10 Auge........................

Mehr

DIE MENSCHLICHE MUSKULATUR

DIE MENSCHLICHE MUSKULATUR DIE MENSCHLICHE MUSKULATUR UNTERE EXTREMITÄT 1. m. iliopsoas: Hüftbeuger 2. m. glutaeus maximus: Gesäßmuskel 3. Abduktoren 4. Adduktoren: Schenkelanzieher 5. m. quadrizeps: vierköpfiger Beinstrecker 6.

Mehr

Obere Extremität. Präpariergebiete (für 8 Studierende) Präpariergebiet: Fossa infraclavicularis und Region axillaris (2 Studierende)

Obere Extremität. Präpariergebiete (für 8 Studierende) Präpariergebiet: Fossa infraclavicularis und Region axillaris (2 Studierende) Institute für Anatomie I und II, Uniklinik Jena (Dir.: Prof. C. Redies, Prof. A. Gebert) Arm/Seite 25 Obere Extremität Präpariergebiete (für 8 Studierende) 1. Semesterabschnitt: 3.1 Fossa infraclavicularis

Mehr

Ventraler Oberschenkel

Ventraler Oberschenkel Ventraler Oberschenkel Allgemein ventrale Muskeln z.t. zweigelenkig (Knie- und Hüftgelenk) Muskeln von Plexus lumbosacralis Nerven innerviert am Kniegelenk muss der Quadriceps femoris beim Gehen und Laufen

Mehr

INHALT. Grundlagen V VII. Geleitwort. Vorwort. Einleitung

INHALT. Grundlagen V VII. Geleitwort. Vorwort. Einleitung INHALT Geleitwort Vorwort Einleitung Grundlagen V VII 1 3 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1. 1.1.5 1.1.6 1.1.7 1.2 1.2.1 1.2.2 1.3 2 2.1 2.2 2.3 2. 2.5 2.6 3.1.2.3..5 Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparats

Mehr

Untere Extremität. Präpariergebiete (für 10 Studierende) Allgemeine Tipps für die Präparation

Untere Extremität. Präpariergebiete (für 10 Studierende) Allgemeine Tipps für die Präparation Institute für Anatomie I und II, Uniklinikum Jena (Dir.: Prof. C. Redies, Prof. A. Gebert) Bein/Seite 8 Untere Extremität Präpariergebiete (für 10 Studierende) 1. Semesterabschnitt: 1.1 Regio femoris anterior

Mehr

Klinikleitfaden OP-Pflege

Klinikleitfaden OP-Pflege Klinikleitfaden / Leitfaden Klinikleitfaden OP-Pflege Bearbeitet von Gertraud Luce-Wunderle 6. Auflage 2015. Buch. XVI, 672 S. Softcover ISBN 978 3 437 26693 5 Format (B x L): 11,3 x 19,3 cm Gewicht: 554

Mehr

MEDIZINISCHE FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT ROSTOCK

MEDIZINISCHE FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT ROSTOCK MEDIZINISCHE FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT ROSTOCK INSTITUT FÜR ANATOMIE ANLEITUNG ZUM PRÄPARIERKURS 2 Inhaltsverzeichnis Seite Durchführung der Präparation 4 Hautschnitte 4 Hautpräparation 5 Hautnerven und

Mehr

Zusatz-Weiterbildung Plastische Operationen

Zusatz-Weiterbildung Plastische Operationen 1 / 3 Gemeinsame Inhalte für die Gebiete Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie Weiterbildungsinhalte Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in den Inhalten der Weiterbildung

Mehr

2. Wo? Wo befindet sich der Decubitus? 3. Wundrand? Beschaffenheit? 4. Wundgrund? Beschaffenheit? 5. Wundausdehnung? 6. Wundumgebung?

2. Wo? Wo befindet sich der Decubitus? 3. Wundrand? Beschaffenheit? 4. Wundgrund? Beschaffenheit? 5. Wundausdehnung? 6. Wundumgebung? Decubitus und Mikrochirurgie Diagnose 1. Wer? Geriatrische Patienten und Langlieger, also Querschnitt und Paraplegiger. 2. Wo? Wo befindet sich der Decubitus? 3. Wundrand? Beschaffenheit? 4. Wundgrund?

Mehr