Front-mounted standard terminal kits on IZM low voltage fixed circuit breakers and cassettes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Front-mounted standard terminal kits on IZM low voltage fixed circuit breakers and cassettes"

Transkript

1 Effective May C13997H02 Front-mounted standard terminal kits on IZM low voltage fixed circuit breakers and cassettes warning (1) Only qualified electrical personnel should be permitted to work on the equipment. (2) Always de-energize primary and secondary circuits if a circuit breaker cannot be removed to a safe work location. (3) Drawout circuit breakers should be levered (racked) out to the Disconnect position. (4) All circuit breakers should be switched to the off position and mechanism springs discharged. Failure to follow these steps for all procedures described in this instruction leaflet could result in death, bodily injury, or property damage. warning The instructions contained in this AWA and on product labels have to be followed. Observe the Five Safety Rules: Disconnecting Ensure that devices cannot be accidentally restarted Verify isolation from the supply Earthing and short-circuiting Covering or providing barriers to adjacent live parts Disconnect the equipment from the supply. Use only authorized spare parts in the repair of the equipment. The specified maintenance intervals as well as the instructions for repair and exchange must be strictly adhered to prevent injury to personnel and damage to the switchboard. Section 1: General information Front-mounted standard terminal block kits are available for standard frame fix-mounted circuit breakers, as well as certain standard frame drawout cassettes. Kits 2A10885G36 G33 add front-mounted terminals to three-pole breakers (IEC), and three-pole cassettes (IEC only). G36 is used on A units, G32 on A units, and G33 on 3200A units. Kits 2A10885G46 G43 add front-mounted terminals to four-pole breakers (IEC), and four-pole cassettes (IEC only). G46 is used on A units, G42 on A units, and G43 on 3200A units. Two front-mounted terminal kits are required for IZM63 and IZM99 breakers A. Kit parts identification Refer to Figure 1 for visual identification of the parts listed below for the different kits: (A) Line terminal: G36 G33 (three) and G46 G43 (four) (B) Load terminal: G36 G33 (three) and G46 G43 (four) (C) Line terminal: G36, G33 (three) and G46, G43 (four) (D) Load terminal: G36, G33 (three) and G46, G43 (four) (E) Line terminal: G33 (three) and G43 (four) (F) Load terminal: G33 (three) and G43 (four) (G) Spacer: G36 G33 (six) and G46 G43 (eight) (H) Terminal bracket: G46, G42, and G43 (two) (I) Terminal bracket: G36, G32, and G33 (two) (J) M10 x 70 mm hex head bolt: G33 (24) and G43 (32) (K) M10 x 60 mm hex head bolt: G32 (24) and G42 (32) (L) M10 x 45 mm hex head bolt: G36 (24) and G46 (32) (M) M10 flat washer: G36 G33 (48) and G46 G43 (64) (N) M10 lock washer: G36 G33 (24) and G46 G43 (32) (O) M10 hex nut: G36 G33 (24) and G46 G43 (32)

2 Effective May 2010 Front-mounted standard terminal kits on IZM l ow vol tage fixed circuit breakers and cassettes (G) (J) (M) 9.89 (251.2) 7.52 (191.0) 9.53 (242.1) 7.15 (181.6) (286.8) 8.90 (226.1) (H) (K) (N) (A) (B) (C) (D) (E) (F) (I) (L) (O) Figure 1. Contents of Kits NNote: Dimensions in inches (mm) Prior to installing a terminal kit, become familiar with the following information and illustrations. Kits for A breakers and IEC cassettes contain one conductor bar for each line and load conductor. The longer conductor bars are to be fastened to the top of the line (upper) conductors. The remaining (shorter) conductor bars are to be fastened to the bottom of the load (lower) conductors. Kits for A breakers and IEC cassettes contain two conductor bars for each line and load conductor. The longer conductor bars are to be fastened to the top of the line (upper) conductors. The remaining (shorter) conductor bars are to be fastened to the bottom of the load (lower) conductors. Kit assembly for a 3200A breaker is illustrated in Figure 2. Three conductor bars are fastened to each line (upper) and load (lower) conductor as shown with the hardware provided with each kit. The assembled two front-mounted terminal kits required for IZM63 and IZM99 breakers A are shown in Figure 3. Hex Nut Flat Washer Flat Washer Spacer Terminal Bracket Hex Bolt Lock Washer Flat Washer Lock Washer Hex Bolt Figure A Breaker Kit Assembly 1.00 (25.4) Hole Centers Figure 3. IZM63 and IZM99 Breaker Installation 2 EATON CORPORATION l er.net/en/support

