Solarwärme und Energy Labelling

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Solarwärme und Energy Labelling"

Transkript

1 Solarwärme und Energy Labelling Informationen von & zusammengestellt von Dieter Preiß AEE Institute für Nachaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA

2 Energiekennzeichnung Warmwasserbereiter Heizungs- und Kombisysteme

3 Öko-Design und -Kennzeichnung EU-Richtlinie: 2009/125 Ecodesign EU-Richtlinie: 2010/30 Energy ling Kühlgeräte Waschmaschinen Staubsauger Geschirrspüler Heiz- und Kombianlagen Heiz- und Kombianlagen Warmwasserbereiter und Speicher Warmwasserbereiter und Speicher Mindesteffizienz, NOx, Schallpegel Kennzeichnungspflicht

4 Öko-Design und -Kennzeichnung Zwei Wege den Energieverbrauch von Produkten zu reduzieren Directive/Richtlinie 2010/30 Energy ling: Kennzeichnung zur Sensibilisierung der Verbraucher EU-Vo 811/2013 und 812/2013 für Raumheizung, Warmwasser, Kombi, Speicher Amtsblatt der EU vom 6. September 2013 Directive/Richtlinie 2009/125 Eco design: Energieeffizienzanforderungen in der Produktion EU-Vo 813/2013 und 814/2013 für Raumheizung, Warmwasser, Kombi, Speicher Amtsblatt der EU vom 6. September 2013

5 Öko-Design und -Kennzeichnung Quelle: BSW & ESTIF, 2013

6 Öko-Design und -Kennzeichnung Quelle: BSW & ESTIF, 2013

7 Öko-Design und -Kennzeichnung Quelle: ESTIF, 2013

8 Labelling für Solaranwendungen Kombisysteme Heizsysteme Warmwasserbereiter Warmwasserspeicher Product Package Product Package Product Solares Heizkessel (klein) KWK Wärmepumpe NT- Kompaktsystem Wärmepumpe

9 Prozess der Kennzeichnung Harmonisierung bestehender Normen Quelle: Amerongen G. und Stadler Chr., 2013

10 Labelling für Solaranwendungen Kombisysteme Heizsysteme Warmwasserbereiter Warmwasserspeicher Product Package Product Package Product Solares Heizkessel (klein) KWK Wärmepumpe NT- Kompaktsystem Wärmepumpe

11 Solare Warmwasserbereiter Solares Kompaktsystem Warmwasserspeicher (bis 500 l) Solar-Set Package Label Product Label

12 Solare Warmwasserbereiter Verbundanlagen (package ) Prozedur: Test und techn. Daten Formblatt Berechnung Wahl der richtigen Labelklasse Zusatzinformation: warmes und kaltes Klima Quelle: EU-VO 812/2013, L239/118

13 Solare Warmwasserbereiter Wichtigste Parameter: 1. Lastprofil (Warmwasserbedarf) 2. Wirkungsgrad des Nachheizsystems 3. Wirkungsgrad des Solarsystems Warmwasserbereiter (130 l/tag, M-Profil) System ohne Solarwärme SD = 50 % SD = 70 % elektrisch Gas-Brennwert ohne Solarwärme Label class D B A A SD = 50 % A+ SD = 70 % A+++ Datenquelle: BSW & ESTIF, 2013

14 Labelling für Solaranwendungen Kombisysteme Heizsysteme Warmwasserbereiter Warmwasserspeicher Product Package Product Package Product Solares Heizkessel (klein) KWK Wärmepumpe NT- Kompaktsystem Wärmepumpe

15 Solares Heizsystem Verbundanlagen (package ) Heizkessel, KWK, Wärmepumpe und NT-Wärmepumpe Prozedur: Test und techn. Daten Produktformular(e) Berechnung Wahl der richtigen Labelklasse Quelle: EU-VO 811/2013, L239/59

16 Solares Heizsystem Wichtigste Parameter: 1. P rated der Nachheizung 2. Kollektorfläche (A col ) 3. Speichervolumen (V sto ) 4. Kollektorwirkungsgrad (η col ) 5. Effizienz des Speichers Heizsystem System Label class Gas-Brennwert ohne Solarwärme A P rated = 30 kw, A col = 25 m² A+ P rated = 10 kw, A col = 25 m² A++ P rated = 5 kw, A col = 25 m² A+++ P rated = 10 kw, A col = 10 m² A+ Datenquelle: BSW & ESTIF, 2013

17 Unterstützung für Handwerker Quelle: Xavier Noyon (ESTIF), 2013

18 Unterstützung für Handwerker Quelle: Xavier Noyon (ESTIF), 2013

19 Unterstützung für Handwerker Quelle: Xavier Noyon (ESTIF), 2013

20 Information für den Endnutzer Quelle: Xavier Noyon (ESTIF), 2013

21 Klimafreundlicher Konsum (Karmasin Motivforschung, 2013) 80 % der Ein- und Zweifamilienhäuser in Österreich haben noch keine Solarwärmeanlage (AEE INTEC, 2013)

Herzlich Willkommen. ENERGY LABEL - Solarthermie

Herzlich Willkommen. ENERGY LABEL - Solarthermie Herzlich Willkommen ENERGY LABEL - Solarthermie Energy Label - Inhalte Energy Label Welche Label betreffen Thermische Kollektoren? Solarkollektoren u. Package Was muss ein Datenblatt beinhalten? Datenblatt

Mehr

MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HEIZUNGSANLAGEN

MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HEIZUNGSANLAGEN MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HEIZUNGSANLAGEN -------------------- Ziele Gemeinsame Ziele der Europäischen Union 20 % 20 % 20% Erneuerbare Energieverbrauch CO2 Energien senken Reduktion Innovation fördern Wachstum

Mehr

Ökodesign-Anforderungen energieverbrauchsrelevanter Produkte

Ökodesign-Anforderungen energieverbrauchsrelevanter Produkte Ökodesign-Anforderungen energieverbrauchsrelevanter Produkte R. Köbbemann-Rengers Bosch Thermotechnik Entwicklung Speicher, Solarthermie & Systemtechnik Quelle: Bill Frymire 1 TT/PJ-ErP 06.03.2014 Neuerungen

Mehr

Leitfaden zur neuen Ökodesign-Richtlinie ErP. Das Wichtigste für Sie zusammengefasst!

Leitfaden zur neuen Ökodesign-Richtlinie ErP. Das Wichtigste für Sie zusammengefasst! Leitfaden zur neuen Ökodesign-Richtlinie ErP Das Wichtigste für Sie zusammengefasst! Das muss man wissen: Was ist ErP? S. 3 Wussten Sie schon,? S. 5 Die Ökodesign-Richtlinie S. 6 Was zeigt das ErP-Etikett

Mehr

MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HEIZUNGSANLAGEN

MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HEIZUNGSANLAGEN MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HEIZUNGSANLAGEN -------------------- Ziele Gemeinsame Ziele der Europäischen Union 20 % 20 % 20% Erneuerbare Energieverbrauch CO 2 Energien senken Reduktion Innovation fördern

Mehr

Marktpartnerabend ErP Mindestanforderungen Das Ende der Heizwerttechnik? Dr. Georg Patay, Leiter Marktentwicklung Vaillant Group Austria GmbH

Marktpartnerabend ErP Mindestanforderungen Das Ende der Heizwerttechnik? Dr. Georg Patay, Leiter Marktentwicklung Vaillant Group Austria GmbH Marktpartnerabend ErP Mindestanforderungen Das Ende der Heizwerttechnik? Dr. Georg Patay, Leiter Marktentwicklung Vaillant Group Austria GmbH Wien, 23. März 2015 Kann man Äpfel mit Birnen vergleichen?

Mehr

Exhibition Hall 7. Fachprogramm. Technical Programme

Exhibition Hall 7. Fachprogramm. Technical Programme Exhibition Hall 7 Fachprogramm Technical Programme 1 Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden ggmbh Wärmepumpenprüfung im Zeichen der ErP Richtlinie Vortragsthema Vortragsgliederung Gliederung Prüflabor

Mehr

Besser verkaufen mit dem Verbundanlagenlabel

Besser verkaufen mit dem Verbundanlagenlabel Besser verkaufen mit dem Verbundanlagenlabel Wie kann das Energy Labelling als Marketing und Verkaufsargument für die Solarthermie eingesetzt werden? Wie helfen Verbände, wie unterstützt das neue EU-Projekt

Mehr

Marktpartnerabend: Informationen zu Ökodesign / ErP

Marktpartnerabend: Informationen zu Ökodesign / ErP Marktpartnerabend: Informationen zu Ökodesign / ErP Das Ende der Heizwerttechnik? Christian Hofer ZG1 ZG2 ZG3 Frommelt_12.2013 ML 16z9 V5.2 Warum ein Energieeffizienzlabel Bei der Anschaffung von Kühlschränken,

Mehr

HINTERGRUND September 2013

HINTERGRUND September 2013 HINTERGRUND September 2013 Ökodesign-Richtlinie und Energieverbrauchskennzeichnung 1 Heizgeräte Verordnung (EG) Nr. 813/2013 der Kommission vom 2. August 2013 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG

Mehr

Solaranlagen im Neu- und Altbau. Josef Schröttner

Solaranlagen im Neu- und Altbau. Josef Schröttner Solaranlagen im Neu- und Altbau Josef Schröttner AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) 8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA Energievorräte Energiequelle Sonne In der Steiermark beträgt

Mehr

Marktpartnerabend: Informationen zu Ökodesign / ErP

Marktpartnerabend: Informationen zu Ökodesign / ErP Marktpartnerabend: Informationen zu Ökodesign / ErP Das Ende der Heizwerttechnik? Christian Hofer ZG1 ZG2 ZG3 Frommelt_12.2013 ML 16z9 V5.2 Inhalt Einleitung: warum ErP, was will die EU? Nomenklatur Einteilung,

Mehr

BSW-Solar Workshop. Energy Label für Solarthermie: Was Handwerker zum Start im September 2015 wissen müssen

BSW-Solar Workshop. Energy Label für Solarthermie: Was Handwerker zum Start im September 2015 wissen müssen BSW-Solar Workshop Energy Label für Solarthermie: Was Handwerker zum Start im September 2015 wissen müssen Ein Workshop im Rahmen des Projekts LabelPack A+ Agenda Eco Design und Energy Labeling Richtlinien

Mehr

Einen Schritt voraus. Neues Solarlabel schafft Transparenz beim Heizungskauf

Einen Schritt voraus. Neues Solarlabel schafft Transparenz beim Heizungskauf Einen Schritt voraus Neues Solarlabel schafft Transparenz beim Heizungskauf Energielabel für Heizungen Neues Energieeffizienzlabel für Wärmeerzeuger und Speicher Von Rot bis Grün, von G bis A+++: Das Energielabel

Mehr

DAS SHK-FACHHANDWERK FIT FÜRS ERP

DAS SHK-FACHHANDWERK FIT FÜRS ERP DAS SHK-FACHHANDWERK FIT FÜRS ERP Sebastian Bähring FV SHK Thüringen GLIEDERUNG EU Klimaschutzziele und daraus resultierende Richtlinien Kennzeichnung (Labeling) von Anlagen Softwarelösungen für das SHK-Handwerk

Mehr

Haupttitel der Präsentation

Haupttitel der Präsentation Ecodesign (ErP) und Energy Label 26 September 2015 Ecodesign/Ökodesgin (ErP) und Energy Label WIFI. Jetzt will ich's wissen! 1 bzw. WER macht WIE bzw. WER macht WIE WIFI. Jetzt will ich's wissen! 2 WIFI.

Mehr

Analyse und Bewertung solarer Hybridsysteme

Analyse und Bewertung solarer Hybridsysteme Analyse und Bewertung solarer Hybridsysteme Martin Vukits Sebastian Odorfer Walter Becke Christian Fink A Institut für Nachhaltige Technologien (A INTC) A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA Workshop

Mehr

ECODESIGN- UND LABEL-ANFORDERUNGEN AN WARMWASSERBEREITER UND WARMWASSERSPEICHER

ECODESIGN- UND LABEL-ANFORDERUNGEN AN WARMWASSERBEREITER UND WARMWASSERSPEICHER ECODESIGN- UND LABEL-ANFORDERUNGEN AN WARMWASSERBEREITER UND WARMWASSERSPEICHER Neuigkeiten im Bereich der Energiekennzeichnung und der Mindestanforderungen (ErP) 7. April 2016 // DI Franz Zach WAS IST

Mehr

AIT Austrian Institute of Technology»Überblick zum Verständnis und Anforderungen aus Ecodesign, Energy Label und Umweltzeichen«

AIT Austrian Institute of Technology»Überblick zum Verständnis und Anforderungen aus Ecodesign, Energy Label und Umweltzeichen« AIT Austrian Institute of Technology»Überblick zum Verständnis und Anforderungen aus Ecodesign, Energy Label und Umweltzeichen«Vukašin Klepić, MSc vukasin.klepic@ait.ac.at Inhalt Ökodesign und Energy Labelling

Mehr

Die ErP Richtlinie (Energy related Product Directive) und Ihre Bedeutung in der Gebäudetechnik

Die ErP Richtlinie (Energy related Product Directive) und Ihre Bedeutung in der Gebäudetechnik Die ErP Richtlinie (Energy related Product Directive) und Ihre Bedeutung in der Gebäudetechnik Welterschöpfungstag Welterschöpfungstag 2014: 19.08. 2000: 01.10. INHALTSÜBERSICHT Einleitung - Was ist die

Mehr

Energieeffizienzkennzeichnung für Heizsysteme (Verbundanlage)

Energieeffizienzkennzeichnung für Heizsysteme (Verbundanlage) Viessmann Deutschland GmbH 35107 Allendorf (Eder) Telefon 06452 70-0 Telefax 06452 70-2780 www.viessmann.de Energieeffizienzkennzeichnung für Heizsysteme (Verbundanlage) Produkte mit Einfluss auf die erechnung

Mehr

Kostenlose Energie für Warmwasser und Raumheizung

Kostenlose Energie für Warmwasser und Raumheizung Kostenlose Energie für Warmwasser und Raumheizung Ing. Josef Schröttner AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) 8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 www.aee-intec.at "Spar mit Solar" Kulturzentrum

Mehr

Ecodesign/ErP-Richtlinie

Ecodesign/ErP-Richtlinie IJ I WWP S I 55 35 4 d codesign/rp-richtlinie codesign/rp-richtlinie ufteilung der Produktgruppen mit Losnummern (LO) nach codesign/rp-richtlinie Losnummer Produktgruppe Status LO 1 Raumheizgeräte und

Mehr

ErP - Labeling Die neue Energieeffizienzkennzeichnung

ErP - Labeling Die neue Energieeffizienzkennzeichnung ErP - Labeling Die neue Energieeffizienzkennzeichnung Referent Eckhart Forster 08.09.2051 Seite 2 1. Grundlagen der ErP-Richtlinie Der Begriff ErP ErP Energy related Products Teil 1 Richtlinie 2009/125/EG

Mehr

Walter Becke Stephan Schmitzberger Ewald Selvička Christian Fink

Walter Becke Stephan Schmitzberger Ewald Selvička Christian Fink Zukünftige solare Wärmeversorgungstechnologien - Solarthermie oder Photovoltaik? Ergebnisse einer umfassenden technischen, primärenergetischen und ökonomischen Untersuchung Walter Becke Stephan Schmitzberger

Mehr

Solar Wärmeanlagen in Wien ein erfreulicher Beitrag zu Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit. Doris Hammermüller M.A. Verband Austria Solar

Solar Wärmeanlagen in Wien ein erfreulicher Beitrag zu Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit. Doris Hammermüller M.A. Verband Austria Solar Solar Wärmeanlagen in Wien ein erfreulicher Beitrag zu Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit Doris Hammermüller M.A. Verband Austria Solar SolarWärme- auch in der Großstadt! SolarWärme-höchster Energieertrag/Fläche

Mehr

Ratgeber Das EU-Energielabel in der Praxis. einfach praktisch überzeugend

Ratgeber Das EU-Energielabel in der Praxis. einfach praktisch überzeugend Ratgeber Das EU-Energielabel in der Praxis einfach praktisch überzeugend????? Der Herausgeber Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. ist ein Branchenverband mit Sitz in Berlin, der die gesamte Wertschöpfungskette

Mehr

ErP-Ökodesignrichtlinie. Einfach umschalten auf Effizienz. Die ErP-Ökodesignrichtlinie.

ErP-Ökodesignrichtlinie. Einfach umschalten auf Effizienz. Die ErP-Ökodesignrichtlinie. ErP-Ökodesignrichtlinie Einfach umschalten auf Effizienz. Die ErP-Ökodesignrichtlinie. Einführung ErP-Ökodesignrichtlinie 02 03 Ab dem 26. September 2015 Das neue EnergieeffizienzLabel für die Heizungsbranche.

Mehr

Worauf es wirklich ankommt Ihr Leitfaden zur Ökodesign-Richtlinie ErP.

Worauf es wirklich ankommt Ihr Leitfaden zur Ökodesign-Richtlinie ErP. Worauf es wirklich ankommt Ihr Leitfaden zur Ökodesign-Richtlinie ErP. 02 03 Perfekt informiert und gerüstet mit Wolf Ökodesign-Richtlinie (ErP) Anforderungen und Kennzeichnungspflicht im Überblick. i

Mehr

Oventrop unterstützt Handwerker bei der Umsetzung der ErP-Richtlinie zu Heizgeräten

Oventrop unterstützt Handwerker bei der Umsetzung der ErP-Richtlinie zu Heizgeräten Oventrop unterstützt Handwerker bei der Umsetzung der ErP-Richtlinie zu Heizgeräten Neue Anforderungen an Industrie und Handwerk Ab dem 26. September 2015 wird es ernst für die Industrie, aber auch für

Mehr

Labelling von Heizgeräten Chancen für das SHK-Fachhandwerk

Labelling von Heizgeräten Chancen für das SHK-Fachhandwerk Labelling von Heizgeräten Chancen für das SHK-Fachhandwerk RA Carsten Müller-Oehring, ZVSHK Sachlicher Geltungsbereich Geltungsbereich Gemeint sind Nicht umfasst Heizgeräte, Warmwasserbereiter 70 kw Nennleistung

Mehr

Beitrag der Solarthermie zum österreichischen 34% Erneuerbare Ziel

Beitrag der Solarthermie zum österreichischen 34% Erneuerbare Ziel Beitrag der Solarthermie zum österreichischen 34% Erneuerbare Ziel Werner Weiss AEE Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA Potenzialstudie Potenzialstudie 1. Wärme-

Mehr

Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung

Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Erste Ergebnisse der TU-München-Studie für den BWP Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung 10. Forum Wärmepumpe, 8.11.2012 Hintergrund und Ausgangslage Der ökologische Nutzen

Mehr

Viessmann Werke. ErP-Basiswissen. Alexander Fabrici. Version

Viessmann Werke. ErP-Basiswissen. Alexander Fabrici. Version ErP-Basiswissen Alexander Fabrici Version 210515 ErP-Basiswissen Inhalt 1. Grundlagen 2. Verpflichtungen für Hersteller, Lieferanten und Händler 3. Berechnungstool > Fragen & Antworten ErP-Basiswissen

Mehr

HINTERGRUND September 2013

HINTERGRUND September 2013 HINTERGRUND September 2013 Ökodesign-Richtlinie und Energieverbrauchskennzeichnung 1 Warmwasserbereiter und Warmwasserspeicher Verordnung (EG) Nr. Nr. 814/2013 der Kommission vom 2. August 2013 zur Durchführung

Mehr

Das neue Energie-Pickerl für die Heizung Worum geht es? Was muss gekennzeichnet sein? Produkt- und Verbund-Pickerl Das Verbund-Pickerl wie

Das neue Energie-Pickerl für die Heizung Worum geht es? Was muss gekennzeichnet sein? Produkt- und Verbund-Pickerl Das Verbund-Pickerl wie Das NEUE Energie-Pickerl für die Heizung Das neue Energie-Pickerl für die Heizung Worum geht es? Was muss gekennzeichnet sein? Produkt- und Verbund-Pickerl Das Verbund-Pickerl wie funktioniert es? Welche

Mehr

Roth. 10555241 1135005493 TerraCompact Ex 8kW

Roth. 10555241 1135005493 TerraCompact Ex 8kW Roth 10555241 8 8 49 8 Roth 10555241 Verbundanlage (Wärmepumpen und Kombiheizgeräte mit Wärmepumpe) Jahreszeitbedingte RaumheizungsEnergieeffizienz der Wärmepumpe (ηs) Nennleistung der Wärmepumpe (Prated

Mehr

Solaranlagen in Kombination mit Wärmepumpen

Solaranlagen in Kombination mit Wärmepumpen Wärmeversorgung von morgen Solaranlagen in Kombination mit Wärmepumpen Ewald Selvička AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) 8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 Impulsgeberin für den Wandel sorgt

Mehr

Das neue Energie-Pickerl für die Heizung Worum geht es? Was muss gekennzeichnet sein? Produkt- und Verbund-Pickerl Das Verbund-Pickerl wie

Das neue Energie-Pickerl für die Heizung Worum geht es? Was muss gekennzeichnet sein? Produkt- und Verbund-Pickerl Das Verbund-Pickerl wie Das NEUE Energie-Pickerl für die Heizung Das neue Energie-Pickerl für die Heizung Worum geht es? Was muss gekennzeichnet sein? Produkt- und Verbund-Pickerl Das Verbund-Pickerl wie funktioniert es? Welche

Mehr

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung.

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Da die Wärme für Heizung und Warmwasser im Haus mit Abstand der größte Energieverbraucher ist (siehe Bild unten), bleibt die Installation

Mehr

Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung

Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung FACHVERBAND SANITÄR HEIZUNG KLIMA PFALZ Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung Jakob Köllisch, Fachgruppenleiter Installation und Heizung, SHK Pfalz Danke, dass ich bei Ihnen sein darf! Jakob Köllisch aus

Mehr

info ENERG Y Ecodesign/ErP-Richtlinie IJA IA A A B C D E F G Fachinformation WWP S 6 ID 2015 811/2013

info ENERG Y Ecodesign/ErP-Richtlinie IJA IA A A B C D E F G Fachinformation WWP S 6 ID 2015 811/2013 info NR Y I IJ I WWP S I codesign/rp-richtlinie achinformation U-Verordnungen Was wir bisher von Haushaltsgeräten wie ernsehern, Kühlschränken oder Waschmaschinen kennen, wird zukünftig auch für Öl- und

Mehr

Energieeffizienz Labeling gemäß ErP-Richtlinie. Viessmann unterstützt Marktpartner mit Servicepaket

Energieeffizienz Labeling gemäß ErP-Richtlinie. Viessmann unterstützt Marktpartner mit Servicepaket Energieeffizienz Labeling gemäß ErP-Richtlinie Viessmann unterstützt Marktpartner mit Servicepaket Ab dem 26. September 2015 wird es zur Pflicht dann müssen Fachhandwerker in ihren Angeboten für Wärmeerzeuger,

Mehr

Energielabel für Raumheizgeräte und Warmwasserbereiter

Energielabel für Raumheizgeräte und Warmwasserbereiter Energielabel für Raumheizgeräte und Warmwasserbereiter Inhalt Einleitung... 3 Das Energielabel gibt Orientierung!... 5 EU-Verordnung Energiekennzeichnung Raumheizgeräte... 6 EU-Verordnung Energiekennzeichnung

Mehr

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung Ecodesign by Naneo G A S - B R E N N W E R T - W A N D K E S S E L EASYLIFE Der Kern der Brennwerttechnik >> Optimierte Funktionen und Ausrüstungen >> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

Mehr

Die Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung

Die Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Die der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Karl-Heinz Stawiarski, Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. 7. Februar 2013, Stuttgart TU-München-Studie Hintergrund und Ausgangslage Der ökologische Nutzen der

Mehr

SOLARTHERMIE. Energy-related Products Richtlinie. in der. (ErP) ErP-Leitfaden des Bundesverband Solarwirtschaft e.v.

SOLARTHERMIE. Energy-related Products Richtlinie. in der. (ErP) ErP-Leitfaden des Bundesverband Solarwirtschaft e.v. SOLARTHERMIE in der Energy-related Products Richtlinie (ErP) ErP-Leitfaden des Bundesverband Solarwirtschaft e.v. Impressum 3. Auflage (Stand: Juni 2015) Herausgeber: Bundesverband Solarwirtschaft e.v.,

Mehr

Energielabel in der Praxis. Oliver Nick, NICK GmbH Wärmepumpen und Elektrotechnik Stefan Schulz, EnBW Energie Baden Württemberg AG

Energielabel in der Praxis. Oliver Nick, NICK GmbH Wärmepumpen und Elektrotechnik Stefan Schulz, EnBW Energie Baden Württemberg AG Energielabel in der Praxis Oliver Nick, NICK GmbH Wärmepumpen und Elektrotechnik Stefan Schulz, EnBW Energie Baden Württemberg AG Energielabel in der Praxis Agenda Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie

Mehr

ERP-/ÖKODESIGN-RICHTLINIE. zukunft. die. Mit Ecodan Wärmepumpen. Informationen für Heizungsprofis und An-morgen-Denker

ERP-/ÖKODESIGN-RICHTLINIE. zukunft. die. Mit Ecodan Wärmepumpen. Informationen für Heizungsprofis und An-morgen-Denker ERP-/ÖKODESIGN-RICHTLINIE die zukunft gestalten Mit Ecodan Wärmepumpen Informationen für Heizungsprofis und An-morgen-Denker 1 inhalt die zukunft gestalten Die Ziele der Europäischen Union 03 Die Richtlinie

Mehr

EU-ENERGIEEFFIZIENZLABEL FÜR HEIZGERÄTE. Ökodesign und EnVK von Heizgeräten, Göttingen, den Dipl.-Ing. (FH) Birgit Holfert

EU-ENERGIEEFFIZIENZLABEL FÜR HEIZGERÄTE. Ökodesign und EnVK von Heizgeräten, Göttingen, den Dipl.-Ing. (FH) Birgit Holfert EU-ENERGIEEFFIZIENZLABEL FÜR HEIZGERÄTE Ökodesign und EnVK von Heizgeräten, Göttingen, den 15.10.2015 Dipl.-Ing. (FH) Birgit Holfert AGENDA Verbraucherzentrale Energieberatung Gesetzliche Hintergründe

Mehr

Die Ökodesign-Richtlinie Was Sie und Ihre Kunden wissen müssen

Die Ökodesign-Richtlinie Was Sie und Ihre Kunden wissen müssen ie Ökodesign-Richtlinie Was Sie und Ihre Kunden wissen müssen 2 Ökodesign-Richtlinie Ökodesign-Richtlinie (rp) Mehr Transparenz für Heizungsanlagen Was für lektro-hausgeräte schon seit Jahren Standard

Mehr

>> Hoher Wirkungsgrad garantiert >> Warmwasser in reichlicher Menge. >> Leichter Einbau. Die beste Investition: Brennwertkessel. und hoher Qualität

>> Hoher Wirkungsgrad garantiert >> Warmwasser in reichlicher Menge. >> Leichter Einbau. Die beste Investition: Brennwertkessel. und hoher Qualität Ecodesign by Vivadens W A N D - G A S - B R E N N W E R T K E S S E L EASYLIFE Die beste Investition: Brennwertkessel >> Hoher Wirkungsgrad garantiert >> Warmwasser in reichlicher Menge und hoher Qualität

Mehr

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Folienübersicht Vorstellung Kries GmbH Typischer Energieverbrauch und Energiepreise Energieeinsparpotenziale in der Sanierung Heiztechniken

Mehr

BSW-Solar Workshop. Energy Label für Solarthermie: Was Handwerker zum Start im September 2015 wissen müssen

BSW-Solar Workshop. Energy Label für Solarthermie: Was Handwerker zum Start im September 2015 wissen müssen BSW-Solar Workshop Energy Label für Solarthermie: Was Handwerker zum Start im September 2015 wissen müssen Ein Workshop im Rahmen des Projekts LabelPack A+ Agenda Eco Design und Energy Labeling Richtlinien

Mehr

VHKS OÖ: Zuerst der Kühlschrank - nun die Heizung Technische und rechtliche Folgen einer EU-Verordnung (Energy related Products - ErP)

VHKS OÖ: Zuerst der Kühlschrank - nun die Heizung Technische und rechtliche Folgen einer EU-Verordnung (Energy related Products - ErP) Bad Mitterndorf, 14.11.2014 VHKS OÖ: Zuerst der Kühlschrank - nun die Heizung Technische und rechtliche Folgen einer EU-Verordnung (Energy related Products - ErP) Prok. Dr. Georg Patay ErP- die Idee dahinter

Mehr

Das moderne Haus. Ohne Sonne geht s nicht.

Das moderne Haus. Ohne Sonne geht s nicht. Das moderne Haus. Ohne Sonne geht s nicht. Energieverbrauch im Haus. Hätten Sie es gewusst? Nur die Senkung des Wärmebedarfs schafft spürbare Entlastung der Haushaltskosten. Energieernte vom Dach. Solarwärme

Mehr

Solar-Heizkessel sind auch ohne Solaranlage die besten Heizkessel

Solar-Heizkessel sind auch ohne Solaranlage die besten Heizkessel Solar-Heizkessel sind auch ohne Solaranlage die besten Heizkessel Vergleich der Jahresnutzungsgrade von solaroptimierten und herkömmlichen Heizungskesseln Dipl. Ing. Dagmar Jähnig, Dipl. Ing. Thomas Krause

Mehr

Übersicht der verabschiedeten Verordnungen zur Energieverbrauchskennzeichnung (EU-Label).

Übersicht der verabschiedeten Verordnungen zur Energieverbrauchskennzeichnung (EU-Label). Übersicht der verabschiedeten Verordnungen zur Energieverbrauchskennzeichnung (EU-Label). 02.06.2014, Berlin 1 Inhalt. Hintergrundinformationen EU-Label Übersicht Produktgruppen Allgemeine Informationspflichten

Mehr

Neue Energielabel. für Raumheizgeräte und Warmwasserbereiter

Neue Energielabel. für Raumheizgeräte und Warmwasserbereiter 1 Neue Energielabel für Raumheizgeräte und Warmwasserbereiter Inhalt Europaweit einheitliches Energielabel... 4 Ökodesign und Energiekennzeichnung... 5 Einsparpotentiale im Haushalt... 6 Für mehr Transparenz:

Mehr

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Logatherm WLW196i

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Logatherm WLW196i Die folgenden Produktdaten entsprechen den Anforderungen der EU-Verordnungen 811/2013, 812/2013, 813/2013 und 814/2013 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU. Produktdaten Symbol Einheit Luft-Wasser-Wärmepumpe

Mehr

Solarthermie in der ErP- Richtlinie

Solarthermie in der ErP- Richtlinie Solarthermie in der ErP- Richtlinie Aktivitäten der Solarindustrie und das EU-Projekt LabelPackA+ Jan Knaack,09. Sept. 2015 Bundesverband Solarwirtschaft e.v. Bundesverband Solarwirtschaft e.v. Aufgaben

Mehr

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco A SAS 11-2 ASM

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco A SAS 11-2 ASM Die folgenden Produktdaten entsprechen den Anforderungen der EU-Verordnungen 811/2013, 812/2013, 813/2013 und 814/2013 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU. Produktdaten Symbol Einheit Luft-Wasser-Wärmepumpe

Mehr

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco A SAS 6-2 ASM

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco A SAS 6-2 ASM Die folgenden Produktdaten entsprechen den Anforderungen der EU-Verordnungen 811/2013, 812/2013, 813/2013 und 814/2013 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU. Produktdaten Symbol Einheit Luft-Wasser-Wärmepumpe

Mehr

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco A SAO 80-2 ACM solar

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco A SAO 80-2 ACM solar Die folgenden Produktdaten entsprechen den Anforderungen der EU-Verordnungen 811/2013, 812/2013, 813/2013 und 814/2013 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU. Produktdaten Symbol Einheit Luft-Wasser-Wärmepumpe

Mehr

TOOL zur Vorprojektierung von thermischen Solaranlagen für Warmwasser & Raumheizung

TOOL zur Vorprojektierung von thermischen Solaranlagen für Warmwasser & Raumheizung TOOL zur Vorprojektierung von thermischen Solaranlagen für Warmwasser & Raumheizung Wärmebedarf Kollektortyp, Kollektorfläche & Speichervolumen Solarer Deckungsgrad Gerhard Faninger Version Jänner 23 -

Mehr

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco T STM SW

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch Supraeco T STM SW Die folgenden Produktdaten entsprechen den Anforderungen der EU-Verordnungen 811/2013, 812/2013, 813/2013 und 814/2013 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU. Produktdaten Symbol Einheit Sole-Wasser-Wärmepumpe

Mehr

Training Titel des Erp-RL Kapitels

Training Titel des Erp-RL Kapitels Training Titel des Erp-RL Kapitels Datum: 04.11.2016 Buderus Referent: Gunnar Möhl Die EU-Richtlinie für Energieeffizienz Umweltgerechte Gestaltung von Produkten Energieregion Nürnberg, 27.10.2016, Maßnahmen

Mehr

Was bedeuten EU-Ökodesign- Richtlinie und Energieeffizienzlabel für Ihre Gasheizung?

Was bedeuten EU-Ökodesign- Richtlinie und Energieeffizienzlabel für Ihre Gasheizung? Neue EU-Ökodesign-Richtlinie ab 26. September 2015 Was bedeuten EU-Ökodesign- Richtlinie und Energieeffizienzlabel für Ihre Gasheizung? Die EU-Verordnung regelt, welche Mindestanforderungen Heizgeräte

Mehr

Förderung bisher nach Richtlinien vom 5.12.2007

Förderung bisher nach Richtlinien vom 5.12.2007 Förderung im Marktanreizprogramm 2009 des Bundesumweltministeriums (Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt) Stand 20. Februar 2009 Maßnahme Förderung Förderung

Mehr

Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung Chancen für das Handwerk

Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung Chancen für das Handwerk WRMWSSER ERNEUERBRE ENERGIEN KLIM RUMHEIZUNG Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung Chancen für das Handwerk Dipl.-Ing. (FH) Ingo Rausch Wasserfachtagung 22/24.09.2015 genda ErP + Energielabel für Warmwasser

Mehr

Solarsysteme im Gebäudebestand Konzepte und Umsetzungsbeispiele

Solarsysteme im Gebäudebestand Konzepte und Umsetzungsbeispiele Solarsysteme im Gebäudebestand Konzepte und Umsetzungsbeispiele DI Thomas Müller, Ing. Christian Fink AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA Sanierungspotenzial

Mehr

ErP-Labeling leicht gemacht: Viessmann macht Sie fit für die neue Energieeffizienzkennzeichnung

ErP-Labeling leicht gemacht: Viessmann macht Sie fit für die neue Energieeffizienzkennzeichnung ErP-Labeling leicht gemacht: Viessmann macht Sie fit für die neue Energieeffizienzkennzeichnung Heizsysteme Industriesysteme Kühlsysteme ErP-Richtlinie Die ErP-Richtlinie bringt den Energieeffizienz-Ausweis

Mehr

EU-Energielabel und Ökodesign aus Sicht der BSH

EU-Energielabel und Ökodesign aus Sicht der BSH EU-Energielabel und Ökodesign aus Sicht der BSH Workshop "EU-Energielabel, Mindestanforderungen und Produktinformation" Wien, 28.10.2014 Alexander Eisenberg Bosch und Siemens Hausgeräte Gruppe B O S C

Mehr

SPF- Industrietag 2014: Wärmepumpe und Solarwärme: Vermeintliche und tatsächliche Synergien. Dr. Michel Haller Projektleiter F+E

SPF- Industrietag 2014: Wärmepumpe und Solarwärme: Vermeintliche und tatsächliche Synergien. Dr. Michel Haller Projektleiter F+E SPF- Industrietag 2014: Wärmepumpe und Solarwärme: Vermeintliche und tatsächliche Synergien Dr. Michel Haller Projektleiter F+E Solarwärme und Wärmepumpen Synergien? Wärmepumpe Erdsonden??? Bild: Hoval

Mehr

Kombination von Solarthermie, Wärmepumpe und Photovoltaik. Das Nullenergiehaus

Kombination von Solarthermie, Wärmepumpe und Photovoltaik. Das Nullenergiehaus Kombination von Solarthermie, Wärmepumpe und Photovoltaik Das Nullenergiehaus 1 Schüco Clean Energy² System Technology Umfassende Systemlösungen zur Nutzung von Sonnenenergie 2 Schüco Clean Energy² System

Mehr

Photovoltaik und Solarwärme Lösungen für die Zukunft

Photovoltaik und Solarwärme Lösungen für die Zukunft Photovoltaik und Solarwärme Lösungen für die Zukunft Dr., Karola Sommer (ITW) Universität Stuttgart Pfaffenwaldring 6, 70550 Stuttgart Email: kerskes@itw.uni-stuttgart.de Internet: www.itw.uni-stuttgart.de

Mehr

Pflichtenheft und Checkliste

Pflichtenheft und Checkliste Pflichtenheft und Checkliste für die Registrierung der energetischen Verluste nach EnV (Energieverordnung) 730.01 Anhang 2.1, der EU-Energieetikette ErP, und SG-Ready für Wassererwärmer, Warmwasser- und

Mehr

HEUTE SCHON AN DEN WINTER GEDACHT? KESSELTAUSCH MAGDEBURG, DIPL.-ING. (FH) BIRGIT HOLFERT

HEUTE SCHON AN DEN WINTER GEDACHT? KESSELTAUSCH MAGDEBURG, DIPL.-ING. (FH) BIRGIT HOLFERT HEUTE SCHON AN DEN WINTER GEDACHT? KESSELTAUSCH MAGDEBURG, 08.06.2016 DIPL.-ING. (FH) BIRGIT HOLFERT ENERGIEVERBRAUCH DER PRIVATEN HAUSHALTE 2012 IN MRD. KWH Quelle: Statistisches Bundesamt 2014 HEIZUNGSERNEUERUNG

Mehr

Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen

Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen ichel Haller Projektleiter Forschung SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik HSR Rapperswil 1 80% nicht erneuerbar Gesamtenergiestatistik Schweiz

Mehr

Nutzung der Sonnenergie in Zofingen

Nutzung der Sonnenergie in Zofingen Nutzung der Sonnenergie in Zofingen Pius Hüsser, Energieberater, Aarau Inhalt Potential der Sonnenenergie Nutzungsarten Was ist in Zofingen möglich Wie gehe ich weiter? Wie lange haben wir noch Öl? Erdölförderung

Mehr

Solare Raumheizung im Neubau und Solare Raumheizung im Neubau und Altbestand Gleisdorf Altbestand - Rahmenbedingungen und Dimensionierung

Solare Raumheizung im Neubau und Solare Raumheizung im Neubau und Altbestand Gleisdorf Altbestand - Rahmenbedingungen und Dimensionierung Solare Raumheizung im Neubau und Solare Raumheizung im Neubau und Altbestand Gleisdorf 7.4.06 Altbestand - Rahmenbedingungen und Dimensionierung Josef Schröttner AEE Institut für Nachhaltige Technologien

Mehr

Zusammenwirken der europäischen Normungsmandate zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) und Ökodesign Richtlinie (ErP)

Zusammenwirken der europäischen Normungsmandate zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) und Ökodesign Richtlinie (ErP) Zusammenwirken der europäischen Normungsmandate zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) und Ökodesign Richtlinie (ErP) Dr. Lothar Breidenbach Geschäftsführer Technik Bundesindustrieverband Deutschland

Mehr

Renovationsprojekt La Cigale

Renovationsprojekt La Cigale ZIG Planertagung 25.3.2015, Luzern Renovationsprojekt La Cigale Dr. Lukas Küng Hochschule Luzern, 25.3.2015 1 Inhalt Über BG Wieso energetische Renovationen? Überblick "la cigale" Genf Vergleich der Heizsysteme

Mehr

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch Der EINFACHE Weg ihre ENERGIE- KOSTEN zu SENKEN 10 SCHRITTE um mit dem SPAREN zu beginnen www.sonnenkraft.ch 1 10 schritte zu niedrigeren Energiekosten SICH AUF DEN GRÖSSTEN ANTEIL IHRES VERBRAUCHS KONZENTRIEREN

Mehr

Photovoltaik im System mit einer Brauchwasserwärmepumpe von Bosch. Der intelligente Energiespeicher für Solarstrom.

Photovoltaik im System mit einer Brauchwasserwärmepumpe von Bosch. Der intelligente Energiespeicher für Solarstrom. Photovoltaik im System mit einer von Bosch Der intelligente Energiespeicher für Solarstrom Wärme fürs Leben Unser Ziel Thermische Speicherkonzepte stellen eine sinnvolle und wirtschaftliche Alternative

Mehr

Energieeffizienz- Kennzeichnung

Energieeffizienz- Kennzeichnung Energieeffizienz- Kennzeichnung Neue Labels für Heizgeräte und Warmwasserbereiter Ein Leitfaden für Handwerk und Handel It s all about A! Besser informiert. Bestens beraten. Inhalt Hintergrundwissen 4

Mehr

Informationen zum Energielabel Stand: 21.07.2015

Informationen zum Energielabel Stand: 21.07.2015 Informationen zum Energielabel Stand: 21.07.2015 Ab 26.09.2015 gelten die Vorschriften zum Energielabel für Heizgeräte und Trinkwarmwasseranlagen. Die Publikation des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie

Mehr

Politik, Markt und Technik: Trends und Perspektiven im Wärmemarkt

Politik, Markt und Technik: Trends und Perspektiven im Wärmemarkt Politik, Markt und Technik: Trends und Perspektiven im Wärmemarkt Dr.-Ing. Lothar Breidenbach Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.v. (BDH) Agende BDH: Verband für Energieeffizienz und Erneuerbare

Mehr

Die Energiekosten steigen... Heizölpreisentwicklung Bei Endkunden in Österreich 2006 2008

Die Energiekosten steigen... Heizölpreisentwicklung Bei Endkunden in Österreich 2006 2008 Sonnenenergie nutzen Kosten, Förderungen und Ersparnis Mag. Birgit Baumgartner Grazer Energieagentur www.grazer-ea.at Spar mit Solar - Infoabend Leibnitz 2008 1 Die Energiekosten steigen... Heizölpreisentwicklung

Mehr

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch STM

Produktdatenblatt zum Energieverbrauch STM Die folgenden Produktdaten entsprechen den Anforderungen der EU-Verordnungen 811/2013, 812/2013, 813/2013 und 814/2013 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU. Produktdaten Symbol Einheit Sole-Wasser-Wärmepumpe

Mehr

co2online: Handwerker-Umfrage 2016 Gina Sanders-Fotolia.com

co2online: Handwerker-Umfrage 2016 Gina Sanders-Fotolia.com co2online: Handwerker-Umfrage 2016 Gina Sanders-Fotolia.com Katy Jahnke // co2online gemeinnützige GmbH // September 2016 1 Kommunikation und Rücklauf Rund 2.000 SHK-Handwerker angeschrieben 30 Prozent

Mehr

ELBCAMPUS! Lust auf Sonne! Bernhard Weyres-Borchert! SolarZentrum Hamburg! Quelle: SolarZentrum Hamburg!

ELBCAMPUS! Lust auf Sonne! Bernhard Weyres-Borchert! SolarZentrum Hamburg! Quelle: SolarZentrum Hamburg! 6.4.2016 ELBCAMPUS! Lust auf Sonne! Bernhard Weyres-Borchert! SolarZentrum Hamburg! 1! Quelle: SolarZentrum Hamburg! Das Projekt SolarZentrum Hamburg! Behörde für Umwelt und Energie Das SolarZentrum arbeitet

Mehr

Ökowärme in Oberösterreich. Dr. Gerhard Dell

Ökowärme in Oberösterreich. Dr. Gerhard Dell Ökowärme in Oberösterreich TU Wien, 23.03.2011 Dr. Gerhard Dell Energiebeauftragter des Landes OÖ GF O.Ö. Energiesparverband Ziele Energieeffizienz Erneuerbare Energieträger Neue Technologien Organisation

Mehr

Elektroinstallationen

Elektroinstallationen 7.2 Elektroinstallationen Haushaltsgeräte Primärenergiebedarf zur Stromerzeugung : Faustregel Für 1 kwh Strom werden ca. 3 kwh Primärenergie aufgewendet, i.w. Gas, Kohle, Atom- und Wasserkraft. 7.2.1 p

Mehr

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung SOLAR HOLZ WÄRMEPUMPEN ÖL/GAS-BRENNWERTKESSEL Naneo G A S - B R E N N W E R T - W A N D K E S S E L EASYLIFE Der Kern der Brennwerttechnik >> Optimierte Funktionen und Ausrüstungen >> Ein Leistungskonzentrat

Mehr

Erdgas für Haus und Auto Vorteile für die Umwelt

Erdgas für Haus und Auto Vorteile für die Umwelt Inhalt Energie und Klimaschutz Emissionen von Energieträgern Erdgas für das Haus Erdgas für das Auto Erdgas: Vorräte und Reichweite 2 2005 Inhalt Energie und Klimaschutz Emissionen von Energieträgern Erdgas

Mehr

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf Effizient & Modern Heizen Der Weg zur neuen Heizung Anforderungen an das neue Heizsystem

Mehr

Solarwärme- und Solarstrom

Solarwärme- und Solarstrom Lust auf Sonne? Solarwärme- und Solarstrom Bernhard Weyres-Borchert SolarZentrum Hamburg 1 Quelle: SolarZentrum Hamburg Das Projekt SolarZentrum Hamburg Behörde für Umwelt und Energie Das SolarZentrum

Mehr

Herzlich willkommen im Solarzeitalter

Herzlich willkommen im Solarzeitalter Herzlich willkommen im Solarzeitalter 2. Energieforum Uckermark-Barmin 2014 Wärme aus erneuerbaren Energien Dipl.-Ing. Helmut Jäger GF Solvis GmbH & Co.KG Die neue Heizung mit Solarwärme ist der beste

Mehr

Heizen mit Sonne, Luft und Eis. Im Sommer direkte Sonnennutzung. Im Winter vierfacher Kollektorertrag über Lüfter

Heizen mit Sonne, Luft und Eis. Im Sommer direkte Sonnennutzung. Im Winter vierfacher Kollektorertrag über Lüfter Förderung: bis über 20.000 CHF Die Solare Wärmepumpe SOLAERA Heizen mit Sonne, Luft und Eis Im Sommer direkte Sonnennutzung Im Winter vierfacher Kollektorertrag über Lüfter Achtfache Energiespeicherung

Mehr