Die Wand Technische Dokumentation

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Wand Technische Dokumentation"

Transkript

1 Die Wand Technische Dokumentation

2 TITEL PAVATEX-SYSTEME IM ÜBERBLICK... DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND... 6 Dämmprodukte...6 Dichtprodukte... Zubehör...6 ANFORDERUNGEN... Anforderungen der Kantone... Ausschreibungstexte... BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN... Sommerlicher Hitzeschutz... Brandschutz... Luftdichtheit, Diffusionsoffenheit... MINERGIE-AUFBAUTEN...6 PAVATEX und MINERGIE Eine Einheit...6 Zertifizierte MINERGIE-Module mit PAVATEX...7 BEKLEIDETE AUSSENWÄNDE...8 Holzrahmenbau...8 Tafelbauweise...0 Massivbauweise... PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

3 INHALT 6 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG... Holzrahmenbau... Tafelbauweise... Massivbauweise WÄRMEDÄMMUNG RAUMSEITIG...9 Tafelbauweise...9 Massivbauweise... 8 VERARBEITUNGSHINWEISE... PAVATEX-Dichtprodukte und deren Verarbeitung... 9 PAVATEX PARTNERSCHAFTEN...6 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

4 PAVATEX-Systeme im Überblick PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

5 Die perfekte Lösung für die Dachsanierung von Aussen PAVAFLEX LDB ISOLAIR / PAVATHERM-PLUS Das klassische Unterdach im Neubau DB 8 PAVAFLEX ISOLAIR Das klassische Aufsparrendämmsystem DSB PAVATHERM ADB DACH Flachdachdämmsystem DSB PAVATHERM-FORTE (x) Die Holzfaserdämmplatte für die raumseitige Dämmung der Aussenwand PAVADENTRO Die dämmstarke Lösung für hinterlüftete Fassaden PAVAFLEX / PAVAFLOC PAVATHERM-COMBI / ISOLAIR Die ideale Lösung für verputzte Aussenwände in Holzbauweise PAVAFLEX / PAVAFLOC DIFFUTHERM Die Ideale Lösung für verputzte Aussenwände in Massivbauweise PAVAWALL-BLOC WAND 9 Die leichte und dämmstarke Innendämmplatte PAVAROOM 0 Das ideale Dämmsystem für massive Dielenfussböden PAVATHERM-PROFIL & Fugenlatte Für besten Schutz gegen Trittschall PAVAPOR Druckbelastbare Lösung für Fussbodensysteme PAVABOARD BODEN PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

6 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND Dämmprodukte ISOLAIR Dampfdurchlässig und feuchteausgleichend Monate frei bewitterbar als Bauzeitabdichtung Hervorragender sommerlicher Hitzeschutz durch hohe Wärmespeicherkapazität Geprüfte Konstruktionen für Regensicherheit, Feuerwiderstand und Schallschutz Technische Daten 0 mm 60 mm Holzfaserdämmplatte EN 6- EN 7 DIBt-Zulassung Z-.-9 Z-.-9 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,07 0,0 Dichte kg/m 0 00 Spez. Wärmekapazität J/(kg K) Diffusionswiderstand μ Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 80 0 Brandkennziffer.. Euroklasse EN 0- E E Format (L B) cm 0 77 Dicken mm 8,,,, 60 Kante Nut & Kamm PAVAFLEX Natürlicher, flexibler Holzfaserdämmstoff Leichte Verarbeitung, sehr gute Klemmwirkung Diffusionsoffen und sorptionsfähig für sichere Konstruktionen Technische Daten Holzfaserdämmplatte EN 7 DIBt-Zulassung Z-.-7 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,08 Dichte kg/m Spez. Wärmekapazität J/(kg K) 00 Diffusionswiderstand μ Brandkennziffer. Euroklasse EN 0- E Format (L B) cm 7, Dicken mm 0, 0, 60, 80, 00, 0, 0, 60, 80, 00, 0, 0 Kante Stumpf 6 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

7 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND DIFFUTHERM Holzfaserdämmplatte mit bewährtem Sandwichaufbau für hohe Stabilität und optimalen Spannungsausgleich zugleich Verputzbare Dämmplatte für diverse zugelassene Putz-Systeme Ideal für Holzrahmenbau, Massivholzwände und die Mauerwerkssanierung Geprüfte Konstruktionen für Feuerwiderstand und Schallschutz 60 Tage frei bewitterbar Technische Daten Dichte kg/m 80 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,0 Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 70 Zugfestigkeit senkrecht zur Ebene kpa 0 Spez. Wärmekapazität c J/(kg K) 00 Diffusionswiderstand μ Längenspezifischer Strömungswiderstand kpas/m 00 Brandkennziffer BKZ. Klasse für Brandverhalten EN 0- E Normalformat Bruttomass cm 8 (L B) Deckmass cm 6 (L B) Dicken mm 60, 80,00,0 Kante Nut & Kamm Leibungsplatte Format (L B) cm 0 60 Dicken mm 0, 0 Kante Stumpf PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 7

8 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVATHERM-PLUS Zusatzdämmung und Unterdeckung kombiniert Monate frei bewitterbar als Bauzeitabdichtung Hervorragender sommerlicher Hitzeschutz durch hohe Wärmespeicherkapazität Technische Daten Holzfaserdämmplatte EN 7 DIBt-Zulassung Z-.-9 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,0 Dichte kg/m 80 Spez. Wärmekapazität J/(kg K) 00 Diffusionswiderstand μ Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 00 Brandkennziffer. Euroklasse EN 0- E Format (L B) cm 8 78 Dicken 60 0 Format (L B) cm 78 6 Dicken Dicken mm 60, 80, 00, 0, 0, 60 Kante Nut+Kamm umlaufend DIFFUBOARD Speziell für Konstruktionen mit hohem Vorfertigungsgrad, dank höherer Rohdichte und grösserem Plattenformat Atmungsaktive, diffusionsoffene Bauweise Bauphysikalische Gutmütigkeit, hervorragender Schallschutz und hohes Wärmespeichervermögen Befestigung direkt auf den Holzständer möglich Technische Daten Dichte kg/m 0 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,07 Zugfestigkeit senkrecht zur Ebene kpa Spez. Wärmekapazität c J/(kg K) 00 Diffusionswiderstandszahl μ Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 0 Längenspezifischer Strömungswiderstand kpa/m 00 Brandkennziffer BKZ. Klasse für Brandverhalten EN 0- E Format (L B) cm 8 Dicke mm 0 Kante Nut+Kamm Format (L B) cm 00 Dicken mm 0, 60 Kante Stumpf 8 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

9 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVAWALL-BLOC Verputzter Holzfaserdämmblock für die Modernisierung von Massivwänden Handliches Format für eine einfache und schnelle Verarbeitung Geprüfte Konstruktionen für Feuerwiderstand und Schallschutz Technische Daten Holzfaserdämmplatte EN 7 DIBt-Zulassung Z-.-9 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,00 Dichte kg/m 0 Spez. Wärmekapazität J/(kg K) 00 Diffusionswiderstand μ Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 70 Brandkennziffer. Euroklasse EN 0- E Format (L B) 60 0 Dicken mm 0, 0, 60, 80, 00 Kante stumpf Leibungsplatte Format (L B) cm 0 60 Dicken mm 0, 0 Kante Stumpf PAVATHERM-COMBI Wirtschaftliche Zusatzdämmung kombinierbar mit Pavatex Dämmsystemen Direktverlegung auf den Sparren bzw. als Untersparrendämmung (auch verputzbar) Spürbar verbesserter Schallschutz durch poröse Plattenstruktur und hohes Flächengewicht Technische Daten Holzfaserdämmplatte EN 7 DIBt-Zulassung Z-.-9 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,0 Dichte kg/m Spez. Wärmekapazität J/(kg K) 00 Diffusionswiderstand μ Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 00 Baustoffklasse DIN 0- B Euroklasse EN 0- E Deckmass cm 78 6 (L B) Dicken mm 0, 60, 80, 00, 0 Kante Nut+Kamm umlaufend PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 9

10 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVAFLOC Einfache, passgenaue Füllung von Hohlräumen Zeit- und Kostenersparnis, da vorhandene Konstruktionen nur stellenweise geöffnet werden müssen Diffusionsoffen, sorptionsfähig und feuchteregulierend Technische Daten Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,08 Einbaudichte lt. Zulassung frei aufliegend kg/m 8 0 Einbaudichte lt. Zulassung raumfüllend kg/m 8 6 Spez. Wärmekapazität J/(kg K) 0 Diffusionswiderstand μ Setzmass freiliegend 8 kg/m % max. 8 Setzmass raumfüllend 8 kg/m % 0 Brandkennziffer (BKZ). Euroklasse EN 0- E Sackformat cm 80 0 Gewicht Kg, PAVATHERM Dämmstark gegen Wärmeverluste und sommerliche Hitze Hervorragende Schalldämmung durch poröse Plattenstruktur Geprüfte Konstruktionen für Feuerwiderstand und Schallschutz Technische Daten Holzfaserdämmplatte EN 7 DIBt-Zulassung Z-.-9 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,08 Dichte kg/m 0 Spez. Wärmekapazität J/(kg K) 00 Diffusionswiderstand μ Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 0 Baustoffklasse DIN 0- B Euroklasse EN 0- E Format (L B) cm 0 60 Dicken mm 0, 60, 80, 00, 0 Kante Stumpf Dicken mm 0, 60, 80, 00 Kante Stufenfalz 0 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

11 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVAPLAN -F Kostengünstigste Aussteifung von Holzrahmenbauten Ca. % weniger Befestigungspunkte gegenüber Platten von cm Breite Ideale Platte für eine diffusionsoffene Gebäudehülle Gewähr für Luftdichtheit nach aktuellen Anforderungen, sofern Plattenstösse mit PAVAFIX abgeklebt werden Technische Daten Platte für hohe Belastung EN 6- Dichte kg/m 000 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0, Spezifische Wärmekapazität c J/(kg K) 00 Diffusionswiderstandzahl μ 8 Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke mm,8 Brandkennziffer BKZ. Brandverhalten nach EN 986 Klasse D-s, d0 Format (L B) cm 8 79,7 Format (L B) cm 8 87, Dicke mm 8 Kante Stumpf Kennwerte für die Bemessung Scheibenbeanspruchung Bemessungswert der längebezogenen Schubfestigkeit der Beplankung bei 0 mm Kammernabstand -Feld -Feld -Feld Gemäss EC, F V,Rd,8 kn, kn, kn Bemessungswerte des Verbindungsmittels Länge des Verbindungsmittels mm min. 0 Klammerdurchmesser mm, i Die Lattung der Installationsebene senkrecht auf Plattenstösse befestigen PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

12 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVADENTRO Innovativer Sandwichaufbau mit integrierter dampfregulierender Funktionsschicht Feuchtepuffernde und kapillaraktive Innendämmung für ein behagliches Wohnraumklima Hervorragende Wohngesundheit durch natürliche Systemkomponenten aus Holzfaser und Lehm- bzw. Kalkputzen Bauphysikalisch gutmütige Sanierungslösung für erhaltenswerte Fassaden Technische Daten Holzfaserdämmplatte 7 Dichte kg / m 7 Wärmeleitfähigkeit D W/(m K) 0,0 Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 70 Zugfestigkeit senkrecht zur Ebene kpa Spez. Wärmekapazität c J/(kg K ) 00 Längenspezifischer Strömungswiederstand kpa s/m 00 Brandkennziffer (BKZ). Euroklasse für Brandverhalten EN 0- Klasse E Euroklasse EN 0- g/(m d) ca., S-Werte (0, 60, 80 und 00 mm Dicke) m 0,6 / 0,7 / 0,8 / 0,9 Bruttomass mm 0 60 (L B) Deckmass cm 0 9 (L B) Dicken cm 0, 60, 80, 00 Kante Nut & Kamm PAVAROOM Leicht, stabil und dämmstark Schnelle Montage Dampfbremsend und luftdicht Fertige Oberfläche für Finisharbeiten Technische Daten Dichte kg / m 60 Wärmeleitfähigkeit (EN 7) D W/(m K) 0,07 s d-wert m ca., Brandverhalten (EN 0 ) Klasse E Druckspannung bei 0% Stauchung kpa 0 Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene kpa Baustoffklasse DIN 0- B Formate (L B) cm 0 Dicke mm 0 Kante Nut+Kamm PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

13 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND Dichtprodukte PAVATEX LDB 0.0 Zeitersparnis durch einfache Verlegung Mit wechselseitig integrierten Selbstklebestreifen Auf Luftdichtheit geprüfte Luftdichtbahn Als Schalungsbahn im Vordachbereich einsetzbar Technische Daten Dicke mm 0,7 Diffusionswiderstandszahl μ 8 s d-wert m 0,0 Flächengewicht g/m 80 Rollenbreite m, Rollenlänge m 0 Rollenfläche m 7 PAVATEX ADB Mit zwei wechselseitig integrierten Selbstklebestreifen Auch als Schalungsbahn im Vordachbereich einsetzbar Wind-, wasser- und schlagregendicht Monate frei bewitterbar Technische Daten Dicke mm 0, Diffusionswiderstandszahl μ 60 s d-wert m 0,0 Flächengewicht g/m 80 Rollenbreite m, /,8 Rollenlänge m 0 / Rollenfläche m 7 / 70 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

14 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVATEX DB. Universell einsetzbar Reissfest und formstabil Leicht transparent Technische Daten Dicke mm 0, Diffusionswiderstandszahl μ 700 s d-wert m, Flächengewicht g/m 0 Rollenbreite m, Rollenlänge m 0 Rollenfläche m 7 PAVATEX DB 8 PLUS Universell einsetzbar Hoch reissfest Geeignet für Einblaskonstruktionen Transparent Technische Daten Dicke mm 0,8 Diffusionswiderstandszahl μ 7000 s d-wert m 8 Flächengewicht g/m 0 Rollenbreite m, Rollenlänge m 0 Rollenfläche m 7 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

15 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVATEX DB 8 Universell einsetzbar Reissfest und formstabil Leicht transparent Technische Daten Dicke mm 0, Diffusionswiderstandszahl μ s d-wert m 8 Flächengewicht g/m 0 Rollenbreite m, Rollenlänge m 0 Rollenfläche m 7 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

16 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND Zubehör PAVACOLL 0 / 600 Lösemittelfrei und geruchlos Schnelle und kontrollierte Durchhärtung Haftet auf feuchten Oberflächen Zähelastische, widerstandfähige Klebefuge anstatt sprödharter Verbindung Technische Daten Material Lagerung Haltbarkeit K Polyurethan Klebstoff, lösemittelfrei Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern 8 Monate ungeöffnet Kartusche 0 ml / g Schlauchbeutel 600 ml / 88 g Kartoninhalt Kartuschen / 0 Schlauchbeutel PAVAPRIM Lösemittelfrei und geruchslos Bis 0 C verarbeitbar Hohe Selbstklebekraft nach kurzer Ablüftzeit Handliche Spritzlasche mit nicht selbstverklebender Düse Technische Daten Material Wässrige Acrylat-Polymerdispersion, lösemittelfrei Dose l Lagerung Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Kartoninhalt 6 Flaschen Haltbarkeit Monate ungeöffnet 6 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

17 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVABASE Lösemittelfrei Einfach und zuverlässig in der Verarbeitung Grundierte Stelle gut sichtbar Reinigung im flüssigen Zustand mit Wasser Technische Daten Material Wässrige Bitumenemulsion, lösemittelfrei Kübel l Lagerung Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Haltbarkeit Monate ungeöffnet PAVATAPE 7 / 0 Alterungs-, witterungs- und UV-beständig Robust und reissfest Lösemittel- und bitumenfrei Technische Daten Material Dicke Lagerung Butylkautschuk mit Aluminiumträger 0,8 mm Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Rollenbreite 7 / 0 mm Rollenlänge m Kartoninhalt 7 / 0 mm 6 / Rollen PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 7

18 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVATAPE 0 Doppelseitig hohe Klebkraft Keine Überdehnung durch Fadeneinlage Geeignet für glatte bis raue Oberflächen Hohe Alterungsbeständigkeit Technische Daten Material Dicke Lagerung Doppelseitiges Butylkautschukband mit Fadeneinlage, mm Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Rollenbreite Rollenlänge Kartoninhalt 0 mm 0 m 0 Rollen PAVATAPE FLEX Hohe Alterungsbeständigkeit Flexibel und geschmeidig, keine Faltenbildung Universell formbar Kann Bewegungen der Bauteile aufnehmen Technische Daten Material Butylkautschuk mit dehnbarem Folienträger Rollenbreite 80 mm Dicke mm Rollenlänge m Lagerung Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Kartoninhalt 8 Rollen 8 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

19 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND PAVAFIX 60 Von Hand reissbar Formstabil, keine Überdehnung des Bandes möglich Hohe Klebkraft Technische Daten Material Rein-Acrylatkleber auf Kunststoffträger Rollenbreite 60 mm Dicke 0, mm Rollenlänge m Lagerung Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Kartoninhalt Rollen PAVAFIX SN BAND Hohe Resistenz gegen UV und Witterung Hohes Raumgewicht für absolute Dichtheit Einfache Montage Technische Daten Material PE-Kunststoffschaum mit Hotmeltkleber Breite mm Dicke mm Rolle 0 m Lagerung Kühl, trocken und geschützt vor Sonneneinstrahlung lagern Kartoninhalt 9 Rollen PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 9

20 DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND Sägeblätter für Holzfaserdämmplatten Mit speziellen Wellenschliff zum Schneiden der Holzfaserplatten. Passend für alle gängigen Fabrikate (Bosch, AEG, ELU, Festo, Metabo, Makita, usw.) Länge für Stichsäge mm Stichsäge Säbelsäge Verpackungseinheit Stichsäge Länge Säbelsäge Sägeblätter mm Verpackungseinheit Säbelsäge Sägeblätter Dämmstoffmesser für PAVAFLEX Spezielles Messer zum Schneiden von PAVAFLEX Länge 0 mm PAVACASA Fugenfüller Elastischer Fugenfüller Nicht schäumend Geringe Schrumpfeigenschaften Gute Adhäsionseigenschaften Gut abglättbar Gute Bewitterungseigenschaften im Aussenbereich Kompensiert Ausdehnung unterschiedlicher Materialien Inhalt Kartusche Kartuschen pro Karton 0 / ml / g Stück 0 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

21 ANFORDERUNGEN Anforderungen der Kantone Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn) Die interkantonale Energiedirektorenkonferenz (EnDK) hat 008 die Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn) verabschiedet. Wie von der EnDK empfohlen, haben fast alle Kantone die MuKEn umgesetzt. Ein nach MuKEn realisierter Neubau verbraucht nur noch,8 Liter Heizöl-Äquivalente an Wärmeenergie, ein umfassend saniertes Gebäude rund 9 Liter Heizöl-Äquivalente. Die Verbrauchsvorgaben sind folglich seit 97 um über 7% gesenkt worden. Der Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK ) Der Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK) zeigt auf, wie energieeffizient die Gebäudehülle ist und wie viel Energie ein Gebäude bei Standardnutzung benötigt. Dieser Energiebedarf wird in Klassen von A bis G anhand einer Energieetikette angezeigt. Der GEAK ermöglicht einen Vergleich von Gebäuden und gibt über das energetische Verbesserungspotential von Gebäudehülle und Gebäudetechnik Auskunft. Er kann folglich auch für die Planung von Modernisierungsmassnahmen verwendet werden. i MuKEn Anforderungen an den U-Wert: Neubau 0.0 W/(m K) Sanierung 0. W/(m K) Erfahren Sie mehr über mögliche Fördergelder: Ausschreibungstexte i Unsere aktuellen Ausschreibungstexte finden Sie unter: Für Fragen wählen Sie ganz einfach unsere Gratishotline unter: PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

22 BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN Sommerlicher Hitzeschutz Schöne und heisse Sommertage sind für die meisten Menschen eine Freude. Durch den Klimawandel werden wir wohl immer öfter in diesen Genuss kommen. Umso wichtiger wird der sommerliche Hitzeschutz bei Gebäuden, denn kaum jemand möchte diese Temperaturen auch in den eigenen vier Wänden haben. Experten schätzen, dass bereits heute weltweit mehr Energie zur Kühlung von Gebäuden als zu deren Beheizung verwendet wird. Die Dämmsysteme von PAVATEX sorgen dafür, dass die Raumtemperaturen angenehm kühl bleiben, auch ohne Klimatisierung. Um ein Gebäude sinnvoll vor der sommerlichen Wärme zu schützen, ist die Wahl der Dämmstoffe mitentscheidend. Viele herkömmliche Dämmstoffe bieten zwar einen guten Wärmeschutz im Winter, im Sommer kann die Hitze jedoch fast ungehindert in den Innenraum gelangen. Mit Dämmsystemen von PAVATEX kann dies garantiert verhindert werden. Denn die PAVATEX-Holzfaserplatten weisen eine vergleichsweise hohe Rohdichte und ein hohes Wärmespeichervermögen (spezifische Wärmespeicherkapazität) bei gleichzeitig niedriger Wärmeleitzahl auf. Das bedeutet: PAVATEX-Holzfaserdämmplatten können die anfallende Wärme in sich speichern und geben sie nur langsam und zeitversetzt wieder ab. Bauphysikalische Höchstleistung Dieser Effekt der Wärmespeicherung kann mit den bauphysikalischen Werten spezifische Wärmekapazität und Phasenverschiebung beschrieben werden. Die Bedeutung dieser Kennzahlen kann an einem warmen Sommertag sehr gut beobachtet werden: Durch die Sonneneinstrahlung wird die Fassade eines Gebäudes stark erwärmt. Falls die Aussenwände mit PAVATEX-Produkten gedämmt sind, bleiben die Temperaturen in den Räumen jedoch von morgens bis abends angenehm kühl. Denn die PAVATEX-Dämmung kann die Wärme sehr gut und lange speichern. Die Phasenverschiebung der Konstruktion mit PAVAFLEX (siehe unten) beträgt beispielsweise 8,7 Stunden. Erst um Mitternacht kommt somit ein kleiner Teil der Wärme des Tages im Rauminnern an. Die geringe Erhöhung der Raumtemperatur kann in der Nacht problemlos durch Lüften ausgeglichen werden. Wäre dasselbe Gebäude mit einer herkömmlichen Wärmedämmung, wie beispielsweise Glaswolle, ausgestattet worden, wäre die Nachmittagshitze bereits nach ca. Stunden im Innenraum angelangt. Die Raumtemperatur würde am Abend dadurch deutlich steigen, so dass an Schlaf kaum noch zu denken wäre. Vergleich der spezifischen Wärmekapazität von verschiedenen Dämmstoffen: Art des Dämmstoffes Dicke (mm) Dichte (kg / m ) ISOLAIR 0 00 PAVATHERM-Dämmplatte PAVAFLEX-Dämmplatte Mineralwolleplatten Glasfaserplatten Spez. Wärmekapazität c (J/kg K) Konstruktionsbeispiel 6. Aussenverkleidung. ISOLAIR mm. Dämmung* (siehe Tabelle). PAVAPLAN -F, luftdicht verklebt. Lattung / Installationsholraum 0 mm 6. Innenbekleidung *Konstruktion Phasenverschieb. ISOLAIR mm PAVAFLEX 00 mm 8,7 h ISOLAIR mm Mineralwolle 00 mm, h ISOLAIR mm Glaswolle 00 mm, h i Phasenverschiebung Die Phasenverschiebung gibt die Zeitspanne an, um die der Durchgang der Höchsttemperaturen durch das Bauteil (z.b. Wand) verzögert wird. Optimal ist eine Phasenverschiebung von acht bis zwölf Stunden. Dies bedeutet, dass die Höchsttemperaturen vom Nachmittag erst in der Nacht den Innenraum erreichen. Durch die tieferen Aussentemperaturen kann das Bauteil zudem einen Teil der Wärme wieder direkt nach aussen abgeben. Spezifische Wärmekapazität Die spezifische Wärmekapazität (c) beschreibt, wie viel Wärmeenergie ein Kilogramm eines bestimmten Baustoffs aufnehmen muss, damit sich seine Temperatur um Kelvin erhöht. Je höher die spezifische Wärmekapazität eines Baustoffes ist, umso besser kann er Temperaturspitzen ausgleichen und umso besser ist der sommerliche Hitzeschutz für das Gebäude. PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

23 BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN Brandschutz Obwohl der Rohstoff für PAVATEX-Dämmplatten Holz ist, bieten die PAVATEX-Produkte trotzdem höchste Sicherheit und Schutz im Brandfall. Sie erfüllen die hohen gesetzlichen Anforderungen an den Brandschutz und sind sogar vorteilhafer als andere herkömmliche Dämmstoffe. Durch ihr gutmütiges Abbrandverhalten ermöglichen sie Bauteile mit stark brandhemmender Wirkung. Im Ernstfall schaffen sie dadurch Zeit, die entscheidend sein kann. Vielfältige Vorteile für optimalen Schutz Im Brandfall bildet sich an der Oberfläche der PAVATEX-Holzfaserdämmplatten eine Ascheschicht, die wie ein Schutzmantel wirkt und die Sauerstoffzufuhr zum Brandherd unterbindet. Eine schnelle Ausbreitung des Brandes wird dadurch verhindert. PAVATEX-Produkte erzielen deshalb sehr gute Bauteil-Feuerwiederstände. Es werden Feuerwiderstandsklassen bis REI 90 erreicht. Und dies ist nur einer der vielen Vorteile der PAVATEX-Dämmsysteme. Holzfaserplatten geben im Brandfall keine besonders giftigen Rauchgase frei und gleicheitig erwärmen sie sich weitaus langsamer als andere Bau- und Dämmstoffe. So kommt es etwa im Vergleich zu Mineralfaserdämmstoffen erst viel später zu einer Entzündung angerenzender Bauteile, da die feuerabgewandte Seite länger kühl bleibt. Ausserdem führen die PAVATEX-Dämmstoffe auch nicht zum brennenden Abtropfen, wie dies etwa bei Polystyrol-Dämmstoffen auftreten kann. All diese Eigenschaften sind im Falle eines Brandes von unermesslicher Bedeutung. Geprüfte Sicherheit Um ihren Kunden eine optimale Sicherheit bieten zu können, lässt PAVATEX laufend Brandschutzprüfungen von Dach- und Wandkonstruktionen durchführen, etwa am renommierten Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (ibmb) der TU Braunschweig (D). Unter kontrollierten Bedingungen werden die verschiedenen Bauteile dem Feuer ausgesetzt und ihre Widerstandsfähigkeit bewertet. Beurteilt werden dabei unter anderem die Tragfähigkeit (R), die raumabschliessende Funktion (E) und die Wärmedämmung (I). Und auch die Zeit, in der das Bauteil die Vorgaben erfüllt, wird gemessen. Für die Wandkonstruktion mit DIFFUTHERM und PAVATHERM gilt beispielsweise der Brandschutzwiderstand REI 90. Dies bedeutet, dass das Bauteil während mindestens 90 Minuten seine Vorgaben hinsichtlich Tragfähigkeit, Raumabschluss und Wärmedämmung erfüllt. Brandschutzprüfung: Wandkonstruktion mit DIFFUTHERM und PAVATHERM Feuerwiderstandsklasse REI 90** Vertikalschnitt. 8 0 mm mineralischer Kratzputz «Noblo.0 mm» in Verbindung mit einem Armierungsspachtel «Knauf Marmorit SM 700 PRO» und einem Armierungsgewebe (Maschenweite mm). 60 mm DIFFUTHERM. 80 mm PAVATHERM (90 mm, -lagig) (Holzrahmenholz aus KVH (S0) 60 / 80 mm Achsenabstand à 6 mm. mm OSB. optional diffusionsoffene Dampfbremse PAVATEX DB. (nicht ausgeführt) 6. 0 mm Installationsebene mit Elektroinstallationen Traglattung 0 / 60 mm (S0), Achsenabstand à 6 mm 7. mm Gipsfaserplatte ** gemäss Prüfbericht (60/6/0)-Wsp vom für ene tragende, raumabschliessende Wandkonstruktion in Holzständerbauweise mit einem Wärmeverbundsystem (DIFFUTHERM-Holzfaserdämmstoffplatten in Verbindung mit Putzsystem «Knauf Marmorit») und einer Dämmung aus PAVATHERM-Holfaserdämmstoffplatten. 6 7 i Die PAVATEX-Vorteile aus Asche PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

24 BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN Luftdichtheit Diffusionsoffenheit In den Normen SIA 80 und SIA ist verankert, dass die Gebäudehülle bei Neubauten und Sanierungen luftdicht ausgeführt werden muss. Die Luftdichtung kann zum Beispiel in Form einer Dampfbremse eingebaut werden. Bei der Wahl des Produktes sind die gesamte Konstruktion und die erwartete Feuchtebelastung zu berücksichtigen. Zum einen dient eine luftdichte Gebäudehülle natürlich dem Wärmeschutz. Um einiges bedeutender ist jedoch, dass die Luftdichtigkeitsschicht die Durchströmung der Bauteile mit warmer und feuchter Luft (Konvektion) verhindert. Durch Fugen, Spalten und andere Undichtigkeiten können erhebliche Feuchtigkeitsmengen in die Konstruktion gelangen, welche an den kühleren Stellen kondensieren. Diese Feuchteansammlungen stellen den idealen Nährboden für Schimmel und Fäulnis dar. Mit dem Dichtprogramm von PAVATEX kann dies verhindert werden. Luftdichte Konstruktionen lassen sich mit den aufeinander abgestimmten Produkten schnell, einfach und sicher realisieren. Das Produktportfolio umfasst Luftdichtbahnen, Unterdeckbahnen, Dachschalungsbahnen und Dampfbremsbahnen sowie Klebebänder, Klebstoffe, Primer und Haftgrund. Eine zusätzliche Sicherheit bietet die PAVATEX-Systemgarantie. Sie gilt für alle PAVATEX-Systeme rund um die Gebäudehülle und garantiert deren Funktionalität während der gesamten Lebensdauer der Bauteile. Die Holzfaserdämmsysteme von PAVATEX sind von Natur aus diffusionsoffen. Dies bedeutet, dass Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf durch die Platten hindurch wandern kann. Ermöglicht wird dies durch die poröse und offene Struktur der Holzfasern und des Holzfaserverbundes. Die Wirkungsweise kann gut mit der von atmungsaktiver Sportbekleidung verglichen werden und bietet genauso vielfältige Vorteile. Falls es in der Konstruktion durch Wärmebrücken, Anfangsbaufeuchte oder mangelnder Verarbeitung zu unzulässig hoher Feuchte kommt, sind die PAVATEX-Holzfaserplatten in der Lage, die Feuchte zu puffern und sie gegen aussen und innen wieder abzugeben. Weiter können Feuchtigkeitsspitzen im Innenraum ausgeglichen und ein angenehmes Raumklima erzielt werden. Die Diffusionsoffenheit steht nicht im Gegensatz zu der Luftdicht-heit, sondern ergänzt diese. Bei der Luftdichtheit geht es darum, dass die Durchströmung der Bauteile durch Luft und somit die Wärmeverluste durch Konvektion verhindert werden. Bei der Dampfdiffusion wandern hingegen nur Dampfmoleküle durch die Bauteile, dies ist ein sehr viel langsamerer Prozess mit markant weniger Feuchte. Kurz gesagt: die Dampfdiffusion kann ein Bauteil vor Schäden schützen, die unter anderem durch eine ungenügende Luftdichtheit entstehen könnten. Luftdicht und diffusionsoffen: PAVATEX Systemlösung mit der Dampfbremse DB. Mit dem PAVATAPE FLEX gelingen luftdichte und diffusionsoffene Anschlüsse schnell und einfach PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

25 Innenausbauplatte PAVAROOM Leicht, Ökologische Umlaufende Einfache stabil und gleichzeitig dämmstark und wirtschaftliche Vorteile aus nachwachsendem Rohstoff Holz Nut + Feder für fortlaufende Verlegung Konstruktionsachsmass max. 80 cm Bearbeitung mit handelsüblichen Holzbearbeitungsmaschinen

26 MINERGIE-AUFBAUTEN PAVATEX und MINERGIE eine Einheit Die MINERGIE-Standards sind freiwillige Baustandards, die den rationellen Energieeinsatz und die breite Nutzung erneuerbarer Energien bei gleichzeitiger Verbesserung der Lebensqualität, Sicherung der Konkurrenzfähigkeit und Senkung der Umweltbelastung ermöglichen. Die Anforderungen von MINERGIE müssen bei Bauprojekten vollumfänglich erfüllt und nachgewiesen werden. Einfach geht das mit den zertifizierten MINERGIE-Modulen von PAVATEX. Diese erfüllen nicht nur den geforderten U-Wert, sie ermöglichen auch die Erreichung der MINERGIE-ECO Standards, welche den Einsatz von Baustoffen mit tiefer grauer Energie und nachgewiesener hoher ökologischer und gesundheitlichen Qualität fordern. Je nach gewähltem Konzept (MINERGIE, MINERGIE-P, MINERGIE-A, -ECO) ist eine gewichtete Energiekennzahl einzuhalten. Weiter bestehen Anforderungen beispielsweise bezüglich Dichtigkeit der Gebäudehülle, Aussenluftzufuhr, Nachhaltigkeit, grauer Energie, thermischer Komfort im Sommer und Mehrkosten gegenüber konventionellen Vergleichsobjekten. i MINERGIE Anforderungen an den U-Wert Neubau 0, W/m K Sanierung 0,0 W/m K MINERGIE-Bauten mit PAVATEX-Modulen: Energiesparen und wohlfühlen garantiert MINERGIE -Standard mehr als erfüllt Mit dem Einsatz der beiden Holzfaserdämmstoffe DIFFUTHERM und ISOLAIR erfüllt dieses Einfamilienhaus in Oberriet, Kanton St. Gallen, den MINERGIE-Standard. Die Wände bestehen aus Holzelementen, einer Zelluloseschicht und 60 mm DIFFUTHERM. Zur Dämmung des Daches wurde die PAVATEX Unterdachplatte ISOLAIR mit einer Dicke von mm verarbeitet. Dadurch erreicht das Haus eine hervorragende Energiekennzahl von 8, kwh/m a. Die Basis für eine Wohnatmosphäre zum Wohlfühlen ist geschaffen. Mit MINERGIE -P-Standard in die Zukunft Dieses Einfamilienhaus wurde in Schellenberg, Fürstentum Liechtenstein, gebaut. Die Aussenwände bestehen aus einer Holzständerkonstruktion mit einer Zelluloseschicht und mm dicken ISOLAIR Holzweichfaserplatten. Mit einem U-Wert von 0, W/m K sowie einer Energiekennzahl von 7 kwh/m a erhielt dieses Wohnhaus das MINERGIE -P-Zertifikat. Neben einer Wärmepumpe als Heizsystem wurden Sonnenkollektoren auf dem Dach installiert. Mit diesem Einfamilienhaus profitieren sowohl der Umweltschutz wie auch der Eigentümer. Denn dieser kann sich über tiefere Betriebskosten, mehr Behaglichkeit und eine bessere Wohnqualität freuen. 6 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

27 MINERGIE-AUFBAUTEN Zertifizierte MINERGIE-Module mit PAVATEX Wand 0. Hinterlüftete Fassade Fassadenverkleidung Lattung PAVATHERM-PLUS 0 mm PAVATHERM 0 mm Massivholzwand 87 mm Gipskarton, mm Konstruktionskennwerte Einheit U-Werte - ohne Wärmebrücken W/m K 0, Sommerlicher Hitzeschutz - Phasenverschiebung - Dynam. U-Wert U Eta (h) W/m K 9, 0,0 Bewertetes Schalldämm-Mass Rw db ca. Wand 0. Verputzte Aussenwärmedämmung Aussenputz DIFFUTHERM 60 mm Pfosten 0 mm PAVAFLEX 0 mm PAVAPLAN -F 8 mm Dampfbremse Lattung 0 mm Gipsfaserplatte mm Konstruktionskennwerte Einheit U-Werte - ohne Wärmebrücken W/m K 0, Sommerlicher Hitzeschutz - Phasenverschiebung - Dynam. U-Wert U Eta (h) W/m K, 0,0 Bewertetes Schalldämm-Mass Rw db ca. 9 i Neben diesen zertifizierten Aufbauten bietet PAVATEX eine Fülle von Kontruktionen, mit denen Sie die Anforderungen nach MINERGIE -Standard erreichen. Nützen Sie ganz einfach unsere Gratishotline für technische Fragen und lassen Sie sich unverbindlich beraten: t PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 7

28 BEKLEIDETE AUSSENWÄNDE Holzrahmenbau Konstruktion. Aussenverkleidung. ISOLAIR 0 60 mm. PAVAFLOC / PAVAFLEX. PAVAPLAN -F, luftdicht verklebt. Lattung / Installationshohlraum 0 mm * 6. Innenbekleidung * 6 * In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Berechnungsgrundlagen Pfostenachsmass 6 mm Pfostenbreite 60 mm Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S,.) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Schallschutz Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) ISOLAIR Dämmstoff Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0,0 0,8 0,7 0,6 7, 8, 9, 9, / -0 - / - PAVAFLOC 0,0 0,9 0,7 0,6 7,7 8, 9, 0, / -0 - / - Mineralwolle 0,9 0,8 0,6 0,,,,7, / -0 - / - mm PAVAFLEX 0,9 0,7 0,6 0, 8,6 9, 0, 0, / -0 - / - PAVAFLOC 0,9 0,8 0,6 0, 8,7 9, 0,, / -0 - / - Mineralwolle 0,8 0,7 0,6 0,,,,8, / -0 - / - mm PAVAFLEX 0,7 0,6 0, 0, 0,0 0,8,6, / -0 - / - PAVAFLOC 0,8 0,6 0, 0, 0, 0,9,7, / -0 - / - Mineralwolle 0,7 0,6 0, 0,,8 6, 6,, / -0 - / - 60 mm PAVAFLEX 0,7 0,6 0, 0, 0,7,,, / -0 - / - PAVAFLOC 0,7 0,6 0, 0, 0,8,6,, / -0 - / - Mineralwolle 0,6 0, 0, 0, 6,6 6,8 7, 7, / -0 - / - Kennwerte Mineralwolle: Dichte [kg/m ] Wärmeleitzahl 0,06 [W/m K] i Bei einer Konstruktion mit Federschiene und Gipsfaserplatte inklusive Hohlraumdämmung verbessern sich die Werte für das bewertete Schalldämmmass um ca. 6 db. 8 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

29 BEKLEIDETE AUSSENWÄNDE Holzrahmenbau Konstruktion. Aussenverkleidung. PAVATHERM-PLUS 60 0 mm. PAVAFLOC / PAVAFLEX. PAVAPLAN -F, luftdicht verklebt. Lattung / Installationshohlraum 0 mm * 6. Innenbekleidung * 6 * In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Berechnungsgrundlagen Pfostenachsmass 6 mm Pfostenbreite 60 mm Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Schallschutz Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) PAVATHERM Dämmstoff Dämmstärke zwischen Pfosten in mm -PLUS mm PAVAFLEX 0,7 0, 0, 0, 0,,0,8, / -0 PAVAFLOC 0,7 0,6 0, 0, 0,,,9, / -0 Mineralwolle 0,6 0, 0, 0, 6,0 6, 6,6 6, / mm PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,,6,,, / -0 PAVAFLOC 0,6 0, 0, 0,,8,6,, / -0 Mineralwolle 0, 0, 0, 0, 7,6 7,9 8, 8, / mm PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,,0,8,6, / -0 PAVAFLOC 0, 0, 0, 0,,,0,8, / -0 Mineralwolle 0, 0, 0, 0, 9,0 9, 9,6 9, / -0 0 mm PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,,, 6,0 6,8 0 - / - PAVAFLOC 0, 0, 0, 0,,, 6, 7,0 0 - / - Mineralwolle 0, 0, 0, 0, 0, 0,7,0, 0 - / - Kennwerte Mineralwolle: Dichte [kg/m ] Wärmeleitzahl 0,06 [W/m K] i Bei einer Konstruktion mit Federschiene und Gipsfaserplatte inklusive Hohlraumdämmung verbessern sich die Werte für das bewertete Schalldämmmass um ca. 6 db. PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 9

30 BEKLEIDETE AUSSENWÄNDE Tafelbauweise Massivholz-System Konstruktion Konstruktion 6. Aussenverkleidung. Lattung *. PAVATHERM-PLUS mm. PAVATHERM, Dicke variabel. Brestaelement 87 mm 6. Innenbekleidung **. Aussenverkleidung. ISOLAIR 0 60 mm. Dämmung variabel ab 60 mm. Brestaelement 87 mm. Innenbekleidung * * Lattung z.b. mit Rogger Sicherheitsdistanzschrauben RSD befestigt! ** In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) * In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Berechnungsgrundlagen Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Schallschutz Spektrum- Anpassungswerte (db) Konstrukton : Pfostenachsmass 6 mm Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) Pfostenbreite 60 mm PAVATHERM-PLUS, Konstruktion : Gesamtdämmstärke PAVATHERM-PLUS / PAVATHERM in mm Dämmstoff PAVATHERM 0,7 0,6 0, 0,,7 6,9 8, 9, /-8 ISOLAIR Dämmstoff Konstruktion : Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0, 0,9 0,8 0,6 0,7,,, /-6 - / -8 PAVAFLOC 0, 0,9 0,8 0,7 0,8,6,, /-6 - / -8 Mineralwolle 0,0 0,8 0,7 0,6 7,7 7,9 8, 8, /-6 - / -8 mm PAVAFLEX 0,0 0,8 0,7 0,6,7,,, /-6 - / -8 PAVAFLOC 0,0 0,8 0,7 0,6,8,6,, /-6 - / -8 Mineralwolle 0,9 0,7 0,6 0, 8,7 8,9 9, 9, /-6 - / -8 mm PAVAFLEX 0,8 0,7 0,6 0,,,0,8, /-6 - / -8 PAVAFLOC 0,8 0,7 0,6 0,,,,9, /-6 - / -8 Mineralwolle 0,8 0,6 0, 0, 0, 0, 0,8, /-6 - / mm PAVAFLEX 0,8 0,6 0, 0,,9,7, 6, /-6 - / -8 PAVAFLOC 0,8 0,7 0,6 0,,9,8,6 6, /-6 / Mineralwolle 0,7 0,6 0, 0, 0,9,,, /-6 / Kennwerte Mineralwolle: Dichte [kg/m ] Wärmeleitzahl D 0,06 [W/m K] Kennwerte mit grösserer Dämmstärke auf Anfrage! 0 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

31 BEKLEIDETE AUSSENWÄNDE Massivbauweise Einschalenmauerwerk, cm Konstruktion Konstruktion 6. Aussenverkleidung. Lattung *. PAVATHERM-PLUS mm. PAVATHERM, Dicke variabel. Mauerwerk mm 6. Innenputz **. Aussenverkleidung. ISOLAIR 0 60 mm. PAVAFLOC / PAVAFLEX. Mauerwerk mm. Innenputz * 6 * Lattung z.b. mit Rogger Sicherheitsdistanzschrauben RSD befestigt! ** In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) * In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Schallschutz Berechnungsgrundlagen Modul-Einsteinmauer: mm / 00 kg Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Spektrum- Anpassungswerte (db) Pfostenachsmass 6 mm Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) Pfostenbreite 60 mm PAVATHERM-PLUS, Konstruktion : Gesamtdämmstärke PAVATHERM-PLUS / PAVATHERM in mm Dämmstoff PAVATHERM 0,7 0,6 0, 0,,7 6,9 8, 9, /-8 ISOLAIR Dämmstoff Konstruktion 6: Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,9 9,8 0,6,, -/-6 - / -8 PAVAFLOC 0, 0, 0, 0,9 9,9 0,7,, -/-6 - / -8 Mineralwolle 0, 0, 0,0 0,8 7, 7,7 7,9 8, -/-6 - / -8 mm PAVAFLEX 0, 0, 0,9 0,8 0,9,6,, -/-6 - / -8 PAVAFLOC 0, 0, 0,0 0,8 0,9,7,6, -/-6 - / -8 Mineralwolle 0, 0, 0,9 0,7 8, 8,6 8,9 9, -/-6 - / -8 mm PAVAFLEX 0, 0,0 0,8 0,7,,,9, /-6 - / -8 PAVAFLOC 0, 0,0 0,8 0,7,,,0, /-6 - / -8 Mineralwolle 0, 0,9 0,8 0,6 9,9 0, 0, 0, /-6 - / mm PAVAFLEX 0, 0,9 0,8 0,6,0,8,6, 6 6 -/-6 - / -8 PAVAFLOC 0, 0,9 0,8 0,7,0,9,7, 6 6 -/-6 / Mineralwolle 0,0 0,8 0,7 0,6 0,6 0,9,, 6 6 -/-6 / Kennwerte Mineralwolle: Dichte [kg/m ] Wärmeleitzahl D 0,06 [W/m K] Kennwerte mit grösserer Dämmstärke auf Anfrage! PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

32 6 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG Holzrahmenbau Sanierung Riegelkonstruktion Konstruktion 7 a, b. Aussenverkleidung / Aussenputz. a) ISOLAIR / PAVATHERM-PLUS b) DIFFUTHERM. PAVATEX LDB 0.0, luftdicht angeschlossen. Dämmstoff / Pfosten 0 0 mm bzw. 0 0 mm. Innenbekleidung * * In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Schallschutz Berechnungsgrundlagen Holzständerkonstruktion: Bewertetes Schalldämmmass Spektrum- Anpassungswerte (db) Pfosten 0 0 mm Rw ca. (db)* Holzanteil 0% Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) Pfosten 0 0 mm Holzanteil 0% PAVATHERM- Dämmstoff Dämmstärke zwischen Pfosten in mm PLUS mm PAVAFLEX 0, 0, 7,6 8, 6 7 -\ -9 PAVAFLOC 0, 0, 7,7 8, 6 7 -\ mm PAVAFLEX 0, 0, 9,0 9, \ -9 PAVAFLOC 0, 0, 9, 9, \ mm PAVAFLEX 0,0 0,9 0,, 7 8 -\-9 PAVAFLOC 0,0 0,9 0,, 7 8 -\-9 0 mm PAVAFLEX 0,8 0,7,8, \ -9 PAVAFLOC 0,9 0,7,9, \ -9 ISOLAIR Dämmstoff Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0, 8, 7 -\-9 PAVAFLOC 0, 8, 7 -\-9 60 mm PAVAFLEX 0, 8,9 7 -\-9 PAVAFLOC 0, 8,9 7 -\-9 DIFFUTHERM Dämmstoff Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0, 0, 7,6 8, 7 7 -\-0 PAVAFLOC 0, 0, 7,7 8, 7 7 -\-0 80 mm PAVAFLEX 0, 0, 9,0 9, \-0 PAVAFLOC 0, 0, 9, 9, \-0 00 mm PAVAFLEX 0,0 0,9 0,, 8 8 -\-0 PAVAFLOC 0,0 0,9 0,, 8 8 -\-0 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

33 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG 6 Holzrahmenbau Konstruktion 8 6. Aussenputz. DIFFUTHERM mm. Dämmung variabel. PAVAPLAN F, luftdicht verklebt oder Dampfbremse Pavatex DB. bzw. DB 8. Lattung / Installationshohlraum 0 mm * 6. Innenbekleidung ** * Notwendigkeit abklären! ** In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz Sommerlicher Hitzeschutz Schallschutz Berechnungsgrundlagen Pfostenachsmass 6 mm Pfostenbreite 60 mm U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) DIFFUTHERM Dämmstoff Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0,7 0, 0, 0, 0,,,, /- -/- PAVAFLOC 0,7 0,6 0, 0, 0,6,,, /- -/- Mineralwolle 0,6 0, 0, 0, 6, 6,6 6,9 7, /- -/- 80 mm PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,,9,7,, 0 0 -/- -/- PAVAFLOC 0,6 0, 0, 0,,0,9,7, 0 0 -/- -/- Mineralwolle 0, 0, 0, 0, 7,8 8, 8, 8, /- -/- 00 mm PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,,,,9, /- -/- PAVAFLOC 0, 0, 0, 0,,,,, /- -/- Mineralwolle 0, 0, 0, 0, 9, 9,6 9,9 0, 0 0 -/- -/- Kennwerte Mineralwolle: Dichte (kg/m ) Wärmeleitzahl D 0,06 (W/m K) i Bei einer Konstruktion mit Federschiene und Gipsfaserplatte inklusive Hohlraumdämmung verbessern sich die Werte für das bewertete Schalldämmmass um ca. 6 db. PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

34 6 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG Tafelbauweise Massivholz-Systeme Konstruktion 9 Konstruktion 0. Aussenputz. DIFFUTHERM mm. PAVATHERM 60 60mm. Brestaelement 87 mm. Innenbekleidung (nicht eingerechnet). Aussenputz. DIFFUTHERM mm. Dämmung, Dicke variabel 0 80 mm. Brestaelement 87 mm, luftdicht angeschlossen. Innenbekleidung (nicht eingerechnet) Konstruktionskennwerte Berechnungsgrundlagen Pfostenachsmass 6 mm Pfostenbreite 60 mm Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Schallschutz Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) DIFFUTHERM Dämmstoff Konstruktion 9: Gesamte Dämmstärke DIFFUTHERM / PAVATHERM in mm mm DIFFUTHERM 0,9 0,7,8 6, 6 7 -\-6 80 mm DIFFUTHERM wwv 0,6 0, 7, 8, \-6 DIFFUTHERM Dämmstoff Konstruktion 0: Dämmstärke zwischen Pfosten in mm mm PAVAFLEX 0,0 0,9 0,7 0,6,8,6,, \-6 PAVAFLOC 0, 0,9 0,8 0,6,9,7,, \-6 Mineralwolle 0,0 0,8 0,7 0,6 9,8 0, 0, 0, \-6 80 mm PAVAFLEX 0,9 0,7 0,6 0,,,0,8, \-6 PAVAFLOC 0,9 0,7 0,6 0,,,,9, \ -6 Mineralwolle 0,8 0,7 0,6 0,,,6,9, \ mm PAVAFLEX 0,7 0,6 0, 0,,7, 6, 7, \-6 PAVAFLOC 0,7 0,6 0, 0,,7, 6, 7, \-6 Mineralwolle 0,7 0,6 0, 0,,8,,, \-6 i Anbaustärken DIFFUTHERM / PAVATHERM DIFFUTHERM 60 mm 60 mm 60 mm 60 mm 80 mm 80 mm PAVATHERM 80 mm 00 mm 0 mm 0 mm 0 mm 60 mm Gesamt 0 mm 60 mm 80 mm 00 mm 0 mm 0 mm PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

35 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG 6 Tafelbauweise z.b. System «Schuler» Konstruktion Konstruktion. DIFFUTHERM 60 mm. Querrost oder gedämmt mit PAVAFLEX/PAVAFLOC. Rippe 0 mm gedämmt mit PAVAFLEX/PAVAFLOC. Innenbekleidung aus Schuler Blockholz mm Vertikalschnitt Horizontalschnitt Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz Sommerlicher Hitzeschutz Schallschutz Berechnungsgrundlagen U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) ok DIFFUTHERM Dämmstoff Dämmstärke zwischen Rippen in mm Gesamwandtdicke exkl. Putz / 60 mm PAVAFLOC 0,7 0, 0, 0,,0,7,, \ - PAVAFLEX 0,6 0, 0, 0, 0,9,,, \ - Mineralwolle 0,6 0, 0, 0, 7, 8,0 8,7 9, \ - DIFFUTHERM Dämmstoff Dämmstärke zwischen Rippen in mm Gesamwandtdicke exkl. Putz mm PAVAFLOC 0, 0, 0, 0,,,,8 7, \ - PAVAFLEX 0, 0, 0, 0,0,,0,6 7, \- Mineralwolle 0, 0, 0, 0,0 8,9 9, 0, 0, \- PAVAFLEX: 0,08 W/mK Alle Masse in mm Rippenachsmass Rippenbreite 0 Achsmass Querlatte 6 Breite Querlatte 60 PAVAFLOC: 0,08 W/mK Alle Masse in mm Rippenachsmass 0 Rippenbreite 0 Achsmass Querlatte 660 Breite Querlatte 60 Mineralwolle: 0,06 W/m K Alle Masse in mm Rippenachsmass 0 Rippenbreite 0 Achsmass Querlatte 60 Breite Querlatte 60 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

36 6 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG Tafelbauweise Massivholz-Systeme Konstruktion Konstruktion. Aussenputz. PAVAWALL-BLOC 0 00 mm. Mauerwerk, cm. Innenputz*. Aussenputz. PAVAWALL-BLOC 0 00 mm. Massivholzwand Luftdichtigkeitsschicht. Lattung/Installationshohlraum, 0 mm. Innenbekleidung * In Konstruktionskennwerten nicht eingerechnet! (ausgenommen Schalldämmwerte Rw) Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz Sommerlicher Hitzeschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db) Schallschutz Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) PAVAWALL-BLOC Konstruktion : Gesamte Dämmstärke PAVAWALL-BLOC in mm mm 0,6 0, 0, 0,0 0, \-6 PAVAWALL-BLOC Konstruktion : Gesamte Dämmstärke PAVAWALL-BLOC in mm mm 0, 0, 0,0 0,8 0,7 0,8,,,9 -\-6 6 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

37 Wärmedämmblock PAVAWALL-BLOC «Block für Block einfach und nachhaltig dämmen» Einsetzbar Montage Handliches Einfache Homogener im Neubau sowie bei Sanierungen direkt auf Stein- und Holzuntergründe Format (60 x 0 cm) und schnelle Verlegung Plattenaufbau 7

38 6 VERPUTZTE AUSSENWÄRMEDÄMMUNG Massivbauweise Nachdämmung Ein- / Zweischalenmauerwerk Konstruktion Konstruktion 6. Aussenputz. DIFFUTHERM 60 mm. Dämmung 0 80 mm. best. Aussenputz. best. Einschalen Mauerwerk 0 mm 6. Innenputz best.. Aussenputz. DIFFUTHERM 60 mm. Dämmung 0 80 mm. best. Aussenputz. best. Zweischalen Mauerwerk 00 mm + 7 mm dazwischen mm Luft 6. Innenputz best. 6 6 Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz Sommerlicher Hitzeschutz Schallschutz Berechnungsgrundlagen Pfostenachsmass 60 mm Pfostenbreite 60 mm U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) DIFFUTHERM Dämmstoff Konstruktion : Dämmstärke ohne DIFFUTHERM mm PAVAFLEX 0, 0,0 0,8 0,7,7,,, -\-7 PAVAFLOC 0, 0,0 0,9 0,7,8,6,, -\-7 Mineralwolle 0, 0,0 0,8 0,7 0,8,,,6 -\-7 DIFFUTHERM Dämmstoff mm PAVAFLOC 0, 0,0 0,9 0,7,,,0,8 -\-7 DIFFUTHERM Dämmstoff Konstruktion 6: Dämmstärke ohne DIFFUTHERM mm PAVAFLEX 0,0 0,9 0,7 0,6 8, 8,9 9,7 0, \-7 PAVAFLOC 0,0 0,9 0,7 0,6 8, 9,0 9,8 0, \ -7 Mineralwolle 0,0 0,8 0,7 0,6 6, 6, 6,8 7, \-7 DIFFUTHERM Dämmstoff mm PAVAFLOC 0,0 0,9 0,7 0,6 8,9 9,7 0,, \-7 8 PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

39 WÄRMEDÄMMUNG RAUMSEITIG 7 Tafelbauweise Massivholz-Systeme Konstruktion 7. Massivholzwand 00 mm *. Kopplungsschicht z.b. Lehm oder Rotkalk. PAVADENTRO 0 00 mm. Innenputz z.b. Lehm oder Rotkalk * Bei aussenseitig lackierten oder verkleideten Massiv-Holzwänden ist der Einsatz vorgängig abzuklären! Konstruktionskennwerte Berechnungsgrundlagen Massiv-Holz 00 mm: Dichte 00 kg/m Winterlicher Kälteschutz U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Sommerlicher Hitzeschutz Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Schallschutz Spektrum- Anpassungswerte (db) Wärmeleitzahl 0, W/(m K) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) Kennwerte s. PAVATEX Produkte Verputzbare Dämmung Konstruktion 7: Dämmstärke ohne DIFFUTHERM PAVADENTRO mm 0, 0, 0, 0,0 7, 8, 9,7, \- i Zur Durchführung dieser Konstruktion benötigt es einen speziellen bauphysikalischen Nachweis! PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation 9

40 7 WÄRMEDÄMMUNG RAUMSEITIG Tafelbauweise Nachdämmung bei Blockhausbauweise Konstruktion 8 Konstruktion 9. Massivholzwand 00 mm. PAVAFLEX 0 mm. Lattung / PAVAFLEX 0 80 mm. PAVATEX DB.. Installationsebene 0 mm 6. Gipsfaserplatte mm 6 6. Massivholzwand 00 mm. Lattung / PAVAFLEX 0 60 mm. Lattung horizontal / PAVAFLEX 60 mm. PAVATEX DB.. Installationsebene 0 mm 6. Gipsfaserplatte mm Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz Sommerlicher Hitzeschutz Berechnungsgrundlagen Massiv-Holz 00 mm: Dichte 00 kg/m Wärmeleitzahl 0, W/(m K) Lattung vertikal: Lattenachsabstand 6 mm Lattenbreite 60 mm Lattung horizontal: Lattenachsabstand 6 mm Lattenbreite 60 mm Kennwerte s. PAVATEX Produkte U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Mit Wärmebrücken Phasenverschiebung Eta (h) Fall I Heindl Schallschutz Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Dämmstoff PAVAFLEX Konstruktion 8: Gesamtdämmstärke PAVAFLEX in mm. Schicht. Schicht mm 0 80 mm 0,8 0, 0, 8,6 9, 0, Dämmstoff PAVAFLEX Konstruktion 9: Gesamtdämmstärke PAVAFLEX mm. Schicht. Schicht mm 60 mm 0,8 0, 0, 8,6 9, 0, i Bitte kontaktieren Sie bei Innendämmungen ihren PAVATEX- Anwendungsberater unter: PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

41 WÄRMEDÄMMUNG RAUMSEITIG 7 Massivbauweise Backstein-Mauerwerk 0 / 00 mm Konstruktion 0 Konstruktion. Aussenputz best. mineralisch. Backsteinmauerkwerk best. 0 mm. Innenputz, best. luftdicht und Kopplungsschicht z.b. Lehm oder Rotkalk. PAVADENTRO 0 80 mm. Innenputz z.b. Lehm oder Rotkalk. Aussenputz best. mineralisch. Backsteinmauerkwerk best. 00 mm. Innenputz, best. luftdicht und Kopplungsschicht z.b. Lehm oder Rotkalk. PAVADENTRO 0 80 mm. Innenputz z.b. Lehm oder Rotkalk Konstruktionskennwerte Winterlicher Kälteschutz Sommerlicher Hitzeschutz Schallschutz Berechnungsgrundlagen Isolierbackstein BN 0 / 00 mm: Dichte 00 kg/m Wärmeleitzahl 0,7 W/(m K) Kennwerte s. PAVATEX Produkte Verputzbare Dämmung PAVADENTRO U-Wert (W/m K) (Anforderungen MuKen & Minergie S. ) Phasenverschiebung Eta (h) Bewertetes Schalldämmmass Rw ca. (db)* Spektrum- Anpassungswerte (db) Mit Wärmebrücken Fall I Heindl ) ) Konstruktion 0: Dämmstärke PAVADENTRO in mm mm 0,68 0, 0, 7,7 8,8 0, \ -6 Verputzbare Dämmung PAVADENTRO Konstruktion : Dämmstärke PAVADENTRO in mm ,6 0, 0,6,9,0, - \ -6 i Bitte kontaktieren Sie bei Innendämmungen ihren PAVATEX- Anwendungsberater unter: PAVATEX Die Wand Technische Dokumentation

Das Dach. Technische Dokumentation

Das Dach. Technische Dokumentation Das Dach Technische Dokumentation PAVATEX-SYSTEME IM ÜBERBLICK DIE PRODUKTE FÜRS DACH Dämmprodukte Dichtprodukte Zubehör ANFORDERUNGEN 0 Überblick SIA /:0 0 Anforderungen der Kantone BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN

Mehr

Die Wand Technische Dokumentation

Die Wand Technische Dokumentation Die Wand Technische Dokumentation TITEL PAVATEX-SYSTEME IM ÜBERBLICK... DIE PRODUKTE FÜR DIE WAND... 6 Dämmprodukte...6 Dichtprodukte... Zubehör...6 BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN... Sommerlicher Hitzeschutz...

Mehr

ISOLAIR Diffusionsoffene Unterdeckplatte

ISOLAIR Diffusionsoffene Unterdeckplatte ISOLAIR Diffusionsoffene Unterdeckplatte 3 Monate frei bewitterbar als Bauzeitabdichtung bzw. Behelfsdeckung Dampfdiffusionsdurchlässig, aber winddichte und wasserableitende Schicht unter der Eindeckung

Mehr

Altbausanierung. für den Bereich Dach / Wand und oberste Geschossdecke mit natürlichen und nachhaltigen Holzfaserdämmstoffen

Altbausanierung. für den Bereich Dach / Wand und oberste Geschossdecke mit natürlichen und nachhaltigen Holzfaserdämmstoffen Altbausanierung für den Bereich Dach / Wand und oberste Geschossdecke mit natürlichen und nachhaltigen Holzfaserdämmstoffen / 04 dachsanierung von außen Häufig lässt die bauliche Situation eine Sanierung

Mehr

Pressemitteilung. Messe Dach + Holz in Köln. PAVATEX an der Dach + Holz: Überraschungen garantiert

Pressemitteilung. Messe Dach + Holz in Köln. PAVATEX an der Dach + Holz: Überraschungen garantiert Pressemitteilung Fribourg im Januar 2014 Messe Dach + Holz in Köln PAVATEX an der Dach + Holz: Überraschungen garantiert Die wichtigste deutsche Leitmesse der Holz- und Dachbaubranche steht kurz bevor:

Mehr

Energetisch clever sanieren. Erwin Peter

Energetisch clever sanieren. Erwin Peter Energetisch clever sanieren wie starte ich? Erwin Peter Welche Anforderungen muss eine Gebäudehülle erfüllen? Wärmeschutz im Winter Diffusionsoffenheit Sommerlicher Hitzeschutz Geringe Emissionen- Innenraumklima

Mehr

Grußwort. Stefan Müller, PAVATEX GmbH

Grußwort. Stefan Müller, PAVATEX GmbH BauHandbuch 2013 Grußwort Das Unwort im Spätherbst 2012 müsste eigentlich lauten Energiewende! Im Schatten der immer noch nicht überstandenen Eurokrise spielt die Bezahlbarkeit der Energie, insbesondere

Mehr

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz Pressemitteilung Fribourg im Dezember 2014 BAU 2015 in München Durchatmen - zuverlässige Dämmneuheiten bieten Sicherheit Seit Jahrzehnten vereint PAVATEX Qualität, Sicherheit und Komfort in ihren Holzfaser-Dämmprodukten

Mehr

Holzfaserdämmsysteme SICHERHEIT GEPRÜFT BRANDSCHUTZ

Holzfaserdämmsysteme SICHERHEIT GEPRÜFT BRANDSCHUTZ Holzfaserdämmsysteme SICHERHEIT GEPRÜFT BRANDSCHUTZ PAVATEX-Brandschutzprüfungen im Überblick Ob Dach, Auß enwand, Innenwand, Fassade oder Boden: PAVATEX bietet Ihnen integrale Systemlösungen aus einer

Mehr

Altbausanierung. für den Bereich Dach / Wand und oberste Geschossdecke mit natürlichen und nachhaltigen Holzfaserdämmstoffen

Altbausanierung. für den Bereich Dach / Wand und oberste Geschossdecke mit natürlichen und nachhaltigen Holzfaserdämmstoffen Altbausanierung für den Bereich Dach / Wand und oberste Geschossdecke mit natürlichen und nachhaltigen Holzfaserdämmstoffen 07 / 2015 Persönlicher Service! Eine nachhaltige, ehrliche und technisch einwandfreie

Mehr

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Preisliste. 01. Januar Bauen. Dämmen. Wohlfühlen.

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Preisliste. 01. Januar Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Preisliste 01. Januar 2009 Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Dach + Abklebezubehör Plattentyp Dicke mm Gewicht kg/ qm Format cm Stück/ Palette - qm/ Palette kg/

Mehr

Ökologisch dämmen und modernisieren Im Neu und Altbau

Ökologisch dämmen und modernisieren Im Neu und Altbau Ökologisch dämmen und modernisieren Im Neu und Altbau STEICO Wer wir sind STEICO: Weltmarktführer bei ökologischen Dämmstoffen STEICO: Sitz in Feldkirchen bei München Holzfaser-Dämmstoffe: Was ist das?

Mehr

Pressemitteilung. Vom ungedämmten Altbau zum Niedrigenergie-Standard. Sanierung Dreifamilienhaus in Penzberg

Pressemitteilung. Vom ungedämmten Altbau zum Niedrigenergie-Standard. Sanierung Dreifamilienhaus in Penzberg Pressemitteilung Fribourg, im September 2010 Sanierung Dreifamilienhaus in Penzberg Vom ungedämmten Altbau zum Niedrigenergie-Standard Energetische Sanierung eines Wohnhauses Pavatex SA Martin Tobler Direktor

Mehr

Stärke: mm Stück/ Pak Preis: 5,90 7,10 11,70 17,20 19,75 /m 2

Stärke: mm Stück/ Pak Preis: 5,90 7,10 11,70 17,20 19,75 /m 2 Holzweichfaser-Platten Pavatex Isolair L " latexvergütete Holzweichfaserplatten nach DIN 68755 für Wand- u. Dachkonstruktionen WLG 050, ab 22 mm mit Garantiehinterlegung bei ZVDH, Köln, Format: 2500 x

Mehr

Kompaktfassaden Wärmedämmverbundsysteme mit Holzfaserplatten

Kompaktfassaden Wärmedämmverbundsysteme mit Holzfaserplatten Kompaktfassaden Wärmedämmverbundsysteme mit Holzfaserplatten 2 Einzigartige Eigenschaften Das Leistungsspektrum der Dämm- und Dichtsysteme von PAVATEX ist einzigartig. Sie schützen vor Kälte, Hitze, Lärm

Mehr

Energieeffiziente Bauweise und Bauschäden

Energieeffiziente Bauweise und Bauschäden Energieeffiziente Bauweise und Bauschäden Gebäudehüllensanierung - energieeffizient und ohne Bauschäden Rieska Dommann, dipl. Arch. FH SIA STV, Martinelli + Menti AG, Meggen 1 Energieeffizienz 1.1 Anforderungen,

Mehr

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk.

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Einfach einblasen fertig. Das Dämmen von zweischaligem Mauerwerk war noch nie

Mehr

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Gute Produkteigenschaften Gute Produkteigenschaften = niedrige Energiekosten + hoher Wohnkomfort Seite 2 Rohstoff Schwarzwaldholz

Mehr

PAVABOARD Dämmplatten PAVASTEP Unterlagsplatten PAVASELF Dämmschüttung

PAVABOARD Dämmplatten PAVASTEP Unterlagsplatten PAVASELF Dämmschüttung 46 Leistungsprofil und Zusatznutzen Mit PAVATEX-Produkten schnell und sauber sanieren. Sanierung spart Heizkosten. Sanierung steigert den Wert einer Immobilie und erhöht den Wohnkomfort. Die neue Dämmung

Mehr

Raumseitige Dämmung mit Holzweichfaserplatten

Raumseitige Dämmung mit Holzweichfaserplatten Raumseitige Dämmung mit Holzweichfaserplatten Lenzburg, 6. März 2007 Annemarie Hänel -1- Einleitung: Innendämmung Anforderungen an die Sanierung von Altbauten: Denkmalschutz des historischen Erscheinungsbildes

Mehr

DIe WAND. Technische Dokumentation

DIe WAND. Technische Dokumentation DIe WAND Technische Dokumentation 07/0 einzigartiger rundum-schutz wärmeschutz im winter Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Im Winter bleibt dank PAVATEX die wohlige Wärme lange Zeit im Haus. Sommerlicher Hitzeschutz

Mehr

Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau

Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau Holzbauforum 2016 Roland Zajonz Berlin, 07.04.16 2 Inhalt: -Eigenschaften der Dämmstoffe -Wärme- u. Feuchteschutz -Brandschutz -Schallschutz

Mehr

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 Hochkompakte Superdämmplatte Ein Produkt der Firma Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 8226 Schleitheim SH Neuheit 2011 Problemlösung bisher: Anbringen einer inneren Wärmedämmung mit Dampfbremse

Mehr

DÄMMEN WOHNEN. Wohlfühlen. wolfinger.at wolfinger.at

DÄMMEN WOHNEN. Wohlfühlen. wolfinger.at wolfinger.at DÄMMEN WOHNEN Wohlfühlen. wolfinger.at wolfinger.at WINTER UND DIE KÄLTE BLEIBT DRAUSSEN 25% BESSER DURCH OPTIMALE WINDDICHTE. Durch das Einblasen mit Druck, verlegt die alle Ritzen und Fugen der Gebäudekonstruktion,

Mehr

Verkaufsprogramm Deutschland und Österreich

Verkaufsprogramm Deutschland und Österreich Verkaufsprogramm Deutschland und Österreich 2 aus PAVATHERM-ALPIN und PAVAFLAT wird PAVATHERM-FORTE PAVACOLL 310 / 600 ersetzt PAVATAPE WETFIX und PAVATEX Systemkleber PAVAPRIM ersetzt Primer PAVABASE

Mehr

Das Dach. Technische Dokumentation

Das Dach. Technische Dokumentation Das Dach Technische Dokumentation PAVATEX-SYSTEME IM ÜBERBLICK Die produkte fürs Dach 6 Dämmprodukte6 Dichtprodukte Zubehör Anforderungen0 Überblick SIA /:00 Anforderungen der Kantone bauphysikalische

Mehr

Holzfaserdämmsysteme INHALT DÄMMUNG S.2 DICHTEN S.5 PAVACASA S.6 WERKZEUGE S. 7

Holzfaserdämmsysteme INHALT DÄMMUNG S.2 DICHTEN S.5 PAVACASA S.6 WERKZEUGE S. 7 Holzfaserdäsysteme INHALT DÄMMUNG S.2 DICHTEN S.5 PAVACASA S.6 WERKZEUGE S. 7 PREISE 2017 PAVATEX Preisliste 2017 ISOLAIR / Diffusionsoffene Unterdeckplatte für Dach & Wand Holzfaserdäplatte für Wärmedäverbundsysteme

Mehr

Pressemitteilung. Chateau d Allaman: Wohnen im Schloss mit Neubaustandard. Dachsanierung mit PAVATEX-Systemlösungen

Pressemitteilung. Chateau d Allaman: Wohnen im Schloss mit Neubaustandard. Dachsanierung mit PAVATEX-Systemlösungen Pressemitteilung Fribourg, im Mai 2010 Dachsanierung mit PAVATEX-Systemlösungen Chateau d Allaman: Wohnen im Schloss mit Neubaustandard Neues Wohnkonzept für historisches Schloss Pavatex SA Martin Tobler

Mehr

Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit sichtbaren Deckenbalken

Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit sichtbaren Deckenbalken mit sichtbaren 1 11 Dielenfußboden auf Dämmsystem bei sichtbarer Holzbalkendecke Mit zusätzlicher Trittschalldämmschicht ohne Beschwerungslage 25 mm Fußbodendielen, sichtbar 21 mm Dielenfußboden, verdeckt

Mehr

Brandschutz REI 60. Geprüfte Sicherheit: Klassifizierungsberichte für Dach und Wand. Stand 07/2016

Brandschutz REI 60. Geprüfte Sicherheit: Klassifizierungsberichte für Dach und Wand. Stand 07/2016 Brandschutz Geprüfte Sicherheit: Klassifizierungsberichte für Dach und Wand REI 0 Stand 07/0 Ihre Ansprechpartner Unsere Technik - echter Service! Eine nachhaltige, ehrliche und technisch einwandfreie

Mehr

MASSIVHOLZHÄUSER. natürlich nachhaltig innovativ wohnen

MASSIVHOLZHÄUSER. natürlich nachhaltig innovativ wohnen MASSIVHOLZHÄUSER natürlich nachhaltig innovativ wohnen Das Leben ist viel zu kurz, um sich nicht wohl zu fühlen. Willkommen bei Holzbau Mojen Entdecken Sie den tollen Werkstoff Holz mit all seinen Vorteilen.

Mehr

Frischer Wind für PVC-Fenster

Frischer Wind für PVC-Fenster Frischer Wind für PVC-Fenster SWISS MADE ökologisch... TAVAPET besteht aus extrudiertem PET (Poly-Ethylen-Terephthalat) welches aus rezyklierten Getränkeflaschen hergestellt wird. Dank hoher Technologie

Mehr

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Ralf Scheffler Leiter Projektmanagement Hamburg 27.11.2013 Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Powered by: Vom Altbau zum Effizienzhaus 09.12.2013 2

Mehr

Kinghaus Das ist Handwerksqualität aus Kärnten: Das Kinghaus wird mit ausschließlich heimischen Partnerfirmen hergestellt.

Kinghaus Das ist Handwerksqualität aus Kärnten: Das Kinghaus wird mit ausschließlich heimischen Partnerfirmen hergestellt. Was spricht generell für ein Fertighaus? Vorfertigung im Werk, rasche Lieferzeit, schneller Zusammenbau, sofort bezugsfähig, qualitativ absolut hochwertig, kein Ärger mir der Baustellenkoordination, keine

Mehr

Renovation. Clever und leicht sanieren mit ISOVER. Kurzinformation mit Inhaltsbeispiel. Dämmen mit glasklarem Verstand

Renovation. Clever und leicht sanieren mit ISOVER. Kurzinformation mit Inhaltsbeispiel. Dämmen mit glasklarem Verstand Dämmen mit glasklarem Verstand Kurzinformation mit Inhaltsbeispiel Bestellen Sie die komplette 48-seitige Renovations-Broschüre per Faxformular (beiliegend). Renovation Clever und leicht sanieren mit ISOVER

Mehr

Pressemitteilung. Zukunft bauen mit PAVATEX DIFFUTHERM. Wohn- und Geschäftshaus Kalkbreite, Zürich

Pressemitteilung. Zukunft bauen mit PAVATEX DIFFUTHERM. Wohn- und Geschäftshaus Kalkbreite, Zürich Pressemitteilung Fribourg, im August 2013 Wohn- und Geschäftshaus Kalkbreite, Zürich Zukunft bauen mit PAVATEX DIFFUTHERM Hybrid-Bauweise im Minergie-P-ECO-Standard Für Energieeffizienz, Ökologie und Wohnkomfort

Mehr

Das Dach. Technische Dokumentation

Das Dach. Technische Dokumentation Das Dach Technische Dokumentation PAVATEX-SYSTEME IM ÜBERBLICK DIE PRODUKTE FÜRS DACH 6 Dämmprodukte 6 Dichtprodukte Zubehör ANFORDERUNGEN Überblick SIA /:0 Unterdach-Matrix BAUPHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN

Mehr

Dachmodernisierung von außen. Verlegevarianten der Dampfbremse bei Zwischen- und Aufsparrendämmung

Dachmodernisierung von außen. Verlegevarianten der Dampfbremse bei Zwischen- und Aufsparrendämmung Dachmodernisierung von außen Verlegevarianten der Dampfbremse bei Zwischen- und Aufsparrendämmung Modernisierung von außen Entwicklung und Erfahrungen 2 Alte Lösung mit PE-Folie 3 ISOVER Integra ZSF Zwischensparren-Sanierungsfilz

Mehr

Ökologische Wärmedämmung

Ökologische Wärmedämmung TECHNISCHES DATENBLATT FAIRWELL ZVE 040 Betz Dämmelemente GmbH Hauptstraße 33a 36148 Kalbach Telefon: 06655 749639 www.betz-daemmelemente.de Ökologische Wärmedämmung Technisches Datenblatt Wärme- und Hitzeschutz

Mehr

Workbook 2-35. Statik 36-49. Feuerwiderstand 50-53. Ästhetik 54-55. Ökologie 56-73. Schallschutz 74-89. Raumakustik 90-101. Wärmeschutz 102-113

Workbook 2-35. Statik 36-49. Feuerwiderstand 50-53. Ästhetik 54-55. Ökologie 56-73. Schallschutz 74-89. Raumakustik 90-101. Wärmeschutz 102-113 2-35 Statik 36-49 Feuerwiderstand 50-53 Ästhetik 54-55 Ökologie 56-73 Schallschutz 74-89 Raumakustik 90-101 Wärmeschutz 102-113 Ausführungsplanung Workbook 114-121 122-127 Montage Multifunktional Wärmeschutz

Mehr

GESUNDES WOHNEN MIT HOLZFASERDÄMMSTOFFEN

GESUNDES WOHNEN MIT HOLZFASERDÄMMSTOFFEN GESUNDES WOHNEN MIT HOLZFASERDÄMMSTOFFEN HOCHWERTIG DÄMMEN. NACHHALTIG WOHNEN. www.homatherm.com Vorwort VORBILD NATUR Nachhaltiges Wohnen bedeutet für uns, sich die Kraft der Natur zunutze zu machen,

Mehr

AQUA PURAVision. mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden. Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG

AQUA PURAVision. mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden. Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG AQUA PURAVision Natürliche Lösung gegen mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG 1 Inhalt Mikrobieller Bewuchs AQUA PURAVision Systemaufbau

Mehr

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) sd-wert: 5.2 m. Temperaturverlauf

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) sd-wert: 5.2 m. Temperaturverlauf wand K Plus Putzfassade: wand, U=,126 W/m²K (erstellt am 14.6.13 1:39) U =,126 W/m²K (Wärmedämmung) Kein Tauwasser (Feuchteschutz) TA-Dämpfung: 163.9 (Hitzeschutz) EnEV Bestand*: U

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.7.4 PFLANZLICHE»

SCHREINER LERN-APP: «2.7.4 PFLANZLICHE» Welche Dämmstoffe werden zu den Pflanzlichen Wärmedämmstoffen gezählt? Aus was werden Zelluloseflocken hergestellt? Welche Vorteile hat die Wiederverwertung von Altpapier für Zelluloseflocken? Was bedeutet

Mehr

Wände richtig dämmen Innendämmung. Konstruktion und Materialien

Wände richtig dämmen Innendämmung. Konstruktion und Materialien Wände richtig dämmen Innendämmung Konstruktion und Materialien Architektin Dipl.-Ing. ENSEMBLE Axel Wilberts Tischler, Energieberater, Baubiologe NATURBAU WILBERTS Inhalte Einführung Anforderungen an eine

Mehr

5 Die Altbausanierung Sanierung von außen

5 Die Altbausanierung Sanierung von außen 5 Die Altbausanierung Neues Produkt: PAVACOMBI Ergänzungsdämmung für PAVAPLUS und ISOLAIR L 66 Konstruktionsbeispiele mit bauphysikalischen Nachweisen mit ISOLAIR L, PAVACOMBI und PAVAFLEX Lattung ggf.

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

Bärenstarkes. www.weber-marmoran.ch

Bärenstarkes. www.weber-marmoran.ch Bärenstarkes DämmplattenSORTIMENT www.weber-marmoran.ch Vorwort 1958 fiel der Startschuss in der Schweiz für die unglaubliche Entwicklung der verputzten Aussenwärmedämmung. *Begünstigt durch die Energiekrisen

Mehr

Dachsanierung von außen

Dachsanierung von außen Dämmen für die Zukunft nach EnEV 29 Dachsanierung von außen mit Unterdeckplatten Geprüfte Sanierungsbeispiele mit Produkten nach DIN 418, sorgen für planerische Sicherheit keine Feuchteschäden + kein Schimmelbefall

Mehr

3. Systeme. F db 0,21 12,5 mm Feuerschutzplatte RF

3. Systeme. F db 0,21 12,5 mm Feuerschutzplatte RF Außenwand, tragend Brandschutz Schallschutz Wärmeschutz Beplankung Konstruktion Details Holzrahmenbau mit Holzschalung Rw U (W/m 2 K) (Von innen nach außen) F 30 50 db 0,21 12,5 mm Feuerschutzplatte RF

Mehr

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Technik für den Profi WAND. Bauen. Dämmen. Wohlfühlen.

Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Technik für den Profi WAND. Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. Bauen. Dämmen. Wohlfühlen. 12/2009 Pavatex hat alle wichtigen technischen Informationen in dieser umfangreichen Broschüre für Sie zusammengefasst. Ihre

Mehr

Sommerlicher Wärmeschutz mit Hochleistungsdämmstoffen von URSA

Sommerlicher Wärmeschutz mit Hochleistungsdämmstoffen von URSA Für die Zukunft gut gedämmt Sommerlicher Wärmeschutz mit Hochleistungsdämmstoffen von URSA istockphoto/thinkstock Behagliches Wohnklima mit URSA! Die eigenen vier Wände sind der Ort, an dem wir einen großen

Mehr

ETERNIT DÄMMSYSTEME ETERTHERM

ETERNIT DÄMMSYSTEME ETERTHERM AUSGABE 2012 ETERNIT DÄMMSYSTEME ETERTHERM die schöne art energie zu sparen Die sind ein Auf- und Zwischensparrendämmsystem für Steildächer, mit dem alle Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

Neue Dämmstoff-Generation - HEINZE ArchitekTOUR 2010

Neue Dämmstoff-Generation - HEINZE ArchitekTOUR 2010 Neue Dämmstoff-Generation - WLS 032 von ISOVER HEINZE ArchitekTOUR 2010 1. Ausgangs-Situation 2 Entwicklung des energieeffizienten Bauens Quelle: Erhorn 3 stetige Verschärfung der Anforderungen geforderten

Mehr

Verputzte Aussenwärmedämmung PAVATEX DIFFUTHERM

Verputzte Aussenwärmedämmung PAVATEX DIFFUTHERM Verputzte Aussenwärmedämmung PAVATEX DIFFUTHERM Inhaltsverzeichnis 3 PAVATEX DiffUTHErm - Verputzte Aussenwärmedämmung richtig dämmen mit PAVATEX-Holzfaserprodukten referenzobjekte Anwendungen Verarbeitungshinweise

Mehr

ZÄH-MASSIV-HOLZHAUS Natürliches Wohnen

ZÄH-MASSIV-HOLZHAUS Natürliches Wohnen ZÄH-MASSIV-HOLZHAUS Natürliches Wohnen www.holzbau-zaeh.de... weil Holz unsere Leidenschaft ist! Rohstoff HOLZ natürlich, gesund & warm Holz ist ein natürlicher Rohstoff, der uns in vielen Lebensbereichen

Mehr

Umkehrdach Flat. Umkehrdach LAMBDA-Flat

Umkehrdach Flat. Umkehrdach LAMBDA-Flat Umkehrdach Flat Umkehrdach LAMBDA-Flat swissporprimarosa Flat Qualität: Anwendung: Format: Flächenmaß: Umkehrdachdämmplatte gemäß ÖTZ-2011/006/6 - Umkehrdachkonstruktionen - Terrassendächer 1265 x 615

Mehr

Plattenwerkstoffe. Faser- und Dämmplatten. Eigenschaften und Kennwerte. Hartfaserplatte, Standard

Plattenwerkstoffe. Faser- und Dämmplatten. Eigenschaften und Kennwerte. Hartfaserplatte, Standard Faser- und Dämmplatten Hartfaserplatte, Standard 244 x 122 cm 3,2 mm 150 1,81 275 x 170 cm 3,2 mm 100 1,81 Kronolux DFP allseitig N+F (Diffusionsoffene Wand- & Dachplatte) 250 x 62,5 cm 16 mm 55 9,18 Dämmplatte,

Mehr

Verkaufsprogramm 2014

Verkaufsprogramm 2014 Verkaufsprogramm 2014 Inhaltsverzeichnis Dämmprodukte Dach ISOLAIR Diffusionsoffene Unterdeckplatte 4/5 PAVATHERM-PLUS Diffusionsoffenes Dämmelement mit Unterdeckplatte 6 PAVATHERM Leistungsstarke Holzfaserdämmplatte

Mehr

Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010

Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010 Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010 Thema: Luftdichtung und Wärmedämmung im Altbau Referent: Architekt Michael Wehrli aus Marthalen / CH Luftdichtung und Wärmedämmung im Altbau Herausforderung

Mehr

STEICO. Stärken Sie Ihre Qualifikation mit der. kostenfreien Seminarreihe für ökologisches Bauen und Dämmen. 24. / 25. November

STEICO. Stärken Sie Ihre Qualifikation mit der. kostenfreien Seminarreihe für ökologisches Bauen und Dämmen. 24. / 25. November STEICO Akademie 24. / 25. November in Münster Stärken Sie Ihre Qualifikation mit der STEICO Akademie, der kostenfreien Seminarreihe für ökologisches Bauen und Dämmen. Natürlich Besser Dämmen Holzbau Bauweise

Mehr

FERMACELL Powerpanel HD. Die Außenwandplatte Produktinformation

FERMACELL Powerpanel HD. Die Außenwandplatte Produktinformation Powerpanel HD Die Außenwandplatte Produktinformation 2 Wetterschutz inklusive Viele Anforderungen eine Lösung. Für den äußeren Wandabschluss in Holzrahmenbauweise musste bisher ein Mix von verschiedenen

Mehr

Der natürliche Wärme speicher- Dämmblock.

Der natürliche Wärme speicher- Dämmblock. PAVAWALL-BLOC Der natürliche Wärme speicher- Dämmblock. Für die diffusionsoffene Putzfassade absolut praktisch und konsequent ökologisch. Block für Block zu einer Einfach praktisch! Der neue PAVAWALL-Wärmespeicher-Dämmblock

Mehr

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Innenraum Decken- und Innendämmsysteme StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen

Mehr

Wärmebrückenfreier Sockelanschluss - die nächste Generation

Wärmebrückenfreier Sockelanschluss - die nächste Generation Putz- und Fassaden-Systeme 03/2009 Knauf Quix-XL Produktbeschreibung Quix-XL ist eine leistungsfähige Systemlösung für die Konstruktion eines einfach und schnell zu montierenden, wärmebrückenfreien Sockelanschlusses

Mehr

wohlfühlen Hitze raus, Wohlfühlen rein.

wohlfühlen Hitze raus, Wohlfühlen rein. Sommerlicher Hitzeschutz Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen wohlfühlen Hitze raus, Wohlfühlen rein. Kühlere Räume auch im Sommer. Wie Sie mit STEICO Dämmstoffen auch an den heißen

Mehr

Innendämmung. Theorie und Praxis

Innendämmung. Theorie und Praxis Innendämmung Theorie und Praxis Wärmedämmung im Bestand ist wichtig für - Behaglichkeit - Wohnhygiene - Energieeinsparung Innen oder außen dämmen? Dem Wärmestrom egal. Aber... außen -5 C innen +20 C Innen

Mehr

PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR

PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR 1 Inhaltsverzeichnis / DECKE 6 1 Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR und PAVABOARD - Leistungsprofil und Zusatznutzen 8 - Allgemeine Konstruktions- und Verarbeitungshinweise

Mehr

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER 3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Bei Bauteilklassifizierung nach DIN 4102-4 sind die Gipsbauplatten auf den Holzwerkstoffplatten mit einer zulässigen Spannweite von 400 mm zu

Mehr

Verkaufsprogramm. Deutschland. Produkte

Verkaufsprogramm. Deutschland. Produkte Verkaufsprogramm Deutschland Produkte 2/2014 Dämmprodukte Dach ISOLAIR 18-22 Diffusionsoffene Unterdeckplatte WLS 050 4 ISOLAIR 35-60 Diffusionsoffene Unterdeckplatte WLS 047 5 ISOROOF 35-60 Diffusionsoffene

Mehr

Etwas Bauphysik. Auszüge von Dipl.-Ing. (fh) Martin Denk aus Richtig bauen von Prof. Dr.-Ing. habil. C. Meier

Etwas Bauphysik. Auszüge von Dipl.-Ing. (fh) Martin Denk aus Richtig bauen von Prof. Dr.-Ing. habil. C. Meier Etwas Bauphysik Auszüge von Dipl.-Ing. (fh) Martin Denk aus Richtig bauen von Prof. Dr.-Ing. habil. C. Meier Welche Konsequenzen entstehen aufgrund der Erfahrungen des Beispielobjektes Gäßler in Bezug

Mehr

MW-EN-14303-T5-MV1-AW0,55

MW-EN-14303-T5-MV1-AW0,55 Zero MW-EN-14303-T5-MV1-AW0,55 Dämmplatten aus hoch verdichteter Mineralwolle mit verstärkter Aluminium-Kraftpapier-Kaschierung an der Außenseite und einem mikro-perforierten Mineralgewebe innenseitig.

Mehr

Isover System. für hinterlüftete Fassade. Dämmen mit Komfort.

Isover System. für hinterlüftete Fassade. Dämmen mit Komfort. Isover System für hinterlüftete Fassade Dämmen mit Komfort. Hinterlüftete Fassade als Universallösung Hier bewirkt die Funktionstrennung in eine tragende, eine wärme- und schalldämmende und eine wasserableitende

Mehr

Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen

Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen 18.02.2015 Energieverein Siegen-Wittgenstein e.v. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Martin Großekathöfer Luftdichtung bei der Dachsanierung von außen Gute Dämmkonstruktionen sind luftdicht Berechnet: U-Wert = 0,30

Mehr

KLB-Kalopor Ultra 0,07 Wärmer geht s nicht!

KLB-Kalopor Ultra 0,07 Wärmer geht s nicht! Fachinformation Mauerwerk mit integrierter Dämmung KLB-Kalopor Ultra 0,07 Wärmer geht s nicht! massiv mineralisch diffusionsoffen 2 Fachinformation Mauerwerk mit integrierter Dämmung KLB-Kalopor 0,07 Wärmer

Mehr

mineralische Innendämmung Das Beste für Ihr Haus PREMIUM ist bei uns Standard.

mineralische Innendämmung Das Beste für Ihr Haus PREMIUM ist bei uns Standard. KEIM ipor mineralische Innendämmung Das Beste für Ihr Haus PREMIUM ist bei uns Standard. Innendämmung von Außenwänden Energieeinsparung findet ausschließlich im Gebäudebestand statt. Ältere Gebäude weisen

Mehr

Der Boden. Technische Dokumentation

Der Boden. Technische Dokumentation Der Boden Technische Dokumentation Einzigartiger Rundum-Schutz Wärmeschutz im Winter Im Winter bleibt dank PAVATEX die wohlige Wärme lange Zeit im Haus. Sommerlicher Hitzeschutz Dank PAVATEX kann der nächste

Mehr

Dämmen und Dichten im System

Dämmen und Dichten im System Dämmen und Dichten im System Bild: fotolia/hubert Körner Editorial In den letzten fünfzehn Jahren hat sich PAVATEX von einem Hartfaserplattenproduzenten mit Schwerpunkt Schweiz hin zu einem europaweit

Mehr

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Dämmung senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Kellerdecke Rechenbeispiel So viel können Sie sparen!

Mehr

Geld und Zeit sparen mit Dachelementen von Zumstein

Geld und Zeit sparen mit Dachelementen von Zumstein Geld und Zeit sparen mit Dachelementen von Zumstein In einem Tag unter Dach Auf der Suche nach rationelleren Produktions- und Montageabläufen hat sich die Max Zumstein AG schon vor Jahren auf den Bau von

Mehr

Einleitung. Vergleichsbasis. Schlanke Wandaufbauten

Einleitung. Vergleichsbasis. Schlanke Wandaufbauten Einleitung Das vorliegende Buch zeigt eine Auswahl von innovativen Wandkonstruktionen in Leichtund Massivbauweise, die sich für Häuser im Minergie-P- oder Passivhaus-Standard eignen. Die systematische

Mehr

URSA CLICK 032 PureOne

URSA CLICK 032 PureOne Produktdatenblatt URSA CLICK URSA CLICK 032 PureOne Geprüftes Außenwand Innendämmsystem, Systempalette mit allen Komponenten zur Dämmung von 100 m 2 Wandfläche ohne Beplankung, einfach teilbar in 2 x 50

Mehr

www.weber-terranova.at BlueComfort Technologie Die Zeit ist reif für eine neue Technik Damit wird gebaut.

www.weber-terranova.at BlueComfort Technologie Die Zeit ist reif für eine neue Technik Damit wird gebaut. www.weber-terranova.at BlueComfort Technologie Die Zeit ist reif für eine neue Technik Damit wird gebaut. Spürbar mehr Komfort Ab sofort müssen sich Verarbeiter nicht länger zwischen Umweltfreundlichkeit

Mehr

Produktübersicht. Dämm- und Dichtprodukte / Listenpreise / technische Daten

Produktübersicht. Dämm- und Dichtprodukte / Listenpreise / technische Daten Produktübersicht Dämm- und Dichtprodukte / Listenpreise / technische Daten gültig ab 01. Januar 2016 Ausschreibungstexte unter www.ausschreiben.de Preisinformationen Die PAVATEX Preise sind gültig für

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

Technische Information Feuchteschutz

Technische Information Feuchteschutz Feuchtegehalt / Ausgleichsfeuchte Technische Information Zur Herstellung von Bisotherm-Wandbaustoffen, Leichtmauermörteln und Putzen wird Wasser benötigt. Die zunächst feuchten Baustoffe müssen daher im

Mehr

LÖSUNG HOLZRIEGELWAND. HOLZRIEGELWAND MIT verputzter oder vorgehängter Fassade

LÖSUNG HOLZRIEGELWAND. HOLZRIEGELWAND MIT verputzter oder vorgehängter Fassade LÖSUNG HOLZRIEGELWAND HOLZRIEGELWAND MIT verputzter oder vorgehängter Fassade Dämmarbeiten in der Praxis Holzriegelwände werden je nach Vorfertigungsgrad bereits im Werk mit der Zellulosedämmung befüllt

Mehr

SCHREINER LERN-APP: « SCHUTZFUNKTIONEN, TEMPERATUR, LUFTFEUCHTIGKEIT»

SCHREINER LERN-APP: « SCHUTZFUNKTIONEN, TEMPERATUR, LUFTFEUCHTIGKEIT» Welches sind die wichtigsten Schutzfunktionen, die eine Gebäudehülle zu erfüllen hat? Wo geht an Gebäudehüllen Wärme verloren? Weshalb ist es in einem Iglu wohlig warm? - Was ist Wärmewirkung? - Wie viel

Mehr

Die ökologische Zukunft des Dämmens.

Die ökologische Zukunft des Dämmens. Die ökologische Zukunft des Dämmens. 0 mm mm 8 mm 8 mm mm Schaumglasgranulate www.ecoglas.de Echte Alleskönner. Einsatzgebiete Dämmung bei denkmalgeschützter Bausubstanz Auffüllung von Zwischenbalkendecken

Mehr

Kein Tauwasser (Feuchteschutz)

Kein Tauwasser (Feuchteschutz) U = 0,37 W/m²K (Wärmedämmung) Kein Tauwasser (Feuchteschutz) TA-Dämpfung: 43,5 (Hitzeschutz) 0 0.5 EnEV Bestand*: U

Mehr

SCHREINER LERN-APP: « BAUTEILSCHICHTEN + MINERGIE»

SCHREINER LERN-APP: « BAUTEILSCHICHTEN + MINERGIE» Wozu braucht es in beheizten Gebäuden Folien? Welche Folienarten (nach Sd-Wert) werden unterschieden? Werden folgende Folien bei einer Wandoder Dachkonstruktion warm- oder kaltseitig montiert? 1 Unterdachbahnen.

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

Flachdächer mit KRONOPLY OSB und KRONOTHERM flex Wohlfühl-Klima unter zeitgemäßen Flachdächern aus Holz

Flachdächer mit KRONOPLY OSB und KRONOTHERM flex Wohlfühl-Klima unter zeitgemäßen Flachdächern aus Holz Flachdächer mit KRONOPLY OSB und KRONOTHERM flex Wohlfühl-Klima unter zeitgemäßen Flachdächern aus Holz Mit den ökologischen Baustoffen aus der KRONO-Produktpalette genießen Hausbewohner pures Wohlfühl-Klima

Mehr

Die Zwischen-/ Untersparrendämmung

Die Zwischen-/ Untersparrendämmung Die Zwischen-/ Untersparrendämmung 46 Anwendung Zwischensparrendämmumg Verarbeitung PAVATHERM ISOLAIR ISOLAIR Empfohlen für Dachstühle mit kantigen Sparrenquerschnitten. PAVATHERM mit dem Dämmstoff-Messerblatt

Mehr

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein Flumroc Estrichboden Vier Vorteile mit System: Wärmedämmung Sommerlicher Wärmeschutz Einfache Verlegung Sofort begehbar Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein 2 Ganz schön nutzbar, Ihr

Mehr

Wohlfühlen. Natürliche Wärmedämmverbundsysteme aus Holzfaser. Weil es unser Zuhause ist

Wohlfühlen. Natürliche Wärmedämmverbundsysteme aus Holzfaser. Weil es unser Zuhause ist Wohlfühlen Natürliche Wärmedämmverbundsysteme aus Holzfaser Weil es unser Zuhause ist wdvs-lösungen für den Holzbau NATürlich Natürlich kein CO2-AusstoSS Wir bauen heute auch für morgen. Sie bauen ein

Mehr

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM DÄMMARBEITEN IN DER PRAXIS 1 ABLAUF EINER BAUSTELLE Der Einblas-Fachmann kommt mit seinem LKW auf die Baustelle und bringt alles

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND

INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND INHALTSVERZEICHNIS WANDAUFBAUTEN MIT FEUERWIDERSTAND AW.0.WDVS_HF WDVS; Holzfaser-Putzträger AW.0.WDVS_MF WDVS; Steinwolle-Putzträger AW.0.WDVS_HF WDVS; Holzfaser-Putzträger

Mehr

Bei Neubauten und bei Sanierung im Bestand erfüllen GUTEX Dämmplatten aus Holz bauphysikalisch und ökologische Anforderungen in optimaler Weise:

Bei Neubauten und bei Sanierung im Bestand erfüllen GUTEX Dämmplatten aus Holz bauphysikalisch und ökologische Anforderungen in optimaler Weise: GUTEX setzt Maßstäbe in Bezug auf innovative und umweltfreundliche Produktionstechnologie, die es erlaubt, einschichtige Holzfaserdämmplatten bis 240 mm Dicke herzustellen und das mit deutlichen Qualitätsvorteilen!

Mehr