Arbeitstitel: Zertifizierungslehrgang zur Expertin/zum Experten für moderne Umgangsformen. 9:00 17:00 Uhr

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitstitel: Zertifizierungslehrgang zur Expertin/zum Experten für moderne Umgangsformen. 9:00 17:00 Uhr"

Transkript

1 Arbeitstitel: Zertifizierungslehrgang zur Expertin/zum Experten für moderne Umgangsformen 9:00 17:00 Modul 1: Historie, Werte, Normen, Etikette und Image Historie: Freiherr Knigge Etikette: Was versteht man unter Etikette? Werte und Normen Wer die Umgangsformen definiert Grüßen und Begrüßen Vorstellen und Bekanntmachen Duzen und Siezen Titel und Namenszusätze Der erste Eindruck zählt Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung Körpersprache Stimme Dialekt Ausdrucksweise Das persönliche Auftreten Berufsdefinition eines Knigge-Experten Welche persönliche Bedeutung hat Knigge für die Ausbildung? 1 Christiane Plöger

2 9:00-17:00 Modul 2: Angewandte Kommunikationspsychologie Die Gesetze der Kommunikationspsychologie Die Kommunikationsebenen Verbale und non-verbale Kommunikation Eigenes Verhalten und Empfinden Distanzzonen Small-Talk - Die Kunst des kleinen Gesprächs Kommunikation auf drei Ebenen: Mündlich, schriftlich, telefonisch -Knigge, Telefon-Knigge Der Umgang mit Handy und I-Pad Der Handschlag Die Visitenkarte 9:00-17:00 19:00-22:00 Modul 3: Tischkultur Tischkultur und Tischsitten Einladungen: offizielle, schriftliche, mündliche, elektronische Einladungen Gastgeschenke Begrüßung und Sitzordnungen Gedeckkunde, Besteckkunde, Gläserkunde Der Besuch im Restaurant Das Betreten des Restaurants Die Garderobe 2 Christiane Plöger

3 Die Platzzuweisung und die Platzwahl Die Speisekarte / Die Damenkarte Die Bestellung Die Serviette Das Aufsuchen der Waschräume Der Umgang mit dem Servicepersonal Reklamationsmanagement Die Bezahlung und das Trinkgeld Der Stehempfang Das Buffet Die Gastgeberrolle Die Gastrolle Der Aperitif und der Digestif/Alkohol Die Verabschiedung Am Abend: 19:00 22:00 Beim Besuch eines ausgewählten Restaurants werden die Inhalte des Tages am Abend in die Praxis umgesetzt. Das Menü besteht aus mehreren Gängen und schwierig zu essenden Speisen. 5-Gänge Menü Moderiertes Abendessen Während des Essens erfahren die Teilnehmer die praktische Umsetzung des bisherigen Lernstoffs und erleben alles in einer Live- Situation. 9:00-17:00 Modul 4: Praxistag 3 Christiane Plöger

4 Tischlehre Der Umgang mit Getränken und Weinwechsel Die Menüfolge Der Umgang mit schwierigen Speisen Sonderthemen rund um die Tischkultur Das Eindecken und Ausheben eines Tisches Reine praktische Anwendung der bisherigen Lehrinhalte. 9:00-17:00 19:00-22:00 Modul 5: Dresscode Rundgang durch die Fertigung auf der Kleeburg Image Kleidung eines Knigge- Referenten Dress Code für Damen und Herren in unterschiedlichen Unternehmen und Unternehmensbereichen Anlasskleidung für die Dame und den Herrn Typgerechte Kleidung Passformen Qualität der -Stoffe/Materialien Farben/ Farbwirkung und Farbassoziationen Krawatte binden Am Abend: 19:00 22:00 Beim Besuch eines ausgewählten Restaurants werden die Inhalte des Tages am Abend in die Praxis umgesetzt. Das Menü besteht 4 Christiane Plöger

5 aus mehreren Gängen und schwierig zu essenden Speisen. 5-Gänge Menü Moderiertes Abendessen Während des Essens erfahren die Teilnehmer die praktische Umsetzung des bisherigen Lernstoffs und erleben alles in einer Live- Situation. 9:00-17:00 Modul 6: Ein kniggenahes, lebendiges und praxisorientiertes Modul, in dem alle für die Gesellschaft relevanten Themen vermittelt werden. Knigge-Praxis hautnah! Themen: - Besuch in der Oper, Theater, Museum, Kino - Korrektes Verhalten: - im Flugzeug - im Bus - im Zug - im Aufzug - am Stehbuffet - auf Treppen - auf Betriebsfeiern - Öffnen der Autotür, wer sitzt im Auto wo? - Umgangsformen als - Gastgeber/Gastgebergeschenke/ Gastgeschenke - auf Gala - Hochzeit - Beerdigung/ Kondolenz - Kirche - Einkaufen/ Kasse/ Verhalten gegenüber Verkäufern 5 Christiane Plöger

6 - Essen in der Öffentlichkeit - Intimität in der Öffentlichkeit - Tänze Dauer und Preis 2013 Bitte beachten Sie: Die Ausbildung zum Trainer bei der IHK wird separat mit der IHK abgerechnet: Die Ausbildung bei der KGMU besteht aus sechs Modulen und kostet 2600,- Euro plus 450,- Euro Prüfungsgebühr IHK. Sie beinhaltet die Tagungspauschale, zwei Abendessen in der gehobenen Gastronomie, eine Werksbesichtigung bei Daniels & Korff, sowie alle Seminarunterlagen und Handouts. Teilnehmergröße ab 5 Personen. Hotel-und Fahrtkosten werden vom Teilnehmer selbst getragen. Die Ausbildungsmodule finden an sechs Tagen/drei Wochenenden á zwei Tagen im Ballsaal auf der Kleeburg in Euskirchen statt. Adresse: Zur Kleeburg, Euskirchen, Telefon: Zeiten/Stunden pro Wochenende Samstags: 9:00-17:00 / an zwei Tagen von 19:00-22:00 zusätzlich - moderiertes Abendessen Sonntags: 9:00-16:00 Termine 2013 Modul 1und 2 : 14./ Modul 3 und 4: 19./ Modul 5 und 6: 09./ Prüfung: Christiane Plöger

7 Prüfung: Es wird ein Curriculum mit Prüfungsaufgaben und einen Punkteschlüssel geben. Die Prüfung wird praktisch, schriftlich und mündlich erfolgen. Für die mündliche Prüfung werden ein bis zwei Knigge-Trainer der KGMU in den Prüfungsausschuss berufen. Die Personen werden von der IHK bestimmt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Christiane Plöger Gründungs-und Vorstandsmitglied, Ausbildung, Marketing und Organisation Mail: Website: Mobil: Christiane Plöger

Inhaltsverzeichnis. Teil I Grundlagen des richtigen Benehmens 23. Einführung 17. Kapitel 1 Freiherr von Knigge und seine moderne Interpretation 25

Inhaltsverzeichnis. Teil I Grundlagen des richtigen Benehmens 23. Einführung 17. Kapitel 1 Freiherr von Knigge und seine moderne Interpretation 25 Inhaltsverzeichnis Einführung 17 Über dieses Buch 17 Wie Sie dieses Buch verwenden 18 Törichte Annahmen über den Leser 18 Wie dieses Buch aufgebaut ist 19 Teil I: Grundlagen des richtigen Benehmens 20

Mehr

Business Knigge. Vorsprung durch professionelles Auftreten

Business Knigge. Vorsprung durch professionelles Auftreten Business Knigge Vorsprung durch professionelles Auftreten Wir über uns: ZweiStunden Wissen kurz&bündig Monika Domeisen Dr. Daniela Haze Wir über uns: ZweiStunden Wissen kurz&bündig In der Kürze liegt die

Mehr

ANGEBOTE UND PREISE. Privat mit Stil nach Mass für den Mann

ANGEBOTE UND PREISE. Privat mit Stil nach Mass für den Mann ANGEBOTE UND PREISE Privat mit Stil nach Mass für den Mann ANGEBOTE UND PREISE PRIVAT MIT STIL NACH MASS Die Modulpalette Sie wählen und kombinieren frei FARBBERATUNG FARBE GEZIELT EINSETZEN Farbberatung

Mehr

small talk smart talk Die grosse Kunst der kleinen Unterhaltung

small talk smart talk Die grosse Kunst der kleinen Unterhaltung Susanne Obwegeser Image Consulting small talk smart talk Die grosse Kunst der kleinen Unterhaltung PROL PR-Gesellschaft Ostschweiz/ Liechtenstein 5.Januar 2011, Hofkeller St.Gallen Themenübersicht 1. Erster

Mehr

Knigge für Kids -Kurse

Knigge für Kids -Kurse Vaihinger Str. 7 D 70567 Stuttgart (Möhringen) T (0711) 71 85 0 (Z) F (0711) 711 Hotel 239 Gloria oder GmbH 71 85 Restaurant 121 T (0711) 71 85 117 (Hexle Durchwahl) www.hotelgloria.de www.moehringerhexle.de

Mehr

Businessetikette-Seminar für Führungskräfte ein Konglomerat aus Kompetenzsignalen

Businessetikette-Seminar für Führungskräfte ein Konglomerat aus Kompetenzsignalen Businessetikette-Seminar für Führungskräfte ein Konglomerat aus Kompetenzsignalen Gute Manieren sind Kommunikationsleistungen, die auf Erfolg gerichtet sind. Ob als Führungspersönlichkeit, als Unternehmer

Mehr

ANGEBOTE UND PREISE. Privat mit Stil nach Mass für die Frau

ANGEBOTE UND PREISE. Privat mit Stil nach Mass für die Frau ANGEBOTE UND PREISE Privat mit Stil nach Mass für die Frau ANGEBOTE UND PREISE PRIVAT MIT STIL NACH MASS Die Modulpalette Sie wählen und kombinieren frei FARBBERATUNG FARBE GEZIELT EINSETZEN Farbberatung

Mehr

ANGEBOTE. Knigge-Seminare

ANGEBOTE. Knigge-Seminare ANGEBOTE Knigge-Seminare KNIGGE - SEMINAR FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE MIT AKTUELLEN UMGANGSFORMEN FIT FÜR IHRE KARRIERE! Neben unseren fachlichen Kompetenzen ist unsere persönliche Beziehung zu unseren Mitarbeitern,

Mehr

Die 10 goldenen Regeln für richtiges Verhalten. Sofort-Nutzen. Sie erfahren: wie Sie mit Hierarchien umgehen. Sie können:

Die 10 goldenen Regeln für richtiges Verhalten. Sofort-Nutzen. Sie erfahren: wie Sie mit Hierarchien umgehen. Sie können: Die 10 goldenen Regeln für richtiges Verhalten Dossier-Themen Unternehmens führung Personal Führung Erfolg & Karriere Kommunikation Marketing & Vertrieb Informatik Recht, Steuern & Finanzen Sofort-Nutzen

Mehr

Business-Knigge Teil 1 Der Kundenbetreuer

Business-Knigge Teil 1 Der Kundenbetreuer Business-Knigge Teil 1 Der Kundenbetreuer Mehr Infos: A. Etwas zu mir B. Der Kundenbetreuer 1. Die Vorbereitung auf den Kunden 2. Den Kunden begrüßen und vorstellen 3. Das Restaurant, Buffet, Empfang 4.

Mehr

Business Knigge für Manager. Für die angenehmen Erinnerungen muss man im Voraus sorgen. Paul Hörbiger

Business Knigge für Manager. Für die angenehmen Erinnerungen muss man im Voraus sorgen. Paul Hörbiger Business Knigge für Manager Für die angenehmen Erinnerungen muss man im Voraus sorgen. Paul Hörbiger Eine wahre Geschichte Der Bewerber und das Brötchen. Karrierefaktor Umgangsformen Mitarbeiter werden

Mehr

Umgangsformen. 8.1 Gute Umgangsformen. 8.2 Kleidung. 8.3 Benehmen. 8.4 Verhaltensstandards. TopTen

Umgangsformen. 8.1 Gute Umgangsformen. 8.2 Kleidung. 8.3 Benehmen. 8.4 Verhaltensstandards. TopTen 8. Umgangsformen 2 8.1 Gute Umgangsformen 8.2 Kleidung 8.3 Benehmen 8.4 Verhaltensstandards 8. Umgangsformen 3 Ich lege im persönlichen Verhalten Wert auf gute Umgangsformen. Ich bin pünktlich und zuverlässig,

Mehr

Verhalten Sie sich Ihren Kunden gegenüber korrekt? Der moderne Business Knigge pflegt den guten Kontakt zum Kunden.

Verhalten Sie sich Ihren Kunden gegenüber korrekt? Der moderne Business Knigge pflegt den guten Kontakt zum Kunden. Verhalten Sie sich Ihren Kunden gegenüber korrekt? Der moderne Business Knigge pflegt den guten Kontakt zum Kunden. Das Nachmittags-Seminar am Dienstag, 23. November 2010 bringt Sie auf den neusten Stand.

Mehr

Business-Etikette. Mit INSYS-E-Learning in allen Situationen sicher agieren PREMIUM. E-Learning-Partner

Business-Etikette. Mit INSYS-E-Learning in allen Situationen sicher agieren PREMIUM. E-Learning-Partner PREMIUM E-Learning-Partner Business-Etikette Mit INSYS-E-Learning in allen Situationen sicher agieren INSYS-Business-Etikette unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter dabei, immer den richtigen Ton zu treffen.

Mehr

Über den Autor 7. Einführung 21

Über den Autor 7. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Einführung 21 Über dieses Buch 21 Wie Sie dieses Buch verwenden 22 Törichte Annahmen über den Leser 23 Wie dieses Buch aufgebaut ist 24 Teil I: Das kleine Einmaleins

Mehr

Business Kompetenz. try { var pagetracker = _gat._gettracker("ua-8524574-1"); pagetracker._trackpageview(); } catch(err) {} Guter Ton am Telefon

Business Kompetenz. try { var pagetracker = _gat._gettracker(ua-8524574-1); pagetracker._trackpageview(); } catch(err) {} Guter Ton am Telefon Business Kompetenz var gajshost = (("https:" == document.location.protocol)? "https://ssl." : "http://www."); document.write(unescape("%3cscript src='" + gajshost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3e%3c/script%3e"));

Mehr

Business Knigge. Stil und Etikette im Business Bereich DR. REIMANN PROJEKTMANAGEMENT GMBH. Geschäftsführerin

Business Knigge. Stil und Etikette im Business Bereich DR. REIMANN PROJEKTMANAGEMENT GMBH. Geschäftsführerin DR. REIMANN PROJEKTMANAGEMENT GMBH Stil und Etikette im Business Bereich Business Knigge Referentin: Veranstaltungsort: Quelle: Frau Dr. Grit Reimann, Geschäftsführerin Fachhochschule Hannover Stil & Etikette

Mehr

Herzlich Willkommen. Business-Knigge. Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren. Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance.

Herzlich Willkommen. Business-Knigge. Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren. Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. Herzlich Willkommen Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. 1 Fernando Stark - Verkauf und Administration - Unternehmen mittlerer

Mehr

Auftrittskompetenz neue Lernende. Ogulcan Karakoyun 8. August 2014

Auftrittskompetenz neue Lernende. Ogulcan Karakoyun 8. August 2014 Auftrittskompetenz neue Lernende Ogulcan Karakoyun 8. August 2014 1 Der erste Eindruck Es gibt keine zweite Chance für einen positiven ersten Eindruck! Wie denken Sie darüber? 2 Der erste Eindruck 60%

Mehr

Brush up Schloss Lebenberg 2010 Mag. Christian Burkia

Brush up Schloss Lebenberg 2010 Mag. Christian Burkia Herzlich Willkommen! Über mich Themen o Knigge 2010 o Slow Food Etikette? Widert es Sie an, wenn an der Bushaltestelle jemand neben Ihnen auf die Straße spuckt? Nervt es Sie, wenn Kinder weder bitte noch

Mehr

Entfalten Sie Ihr PotenZial - more you more success. Marion Miltenburger. Imagecoach für ihren erfolg.

Entfalten Sie Ihr PotenZial - more you more success. Marion Miltenburger. Imagecoach für ihren erfolg. Entfalten Sie Ihr PotenZial - more you Marion Miltenburger. Imagecoach für ihren erfolg. Aus über 20 Jahren Erfahrung in der Modebranche weiß ich welche Wirkungskraft die äußere Erscheinung hat. Die richtige

Mehr

Lernen Sie zeitgemäße Umgangsformen im Seminar. Business-Knigge. kennen. Funktionierende Teamarbeit ist nur mit respektvollem und

Lernen Sie zeitgemäße Umgangsformen im Seminar. Business-Knigge. kennen. Funktionierende Teamarbeit ist nur mit respektvollem und Lernen Sie zeitgemäße Umgangsformen im Seminar Business-Knigge kennen Funktionierende Teamarbeit ist nur mit respektvollem und wertschätzendem Umgang miteinander denkbar. Das Ziel des Business-Knigge ist,

Mehr

Der erste Eindruck zählt! Angebote & Preise

Der erste Eindruck zählt! Angebote & Preise Der erste Eindruck zählt! Angebote & Preise Preisliste 2 /6 Angebote und Preise im Business von Erfolgsimage Der 1. Eindruck zählt! Fördern Sie gezielt das Image Ihres Unternehmens durch die optimale Schulung

Mehr

Mit Stil zum Ziel. Kleiner Reitweg 28 25421 Pinneberg Tel: 04101-3755917 Mobil: 0163-2698245 info@farbe-mode-stil.de. www.farbe-mode-stil.

Mit Stil zum Ziel. Kleiner Reitweg 28 25421 Pinneberg Tel: 04101-3755917 Mobil: 0163-2698245 info@farbe-mode-stil.de. www.farbe-mode-stil. Mit Stil zum Ziel Kleiner Reitweg 28 25421 Pinneberg Tel: 04101-3755917 Mobil: 0163-2698245 info@farbe-mode-stil.de 1 Moderne Umgangsformen Wer war Knigge Der erste Eindruck Die Begrüßung Das richtige

Mehr

Klassikwelt-Bodensee. die besondere Reise zur bis

Klassikwelt-Bodensee. die besondere Reise zur bis die besondere Reise zur. Klassikwelt-Bodensee 21.05. bis 24.05.2009 Das Messe-Event für Oldtimer und Youngtimer zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Die Klassikwelt -Bodensee bietet pures Oldtimerfeeling

Mehr

für Lehrlinge Die Workshops sind so aufgebaut, dass sie je nach Bedarf individuell für jedes Lehrjahr zusammengestellt werden können.

für Lehrlinge Die Workshops sind so aufgebaut, dass sie je nach Bedarf individuell für jedes Lehrjahr zusammengestellt werden können. Spezial-Workshops für Lehrlinge Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden! Pearl S. Buck Jedes Unternehmen ist auf gute, leistungsfähige und motivierte Lehrlinge

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

BZI mehr als Ausbildung Präventionskurse zu Lebensthemen ergänzen die Grundausbildung

BZI mehr als Ausbildung Präventionskurse zu Lebensthemen ergänzen die Grundausbildung BZI mehr als Ausbildung Präventionskurse zu Lebensthemen ergänzen die Grundausbildung Konzept Präventionskurse und Trainingskurse Berufsbildungszentrum der Industrie Wüstenhagener Str. 18 26 42855 Remscheid

Mehr

Stil & Etikette. beim Speisen & Reisen. Michael Alexander Grandits

Stil & Etikette. beim Speisen & Reisen. Michael Alexander Grandits Stil & Etikette beim Speisen & Reisen Michael Alexander Grandits Die guten Umgangsformen, kultiviertes Benehmen im Privat- & Berufsleben kurz und prägnant formuliert. Originalausgabe Michael Alexander

Mehr

Seminarwoche des Vereins JUGEND AKTIV Mitteldeutschland

Seminarwoche des Vereins JUGEND AKTIV Mitteldeutschland Seminarwoche des Vereins JUGEND AKTIV Mitteldeutschland Was macht Ihr Handycap beim Golfen? Auf diese Frage hätte ich wahrscheinlich bis vor Kurzem geantwortet: Was genau meinen Sie denn? Ich habe weder

Mehr

Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers Lust auf Bier machen - professionalisieren

Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers Lust auf Bier machen - professionalisieren Detailliertes Seminarprogramm Durchführungsort GastroSuisse Blumenfeldstrasse 20 8046 Zürich Die Seminarzeiten entnehmen Sie dem nachfolgenden Programm Mitbringen Schreibzeug und Block Die Seminarunterlagen

Mehr

Herzlich Willkommen! Mit Stil zum Ziel! CATWALK Imageberatung und Knigge-Training. Jasmin Medweth Dipl. Imageberaterin

Herzlich Willkommen! Mit Stil zum Ziel! CATWALK Imageberatung und Knigge-Training. Jasmin Medweth Dipl. Imageberaterin Herzlich Willkommen! Workshop - Tischmesse Basel - 21. März 2012 Mit Stil zum Ziel! Jasmin Medweth Dipl. Imageberaterin CATWALK Imageberatung und Knigge-Training «In dir muss brennen, was du in anderen

Mehr

Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011

Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011 Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011 Haidi Tüllmann Fridbach 1 6300 Zug www.stylecompetence.com 200 Jahre Knigge Wer bestimmt die Regeln? Wann gelten Regeln?

Mehr

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Die Armutskonferenz Einladung zum Parlament der Ausgegrenzten 20.-22. September 2013 Was ist das Parlament der Ausgegrenzten? Das Parlament

Mehr

Man benimmt sich wieder

Man benimmt sich wieder Man benimmt sich wieder Gute Umgangsformen sind heute wichtiger denn je: Früher dachte man, es kommt im Business allein auf Fachwissen, Intelligenz und Fleiß an. Heute weiß man, dass die eigene Außenwirkung

Mehr

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem Casino Hohensyburg ihre veranstaltung in besonderem Ambiente Erfolgreich Genussvoll Spannend Beste Aussichten für ihre Veranstaltung im casino hohensyburg Das Casino Hohensyburg bietet Ihnen verschiedene

Mehr

Hospitality. für siegertypen

Hospitality. für siegertypen Hospitality für siegertypen Ergreifen Sie Ihre Chance am Zügel Machen auch Sie Ihre Unternehmensveranstaltung auf der Trabrennbahn in Hamburg zu einem unvergesslichen Erlebnis für Ihre Gäste! Spannende

Mehr

Gründertag 2011 im Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH. Die Gründerpersönlichkeit. stilvoll. achtsam. souverän

Gründertag 2011 im Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH. Die Gründerpersönlichkeit. stilvoll. achtsam. souverän Imke Zoitke Gründertag 2011 im Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH Die Gründerpersönlichkeit stilvoll. achtsam. souverän Anforderungen an die Gründerpersönlichkeit Kernkompetenz: fachliche Eignung

Mehr

Aufgebot für Lernende

Aufgebot für Lernende QV 2016 Aufgebot für Lernende Die Aufgebote werden 6 Wochen vor Prüfungsbeginn an den Lehrbetrieb mit der Anschrift der Lernenden verschickt Datenzusammenfassung auf dem Aufgebot: Praktische Prüfung Mündliche

Mehr

Hochzeits Checkliste Monate vor der Hochzeit

Hochzeits Checkliste Monate vor der Hochzeit Hochzeits Checkliste 12-8 Monate vor der Hochzeit Stilistik & Zeitraum für die Hochzeit bestimmen Erste Gästeliste erstellen Budget festlegen Datum & Location festlegen/ buchen Datum & Uhrzeit Trauung

Mehr

Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz

Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz 12.11.2016 Wer wirkt, gewinnt! Wie andere Sie sehen, ist entscheidend für Ihren Erfolg Sie haben ein Image ob Sie wollen oder nicht.

Mehr

Ausbildungslehrgang Farb- und StilberaterIn Farben machen Leute

Ausbildungslehrgang Farb- und StilberaterIn Farben machen Leute Stand: Juni 2012 Ausbildungslehrgang Farb- und StilberaterIn Farben machen Leute My Style Hermine Wallner A-1140 Wien Breitenseerstraße 30 0676-922 84 44 office@mystyle-wallner.at www.mystyle-wallner.at

Mehr

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich Dienstag, 16. Oktober 2012 Hotel Schiff, Rheinfelden Themen Anforderungen an Mitarbeitende im Reinraum Auswahl von geeigneten Mitarbeitenden Einführung von Mitarbeitenden in die Arbeit im Reinraum Reinraumtypische

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Mitarbeiterseminar: Professioneller Auftritt & Umgang mit Stil. am 28. September 2016 in Winterthur am 11. Oktober 2016 in Dietikon

Mitarbeiterseminar: Professioneller Auftritt & Umgang mit Stil. am 28. September 2016 in Winterthur am 11. Oktober 2016 in Dietikon Mitarbeiterseminar: Professioneller Auftritt & Umgang mit Stil am 28. September 2016 in Winterthur am 11. Oktober 2016 in Dietikon Mitarbeiterseminar: Professioneller Auftritt & Umgang mit Stil Höflichkeit

Mehr

Inhalt. Der erste Eindruck, Begrüßung und Anrede 5. Business-Dresscode 27. Umgangformen im Geschäftsleben 57. Kommunikation mit Geschäftspartnern 81

Inhalt. Der erste Eindruck, Begrüßung und Anrede 5. Business-Dresscode 27. Umgangformen im Geschäftsleben 57. Kommunikation mit Geschäftspartnern 81 2 Inhalt Der erste Eindruck, Begrüßung und Anrede 5 Der erste Eindruck zählt 6 Angemessen begrüßen 9 Sich und andere vorstellen 15 Die richtige Anrede 19 Business-Dresscode 27 Von Düften und Farben 28

Mehr

FASCING 2010 GRAN TEATRO Piazza San Marco Venedig

FASCING 2010 GRAN TEATRO Piazza San Marco Venedig FASCING 2010 GRAN TEATRO Piazza San Marco Venedig Von Samstag 6 Februar bis Dienstag 16 Februar 2010 wird die Show THE STORY OF VENEZIA um 17,30 Uhr auf die Bühne gehen. Und in den Tagen 11, 13, 14 und

Mehr

übersee-kulinarik 2017 alle kulinarischen Events auf einen Blick

übersee-kulinarik 2017 alle kulinarischen Events auf einen Blick übersee-kulinarik 2017 alle kulinarischen Events auf einen Blick liebe mitglieder & freunde auch in diesem Jahr lädt das Team der Gastronomie im Übersee-Club Sie, Ihre Familie und Ihre Gäste zu besonderen

Mehr

Seminar-Angebot Augmented Reality für Marketing und Vertrieb

Seminar-Angebot Augmented Reality für Marketing und Vertrieb Seminar-Angebot Augmented Reality für Marketing und Vertrieb Arrival of Next Generation Marketing Erfolgreich Kunden gewinnen und binden Marken und Shops in der Nähe werden gefunden und bewertet Print

Mehr

Das AzubiPowerProgramm für Auszubildende in 9 Stufen

Das AzubiPowerProgramm für Auszubildende in 9 Stufen Das AzubiPowerProgramm für Auszubildende in 9 Stufen Schlüsselkompetenzen der Auszubildenden fördern und entwickeln Ihre heutigen Auszubildenden sind die dringend benötigten Fachkräfte von morgen. Da gilt

Mehr

Herzliche Einladung an alle GHV-Mitglieder zum Business-Frühstück am Mittwoch, 29. Juli 2015, 8.00 Uhr im Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen

Herzliche Einladung an alle GHV-Mitglieder zum Business-Frühstück am Mittwoch, 29. Juli 2015, 8.00 Uhr im Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen Seite 01 Liebe GHV-Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren, Die Inhaltspunkte dieses Newsletters: Herzliche Einladung an alle GHV-Mitglieder zum Business-Frühstück am Mittwoch, 29. Juli 2015, 8.00 Uhr

Mehr

CHECKLISTE KONFERENZ & TAGUNG

CHECKLISTE KONFERENZ & TAGUNG 1) KONTAKTDATEN VERANSTALTUNGSORT Hotel / Location / Kongresszentrum Straße / Nr. Ort / PLZ Telefon Telefax Homepage / Email -Bankett / Planung- -Reservierung- -Empfang- -Technik- Seite 1/7 2) VERANSTALTUNGSRAUM

Mehr

azubijump Der Sprung in die Zukunft Seminarreihe um Azubis den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern

azubijump Der Sprung in die Zukunft Seminarreihe um Azubis den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern azubijump Der Sprung in die Zukunft Seminarreihe um Azubis den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern www.e-masters.de Motivieren statt Frustrieren Nie war es schwieriger für Unternehmen, Auszubildende

Mehr

Meetings. Der richtige Auftritt als Gast und Gastgeber. Benimm- und Verhaltensregeln heutiger Manager. Seminar Der moderne Manger

Meetings. Der richtige Auftritt als Gast und Gastgeber. Benimm- und Verhaltensregeln heutiger Manager. Seminar Der moderne Manger Meetings Der richtige Auftritt als Gast und Gastgeber Benimm- und Verhaltensregeln heutiger Manager Seminar Der moderne Manger Septimiu Bitea Inhalt: 1 Begrüßung 2 Der Weg zum Meeting 3 Vorstellung 4 Du

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Das Kleine Einmaleinsdes guten Benehmens und der Freiherr von Knigge 27. Einführung 21

Inhaltsverzeichnis. Teil I Das Kleine Einmaleinsdes guten Benehmens und der Freiherr von Knigge 27. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 21 Über dieses Buch 21 Wie Sie dieses Buch verwenden 22 Törichte Annahmen über den Leser 23 Wie dieses Buch aufgebaut ist 24 Teil I: Das kleine Einmaleins

Mehr

Lebe Deinen Traum. Leitfaden für Saloninhaber. www.lebe-deinen-traum.de. Mit Glamour, Style und schönen Händen.

Lebe Deinen Traum. Leitfaden für Saloninhaber. www.lebe-deinen-traum.de. Mit Glamour, Style und schönen Händen. Leitfaden für Saloninhaber Mit der Ausbildung im Friseurhandwerk beginnt für viele junge Menschen eine aufregende neue Zeit. Als Saloninhaberin oder Saloninhaber tragen Sie gegenüber Ihren Auszubildenden

Mehr

EVENTHANGAR DIE LOCATION

EVENTHANGAR DIE LOCATION EVENTHANGAR DIE LOCATION Inmitten der Metropolregion Karlsruhe befindet sich das Driving Center Baden. Direkt am Flughafen Baden Airpark liegt der hochmoderne Event-Hangar, der früher als Flughafenhangar

Mehr

Inhalt. Small Talk. Peinliche Situation

Inhalt. Small Talk. Peinliche Situation Small Talk Wenn der Gast die Kunst studiert: Allein gelassen in großer Gesellschaft............................................... 11 Eleganter Absprung: Visitenkarten können Ausstiegshilfe, Filter und

Mehr

Familientreffen 2014 in Nürtingen

Familientreffen 2014 in Nürtingen Familientreffen 2014 in Nürtingen Im Best Western Hotel am Schlossberg Organisatoren : Walter und Gertrud Sinz 72622 Großbettlingen Altdorferstrasse 7 Programm vom Donnerstag 29.Mai bis Sonntag 01.Juni

Mehr

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1 Benutzerhandbuch AFS Orderman Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS Orderman Schnittstelle

Mehr

Erfolgreiches Selbstmarketing Methodisches Handwerkszeug für erfolgreiches Selbstmarketing. Mit Stil zu mehr Erfolg.

Erfolgreiches Selbstmarketing Methodisches Handwerkszeug für erfolgreiches Selbstmarketing. Mit Stil zu mehr Erfolg. Erfolgreiches Selbstmarketing Methodisches Handwerkszeug für erfolgreiches Selbstmarketing. Mit Stil zu mehr Erfolg. Frank Kittel (M.A.) Rendsburger Straße 9 20359 Hamburg Fon: +49 (0)40-401 651 36 Fax:

Mehr

Körpersprache. Die Kunst den anderen zu betören, zu verzaubern und ihn zu begeistern

Körpersprache. Die Kunst den anderen zu betören, zu verzaubern und ihn zu begeistern Körpersprache Die Kunst den anderen zu betören, zu verzaubern und ihn zu begeistern von und mit Christian Paltinger christianpaltinger@yahoo.de unsere wichtigsten Stationen Humor Spaß Verkaufsgespräch

Mehr

Howto - Ball. Lea Timmerhaus. 2. Februar 2015

Howto - Ball. Lea Timmerhaus. 2. Februar 2015 Howto - Ball Lea Timmerhaus 2. Februar 2015 1 Finanzieller Rahmen Ausgaben: Miete: 300 e + 200 e Kaution Essen: 175 e (115 e haben für Heike und Leona gereicht) Versicherung: 220 e oder 150 e (vorher nachfragen,

Mehr

Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende Künstler

Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende Künstler Helga Trölenberg-Buchholz Beratung für Versandhandel Dorfstr. 12 19217 Rieps Tel. 038873/338790 Mobil 0170/7388910 Mail: htb@troelenberg.com Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Cafeteria Die Cafeteria stellt sich vor

Cafeteria Die Cafeteria stellt sich vor Cafeteria Die Cafeteria stellt sich vor Vorstellung Cafeteria Unser Cafeteriateam besteht aus sechs motivierten und engagierten Mitarbeiterinnen, die sich um Ihr Wohl und Ihre Zufriedenheit bemühen. Im

Mehr

WISSEN FÜR MEHR ERFOLG. Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95

WISSEN FÜR MEHR ERFOLG. Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 BUSINESS ETIKETTE Mit Stil zu mehr Erfolg. Das Knigge Seminar bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 www.eisberg-seminare.de

Mehr

die besondere Reise zur.

die besondere Reise zur. die besondere Reise zur. Klassikwelt-Bodensee 21.05. bis 24.05.2009 Das Messe-Event für Oldtimer und Youngtimer zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Die Klassikwelt -Bodensee bietet pures Oldtimerfeeling

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Los geht s 23. Einführung 19. Kapitel 1 Sie können schon ein wenig Italienisch 25

Inhaltsverzeichnis. Teil I Los geht s 23. Einführung 19. Kapitel 1 Sie können schon ein wenig Italienisch 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 19 Über dieses Buch 19 Konventionen, die in diesem Buch verwendet werden 19 Törichte Annahmen über den Leser 20 Wie das Buch aufgebaut ist 21 Teil I: Los

Mehr

die Corporate Behavior Guideline

die Corporate Behavior Guideline 22 Büro-Bibel So wird beispielsweise von der Sekretärin des Chefs erwartet, dass sie in den Fragen der Etikette genau Bescheid weiß. Sie ist oft die Instanz im Unternehmen, die zu Rate gezogen wird, wenn

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Eine Auswahl meiner Themen, die grundsätzlich an den Werten des Unternehmens, der Unternehmenssituation. also maßgeschneidert sind.

Eine Auswahl meiner Themen, die grundsätzlich an den Werten des Unternehmens, der Unternehmenssituation. also maßgeschneidert sind. Inhalt Führungskräfte 1 Führungsstil und Führungsverhalten unternehmensgerecht 2 Führung durch richtige Delegation und Kontrolle 3 Führen nach Zielen 4 Besprechungstechnik und Entscheidungsfindung in Gruppen

Mehr

EXKLUSIV-SEMINAR +++ für die Assistenz am 29. September 2018 in Berlin

EXKLUSIV-SEMINAR +++ für die Assistenz am 29. September 2018 in Berlin +++ 14. EXKLUSIV-SEMINAR +++ für die Assistenz am 29. September 2018 in Berlin Liebe Kolleginnen, setzen Sie doch mal die Chefbrille auf! : Die Anforderungen an die Assistenz von heute haben sich rasant

Mehr

Historischer Frühstückssaal. Bellevuestraße 1, Berlin, Tel , www:

Historischer Frühstückssaal. Bellevuestraße 1, Berlin, Tel , www: Historischer Frühstückssaal Bellevuestraße 1, 10785 Berlin, Tel 030-25751105, www: info@josty-berlin.de Historie Im Historischen Frühstückssaal empfängt Sie eine faszinierende Kombination aus Geschichte

Mehr

J A H R E EVENTKALENDER JANUAR BIS DEZEMBER 2016 ACHTEN SIE AUCH AUF UNSERE AKTUELLEN ANGEBOTE IM INTERNET:

J A H R E EVENTKALENDER JANUAR BIS DEZEMBER 2016 ACHTEN SIE AUCH AUF UNSERE AKTUELLEN ANGEBOTE IM INTERNET: J A H R E EVENTKALENDER JANUAR BIS DEZEMBER 2016 ACHTEN SIE AUCH AUF UNSERE AKTUELLEN ANGEBOTE IM INTERNET: WWW.ZUM-SPESSARTTOR.DE DAS RESTAURANT FÜR UNVERGESSLICHE MOMENTE 40 Jahre SPESSARTTOR. Das ist

Mehr

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Einladung Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 13. September 2012 Neue Wege begehen Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer Anbieter für Wäschereilösungen

Mehr

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti ist eine Oase der Transformation und des Friedens. Es bietet mit 200 Gästebetten einen außergewöhnlichen Rahmen für Seminare, Workshops, Kongresse,

Mehr

Kommunikationsausbildung

Kommunikationsausbildung Kommunikationsausbildung "Das habe ich doch gar nicht so gemeint!" - "Da haben Sie mich aber falsch verstanden!" Sind Ihnen solche oder ähnliche Aussagen bekannt? Vielleicht verleitet Sie diese Äusserungen

Mehr

Einladung. Jubiläumsturnier Tanzsportgarde Plankstadt

Einladung. Jubiläumsturnier Tanzsportgarde Plankstadt Tanzsportgarde Plankstadt 2008 e.v. Hardwaldring 4, 68723 Oftersheim Einladung Jubiläumsturnier Tanzsportgarde Plankstadt Am Samstag 24.02.2018 veranstaltet die Tanzsportgarde Plankstadt 2008 e.v. zum

Mehr

Die Tischlerküche. erfolgreich gestalten, fertigen und vermarkten HANDWERK & ARCHITEKTUR

Die Tischlerküche. erfolgreich gestalten, fertigen und vermarkten HANDWERK & ARCHITEKTUR Die Tischlerküche erfolgreich gestalten, fertigen und vermarkten HANDWERK & ARCHITEKTUR Chancen in der Krise finden Das Seminarangebot von Forum Handwerk und Architektur gibt Zukunftsperspektiven Adler

Mehr

Zertifikat. Frau Inessa Wiener. Personal Image Coach (IHK) hat vom 8.3.2013 bis 18.11.2014 an dem von der TYP Akademie in Kooperation mit

Zertifikat. Frau Inessa Wiener. Personal Image Coach (IHK) hat vom 8.3.2013 bis 18.11.2014 an dem von der TYP Akademie in Kooperation mit vermittelt. absolviert. Zertifikat Limburg der IHK Limburg durchgeführten Lehrgang hat vom 8.3.2013 bis 18.11.2014 an dem von der TYP Akademie in Kooperation mit teilgenommen und alle lehrgangsinternen

Mehr

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Landjugend Berlin-Brandenburg e. V. Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Informationen zur Ausbildung Hallo ins Land, wir sind die Teilnehmenden der Ausbildung zum

Mehr

AWT Seminar.de Fördertechnik und Automatischer Warentransport

AWT Seminar.de Fördertechnik und Automatischer Warentransport AWT - Seminar Leitung: Veranstalter, Verwaltung und Kasse Peter Ziegenspeck Peter.ziegenspeck@awt-seminar.de Ansprechpartner für Kliniken: Dr. Christian Graudenz dr.christian.graudenz@awt-seminar.de Ansprechpartner

Mehr

Social Impact Studie 2010 So smart sind Österreichs Handybesitzer Wien, am 20. April 2010

Social Impact Studie 2010 So smart sind Österreichs Handybesitzer Wien, am 20. April 2010 Pressegespräch Social Impact Studie 2010 So smart sind Österreichs Handybesitzer Wien, am 20. April 2010 Gesprächspartner Ihre Gesprächspartner: Dr. Hannes Ametsreiter Generaldirektor mobilkom austria

Mehr

Kompetenztraining in DaF im Unternehmen A1

Kompetenztraining in DaF im Unternehmen A1 Kompetenztraining in Lektion 1 Kompetenzen Lesen Kompetenzen Hören Kompetenzen Sprechen Kompetenzen Schreiben - Vorstellungsgespräch - Vorstellungsgespräch - seinen Namen und sein Herkunftsland nennen

Mehr

Richtiges Benehmen Zeitgemäße Umgangsformen

Richtiges Benehmen Zeitgemäße Umgangsformen B a r b a r a K l e b Richtiges Benehmen Zeitgemäße Umgangsformen e r Der eigene Stil ist wichtig 19 Höfliche Umgangsformen haben zu allen Zeiten ihre Daseinsberechtigung, auch oder gerade in unserer hochtechnisierten

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

Maud Beetz. Der Knigge für das Bankgeschäft

Maud Beetz. Der Knigge für das Bankgeschäft Maud Beetz Der Knigge für das Bankgeschäft Maud Beetz Der Knigge für das Bankgeschäft Mit sozialer Kompetenz Imagewerte verbessern und Geschäftserfolge steigern Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten Trainer

Ausbildung zum zertifizierten Trainer Consulting Unser Leben ist das, was unsere Gedanken aus ihm machen! Ausbildung zum zertifizierten Trainer Trainer - Ausbildung, Copyright Consulting, 2012 Schaubild 1 Consulting Trainer - Ausbildung, Copyright

Mehr

AUSBILDUNGSPLAN Restaurantfachmann/-frau

AUSBILDUNGSPLAN Restaurantfachmann/-frau AUSBILDUNGSPLAN Restaurantfachmann/-frau Daten zum Lehrbetrieb Lehrbetrieb: Tel.: Anschrift : Ausbilder im Betrieb: Tel.: Tel.: Daten zum Lehrling Frau/Herr: geb. am: Tel.: Straße: PLZ, Ort: Daten zum

Mehr

*Preise pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 15,00 EUR pro Nacht

*Preise pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 15,00 EUR pro Nacht 6-Tage-Dübener-Heide (Anreise nur sonntags)* 5 Übernachtungen im komfortablen Doppelzimmer reichhaltiges Frühstücksbuffet 4x Abendessen Halbpension mit 3-Gang-Menü (3 Hauptgerichte zur Wahl) oder Buffet

Mehr

Schritte. Schritte 3/3. im Beruf. Gespräche führen: In der Kantine. 1 Was passt: Kantine oder Restaurant? Kreuzen Sie an.

Schritte. Schritte 3/3. im Beruf. Gespräche führen: In der Kantine. 1 Was passt: Kantine oder Restaurant? Kreuzen Sie an. 1 Was passt: Kantine oder Restaurant? Kreuzen Sie an. (die) Kantine (das) Restaurant... hat bis ca. 23:00 Uhr geöffnet. Hier kann man etwas zu essen kaufen und mitnehmen. Hier bedienen Kellner. Das Essen

Mehr

Informationsveranstaltung zu Talent trifft Ausbildung (TtA) in Georgsmarienhütte am 05.11.2015. Herzlich Willkommen!

Informationsveranstaltung zu Talent trifft Ausbildung (TtA) in Georgsmarienhütte am 05.11.2015. Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zu Talent trifft Ausbildung (TtA) in Georgsmarienhütte am 05.11.2015 Herzlich Willkommen! Agenda TtA Was kann ich mir darunter vorstellen? Organisation und Ablauf in der Carl-Stahmer

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Einladung zum Fortbildungs-Menü für Lehrkräfte im Rahmen der Schüleruni Nachhaltigkeit & Klimaschutz

Einladung zum Fortbildungs-Menü für Lehrkräfte im Rahmen der Schüleruni Nachhaltigkeit & Klimaschutz Einladung zum Fortbildungs-Menü für Lehrkräfte im Rahmen der Schüleruni Nachhaltigkeit & Klimaschutz Thema: Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Ernährung Montag, 27. Februar 2012, 15:00 bis ca. 19:00

Mehr

Level 5 Überprüfung (Test A)

Level 5 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Mehr

Professionelle Kommunikation im Internet. Seminar für Fach- und Führungskräfte. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG

Professionelle Kommunikation im Internet. Seminar für Fach- und Führungskräfte. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG E-MAIL ETIKETTE Professionelle Kommunikation im Internet. Seminar für Fach- und Führungskräfte. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 Frank

Mehr

Stichwortverzeichnis. Computer 157 f. Diebstahl 236 f. Diphthonge 25 Dolmetscher 223, 235 Doppelbuchstaben 24, 33 Doppellaute 25 f.

Stichwortverzeichnis. Computer 157 f. Diebstahl 236 f. Diphthonge 25 Dolmetscher 223, 235 Doppelbuchstaben 24, 33 Doppellaute 25 f. Stichwortverzeichnis A Adjektive 53 f. Steigerung 127 f. Akzente 35, 92 allergisch sein 100, 221 Alphabet 23 Aussprache 23 ankommen 188 anprobieren 120 Anrede 55 Anwalt 235 Anzeige erstatten 237 Apotheke

Mehr

kennenlernen und ausprobieren.

kennenlernen und ausprobieren. kennenlernen und ausprobieren. das schnupperpraktikum Bei aldi süd dein Blick in die Welt des handels. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Mach dir dein eigenes Bild von ALDI

Mehr

The value partner. Seminare

The value partner. Seminare The value partner Seminare > 1 Die Seminare im advacon Seminarcenter Wir bieten in unserem Haus in Asslar die unten aufgeführten offenen Seminare für Sie an. Haben Sie Interesse? Wir freuen uns auf Ihre

Mehr