3 Front-mounted standard terminal kits on IZM l ow vol tage fixed circuit breakers and cassettes 05/10 AWA Effective May 2010 Section 2: Installation of front-mounted terminal kit on fixed breaker To install the terminal kit, refer to the appropriate illustration associated with a specific kit, and proceed with the following four steps: Step 1e: Fasten the load conductors to the breaker load terminals using the hex bolts specified in the appropriate illustration with a spherical lock washer under the bolt head, and flat washers against the copper surfaces. Finger tighten only at this time. Step 2e: Fasten the terminal bracket across the load conductors using the hex bolts specified in the appropriate illustration with a spherical lock washer under the bolt head, and flat washers against the mounting surfaces. Be certain to place insulating spacers between the terminal bracket and the load conductor. Torque the hex bolts to 40 ft-lbs (52 Nm). Step 3e: Torque the hex bolts used in Step 1 to 40 ft-lbs (52 Nm). Step 4e: Fasten the line conductors to the breaker line conductors by repeating Steps 1 through 3. This completes the line and load connections. NNotes: The spacers (G) provided must be installed between the terminal brackets (H) or (I), and the line and load conductors. Two front-mounted terminal kits are required for IZM63 and IZM99 breakers A. Line Conductor (A) Figure 4. Steps 1 4e: A Line Conductor (C) Spacers (G) Between All Terminal Brackets (H) or (I) M10 x 45 Hex Bolt (L) with M10 Lock Washer (N), Two M10 Flat Washers (M) and M10 Hex Nut (O) Load Conductor (B) Line Conductor (A) Spacers (G) Between All Terminal Brackets (H) or (I) M10 x 60 Hex Bolt (K) with M10 Lock Washer (N), Two M10 Flat Washers (M) and M10 Hex Nut (O) Load Conductor (D) Load Conductor (B) Figure 5. Steps 1 4e: A Line Conductor (C) Line Conductor (A) Line Conductor (E) Spacers (G) Between All Terminal Brackets (H) or (I) M10 x 70 Hex Bolt (J) with M10 Lock Washer (N), Two M10 Flat Washers (M) and M10 Hex Nut (O) Load Conductor (D) Load Conductor (F) Load Conductor (B) Figure 6. Steps 1 4e: 3200A EATON CORPORATION l er.net/en/support 3

4 Effective May 2010 Front-mounted standard terminal kits on IZM l ow vol tage fixed circuit breakers and cassettes Section 3: Installation of front-mounted terminal kit on IEC drawout cassette To install the terminal kit, refer to the illustrations provided. Also refer to Section 2 copy and the associated graphics for exact hardware identification and location for the specific ampere rating of the cassette. Proceed with the following four steps: Step 1e: Fasten the load conductors to the cassette load terminals using the hex bolts specified in the appropriate illustration with a spherical lock washer under the bolt head, and flat washers against the copper surfaces. Finger tighten only at this time. Step 2e: Fasten the terminal bracket across the load conductors using the hex bolts specified in the appropriate illustration with a spherical lock washer under the bolt head, and flat washers against the mounting surfaces. Be certain to place insulating spacers between the terminal bracket and the load conductor. Torque the hex bolts to 40 ft-lbs (52 Nm). Step 3e: Torque the hex bolts used in Step 1 to 40 ft-lbs (52 Nm). Step 4e: Fasten the line conductors to the cassette line conductors by repeating Steps 1 through 3. This completes the line and load connections. NNotes: The spacers (G) provided must be installed between the terminal brackets (H) or (I), and the line and load conductors. Two front-mounted terminal kits are required for IZM63 and IZM99 breakers A. Figure 7. Steps 1 4e: Single-Frame IEC Cassette Figure 8. Steps 1 4e: IZM63 and IZM99 IEC Cassette Eaton Industries GmbH Electrical Sector 2010 by Eaton Industries GmbH Änderungen vorbehalten Subject to alterations 05/10 AWA / Z8690 Moon/Doku/Heng Printed in USA (05/10)

