Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden. Ein Epicor White Paper

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden. Ein Epicor White Paper"

Transkript

1 Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden Ein Epicor White Paper

2 Inhalt Ihr ERP muss ersetzt werden? 1 Transparenz durch unternehmensweites Performance- Management 2 Wachstum braucht Unterstützung 3 Die Nase vorn mit der richtigen Technologie: Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit durch serviceorientierte Architektur 4 Integrierter Ansatz zu Governance, Risiko und Compliance (GRC) 5 GAAP kontra IFRS 6 Die wahren Kosten einer ERP-Lösung: Lackmustest Return on Investment 7 Die Unternehmensanwendung der nächsten Generation von Epicor 8 Über Epicor 9 Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden i

3 Ihr ERP muss ersetzt werden? Muss ein Enterprise Resource Planning (ERP) System wirklich irgendwann ersetzt werden? Diese Frage beschäftigt die meisten CEOs, CIOs und CFOs, die mit ansehen, wie sich ihr altes ERP-System quält. Ein ERP- System zu ersetzen, ist jedoch keine leichte Aufgabe, denn per definitionem ist das ERP-System das Rückgrat des Finanz- und Rechnungswesens und des Betriebs insgesamt, denn es greift in alle Bereiche des Unternehmens, in alle Glieder der Wertschöpfungskette ein. Ein solches System auszutauschen ist offensichtlich ein schwieriger sowie zeit- und arbeitsintensiver Prozess. Geht man diesen Prozess jedoch durchdacht an, öffnet er ungeahnte unternehmerische Perspektiven. Unternehmensführungen entscheiden sich aus den verschiedensten Gründen für ein neues ERP-System. Zuerst stellt sich die Frage, ob das aktuelle System Ihre Fähigkeit, Ihre Unternehmensstrategien umzusetzen, fördert oder behindert. Kurz: Trägt Ihr aktuelles ERP-System wesentlich zum Erfolg Ihres Unternehmens bei und ermöglicht es Ihnen, Branchenführer zu werden? Viele ältere Systeme automatisieren lediglich eine einzige Funktion, nicht einen gesamten, funktionsübergreifenden Geschäftsprozess. Sie verlangen manuelle und arbeitsintensive Verfahren, zum Beispiel die wiederholte Eingabe von Daten in verschiedene Systeme. Altsysteme sind auch oft unflexibel, sie erlauben es dem Unternehmen nicht, seine Geschäftsprozesse an sich ändernde Marktanforderungen anzupassen, und sie schaffen keine Transparenz nicht im Unternehmen und noch weniger in der gesamten Lieferkette. Wer sollte ein neues ERP- System in Erwägung ziehen? Ihre Antworten auf die folgenden Fragen sind schon ein erster Hinweis: Wächst Ihr Unternehmen schnell und benötigen Sie ein ERP-System, das mit Ihren Wachstumserwartungen Schritt halten kann? Planen Sie die Erweiterung Ihres Unternehmens, entweder durch Wachstum oder durch Übernahmen oder Fusionen? Sind Sie bilanzierungspflichtig nach internationalen Rechnungslegungsstandards wie US-GAAP oder IFRS und unterliegen Sie dem Sarbanes-Oxley Act oder einer nationalen oder internationalen Finanzaufsicht? Sind alle Ihre Geschäftsbereiche transparent im Hinblick auf die Finanzdaten oder managen Sie den finanziellen Status Ihres Unternehmens noch mit Tabellenkalkulationsprogrammen? Verwenden Sie ein speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes System, das es Ihnen nicht ermöglicht, auf neue und effizientere Technologieplattformen umzusteigen? Wenn Sie eine der Fragen mit Ja beantwortet haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre bestehende Lösung zu ersetzen und eine Unternehmensfinanzanwendung der nächsten Generation zu integrieren. Im Folgenden skizzieren wir die grundlegenden Aspekte, die bei der Bewertung der unterschiedlichen Anbieter beachtet sollten, damit Sie die ERP-Anwendung wählen können, die jetzt und in Zukunft für Ihr Unternehmen geeignet ist und mit Ihrem Wachstum Schritt halten kann. Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 1

4 Transparenz durch unternehmensweites Performance- Management Das Management muss jederzeit den Finger am finanziellen Puls des Unternehmens haben, und je schneller der Takt der geschäftlichen Transaktionen, desto schneller, präziser und flexibler muss sich das Unternehmen bewegen, um die Reaktionszeiten zu verkürzen und die finanzielle Performance zu steigern. Verpasste Chancen oder zu späte Kurskorrekturen können fatale Folgen haben. Das heißt, jeder in Ihrem Unternehmen, der ergebnisrelevante Aufgaben erfüllt, muss Tag für Tag wissen, wo genau das Untenehmen steht. In einer globalisierten Welt sind Vorausdenken und Planung unerlässlich. Kritische Kennzahlen dürfen auf keinem Fall im Datenmorast untergehen. In vielen Unternehmen hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es nicht reicht, auf Finanztrends zu reagieren, die von komplexen Business Intelligence Tools aufgespürt wurden Tools, die häufig isoliert von den Entscheidern stehen und zu wenigen Mitarbeitern zugänglich sind. Heute werden Tag für Tag Entscheidungen, die die Gesamtperformance des Unternehmens wesentlich beeinflussen, von oben nach unten und von unten nach oben gefällt. Die neue Generation von Unternehmensanwendungen hat diese Realität erkannt. Sie bietet Tools, die die Leistung messen, während sie erbracht wird, die Workflows optimieren und die Mitarbeiter tatsächlich so unterstützen, dass sie proaktiv handeln können. Wissensarbeiter brauchen Entscheidungshilfen in Echtzeit und zwar integriert in die Tools, die sie bereits routinemäßig nutzen. Enterprise Performance Management (EPM) ist eine Komplettlösung, die Wissensbarrieren aus dem Weg räumt oder überwindet. Sie ermöglicht genauere betriebswirtschaftliche Erkenntnisse, weil sie auf eine Kombination aus intuitiver Anwenderumgebung, nutzergetriebenen Key Performance Indicators (KPIs) und sofort einsatzbereiten Analysetools setzt, die wirklich relevant für Ihr Unternehmen sind. Eine moderne unternehmensweite Finanzanwendung sollte standardmäßig mit integrierten Management-Dashboards und grafisch aufbereiteten KPIs ausgerüstet sein, damit das Top- und das mittlere Management Zugriff auf diejenigen strategischen Finanzdaten haben, die sie für fundierte kurz- und langfristige Entscheidungen benötigen. Die strategische Nutzung dieser Ressourcen ermöglicht das ausnahmegesteuerte Management, das sich auf das Wesentliche konzentriert anstatt auf das Mikromanagement von unzähligen Finanzvariablen und Routineaufgaben. Bei Ihrer Analyse der Anbieter sollten Sie darauf achten, dass die Standard-Finanzdashboards und KPIs die Kennzahlen Days Sales Outstanding (DSO Anzahl der Tage zwischen Rechnungsstellung an Lieferanten und Zahlungseingang) und Days Payable Outstanding (DPO Anzahl der Tage zwischen Rechnungseingang von Lieferanten und Zahlungsausgang) enthalten, da sie Ihnen einen Überblick über den Cashflow-Status ermöglichen. Auch Kennzahlen zur Lieferantenperformance, zu Auftragsbacklogs, geplantem Versand etc. sollten unterstützt werden. Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 2

5 Individuelle KPIs und deren Kombinationen, allgemein unter dem Begriff Scorecard bekannt, sind im Grunde die aussagekräftige Visualisierung von Geschäftsprozessen und -ereignissen. Das heißt, Sie können sehen, was in Ihrem Unternehmen passiert und entsprechende Benchmark- Vergleiche durchführen oder leistungsbasiertes Management realisieren. EPM liefert diese betriebswirtschaftlichen Informationen auf einem soliden und hoch produktiven Fundament, auf dem Sie die Leistung Ihres Unternehmens einfach und nachhaltig steigern können. Wachstum braucht Unterstützung Erfolgreiche Unternehmen wachsen. Sei es aufgrund organischen Wachstums oder aufgrund von Übernahmen und Fusionen, immer mehr Unternehmen haben Probleme, ihre komplexe Organisationsstruktur aus verschiedenen Firmen und Geschäftsbereichen sowie einer komplexen globalen Lieferkette zu managen. Wachstum und Internationalisierung eines Unternehmens haben oft zur Folge, dass die bestehenden Finanzanwendungen die Transparenz im gesamten Unternehmen nicht mehr gewährleisten können. Ihr ERP-Anbieter sollte sich mit den Herausforderungen, die das Management unterschiedlicher Gesellschaften und Geschäftsbereiche in einem großen Unternehmen nicht nur national, sondern grenzüberschreitend stellt, bestens auskennen. Die Führung eines international agierenden Unternehmens wirft ganz spezielle Fragen auf und bietet gleichzeitig ganz neue Möglichkeiten, zum Beispiel die Konsolidierung zum Zwecke der genaueren Kontrolle und Senkung der Betriebskosten, unternehmensweite Transparenz, unternehmensübergreifendes Lieferkettenmanagement oder finanzielle Konsolidierung. Ihr ERP- Anbieter sollte mit all diesen Aspekten vertraut sein. Solide unternehmensweite Finanzmanagementverfahren sollten so konzipiert sein, dass sie Ihre finanziellen Geschäftsprozesse automatisieren und optimieren und Ihnen die Tools an die Hand geben, die Sie brauchen, um durch das Monitoring des Finanzstatus als Grundlage fundierter Entscheidungen einen Mehrwert für Ihr Unternehmen schaffen zu können. Daher sollten Sie sicherstellen, dass die Unternehmensanwendungen, die Sie analysieren, auf einen einzigen, integrierten Datenpool zugreifen. Nur ein solcher einziger Pool kann Ihnen einen genauen Überblick über Ihre Finanzdaten bieten - einschließlich eines 360 Panoramablicks auf Ihre Kunden, von kundenspezifischen Bonitätsdaten bis hin zu einer konsolidierten Auftrags-, Fakturierungs- und Zahlungshistorie. Diese Fähigkeiten sollten quasi zur Grundausstattung gehören für gute Finanzanwendungen sind sie eine Selbstverständlichkeit. Ein zweiter wichtiger Aspekt bei der Analyse von Anbietern ist die Wachstumsprognose für Ihr Unternehmen. Wachstum und Expansion eines Unternehmens bedeuten immer neue Märkte und neue Länder. Eine sinnvolle Unternehmensanwendung sollte daher mehrländer- und mehrwährungsfähig sein, damit Sie Ihre Anwendung überall mit hinnehmen und jederzeit länderspezifische Anforderungen erfüllen können. Beispiel: Hat ein Unternehmen seinen Sitz in einem Land, steht die Anwendung in der Landessprache zur Verfügung. Wird jetzt eine Niederlassung im Ausland gegründet, kommen Nutzer hinzu, die in einer anderen Sprache arbeiten. Diese andere Sprache ist jedoch der einzige Unterschied. Die Anwendung selbst bleibt komplett identisch. Die Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 3

6 Unternehmensprozesse, die am Hauptsitz initiiert wurden, verändern sich nicht, und an keinem der Standorte wird eine Sprachlokalisierung erforderlich. Diese länder- und sprachenübergreifende Funktionalität geht weit über die Präsentation der Benutzeroberfläche in den lokalen Sprachen hinaus. Kurz: Der Anbieter sollte auf jeden Fall nachweisen können, dass seine Finanzanwendung global eingesetzt UND lokal konfiguriert werden kann. Achten Sie darauf, dass die Finanzanwendung gemäß lokalen finanziellen und steuerlichen Anforderungen konfiguriert, aber zentral über eine sog. Master Data Deployment Methode verwaltet werden kann. Damit wird gewährleistet, dass die Daten Ihres Unternehmens und der separaten Standorte lokale regulatorische Anforderungen erfüllen. Darüber hinaus garantiert diese zentrale Verwaltung die Konsistenz, die für verteilten Echtzeit-Betrieb unerlässlich ist. Sie steigert die Kundenzufriedenheit, die betriebliche Effizienz und schließlich die gesamte Business Performance. Die Nase vorn mit der richtigen Technologie: Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit durch serviceorientierte Architektur Technologie ist das Fundament, auf dem die meisten Unternehmen aufbauen. Gleichzeitig jedoch darf die Technologie das Unternehmen nicht ersticken, sondern muss nahtlos und effektiv im Hintergrund arbeiten. Was die Geschäftsarchitektur moderner Unternehmensanwendungen betrifft, so müssen erfolgreiche Anbieter eine vielseitige Anwenderumgebung bieten, die sowohl die einfache und enge Zusammenarbeit als auch die Produktivität fördert. Darüber hinaus müssen das Erweiterungspotenzial und die Skalierbarkeit der Technologie so ausgelegt sein, dass sie mit den aktuellen und künftigen Anforderungen eines Unternehmens Schritt halten können. Die Business-Architektur einer zukunftsfähigen Unternehmensanwendung entspricht genau diesem Profil. Anwendungen, die auf einer serviceorientierten Architektur (SOA) basieren, bieten aufgrund des granularen Lösungsmodulansatzes Flexibilität in Management, Entwicklung und Nutzung und schaffen Nutzer- und Kosteneffizienzen. Kurz: SOA-basierten Unternehmensanwendungen ermöglichen es den Firmen, einfach und nach Bedarf neue, granulare Funktionalitäten hinzuzufügen und mit geringem Kostenaufwand und geringen Störungen des Betriebs ihre Workflows neu zu konfigurieren. Die Unternehmen können mit minimalem Risiko genau die Module erwerben, die sie brauchen. Und wenn das Unternehmen wächst und expandiert, wächst und expandiert das ERP-System mit ihm. So kann zum Beispiel ein Fertigungsbetrieb den Einkaufsabteilungen seiner Kunden Zugriff auf sein internes System gewähren: Die beiden Komponenten funktionieren aufgrund der SOA wie ein einziges System. Das heißt, eine moderne Geschäftsarchitektur kann die Beziehungen zwischen Geschäftspartnern verändern, sie in enge Echtzeitverbindungen verwandeln. Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 4

7 Bei der Analyse von Softwareanbietern spielt der Status der Business- Architektur eine bedeutende Rolle. Nutzt die Architektur des ERP-Systems neueste Technologie oder verkauft der Anbieter etwas, was schon vor Jahren konzipiert und nie weiterentwickelt wurde und daher völlig an den Anforderungen eines modernen Unternehmens vorbei geht? Ihr Unternehmen muss sicherstellen, dass Ihre Softwareinvestitionen die Business-Architektur der nächsten Generation, die auf der modernste Technologieplattform aufbaut, optimal nutzt. Sie sollten sicherstellen, dass die Software für ein wachsendes Unternehmen geeignet ist, hohes Expansionspotenzial besitzt und Veränderungen in der Performance oder den Funktionalitäten zulässt und dabei die Systemkompatibilität wahrt. Ist eine solche Entwicklungsstrategie mitgedacht, ist das Hinzufügen von Funktionalitäten im Allgemeinen einfach und kostengünstig und stört die Abläufe nicht. Bestehende Systeme können optimiert und erweitert werden, ohne dass lokaler Code angefasst werden muss, und Fähigkeiten anderer Systeme können aufgerufen und der Anwendung zunutze gemacht werden. Legen Sie besonderes Augenmerk auf Erweiterbarkeit unter Interoperabilität der Softwareplattform, da diese Eigenschaften die kostengünstige Systemübernahme und pflege ermöglichen. Darüber hinaus sorgen Erweiterbarkeit und Skalierbarkeit dafür, dass sich die Technologie an neue und sich entwickelnde Anforderungen anpassen kann und somit Ihre Technologieinvestitionen effektiv geschützt werden. Integrierter Ansatz zu Governance, Risiko und Compliance (GRC) Finanzielle Transparenz und effektive Kontrolle in einem Unternehmen zu schaffen, kann eine enorme Herausforderung sein, wenn viele der bestehenden Prozesse und Verfahren manuell ausgeführt werden und fragmentiert sind. Sind Sie in Ihrem Unternehmen jederzeit in der Lage, ein vollständiges Bild des finanziellen und Sicherheitsstatus zu erstellen, oder mangelt es an Transparenz, sodass Risiken weder erkannt noch verstanden werden? Angesichts zunehmender internationaler Compliance-Anforderungen ist finanzielle Transparenz in jedem Unternehmen öffentlich, privat oder gemeinnützig unerlässlich geworden. Regulierungsbehörden ebenso wie Wirtschaftsprüfer mahnen verbessertes Finanzmanagement und mehr Transparenz an. Heute müssen viele Unternehmen mit zahlreichen Informationsquellen arbeiten, von alter Software, die speziell für einzelne Abteilungen erstellt wurde, bis zu Anwendungen von der Stange, die im Laufe der Jahre angeschafft und unternehmensweit installiert wurden. Die interne Verschmelzung dieser unterschiedlichen Softwarequellen und die Abstimmung zwischen den einzelnen Abteilungen ist eine wahre Sisyphus-Arbeit. Mit abteilungsspezifischen Tabellenkalkulationsprogrammen und alten Datensystemen kann man unter Umständen noch ein ausreichendes Finanzmanagement zustande bringen, aber je dringlicher die Forderungen nach zentralisierten Finanzdaten und nach kompletter finanzieller Transparenz werden, umso klarer wird es, dass hausgemachte Tabellen und Systeme keine zukunftsfähige Lösung für die Führung eines Unternehmens sind. Finanzielle Transparenz und effektive Kontrolle in einem Unternehmen zu schaffen, kann eine enorme Herausforderung sein, wenn viele der Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 5

8 bestehenden Prozesse und Verfahren manuell ausgeführt werden und fragmentiert sind. Effektive Initiativen im Bereich Governance, Risiken und Compliance (GRC) helfen Unternehmen und Mitarbeitern, alle Compliance-Anforderungen zu erfüllen, und stellen sicher, dass die Mitarbeiter auf allen Ebenen des Unternehmens über die Risiken der Nicht-Compliance informiert sind. Wirtschaftsprüfer, Regulierungsbehörden, Kunden und andere Beteiligte haben immer höhere Erwartungen in Bezug auf Schutz von Unternehmensdaten vor Piraterie, Betrug und Sabotage. ERP-Systeme kontrollieren den Großteil der Informationen, die potenziell gefährdet sind. In vielen Unternehmen findet man heute in den unterschiedlichen Geschäftsbereichen oder Tochtergesellschaften unterschiedliche Softwarelösungen. Darüber hinaus sind auch verschiedene Versionen oder Kopien derselben Software und diverse Stand-Alone- und Insellösungen zum Beispiel für die Auftragsgenerierung oder die Hauptbuchhaltung in Betrieb, die kaum oder gar nicht integriert sind. Aus getrennten Datenbanken, Tools und Tabellenkalkulationsprogramme für das Berichtswesen entstehen unterschiedliche Versionen der betriebswirtschaftlichen Wahrheit. Es empfiehlt sich sicherzustellen, dass die Anbieter, die Sie bewerten, ihre GRC-Funktionalität über eine Mischung aus eingebetteten Fähigkeiten, Modulen und verwandten Diensten zur Verfügung stellen. Compliance sollte Ziel und Zweck der Software sein, und der Anbieter sollte alles tun, damit alle neuen Funktionalität offiziellen internationalen Standards und besten Verfahren entsprechen. Dazu gehören veröffentlichte Standards der unternehmerischen und finanziellen Governance, zum Beispiel internationale Rechnungslegungsstandards nach IAS (International Accounting Standards), IFRS (International Financial Reporting Standards) und FASB/US-GAAP. Gleichzeitig sollten internationale Handelsstandards erfüllt werden, zum Beispiel die RoHS-Richtlinie der EU (restriction of the use of certain hazardous substances in electrical and electronic equipment) zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe, die WEEE-Richtlinie der EU (Waste Electrical and Electronic Equipment) und das nordamerikanische Freihandelsabkommen (North American Free Trade Agreement - NAFTA). GAAP kontra IFRS Eng mit dem Thema integrierte GRC-Lösung ist die Frage nach technologischer Unterstützung für US-GAAP und IFRS verbunden. Im August 2008 veröffentlichte die US-amerikanische Börsenaufsicht, die Securities and Exchange Commission (SEC), den Entwurf eines Zeitplans, in dem die US-amerikanischen Regelungen zur Rechnungslegung (GAAP) 1 durch IFRS, die internationalen Rechnungslegungsgrundsätze, ersetzt werden sollen. Vorgeschlagen wurde die vollständige Umstellung aller US-amerikanischen, börsennotierten Unternehmen bis Für Kanada wird die vollständige IFRS-Compliance bis spätestens 2011 erwartet. US- GAAP wird seit vielen Jahren in den USA und in Japan zur Rechnungslegung herangezogen. Die IFRS dagegen gelten in mehr als 120 Ländern in Europa und Asien August 2008 An SEC Timetable for Global Accounting Rules Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 6

9 Bei der Analyse der Softwareanbieter sollte darauf geachtet werden, dass die Software weltweit eingesetzt werden kann. Wird das Produkt weltweit verkauft, lässt sich daraus schließen, dass es auch weltweit genutzt wird. Dennoch sollte sichergestellt sein, dass die Software auch lokale Abweichungen internationaler Rechnungslegungsstandards unterstützt. Die wahren Kosten einer ERP-Lösung: Lackmustest Return on Investment Wie bei jeder anderen Technologieinvestition auch sind die Anschaffungs- und Lizenzierungskosten der Software nur ein Teil der Gesamtkosten. Eine erweiterte ERP-Finanzlösung managt Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Eine solche umfassende Lösung kann in minimaler Amortisationszeit maximalen Return on Investment bieten, zum Beispiel durch Optimierungen in den folgenden Bereichen: Verbesserung der Cashflow-Performance Genauere Kostenkalkulation Schutz der Gewinnmargen Reduzierung der Lagerbestände Verkürzung der Produktlebenszyklen Vertiefung der Kundenloyalität durch schnellere und effektivere Reaktion Ein Indikator für günstige Gesamtkosten einer Lösung sind die folgenden drei Faktoren: Erstens: Das System bietet dieselbe breite Palette an Funktionalitäten wie Komplettlösungen, die für Fortune 500 Unternehmen konzipiert wurden, kostet aber nur einen Bruchteil. Der besondere Schwerpunkt auf der Programmierungsentwicklung für die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen und eine hohe Implementierungseffizienz sorgen dafür, dass dieselbe Bandbreite an Funktionalitäten angeboten werden kann - allerdings kostengünstiger. Zweitens: Die geringen Wartungskosten, die auf niedrigeren Softwarekosten basieren, fangen die Kosten für den Austausch des bestehenden Systems weitgehend, wenn nicht sogar vollständig, auf. Drittens: Die Wartung und Pflege der eingesetzten Technologien erfordern geringen Support, wenig Manpower und wenige Ressourcen, wesentlich weniger als die meisten anderen Komplett- oder Quasi- Komplett-Systeme, die nicht auf einer modernen Business-Architektur aufbauen. Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 7

10 Die Unternehmensanwendung der nächsten Generation von Epicor Betriebswirtschaftliche Governance, Risiko und Compliance (GRC) und Finanzmanagement werden international eine immer wichtigere Rolle spielen. Daher hat Epicor eine Unternehmensanwendung der nächsten Generation entwickelt, die Ihnen maximale Optimierung und Performance in Ihrem gesamten Unternehmen bietet ganz gleich, ob Sie lokal, regional oder global agieren. Epicor, seit langem ein Branchenführer, ist für seine innovativen ERP- Lösungen bekannt, die konsequent auf einer serviceorientierten Architektur (SOA) aufbauen. Services sind hier eigenständige Module der Geschäftslogik, die je nach Bedarf miteinander kombiniert werden können. Sie sind plattformunabhängig, können dynamisch platziert, aufgerufen und genutzt werden. Mit ihnen werden Prozesse konfiguriert und rekonfiguriert und die Integration der Anwendungen wird verbessert. Das Ergebnis dieser Führungs- und Innovationskompetenz ist die Unternehmensanwendung der nächsten Generation. Sie bildet die Grundlage, auf der die Unternehmen Strategien umsetzen und Ziele erreichen. Die Technologien arbeiten reibungslos und effektiv im Hintergrund miteinander und ermöglichen so eine hoch produktive Optimierung des gesamten Unternehmens. Die umfassende Epicor- Lösung deckt den Bereich strategische Beschaffung ebenso ab wie die Bereiche Produktlebenszyklusmanagement, kontinuierliche Verbesserung, schlanke Fertigung, Lieferkettenmanagement und Logistikoptimierung und nicht zuletzt Enterprise Performance Management. Epicor nutzt darüber hinaus Epicor True SOA auf dem Microsoft.NET Framework und bietet eine Unternehmensarchitektur, die SOA und kollaborative Web 2.0 Konzepte miteinander verschweißt. Das Ergebnis? Maximale Flexibilität und minimale Gemeinkosten für Ihr Unternehmen. Epicor bedeutet ein Quantensprung für die Unternehmen, denn verbraucherorientierte Webkonzepte werden so optimiert, dass sie zu einer beweglichen und anpassungsfähigen Ressource werden, die sich nicht nur mit Ihrem Unternehmen weiterentwickelt, sondern Ihnen auch hilft, das Potenzial Ihrer wichtigsten Ressourcen voll auszuschöpfen. Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 8

11 Über Epicor Seit über 20 Jahren zählt Epicor zu den führenden Anbietern modernster Softwarelösungen für mittelständische Unternehmen weltweit. Heute arbeiten bereits mehr als Kunden mit den branchenspezifischen Epicor-Komplettlösungen, die sofort messbare Optimierungen bieten und in der modernen globalen Echtzeit-Wirtschaft einen Wettbewerbsvorsprung herausarbeiten. Die umfangreiche Suite an integrierten Softwarelösungen deckt die Bereiche Customer Relationship Management, Finanzund Rechnungswesen, Produktion, Supply Chain Management, Services und Steuerung ab. Ihre Skalierbarkeit und Flexibilität sind die idealen Motoren für langfristiges Wachstum. Die Epicor-Lösungen, die durch ein extensives Support- und Servicepaket ergänzt werden, ermöglichen durch ihren einzigen Zugangspunkt schnelle Rendite und niedrige Gesamtkosten. Haftungsausschluss Dieses Dokument und seine Inhalte, einschließlich aller Meinungen, Daten und Funktionsbeschreibungen, gelten zum Datum ihrer Veröffentlichung (Dezember 2008) als aktuell und korrekt. Die Epicor Software Corporation stellt die hierin enthaltenen Informationen ohne Garantie, Erklärung oder Gewährleistung zur Verfügung und schließt insbesondere jede implizierte Haftung für die Marktgängigkeit oder die Eignung für einen bestimmten Zweck aus. Änderungen der hierin enthaltenen Informationen ohne Ankündigung bleiben vorbehalten. Die Nutzung der Epicor-Softwarepodukte unterliegt den Bedingungen der Lizenzvereinbarung für den Endverbraucher. Alle Beratungsleistungen von Epicor-Mitarbeitern erfolgen gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Epicor-Leistungen. Epicor ist eine eingetragene Marke der Epicor Software Corporation. Alle anderen Marken werden hiermit anerkannt. Dieses Dokument und seine Inhalte sind Eigentum der Epicor Software Corporation Empfänger dieses Dokuments sollten es nicht ohne Epicors vorherige schriftliche Genehmigung an Dritte weitergeben. Copyright 2008 Epicor Software Corporation. Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der Epicor Software Corporation: Hauptsitz Von Karman Avenue, Suite 1000 Irvine, California USA Gebührenfrei: (US/Kanada) Telefon: (International) Die Vorteile einer Unternehmensanwendung der nächsten Generation: Ein Management-Leitfaden 9

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Warum sollte Ihr Unternehmen Adempiere einsetzen?

Warum sollte Ihr Unternehmen Adempiere einsetzen? Warum sollte Ihr Unternehmen Adempiere einsetzen? Authors Contribution Date Martine Lemillour (representing Posterita) Alexandre Tsang Mang Kin (representing Posterita) Joseph Brower (representing Nexus

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Ein Epicor White Paper. Die passende ERP-Lösung für globale Unternehmen

Ein Epicor White Paper. Die passende ERP-Lösung für globale Unternehmen Ein Epicor White Paper Die passende ERP-Lösung für globale Unternehmen Zusammenfassung Viele Unternehmen agieren zunehmend globaler. Dazu gründen sie neue Betriebe und Standorte Fertigungsstätten, Niederlassungen,

Mehr

Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting.

Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting. Was kann ein ERP System wirklich? Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz. www.dreher-consulting.com Auf der Suche nach einem Mittel zur Steigerung der Unternehmenseffizienz.

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

Führungsinformationen in Echtzeit: Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Balanced Scorecard (BSC)

Führungsinformationen in Echtzeit: Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Balanced Scorecard (BSC) Führungsinformationen in Echtzeit: Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Balanced Scorecard (BSC) M. Kalinowski Michael.Kalinowski@ebcot.de www.ebcot.de Hannover, 15. März 2005 1 Die Strategieumsetzung

Mehr

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM August 2014 Inhalt 1. Wie Fachabteilungen und IT mit den zwei professionellen Tools Signavio und leanix effektiver zusammenarbeiten können... 3 2. Prozessmodellierung

Mehr

SAP Business ByDesign Die umfassende Cloud-Softwarelösung für den Mittelstand

SAP Business ByDesign Die umfassende Cloud-Softwarelösung für den Mittelstand SAP Business ByDesign Die umfassende Cloud-Softwarelösung für den Mittelstand Lösung für die Dienstleistungsbranche im Überblick SAP Business ByDesign ist eine umfassende On-Demand-Lösung für mittelständische

Mehr

Kurzinformation. für kundenorientierte Unternehmen

Kurzinformation. für kundenorientierte Unternehmen Kurzinformation zum godesys ERP für kundenorientierte Unternehmen Erfolg ist strategisch. Im Prinzip ist es einfach: Erfolgreiche Unternehmen verfolgen eine Strategie. Sie steigern ihre Gewinne oder senken

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

xrm-framework und Microsoft SharePoint

xrm-framework und Microsoft SharePoint MICROSOFT DYNAMICS CRM POSITIONING WHITE PAPER xrm-framework und Microsoft SharePoint Inhalt Überblick... 3 xrm und Microsoft Dynamics CRM... 4 xrm-framework... 5 xrm steuert kundenähnliche Beziehungen...

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung,

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit Jacqueline Bloemen in Kooperation mit Agenda: Anspruch BI Konsolidierung Treiber Was sind die aktuellen Treiber für ein Konsolidierungsvorhaben? Kimball vs. Inmon

Mehr

AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE. Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache

AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE. Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache EINLEITUNG DENKEN SIE AN DIE ANZAHL DER TORSCHÜSSE IN JEDEM FUßBALLSPIEL AN EINEM BESTIMMTEN SPIELTAG

Mehr

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand DIE BELIEBTESTE DATENBANK DER WELT DESIGNT FÜR DIE CLOUD Das Datenmanagement war für schnell wachsende Unternehmen schon immer eine große Herausforderung.

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Whitepaper Veröffentlicht: April 2003 Inhalt Einleitung...2 Änderungen in Windows Server 2003 mit Auswirkungen

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Eine unschlagbare Kombination für mehr Erfolg und Produktivität: Integrieren Sie bewährte Produkte und Technologien von Microsoft in Ihre CRM-Software. Integrationsfähige

Mehr

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super!

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! Logistik, Einkauf, Kundenmanagement? Prof. Dr. Winfried Krieger Fachhochschule

Mehr

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN?

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? Wie kann ich die Kosten- und Leistungsziele meiner Organisation ohne neue Investitionen erfüllen? Das CA

Mehr

Data Discovery mit Qlik

Data Discovery mit Qlik Data Discovery mit Qlik Performante Datenanalyse, Visualisierung, Storytelling und Data Governance für alle Anforderungen Dr. Stefan Jensen, Director PreSales Qlik Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Daten durch optimale Datenqualität!

Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Daten durch optimale Datenqualität! your way to data excellence Reduzieren Sie Kosten Eliminieren Sie Risiken Optimieren Sie Prozesse Steigern Sie Umsatz und Gewinn Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Daten durch optimale Datenqualität! Treffen

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang PLANON E-LEARNING Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang Die E-Learning Services von Planon umfassen Folgendes: Allgemeines E-Learning Lösungsspezifisches

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Das intelligente Unternehmen

Das intelligente Unternehmen Das intelligente Unternehmen Das Office of the CFO als Leitstand SAP Infotage, Düsseldorf, Okt. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut

Mehr

Straffe Prozesse und Geschäftstransparenz in der Cloud

Straffe Prozesse und Geschäftstransparenz in der Cloud süberblick SAP-en für kleine und mittelständische Unternehmen SAP Business One Cloud Herausforderungen Straffe Prozesse und Geschäftstransparenz in der Cloud Profitables Wachstum kostengünstig und einfach

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein.

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen Systemen BSC eingeführt keine Überarbeitung 11% kein Interesse 26% BSC eingeführt Überarbeitung geplant 5% BSC geplant 58% n = 141 3/4 der Unternehmen setzen Balanced

Mehr

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention ERP Trend Report 2010: ERP als Werkzeug zur Krisenprävention Die Befragung von 120 mittelständischen sowie großen Unternehmen im Rahmen des von der Infor Global Solutions Deutschland GmbH sowie der Hamburger

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

ERREICHEN SIE MEHR. Microsoft Dynamics NAV 5.0 NUTZEN:

ERREICHEN SIE MEHR. Microsoft Dynamics NAV 5.0 NUTZEN: ERREICHEN SIE MEHR Microsoft Dynamics NAV 5.0 NUTZEN: Fördern Sie Produktivität von Anfang an. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern mithilfe einer vertrauten, intuitiven Benutzeroberfläche einen einfachen

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business BUSINESS SOFTWARE There is no business like SO: Business SO:... DER MARKT ertraute Marktstrukturen brechen auf, verändern und erweitern sich. Von erfolgreichen Unternehmen wird verlangt, sich den Wandel

Mehr

Über SAM consulting 1 SAM CONSULTING 2013

Über SAM consulting 1 SAM CONSULTING 2013 Über SAM consulting SAM CONSULTING ist ein weltweit agierendes Lizenzmanagement-Beratungshaus mit Sitz in Düsseldorf. Wir unterstützen Unternehmen dabei, das Lizenzmanagement umzusetzen, die zugehörigen

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Office Line Evolution

Office Line Evolution Office Line Evolution Fortschritt lässt sich nicht aufhalten Der Leitfaden für Ihren Verkaufserfolg 1. Warum eine neue Technologie? Ihr Unternehmen bewegt sich im Beziehungsrahmen des sog. Marketing-Dreiecks,

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie.

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie. ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM Sie. WIE SIEHT DIE PERFORMANCE IHRES UNTERNEHMENS AUS? ZIELE MUSS MAN MESSEN KÖNNEN Ihre Mitarbeitenden bilden nicht nur einen grossen Kostenblock in Ihrer Aufwandsrechnung,

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Nutzen Sie das Potenzial von Informationen im gesamten Unternehmen. IBM InfoSphere Master Data Management Server. Überblick

Nutzen Sie das Potenzial von Informationen im gesamten Unternehmen. IBM InfoSphere Master Data Management Server. Überblick IBM InfoSphere Master Data Management Server Überblick Mithilfe des Masterdatenmanagements (MDM) können Unternehmen geschäftlichen Nutzen aus ihren wichtigsten Informationen erzielen. Masterdaten sind

Mehr

Rimini Street Support Service Features

Rimini Street Support Service Features Primary Support Engineer (PSE) Rimini Street bietet einen Full Service, der weit über andere Self-Service-Lösungen hinausgeht. Sie bekommen einen PSE mit durchschnittlich zehn Jahren Erfahrung zugewiesen,

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten

Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten PLANON Managementinformationen Zuverlässige und einfach zugängliche Informationen in Echtzeit für alle Beteiligten Mit dem steigenden Bedarf hin zu mehr Kosteneffizienz und Agilität bei Immobilien- und

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. WORKING CAPITAL MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. WORKING CAPITAL MANAGEMENT 9 PERFEKTION IM DETAIL. WORKING CAPITAL MANAGEMENT 2 3 COGON WORKING CAPITAL MANAGEMENT MACHEN SIE MEHR AUS IHREN EIGENEN RESSOURCEN UND STÄRKEN SIE NACHHALTIG IHRE PROZESSE! Um ein effektives Working

Mehr

Straffe Prozesse und Finanzen im Blick die integrierte Finanzbuchhaltung in Microsoft Dynamics NAV 2013 R2

Straffe Prozesse und Finanzen im Blick die integrierte Finanzbuchhaltung in Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Straffe Prozesse und Finanzen im Blick die integrierte Finanzbuchhaltung in Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Über die tegos GmbH Dortmund Integrierte Softwarelösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

Epicor. für Fertigungsunternehmen

Epicor. für Fertigungsunternehmen Epicor für Fertigungsunternehmen Epicor bedient Ihre heutigen Anforderungen und lässt sich flexibel auch auf künftige Herausforderungen und Veränderungen anpassen. Epicor für Fertigungsunternehmen Epicor

Mehr

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE

VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE VARONIS DATA GOVERNANCE SUITE Funktionen und Vorteile VOLLSTÄNDIG INTEGRIERTE LÖSUNGEN Varonis DatAdvantage für Windows Varonis DatAdvantage für SharePoint Varonis DatAdvantage

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management Lösungen von ERM sind flexible Komplettlösungen, mit denen Sie Ihre

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Was NetWeaver wirklich bietet

Was NetWeaver wirklich bietet Was NetWeaver wirklich bietet Erschienen in der Computerwoche 03/2007 Von Dr. Carl Winter, REALTECH AG Welche SAP Produkt-Versionen und SAP Releases gehören und passen zusammen. Welche sind die aktuellen

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

Alcatel-Lucent VitalQIP Appliance Manager

Alcatel-Lucent VitalQIP Appliance Manager Alcatel-Lucent Appliance Manager End-to-end, mit hohem Funktionsumfang, anwendungsbasiertes und IP-Adressenverwaltung Optimierung der Verwaltung und Senkung der Verwaltungskosten mit dem Appliance Manager

Mehr

Software as a Service Was ist drin für mittelständische Unternehmen? Carsten Hahn, SAP AG

Software as a Service Was ist drin für mittelständische Unternehmen? Carsten Hahn, SAP AG Software as a Service Was ist drin für mittelständische Unternehmen? Carsten Hahn, SAP AG IT-Investments heute Ist SaaS eine Alternative? Ergebnisse des Technologie Reports von Ardent Solutions im April

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter?

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Karl-Heinz Plünnecke Geschäftsführer H.U.T GmbH 1 Software Performance Entwicklung Performance Was dann? ecommerce ERP SCM CRM Zeit 2 1 Noch Potential?

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark im Überblick SAP Customer Checkout mit SAP Business One Herausforderungen Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark Verkaufsdaten zentral überblicken Verkaufsdaten zentral überblicken

Mehr

EPC. ELSBETH PowerContact DAS KAMPAGNEN- MANAGEMENT. Produktinformation

EPC. ELSBETH PowerContact DAS KAMPAGNEN- MANAGEMENT. Produktinformation EPC DAS KAMPAGNEN- MANAGEMENT Produktinformation ELSBETH PowerContact ELSBETH PowerContact ELSBETH PowerContact (EPC) ist die benutzerfreundliche Komplettlösung zur effektiven und wirtschaftlichen Durchführung

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr