Bachelor of Science (Hons)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor of Science (Hons)"

Transkript

1 Bachl f Scic (Hs) Pfmaagmt (Equi Stuis) Stuiihalt Stuiihalt Di Stuiihalt im B.Sc. Tp-up Etwicklug möglich i hva- zusamm mit paktisch Awug Pfmaagmt si gau s vilfältig g Vbitug auf iiviull bi zu kö. Das Tp-up Pgamm wi i Aufgabfl is Pfmaa- Bufsstat. Hifü stht s Ih ff, wi glitt u glht v fah gs. Das bs Allistllugsmkmal i Bachlabit i im Fach Ih Wahl u füh Dzt u ausgwis- Equi Halth Equi Gtics Maktig Cmmuicati Cpat Fiac iss Stuigags ist hh Ga umzustz, um aschliß gaz ach Spzialist, i i Pfbach i Equi Bhaviu a Wlfa Equi Pfmac Nutiti Evimtal Maagmt Csum Bhaviu a Flxibilität: Aufbau auf i Ih Wüsch u Vstllug Ih vil Bich päg. Di Ryal Agicul- Hus Rsach Pjct Rual Busiss Divsificati Evt Maagmt Famla Eclgy Kmul Gsuhitsmaagmt, Kai i Pfbach zu stat. tual Uivsity gißt i hhs Ash Agicultual a Equi Jualism GIS Mllig f th Evimt Equi Big Maagmt Vhalts- u Szialmaagmt swi Das Tp-up-Pgamm Pfmaagmt bi Uthm swi i itati- Fschug wähl Si Ih iiviull ist stak auf Ih psölich Kai fkus- al Witschaft u ghöt upawit Schwpukt. Ob Eähug, Gtik sit u s kzipit, um auf stäig u zu füh Uivsität mit im Lawitschafts- u Pfjualismus - u vilfältig Afug auf m kkuzls Ntzwk, v m i Ab- Mul-katalg bitt Stui Abitsmakt agi zu kö u i slvt sch v m Bachlabschluss i bit gfächts Agbt u öfft Aspüch v akamischm Fachwiss stak pfiti. Tp-up Dg Sta: Mai 2015 Stuifm: Vllzit-Stuium Stuifm: Vllzit-Stuium Pfbach zu halt: Mit auf Busiss Stuit: Bilfl, Bambg, Köl, Pulhim, Hav, Schwi Rstck Stuit: Cicst, Gßbitai Stuistat: Oktb Stuistat: Oktb Maagmt fkussit Mul kö Si Ih btibswitschaftlich Fähigkit wittwickl. S utsuch Si as Pfskt u twickl ivativ u Stuiau: 3 Jah (ikl. 24 Wch Stuium i Paxis (SiP) im Bich Pfmaagmt) Stuiau: 1 Jah (Achug v Vlistug aus im BachlStuium, Fachichtug blibig) imm u Maktigstatgi. Ebs Stuigbüh: Sih FHM-Stuigagsfly Stuigbüh: GBP/Jah Ksumtvhalt im Witschaftszwig stht Ih i bit Paltt v Mul im Bich Kmmuikati v Pukt u Distlistug zu Auswahl. D hh Paxisbzug s Stuiums u i gazhitlich Föug psölich 3 Jah (FHM-)Bachl zum Bispil: B.A. Evtmaagmt & Ettaimt B.A. Mikmmuikati & Jualismus B.A. Sptjualismus & Sptmaktig B.A. Itatial Busiss Amiistati 1 Jah Tp-up Dg Ryay Agicultual Uivsity Bachl f Scic (Hs) Equi Stuis 2 BachlAbschlüss i 4 Jah Di Ryal Agicultual Uivsity (RAU) ist ut m Patat Ih gbug fü as Tp-up- Bachlpgamm Pfmaagmt. Sch köiglich Hhit Qu f Egla u Päsitschaft Ih mit Etsthug Fachbichs Pfmaagmt im Jah 1992 köiglich Hhit m Pic f Wals i ältst lawitschaftlich a histisch but Ryal Agicultual Uivsity wu i Uivsität im glischspachig Raum u immt i Spitzpsiti tschi Lück i sich stäig wittwickl Pfi- i lawitschaftlich Bilug sit 1845 i. Glichzitig zähl ab usti gschlss, um i Afug auf Uthmssit gaus Busiss Ral Estat Maagmt zu stak Stui- auch withi ial abzuck. A itatial ausgichtt agbt is mmit Hchschul. D histisch Campus Hchschul stui zit üb Stui aus 40 Lä i ligt i Ctswls, im Hz Eglas. Di hüglig u liblich vschi Bachl- u Maststuigäg swi Pmtis- Laschaft bitt mit im ig Gstüt i izigatig Lum- pgamm. Bachl f Scic (Hs) Pfmaagmt (Equi Stuis) l Stui a ti a btibswitschaftlich Blickwikl auf i c FHM-Bachl Ryal Agicultual Uivsity itatial stui Ba sschaftlich fuit als auch i Wahlmul (4 aus 12) It Ih i Möglichkit, swhl i wis- Kmul ch l f Sc i

2 : isch psölich Si g tlf t i O m v f Wi i gsgspäch s Batu ll u i iv I Fü Maag i Pfwitschaft sich i ltzt Jah stak pfssi- auf m uivsitätsig Ghöft izu- alisit hat. Distlistug u um as stall. S tsth Ih w Taiigs- Pf, Bsitz, kli u fizit ch Vsgugsschwiigkit fü pfssill Spt si hut s vilfältig, Ih Vibi : a fh-mittlst lfl Bi G 10 ß Sta g sb Rav FHM Htli wi Baf a hvag ausgbilt Bat, i sich im Pfskt icht Fü w? u ausk, s üb ziits Bachl f Scic (Hs) Tp-up Pfmaagmt Fachwiss vfüg. Dis bitt Ih vilfältig Chac, um sich ach Stuiab- D Taum v ig Pfzucht Agicultual Uivsity (RAU) i Cicst/ schluss buflich zu vwiklich. Mit m vwiklich, hchklassig Rittui - Gßbitai a. Stuit ist Egla, Tp-up-Pgamm Pfmaagmt ma- gaisi wissschaftlich-fsch as Stuium fit i glisch Spach ch Si Ih Lischaft zum Buf. im Pfskt tätig w is si u statt. Es füht ach flgich abgschls- iig Bispil, i as bit Aufgabfl sm Eststuium, zum Bispil im Bich Cicst bitt Ih b Stut- is pfssill Pfmaags a- Witschaft, Mi, Bilgi i a- whhim auch i Möglichkit sf stll. D Stuigag Pfmaagmt Fachichtug u u im wit gwüscht, is mh Ih Pf (B.Sc.) ist i ijähig Tp-up-Stuigag Stuijah zum B.Sc. Pfmaagmt fü ambitiit Isi s Pfspts! (Equi Stuis) u smit zu im wit- Di Fachhchschul s Mittlstas (FHM) akamisch Abschluss. Es halt sich bitt is i Kpati mit Ryal um i sgats Tp-up-Pgamm, i D Hchschulcampus im glisch zu fachlich Spzialisiug auf akamischm, fschugsititm Nivau. Di xzllt Ruf, vfügt üb i lagjähig Taiti u ist itatial afü bkat, hchqualifizit Abslvt im Bich s Pfmaagmts hvzuly (RAU) M-C t a Scic D. Mil Maagm ui Eq f Da Schl big. U is w im Abitsmakt achgfagt, izwisch ist Pfspt mit all avwat Bach i milliaschw Witschaftszwig, D. Aw Hmmigs (RAU) Tp-up pgamm maag GAME DESIGN 3D-MODELLIERUNG ANIMATIONEN & APPS Möglich spät Tätigkitsbich u Abitgb: i Gßbitai gägigs Stuimll Ryal Agicultual Uivsity gißt i Th RAU has b supplyig las f th qui iusty f v tw cas. Bfit fm this xpic i a sigl ya, a cus which ca b uiquly tail t suit yu ca aspiatis. ZUBEHÖRHANDEL EVENTMANAGEMENT REITSPORTJOURNALISMUS Gstüt u Hfitschul Rit- u Pfhaltugsbtib Tui- u Vkaufsställ Pfzuchtbtib u -vbä Equi Fschug u Etwicklug Mss- u Evtvastalt Ritsptgaisati u -vbä Futtmittlhstll Ausüstugs- u Zubhöiusti Sptjualismus: Ritspt- u Pf-Fachvlag (Pf-)Tuismus, Gsuhits- u Fizitzt Ritschulbtib Gsamt Lawitschaft, isbs Nutztihaltug PFERDEZUCHT GESTÜTSMANAGEMENT INTERNATIONALER HANDEL Si lib Pf u möcht Ih Rit- Vm Vastaltugsmaagmt amhaf- sptlischaft zum Buf mach? Si t Fachmss i bkat Pf- wll zuküftig i vatwtugsvll shw bis hi zum Maktigmaagmt Psiti i itatial Pfba- a i bkat Hfitschul mit ch übhm? W Si bits i m pplt Bachlabschluss kö Bachlstuigag (Fachichtug bli- Si Ih Pf-Fachwiss mit Ih Exp- big) a Fachhchschul s Mittstas tis aus m Eststuium (z.b. Evtma- (FHM) i a Hchschul agmt, Mikmmuikati & Ju- abslvi möcht bits abg- alismus, BWL, tc.) ptimal vküpf! schlss hab, bitt Ih as zukufts- Dabi sth Si v Hausfug itit Tp-up- Pgamm Pfma- tspch Maagmtkmptz mit agmt (Equi Stuis) i paxisah m ötig Fachwiss, Gfühl u G- Vbitug auf lit, bat u schick fü as Pf zu vbi. W sich gaisatisch Aufgab im Pfb- fü Stuigag Pfmaagmt ich. Als Pfmaag/i si Si vil- tschit, sllt b i Fu sitig qualifizit: Si abit zum Bispil am Ti u m Spt auch i wiss- auf im Gstüt, bi im Tui- u schaftlichs Itss u gaisatisch Vkaufsstall, im Bich Zucht, v Fähigkit mitbig. Im Hiblick auf Fizitit auf im Hf, im pfssi- i spät Fühugspsiti sllt ll Rit- u Fahspt si fü as Si gwillt si, hhs Egagmt zu Maagmt utsch, upäisch zig u Vatwtug zu üb- itatial Mistschaft vschi- hm. Gfagt si Tamplay, i pfsptlich Diszipli zustäig. uch Wltffhit übzug.

3 : isch psölich Si g tlf t i O m v f Wi i gsgspäch s Batu ll u i iv I Fü Maag i Pfwitschaft sich i ltzt Jah stak pfssi- auf m uivsitätsig Ghöft izu- alisit hat. Distlistug u um as stall. S tsth Ih w Taiigs- Pf, Bsitz, kli u fizit ch Vsgugsschwiigkit fü pfssill Spt si hut s vilfältig, Ih Vibi : a fh-mittlst lfl Bi G 10 ß Sta g sb Rav FHM Htli wi Baf a hvag ausgbilt Bat, i sich im Pfskt icht Fü w? u ausk, s üb ziits Bachl f Scic (Hs) Tp-up Pfmaagmt Fachwiss vfüg. Dis bitt Ih vilfältig Chac, um sich ach Stuiab- D Taum v ig Pfzucht Agicultual Uivsity (RAU) i Cicst/ schluss buflich zu vwiklich. Mit m vwiklich, hchklassig Rittui - Gßbitai a. Stuit ist Egla, Tp-up-Pgamm Pfmaagmt ma- gaisi wissschaftlich-fsch as Stuium fit i glisch Spach ch Si Ih Lischaft zum Buf. im Pfskt tätig w is si u statt. Es füht ach flgich abgschls- iig Bispil, i as bit Aufgabfl sm Eststuium, zum Bispil im Bich Cicst bitt Ih b Stut- is pfssill Pfmaags a- Witschaft, Mi, Bilgi i a- whhim auch i Möglichkit sf stll. D Stuigag Pfmaagmt Fachichtug u u im wit gwüscht, is mh Ih Pf (B.Sc.) ist i ijähig Tp-up-Stuigag Stuijah zum B.Sc. Pfmaagmt fü ambitiit Isi s Pfspts! (Equi Stuis) u smit zu im wit- Di Fachhchschul s Mittlstas (FHM) akamisch Abschluss. Es halt sich bitt is i Kpati mit Ryal um i sgats Tp-up-Pgamm, i D Hchschulcampus im glisch zu fachlich Spzialisiug auf akamischm, fschugsititm Nivau. Di xzllt Ruf, vfügt üb i lagjähig Taiti u ist itatial afü bkat, hchqualifizit Abslvt im Bich s Pfmaagmts hvzuly (RAU) M-C t a Scic D. Mil Maagm ui Eq f Da Schl big. U is w im Abitsmakt achgfagt, izwisch ist Pfspt mit all avwat Bach i milliaschw Witschaftszwig, D. Aw Hmmigs (RAU) Tp-up pgamm maag GAME DESIGN 3D-MODELLIERUNG ANIMATIONEN & APPS Möglich spät Tätigkitsbich u Abitgb: i Gßbitai gägigs Stuimll Ryal Agicultual Uivsity gißt i Th RAU has b supplyig las f th qui iusty f v tw cas. Bfit fm this xpic i a sigl ya, a cus which ca b uiquly tail t suit yu ca aspiatis. ZUBEHÖRHANDEL EVENTMANAGEMENT REITSPORTJOURNALISMUS Gstüt u Hfitschul Rit- u Pfhaltugsbtib Tui- u Vkaufsställ Pfzuchtbtib u -vbä Equi Fschug u Etwicklug Mss- u Evtvastalt Ritsptgaisati u -vbä Futtmittlhstll Ausüstugs- u Zubhöiusti Sptjualismus: Ritspt- u Pf-Fachvlag (Pf-)Tuismus, Gsuhits- u Fizitzt Ritschulbtib Gsamt Lawitschaft, isbs Nutztihaltug PFERDEZUCHT GESTÜTSMANAGEMENT INTERNATIONALER HANDEL Si lib Pf u möcht Ih Rit- Vm Vastaltugsmaagmt amhaf- sptlischaft zum Buf mach? Si t Fachmss i bkat Pf- wll zuküftig i vatwtugsvll shw bis hi zum Maktigmaagmt Psiti i itatial Pfba- a i bkat Hfitschul mit ch übhm? W Si bits i m pplt Bachlabschluss kö Bachlstuigag (Fachichtug bli- Si Ih Pf-Fachwiss mit Ih Exp- big) a Fachhchschul s Mittstas tis aus m Eststuium (z.b. Evtma- (FHM) i a Hchschul agmt, Mikmmuikati & Ju- abslvi möcht bits abg- alismus, BWL, tc.) ptimal vküpf! schlss hab, bitt Ih as zukufts- Dabi sth Si v Hausfug itit Tp-up- Pgamm Pfma- tspch Maagmtkmptz mit agmt (Equi Stuis) i paxisah m ötig Fachwiss, Gfühl u G- Vbitug auf lit, bat u schick fü as Pf zu vbi. W sich gaisatisch Aufgab im Pfb- fü Stuigag Pfmaagmt ich. Als Pfmaag/i si Si vil- tschit, sllt b i Fu sitig qualifizit: Si abit zum Bispil am Ti u m Spt auch i wiss- auf im Gstüt, bi im Tui- u schaftlichs Itss u gaisatisch Vkaufsstall, im Bich Zucht, v Fähigkit mitbig. Im Hiblick auf Fizitit auf im Hf, im pfssi- i spät Fühugspsiti sllt ll Rit- u Fahspt si fü as Si gwillt si, hhs Egagmt zu Maagmt utsch, upäisch zig u Vatwtug zu üb- itatial Mistschaft vschi- hm. Gfagt si Tamplay, i pfsptlich Diszipli zustäig. uch Wltffhit übzug.

4 : isch psölich Si g tlf t i O m v f Wi i gsgspäch s Batu ll u i iv I Fü Maag i Pfwitschaft sich i ltzt Jah stak pfssi- auf m uivsitätsig Ghöft izu- alisit hat. Distlistug u um as stall. S tsth Ih w Taiigs- Pf, Bsitz, kli u fizit ch Vsgugsschwiigkit fü pfssill Spt si hut s vilfältig, Ih Vibi : a fh-mittlst lfl Bi G 10 ß Sta g sb Rav FHM Htli wi Baf a hvag ausgbilt Bat, i sich im Pfskt icht Fü w? u ausk, s üb ziits Bachl f Scic (Hs) Tp-up Pfmaagmt Fachwiss vfüg. Dis bitt Ih vilfältig Chac, um sich ach Stuiab- D Taum v ig Pfzucht Agicultual Uivsity (RAU) i Cicst/ schluss buflich zu vwiklich. Mit m vwiklich, hchklassig Rittui - Gßbitai a. Stuit ist Egla, Tp-up-Pgamm Pfmaagmt ma- gaisi wissschaftlich-fsch as Stuium fit i glisch Spach ch Si Ih Lischaft zum Buf. im Pfskt tätig w is si u statt. Es füht ach flgich abgschls- iig Bispil, i as bit Aufgabfl sm Eststuium, zum Bispil im Bich Cicst bitt Ih b Stut- is pfssill Pfmaags a- Witschaft, Mi, Bilgi i a- whhim auch i Möglichkit sf stll. D Stuigag Pfmaagmt Fachichtug u u im wit gwüscht, is mh Ih Pf (B.Sc.) ist i ijähig Tp-up-Stuigag Stuijah zum B.Sc. Pfmaagmt fü ambitiit Isi s Pfspts! (Equi Stuis) u smit zu im wit- Di Fachhchschul s Mittlstas (FHM) akamisch Abschluss. Es halt sich bitt is i Kpati mit Ryal um i sgats Tp-up-Pgamm, i D Hchschulcampus im glisch zu fachlich Spzialisiug auf akamischm, fschugsititm Nivau. Di xzllt Ruf, vfügt üb i lagjähig Taiti u ist itatial afü bkat, hchqualifizit Abslvt im Bich s Pfmaagmts hvzuly (RAU) M-C t a Scic D. Mil Maagm ui Eq f Da Schl big. U is w im Abitsmakt achgfagt, izwisch ist Pfspt mit all avwat Bach i milliaschw Witschaftszwig, D. Aw Hmmigs (RAU) Tp-up pgamm maag GAME DESIGN 3D-MODELLIERUNG ANIMATIONEN & APPS Möglich spät Tätigkitsbich u Abitgb: i Gßbitai gägigs Stuimll Ryal Agicultual Uivsity gißt i Th RAU has b supplyig las f th qui iusty f v tw cas. Bfit fm this xpic i a sigl ya, a cus which ca b uiquly tail t suit yu ca aspiatis. ZUBEHÖRHANDEL EVENTMANAGEMENT REITSPORTJOURNALISMUS Gstüt u Hfitschul Rit- u Pfhaltugsbtib Tui- u Vkaufsställ Pfzuchtbtib u -vbä Equi Fschug u Etwicklug Mss- u Evtvastalt Ritsptgaisati u -vbä Futtmittlhstll Ausüstugs- u Zubhöiusti Sptjualismus: Ritspt- u Pf-Fachvlag (Pf-)Tuismus, Gsuhits- u Fizitzt Ritschulbtib Gsamt Lawitschaft, isbs Nutztihaltug PFERDEZUCHT GESTÜTSMANAGEMENT INTERNATIONALER HANDEL Si lib Pf u möcht Ih Rit- Vm Vastaltugsmaagmt amhaf- sptlischaft zum Buf mach? Si t Fachmss i bkat Pf- wll zuküftig i vatwtugsvll shw bis hi zum Maktigmaagmt Psiti i itatial Pfba- a i bkat Hfitschul mit ch übhm? W Si bits i m pplt Bachlabschluss kö Bachlstuigag (Fachichtug bli- Si Ih Pf-Fachwiss mit Ih Exp- big) a Fachhchschul s Mittstas tis aus m Eststuium (z.b. Evtma- (FHM) i a Hchschul agmt, Mikmmuikati & Ju- abslvi möcht bits abg- alismus, BWL, tc.) ptimal vküpf! schlss hab, bitt Ih as zukufts- Dabi sth Si v Hausfug itit Tp-up- Pgamm Pfma- tspch Maagmtkmptz mit agmt (Equi Stuis) i paxisah m ötig Fachwiss, Gfühl u G- Vbitug auf lit, bat u schick fü as Pf zu vbi. W sich gaisatisch Aufgab im Pfb- fü Stuigag Pfmaagmt ich. Als Pfmaag/i si Si vil- tschit, sllt b i Fu sitig qualifizit: Si abit zum Bispil am Ti u m Spt auch i wiss- auf im Gstüt, bi im Tui- u schaftlichs Itss u gaisatisch Vkaufsstall, im Bich Zucht, v Fähigkit mitbig. Im Hiblick auf Fizitit auf im Hf, im pfssi- i spät Fühugspsiti sllt ll Rit- u Fahspt si fü as Si gwillt si, hhs Egagmt zu Maagmt utsch, upäisch zig u Vatwtug zu üb- itatial Mistschaft vschi- hm. Gfagt si Tamplay, i pfsptlich Diszipli zustäig. uch Wltffhit übzug.

5 Bachl f Scic (Hs) Pfmaagmt (Equi Stuis) Stuiihalt Stuiihalt Di Stuiihalt im B.Sc. Tp-up Etwicklug möglich i hva- zusamm mit paktisch Awug Pfmaagmt si gau s vilfältig g Vbitug auf iiviull bi zu kö. Das Tp-up Pgamm wi i Aufgabfl is Pfmaa- Bufsstat. Hifü stht s Ih ff, wi glitt u glht v fah gs. Das bs Allistllugsmkmal i Bachlabit i im Fach Ih Wahl u füh Dzt u ausgwis- Equi Halth Equi Gtics Maktig Cmmuicati Cpat Fiac iss Stuigags ist hh Ga umzustz, um aschliß gaz ach Spzialist, i i Pfbach i Equi Bhaviu a Wlfa Equi Pfmac Nutiti Evimtal Maagmt Csum Bhaviu a Flxibilität: Aufbau auf i Ih Wüsch u Vstllug Ih vil Bich päg. Di Ryal Agicul- Hus Rsach Pjct Rual Busiss Divsificati Evt Maagmt Famla Eclgy Kmul Gsuhitsmaagmt, Kai i Pfbach zu stat. tual Uivsity gißt i hhs Ash Agicultual a Equi Jualism GIS Mllig f th Evimt Equi Big Maagmt Vhalts- u Szialmaagmt swi Das Tp-up-Pgamm Pfmaagmt bi Uthm swi i itati- Fschug wähl Si Ih iiviull ist stak auf Ih psölich Kai fkus- al Witschaft u ghöt upawit Schwpukt. Ob Eähug, Gtik sit u s kzipit, um auf stäig u zu füh Uivsität mit im Lawitschafts- u Pfjualismus - u vilfältig Afug auf m kkuzls Ntzwk, v m i Ab- Mul-katalg bitt Stui Abitsmakt agi zu kö u i slvt sch v m Bachlabschluss i bit gfächts Agbt u öfft Aspüch v akamischm Fachwiss stak pfiti. Tp-up Dg Sta: Mai 2015 Stuifm: Vllzit-Stuium Stuifm: Vllzit-Stuium Pfbach zu halt: Mit auf Busiss Stuit: Bilfl, Bambg, Köl, Pulhim, Hav, Schwi Rstck Stuit: Cicst, Gßbitai Stuistat: Oktb Stuistat: Oktb Maagmt fkussit Mul kö Si Ih btibswitschaftlich Fähigkit wittwickl. S utsuch Si as Pfskt u twickl ivativ u Stuiau: 3 Jah (ikl. 24 Wch Stuium i Paxis (SiP) im Bich Pfmaagmt) Stuiau: 1 Jah (Achug v Vlistug aus im BachlStuium, Fachichtug blibig) imm u Maktigstatgi. Ebs Stuigbüh: Sih FHM-Stuigagsfly Stuigbüh: GBP/Jah Ksumtvhalt im Witschaftszwig stht Ih i bit Paltt v Mul im Bich Kmmuikati v Pukt u Distlistug zu Auswahl. D hh Paxisbzug s Stuiums u i gazhitlich Föug psölich 3 Jah (FHM-)Bachl zum Bispil: B.A. Evtmaagmt & Ettaimt B.A. Mikmmuikati & Jualismus B.A. Sptjualismus & Sptmaktig B.A. Itatial Busiss Amiistati 1 Jah Tp-up Dg Ryay Agicultual Uivsity Bachl f Scic (Hs) Equi Stuis 2 BachlAbschlüss i 4 Jah Di Ryal Agicultual Uivsity (RAU) ist ut m Patat Ih gbug fü as Tp-up- Bachlpgamm Pfmaagmt. Sch köiglich Hhit Qu f Egla u Päsitschaft Ih mit Etsthug Fachbichs Pfmaagmt im Jah 1992 köiglich Hhit m Pic f Wals i ältst lawitschaftlich a histisch but Ryal Agicultual Uivsity wu i Uivsität im glischspachig Raum u immt i Spitzpsiti tschi Lück i sich stäig wittwickl Pfi- i lawitschaftlich Bilug sit 1845 i. Glichzitig zähl ab usti gschlss, um i Afug auf Uthmssit gaus Busiss Ral Estat Maagmt zu stak Stui- auch withi ial abzuck. A itatial ausgichtt agbt is mmit Hchschul. D histisch Campus Hchschul stui zit üb Stui aus 40 Lä i ligt i Ctswls, im Hz Eglas. Di hüglig u liblich vschi Bachl- u Maststuigäg swi Pmtis- Laschaft bitt mit im ig Gstüt i izigatig Lum- pgamm. Bachl f Scic (Hs) Pfmaagmt (Equi Stuis) l Stui a ti a btibswitschaftlich Blickwikl auf i c FHM-Bachl Ryal Agicultual Uivsity itatial stui Ba sschaftlich fuit als auch i Wahlmul (4 aus 12) It Ih i Möglichkit, swhl i wis- Kmul ch l f Sc i

6 Bachl f Scic (Hs) Pfmaagmt (Equi Stuis) Stuiihalt Stuiihalt Di Stuiihalt im B.Sc. Tp-up Etwicklug möglich i hva- zusamm mit paktisch Awug Pfmaagmt si gau s vilfältig g Vbitug auf iiviull bi zu kö. Das Tp-up Pgamm wi i Aufgabfl is Pfmaa- Bufsstat. Hifü stht s Ih ff, wi glitt u glht v fah gs. Das bs Allistllugsmkmal i Bachlabit i im Fach Ih Wahl u füh Dzt u ausgwis- Equi Halth Equi Gtics Maktig Cmmuicati Cpat Fiac iss Stuigags ist hh Ga umzustz, um aschliß gaz ach Spzialist, i i Pfbach i Equi Bhaviu a Wlfa Equi Pfmac Nutiti Evimtal Maagmt Csum Bhaviu a Flxibilität: Aufbau auf i Ih Wüsch u Vstllug Ih vil Bich päg. Di Ryal Agicul- Hus Rsach Pjct Rual Busiss Divsificati Evt Maagmt Famla Eclgy Kmul Gsuhitsmaagmt, Kai i Pfbach zu stat. tual Uivsity gißt i hhs Ash Agicultual a Equi Jualism GIS Mllig f th Evimt Equi Big Maagmt Vhalts- u Szialmaagmt swi Das Tp-up-Pgamm Pfmaagmt bi Uthm swi i itati- Fschug wähl Si Ih iiviull ist stak auf Ih psölich Kai fkus- al Witschaft u ghöt upawit Schwpukt. Ob Eähug, Gtik sit u s kzipit, um auf stäig u zu füh Uivsität mit im Lawitschafts- u Pfjualismus - u vilfältig Afug auf m kkuzls Ntzwk, v m i Ab- Mul-katalg bitt Stui Abitsmakt agi zu kö u i slvt sch v m Bachlabschluss i bit gfächts Agbt u öfft Aspüch v akamischm Fachwiss stak pfiti. Tp-up Dg Sta: Mai 2015 Stuifm: Vllzit-Stuium Stuifm: Vllzit-Stuium Pfbach zu halt: Mit auf Busiss Stuit: Bilfl, Bambg, Köl, Pulhim, Hav, Schwi Rstck Stuit: Cicst, Gßbitai Stuistat: Oktb Stuistat: Oktb Maagmt fkussit Mul kö Si Ih btibswitschaftlich Fähigkit wittwickl. S utsuch Si as Pfskt u twickl ivativ u Stuiau: 3 Jah (ikl. 24 Wch Stuium i Paxis (SiP) im Bich Pfmaagmt) Stuiau: 1 Jah (Achug v Vlistug aus im BachlStuium, Fachichtug blibig) imm u Maktigstatgi. Ebs Stuigbüh: Sih FHM-Stuigagsfly Stuigbüh: GBP/Jah Ksumtvhalt im Witschaftszwig stht Ih i bit Paltt v Mul im Bich Kmmuikati v Pukt u Distlistug zu Auswahl. D hh Paxisbzug s Stuiums u i gazhitlich Föug psölich 3 Jah (FHM-)Bachl zum Bispil: B.A. Evtmaagmt & Ettaimt B.A. Mikmmuikati & Jualismus B.A. Sptjualismus & Sptmaktig B.A. Itatial Busiss Amiistati 1 Jah Tp-up Dg Ryay Agicultual Uivsity Bachl f Scic (Hs) Equi Stuis 2 BachlAbschlüss i 4 Jah Di Ryal Agicultual Uivsity (RAU) ist ut m Patat Ih gbug fü as Tp-up- Bachlpgamm Pfmaagmt. Sch köiglich Hhit Qu f Egla u Päsitschaft Ih mit Etsthug Fachbichs Pfmaagmt im Jah 1992 köiglich Hhit m Pic f Wals i ältst lawitschaftlich a histisch but Ryal Agicultual Uivsity wu i Uivsität im glischspachig Raum u immt i Spitzpsiti tschi Lück i sich stäig wittwickl Pfi- i lawitschaftlich Bilug sit 1845 i. Glichzitig zähl ab usti gschlss, um i Afug auf Uthmssit gaus Busiss Ral Estat Maagmt zu stak Stui- auch withi ial abzuck. A itatial ausgichtt agbt is mmit Hchschul. D histisch Campus Hchschul stui zit üb Stui aus 40 Lä i ligt i Ctswls, im Hz Eglas. Di hüglig u liblich vschi Bachl- u Maststuigäg swi Pmtis- Laschaft bitt mit im ig Gstüt i izigatig Lum- pgamm. Bachl f Scic (Hs) Pfmaagmt (Equi Stuis) l Stui a ti a btibswitschaftlich Blickwikl auf i c FHM-Bachl Ryal Agicultual Uivsity itatial stui Ba sschaftlich fuit als auch i Wahlmul (4 aus 12) It Ih i Möglichkit, swhl i wis- Kmul ch l f Sc i

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung Ladsschulamt ud Lhkäftakadmi Fühugsakadmi Fühugskäfttwicklug als Alitug zu Übahm v Vatwtug Wi müss wi us als Fühugskäft twickl, um vatwtlich hadl zu kö?? Gsllschaft zu Födug ädaggisch Fschug 2. Mai 2013

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009 Aalys Egbiss d Qalifizibat im IV. Qatal 9 IV. Qatal 9 Batg Aalys d Qalifizibat Im. Qatal ds Jahs 9 wd Btib bzw. Uthm bat. I Uthm wd i Qalifizibdaf fü 1.7 Mitabit* aalysit. Ei Fakäftbdaf xistit i 17 Uthm.

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon.

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon. 115116 03.2013 Fiazill Rttug bi schw Kakhit: Gotha Piko. 115116q20120224_Gotha 04.03.13 13:03 Sit 2 Vo i schw Kakhit ka sich imad schütz. Vo d fiazill Folg scho. Di Fakt. Zivilisatioskakhit wit auf dm

Mehr

NICHT NUR IN DER THEORIE, SONDERN JEDEN TAG GANZ PRAKTISCH UND KONKRET: WIR LEBEN KRANKENHAUS!

NICHT NUR IN DER THEORIE, SONDERN JEDEN TAG GANZ PRAKTISCH UND KONKRET: WIR LEBEN KRANKENHAUS! S E I T E R U B R I K NICHT NUR IN DER THEORIE, SONDERN JEDEN TAG GANZ PRAKTISCH UND KONKRET: WIR LEBEN KRANKENHAUS! J A N S TA N S L O W S K I P E R S O N A L B E R I C H T I N T E R V I E W M I T J A

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010 Analysn d Egbniss d Qualifizigsbat im III. Quatal 2 III. Quatal 2 Batgn d Analysn d Qualifizigsbat Im 3. Quatal ds Jahs 2 wudn 83 Btib bzw. Untnhmn batn. In 38 Untnhmn wud in Qualifizigsbdaf fü.3 Mitabit

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717)

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717) RUZITORT Ui T Wi 0-05Z0363 300 öl 9/7 (ZVR 88763977) L i i L*ROMOTIO W D GH 35 Kff/i U Oß 7 Tl +43 676 700 30 90 -il ffi@li UID TU994940 9366 LG öl 0 l iöi öl Iil l Mli ÖT i i K f i ö Oi 0 75 5 l 85 0

Mehr

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß HUGO-Bgkäutochs-Paß Hugo-Bgkäutochsflisch Hugo-Bgkäutochs-Wüst Hugo-Bgkäutochsislig (Wlschislig) Hugo-Bgkäutochsblut (blau Potugis) Oigial-Schobmühl-Schapsl (Nuß) Oigial-Bgkäut-Schapsl (Zib) & im Eiklag

Mehr

InnoLas Laser GmbH 2.0

InnoLas Laser GmbH 2.0 Vrsi 4 QM-Habch Erstllt: 05.10.2012 / sba Ghmigt : 01.11.2012 / rk ILas Lasr GmbH ILas Lasr GmbH Grügsjahr: 2009 hrvrggag as r 1995 ggrüt ILas GmbH Sitz: Jsts-v-Libig-Rig 8, 82152 Kraillig Eigtümr: ILas

Mehr

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord Köigswit Bo-Obkassl Ramsdof Bo bf s Bul kt Augusti igbug Bf s 66 igbug Bf Kust- ud Ausstllugshall d Budspublik Dutschld Abdgym Kkhaus igbug Gym Wi Zg lh lm chul Md t F Rhi-ig kt Augusti Foto: Pssamt Budsstadt

Mehr

Anhang zum Abschnitt Optik

Anhang zum Abschnitt Optik Ahag zum Abshitt Optik. Hitgu. Im Abshitt vwt Symbol 3. Liht als Elktomagtish Wll 4. Ei optishs Systm zu Nutzug Sogi 5. Qullagab. Hitgu Di photovoltaish Solazll ist i Opto-Elktoishs Elmt. Di sogfältig

Mehr

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg Möchldbch r tdrt für hr rfl Mit rud iwhr ist Möchldbch di rößt tdt idrrhi s izusbit rricht bi i dius v il rud Milli Mch ktull twicklu Möchldbch bfidt sich wi i dr ufwärtsbwu i ilzhl dr rlisirt Prjkt i

Mehr

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex Optimal Absichung fü gstzlich Vsicht Btiblich Kanknvsichung o t il g ba V U n s c h l a a b it!! f ü M it s ic h n k lu s iv J tz t x io K o n d it n n Btiblich Kanknvsichung Kanknzusatzvsichungn fü gstzlich

Mehr

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz 18. & 19. sptb 2013 BERNEXPO schwiz2013 Di Mss fü Italogistik PARTNER: www.asyfais.co/schwiz -softwa La is g sio v i at w u su ia altu gs pp lflu g sof ly ss ss tw c st oft a ha u w i a u ( a g w ag s)

Mehr

e n e a Chancenzuschaf

e n e a Chancenzuschaf s p a n, um n uch Sp a n, u m n u Chancnzuschaf f n m i al b Li ag Landt Konsol i di ungsst at gi dfdplandt agsf akt i on 2013bi s2017 f dpf akt i onn w. d 2013 2014 2015 2016 2017 in Mio. Euo 1. Mhinnahmn

Mehr

Advent und Weihnachten

Advent und Weihnachten l h h C T B h q Z 1 T i h d 2 H 3 H i v C i i Zi,, G g, h D id l D ih vid h ( 1 B 685 Hä dih vid 1 Sh, q 59 Sh,, i h i z g l, g H 1 g l gü ig! ß l, il k! Sih d! Gü, E di d K ig ö ig h di k di, i z ig d

Mehr

SURPRISE! CREATE A SMILE WITH THE FUNNIEST CUP!

SURPRISE! CREATE A SMILE WITH THE FUNNIEST CUP! CUPS-BKRS-BCHR SURPRIS! Si 1986, K mak u yu hav h fui igdi i yu kid mal, h ui! Bid h ui, w ff ial u whih mak h d big haig. Ch fm u xiig am, a a whl w gh wih u ad mak hild mil. Raua, aai ak, vaai ak ad

Mehr

Konfliktmanagement in der Psychiatrie. Christoph Hebborn, Fachkraft für Arbeitssicherheit Klinikum Oberberg GmbH

Konfliktmanagement in der Psychiatrie. Christoph Hebborn, Fachkraft für Arbeitssicherheit Klinikum Oberberg GmbH Kofliktmaagmt i dr Psychiatri Christoph Hbbor, Fachkraft für Arbitssichrhit Kliikum Obrbrg GmbH Kofliktmaagmt am Bispil ds Kriskrakhaus Gummrsbach Ztrum für slisch Gsudhit Kliik Marihid 01 Kliikum Obrbrg

Mehr

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung Rihtwicklug di Taylortwicklug Motivatio: Es lig i Potrih olgdr Form vor: Durch Umorm rgibt sich: s s s s s K K K Für udlich groß rgibt sich im Wrtbrich < < i dlich Summ s. Dis lässt sich als Fuktio vo

Mehr

o g en I An den n u Er k Name: Dein Auftrag Auf geht s! wortreich in Bad Hersfeld ggmbh

o g en I An den n u Er k Name: Dein Auftrag Auf geht s! wortreich in Bad Hersfeld ggmbh E k g I gb II t Pl h c A w t p t Nm: Tf f p kt: : Di Aftg, ich k K i t ti b ich! Hi l t ik w m i m t K i z Hip zhlich At i fü b t. Zit i L vchi itit h h lc ch w p, S fü ich h v llm ch wt i Fm R i ch i

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem.

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem. Mi Raiffis Club-Pakt. Bak, Vrsichrug ud Frizit i im. Di idividulls Club-Pakt. Di Koto bi Raiffis. Ei Club-Pakt ist i Kombiatio vo Bakprodukt, * Kostlos Kotoführug di du dir slbst ach di Wüsch ud Zil zusammstll

Mehr

Bildungsangebot der Siegburger Grundschulen

Bildungsangebot der Siegburger Grundschulen Bildugsagbot d Sigbug Gudschul Stad: Jui 2012 Gußwot ds Bügmists Lib Elt, im August ds kommd Jahs stht fü Ih Kid i u Abschitt im och jug Lb a. D Bsuch d Gudschul bgit. Nach Auflösug d Schulbzik hab Si

Mehr

DIALOG. über BODENARCHITEKTUR. Der Architekt-Designer JEAN NOUVEL ARCHITECT/ DESIGNER

DIALOG. über BODENARCHITEKTUR. Der Architekt-Designer JEAN NOUVEL ARCHITECT/ DESIGNER WK PPICH IALG #7 P Pj C J 2013 IALG ü BACHIKU JA UL A- SIG SI B G F L L ÄG I F Ü G F H B B J US K B I S I S - CH SI S C JA UL ACHIC/ SIG IGH Gä ü G-B-A IGH A IIW ABU G BUILIG ACHICU GB 07_121212_47L 1

Mehr

Mobilität und Komfort auch wenn uns das Erdöl ausgeht.

Mobilität und Komfort auch wenn uns das Erdöl ausgeht. Mobilität d Komfot ach w s das Edöl asght. Üb 55 % s Egivsogg sid akt gfähdt Pak Oil: Di Vsoggslück wächst 60 Egivbachs. Fü vil Dig ds täglich Bdafs vo Mdikamt bis z Zahbüst ist Edöl di Gdlag. Po Tag bötig

Mehr

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft il i Ivi & Tli i Zkf NEPTUN WERFT i TOP-ili J J i v IHK Rk fü illi i i TOP-ili v. Wi ll lkii k läßi i Qliä i il ü. Iivill Fö i il i Bffüii fü ül i i ii pk. Wi ö j i il fli Eii i Bfl öli. Z R i i l f i

Mehr

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de Gß Nuöffug vm 11. b 16. Ma % 5 1, 2batt auf All Ra *! g u b t B tm.d * Nu gültg vm 11. b 16.5.215 m tm Baumakt Btbug, Südg 45. Augmm d all Dt- ud Svcltug, ja!-mbl Pdukt, Büch, Zgatt, Ztchft, Gtäk, Süßwa,

Mehr

Sechs Module aus der Praxis

Sechs Module aus der Praxis Modu l 1 : V o r b e r e i tung für d a s Re i te n L e r n s i tuatio n : De r e r ste Ko n ta k t K i n d u n d P fe r d d a r f : 1 2 0 m i n. D i e K i n d e r so l l e n d a s P f e r d, s e i n e

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Gegeben sei eine elektromagnetische Welle mit Ausbreitung in z-richtung und einer Amplitude in x-richtung:

Gegeben sei eine elektromagnetische Welle mit Ausbreitung in z-richtung und einer Amplitude in x-richtung: 38. Polaisation 38.1. Einfühung Ggbn si in lktomagntisch Wll mit Ausbitung in z-richtung und in Amplitud in x-richtung: E = E 0 i 0 i... Einhitsvkto in x-richtung Di vollständig mathmatisch Bschibung unt

Mehr

LEISTUNGSPROFIL F.EE INFORMATIK + SYSTEME FIRMENPORTRÄT F.EE INFORMATIK + SYSTEME DAS SYSTEMHAUS DER F.EE-FIRMENGRUPPE

LEISTUNGSPROFIL F.EE INFORMATIK + SYSTEME FIRMENPORTRÄT F.EE INFORMATIK + SYSTEME DAS SYSTEMHAUS DER F.EE-FIRMENGRUPPE 04/2013 FIRMENPORTRÄT F.EE INFORMATIK + SYSTEME DAS SYSTEMHAUS DER F.EE-FIRMENGRUPPE LEISTUNGEN UND PRODUKTE ANFAHRT AUGEN UNSERER KUNDEN Clint- / Svlösungn Fax- und Mail-Systm Ka tz d o Industistaß 6

Mehr

CAMPUS@INDUSTRY FORSCHUNGSBEREICHE. Weiterbildung und Lehre. Entrepreneurship. Forschung

CAMPUS@INDUSTRY FORSCHUNGSBEREICHE. Weiterbildung und Lehre. Entrepreneurship. Forschung CAMPU@INUTRY Mi m Lwig Bölkw Camp (LBC) al Iaial hchib fü ichgwi Ivai, kaä paxiah Abilg af m Gbi Lf- Ramfah wi ichhi chliß ich Wichaf Uhm i i imalig Wi amm. Iill xpi iviä Wi i g Nachbachaf af im Campglä

Mehr

Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin

Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin ü f o g s g Foildu h c i l m h E d Hup- u i s d v i d Jugd Vslug d Ldsjugdig Bdug ud Bli 1. Hljh 2015 Ifo ud Kok Bdug: Ldsjugdig Bdug Bi S. 7 14467 Posdm Tlfo: 0331 / 620 75-30 Fx: 0331 / 6 20 75-38 E-Mil:

Mehr

Modul 10: Autokonfiguration

Modul 10: Autokonfiguration Hohshul BoRhiSig Pof. D. Mati Lish Ntzwksstm ud TK Lzil: Modul 1: Autokofiguatio Nah Duhait diss Tilkapitls soll Si di Aufgastllug Autokofiguatio läut ud di id Kozpt SLAAC ud DHCPv6 zu automatish Kofiguatio

Mehr

Kunstdrucke im Linolschnitt

Kunstdrucke im Linolschnitt Kunstduck im Linolschnitt Di Malschul auf dn Innnsitn und vil wit kativ Idn findn Si in Min Kativ-Atli (Ausgab KT 55). www.shop.oz-vlag.d. Vil wit Idn unt www.fco.d hobbygoss El GmbH Goß Ahlmühl 10 76865

Mehr

Beschäftigungspakt für Ältere in Hamm

Beschäftigungspakt für Ältere in Hamm wwwjoboffsiv50plus Bschäftigugspakt fü Ält i Hamm Utstützt ud gföt duch: Uthm gwi mit JobOffsiv 50 + i Hamm! Im Zug s mogafisch Wals gilt s sowohl fü di Gsllschaft als auch fü Uthm das goß Potzial ält

Mehr

Stundenplan 2015/16. M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7:45 8:25 8:25 9:05 9:15 9:55 9:55 10:35

Stundenplan 2015/16. M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7:45 8:25 8:25 9:05 9:15 9:55 9:55 10:35 M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Werken 1 Kl 508 Geographie Fn 513 Deutsch Fö 612 Geschichte Mü 406 BG Fm 422 Arithmetik & Algebra Wm 406 Englisch Bh 201 Geometrie Wm 406 Arithmetik & Algebra

Mehr

2011 Bachelorstudium RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG

2011 Bachelorstudium RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG 2011 Bachlorstudiu RAUMPLANUNG UND RAUMORDNUNG KURZ UND BÜNDIG Zu Studiu vo Di Etfaltugsöglichkit dr Msch sid tschidd ch Räuli ig. abhäg gsgfüg ihr Nutzugsöglichkit i Sidlu sozial di bsti g Nutzug Stadorttschidu

Mehr

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft Iovaiv Spalböd Gü übrwach Gü gprüf EN 12737 gprüf www.salli.com Tchisch Uiv. Graz mach Säll saubr, rock ud warm Nu mi Quarzgummi-Airuschauflag bi all Schrägschlizlm für Ridr VORTEILE Absolu ruschsichr

Mehr

K re e. a ren K. l n. e g. s v. e v. b e. e m. i t D. d n o. s e. r e o nf. h c. s n. e b. V s. 1 z. VD H H o n o. d d. ke n v

K re e. a ren K. l n. e g. s v. e v. b e. e m. i t D. d n o. s e. r e o nf. h c. s n. e b. V s. 1 z. VD H H o n o. d d. ke n v ö h g a l a l v a t z i p u a K K s s b i d sid g ts m t s v i Vsichu t ik D. s v g 4 1 0 2 b Vsichu m Nov. 1 1 z o f K t a b a VD H H o o häf c S d la o R D. stads o V s d d Mitgli ugs-ag h c i s v s

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Tag der Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein am Thema

Tag der Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein am Thema Tg Gisuku Schlswig-Hlsi 05.03.2015 Th uzugsöglichki v G i u Vwlugsb is u jz 1 v 20 Ihl s Vgs Vwlugs hbi h GIS Es wug u uzugsöglichki v G Huig Swug i Kulvwlug (Bispil) uzug v G ubgz Möglichki? 2 v 20 Eisz

Mehr

Netzwerk Umweltbildung Sachsen

Netzwerk Umweltbildung Sachsen Nzwk Umwlbildug Sachs Koodiiugssll ds Nzwks Umwlbildug Sachs Jahsagug 2013 Nzwk Umwlbildug Sachs Jahsagug 2013 1. Vosllug d u Ipäsz ds NUS/TNU 3. Sad ud Übblick üb di Öfflichkisabi im NUS 4. Zilsllug fü

Mehr

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken MACHEN SIE MIT bim innovaiv -Halh Projk dr Apohk - di Mdikam-App mi vil Zusazlisung für Apohk und Pai V3.00_11_2013 Unsr ak ull Wrbung : i d m m o k Jz p p A s i h Gsund! k h o p A für Ihr Ihr Pai: Di

Mehr

COMPOSITE SOLUTIONS. PB 170, PB 250, PB 400, PB 600 Epoxy Systeme zur Herstellung von Zellschäumen. Technisches Datenblatt. Vorteile: Anwendung:

COMPOSITE SOLUTIONS. PB 170, PB 250, PB 400, PB 600 Epoxy Systeme zur Herstellung von Zellschäumen. Technisches Datenblatt. Vorteile: Anwendung: COMPOSITE SOLUTIONS Tciscs Datblatt PB 170, PB 250, PB 400, PB 600 Epxy Systm zu Hstllug v Zllscum Zu PB Pdukti gö Zwikmpt Fmuliug, di fü di Hstllug v idigdict Epxyscum twicklt wud. Di Vlummass ds Ftigpdukts

Mehr

INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012

INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012 Mi Lb INFLATIONSSCHUTZ 156,00 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL 10 2012 Vorsorg Alg Mobilität Woh * szahlug u a t s d ag 156 % Mi ttobitr N d f au il: bzog! Ihr Vor t ih l A sschutz durch i io t a fl I ug

Mehr

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike Silbenmosaike Sie können die hier abgebildeten Silbenmosaike, so wie sie sind, im Unterricht einsetzen. Drucken Sie die Silbenmosaike aus. Um sie mehrmals zu verwenden, bietet es sich an, die Silbenmosaike

Mehr

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe of Tilaus Tcologis GmbH prcisio rivs WELTWEITER SERVICE Zu bsor Stärk vo Kollma Gar zält r umfass Srvic für Gtrib. Dabi bitt r Wrkskuist sowol turusmäßig Wartugsarbit als auc scll u ubürokratisc Hilf im

Mehr

Ein herzliches Grüß Gott in Memmelsdorf! www.drei-kronen.de

Ein herzliches Grüß Gott in Memmelsdorf! www.drei-kronen.de Ein hzlichs Güß Gott in Mmmlsdof! www.di-konn.d Güß Gott! In Fankn stht das bst Witshaus imm ggnüb d Kich. So wi auch uns Bauigasthof: Di Di Konn bfindn sich sit mh als 555 Jahn ggnüb dm Mmmlsdof Gottshaus.

Mehr

Agile Innovation Patterns

Agile Innovation Patterns Th Ail Innoaion Gam Puin h wok in wokshop - Ails Anfodunmanam mi Soy Map und Lan Pojc Canas Ail Innoaion Pans Puin h wok in wokshop - Ails Anfodunmanam mi Soy Map und Lan Poduc Canas Til Zil Rchch & Insihs

Mehr

tag nacht Gründungsmitglied des Forum Energie Effizienz Langenfeld e.v. und Seite 2

tag nacht Gründungsmitglied des Forum Energie Effizienz Langenfeld e.v. und Seite 2 ud Ausgab 02 2015 tag acht www.stadtwk-lagfld.d Ku d z i t u g d S t a d t w k L a g f l d Rhiisch Mistschaft Di Rhiisch Mistschaft hab als Ladsmistschaft i gaz bsod Stllwt im hiisch Tuikald. Sit 3 Das

Mehr

Kostengünstig und einfach das

Kostengünstig und einfach das Kostgüstig ud ifach das SWIFT-Ntzwrk utz. Mit dm SWIFT Abidugssr vic dr OKB. W IF T- N t z w g U t r h m S du U ug rhm t b rk i t S W I F T- A i m i h S W I F T- A b d o Das SWIFT Abidugssr vic Ihr ifachr

Mehr

Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) für Lehre und Studium an der TU Berlin

Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) für Lehre und Studium an der TU Berlin Etablirug is Qualitätsmaagmtsystms (QMS) für Lhr ud Studium a dr TU Brli Prof. Dr.-Ig. Jörg Stibach (Projktlitr) Prof. Dr.-Ig. Joachim Hrrma (fachlichr Bratr) Dipl.-Ig. Bjami Will (Projktmaagr) Dipl.-Psych.

Mehr

K 1 Fluss- und Seewasserkörper

K 1 Fluss- und Seewasserkörper z gg ic vädt küstic c c i s Swköp mit Nm Titz L pästtivs / sostigs Gwä T d o c Gz tgsgit Gz Tiitgsgit dt/ldkisgz d of z Sostigs is s s T g c S c g Gü ck ostz O4 ds 1 ods ( wzo mm mm g to c d ods (Uts O4

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

Sage HR your people. your business.

Sage HR your people. your business. S HR y pp. y bsss. Mbbszyks Sh fü Sh... I v Bh s Mb kpp - bb kpp. Vshs Ush kö z füh, ss Lyä Mv bmm. S z Mbmv -b w zküf mm wh fü Ih Uhmsf. V Uhm ss sh jh wh Ekss h: G zhh Bh s sm Mbbszyks vm E bs zm As

Mehr

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG D f ll: ppl-c v AAL fum, V ONNY EIKHAUG PROGRAMME LEADER NORWEGIAN DESIGN COUNCIL D Bl k ch z w. D Cmpu vfü mölchw üb zu w Abpch, um Bl zu öff, Bl bchä. S S Cmpu u, u öff S u D. W wh x z w, mü S Bl mölchw

Mehr

Lieblingsprodukt. Forever produkte 08

Lieblingsprodukt. Forever produkte 08 tl m a s P id P G Hülst: Kamilla slag all Lb i C t Absob BELOVED fü ta Fü Ba us FO m ch RE i VE W : R A oh ct lb iv fi P d ob : io tic. juli 0 Dutschlad, ÖstRich & schwiz M d a f H M d ät zl vo : h ut

Mehr

6. Elektromagnetische Wellen 6.1. Entstehung elektromagnetischer Wellen

6. Elektromagnetische Wellen 6.1. Entstehung elektromagnetischer Wellen 6. lkomagnish Wlln 6.. nshung lkomagnish Wlln - Wi bahn RLC-Sinshwingkis mi Inukiviä (Sul) L un Kaaziä (Konnsao) C Rsonanzfqunz: Inukiviä: L LC N l A S Kaaziä: A C l C - Vklinung von L un C suli in Vgößung

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

Bekleidung. Accessoires. Vintage Linie. Bekleidung. Accessoires

Bekleidung. Accessoires. Vintage Linie. Bekleidung. Accessoires Bekleidung Der fröhliche und unverwechselbare Charakter des Fiat 500 und Fiat 500 spiegelt sich in einer breiten Palette von Produkten und Zubehör wider, um Ihnen eine wertvolle und unterhaltende Sammlung

Mehr

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen P s s g sp äc hmi t s p a n, u m n mi t u KaiAb uszat Sp chf ükommunal s m i al b Li ag Landt Kommunal f i nanz n f dpf akt i onn w. d I. Haushaltslag d NRW-Kommunn Haushaltslag d NRW-Kommunn damatisch.

Mehr

Mit Lesen punkten! Das Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. 953.103. Fotolia/Sunny studio

Mit Lesen punkten! Das Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. 953.103. Fotolia/Sunny studio Mit Ls pukt! Das Oli-Prtal zur Lsförrug v Klass 1 bis 10 Ftlia/Suy studi 953103 Schrl Gut gmacht Ud s ght s: Buch ls bi aml Quizfrag batrt Lspukt samml Di Schülr/-i ähl i Buch utr glistt Titl aus Licht

Mehr

Beruflicher Erfolg ist lernbar

Beruflicher Erfolg ist lernbar AzigSpzial vom 22. Jaua 2015 Buflich Efolg it lba (Wit-)Bildug loht ich D Lblauf Wichtig: E gglit Fom Numm E Alag zu Bwbug it Lblauf. E oll gglit o chll kla Übblick üb di chulich, buflich otig Statio Bwb

Mehr

family> Das Magazin der net group für Mitarbeiter und Freunde > Heft 4, 2010 >>> Umzug mit Vorteilen Standortoptimierung

family> Das Magazin der net group für Mitarbeiter und Freunde > Heft 4, 2010 >>> Umzug mit Vorteilen Standortoptimierung xt adoito coicatio c faily> Da Magazi d t gop fü Mitabit d Fd > Hft 4, 2010 >>> Uzg it Votil Stadotoptiig i Bli (4) >>> IP-TV af d Voach Da Fh d Zkft (10) >>> Foh Jah! Wüch d Voätz fü 2011 (12) >>> I i

Mehr

C t S f. E r F g. H u C s. U p H q. L b A j. S x T n. j c g s. n v R H. r f T a. e a I o. y g W i o o L e c a B i o n e n. v I u m b M x H c x z

C t S f. E r F g. H u C s. U p H q. L b A j. S x T n. j c g s. n v R H. r f T a. e a I o. y g W i o o L e c a B i o n e n. v I u m b M x H c x z y g W i o o L c a B i o n n a I o E a f i E s l t f n v R H v I u m b M x H c x z S x T n T w Z E h V n u i C t S f p F o E R K o y a l H u C s t A V U K g K U p H q h D x G f U s q f y g L b A j w E u

Mehr

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor.

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor. 2 1 1 Das Patnepgamm fü Veeine stellt sich v. Gezielt. Spüba. Gt. Obehessische Veeinsabeit hat einen hhen Stellenwet fü jedes einzelne Mitglied, nsee Gesellschaft nd ns, die Spakasse Obehessen. Seit Jahen

Mehr

N e w s l e t t e r. Die Kita informiert Oktober 2013. Die Hortis berichten

N e w s l e t t e r. Die Kita informiert Oktober 2013. Die Hortis berichten Di Kia infomi Okob 2013 Di Hoi bichn W gabi ha, daf auch auuhn! Wi Hoi fun un üb di Hbfin. Wi buchn oz akm Rgn di A Faani. Bingn dn Rhn, Zign und Widchinn ca.15 kg Eichn und Kaanin mi. Bim Wign habn i

Mehr

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen Uivsiä Ti Volsug SS 2001: Sichhi i off Nz 2. Achiku vo I ud Ia Pof. D. Chisoph Mil Ifomaik, Uivsiä Ti & Isiu fü Tlmaik, Ti Pof. D. sc. a. Chisoph Mil, Bahhofsaß 30-32, D-54292 Ti 1 Uivsiä Ti 2. Achiku

Mehr

SKILL software. Das Leitsystem: embiaguide Konzept, Kunden, erster Großauftrag in Aussicht! erster Großauftrag. Konzept. Kunden

SKILL software. Das Leitsystem: embiaguide Konzept, Kunden, erster Großauftrag in Aussicht! erster Großauftrag. Konzept. Kunden Ds Lisysm: mbiguide Kozp, Kud, rsr Großufrg i Aussich! SKILL sofwr Kozp rsr Großufrg Kud Ds Lisysm: SKILLguid rsmlig i THE SQUAIRE/Trmil 1, Flughf Frkfur SKILLsofwr ms SKILL sofwr SKILLbudoc Projk dokumir

Mehr

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012 Eidgnössischs Dpartmnt für Umwlt, Vrkhr, Enrgi und Kommunikation UVEK Bundsamt für Umwlt BAFU Bundsamt für Enrgi BFE Rsultat 26. April 213 Sit 2 von 12 EINLEITUNG Im Rahmn ds Projkts Einhitlich Hu- und

Mehr

Da heb ich ab! DaS neue Happy Cat kommt! Sommer 2016

Da heb ich ab! DaS neue Happy Cat kommt! Sommer 2016 D hb ich b! DS u Hppy C komm! Somm 2016 Jd Kz is izigig! Gog Müll, Ihb vo Hppy C mi K Micky! y pp H sibl, ksi? s, l g, ju v, Is si ki gskz od h u oh W i si Is äglichki? Fumiluv d Si fü ll Bi Hppy C fi

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM Uivrslls Srvicud Vorgagsmaagmt WAS KANN i NORIS IMS TATSÄCHLICH FÜR IHR UNTERNEHMEN LEISTEN? Übrzug Si sich vo usrr vollitgrirt Awdug zur Erfassug, Barbitug, Dokumtatio ud Auswrtug

Mehr

Bildungsangebot AQUA-AGENTEN Dem Wasser auf der Spur

Bildungsangebot AQUA-AGENTEN Dem Wasser auf der Spur Bildgsagbot AQUA-AGENTEN Dm Wassr af dr Spr DAS AQUA-AGENTEN-PROGRAMM MACHT DIE ÖKOLOGISCHEN, ÖKONOMISCHEN, SOZIALEN UND KULTURELLEN ASPEKTE DER RESSOURCE WASSER SPIELEND LEICHT ERFAHRBAR. Hambrgr Schülri

Mehr

// LERNEN, FORSCHEN, WAS ERLEBEN.

// LERNEN, FORSCHEN, WAS ERLEBEN. TM Stalsud Kophag < Hambug < > Bli > Stockholm > Hlsiki > Waschau Wisma Rostock Gifswald Das Magazi zu Studium ud Lb i Mcklbug-Vopomm Schwi Wa Nubadbug Nustlitz Uivsität Rostock >> Ggüdt 1419, ist di Ui

Mehr

China in Bewegung. Herausforderungen für deutschchinesische Partnerschaften

China in Bewegung. Herausforderungen für deutschchinesische Partnerschaften Chi i Bwgug. Husfoug fü dutschchisisch Ptschft Chi wid i Dutschld oft ls Kokuz, wig ls Pt whgomm. Etspchd Schlgzil bstimm ch wi vo ds Chibild i Dutschld. ) 2 1 0 2. 3. 6 2, d. v t (www. l mm i H m ift

Mehr

Der Nordstädter. Schwimmhalle führt. Letztlich ist die Nordstädterin dort von einem Platzregen überrascht

Der Nordstädter. Schwimmhalle führt. Letztlich ist die Nordstädterin dort von einem Platzregen überrascht D Nodstädt N. 6-2011 Es wa imal... i schlicht Bushaltstll, di mit Glichmut di utschidlichst Wbbotschaft tug, ab ihm Hauptzwck, kli ud goß Fahgäst, di auf d Bus wat, i Wttschutz azubit, aufopfd dit. Gad

Mehr

So schaffst du deine Ausbildung. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE. Bildelement: Jugendliche in der Schule

So schaffst du deine Ausbildung. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE. Bildelement: Jugendliche in der Schule Bildelement: Jugendliche in der Schule Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE So schaffst du deine Ausbildung Bildelement: Logo SO SCHAFFST DU DEINE AUSBILDUNG Schließ deine Ausbildung

Mehr

Florian Offenthal. Kabarett an Offenthaler Kerb Pfarrerkabarett während des. Aus dem Inhalt. Treue Dienste seit rund 30 Jahren

Florian Offenthal. Kabarett an Offenthaler Kerb Pfarrerkabarett während des. Aus dem Inhalt. Treue Dienste seit rund 30 Jahren Floia Offthal Ifomatio Ih Fiwillig Fuwh Sit 1 Offthal Fuwh Nachicht 10/07 Nikolaus bsucht 75 Kid Schs Nikoläus d Fuwh Offthal bsucht am 6. zmb ud 75 Kid d Mitglid ds Fuwhvis. Auch Kuztschloss kö och Mitglid

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

Herzlich willkommen!!!

Herzlich willkommen!!! vvcm v2c Wb- Vdkfzsfw Ds Kzp VENIMUS VIDEMUS COMPREHEDEMUS KOMMEN SEHEN VERSTEHEN Hzlch wllkmm!!! 2009, vvcm GmbH, Bm www.vvcm.d flgch m V2C b Ds Uhm VIVICOM» Sd: Bm D s U h m V I V I C O M» Ewcklug v

Mehr

Stiftungsbericht leuchte auf

Stiftungsbericht leuchte auf Stiftsbicht lcht af Novmb 2012 bis Oktob 2013 Es wa a Zit, ach as sozial Eamt s Vis statisch aszicht z bül. Das Kozpt msst z 100 % zm BVB pass. Wi wollt i Stift ü, i sich mit tatsächlich Poblmla Gsllschaft

Mehr

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung Das &sh KOzt für Aläss mt achhaltgr Wrkug Lass S us gmsam guts Tu. catrg solutos a r o v b y & s h a r o v b y & s h Usr acht Ltsätz Um usr Abscht kokrt lb u mss zu kö, hab wr acht Ltsätz frt. Ds Ltsätz

Mehr

Sprachen & Lernhilfen

Sprachen & Lernhilfen Hbst 05 NEUERSCHEINUNGEN Spach & Lhilf Editoial Ihalt + Aktioskald Bi PONS wid s jtzt spad! Ihalt PONS Visulls L Sit 0-7 PONS Lktü & Höbuch Sit 8 - * D Rchtswg ist ausgschloss. Mitabit d PONS GmbH sid

Mehr

1. Welche Tochterunternehmen städtischer Wohnungsbaugesellschaften

1. Welche Tochterunternehmen städtischer Wohnungsbaugesellschaften Ducsch 17 / 11 984 Kl Afg 17.17. Whld Kl Afg d Abgdt Kt Lmsch (LINKE) vm 25. Al 2013 (Egg bm Abgdthus m 26. Al 2013) ud Atwt Tchtuthm städtsch Whugsbugsllschft ud Tfbdug Im Nm ds Sts v Bl btwt ch Ih Kl

Mehr

,".S\AIATGH GiFIOUF'.-"

,.S\AIATGH GiFIOUF'.- C,".S\AATGH GiFOUF'.-" e SX Swi xhane AG SX xhane Reulatin Frau Theree Grunder Herr Dr. Matthia Prtmann Selnauae 30 Ptfah 1 78 8021 Znrih Biel, den 4. vember 2014 Vernehmlaun zur euknzeptin der reulaihen

Mehr

Fußwoche Herzwoche Denkwoche Rückenwoche Medikamentenwoche Bewegungswoc

Fußwoche Herzwoche Denkwoche Rückenwoche Medikamentenwoche Bewegungswoc h Rückwoch Zahwoch tivatioswoch Brufswoch Fußwoch Bwgugswoch woch Erholugswoch Vitamiwoch Brufswoch Fußwoch tivatioswoch isch ch Zahwoch Bwgugswoch Vitamiwoch Bggugswoch Erährugswoch Fußwoch Hrzwoch Dkwoch

Mehr

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst.

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst. Du kg ch mh w Du gl wckl. 16:15, H43 Agl U Expc Phlpp Mukwky Agd 01 Augglg 02 Vghw 03 Igmdll 04 Fllbpl 05 Eflgfk D Pduk (chch gh) D Pduk (u Sch d U) D U Ifc Bld: hp://dg.g/blg/dffc-bw-ux-d-u-ubl-xpld-cl

Mehr

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123.

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123. Qulität, uf di Si bun könnn. Qulity Livi i lbnswrtn rihilf 1060 Win, upndorfr Strß 123 www.gupndorfrstrs123.t JAJA In City-Näh it ttrktivn Nhvrsorn, bstr Vrkhrsnbindu und Infrtruktur D ist Qulity Livi

Mehr

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B)

Direkt-Vertrieb Hersteller vertreibt seine Ware direkt an den Kunden (B2C; B2B) (Eiführug) Optimirug Vrtribsprozss Sit: 1 Vrtribsart Dirkt-Vrtrib Hrstllr vrtribt si War dirkt a d Kud (B2C; B2B) Idirktr-Vrtrib War wrd übr Partr, Hädlr, Distributio, Ntzwrk agbot (B2C, B2B) Gmischtr

Mehr

Wir feiern gemeinsam unser 40- jähriges Jubiläum mit einem 0,40% Leasing

Wir feiern gemeinsam unser 40- jähriges Jubiläum mit einem 0,40% Leasing HONDA-MAGAZIN CHWEIZ Fühlig 2014. 33 Wi fi gmism us 40- jähigs mit im 0,40% Lsig ONDERERIE CR-V Blck & Whit Eiti NEW Riig Tu POWER-AUTATTUNG H Miim D Bglit fü Ih Gt NAHAUFNAHME D u Civic Tu DIE BAUREIHE

Mehr

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside

www.em4-remote-plc.com performance inside new business outside www.m4-rmot-plc.com prformac isid w busiss outsid DIE NEUE INDUSTRIELLE REVOLUTION Im abrchd Zitaltr dr Digitalisirug ist s für Utrhm urlässlich, ihr Kud zusätzlich Mhrwrt zu bit. Di Etwicklug is achhaltig

Mehr

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Sachstandsbericht 2004 PR O F. D R. M A N FR ED JÜ RG EN M A TS CH K E G R EI FS W A LD 20 04 Im pr es su m ISBN 3-86006-209-3

Mehr

#früherschein #bf17 bf17.de

#früherschein #bf17 bf17.de #fühschi #bf17 bf17.d Füh s spä: h F s i Bgl loh sich! Ei sup Gfühl: Edlich di Püfug bsd jz gh s slbsvwolich s Su! W sich fü ds Bgli Fh b 17 (BF17) schid, is füh d ls d ud h di Glghi, gis i si El od d

Mehr

eröffnung Leiner Krems SENSAtioNELLE Küchen Zum Das kann sonst keiner: Angebote jetzt überall bei kika und Leiner.

eröffnung Leiner Krems SENSAtioNELLE Küchen Zum Das kann sonst keiner: Angebote jetzt überall bei kika und Leiner. Aee jez üeall ei kika ud Leie. Das ka ss keie: eöu Zuesell duch die Ps.a Guppe. Leie Kems ch i e e s Ö z A! i m eie SNSAiNLL eöus-aki Küche Zum 1/ peis Vm Heselle-Lisepeis. Beim Kau eie kmplee iauküche.

Mehr