5 Gültig ab Mai C13997H02 Frontanschlüsse für IZM32/IZM97 und IZM63/IZM99; IZM-TF warnung (1) Die Instandhaltung darf nur durch entsprechend elektrontechnisch qualifiziertes Personal erfolgen. (2) Vor Beginn der Arbeiten muss der spannungsfreie Zustand der Schaltanlage hergestellt und während der Arbeiten sichergestellt sein. (3) Schalter in Ausfahrtechnik müssen in Trennstellung gefahren werden. (4) Die Schalter sind auf AUS zu stellen und der Federspeicher ist zu entspannen. Beim Betrieb elektrischer Geräte stehen zwangsläufig bestimmte Teile dieser Geräte unter gefährlicher Spannung. Unsachgemäßer Umgang mit diesen Geräten kann deshalb zu Tod oder schweren Körperverletzungen sowie erheblichen Sachschäden führen. warnung Beachten Sie bei Instandhaltungsmaßnahmen an diesem Gerät alle in dieser AWA und auf dem Produkt selbst aufgeführten Hinweise. Die fünf Sicherheitsregeln sind einzuhalten: Freischalten Gegen Wiedereinschalten sichern Spannungsfreiheit feststellen Erden und Kurzschließen Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken Das Gerät ist vom Netz zu trennen. Es dürfen nur vom Hersteller zugelassene Ersatzteile verwendet werden. Die vorgeschriebenen Wartungsintervalle sowie die Anweisungen für Reparatur und Austausch sind unbedingt einzuhalten, um Schäden an Personen und Anlagen zu vermeiden. Abschnitt 1: Allgemeine Informationen Frontanschlüsse für IZM32/IZM97 und IZM63/ IZM99 Schalter sind für Festeinbauschalter und Schalter in Ausfahrtechnik verfügbar. Die Zubehörsätze 2A10885G36 G32 sind für 3-polige Schalter vorgesehen, wobei G36 für A Schalter, G32 für A Schalter und G33 für 3200A Schalter geeignet sind. Die Zubehörsätze 2A10885G46 G42 sind für 4-polige Schalter vorgesehen, wobei G46 für A Schalter, G42 für A Schalter und G43 für 3200A Schalter geeignet sind. Für IZM63/IZM99 Schalter werden zwei Zubehörsätze benötigt. Benötigtes Werkzeug 3/8 Zoll Drehmomentschlüssel 17mm Nuss Inhalt (siehe Abbildung 1) (A) Frontanschlüsse: G36 G33 (3x) und G46 G43 (4x) (B) Frontanschlüsse: G36 G33 (3x) und G46 G43 (4x) (C) Frontanschlüsse: G36, G33 (3x) und G46, G43 (4x) (D) Frontanschlüsse: G36, G33 (3x) und G46, G43 (4x) (E) Frontanschlüsse: G33 (3x) und G43 (4x) (F) Frontanschlüsse: G33 (3x) und G43 (4x) (G) Abstandsscheibe: G36 G33 (6x) und G46 G43 (8x) (H) Montagebrücke: G46, G42, und G43 (2x) (I) Montagebrücke: G36, G32, und G33 (2x) (J) M10 x 70: G33 (24x) und G43 (32x)

6 Gültig ab Mai 2010 Frontanschlüsse für IZM32/IZM97 und IZM63/IZM99; IZM-TF (K) M10 x 60: G32 (24x) und G42 (32x) (L) M10 x 45: G36 (24x) und G46 (32x) (M) M10 Unterlegscheibe: G36 G33 (48x) und G46 G43 (64x) (N) M10 Federscheibe: G36 G33 (24x) und G46 G43 (32x) (O) M10 Sechskantmutter: G36 G33 (24x) und G46 G43 (32x) Machen Sie sich vor der Installation der Frontanschlüsse mit den Informationen und Abbildungen dieser AWA vertraut. Zubehörsätze für A Schalter und Kassetten beinhalten einen Frontanschluss-Adapter für jede Anschlussleiste. Die längeren Frontanschlüsse werden oberhalb der oberen Anschlussleisten befestigt, die kürzeren werden unterhalb der unteren Anschlussleisten befestigt. Zubehörsätze für A Schalter und Kassetten beinhalten zwei Frontanschluss-Adapter für jede Anschlussleiste. Die längeren Frontanschlüsse werden oberhalb der oberen Anschlussleisten befestigt, die kürzeren werden unterhalb der unteren Anschlussleisten befestigt. Der Einbau der Zubehörsätze für3200a Schalter ist in Abbildung 2 gezeigt. Drei Frontanschluss-Adapter werden an jeder Anschlussleiste, wie dargestellt, angebracht. Die längeren Frontanschlüsse werden oberhalb der oberen Anschlussleisten befestigt, die kürzeren werden unterhalb der unteren Anschlussleisten befestigt. Eingebaute Frontanschlüsse für IZM63/IZM99 Schalter sind in Abbildung 3 gezeigt. (G) (J) (M) 9.89 (251.2) 7.52 (191.0) 9.53 (242.1) 7.15 (181.6) (286.8) 8.90 (226.1) (H) (K) (N) (A) (B) (C) (D) (E) (F) (I) (L) (O) Abbildung 1. Inhalt AAnmerkung: Abmessungen sind in Millimetern angegeben. Abstandsscheibe Montagebrücke Federscheibe Unterlagscheibe Federscheibe Sechskantmutter Unterlagscheibe Unterlagscheibe Abbildung 2. Beispiel IZM32/IZM97; 3200A 1.00 (25.4) Bohrabstand Abbildung 3. Beispiel IZM63/IZM99 2 EATON CORPORATION

7 Frontanschlüsse für IZM32/IZM97 und IZM63/IZM99; IZM-TF 05/10 AWA Gültig ab Mai 2010 Abschnitt 2: Einbau der Frontanschlüsse für Festeinbauschalter Führen Sie die folgenden Schritte aus, beachten Sie dabei die Anmerkungen der jeweiligen Abbildungen. Schritt 1g: Befestigen Sie die Frontanschlüsse mit den jeweiligen n (siehe Abbildung 3 bzw. Abbildung 4) an den Anschlussleisten der Abgangseite, mit jeweils einer Federscheibe unter den Schraubenkopf und einer Unterlegscheibe auf der Kupferoberfläche. Ziehen Sie die Schrauben nur mit den Fingern an. Schritt 2g: Schrauben Sie die Montagebrücke mit den jeweiligen n (siehe Abbildung 3 bzw. Abbildung 4) an die Frontanschlüsse der Abgangseite, mit jeweils einer Federscheibe unter den Schraubenkopf und einer Unterlegscheibe auf der Kupferoberfläche. Platzieren Sie dabei eine Abstandsscheibe zwischen der Montagebrücke und den Frontanschlüssen (M A = 52 Nm). Schritt 3g: Ziehen Sie die in Schritt 1 angebrachten Schrauben an (M A = 52 Nm). Schritt 4g: Bringen Sie die Frontanschlüsse an der an, indem Sie für diese die Schritte 1 3 wiederholen. AAnmerkung: Die Abstandsscheiben (G) müssen zwischen den Montagebrücken (H) oder (I) und den Anschlussleisten eingesetzt werden. Für IZM63/IZM99 Schalter werden zwei Zubehörsätze benötigt. Frontanschluss (A), Abbildung 4. Schritte 1 4g: A Frontanschluss (C), Abstandsscheiben (G) zwischen Montagebrücke (H) oder (I) und Sammelschiene M10 x 45 mit einer M10 Federscheibe, zwei M10 Unterlagsscheiben und einer M10 Sechskantmutter Frontanschluss (B), Frontanschluss (A), Abstandsscheiben (G) zwischen Montagebrücke (H) oder (I) und Sammelschiene M10 x 60 mit einer M10 Federscheibe, zwei M10 Unterlagsscheiben und einer M10 Sechskantmutter Frontanschluss (D), Frontanschluss (B), Abbildung 5. Schritte 1 4g: A Frontanschluss (C), Frontanschluss (A), Frontanschluss (E), Abstandsscheiben (G) zwischen Montagebrücke (H) oder (I) und Sammelschiene Frontanschluss (D), M10 x 60 mit einer M10 Federscheibe, zwei M10 Unterlagsscheiben und einer M10 Sechskantmutter Frontanschluss (F), Frontanschluss (B), Abbildung 6. Schritte 1 4g: 3200A EATON CORPORATION 3

8 Gültig ab Mai 2010 Frontanschlüsse für IZM32/IZM97 und IZM63/IZM99; IZM-TF Abschnitt 3: Einbau der Frontanschlüsse für Schalter in Ausfahrtechnik Führen Sie die folgenden Schritte aus, beachten Sie beim Einbau auch die zu Abschnitt 2 gehörigen Abbildungen. Diese gelten auch für den Einbau von Frontanschlüssen für Schalter in Ausfahrtechnik, Schritt 1g: Befestigen Sie die Frontanschlüsse für die Kassette mit den jeweiligen n (siehe Abbildung 3 bzw. Abbildung 4) an den Anschlussleisten der Abgangseite, mit jeweils einer Federscheibe unter den Schraubenkopf und einer Unterlegscheibe auf der Kupferoberfläche. Ziehen Sie die Schrauben nur mit den Fingern an. Schritt 2g: Schrauben Sie die Montagebrücke mit den jeweiligen n (siehe Abbildung 3 bzw. Abbildung 4) an die Frontanschlüsse der Abgangseite, mit jeweils einer Federscheibe unter den Schraubenkopf und einer Unterlegscheibe auf der Kupferoberfläche. Platzieren Sie dabei eine Abstandsscheibe zwischen der Montagebrücke und den Frontanschlüssen (M A = 52 Nm). Schritt 3g: Ziehen Sie die in Schritt 1 angebrachten Schrauben an (M A = 52 Nm). Schritt 4g: Bringen Sie die Frontanschlüsse an der an, indem Sie für diese die Schritte 1 3 wiederholen. AAnmerkung: Die Abstandsscheiben (G) müssen zwischen den Montagebrücken (H) oder (I) und den Anschlussleisten eingesetzt werden. Für IZM63/IZM99 Schalter werden zwei Zubehörsätze benötigt. Abbildung 7. Schritte 1 4g: Kassette, 3-polig Abbildung 8. Schritte 1 4g: Kassette, IZM63/IZM99 Eaton Industries GmbH Electrical Sector 2010 by Eaton Industries GmbH Änderungen vorbehalten Subject to alterations 05/10 AWA / Z8690 Moon/Doku/Heng Printed in USA (05/10)

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

Beipackzettel Instruction leaflet

Beipackzettel Instruction leaflet Beipackzettel Instruction leaflet Montage an einen Wandarm Mounting to wall arm Pepperl+Fuchs GmbH Antoniusstr. 21 D-73249 Wernau Germany Tel.: +49(0) 621 776-3712 Fax: +49(0) 621 776-3729 www.pepperl-fuchs.com

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

Adapterring für Decken-/ Hohlraumdose groß Adapter ring for ceiling box/ built-in box (large) Montageanleitung mounting instructions

Adapterring für Decken-/ Hohlraumdose groß Adapter ring for ceiling box/ built-in box (large) Montageanleitung mounting instructions Adapterring für Decken-/ Hohlraumdose groß Adapter ring for ceiling box/ built-in box (large) Montageanleitung mounting instructions body head Adapterring für Decken-/ Hohlraumdose groß Montageanleitung

Mehr

Installation Aufbau Feld

Installation Aufbau Feld Installation Aufbau Feld xenergy Field Feld: 2000x800x800 Mounting kit Einbausatz: XTMPIX40FM-H550W800 IZMX40 3-pole IZMX40 3-polig Current Rating Bemessungsstrom (I): 4000A Busbar material Material der

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

Quad-Band GSM-Antenne SINAUT 794-4MR Quad-Band GSM Antenna SINAUT 794-4MR

Quad-Band GSM-Antenne SINAUT 794-4MR Quad-Band GSM Antenna SINAUT 794-4MR s SIMATIC NET Quad-Band GSM-Antenne SINAUT 794-4MR Quad-Band GSM Antenna SINAUT 794-4MR Betriebsanleitung Operating Instructions C79000-G8974-C213 Ausgabe / Release 02/2006 Deutsch Sicherheitshinweise

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

1. Allgemeine Information

1. Allgemeine Information 1. Allgemeine Information ACHTUNG! Der Betriebsdruck der Klasse 876 ist 6 bar. Sollte der Druck Ihrer Versorgungsleitung höher als 6 bar sein, muss der Druck an der Versorgungseinheit der Nähmaschine auf

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Serviceinformation Nr. 02/11

Serviceinformation Nr. 02/11 Serviceinformation Nr. 02/11 vom: 06.10.2011 von: BAM 1. Software Navigator und Release Notes Auf unserer Homepage unter www.idm-energie.at/de/navigator-software.html steht ab sofort eine neue Version

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

Montageanleitung DORMA PT 30. Oberlichtbeschlag. Installation instruction DORMA PT 30. Overpanel patch fitting

Montageanleitung DORMA PT 30. Oberlichtbeschlag. Installation instruction DORMA PT 30. Overpanel patch fitting Montageanleitung DORMA PT 30 Oberlichtbeschlag Installation instruction DORMA PT 30 Overpanel patch fitting Stand/Issue 09.0 / 00331 00.5.371.6.3 Wichtige Informationen: Important information: 1 = Bauteil/Baugruppe

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna Open Source Legal Dos, Don ts and Maybes openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna 1 2 3 A Case + vs cooperation since 2003 lawsuit initiated 2008 for violation of i.a. GPL

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Haarup Mixers, Instructions for; Changing the Spider Seals Part 2 (pages 26-52)

Haarup Mixers, Instructions for; Changing the Spider Seals Part 2 (pages 26-52) Knowledge Base Article Type: Instructions Haarup Mixers, Instructions for; Changing the Spider Seals Part 2 (pages 26-52) Description: Instructions continued on How to properly change the Spider Seals

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Síťový usměrňovač NG 3004-0

Síťový usměrňovač NG 3004-0 Produktinformation Netzgleichrichter NG 3004-1 Line rectifier NG 3004-1 Redresseur secteur Alimentatore Netgelijkrichter Strømforsyning Nätaggregat Síťový usměrňovač 1 2 3 4/5 Deutsch Montage Hinweis Der

Mehr

Rohrschellen Serie A Tube clamps Series A

Rohrschellen Serie A Tube clamps Series A Rohrschellen Serie A Tube clamps Series A 3 PP-CR Die Lösung für korrosions- gefährdete Anwendungen PP-CR - the solution for suspectible e to corrosion a pplications Auf Grundlage des bewährten Polypropylens

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Udskiftning af ballast i T5 spejle Replacement of ballast in T5 mirrors Auswechselung des Ballasts der T5 Spiegel

Udskiftning af ballast i T5 spejle Replacement of ballast in T5 mirrors Auswechselung des Ballasts der T5 Spiegel Udskiftning af ballast i T5 spejle Replacement of ballast in T5 mirrors Auswechselung des Ballasts der T5 Spiegel Note: Skal udføres af en autoriseret elektriker. Note: Must be done by a certified electrician.

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 TIC Antispam: Limitierung SMTP Inbound Kunde/Projekt: TIC The Internet Company AG Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 Autor/Autoren: Aldo Britschgi aldo.britschgi@tic.ch i:\products\antispam antivirus\smtp

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

PS-24 Mains Adaptor Installation Guide ENGLISH DEUTSCH

PS-24 Mains Adaptor Installation Guide ENGLISH DEUTSCH PS-24 Mains Adaptor Installation Guide ENGLISH DEUTSCH PS-24 Mains Adaptor Mount the PS-24 box using the supplied holders Package contents: a) 4 holders b) 4 wood screws c) 4 screws for holders d) 4 concrete

Mehr

SignalManager 500. Bedienungsanleitung Operation Manual

SignalManager 500. Bedienungsanleitung Operation Manual SignalManager 500 Bedienungsanleitung Operation Manual TLS Communication GmbH Tel.: +49 (0) 2103 50 06-0 Marie-Curie-Straße 20 Fax: +49 (0) 2103 50 06-90 D - 40721 Hilden e-mail: info@tls-gmbh.com Bedienungsanleitung

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Wartung x-light Maintenance x-light

Wartung x-light Maintenance x-light Wartung x-light Maintenance x-light Datum: 11.12.2013 BKM 1 Inhalt 1 Wartungsumfänge Mechanik / Scope of mechanical maintenance... 3 1.1 Überprüfen des Scheinwerfereinstellsystems / Checking the headlamp

Mehr

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 com.tom Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 INHALT 1 AUFGABE... 3 2 VORAUSSETZUNG... 3 3 SERVICEPORTAL... 3 4 KONTO ERSTELLEN... 3 5 ÜBERSICHT... 5 6 PROJEKT EINRICHTEN... 5 7 GATEWAY AKTIVIEREN...

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Serviceinformation Nr. 03/12

Serviceinformation Nr. 03/12 Serviceinformation Nr. 03/12 vom: 06.08.2012 von: BAM 1. Software Navigator - Die Software T1.5f, für die TERRA SW 6-17 BA/HGL Complete, ist auf unserer Homepage erhältlich! Achtung: Die Software T1.5

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

AS-Interface Erweiterung S7. AS-Interface extension S7 671085 DE/GB 03/03

AS-Interface Erweiterung S7. AS-Interface extension S7 671085 DE/GB 03/03 AS-Interface Erweiterung S7 AS-Interface extension S7 533028 671085 DE/GB 03/03 Best.-Nr.: 671085 Benennung: AUFBAUANLEITUNG Bezeichnung: D:LP-ERWS7-ASi-DE/GB Stand: 03/2003 Autoren: Hans Jürgen Eberhardt

Mehr

Important Notes! Wichtige Hinweise!

Important Notes! Wichtige Hinweise! Important Notes! Wichtige Hinweise! Please read before installation. Bitte unbedingt vor der Montage lesen. System DR Wichtige Sicherheits- und Einbauhinweise für Trak + Spurverbreiterungen System DR Bitte

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

Important Notes! Wichtige Hinweise!

Important Notes! Wichtige Hinweise! Important Notes! Wichtige Hinweise! Please read before installation. Bitte unbedingt vor der Montage lesen. System DRA Der Anbau von Spurverbreiterungen kann bei nicht sach- und fachgerechter Handhabung

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Intralogistics and Storage System in a Press Shop in the Automotive Industry

Intralogistics and Storage System in a Press Shop in the Automotive Industry Vollert Anlagenbau GmbH + Co. KG Postfach 13 20 74185 Weinsberg/Germany Stadtseestr. 12 74189 Weinsberg/Germany Telefon +49 (0) 7134 / 52-229 Telefax +49 (0) 7134 / 52-222 E-mail: intralogistics@vollert.de

Mehr

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C

EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 B32922 X2 MKP/SH 40/100/21/C EMI Suppression Capacitors X2 / 275 and 300 Vac B3292 X2 capacitors with very small dimensions Rated ac voltage 275 and 300 V, 50/60 Hz Construction Dielectric: polypropylene (MKP) Plastic case (UL 94

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software.

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software. Normung von Software in der Medizin Übersicht Vorstellung der DKE Vorstellung der Normungsgremien Normen im Bereich Software Zukunftstrends 20.09.2013/1 Vorstellung der DKE Gemeinnütziger Verband ohne

Mehr

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung.

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung. SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE Gut gewartete Geräte arbeiten ausfallsfrei und effektiv. Sie sichern das Einkommen und die termingerechte Fertigstellung der Maschinenarbeiten. Fertig konfigurierte Wartungssätze

Mehr

Technology in Connectors

Technology in Connectors Conec Technology in Connectors Als führender Hersteller von Steck verbindern entwickelt, produziert und vermarktet CONEC Produkte weltweit an die Elektronik- und Kommunikationsindustrie. CONEC hat sich

Mehr

Quick Start Guide RED 50

Quick Start Guide RED 50 Quick Start Guide RED 50 RED 50 Sophos RED Appliances Before you begin, make sure you have a working Internet connection. 1. Preparing the installation Congratulations on your purchase of the Sophos RED

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax:

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax: Seite 1 von 10 page 1 of 10 Antrag zur Zertifizierung eines PV Moduls und einer Fertigungsstätteninspektion des zu zertifizierenden Produkts Information about the certificate owner and the manufacturing

Mehr

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Technische Daten Technical Specifications Kenngrößen Parameters Nenndurchfluss (max. Durchfluss) Nominal flow rate (max. flow rate) Max. Druck max. pressure rate Max.

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

EG -Konformitätserklärung

EG -Konformitätserklärung EG -Konformitätserklärung Dokument - Nr. / Monat. Jahr : ENS_F4_E.DOC / 08. 2005 Hersteller : n AC Das bezeichnete Produkt stimmt mit den Vorschriften folgender Europäischer Richtlinien überein : Nummer

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

MA213-05 (de_en) Montageanleitung. MA213-05 (de_en) Assembly instructions. CombiTac connectors for high voltage Ø 3mm

MA213-05 (de_en) Montageanleitung. MA213-05 (de_en) Assembly instructions. CombiTac connectors for high voltage Ø 3mm MA213-05 (de_en) Montageanleitung CombiTac Steckverbinder für Hochspannung Ø 3mm MA213-05 (de_en) Assembly instructions CombiTac connectors for high voltage Ø 3mm Inhalt Sicherheitshinweise...2 Erforderliches

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Zubehör für mehrpolige Steckverbinder

Zubehör für mehrpolige Steckverbinder für mehrpolige Steckverbinder Einfache Codierstifte für Codierungen Codierung mit einfachem Codierstift einfache Codierstifte aus Edelstahl aus Stahl, verzinkt (nicht für MIXO Einsätze) CR 20 CR 20 D einfache

Mehr

1.9 Dynamic loading: τ ty : torsion yield stress (torsion) τ sy : shear yield stress (shear) In the last lectures only static loadings are considered

1.9 Dynamic loading: τ ty : torsion yield stress (torsion) τ sy : shear yield stress (shear) In the last lectures only static loadings are considered 1.9 Dynaic loading: In the last lectures only static loadings are considered A static loading is: or the load does not change the load change per tie N Unit is 10 /sec 2 Load case Ι: static load (case

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

harvia griffin COLOUR LIGHT Control unit Steuergerät

harvia griffin COLOUR LIGHT Control unit Steuergerät harvia griffin COLOUR LIGHT Control unit Steuergerät 13082008 These instructions for installation and use are intended for owners of colour light units and control units and for electricians responsible

Mehr

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern)

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) in Disclaimern (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) Ref. 08.05.23 DE Exclaimer UK +44 (0) 845 050 2300 DE +49 2421 5919572 sales@exclaimer.de Das Problem Wir möchten in unseren Emails Werbung

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Instrument table HT-020. description/ technical data. table height min.: 650mm table height max.: 1320mm tabletop Multiplex beech: 700x 460mm.

Instrument table HT-020. description/ technical data. table height min.: 650mm table height max.: 1320mm tabletop Multiplex beech: 700x 460mm. Wagner&Guder UG(mbH) & Co.KG HT-020 Multiplex beech: 700x 460mm table weight: 40kg 6x multiple socket 230VAC Schuko under table with wheels, two of them with brakes Wagner&Guder UG(mbH) & Co.KG HT-100

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. PV-Anschlussdose PV-Connection box Typ(en) / Type(s): 740-00115 (Engage Coupler)

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

SIMATIC Anleitung für Aufruf des Adaptec maxview Storage Managers Produktinformation

SIMATIC Anleitung für Aufruf des Adaptec maxview Storage Managers Produktinformation SIMATIC Anleitung für Aufruf des Adaptec maxview Storage Managers Produktinformation Das vorliegende Dokument gilt für einen SIMATIC IPC647D bzw. IPC847D mit einer der folgenden Artikelnummern: 6AG4112-2xUxx-xxxx

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr