Grußwort des Oberbürgermeisters

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grußwort des Oberbürgermeisters"

Transkript

1

2 Grußwort des Oberbürgermeisters Der Oratorienchor bereichert das Wangener Kulturleben seit vielen Jahren mit seinen außergewöhnlichen Aufführungen. Ich freue mich, dass sich der Chor unter Friedrich Wilhelm Möller auch im Wangener Jubiläumsjahr dazu entschieden hat, ein besonderes Werk einzustudieren. Mit Carmina Burana ist dies wahrlich gelungen. Carl Orffs Komposition zu den aus dem Mittelalter stammenden Texten passt ganz besonders gut in den Festkalender der Stadt Wangen, die 2015 ihr 1200-jähriges Bestehen feiert. Es ist schön, dass sich an dem Projekt des Chores auch andere Gruppen und Akteure, wie von den Wangener Schulen oder der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu, beteiligen. Allen Beteiligten wünsche ich zwei gelungene Aufführungen und dass diese mit viel Beifall belohnt werden. Ihnen, den Zuhörern, wünsche ich einen wundervollen Abend bei eindrucksvoller Musik. Ihr Michael Lang Oberbürgermeister 2

3 Samstag, 09. Mai 2015, 20 Uhr, Wangen, Waldorfschule Sonntag, 10. Mai 2015, 19 Uhr, Wangen, Waldorfschule Vorprogramm: Das Ensemble singt und spielt aus der Genauere Angaben entnehmen Sie dem ausliegenden Beiblatt. Pause Carl Orff: Carmina Burana Cantiones profanae 3

4 Die Ausführenden Ensemble Sirventes Joglar : Veronika Ortner-Dehmke (Flöten) Urs Stieger (Gesang, Chitarra, Drehleier, Scheitholz) Peter Heiler (Laute, Chitarra) René Scheier (Drehleier, Scheitholz) Georgios Mikerozis (Perkussion) Carl Orff - Carmina Burana: Edith Lorans (Sopran) Joaquín Asiain (Tenor) Christian Feichtmair (Bariton) Sinfonieorchester mit Musikern der Jugendmusikschule und des Städteorchesters Kinderchor der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu Oratorienchor Wangen im Allgäu Tänzer: Schüler der Praßbergschule Wangen Andreas Rommel (Sprecher) Ronja Müllenberg und Elena Fernandez (Darstellerinnen der Fortuna) (Einstudierung Uta Schade, Waldorfschule Wangen) Annika Dohrendorf (Inszenierung) Friedrich-Wilhelm Möller (Dirigent) 4

5 DAS WERK Carl Orff CARMINA BURANA Cantiones Profanae cantoribus et choris cantandae comitantibus instrumentis atque imaginibus magicis Am 8. Juni 1937 wurde Carmina Burana in der Frankfurter Oper uraufgeführt. Carl Orff - er war 41 Jahre alt- schreibt unter dem Eindruck der Generalprobe zur Urauf- lles, was ich bisher geschrieben und Sie leider gedruckt haben, können Sie nun einstampfen. Mit e- Das Werk hat Carl Orff Anfang der fünfziger Jahre mit Auftritten in Amerika beginnend weltweit bekanntgemacht. Es zählt zu den am meisten aufgeführten zeitgenössi- mmelten We in dieser Beziehung recht. Dass allerdings seine vorausgegangenen Kompositionen nicht eingestampft wurden, war gut so! Das Werk wäre ohne die vorausgegangenen Schaffensphasen, einschließlich seiner pädagogisch herausragenden Arbe - wird gesagt, es waren Lehrjahre und mit der Carmina Burana beginnen die Meisterjahre. Dass Carl Orff lange an diesem Werk gear- e- ache, dass vom ersten Gedanken - bis zur Uraufführung ca. vier Jahre vergingen. In München lernte Orff vermutlich im Bach-Verein dessen Dirigent er war den späteren Bamberger Staatsarchivar Michel Hofmann ( ) kennen. Hofmann hatte eine besondere Vorliebe für die lateinische Sprache. Er sollte Orff Texte besorgen (suchen). Carl Orff brachte für die Carmina Bura- i- 5

6 - so nannte er die Münchner Staatsbibliothek -), die Benediktiner Liederhandschrift ins Gespräch. Man muss das Buch - Michel Hofmann, Briefe zur Entstehung der Carmina Bura- -Hofmann gelesen haben, um einerseits vom Ringen um die Entstehung des Werkes und andererseits um den Verdienst von Michel Hofmann, der bei der Entstehung der Carmina Burana entscheidend mitgewirkt hat, zu erfahren. Es ist unverständlich und bestimmt auch nicht im Sinne von Carl Orff, dass Michel Hofmann als Textfinder, Textübersetzer, Textberater und Formberater bis hin zur Titelgebung bei Aufführungen und Einspielungen nicht oder nicht gebührend erwähnt wird. Eine spätere Übersetzung der Carmina Burana 1953 von Wolfgang Schadewald ist zwar wörtlicher, kann aber das gemeinsame textliche Werk von Hofmann und Orff niemals ersetzen es ist mitunter auch falsch übersetzt oder gedeutet. Die Benediktbeurer Liederhandschrift Christoph Freiherr von Aretin reiste im Jahre 1803 als Churpfalzbairischer Hofbibliotheksdirektor im Zuge der Säkularisation zum Kloster Benediktbeuren, nahe des Kochelsees, um die Klosterbiblio- eine Handschrift des ausgehenden 13. Jahrhunderts, die seine besondere Aufmerksamkeit fand. Sie kommt - zunächst unter dem Na- jetzige bayerische Staatsbibliothek r- Lieder aus (Benedikt)beuren, erhält sie von J. A. Schmeller, der sie 1847 das erste Mal vollständig veröffentlichte. Nach dem letzten Forschungsstand ist der Codex Buranus zwischen 1220 und 1250 am Hofe eines Bischofs von Seckau in der Steiermark oder im Benediktiner- Chorherrenstift Neustift bei Brixen in Südtirol entstanden. Bei der Handschrift, die als die wichtigste und umfangreichste Sammlung weltlicher Lyrik gilt, handelt es sich um moralischsatirische Dichtungen, Liebeslieder, Trink- und Spiellieder sowie sechs geistliche Spiele, die zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert in Frankreich, England, Schottland, der Schweiz, Spanien, Deutschland und Italien entstanden. Mit Ausnahme einiger mittelhochdeutscher und französischer 6

7 Wir haben Ihr PC-System im Griff! Service Computer Software Einrichtung Ihres Internetzugangs Servicearbeiten rund um Ihr System Virenentfernung und Updates Datenübertragung und Datenrettung Friedrich-Ebert-Str. 20/ Wangen im Allgäu Telefon / Fax / DER NEUE OPEL KARL KLEIN, FEIN, EINFACH KLASSE! Autohaus Dreher GmbH, Firmensitz: Zeppelinstr , Wangen im Allgäu Wangen Tel.: 07522/ Lindau Tel.: 08382/ Ravensburg Tel.: 0751/ Lindenberg Tel.: 08381/ Der neue Opel KARL ist nicht nur wahnsinnig vernünftig, er hat vor allem alles, was Sie von einem hochklassigen Auto erwarten: en: z.b. mit City-Modus, Berg-Anfahr-Assistent, Parkpilot, Spurassistent, Tagfahrlicht, Abbiegelicht, Geschwindigkeitsregler, Lenkrad- fernbedienung und vieles mehr. Der neue Opel Karl ganz groß. Der Vorverkauf hat begonnen. Informieren en Sie sich jetzt bei uns! Kraftstoffverbrauch auch für den Opel KARL in l/100km: kombiniert 4,5-4,31; CO2-Emission, kombiniert in g/km: (gemäß VO (EG) 7

8 Texte ist sie in Latein, der internationalen Sprache der Kleriker, abgefasst. Manche der Texte stammen von bedeutenden geistlichen und weltlichen Dichtem, wie Primas Hugo von Orleans ( ), Walter von Chatillon ( ), Peter von Blois ( ), Philippe de Greve, oder Stephan Langton, dem Erzbi- die meisten Autoren blieben aber unbekannt. Ein Teil der Dichtungen kann als Vaganten- beziehungsweise Goliardenpoesie bezeichnet werden - Vaganten waren nicht sesshafte Kleriker und Scholaren, Goliarden waren fahrendes Volk, die für ihr Lotterleben berüchtigt waren. So finden sich neben den frommen Gedichten und Liebesliedern ebenso deftige Gesänge, die sich um Fressen, Saufen und Huren drehen und aufrüttelnde, zeitkritische Dichtungen, die Missstände des Staates, der Kirche und der Erziehung angreifen, den Missbrauch des Geldes und den Verfall der Sitten anprangern. In ihrer Gesamtheit bilden die Lieder ein buntes, facettenreiches Kaleidoskop der Gesellschaft und der geistigen Strömungen ihrer Zeit. Zur Leitidee der Textauswahl und Textkomposition wurde die Gestalt der Glücks- und Schicksalsgöttin Fortuna. Die Symbolik des Schicksalsrades faszinierte Orff: Wer ganz oben ist, kann am weitesten nach unten stürzen. Wer unten ist, kann wieder nach oben kommen, je nach Laune des unberechenbaren Schicksals. Die Anrufung der Göttin Fortuna rahmt deshalb als Anfangs- und Schlusschor die drei großen Themenkreise: PRIMO VERE (Frühling), IN TABERNA (In der Schenke) und COURS D'AMOURS (Hof der Liebe), für die Orff Bilder auswählte, die die Symbolik des unberechenbaren Schicksals besonders augenscheinlich werden lassen. Nach dem einleitenden lateini- - lapidaren Ostinato-Klängen den Fortuna, deine Launen wechseln Männerchor die Wunden, die das Schicksal uns schlägt. Mit stilisierten Vogelrufen beginnt die Frühlingsfeier. Sie preist die Sonne und die Erneuerung der Natur und vermischt Gregorianik- Elemente, bänkelsängerische Ausgelassenheit, kokette Rufe der Mädchen und den sinnlichen Rei- e- ines Flötisten zum anschaulichen Bild aufkeimenden Lebens und der Liebe. Hauptschauplatz ist der Dorfanger. Die wichtigsten Klangfarben und -nuancen liefert das Orchester, in dem das Schlagwerk stark und äußerst differenziert verwendet wird. 8

9 (In der Schenke) spielt der zweite Teil. Eine ganze Reihe von Trinkliedern mit oft recht derben und ausgelassenen Texten ist den Männerstimmen vorbehalten. Der ekstatische Gesang von der Nichtigkeit des Lebens, die grotesk übersteigerte Falsett-Klage des gebratenen Schwans angesichts der gierig aufgerissenen Mönchsmäuler und das besoffene Psalmodieren des Abtes im Konvent seiner Kumpane gipfelt in der Apotheose der Maßlosigkeit, in einer Orgie des sinnlosen Trinkens. rt wieder in das utet das erste Lied: die Liebe flattert überall - im stimmungsvollen Sopransolo, im leidenschaftlichen Werbelied des Bariton, in der Sehnsucht, im Kussbegehren, im Liebesseufzen und seligen Zueinanderfinden. immer rauschhafter treiben die Chöre der Mädchen und Burschen dem Hymnus an die s- - en zum Anfang zurückschlägt und uns erinnert, dass das Glücks- und Lebensrad sich immer weiterdreht. Orffs Musik erhebt die alten Gesänge in eine zauberhafte Atmosphäre. Sie klingt bald überschwenglich lebensfroh, bald zart und innig, rhythmisch immer unerschöpflich im Einfall und von elementarer Urkraft durch die bei Orff typische Wiederholungstechnik einer klanglich-rhythmischen Urzelle. Musikalisch und szenisch strebte Orff eine Erneuerung des Theaters an. Inhaltlich-thematisch orientiert der Handlungsoper, sondern am mittelalterlichen Gedanken des Welttheaters, das nicht individuelle Schicksale, sondern die Darstellung allgemein menschlicher Gefühle und Handlungen das Bild des Menschen schlechthin, vor dem Hintergrund kosmischer Wahrheiten zum Ziel hat. Wie in seinem erst kurz zuvor veröffentlichten Schulwerk ausgeführt, versuchte Orff, die Idee des Gesamtkunst- 9

10 werkes in einer völlig neuen Form zu verwirklichen, in der Sprache und Musik ebenso eine Einheit bilden wie Bild und Bewegung und musikalisch neue Gestalt gewinnen. Er schuf eine Synthese aus Modernem, mittelalterlichen und frühbarocken Traditionen und eduktion und Verknappung aller Elemente, einfache, fast ausschließlich diatonische Melodik, die sich an mittelalterlichen Vorbildern orientiert. Repetition von Motiven und Motivgruppen bilden die Brücke zur Vergangenheit, die raffinierte Instrumentation, die Verwendung moderner Orchesterfarben und die Erweiterung des Orchesters durch fünf Schlagzeuger weisen auf die Gegenwart und Zukunft. Dazu werden die menschliche Stimme und die Sprache als musikalische Ausdrucksträger eingesetzt und umfassen alle Bereiche vom rhythmischen Sprechen über die psalmodische Rezitation, Koloratur und Arie bis zu verschiedenen Chorformationen. Wir garantieren seit über 40 Jahren mit unserem guten Namen! ; Flügel, Klaviere, Digital-Pianos, neu und gebraucht, führender Weltfirmen ; Flügel- und Klavierstimmungen, Konzertdienst ; Restaurierungen, Reparaturen und Generalüberholungen von Flügeln und Klavieren in unserer Meisterwerkstätte mit langjähriger Garantie ; digitale Sakralorgeln führender Hersteller für Zuhause und Kirche ; Sämtliche Musikinstrumente, Zubehör ; Service und Reparaturen ; Riesige Notenauswahl am Lager ; Notendatenbank im Internet ; Unterricht für Klavier ; Unterricht für Digitalpiano ; Unterricht für Keyboard Piano-Orgel-Musikhaus Seit über 40 Jahren Aichstetten- Altmannshofen Allgäustraße 15 Tel / Wangen Bindstraße 17 Tel /21987 Fax 07522/ Memmingen Obere Bachgasse Tel /5373 Fax 08331/48269 Fax /

11 DER KOMPONIST Karl Heinrich Maria Orff Carl Orff wurde am 10. Juli 1895 in München geboren. Er stammte aus einer bayerischen Offiziersund Gelehrtenfamilie. Die Beschäftigung mit Musik beschränkte sich im Hause Orff nicht aufs Zuhören im Konzertsaal, sondern sie musizierten auch zu Hause regelmäßig. Vom fünften Lebensjahr an erhielt Carl Orff von seiner Mutter, die ausgebildete Konzertpianistin war, Klavierstunden. Zwei Jahre später kam Violoncello-Unterricht dazu, und mit acht durfte der Junge mit ins Konzert. Die Förderung seines musikalischen Talents fiel auf fruchtbaren Boden: Als Neunjähriger begann Carl Orff, kleine Musikstücke für sein Puppentheater zu schreiben. Mit vierzehn erlebte der Gymnasiast erstmals eine große Opernauf- nder«von Richard Wagner. Später erinnert er sich:»der Eindruck war so stark, dass ich tagelang nichts mehr reden wollte, kaum mehr gegessen habe und nur meinen Fantasien nachhing oder In einer Musikalienhandlung entdeckte Carl Orff 1911 einige Studienpartituren von Werken Claude Debussys.»Dies war die Musik, die ich suchte, die mir vorschweb- mich ausdrücken konnte.«für die Veröffentlichung erster Kompositionen von Carl Orff bezahlte sein Großvater 1912 einen Druckkostenzuschuss. Der Siebzehnjährige dachte nur noch an Musik, und zum Entsetzen seiner Familie brach er die Schule vorzeitig ab. Von 1912 bis 1914 studierte Carl Orff an der Königlichen Akademie der Tonkunst in München Komposition, dabei beschäftigte er sich autodidaktisch mit Arnold Schönbergs Experimenten zur Zwölfton- Musik. Doch im Sommer 1914, unmittelbar vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs, geriet Orff in eine Krise, weil er nicht wusste, welche Richtung er einschlagen sollte. Orffs Klavierlehrer, der Komponist Hermann Zilcher, vermittelte ihn 1916 als Kapellmeister an die Münchner Kammerspiele. Am 1. August 1917 musste Carl Orff al- 11

12 lerdings zum Militär und an die Ostfront. Dort erkrankte er an Ruhr und wurde bei einem Artilleriebeschuss in einem Unterstand verschüttet. Als er die schlimmsten Folgen des Traumas Gedächtnislücken, Sprachstörungen, Bewegungshemmungen nach einem Jahr überwunden hatte, war der Krieg zu Ende, und er wurde vom Nationaltheater in Mannheim und vom Hoftheater in Darmstadt als Kapellmeister verpflichtet. Im Sommer 1919 kehrte Carl Orff nach München zurück. Dort heiratete er im Jahr darauf die Schauspielerin Alice Solscher ( ), die 1921 mit einer Tochter niederkam: Godela Orff. Die Ehe scheiterte jedoch und wurde nach acht Jahren geschieden. (Carl Orff war danach noch dreimal verheiratet: 1939 bis 1953 mit Gertrud Willert, 1954 bis 1959 mit der Dichterin Luise Rinser und ab 1960 mit Liselotte Schmitz.) Seinen ersten Kompositionsabend am 1. März 1921 in Berlin mit Liedern nach Texten von Franz Werfel verrissen die Musikkritiker, aber Curt Sachs, der Direktor der Staatlichen Instrumentensammlung in Berlin, erkannte Orffs Begabung und riet ihm, sich durch die Beschäftigung mit der Musik des 17. Jahrhunderts weiterzubilden. Der Komponist befolgte den Rat und bearbeitete zusammen mit der ein Jahr jüngeren Schriftstellerin Dorothee Günther, die er 1923 kennen gelernt hatte, drei Opern von Claudio Monteverdi, darunter»l'orfeo«. Mit Dorothee Günther gründete Orff auch im September 1924 in einem Hinterhofgebäude in München eine eigene Schule für Gymnastik, Rhythmik und Tanz. Inspiriert durch Mary Wigman, die seit 1919 als Ausdruckstänzerin auftrat, erstrebten sie die Wiederherstellung der»naturgegebenen Einheit von Musik und Bewegung«, die»regeneration der Musik von der Bewegung, vom Tanz her«(carl Orff). Für die»günther- Schule«entwickelte Carl Orff ein neues Konzept der Musik- und Bewegungserziehung, das der Schott-Verlag in Mainz 1930 bis 1934 in mehreren Heften unter dem Titel»Das Schulwerk. Elementare Musikübung«veröffentlichte. Die dafür geeigneten Musikinstrumente Xylophon, Glockenspiel, Trommeln u. a. ließ Carl Orff von dem mit ihm befreundeten Cembalobauer Karl Maendler entwickeln. Mit Leo Kestenberg, dem jüdischen Musikreferenten des Preußischen Kulturministeriums, plante er noch 1932 einen neuen schulischen Lehrplan unter dem Leitmotiv»Erziehung zur Menschlichkeit mit und durch Musik«. Diese Planungen wurden jedoch 1933 durch die nationalsozialistische Regierung beendet stieß Orff auf eine antiquari- ana 12

13 die der Bibliothekar Johann Andreas Schmeller 1847 herausgegeben hatte. Orff wählte, in Zusammenarbeit mit dem Jurastudenten Michel Hofmann, 25 Texte aus, die er zu einer szenischen ana erfolgreichen Uraufführung 1937 in Frankfurt begann der Siegeszug dieses Werks um die ganze Welt. Während des»dritten Reichs«blieb Orff in Deutschland und hielt sich mit politischen Äußerungen zurück. Zwar nahm der den Auftrag für eine Musik zum Einzug der Kinder bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin an und komponierte drei Jahre später für den nationalsozialistischen Oberbürgermeister von Frankfurt am Main eine seiner insgesamt sechs Musik-Fassungen zu dem Schauspiel»Ein Sommernachtstraum«von William Shakespeare, aber die Anfrage von Joseph Goebbels, eine»kampfmusik«für die Wochenschau zu komponieren, lehnte er 1944 ab. Auf die»carmina Burana«folgten unter anderem zwei Märchenopern:»Der Mond. Ein kleines Welttheater«(Uraufführung: München, 5. Februar 1939) und»die Kluge. Die Geschichte von dem König und der klugen Frau«(Uraufführung: Frankfurt am Main, 20. Februar 1943). Die»Günther-Schule«war 1944 von den Nationalsozialisten geschlossen worden. Nach dem Krieg wurde auf Initiative des Musikkritikers Walter Panofsky das»orff-schulwerk«bei Bayerischen Rundfunk mit einer Sendereihe:»Orff-Schulwerk. Musik für Kinder«(1948) neu belebt. Am»Mozarteum«in Salzburg wurde in den 60er Jahren die»zentralstelle für das Orff-Schulwerk«das»Orff-Institut«eingerichtet. In Dießen am Ammersee arbeitete Carl Orff von 1960 bis 1971 an einer apokalyptischen Bühnenvision, die unter dem Titel»De temporum fine comoedia. Das Spiel vom Ende der Zeiten«bei den Salzburger Festspielen am 20. August 1973 uraufgeführt wurde. Dieses theatrum mundi stellt den Höhepunkt in seinem Schaffen dar: In diesem Stück verbinden sich christliche Vorstellungen vom Weltuntergang mit antiken Anschauungen über die Spiritualisierung der Welt.»Ta panta nus«(alles ist Geist), heißt es am Schluss, nachdem Luzifer seine Verblendung eingesehen und sich in die Lichtgestalt des Erzengels zurückverwandelt hat. Mit dem»spiel vom Ende der Zeiten«beendete Carl Orff sein Lebenswerk. Nach langer, schwerer Krankheit starb er am 29. März 1982 im Alter von 86 Jahren in München. Seinem Wunsch entsprechend wurde er fünf Tage später in der Klosterkirche zu Andechs beigesetzt. Quelle: Lilo Gersdorf: Carl Orff, Rowohlt- Verlag

14 Zur Inszenierung der Carmina Burana Bereits bei Carl Orffs erstem Kontakt mit dem Codex Buranus 1 Bühnenwerk mit Sing- und Tanzchören, nur den Bildern und Texten folgend, in Gedanken vor 2, so Orff in der Rückschau zur Entstehung der Carmina Burana. Dennoch geht man heute davon aus, dass Orff selbst keine szenische Ausgestaltung der Carmina Burana in Form eines Singspiels, einer Oper mit aufeinander aufbauenden Handlungssträngen vorschwebte, sondern vielmehr ein Zusammenspiel von Musik, Text und begleitenden Bildern. Dabei ist die Intention der begleitenden Bilder, Musik durch optische Mittel zu 3, wie Michel Hofmann, der Orff bei der Auswahl und Zusammenstellung der Texte unterstützte, zur begleitenden Einführung der Uraufführung schrieb. Die einzelnen Texte der Carmina Burana folgen dabei keinem aufeinander aufbauenden inhaltlichen Handlungsstrang, sondern stehen jeweils für sich selbst, in drei große Sinnzusammenhänge gruppiert: Primo vere (bei Frühlingsbeginn), In Taberna (im Wirts- iebeshof). Carl Orff fügte seiner Partitur den hinzu. Dies greift die heutige Inszenierung in einem Zusammenspiel aus Musik, halbszenischen Elementen und magischen Bildern mittels Leinwandprojektionen und Lichtspiel auf. Im Mittelpunkt der Inszenierung steht die Schicksalsmacht. Sie wird als Figur der Fortuna in den einzelnen Chören immer wieder aufgegriffen. Auf der Bühne wird sie präsent, dargestellt durch eine Eurythmie- Schülerin der Waldorfschule Wangen. Abgefilmt und live auf eine Leinwand projiziert, erscheint sie als allegorische Figur, die Schicksalsmacht an sich. Zu Beginn der Carmina Burana erscheint diese Schicksalsmacht mittelalterlich fatalistisch: Unausweichlich und alternativlos fühlen sich die Menschen dem oft übermächtigen Schicksal ausgeliefert. Über den Bilderreigen der einzelnen Gesänge hinweg wandelt sich diese Vorstellung der Fortuna hin zu einer neuzeitlicheren Idee des Schicksals als einer Macht, auf die jeder Mensch Einfluss hat, indem er sie als sein persönliches Schicksal in Liebe annimmt und mit gestaltet. Dies drückt sich in der Inszenierung darin aus, dass Fortuna am Ende ihr göttliches Podest verlässt und sich unter das Volk mischt. Das Volk besingt erneut (wie bereits im Eingangschor) die Unausweichlichkeit des Schicksals, kann es jetzt aber annehmen. 14

15 Auf der Bühne unterstreichen Solisten und Chor mimisch und gestisch den Charakter der Musik und begleiten die Wandlung der Schicksalsmacht. Zu Beginn der Carmina Burana lenkt Fortuna die Menschen wie willenlose, ihr ausgelieferte Marionetten. Nach und nach beginnen die Menschen ihr Leben immer mehr selbst in die Hand zu nehmen, indem sie ihre Menschlichkeit annehmen, ihre Liebesfähigkeit entdecken und so beginnen, ihr Schicksal selbst mit zu gestalten. Nur durch diese Interaktion der Fortuna mit den Menschen kann die Wandlung letztlich vollzogen werden. Die Wandlung der Schicksalsmacht vollzieht sich über die drei inhaltlichen Blöcke Primo vere, In nweg. Dabei werden die einzelnen Texte durch auf eine weitere Leinwand projizierte Bilder verdeutlicht (gestaltet vom Rupert- Ness-Gymnasium Wangen). Diese magischen Bilder unterstreichen den Inhalt der Texte und regen so die Fantasie der Zuhörer an. Dadurch sowie durch das begleitende Lichtspiel (gestaltet von Schülern der Waldorfschule Wangen) wird der Zuschauer hineingezogen in ein unmittelbares Erleben magischer Augenblicke und bildgewaltiger Musik. Annika Dohrendorf 1 Mittelalterliche Sammlung von 250 überwiegend lateinischen Dichtungen, untermischt mit mittelhochdeutschen Versen und altfranzösischen Einsprengseln, gefunden im Kloster Benediktbeuern. 2 Carl Orff und sein Werk, Dokumentation IV: Trifoni, abgedruckt in F. Willnauer, Hrsg.: Carmina Burana von Carl Orff, 2007 Ihr zuverlässiger Reisepartner Wangen im Allgäu Hiltensweiler 15 Tel / Fax 07528/ eigenes Reisebüro modernste Busse von Sitzplätzen, mit WC, Kühlschrank, Küche, Klimaanlage, Video Planung und Ausführung von Gesellschaftsreisen im In- und Ausland 15

16 DIE SOLISTEN Die Sopranistin Edith Lorans studierte zuerst Gesang am Conservatoire National de Strasbourg. Der erfolgreichen Aufnahme ins Schweizer Opernstudio von Biel/ Bern folgte die gezielte Ausbildung zur Opernsängerin. Bereits während ihrer dortigen Mitgliedschaft trat sie in verschiedenen Rollen öffentlich auf erhielt Edith Lorans ein Stipendium der Nicati-de-Luze Stiftung (Lausanne) und nach einem Fachwechsel vom lyrischen Mezzosopran zum lyrischen Koloratursopran beendete sie ihre Ausbildung im Februar 2004 mit sehr gut. Unmittelbar danach stand sie als (Die Zauberflöte) auf der Bühne und es folgten Engagements u. a. in Augsburg, Hamburg und an verschiedenen Festspielstätten: 2006 in Nationaltheater von Luxemburg und bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen Cunegond Städteorchester Württembergi- Königin der an den Theatern Plauen und Zwickau war sie Finalistin beim Wettbe mburg und Teilnehmerin in Ham- Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Edith Lorans am Theater Ulm engagiert. Dort hat sie ihr Repertoire auf der Bühne u.a. mit den Rollen der o- o- a- u- (Die Lustigen Weiber von Wind- m- d- und im Konzert z. B. mit Mozarts (höchste Koloraturarie) erweitert. Im Mai/Juni 2010 gastierte sie als ater Hagen. 16

17 2012 sang sie als Preisträgerin o- Vorletzten Sommer war sie in Wangen bereits mit Ausschnitten n- zu hören. Der Tenor Joaquín Asiain kommt aus Nordspanien. Seine Gesangsausbildung begann er an der Madrider Hochschule für Musik und setzte sie mit dem Aufbaustudium an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart fort. Er absolvierte ebenfalls ein Studium der Soziologie an der "Universidad Complutense de Madrid". Gesangsunterricht erhielt Joaquín Asiain bei renommierten Persönlichkeiten wie Aldo Baldin, Alfredo Kraus, William Matteuzzi oder Marimi del Pozo. Er ist Preisträger des achten A. Catalani-Gesangswettbewerbs mit Leone Magiera als Vorsitzender der Jury. Joaquin Asiain ist das, was man allgemein als "Tenore di grazia" Dieses Jahr ist Edith Lorans am Theater Ulm u.a. als Violetta (La Traviata), Dircé (Médee von Cherubini), Telemaco/Amor (Il Ritorno d Ulisse von Monteverdi), First Niece (Peter Grimes von Britten) und Fiordiligi (Cosi fan tutte) zu sehen und zu hören. bezeichnet - ein Tenor, der außergewöhnlich hohe Töne erreicht. Er ist als einer der wenigen Tenöre in der Lage, die Partie des gebratenen Schwans bis zum hohen D im vollen Brustregister zu singen. Tatsächlich ist Asiains Kunst in dieser hochvirtuosen Partie so i- -Inszenierung zur nächsten reist. Er war Gast bei zahlreichen Orchestern, darunter den Bambergern Symphonikern, der Camerata Bregenz, den Hamburger Symphonikern, dem Petersburger Orchester, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Westböhmischen Sinfonierorchester, den Thüringern Synphonikern, dem Borusan Istanbul Philharmonie Orchestra, dem Orquesta Sinfónica de Madrid, dem Orquesta de R.T.V.E, dem Sinfonierorchester der Balearen, dem Orquesta Pablo Sarasate, dem Sinfonierorchester von Castilla-Léon, Philharmonie Orchester Nürnberg, Orquesta Sinfó- in Rollen wie Ernesto aus D. Pasquale, Ferrando 17

18 aus Cosi fan tutte, Eduardo aus La Cambiale di Matrimonio, Almaviva aus Il Barbiere di Siviglia, der Schwan (Carmina Burana), D. Basilio aus Figaros Hochzeit. Seine Konzerttätigkeit umfasst zahlreiche Auftritte in Festivals, Liederabende und Oratorien in Stuttgart, Bayreuth, Freiburg, Konstanz, Madrid, Barcelona, Istanbul, Mexico D.F, Palma de Mallorca, Kiev, Zürich, Würzburg, Bregenz, München, Köln, Nürnberg, Berlin... Aufgetreten ist er beispielsweise im Festspielhaus Bregenz, in der Tonhalle Zürich, im Markgräfin Theater Bayreuth, im Auditorio Nacional de España, im Teatro Monumental de Madrid, in der Kaiser-Friedrich-Halle Mönchengladbach, der Stuttgarter Liederhalle, im Teatro Calderón Valladolid, im Teatro Campo amor Oviedo, im Theater Vorarlberg, beim XVI Festival Internacional de Musica de Ibiza, im Palacio Euskalduna von Bilbao, im Teatro Nacional de Costa Rica, im Teatro Mélico Salazar, beim XIII Festival Internacional de las Artes de Costa Rica, beim Nordhessen Kultur Sommerfestival, im Teatro Nuevo León de Monterrey, im Auditorio Telmex Guadalajara, im Auditorio Nacional de Mexico, beim Temporada d' Opera de Palma de Mallorca, beim International Musikfestival Istanbul, in der Philharmonie Essen, im Graf-Zeppelinhaus- Friedrichshafen, in der Kölner Philharmonie, in der Laeiszhalle Hamburg, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmoniker, im Großen Saal der Philharmoniker Berlin usw. Joaquin Asiain kann bereits auf CD-Einspielungen sowie Rundfunk- (ÖRF, RTVE) und Fernsehaufzeichnungen (BTV, TRT2, Ibiza TV, RTVE) verweisen. Christian Feichtmair, Bariton, studierte Gesang bei Richard Wistreich am Institut für Alte Musik in Trossingen und bei Bernd Göpfert an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau. Wichtige künstlerische Impulse erhielt er durch Meisterkurse bei Peter Schreier, Siegfried Lorenz und Renato Capecchi sowie durch weiterführende Studien im Fach Liedgestaltung bei Helmut Deutsch, München. Zahlreiche Engagements im Inund Ausland belegen seine erfolgreiche Konzerttätigkeit. Dabei arbeitet er regelmäßig mit Dirigenten wie Masaaki Suzuki, Frieder 18

19 Bernius, Alfredo Bernadini und Franz Raml zusammen. Er konzertierte mit verschiedenen professionellen Orchestern und Ensembles, u. a. mit dem Bach Collegium Japan, den Düsseldorfer Symphonikern, dem Barockorchester nchen), den Orchestern Capriccio Basel und Concerto Stella Matutina (Vorarlberg), dem Hassler Consort, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und dem Ensemble Aventure aus Freiburg. Engagements führten ihn u. a. ans Freiburger Theater, zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Heidenheimer Opernfestspielen und zu Hans Werner Henzes Montepulciano/Italien. Er gastierte beim Festival Internacional Cervantino (Mexiko), beim Gent Flandern Festival (Belgien), bei den Barocktagen in Stift Melk (Österreich), beim Internationalen Bodenseefestival, in der Dresdner Frauenkirche sowie in der Düsseldorfer Tonhalle. CD-, Rundfunkund Fernsehaufnahmen entstanden in Zusammenarbeit mit dem SWR, dem MDR, dem ORF und dem Bayerischen Fernsehen. Christian Feichtmairs Repertoire ist weit gefächert. Es reicht von den klassischen Baritonpartien in den Opern Mozarts (Papageno, Figaro, Guglielmo) bis hin zum zeitgenössischen Musiktheater. Unter der Regie von Gerd Heinz o- Frieder Bernius geleiteten und s- umsteeg, begeisterte er Publikum und Fachpresse. Eine vom SWR2 mitgeschnittene Aufführung erschien bei Carus als CD. Seine besondere Liebe gilt den Passionen und Kantaten Johann Sebastian Bachs sowie dem Liedgesang. Intensiv widmet sich Christian Feichtmair auch der Gesangspädagogik (u. a. Lehrauftrag an der Musikhochschule in Freiburg, Mentor am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch/Österreich),, Gesangslehrer und Chorleiter an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu). Besuchen Sie uns Online unter: Isnyer Straße Wangen im Allgäu Telefon /

20 DIE MUSIKER : Sirventes Joglar Zur Einstimmung auf das Konzert wird es als einleitenden Teil einen Block von etwa 30 Minuten mit mittelalterlicher Musik geben, präsentiert von "Sirventes Joglar". "Sirventes Joglar" ist ein provenzalischer Ausdruck und bedeutet "Lied des Spielmanns". Das Ensemble versteht sich als Gruppe von Spielleuten, ist im Bodenseeraum beheimatet und spielt seit 1985 mittelalterliche Musik, singt Lieder aus der Carmina Burana, Minnesängerlieder aus der Manessischen Handschrift oder aus der und anderen. Durch die lange Be- zur Musik dieser Zeit entwickelt, die sich in Konzerten und Vorträgen manifestiert. Da liegt kein Staub der Jahrhunderte, kein aka- n- Rittertum: Sirventes joglar spielt und singt, als ob diese Musik gerade erst entstanden wäre. Es führt auf, was das 12. bis 16.Jahrhundert musikalisch überliefert hat, geschaffen von Troubadours, Trouveres und Minnesängern. Häufig wird mittelalterliche Musik auch mit Texten oder Theaterspiel verbunden. Bei der Gestaltung wird die Spannung zwischen historischer Vorlage und eigenen Ideen genützt. genuss aus dem allgäu Jeden Tag begeistern wir mit regionalen Wurst- & Fleischspezialitäten. Erleben Sie unsere Qualität aus dem Allgäu. Genießen wir gemeinsam, denn wir wissen was wir essen. Wangen im Allgäu. Lindauer Straße. Fon +49 (0)7522/2546 Neuravensburg. Bodenseestraße 19. Fon +49 (0)7528/

nam sub axe legimus Hecubam reginam. Denn unter dem Rade lesen wir: Königin Hecuba.

nam sub axe legimus Hecubam reginam. Denn unter dem Rade lesen wir: Königin Hecuba. Übersetzung der Carmina Burana (Kursiv die nicht vom Chor gesungenen Texte.) Quelle: http://www.akkordeon-orchester-baltmannsweiler.de/noten/carminatext.htm Carl Orff: CARMINA BURANA Cantiones profanae

Mehr

CARL ORFF: Carmina Burana. Text lateinisch-deutsch

CARL ORFF: Carmina Burana. Text lateinisch-deutsch CARL ORFF: Carmina Burana. Text lateinisch-deutsch Nr. Lateinisch deutsch 1 O Fortuna Schicksal O Fortuna velut Luna statu variabilis, semper crescis aut decrescis; vita detestabilis nunc obdurat et tunc

Mehr

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur BIOGRAPHIE Benedikt Nawrath / Der Benedikt Nawrath wurde in Heidelberg geboren. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er als Cellist im Joseph-Martin-Kraus Quartett und mit dem Kurpfalzorchester. Nach

Mehr

CARMINA BURANA. Samstag, 29.09.2012 20.00 Uhr. So klingt nur Dortmund.

CARMINA BURANA. Samstag, 29.09.2012 20.00 Uhr. So klingt nur Dortmund. CARMINA BURANA Samstag, 29.09.2012 20.00 Uhr So klingt nur Dortmund. Nadja Wuchinger Sopran Seung-Ho Choi Altus Jens Hamann Bariton Sinfonischer Chor, Jugend-Kammerchor, Jugendchor, Mädchenchor, Opern-Kinderchor

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie

Pressetext. Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Pressetext Robert Schumann ein Leben für Musik und Familie Robert Schumann wurde 1810 in Zwickau geboren. Sein Klavierstudium bei Friedrich Wieck musste er wegen einer Fingerverletzung abbrechen. Er wurde

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Konzert zur Weihnachtszeit

Konzert zur Weihnachtszeit St. Kornelius, Kornelimünster Konzert zur Weihnachtszeit Korneliusbläser Einstudierung: Martin Schädlich und Heinrich-Schütz-Chor Aachen Leitung: Dieter Gillessen Weihnachtliche Weisen aus Europa Sonntag,

Mehr

Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal. Auf geht s Amadeus!

Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal. Auf geht s Amadeus! Samstag, 18. Juni 2016 17 Uhr Kaiserslautern, SWR Studio Emmerich-Smola-Saal Auf geht s Amadeus! Szenisches Familienkonzert mit viel Musik von und mit Wolfgang Amadeus Mozart Deutsche Radio Philharmonie

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

PROGRAMMHEFT. Samstag, 11. Mai 2013, 20:00 Uhr Bad Brückenau/Staatsbad, Kuppelsaal. Silke Augustinski, Oboe Camille Levecque, Harfe

PROGRAMMHEFT. Samstag, 11. Mai 2013, 20:00 Uhr Bad Brückenau/Staatsbad, Kuppelsaal. Silke Augustinski, Oboe Camille Levecque, Harfe PROGRAMMHEFT Samstag, 11. Mai 2013, 20:00 Uhr Bad Brückenau/Staatsbad, Kuppelsaal Silke Augustinski, Oboe Camille Levecque, Harfe Hochschule für Musik Würzburg Carl Friedrich Abel Sonate C-Dur (1723-1787)

Mehr

DER GEBURTSTAG DER INFANTIN

DER GEBURTSTAG DER INFANTIN MATERIALIEN ZUR INSZENIERUNG DER GEBURTSTAG DER INFANTIN nach Oscar Wilde mit der Musik von Franz Schreker Der Hofstaat der Infantin: Kathrin Blüchert Kristine Stahl Heinrich Bennke Regie und Bühne Kostüme

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung:

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper Liebe und Eifersucht als Uraufführung: BIOGRAPHIE Robert Sellier, Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung: "Robert Sellier ist als Enrico ein Charmeur

Mehr

CARMINA BURANA AUS DER NEUEN WELT. Carl Orff. Antonín Dvořák

CARMINA BURANA AUS DER NEUEN WELT. Carl Orff. Antonín Dvořák Carl Orff CARMINA BURANA & AUS DER NEUEN WELT Antonín Dvořák 2 die ausführenden Heike Heilmann Sopran Jud Perry Tenor Peter Schüler Bass Kammerorchester Collegium Musicum Frankfurt Frankfurter SingGemeinschaft

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Aschenputtel, was willst du hier in der Stube, du dummes Ding? Wer essen will, muss arbeiten. Geh in die Küche und arbeite.

Aschenputtel, was willst du hier in der Stube, du dummes Ding? Wer essen will, muss arbeiten. Geh in die Küche und arbeite. Ganz Ohr: Aschenputtel Programmanus Personen Erzähler Aschenputtel ihre Stiefmutter zwei Stiefschwestern Vater ein Prinz Täubchen Es war einmal ein Mädchen. Seine Mutter war gestorben, als es noch ein

Mehr

1925-2015. 90 Jahre katholische St. Benno Kirche Bischofswerda

1925-2015. 90 Jahre katholische St. Benno Kirche Bischofswerda 1925-2015 James Aggrey stammt aus Ghana in West-Afrika. Seine Geschichte Der Adler endet eigentlich mit den Sätzen: Völker Afrikas! Wir sind nach dem Ebenbild Gottes geschaffen, aber Menschen haben uns

Mehr

Orff Carmina Burana. Eva Jenisová Slovak Radio Symphony Orchestra Stephen Gunzenhauser

Orff Carmina Burana. Eva Jenisová Slovak Radio Symphony Orchestra Stephen Gunzenhauser Orff Eva Jenisová Slovak Radio Symphony Orchestra Stephen Gunzenhauser Mit der CD-Edition SELECTION präsentiert NAXOS, das vielfach ausgezeichnete Label mit der größten Repertoirebreite und dem umfangreichsten

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Berühmtestes Trinklied: In taberna quando sumus (CB 196) Melody: Edition R. Clemencic, Seite 127: Kontrafaktur vom Ludus Danielis.

Berühmtestes Trinklied: In taberna quando sumus (CB 196) Melody: Edition R. Clemencic, Seite 127: Kontrafaktur vom Ludus Danielis. Prof. Dr. Sieglinde Hartmann VL SS 2013: Oswald von Wolkenstein und die deutsche Lyrik des Spätmittelalters Materialien zur 7. VL Weltenlust und Weltverneinung: Carmina Burana (In taberna quando sumus)

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch IV. In Beziehung IV. In Beziehung Sanft anschmiegsam warm dunkelrot licht stark betörend leicht tief gehend luftig Verliebt sein Du vergehst so schnell ich spüre Dich nicht wenn ich Dich festhalten will

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Es ist Altweiber und ich denke darüber nach, was ich euch an diesem Wochenende für einen Impuls für die kommende Woche gebe. Ich stimme mich ein mit den 40 größten kölschen

Mehr

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart Wolfgang Amadeus Mozart 1. Mozarts Geburtshaus Wolfgang A. Mozart wurde am in der Stadt geboren, die Familie wohnte damals im. Stock in der. Hier lebte Wolfgang bis zu seinem gemeinsam mit seinen Eltern

Mehr

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel Komponisten Rätsel Versuche folgende Aufgaben zu lösen: Finde heraus, von welchen Komponisten in den Kästchen die Rede ist! Verwende dafür ein Lexikon oder/und ein

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c Wie ein Strom leite ich den Frieden zu ihr Lesung aus dem Buch Jesaja Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Entdecke... Joseph Haydn - Kreatives Stationenlernen über den berühmten Komponisten und seine Werke Das komplette Material finden

Mehr

DAEU A. Session 1 2010/2011 ALLEMAND

DAEU A. Session 1 2010/2011 ALLEMAND DAEU A Session 1 2010/2011 ALLEMAND Durée : 3 heures Aucun document autorisé Lehrerin im Krankenhaus 5 10 15 20 25 30 35 40 Elisabeth Voigt sieht ihre Schüler meist nur kurz und viele nie wieder: Einige

Mehr

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! und tu dir etwas Gutes. Sing mit, blyb fit! 2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! für zwei Konzerte im Juni 2016 mit beliebten Liedern aus Film und Musical NEW

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1 Lebensquellen Ausgabe 4 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme Kirche um Sieben, 23.2.2014 Du kannst nicht immer glücklich sein vom Recht auf dunkle Stunden Gedichte Manchmal träume ich davon dass ich nicht immer nur blühen muss sondern Zeit Ruhe habe um Kraft für

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2014/15 FORM 1 GERMAN WRITTEN PAPER TIME: 1 hr 30 mins FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE Gesamtergebnis GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN,

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Richard Wagner,Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg (Lied an den Abendstern)

Richard Wagner,Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg (Lied an den Abendstern) Medien Eva Zilles Richard Wagner,Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg (Lied an den Abendstern) Für den Schulunterricht Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1) VORWORT/ENTSTEHUNGSGESCHICHE 1.1 Quellen

Mehr

basisausbildung figurentheater

basisausbildung figurentheater basisausbildung figurentheater Veranstaltet in Kooperation von: IMAGO-Szene Wels Verein zur Förderung des Figurentheaters Internationales Figurentheaterfestival der Stadt Wels/Wels Kultur www.figurentheater-wels.at

Mehr

Foto: Nina Urban !" #$"!!% ! " ## " $ #% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - "# &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 "% -#. 8 #9 + :'';<==>?

Foto: Nina Urban ! #$!!% !  ##  $ #% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - # &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 % -#. 8 #9 + :'';<==>? Foto: Nina Urban!" #$"!!%! " ## " $ #% &'("% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - "# &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 "% -#. 8 #9 + :'';?@+ %" % ERZÄHLER/IN Jetzt will ich von meinem Bruder erzählen.

Mehr

BÜCHER von. Heide über sich selbst und ihre Bücher

BÜCHER von. Heide über sich selbst und ihre Bücher BÜCHER von Autorin, Botschafterin der Liebe, Coach für Herzensbildung, Bewusstseinserweiterung und Intuitionsöffnung, Vermittlerin von inneren Werten, Dipl. Kinder- u. Jugendmentaltrainerin Heide über

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

STUTTGART IST GANZ CHOR

STUTTGART IST GANZ CHOR STUTTGART IST GANZ CHOR DEUTSCHES CHORFEST 2016 26. BIS 29. MAI KONTAKT Deutscher Chorverband e. V. Projektbüro Alte Jakobstraße 149 10969 Berlin Tel.: (030) 84 71 08 930 Fax: (030) 84 71 08 999 projektbuero@deutscher-chorverband.de

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

Pressetext / Kurzinformation:

Pressetext / Kurzinformation: Pressetext / Kurzinformation: Sie ist jung. Sie ist authentisch. Und singen kann sie auch. In einer Musikerfamilie aufgewachsen hat Kristina schon von Geburt an Musik im Blut. Bereits im zarten Alter von

Mehr

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern!

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche A2, Kap. 14, Ü 1b Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Ostern! Frohe Weihnachten! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Viel Glück für Euch beide! Wir gratulieren zur

Mehr

Johann Hugo Martin Komponist, Organist, Chorleiter, Dirigent und Lehrer

Johann Hugo Martin Komponist, Organist, Chorleiter, Dirigent und Lehrer Kurzbiografie Johann Hugo Martin Komponist, Organist, Chorleiter, Dirigent und Lehrer * 26. Januar 1916 in Erlenbach b. Marktheidenfeld 27. November 2007 in Würzburg Hans Martin erhielt seine musikalische

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie. Danken teilen helfen Kindergottesdienst zu Erntedank KJ KJS Burgenland

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie. Danken teilen helfen Kindergottesdienst zu Erntedank KJ KJS Burgenland Gottesdienstgestaltung Kinder Familie Jugend Danken teilen helfen Kindergottesdienst zu Erntedank KJ KJS Burgenland www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse Danken teilen helfen Kindergottesdienst

Mehr

BERTOLD HUMMEL-WETTBEWERB 23. BIS 25. NOVEMBER 2007

BERTOLD HUMMEL-WETTBEWERB 23. BIS 25. NOVEMBER 2007 BERTOLD HUMMEL-WETTBEWERB 23. BIS 25. NOVEMBER 2007 IM FACH SCHLAGZEUG für Studentinnen und Studenten aller Musikhochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Foto: Dr. Neumann GRUSSWORT Der Initiative

Mehr

Den Gott des Lebens feiern

Den Gott des Lebens feiern Den Gott des Lebens feiern Station (im Freien beim Kreuz) Eröffnung Hinführung Stille Lied: Gott, deine Liebe reicht weit Prozession in den Hauptraum der Kirche Lied: Jeder Teil dieser Erde Feier des Wortes

Mehr

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche:

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche: Die Musikschule Mannheim in einfacher Sprache G. Der Unterricht für Kinder und Jugendliche Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern! Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für

Mehr

tirol Unser Land Tiroler Landeskonservatorium

tirol Unser Land Tiroler Landeskonservatorium tirol Unser Land Tiroler Landeskonservatorium Das Tiroler Landeskonservatorium, das Tiroler Musikschulwerk und der Tiroler Blasmusikverband sehen sich der Aufgabe hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG Konzerte 2014 2015 Der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor kann als renommierter Hamburger Konzertchor auf eine beeindruckende Tradition zurückblicken. Die vielfältige

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AN DER ARCHE UM ACHT

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AN DER ARCHE UM ACHT DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen,

Mehr

Anregungen für Zitate und Redewendungen auf Trauerkarten und in Anzeigen

Anregungen für Zitate und Redewendungen auf Trauerkarten und in Anzeigen Anregungen für Zitate und Redewendungen auf Trauerkarten und in Anzeigen Nun ist es Zeit wegzugehen: für mich, um zu sterben, für euch, um zu leben. Wer von uns dem Besseren entgegengeht, ist jedem verborgen.

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Meine Seele Martina vom Hövel

Meine Seele Martina vom Hövel Meine Seele Martina vom Hövel 01. Wie ein Adler 02. Meine Seele 03. Das ist der Traum 04. Wie geht das 05. Flieg mit dem Wind 06. Mein Weg 07. Ich traue mich 08. Mein Kellerkind 09. Die Wunder um dich

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Im Haus Kilian in Schermbeck wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Birgit Förster leitet das Haus. Einige

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Rede von Horst Seehofer

Rede von Horst Seehofer Rede von Horst Seehofer anlässlich der Verabschiedung von Staatsminister a.d. Josef Miller am 07. Februar 2014 in Memmingen 1. Josef Miller_- der Landwirtschaftsminister Wir verabschieden heute einen über

Mehr

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006 O L Y M P I Á D A v německém jazyce Kategorie 2.A, 2.B školní rok 2005/2006 Jméno a příjmení: Škola: Tausche einen Buchstaben in einen anderen um und du bekommst ein neues Wort! Beispiel: das Bein der

Mehr

Vorstellung. Großes Orchester mit ca. 30 Personen im Alter von 10 50 Jahren

Vorstellung. Großes Orchester mit ca. 30 Personen im Alter von 10 50 Jahren Vorstellung Großes Orchester mit ca. 30 Personen im Alter von 10 50 Jahren Vorstellung Anfänger- und Juniororchester mit ca. 12 Personen im Alter von 8 12 Jahren Einführung - Inhalte 1. Du hast Spaß -

Mehr

ISBN

ISBN Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF Deutsch von Barbara Buri Niederländischer Originaltitel: Anne en Zef Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2009 Alle Rechte vorbehalten,

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt

Mehr

el ritmo español Stadtharmonie Winterthur-Töss Sonntag, 22. November 2015 17:00 Uhr JJ s Restaurant Klosterstrasse 30 8406 Winterthur-Töss

el ritmo español Stadtharmonie Winterthur-Töss Sonntag, 22. November 2015 17:00 Uhr JJ s Restaurant Klosterstrasse 30 8406 Winterthur-Töss Stadtharmonie Winterthur-Töss Sonntag, 22. November 2015 17:00 Uhr JJ s Restaurant Klosterstrasse 30 8406 Winterthur-Töss Eintritt frei / Kollekte LEITUNG: Helmut Hubov SOLISTIN: Rita Karin Meier / Klarinette

Mehr

Konzerte Messa per Rossini. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125

Konzerte Messa per Rossini. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125 22. November 2015, 18 Uhr Messa per Rossini Adréana Kraschewski, Sopran Julia Mattheis, Alt Niclas Oettermann, Tenor Krum Galabov, Bariton Ulrich Schneider, Bass Einstudierung: Christopher Brauckmann Leitung:

Mehr

Sprüche für die Parte und das Andenkenbild

Sprüche für die Parte und das Andenkenbild (1) Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot, nur fern! Tot ist nur, wer vergessen wird. (7) Wir sind nur Gast auf Erden und wandern ohne Ruh`, mit mancherlei Beschwerden der ewigen Heimat zu.

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Reinking, Karl Wilhelm Ernst Eberhard Bühnenbildner, Architekt, * 18.10.1896 Aachen, 2.7.1985 Berlin-Zehlendorf. (evangelisch) Genealogie V Karl ( 1941), Dr.,

Mehr

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört:

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Meiner Familie und besonders meinem Mann Günther und meinen beiden Kindern Philipp und Patrick gewidmet. Ich danke

Mehr

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Gottesdienst Symbole Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers A. Quinker a.quinker10@gmx.de Eingangslied: Mein Hirt

Mehr

Daniels G o d s t o r y

Daniels G o d s t o r y Daniels Godstory Ein zweifelhafter Neustart... Mit einem abgewetzten Aktenkoffer aus der Brockenstube machte ich mich auf den Weg nach Bern mein erster Tag an der Universität. Nach mehreren Jahren mit

Mehr

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären Alexander Gnädinger Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman

Mehr

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterkonzert Kulturveranstaltung der Stadt Velbert Forum Niederberg, Velbert Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr Ars Cantica Meisterchor im CVNRW 2012 Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterchor im CVNRW

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr