Mac OS X Server System-Image-Dateien Administration. für Version 10.3 (oder neuer)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mac OS X Server System-Image-Dateien Administration. für Version 10.3 (oder neuer)"

Transkript

1 Mac OS X Server System-Image-Dateien Administration für Version 10.3 (oder neuer)

2 apple Apple Computer, Inc Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server Software darf diese Publikation zum Zweck der Unterrichtung in die Verwendung der Software reproduzieren. Diese Publikation weder im Ganzen noch in Teilen für kommerzielle Zwecke, etwa um Kopien dieser Publikation zu verkaufen oder um gebührenpflichtige Unterstützungsdienste anzubieten, reproduziert oder elektronisch übertragen werden. Die Verwendung des über die Tastatur erzeugten Apple Logos für kommerzielle Zwecke ohne vorherige Genehmigung von Apple kann als Markenmissbrauch und unlauterer Wettbewerb gerichtlich verfolgt werden. Apple, das Apple Logo, AirPort, AppleShare, ibook, imac, Mac, Macintosh, Mac OS, PowerBook, Power Mac und Xserve sind Marken der Apple Computer, Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. D /

3 1 Inhalt Kapitel 1 7 Verwalten der System-Image-Datei 7 NetBoot und Netzwerk-Installation 9 Überblick über NetBoot 9 Image-Dateien 9 NetBoot Netzwerkvolumes 10 Datei mit Client-Informationen 10 Schattendateien 11 NetBoot Image-Ordner 12 Datei mit Eigenschaftenliste 14 BSDP (Boot Server Discovery Protocol) 14 BootP-Server 15 TFTP und die Startdateien 15 Verwenden von Image-Dateien, die auf anderen Servern gespeichert sind 15 Sicherheit 16 Vor dem Konfigurieren von NetBoot 16 Benötigte Informationen 16 Client-Computer: Anforderungen 17 Netzwerkhardware: Anforderungen 18 Netzwerkdienste: Anforderungen 18 Kapazitätsplanung 19 Konfigurationsüberblick Kapitel 2 23 Erstellen von Start- und Installations-Images 23 Erstellen von Mac OS X Start-Images 23 Erstellen eines Mac OS X Start-Images 26 Installieren der Classic-Umgebung in einer Mac OS X Image-Datei 27 Konfigurieren der Verzeichnisdienste für ein Start-Image 27 Hinzufügen eines Mac OS X Aktualisierungspakets zu einem Mac OS X Start-Image 28 Erstellen eines Mac OS X Start-Images mithilfe eines vorhandenen Systems 28 Synchronisieren einer Image-Datei mit einem aktualisierten Quellenvolume 29 Auswählen des Protokolls für die Bereitstellung einer Image-Datei 30 Komprimieren von Image-Dateien zur Reduzierung des erforderlichen Festplattenspeichers 30 Ändern der Zuweisung von Schattendateien durch Mac OS X NetBoot Clients 3

4 31 Erstellen von Mac OS 9 Start-Images 31 Installieren eines Mac OS 9 Start-Images 31 Ändern eines Mac OS 9 Start-Images 34 Konfigurieren mehrerer Mac OS 9 Images 34 Schutz einer Image-Datei aufheben 34 Erstellen von Installations-Images 34 Erstellen eines Installations-Images mit der Betriebssystemsoftware 36 Hinzufügen von Software zu Start- und Installations-Images 36 Pakete 37 Erstellen von Paketen 38 Hinzufügen von Paketen zu einem Start- oder Installations-Image 38 Erstellen eines Installations-Images, das ausschließlich Programme enthält 39 Automatisieren der Installation einer Image-Datei 40 Anzeigen des Paketinhalts 40 Installieren von Mac OS Aktualisierungen Kapitel 3 41 Konfigurieren des NetBoot Dienstes 41 Konfigurieren von NetBoot 41 Konfigurieren des NetBoot Dienstes 42 Starten von NetBoot und den zugehörigen Diensten 43 Aktivieren von Image-Dateien 43 Auswählen des Speicherorts für Image-Dateien 44 Auswählen des Speicherorts für Schattendateien 44 Verwenden von Image-Dateien, die auf anderen NFS-Servern gespeichert sind 45 Bewegen von Image-Dateien auf Server ohne Monitor 46 Festlegen des Standard-Images 46 Festlegen einer Image-Datei für das Starten ohne Festplatte 47 Einschränken von NetBoot Clients durch Filtern der Adressen 48 Ändern der erweiterten NetBoot Optionen Kapitel 4 49 Konfigurieren von Clients 49 Unterstützte Client-Computer 49 Aktualisieren des Kontrollfelds Startvolume 50 Konfigurieren von Clients ohne Festplatte 50 Auswählen einer NetBoot Start-Image-Datei (Mac OS X) 50 Auswählen eines NetBoot Start-Images (Mac OS 9) 51 Auswählen eines NetBoot Installations-Images (Mac OS X) 51 Auswählen eines NetBoot Installations-Images (Mac OS 9) 52 Systemstart durch Drücken der Taste N 4 Inhalt

5 Kapitel 5 53 Verwalten des NetBoot Dienstes 53 Steuern und Überwachen von NetBoot 53 Deaktivieren des NetBoot Dienstes 54 Deaktivieren einzelner Start- oder Installations-Images 54 Anzeigen einer Liste der NetBoot Clients 55 Überprüfen des Status von NetBoot und den zugehörigen Diensten 55 Anzeigen des NetBoot Protokolls 55 Leistung und Lastverteilung 56 Start-Images 56 Verteilen von Start-Images auf mehrere Server 56 Verteilen von Start-Images auf mehrere Festplatten des Servers 57 Lastverteilung beim Zugriff auf das Start-Image 58 Verteilen der Schattendateien 59 Feinabstimmung von NetBoot Kapitel 6 61 Fehlerbeseitigung 61 Allgemeine Hinweise 61 Ein NetBoot Client-Computer kann nicht gestartet werden 62 Sie verwenden den Macintosh Manager und ein Benutzer kann sich nicht bei einem NetBoot Client anmelden 62 Die Taste Erstellen im Netzwerk-Image-Dienstprogramm wird grau dargestellt 63 Steuerelemente und Felder im Netzwerk-Image-Dienstprogramm sind deaktiviert 63 Ein Image kann nicht für das statische Starten (NetBoot Version 1.0) konfiguriert werden Glossar 65 Index 67 Inhalt 5

6

7 1 Verwalten der System-Image- Datei 1 In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Client-Computer mit einem Betriebssystem gestartet werden können, das sich auf einem Server befindet, und es wird beschrieben, wie Software über das Netzwerk auf Client-Computern installiert wird. NetBoot und Netzwerk-Installation Mit dem NetBoot Dienst und der Netzwerk-Installation von Mac OS X Server können Sie das Betriebssystem und die Programme, die Ihre Macintosh Clients (oder auch andere Server) für die tägliche Arbeit starten müssen, auf effektive Weise verwalten. Sie müssen nicht mehr von Computer zu Computer gehen, um das Betriebssystem und die Programme mithilfe von CDs zu installieren, sondern können eine Image-Datei erstellen, die das Betriebssystem enthält und automatisch installiert wird, sobald die einzelnen Computer gestartet werden. Es ist auch möglich, die Software gar nicht auf den Client- Computern zu installieren, sondern die Client-Computer so zu konfigurieren, dass sie direkt von einer Image-Datei gestartet werden, die auf dem Server gespeichert ist. Die Client-Computer müssen nicht einmal über eigene Festplatten verfügen. Mit NetBoot und der Netzwerk-Installation können Sie Client-Computer über eine standardisierte Mac OS Konfiguration starten, die auf die spezifischen Anforderungen der Clients abgestimmt ist. Da alle Client-Computer über dieselbe Image-Datei gestartet werden, können Sie das Betriebssystem für die gesamte Gruppe sehr schnell aktualisieren, indem Sie lediglich eine einzige Image-Datei ändern. Eine Start-Image-Datei ist eine Datei, die für den Client wie ein Netzwerk-Volume oder normales Volume aussieht und auch genauso verwendet werden kann. NetBoot Start-Images enthalten die Systemsoftware, die erforderlich ist, damit sie im Netzwerk die Funktion eines Startvolumes für die Client-Computer übernehmen können. Ein Installations-Image ist ein spezielles Start-Image, mit dem die Client-Computer nur zum Installieren von Software über die Image-Datei gestartet werden; nach Abschluss der Softwareinstallation können die Client-Computer über ihre eigene Festplatte gestartet werden. Sowohl Start-Images als auch Installations-Images werden als Image-Dateien bezeichnet. Image-Dateien sind Dateien, die wie Volumes verwendet werden können. 7

8 Sie können mehrere Start- und Installations-Images konfigurieren, die individuell auf die Anforderungen unterschiedlicher Gruppen von Client-Computern abgestimmt sind. Sie können auch mehrere Kopien derselben Image-Datei bereitstellen, um beim Starten der Client-Computer eine bessere Lastverteilung zu erzielen. In Verbindung mit den Mac OS X Diensten für die Client-Verwaltung können Sie NetBoot einsetzen, um für jeden Benutzer eines Client-Computers eine individuelle Arbeitsumgebung einzurichten.weitere Informationen über die Dienste für die Client- Verwaltung finden Sie im Handbuch Benutzerverwaltung. Zum Konfigurieren und Verwalten von NetBoot und der Netzwerk-Installation können Sie die folgenden Mac OS X Server Programme verwenden: Netzwerk-Image-Dienstprogramm Verwenden Sie dieses Dienstprogramm zum Erstellen von Mac OS X Image-Dateien. Dieses Dienstprogramm wird zusammen mit der Mac OS X Server Software im Ordner /Programme/Server installiert. Programm Server Admin Verwenden Sie dieses Programm zum Aktivieren und Konfigurieren des NetBoot Dienstes und der unterstützenden Dienste. Dieses Programm wird zusammen mit der Mac OS X Server Software im Ordner /Programme/ Server installiert. Dienstprogramm PackageMaker Verwenden Sie dieses Dienstprogramm zum Erstellen von Paketdateien, mit deren Hilfe zusätzliche Software zu den Image- Dateien hinzugefügt werden kann. Dieses Dienstprogramm befindet sich auf der CD Admin Tools im Ordner Utilities. Dienstprogramm Property List Editor Verwenden Sie dieses Programm zum Bearbeiten von Eigenschaftenlisten wie NBImageInfo.plist. Dieses Dienstprogramm befindet sich auf der CD Admin Tools im Ordner Utilities. Programm NetBoot Volumes-Dienstprogramm Verwenden Sie dieses optionale Programm zum Ändern von Mac OS 9 System-Image-Dateien und den zugehörigen Image-Dateien für die Programme. Wenn Sie noch mit Mac OS 9 Clients arbeiten, benötigen Sie eine Kopie der CD NetBoot für Mac OS 9 (separat erhältlich). Die CD enthält eine vorkonfigurierte System-Image- Datei für Mac OS sowie das Programm NetBoot Volumes-Dienstprogramm. 8 Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

9 Überblick über NetBoot Im Folgenden wird die Implementierung von NetBoot auf einem Mac OS X Server beschrieben und Sie erhalten Informationen zu den Protokollen, Dateien, Verzeichnisstrukturen und Konfigurationseinstellungen. Image-Dateien Die schreibgeschützten Image-Dateien enthalten Systemsoftware und Programme, die von den Client-Computern im Netzwerk verwendet werden. Die Image-Dateien haben im Allgemeinen die Erweiterung.img oder.dmg. Das zum Lieferumfang von Mac OS X und Mac OS gehörende Festplatten-Dienstprogramm kann Image-Dateien als Volumes auf dem Schreibtisch aktivieren. Die Konfiguration von Mac OS 9 und Mac OS X Image-Dateien unterscheidet sich geringfügig. Zum Erstellen von Mac OS X Image-Dateien wird das Netzwerk-Image-Dienstprogramm verwendet, wobei die Mac OS X Installations-CD oder ein vorhandenes Startvolume als Quelle dient. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Erstellen eines Mac OS X Start-Images auf Seite 23. Auf der separat erhältlichen CD NetBoot für Mac OS 9 befindet sich eine vorkonfigurierte Image-Datei für Mac OS 9. Die CD enthält lokalisierte Versionen der Mac OS 9 Image- Datei in mehreren Sprachen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Installieren eines Mac OS 9 Start-Images auf Seite 31. Sie können die Mac OS 9 Image- Datei mit dem Programm NetBoot Volumes-Dienstprogramm ändern. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Ändern eines Mac OS 9 Start-Images auf Seite 31. NetBoot Netzwerkvolumes NetBoot definiert Netzwerkvolumes, damit den Client-Computern Image-Dateien und Schattendateien zur Verfügung stehen. NetBoot erstellt auf jedem aktivierten Volume im Ordner /Library/NetBoot Netzwerkvolumes, auf denen Start- und Installations-Images gespeichert werden können. Diese Netzwerkvolumes erhalten den Namen NetBootSPn, wobei anstelle von n eine Ziffer steht (0 steht für das erste Netzwerkvolume, 1 für das zweite Netzwerkvolume, usw.) Wenn Sie beispielsweise beabsichtigen, die Image-Dateien auf drei verschiedenen Server-Festplatten zu speichern, erstellt NetBoot drei Netzwerkvolumes mit den Namen NetBootSP0, NetBootSP1 und NetBootSP2. Die Netzwerkvolumes für die Schattendateien der Client-Computer werden ebenfalls im Ordner /Library/NetBoot erstellt und tragen die Bezeichnung NetBootClientsn. Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei 9

10 Sie können zusätzliche NetBootSPn und NetBootClientsn Netzwerkvolumes auf anderen Servervolumes erstellen und aktivieren, indem Sie im Programm Server Admin den Bereich Allgemein die Einstellungen für den NetBoot Dienst verwenden. Achtung: Ein NetBoot Netzwerkvolume oder das Volume, auf dem sich dieses befindet, darf nicht umbenannt werden. Zum Deaktivieren der Freigabe eines NetBoot Netzwerkvolumes dürfen Sie nicht den Arbeitsgruppen-Manager verwenden es sei denn, Sie haben zuvor das Netzwerkvolume für Image-Dateien und Schattendateien im Programm Server Admin deaktiviert. Datei mit Client-Informationen Wenn ein Client-Computer zum ersten Mal über den NetBoot Server gestartet wird, erfasst NetBoot Informationen über den Client-Computer. Diese Informationen werden in der Datei /var/db/bsdpd_clients gespeichert. Schattendateien Mehrere Clients können dasselbe Start-Image verwenden. Sobald ein Client jedoch einen Schreibzugriff auf sein Startvolume ausführt (z. B. für Druckaufträge oder andere temporäre Dateien), leitet NetBoot die geschriebenen Daten automatisch an die Schattendateien des Client-Computers um, die getrennt von der normalen System- und Programmsoftware sind. Die Schattendateien stellen sicher, dass die eindeutige Identität jedes Clients gewährleistet ist, solange der Client über ein NetBoot Image ausgeführt wird. Die geänderten Benutzerdaten werden von NetBoot transparent in den Schattendateien gespeichert, während die nicht geänderten Daten aus dem gemeinsamen System-Image gelesen werden. Die Schattendateien werden beim Systemstart neu erstellt, sodass die vom Benutzer am Startvolume vorgenommenen Änderungen bei einem Neustart verloren gehen. Sichert ein Benutzer beispielsweise ein Dokument auf dem Startvolume, ist dieses Dokument nach einem erneuten Start nicht mehr vorhanden. Durch diese Vorgehensweise ist gewährleistet, dass die vom Administrator eingerichtete Umgebung beibehalten wird. Es empfiehlt sich deshalb, für die einzelnen Benutzer auf einem File-Server im Netzwerk Benutzer-Accounts einzurichten, über die Dokumente gesichert werden können. Lastverteilung bei Schattendateien NetBoot erstellt auf jedem Servervolume, das Sie angeben (vgl. Auswählen des Speicherorts für Schattendateien auf Seite 44) ein AFP-Netzwerkvolume und verteilt die Client-Schattendateien auf diese Volumes, um eine gleichmäßige Lastverteilung zu erreichen. Handelt es sich bei den Volumes um Partitionen auf derselben Festplatte, kommt es nicht zu einer Leistungsoptimierung. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Verteilen der Schattendateien auf Seite Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

11 Zuweisen von Schattendateien für Mac OS X NetBoot Clients Beim Starten eines Client-Computers über eine Mac OS X Start-Image werden seine Schattendateien im NetBootClientsn Netzwerkvolume eines Servers abgelegt oder, falls kein Netzwerkvolume vorhanden ist, auf einem lokalen Laufwerk des Clients. Informationen zum Ändern dieses Standardverhaltens finden Sie im Abschnitt Ändern der Zuweisung von Schattendateien durch Mac OS X NetBoot Clients auf Seite 30. NetBoot Image-Ordner Ein NetBoot Image-Ordner enthält das Start-Image, eine Startdatei, die die Firmware zu Beginn des Startvorgangs benötigt, sowie weitere Dateien, die zum Starten von Clients über das Netzwerk erforderlich sind. Der Dateiname eines NetBoot Image-Ordners hat die Erweiterung.nbi. Die NBI-Ordner für Mac OS 9 unterscheiden sich geringfügig von den NBI-Ordnern für Mac OS X, da zum Starten unterschiedliche Komponenten erforderlich sind. Mac OS X NetBoot Image-Ordner Datei booter mach.macosx mach.macosx.mkext System.dmg NBImageInfo.plist Beschreibung Startdatei UNIX-Kernel Treiber Start-Image-Datei (kann Programme enthalten) Datei mit Eigenschaftenliste Mac OS X NBI-Ordner können mithilfe des Netzwerk-Image-Dienstprogramms erstellt werden. Dieses Dienstprogramm bietet die folgenden Funktionen: Sie können einen Namen für die Image-Datei festlegen Sie können den Image-Typ auswählen (NetBoot oder Netzwerk-Installation) Sie können eine Image-ID angeben Sie können die Standardsprache auswählen Sie können den Standardbenutzernamen und ein Standardkennwort angeben Sie können die automatische Installation für Installations-Images aktivieren Sie können weitere Pakete oder vorinstallierte Programme hinzufügen Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Erstellen eines Mac OS X Start- Images auf Seite 23. Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei 11

12 Mac OS 9 NetBoot Image-Ordner Datei oder Ordner Mac OS ROM NetBoot HD.img Application HD.img NBImageInfo.plist Backup Beschreibung Startdatei Start-Image-Datei Programm-Image-Datei Datei mit Eigenschaftenliste Ordner, der vom Programm NetBoot Volumes-Dienstprogramm (während es aktiv ist) für das Backup-Image erstellt wird Sie können den Mac OS 9 NBI Ordner mit dem Programm NetBoot Volumes-Dienstprogramm ändern. Dieses Dienstprogramm ermöglicht es Ihnen, die Image-Datei (NetBoot HD.img) selbst sowie den Namen und die Größe der Image-Datei zu ändern und weitere Software zu dem Programm-Image hinzuzufügen. Datei mit Eigenschaftenliste In der Datei mit der Eigenschaftenliste (NBImageInfo.plist) sind die Eigenschaften der Image-Dateien gespeichert. Die Eigenschaftenlisten für Mac OS 9 und Mac OS X werden in den nachfolgenden Tabellen beschrieben. Die Anfangswerte in der Datei NBImageInfo.plist werden vorwiegend über die für die Arbeit mit den Image-Dateien verwendeten Programme NetBoot Volumes-Dienstprogramm (für Mac OS 9) und Netzwerk-Image-Dienstprogramm (für Mac OS X) festgelegt. Ein direktes Bearbeiten der Datei mit der Eigenschaftenliste ist deshalb in der Regel nicht erforderlich. Einige Werte werden im Programm Server Admin festgelegt. Wenn Sie eine Eigenschaftenliste bearbeiten müssen, können Sie die Programme TextEdit bzw. Property List Editor verwenden. Diese Programme befinden sich im Ordner Utilities auf der CD Mac OS X Server Admin Tools. Mac OS 9 Eigenschaftenliste Eigenschaft Typ Beschreibung BootFile Zeichenfolge Name der ROM-Startdatei: Mac OS ROM Index Ganzzahl bezeichnet eine lokale Image-Datei, die dem Server eindeutig zugeordnet ist bezeichnet ein Duplikat, eine identische Image- Datei, die aus Gründen der Lastverteilung auf mehreren Servern gespeichert ist. IsDefault Boolescher Wert Bei True ist die Image-Datei das standardmäßige Start-Image im Teilnetz. 12 Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

13 Eigenschaft Typ Beschreibung IsEnabled Boolescher Wert Gibt an, ob die Image-Datei für NetBoot (bzw. Netzwerk-Image-) Clients zur Verfügung steht IsInstall Boolescher Wert Der Wert True steht für ein Netzwerk-Installations-Image, der Wert False steht für ein NetBoot Image Name Zeichenfolge Name der Image-Datei im Kontrollfeld Startvolume (Mac OS 9) bzw. in der Systemeinstellung Startvolume (Mac OS X) Typ Zeichenfolge Classic SupportsDiskless Boolescher Wert Der Wert True weist den NetBoot Server an, für die vom festplattenlosen Client benötigten Schattendateien Speicherplatz zuzuweisen. Mac OS X Eigenschaftenliste Eigenschaft Typ Beschreibung BootFile Zeichenfolge Name der ROM-Startdatei: booter. Index Ganzzahl bezeichnet eine lokale Image-Datei, die dem Server eindeutig zugeordnet ist bezeichnet ein Duplikat, eine identische Image- Datei, die aus Gründen der Lastverteilung auf mehreren Servern gespeichert ist. IsDefault Boolescher Wert Bei True ist die Image-Datei das standardmäßige Start-Image im Teilnetz. IsEnabled Boolescher Wert Gibt an, ob die Image-Datei für NetBoot (bzw. Netzwerk-Image-) Clients zur Verfügung steht IsInstall Boolescher Wert True steht für ein Netzwerk- Installations-Image, False für ein NetBoot Image Name Zeichenfolge Name der Image-Datei im Kontrollfeld Startvolume (Mac OS 9) bzw. in der Systemeinstellung Startvolume (Mac OS X) Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei 13

14 Eigenschaft Typ Beschreibung RootPath Zeichenfolge Pfad der Image-Datei auf dem Server bzw. Pfad für eine Image- Datei auf einem anderen Server. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Verwenden von Image-Dateien, die auf anderen Servern gespeichert sind auf Seite 15. Type Zeichenfolge NFS oder HTTP. SupportsDiskless Boolescher Wert Der Wert True weist den NetBoot Server an, für die vom festplattenlosen Client benötigten Schattendateien Speicherplatz zuzuweisen. Description Zeichenfolge Frei wählbarer Text zur Beschreibung der Image-Datei. Language Zeichenfolge Ein Code, der die Sprache angibt, die beim Starten über die Image- Datei verwendet werden soll. BSDP (Boot Server Discovery Protocol) NetBoot verwendet das von Apple entwickelte und auf DHCP basierende Protokoll BSDP (Boot Server Discovery Protocol). Mithilfe dieses Protokolls können NetBoot Server in einem Netzwerk ermittelt werden. NetBoot Clients erhalten ihre IP-Informationen von einem DHCP-Server und ihre NetBoot Informationen von BSDP. BSDP stellt eine integrierte Unterstützung für die Lastverteilung bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Leistung und Lastverteilung auf Seite 55. BootP-Server NetBoot verwendet einen BootP-Server (bootpd), um den Client-Computern die erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen, wenn diese versuchen, über eine Image-Datei auf dem Server zu starten. Wenn sich in Ihrem Netzwerk BootP-Clients befinden, fordern diese möglicherweise vom NetBoot BootP-Server eine IP-Adresse an. Diese Anforderung schlägt fehl, da der NetBoot BootP-Server keine IP-Adressen zuordnen kann. Wenn Sie verhindern möchten, dass der NetBoot BootP-Server auf Anfragen nach IP-Adressen reagiert, sollten Sie das Programm NetInfo Manager verwenden, um das lokale Verzeichnis NetInfo des NetBoot Servers zu öffnen und den Parameter bootp_enabled (jedoch ohne Angabe eines Werts) zum Verzeichnis /config/dhcp hinzufügen. 14 Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

15 TFTP und die Startdateien NetBoot verwendet zum Senden der Startdateien vom Server zu den einzelnen Clients das Protokoll TFTP (Trivial File Transfer Protocol). Die Startdateien werden vom Netzwerk-Image-Dienstprogramm konfiguriert, wenn Sie eine Image-Datei erstellen, und auf dem Server im Verzeichnis /Library/NetBoot/ NetBootSPn/image.nbi abgelegt (dabei steht n für die Volumenummer und image für den Namen der Image-Datei). Für Mac OS 9 gibt es eine einzelne Datei mit dem Namen Mac OS ROM. Für Mac OS X Images gibt es drei Dateien: booter, mach.macosx und mach.macosx.mkext. Das Verzeichnis NetBootSPn wird auf dem Startvolume Ihres Servers automatisch eingerichtet, wenn bei der Installation von Mac OS X Server NetBoot aktiviert wird. Geschieht dies nicht, werden auf jedem Volume, das Sie in den NetBoot Einstellungen des Programms Server Admin als Volume zum Speichern von Image-Dateien angeben, NetBootSPn Netzwerkvolumes eingerichtet. Verwenden von Image-Dateien, die auf anderen Servern gespeichert sind Sie können Mac OS X Start- und Installations-Images außer auf dem NetBoot Server auch auf anderen NFS-Servern speichern. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Verwenden von Image-Dateien, die auf anderen NFS-Servern gespeichert sind auf Seite 44. Sicherheit Sie können den Zugriff auf den NetBoot Dienst von Fall zu Fall einschränken, indem Sie die Hardwareadressen (auch Ethernet- oder MAC-Adressen genannt) der Computer auflisten, denen Sie den Zugriff erlauben bzw. verweigern möchten. Die Hardwareadresse eines Client-Computers wird automatisch der NetBoot Filterliste hinzugefügt, wenn der betreffende Client über NetBoot startet und wie alle Client-Computer zunächst standardmäßig für die Verwendung von NetBoot zugelassen ist. Sie können jedoch auch andere Adressen angeben. (Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Einschränken von NetBoot Clients durch Filtern der Adressen auf Seite 47). Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei 15

16 Vor dem Konfigurieren von NetBoot Bevor Sie einen NetBoot Server konfigurieren, sollten Sie die folgenden Punkte und Anforderungen prüfen. Benötigte Informationen Wenn Sie NetBoot auf Ihrem Server konfigurieren möchten, sollten Sie mit Ihrer Netzwerkkonfiguration vertraut sein (einschließlich der DHCP-Dienste, die bereitgestellt werden). Stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind: Sie sind der Server-Administrator. Sie sind mit den bei einer Netzwerkkonfiguration anfallenden Arbeiten vertraut. Sie kennen die DHCP-Konfiguration. Darüber hinaus ist es unter Umständen erforderlich, dass Sie mit einem Mitarbeiterteam zusammenarbeiten, das mit dem Netzwerkbetrieb vertraut ist, um Netzwerktopologien, Switches, Router und sonstige Netzwerkeinstellungen zu ändern. Client-Computer: Anforderungen Die meisten Macintosh Computer, auf denen Mac OS (oder neuer) ausgeführt werden kann, können mit NetBoot von einem Mac OS X Server über eine Image-Datei gestartet werden. Zu den zulässigen Computern gehören zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Handbuchs folgende Macintosh Computer: imac G3 mit automatischem Einzug (imacs mit Laufwerksschlitten werden nicht unterstützt) imac G4 ibook emac Power Mac G5 Power Mac G4 Power Mac G4 Cube PowerBook G3 (FireWire) PowerBook G4 Xserve Auf allen Client-Computern muss die neueste Aktualisierung der Firmware installiert sein. Die Aktualisierungen der Firmware können Sie bei Bedarf über die Apple Support Web-Site laden: Power Mac G5 Clients können nicht über Image-Dateien gestartet werden, die für Power Mac G4 oder frühere Prozessoren erstellt wurden. Power Mac G4 oder frühere Prozessoren können im umgekehrten Fall auch nicht über Image-Dateien für Power Mac G5 Prozessoren gestartet werden. Wenn Sie mit beiden Arten von Clients arbeiten, müssen Sie zwei separate Image-Dateien konfigurieren. 16 Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

17 Ältere Macintosh Computer imac Computer mit Laufwerksschlitten und Power Macintosh G3 (Blau & Weiß) benötigen ältere Versionen der Firmware, die Version 1.0 der NetBoot Software erfordern, und werden nicht mehr unterstützt. Mac OS X Server Version 10.3 unterstützt nur NetBoot Version 2.0. Arbeitsspeicher der Client-Computer: Anforderungen Bei Client-Computern, die über ein Mac OS 9 oder Mac OS X Start-Image gestartet werden, muss der Arbeitsspeicher folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: Start über eine Mac OS 9 Image-Datei: 64MB Start über eine Mac OS X Image-Datei: 128MB Client-Computer, die eine Netzwerk-Installation verwenden, müssen über 128MB Arbeitsspeicher verfügen. Software-Aktualisierungen für NetBoot Start-Images Zum Erstellen von NetBoot Image-Dateien sollte die aktuellste Version der Systemsoftware verwendet werden. Neue Macintosh Computer benötigen Aktualisierungen der Systemsoftware. Wenn Sie mit neuen Macintosh Client-Computern arbeiten, müssen Sie die Start-Images aktualisieren. Die Aktualisierung einer Mac OS X Image-Datei ist im Abschnitt Hinzufügen eines Mac OS X Aktualisierungspakets zu einem Mac OS X Start-Image auf Seite 27 beschrieben. Die Aktualisierung einer Mac OS 9 Image-Datei ist im Abschnitt Ändern eines Mac OS 9 Start-Images auf Seite 31 beschrieben. Ethernet-Unterstützung auf Client-Computern NetBoot wird nur über die integrierten Ethernet-Verbindungen unterstützt. Auf Client- Computern werden mehrere Ethernet-Anschlüsse nicht unterstützt. Clients müssen mindestens über 100MBit Ethernet-Adapter verfügen. Netzwerkhardware: Anforderungen Der Typ der zu verwendenden Netzwerkverbindungen hängt von der Anzahl der Clients ab, die voraussichtlich über das Netzwerk gestartet werden: 100MBit Ethernet (zum Starten von weniger als 10 Clients) 100MBit Ethernet mit Switch (zum Starten von 10 bis 50 Clients) Gigabit Ethernet (zum Starten von mehr als 50 Clients) Dies sind Schätzwerte für die Anzahl der unterstützten Clients. Nähere Informationen zu einer optimalen System- und Netzwerkkonfiguration für die bei Ihnen vorliegende Anzahl von Client-Computern finden Sie im Abschnitt Kapazitätsplanung auf Seite 18. Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei 17

18 Netzwerkdienste: Anforderungen In Abhängigkeit von der Art der Clients, die gestartet oder installiert werden sollen, muss Ihr NetBoot Server auch die folgenden unterstützenden Dienste bereitstellen. Vom NetBoot Server bereitgestellter Dienst Zum Starten von Mac OS X Computern mit Festplatten Zum Starten von Mac OS X Computern ohne Festplatten Zum Starten von Mac OS 9 Computern DHCP Optional Optional Optional NFS Erforderlich falls kein HTTP-Server Erforderlich falls kein HTTP-Server AFP Erforderlich Erforderlich HTTP Erforderlich falls kein NFS-Server Erforderlich falls kein NFS-Server TFTP Erforderlich Erforderlich Erforderlich Hinweis: Der DHCP-Dienst ist als optional aufgeführt, da er (obwohl er für NetBoot erforderlich ist) von einem anderen Server als dem NetBoot Server bereitgestellt werden kann. Dienste, die als Erforderlich markiert sind, müssen auf dem NetBoot Server aktiv sein. NetBoot und AirPort Die Verwendung der AirPort Technologie für die drahtlose Kommunikation in Verbindung mit NetBoot Clients wird von Apple nicht unterstützt. Von einer Verwendung dieser Technologie in Verbindung mit NetBoot wird abgeraten. Kapazitätsplanung Die Anzahl der NetBoot Client-Computer, die der Server unterstützen kann, hängt von der Serverkonfiguration, vom Zeitpunkt des routinemäßigen Startens der Client- Computer, vom verfügbaren Festplattenspeicher und von einer Reihe anderer Faktoren ab. Bei der Server- und Netzwerkplanung sind folgende Punkte zu beachten: Ethernet-Geschwindigkeit: Bei den Client-Computern und dem Server ist eine 100BASE-T- oder eine schnellere Verbindung erforderlich. Wenn Sie weitere Clients hinzufügen, müssen Sie die Geschwindigkeit der Ethernet-Verbindungen des Servers möglicherweise erhöhen. Es empfiehlt sich, die in der Mac OS X Server-Hardware integrierte Gigabit-Ethernet-Kapazität für eine Verbindung zu einem Gigabit-Switch zu nutzen. Von dem Switch aus sollten Gigabit-Ethernet- oder 100MB-Ethernet- Verbindungen zu den einzelnen NetBoot Clients hergestellt werden. Festplattenkapazität und Anzahl der Image-Dateien: Die Start- und Installations-Images belegen abhängig von der Größe und Konfiguration des System-Images und der Anzahl der gespeicherten Image-Dateien einen bestimmten Mindestspeicherplatz auf der Festplatte des Servers. Die Image-Dateien können auf mehrere Volumes oder mehrere Server verteilt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Leistung und Lastverteilung auf Seite Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

19 Festplattenkapazität und Anzahl der Benutzer: Wenn viele Mac OS 9 oder Mac OS X Client-Computer ohne Festplatte vorhanden sind, sollten Sie das Hinzufügen eines separaten File-Servers zu Ihrem Netzwerk in Betracht ziehen, um dort temporäre Benutzerdokumente speichern zu können. Da die Systemsoftware für eine Image- Datei bei jedem Client, der über das betreffende Image gestartet wird, in ein Schatten-Image geschrieben wird, können Sie die erforderliche Festplattenkapazität annähernd bestimmen, indem Sie die Größe der Schatten-Image-Datei mit der Anzahl der Client-Computer multiplizieren. Anzahl der Ethernet-Anschlüsse am Switch: Die Systemleistung kann optimiert werden, indem NetBoot Clients auf mehrere Ethernet-Anschlüsse am Switch verteilt werden. Jeder Anschluss muss ein bestimmtes Segment bedienen. Konfigurationsüberblick Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Schritte zum Konfigurieren von NetBoot: Schritt 1: Überprüfen und Aktualisieren von Netzwerk, Server- und Client- Computern Die Anzahl der Client-Computer, die bei der Verwendung von NetBoot unterstützt werden können, richtet sich nach der Anzahl der vorhandenen Server, der Konfiguration und der Festplattenspeicherkapazität dieser Server sowie anderen Faktoren. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Kapazitätsplanung auf Seite 18. In Abhängigkeit vom Ergebnis dieser Überprüfung sollten Sie das Hinzufügen weiterer Server und Festplatten bzw. zusätzlicher Ethernet-Anschlüsse zu Ihrem Server in Betracht ziehen bzw. andere erforderliche Änderungen an Ihren Servern vornehmen. Unter Umständen empfiehlt es sich auch, weitere Teilnetze für Ihre BootP Clients zu konfigurieren (je nachdem, wie viele Client-Computer Sie unterstützen). Möglicherweise möchten Sie auch Teilnetze auf diesem Server (oder anderen Servern) einrichten, um die Vorteile der NetBoot Funktionalität für das Filtern von Computern zu nutzen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Einschränken von NetBoot Clients durch Filtern der Adressen auf Seite 47. Wenn Sie mit dem Arbeitsgruppen-Manager (Mac OS X Clients) bzw. dem Macintosh Manager (Mac OS 9 Clients) Identitätsüberprüfungen und individuelle Arbeitsumgebungen für NetBoot Client-Benutzer einrichten möchten, sollten Sie dies jetzt tun und Benutzer aus der Mac OS X Server Benutzer- & Gruppendatenbank importieren, bevor Sie Image-Dateien erstellen. Vergewissern Sie sich, dass mindestens ein Macintosh Manager Benutzer der Arbeitsgruppe Systemzugriff (Mac OS 9 Clients) zugeordnet bzw. ein Arbeitsgruppen-Manager Benutzer (Mac OS X Clients) definiert ist. Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei 19

20 Schritt 2: Erstellen von Image-Dateien für Client-Computer Sie können sowohl Mac OS 9 als auch Mac OS X Image-Dateien zum Starten von Client-Computern erstellen. Mit Mac OS X Server wird auf der CD NetBoot für Mac OS 9 (die separat erhältlich ist), ein vorkonfiguriertes Mac OS 9 Image bereitgestellt. Diese Mac OS 9 Image-Datei kann bei Bedarf geändert werden. Wenn Sie neue Client- Computer unterstützen, die nach der Version von Mac OS X Server auf den Markt gebracht wurden, müssen Sie die Mac OS 9 Image-Datei so ändern, dass sie auch die neuen Clients unterstützt. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Ändern eines Mac OS 9 Start-Images auf Seite 31. Mac OS X Image-Dateien können Sie mit dem Netzwerk-Image-Dienstprogramm erstellen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Erstellen eines Mac OS X Start-Images auf Seite 23. Zum Erstellen von Programmpaketen, die Sie zu einer Image-Datei hinzufügen können, kann das Programm PackageMaker verwendet werden. Softwarepakete können separat oder in Kombination mit der Mac OS X Systemsoftware installiert werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Erstellen von Paketen auf Seite 37. Schritt 3: Konfigurieren von DHCP NetBoot erfordert einen DHCP-Server, der entweder auf dem lokalen Server oder auf einem anderen Server im Netzwerk ausgeführt wird. Sie müssen sicherstellen, dass der verfügbare Bereich von IP-Adressen für die Anzahl der Clients, die NetBoot gleichzeitig nutzen sollen, ausreicht. Wenn Ihr NetBoot Server gleichzeitig auch den DHCP-Dienst bereitstellt, können Sie die Leistung optimieren, wenn Sie Ihren Server als Gateway konfigurieren. Das heißt, dass Sie Ihre Teilnetze so konfigurieren, dass die IP-Adresse des Servers als IP-Adresse für den Router verwendet wird. Stellen Sie sicher, dass der DHCP-Dienst gestartet ist. Schritt 4: Konfigurieren und Aktivieren von NetBoot Verwenden Sie zum Konfigurieren von NetBoot auf Ihrem Server die Einstellungen für NetBoot im Programm Server Admin. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Kapitel 3 Konfigurieren des NetBoot Dienstes. Sie können NetBoot mithilfe des Programms Server Admin aktivieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Abschnitten Starten von NetBoot und den zugehörigen Diensten auf Seite 42 und Aktivieren von Image-Dateien auf Seite Kapitel 1 Verwalten der System-Image-Datei

Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung. Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung. Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen ! File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh und einem Windows PC austauschen? Mac OS X erlaubt den Zugriff auf freigegebene Dateien auf

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration 1 Inhalt 4 Überblick 5 Schritt 1: Aktualisieren der Software und Firmware Ihres Computers 6 Schritt 2: Ausführen des Boot Camp Assistenten 8 Schritt 3:

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Apple Server Diagnostics Benutzerhandbuch. Für Version 3X106

Apple Server Diagnostics Benutzerhandbuch. Für Version 3X106 Apple Server Diagnostics Benutzerhandbuch Für Version 3X106 KKApple Inc. 2009 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren,

Mehr

Einführung zu. Mac OS X Server

Einführung zu. Mac OS X Server Einführung zu Mac OS X Server K Apple Computer, Inc. 2002 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage Xsan 2 Migrationshandbuch Dritte Auflage KKApple Inc. 2009 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 3 Voraussetzungen 4 Die Installation im Überblick 4 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 4 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 4 Schritt

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Wenn auf Ihrem Computer bereits Mac OS X 10.3 oder neuer installiert ist: In diesem Fall ist es lediglich erforderlich, auf Leopard zu aktualisieren

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Parallels Tools ReadMe ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Tools ReadMe --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Tools ReadMe --------------------------------------------------------------------------------------------------------- INHALT: 1. Über Parallels Tools 2. Systemanforderungen 3. Parallels Tools

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt

Mehr

Unterrichtseinheit 15

Unterrichtseinheit 15 Unterrichtseinheit 15 Bereitstellen von Windows 2000 Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten, um Windows 2000 auf einem Rechner bereitzustellen. In der folgenden Tabellen werden diese genau erläutert:

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung Installationsanleitung xdsl Privat unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem -

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Xp-Iso-Builder Anleitung

Xp-Iso-Builder Anleitung Xp-Iso-Builder Anleitung Willkommen bei der xp-iso-builder Anleitung, hier werden Ihnen die einzelnen Schritte vom aussuchen der Quell-CD bis hin zur Fertigstellung der benutzerdefinierten XP-CD einzeln

Mehr

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse.

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse. Macintosh Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Anforderungen auf Seite 3-34 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x auf Seite 3-34 Aktivieren und

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software

Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software 2 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Sie verwenden Befehlszeilenprogramme,

Mehr

Boot Camp Installation &

Boot Camp Installation & Boot Camp Installation & Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt 3: Windows installieren

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Mac OS X Server Arbeitsblatt

Mac OS X Server Arbeitsblatt Mac OS X Server Arbeitsblatt Die Einstellungen für den folgenden Server sind in den nachfolgenden Tabellen aufgelistet: Server: Objekt Beschreibung Ihre Angaben Identität des entfernten Servers für Installation

Mehr

Die automatische Clientkonfiguration durch den DHCP-Server geschieht folgendermaßen:

Die automatische Clientkonfiguration durch den DHCP-Server geschieht folgendermaßen: Default Gateway: 172.16.22.254 Ein häufiger Fehler in den Konfigurationen liegt darin, dass der Netzanteil des Default Gateway nicht mit dem Netzanteil der IP-Adresse des Rechners übereinstimmt. 4.4 DHCP-Service

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS 11. März 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Mac OS X Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Mac OS Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Version

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

Gemeinsame Nutzung von Medien

Gemeinsame Nutzung von Medien apple 1 Einführung Gemeinsame Nutzung von Medien In der vorliegenden Kurzanleitung lernen Sie die grundlegenden Schritte zur gemeinsamen, effizienten Nutzung von Dateien mithilfe von Zip Disketten, Festplatten,

Mehr

Installation der Boot-Partition

Installation der Boot-Partition Installation der Boot-Partition Dieses Kapitel behandelt die folgenden Themen: Ziel dieses Dokuments Erstellen einer Image-Datei von einem Modellcomputer Einrichten von Arbeitsstationen als Client-Computer

Mehr

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Anleitung Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Einleitung Apple Time Capsule Geräte vereinen in sich die Funktionen einer Netzwerk-Festplatte und eines WLAN-Routers (Wireless

Mehr

S. 15 "TopAccess Administratormodus aufrufen" Das Untermenü "Sichern" wird aufgerufen.

S. 15 TopAccess Administratormodus aufrufen Das Untermenü Sichern wird aufgerufen. Daten sichern Der Administrator kann Sicherungsdateien von Adressbuch-, Postfach- und Vorlagendaten auf der Festplatte archivieren. Diese Wartungsfunktion wird eingesetzt, um Sicherungsdateien zu erstellen,

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise 11 zu installieren. Dieses Dokument bietet

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Einleitung Dieses Dokument soll Besitzern eines Naim- bzw. NaimNet-Musikserver des Typs HDX, HDX-SSD, UnitiServe, UnitiServe-SSD, NS01, NS02 oder

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Hilfe

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Hilfe Sophos Anti-Virus für Mac OS X Hilfe Für Einzelplatzrechner oder Netzwerkcomputer unter Mac OS X, Version 10.4 oder höher Produktversion: 8 Stand: April 2012 Inhalt 1 Über Sophos Anti-Virus...3 2 Scannen

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS

Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS Unterrichtseinheit 13: Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS Die Remoteinstallationsdienste (Remote Installation Services, RIS) bilden die Grundlage der Windows2000-Remote-Betriebssysteminstallation.

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch Anweisungen zum Konfigurieren von RAID-Volumes auf einem Computer mit MacPro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte.

RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch Anweisungen zum Konfigurieren von RAID-Volumes auf einem Computer mit MacPro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte. RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch Anweisungen zum Konfigurieren von RAID-Volumes auf einem Computer mit MacPro RAID-Karte oder Xserve RAID-Karte. 1 Inhalt 3 RAID-Dienstprogramm Benutzerhandbuch 3 Installieren

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Donnerstag, 06.

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

Vor dem Ändern der Einstellung. Ändern des AppleTalk-Typs

Vor dem Ändern der Einstellung. Ändern des AppleTalk-Typs Warum der AppleTalk-Typ geändert werden muß Bei Verwendung des J110-Druckers müssen Sie den AppleTalk-Typ ändern, um AppleTalk- Netzwerkdruckaufträge drucken zu können. Vor dem Ändern der Einstellung Überprüfen

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Verwenden der Cisco UC 320W in Verbindung mit Windows Small Business Server

Verwenden der Cisco UC 320W in Verbindung mit Windows Small Business Server Verwenden der Cisco UC 320W in Verbindung mit Windows Small Business Server Dieser Anwendungshinweis enthält Anweisungen zum Bereitstellen der Cisco UC 320W in einer Umgebung mit Windows Small Business

Mehr

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES VIRTUALISIERUNG EINES SYSTEMS AUS ZUVOR ERSTELLTER SICHERUNG 1. Virtualisierung eines Systems aus zuvor erstellter Sicherung... 2 2. Sicherung in eine virtuelle Festplatte

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Netzwerkeinstellungen unter Mac OS X

Netzwerkeinstellungen unter Mac OS X Netzwerkeinstellungen unter Mac OS X Dieses Dokument bezieht sich auf das D-Link Dokument Apple Kompatibilität und Problemlösungen und erklärt, wie Sie schnell und einfach ein Netzwerkprofil unter Mac

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 4 Einleitung 5 Voraussetzungen 6 Die Installation im Überblick 6 Schritt 1: Suchen nach Aktualisierungen. 6 Schritt 2: Öffnen des Boot Camp-Assistenten. 6

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Mac OS X Server Windows Server- Dienste Administration. für Version 10.3 (oder neuer)

Mac OS X Server Windows Server- Dienste Administration. für Version 10.3 (oder neuer) Mac OS X Server Windows Server- Dienste Administration für Version 10.3 (oder neuer) appleapple Computer, Inc. 2003 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung DESKTOP Internal Drive Installationsanleitung Installationsanleitung für Seagate Desktop 2013 Seagate Technology LLC. Alle Rechte vorbehalten. Seagate, Seagate Technology, das Wave-Logo und FreeAgent sind

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

(Nicht unbedingt lesen in den meisten Fällen benötigen Sie keine Infos aus diesem Kapitel Fahren Sie direkt weiter mit 1. Schritt)

(Nicht unbedingt lesen in den meisten Fällen benötigen Sie keine Infos aus diesem Kapitel Fahren Sie direkt weiter mit 1. Schritt) Vorbemerkungen Copyright : http://www.netopiaag.ch/ Für swissjass.ch nachbearbeitet von Michael Gasser (Nicht unbedingt lesen in den meisten Fällen benötigen Sie keine Infos aus diesem Kapitel Fahren Sie

Mehr

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung Acronis Backup & Recovery 11 Schnellstartanleitung Gilt für folgende Editionen: Advanced Server Virtual Edition Advanced Server SBS Edition Advanced Workstation Server für Linux Server für Windows Workstation

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Die Installation im Überblick 4 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 4 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 4 Schritt 3: Windows auf Ihrem

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte. Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006

GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte. Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006 GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006 Dieses Dokument beschreibt elementare Dinge im Umgang mit Knoppix. Knoppix ist ein "Live-Linux".

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr