KAISERSTÜHLER WochenBericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KAISERSTÜHLER WochenBericht"

Transkript

1 Kaiserstühler KAISERSTÜHLER ochenbericht WochenBericht Das Gemeindejahr ist nun schon vorbei Seite 6 Ein großer Künstler des 20. Jahrhunderts Seite 10 Barbara Rinderle wurde verabschiedet Seite 11 Tolles Programm in närrischer Laune Seite 14 Salve et introite im Circus Maximus Seite 17 Breisgauer Diakon Matthias Huber, Theologe im Gemeindejahr, wurde von der Senoka verabschiedet. In der kunsthalle messmer sind Bilder von Marc Chagall zumthema Poesie undtraum zu sehen. Sie hat stets an neuen Feldern derarbeit für Menschen mit Behinderung mitgewirkt. Was eitle Frauen zur Pflege des Körpers tun, zeigten Männer beim Ball derwyhler Narrengilde. Schulpartnerschaft über die Grenze Klassen der elsässischen Schule Kunheim an der Maria-Sibylla-Merian-Schule Endingen-Kiechlinsbergen (vj). Vor Kurzem wurde das 50. Jubiläum der deutsch-französischen Freundschaft im Rahmen des Élysée-Vertrags von den ranghöchsten Politikern beider Nationen in Berlin gefeiert. Längst hat sich auch beiderseits des Oberrheins auf kultureller, politischer, wirtschaftlicher, aber auch auf schulischer Ebene ein äußerst fruchtbarer Erfahrungsaustausch eingestellt und seit fünf Jahren gibt es die Partnerschaft zwischen der ecole élémentaire publique Jules Verne in Kunheim und Kiechlinsbergen. Die Freude stand den Elsässer und Kaiserstühler Schülern sowie den Lehrkräften bei der Ankunft ins Gesicht geschrieben und dass das gegenseitige Hereinschnuppern inzwischen schon reiche Früchte getragen hat, hat sich am Dienstag bestätigt. Dass für die Kinder aus Kunheim, einer 1800-Seelengemeinde an den Wasserwegen des Colmar- und Rhein- Rhone-Kanals, die Sprachbarriere im Gegensatz zu den badischen Schülern längst nicht so hoch ist liegt auch daran, dass es an der dortigen Schule das Angebot des durchgängigen, zweisprachigen Unterrichts gibt, wobei etwa die Hälfte der dortigen Schüler bereits diese Option mit steigender Tendenz klar bestätigt. Gerne war Yannick Heintz, der begleitende Lehrer aus dem Elsass, nach Kiechlinsbergen gekommen, um mit dem Lehrerkollegium und Rektorin Elisabeth Mölder sowie mit Lehramtsanwärterin Maria Schwarz, die zwölf verschiedene Stationen als Lernateliers in den Klassenräumen der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule zusammengestellt hatte, den gegenseitigen Erfahrungsaustausch weiter voranzubringen. Der Schulalltag in Deutschland und Frankreich ist grundverschieden, denn die Kunheimer Dritt-, Viert- und Fünftklässler werden von Narrenvereinigung Lustige 13 hatte geöffnet und bot ein Programm mit vielabwechslung. Nr. 6. Freitag, 8. Februar Jahrgang. Auflage: (END) Audiologisches Hörzentrum Ihr Computerfachgeschäft am Kaiserstuhl Datenrettung in Südbaden Ihr PC-SPEZIALIST in Bahlingen! Alles aus der IT WELT - Alle Kassen - Modernste Messverfahren Hörgeräte-Versorgung für Kinder Hilfsmittel für TV und Telefon Cochlear-Implant-Service Fachbereich Tinnitus-/Hyperakusis Lärmschutz, Batterien Herbolzheim Am Marktplatz 4 Tel Jetzt neu bei uns! R Grund zur Freude: Zum Abschluss des schulischen Austauschs gab es ein zweisprachiges Kochbuch. Fotos: Johannes Vogel zwei Lehrern unterrichtet, die zumeist fließend Deutsch sprechen, und so werden zum Beispiel Mathematik und Sachkunde in einer sogenannten Kombiklassejeweils in deutscher und französischer Sprache unterrichtet. Dass man auch dem Französischunterricht in den badischen Nachbarschulen große Bedeutung zumisst, steht außer Frage. Dabei sei es wichtig, das Erlernte beiderseits des Rheins richtig anwenden zu können und die Schüler aufjeden Fallvon der sich toll entwickelnden Partnerschaft profitieren. Um einander besser zu verstehen, müssen die Schüler aus Baden und dem Elsass nur ein wenig langsamer reden als normal. Da ging es in der Kiechlinsberger Schule schon mal zur Sache, so mit Memory und drei Karten mit französischem Wort und Bild über die zweite Station mit Schiffe versenken mit Obst - und dies ebenfalls in deutschfranzösischer Sprachkultur. An der dritten Station ging s ums Benennen von Geschirr und Besteck in der jeweiligen Muttersprache in dem sich gegenseitigen Beibringen von Vokabularen.An dervierten Station mussten die Schüler typische französische und deutsche Gerichte anhand eines Namens in das richtige Raster einordnen, an der fünften Station Zungenbrecher in der jeweiligen Fremdsprache lernen, an der sechsten Begriffe zeichnen und erraten, diese an der siebten Station pantomimisch vorstellen, und an der achten Station war das Schätzen von Mengen in Gramm und Kilogramm gefragt. Lebensmittel anhand von Fotos erkennen und benennen, ließ an der neunten Station die Köpfe rauchen, wie an der zehnten Station, wo es galt, typisch europäische Gerichte anhandvonbildernaufeinereuropakarte zu verorten. Bei der elften Station mussten die Teilnehmer ihr Lieblingsgericht zeichnen und alle Bilder zu zwei Collagen zusammenkleben, sowie zuletzt ein deutsch-französisches Elfchen, ein kurzes Gedicht, schreiben. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Essen mit Buffet, das die deutschen Kinder mitgebracht hatten. Heraus kam ein zweisprachiges Kochbuch, das von PartnerschulenbeiderseitsdesRheinsgestaltet wurde und dessen Druck und Fertigstellung kostenlos von Matthias Guderian übernommen wurde. Schon jetzt freue man sich auf ein Wiedersehen an der elsässischen Partnerschule, so Schulleiterin Elisabeth Mölder, die sich mit dem Lehrerkollegium für die herzliche Begegnung mit ihren elsässischen Pädagogen und Betreuern bedankten, sowie Maria Ott, die lange Zeit in Kiechlinsbergen gewohnt und jetzt in Sasbach lebt und einige Stunden FranzösischunterrichtimKiechlinsbergerKindergarten St. Josef und der dortigen Grundschule gibt. Dabei bringt sie den Kindern auch Bräuche und Lieder bei. Zum Abschluss wurde allen Beteiligten die druckfrische Ausgabe des grenzüberschreitenden, zweisprachigen Kochbuches mit Originalrezepten, Collagen und beeindruckender grafischer Gestaltung überreicht. Amtliche Bekanntmachungen der Bürgermeisterämter Endingen und Forchheim wöchentlich auf Seite 2 Fasnet-Alternative Endingen-Königschaffhausen. Von Samstag, 9., bis Dienstag, 12. Februar,findetimGemeindehauseinAlternativprogramm zu Fasnet statt. Eingeladen sind sieben- bis zwölfjährige Kinder, ohne Schminke und Verkleidung. Angeboten werden von 15 bis 20 Uhr Spiele, Bastelworkshops, biblische Geschichten und mehr. Ab Uhr gibt es ein Programm für alle ab 13 Jahren. Der Eintritt ist frei, Veranstalter ist die EC-Jugendarbeit. Feiern mit den Jokilibrünnlern Endingen. Am Fasnetsamschdig laden die Jokilibrünnler ab Uhr in die Schnurrantenklause in den Viersäulensaal des Bürgerhauses ein.beifreiemeintrittistfürbestebewirtung gesorgt. Natürlich sind Schnurr- und Musikgruppen gerne willkommen. Rückenfit-Kurs Endingen. Der TVE lädt zum Kurs Rückenfit ins Frühjahr - für Männer jeden Alters ab Freitag, 15. Februar, von bis 20 Uhr in der Stadthalle (8 Abende). Info und Anmeldung bei Frank Schwehr unter 0173/ oder Kinderfasnet Kiechlinsbergen. Das DRK Kiechlinsbergen lädt am morgigen Samstag ab 14 Uhr zur Kinderfasnet in die Weinberghalle ein. Systemhaus I Netzwerktechnik I Datenrettung PC-Systeme I Notebooks I Servicewerkstatt Unter Gereuth 6a Bahlingen Tel / Viel Spaß bereitete an der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule in Kiechlinsbergen der Gegenbesuch elsässischer Schüler der Partnerschule Kunheim.

2 2 AMTSBLATT Kaiserstühler Wochenbericht RATHAUS ENDINGEN Marktplatz 6: Hauptamt, Bauverwaltung, Forstamt Telefon / (Zentrale) -Adresse: Internet-Adresse: Außenstellen: Hauptstraße 60: Stadtkämmerei, Verbrauchsabrechnung, Stadtkasse (Tel ). St. Jakobsgässli 4: Standes-, Melde-, Passamt, Lohnsteuerkarte, Gemeindevollzugsdienst, Bußgeldstelle, Sozialamt, Fundbüro, Bürgeramt (Tel ), Grundbuchamt (Tel ). Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8 bis 12 Uhr, jeden Di. von 14 bis 16 Uhr, jeden Do. von 14 bis 18 Uhr. Das Bürgerbüro ist zusätzlich samstags von Uhr geöffnet. Kaiserstühler Verkehrsbüro, Adelshof 20, Endingen, Tel Öffnungszeiten von November bis März gelten auch für das Vorderösterreich-Museum: Montag bis Freitag von 9 bis Uhr, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von bis Uhr (Mittwoch nachmittags geschlossen). Forstverwaltung: Sprechzeiten nur am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr Nach Dienstschluss: Bürgermeisteramt Endingen: Bürgermeister-Wohnung , Bürgermeister-Stellvertreterin 0173/ , Ortsvorsteherin Amoltern 7687, Ortsvorsteher Kiechlinsbergen 5074, Ortsvorsteherin Königschaffhausen 8585, Feuerwehrkommandant in Endingen Tel. 0170/ Sprechstunden des Bürgermeisters: In Endingen, Kiechlinsbergen, Amoltern und Königschaffhausen nach Vereinbarung. Jugendgemeinderat Endingen: Anregungen, Wünsche und Ideen bitte an Aus den Ortschaftsverwaltungen Ortschaftsamt Amoltern: Telefon 07642/6034, Fax-Nr /924816, Öffnungszeiten: Montag 14 bis 15 Uhr, Dienstag 19 bis 20 Uhr, Freitag von 8.30 bis 11 Uhr. Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Endingen Satzung Verkaufsoffene Sonntage 2013 Aufgrund der 8 Abs. 1 und 14 Abs. 1 des Gesetzes über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadöG) vom in Verbindung mit 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom hat der Gemeinderat am folgende Satzung beschlossen. 1 Sonntagsverkauf Abweichend von der Vorschrift des 3, Abs. 2, Ziffer 1 des LadöG dürfen die Verkaufstellen des Einzelhandels in der Gesamtstadt Endingen am Kaiserstuhl am Sonntag, den , Blütensonntag am Sonntag, den , 8. Endinger Büchermarkt am Sonntag, den , Wein & Messe jeweils von Uhr bis Uhr geöffnet sein. 2 Schutzbestimmungen, Ordnungswidrigkeiten 1. Die Vorschriften des Gesetzes über den Schutz der Sonn- und Feiertage, des 12 des Gesetzes über die Ladenöffnung, die Bestimmungen derarbeitszeitverordnung, des Manteltarifvertrages für diearbeitnehmer im Einzelhandel, des Jugend- und Mutterschutzgesetzes sind zu beachten. 2. Zuwiderhandlungen gegen diese Satzung sind Ordnungswidrigkeiten im Sinne des 15 Abs.1 Buchstabe a) des Gesetzes über die Ladenöffnung. Sie können mit einer Geldbuße bis zu ,00 Euro geahndet werden. 3 Inkrafttreten Diese Satzung tritt am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Endingen, den Hans-Joachim Schwarz Bürgermeister Rathaus Endingen informiert An Fasnet geschlossen Das Rathaus Endingen, die Ortschaftsämter und das Rathaus Forchheim bleiben über die Fasnettage wie folgt geschlossen: Schmutziger Donnerstag ab 17 Uhr sowie Freitag, Montag und Dienstag. Am Fasnachtssamstag finden im Bürgerbüro keine Sprechstunden statt. Bestattungswald Kaiserstuhl Führungen im Bestattungswald in Endingen finden zu folgendem Termin statt: Samstag, 16. Februar um 10 Uhr. Hierbei wird der Bestattungswald vorgestellt und man erhält alle nötigen Informationen. Treffpunkt am Parkplatz des Bestattungswaldes (Ausschilderung ab Stadthallenparkplatz). Bei Fragen erreicht man Herrn Umhauer immer donnerstags auf dem Rathaus Endingen (16 bis 18 Uhr) unter / Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Bürgermeisterämter Endingen und Forchheim Ortschaftsamt Kiechlinsbergen: Telefon 07642/6035, Fax-Nr /924723, Öffnungszeiten: Montag 7.30 bis 9.30 Uhr, Donnerstag von bis Uhr. Ortschaftsamt Königschaffhausen: Tel / 8063, Fax-Nr /925603, Öffnungszeiten: Montag 7.30 bis 10 Uhr, Mittwoch 12 bis 14 Uhr, Donnerstag von 18 bis 20 Uhr. RATHAUS FORCHHEIM Herrenstraße 35, Tel / 8043, Fax , Internet: Öffnungszeiten: Montag-Freitag Uhr Sprechzeiten des Bürgermeisters: Montag, Mittwoch, Freitag, Uhr und nach Vereinbarung Nach Dienstschluss: Bürgermeister-Wohnung 8586, Erster Bürgermeister-Stellvertreter 3135, Feuerwehrhaus , Mehrzweckhalle , Kindergarten 3270, Clubhaus SV 8767, Feuerwehr-Kommandant 8943 Kindergärten, Schulen, Hallen Kindergärten: Maria Quell Endingen, Tel. 6533; St. Elisabeth Endingen, Tel. 1881; Kindergarten Regenbogen Endingen, Tel ; Kindergarten Amoltern, Tel. 2877; Kindergarten Kiechlinsbergen, Tel. 7592; Kindergarten Bienenkorb König schaffhausen, Tel. 3335; Zwergenstüble Endingen, Tel Schulen: Grundschule Telefon , Fax ; Engelsberg-Schule (Hauptschule mit Werkrealschule Endingen) Telefon , Fax ; Stefan-Zweig-Realschule Telefon , Fax ; schule.bwl.de. Hausmeister: Handy ; Albert- Schweitzer-Schule 5734; Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Kiechlinsbergen-Königschaffhausen, Telefon 5758 und 3002; Volkshochschule Nördlicher Kaiserstuhl , Fax 2123, Vorschulkindergarten Kiechlinsbergen 3616 Sporthallen: Stadthalle (Telefon ), Turnhalle (Telefon ), Weinberghalle (Telefon 2228), Bürgersaal (Telefon ) Wochenmarkt Endingen Am Samstag, den 9. Februar 2013 findet kein Wochenmarkt statt. Sonstige Informationen Kath. Sozialstation St. Martin: Tel Käsereimuseum, Rempartstraße 7, Endingen: Geöffnet nach telefonischer Vereinbarung, Tel / Vorderösterreich-Museum: Öffnungszeiten wie Kaiserstühler Verkehrsbüro. Heimatmuseum in Endingen-Kiechlinsbergen: Letzter Sonntag im Monat von 16 bis 18 Uhr. Kirschenmuseum in Königschaffhausen: Erster Sonntag im Monat von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Sprechstunde des Sozialen Dienstes: Termine donnerstags nur nach tel. Vereinbarung. Telefon 07641/ Fachstelle Sucht Endingen, Hauptstraße 15, Telefon 07642/926886: Hier finden Betroffene Rat bei abhängigem Umgang mit Alkohol, Medikamenten, Spielen, Internet u.ä., immer montags von Uhr. Zwei Selbsthilfegruppen treffen sich donnerstags um Uhr im Josefsheim. Weitere Unterstützung erfährt man in der Fachstelle Sucht, Hebelstr. 27, in Emmendingen, Tel / Mittwochs von Uhr und donnerstags von Uhr kann man ohne Anmeldung vorbeikommen. Jugend- und Drogenberatungsstelle emma, Hauptstraße 15, Telefon / : Beratung und Behandlung von Betroffenen und Angehörigen, Information. Öffnungszeiten: Dienstag, Uhr, weitere Termine über die Hauptstelle Emmendingen, Telefon / Recyclinghof und Grünschnittsammelplatz Endingen und Forchheim: Marckolsheimer Straße im Gewerbegebiet Endinger Graben. Beide Einrichtungen werden vom Landkreis Emmendingen betrieben. Recyclinghof Öffnungszeiten: Jeden Freitag von 13 bis 17 Uhr und jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr. Grünschnittsammelplatz Öffnungszeiten: Jeden Freitag von 13 bis 17 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr. Anlieferungen auf Erdaushubdeponie Lußbühl: Bis zum Jahresende sind Anlieferungen nur bei Anmeldung möglich, Anlieferungen einen Tag vorher unter der Telefonnummer / mitteilen. Für Erdaushubanlieferungen steht die Deponie Kahlenberg bei Ringsheim zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 12 Uhr. Öffnungszeiten der Bauschuttmulde: Bauschuttmulden bei der alten Kläranlage, Bauhofgelände, Samstags von Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter / DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspende auf Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bittet um eine Blutspende am Freitag, 15. Februar, von bis Uhr, Bürgerhaus, St. Jakobsgässli 4, Endingen Milchhisli ein Zukunftsprojekt Die Nachbarschaftliche AG informiert, was auf den Weg gebracht wurde Es tut sich was in Amoltern im Winzerdorf und Stadtteil von Endingen. Die Nachbarschaftliche Arbeitsgemeinschaft (NArGA) hat mit großer Unterstützung des Ortschaftsrates eine Arbeitsgruppe Milchhisli gebildet und einen Fragebogen an alle Haushalte gesandt mit der Bitte um Beteiligung an den Fragen zur zukünftigen Verwendung des ca. 20 qm großen Milchhisli s. Die Fragebogen wurden nun ausgewertet und die Resonanz über die Verwendungsvorschlägewaren durchweg positiv. Durch die anonymvorgenommene Befragung wollte sich die AG ein Meinungsbild machen welche regionalen Produkte vom Obst und Gemüse bis zum Edelbrand und Geschenkartikel aus dem Dorf an zwei Werktagen in der Woche stundenweise angeboten werden sollen. Neben dem ortsnahen Einkauf soll auch die Kommunikation generationsübergreifend gefördert werden. Wenn es das Wetter zulässt, sollen Tische und Bänke während der Öffnungszeiten zum Treffen animieren. Hierfür haben sich immerhin 83 % der Befragten ausgesprochen. Als erste Maßnahme wird nun eine Infotafel installiert, die mit Neues aus dem Milchhisli die Dorfbewohner und Gäste über aktuelle Angebote der Produkte, über Kurse, Führungen über den Kräuterpfad und Wanderungen etc. informiert. Damit verbunden ist ein aktueller Aufruf an alle, die sich angesprochen fühlen zu helfen und an die, die sich in der Fragebogenaktion schon als Helfer angeboten haben, sich nun zu melden.auch die Lieferanten mögen sich bitte bei der NArGA Klaus Hesslenberg, Tel melden, damit im Frühjahr gestartet werden kann. Landratsamt und Jobcenter am Rosenmontag geschlossen Das Landratsamt Emmendingen und das Jobcenter in Emmendingen mit der Außenstelle in Waldkirch sind in der Fastnachtszeit am Rosenmontag, 11. Februar geschlossen. An den anderen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten. Gemüse des Monats: Kraut und Kohl DieVeranstaltungsreihe Gemüse des Monats des Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg wird am Dienstag, 19. Februar von 18 bis 21 Uhr mit einem Kochkurs zu Gerichten um Kraut und Kohl fortgesetzt. Gemeinsam werden leckere Rezepte zubereitet und verkostet. Dazu gibt es Informationen und Verarbeitungstipps. Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro. Die Lebensmittelkosten werden umgelegt. Anmeldung bis zum 15. Februar beim Landwirtschaftsamt Emmendingen, Telefon / Wochenmarkt Endingen: Jeden Samstagvormittag auf dem Marktplatz vor der Kornhalle. Stadtmarketing Endingen: Arbeitsgruppe Verkehr, Kontakt: mailto: 1. Gruppensprecher: Herr Lipp, Tel.: / Gruppensprecher: Herr Burmeister, Tel.: / Endinger Tafel: Carl-Loesch-Straße 24, Telefon 07643/ , Öffnungszeiten: Di.: Uhr, Do.: Uhr Lebensmittel werden gegen einen geringen Kostenbeitrag an Bedürftige ausgegeben. Bitte zum Ausstellen der Kundenkarte die erforderlichen Unterlagen wie Renten-, Sozialoder Arbeitslosenbescheid sowie den Ausweis mitbringen. Unterstützer und Spender werden gebeten sich mit der Tafel in Verbindung zu setzen. Geldspenden zur Deckung der Nebenkosten werden dankbar entgegengenommen. Bankverbindung: Volksbank Lahr, BLZ , Kto.-Nr.: Sprechstunde des Pflegestützpunktes: Jeden 1. Dienstag im Monat von 14 bis 16 Uhr im Bürgerhaus Endingen. Infos: Telefon / landkreis-emmendingen.de Der Minigolfplatz ist bei schönem Wetter täglich von Uhr geöffnet (Montags = Ruhetag). NOTRUFE Öffnungszeiten des Polizeiposten: Endingen, St.-Jakobs- Gässli 4, Telefon 07642/9287-0, Montag Freitag Uhr, donnerstags bis Uhr Polizeireviere Emmendingen: Tel /5820 und Waldkirch sind rund um die Uhr geöffnet. Polizeinotruf: 110 (ohne Vorwahl). Feuerwehr 112, Feuerwehr Endingen / , Fax 45112, Feuerw. Forchheim 7235, Rotes Kreuz, Leitstelle 07641/19222 Fax-Notrufnummer 110: für hör- oder sprachbehinderte Menschen Weitere Notfallnummern: Wasser: 0171/ oder 0172 / , Strom: / , Gas: / Gas: badenova-bereitschafts- und Entstörungsdienst 0800/ (kostenlos) Ortschaftsamt Amoltern Das Ortschaftsamt Amoltern hat vom 8. bis 15. Februar geschlossen. Haltestellenschließung am Fasnachtsdienstag in Forchheim Wegen des Fasnachtsumzuges in Forchheim am Dienstag, 12. Februar, werden die Bushaltestellen in der Wyhler- bzw. Hessenstraße von Uhr bis 17.46Uhrnichtangefahren. Finanzamt Emmendingen Das Finanzamt Emmendingen, einschließlich der Infozentrale, ist am Rosenmontag, 11. Februar ganztägig für den Publikumsverkehr geschlossen. Hochburger Backtag für Kinder Unter dem Motto Hochburger Backtag sind Kinder von acht bis zwölf Jahren am Donnerstag, 21. Februar 2013 von 15 bis 18 Uhr zu einem Kochkurs im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg eingeladen. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro plus 3 Euro für Lebensmittel. Der Beitrag kann auf Nachfrage reduziertwerden.anmeldung bis zum 15. Februar beim Landwirtschaftsamt Emmendingen, Telefon / Der Kochkurs wird im Rahmen der Initiative Komm in Form durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert. Kräuterkurs: Wurzeln im Winter Wurzeln im Winter ist das Thema einer Veranstaltung des Wildpflanzenforums Hochburg in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg am Samstag, 23. Februar 2013 von 16 bis 18 Uhr. Viola Nehrbaß, Kräuterpädagogin, lädt zu einer kleinen Wurzelexkursion ein, zusammengestellt aus altem und neuem Kräuterwissen, mit einem praktischen Teil, interessanten Rezepten und Geschichten, gewürzt mit ein paar Geschmackserlebnissen aus der wilden Wurzelwelt. Die Teilnahmegebühr beträgt 16 Euro. Anmeldung bei Viola Nehrbaß, Telefon / , Ab März neue Beckenbodenkurse bei Inkontinenz Für Menschen, die unter Harn- oder Stuhlinkontinenz leiden, bietet das Kreiskrankenhaus Emmendingen in diesem Jahr wieder drei Beckenbodenkurse im März, Juni und Oktober an. Der nächste Kurs beginnt am Mittwoch, 13. März 2013 und endet am 8. Mai Die Kurse umfassen jeweils acht Abende, immer mittwochs von bis 20 Uhr im Nebengebäude des Kreiskrankenhauses in Emmendingen. An jedem Kursabend werden informative Vorträge und praktische krankengymnastische Übungen angeboten, außerdem besteht reichlich Gelegenheit zu Fragen, zum Gespräch und zur Diskussion. Die Kosten für alle acht Abende betragen 80 Euro. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Die weiteren Kurstermine: 19. Juni bis 7. August 2013 und 9. Oktober bis 27. November Anmeldung und weitere Informationen: Kreiskrankenhaus Emmendingen, Sekretariat der GynäkologischenAbteilung, Telefon / und per

3 ENDINGEN 3 8. Februar Ausgabe 6 Kaiserstühler Wochenbericht Narresomefäscht isch s'beschd Kinder unternahmen Eine Reise durch Raum und Zeit Endingen-Amoltern (vj). Seit Jahren zählt das Narresomefäscht der Schträuschöähwaddler zum festen Bestandteil der Amolterer Dorffasnet. Diesmal stand es unter dem Motto Eine Reise durch Raum und Zeit. Die Moderatoren Nicole Fischer und Jasmine Gass sowie viele weitere Mitstreiter vor und hinter der Bühne garantierten in der Schulhalle für närrische Unterhaltung. Dazwischen gab es viele Geschicklichkeitsspiele. Ihren großen Auftritt hatten die jüngste Tanzgruppe unter Leitung von Helga Onny und die jüngsten Forchheimer Schell-Mi, welche die sehr guten Be- ähwaddler Kaffee, Kuchen und weitere Speisen und Getränke servierten. Die junge Tanzgruppe unter Leitung von Helga Onny sorgte beim NarresoFotos: Johannes Vogel mefäscht für einen fetzigen Auftakt. ziehungen der Narren aus Forchheim den späten Nachmittag verweilten die und Amoltern weiter festigten. Bis in vielen Gäste, denen die Schträuschö- Endinger Fasnet Un so gohd's widdar... Die Amolterer Fasnet lockt auch am heutigen Fridig, wenn um 17 Uhr Neugeborene und Aktive mit originellem Zeremoniell in der Halle getauft und offiziell in den großen Kreis der Waddler aufgenommen werden. Am Fasnetsamschdig startet um Uhr der Schträuschöähwaddler-Narrenabend. Teilnehmen werden die Waddler bei den Fasnetumzügen am Sonntag in Herbolzheim, am Montag in Endingen und am Fasnetzischdig in In der Schulhalle wurde das Narresomefäscht unter dem Motto Eine Reise durch Raum und Zeit gefeiert. Forchheim. Jokili, Jokili jojo JchZgZ ;VhcZi"y[[cjc\hoZ^iZc/ ;gz^iv\! -# ;ZWgjVg W^h &.#%% J]g! HVbhiV\!.# ;ZWgjVg W^h &)#%% J]g! BdciV\! &&# ;ZWg# jcy 9^ZchiV\! &'# ;ZWg# ]VWZc l^g \ZhX]adhhZc# Rkpbo I abib fp`e srk C^pkbq*J kafd _fp bfkp`ei+ P^jp`eafd wr^+ s Vorhang-Lädele Gerda Birmele Hauptstraße Endingen Tel / Fax / YÈ ;VhcZi >H8= Yd t ljcyzghx]zzcz ;VhcZiho^i ZjX] VaaZcZ l chx]i Beate Walz KAISERSTÜHLER WochenBericht BREISGAUER WochenBericht Tel / Fax / mode in endingen Tel /

4 4 AMTSBLATT TERMINE Kaiserstühler Wochenbericht INFOS DER VEREINE Königschaffhausen c Landfrauen: Einladung zur Generalversammlung am Aschermittwoch, 13. Februar, 19 Uhr, im Gasthaus Adler. Anschließend wird Roland Röthele über Sicherheit im Haus informieren. Außerdem wird ein Hefeteigkurs mit Heidi Schrenk in der Schulküche in Endingen angeboten. Termin: jeweils Mittwoch, 20. und 27. Februar, 18 Uhr. Sehr gut auch für Anfänger geeignet. Info und Anmeldung bei Sonja Wachtmeister Telefon c Landjugend: Einladung zum Hüttenwochenende vom 22. bis 24. Februar auf dem Wolfhof. Anmeldung bis 16. Februar bei Svenja Kublin (Handy 0163 / ). c MGV Liederkranz: Am Freitag, 22. Februar, 20 Uhr findet im Gasthaus Ochsen die Generalversammlung statt. Forchheim c Schell-Mi: Heute, 11 Uhr Besuch der Kindergartenkinder im kompletten Häs Uhr Schell-Mi Umzug und Aufnahme der kleinen Schell-Mi am Narrenbaum, ab Uhr Umtrunk in der alten Kinderschule, Schell-Mi Gläser mitbringen. Getränke und Essensspenden für den Ausklang bei Gesine im Hof sind herzlich willkommen. Am Samstag fährt der Bus um Uhr zum Umzug nach Bad Krozingen ab. Änderung: Am Sonntag, Uhr Fasnetsgottesdienst, die Teilnahme erfolgt im Häs ohne Maske, anschließend Suppenessen im Gasthaus Krone. Umzugsbeginn des Riegeler Umzugs: 14 Uhr. Abends ab Uhr Anfeuern der Schell-Mi Showdancegruppe beim Tanzfestival in der Weisweiler Halle.Am Rosenmontag Umzug in Wyhl um 14 Uhr. Am Fasnetzischdig Treffpunkt bei Alois Gerber ab 12 Uhr in der Garage, anschließend Umzug in Forchheim. Beginn: Uhr. Ende des Endinger Amtsblatts WIR GRATULIEREN c Endingen 8. Februar: Hildegard Brennig, Ritterstr. 2 (79 Jahre). 9. Februar: Karl Hinz, Langstr. 10 (78 Jahre); Josef Wiedemann, Karl-Burger- Str. 10 (72 Jahre); Dorothea Eiselein, Schlangeneckstr. 14 (71 Jahre). 10. Februar: Andreas Diete, Langstr. 18 (77 Jahre). 11. Februar: Margarethe Fiedler, Karl-Burger-Str. 10 (93 Jahre); Erna Höfflin, Nächstentalstr. 6 (79 Jahre); Christoph Fechler, Maria-Theresia-Str. 10 (72 Jahre). 12. Februar: Rosa Weis, Karl-Burger-Str. 10 (84 Jahre). 13. Februar: Peter Giel, Langstr. 36 (80 Jahre); Theo Fehr, Königschaffhauser Str. 14a (76 Jahre); Gerhard Knab, Rempartstr. 6 (75 Jahre); Georg Goldmann, Lehenhofstr. 5 (74 Jahre). 14. Februar: Siegfried Roth, Schwobthalerstr. 25 (81 Jahre). 8. Februar: Marianna und Eugen Mayer, Einsiedelnstr. 3 (Goldene Hochzeit). c Amoltern 13. Februar: Konstantin Schätzle, Winzerweg 8 (80 Jahre). c Kiechlinsbergen 10. Februar: Hans-Joachim Müller, Grienerstr. 4 (72 Jahre). 12. Februar: Margareta Vogel, Guldenstr. 1 (76 Jahre). 9. Februar: Hilda und Oskar Landerer, Langgasse 21 (Diamantene Hochzeit). c Königschaffhausen 8. Februar: Klaus Henninger, Kiechlinsberger Str. 23 (77 Jahre). c Forchheim 8. Februar: Robert Lösch, Herrenstr. 6 (75 Jahre). c Riegel 10. Februar: Günter Amtag, Römerstr. 14 (77 Jahre). 13. Februar: Klara Moritz, Hauptstr. 20 (70 Jahre). 14. Februar: Christa Speiser, Kaiserstuhlstr. 2 (71 Jahre). c Sasbach 9. Februar: Edgar Mamier, Birkenweg 13 (74Jahre); Günter Huber, Buchenweg 3 (70 Jahre). 10. Februar: Felix Bercher, Birkenweg 1 (73 Jahre). c Jechtingen 9. Februar: Anna Gerhart, Sponeckstr. 1 (89 Jahre). c Leiselheim 10. Februar: Siegrid Hagenguth, Steuernbergstr. 15 (70 Jahre). 14. Februar: Manfred Unhauer, Gestühlstr. 6 (75 Jahre). Bürger sollen entscheiden Gemeinderat beschließt eine Befragung zum Wochenmarkt Endingen (mak). Jetzt sollen die Bürger entscheiden. Seit Jahren beschäftigt das Thema Wochenmarktstandort den Gemeinderat. In der Sitzung am Mittwoch im Burgundersaal im Ortsteil Königschaffhausen entschied der Rat, dass eine Volksbefragung gemacht werden soll. Die Endinger Bürger sollen entscheiden, wo sie ihren Wochenmarkt haben wollen: auf dem nördlichen Marktplatz (wie jetzt), auf dem südlichen Marktplatz (wo er schon mal war) oder auf dem südlichen Marktplatz entlang der Wallfahrtskirche. Im November hatten sich auf Initiative der EBG Vertreter der G&H, Marktbeschicker, Gemeinderatsmitglieder, Anwohner und die Verkehrsgruppe getroffen. Danach trafen sich die Einzelhändler des südlichen Marktplatzes nochmals und auch die Marktbeschicker, aber jeder für sich. Zu einem Resultat kamen sie nicht. Die G&H wünschte sich den Markt an der Kirche, die Marktbeschicker dort, wo er jetzt ist, auf dem nördlichen Marktplatz. Und so kam das Thema wieder in die Gemeinderatssitzung. Bürgermeister Hans-Joachim Schwarz meinte, eine winzige Annäherung der Kontrahenten verspürt zu haben, aber mehrere Gemeinderäte sagten, davon sei heute nichtsmehrzuerkennen.aufeineeinigung von G&H und Marktbeschicker könne man nicht mehr hoffen. DieFraktionenhattensichimVorfeld Gedanken gemacht. Matthias Klipfel sagte, in diesem Verwirrspiel werde es immer Unzufriedene geben.aber ein Markt könne nur bestehen, wenn Kunden kämen und in Endingen heißt es ja, dass der Kunde König ist, also sollen die Kunden in einer Bürgerbefragung entscheiden. Die CDU-Fraktion beantragte diese Bürgerbefragung. Die anderen Fraktionen waren alle damit einverstanden. Rainer Ordegel (Unabhängige) sagte, die Entscheidung solle dann auch richtungsweisend sein; der Gemeinderat solle sich an Hand davon festlegen. Bettina Stumpf-Maroska (EBG) unterstrich dies: Die Entscheidung der Bürger solle den Ausschlag geben. Und so können alle Endinger Bürger ab 18 Jahren demnächst ihre Meinung äußern und auf diese Meinung wird dann auch gehört. In der Fragestunde brachte ein Bürger vor, dass es doch auch auswärtige Kunden gäbe und ob auch derer Meinung gefragt sei. Doch da sagte Bürgermeister Schwarz sehr entschieden: Es geht um den Endinger Wochenmarkt, die Befragung bleibt auf Endinger Bürger beschränkt. Wanderung mit Schneeschuhen Endingen. Der Schwarzwaldverein lädt am 17. Februar zu einer Schneeschuhwanderung ein. Treffpunkt ist um9.30uhramschützen(mitprivat Pkw). Die Tour hat eine reine Gehzeit von etwa drei Stunden. Die TeilnehmersollteneinkleinesRucksackvesper, Wander- oder Skistöcke, feste knöchelhohe Wanderschuhe und dem Winter entsprechende Kleidung mitnehmen. Die Schneeschuhe sind selbst zu besorgen. Anmeldung bis 15. Februar bei Susanne van der Gabel, Telefon 07646/1204 oder Dekanat lädt zum Einkehrtag ein Endingen. Das Katholische Männerwerk, Dekanat Endingen/Waldkirch, lädt am Sonntag, 17. Februar, zum Einkehrtag nach Waldkirch ein. Beginn ist um 7.45 Uhr mit der heiligen Messe in der Stiftskirche St. Margarethen, anschließend gemeinsames Frühstück im Pfarrzentrum. Um 9.30 Uhr Beginn des Vortrags mit dem Thema Auferstehung Was kommt nach dem Tod? Referent ist Pfarrer Josef Läufer aus Triberg. Wagen gestreift und weiter gefahren Endingen.Etwa1.000EuroSachschaden hat ein unbekannter Autofahrer an einem ordnungsgemäß geparkten silberfarbenen Pkw in der Hauptstraße am letzten Freitag hinterlassen, der gegen 7 Uhr dort abgestellt wordenwar.als die Fahrzeugführerin gegen11.30uhrzuihremwagenzurückkam, befanden sich Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite. Der Polizeiposten bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07642/ Notdienstübersicht Pastor Peterschmitt Endingen. Am Freitag, 15. Februar, beginnt um 20 Uhr in der Kornhalle ein Gottesdienst mit Pastor Samuel Peterschmitt (freie evangelische Gemeinde Mulhouse). Veranstalter ist der Verein Offene Tür der Christen; mehr Infos unter Apotheken-Notdienst im Bereich Nördlicher Kaiserstuhl: Der Notdienst der Apotheken erfolgt im täglichen Wechsel. Dienstbereitschaft von 8.30 Uhr bis 8.30 Uhr des folgenden Tages. Freitag, 8.2., Thomas-Apotheke, Hauptstr. 71, Herbolzheim, Tel /770. Samstag, 9.2., Rathaus-Apotheke, Hauptstr. 13, Kenzingen, Tel / 304. Sonntag, 10.2., Mithras-Apotheke, Hauptstr. 16, Riegel, Tel /7820. Montag, 11.2., St. Blasius-Apotheke, Hauptstr. 16, Wyhl, Tel / Dienstag, 12.2., Stadt-Apotheke, Galurastr. 6, Herbolzheim, Tel /336. Mittwoch, 13.2., Rats-Apotheke, Hauptstr. 57, Endingen, Tel / Donnerstag, 14.2., Üsenberg-Apotheke, Eisenbahnstr. 45, Kenzingen, Tel /6178. Ärztlicher Notfalldienst für den Bereich Endingen/Riegel a. K.: An Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr und werktags von 19 8 Uhr unter der Tel.-Nr zu erfahren. Kinder-Notfallpraxis: St. Josefskrankenhaus, Sautierstr. 1, Freiburg, Tel. 0761/ Die Kindernotfallpraxis ist am Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 8 bis 6 Uhr geöffnet. Augen-Notafallpraxis: Universitäts- Augenklinik, Killianstr. 5, Freiburg. Die Praxis ist an Samstagen, Sonnund Feiertagen rund um die Uhr, werktags ab 19 Uhr bis morgens 8 Uhr und mittwochs bereits ab 13 Uhr geöffnet. Tierärztlicher Notfalldienst: Falls der zuständige Tierarzt nicht erreichbar ist, versieht den tierärztlichen Notfalldienst für kleine Tiere an diesem Wochenende Dr. Kissel, Kenzingen, Tel.07644/559, der Notfalldienst für Großtiere wird am Sonntag in derzeitvon Uhrversehen. Sollte Ihr Haustierarzt nicht erreichbar sein, erhalten sie Informationen zum Tierärztlichen Notdienst unter der Tel.: 07667/ Zahnärztlicher Notfalldienst im Kreis Emmendingen: In dringenden Notfällen ist der zahnärztliche Notfalldienst unter der Rufnummer 0180/ (Deutsches Rotes Kreuz) zu erfahren. Sprechstunden in der Praxis von Uhr und von Uhr. Telefonseelsorge: Jederzeit vertraulich, anonym, Tel. 0800/ od. 0800/ Notruf-Fax an die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle: Fax / (nur für schwerhörige, taube, gehörlose und sprachgeschädigte Personen). Fachstelle Sucht, Beratung-Behandlung-Prävention: Endingen, Hauptstr. 15, Sprechstunden 9-12 Uhr, Tel /926886, sonst Emmendingen, Hebelstr. 27, Tel / , Mo.-Fr Uhr und Uhr, Di. ab 11 Uhr, Mi. bis 18 Uhr, Erstsprechstunden Mi Uhr und Do Uhr, Jugend- und Drogenberatungsstelle Emma, Liebensteinstr. 11, Emmendingen, Tel.: 07641/41970, e- mail: Öffnungszeiten: Mo Fr: 9 13 und Uhr, Di Do: bis 18 Uhr. Sofortige Beratung ohne Termin erhalten Sie in denoffenensprechstunden,di und Do Uhr. Sprechstunde Drogenberatung für Bürger am nördlichen Kaiserstuhl findet Di. und Do.von Uhr in Endingen, Hauptstr. 15 statt. Termine können vereinbart werden unter oben angegebener Telefonnummer oder unter 07642/ Weisser-Ringe.V.:HilfefürOpfervon Gewalttaten. Tel / THW-Notrufnummer: Tel /2181. EnBW Regional AG: Störungsmeldestelle Tel. 0800/ Ambulante Hospizgruppe Endingen: Information und Beratung. Tel /4926. Kinder- und Jugendtrauergruppe Endingen: Information und Beratung. Tel /4926 oder 07666/3221. Preismaskenball Endingen-Kiechlinsbergen. Der Mandolinen- und Gitarrenverein lädt am Sonntag, 10. Februar, zum Preismaskenball ein. Start ist um Uhr in der Weinberghalle. Beginn der Prämiierung durch das Publikum ist um Uhr. Für Musik zum Tanz sorgtdjdrese. Anmeldung der Konfirmanden Königschaffhausen. Die evangelische Kirchengemeinde Königschaffhausen/Leiselheim lädt zur Anmeldung der Konfirmanden des Jahrgangs 2012/2013. Mädchen und Jungen, die bis zum 30. Juni 2014 das 14. Lebensjahr vollendet haben, oder das 8. Schuljahr besuchen, können teilnehmen. Zur Kirchengemeinde gehören die Orte Königschaffhausen, Kiechlinsbergen, Amoltern, Leiselheim, Sasbach und Jechtingen. Eine erste Begegnung wird am Freitag, 15. März, um Uhr im Gemeindehaus stattfinden. Dabei ist die Gelegenheit zur schriftlichen Anmeldung und zu einem ersten Gespräch. Zur Anmeldung sind bitte Taufschein und Familienstammbuch mitzubringen. Freude über eine schöne Geste Endingen (mak). Eine Spende zeigt Verbundenheit. Helmut Eitenbenz, Vorsitzender des Fördervereins St. Katharina, nannte es eine schöne Geste, als Marco Meyer, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands, und sein Vize Volkmar Duffner im Georg-Herzog-Zimmer des Hauses St. Katharina einen Scheck über 210 Euro überreichten. Einrichtungsleiterin Ulrike Huber freute sich mit. Eitenbenz sagte, zu Pfarrer Georg Herzog fühle er eine ganz besondere Verbundenheit, habe dieser doch das Band mit geistlichem Hintergrund zum Saarländischen Schwesternverband gelegt. Die Summe war zustande gekommen aus den Eintrittsgeldern des Neujahrsfrühstücks, das der CDU- Stadtverband angeboten hatte. Das war seit Jahren die schönste CDU-Veranstaltung, ein Frühstück mit Wohlfühl-Atmosphäre, sagte Thomas Steinmetz, Rechner des Fördervereins. Er beanstandete nur, dass es Weiß- statt Schwarzwurst gegeben habe. Meyer versprach, beim nächsten Frühstück die richtige Farbe zu wählen. Foto: Marga Kohr

5 Lieber Uropa Robert Miessmer, Wer sagt es gibt kein Wunder, hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt. Wir freuen uns über unseren Sonnenschein Mike Fischer g 48 cm Sara Fischer & Daniel Boos Hallo Lars! Zu deinem 18. Geburtstag wünschen wir dir Glück, Gesundheit und alles was du dir wünschst!! Mama, Papa, Pia und Nico Heimat ist da, wo die Familie ist. Familie hast du in Endingen, wo du 1923 geboren wurdest, 77 Jahre deines Lebens verbracht hast und dich noch sehr verbunden fühlst. Familie hast du in Radolfzell am Bodensee, wo du seit 13 Jahren lebst und nun zusammen mit uns allen am deinen 90. Geburtstag bei guter Gesundheit und noch viel Lebensfreude feiern darfst. Herzlichen Glückwunsch, alles Liebe und Gute von deinen drei Urenkeln Julian, Nele und Patrick sowie von Mama und Papa. Lieber Dominik! Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gesellenprüfung als Kraftfahrzeugmechatroniker wünschen dir Mama, Papa, Oma, Opa, Mareike und Nicole Kleinanzeigen einfach online aufgeben: Steuererklärung? Kein Problem! Professioneller, preisgünstiger Steuererklärungs-Service mit persönlicher Beratung. Für Arbeitnehmer-,Rentnerund Vermietereinkünfte.* SELO e.v. Tel Wilhelmstraße Emmendingen *) Mieteinnahmen max. 13 bzw. 26 T p.a. (led./verh.). Angebot gilt nur bei Mitgliedschaft und nur für die genannten Einkünfte. Foto: CBM Werden Sie Pate! Vom 7.2. bis LÖWEN-LICHTSPIELE KENZINGEN Eisenbahnstr. 49, Tel / KOKOWÄÄH 2 FSK 6 Do.-So.+Di.+Mi ; Fr.+Sa.+So.+Mi Hannah Ahrendt FSK 6 Fr h; So h Paradies Liebe = Do.+Fr h FSK 16 AUSTRALIEN in 100 Tagen = Sa h FSK 0 Sushi in Suhl = Di.+Mi h FSK SKYFALL = Sa h FSK 12 Die Hüter des Lichts = Fr h FSK 6 Ritter Rost 3D = Fr.+Mi h FSK 0 Pitch Perfekt = Sa h FSK 0 Die Vampirschwestern = Sa h FSK 0 Änderungen vorbehalten. Tel Hoffnung gesucht! Machen Sie die Welt besser für Kinder mit Behinderungen. Herzliches Dankeschön für die Glückwünsche, Geschenke und Blumen, die ich zu meinem 80. Geburtstag entgegennehmen durfte. Danke an Herrn Bürgermeister Schwarz und Ortsvorsteherin Frau Bärbel Willmann sowie unseren Kindern, meinem Mann sowie Verwandten, Nachbarn und Freunden. Ihr alle habt mich sehr glücklich gemacht. Marga Winterhalder Unsere Service-Seiten für Kunden und Leser:

6 6 ENDINGEN Kaiserstühler Wochenbericht Reiten für Erwachsene (Anfänger) 17.2, Termin-Änderung! VHS-Literaturkreis Neu: 19.2., Zusatzkurs: 3.2.3/1 Französisch für Wiedereinsteiger 20.2., Anmeldung: Telefonisch: VHS Geschäftsstelle (07642 / 1052 oder 1053) unter Angabe Ihrer Bankverbindung, damit die Kursgebühr abgebucht werden kann. Bitte auch hier unbedingt die Bankverbindung angeben. Pfarrbüro unbesetzt Königschaffhausen/Leiselheim.Das evangelische Pfarrbüro ist vom 8. bis 18. Februar nicht besetzt. Bei Absprachen zu einer Beerdigung bitte an Pfarrer Halberstadt (Nimburg) wenden, Telefon: / In dringenden pfarramtlichen und seelsorgerischen Angelegenheiten ist Pfarrer Schneider unter Telefon: / (oder Mobil: 0170 / ) zu erreichen. DRK-Ortsverein tagt Kiechlinsbergen (vj). Die Generalversammlung des DRK- Ortsvereins findet am Samstag, 16. Februar, um 20 Uhr im Ortschaftsamt statt. Auf der Tagesordnung stehen auch Ehrungen. Kuhstall geöffnet In diesem Sommer wird es ausprobiert Trauerkultur Ein wichtiger Gesprächspunkt war die Trauerkultur. Seit Mai 2012 ist der Bestattungswald in Gebrauch. Es hat sich herausgestellt, dass diese Bestattungsform von evangelischen Christen weit mehr in Anspruch genommen wird als von Katholiken. Pfarrer Baumgartner sagte, die Kirche wolle die Erinnerungskultur in Ehren halten. Deshalb soll auf dem allgemeinen Urnenfeld auf dem Friedhof eine Sandsteintafel angebracht werden mit den Namen der Verstorbenen, deren Asche dort beigesetzt wird. Einmal im Jahr soll die Tafel ergänzt werden. Die Kosten sollen aus der Kollekte im Gottesdienst an Allerheiligen gedeckt werden. Eine Trauerfeier für Personen, die aus der Kirche ausgetreten sind, wird es als Regelfall nicht geben. Wir können nicht tun, als ob nichts war, sagte Baumgartner. Jemand, der aus der Kirche austrete, habe letztlich diese Entscheidung getrof- Regelung der Urlaubsvertretung Thema im Gemeinsamen Ausschuss der Senoka Endingen-Kiechlinsbergen (mak). DieMehrheitwarfürdenVersuch.Im fen. Es gäbe auch durchaus Möglichkeiten, Wenn der Pfarrer Urlaub hat, gibt es einen Stellvertreter, der möglicherweise aus dem Ausland kommt und den ein Kaiserstühler nicht so recht versteht. Was ist dann wichtiger: den Gottesdienst besucht und die Eucharistie mitgefeiert oder jedes Wort von Liturgie und Predigt verstanden zu haben? Wie verhalten sich die Gottesdienstbesucher und wie können die Verantwortlichen in den Gemeinden dieses Verhalten auffangen? Sommer wird es ausprobiert, in jeder der fünf Gemeinden je drei Wochendaseineunddasandere.DieErfahrung wird es lehren. Ricarda Bons regte an, während dieser Wochen die Gottesdienstbesucher zu zählen. nicht kirchlichen Bestattun- gen eine Form zu geben. In Ausnahmefällen könne im Hinblick auf die Angehörigen eine Trauerfeier (ohne liturgische Gewänder) gestaltet werden. Regel könne dies jedoch nicht sein, es könne nur von Fall zu Fall im Gespräch mit Angehörigen entschieden werden. Nun da in der Senoka nur noch zwei Priester Dienst tun, die beide ein Recht auf Sommerurlaub haben, ist klar, dass es ohne Ferienvertretung nicht geht, jeden Sonntag in fünf Gemeinden die Eucharistie zu feiern. Der Gemeinsame Ausschuss der Seelsorgeeinheit Nördlicher Kaiserstuhl (Senoka) befasste sich damit in der Sitzung, die im Kindergarten in Kiechlinsbergen stattfand. Im vergangenenjahr hat es in einer der fünf Gemeinden viele Kommentare gegeben; da hat manch einer gesagt, dann lieber gar nicht in die Kirche zu gehen. Viele Vorschläge An Vorschlägen fehlte es in der Sitzung nicht. Die Leute anzuregen, mal in einer anderen Gemeinde in die Kirche zu gehen und dazu Fahrdienste anbieten. Wortgottesdienste mit dem eigenen Diakon in der eigenen Kirche. Davon ausgehen, dass die Gemeindemitglieder den Gottesdienstbesuch höher einschätzen als das Verstehen letztlich wurde die lateinische Messe auch von fast niemandem verstanden. Die Diskussion dauerte, bis Ausschussvorsitzender Andreas Herr zur Abstimmung rief. Pfarrer Ekkehard Baumgartner hatte vorgeschlagen, in den kommenden Sommerferien zu testen, was den Kirchgängern lieber ist: ein Stellvertreter oder Wortgottesdienste, welche die Möglichkeit offenlassen, zur Eucharistiefeier in den Nachbarort zu fahren. Gottesdienste Katholische Gottesdienste kirchl. Veranstaltungen Wallfahrtskirche (Wa) Endingen und St. Peter (StP) So., 10.2., StP Uhr Fasnetsgottesdienst. Mi., 13.2., StP 19 Uhr Wort-Gottes-Feier. Fr., 15.2., StP 19 Uhr Eucharistiefeier. St. Vitus Amoltern So., 10.2., 9 Uhr Wortgottesdienst. Mi., 13.2., 19 Uhr Wort-Gottes-Feier. Do., 14.2., Amoltern Pfarrhaus 19 Uhr Kontemplatives Schweigegebet. St. Johannes Baptista Forchheim So., 10.2., 9 Uhr Eucharistiefeier Fasnetsgottesdienst. Mi., 13.2., 19 Uhr Wort-Gottes-Feier. Do., 14.2., 19 Uhr Eucharistiefeier. Sa., 16.2., 17 Uhr Taufe von Fiona Fehr. St. Petronilla Kiechlinsbergen So., 10.2., Uhr Eucharistiefeier. Di., 12.2., 18 Uhr kein Gottesdienst. Mi., 13.2., Uhr Wort-Gottes- Feier. Do., 14.2., 9.30 Uhr Eucharistische Anbetung. St. Martin Riegel/Bahlingen Sa., 9.2., Riegel Uhr Eucharistiefeier am Vorabend. So., 10.2., Riegel St. Anton Uhr Godie 4 Youth. Mi., 13.2., Riegel Uhr Wort- Gottes-Feier; Bahlingen Begegnungsstätte 19 Uhr Wort-Gottes-Feier. Altenpflegeheim St. Katharina Endingen So., 10.2., 9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kommunionausteilung. Do., 14.2., Uhr Eucharistiefeier (Pfr. Anton Weber). Kirchenmusikalisches Programm Kirchenmusikerin Lydia Schimmer stellte einen neuen Flyer mit dem kirchenmusikalischen Programm der ersten Jahreshälfte vor. Darin gibt es zwei Schwerpunkte: Musik in den Gottesdiensten und Konzerte in Kirchen. So soll während der Fastenzeit in allen Gemeinden einmal eine Kantorengruppe in den Gottesdiensten singen. Die Konzertreihe hört sich vielversprechend an, verfügt doch die Senoka über hörenswerte Orgeln in Endingen (Stieffel), Forchheim (Englisch) und Riegel (Norddeutsch). Auch möchte Lydia Schimmer die Chorprojekte mehr öffnen. Die Projekte reichen von Orchestermessen bis zum Neuen Geistlichen Lied. St. Martin Sasbach So., 10.2., 8.30 Uhr Sonntagsgottesdienst. Mi., 13.2., 19 Uhr Heilige Messe, Austeilung der Asche. Do., 14.2., in Jechtingen 19 Uhr Valentinsgottesdienst für Freunde und Paare. Fr., 15.2., 19 Uhr Heilige Messe. Rosenkranz: sonntags donnerstags 18 Uhr, freitags Uhr; Rosenkranz a. d. Litzelberg: sonntags und mittwochs 15 Uhr. St. Cosmas und Damian Jechtingen Sa., 9.2., 18 Uhr Vorabendgottesdienst. Di., 12.2., keine Heilige Messe. Mi., 13.2., 19 Uhr Heilige Messe, Austeilung der Asche. Do., 14.2., 19 Uhr Valentinsgottesdienst für Freunde und Paare. Rosenkranzgebet: täglich Uhr, dienstags Uhr, sonntags Uhr Andacht. St. Blasius Wyhl So., 10.2., 10 Uhr Sonntagsgottesdienst. Di., 12.2., keine Heilige Messe. Mi., 13.2., 7.30 Uhr Heilige Messe, Austeilung der Asche. Do., 14.2., 18 Uhr stille Anbetung; 19 Uhr Heilige Messe. Fr., 15.2., Uhr Kreuzweg. Rosenkranzgebet: täglich 18 Uhr, donnerstags Uhr. Evangelische Gottesdienste kirchl. Veranstaltungen Riegel So., 10.2., Uhr Gottesdienst mit Taufe. Di., 12.2., 9.30 bis 11 Uhr Mutter-Kind-Gruppe, Kontakt: Kerstin Göppert, Tel Aus den Gemeinden Die Ausschussmitglieder berichteten aus ihren Gemeinden. Patrick Nutto ausamoltern erzähltevon der neuen Mikrofonanlage in der Kirche und von der Skatgemeinschaft, die auf Anregung des Pfarrgemeinderats entstanden ist. Neun Personen aus Amoltern treffen sich regelmäßig, aber die Einladung gelte für die ganze Senoka. Andrea Heger und Raphael Maurath aus Riegel berichteten vom geplanten Arbeitseinsatz im Gemeindehaus. Monika Ritter (Kiechlinsbergen) hatte sich Gedanken gemacht über das jetzt leer stehende Pfarrhaus, das für die Gemeinde als Treffpunkt und Büchereiwichtig ist. Pfarrer Baumgartner sagte, eine Ausweisung als Pfarrhaus könne nur über das Ordinariat geschehen. Monika Fehrenbach erzählte von Begegnungsabend und Sternsingeraktion. Ricarda Bons ergänzte die Endinger Neuigkeiten mit der Erfahrung der Gruppe, die in Karlsruhe-Rintheim einen Abenteuerland -Gottesdienst besucht hat, um darin Möglichkeiten für ein solches Projekt in der Senoka zu finden. Taufkapelle gewünscht Walter Gerber berichtete vom Kirchturm, dem ältesten Gebäude in Forchheim, an dem der große Portalbogen nun freigelegt ist. Er sagte, der Statiker habe versichert, der Turmraum könne so gestaltet werden, wie der Pfarrgemeinderat gerne hätte. Der Wunsch ist, dass der Turmraum eine Taufkapelle wird möglicherweise für die ganze Gegend, wie es vermutlich vor langer Zeit gewesen ist. UU Endingen So., 10.2., 9 Uhr Gottesdienst. Do., 14.2., 17 bis UhrYouth Club; 20 Uhr Gemeindechor im Gemeindehaus in Endingen. Königschaffhausen So., 10.2., 9 Uhr Gottesdienst (Adelheid Binder); 18 Uhr Offener Gottesdienst. Di., 12.2., 16 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus. Do., 14.2., 20 Uhr Frauentreff im Gemeindehaus. Leiselheim So., 10.2., Uhr Gottesdienst (Adelheid Binder); 18 Uhr Offener Gottesdienst. Sonstige Gottesdienste kirchl. Veranstaltungen Neuapostolische Kirche Teningen- Köndringen (Am Hungerberg 21) Gottesdienstzeiten: So., 9.30 Uhr, Do., 20 Uhr. Zu allen kirchlichen Veranstaltungen herzliche Einladung. Anglican Church in Freiburg English-speaking services, Petrus Gemeinde, Lorettostr. 59. Each Sunday am. Rev. Robin Stockitt, Tel / Jeden 1. Sonntag im Monat auch um 19 Uhr Gottesdienst. Jehovas Zeugen Endingen (Holderackerstraße 7) Fr., 8.2., 19 Uhr Bibelstudium mit Besprechung, Theokratische Schule und Dienstzusammenkunft. So., 10.2., 10 Uhr Vortrag für die Öffentlichkeit, Besprechung des Wachtturms anhand von Fragen und Antworten. PGR-Vorsitzende Monika Fehrenbach und Pfarrer Ekkehard Baumgartner verabschiedeten Diakon Matthias Huber, der nach Freiburg zurückgeht und sich dort auf seine Priesterweihe im Mai vorbereitet. Foto: Marga Kohr Das Gemeindejahr ist nun vorbei Diakon Matthias Huber in der Senoka verabschiedet Endingen (mak). Diakon Matthias Huber, Theologe im Gemeindejahr, der ein Jahr in der Senoka (Seelsorgeeinheit Nördlicher Kaiserstuhl) mitgearbeitet hat, geht wieder. Das Jahr - mit kurzer Unterbrechung im Sommer, als Huber die Diakonweihe empfing - ist vorbei. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Monika Fehrenbach verabschiedete ihn nach dem Sonntagsgottesdienst. Sie überreichte eine Stola als Abschiedsgeschenk. Matthias Huber hat sich in der relativ kurzen Zeit sehr beliebt gemacht. Er gestaltete einen Gesprächskreis für junge Erwachsene, startete einen Bibel-Lese-Kreis, sang in der Schola undwar mit seinervielseitigkeit überall einsetzbar, besonders auch auf musikalischer Ebene. Seine Mir mache alli mit Endingen. Am Fasnetsamschdig und Fasnetmändig ist der beliebte Schnurranten- und Narrentreffpunkt Kuhstall beim Johannesbrunnen in der Endinger Oberstadt wieder geöffnet. Endingen. EnergiewendeinEndingen - mir mache alli mit :Zu diesem Thema lädt der SPD-Ortsverein alle Bürger am Donnerstag, 21. Februar, um Uhr in die Kornhalle ein. Infos, was jeder Einzelne tun kann, was auf die Gemeinde zukommt und ob das bezahlbar ist, gibt Armin Bobsien (fesa). Welche Weichenstellungen die Politik ergreifen muss, um die Energiewende zu realisieren, darüber spricht SPD-Bundestagskandidat Johannes Fechner. Im Anschluss sind alle aufgerufen, gemeinsam zu diskutieren, wie die Energiewende gelingen kann. Zu Besuch beim Maskenschnitzer Jede Woche der lokale Überblick KAISERSTÜHLER WochenBericht Predigt im Abschiedsgottesdienst war ein Gespräch mit Pfarrer Ekkehard Baumgartner. In diesem brachten sie den Text aus dem Lukasevangelium, in dem es um die Ablehnung Jesu in seiner Heimat geht, so einfach und klar nahe, dass die Gottesdienstbesucher nach der Predigt spontan applaudierten. Matthias Huber geht nun zurück nachfreiburg,woersichweiterauf die Priesterweihe vorbereitet. Er sagte,erhabesichamnördlichenkaiserstuhl sehr wohl und gut aufgenommen gefühlt. Weihe am 12. Mai Die Priesterweihe erfolgt am Sonntag, 12. Mai um Uhr im Freiburger Münster. Seine Nachprimiz feiert Matthias Huber an Fronleichnam, 30. Mai, in Endingen. Endingen-Amoltern.VergangeneWochemachtensichdieSchulanfänger des Kindergartens St. Anna auf den Weg nach Freiburg, um dort den Maskenschnitzer der Jokili-Larve, Herrn Kubitschek, zu besuchen. In den närrischen Tagen beschäftigten sich die Kindergartenkinder mit dem Thema Endinger Fasnet und ihren Traditionen. Speziell die Jokili-Larve hatte es den Kindern angetan. Die Schulanfänger fertigten im Kindergarten jeder seine eigene Jokili-Maske aus Gipsbinden an, und wollten dann wissen, wie eine richtige Holzlarve entsteht. Kubitschek zeigte den Kindern in seiner Werkstatt, wie aus einem Stück Lindenholz eine Jokili-Larve entsteht. Aufmerksam verfolgten alle, wie mit verschiedenen Schnitzeisen nach und nach in liebevoller Handarbeit die Maske geschnitztwird. Foto: Carmen Hofert Mit uns verpassen Sie nichts.

7 Kaiserstühler Wochenbericht ENDINGEN SONDERTHEMA 7 Klatschen, Stampfen, Schreien Stimmungsvoller Ball für die Kinder im Bürgersaal machte Laune Endingen. Am Sonntagnachmittag fand im Bürgersaal die Kinderparty des Kaiserstühler Harmonika-Spielrings statt. Als Moderator Harald Kniebühler die Kinder mit ihren Eltern begrüßte, gab es nach dem dritten Narri Narro gleich die erste Stimmungsrakete mit Klatschen, stampfen, schreien. Nach einem, etwas zaghaften Start der Kinderpolonaise, schlossen sich bald zahlreiche Kinder den Vorangehenden an. Harald Kniebühler dirigierte die Kinder vorwärts, rückwärts, nach oben und unten, nach links und nach rechts, so dass die Polonaise ständig in Bewegung war. Aber auch die Erwachsenen an den Tischen klatschten im Rhythmus und schunkelten kräftig mit. Zum Unterhaltungsteil gehörten natürlich zahlreiche Kinderspiele wie die kleinen Fasnetsmaler, Hin- Pokalsieger : Die Gewinner der Playbackshow. dernislauf, Luftballonspiele und Mohrenkopfwettessen, welche Jennifer und Sebastian Kniebühler vorbereitet hatten. Natürlich durfte die übliche Playbackshow nicht fehlen, dieses Mal vertreten durch die Popgruppe ABBA mit Lisa Mießmer, Anna, Hellen und Tobias Richert. Für ihrenauftritt erhielt das Quartettvon Harald Kniebühler einen mehr als 30 Zentimeter großen Pokal. Neben weiteren Polonaisen, Schunkel- und Tanzrunden sorgten die Endinger Jokilibrünnler mit Frontmann Klaus Burger für Stimmung. Mit bekannten Schlagern und Endinger Stimmungshits präsentiertendiemusikerauchihrenfasnetshit 2013 Das Vogulisi. Passend zu diesem Lied verteilte das Ballett der Jokilibrünnler Schweizer Fähnchen an die Kinder und sorgten somit für den notwendigen Schweizer Flair. Natürlich durfte der Siegertitel des Närrischen Ohrwurms 2011 Dr Galli, weiß er s oder weiß er s nit nicht fehlen. Beim Ausmarsch mit dem Alten Endinger-Marsch zupfte manch eines der Kinder, dem einen oder anderen Jokilibrünnler am Frack oder Hose, um zu sehen, ob das auch alles echt ist. Bunte Kinder-Fasnet in Forchheim gefeiert Forchheim (vj). Mit närrischen Highlights undzündenden Programmpunkten startete die Kinder-Hallenfasnet in der Festhalle in den Endspurt der fünften Jahreszeit. Klar, dass man vollends dem Thema Unter Wasser gerecht wurde, denn auch ein Unterseeboot, Korallenriffe, Hai-, Tinten- und Glitzerfische, Frösche und Pinguine tummelten sich im Saal und auf der Bühne. Allerlei Unterhaltungs- und Geschicklichkeitsspiele machten riesigen Spaß. In die Rollen von Pinguinen schlüpften die jungen Moderatoren Katharina Berger und Moritz Gerber, die die Auftritte ankündeten, und Oberschell-Mi Jürgen Würtz, der fetzige Scheiben auflegte. Foto: Johannes Vogel Am Samstag, 9. Februar 2013 in der Lazarus-von- Schwendi-Halle in Burkheim Einlass ab Uhr Beginn um Uhr Es erwartet sie ein buntes Programm mit Sketchen, bunten Tänzen und jede Menge Spaß. Tanz und Unterhaltung mit der Band Cocktail recovered Samstag, 9. Februar 2013, 20 Uhr Festhalle Wyhl Liveband Unterhaltung Viele wertvolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen! Narri, Narro die Fasent, die isch jetzt do! In Niederhüse, do ka ma au gut Fasent mache, do gibts wie immer im Hirsche viele guedi Sache: Bohneneintopf auf bretonische Art, Pizza, Schweinshaxe, Schupfnudelpfanne, Leberle sauer mit Brägele, Rindfleischsalat und vieles mehr Werneths Landgasthof Hirschen **S Johannes Werneth und Mitarbeiter Hauptstraße 39 D Rheinhausen Tel.: / Fax: / Der FC Teningen lädt ein zur Fasnetsparty am Sundig, 10. Februar Hallenöffnung Uhr Beginn Uhr mit Kartenvorverkauf bei: Augenoptik Wipfler EM Tankstelle Jürgen Albrecht Teningen Eintritt c 8,- Hästräger c 5,-

8 8 KAISERSTUHL Kaiserstühler Wochenbericht Gerlinde Burger, Gertrud Keller, Toni Morand, Karin Kindler-Lubnau, Ricarda Bons, Renate Schaeffert und Stephanie Ludwig bilden das Fräuefasnetteam. Köstliches Menü kreiert und serviert Bei der Frauenfasnet im Bürgersaal wurde Endingen zu einer Gourmet-Hauptstadt Endingen (mak). Die Frauenfasnet hatte diesmal ziemlich häusliche Themen im Programm: Die Frauen schwangen den Kochlöffel und rafftendiebadematten;diemänner,die am Programm mitwirken durften, waren müde und schläfrig also fast wie zuhause. Zudem gab es fetzige Musik, tolle Tänze, schöne Cowboys und Frauen aus dem Wilden Westen, die Ex-Betsis als Kuchi-Stars, die Endingen zur Gourmet-Hauptstadt machten, und Matthias Huber, der von seiner neuen Stelle erzählte. Der Bürgersaal war voll. Wenn in Endingen Fräuefasnet ist, will wohl jede dabei sein. Das Team, das die Frauenfasnet veranstaltet, weiß das und richtet sich mit dem Programm danach. Endinger Tradition soll es sein. Und so singen alle im Saal die Käppili-Wieber am lautesten - jedes Jahr die alten Lieder, die jede Fräu kennt, von kalten Füßen, kranken Männern und vom Jokili. Die Jungmusiker der Stadtmusik kommen schon früh am Abend, spielen und bringen zusätzlich Stimmung rein. Karin Kindler-Lubnau und Ricarda Bons führten diesmal als Erlehex und Siedlungshex durch das Programm. Sie machten das zum 17. Mal und bekamen je ein Fotoalbum geschenkt, in dem sie in ihren verschiedenen Kostümierungen zu sehen sind. Sie hatten nun als Hexen den strengen Vorschriften der Narrenzunft getrotzt, denn eigentlich lässt Fasnetgottesdienst Forchheim. Am Fasnetssundig beginnt um Uhr ein Fasnetgottesdienst als Wort-Gottes-Feier in der Pfarrkirche. Alle sind eingeladen, in närrischem Kostüm (ohne Masken) diesen Gottesdienst zu besuchen. DRK zieht Bilanz Jechtingen. Die Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins findet am Freitag, 1. März, um Uhr im Gasthaus Sonne statt. Showtänze im Land der zarten Frauen Der Schlachtruf lautete Narri, Narro, 1151 Johr un widder so Gelungener Kappenabend der Kiechlinsberger Frohsinn-Singer in der Weinberghalle Endingen-Kiechlinsbergen (vj). Gerne hätte Sängerchef Rainer I. in der Weinberghalle mehr Gäste begrüßt und dass anstatt Helau zukünftig für das Bergemer Volk der Schlachtruf Narri, Narro gilt, machte Musiker, Sänger und Programm- Mitgestalter Karl-Heinz Heitzmann unmissverständlich seinem Vorsitzenden klar, denn diesem war letztmalig nochmals ein Helau entwischt. Zuvor hatten die Blechmüsiker die Stimmung zumauftakt auf der Hallenbühne auch mit Schunkelrunden kräftig eingeheizt und die gastgebenden Sänger stimmten mit passenden Fasnetsongs ins laufende Programm ein. Gerne war MGV- Boss Rainer in die TV-Rolle Bauer sucht Frau geschlüpft und in seinem Alleinauftritt mit Helau-Poin- Unter dem Motto Hänners ghert, wusste Doris Schätzle als Putzfrau vom Ortschaftsamt bei ihrem Auftritt wieder allerhand Anrüchiges und Kurioses auszuplaudern. Fotos: Johannes Vogel die Zunft vor Lichtmess keine Hexe im Städtli zu. Pia Seidel schwang Omas Kochlöffel mit viel Klamauk und sichtlich viel Spaß, ohne allerdings zu einem besseren Kochresultat zu kommen. Matthias Huber, als Mitglied des Seelsorgeteams zugelassen, sang von seinem neuen Job bei der Stiftung Warentest, bei dem er von seinem Chef gelernt hat, erst mal kritisch zu sein. Danach durfte das ganze Seelsorgeteam müde sein und langsam machen. Ekkehard Baumgartner, Martin Hipp, Matthias Huber und Lydia Schimmer waren müde, machten langsam, entschleunigten, zogen die Schlafmütze fest über den Kopf und waren nicht bereit, mehr als ein Kirchenkonzert im Jahr zuzulassen. ten wurde er bestimmt auch im Publikum fündig, obwohl für ausgefuchste Landmänner noch immer das wichtige Statement gilt Liebe vergeht, Hektar besteht. Dass auch im Weltall Kiechlinsbergen nach dem Jubiläumsjahr kein unbeschriebenes Blatt mehr ist, wurde in einer Show live aufgezeigt. Dass hier der Außerirdische (Georg Meyer) mit umwerfender Geräuschkulisse, ausgefahrenen Antennen und Die Plüschlätzchen (die Rennys versteckten sich dahinter), gekleidet in Badezimmerplüsch, besangen ihre ganze Badezimmerwissenschaft und der E-Chor, auf den Wilden Westen konzentriert, bot ein hübsches Schauspiel, direkt aus dem Cowboyund Indianerleben gegriffen. Georg Mattes, der normalerweise den Chor leitet, fehlte. Er war krank und wurde vermisst. Aber Kantorin Lydia Schimmer sprang für ihn ein. Die Tanzgruppe von Christine Stronczek gab sich orientalisch, die der Helga Onny spanisch: beide Tänze sehr schön anzusehen. Zum Schluss kamen die Kuchi-Stars, die Ex-Betsis, in der Fernseh-Koch-Schau. Besonders feine Küche? Von wegen, der Thermomix macht's, sie haben ja Der E-Chor hatte sein Liedgut aus dem Wilden Westen geholt. blinkendem Astronautengefährt letztendlich den beschaulichen Ort am nördlichen Kaiserstuhl angesteuert hat und dabei auch Schützenhilfe von der Bodenstation mit ihrem Bediensteten Karl-Heinz Hödle bekommt war schon sensationell. Doch als der Außerirdische schnell erkannte, dass es im Dorf außer Reben einer viel frequentierten Wassertretanlage, die im Sommer meistens trocken liegt, längst keine Post, keine Bank, Tankstelle und nur ein lahmes Internet gibt, winkte dieser ganz schnell die geheime Mission zur Enttäuschung des Bodenpersonals ab. Eher anrüchig war für ihn die Tatsache, dass die Ureinwohner im Sommer meistens mit muffigen Spritzekitteln bekleidet sind, im Winter zwar wärmende aber ebenfalls nicht gerade nach Veilchen duftende Riberlishosen anhaben und angesichts zunehmend nicht verkäuflicher Immobilien und Parkplätze mit gähnender LeeredersüdlichstenKommuneEndingens keine rosige Zukunft beschert ist und somit jegliche Kontaktaufnahme trotz Bestechungsgeschenken der hiesigen Bevölkerung verweigert und die Mission kurzerhand abgebrochen wurde. Als harte Jungs und Sängerrocker wussten die reiferen Frohsinn- Aktiven zum Blickfang der Gäste zu werden. In den harten Sound aufheulender Motoren mischte sich fetzige Musik. Dabei machten die Akteure mit Lederwesten, körperbetonten Hemden, Tätowierungen, Sonnenbrillen, Kettenschmuck und Die Kuchi-Stars gaben Gastro-Tipps. Fotos: Marga Kohr das goldene Waffeleisen in Silber und es ist abzusehen, dass eine der Kuchi-Stars Lindenwirtin auf dem Endinger Petersplatz wird. Wenn erst mal der nostalgische Wirtschaftswandel vorbei ist sprich die Fasnet, bei der ein Endinger von Wirtschaft zu Wirtschaft wandelt. Mit den Linden auf dem Petersplatz kann es allerdings Ernst werden. Das Frauenfasnetteam spendet immer den Erlös des Abends für gute Zwecke. Diesmal soll die Bücherei einen Teil des Geldes bekommen. Vom anderen Teil werden Lindenbäumchen gekauft, die anstelle der Kastanien bei der Peterskirche gepflanzt werden sollen. Die großen Kastanien müssen aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Fotos: Marga Kohr Mächtig Gas gaben die Akteure am Samstagabend, diesmal als Sänger und Dorfrocker in der Weinberghalle. Springerstiefeln bestimmt eine gute Figur und tanzten, was das Zeug hielt mit kühnen Verrenkungen über die Bühne. Lang anhaltender Beifall belohnte den tollen Programmpunkt unter Regie der Sängerfrauen Ange Noth und Regina Heitzmann. So mancher bisher unbescholtene Ortsbewohner war im Auch dieser Auftritt war ein Hit. zurückliegenden Jubiläumsjahr mehr oderweniger auffällig ins Fettnäpfchen getreten und wiederum war es Doris Schätzle, die als Putzfrau vom Ortschaftsamt ganzjährig als Schnüfflerin unterwegs war und so manche Tollpatschigkeiten und Ungereimtheiten unter dem Motto Hänners ghert bei der Hallenfasnet ohne wenn und aber ausplauderte. Für die mutige Putzfrau gab s wieder große Komplimente aus der Halle und natürlich vom Vorsitzenden. Ob sie mehr oder weniger über ihre längst auf dem Friedhof Fasnetstand des Kindergartens Forchheim. Die Eltern und Erzieherinnen des Kindergartens St.Johannes beteiligen sich mit einem Fasnetstand am Forchheimer Umzug. Wie in denvorjahren werden Glühwein, Apfelschorle und frische Waffeln mit Apfelmus, Eierlikör und Sahne angeboten. Der Erlös kommt den Kindern des Kindergartens zugute. Interessierte, Durstige und Hungrige finden den Stand am Fasnetdienstag ab 11 Uhr in Höhe der Volksbank-Filiale. Forchheim (dht). Das Fasnet-Kom-mit-he unter Thomas Schlageter und die Schell-Mi unter der Leitungvon Ober-Schell-MiJürgen Würtz, organisierten zusammen mit den Narren am Freitag die Kinderfasnet und am Abend den Zunftabend und Guggenmusiktreffen. Das Programm gestalteten verschiedene Guggenmusiken und Zünfte. Auch gab es verschiedene Showeinlagen. Den Zunftabend eröffnete die Forchheimer Garde mit einem Showtanz. Sehenswert waren die Showtänze. Die Schträuschöäh Waddler Amoltern präsentierten die Stadt der Liebe, New York, das Land der zarten Frauen, das Land der starken Männer und auch das Land der wilden Schwarzen. Foto: Horst David schlummernden Ehemännern weinten oder ihren sonstigen Gefühlen freien Lauf ließen, präsentierten die fünf Trauerschnallen. In Litaneiverenklagtensiedemgemeinen Volk ihren Kummer und Sorgen und dass man auch bei ernsten Anlässen sich richtig totlachen kann, sprach für die sprühenden Ideen der Sängerkameraden imbestenalter. Oft kopiert und nie erreicht, das ist ein alljährlicher Programmpunkt der ortsbekannten Kiechlinsberger Karli (Karl-Heinz Hödle) und Otto (Otmar Landerer), die trotz beruflichem und ehrenamtlichem Engagement beim Kappenabend immer wieder in umwerfende närrische Rollen schlüpfen und frischen Wind auchindieletztenverstaubtenwinkel bringen. So brodelte bei ihnen wieder die Gerüchte-Küche, vor allem aus dem Dorf der Knollen, und natürlich hatten Einzelne des Bergemer Volkes wieder Unrühmliches und Anrüchiges geleistet, was jedoch nicht zur sofortigen Überführung in verschlossene Zellen reichte. Dafür gab es ganz aktuelle Schlagzeilen, auch darüber, dass der Papst sogar in diesem Jahr den in den unteren Tabellen dahinsiechenden Sportclub besuchen werde und dies mit der Absicht im Weinberg-Stadion, dass er immer dahin gehe, wo die Not am größten ist. Schallendes Gelächter gab es auch, als die beiden Dorfblödler den neuen Clo-Bus präsentierten, angesichts der öffentlichen Nahverkehrsmisere und verwaister Bushaltestellen, langer Tramperwege für Berufspendler vu Schaffhüse uff Berge un anderschtrum. Noch einmal ließen die MGV-Akteure im Finale mit fröhlichen Stimmungs- und Fasnetliedern ihren Kehlen freien Lauf, bevor danach und zwischen den Programmpunkten zu den Stimmungs- und Unterhaltungshits mit DJ Drese noch lange nach Mitternacht das Tanzbein geschwungen werden konnte.

9 Kaiserstühler Wochenbericht ENDINGEN SONDERTHEMA 9 Eine frohe Unterbrechung vom Alltag Fasnetgottesdienst in der Kirche St. Vitus in Amoltern Endingen-Amoltern (mak). Ein buntes Völkchen füllte am Sonntag die Kirche St. Vitus. Die Schtraühschöäwaddler feierten Fasnetgottesdienst und zwar so, dass es zu sehen und zu hören war. S.Bar am Lindenplatz 4 eröffnet Endingen (kus). Seit Montag dieser Woche bietet Inhaberin Bettina Kroos (Foto links mit Mitarbeiterin Annette Brodacki) in der S.Bar am Lindenplatz 4 Speisen zum Genießen vor Ort oder zum Mitnehmen an. An köstlichen Baguettes, Crepes, Hamburgern oder Salaten kann sich der Gast montags bis freitags laben. Auch eine Mittagskarte wird angeboten. Rechtzeitig zur Fasnet eröffnet, gibt es an den kommenden Feiertagen auch Cocktails am Samstag, Sonntag und Montag sowie alkoholfreie Getränke. Foto: Kunibert Ständer Wir fangen schon mal an, sagte Diakon Joachim Kittel, als es Uhr war und Pfarrer Ekkehard Baumgartner noch auf sich warten ließ. Er verabschiedete in Endingen Matthias Huber und konnte nicht schnell genug von der einen Kirche zur anderen kommen. Als er eintraf, gerade zum Kyrie, wurde er mit Applaus begrüßt. Pastoralreferent Georg Mattes hatte inzwischen die Gottesdienstbesucher schon mal nachdenken lassen über die Fasnet und was jeden Einzelnen daran nun am meisten freue: die Unterbrechung vom Alltag, die einfache Freude oder mit In der frohen Atmosphäre des Fasnetgottesdienstes begrüßte Diakon Joachim Kittel die acht Firmlinge. Foto: Marga Kohr Gesang und Musik Freude in anderen wecken. Der Musikverein, geleitet von Walter Mutschler, machte dabei mit und spielte mit würdigem Eifer. In dieser frohen Atmosphäre begrüßte Diakon Kittel die acht Firmlinge, die gerade ihren Weg zur Firmung beginnen. Er rief sie zum Altar und überreichte Schriftrollen mit allen Firmvorbereitungsterminen. DiesesolltendiejungenLeutejedoch nicht als Pflichtaufgaben sehen, sondern als wertvolle Begegnungen. Mattes sang ihnen zu: You ll receive the power (Ihr empfangt die Kraft). Zum Schluss des Gottesdienstes bildeten alle Schtraühschöäwaddler mitpfarrer,diakonundministranten einen Kreis und sangen das Schtraühschöäwaddlerlied. Osterzeit ist Feierzeit Konfirmation Erstkommunion Firmung (pb). Alljährlich machen am Weißen Sonntag viele Kinder und Jugendliche den Schritt zum vollwertigen Mitglied ihrer Kirchengemeinde. RundumdenOstersonntagfindenin fast allen Kirchengemeinden der evangelischen, katholischen und neuapostolischen Kirche jährlich große feierliche Gottesdienste statt, in denen Kinder, junge Menschen einen wesentlichen Moment als Mitglied ihrer Kirche erleben. In den evangelischen und neuapostolischen Gemeinden übernehmen die 14-jährigen Mädchen und Jungen in der Konfirmation Selbstverantwortung in ihrem Glauben parallel zur staatlichen Religions- mündigkeit.indenkatholischenkirchen gehen Mädchen und Jungen zur Ersten Kommunion; ursprünglich am ersten Sonntag nach Ostern, am sogenannten Weißen Sonntag, während es heutzutage in vielen Gemeinden auch noch andere Termine dafür gibt. Vielfach wird im Zusammenhang mit dieser Erstkommunion auch noch das Fest der Firmung, das Fest des Heiligen Geistes gefeiert. Diese Ereignisse sind im Leben derjungen Christen sehr bedeutend, werden sie dadurch ja vollgültige und vollwertige Mitglieder ihrer Gemeinde und Kirche. Deshalb wird ein solcher Tag auch überall feierlich begangen, in der Familie und in der Gemeinde. Und zu diesen Feierlichkeiten gehören auch Geschenke für die Jungen und Mädchen, die im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen. Auch wenn sich mehr und mehr das Geldgeschenk großer Beliebtheit erfreut, gilt daneben doch immer noch das besondere Geschenk, das der Bedeutung dieses Tages gerecht wird, ihn vielleicht sogar symbolisch deutlich macht. Dieses Geschenk kommt oft von den Eltern oder von den Paten, die das Glaubensleben der Kinder und Jugendlichen begleiten. Aber auch das besondere Geschenk sollte ein Geschenk sein, das den Jugendlichen Freude bereitet und nicht gleich in irgendeiner fernen Ecke verschwindet. Weitere Infos unter RHEINHAUSEN - Hauptstraße 130 ETTENHEIM - Rohanstraße 2 Wir führen Kommunionkerzen und Zubehör Meilenstein auf dem Weg ins Erwachsenenalter: Jugendliche bei der Konfirmation. Foto: slattner / flickr Zigarren Zeiser Tabak Presse Schreibwaren Toto-Lotto Paket-Shop Marktplatz 17 Laubegässle Endingen Telefon / 22 52

10 10 RIEGEL Kaiserstühler Wochenbericht G R A B M A L E Endingen, Nächstentalstraße 21 CREATIVamSTEIN Joachim Bihl Bötzinger Str Eichstetten Tel.: Wir sind so lang gegangen durch Glück und auch durch Leid. Was wir auch angefangen, wir waren stets zu zweit. Nun hast Du mich verlassen, bist mir unendlich fern, es führen keine Straßen zu Deinem leuchtenden Stern. Daniel Beck Diplom - Bauingenieur FH * Du bist friedlich eingeschlafen und ich war froh, Dich begleiten zu dürfen. Claudia Esins-Beck mit Daisy Die Trauerfeier findet am Samstag, 9. Februar 2013, um Uhr in der Pfarrkirche St. Peter in Endingen statt. Die Beisetzung ist zu einen späteren Zeitpunkt. Es ist immer ein Abschied aber niemals ein Verlassen. Es ist immer ein Wiedersehen, aber niemals ein Zurückkommen. Unser Freund Daniel ist gegangen - und bleibt. Thomy, Maria, Sabrina, Steffen, Regina, Brigitta, Vroni, Manuela, Anna-Maria, Regina, Rosi und Werner, Doris und Clemens Nicht das Freuen, nicht das Leiden stellt den Wert des Lebens dar. Immer nur wird das entscheiden was der Mensch den Menschen war. Daniel Beck Wir trauern um unseren Sohn, Bruder, Schwager, Getti und Onkel Maria und Hans Beck Hans-Peter Beck mit Familie Angelika Bätzler mit Familie und alle Angehörigen Wenn Menschen schweigen, werden Steine reden. GRABMALE Klaus Burger Steinmetzbetrieb Denzlingen Otto-Hahn-Straße 8 Telefon Endingen, Ludwigstrasse 30 Danksagung geb. Henninger * Marc Chagall Poesie und Traum Die Ausstellung ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet Riegel (mei). Mit der Ausstellung Marc Chagall Poesie und Traum präsentiert die kunsthalle messmer einen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts bis 30. Juni Trotz dieser Tatsache sagte Jürgen A. Messmer, Vorstand der messmer foundation, dass er sich vor der Ausstellung in die Werke des Künstlers und in sein Leben erst reinfinden musste. Ich habe mit Chagall und durch Chagall viel gelernt, sagte er und war sichtlich erfreut, eine Präsentation von 143 Bildern des namhaften Malers in Riegel anbieten zu können in Witebsk (Weißrussland) geboren, wurde Chagall im Laufe der Jahre als Maler-Poet bekannt. Seine Werke erzählen in der Tat Geschichten, denn er bietet dem Betrachter ein breites Spektrum aus surrealen und fantastischen Motiven. In seinem Werk verbinden sich Kunstrichtungen wie der Fauvismus, Kubismus und Surrealismus mit Elementen der russischen Volkskunst und der jüdischen alttestamentarischen Geschichte. Vor allem seine Illustrationen zur Bibel und Werken der Literatur haben ihn weltweit bekannt gemacht. Während sei- Statt Karten Wir danken von Herzen für die mitfühlende und innige Anteilnahme, die uns beim Heimgang unserer lieben Entschlafenen Gertrud Bär in vielfältiger Weise durch Wort und Schrift, Kranz-, Blumen- und Geldspenden entgegengebracht wurde. Danke: - Herrn Pfarrer Halberstadt für die tröstenden Worte und die würdevolle Gestaltung - dem Pflegeheim Emmaus für die liebevolle Pflege - dem Bestattungsinstitut Heudorf für die hilfreiche Entlastung - allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die gemeinsam mit uns Abschied genommen haben. Königschaffhausen, im Februar 2013 DANKSAGUNG Max Stertz * Wir danken von Herzen allen, die in den Stunden des Abschiedes mit uns getrauert haben und ihre Anteilnahme in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten. Unser besonderer Dank gilt - allen Verwandten und Bekannten - Herrn Dr. Maroska und seinem Praxisteam für die ärztliche Betreuung - dem Wohnbereich I des Pflegeheimes Haus St. Katharina - Herrn Diakon Huber für die tröstenden Worte bei der Trauerfeier - Herrn Bürgermeister Schwarz und Herrn Kreisbrandmeister Berger für die ehrenden Nachrufe - den Kameraden der freiwilligen Feuerwehren und dem Bläserensemble der Stadtmusik für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier - dem Bestattungsunternehmen Thomas Leon für die einfühlsame und hilfreiche Entlastung. Bernd und Elsa Stertz mit Familie Im Namen aller Angehörigen: Lore Schneider nes Exils in den USA wandte sich Chagall den arabischen Märchen zu. Aufgrund der Themenvielfalt entschloss sich die kunsthalle messmer, dieausstellung in zwölf offenen Räumen zu unterteilen. Paris, Tausend und eine Nacht, Zirkus, Daphnis und Chloé, Die Fabeln von La Fontaine und Odyssee sind Teile der Gesamtpräsentation, die die Kunsthalle ausfüllt. Die Unterteilung hilft, die einzelnen Themenbereiche separat zu halten.wirwollendenbesuchernicht überfordern, so Messmer. Dank zahlreicher Leihgaben (u. a. Sammlung Würth, Galerie Rosengart) hat man in Riegel die Möglichkeit, die ganze Vielfalt eines künstlerischen Schaffens zu erleben, das nahezu ein ganzes Jahrhundert umfasst (Chagall starb 1985). Jürgen A. Messmer und seine Mitarbeiterinnen Verena Faber und CarolineYi arbeiten an einemvermittlungskonzept für Schüler und Schulen und wollen damit Gespräche über Kunst fördern. Auch Riegel als Standort der kunsthalle messmer soll mit in die Präsentation von Kunst und Künstlern eingebunden werden. Die Ausstellung Poesie und Traum ist geöffnet von10bis17uhr. Blumen trösten, Trauerkränze, Sarggestecke, Rosen-Herzen, P anzschalen, Dekorationen Blumengeschäft Floristmeisterin Blumen & Geschenke Silvia P ster mit Team Trauerfloristik Beratung und Zustellung an jedem gewünschten Ort Endinger Straße 90a Wyhl a.k. Tel oder Jürgen A. Messmer, Caroline Yi und Verena Faber vor Chagalls Die Nacht.

11 Ihr Partner am Bau Rheinhausen GmbH Närrische Termine für die Schell-Mi Forchheim. Heute um Uhr ist Schell-Mi Umzug und Aufnahme der kleinen Schell-Mi am Narrenbaum, davor ab Uhr Umtrunk in der alten Kinderschule. Am Samstag fährt der Bus um Uhr zum Umzug nach Bad Krozingen ab. Eine ÄnderunggibtesamSonntag:Um10.15Uhr beginnt der Fasnetsgottesdienst, die Teilnahme erfolgt im Häs ohne Maske. Anschließend ist Suppeessen im Gasthaus Krone. Der Umzug in Riegel beginnt um 14 Uhr, und abends ab Uhr ist Anfeuern der Schell-Mi Showdancegruppe beim Tanzfestival in der Weisweiler Halle. Am Rosenmontag beginnt der Umzug in Wyhl um 14 Uhr, und am Fasnetzischdig ist um 12 Uhr Treffpunkt beialois Gerber in der Garage, und um Uhr beginnt der Umzug in Forchheim. Am 15. Februar ist Blutspende Endingen. Am Freitag, 15. Februar, findet in der Zeit von Uhr bis Uhr im Bürgerhaus wieder ein Bluspendetermin statt. Alle Spender, die in der Zeit vom 1. August bis 31. Mai dreimal beim DRK in Hessen oder Baden-Württemberg Blut spenden, erhalten als Dankeschön einen exklusiven Einkaufskorb oder ein original Schweizer Taschenmesser im DRK-Design. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Mit Anmeldung, Untersuchung und Imbiss sollten Spender eine gute StundeZeit einplanen. Infos unter der gebührenfreien Hotline 0800/ oder unter erhältlich. Preismaskenball am Fasnets-Sundig Jechtingen (heb).zum Preismaskenball im Winzersaal lädt die Winzerkapelle am 10. Februar um 20 Uhr ein. Um 21 Uhr beginnt die Vorführung und Vorstellung der Masken und Gruppen. Der Saal ist ab 19 Uhr geöffnet, Anmeldeschluss für Gruppen ist um Uhr. Seit 25 Jahren Chef der WG Bötzingen (dht). Hanspeter Johner (61) leitet seit 25 Jahren erfolgreich die Winzergenossenschaft. Er ist der dienstälteste Genossenschafts-Chef am Kaiserstuhl. Er setzte konsequent auf den Ausbau und Modernisierung des Betriebes und seiner Produkte. Ohne Fremdkapital wurden im Fünfjahres-Rhythmus Großinvestitionen getätigt und die Anbaufläche stieg von 265 auf 340 Hektar. Johner baute innovative Produktlinien auf und vermarktete sie. Sein Leitfaden TraditionundInnovation führtezumerfolg. Johner stammt aus einer Winzerfamilie in Bickensohl, er ist Winzer und Industriekaufmann. Beim Badischen Genossenschaftsverband arbeitete er als Prüfer. Vor 25 Jahren wurde er Geschäftsführer der Bötzinger WG, weil er gestalten und bewegen wollte. Er ist von der Unternehmensform Genossenschaftswesen in der Weinbranche überzeugt und schon seit 40 Jahren in ihrem Dienst: Wenn es die Genossenschaften nicht gäbe, müssten wir sie gründen, so Johner. WochenBericht BLICK INKaiserstühler DEN KAISERSTUHL 11 WochenBericht Nr. 6 Freitag, 8. Februar Jahrgang Barbara Rinderle wurde verabschiedet Stets an neuen Feldern der Arbeit für Menschen mit einer Behinderung mitgewirkt Riegel (mei). Das Haus Michael verzeichnete zu Beginn des Jahres einen Wechsel der Heimleitung. Die Einrichtung ist eine Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen und gehört zum Caritasverband Freiburg-Stadt. Bisher war dort Barbara RinderleseitfünfJahrenLeiterindes Hauses und der Außenwohngruppe. In einer Feierstundewurde sieverabschiedet. Vorstand Egon Engler konnte zahlreiche Gäste im großen Saal der Werkstätten begrüßen und würdigte die Tätigkeit von Frau Rinderle. Engler betonte, dass Rinderle nicht nur ihre Aufgabe in Riegel hervorragend gelöst hat, sondern dass sie ein gutes Beispiel dafür ist, wie man als junge Frau eine beruflich erfolgreiche Laufbahn beim Stadtcaritasverband einschlagen kann. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine Frau sind, die strategisch, konzeptionell inhaltlich denken kann, gleichzeitig mit beiden Füßen auf dieser Erde steht, bereits große Erfahrung hat und das Herz am rechten Fleck, so Engler und wünschte der bisherigen Heimleiterin viel Glück und Gottes Segen für ihre neue Aufgabe. Barbara Rinderle wechselt zwar ihren Aufgabenbereich, wird aber dem Caritasverband in einer anderen Funktion erhalten bleiben. Sie wird mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der Martha-Belstler- Schule, einer katholischen Altenpflegeschule in Freiburg, übernehmen. Außerdem wird sie für die Heilerziehungs-Pflegeschule unter dem Dach der Martha Belstler GmbH verantwortlich sein. Rainer Kern vom Caritasverband Freiburg hielt die Laudatio und streifte kurz ihren beruflichen Werdegang. Nach einem Jahr im Schulkindergarten für Kinder mit einer Körperbehinderung der AWO in Freiburg begann sie ein Studium der Sozialpädagogik an der Evangeli- schen Hochschule. Nach erfolgreichem Abschluss im Jahre 2002 begann sie ihr Aufbaustudium an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg mit dem Ziel des Abschluss-Diploms in Erziehungswissenschaft, das 2007 erreicht wurde. Über Praktika in der Caritas-Werkstätte ihrer Heimatgemeinde Heitersheim und im Integrationsfachdienst in Freiburg gelangte sie nach Riegel in das Haus Michael. Ihren Wechsel nach Freiburg betreffend sagte Kern: Sie, sehr geehrte Frau Rinderle, waren immer wieder bereit, an neuen Feldern der Dem Jokili ein Liedli gewidmet Stefan Wäldin, genannt Schääl, singt neuen Fasnethit Endingen (kus). Stefan Wäldin, genannt Schääl, ist Mitglied der Stadtmusik und Gestalter vieler kreativer Veranstaltungsplakate. Als Hüsmeischdr hat er am Montag unter wieder ein Musikvideo präsentiert, welches bereits am zweiten Tag rund Zuhörer fand. Kunibert Ständer sprach mit Schääl. Nach Burger, schenk mir ein Foto 2011 und Oh leck mi, jetz isch Fasnet 2012 haben Sie mit Lumbähund den dritten Fasnethit in Folge geschrieben, gesungen, gefilmt. Wie schaffen Sie es, jedes Jahr einen Hit zur Fasnet zu produzieren? Es ist nicht ganz so einfach. Eigentlich wollte ich dieses Jahr gar nichts machen. Ich habe Narrenvogt Klaus Burger und die Fasnet präsentiert, aber der Jokili als größte Endinger Fasnetfigur hat noch gefehlt. Dann habe ich das Lied relativ kurzfristig gemacht. Die Idee ist vor zwei, drei Wochen entstanden, das Lied dann in drei Tagen. Was reizt Sie an der Figur des Hausmeisters? Gab es Vorbilder? Die Figur reizt mich sehr. Er ist ziemlich ruppig, derb. Er ist sehr überzeugt von sich, ist Chef und Superstar. Er will es sein, aber ist es in Wirklichkeit nicht. Vorbilder für Kaiserstühler WochenZeitungenamOberrheim Breisgauer KAISERSTÜHLER ochenbericht Von links: Markus Jablonski, Barbara Rinderle, Daniel Heck und Rainer Kern. Der Chor Sage beim Abschiedslied. Schääl hat dem Jokili ein Liedli gewidmet. Foto: Kunibert Ständer diese Rolle hatte ich keine, sie war plötzlich da. Lumbähund ist, wie Sie sagen, ä kleins Lumbäliädli für de gröschde Lumbähund der Endinger Fasnet, den Jokili. Der Jokili ist die größte Fasnetfigur, die wollte ich mit meinem Lied würdigen. Fasnetlieder und -sprüche haben eine alte Tradition in der Endinger Fasnet. Sind Sie mit diesem Lied Teil dieser gelebten Tradition? Ja, ich denke schon. Die Endinger Fasnet lebt von Menschen, die was machen. So kommt mal ein neues Lied zu den alten dazu. Seit wann machen Sie Fasnet? Ich bin jetzt 38, also seit 38 Jahren... Fasnet ist mir sehr wichtig. Als Arbeit für Menschen mit einer Behinderung mitzuwirken. Sie haben nun eine tolleaufgabe übernommen, die für den Caritasverband einen wichtigen Meilenstein darstellt. Baby hat mich die Mutter schon mitgenommen. In der Stadtmusik spielen Sie seit Jahren Klarinette und sind im Vorstand aktiv. Was treibt Sie an, jedes Jahr in die Rolle des Hausmeisters zu schlüpfen, zu dichten, zu singen, zu filmen? Es ist der Reiz, mal was anderes zu machen. Ich bin eigentlich nicht so wie der Hüsmeischdr, aber an Fasnet lebe ich meine dunkle Seite aus... (Schääl lacht). Der Text ist von Ihnen, die Musik von Ralph Digel. Wer unterstützt Sie bei der Produktion? Mach ich alles selbst. Die Musik habe ich arrangiert, getextet, gefilmt und geschnitten. Sie mussten in den letzten Jahren Autogrammkarten verteilen, traten bei Veranstaltungen auf, im Internet wurden Ihre Hits rund Mal angesehen. Wie wichtig ist Ihnen der Erfolg? Der Erfolg ist mir gar nicht so wichtig. Es ist einfach lustig, so etwas zu machen. Wenn es dann bei den Menschen ankommt, ist es umso schöner. Mit sozialen Netzwerken hat man eine Plattform, um das Geschaffene zu streuen. Können wir auch im nächsten Jahr mit einem Lied rechnen? Na, da muss ich mal schauen... Gemeinsam gestaltet Bürgermeister Markus Jablonski bedankte sich bei Barbara Rinderle für fünf Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit. Immer wenn ich beobachten konnte, wie Sie mit den Bewohnern des Hauses Michael kommuniziert haben, über Sprache, Gestik und Mimik, blieb mir der Eindruck: Die Freude am Umgang mit behinderten Menschen war Ihnen ins Gesicht geschrieben, so Jablonski und überreichte Rinderle als kleines Abschiedsgeschenk zwei Karten für die Kunsthalle Messmer. Weitere Grußworte richteten Beate Sommer vom Heimbeirat, Gisela Paetsch vom Angehörigenbeirat und Angelika Burstert vom Förderverein an die scheidende Heimleiterin. Diese bedankte sich bei Personal und Bewohnern des Hauses Michael für die Mühe und Arbeit der letzten Jahre und sagte rückblickend: Gemeinsam haben wir das Leben und die Lebensräume gestaltet. Umrahmt wurde die Abschiedsfeier von der Trommelgruppe des Hauses Michael, einem Lied der Gesangsgruppe Chor Sage der Heimbewohner, einem musikalischen Beitrag der Mitarbeiter sowie einem Beitrag der Heimleiter. Egon Engler und Rainer Kern stellten mit Daniel Heck den neuen Leiter des Hauses Michael vor. Heck begann bei der Caritas als Zivi und war in Freiburg bereits als Heimleiter tätig. Er freut sich auf seine neue Aufgabe in Riegel und lud abschließend alle Gäste zu einem Stehimbiss ein. Fotos: Freddie Meier Aktionen zur Böschungspflege Kaiserstuhl. An den nächsten Samstagen im Februar finden an verschiedenen Orten in der Region Naturgarten Kaiserstuhl Aktionen zur Pflege von Böschungen, Hohlgassen, Lößsteilwänden und anderen wertvollen Biotopflächen in der Kulturlandschaft statt. Aktionen finden auch am 16. Februar in Zeugen gesucht: Kurve geschnitten Jechtingen. Am Samstag, gegen 14 Uhr, kam es auf der Strecke nach Burkheim zu einem Verkehrsunfall. Der Führer eines in RichtungJechtingen fahrenden silberfarbenen PKW kam im Verlauf einer lang gezogenen Linkskurve zu weit auf die Gegenfahrbahn, sodass ein entgegenkommender VW Polo nach rechts ausweichen musste. Bedingt durch das Ausweichmanöver kam der Polo zunächst nach rechts auf die Böschung und im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab. Hinweise bitte an das Polizeirevier Emmendingen, Telefon 07641/ Jechtingen, Bickensohl und Bötzingen sowie am 23. Februar in Königschaffhausen statt. Nähere Angaben zu Ort, Zeitpunkt und Dauer sowie zu wetterbedingten Terminänderungen gibt es unter naturgarten-kaiserstuhl.de unter der Rubrik Aktuelles.

12 12 WYHL FORCHHEIM Kaiserstühler Wochenbericht Die Zwei vum Dach überschauten die Lage im Dorf. Närrische Beiträge auf hohem Niveau sorgen für gute Laune Die Frauenfasnet in Wyhl ist immer wieder etwas ganz Besonderes Wyhl (mak). Die Frauenfasnet scheint für viele Wyhler Frauen der Beginn einer intensiven Frühjahrskur zu sein. Sie tanzen und springen den Abend lang, als ob Fitness ihr höchstes Ziel ist. Was nicht bedeutet, dass alle das Fastnachtsprogramm, aufgestellt vom Frauenbundteam rund um Vorsitzende Helga Schweizer, nicht genießen. Denn Fasnet vom Wyhler Frauenbund ist ganz groß. Das Programm hatte es dann auch wieder in sich, vom Begrüßungslied bis zum Finale, bei dem erstaunlich wenig Leute auf der Bühne standen. Der Frauenverbund hatte ein Programm zusammengestellt, das sich sehen lassen konnte: Fröhlich, bunt, witzig, hin und wieder auch ein bisschen frech, aber der Witz kam stets gut an bei den Zuschauerinnen, die auch hierin wieder einen Anlass zur Bewegung fanden: Sie schüttelten sich vor Lachen - und klatschten ausgiebig Beifall, zum Beispiel als Helga Schweizer Daniela Krause undangelika Oberkirch nach vorne rief, die 15 beziehungsweise zehn Jahre mitgemacht haben in der Frauenfasnet. Es gab viel zum Lachen. Auch zum Hingucken, zum Beispiel das Zöglingsballett der Narrengilde, das Zirkusatmosphäre mitbrachte. Stefanie Stehlin hatte den Tanz mit den Zöglingen eingeübt. Die Singers engagierten sich als Luftpumpenorchester und brachten so die Ode an der Freude zu Gehör, auchwenn der Dirigent dazu zwei Taktstöcke zugleich brauchte. Die Wyhler Hopser sind seit Jahren fest im Programm der Frauenfasnet dabei. Diese Rope-skipping- Gruppe, geleitet von Corinna Leininger, war auch diesmal wieder eine Freude fürs Auge. Wenn ich bedenke, was wir früher mit einem Springseil machten da waren wir nur Stümper, sagte Cilly Pfaff, die durchs Programm führte. Dann kamen, zum siebten Mal, die Zwei vum Dach (Ute Hanselmann und Regina Ruth), krumm und schief gelandet mit nur einem Fallschirm, was bewies, dass ein Buch darüber lesen noch nicht zum Fliegen reicht.aber sie hatten doch so allerhand gesehen über Wyhls Dächer, in der Gemeinde, wo jeder sich um seinen eigenen Kram kümmert und nicht um den des Nachbarn. Gesehen hatten sie auch, dass in Wyhl ständig etwas eingeweiht wird. Demnächst sollen das wohl Wanderwege sein, nun in Forchheim schon Wanderwege von Wegkreuz zu Wegkreuz angeboten werden. Vorschlä- gekönnennachderfastnachtimrat- haus abgegeben werden. Und ein wichtiges Fest steht noch bevor: das 50-jährige Bestehen des Wyhler Frauenbundes. Das Damenballett der Narrengilde war super, wirklich eine große Leistung von Anja Ziser, die den Tanz der Saloon Ladies einstudiert hatte. Und die Betschwestern, drei Grüppchen je zu drei Tratschweibern, wussten über alles, was im Dorf geschieht, etwas Freundliches oder auch Unfreundliches zu sagen, wie auch die Drei vu Wyhl (Hanni und Gerlinde Dirr und Irmlinde Seiler). Sie wussten soviel, auch über Personen im Saal, dass diese hin und wieder korrigierend eingreifen mussten. Ein Knaller war der Pflegenotstand zehn pflegebedürftigen Frauen und eine Krankenschwester, die mit ihrer Trillerpfeife Jede Menge Gags und Lacher am laufenden Band Forchheim (vj). Noch lange werden die Jubiläumsveranstaltungen zum Ortsjubiläum in Erinnerung bleiben, doch die fünfte Jahreszeit hatte am Samstagabend eindeutig die närrische Vorfahrt und glänzte mit einer phänomenalen Bühnenshow. Themen gab es zuhauf, ob Ortsjubiläum, Bürgermeisterwahl oder der Volksentscheid über die zukünftige City, ganz zu schweigen von einigen nicht alltäglichen Kuriositäten, mit denen sich die Verantwortlichen herumschlagen mussten. Schon derauftakt mit flotten Klängen des Musikvereins unter Stabführung von Elvira Nübling brachte die richtige Atmosphäre unters Narrenvolk, das den Veranstaltungsort bis auf den letzten Platz füllte. Die passende Unterwasserkulisse mit Fischschwärmen, U-Boot und Meeresatmosphäre war ein weiterer Blickfang auch für den ersten Beitrag Spiegel-TV, wo in geheimer Mission zwei Forchheimer Helden die Ursachen eines rätselhaften Fischsterbens erkunden mussten und dabei das Spezialfahrzeug des Bauhofes zu einem Unterseeboot umfunktionierten, um dieser Umweltkatastrophe im weitverzweigten Forchheimer Kanalsystem auf den Grund zu kommen. Anvisiert wurde nicht nur die Breisgauer Bucht, eine Hühnerfarm, die Biogas- Fotos: Marga Kohr Forchheimer Hallenfasnet ging mit phänomenaler Bühnenshow auf Tauchstation Don Camillo rief drei Frauen des Pfarrgemeinderates zur Hilfe, im Hintergrund schaute der Ersatz für den erkrankten Bürgermeister Pepone zu. Im Finale vereinten sich alle Akteure bei der Fasnetveranstaltung des dortigen FFK auf der Hallenbühne und animierten das Publikum zum Mitsingen bekannter Fasnet-Hits. Fotos: Johannes Vogel anlage und letztendlich das alte Rathaus, doch alle ihre Recherchen waren bisher vergeblich. Erst danach ging den beiden Bauhof-Experten Hugo Schieble und Hubert Gerber ein Licht auf und im Schlamm des abgelassenen Endinger Erleweihers haben sie die dortige Fasnetpersönlichkeit den Jokili entdeckt und diesen auch als Verursacher verantwortlich gemacht. Prächtig dann deraufzug der Tanzgarde und der Schell-Mi-Narrengruppe, wo die Mädels in verschiedenen Altersgruppen und die Original Forchheimer Hästräger unter Regie von Sophia Gass und Laura Jehle in Hochform glänzten. Gepfeffertes undanrüchiges hatte Dorfbott Heiko Zoller aufs Korn genommen und so mancher bisher unbescholtene Bewohner war dabei mehr oder weniger ins Fettnäpfchen getreten. Toll waren auch weitere Szenen mit Michael Schmider der als Oh Mann, Erika mit entzündeten Nebenhöhlen ebenso gefiel, wie die musikalischen Dorfgeutscher mit Cornelia und Steffen Biehle, Christa Binder und Gottfried Herold, die in Gestik, Mimik und Rhetorik mit Perfektion so manchen Song und Reim auf köstliche und amüsante Begebenheiten im Dorf der tollen Knollen zu verkünden hatten. Flotter Salsa-Aerobic-Tanz Beifall brandete auf für den neu einstudierten Tanz der großen Garde und nach kurzer Pause öffnete sich wieder der Bühnenvorhang, da bekanntlich auch die Zumba-Welle bis nach Forchheim geschwapptwar und rund 30 jüngere und reifere Damen unter Regie von Yvonne Gerber mit ihrem Salsa-Aerobic-Tanz restlos begeisterten. Dass es bei der Kirchengemeinde in der Pfarrei St. Johannes Baptista ganz aktuell Wechsel und Auch die Betschwestern kannten sich bestens aus im Wyhler Dorfgeschehen. die Kommandos für die Abendpflege gab, vom Aufs-Töpfchen-gehen über Zähneputzen bis zum Gute-Nacht- Kuss, alles perfekt und mit geringem Arbeitseinsatz organisiert. Der große Hit der Wyhler Frauenfasnet ist nun schon seit Jahren der letzte Programmpunkt: Don Camillo und Pepone. Pfarrer Becker und Bürgermeister Joachim Ruth schlüpfen in diese Rollen. Nur diesmal ging es nicht, Bürgermeister Ruthwar krank und Don Camillo stand allein vor der Aufgabe. Aber Pfarrer Becker wusste sich zu helfen. Er hatte eine Schaufensterpuppe mit Brille und Hut dabei. Dieser Bürgermeister sagte zwar nichts er war ja krank aber gab auch keinen Widerspruch, als Camillo verkündete, der Bürgermeister habe ihm versprochen, einen neuen Balkon ans Pfarrhaus bauen zu lassen. Und er rief drei Frauen aus dem Pfarrgemeinderat zu sich, ließ sie niederknien und sich schuldig bekennen: Sie hätten doch der Pfarrgemeinde einen neuen Namen geben wollen, aber Wyhl liege nicht am Litzelberg und die über alles geliebte Pfarrei solle einen würdigen Namen tragen. Nicht Sankt Ni(c)kolaus, auch wenn die PGR-Mitglieder immer nicken. Dann doch lieber San Camillo und Pepone und dabei blieb es, auch als Don Camillo ankündigte, dass im Pfarrhaus ein Nonnenkloster eingerichtetwird und die Nonnen im Sommer den Badesee überwachen werden. Aber er sang den drei französischen Schwestern doch ein Merci bien pour la présance zu und plauderte zum Schluss überaltersarmut undaltersreichtum in Wyhl und wozu diese führen kann, letztere sogar zum Mercedes. Änderungen an der Senoka-Führungsspitze gab, auch das entging den Machern des Fasnet-kom-mit-hes nicht. So stellte sich schon mal der Nachfolger von Vikar Emerich Sumser in der Person von Pfarrer Ludwig (Ludwig Binz) vor, der den MitgliedernderKirchengemeindeversprach, künftig die Gottesdienstzeiten von 40 Minuten nicht zu überziehen und dass dies überhaupt möglich ist, werden den Schäflein die ausgedruckten Predigten zum Nachlesen nach Hause gegeben. Als zwei neue prominente Ministranten verpflichtete der neue Geistliche den Rathaus-Chef Johann Gerber und mit Marcel Schwehr einen Landespolitiker aus dem benachbarten Jokili-Städtchen. Köstlich war auch der Sketch Herrentoilette, bei der Berthold Weinmann eine wahre Begebenheit vom Ortsjubiläum glossierte und danach Fasnet-kom-mit-he Gründungsmitglied Erhard Gerber in der Felix-Ziser- Gedächtnishalle den großen Orden, den Stern von Baden- Württemberg der Europäischen Narrenvereinigung vom Ehrenkomiteevorsitzenden Gottfried Herold und seinem Nachfolger Thomas Schlageter im Beisein des Verbandsmitglieds Gesine Hesse überreicht bekam. Schlag auf Schlag ging es Richtung Mitternacht ins Finale mit noch weiteren zündenden Höhepunkten, so mit dem Floriansjünger Hubert, alias Hubert Ritter, der als erster Spritzer des Durstlöschtrupps mehr als nur das Kommando Wasser marsch gab. Sehenswert war der Auftritt der Schell- Mi Showtanzgruppe mit Neptun und seinen Meerjungfrauen, die allesamt mit Glanz und Glimmer dem Fasnetmotto alle Ehre machten. Noch eins drauf setzten die Akteure der Feuerwehr und des Sportvereins, die mit Hechtsprüngen im Pool auf der Hallenbühne schon mal einen Vorgeschmack auf die kommende Badesaison gaben und ihren Programmpunkt Wasserballett mit köstlichem Humor sowie mit mehr oder weniger aufgeblähten Schwabbelbäuchen glossierten. Vor dem offiziellen Programmende gab es wieder eine Verlosung, wo unter anderem eine Schell- Mi-Maske an den glücklichen Gewinner wechselte. Auchviele Orden des Fasnet-kommit-hes konnten wieder an die Mitwirkenden übergeben werden und im Finale vereinten sich alle Akteure noch einmal zum aktuellen und fetzigen Schlusslied An Tagen wie diesen und weiteren mit sprühendem Humor vorgetragenen Hits auf der Bühne. Danach wurde noch lange und ausgiebig getanzt und gefeiert. Den Orden 2013 überreichte Thomas Schlageter (links) an verdiente Akteure, hier an Hubert Ritter vom Löschtrupp. Hochstimmung war am Samstagabend dem erwartungsvollen Publikum bei der Forchheimer Hallenfasnetveranstaltung garantiert. Zu gefallen wussten die Akteure der Feuerwehr und des Sportvereins unter dem Motto Wasserballett - ein Duo geht baden.

13 Kaiserstühler Wochenbericht SASBACH SONDERTHEMA 13 Eine weite Reise rund um Sasbach und die ganze Welt Abendprogramm auf hohem Niveau bei der Rhinschnogäparade in Sasbach Sasbach (heb). Traditionell stand die Rhinschnogäparade in der Limburghalle im Kalender und die Vereinsgemeinschaft mit FVS, Musikverein und Gesangverein hatten wieder einmal ein ansprechendes Programm auf die Beine gestellt. In gewohnter Manier führten Lena Wachtmeister und Katharina Beck, diesmal im Safari-Outfit durch das Motto Rund um die Welt, oder einmal um Sasbach. Nach Frankreich entführte die Bläserjugend, das EhepaarAlfred und Gertrud erfreute sich an Eiffelturm, Moulin Rouge, Tanz und Malerei und dem Champs- Élysées. Ägypten war das nächste Reiseziel mit Cleopatra, Kamel und Mumie und einem hervorragenden Tanz von Emperor Chair. Dass man in Sasbach dem Glücksspiel frönen darf, ist bekannt, aber Tina Selinger fehlt hierbei noch ein wenig Glanz und Glimmer und so entführten die Gesangsvereins-Frauen nach Sas Vegas und Musik ist Trumpf. Als Fernsehshow mit Fernsehballett aufgemacht, wurde hier pompös gedreht und die Regieassistenz konnte es dem Regisseur kaum recht ma- chen. Selbst Marylin Monroe tat sich schwer, aber schließlich klappte es doch noch. Glamourös ging es bei diesem perfekten Auftritt allemal zu in Sas Vegas. Seit 35 Jahre bereichert Moulin Rouge die Reise führte die Bläserjugend nach Frankreich. Seit 35 Jahren bei der Rhinschnogäparade dabei ist die Gruppe Sillmann, diesmal als Süße Früchtchen. die Gruppe Sillmann das Programm, am Samstagabend als Süße Früchtchen und einem Tanz zu Sweet Caroline. Fasnachtfrüherundheute,hierzu gaben Veronika Kalchthaler und die Musikerfrauen Einblicke. Gab es doch einst den Limburggeist und die Funkenmariechen, heute ist der Gangnam Style cool und geil. Vielleicht, so wurde in den Saal gestellt, sollte man die Burg Limburg wieder aufbauen und Prinzessinnen und Prinzen dort wohnen lassen die Spielothek könnte das finanzieren. Zu dem Lied Ich bau dir ein Schloss tanzten dann im Rocco-Outfit die Prinzen und ihre Prinzessinnen. Seit Jahren stehe er der Vereinsgemeinschaft vorne an, kümmere sich seit 22 Jahren um die Sasbacher Fasnet Grund den Titel Fasnachtsprinz von Sasbach an Rolando den Ersten zu verleihen. Und so kam es für Roland Wachtmeister denn schon sehr überraschend, dass er mit Orden, Hut und Umhang ausgestattet wurde und nun ein Prinz ist. Fotos: Heike Scheiding-Brode Sas Vegas und Musik ist Trumpf mit den Gesangvereins-Frauen. Finale kurz vor Mitternacht Ganz professionell ging es auch bei Thomas Gottschalk und Wetten dass zu. Michelle Hunzinger als Assistentin, Rainer Calmund, Lady Gaga und Wolfgang Petry als Gäste, und Wetten, die gewonnenwerden mussten. Dabei verstand der von Benni Langenbacher dargestellte Bürgermeister sein Wissen um die Sasbacher Gastronomie bestens undwusste gleich, dass der Teller im Engel leer bleibt und die Leberle mit Brägele aus der Sonne kommen. Eckhard Sillmann schaffte es sogar 15 Cola- Weizen in einer Minute einzuschenken, das mit einem Glas Bier auf dem Kopf und als Music-Acts traten die Sportfreunde Chiller auf und später Rapper Psy mit dem Gangnam Style. Liebe kleine Schwarzwaldmarie in diesem Outfit kam die Ranzengarde (Musikermänner) auf die Bühne und tanzten in Kostümen, die Heidi Wachtmeister eigens dafür genäht hatte. Nach Afrika ging es dann abschießend bei der Reise und einem tollen Tanz von Obsession, bevor das große Finale um Uhr auf die Bühne lockte. Toll an der Rhinschnogäeparade war die Tatsache, dass eine Abordnung des Musikvereins live spielte, nur leider war es in der Halle immer wieder recht unruhig, was die einzelnen Auftritte doch leicht störte. Reute. Bereits am Dienstagabend wurden in Reute die närrischen Tage eingeläutet. Bei der Frauenfasnacht in der Eichmattenhalle blieben die weiblichen Narren (nahezu) unter sich und erlebten einen feuchtfröhlichen Abend mit Sketchen, Tänzen, Redebeiträgen und ausgefallenen Kostümen. Freitag:AndiesemTagfindetalljährlich die Schnitzelfasnet statt. Den ganzen Tag gibt es bei uns Schnitzel zum Aktionspreis, so Steigner. Um Uhr beginnt im Mösle dann das närrische Programm mit Rednern, Häxetriebe und natürlich Guggemusik. Sonntag: Am Fasnetssunndig dürfen sich die Mamas, Papas und jungen Narren zudem auf die Kinderfasnet freuen. In der Eichmattenhalle lautet das Motto diesmal Debi si isch alles!!! Beginn um Uhr. Rosenmontag:Einwahrhaftnärrischer Marathon steht am Riddemer Rosemändig auf dem Programm. Der Tag startet um Uhr mit der Seniorenfasnet im Gasthaus Eingeseift: Die Näbl-Hexe bei ihrer Lieblingsbeschäftigung. Foto: Daniel Gorzalka (Archiv) Mösle (ganztägig). Auf der Speisekarte stehen Ochsenfleisch mit Meerrettich, Herdäpfel und Rahnesalat. Ab Uhr öffnet auf dem Schulhof dann das Narrendorf. Um 13.01UhrtrifftmansichinderEmmendinger Straße für die Aufstellung zum Rosemändigs-Umzug. Offizieller Beginn ist hier um Uhr. NachdemUmzugwirdrundumden Schulhof Einfach Fasnet g macht. Erstmalig unter organisatorischer Federführung der Näbl-Hexe wird es einige Veränderungen am RoMo geben. Der Umzug bleibt wie die Jahre früher, erklären MartinSchubnellundUdoRoser. Allerdings wird die Party anschließend nicht mehr in der Eichmattenhalle sondern im Narrendorf und auf der Narrenmeile stattfinden, fügen die beiden Organisatoren hinzu. Eigens hierfür wird die Straße von der S-Kurve bis zum Schulhof gesperrt. Für die Bewirtung auf dem Schulhof sorgen die Schrättele, der Sportclub und der Tischtennisverein. Das Narrendorf selbst wird mit einer Riesenpagode überdacht. Für Partystimmung sorgen Gugge-Musik und DJs. Ein weiteres Highlight ist DiewahrscheinlichlängsteTheke der Alemannischen Fasnet. Ebenfalls einen Stand betreiben der Musikverein (Rathaus) und der Akkordeonverein (Hauptstraße). Ein Familien- und Seniorenzelt mit Sitzplätzen wird es ebenso geben wie eine Näbl-Hexe Partyhölle. Dienstag und Aschermittwoch: Am vorletzten Tag der Narrenhochzeit findet vor dem Rathaus Ignazius Beerdigungstatt.Beginnistum Uhr. Schließlich findet an Aschermittwoch im Gasthaus Mösle ab Uhr der Geldbeutelwäsch und das Fischessen statt. Viel Vergnügen auf der Fasnet in Reute wünscht BECK & BECK Heizung - Bad - Blechnerei Kreuzmattenstraße Reute Telefon / Eine glückselige Fasnet wünscht ZIMMEREI HOLZBAU Lothar Heiny Nimburger Str Reute Tel / Fax 63 80

14 14 WYHL SONDERTHEMA Kaiserstühler Wochenbericht Auch ehemalige Fasnetprinzessinnen wussten als reizende Gardemädels bei einer flotten Tanzaufführung zu begeistern. Tolles Programm in närrischer Laune macht jede Menge Spaß Der Fasnetball der Narrengilde Wyhl präsentierte Aktuelles und Überraschendes Wyhl (vj). Wenn die Narrengilde zum Ball-Abend einlädt, lassen es die Akteure richtig krachen und das auch in diesem Jahr den Gastgebern die Ideen nicht ausgehen werden, daran hatte das närrische Publikum in der Joachim Ruth Gedächtnishalle nie gezweifelt. Pünktlich um Uhr hob Kapellmeister Manfred Mamier den Taktstock und gleichzeitig marschierte der gesamte Hofstaat mit Prinzessin Domenica I. und Obernarrenvogt Jürgen Hug an der Spitze durch die Reihen zur Hallenbühne, wo auch die Wölfe, Hexen und Jung-Hästräger in Reih und Glied Aufstellung genommen hatten. Da fiel es dem neu gewählten Obernarrenvogt Jürgen Hug nicht schwer, erstmals die Gäste willkommen zu heißen. Zeremonienmeister Andreas Vitt hatte die Ehre viele zündende Programmpunkte, Tanz- und Showeinlagen dem erwartungsvollen Publikum anzukündigen. Dann ging es Schlag auf Schlag im Programm der närrischen Laune weiter, zunächst mit dem Pantomimentheater, das den Jung- Hästrägern bei ihrem ersten Auftritt Gardemädels, Wölfe und Hexen vereinten sich zum Auftakt des Wyhler Narrengildeballs am Samstagabend in stattlicher Zahl, wobei das gemeinsam gesungene Wolfslied nicht fehlen durfte. alle Ehre machte. Was man als schnelle Flitzerin auf zwei Rädern unterwegs alles erleben kann, davon wusste die Radsportlerin Sandra Käßheimer Interessantes und bisher nicht Geahntes in der Bütt auszuplaudern. Schaurig und gruselig zugleich tanzten die Wölfe und Hexen zu fetziger Musik unter Choreografie von Julia König über die Bühne. In Sachen Industrie- und Haustechnik GmbH Sanitäre Anlagen, Baublechnerei, Heizungen, Lüftungen, Solar Obere Guldenstraße Endingen-Königschaffhausen Telefon / Fax Mobil: 0171 / Attacken auf die Lachmuskeln löste der Chaos-Bautrupp am neuen Wyhler Rettungszentrum aus. Großbaustelle rückte das derzeit noch im Rohbau befindliche Rettungszentrum für Feuerwehr und DRK in den Mittelpunkt einer weiteren Darbietung, die gleichzeitig auch ein Traum eines Rathausangestellten war. Eingebunden waren zwei Rettungsschwimmer, eine Künstlerin, eine Politesse, ein Paragrafenreiter sowie ein Hubschrauberpilot, der behauptete, dass WOHNEN Fliesen gekonnt in Szene setzen Qualität entscheidet auch bei der Ausführung (pb). Aufwändige Bäder und übergroße Fliesenformate liegen bei Bauherren im Trend. Hierfür braucht es Verleger, die den modernen Gestaltungs-Ansprüchen und Materialien gerecht werden. Im Trend sind elegante, große Formate, die nur Profis sauber und sicher verlegen können. Die großen Keramik- und Natursteinplatten verlangen zudem ein gutesauge für das Gesamtdesign der Fläche der Fliesenleger wird mehr und mehr zum Raumgestalter. Wer Bäder in Oasen und Terrassen in Lebensräume verwandeln will, findet in keramischen und Naturstein-Fliesen ideale Gestaltungsmöglichkeiten aber er braucht eine DasVerlegenvonFliesensolltemanbessereinem Fachmann überlassen. Foto: ZDB Seit über 100 Jahren Ihre Schreinerei in Endingen Schreinermeister Schreinerei Innenausbau Einbaumöbel Möbel nach Maß Türen Reparaturen Holzfußböden Holzdecken Endingen Werkstatt: Ringstraße 13 Privat: Im Gaiswasser 10 Telefon / Fax / Was eitle Frauen in den Duschen und bei der Körperpflege so alles in Bewegung setzen, war ein besonderer Programmpunkt.Fotos: Johannes Vogel er mit seinem Luftfahrtgerät sogar auf dem Dorfbrunnen landen könne und hier noch weitere köstliche Begebenheiten für anhaltende Attacken auf die Lachmuskeln des begeisterten Publikums sorgten. Danach garantierte dasjugendballett für richtigezirkusatmosphäre. Als Blödelduo war Gildeschreiberin Agnes (Karin Schwörer) im Schlagabtausch mit Zeremonienmeister Emil (Andreas Vitt) nicht zu bremsen. Sie scheuten sich nicht den bisherigen Obernarrenvogt Dominic Fischer mit einzubeziehen, auch diesem machte es Spaß Kurioses über sich ergehen zu lassen. Ballettmädels ganz cool Ganz cool raus kamen die reizenden Ballettmädels der Narrengilde, die zur Ritsch-Ratsch-Polka über die Bühne wirbelten. Dabei waren ehemalige Fasnetprinzessinnen, die dem Publikum offenbarten, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen zählen. Mit ihrem trockenen Humor längst eine feste Größe bei den Bällen der Narrengilde ist Peternell (Monika Fischer). Sie hatte Gereimtes und Ungereimtes über die Männer und vieles andere parat und verstand dies hervorragend in Gestik und Mimik umzusetzen. Wie eitel die Herren in der Dusche und bei der Körperpflege sein können, zeigte das Männerballett, wo stählerne Muskeln und Waschbrettbäuche ebenso dabei waren, wie üppige Hüftspeckrundungen. Ganz andere Töne gab es beim Auftritt der entsprechende Beratung und einen Profi, der mit innovativen Materialien umgehen kann. Fliesenauswahl, Untergrund, Bausubstanz, Feuchtigkeit und Temperatur sind nur einige Faktoren, die neben der Geometrie des Raumes zentral sind für eine akkurate und optisch ansprechende Ausführung. Flieste man früher allein Böden und Wände, fertigen Verlege- Profis heute barrierefreie Duschwannen Boygroup A`social mit den Interpreten Adrian Schweitzer, Niklas Weber und Marvin Dörle. Rauchende Colts und alles, was echte Cowboys auszeichnet präsentierte das Damenballett in Wildwest-Manier. Wie sportlich trainierte und athletische Männerkörper, schwarz eingehüllt im Dunkeln aussehen, hat die Damen-Augen deutlich erweitert, als Narrenvogt Schwörer und Beirat Marcel Breisacher ihre Muskeln zur passenden Melodie Er gehört zu mir spielen ließen. Welche chaotischen Zustände auf einer Wyhler Großbaustelle herrschen, zeigte deren Kapo und seine hoch spezialisierten Bauarbeiter, wobei schon das Aufstellen eines Gefahrenschildes höchste Konzentration abverlangte und danach auch alle übrigen Arbeitsanweisungen drunter und drüber gingen. Im Finale vereinte sich die stattliche Zahl der jüngeren und reiferen Akteure, wobei die Grußund Dankesworte des Obernarrenvogtes nicht nur ihnen, sondern allen, die vor und hinter der Bühne für den reibungslosenablauf in Sachen Technik, Ton, Musik, Beleuchtung, Bewirtung und mehr gegeben hatten. samt Rinnen- und Ablaufsystemen, gestalten individuelle Regale und Nischen, setzen mit Mosaiken Akzente und übernehmen nicht selten die komplette Bad-Planung. Das Maßnehmen im Raum, der ideale Fugenschnitt, die Symmetrie des Aufbaus, das alles sind Aspekte, die in der Gestaltung rund um die Fliese enorm wichtig sind, erklärt ein Experte der Fliesenlegerinnung Stuttgart. Er und seine Kollegen sitzen bei den Renovierungsvorhaben deshalb gerne von Anfang an mit im Boot. Wir denken immer vom Endprodukt her, die geflieste Fläche ist anders als die dahinterliegende Installation schließlich das, was Kunden später sehen, betont er. Öko-Wasch- aus Insolvenzen, Messen, Überhänge, z. T. kleine Fehler bis zu 50% incl. Nr. 1 Service und Beratung Lehener Straße FR-Stühlinger 0761/ zwischen HBF + Uniklinik Je komplizierter die Technik10 maschinen desto wichtiger der Fachmann

15 WOHNEN Uneingeschränkte Sicherheit Moderne Alarmsysteme schützen auf unauffällige Art (djd/pt). Mehr als Wohnungseinbrüche hat die Polizei hierzulande 2011 registriert Tendenz stark steigend. Insbesondere in der kalten Jahreszeit, wenn die Dämmerung schon früh einsetzt, ist die Gefahr groß, Opfer von Kriminellen zu werden. Zugleich wird es den Ganoven oft sträflich leicht gemacht: Lediglich drei Prozent aller Immobilien und sogar nur ein Prozent der privaten Haushalte in Deutschland seien mit einem effektiven Alarmsystem geschützt, berichtet ein Sicherheitsexperte und ergänzt: Dabei könnten sich viele Einbrüche durch das Auslösen eines Alarms vereiteln lassen. Sobald eine Sirene ertönt und dazu beispielsweise ein kräftiger Außenstrahler aktiviert wird, suchen die allermeisten Diebe das Weite. Das Vorurteil, dass die Sicherheitsanlage die eigene Bewegungsfreiheit im Haus und auf dem Grundstück behindere oder dass es oft zu Fehlalarmen komme, treffe heute auf qualitativ hoch- Licht ins Dunkel bringen Eine gute Außenbeleuchtung sorgt für Sicherheit (pb). Sicheren Schrittes die Haustüre finden und nebenbei optische Akzente setzen: Die Außenbeleuchtung ist für jedes Heim ein Muss. Jedes Haus benötigt eine gut funktionierende Außenbeleuchtung. Schließlich muss gewährleistetwerden, dass Personen, die das Haus von außen betreten wollen, nicht im Dunkeln stolpern und sich möglicherweise verletzen. Daher gibt es Außenleuchten in den verschie- wertige Anlagen nicht mehr zu, so der Experte: Moderne Systeme sind jederzeit im Hintergrund aktiv und können genau zwischen Bewegungen und Geräuschen der Bewohner sowie außergewöhnlichen Ereignissen unterscheiden. Einschränkungen im Alltag bräuchten die Nutzer damit nicht zu fürchten. Moderne Systeme arbeiten mit sensiblen und zuverlässigen Akustiksensoren, die Für den Ernstfall gut gerüstet Feuerlöscher und Rauchwarnmelder gehören in jedes Wohnhaus Spektakuläre Wohnungsbrände führen immer wieder die Gefahr vor Augen, die in jedem Gebäude zu jeder Zeit lauert. Denn mögliche Ursachen für Brände sind ebenso zahlreich wie unvorhersehbar. Wenn nicht in der eigenen Wohnung, dann vielleicht in der des Nachbarn: Brennende Kerzen oder Zigaretten, eine heiße Herdplatte, die nicht abgeschaltet wurde, das defekte Kabel oder ein Kurzschluss im Elektrogerät. Auch mit größter Umsicht lassen sich niemals sämtliche Gefahren ausschließen. Deshalb sollte jeder densten Varianten, die den Außenbereich eines Hauses erstrahlen lassen. Dank neuester Technik sind moderne Beleuchtungen sehr Strom sparend, sodass der Energieverbrauch im Gegensatz zu früher minimiert werden kann. In Zeiten, in denen Strom immer teurer wird, achten viele Hausbesitzer darauf, dass die Außenbeleuchtung nicht zu viel Energie verbraucht. Daher liegen zeitgesteuerte Beleuchtungen derzeit im Trend. Haushalt mit mindestens einem Feuerlöscher ausgestattet sein und in sämtlichen Wohnhäusern auf allen Etagen vom Keller bis zum Dachboden Rauchwarnmelder installiert werden, die sofort Alarm schlagen, wenn es irgendwo im Haus brennt. Nur so gewinnt man die entscheidenden Minuten, um sich und seine Angehörigen in Sicherheit zu bringen. Und nur zu einem frühen Zeitpunkt kann es gelingen, einen entstehenden Brand erfolgreich mit Feuerlöschern zu bekämpfen. Hier sind also, neben der Hausverwaltung und den Eigentümern, auch die Mieter gefragt im eigenen Bevor Ganoven ins Haus eindringen können, erkennen Sicherheitssysteme die Gefahr und schlagen Alarm. Foto: djd/listener Sicherheitssysteme GmbH Interesse. Viele wissen gar nicht, dass sie mit wenig Aufwand viel für ihre Sicherheit tun können, so der Geschäftsführer des bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe zu den vorhandenen technischen Möglichkeiten. Hilfreiche Tipps Qualifizierte Brandschutz-Fachbetriebe bieten moderne Rauchwarnmelder, die entsprechend der Gerätenorm DIN EN hergestelltworden sind. Hier erfahren die Verbraucher auch, welche Geräte sich für ihr Haus oder ihre Wohnung am besten eignen und was es dabei die neuralgischen Punkte wie Fenster im Erdgeschoss sowie Terrassenund Balkontüren ständig überwachen. Türen und Fenster absichern Die meisten Einbruchsversuche geschehen über das Erdgeschoss, durch die Terrassentür oder durch aufgehebelte Fenster. Diese kritischen Punkte sollten daher mit Sensoren überwacht werden, rät der Experte. Er empfiehlt, jede Alarmanlage individuell zu planen und auf das eigene Haus zuschneiden zu lassen. Besonders praktisch: Da moderne Alarmsysteme auf Funkbasis arbeiten, ist es nicht erforderlich, erst zusätzliche Leitungen zu verlegen. Die Anlagen lassen sich somit in weniger als einem Tag nachrüsten. Grundlage hierfür ist in der Regel ein Bewegungsmelder, der ein Signal auslöst, wenn sich Personen dem Haus nähern. Meistens handelt es sich hierbei um einen Infrarot Sensor. Allerdings sollte der Hausbesitzer darauf achten, dass die Sensoren nicht allzu fein eingestellt sind. Dies kann zur Folge haben, dass jeder Windzug oder die Katze des Nachbarn die Sensoren auslösen. Gute Bewegungsmelder sollten daher individuell eingestellt werden können. Zu den wichtigsten Kriterien gehören hierbei der Erfassungswinkel und der Abstand, bei dem der Sensor ausgelöst wird. Die Qualität der Leuchten spielt außerdem eine wichtige Rolle. So sollte man auf das verwendete Material achten, aus dem die Beleuchtung gefertigt wurde. Bewährt haben sich Edelstahlbeleuchtungsanlagen. Sie sind wind- und wetterfest, gleichzeitig bilden sie ein optisches Highlight. zu beachten gibt. Darüber hinaus erhält man dort Tipps und Informationen zu Feuerlöschern und weiteren Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes in den eigenen vier Wänden. Die gute Nachricht zum Schluss: Arbeitskosten für haushaltsnahe Dienstleistungen sind seit diesem Jahr auch von den Mietern bis zu einer Höhevon Euro steuerlich absetzbar. Und darunter fallen auch jene Kosten für die Überprüfung und Wartung von Feuerlöschern und anderen Brandschutzeinrichtungen; allerdings nur dann, wenn sie per Banküberweisung gezahlt werden. Langgasse Kiechlinsbergeninsbergen Tel / Fax / Dachkonstruktionen Kunststofffenster Altbausanierungen Rollladen und Markisen Innenausbau Velux-Dachfenster Beratung Photovoltaik KFW-Förderungsmittel für Isolierarbeiten Dach

16 16 ENDINGEN SONDERTHEMA Kaiserstühler Wochenbericht Einiges zu bieten hatte die Endinger Jokiligruppe, wo für stadtbekannte Altledige unter dem Motto Schwiegertochter gesucht" bestimmt die Richtige dabei war. Närrische Hochstimmung und beste Fasnet-Unterhaltung Die Akteure ließen es bei den zwei Endinger Zunftbällen so richtig närrisch krachen Endingen (vj). Zweimal Hochstimmung und ein Spitzenprogramm in der zweimal ausverkauften Stadthalle garantierten für die gastgebende Narrenzunft und den Turnverein wie in den Jahren zuvor bis weit nach Mitternacht für ein begeistertes Publikum. Alles im Griff hatte der Bürgerwehr- Spielmannszug mit ihrem Tambour- Major Marco Spöri, deren Register erst etwas später durch die Drumline- Gruppe ergänzt wurde, die mit fetzigem Rhythmus durch die Saalreihen der Stadthalle zog und den Auftritt perfekt machte. Mir freie uns uff die scheene Narredäg, so OZM Franz-Josef Vollherbst, der erstmals durch den neuen Zeremonienmeister Ralph Baumann unterstützt wurde. Dass die Endinger Fasnetkultur einer positivenzukunft entgegengeht, bestätige die stattliche Zahl der Zunftlehrlinge und gesellen, die bereits schon in die Fußstapfen der reiferen Ideengeber getreten sind und auch denen ein Respekt vor uns Jokili wie den vielen Fans und Zuschauern galt. Seit 50 Jahren verkündet das Läubemännli vom hohen Staffel- Gleich im Schlepptau hatten die Jokilibrünnler ihr Rindvieh von der Schweizer Alm in die Stadthalle gebracht und dem Publikum mit einer tollen Show und zündenden Hits, diesmal mit eidgenössischem Flair, präsentiert. Premiere beim Zunftball in der Endinger Stadthalle feierte die Waddlergarde aus Amoltern mit ihrer akrobatischen Tanz- und Bühnenshow Fluch der Karibik. giebel seine unverkennbaren Sprüche. Jüngster ist Andreas Frosch (Vollherbst), der zum zehnten Mal Originelles verkündete und auch seinen Vorgängern Peter Vollherbst und Wolfgang Miessmer ein Kompliment machte. Interessant waren seine hieb- und stichfesten Beobachtungen, so beim Läubemännli- Suchdienst nach dem Läubefräulein und den nach USA ausgewanderten Erletal- Vergnügungspark-Chef. Nicht nur Müll und Dreck üs Stroße un Gässli kehrten d Stroßefeger un s Bärbel (Christian Burkhard und Matthias Meyer) im Städtle zusammen. Ihnen entgingen auch nicht einige Ungereimtheiten im kirchlichen und weltlichen Bereich, wobei sie die Lacher auf ihrer Seite hatten. So richtig in Schwung brachte ein bewährtes Zunft-Gesangsquartett die Saalgäste mit altbekannten Fasnetsliedli zum Mitsingen und Schunkeln. Highlight war die Lehrlingsnummere närrischer Wandel, bei der große Transparente mit der Aufschrift Nai hämmer gsait, keine Frauen im Zunftrat für Aufsehen garantierten. Obwohl manche dafür plädierten, dass auch das zarte Geschlecht Einzug in die bisherige Männerdomäne hält, wird dies weiterhin nur ein Wunschtraum bleiben, denn die Angst, dass die Zunftwiiber letztendlich aus dem Stadttier ein Stadteinhorn machen un s Jokili zu einem Cheerleader-Pompon umgestalten, darf nicht die Zukunft sein, so die absolute Mehrheit, die sich gegen die Frauenquote aussprach und die stattliche Zahl der Zunft-Azubis hier in närrischer Hochform glänzten. Männer- und Frauenwitze Ebenfalls zur jungen Garde zählten Dr Dolle un Dr Dapp mit Florian Roßwog und Matthias Glatz, die mit ihren Männer- und Frauenwitzen, Gereimtem und Ungereimtem gefielen. Wie es um das Schicksal bekannter Altlediger bestellt ist, das glossierte die Jokiligruppe unter dem Motto Schwiegertochter gesucht. Der spindeldürre Regisseur Björn Hofert war in die gewichtige Rolle von Cindy aus Marzahn geschlüpft und mit frecherberlinerschnauzediepassende Lady für die in die Jahre gekommenen Brautsucher parat hatte, sodass letztlich jedes Töpfchen sein Deckelchen fand und als närrische Beobachter Benny und seine amerikanische Patchwork- Family einfach umwerfend waren. Eine Premiere gab es für die Tanzmariechen der Amolterer Waddlergarde, die unter Regie von Nathalie Vetter mit ihrem fetzigen Showtanz Fluch der Karibik eine Welle der Begeisterung auslösten. Mit zünftigen und aktuellen Songs hatte der Koch-Club mit den Brüdern Georg und Wolfgang Koch das richtige Gespür für höchste Fasnetkultur. Erstmals einen Zunftballauftritt hatte die Tanzgruppe des Narrennestes Bahnhöfler, wo die Damen Keine Frauenquote, war die klare Aussage der Zunftlehrlinge, die den närrischen Wandel mit großen Plakaten treffsicher glossierten. Fotos: Johannes Vogel und Herren in gruselige Rollen schlüpften und mit dem Tanz der Vampire alles im Griff hatten. Gerne nutzte man die Tanzpause, umzuflottenklängenmitderkapelle Gin Fizz eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen und dann ging es weiter im Programm mit dem Sound der Jokilibrünnler, die mit Klaus Burger nebst voll funktionsfähigem Rindvieh das Bad in der Menge und auf der Bühne invollenzügengenossen.ganzandere Töne hörte man von Rotschrieber Wolfgang Koch bei Zündendem zu aktuellen Geschehnissen im Städtle und drum herum, die er lautstark vom Prominentenbalkon verkündete. Während im Städtle selbst die Revoluzer eher im Hintergrund standen, hatte das fahnenflüchtige Kreditinstitut in Bergen des Volkes Zorn auf die Palme gebracht und dies mit dem Zitat So hat das Bergemer Volk gelernt, wie d Volksbank sich vom Volke trennt. Auch das Nachbardorf der tollen Knollen bekam seinen Senf ab,wenn die halben Bewohner nach Abbruch und Neugestaltung von Forchheim City zu Emigranten werden und auch im Städtle die Aufnahmekapazitäten für ausgewanderte Forchheimer und Wyhler immer knapper werden und auch Willy Brand zitierte: Jetzt wächst zusammen, wie man hört, was noch nie zusammengehört. Nicht entgangen war dem Rotschrieber die höhere Gewalt am Blütensonntag, denn der über dem Städtle schwebende Helikopter wollte Tausende Blüten in den Straßen und Gassen herabregnen lassen, doch die steife Brise aus Südwest hatte das Abwurfkonzept des erfahrenen Piloten und der Ideengeber aus dem Lot gebracht, denn die Naturalien an Orten und Plätzen landeten, die weitab des pulsierenden Lebens waren. Mit Hüftschwüngen ging es ins Finale, so mit der Gruppe der sportlich agilen Damen und Herren des TVE, die mit ihrer Show Zruck in die 20er unter Regie von Daniela Glatz nicht mehr zu bremsen waren und danach das gesamte Publikum zum Mitmachen aufgefordert wurde. Tosenden Applaus gabs weit nach Mitternacht für die jüngeren und reiferen Akteure, wo auch OZM Franz-Josef Vollherbst nicht mit Komplimenten sparte und die Stimmungsmacher Jokilibrünnler die Halle zum Toben brachten. Klar, dass auch denen ein besonderes Dankeschön galt, die für das Bühnenbild, die Licht- und Tontechnik, Masken und vieles mehr im Hintergrund verantwortlich zeichneten, insbesondere Michael Vetter für die Programmleitung. Auch die jungen Notedängler der Stadtmusik unter Leitung von Kapellmeister Martin Baumgartner hatten bei den beiden Endinger Zunftballabenden alle Register gezogen und mit Stimmungshits und Fasnetliedli den hochkarätigen musikalischen Rahmen der weiteren Akteure harmonisch ergänzt. Blumen, die schönste Sprache der Welt Valentinstag 14. Februar Hauptstraße Endingen/Kaiserstuhl Telefon / Am Valentinstag durchgehend geöffnet! Gerne liefern wir auch Blumengrüße für Sie aus (innerhalb Endingen kostenloser Service) Tag der Verliebten Valentinstag ein Blick auf die Geschichte (pb). Egal ob in Japan, Amerika oder Schweden: Der 14. Februar ist der Tag aller Verliebten. Die romantischen Wurzeln des Valentinstages reichen bis in die Antike. Im Mittelalter wurden heidnische Traditionen und Feiertage dem christlichen Glauben angepasst. Dabei fiel der 14. Februar auf den Todestag des heiligen St. Valentin BischofvonTerni undwurdefortan in den Valentinstag umbenannt. Die Überlieferung besagt, dass der NamensgebereinVertrauterderVerliebten war und im zweitenjahrhundert heimlich Liebespaare ehelichte, die aufgrund ihres gesellschaftlichen Standes oder dem Einwand der Eltern nicht offiziell heiraten durften. Nach und nach verbreitete sich der Valentinstag weltweit und entwickelte länderspezifische Bräuche. In England werden traditionsgemäß Valentines -Karten mit vierzeiligen Liebesgedichten verschickt. In Amerika ist das gesamte Land Jeder Blumenstrauß ist eine Botschaft, die gewählten Farben und Sorten können viel aussagen. Foto: Petra Bork / pixelio ganz und gar auf Liebe eingestellt: Ob Rosen aus Schokolade, Herzen aus Zucker oder Wachs, Grußkarten in allen Formen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist nichts unmöglich!

17 Kaiserstühler Wochenbericht RIEGEL ANZEIGEN 17 Salve et introite im Circus Maximus Narrenvereinigung Lustige 13 öffnete ihre Tore Programm mit viel Abwechslung Riegel (mei). Mit Salve et introite (seid willkommen und tretet ein) begrüßte der Circus Maximus seine Gäste in der Römerhalle, die an diesem Abend als Kolosseum diente. Schon früh öffneten sich die Tore der Halle und bereits eine Stunde vor dem offiziellen Programmbeginn war schon abzusehen, dass die Veranstaltung der Narrenvereinigung Lustige 13 wieder ein Publikumsmagnet wird. Nach einem klangvollen Auftakt des Musikvereins begrüßte Vorstand Markus Hepp die Gäste. Nach der VorstellungvonCäsarundCleopatra, desneuenherrscherpaaresinriegel, ging es schon rasant ab. ABBA, immer eine dankbare Nummer an der Fasnet, wurde mit einer tollen Choreografie vom Dance Express dargeboten. Mitwirkende waren Lisa Kietz, Lena Kietz, Laura Heckel, Katharina Tiemer, Katharina Jackel und Sarah Schneider. Als erster Büttenredner betrat Walter Zimmermann die Bühne. Unterstützt wurde er Walter Zimmermann und Ramona Rombach stritten über das Reiten. durch seine Ehefrau, dargestellt von Ramona Rombach. Der Auftritt der beiden stand unter dem Thema Reiten. Die Ehefrau musste sich als stolze Besitzerin eines Pferdes das Wehklagen ihres Mannes anhören, der offensichtlich etwas eifersüchtig auf das Hobby seiner Liebsten war. Das Lamentieren und die kleinen aber witzigen Streitereien fanden ihren Höhepunkt, als die Frau ihren Mann mit der Reitpeitsche antrieb und ihm zeigte, wo der Hase - pardon - das Pferd langgeht. Für ihn war es der 22. Auftritt: Erich Kaiser, eine feste Größe des Circus Maximus. Bekannt als Darsteller berühmter Personen, war es diesmal MichaelJackson,nachdessenAlbum Thriller er mit seinen Background Girls Laura Heckel, Seline Rombach, Denise Hoch und Katharina Tiemer eine fulminante Showeinlage bot. Das Publikum forderte eine Zugabe; für Jacko und seine Girls kein Problem, denn die Gruppe tanzte leichtfüßig und gekonnt über das Parkett. Als Nachtportier im Rotlichtmilieu gab Klaus Eberenz einige Einblicke in das umtriebige Nachtleben bestimmter Establisements. Hohe Preise und Nepp wurden angeprangert, Vergleiche der dort beschäftigten Damen mit der Ehefrau durften natürlich nicht ausbleiben. Eine gelungene Premiere beim Circus Maximus feierte Olga Jackel als Sheherazade aus Tausend und einer Nacht mit einem orientalischen Tanz. Dass Bauchtanz auch hierzulande beliebt ist, bewiesen die Besucher mit einem großen Applaus. Ernie und Bert in der Häflerstraße Die Römer (Andreas Hoch, Stefan Göppert, Stefan Redi, Uwe Giedemann, Achim Senn, Frank Dinkel, Michael Göppert und Markus Hepp) nahmen sich die ewig junge Sesamstraße zu ihrem Thema. Ernie und Bert traten dabei nicht in der Sesam-, sondern in der Häflerstraße auf. Olga Jackel mit ihrer Gruppe nach dem Bauchtanz. Fotos: Freddie Meier Ortsjubiläum, Riesenbabys und Tennisspieler wurden behandelt. Für den nächsten Programmpunkt mussten Norbert Wagner und Alexa Bauer vom Römergewand in ein anderes Outfit schlüpfen, denn Axel und der Bürgermeister war angesagt. Wie schon in den Jahren zuvor, lieferten sich die beiden ein Rededuell mitviel Esprit und Witz. Der Musikverein mit Christian Wössner, Felix Ringswald, Daniel Wiedmann, Georg Opitz, Dieter Langenbacher und Selin Langenbacher erheiterte das Publikum mit einem Sketch vom Toilettengang. Die dreisten Drei Ramona Rombach, Heike Schneider und Uli Rosenfeldt hatten mit ihrem Hausfrauentanz die Lacher auf ihrer Seite, zumal die Damen noch einen Tango auf das Parkett legten. Birke Reinbold und Bettina Mohr glänzten als Waltraud und Mariechen. Die moderne Technik mit Smartphones, Facebook und ipad wurde auf die Schippe genommen, und dabei ging es genau zu wie im Alltag: Die einen verstehen den Umgang damit, die anderen nicht oder nicht so sehr. Am Ende der Veranstaltung standen wie jedes Jahr der Tanz der Brunnenteufel und der Heidebrünnler sowie das Finale aller Mitwirkenden. Der Circus Maximus war vorüber, aber die Römerbar blieb bis zur vorgerückten Stunde geöffnet. Stellenmarkt Stellenmarkt Braunform steht weltweit für innovative Spitzenleistung in Formenbau und Kunststofftechnologie. Mit über 300 Mitarbeitern am Standort Bahlingen ist das familiengeführte Unternehmen für seine internationalen Kunden, darunter erste Adressen aus den Bereichen Personal Care, Pharmazie, Gebrauchsgüter, Automobil und Elektro, der anerkannte Partner für integrierte maßgeschneiderte Gesamtlösungen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir nächstmöglich einen: Mitarbeiter Qualitätskontrolle (m/w Kennziffer 503) Ihre Aufgaben Sie sind verantwortlich für die Inprozess- und Endkontrolle von Kunststoffteilen und Dokumenten der laufenden Produktion. Außerdem erstellen Sie statistische Auswertungen in QS-STAT / Excel und führen Partikel- und Luftkeimmessungen im Reinraum durch. Neben der Warenein- und ausgangs- kate. Die Vorbereitung und Durchführung von Unterweisungen rundet das vielfältige Aufgabengebiet ab. Neben einer Berufsausbildung verfügen Sie über mehrjährige Erfahrung in der Qualitätskontrolle, vorzugsweise im Branchenumfeld Pharma / Medizin- ab. Wenn Sie zudem eine selbstständige Arbeitsweise und Bereitschaft zur Schichtarbeit (Früh / Spät) bzw. gelegentlicher Wochenendarbeit besitzen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Unser Angebot Ein attraktives Grundgehalt ergänzt durch variable Vergütungsanteile sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Neben einer interessanten Tätigkeit mit modernster technischer Ausstattung bieten wir ein hohes Maß an möglichkeiten. Ihre Bewerbung richten Sie unter Angabe der Kennziffer, Ihres möglichen Eintrittsdatums und Ihrer Gehaltsvorstellung per an oder per Post an: Unter Gereuth Bahlingen Für allgemeine Büroarbeiten suchen wir eine Aushilfskraft auf 450-Euro-Basis nach Vereinbarung (PC-Kenntnisse erforderlich). Teningen, Tullastraße 5 Bauhelfer als Aushilfe gesucht. Tel / Reinigungskraft mit PKW für Treppenhausreinigung in Eichstetten, Bötzingen und Ihringen gesucht. Tel / Büro-Minijob Industriekauffrau, 50+, Auskunft unter CHEERS Emmendingen sucht zur Verstärkung seiner Küchencrew einen Jungkoch/-köchin kein Teildienst. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Vorstellungstermin. CHEERS in Emmendingen, Tel / oder Reinigungskraft ges. auf 450,--Basis, freie Zeiteinteilung. Tel /4353 AB. Mit uns erreichen Sie mehr! KAISERSTÜHLER WochenBericht Betreuung - Pflege - Beratung auf die Sie vertrauen können! Für unsere Büroräume im Industriegebiet Malterdingen suchen wir für ca. 2 Std. wöchentlich eine zuverlässige Reinigungskraft Tel / Aushilfe (m/w) für Lager und Hausmeistertätigkeiten gesucht. eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH in Endingen Kontakt: Herr Rohrer Telefon / Haushaltshilfe Zuverl. Frau für 8-10 Std. im Monat nach Absprache nach Wyhl in 2- Pers.-Haushalt gesucht. Zuschriften unter Chiffre an den Verlag, Pf. 1327, Emmendingen. Zur Verstärkung unseres meierfashion-teams suchen wir für Rheinhausen und Ettenheim Modeberater/in in Vollzeit für sofort oder später modebegeistert? kontaktfreudig? Branchenkenntnisse? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung. meierfashion - Hans-Georg Meier Rheinhausen, Hauptstr Immer über die neuesten Modetrends bei meierfashion informiert sein: Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab sofort in Vollzeit zwei Mitarbeiter/innen

18 18 ANZEIGEN Kaiserstühler Wochenbericht Auto/Motor Hyundai i30 Hyundai i30 Edition plus, rot, BJ 2010, KM, scheckheftgepflegt, 8-fach bereift, ccm, 80 kw, Benzin, VHB 8.000,-, TÜV bis 8/13. Tel Kaufe alle Fahrzeuge Diesel und Benziner, mit/ohne TÜV, viele km, Unfallu. Motorschaden. Telefon / Handy / Zweiräder Rennrad Neuwert. Peugeot-Rennrad zu verkaufen, VHB. Tel /3495. Suche Zündapp KS für meinen Sohn. Tel / Mietgesuche Ehepaar sucht 2-Zi.- Whg., EG, in Endingen. Tel / ab 15 Uhr. Rentner sucht 2- bis 3-Zi.-Whg. am Kaiserstuhl. Tel Jg. Frau su. 2-Zi.-Whg. m. Blk. od. Terr. (neuw. od. renov. Altbau) ab April/Mai in Wyhl/Umgeb, von Privat. Tel Suche 3- bis 4-Zi.-Whg. Wohnung, bis 600,- WM. In Sasbach, Riegel, Endingen oder Wyhl. Tel / Vermietungen 2-Zi.-Einliegerwhg. hell, in Jechtingen, 42 qm, an NR, ab zu verm. Tel / Bötzingen-Ortskern 3-Zi.-Whg., 88qm, EBK, ab od. später zu verm. 525,- + NK. Tel /750 abends. Laden Fußg.-Zone EM Erdgeschoss, Schaufenster, 65 qm Verkaufsfläche, zzgl. Aufenthaltsraum, ideal für Einzelhandel-Geschenke o.ä., inkl. Stellplatz, Lagerraum (Keller), von privat zu vermieten Tel. 0170/ Zi.-Einliegerwhg. hell, in Jecht., 42 qm, NR, ab zu verm. Tel / Bahlingen a.k. 2-Zi.-Whg., UG, ca. 62 qm, Terrasse + Kellerraum, ab , längerfristig zu vermieten, KM 350,-, NK 100,-, 2 MM KT, keine Haustiere. Tel Immobilien-Gesuche Teningen, Nimburg Emmendingen/Umgeb., Paar su. bisher vergeblich schö. Eigenheim für sich u. geplanten Nachwuchs, bis ca ,-. Tel Grundstück gesucht Baugebiet Königschaffhauser Straße Grundstück von privat gesucht. Tel Suche altes Haus in Ortsrandlage mit ÖPNV, Anbindung Immobilien-Verkäufe Landwirtschaftliches Grundstück zu verkaufen Die Pfarrpfründestiftung der Erzdiözese Freiburg beabsichtigt, das Grundstück Flst. Nr mit 9,13 Ar im Gewann Herzen der Gemarkung Endingen zu verkaufen. Kaufangebote mit Kaufpreisvorstellung richten Sie bitte bis zum an das Erzb. Ordinariat Freiburg, Schoferstraße 2, Freiburg. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Tel.-Nr / oder per an Verschiedenes Schulanfänger Jetzt schon vormerken: Am Samstag, 2. März großer SCHULRANZENTAG in der Hauptstr. 51, Endingen, Tel KOSTÜME, PERÜCKEN... Samstag, 9.2. bis 16 h offen Rosenmontag bis 13 h offen bis geschlossen Kinder-Second-Hand Guldengasse 43, Wyhl, / Kaufe Fahrrad vor 1960 auch defekt oder Teile. Tel / Narri, Narro! Ihr liabi Litt, bi uns do gibt s ibert Fasnet wider d Jokilistriß. Fasnet-Mendig und Dsischdig- Morgä hämma zu! Blumen Zink Endingen, Tel / Ambitioned base singers wanted for ambitioned Po- Voxchorus.EachWednesdayat7.45 pm at Emmendingen, please contact Stefan Rheidt, Tel / Suche Hundesitter Wir suchen dringend für unseren aufgeweckten Border Collie Rüden (2 Jahre), eine zuverlässige BetreuungvonMo.-Fr.,jeweilsca.3Std.am Tag, über die Mittagszeit in Endingen. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter der Nummer ab Uhr. Über positive Rückmeldungen würden wir uns freuen!! Schulanfänger Jetzt schon vormerken: Am Samstag, 2. März großer SCHULRANZENTAG in der Hauptstr. 51, Endingen, Tel Verkäufe Nicht vergessen...! Am 14. Februar ist Valentinstag! Man kann Liebe nicht in Worte fassen aber in Blumen. Blumen Zink Endingen, Tel / ,61 Ar Wald zu verkaufen. Tel /1378, ab 19 Uhr. 2 x Motorradjacken Schwarz,1xGr.54,TypHighway; 1 x Sommerjacke, Gr. 2XL. VHB zusammen 130,-. Tel / Div. Playmobil-Autos zu verkaufen. Tel tlg. Whz.-Garnitur zu verkaufen. 2- u. 3-Sitzer, 1 Sessel, 250,- VHB, für Selbstabholer. Tel Drei Billy-Regale und ein Schreibtisch zu verkaufen. Tel Gebr. Geräte An- u. Verk. Herde, Waschm., Trockner, Kühl- Gefr.Ger., TV, Spülm / 7211 Verkaufe neuw. Möbel Echtleder-Sofa, schwarz, Alcantara; einzelner Sessel (terracottafar.); mod. Metallbett, schwarz, 0,90 x 2,00m.AlleTeileca.1Jahralt,unbenutzt. Tel. ab 18 Uhr: 07642/ od Ledersofa Zweisitzer Schönes dunkelgrün, Eiche massiv, Federkern, gut erhalten, 100,-. Tel /3688. Kaufgesuche Verpachtungen Jagdgenossenschaft Freiamt Die Jagdgenossenschaft Freiamt K.d.ö.R. verpachtet zum den Jagdbezirk III Brettental-Süd mit einer Fläche von ca. 694 ha. Die Verpachtung erfolgt auf die Dauer von 9 Jahren. Der Bieterkreis beschränkt sich auf Jagdbewerber, welche die Voraussetzungen nach 11 Bundesjagdgesetz erfüllen. Die Regulierung von Wildschäden ist vom Pächter in voller Höhe entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zu übernehmen. Die Vergabe der Jagd erfolgt durch die Jagdversammlung der Jagdgenossenschaft Freiamt. Pachtinteressenten können sich über die einzelnen Vergabebedingungen bei der Gemeinde Freiamt (Tel ) informieren. Bei der Gemeinde Freiamt sind die Angebote bis spätestens 04. März 2013 in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Jagdverpachtung einzureichen. Die Jagdgenossenschaft behält sich die freie Pachtvergabe vor. Die Jagdbezirksabgrenzung kann im Internet unter abgerufen werden. Freiamt, den H. Reinbold-Mench, Jagdvorstand Branntwein aller Art zu kaufen gesucht. Branntweinhandel Bleile Schloßstr. 23, Bad Krozingen Tel / 23 32, Fax , Mobil / Defekte Auto- oder Stapler-Batterien gesucht. Tel Die gute Tat 2 Kommoden Schreibtisch, Regal, 3 Wohnzi.schr., Sessel, Tisch, Eckbank, Stühle, Nähma.,allesälter,anSelbstabholer,am Sa v Uhr abzugeben. Tel / Stellengesuche Fleischereifachverkäuferin, 49 Jahre, in ungekündigter Stellung, sucht neue berufliche Herausforderung im Raum Kaiserstuhl/Emmendingen 30 Std.-Woche. Kontakt: (gerne mit Gehaltsangabe). Frührentner, 62 J., KFZ- Meister, sucht Beschäftigung auf 400,- Basis. Alle Führerscheine. Angebote an Tel Kaufm. Angestellte mit jahrelanger Erfahrung sucht neue Herausforderung im Raum Vogtsburg und Breisach. Teilzeit. Freue mich auf Ihre Zuschriften. Zuschriften unter Chiffre an den Verlag, Pf. 1327, Emmendingen. Entlaufen / Zugelaufen Sunny noch unterwegs Liebe Tierfreunde, wir haben kleines Erfolgserlebnis, deshalb an Sie eine große Bitte. Wenn Sie Sunny sehen, IGNORIEREN, nicht ansprechen, nicht locken, nicht rufen. Aber Sie dürfen uns zu jeder Zeit anrufen, damit wir weiter recherchieren können. Vielen Dank für Ihre Hilfe. Tel. 0175/ o. 0175/ Landwirtschaft Garten gesucht Wir suchen ein Acker-/Gartengrundstück in Bahlingen zum kaufen. Tel / Iseki KC 450F 4-Takt, 6 PS, Einschar- u. Häufelpflug u. Anbaufräse. Sehr gepflegt, KD neu. Aus erster Hand, mit Betriebsanleitung, 950,- VHB, Tel /2146. Weintank V2A l, KTM Troxler mit Schwimmdeckel (94 cm) und Probierhahn; NP 800,- für 400,- abzugeben. Tel Reben gesucht Reben auf den Gemarkungen Bischoffingen, Oberrottweil, Kiechlinsbergen und Burkheim zu pachten/kaufen gesucht. Tel /372, Weingut Bercher - Schmidt, Familie Schmidt. Holderfräse zu verkaufen. VHB, Tel / LANDESPRODUKTE Forchheim, Endinger Straße 1 Telefon / Am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag geschlossen. Ab Aschermittwoch sind wir gerne wieder für Sie da. Rebpflanzrecht ges. Suche Rebpflanzrecht (Baden, Normallage) aus brachliegenden Rebgrundstücken und gebr. Rebpflanzstäbe. Tel Kultivator zu verkaufen Marke Röll, mit Geräteträger links - rechts Pflug dazu ausziehbar von 1 m auf 1,80 m und passend 1 Zweischarpflug. Zusammen 500,-. Suche einen Fehrenbach Unterstockmulcher zum Ausschlachten. Tel /6285. Wer schneidet uns Obstbäume? (Apfel, Pflaume, Kirsche). Tel / Ackerland Ackerland gesucht in Endingen, Riegel, Wyhl und Forchheim zur langjährigen Pacht (gerne mit Vertrag) oder Kauf zu guten Konditionen. Diskrete Abwicklung! Zuschriften unter Chiffre an den Verlag, Pf. 1327, Emmendingen. Private Kleinanzeigen einfach online aufgeben:

19 Kaiserstühler Wochenbericht ENDINGEN ANZEIGEN 19 In der Westernstadt ging s lustig und rau zu 43. Seniorenfasnet sorgte im Bürgerhaus für drei Stunden beste Unterhaltung Endingen (kus). Am Mittwoch fand die 43. Seniorenfasnet der Kernstadt, der Winzerdörfer und der Gemeinde Forchheim im Bürgerhaus statt. Annegret Fox hatte dabei zum 10. Mal mit ihrem Team die Fäden in der Hand. Neben Kaffee und Kuchen, Wein, gab es von 35 Akteuren vor allem ein dreistündiges Programm, bei dem es in der Westernstadt lustig und rau zuging. Ein Höhepunkt an diesem Nachmittag war das Pistolen-DuelldesEndingerBürgermeisters Hans-Joachim Schwarz mit seinem Amtskollegen Johann Gerber aus Forchheim. Annegret Fox konnte neben den gut gelaunten Senioren auch den Landtagsabgeordneten Marcel Schwehr begrüßen. Beate Lux hatte ein perfektes Bühnenbild geschaffen. Un- terstützungbeiallenvorbereitungen hatte Annegret Fox durch Pia Seidel, Heinz Schülbe, Waldtraud Fischer, Jugend forscht 2013 Freiburg. Die nun 48. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb Jugend forscht und Schüler experimentieren steht2013unterdemmotto: Deine Idee lässt Dich nicht mehr los? 175Schüler,AuszubildendeundStudierende mit großem Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik gehen in Südbaden mit 86 Projekten an den Start. Spaß und Ausdauer am Forschen und Experimentieren sind die persönlichen Voraussetzungen Die Stadtmusik erfreute mit Fasnetsliedern. Das Leitungsteam der Seniorenfasnet mit ihrem Eröffnungsauftritt. Jugend forscht und Schüler experimentieren Gerti Kahler, Christiane Schwehr, Bärbel Nelle und Roswitha Luther erhalten. Pia Seidel erklärte den Zuhörern erst einmal, was Kuhjungen und was Kuhmaidli sind. Im folgenden Sketsch kam ein älterer Mann (Annegret Fox) unter die schlagkräftige Bratpfanne seiner Frau (Christiane Schwehr), weil er oft und in zu großen Mengen, dem Obstwasser zugesagt hatte. Der Hofhund (Ann- Kathrin Schwehr) verfolgte die Szenerie - aus sicherer Distanz beobachtend und schmunzelnd. Beim Duell der Bürgermeister wurde angenommen, dass der Stadtschultis derschuldenfreiengemeindeforchheim die Goldreserven gestohlen habensollte.fahndungsplakatehingen im Saal aus. Der vermeintliche Täter wurde gefasst und es kam zum der Teilnehmer. Dabei werden sie von ihren Betreuern in Schulen und Ausbildungsbetrieben unterstützt. Die Teilnehmer präsentieren ihre Wettbewerbsergebnisse am 22. Februar in der Messe Freiburg, Rothaus-Arena, der Öffentlichkeit. Die Patenschaft für diesen Wettbewerb übernimmt zum 12. Mal die SICK AG. Zahlreiche Preisstifter und Sponsoren sorgen dafür, dass die besten Arbeiten mit Geld- und Sachpreisen sowie Praktikumsplätzen belohnt werden. Die Erstplatzierten aus der Sparte Schüler experimentieren sind am Start beim Landeswettbewerb vom 18. bis 19. März in Balingen. Die erfolgreichsten Jungforscher aus der Sparte Jugend forscht qualifizieren sich für den Landeswettbewerb vom 19. bis 21. März in Fellbach. Den Höhepunkt des Wettbewerbs bildet der Bundeswettbewerb vom 30. Mai bis 2. Juni in Leverkusen. Die Ausstellung der Projekte in der Rothaus-Arena, Messe Freiburg, ist für das Publikum geöffnet am 22. Februar, 9 bis 14 Uhr. Die Preisverleihung beginnt um 14 Uhr. Showdown des inzwischen gefassten Bürgermeisters Schwarz mit seinem Amtskollegen, und inzwischen pensionierten Polizeibeamten, JohannGerber.ZwarschossderEndinger schneller, der Forchheimer kam aber nicht zu Schaden, denn er hatte seine kugelsichere Schutzweste an. So wurde Hans-Joachim Schwarz bei Wasser und Brot inhaftiert und Johann Gerber konnte unter dem Beifall der Senioren stolz auf seinem Ross mit den Dukaten wieder nach Forchheim reiten. Fotos: Kunibert Ständer Viel Musik und Tanz Unter der Leitung von Anne Höveler sangen die ChoriFeen (Ulla Heimig, Helga Kölzner, Susanne Leon, Cäcilia Schätzle, Pia Seidel, Christiane Ulmer, Lydia Weber, Eveline Dubec und Christiane Schwehr) an zwei Auftritten Cowboy-Lieder. Den Cowboytanz der Frauen führten Christiane Schwehr, Ulla Heimig, Pia Seidel, Annegret Fox, Simone Ebert, Eva-Maria Schwehr und Ingrid Burkhard auf. Die Stadtmusik kam in ihrem Fasnets-Outfit, sie brachten die Senioren kräftig zum Schunkeln. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war der Kindertanz. Junge Cowboys (Lina Müller, Lisa Mießmer, Milena Kapp, Josephina Kapp, Mona Zoller, Raher Zier, Kiara Zier, Sophie Burger, JanikZoller und Claudia Burkhard) hatten unter der Leitung von Eva-Maria und Ann- Kathrin Schwehr diesen Tanz einstudiert. Nur nach nochmaliger Zugabe durften sie die Bühne verlassen. AnnegretFoxbedanktesichnachden Fasnetssprüchen kleiner Hexen für das Kommen der Senioren und lud zu einer kommenden Veranstaltung im März ein. Zwei Bürgermeister unter Sheriffaufsicht beim Pistolenduell. Dienstleistungen Ausgebildete Sängerin singt auf Ihrer Feier (Kirche, Hochzeit). Tel / Computer Computer-Arbeitsplatz Metall, höhenverstellbar, mit Rädern. Maße 65 x 65 cm, 25,-. Tel /2876. Geldmarkt Keyboardunterricht für Anfänger. Tel / Gastronomie Sonntags-Frühstücksbuffet bis 3. März Café Mitnander Eichstetten, Hauptstraße 32 Reservierungen möglich: Tel / Traditionelles Forellenessen am Sonntag, im Landgasthaus Krone, Leiselheim Tel / Veranstaltungen Lust auf Kultur? Karten für Theater, Musik, Sportveranstaltungen u.v.m. bei Vollherbst Tel / Pachtgesuche Unterricht Schlagzeug lernen! Professioneller Schlagzeugunterricht in Endingen für Anfänger und Fortgeschrittene. Kontakt: , Keyboard-/Saxophonu. Gitarrenunterricht f. Anfänger u. Fortgeschrittene. Tel /6177. Tanzband Surprise Harald Kniebühler Bernd Meyer Rosenmontagsball Tanz Mo., 11.2., 21 Uhr, Einlass ab 19 Uhr Restaurant am Rhein Breisach reichhaltige Fasent-Speisekarte Schülertreff Nachhilfe für alle Klassenstufen alle Fächer + BWL + RW kleine Gruppen, 1 bis 3 Schüler Probestunde gratis keine Vertragszeitbindung Breisach, Neutorstr. 12, Tel / Endingen, Hauptstr. 52, Tel / Suche Feld (Kirschbäume, Erdbeeren) zu pachten od. kaufen im Raum Kaiserstuhl. Tel Verschiedenes Zweiräder gesucht! Wer verschenkt Zweiräder? Hallo, ich bin 14 Jahre alt und bastle gerne an Fahrrädern (aller Art), Roller, Mopeds und Mofas. Kann abgeholt werden. Tel / Private Kleinanzeigen einfach online aufgeben:

20 20 ANZEIGEN Kaiserstühler Wochenbericht Mi. (6.2.), Do , Fr./Sa Uhr 16 So. Mi Uhr DJANGO UNCHAINED Mi. (6.2.) 20.00, Do , Mi. (13.2.) JESUS LIEBT MICH 12 Fr./Sa Uhr 6 Matthias Schweighöfer in SCHLUSSMACHER Do./Fr./Sa , Di./Mi Uhr 0 RITTER ROST Steinstr. 2/ Emmendingen Tel / NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU 6 Do /20.00, Fr./Sa /19.30/22.15 Uhr, So./Mo Uhr, Di./Mi /20.00 Uhr Til Schweiger und Matthias Schweighöfer KOKOWÄÄH 2 Mi. (6.2.) 19.45, Fr. Di Uhr 12 Denzel Washington FLIGHT Do./Fr./Sa , Di./Mi Uhr 0 DIE VAMPIRSCHWESTERN Jetzt neu: ONLINE SITZPLATZ RESERVIERUNG unter Trauringe TOP PREISE -10% JUWELIER Seit 1972 ETTENHEIM-ALTDORF - Panoramaweg 3 Mo Fr Sa Uhr - Mi geschl. Online-Shop Kleinanzeigen online aufgeben: Rechtsanwälte Lippitz & Weuthen IHRE RECHTSANWÄLTE AM KAISERSTUHL Eisenbahnstraße 5 Telefon: / Endingen Telefax: / In Kooperation mit: Diesselhorst, Bente, Bente, Rechtsanwälte von Lojewski, Berlin Berlin BEILAGENHINWEIS Lesen Sie heute die beiliegende Information unseres Kunden: GESAMTAUSGABE: Braun Möbel-Center, Freiburg

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

IN DER SCHULE WAR VIEL LOS

IN DER SCHULE WAR VIEL LOS IN DER SCHULE WAR VIEL LOS nicht am Foto: Harald Himmelmayer, Rafael Haselberger Schuljahr 2013/14 Ein kleiner Einblick in unseren Schulalltag Viel war in diesem Schuljahr los: wir haben viel gelernt und

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker Auszug dem Jubiläums-Glückwunsch an einen Handelspartner Namen/Anschrift 25 Jahre Guten Tag, sehr geehrter lieber Herr Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015

Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015 Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015 Lieber Hartwig Lehmkuhl, lieber Werner Thoms, wir haben in Eurer Abwesenheit wegweisende Beschlüsse

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Institut für Soziologie Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Bericht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Das Projekt wurde durchgeführt mit Fördermitteln der Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Herkunftsländer der Befragten

Herkunftsländer der Befragten Umfrageergebnisse Kundenumfrage Die Umfrage wurde sowohl mündlich auf dem Thüringer Wandertag 2014 in Saalfeld, als auch schriftlich in verschiedenen Institutionen eingereicht. Unter anderem wurden Thüringer

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr